Recently found by viaLibri....
2020-03-26 17:55:05
Olbrich, (Joseph Maria):
Ideen. (Mit einer Einführung von Ludwig Hevesi).
Wien, Geerlach & Schenk, o. J. (1899 oder 1900). XII, 78 S. mit zahlr. teils farb. Abb. 8 farb. Tafeln. Erste Ausgabe, selten. - "Joseph Maria Olbrich (1867 – 1908) war Meisterschüler bei Otto Wagner in Wien. 1897/98 erbaute Olbrich das Ausstellungs- gebäude der Wiener Secession am Karlsplatz, bekannt durch seine goldfarbene Kuppel mit ihrem unverwechselbaren Blätterwerk aus vergoldeter Bronze. Es ist eines der bekanntesten Gebäude des österreichischen Jugendstils. 1899 berief Großherzog Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt Josef Maria Olbrich – und weitere sechs Künstler – an die neu gegründete Künstlerkolonie Mathildenhöhe nach Darmstadt. Und hier beginnt eine sehr fruchtbare Zeit für Olbrich, die jedoch 1908 – durch seinen viel zu frühen Tod – beendet wird. 1900 erschien die erste Ausgabe von `Ideen von Olbrich`, einem Leistungs- nachweis seiner Wiener Arbeiten bis 1899, die er in `Ehrfurcht und Dankbarkeit seinem Großherzog` widmete" (Arnoldsche zum Nachdruck der zweiten Ausgabe). Den einführenden Text schrieb Ludwig Hevesi, die Gestaltung des Buches übernahm Joseph Maria Olbrich. Am Ende des Buches findet sich ein Blatt von Olbrich mit dem Titel "Hauseingang in meine Welt" das öfters als Original-Farblithographie bezeichnet wird (unserer Meinung nach aber nur eine farbige Zinkografie ist). Weitere 7 farbige Tafeln von A bis G numeriert werden auch oft als Farblithographien bezeichnet sind aber auch nur farbige Zinkografien. - Exemplar des russischen Architekten Nikita Lazarev mit dessen Stempel am Titel, mehrmals im Text und auf den Tafeln. Vereinzelt kl. Randläsuren (ohn … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Matthaeus Truppe Antiquariat [Graz, Austria]
Check availability:

Search for more books on viaLibri

LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/193196526/1899-olbrich-joseph-maria-ideen-mit-einer-einfuhrung-von-ludwig

Browse more rare books from the year 1899