Recently found by viaLibri....
2015-11-20 00:22:01
Weenix (Weeninx), Jan, gen. "Weenix der Jüngere" (1640 – Amsterdam – 1719) - zugeschrieben
Landschaft mit Ruine.
- Schwarze Kreide, grau laviert, mit schwarzer Feder umrandet, auf Bütten, auf alten Untersatz montiert und dort bezeichnet „Joh. Weeninx fec." (Bleistift) sowie „Johann Weeninx" (braune Feder) sowie verso Sammlernotiz „No. 155. Jean Weenix.". 13,1:16,5 cm. - Provenienz: Sammlung Anton Schmid, Wien (nicht bei Lugt). Zuerst Schüler seines Vaters „Weenix der Ältere" (1621-1663) und meist tätig in Amsterdam. 1701-1712 in kurpfälzischen Hofdiensten zu Düsseldorf für Schloß Bensberg beschäftigt. Außer seinem Vetter M. de Hondecoeter (1636-1695) gilt er als der fruchtbarste Stilllebenmaler seiner Zeit. Vgl. zum Motiv einer Landschaft, das für den Maler untypisch ist, das Gemälde „Bergère et son troupeau près d’un château en ruine".Versteigert bei Sotheby’s, Monaco, am 7.12.1990, Lot 31.
Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH
Check availability:

Search for more books on viaLibri

LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/97670984/1621-weenix-weeninx-jan-gen-weenix-der-landschaft-mit-ruine

Browse more rare books from the year 1621