Recently found by viaLibri....
2018-10-05 21:30:04
Reinermann, Friedrich Christian (1764 Wetzlar ? Frankfurt am Main 1835)
Der Dom zu Frankfurt a/M. mit dem Pfarrturme und den Fleischschirnen, vom Leinwandhause gesehen.
In zarten Farben aquarellierte Aquatinta, nach J.F. Morgenstern (1777-1844), 1813, auf cremefarbenem Velin. 47:36,6 cm. Fehlstelle im oberen Rand ergänzt und kleine Einrisse (außerhalb der Darstellung) sauber restauriert, auf die Plattenkante geschnitten. Literatur: Gwinner (J.F. Morgenstern) 90; Nagler 18; vgl. I. Eichler: Die Frankfurter Malerfamilie Morgenstern in fünf Generationen, Frankfurt am Main 1982, Abb. S. 27. Ersten Malunterricht erhielt Reinermann in Wetzlar bei dem Porträtmaler Cramer. Anschließend machte er eine Ausbildung bei J.A.B. Nothnagel (1729-1804) in Frankfurt am Main. Danach arbeitete er als Tapetenmaler in Wetzlar. 1786 wurde er Maler im Weilburger Schloß. 1789 ging er nach Kassel und studierte in der dortigen Galerie Landschaftsmalerei. Im Herbst 1789 begleitete er L.P. Strack (1761-1836) nach Rom und war dort 1789-1790 Schüler von L. Ducros (1748-1810), bei dem er die Aquarellmalerei erlernte. Von 1793-1803 war er in Basel bei Chr. von Mechel (1737-1817) in dessen Verlag tätig, 1803-1811 in Frankfurt am Main, 1811-1818 in Wetzlar, danach wieder in Frankfurt am Main. 1812 wurde er zum Professor ernannt. 1818 erfolgte eine Anstellung an der Kunstschule in Frankfurt am Main.
Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH [Germany]
Check availability:

Search for more books on viaLibri

LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/15717542/1777-reinermann-friedrich-christian-1764-wetzlar-frankfurt-der-dom-zu-frankfurt-am-mit

Browse more rare books from the year 1777