Recently found by viaLibri....
2020-05-22 07:46:10
Pater Elias (Pseud.).
Germania. Ein Trauerspiel.
Eichstädt, bei der Familie Jacob (d. i. Leipzig, Gräff) 1800. 8°. 48 S. Interims-Br. d. Zt. in mod. Marm. Pbd. VD18 14447894. - Äußerst seltene erste Ausgabe. - Die Burleske spielt in einem sehr weltlichen Himmel, handelnde Personen sind Gottvater, Maria, Petrus, der Erzengel Michael die allegorische Germania sowie zeitgenössische deutsche Fürsten, Minister, Generale, Schriftsteller und andere, die namentlich genannt und auf das Schärfste kritisiert werden. In der Eingangsszene fragt Petrus seinen Bediensteten, ob der gemeldete weibliche Besuch mit dem Namen Germania hübsch sei. Diese ist jedoch krank, ermattet und zerlumpt. Gottvater, vergesslich, machtlos und alt, ist verärgert, dass nur etwa die Hälfte der Heiligen an dem von ihm einberufenen Konzil teilnimmt und unterbricht Germanias Bitte um Hilfe recht derb: "Halts Maul!" Das "Trauerspiel" endet mit dem Tod Germanias. - Das antiklerikale, pazifistische und republikanische Werk wurde sofort nach Erscheinen verboten und eingezogen, der Kolporteur inhaftiert und durch die Inquisition verhört, so dass die Veröffentlichung keine Wirkung entfalten konnte. - Das Werk hat Oskar Panizza zu seinen skandalträchtigen Dramen "Liebeskonzil" (1893) und "Der teutsche Michel und der Römische Papst" (1894) inspiriert. "Im Gegensatz zu Panizzas "Teutschem Michel" ging Pater Elias' Buchdrama über den protestantischen Nationalismus des ehemaligen Jesuitenzöglings hinaus. Attackiert wurden in "Germania" nicht nur der Marienkult, Heiligenverehrung und die Macht des Papstes, der vermeintliche Stiftsherr griff als aufgeklärt denkender Republi … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Haufe & Lutz [Karlsruhe, Germany]
Check availability:

Search for more books on viaLibri

LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/209484312/1800-pater-elias-pseud-germania-ein-trauerspiel

Browse more rare books from the year 1800