Short Search Outage: Wednesday, November 21st
We are performing a database upgrade this morning. As a result our search service will be unavailable for a short time.
The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Ad titulos Codicis, qui sunt de iurisdictione & foro competenti commentarius. (angebunden:) VULTEJUS, Hermann, Disceptationum juris scholasticarum Liber unus. Editio tertia.
Frankfurt & Marburg, In Bibliopolio Zachariae Palthenii & Typis Pasuli Egenolphi, ACad. TYpogr., 1599.. Oktav. (I:) Titelblatt mit Druckersignet, (14), 648 S.; (II:) Titelblatt mit Druckersignet, 192 gezählte Blätter. Zwei Teile in einem sehr gut erhaltenen zeitgenössischen Pergamentband.. Angebundener Titel: b. Hermann VULTEJUS, disceptationes juris scholasticae, Marburg 1600. Hermann Vultejus (1555 - 1634) studierte zunächst an der Universität Heidelberg und zwar vor allem deshalb, weil er unter anderem bei dem berühmten Franzosen Hugo Donellus Vorlesungen hören wollte. Später schloss er seine Studien an der Universität zu Marburg ab. Im Jahre 1576 ging Vultejus nach Genf, wo er sich unter anderem mit Franciscus Hotomanus anfreundete. In Genf hielt Vultejus einige Privatvorlesungen ab, lernte die Methode und Dialektik des Petrus Ramus kennen, zog im Sommer 1577 nach Italien weiter und verweilte vom Oktober 1577 bis Ende Januar 1578 an der venezianischen Universität zu Padua, wo er insbesondere die Vorlesungen von Jacobus Menochius besuchte. Den Abschluss seiner langen peregrinatio academica bildet seine Promotion in Basel, die er am 2. Februar 1580 unter Basilius Amerbach abgelegt hat. Im Jahre 1580 nimmt Vultejus seine Vorlesung in Marburg auf, im Dezember 1581 wird er Professor der Institutionen. Seinen ersten Vorlesungszyklus zu den Institutionen begann Vultejus am 10. Januar 1582 und beendete diesen am 18. März 1585. 1582: Beisitzer am Hofgericht 1591: als Nachfolger von Regner Sixtinus Professor primarius 1605: Vizekanzler der Universität 1611: Beisitzer am Konsistorium 1627: Emeritus 1634: gestorben am 31. Juli zu Marburg An Vultejus wird gerühmt, daß seine Publikationen mit außerordentlich großer Gewissenhaftigkeit erarbeitet und ediert sind. In Marburg war ein Schwerpunkt des Rechtsstudiums die Integration der rechtspraktischen Ausbildung. Ausgangspunkt für die erste Untersuchung ist die einschlägige Codexstelle: "omnis difficilis & perplexus". Die zweite Abhandlung beinhaltet ausgesuchte Stelle aus den Digesten, die Vultejus im Laufe der Jahre in seinen akademischen Vorlesungen vorgetragen und erötert hat, aber auch Eröterungen über Instrumentarien innerhalb des Rechtsunterrichts, etwa das Zitieren: "Citare quid sit".
      [Bookseller: Azo-Antiquariat]
Last Found On: 2014-05-08           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/575473/1599-vultejus-hermann-ad-titulos-codicis-qui-sunt-de

Browse more rare books from the year 1599


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.