The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1936

        Absalom Absalom

      Random House 1936. Hardcover Book Condition: Very Good Dust Jacket Condition: Good. Random House, New York 1936. First Edition / First Printing. Dated 1936 with no additional printings listed as required. Black cloth boards with gold lettering. Top edge red. Folding map at the rear of Jefferson and Yoknapatawpha County. ref: McBride, Petersen A17c . Rare. Book Condition: Very Good+, clean boards and spine, clean pages. Tight spine, short tear at the cloth spine, light age toning at the endpaper. Mildly hinged at the front endpaper. Dust Jacket Condition: Good-, wrapped in a new removable mylar cover. Original jacket priced at $2.50 at the front flap, shelf wear, chipping. Tape at the jacket spine, darkening at the rear panel.

      [Bookseller: 1st Editions and Antiquarian Books]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die lateinischen Werke. 5 Bände (Band I bis V).

      Suttgart, Kohlhammer. 1936-2006. "Die deutschen und lateinischen Werke", hrsgg. im Auftrage der Deutschen Forschungsgemeinschaft. 4to. Orig.-Leinen bzw. Leinenbände mit Goldprägung, XXII, 759; 2 Bll., 691; XXXI, 712; XLIV, 479; VII, 655 S.. Die lateinischen Werke Eckharts in der kritischen Gesamtausgabe, die bis heute nicht vollständig abgeschlossen ist. - Gute, saubere Bibliotheks-Exemplare. Band I: Einfacher blauer Leinenband mit maschinengeschriebenem Rückenschild. Band II, IV und V: Orig.-Leinen mit Goldprägung. Band III: Rotes Bibl.-Leinen mit goldgepr. Rückentitel, etwas kleiner als die anderen. Band I bis IV jeweils mit Bibl.-Etiketten (oder Resten davon) am Fuß des Rückens, innen wenige Stempel. Schnitt von Band III ebenfalls gestempelt. Einbände teils mit leichten Gebrauchs-/Lagerspuren. Band V praktisch neuwertig, mit Orig.-Schutzumschlag, nur kleiner Stempel auf dem Titelblatt verso.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Wanzke]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le chemin de la croix selon les evangiles Matthieu, Marc, Luc et Jean.

      Paris, Philippe Gonin, 1936.. 47 S. mit 14 ORadierungen und 26 Holzschnitten von Jean Berque. 4°, Lose Bll. im OHpergamentdecke mit Rückentitel in OSchuber.. Nr. 53 von 130 Ex.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Visitkarte mit eigenh. U. in Versalien.

      [Prag, 1936].. 2 SS. Carte de Visite-Format. Mit ms. adr. Kuvert.. Außergewöhnlich seltenes Schriftzeugnis des blinden Schriftstellers und Freundes von Franz Kafka. - Die Verso-Seite wohl von fremder Hand und gleichfalls in Bleistift. - An Josef Wesely: "Sehr geehrter Herr, ich danke Ihnen gerührt für Ihr treues Gedenken und Ihre frdl. Wünsche! Indem ich Ihnen die Erfüllung aller Hoffnungen wünsche, bin ich mit schönsten Grüßen Ihr OSKAR BAUM". - Als Zwölfjähriger nach einem Unfall erblindet, kam Oskar Baum an das Israelitische Blindeninstitut nach Wien, wo er eine Ausbildung zum Organisten und Pianisten erhielt. 1902 ließ er sich als Organist und Musikpädagoge in Prag nieder, schrieb seit 1921 Musikkritiken und gehörte dem Kreis um Max Brod und Franz Kafka an. Als Schriftsteller trat er 1909 durch seine Autobiographie "Das Leben im Dunkeln" und einen Roman über das Schicksal Blinder hervor. In seinen Essays und Glossen (u. a. in der "Weltbühne") setzte er sich mit sozialen Fragen auseinander. Das Drama "Das Wunder" wurde 1920 am Deutschen Landestheater in Prag uraufgeführt. Baum starb kurz vor der Deportation nach Theresienstadt an den Folgen einer Operation.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fraaß, Erich. - "Kornpuppen mit gelbem Himmel".

      . Zeichnung / Tusche & Farbkreide, 1936. Von Erich Fraaß. 39,5 x 49,5 cm (Darstellung / Blatt). Links unten signiert und rechts datiert. - Papier gebräunt und stockfleckig. Verso Reste einer ehemaligen Montierung. Insgesamt gut bis mäßig gut erhalten. Erich Fraaß (1893 Glauchau - 1974 Dresden). Deutscher Maler und Grafiker des Spätexpressionismus. 1907-10 Ausbildung zum Lithografen. 1910-13 Besuch der Kunstgewerbeschule in Dresden. 1913-14 Studium an der Kunstakademie Dresden bei Oskar Zwintscher. 1914-18 als Soldat im Ersten Weltkrieg. 1918 Mitglied des Spartakusbundes. 1919-22 Fortsetzung des Studiums bei Robert Sterl und Meisterstudium bei Sterl. 1921 Großer Staatspreis und Jubiläumsstiftung der Stadt Dresden, Mitglied der Künstlergruppe "Die Schaffenden" um Conrad Felixmüller. 1925-26 Studienreisen u.a. in die Niederlande und nach Spanien; Teilnahme an der Internationalen Kunstausstellung in Dresden. 1931 Mitbegründer und Vorsitzender der "Neuen Dresdner Sezession" (1934 Verbot). 1945 Zerstörung des Ateliers auf der Ammonstraße und Verlust eines Großteils seiner Werke. 1947 Dozent, ab 1953-58 Professor für Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK)..

      [Bookseller: Kunsthandlung Koenitz]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Deutschland Ausstellung 18.Juli bis 16.August 1936

      ohne Verlagsangabe, 1936,. 29 S., Berlin am Funkturm, in 4 Sprachen, Maße : 21 x 21 cm ,mit einer Vielzahl von Abbildungen, Heftkanten berieben, gut erhalten.

      [Bookseller: Versandhandel für Sammler]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Deutschland - Olympia Berlin. Das BerlinerTageblatt zu den Olympischen Spielen. 1936. / 1. August (Eröffnungstag) bis 16. August. Komplette Reihe von den 16 Lieferungen zur Olympiade, dieser 3-sprachigen Tages- Zeitung.

      Berlin, 1936,. in-Folio, 45x31 cm, 12 illustrierte S. pro Tagesausgabe (10. August hat nur 8 S., so komplett) mit Angaben von Siegern, Kämpfen, Photogr.-Aufnahmen von Siegern, usw. in 1 Band gebunden.. Durchgehend photogr. illustriert mit Siegern und in Hülle und Fülle Werbung zum Berliner Nachtleben (Kabarets, Theater, Circus Hagenbeck, KaWeDe Kaufhaus, Travelling in Switzerland Werbung v. Schweizer Verkehrsbüro usw.). Aufnahmen mit Olympischer Sieger-Ehrung; Nazi-Deutschland in aller Glorie von Tag zu Tag in journalistisch festgelegter Propaganda.The daily Berliner Olympic-Newspaper with many photos of the winners, publicity of Berlin cabarets & night life and many others. Printed on newspaper quality paper, slightly browned/yellowed, but still in very good condition. A first hand day to day account of the Nazi-Germany olympic games. Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The English at Home (1st edition hardback)

      Batsford, 1936. Good Condition No Dust Jacket. Hardcover First Edition Good 1st edition 1936 Batsford hardback, photographic boards without DJ as issued, 63 wonderful photos by Brandt with Intro by Raymond Mortimer. Some wear and area of surface loss to spine ends, some spine lean, name to inside of front end-paper, a little darkening to boards and corner scuffs and bumps, else Good, tight and unmarked. More by this author available Sent Airmail at no extra cost; Worldwide Shipping IMMEDIATE 1ST CLASS/AIRMAIL DISPATCH Quantity Available: 1. Shipped Weight: Under 1 kilogram. Category: Photography; Inventory No: 037678..

      [Bookseller: 84 Charing Cross Road Books]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plakat - Le nits son fredes. Treballeu per al Front P.S.U.. Lithographie.

      Barcelona, Graf. Ultra S. A. Corcega, 1936. 100 x 70 cm, Zustand A (Faltspurenm, kleiner Randverlust, einge Nadellöchlein, kleiner Einriss im Falz). Preis in CHF: 3850. Editat pel Sindicat de dibuixants professionals S.D.P. / U.G.T. - Joaquin Marti Bas (1910 - 1966). In katalanisch.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plakat - Allisteu-vos. A les Milicies antifeixistes. Lithographie.

      Barcelona, Graf. Ultra S. A. Corcega, 1936?. 100 x 70 cm, Zustand B (Auf Japanpapier aufgezogen, Faltspuren, einige Stellen retouchiert). Preis in CHF: 3850.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Stunden im Garten. Eine Idylle.

      Wien, Fischer, 1936. Kl.8°, 63 (1) S, Kart. , Einbd.-Rücken gebräunt u. m. Klebstreifen verstärkt. Frontdeckel etwas fleckig, Postkarte ausklappbar eingeklebt. Preis in CHF: 825. 7.-12. Auflage. Mit eingeklebter handschriftliche signierter Postkarte mit maschinegeschrieben Text von Hesse. Das Buch mit einer Widmung von Hesse. Der Postkartentext vom 13. X. 1941 an Herrn Rudolf Müller in Basel: "Sehr geehrter Herr Dr. Mit Rücksicht auf Ihre Augen, danke ich nur kurz für Ihren lieben Brief, der mir Freude machte. Ja, der junge Mann in jenem Antiquariat war ich. Der andre war Julius Baur, ein alter Junggeselle, in den alten und mehreren neuen Sprachen sehr belesen, grosser Bücherfreund, grosser Wanderer, und einer der anspruchslosesten, lautersten und gütigsten Menschen, ich ich gekant [sic] hbe [sic]. Ich sehe noch das stille, sanft ironische Lächeln, mit dem er zuweilen die Ergüsse meiner jugendlich-optimistischen Weltanschauung hinnahm. Er war damals etwa 50 Jahre alt und hat nur noch wenige Jahre gelebt.Seien Sie mit guten Wünschen gegrüsst von Ihrem H. Hesse".- Der 22-jährige Hesse fand 1899 eine Stelle in der Reich'schen Buchhandlung an der Freien Strasse (heute findet sich dort ein Uhren- und Schmuckgeschäft). Später wechselte er ins Buchantiquariat von Wattenwyl am Pfluggässlein (welches abgerissen wurde). Zum mageren Lohn von 110 Franken im Monat verschaffte sich Hesse kleinere Zusatzverdienste mit Artikeln und Rezensionen für verschiedene Zeitungen, auch für die "Basler Nachrichten". Trotzdem musste er Ende Monat oft sein Essen im einfachen Gasthaus der Schmiedenzunft einnehmen, denn, so schreibt er in seinem Gedicht "Schmiedenzunft": "zu Schmieden isst man gut und billig".

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung

      von 25 Orig.-Zeichnungen und Orig.-Fotos zum Film "Zirkus" von Grigori Alexandrow. Moskau, 1936.. . Mit "Zirkus" versuchte der schon am berühmten "Panzerkreuzer Potemkin" mitwirkende Regisseur Grigori Alexandrow die Tradition des amerikanischen Musicals in den Sowjetfilm einzuführen. Die Geschichte beschreibt eine amerikanische Zirkusartistin, die sich aus einer Kanone als lebendige Kugel schießen läßt. Sie wird von ihrem Manager wegen ihres farbigen Kindes erpreßt und findet erst in der Sowjetunion Ruhe vor dem Verfolger mit deutschem Namen. - Die Sammlung besteht aus: 6 Orig.-Farbkreide bzw. Bleistiftzeichnungen von Sergej Luchischkin (1902-1989; Studium bei Exter an den WChUTEMAS, bedeutender Bühnenbildner und bildender Künstler u.a. in der Tretjakow-Galerie). 12 Orig.-Fotos von Kostümentwürfen Luchischkins zum Film, verso bezeichnet. 5 Orig.-Szenenfotos von Jakob Tolschan aus dem Film, verso mit Stempel des Fotografen. 1 großformatiges Werbefoto der Filmgesellschaft, verso mit Stempel des Fotografen Jakob Tolschan. 1 Orig.-Porträtfoto von Grigori Alexandrow verso mit ganzseitiger eigenhändiger Widmung von Alexandrow an Luchischkin, dat. 13. 3. 35 zu Beginn der Filmarbeiten. - Zum Film, der auf der Pariser Weltausstellung 1937 ausgezeichnet wurde vgl. ausführl. Berlin-Moskau-Kat. 362 ff. und Taylor-C. 428, zu Alexandrow siehe Vronskaya-C. 8 und zu Luchischkin Kunst und Revolution-Kat.-Wien 278.

      [Bookseller: Verlag und Antiquariat Frank Albrecht]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nu avec ombres. Original Fotografie (1936; Abzug von 1991) Bildformat: 21,2 x 27,4 cm. Rückseitig von Pierre Boucher in Bleistift signiert. - Exzellenter Erhaltungszustand. - Abzug von der Griffelkunst.

      . . ***** Boucher, Pierre: Nu avec ombres. Original photography (1936; print 1991). Size: 21,2 x 27,4 cm. On verso pencil signature by Pierre Boucher. - Griffelkunst print. Excellent.

      [Bookseller: FOTO-ANTIQUARIAT FAHL]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ein privates Fotoalbum von Walter Petermann. Berlin 1936 - 1938. Fotos von der vom Nikolaiviertel, Jungfernbrücke, Unter den Linden. Aufmärsche zur Olympiade 1936 / Neptunbrunnen / Reiterdenkmal Friedrichs zwischen den Fahnen des 3 Reichs / Admiralpalast / Sperlingsgasse / Treptower Park. Fotomontagen und vieles mehr. Verschiedene Formate.Von 13 x 18 cm über 12 X 9 und kleiner. Original photography, silver gelatin prints.

      Berlin, Privataufnahmen. Um 1936-1938.. Querformat 19 x 29 cm. ca. 22 Blatt. ISBN: Keine. OLn. / Orginal cloth. No jacket. Guter Zustand. / Good condition. Billiante Handabzüge. 1. Auflage.. * Reine Architekturphotographie. Sehr gute Abzüge - vereinzelt Kunstphotographie. * Versandfertig innerhalb von 20 Stunden! Ein Fotograph der den Blick, das Auge fürs Detail hatte. Erinnert vereinzelt an die Bauhausfotografie. Berlin im Glanze des 3 Reichs- Olypiade 1936. Fotografiert mit Leica. RS4. (FA).

      [Bookseller: Umbras Kuriositätenkabinett]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        2 eigenh. Briefe mit U.

      Garmisch, 25. X. 1936.. Zusammen (4+1=) 5 SS. auf Doppelblatt. 8vo.. An den Kritiker Alexander Berrsche: "Es ist nicht meine Gewohnheit, über kritische Äußerungen der Presse Beschwerde zu führen. Wenn ich Sie bitte, in Bezug auf Ihre Besprechung des ersten Akademieconzerts einmal mit einigen kurzen, sachlichen Andeutungen eine Ausnahme machen zu dürfen, so hat dies seinen Grund, daß Sie gewöhnlich Verständnis für Dinge zeigen, die nicht Jeder hört und sieht, und weil eine Fortdauer des Ihrer Kritik zu Grunde liegenden Mißverstädnisses die erzieherische Arbeit, die ich diesen Winter an Orchester und Publikum zu leisten mir vorgenommen hatte, unnötig erschweren würde. Sie glaubten am Vortrag des Orchesters Müdigkeit und Undurchsichtigkeit constatiren zu müssen. Wenn dies richtig war, so trifft sicher nur mich die Schuld. Sie hörten ganz richtig Vieles weniger 'temperamentvoll', weniger 'schneidig' als sonst, Vieles, was gegen die Vorschrift sonst sehr gehackt wurde, nur so gespielt, das Blech blies 'affektlos' und abgedämpft. Beethovens Scherzo wurde (nach Bülows Vorschrift) das erste Mal in mäßigem Zeitmaß und erst bei der zweiten Wiederholung in vollem Vivace, das Finale um mindestes ein Drittel langsamer gespielt, als es selbst von den berühmtesten Dirigenten improvisirt und meiner Meinung nach irrtümlich sogar von Keinem Geringern als R. Wagner gefordert wird - aber dieses vielleicht allzu abgeschliffene, allzu kultivirte Musicieren war diesmal keine Müdigkeit, sondern Absicht - dem Orchester vielleicht noch nicht ganz in Fleisch und Blut übergegangen, dem normalen Conzertbesucher sicher ungewohnt wie von jeher meine ganze Beethoven-Interpretation. Was nun Mazeppa betrifft, wo Sie vielleicht manche Undurchsichtigkeit bemerkten, so glaube ich, gerade Ihnen nicht auseinandersetzen zu müssen, daß ein solch prachtvolles Lisztsches Frescogemälde nicht ausciselirt wie ein Mozartsches Andante gespielt werden kann: bei dem Pianisten Liszt gibt es ab und zu kleine technische Unzulänglichkeiten des neuen und genialen Orchestersatzes zu verwischen, manche Lücke zuzudecken - das 50 Jahre später geschriebene polyphone Tod und Verklärung 'klingt' schon von alleine andersch [!]! - Daß die Tendenz der Programme: Beethoven ganz zur Programmmusik zu rechnen oder umgekehrt die sog. Programmmusik als unmittelbarste und musikgeschichtlich einzig giltige Beethoven Nachfolge nachzuweisen, Manchem nicht gefällt, darauf war ich von vornherein gefaßt. Wenn Sie sich mit mir einmal über all dies mündlich unterhalten wollen - ausführlicher, als es in diesen kurzen Andeutungen möglich - stehe ich gern zu Ihrer Verfügung als Ihr sehr ergebener Dr. R. Strauss". - Beiliegen der Begleitbrief, mit dem Strauss das vorliegende Schreiben an den Münchner Zeitungs-Verlag übersandte, und ein Schreiben des Verlages an Berrsche.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Blendung. Roman.

      Wien u.a., H. Reichner, 1936.. 560 S. Illustr. OLwd.. EA. WG II 4. Mit einer Einbandsillustration von A. Kubin. - Stockfleckig, R. etw. wasserfleckig, leicht berieben, Deckel etw. gewölbt, leichte Gbrsp.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Pferd in der Kunst. Ausstellung vom 22. Juli bis 15. November 1936 im Königsbau der Residenz in München. Erinnerungsband Nr.213 (von 300)

      München 1936. (Fortsetzung von Nr.14254:) - Das "Braune Band von Deutschland" war ein alljährliches Pferderennen in der Zeit des Nationalsozialismus, und zwar auf der Galopprennbahn Riem in München. Zum Rahmenprogramm gehörte die "Nacht der Amazonen" im Park von Schloss Nymphenburg. Dieses Flachrennen um das "Braune Band von Deutschland" 2400 Meter für dreijährige und ältere Pferde war Höhepunkt der "Internationalen Riemer Rennwochen" oder "Braunes-Band-Wochen" mit vielen anderen Pferderennen, 1934 - 1944 jährlich im Sommer ausgetragen. Die Rennen waren betont international angelegt: außer aus Deutschland stammten die Siegerpferde in den jährlichen Rennen um das Braune Band aus Frankreich und Italien. Bekannteste Siegerin war Heinrich Thyssens Nereide, die 1936 gegen die favorisierte Corrida aus Frankreich gewann. Weitere große Sieger waren Antonym (Frankreich), Bellini (Italien) und Tofanella (Italien), die 1934 die erste Austragung für den berühmten Federico Tesio aus Italien gewann. Ab 1937 wurde zusätzlich ein Wettbewerb für Springreiter, das "Braune Band des Springsports" mit vier Jagdspringen ausgeschrieben. Betrug die Dotierung bei der Erstaustragung betrug 19.500 Reichsmark, so waren es 1935 schon 50.000 Reichsmark, danach 100.000 Reichsmark. Damit gehörte es zu den höchstdotierten Pferderennen in Europa. Das "Braune Band" für das erstplatzierte Pferd, eine Schärpe in brauner Farbe, war wohl eine Anlehnung an das in Großbritannien gebräuchliche, auf Benjamin Disraeli zurückgehende, Bonmot vom Blauen Band für das Deutsche Derby. Allgemein zielten die eifrigen Bemühungen der Nationalsozialisten, insbesondere durch Christian Weber, auf eine Art "Germanisierung" des Englischen Vollblutpferdes, weil die in dieser Zucht geübte strenge Leistungsauslese über Generationen hinweg den NS-Grundsatz rassischer Auslese beispielhaft veranschaulichte. Nebenbei wollten die braunen Münchner Pferdefreunde damit ein hervorragendes "rein deutsches" Gegenstück zu dem "englisch" geprägten 'Derby' und dem französisch beeinflussten 'Großen Preis von Baden' schaffen, den beiden traditionell bedeutendsten und höchstdotierten deutschen Galopprennen. Im Jahresrennkalender wurde vermerkt, wem das Braune Band verliehen wurde. Meistens war es der Besitzer des Siegers, aber auch der Jockey oder der Trainer erhielt diesen Ehrenpreis. Der Entwurf des Bandes stammt von Richard Klein, später Professor an der Akademie für angewandte Kunst in München. Teilweise war das Rennen Amateurrennreitern und Offizieren vorbehalten. Weitere ausgetragene Flach- und Hindernisrennen waren ebenfalls hochdotiert. 1937 stieg Prinz Aly Khan, der Sohn des Aga Khan, im mit 15.000 Reichsmark dotierten "Internationales Amateur Flach-Rennen" selbst in den Sattel und belegte den 6. Platz. - Veranstalter der Internationalen Riemer Rennwochen war die Reichsorganisation "Das Braune Band von Deutschland" mit ihrem Präsidenten Christian Weber an der Spitze. Das Kuratorium, von Weber initiiert, war mit NS-Parteiprominenz besetzt; die Mitglieder waren Max Amann, Werner von Blomberg, Philipp Bouhler, Walter Buch, Otto Dietrich, Karl Fiehler, Wilhelm Ohnesorge, Franz Xaver Schwarz und der Münchner Stadtrat Paul Wolfrum. Gemeinhin wurde der Große Preis von Baden international als das wichtigste Galopprennen in Deutschland angesehen. Der Internationale Club als Veranstalter der Badener Rennen war sehr vom Adel geprägt und ließ sich von der NSDAP nicht vereinnahmen. Mit dem Münchener Rennen wollte man nationalsozialistischerseits ein "Gegenrennen" zum Großen Preis von Baden schaffen. Das Braune Band wurde zum "Turfpreis der deutschen Nation" erklärt. Anlässlich des Rennens wurde ab 1936 jährlich eine Sonderbriefmarke mit Zuschlag herausgegeben, die ersten beiden Male als Briefmarkenblock; die Entwürfe stammen ebenfalls von Richard Klein.Das Braune Band von Deutschland sollte dazu beitragen, das Ansehen des nationalsozialistischen Regimes sowohl im Inland als auch international zu steigern . . " - Erstausgabe, EA, erste Auflage in guter Erhaltung.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Studien über Autorität und Familie.

      Paris, Felix Alcan, 1936. Gr.8°, 947 S., OLwd., Exlibris a. Vorsatz, 1 cm des Gelenkes gebrochen. Schönes Exemplar. Preis in CHF: 990. (= Schriften des Instituts f. Sozialforschung. Bd. 5). Seltene Exil-Ausgabe der Forschungsberichte des Instituts. Das Frankfurter Institut für Sozialforschung war von 1933 -1941 in Paris beheimatet. Erste Ausgabe. Inhalt: 1. Abt.: Theoretische Entwürfe über Autorität und Familie. Max Horkheimer: Allgemeiner Teil. Erich Fromm: Sozialpsychologischer Teil. Herbert Marcuse: Ideengeschichtlicher Teil. 2. Abt.: Erhebungen. Geschichte und Methoden der Erhebungen. Die einzelnen Erhebungen. Arbeiter- und Angestelltenerhebung. Erhebung über Sexualmoral. Gutachten Karl Landauer. Sachverständigenerhebung über Autorität und Familie. Erhebung bei Jugendlichen über Autorität und Familie. Erhebung bei Arbeitslosen über Autorität und Familie. 3. Abt.: Einzelstudien. Karl A. Wittfogel: Wirtschaftsgeschichtl. Grundlagen der Entwicklung der Familienautorität. Ernst Manheim: Beiträge zu einer Geschichte der autoritären Familie. Andries Sternheim: Materialien zur Wirksamkeit ökonomischer Faktoren in der gegenwärtigen Familie. Hilde Weiss: Materialien zum Verhältnis von Konjunktur und Familie. Gottfried Salomon: Bemerkungen zur Geschichte der französischen Familie. Willi Strelewicz: Aus den familienpolit. Debatten der deutschen Nationalversammlung 1919. Ernst Schachtel: Das Recht der Gegenwart und die Autorität in der Familie. Harald Mankiewicz: Die Entwicklung des französischen Scheidungsrechts. Harald Mankiewicz: Die Rechtslage der in nicht-legalisierten Ehen lebenden Personen in Frankreich. Zoltan Ronai: Die Familie in der französischen und belgischen Sozialpolitik. Hubert Abrahamsohn: Die Familie in der deutschen Sozialpolitik. Paul Honigsheim: Materialien zur Beziehung zwischen Familie und Asozialität von Jugendlichen. Kurt Goldstein: Bemerkungen über die Bedeutung der Biologie für die Soziologie anlässlich des Autoritätsproblems. Fritz Jungmann: Autorität und Sexualmoral in der freien bürgerlichen Jugendbewegung. Marie Jahoda-Lazarsfeld: Autorität und Erziehung in der Familie, Schule und Jugendbewegung Österreichs. Curt Wormann: Autorität und Familie in der deutschen Belletristik nach dem Weltkrieg. Literaturberichte. Herbert Marcuse: Autorität und Familie in der deutschen Soziologie bis 1933. Alfred Meusel: Die Familie in der deutschen Gesellschaftsauffassung seit 1933. Paul Honigsheim: Autorität und Familie in der französischen Geistesgeschichte. J. Rumney: Autorität und Familie in der englischen Soziologie. Arthur W. Calhoun: Autorität und Familie in der amerikanischen Soziologie der Gegenwart. Adolfo Luini: Autorität und Familie in der italienischen Soziologie. Hans Mayer: Autorität und Familie in der Theorie des Anarchismus. R. Meili: Das Problem der Autorität in der neueren pädagogischen Literatur. Anhang: Resumes francais. English abstracts. Sachregister. Namenregister.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gone with the Wind

      MacMillan Company 1936. Hardcover Book Condition: Very Good Dust Jacket Condition: Very Good. MacMillan Company, New York 1936. First Edition / First Printing. Published May 1936, no additional printings listed. Rare. Gray Cloth boards with blue lettering. Signed by Margaret Mitchell on a personal letter from 1938. The Signature is Guaranteed Authentic. Letter signed Peggy, Margaret Mitchell's nickname with close friends & family. Book Condition: Very Good+, clean boards, light shelf wear. Three short tears at the cloth spine. Light age toning, tight spine, clean pages. Dust Jacket Condition: Very Good-, wrapped in a new removable mylar cover. Second issue jacket with Gone with the Wind as the first title in the first column. Shelf wear, chipping at the foot of the jacket spine, light spots at the rear panel. Short tears.

      [Bookseller: 1st Editions and Antiquarian Books]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Carolina Castle (A Mystery Story for Girls)

      Philadelphia: The Penn Publishing Company, 1936. Philadelphia: The Penn Publishing Company, 1936 Bound in light green cloth with titles stamped in black. No additional printings. 224 pages. Frontispiece on glossy paper opposite the title page. Title page lists only Wirt's "The Sky Racers" (1935); the rear panel of the dust wrapper list Josephine Chase's Detective Stories for Girls to "The Blue Shadow Mystery" (1935). No author's box or ads in the book. The book has a very slight bow to the front cover, with a faint dampspot just to the right of the title. The cloth shows no wear. There is small bookseller's sticker to the rear pastedown, and the ghost of a penciled number appears on the rear free endpaper. Pages 6, 7, 11, 12, 13, 14, and 21 have small pen marks between sentences, the purpose of which completely eludes us. There are nine total marks, all about 1/4". No page has more than two, and several have been partially erased. There are no marks after page 21 of any kind. Hinges solid; binding square. The dust wrapper has mild edgewear with tiny chips at the corners. There is 1/2" tear at the heel of the front gutter, where the colored surface can be seen to be slightly chipped. The head of the spine has a 1/4" tear and some creasing; what appears to be a longer tear to the left of the title is actually just a surface crease. The rear flap has a price stamped in ink and a light crease to the lower portion. There are no tape or glue repairs to this jacket. It has now been placed in mylar. An excellent copy of what is quite possibly Mildred Wirt's most desirable title. . Hard Cover. Very Good +/Very Good. Illus. by Frontispiece. 12mo - over 6¾" - 7¾" tall.

      [Bookseller: Friendly Used Books]
 20.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gone With the Wind

      Macmillan & Co 1936 - New York: Macmillan, 1936. First Edition, Twenty-Sixth Printing; printed in November of 1936, during the same year as the first printing, which was in May, 1936. Fine, in a Near Fine and original dust jacket with a corresponding twenty-sixth printing statement on the front panel, and the price of $3.00 intact. A very lovely copy, with a book plate from a previous owner on the front paste down, and a touch of rubbing to the bottom edge of the page block. The dust jacket has minor edge wear and faint rubbing. A rather handsome, early copy of this beloved classic; rare in such nice condition and in the original dust jacket. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Odd Duck Books]
 21.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        ???? [sic].

      Ohne weitere Angaben [1936].. Groß-Folio (Blattgrösse 48 x 31 cm). 1 zweifarbiges illustriertes lithographiertes Titelblatt und 12 Tafeln mit eindeutig erotischen Lithographien. Orig.-HLeinenmappe, Deckel mit schwarzem Velours bezogen mit einer grüngeprägten Deckelillustration.. Eins von 100 numerierten Exemplaren auf Hollande (Gesamtauflage 250). Sehr seltenes und explizit erotisches Mappenwerk von Santippa. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich der Künstler Georges Hoffmann. Die gekonnten Lithographien zeigen teils von einem schwarzen Humor geprägte drastische Szenen, mitunter auch zoophile. Jede Lithographie mit einem Untertitel versehen und mit "Santippa - 936 -" bezeichnet. Mappe stark berieben. Titelblatt stärker fingerfleckig, die Tafeln durchgängig am Rand etwas fingerfleckig. Dutel 2362. Nordmann I, 449. -------------------------------------- Santippa - 936 -. ???? [sic]. No place, no date [1936]. 2vo. (48 x 31 cm). 1 illustrated titlepage (lithography in two colours) and 12 planches with explicit erotic lithographs. Original half-cloth portfolio, covers with black velvet and small illustration in green. One of 100 numbered copies on Hollande (total 250). Rare and highly erotic portfolio by Santippa. This assumed name is, following the Nordmann-catalogue I, 449, pseudonym of the artist Georges Hoffmann. The artistic lithographies depict drastic scenes, partly with black humour, including zoophilic images. Each illustration with title and marked with Santippa - 936'. Portfolio strongly rubbed. Titlepage with fingerprints. All plates with fingerprints at margins. ------------------------------------------- Santippa - 936 -. ???? [sic]. Sans informations supplementaires [1936]. Grand in-folio (48 x 31 cm). Une page de titre, lithographiee en deux couleurs, et 12 planches avec lithographies tres libres. Demi-toile de l'editeur, plats recouverts en peluche noire, illustration sur le premier plat en vert. Un des 100 exemplaires numerotes sur Hollande (au total 250). Portefolio erotique de Santippa tres rare et explicitement libres. Selon le catalogue vente Nordmann I, 449, il se cache derriere le pseudonyme Santippa l'artiste Georges Hoffmann. Les lithographies dotees montrent des scenes drastiques, parfois zoologiques, caracterisees par un humour noir. Chaque lithographie sous-titrees et marquees avec " Santippa - 936 ". Portefolio fortement frotte. Page de titre avec taches de doigts importantes, les planches un peu tachees aux marges. Dutel 2362.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plakat - Manana podra necesitarte, Joven: ingresa en !!Alerta!!. Lithographie.

      Valencia, UGT-CNT / Ortega, 1936-39. 70 x 100 cm, Zustand A (Faltspuren, etwas randrissig, am oberen Rand min. angeschmutzt). Preis in CHF: 2750.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Los Institutos para obreros. Abren las puertas de la Esenanza superior a los Trabajadores espanoles. Offset.

      Valencia, Lit. S. Dura Soclialzada U.G.T., C.N.T., 1936. 114 x 82 cm, Zustand B Preis in CHF: 2420. Miisterio de Instruccion publica.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lady Suffolk, the Old Grey Mare of Long Island.

      New York, The Derrydale Press, 1936.. Large 8vo. XV, (3), 128 pp. Illustrated. Publisher's original boards with printed cover label. In custom-made half calf slipcase with giltstamped spine.. Number 360 of 500 copies. "Black and white illustrations of older artwork related to horses and harness racing" (Frazier). A lovely Derrydale also much desired by the harness racing fraternity. Some pages are uncut. A fine copy, retaining the glassine wrapper, which only possesses some minor edge wear and tears. - The Derrydale Press was founded by Eugene V. Connett, III, after his family's beaver hat-making company was liquidated in 1925. He soon became an expert printer, and produced his first publication, Magic Hours, the first book to bear The Derrydale Press imprint (estimate: 20,000-30,000). For the next fourteen years, The Derrydale Press would publish 169 titles, most in limited editions, written by the best sporting authors and illustrated by the best sporting artists of the day. With the outset of World War II, Connett was forced to close the business due to the unavailability of quality materials during wartime and the firm's increasing debts. - Frazier H16a. Siegel 101. OCLC 5533648.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Concilium. So zu Constantz gehalten ist worden/ Des jars... 1423. Mit allen handlungen in Geystlichen un weltlichen sachen/ Auch was diß mals für Bäbst/ Kayser/ Künig/ Fürsten und herrn etc. Geystlichs und weltlichs stands/ sampt den botschafften oder Legationen/ der Künigreychen Lande un Stett/ die zu Constantz erschinen seind/ mit ire wapen Contrafect/ un mit andern schönen figuren un gemäl/ durchauß gezieret. Faksimile-Neudruck nach dem Augsburger Druck von 1536. Sowie: Chronik des Constanzer Conzils 1414 bis 1418. Text der Aulendorfer Handschrift. Unveränderter Neudruck der von Richard Michael Buch besorgen Ausgabe.

      Meersburg, W. Hendel, 1936,. 4to. Mit zahlr. handkolor. Abb. CCXV S., 3 Bl., 259 S. OPgt. auf 5 unechten Bünden (Fischer, Buchbinderei Sperling, Leipzig) m. Deckelvignette u. Rückentitel.. Numeriertes Ex. - Kl. Bestoßung unten am Rücken, Schnitt gering angestaubt, sonst ein schönes, wohlerhaltenes Ex. in Ganzpergament mit aufwendig kolorierten Holzschnitt-Faksimiles, u.a. vielen Wappen.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        DIE OLYMPISCHEN SPIELE 1936. 100 Raumbildpaare von Heinrich Hoffmann; Text von Ludwig Haymann. (Ex-Schwergewichtsmeister im Boxen). Diessen, Schönstein, 1936; 20,5 x 29,3 cm. 100 Raumbild-Paare in Original-Stereo-Fotografie, davon 22 zwischen den Text auf Blätter montiert sowie 78 lose im hinteren Innendeckel; 62 Seiten inkl. Verlagswerbung. Orig.-Leinen mit den farbigen Olympiaringen auf dem Vorderdeckel im neutralen (knitterspurigen, etwas benutzten) Original-Umschlag. - Betrachtungsbrille mit etwas Altersspur; Bildpaare z.T. mit leichter Vergilbung; schönes, sauberes Ex. - Vollständige Serie mit der Original-Raumbildbrille. - Siehe auch: Deutsches Historisches Museum; Bibliografie zu den Editionen des Schönstein-Verlages; dort: 2.2. - Einband leicht stockfleckig; Vorsatzblätter u. Titelblatt (wie immer) leicht wellig zum Bund hin; ein schönes, sauberes Ex. - Siehe die ABBILDUNG; grössere Abbildungen unter: http://www.fotoantiquariat-fahl.de/6953

      . . ***** STEREOSCOPIC PHOTOGRAPHY: DIE OLYMPISCHEN SPIELE 1936 (The Olympic Games 1936), photographed by Heinrich Hoffmann; text by Ludwig Haymann. Diessen, Schoenstein, 1936; 20,5 x 29,3 cm. 22 original stereoscopic photographs, mount on leaves, 78 original stereoscopic photographs, separately in inner back cover; pp. 62. Illustrated original cloth with blank (used) original dust wrapper. - Metal viewer with slight traces of age, some photographs slightly yellowed, else excellent. - With ORIGINAL METAL VIEWER. - Complete series. - Please note IMAGE; bigger images: http://www.fotoantiquariat-fahl.de/6953/

      [Bookseller: FOTO-ANTIQUARIAT FAHL]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Felix Vallotton et ses amis. Preface de Hans R. Hahnloser.

      Paris 16e, Editions A. Sedrowski, 33, rue Claude-Terrasse 1936.. 4° (27.2 x 21.5 x 4 cm). 4 Bll., III, 355 SS. Zahlreiche Abbn. u. Illustrationen i. Text, 153 s/w-Abbn. a. 95 Tafeln i. Anhang. OInterims-Franz.-Brosch. (marginal etwas gebräunt/verfärbt). Tafelteil in der Bindung etwas gelockert. Leichte Alters- u. Gebrauchsspuren, Widmung der Autorin a. Vortitel. Gesamthaft sauberes, recht gutes Exemplar / Widmungsexemplar.. Auflage 630 Exemplare; eines von 550 numerierten Exemplaren der Normalausgabe 'sur velin blanc, numerotes en chiffres arabes de 51 a 600'. - Widmung in Tinte von etwas zittriger Hand 'Zur Erinnerung an den bewegten Sommer 1940 im Kunst-Museum Luzern. Die Verfassserin'. - Hedy Hahnloser-Bühler (1873-1952 Winterthur), Malerin, Kunstgewerblerin und Sammlerin, war 1940 mit 67 Jahren zwar noch keine Greisin, aber seit langer Zeit schon von fragiler gesundheitlicher Konstitution: "Nach gesundheitlich schwierigeren Jahren verbesserte sich nach 1919 Hedy Hahnlosers Zustand wieder. Sie war an Tuberkulose erkrankt. Zehn verlorene Jahre nannte Hedy Hahnloser die Zeit von 1910 bis 1920", und damit nicht genug: eine "neue Zeit brach nach 1920 an, als das Winterthurer Winterwetter Hedy Hahnloser wieder gesundheitliche Probleme brachte", weswegen sie sich 1923 in Cannes sesshaft machte. "In dieser Zeit fand der internationale Durchbruch der Maler statt, für deren Förderung sich Hedy Hahnloser immer engagiert hatte. Das waren in erster Linie Pierre Bonnard und Felix Vallotton." Zudem musste sie 1935 den Freitod ihrer Schwester Jenny und 1936 den Verlust ihres Gatten Arthur Hahnloser hinnehmen. Trotzdem betätigte sie sich "weiterhin aktiv in der Künstlerszene, wenn sie auch ihre Kunstsammlung nach dem Tode ihres Gatten als abgeschlossen betrachtete. Ihre Engagements lagen daher nicht mehr vordergründig in Ankäufen, sondern als Beraterin, als Jurorin, als Ausstellungsmacherin und als Verfasserin verschiedenster Aufsätze über Kunstaspekte." (Aus: http://www.winterthur-glossar.ch/app/default/pub/fw.action/wine.article?ce_id=249&ce_name=Person ; mit eingehender Darstellung der Sammlertätigkeit). - 1940 war Hedy Hahnloser-Bühler beteiligt an der Organisation der Ausstellung ihrer Bildersammlung im Kunstmuseum Luzern unter der Affiche 'Die Hauptwerke der Sammlung Hahnloser, Winterthur', zu deren Katalog sie auch eine Einführung schrieb (Basel, Holbein Verlag 1940, 41 SS.; P. Hilber u. H. Hahnloser-Bühler, Vorwort bzw. Einführung zum Ausstellungskatalog; s. ZHB Luzern u. Hathi Trust). - Das vorliegende Werk zum Schaffen von Felix Vallotton nimmt, auch wenn es aus heutiger Sicht und im strengen Sinn nicht (mehr) als 'Catalogue raisonne' gelten kann, in der Bibliographie zu Vallotton nach wie vor einen hervorragenden Platz ein (vgl. dazu z.B. Benezit, KLS XX. Jh. u. SIKART; zu den Werkverzeichnissen s. Acatos 1994, Guide annuel du livre d'art und SIKART). Mit: 1. Livre de raison: Liste des oeuvres, peintures et gravures faite dans l'ordre chronologique a partir de 1885, dressee par F. Vallotton lui-meme (pp. 275-336; Katalogliste mit tendenziell eher rudimentären Angaben: nur Titel/Sujet u. grafische Technik); 2. umfangreiches Register 'Index des noms cites dans le texte et dans le livre de raison' (pp. 337-349); 3. Tafelverzeichnis 'Liste des planches'. -- NETTOGEWICHT / Poids net 2.1 kg

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Green Hills of Africa

      Alden Press, Paderborn, 1936. Halbleinen, altersbedingt guter Zustand, Seiten altersgemäß vergilbt, 284 S., 15*21 cm.

      [Bookseller: ralfs-buecherkiste]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        8 eigenh. kolorierte Radierungen.

      O. O., 1936.. Jeweils 120:80 mm auf breitrandigem Van Gelder Zonen Büttenpapier (305:245 mm).. Die hübschen, in der Platte monogrammierten und datierten und im Plattenrand eh. bezeichneten ("orig. Radierung | Handgemalt") und signierten ("L. Hesshaimer") Radierungen zeigen militärische Charaktere in karikierender Darstellung, namentlich "Die 'Mutter' der Kompanie", "Der Pechvogel oder der Inspizierungsschreck", "Der 'Amateur'", "Der 'Premier'", "Nur immer stramm", "Der 'Einjährige'", "Der Gewaltige" und "Auf Wache". - Die Verso-Seiten jeweils mit Nachlaßstempel und kleinen Resten alter Montage.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ideas of Order

      New York: Alfred Knopf, 1936. New York: Alfred Knopf, 1936. First Edition. Hardcover. Near Fine/Near Fine. First edition of the poet's second collection. Faint toning at spine else a beautiful fine copy in second state peach boards. Near fine unrestored dustwrapper with $2.00 price on inside front flap. One tiny chip at top of front panel. A collector's copy.

      [Bookseller: Derringer Books, Member A.B.A.A.]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Architektura sa Rubeshom.

      Moskau, Gesamtsowjetische Akademie für Architektur, 1936.. Organ Bsesojusnoij Akademij Architektury pri ZIK SSSR. 1-6 1936. [Ausländische Architektur. Organ der Gesamtsowjetischen Akademie für Architektur am ZIK der UdSSR. Jahrgang 1936]. 4°. 6 illustr. OKart. (leichte Gebrauchsspuren). 296 SS. mit zahlr. Fotos und Abb.. Erste Ausgabe. - Vollständiger Jahrgang über westeuropäische Architektur, sowjetische Architektur in Spanien, Staudämme, Theaterbauten, amerikanische Wolkenkratzer, Gaststätten etc. mit Arbeiten von Le Corbusier u.a. - Nicht bei Senkevitch. - Ein Heft wasserrandig, sonst frisch erhalten.

      [Bookseller: Verlag und Antiquariat Frank Albrecht]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Monica Turns Up Trumps

      The Girl's Own Paper Office , 1936 . : The Girl's Own Paper Office . Very Good . 1936 . First Edition . Hardback . .

      [Bookseller: St. Mary's Books & Prints]
 33.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Typed Letter Signed ("Kandinsky").

      N. p., October 27, 1936.. 4to. ½ p.. To "Dear Mr. Nicholson", agreeing with him and his colleagues Messrs. Gabo and Martin, promising to send a photograph of his work "Developpement en brun," requesting that the other photos be returned, asking when the first issue of the magazine is expected, expressing interest in an essay entitled "Constructive Point of View," and objecting that the author might too readily associate: "[...] Si vous m'avez pas besoin de mes autres photos, je vous prie bien de me les retourner - je vous serais tres reconnaissant. On me demande assez souvent des photos et mon 'depot' est as[s]ez modeste. Quand pensez vous de faire parraitre le premier numero de votre revue? [...]". - Folds.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Flug und Werft. Erster bis dritter Jahrgang 1936 bis 1938 vollständig G A N Z L E D E R A U S G A B E

      Berlin Verlag der Deutschen Arbeitsfront 1936. Vollständige Ausgabe in soliden Ganzleder-Einbänden der Zeit: drei aufwendig hergestellte Handeinbände (rotes Bock-Saffian / Ganzleder / Leder im Format 23 x 30 cm) mit Kopffarbschnitt und Rückentitel in Goldprägung. Erster Band: 372 + 40 Seiten "Technische Beilage", zweiter Band: 272+ 96 Seiten "Technische Beilage", dritter Band: 244 Seiten +192 Seiten "Technische Beilage". Mit sehr vielen Bildberichten rund ums Flugzeug (Flugzeugfertigung und Flugbetrieb, Vorstellung deutscher und ausländischer Fabrikate der Luftfahrtindustrie: Flugzeuge für die zivile Luftfahrt und Militärmaschinen) sowie politische Beiträge im Geist der Zeit, mit sehr vielen, teilsweise ganzseitigen Fotoabbildungen. - Aus dem Inhalt: Berufserziehung und Leistung der DAF, Bolschewismus der Totengräber der Völker, Bauer und Landwirtschaft im Sowjetstaat, Der Arbeiter im "Roten Paradies", Die Stachanow-Bewegung, Das soziale Aufbauwerk der nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (von Dr. Robert Ley), Lehrlingsordnung im Lichte der Berufserziehung, durch Berufserziehung zur Leistungssteigerung, Mittelpunkt aller Arbeit ist der Mensch, Nationalsozialistischer Lebensrhythmus, Unser Führer, Verleihung des Leistungsabzeichens der DAF, Vom Kampfgeist der deutschen Revolution, Bayreuther Gedanke, Bolschewismus in Westeuropa, Danziger Forderung, der Sieg von Max Schmeling, Deutsch-englisches Abkommen über die Verwendung der U-Boot-Waffe, Deutsche Leistungen gegen den Hass der Zeugungsunfähigen, Einheit zwischen Arbeit und Kunst, Erhöhung des deutschen Lebensstandards, Folgen von Versailles, Fortschreitende politische wirtschaftliche und moralische Gesundung Deutschlands, Gedanken zum Reichsparteitag der Ehre, Großbritannien und Deutschland, Die Ermordung von Wilhelm Gustloff - eine neue Kampfansage Israels an das Deutschtum, Innere Festigung des deutschen Volkes, Jüdische Weltzersetzung, Krise des Weltkapitalismus, Machtfragen im Mittelmeerraum, Nationalsozialismus - die Weltanschauung der Tat, Politischer Katholizismus, Römische Politik in den Vereinigten Staaten, Sowjetrussischer Imperialismus - deutscher Sozialismus der Tat, Die Friedenspolitik des Führers, Tag der deutschen Volksgemeinschaft, Thronbesteigung Edward VIII. von England, Verbrecher im Priestergewand, Verzweiflungskampf des Marxismus, Wiederherstellung der deutschen Hoheitsrechte über die deutschen Ströme, Wirtschaft gegen Nation, Wühlarbeit der Komintern, 10.Jahrestag des Reichsparteitages 1926, Zerstörungsarbeit des Kommunismus, Zusammenfassung der gesamten deutschen Polizei, Zwei Jahre Volksgerichtshof ("Während außerhalb der deutschen Grenzen der Bürgerkrieg tobt, konnte gerade am 14. Juli der Volksgerichtshof für das Deutsche Reich auf zwei Jahre seines Bestehens zurückblicken. Mit der Schaffung dieses Volksgerichtshofes hatte der Nationalsozialismus die Auffassungen der vergangenen liberalistischen Zeit über Hoch- und Landesverrat gebrochen. Die Sicherheit und das Bestehen des Volkes hängen davon ab, daß das höchste Rechtsgut einer Nation vor Verbrechern geschützt wird, die durch ihr hoch- und landesverräterisches Treiben die Grundlagen der Volksgemeinschaft zu unterwühlen suchen. Der Volksgerichtshof hat die Aufgabe, in der Bekämpfung dieser schwersten Verbrechen, die ein auf dem Treuegedanken aufgebaute Staatswesen überhaupt kennt, eine scharfe Waffe zu sein. Daraus ergab sich die Notwendigkeit, ihn nach Vorliegen der entsprechenden Erfahrungen in die Reihe der ordentlichen Gerichte einzufügen. Die Zusammenfassung der Behandlung aller Verbrechen gegen Staat und Volk zu einem solchen ordentlichen Gerichtshof hatte die Folge, daß die Verhältnisse viel besser übersehen werden konnten, als dies mit den einzelnen Senaten des Reichsgerichtes möglich gewesen war daß außerdem eine unbedingte Einheitlichkeit der Wertung gesichert wurde. Bei der Arbeit des Volksgerichtshofes hatte sich gezeigt, dass in verschwindend wenigen Fällen die vorgekommenen hochverräterischen Angriffe allein aus dem Innern des Reiches gekommen waren. Die Ermittlungen ergaben vielmehr fast durchgängig, daß die Fäden ins Ausland führten. Von dort her kam der Anstoß; von dort her kamen die Geldmittel. In zweijähriger Arbeit hat der Volksgerichtshof seine ihm übertragenen Aufgaben erfüllt und sich durch seine wirklich volksnahe und gradlinige Rechtsprechung das allgemeine Vertrauen des deutschen Volkes erworben. Die anfangs gehässigen Stimme des Auslandes verstummten mehr und mehr. An ihre Stelle trat der bedauernde Wunsch ausländischer Berichterstatter, dass man in ihrem Lande ein solches Gericht nicht besitze"), 550-Jahr-Feier der Universität Heidelberg, Wehrdienst und Arbeitsverhältnis, Sozialpolitik im Deutschen Reich, Rückschau auf das vierte Jahr nationalsozialistischen Staatsführung, Jüdische Taktlosigkeiten, Aus der sowjetischen Luftwaffe (Zwillingsmaschinengewehr, Bomber, Scheinwerferformation), Betrachtungen über das neue Beamtengesetz, Gefährdung des Weltfriedens durch Moskau, Weltluftverkehrsstrecken, Nationalsozialistische Betriebsführung, Untergang des LZ "Hindenburg", Der Aufbau der Bewegung, ihre Gliederungen und angeschlossenen Verbände (drei Seiten zur Organisation der NSDAP), Stapellauf für das erste KdF.-Urlauberschiff "Wilhelm Gustloff", Sowjetjüdisches Verbrechen von Ibiza, Großmächte des Luftozeans, Flugsicherungsschiff "Friesenland", Vernichtung der sowjetrussischen Vernichte untereinander, Moskau fordert Zersetzung der westeuropäischen Armeen, der bolschewistische Aufmarsch im Luftraum, Flugmotorenbeschreibung: Flugmotor Bramo "Fafnir" und Mercedes-Benz "DB 600", Stahlbleche für den Flugzeugbau, Schmieröle für Flugmotoren, Bauformen von Flugmotoren, Duraluminium, allerlei Gefahren der Treibstoffe, Punktschweißen im Flugzeugbau, Klopfen von Vergasermotoren, Elektrowerkzeug im Flugzeugbau, der Großmächte 1936, Vorbeimarsch der Leibstandarte Adolf Hitler vor dem Führer am 5.Jahrestag der Machtergreifung, Bauten von Adolf Hitler, die Wehrmacht und der Arbeitsdienst Adolf Hitlers, die Jugend Adolf Hitlers, Erholung für die schaffenden Menschen Adolf Hitlers, deutscher Flieger-Handwerker Wettbewerb, Deutscher Luftwaffen-Offiziernachwuchs, Festtage in den Luftwaffenschmieden Dessau und Warnemünde, Korpsführer Christiansen, Weltjudentum als Weltkriegshetzer, Rhön-Segelflug-Wettbewerb 1938, Erstes Internationales Luftrennen des NS.-Fliegerkorps, Besichtigung der Torpedo-Werkstätten auf dem englischen Flugplatz Gosport, Stalin und die westlichen Demokratien als Beschützer der Tschechow-Slowakei, Verleihung des Deutschen Nationalpreises 1938 an die Flugzeugkonstrukteure Messerschmitt und Heinkel, Parade der deutschen Luftwaffe vor Generalfeldmarschall Hermann Göring im befreiten Sudetenland (abgebildet der Vorbeimarsch einer Fahnen-Abteilung der Fallschirmjäger im Stechschritt), Das Judentum und seine Bundesgenossen; Taufakt und Stapellauf: erster Flugzeugträger der Deutschen Kriegsmarine auf der Adolf-Hitler-Henning in Kiel am 8.November 1938 in Anwesenheit des Führers - das Schiff erhielt den Namen "Graf Zeppelin", Leistungserprobung bei Flugmotoren, Buchenholz und Kunstharzleime im Flugzeugbau, Moderne Bearbeitung von Pleuelstangen für Flugmotor; Plexiglas, ein Glas aus Kunstharz usw. (Fortsetzung s.Nr.13163a).

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Typewritten Letter Signed On Supreme Court Stationary Washington 1936

      1936. Cardozo, Benjamin N. [1870-1938]. [Typewritten Letter, Signed, on Supreme Court Stationary]. Washington, D.C.: April 2, 1936. Single 8" x 10-1/2" sheet. Light toning to letter, faint vertical and horizontal fold lines, minor short tear near center of right-hand margin along fold. An interesting letter with a large full signature. * This letter is a reply to a bookplate collector. Cardozo says he is unable to give him one because he does not use them. This letter relates to what was to become a confusing issue. Ocasionally books are found with "Cardozo" bookplates. These were added posthumously to mark the books that were in his library..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Yeux Fertiles.

      Paris, G . L . M, 1936.. 19 x 12 cm. 88 pages. Relie demi-cuir rouge. Premiere Edition, 1936. Tres Bon etat. Dos legerement frotte. Nom de l'auteur et titre en dores sur dos. Interieur en tres bon etat. Avec un portrait et quatre illustrations par Pablo Picasso. Exemplaire numerote 1415 sur 1440 imprime sur alfa teinte. Dedicace de l'auteur sur page de faux titre " A Madame Victoria Ocampo, avec mes sentiments les plus amicalement respectueux. Paul Eluard". / First edition, one of 1240 copies on alfa teinte in a total edition of 1500 copies. A very attractive near fine copy of this landmark surrealist text, illustrated with four woodcuts by Picasso. In quarter red morocco binding, with publisher's printed wrappers bound in. Inscribed by Eluard to Victoria Ocampo: "Madame Victoria Ocampo, avec mes sentiments des plus amicalements respectueux.". Avec 5 illustrations de Picasso: un portrait d'Eluard en frontispice et 4 gravures a pleine page reproduites au trait. page 88 : Nous avons fait la nuit... Nous avons fait la nuit, je tiens ta main, je veille Je te soutiens de toutes mes forces Je grave sur un roc l'etoile de tes forces Sillons profonds ou la bonte de ton corps germera Je me repete ta voix cachee, ta voix publique Je ris encore de l'orgueilleuse Que tu traites comme une mendiante Des fous que tu respectes, des simples ou tu te baignes Et dans ma tete qui se met doucement d'accord avec la tienne, avec la nuit Je m'emerveille de l'inconnue que tu deviens Une inconnue semblable a toi, semblable a tout ce que j'aime Qui est toujours nouveau.

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Waldmännlein und König Neptun.

      Zürich, Micky-Maus-Verlag Bollmann, 1936. Gr.-8°, 43 S., durchgeh. s/w.-Abb., 4 farb. Pop-up Bilder, OKart. m. farb. Deckelill. u. OU., OU mit kleiner Fehlstelle am unteren Rücken. Kanten u. Gelenk berieben, sonst innen frisches Ex. Beim 4. Pop-up ist eine Lasche gerissen, da Produktionsbedingt zu kurz gestaltet (kann gerne auf Wunsch von unserern äusserst kompeteten Buchrestauratorin, Frau Maya Stein, Zürich, (Tel. 044 341 94 49) restauriert werden. Preis in CHF: 1210. (= Micky-Maus-Wunderbücher.). Farbig illustrierte Orig.-Umschläge und Vorsätze. Erste Veröffentlichung der Disney Geschichten in deutscher Sprache in der Übersetzung von Josy Priems.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abenteuer der Micky Maus.

      Zürich, Buchdruckerei Jacques Bollmann AG, 1936.. Gr.-8°. (32) S. Mit 2 doppels., farb. "Pop-up" Illustr. u. zahlr. farb. Textillustr. von Walt Disney. Farb. illustr. Orig.-Pappbd. (leicht bestossen, Rücken mit kleiner Schadstelle). Die Aufstellbilder sind intakt. - Guten Exemplar.. Erstes Micky Maus Pop-up Buch aus der Serie "Micky-Maus-Wunderbücher", aus dem Englischen frei übertragen von Zirr. Der Zürcher Verlag Bollmann erwarb für die Übersetzungen, wohl um über die allgemeine Wirtschaftskrise hinwegzukommen, mehrere teure Haupt- u. Unterlizenzen, die zum Misserfolg der Reihe "Micky-Maus-Wunderbücher" beitrugen. Die finanzielle Situation konnte auch mit der halbmonatlichen Herausgabe der Hefte, die für 25 - 30 Rappen zu haben waren, nicht verbessert werden. Die Produktion wurde nach dem 18. Heft und dem 7. Buch eingestellt, nachdem der Verlag erfolglos in Deutschland und Österreich nach Partnern gesucht hatte. Im Nazideutschland war die Publikation dieses amerikanischen Imports unerwünscht, obwohl Joseph Goebbels dem Führer 1937 18 Micky-Maus-Filme zu Weihnachten schenkte und "sie insgeheim Spass an den Zeichentrickfilmen von Walt Disney hatten" (Laqua, Carsten: Wie Micky unter die Nazis fiel. Rowohlt, 1992).

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Complete Works of William Shakespeare. The Cambridge Edition Text, as edited by William Aldis Wright. Including the Temple Notes. Illustrated by Rockwell Kent, With a Preface by Christopher Morley. In two volumes

      Garden City, New York : Doubleday, Doran and Company, Inc., 1936. Garden City, New York : Doubleday, Doran and Company, Inc., 1936 This is a scarce limited edition signed by illustrator Rockwell Kent on limitation page at front of first volume. This is copy 404 of 750. This edition contains a preface by Christopher Morley. The full title: The Complete Works of William Shakespeare:The Cambridge Edition Text, As Edited by William Aldis Wright Including the Temple Notes. The signed limited edition, first issue in this format. 2-volume set housed in a cardboard slipcase. Signed by the illustrator on limitation page at front of first volume. This is copy 404 of 750. With a preface by Christopher Morley.** Folio set is bound in dark blue cloth over beveled boards. Spines have gilt-lettered vellum label. Vellum title label on spine l of first volume is peeling at one corner. Top edges of text block are gilt. Books show mild rubbing to covers at head and toe of spine panel. Bindings are firm. Light foxing is visible on end papers and preliminary pages that does not impinge on text in interior pages which are otherwise clean and bright. Work is complete with 38 plates and 2 color frontispieces. Volumes are preserved in slipcase showing some shelf wear and scuffing but fully intact. ***Please Note: Shipments outside the United States will require additional postage due to size and weight of these volumes. Inquire as to exact USPS shipping cost.

      [Bookseller: Boomerang Booksellers]
 40.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.