The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Anatomisch-philosophische Untersuchungen über den Kiemenapparat und das Zungenbein der Wirbelthiere. Mit vier Kupfertafeln.
VI, 133 (1) Seiten, vier Kupfertafeln, gedruckt auf Büttenpapier. 30 x 24 cm, Original-Pappband mit Rücken- und Deckeltitel sowie Schmuckbordüren. "Martin Heinrich Rathke (* 25. August 1793 in Danzig 3. September 1860 in Königsberg, Ostpreußen) war ein deutscher Anatom, Embryologe und Zoologe. Rathke, Sohn des Schiffbauers Georg Heinrich und dessen Frau Catharina Elisabeth Streege, besuchte das Gymnasium in Danzig und studierte von 1814 bis 1818 Naturgeschichte und Medizin in Göttingen und Berlin. Anschließend ging er als praktischer Arzt zurück nach Danzig und wurde 1825 Chefarzt am städtischen Krankenhaus, ein Jahr später Kreisphysicus. Von 1829 bis 1835 war er Professor für Physiologie und Pathologie an der Universität Tartu, damals Universität Dorpat. 1835 übernahm Rathke die Nachfolge von Karl Ernst von Baer als Professor für Anatomie und Zoologie an der Albertus-Universität Königsberg. 1852/53 war er Rektor der Albertina. Er setzte den Bau des anatomischen Instituts durch, das bis 1935 genutzt wurde. 1858 reformierte er das Physikum. 1855 wurde er zum Mitglied der Königlichen Gesellschaft ernannt, 1858 ernannte ihn die Bayerische Akademie der Wissenschaften zum auswärtigen Mitglied. Rathke entdeckte die Kiemenbogen bei Embryonen von Säugetieren und Vögeln. Bei vergleichenden Studien zur Kiemenentwicklung fand er eine Ausstülpung im Dach der sich entwickelnden Mundhöhle. Diese, heute als Rathke-Tasche bezeichnete Bildung ist Ausgangspunkt für die Entstehung des Hypophysenvorderlappens. Außerdem gilt Rathke als einer der Väter der Zoologie der Meerestiere. Er entdeckte das Lanzettfischchen als eigene Art und befasste sich mit Krebs- und Weichtieren. Rathke war mit Martha Elmire Malonek verheiratet gewesen. Einer seiner Söhne war der Chemiker Bernhard Rathke." (Wikipedia) * * *Einband leicht berieben, Rücken am Kopf mit ca 3 cm großer Fehlstelle, Bezugspapier am Falz stellenweise angeplatzt, Klebereste einer entfernten Standortsignatur am Rücken, Titelblatt beidseitig gestempelt, Inventarnummer im weißen Rand auf Seite 17, letzte Seite und Tafel 4 außerhalb des Textes und der Darstellung gestempelt, sonst gut erhaltenes, unbeschnittenes und fast unaufgeschnittenes, breitrandiges Exemplar.
      [Bookseller: Matthias Severin Antiquariat Am Bayerisc]
Last Found On: 2016-12-12           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1292361/1793-rathke-heinrich-anatomisch-philosophische-untersuchungen-uber-den-kiemenapparat

Browse more rare books from the year 1793


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.