Recently found by viaLibri....
2020-10-12 15:23:44
Grosz, eigentl. Georg Ehrenfried Groß, George - 1893 - Berlin - 1959
Bahndamm.
Umdruck-Lithographie, 1912, rechts unten mit Bleistift signiert, auf Bütten mit Wasserzeichen: ICA France. Darstellungsgröße 17,1:26,6 cm, Blattgröße 32,1:48 cm. Eins von nur 12 Exemplaren! Literatur: Dückers E 4. - Grosz hat das vorliegende Blatt wohl später signiert. Rückseitig mit dem Nachlassstempel und der Nummerierung "7 202 10". - Prachtvoller, lebendiger Druck mit breitem Rand, unten mit dem Schöpfrand. Extrem selten! 1898 übersiedelte die Familie nach Stolp in Pommern. 1909-12 besuchte er in Dresden die Akademie der Künste. 1912 kehrte er nach Berlin zurück, wo er sein Kunststudium bei Emil Orlik (1870-1932) an der Kunstgewerbeschule fortsetzte. Im darauffolgenden Jahr ging er nach Paris, wo er die Académie Colarossi besuchte. 1914 meldete sich der Künstler freiwillig zum Kriegsdienst, wird jedoch bereits im Mai 1915 entlassen und lernte die Brüder Herzfeld kennen. Wie Helmut Herzfeld (John Heartfield) anglisierte er 1916 seinen Namen aus Protest gegen die politische Hetze gegen Großbritannien. Im Januar 1917 wurde Grosz erneut als Soldat eingezogen und vier Monate später endgültig ausgemustert. Noch 1917 gründete er mit John Heartfield und Wieland Herzfelde in Berlin den Malik-Verlag. Im selben Jahr erschien dort die "Kleine Grosz-Mappe". 1918 gehörte Grosz zu den Mitbegründern von "Dada Berlin", ebenso gehörte er 1924 der "Rote Gruppe" sowie 1928 "ARBKD" an. Bereits 1918 trat Grosz der KPD bei und reiste 1922 für ein halbes Jahr nach St. Petersburg und Moskau, wo er von Lenin empfangen wurde. Seit 1916 widmete sich Grosz in seinen Werken dem Thema der Großstadt, … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH [Oberursel im Taunus, Germany]
Check availability:

Search for more books on viaLibri

LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/252845085/1912-grosz-eigentl-georg-ehrenfried-gross-george-bahndamm

Browse more rare books from the year 1912