Recently found by viaLibri....
2019-11-09 02:50:46
Lendecke, Otto Friedrich Carl - (1886 Lemberg/Österreich-Ungarn - Wien 1918)
Zeppelinfurcht in London. Drei Frauen flüchten in panischer Angst durch ein Treppenhaus nach unten.
1916. Pinsel in Grau und Bleistift, auf cremefarbenem Karton, links unten signiert und datiert „Lendecke 16". 38:30,4 cm.- Die Zeichnung, vermutlich als Vorzeichnung für eine Zeitschriften-Illustration gedacht, entstand unter dem Eindruck der Bombenangriffe mit Luftschiffen über London, die Deutschland seit 1916 gegen England flog. Lendecke war als Maler, Illustrator und Bildhauer tätig, nachdem er sich nach einer Soldatenlaufbahn der Kunst zuwandte. Seinen ersten öffentlichen Auftritt als Bildhauer hatte er 1910 beim Salon der „Société des Artistes Indépendants" in Paris, wo er eine Büste seiner Verlobten, der Malerin Katharina von Szabo-Hindi zeigte. In Paris hatte er 1911 auch Kontakt zu dem Modeschöpfer Paul Poiret () und traf im selben Jahr auch mit Josef Hoffmann (), dem künstlerischen Leiter der „Wiener Werkstätte" zusammen, für die er Postkarten entwarf. Als Illustrator war er für verschiedene Zeitschriften tätig wie für „Die Jugend", den „Simplicissimus" u.a. 1913 hatte er den Auftrag, für Helena Rubinstein deren Londoner Schönheitssalon mit Ölgemälden zu dekorieren. Zu Beginn des 1. Weltkrieges siedelte er nach Budapest über, 1915 nach Wien. 1914/15 fertigte er Aquarelle und Linolschnitte für die „Wiener Mode", 1916 wurde er in den künstlerischen Beirat der Modezeitschrift aufgenommen. 1917 übernahm er die Leitung der neugegründeten Modezeitschrift „Die Damenwelt".
Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH [Oberursel im Taunus, Germany]
Check availability:

Search for more books on viaLibri

LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/146392538/1916-lendecke-otto-friedrich-carl-1886-lembergosterreich-zeppelinfurcht-in-london-drei-frauen-fluchten

Browse more rare books from the year 1916