The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1492
2017-04-30 23:41:06
Konrad Botho:
Mainz Peter Schöffer 6 März Type 1 2 4 7 8 9, 1492. Einspaltiges Original-Inkunabelblatt mit mehreren Figuren- und Wappenholzschnitten der Schlacht von "MCXV (zwischen) hertoge luder van sassen und bischop reynert van halverstad und greve hermen van arneßborch" auf Vorder- und Rückseite. Blatt fleckig. Blatt mit Marginalien der Zeit. Blattgröße: 20,3 x 28,4 cm. Incunabula text woodcut leaf. Blatt aus dem letzten großen Holzschnitt-Werk von Peter Schöffer. Das Werk beinhaltet die Chronik des Landes Niedersachsen in niederdeutscher Sprache. Der Verfasser Botho, auch Bote genannt, schildert den historischen Ablauf der Herkunft der Sachsen, ihrer Herrschergeschlechter, Kriege, Eroberungen und Städtegründungen. Die Holzschnitte werden dem "Meister WB" zugeordnet.
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-30 23:41:06
Konrad Botho
Mainz, Peter Schöffer, 6. März, 1492. Einspaltiges Original-Inkunabelblatt mit zwei Holzschnitten (11,5 x 13,2 cm) mit den Ansichten von "Olenborch" und "Mekelenborch". Diese Teilansichten der Städte Mecklenburg und Oldenburg zeigen ein Stadttor und dahinterliegende Häuser. Klarer Abdruck auf festem Papier. Im Rand etw. fingerfleckig und zwei kl. Einrisse im Rand. Blattgröße: 21 x 29 cm. Marginalien der Zeit. Incunabula text woodcut leaf. Blatt aus dem letzten großen Holzschnitt-Werk von Peter Schöffer mit einer frühen Stadtansicht. Das Werk beinhaltet die Chronik des Landes Niedersachsen in niederdeutscher Sprache. Der Verfasser Conrad Botho, auch Bote genannt, schildert den historischen Ablauf der Herkunft der Sachsen, ihrer Herrschergeschlechter, Kriege, Eroberungen und Städtegründungen. Die "Cronecken" versucht regionalsächsische und lokal-städtische Geschichtsinteressen zu einer (nieder)sächsischen Geschichtsidentität zu verbinden. (Brigitte Funke 2001, Veröffentlichungen aus dem Stadtarchiv und der Stadtbibliothek Bd 48, Braunschweig) Die Holzschnitte werden von R. W. Fuchs dem "Meister WB" zugeordnet, während Cornelia Fischer in diesem Zusammenhang den "Meister der Sebastianslegende" als Holzschneider nennt. (Fuchs, Archiv für Geschichte des Buchwesens 1960; Schneider, Peter Schöffer: Bücher für Europa 2003, 92) Die Legende für die Stadt Oldenburg beginnt mit dem Text: "Oldenborch is geheten na wendescher tungen Stargarde unde is de ende der wendesche lant unde licht in wigarten in dat westen des mers dat dar het de Belt ..." und die der Stadt Mecklenburg: "To … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Germany]
2017-04-30 23:41:06
Konrad Botho:
Mainz Peter Schöffer 6 März Type 1 2 4 7 8 9, 1492. Einspaltiges Original-Inkunabelblatt mit einem halbseitigen Holzschnitt auf festem und klanghellen Papier. Blatt mit einem kleinem Eckabriss und im Randbereich gering fleckig. Wasserzeichen: Ochsenkopf mit Kreuzstandarte. Blattgröße: 20,8 x 28,4 cm. Incunabula text woodcut leaf. - - - Der Holzschnitt zeigt ein Pferdegespann nebst Pferdeführer und der frühen Darstellung eines mittelalterlichen Wagens. Die im Wagen sitzende Reisende hält in seinen Händen ein Wagenmodell. An der Seite des Gefährts ist ein Schild mit dem Bild eines geschlossenen Wagen dargestellt. Blatt aus dem letzten großen Holzschnitt-Werk von Peter Schöffer. Das Werk beinhaltet die Chronik des Landes Niedersachsen in niederdeutscher Sprache. Der Verfasser Botho, auch Bote genannt, schildert den historischen Ablauf der Herkunft der Sachsen, ihrer Herrschergeschlechter, Kriege, Eroberungen und Städtegründungen. Die Holzschnitte werden dem "Meister WB" zugeordnet.
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-30 23:41:06
Konrad Botho:
Mainz Peter Schöffer 6 März Type 1 2 4 7 8 9, 1492. Einspaltiges Original-Inkunabelblatt mit Wappenholzschnitt und einem Holzschnitt (12,5 x 11,2 cm) mit der Ansicht von "Sweryn". Diese Teilansicht der Stadt Schwerin zeigt den Bau eines Stadttores nebst Kran und zwei Bottichen mit "Speis". Klarer Abdruck auf festem Papier. Im Rand etw. fingerfleckig und zwei kl. Einrisse im Rand. Blattgröße: 21 x 29 cm. Marginalien der Zeit. Incunabula text woodcut leaf. Blatt aus dem letzten großen Holzschnitt-Werk von Peter Schöffer mit einer frühen Stadtansicht. Das Werk beinhaltet die Chronik des Landes Niedersachsen in niederdeutscher Sprache. Der Verfasser Conrad Botho, auch Bote genannt, schildert den historischen Ablauf der Herkunft der Sachsen, ihrer Herrschergeschlechter, Kriege, Eroberungen und Städtegründungen. Die "Cronecken" versucht regionalsächsische und lokal-städtische Geschichtsinteressen zu einer (nieder)sächsischen Geschichtsidentität zu verbinden. (Brigitte Funke 2001, Veröffentlichungen aus dem Stadtarchiv und der Stadtbibliothek Bd 48, Braunschweig) Die Holzschnitte werden von R. W. Fuchs dem "Meister WB" zugeordnet, während Cornelia Fischer in diesem Zusammenhang den "Meister der Sebastianslegende" als Holzschneider nennt. (Fuchs, Archiv für Geschichte des Buchwesens 1960; Schneider, Peter Schöffer: Bücher für Europa 2003, 92) Die Legende lautet: "De hertoge hinrick de lauwe de over toch alle wendesche lant mit swerde und mit fuere und vorbrande de borge alle mekelenborch do bbyn und sloch syne here by dem slote upp der warnaw by kessyn by rostke int osten dotoch ni … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-30 23:41:06
Konrad Botho:
Mainz Peter Schöffer 6 März Type 1 2 4 7 8 9, 1492. Einspaltiges Original-Inkunabelblatt mit Figuren- und Wappenholzschnitten und einem Holzschnitt (12,5 x 11,2 cm) mit der Ansicht von "Embeke". Diese Teilansicht der Stadt Einbeck zeigt den Bau eines Stadttores nebst Kran und Bottichen mit "Speis". Klarer Abdruck auf festem Papier. Im Rand etw. fingerfleckig und wenige kl. Einrisse im unteren Rand. Blattgröße: 21 x 29 cm. Marginalien der Zeit. Incunabula text woodcut leaf. Blatt aus dem letzten großen Holzschnitt-Werk von Peter Schöffer mit einer frühen Stadtansicht. Das Werk beinhaltet die Chronik des Landes Niedersachsen in niederdeutscher Sprache. Der Verfasser Conrad Botho, auch Bote genannt, schildert den historischen Ablauf der Herkunft der Sachsen, ihrer Herrschergeschlechter, Kriege, Eroberungen und Städtegründungen. Die "Cronecken" versucht regionalsächsische und lokal-städtische Geschichtsinteressen zu einer (nieder)sächsischen Geschichtsidentität zu verbinden. (Brigitte Funke 2001, Veröffentlichungen aus dem Stadtarchiv und der Stadtbibliothek Bd 48, Braunschweig) Die Holzschnitte werden von R. W. Fuchs dem "Meister WB" zugeordnet, während Cornelia Fischer in diesem Zusammenhang den "Meister der Sebastianslegende" als Holzschneider nennt. (Fuchs, Archiv für Geschichte des Buchwesens 1960; Schneider, Peter Schöffer: Bücher für Europa 2003, 92) Die Legende lautet: "Be van Embeke (Einbeck) horden deru greven van dassel de wolde se beschatten dp kemen de van embecke un geven sich under den groten hertogen albrecht to brunszwick (Braunschweig) de nam dat in unde wart … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-30 23:41:06
Konrad Botho
Mainz Peter Schöffer. Historische Ortsansicht. Holschnitt, 1492. 13,5 x 11,7 cm (Darstellung) / 26,5 x 19 cm (Blatt). Aus: Konrad Botho, Cronecken der Sassen (Mainz: Peter Schöffer 1492). - Oberhalb der Darstellung betitelt. Darunter niederdeutscher Chronik-Text. - Verso niederdeutscher Text mit idealisierter Ansicht. - Idealisierte Darstellung von Stadttor und Stadt. Flankiert von einem Bischof und einem weltlichen Fürsten. - Verso weiterer Holzschnitt mit einer Ansicht von "Mekelenborch" (slawische Burg Mecklenburg bei Dorf Mecklenburg südlich von Wismar). - Blatt partiell schwach angeschmutzt und kleinem Ausriss im linken Rand. Verso Reste alter Montierung und Marginalie mit Buntstift. Dem Alter entsprechend guter Zustand. Sprache: Deutsch
Bookseller: GALERIE HIMMEL [Dresden, Germany]
2017-04-29 15:01:21
SOUS LA DIRECTION DE ERNEST LAVISSE
1492. TALLANDIER. 1982. In - 8.Carr. Reli. Bon tat. Couv. convenable. Dos satisfaisant. Intrieur frais. 470 + 433 + 441 + 452 + 480 + 494 pages - signets conservs dans les 6 tomes - ornements dors sur les plats - titre + auteur dors sur le dos - contre plats marbrs - nombreuses illustrations en noir et blanc hors texte - tranches de tte dores - illustrations en noir et blanc en frontispice. Tome 1 : le christianisme les barbaes mrovingiens et carolingiens IIIE Sicle 987 par Charles Bayet, Arthut Kleinclausz et Christian Pfister + prface de Marc Blancpain - Tome 2 : le premiers captiens 978 - 1137 par Achille Luchaire - Tome 3 : Philippe Auguste et son temps 1137 - 1226 par Achille Luchaire - Tome 4 : Saint Louis Philippe Le Bel et les derniers captiens directs 1226 - 1338 par Charles Victor Langlois - Tome 5 : les premiers valois et les dbuts de la guerre de cent ans 1328 - 1422 par Alfred Coville - Tome 6 : Charles VII Louis XI et la minorit de Charles VIII 1422 - 1492 par Charles Petit Dutaillis.
Bookseller: Le-Livre.Com
2017-04-29 12:36:21
Kubasta, Vojtech
Prague: Artia. Aufklappbild in einer Mappe, die drei Schiffe des Christoph Kolumbus, mit denen er 1492 Amerika entdeckte, gezeichnet von Vojtech Kubasta, OHLWd., Deckel beidseitigt mit farbigen Bilder, auf Vorderdeckel mit beweglichem Bild des Ruders, innen mit beweglichen Bildern und Figuren; 22,5 x 32,5 cm, Deckel leicht bestoßen, mitten in der Falte leicht eingerissen, sonst unbeschädigt, sehr schön erhalten. [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: Antikvariat Valentinska [Praha, Czech Republic]
2017-04-29 12:36:21
Kubasta, Vojtech
Prague: Artia Aufklappbild in einer Mappe, die drei Schiffe des Christoph Kolumbus, mit denen er 1492 Amerika entdeckte, gezeichnet von Vojtech Kubasta, OHLWd., Deckel beidseitigt mit farbigen Bilder, auf Vorderdeckel mit beweglichem Bild des Ruders, innen mit beweglichen Bildern und Figuren; 22,5 x 32,5 cm, Deckel leicht bestoßen, mitten in der Falte leicht eingerissen, sonst unbeschädigt, sehr schön erhalten.Versand D: 9,00 EUR Pop-up books, Pop-up-Bücher, Vojtech Kubasta
Bookseller: Antikvariát Valentinská
2017-04-27 10:08:53
De la Pezuela, Jacobo
231 pp. volume on the Spanish Antillean islands, the majority of the text focused on Cuba, with a detailed description of the island's climate, land and water features, geology, flora, and fauna, an extensive history of Cuba from the First through Fifth Epochs, covering the time from its discovery by Columbus in 1492 through colonization, occupation, reform, and war, and a topographical description with profuse statistics on each jurisdiction of the island, followed by a brief chapter on the island of Puerto Rico, with information on its climate, land and water features, goelogy, and history, index. Scattered illustrations throughout including maps, full-page portraits of important figures, and engraved views. Minor foxing. 4to. New cloth boards, title stamped to spine. Madrid (Rubio, Grilo y Vitturi) 1871. From the series Crónica General de España, Sea Historia Ilustrada y Descriptiva de Sus Provincias. Scarce institutionally.
Bookseller: F.A. Bernett Books
Check availability:
2017-04-26 07:52:54
Alanus de Rupe:
Augsburg Anton Sorg Type 3 und 4, 1492. Einspaltiges, 25-zeiliges O-Inkunabelblatt auf festem Papier mit hälftigem Wasserzeichen. Blatt im Rand etwas fingerfleckig. Blattgröße: 13,5 x 19 cm. Rar!
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-23 19:36:44
SOTTO MAIOR, António da Cunha Pereira de (1827-1883).
1492. Lisboa, Imprensa Nacional, 1877-1881. Tres volúmenes en 4to.; 3 hs., 334 pp., 1 h. + 3 hs., 391 pp. + 2 hs., 287 pp., 2 hs. Con un mapa plegado, aparte, litografiado en color, de los Estados Unidos en 1877. Encuadernación uniforme en media piel fina, de la época.
Bookseller: Hesperia Libros
2017-04-23 08:44:20
Boccaccio, Giovanni di
Sarkowski 186 D. Mit den Holzschnitten der venizianischen Ausgabe von 1492 und Initialen. Original-Halbpergamentband mit Goldprägung und Ganzrotschnitt, 415 S.. Erschien in 825 nummerierten Exemplaren. Hier Nr. 352. Jubiläumsausgabe zum 600. Geburtstag des Dichters. Übersetzt von Albert Wesselski. Einband oben leicht gedunkelt, sonst sehr gut. Insel-Verlag, Inselverlag, Buchkunst, Bibliophilie, Pressendrucke, Vorzugsausgabe
Bookseller: Versandantiquariat [Germany]
2017-04-23 02:52:24
Herzfeld, Marie (Hrsg.)
I.Serie: Band I: Francesco Matarazzo, Chronik von Perugia 1492-1503 - Halbpergament 1910, 260 Seiten, Abbildungen auf Tafeln, Einband an den Rändern etwas bestoßen, leicht abgegriffen, innen gut und sauber Band II: Francesco Petrarca, Brief an die Nachwelt, Gespräch über die Weltverachtung, von seiner und vieler Leute Unwissenheit - Halbleder 1910, 198 Seiten, Abbildungen, gutes sauberes Buch Band III: Enea Silvio Piccolomini, Briefe - Halbpergament (wahrscheinlich privater Einband) 1911, 286 Seiten, gutes sauberes Buch Band IV: Alfonso I. Ferrante I. von Neapel, Schriften von Antonio Beccadelli, Tristano Caracciolo, Camillo Porzio - Halbpergament 1925, LXV, 324 Seiten, Abbildungen auf Tafeln, verlagsneues Buch Band V: Luca Landucci, Ein florentinisches Tagebuch 1450-1516 I - Halbleder 1912, XV, 246, Abbildungen auf Tafeln, Einband am Rücken geplatzt und abgegriffen, teilweise vom Buchblock gelöst, 1. Lage lose, innen sauber Band VI: Luca Landucci, Ein florentinisches Tagebuch 1450-1516 II - Halbpergament 1913, 390 Seiten, Abbildungen auf Tafeln, Einband an den Rändern etwas bestoßen, sonst gut und sauber Band VII: Piercandido Decembrio, Leben des Filippo Maria Visconti und Taten des Francesco Sforza - Halbpergament 1913, 118 Seiten, Abbildungen auf Tafeln, Pergament etwas fleckig sonst gutes und sauberes Buch Band VIII: Stefano Infessura, Römisches Tagebuch - Halbpergament 1913, 278 Seiten, Abbildungen auf Tafeln, Einband an den Rändern etwas bestoßen, Pergament am Rücken ca. 1cm aufgeschabt, gutes und sauberes Buch Band X: Alessandra Macinghi Negli Strozzi, Briefe - Halbp … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Besuchow Versandantiquariat [Germany]
2017-04-21 13:43:37
Colón, Cristóbal.
Ejemplar No. 557 / 600. 31.5cm x 23.3cm. IX, 183 pages. With absolutely beautiful illustrations. Original Hardcover. Excellent condition with only minor signs of external wear. Short Synopsis: Having convinced the King and Queen of Spain to finance his voyage, Christopher Columbus departed mainland Spain on August 3, 1492. He quickly made port in the Canary Islands for a final restocking and left there on September 6. He was in command of three ships: the Pinta, the Niña, and the Santa María. Although Columbus was in overall command, the Pinta was captained by Martín Alonso Pinzón and the Niña by Vicente Yañez Pinzón. (Latinamericanhistory).
Bookseller: The Time Traveller's Bookshop [IE]
2017-03-08 19:15:19
GREGORIUS A VULPE (editor).
Venice: Bonetus Locatellus, for Octavianus Scotus, 1492. 5th Edition. Hardcover. Folio - over 12 - 15" tall. 20 December 1492. Folio (306 x 208 mm). [1], 6, [1], 136, 50, [1] leaves. Signatures: a8, a-r8, A-E8 F-G6 (-G6), lacking final blank only. Printer's device on G5v, colophon on G4r reading "Impressum Venetus per Bonetum Locatellum Bergomensem iussu & expensis nobilis viri Octaviani Scoti ciuis Modoetiensis. Anno intemerate Virginis partus 1493 tertiodecimo kalendas Januarias..." [= 20.XII.1492]. Unrubricated. Leaves r1-2 misbound after r4. 19th-century three-quarter vellum over pastepaper boards, spine titled in ink, red sprinkled edges (little soiling to boards). Internally very little browned, neat contemporary ink annotations and markings to several pages (somewhat faded and blurred), a few paper repairs to lower blank margin of leaves G3-5.Hain 1872; Goff A1146; Klebs 116.5; GW 02682; ISTC ia01146000; USTC 999321. FIFTH EDITION. Articella was the name given to the early printed editions of a variety of medical texts, chiefly by Galen and Hippocrates, which formed the basis of lectures at the medical school of Salerno in the twelfth century and. The Articella grew around a synthetic exposition of classical Greek medicine written in Baghdad by physician and polyglot Hunayn bin Ishaq, also known as Ioannitius. His synthesis was in turn based on Galen's Ars Medica (Techne iatrike) and thus became known in Europe as Isagoge Ioannitii ad Tegni Galieni (Hunayn's Introduction to the Art of Galen). In the mid-13th century, the emergence of formal medical education in seve … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Milestones of Science Books [Germany]
2017-03-05 11:59:37
GRITSCH, Johannes
(Lyon, Johannes Trechsel, 1492). ____ Ces sermons de Gritsch eurent un grand succès, à la fin du XVème siècle et ont été édités plus d'une vingtaine de fois. Il s'agit ici d'une réimpression très fidèle de l'édition de 1489 chez le même éditeur. Johannes Trechsel a été probablement chef d'atelier du second imprimeur de Lyon, Nicolaus Philippi. Après sa mort, il épousa sa veuve et reprit son matériel d'impression. Son premier livre connu date de 1488-1489. Il publia trois édition des "Quadragesimales" de Gritsch en 1489, 1492 et 1495. Il manque à cet exemplaire les deux derniers feuillets (soit 3 pages imprimées et une page blanche). Bien qu'il manque le colophon de cet exemplaire, il s'agit avec certitude de l'édition de 1492. Elle est identique à l'exemplaire numérisé de la Bayerische Staatsbibliothek. Par ailleurs le British Museum catalogue décrit des différences pour le début du texte de la table et pour l'incipit entre ces trois éditions. Toutes les initiales ont été peintes en rouge ou bleu, à la place qui leur a été réservé. Complet du feuillet I8 qui est blanc. Texte sur deux colonnes. Aucun exemplaire en Amérique du Nord, 3 exemplaires en France (Ajaccio BM; Bourg-en-Bresse BM; Paris Capucins, incomplet). BMC VIII, 293. GW 11557. ISTC ig00505500. *****. In-4. [195 x 130 mm] Collation : (248) ff. (sur 250), [a8, b10, c-g8, g10, h-zA-G8, H4] Vélin, dos à nerf. (Reliure du XIXe.).
Bookseller: Hugues de Latude
2017-02-12 09:14:00
Maximilian I:
[Augsburg, Ratdolt, ] 1492 - 4°. 6 n.n. Bl. In losen Bogen in neuer Leinwandkassette mit Deckeltitel. Zehancker 1553. - Coll (U) 1022. - Voull (B) 316- - Sack (Freiburg) 2395- -Prokop 1896- - BMC II 386. - BSB-Ink C-533. - Goff M388. - Einer von mehreren Drucken, die sowohl in Lateinisch wie in Deutsch erschienen sind. - In der Schrift wird der Versuch der Eheschliessung zwischen Maximilian I mit Anne de Bretagne begründet, um so an die Spitze der Gegner des französischen Hofes zu gelangen. Das misslang: Charles VII heiratete die Umworbene selbst. Die Schrift war in erster Linie zur Verbreitung in der Niederlande gedacht, um Stimmung gegen die Franzosen zu machen. - Erstes und letztes Blatt leicht fleckig. Das letzte Blatt mit gelöschtem Stempel. Sonst sauberes, breitrandiges Exemplar. - Provinienz: Aus dem Nachlass Sammlung Ludwig Bertalot.
Bookseller: Daniel Thierstein
Check availability:
2017-01-31 12:51:50
Hans Kraemer
Zustand: Buch ist dem Alter entsprechend gut erhalten. Keine Risse oder fehlenden Seiten. Lediglich vergilbt mit Altersfleken und am Einband abgegriffen sowie einer persönlichen Widmung. Weltkarte ist etwas eingerissen. Inklusive faksimile des ersten Berichts Cristobal Colons (Kolumbus) über die Entdeckung Amerikas. Im Jahr 1492. + Weltkarte Genaueres siehe beigefügte Fotos.
Bookseller: Kohunlich [Germany]
2017-01-12 13:25:49
Marguerite de Navarre. Marguerite de Valois, Royne de Navarre / Margarete von Angoulême, Margarete von Navarra, Margarete von Valois. Gruget, Claude (Hrsg.)
(XXXII) + 726 Seiten, Pergament-Einband auf 3 Bünden, im 16 Sedez- Format, 12,5 x 8,5 cm. Einband wellig und mit Rückennummer und (unleserlichen) Rückenbeschriftung. Bogenzählung: à + è a-z A-Z. Die erste 2 Bögen mit Farb-Abklatsch danach ab Seite 1 (Bogen a) sauberes Druckbild. Letzten 30 Seiten fleckig, vermutlich durch Feuchtigkeits-Schaden. Aufbau: Titel (I) Widmung und Vorwort (III bis V): A.TRESILLUSTRE ET TRESVERTUEUSE Princesse: madame Jeanne de Foix, Royne de Navarre, Claude Gruget, son tres-humble seruiteur, desire salut & felicietè. Table (VI- XIV) -Sonet L. Passerat Troien (XIV) Prolgue (XV bis XXXI) - Sonet:PAR I.Venzov (XXXII) Premier nouvelle (1) septanteuniesine (716). Margarete von Angoulême (franz. Marguerite de Navarre oder Marguerite d Angoulême), auch Margarete von Navarra, Margarete von Valois oder Margarete von Frankreich. (1492-1549). Schwester des französischen Königs Franz I. Sie war eine humanistisch geprägte Frau die mit den Lutheranern und Reformierten sympathisierte aber aus Rücksicht auf ihren Bruder nicht konvertierte. Vorlage zu dieser Novellen-Sammlung war, wie im Prolog erwähnt, das Decamerone Boccaccios und war sicherlich auch für 100 Geschichten anlegt, doch verstarb die Autorin vor der Fertigstellung. Es existieren 19 Manuskripten des Heptameron. Die zeitgenössischen gedruckten Ausgaben erschienen fast zehn Jahre nach dem Tod Marguerites. 1558 gab ihr früherer Sekretär, Pierre Boaistuau, eine Novellensammlung heraus, allerdings mit nur 67 Erzählungen, in willkürlicher Reihenfolge, ohne den Namen ihrer Verfasserin und ohne Rahmenhandl … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat [Germany]
2017-01-04 19:25:51
Goller, Hedwig
Scherenschnitt: 16 x 15 cm, Passe Partout Schrägschnitt 20 x 20 cm Blatt 50 x 35 cm. Von der Künstlerin handschriftlich mit Titel versehen, datiert und signiert. Dieses Blatt ist kein Druck sondern der originale Scherenschnitt, aufgezogen auf Papier. Ein Unikat! Auf Wunsch kann der Schnitt auch gerahmt geliefert werden. Aphrodite, du zyprische Göttin im Hain von Idalium, gib, dass uns Eintracht wohne im Schlafgemach und allen Räumen, Frieden weile im Haus und die schützenden Geister. Fern sollen bleiben die mürrischen Mienen von Sorge u. Zwietracht. Dass ein freundlicher Friede mir die Hausgötter pfleget... Feierlich will ich für dich Dankfeste halten nun hier! Nicolo Arco, 1492 - 1547. Ital. Dichter der Reaissance Burg Arco / Gardasee.
Bookseller: Versandantiquariat
2016-12-31 09:29:04
AACHEN:
kolorierter Holzschnitt aus Conrad Botho, Croneken der Sachsen (Sassen) b. Peter Schöffer in Mainz, 1492, 13,5 x 13 Seltener früher (erster?) gedruckter Holzschnitt der Stadt Aachen.
Bookseller: Antiquariat Norbert Haas [Bedburg-Hau, Germany]
2016-12-15 22:29:39
Petrus Lombardus.
Fol. 265 nn. Bll. (mit dem weißen Bl. 125 u. ohne das letzte weiße Got. Type, 2 Spalten, 55-57 bzw. 70 Zeilen mit zahlr. Initialspatien u. einer Holzschn.-Druckermarke), Restaur. Einband unter Verwendung des blindgepr. Schweinsldr.-Rückens des 16. Jhds. mit zwei alten handschriftl. Rückenschildchen (Lombardi, Sententia bzw. Ao. 1492). Äußerst seltene Druck-Variante von Petrus Lombardus Hauptwerk aus der Offizin des Nikolaus Kessler in Basel, von dem insgesamt elf Drucke (1486-1510) dieses Werkes bekannt sind. - Vorliegendes Exemplar mit dem Kolophon und der Holzschn.-Druckermarke auf Bl. Q6v: [...] Impensis atq[ue] singulari opera Nicolai Keslers ciuis Basilieen[sis] [...] Anno incarnationis d[omi]ni post milesimu[m] quaterq[ue] centesimu[m] nonagesimosecundo. Duodecimo vero kal[e]n[das]. Martij. - Der in der Lombardei geborene Lombardus (gest. 1164) studierte in Bologna, Reims und Paris. 1159 wurde er Bischof von Paris. - Sein vorliegendes Hauptwerk ward unzähligemale kommentiert und behauptete bis auf die Reformation ein fast klassisches Ansehen. In ihm erscheint zum erstenmal im Abendlande die Dogmatik zusammengeschlossen als ein systematisches Ganzes. Ihren Stoff bilden die Aussprüche der Kirchenväter, die dann unter Widerlegung der verschiedenen Einwendungen wissenschaftlich begründet werden sollen. Dies ist die Methode der Sententiarier geblieben. - Einband (bes. Kanten) bestoßen u. etw. berieben bzw. fleckig. Titel mit längerem Eintrag u. Besitzvermerk aus dem Jahre 1598. Vereinzelt alte Marginalien bzw. Anstreichungen. Tlw. schwach gebräunt, fleckig bzw. wasserrandi … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes
2016-12-15 19:36:38
24 x 18 cm, 8 x 7 cm, Min. fleckig, gutes Exemplar. Originalblatt m. 2 altkolorierten Holzschnitten aus: Hieronymus Der Altvätert Leben und Beispiele gedruckt von Anton Sorg in Augsburg 1492. Der erste Holzschnitt zeigt wie Macharius das Mordopfer als Entlastungszeugen für einen zu unrecht als Mörder beschuldigten Mann zum Leben erweckt und befragt. Interessantes Bildmotiv mit Justiz- und Totentanzcharakter! Hain 8607 - Abb. Schreiber IV, 916/917.
Bookseller: antiquariat peter petrej
2016-12-10 22:54:27
1492. (Insieme con:) Harrisse, H., Biblioteca Americana.. Additions, Paris, Tross, 1872 (edizione originale). Due volumi in 4to ben legati in mezzo zigrino rosso, titoli in oro, tagli superiori dorati. Bellissima copia di bella edizione su carta forte.
Bookseller: Libreria Govi Alberto
2016-12-08 13:50:22
Robertus Caracciolus de Licio
Reutlingen: Michael Greyff, 1492. 4to (21 x 15 cm). 230 unn. lvs. Contemporary undecorated half pigskin over bevelled beech boards, remains of central clasp, fragments from a 13th-century theological text or biblical commentary used for pastedowns and spine lining. Spine with 3 raised bands. Printed in 2 columns. 50-51 lines to the page. Capital spaces, without guide letters. Main work of the "prince of preachers" the Fransiscan Caracciolus of Lecce - Incunable in an attractive contemporary binding from the Furstenberg collection. Very good antiquarian condition. Few leaves slightly browned, some scattered stains and lower margin of a number of leaves with water stain. But a well-preserved copy of a rare incunable in an attractive contemporary binding from a well known collection. For a full description and more images please visit: www.zaalbooks.nl .
Bookseller: Zaal Books [Netherlands]
Check availability:
2016-11-10 17:20:05
ALEXANDRE VI BORGIA
Charte originale d'Alexandre VI (Rodrigo Borgia), père de César et de Lucrèce Borgia, pape de 1492 à 1503. Sur parchemin. Datée de Rome, le 29 juin 1497. Authentifiée par la bulle de plomb gravée à son nom appendue par des cordelettes. Dans cette bulle adressée à l'archevêque de Bologne, Giuliano della Rovere (le futur pape Jules II), le pape octroie un canonicat au père Gasparo di Caldarino, prêtre de Bologne.
Bookseller: Librairie Ancienne Denis
2016-10-24 21:24:29
Ardoynis, Santes de.
1492. Folio (420 x 280 mm). (4), 101, (1) ff. Later calf with gold- and blind-tooling. First edition of a work on poisons, compiled by Sante Arduino (or Ardoini) of Pesaro. "[T]he elaborate compendium on poisons in eight books which Sante Ardoini of Pesaro compiled in the years, 1424-1426, from Greek, Arabic and Latin works on medicine and nature, and which was printed at Venice in 1492, and at Basel in 1518 and 1562. ... Although Ardoini quotes previous authors at great length, his work is no mere compilation, since he does not hesitate to disagree with such medical authorities of Peter of Abano and Gentile da Foligno, and refers to his own medical experience or observation of nature at Venice and to what fisherman or collectors of herbs have told him. He also seems to have known Arabic, and his occasional practice of giving the names of herbs in several Italian dialects is of some linguistic value" (Thorndike). Arduino makes extensive use of the works by Avicenna (Ibn Sina), who "held a high place in Western European medical studies, ranking together with Hippocrates and Galen as an acknowledged authority" (Weisser). Among the numerous other sources he used are Galen, Avenzoar (Ibn Zuhr), Rasis (al-Razi), Andromachus, Albucasis (Al-Zahrawi), Serapion the Younger and Dioscorides. - A very good copy, with only a few marginal waterstains. Binding slightly rubbed along the extremities and with a few scratches on boards. Hain-Copinger 1554. Goff A-950. Ohly-Sack 233. Walsh 2186. Proctor 4963. BMC V, 403. GW 2318. Thorndike III, 545. ISTC ia00950000.
Bookseller: Antiquariat Inlibris
2016-10-19 18:51:54
Cologne: Heinrich Quentell, [1492]. n. Exuberantly rubricated, this charming volume combines two timeless works of commentary on church liturgy and hymnody. In the Middle Ages, the term "sequentia" (from the Latin word for "follow") came to refer to the portion of the Mass just following the Alleluia. The use of the term was formalized as a result of the work of Notker the Stammerer (ca. 840-912), who referred to these texts as "sequentiae" in his "Liber Hymnorum." There were different sequences for different Sundays and feast days, and different tropes for different church seasons. Commentaries on the grammar, vocabulary, and composition of "sequentiae" by various scholars and church officials were collected into anonymous volumes such as this one, which would have been used in training priests and deacons. The "Textus" is bound with a work of similarly collected commentaries, this time on church hymns. Sometimes ascribed to Hilarius Aurelianensis (ca. 1075-1140), the commentaries in "Expositio" provide hymn paraphrases and suggestions on when and how to use various hymns in the liturgy. Our book was produced by one of a family of printers whose presence in Cologne stretched from 1479-1556. Heinrich Quentell, who printed a very wide range of works from 1479-1501, was especially prolific even late in his life: the British Museum Catalogue lists no fewer than 25 books assigned certainly or conjecturally to the penultimate year of his operation. Although he occasionally published classical works, Quentell clearly had a predilection for theology and metaphysics. Here, both wor … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Phillip J. Pirages Fine Books and Mediev
Check availability:
2016-10-19 18:51:54
Bookseller: Phillip J. Pirages Fine Books and Medieval Manuscripts [U.S.A.]
Check availability:
2016-09-19 06:14:22
Petrus Lombardus.
Basel, Nikolaus Kessler, 1492. Fol. 265 nn. Bll. (mit dem weißen Bl. 125 u. ohne das letzte weiße; Got. Type, 2 Spalten, 55-57 bzw. 70 Zeilen mit zahlr. Initialspatien u. einer Holzschn.-Druckermarke), Restaur. Einband unter Verwendung des blindgepr. Schweinsldr.-Rückens des 16. Jhds. mit zwei alten handschriftl. Rückenschildchen („Lombardi, Sententia“ bzw. „Ao. 1492“). Äußerst seltene Druck-Variante von Petrus Lombardus‘ Hauptwerk aus der Offizin des Nikolaus Kessler in Basel, von dem insgesamt elf Drucke (1486-1510) dieses Werkes bekannt sind. - Vorliegendes Exemplar mit dem Kolophon und der Holzschn.-Druckermarke auf Bl. Q6v: „[...] Impensis atq[ue] singulari opera Nicolai Keslers ciuis Basilieen[sis] [...] Anno incarnationis d[omi]ni post milesimu[m] quaterq[ue] centesimu[m] nonagesimosecundo. Duodecimo vero kal[e]n[das]. Martij“. - Der in der Lombardei geborene Lombardus (gest. 1164) studierte in Bologna, Reims und Paris. 1159 wurde er Bischof von Paris. - Sein vorliegendes Hauptwerk „ward unzähligemale kommentiert und behauptete bis auf die Reformation ein fast klassisches Ansehen. In ihm erscheint zum erstenmal im Abendlande die Dogmatik zusammengeschlossen als ein systematisches Ganzes. Ihren Stoff bilden die Aussprüche der Kirchenväter, die dann unter Widerlegung der verschiedenen Einwendungen wissenschaftlich begründet werden sollen. Dies ist die Methode der Sententiarier geblieben“. - Einband (bes. Kanten) bestoßen u. etw. berieben bzw. fleckig. Titel mit längerem Eintrag u. Besitzvermerk aus dem Jahre 1598. Vereinzelt alte Marginalien bzw. Anstreichungen. Tlw. … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes [Austria]
2016-09-19 06:14:22
Petrus Lombardus.
Basel, Nikolaus Kessler, 1492. Äußerst seltene Druck-Variante von Petrus Lombardus‘ Hauptwerk aus der Offizin des Nikolaus Kessler in Basel, von dem insgesamt elf Drucke (1486-1510) dieses Werkes bekannt sind. - Vorliegendes Exemplar mit dem Kolophon und der Holzschn.-Druckermarke auf Bl. Q6v: „[.] Impensis atq[ue] singulari opera Nicolai Keslers ciuis Basilieen[sis] [.] Anno incarnationis d[omi]ni post milesimu[m] quaterq[ue] centesimu[m] nonagesimosecundo. Duodecimo vero kal[e]n[das]. Martij". - Der in der Lombardei geborene Lombardus (gest. 1164) studierte in Bologna, Reims und Paris. 1159 wurde er Bischof von Paris. - Sein vorliegendes Hauptwerk „ward unzähligemale kommentiert und behauptete bis auf die Reformation ein fast klassisches Ansehen. In ihm erscheint zum erstenmal im Abendlande die Dogmatik zusammengeschlossen als ein systematisches Ganzes. Ihren Stoff bilden die Aussprüche der Kirchenväter, die dann unter Widerlegung der verschiedenen Einwendungen wissenschaftlich begründet werden sollen. Dies ist die Methode der Sententiarier geblieben". - Einband (bes. Kanten) bestoßen u. etw. berieben bzw. fleckig. Titel mit längerem Eintrag u. Besitzvermerk aus dem Jahre 1598. Vereinzelt alte Marginalien bzw. Anstreichungen. Tlw. schwach gebräunt, fleckig bzw. wasserrandig. Vereinzelt min. Läsuren bzw. Wurmspuren. Insgesamt gutes Exemplar auf starkem Papier. - Vgl. GW M32486; Hain/C. 10197; Goff P495; BSB-Ink P-389; BMC III, 770; ISTC ip00495000. la Gewicht in Gramm: 4000 Fol. 265 nn. Bll. (mit dem weißen Bl. 125 u. ohne das letzte weiße; Got. Type, 2 Spalten, 55-57 bzw. … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes [Graz, Austria]
Check availability:
2016-09-19 06:14:22
Petrus Lombardus.
Basel, Nikolaus Kessler, 1492. Fol. 265 nn. Bll. (mit dem weißen Bl. 125 u. ohne das letzte weiße; Got. Type, 2 Spalten, 55-57 bzw. 70 Zeilen mit zahlr. Initialspatien u. einer Holzschn.-Druckermarke), Restaur. Einband unter Verwendung des blindgepr. Schweinsldr.-Rückens des 16. Jhds. mit zwei alten handschriftl. Rückenschildchen („Lombardi, Sententia“ bzw. „Ao. 1492“). Äußerst seltene Druck-Variante von Petrus Lombardus‘ Hauptwerk aus der Offizin des Nikolaus Kessler in Basel, von dem insgesamt elf Drucke (1486-1510) dieses Werkes bekannt sind. - Vorliegendes Exemplar mit dem Kolophon und der Holzschn.-Druckermarke auf Bl. Q6v: „[...] Impensis atq[ue] singulari opera Nicolai Keslers ciuis Basilieen[sis] [...] Anno incarnationis d[omi]ni post milesimu[m] quaterq[ue] centesimu[m] nonagesimosecundo. Duodecimo vero kal[e]n[das]. Martij“. - Der in der Lombardei geborene Lombardus (gest. 1164) studierte in Bologna, Reims und Paris. 1159 wurde er Bischof von Paris. - Sein vorliegendes Hauptwerk „ward unzähligemale kommentiert und behauptete bis auf die Reformation ein fast klassisches Ansehen. In ihm erscheint zum erstenmal im Abendlande die Dogmatik zusammengeschlossen als ein systematisches Ganzes. Ihren Stoff bilden die Aussprüche der Kirchenväter, die dann unter Widerlegung der verschiedenen Einwendungen wissenschaftlich begründet werden sollen. Dies ist die Methode der Sententiarier geblieben“. - Einband (bes. Kanten) bestoßen u. etw. berieben bzw. fleckig. Titel mit längerem Eintrag u. Besitzvermerk aus dem Jahre 1598. Vereinzelt alte Marginalien bzw. Anstreichungen. Tlw. … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes
2016-09-19 06:14:22
Petrus Lombardus.
Basel, Nikolaus Kessler, 1492. Fol. 265 nn. Bll. (mit dem weißen Bl. 125 u. ohne das letzte weiße; Got. Type, 2 Spalten, 55-57 bzw. 70 Zeilen mit zahlr. Initialspatien u. einer Holzschn.-Druckermarke), Restaur. Einband unter Verwendung des blindgepr. Schweinsldr.-Rückens des 16. Jhds. mit zwei alten handschriftl. Rückenschildchen („Lombardi, Sententia“ bzw. „Ao. 1492“). Äußerst seltene Druck-Variante von Petrus Lombardus‘ Hauptwerk aus der Offizin des Nikolaus Kessler in Basel, von dem insgesamt elf Drucke (1486-1510) dieses Werkes bekannt sind. - Vorliegendes Exemplar mit dem Kolophon und der Holzschn.-Druckermarke auf Bl. Q6v: „[...] Impensis atq[ue] singulari opera Nicolai Keslers ciuis Basilieen[sis] [...] Anno incarnationis d[omi]ni post milesimu[m] quaterq[ue] centesimu[m] nonagesimosecundo. Duodecimo vero kal[e]n[das]. Martij“. - Der in der Lombardei geborene Lombardus (gest. 1164) studierte in Bologna, Reims und Paris. 1159 wurde er Bischof von Paris. - Sein vorliegendes Hauptwerk „ward unzähligemale kommentiert und behauptete bis auf die Reformation ein fast klassisches Ansehen. In ihm erscheint zum erstenmal im Abendlande die Dogmatik zusammengeschlossen als ein systematisches Ganzes. Ihren Stoff bilden die Aussprüche der Kirchenväter, die dann unter Widerlegung der verschiedenen Einwendungen wissenschaftlich begründet werden sollen. Dies ist die Methode der Sententiarier geblieben“. - Einband (bes. Kanten) bestoßen u. etw. berieben bzw. fleckig. Titel mit längerem Eintrag u. Besitzvermerk aus dem Jahre 1598. Vereinzelt alte Marginalien bzw. Anstreichungen. Tlw. … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes [Graz, Austria]
2016-08-23 00:06:21
PETRARCA Francesco
B. de Misintis e C. Parmensis, 1492. in - folio, ff. 164 (primo e ultimo f. bianchi mancanti; segn.: *3, a - b8, c - z6, A - B6, C7); leg. coeva in piena pergamena. Carattere romano; spazi per lettere guida, impresa dei tipografi al verso del f. 164. Prima edizione impressa in Italia del ''De remediis utriusque fortunae'' (apparso per la prima volta a Colonia intorno al 1470); l'opera, composta da Petrarca tra 1345 e 1366 e dedicata ad Azzo da Correggio, è un lungo dialogo a sfondo pessimista tra la Ragione, il Gaudio, la Speranza, il Timore e il Dolore. Precedono il testo una Tabula dei contenuti e una lettera al ''Marchisinum Stangham''. Importante opera stampata a Cremona dai prototipografi Bernardinus de Misintis e Caesar Parmensis; i due stampatori lavorarono insieme tra 1492 e 1493, della loro attività congiunta si conoscono solo sei opere. Buon esemplare a grandi margini (lievi aloni d'umido nel margine inferiore degli ultimi ff.); rare postille coeve marginali e due parole in inchiostro bruno al primo f.
Bookseller: Libreria Antiquaria Pregliasco
2016-08-21 17:18:42
AUGUSTIS Quiricus de
Suigus J. e De Benedictis N, 1492. in - folio, ff. XXXVIII, (4), con segnat. a - e6, f - g4, (h4); legatura 500esca in pergamena floscia, titolo ms. al dorso. Impresa tipogr. in fine, testo su due colonne in car. semigotico, interamente rubricato in rosso e blu. Foglio a1: ''Lumen Apothecariorum''; f. a2: ''Incipit libellus intitulatus lumen apothecariorum:/ Editus a subtilissimo artium et medicine doctore do / mino magistro Quirico de Augustis de terdona. / Cogitanti..''; f. XXXVIII, g4 r., colophon: ''..Taurini impressum: per Nico / laum de benedictis hyspanum: et Jacobinum Suigum / Anno Salutis Mill.o uqadrigentessimo nonagessi / mo secundo: die quintadecima Februarij''. Dedica dell'autore al fratello Giovanni Francesco cui si dichiara riconoscente per averlo stimolato a non trascorrere nell'ozio la giovinezza. In fine un utile indice degli argomenti in ordine alfabetico. Editio princeps di questo trattato di farmacologia straordinariamente raro (3 soli esempl. in Italia: Milano, Torino e Venezia e nessun esempl. negli altri paesi europei ed in USA), contenente una quantità di formule dettagliate e di medicinali composti da un gran numero d'ingredienti (talvolta fino a trenta). L'opera, basata su fonti antiche e sugli scienziati arabi, quali Avicenna e Mesua, vuole aiutare i farmacisti nel chiarire oscure terminologie e nell'applicazione di droghe ed indica rimedi contro dolori di stomaco, di testa, agli occhi, ecc. e vari benefici per i disturbi dell'umore. L'applicazione di ingredienti esotici (quali oppio, rabarbaro, mandragora, cardamono, varie piante e pietre prezio … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Libreria Antiquaria Pregliasco
2016-08-19 23:48:42
TOMAI Pietro
Balzerius De Balzeriis, 1492. in - 4 (mm 200x140). 16 carte, carattere romano, antiche annotazioni marginali in latino e greco, una manicula, un piccolo disegno di figura maschile sul margine bianco della carta c2, cartone coevo. Porzione superiore del lato esterno lacunosa con perdita di parte di alcune note marginali. Pietro da Ravenna (Pietro Tommai), autore di questo breve trattato sulla mnemotecnica, sosteneva di aver individuato più di centomila ''luoghi di memoria'', così da poter superare chiunque nella conoscenza delle sacre scritture e della legge. Tommai si propose come esempio vivente della validità di un'arte che aveva affascinato molti studiosi, ottenendo una fama imperitura. Le sue teorie ebbero grande influenza anche sulle opere di Giordano Bruno.
Bookseller: Libreria Antiquaria Pregliasco
2016-06-22 19:29:17
Tygrinus (Tegrinus), Nicolaus.
[Rom, Andreas Freitag, 1492]. 4°. Mit einer Holzschn.-Anfangsinitiale. 4 nn. Bll. (Got. Typ., 29 Zeilen), Mod. Ppbd. Einer von drei fast gleichzeitig erschienenen Drucken dieser am 25. Oktober 1492 vor dem neugewählten Borgia-Papst Alexander VI. gehaltenen Rede. - „This was the typical ‚Oratio‘ - in the style of the times, both florid and unctous - which extolled the virtues of the Pope, traits which subsequent events failed to confirm!“ (Bühler). Traditionell wurde die vorliegende, mit gotischen Typen gedruckte Ausgabe als erste bezeichnet. Nach der Untersuchung von Bühler ging dieser jedoch Freitags Druck in romanischen Typen voraus, gefolgt von einer Ausgabe bei Stephan Planck, deren Korrekturen Freitag für die vorliegende übernahm. Tygrinus (bzw. Tegrinus oder Tegrini; 1447-1527) war „einer der vornehmsten und berühmtesten Rechtsgelehrten in Italien“ (Jöcher IV, 1039). - Rücken etw. berieben. Schwach gebräunt bzw. fleckig. - GW M45292; Hain/C. 15751; BMC IV, 137; BSB-Ink T-350; Goff T-563; Pellechet 10972; Proctor 3968; Oates 1583; ISTC it00565500; C. F. Bühler, The Earliest Editions of the „Oratio“ (1492) by Nicolaus Tygrinus (in: Gutenberg JB 1975, S. 97-99), passim. Versand D: 12,00 EUR Tygrinus (Tegrinus), Tegrimi, Oratio ad Alexandrum VI papam, Papst Alexander VI.
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes
2016-06-14 10:16:24
Bote, Conrad
Peter Schöffer Mencz 1492 Holzschnitt aus der Sachsen-Chronik Conrad Botes mit einer Stadtansicht Magedeburgs sowie Textpassage. Blattgröße 28,5 x 20 cm (Höhe x Breite) unter Glas gerahmt (Rahmenmaß: 38 x 29,5 cm ). Das Blatt mit zahlreichen handschriftlichen Anmerkungen von alter Hand, auch auf der Darstellung * Magdeburg soll ein Bischofssitz sein, darunter ganz Wendland zerstöret, Saxo lib.3, Cap. 24-25*...Die Textpassage beginnend: \" Keyser Otto de hadde gerne eynen Bischopsdom gemaket to Meydeborch unde des wolde ome de Bischopp Bernd nicht staden....\". Das Blatt etwas fleckig, am oberen Rand mit 2 Montagespuren sowie (wie erwähnt) mit zahlreichen handschriftlichen Anmerkungen von alter Hand in Tinte. - sehr selten - ( Gewicht 800 Gramm ) ( Bitte beachten: Da unter Glas gerahmt erfolgt der Versand auf eigene Gefahr ) ( Pic erhältlich // webimage available ) Versandkostenfreie Lieferung Magdeburg, Sachsen, Meydeborch, Sachsen-Anhalt, Schöffer, Inkunabel, Holzschnitt, Kaiser Ottom, Chronik, Chroniken, Wendland, Bischof, Bischofssitz
Bookseller: Antiquariat Friederichsen
2016-05-26 21:20:04
THOMAS AQUINAS, Attributed to, but by HANNIBALDUS HANNIBALDIS
Bookseller: Phillip J. Pirages Rare Books (ABAA) [McMinnville, OR, U.S.A.]
2016-05-26 21:20:04
THOMAS AQUINAS, Attributed to, but by HANNIBALDUS HANNIBALDIS
Bookseller: Phillip J. Pirages Rare Books (ABAA) [McMinnville, OR, U.S.A.]
2016-05-26 21:20:04
THOMAS AQUINAS, Attributed to, but by HANNIBALDUS HANNIBALDIS
Bookseller: Phillip J. Pirages Rare Books (ABAA) [McMinnville, OR, U.S.A.]
2016-05-26 21:20:04
THOMAS AQUINAS, Attributed to, but by HANNIBALDUS HANNIBALDIS
Bookseller: Phillip J. Pirages Rare Books (ABAA) [McMinnville, OR, U.S.A.]
2016-05-26 21:20:04
THOMAS AQUINAS, Attributed to, but by HANNIBALDUS HANNIBALDIS
Bookseller: Phillip J. Pirages Rare Books (ABAA) [U.S.A.]
Check availability:
2016-05-26 21:20:04
THOMAS AQUINAS, Attributed to, but by HANNIBALDUS HANNIBALDIS
Bookseller: Phillip J. Pirages Rare Books (ABAA) [McMinnville, OR, U.S.A.]
2016-05-26 21:20:04
THOMAS AQUINAS, Attributed to, but by HANNIBALDUS HANNIBALDIS
Bookseller: Phillip J. Pirages Rare Books (ABAA) [McMinnville, OR, U.S.A.]
2016-05-16 15:29:05
Tygrinus (Tegrinus), Nicolaus.
[Rom, Andreas Freitag, 1492]. 4°. Mit einer Holzschn.-Anfangsinitiale. 4 nn. Bll. (Got. Typ., 29 Zeilen), Mod. Ppbd. Einer von drei fast gleichzeitig erschienenen Drucken dieser am 25. Oktober 1492 vor dem neugewählten Borgia-Papst Alexander VI. gehaltenen Rede. - „This was the typical ‚Oratio‘ - in the style of the times, both florid and unctous - which extolled the virtues of the Pope, traits which subsequent events failed to confirm!“ (Bühler). Traditionell wurde die vorliegende, mit gotischen Typen gedruckte Ausgabe als erste bezeichnet. Nach der Untersuchung von Bühler ging dieser jedoch Freitags Druck in romanischen Typen voraus, gefolgt von einer Ausgabe bei Stephan Planck, deren Korrekturen Freitag für die vorliegende übernahm. Tygrinus (bzw. Tegrinus oder Tegrini; 1447-1527) war „einer der vornehmsten und berühmtesten Rechtsgelehrten in Italien“ (Jöcher IV, 1039). - Rücken etw. berieben. Schwach gebräunt bzw. fleckig. - GW M45292; Hain/C. 15751; BMC IV, 137; BSB-Ink T-350; Goff T-563; Pellechet 10972; Proctor 3968; Oates 1583; ISTC it00565500; C. F. Bühler, The Earliest Editions of the „Oratio“ (1492) by Nicolaus Tygrinus (in: Gutenberg JB 1975, S. 97-99), passim. Versand D: 9,80 EUR Tygrinus (Tegrinus), Tegrimi, Oratio ad Alexandrum VI papam, Papst Alexander VI.
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes [Graz, Austria]
2016-05-07 16:35:08
PETRARCA Francesco
(in fine, colophon:) Impressum Cremonae, Bernardinus de Misintis et Caesar Parmensis, anno incarnationis dominice 1492, die 17 mensis Novembris, (Cremona 1492). in-folio, ff. 164 (primo e ultimo f. bianchi mancanti; segn.: *3, a-b8, c-z6, A-B6, C7); leg. coeva in piena pergamena floscia (con antichi restauri). Carattere romano; spazi per lettere guida, impresa dei tipografi al verso del f. 164. Prima edizione impressa in Italia del ''De remediis utriusque fortunae'' (apparso per la prima volta a Colonia intorno al 1470); l'opera, composta da Petrarca tra 1345 e 1366 e dedicata ad Azzo da Correggio, ? un lungo dialogo a sfondo pessimista tra la Ragione, il Gaudio, la Speranza, il Timore e il Dolore. Precedono il testo una Tabula dei contenuti e una lettera al ''Marchisinum Stangham''. Importante opera stampata a Cremona dai prototipografi Bernardinus de Misintis e Caesar Parmensis; i due stampatori lavorarono insieme tra 1492 e 1493, della loro attivit? congiunta si conoscono solo sei opere. Buon esemplare a grandi margini (lievi aloni d'umido nel margine inferiore degli ultimi ff.); rare postille coeve marginali e due parole in inchiostro bruno al primo f.) Goff P409. HC 12793*. BMC VII 956. IGI 7578. Hortis 338. Vaticana Incunabuli, P171. [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: Libreria Antiquaria Pregliasco [Torino, Italy]
2016-05-06 22:06:20
AUGUSTIS Quiricus de
Bookseller: Libreria Antiquaria Pregliasco [Torino, Italy]
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.