Recently found by viaLibri....
2020-08-12 19:04:03
Gmelin, Johann Georg.
Flora Sibirica sive historia plantarum Sibiriae. Band 1 (von 4).
Typographia Academiae Scientiarvm, 1747. Mit 41 (von 50) ganzseitigen gefalteten Kupfertafeln (es fehlen die Tafeln 2, 7, 12, 40, 44, 45, 47, 48 und 50). Erste Ausgabe. - Einzelband des seltenen Werkes des großen deutschen Sibirienforschers Johann Georg Gmelin (1709-1755). In der Geschichte der wissenschaftlichen Erschließung Sibiriens steht Gmelin zwischen Messerschmidt und Pallas (Henze 2, S.356). Mit 22 Jahren erhielt er 1731 den Professorentitel für Chemie und Naturgeschichte an der 1724 gegründeten Russischen Akademie der Wissenschaften in Sankt Petersburg. 1732 wurde er von der Zarin Anna Iwanowna zur Teilnahme an der "Großen Nordischen Expedition" ausgewählt. 1733 begab sich Gmelin mit Müller und dem französischen Astronomen Louis De lIsle auf die Expedition. Gmelins Reiseroute führte über die Stationen Jaroslawl, Kasan, Tobolsk, Semipalatinsk, Ust-Kamenogorsk, Tomsk, Jenisseisk und Irkutsk bis Jakutsk. Ein Brand im Winter 1736/37 zerstörte einen Großteil der Aufzeichnungen und Sammlungen. Später kehrte Gmelin über Irkutsk, Tomsk, Werchoturje sowie Weliki Ustjug und Schlüsselburg nach St. Petersburg zurück. Mit der zehnjährigen Expedition legte er die Grundlage für das vierbändige Werk "Flora sibirica sive Historia plantarum sibiriae" (1747-1749). - 010
Bookseller: Antiquariat Torsten Skubski [Germany]
Check availability:

Search for more books on viaLibri

LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/233703631/1747-gmelin-johann-georg-flora-sibirica-sive-historia-plantarum-sibiriae

Browse more rare books from the year 1747