The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Das englische Gartenbuch, Oder Philipp Millers (Gärtners der preiswürdigen Apothekergesellschaft in dem Kräutergarten zu Chelsea, und Mitgliedes der Königl. Englischen Societät der Wissenschaften), Gärtner-Lexicon, in sich haltend die Art und Weise, wie sowohl der Küchen- Frucht- Blumen- und Kräutergarten, als auch Lustwälder, Glashäuser und Winterungen, nebst dem Weingarten, nach den Regeln der erfahrensten Gärtner jetziger Zeit, zu bauen und zu verbessern seyn: dazu kommet noch die Historie der Pflanzen, der Character und englische Name jedes Geschlechtes, die deutschen und lateinischen Namen aller besondern Sorten, wie auch eine Erklärung der in der Botanick und Gartenkunst gebräuchlichen Kunstwörter, nebst einer den Lehren der besten Na
Georg Lochner, Nürnberg 1750 - Nach der fünften, verm. u. verb. Ausgabe, aus dem Englischen, 3 Teile in 2 Bänden (komplett) Nürnberg, Georg Lochner, 1750-1758. 37,5 cm. Original Leder (Hardcover) auf 6 Bünden. Rücken mit reichen Fileten und 2 Rückenschildern, Vollrotschnitt. Gut. Braune Lederbände der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und Lederrückenschildern. Band 1 (erster und zweiter Teil) mit professionell (teils älter) repariertem Rücken. Innendeckel mit farbigen, marmorierten Oelpapieren bezogen. Rotes Lederrückenschild verblichen. Kanten beschabt, Ecken bestossen. Zwei unlerserliche ovale Stempel vorn. Titelkupfer mit kleinem Tintenfleck und am rechten Rand mit kleinem Ausriss weit außerhalb der Abb. Papier kaum gebräunt, fast gar nicht braunfleckig. Die botanischen Tafeln zum Teil stärker geZwei unlerserliche ovale Stempel vorn. Titelkupfer mit kleinem Tintenfleck und am rechten Rand mit kleinem Ausriss. Papier kaum gebräunt, fast gar nicht braunfleckig. Die botanischen Tafeln zum Teil stärker gebräunt, die andere Tafeln kaum bzw. nur auf der Rückseite. Satzspiegel stellenweise stärker gebräunt. Band 2 mit Fehlstelle des Oberflächenleders am oberen Buchrücken und unten mit Einriss. Kanten beschabt, Ecken bestossen, das rote Lederrückenschild in Ordnung. Unleserlicher ovaler Stempel auf dem Titelblatt. Papier kaum braunfleckig, nur der Statzspiegel stellenweise gebräunt. Eine schöne feste Ausgabe eines der wohl wichtigsten Gartenbücher des 18. Jahrhunderts. BAND 1, 1. Theil: 1 Bl., 1 gest. Frontispiz [Idealisierter Barockgarten, gest. v. A. Nunzer], 1 Titelbl., 2 Bll. Widmung, 4 Bll. Vorrede d. Übers., 548 zweisp. S. [AB bis LV] m. 3 Abb. im Text sowie 5 gef. Kupfern u. einer Kapitel- u. Schlussvignette. BAND 1, 2. Theil (1751): 2 Bll, mit Titelvignette, 620 zweisp. Seiten [MA bis Zusätze] mit 2 Kupfertafeln (Die ordentliche u. d. große Presse), 4 gestochenen botanischen Tafeln (Tafeln stärker gebräunt), einer gestochenen Textabb. sowie einigen Kartuschen, 11 Bll. Register (engl., lat., deutsch). BAND 2, 3.Theil (1758): 1 Titelbl., 1 Bl. Vorbericht d. Übers., 336 zweisp. S. [Lexikon], 2 Bll. Register, 63 zweisp. S. [Gärtner-Kalender]. Mit 1 Titel-, 1 Kapitel- und 2 Schlussvignetten. Beiliegend 3 Bogen handschriftliche Notizen der Zeit. Dochnahl 105; Haller II,220 (Urteil: Magnum Opus!); Pritzel 6237; Güntz II,12; Ensslin/Engelmann 212; Stafleu-Cowen 6048. [Lexikon Gärtnerlexikon Gärtnerlexicon] Sprache: deu Gut. Braune Lederbände der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und Lederrückenschildern. Band 1 (erster und zweiter Teil) mit professionell (teils älter) repariertem Rücken. Innendeckel mit farbigen, marmorierten Oelpapieren bezogen. Rotes Lederrückenschild verblichen. Kanten beschabt, Ecken bestossen. Zwei unlerserliche ovale Stempel vorn. Titelkupfer mit kleinem Tintenfleck und am rechten Rand mit kleinem Ausriss weit außerhalb der Abb. Papier kaum gebräunt, fast gar nicht braunfleckig. Die botanischen Tafeln zum Teil stärker geZwei unlerserliche ovale Stempel vorn. Titelkupfer mit kleinem Tintenfleck und am rechten Rand mit kleinem Ausriss. Papier kaum gebräunt, fast gar nicht braunfleckig. Die botanischen Tafeln zum Teil stärker gebräunt, die andere Tafeln kaum bzw. nur auf der Rückseite. Satzspiegel stellenweise stärker gebräunt. Band 2 mit Fehlstelle des Oberflächenleders am oberen Buchrücken und unten mit Einriss. Kanten beschabt, Ecken bestossen, das rote Lederrückenschild in Ordnung. Unleserlicher ovaler Stempel auf dem Titelblatt. Papier kaum braunfleckig, nur der Statzspiegel stellenweise gebräunt. [Attributes: Hard Cover]
      [Bookseller: Bibliotheca Botanica]
Last Found On: 2017-02-21           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1355307/1750-miller-philippd-georg-leonhart-huth-ubers-das-englische-gartenbuch-oder-philipp-millers

Browse more rare books from the year 1750


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.