Recently found by viaLibri....
2020-09-24 17:36:25
Stieler, Hilde (Schriftstellerin und Malerin, 1879-1965)
Sammlung von mehr als 20 eigenhändigen Gedichten, 2 Briefen, 1 Postkarte und einem Widmungsexemplar ihres expressionistischen Gedichtbandes "Der Regenbogen".
wohl Berlin und Leipzig, 1914, 1918. bis circa 21 x 30 cm., 22 Blätte (teils gefaltet), 1 Karte, 1 Buch. in Mappe Schönes Ensemble, an den Intendanten am Leipziger Theater Max Martersteig. Hildes Mann, der Schauspieler Kurt Stieler, war 1913 nach Otto Brahms Tod nach Leipzig gegangen und es entstand eine enge Freundschaft der drei, wobei Martersteig sich heftig in die Schriftstellerin verliebte. - "Es war die Bewunderung eines alten Mannes, der eine letzte Liebe erleben wollte, eine Liebe, die übrigens platonisch blieb, aber deshalb nicht weniger leidenschaftlich war. Auch ich empfand starke Zuneigung zu ?M.M.?, aber ich kann heute nur noch schwer sagen, wie viel Ehrgeiz und geschmeichelte Eitelkeit in meine Gefühle für ihn einfloßen." (Vgl. Hilde Stieler: Die Edelkomparsin von Sanary. Übers. und hrsg. von Manfred Flügge. AvivA, Berlin 2009, S. 48). - Beiliegt der Gedichtband "Der Regenboben" aus der Reihe "Der rote Hahn", Berlin-Wilmersdorf, Die Aktion, 1918. Darin auf dem Titel eine sehr persönliche fast ganzseitige Widmung. - Ein Förderer Hilde Stielers war etwa auch Franz Blei, der etliche ihrer Gedichte in verschiedenen Zeitschriften unterbrachte. Die vorliegenden Manuskripte sind teils wohl gar nicht, teils wohl verändert veröffentlicht. - Gut erhalten, schöne Sammlung. [6 Warenabbildungen bei antiquariat.de]
Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek [Germany]
Check availability:

Search for more books on viaLibri

LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/246858562/1918-stieler-hilde-schriftstellerin-und-malerin-1879-sammlung-von-mehr-als-20-eigenhandigen

Browse more rare books from the year 1918