The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1921

        Anne of Green Gables

      Boston: The Page Company, 1921. Fine but for prev. owner name dated 1922, and insignificant traces of wear to extremities, in a bright jacket with a chip at spine crown, and tiny chips to extremities. This remains a very attractive copy indeed. ( See photos ). 52nd Impression. Hard Cover. Near Fine/Very Good +.

      [Bookseller: Renaissance Books]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Konvolut von 4 Büchern.

      1921-22. Sammlung von 4 frühen Egon Schiele-Monographien (alle in EA u. davon 3 nummerierte Vorzugsausgaben), herausgegeben bzw. unter Mitarbeit des österreichischen Kunstschriftstellers und Essayisten Arthur Roessler (1877-1955). Als Redakteur verschiedener Kunstzeitschriften und als Kunstkritiker der Arbeiter-Zeitung erkannte er die Bedeutung junger Talente. Seine wichtigste Entdeckung war 1909 der erst 19-jährige Egon Schiele, der von Roessler in die Künstler- und Sammlerkreise der Stadt eingeführt wurde und dadurch seine ersten Aufträge erhielt. Roesslers eigene Kunstsammlung bildete später den Grundstock der bedeutenden Schiele-Bestände des Wien Museums. - Enthält: 1 - KARPFEN, Fritz (Hg.). Das Egon Schiele Buch. (Wien, Wr. Graphische Werkstätte 1921). 8°. 106(4) S. Mit 1 mont., photogr. Portr. als Front. u. 62 Abb. auf Tafeln. Grüner OHalblederbd. m. schwarzgepr. Rü.- u. Deckeltitel. Rü. geblichen u. an den Kapitalen leicht berieben, Einbd. lichtrd. u. geringf. berieben. - Nr. 137 einer einmaligen Ausgabe von 1000 nummerierten Exemplaren. / 2 - ROESSLER, Arthur (Hg.). Briefe und Prosa von Egon Schiele. Wien, Richard Lanyi 1921. 8°. XII S., Ss.(13)-199, 3 Bll. Mit photogr. Front. OHalbpergamin m. schwarzem Überzugspapier u. goldgepr. Rü.- u. Deckeltitel. Goldauflage am Rü. größtentls. abgelöst, Einbd. m. Stellspuren. - Nr. 90 von 100 Exemplaren einer Vorzugsausgabe auf Japan-Dokumentpapier gedruckt, handschriftlich nummeriert u. vom Herausgeber im Impressum signiert. / 3 - ROESSLER, Arthur (Hg.). In Memoriam Egon Schiele. Mit Beiträgen von Otto Benesch, F. Th. Csokor, Dr. Max Eisler, P. Gütersloh, E. Kapralik, Kurt Rathe, Erwin Rieger, Paul Stefan u. Hans Tietze. Wien, Richard Lanyi 1921. 8°. 57(1) S. Mit 1 mont., photogr. Front. OHPergaminbd. Ausstattung u. Zustand wie 2. - Nr. 29 von 100 Exemplaren einer Vorzugsausgabe auf Japan-Dokumentpapier gedruckt, handschriftlich nummeriert u. vom Herausgeber im Impressum signiert. / 4 - ROESSLER, Arthur (Hg.). Egon Schiele im Gefängnis. Aufzeichnungen und Zeichnungen. Wien u. Leipzig, Carl Konegen (1922). - Mit zahlreichen Zeitungsartikeln in Beilage. Versand D: 15,00 EUR Bildende Kunst, Österreich, 20. Jahrhundert, Wiener Moderne, Expressionismus, Malerei, Zeichnung, Künstlermonographien, Vorzugsausgaben

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 2.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        L'Habitation forcée. Traduction de Louis Fabulet et Robert d'Humières; Illustrations en couleurs de Jessie M. King

      Paris, Editions René Kieffer 1921 - in-4 (24x19 cm), 96 pp., maroquin vert foncé, dos à 5 nerfs janséniste, dentelle intérieure dorée, tranches dorées couverture et dos conservés, étui (reliure signée Stroobants). Charmante édition, illustrée de 28 illustrations de Jessie M. King, coloriées au pochoir. Edition tirée à 500 exemplaires, celui-ci un des 50 sur papier du Japon (n° 23), avec une suite sur papier de Chine, en noir. (charnière du premier plat légèrement épidermée) [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: H. PICARD ET FILS, founded 1860]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Mountain Interval

      Henry Holt, New York 1921 - Second Edition, copyright page states 1916, 1921. SIGNED BY AUTHOR on front end page - "Robert Frost Amherst & Ann Arbor". Although undated, a mid-1920s signature. as Frost spent two years in Ann Arbor, beginning in 1924, after receiving an appointment with the title Fellow in Letters at the University of Michigan. Lacking the scarce dust jacket, the front panel of which is laid in, the book is Very Good, small hole to cloth near bottom of spine, gilt at bottom of spine dulled, minor rubs at corners of boards, period Ann Arbor book store label rear paste down. Frontispiece portrait with tissue-guard of Frost from a plaster cast by Aroldo Du Chene. His third published collection of poetry, which includes the poems "The Road Not Taken," "Christmas Trees," "In the Home Stretch," "Birches," "Snow," and "The Bonfire," among many others. Size: 8vo - over 7¾" - 9¾" tall [Attributes: Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Dale Steffey Books]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        - STATUTEN van de Ver. Gron. Kunstkring "De Ploeg".

      Gron., H.N. Werkman, 1921. Oorspr. omslag. 8 p.*Omslagontwerp (gedrukt in rood) en druk zeer waarschijnlijk door h.n. werkman. - Fraai ex. - Niet in Cat. Hot Printing.

      [Bookseller: André SWERTZ B.V.]
 5.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        The Night Land

      London Holden and Hardingham 1921. 8vo. 254pp. Publisher's ribbed red paper covered boards, very good indeed, minor rubbing to extremities and with some trifling discolouration to the edges, titled in black to spine and considerably better than any book created this cheaply has any right to be. In a very good example of the dustwrapper, bright and clean, some light creasing, closed tear to rear panel and what looks like the residue of some careless label removal to the spine and extending onto the front panel. Surprisingly (I'm as surprised as you are), these defects do not detract significantly from what is actually a very nice, bright pictorial dustwrapper. The Holden and Hardingham Hodgsons printed in the 1920's can rightly bear the legend "first cheap editions" based on the fact that although they had some splendid dustwrapper art, the paper quality and general durability of the books was of a pretty low standard, in fact there are probably fewer nice copies of these pretty items knocking about than there are actual first editions. Internally clean and strong. Difficult in nice condition. Hodgson is a legend, read him.

      [Bookseller: Jonathan Kearns]
 6.   Check availability:     Jonathan Kearns     Link/Print  


        Gold

      New York: Boni And Liveright, 1921. First edition. Hardcover. Near Fine/very good +. Strong VG+ example of the very rare dustjacket, in a very near fine copy of the book (period bookplate of the previous owner, no foxing or marking). Housed in an rugged custom chemise and morocco-backed slipcase that is worn and darkened, but that has done a superb job protecting the book. Scarce. (8vo) Atkinson A16-I-1.

      [Bookseller: Blue Sky Rare Books]
 7.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Mucker

      Chicago: A.C. McClurg, 1921 - Later edition. Front hinge broken; worn; good. Inscribed by the author and his daughter to a friend in 1922. [Attributes: Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Peter L. Stern & Co., Inc., A.B.A.A.]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Zum blauen Affen. Dreiunddreissig (33) hahnebüchene Geschichten.

      Hannover u. a., Paul Steegemann, 1921. 209 + 5 S. OPp. EA. - Ebd. leicht fleckig, Lichtschatten (wie üblich), leichte Gbrsp. - Der junge Walter Seligmann, (1889 - 1942), konvertierte kurz nach seinem Abitur 1909 vom Judentum zum Katholizismus und nahm den Nachnamen Serner an. Im selben Jahr begann er ein Jurastudium in Wien und veröffentlichte parallel Beiträge zu Theater und Bildender Kunst in der väterlichen „Karlsbader Zeitung“. 1912 siedelte er nach Berlin um und schloss 1913 sein Studium an der Universität Greifswald ab. Zu dieser Zeit publizierte er bereits regelmäßig in der Berliner Zeitschrift „Die Aktion“. 1914, kurz nach seiner Übersiedlung in die Schweiz arbeitete er zuerst an der Zeitschrift „Der Mistral“ mit. Die letzte Ausgabe erschien unter seiner Leitung; anschließend gab er eine eigene Publikation unter dem Titel „Sirius“ heraus. Seit seiner Übersiedelung nach Zürich hatte er vereinzelt Kontakt zu den Dadaisten. Nach Hugo Balls Abschied von den Dadaisten und nachdem Tristan Tzara die Bewegung übernahm, verstärkte sich Serners Mitarbeit. Er pendelte zwischen Italien, Paris, Genf und Zürich, schrieb Geschichten und Romane und verfasste 1918 das dadaistische Manifest „Letzte Lockerung manifest dada“, für Jörg Drews eine „glänzende Analyse des Zeitalters des vollendeten Nihilismus“. 1920 wird das Manifest veröffentlicht; im selben Jahr wird Serner von einigen der Hauptvertreter des Dadaismus wie Tzara als „größenwahnsinniger Außenseiter“ bezeichnet. Am 9. April 1919 trug Serner Teile aus „Letzte Lockerung“ vor. Dabei kam es auf der Dada-Soiree „Non plus ultra“ in Zürich zu einem Aufruhr des Publikums, und Serner wurde von der Bühne gejagt. Sein Manifest steht in eindeutigem Zusammenhang mit dem von Tristan Tzara verfassten „Manifest Dada“ 1918 - jedoch hatte Serner sein Manifest bereits vor dem Erscheinen von Tzaras Text verfasst. Wer wen beeinflusste, lässt sich letztlich nicht mehr nachweisen. Nach seiner Abkehr von der dadaistischen Bewegung wandte sich Serner dem Schreiben von Kriminalgeschichten zu. Sein Roman „Die Tigerin“ erschien 1925 (verfilmt von Karin Howard 1992) und sorgte aufgrund des zwielichtigen Milieus und der sexuell offensiven Sprache für einen kleinen Skandal. Nur ein Gutachten von Alfred Döblin verhinderte, dass das Buch der Zensur zum Opfer fiel. Seine Erzählsammlung „Der Pfiff um die Ecke“ wurde zeitweise beschlagnahmt. Sein nächster Erzählband, „Die tückische Straße“ erschien zuerst als Privatdruck, ebenso sein „Gauner-Stück“ „Posada oder der große Coup im Hotel Ritz“, das am 6. März 1927 zum ersten (und letzten) Mal aufgeführt wurde: im Berliner Theater am Zoo. 1925 gab es erste antisemitische Anwürfe gegen Serner, der einen tschechoslowakischen Pass hatte und sein Reiseleben über die nächsten Jahre kontinuierlich fortsetzte; seine Bücher befanden sich zum Teil auf der „Liste der Schund- und Schmutzschriften“ und wurden nur privat per Post vertrieben. Nach 1933 wurden Serners Arbeiten in Deutschland endgültig auf die „Liste 1 des schädlichen und unerwünschten Schrifttums“ der Reichsschrifttumskammer gesetzt. Serner zog sich ab 1927 ins Privatleben zurück: „Dichtung ist und bleibt ein, wenn auch höherer, Schwindel. Ich lege Wert darauf, das zum ersten Mal ausgesprochen zu haben. Menschen gestalten, heißt: sie fälschen.“ (Walter Serner: Aus einem Brief an seinen Verleger Paul Steegemann, in dessen Nachlass entdeckt; wird als letzter Text Serners betrachtet). Serner heiratete 1938 Dorothea Herz und lebte mit ihr in Prag. Ab 1939 betrieb er mehrere Versuche, nach Shanghai auszuwandern. Am 10. August 1942 - Serner arbeitete inzwischen als Sprachenlehrer im Prager Ghetto - wurde er zuerst nach Theresienstadt, wenige Tage später nach Minsk deportiert und vermutlich im Vernichtungslager Maly Trostinez bei Minsk ermordet. (Zitat) Versand D: 7,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 9.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Der Ahn / Der Tod der Ahnfrau / Ottos Tod. Drei Gesänge aus dem Kaiserbuche, mit einem Vorwort. H A N D E I N B A N D / L U X U S A U S G A B E in H A L B P E R G A M E N T Nr.169/350

      Chemnitz, Gesellschaft der Bücherfreunde zu Chemnitz, 1921 - Vollständige Ausgabe in elegantem Handeinband der Zeit (Halbpergament / HPgt im Format 17 x 25 cm) mit goldgeprägtem Rückentitel, Kopfgoldschnitt, verdeckten Pergamentecken und Deckenbezug aus Handpapier, Schrift: Fraktur. 110 Seiten auf handgeschöpftem kräftigem Velinpapier, dieses geheftet auf fünf durchgezogene Pergamentriemchen. Mit Druckvermerk auf dem hinteren fliegendem Vorsatz: "Diese drei Gesänge aus dem Kaiserbuche von Paul Ernst wurden zum ersten Mal im Frühling 1992 als erste ordentliche Veröffentlichung der Gesellschaft der Bücherfreunde zu Chemnitz, als Jahresgabe 1921 für die Mitglieder der Gesellschaft von der Buchdruckerei Wilhelm Adam (Max Adam, Jean Hoppe) in einer Auflage von 350 Exemplaren gedruckt. Den Druck überwacht Albert Soergel. Sämtliche Exemplare wurden nummeriert. Dieses Buch trägt die Nummer 169". - Privatdruck in 350 Exemplaren, hier die Nr.169. - "Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können." Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder-und Lederarbeiten in München, Dienerstrasse 14. - Liebhaberausgabe, Meistereinband, Pergament-Vorzugsausgabe, Erstausgabe, EA, erste Auflage in sehr guter Erhaltung - Mitteldeutschland, deutsche Literatur im 20.Jahrhundert, deutsche Kaiserzeit im Mittelalter, Pergamentband, Handband, deutsche Buchkunst im 20.Jahrhundert, Kunstbuchbinderei Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000 [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        LA VITA NUOVA NEL SESTO CENTENARIO DELLA MORTE DI DANTE ALIGHIERI.

      ISTITUTO ITALIANO ARTI GRAFICHE 1921 29 x 36.5 cm pp XCIII - 20 nn. Con oltre 40 ill. a colori e i margini delle pagine decorati. Legatura in tela edit. con decorazioni ai piatti. Questa edizione si compone di soli 1321 esemplari numerati e firmati dagli artisti che fecero il codice originale. Questo è l'esemplare n. 305. Condizioni interne perfette, pari al nuovo, Costa leggermente lisa (vedi foto).

      [Bookseller: Libreria Bissoni]
 11.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Venezianische Bildhauer der Renaissance.

      Wien, Kunstverlag A. Schroll &Co., 1921. Vorzugsausagabe. Nummer 149 von 250 Exemplaren. VII, 655 Seiten mit 711 Abbildungen 31,5 cm, Original-Halbledereinband mit 5 falschen Bünden guter Zustand Versand D: 3,00 EUR italienische Plastik, Renaissance, Kleinbronzen, Quattrocento

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 12.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Cartel de Toros) MADRID (Beneficencia).

      - 10 de Junio de 1921. Toros de ALBASERRADA. MATADORES: RAFAEL GÓMEZ "El Gallo", MANUEL VARÉ "Varelito", MANUEL JIMENEZ "Chicuelo" y MANUEL GRANERO. Cartel en Seda, Alegórico, Orlado, B/N. Enmarcado. (T-123) 52x35 cms. CARTELES TAUROMAQUIA

      [Bookseller: LIBRERIA ROMO]
 13.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Binding, Fine- Thiersch, Frieda; with ALS] Deutsche Einbandkunst

      [Kunstdruckerei Gebr. Feyl], Berlin 1921 - 4to. Bound in full crushed brown morocco by Fieda Theirsch, best known as Adolf Hitler's personal bookbinder, an artisan of note who first studied with Charles McLeish of the Doves Bindery. An austere, early and expertly crafted binding typical of work, with gilt ruled borders on cover and spine and dentelles, signed in rear dentelle: "Frieda Thiersch." ONE OF ONLY 20 COPIES, originally issued unbound. This copy specially bound for Paul Hirsch, unrivaled collector of music manuscripts and printed books. Laid in is original ALS by Frieda Thiersch to Paul Hirsch, dated 28 May, 1922, proving that the binding is one of her earliest as an independent bookbinder. Letterhead gives her "studio" address in her former family home in Munich, subsequently bought by Willy Wiegand, co-founder of the Bremer Presse; Thiersch became the manger of the bindery and was the designer of all Bremer Presse bookbindings. Amazingly, housed in original slipcase which has brown morocco outside edge matching the book. Fine. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Nudelman Rare Books]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Des Geburtshelfers Walther Vierneissel Nachtgedanken (über seine verlorenen Fötus-Ideale, indem er nichts geworden als ein Mensch). (Zweiter Druck der Serapionsbrüder. Nr. 69 von 150 Exemplaren für Bücherfreunde auf der Handpresse abgezogen. 4 signierte Radierungen von Carl Rabus. Maroquin Handeinband signiert Schlemmer).

      München, Serapionsbrüder 1921 - Sehr gut, fast tadellos erhalten. 23 S., 4 Radierungen, Deutsch 200g [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Versandantiquariat Kerstin Daras]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Binding, Fine- Thiersch, Frieda; with ALS] Deutsche Einbandkunst

      Berlin: [Kunstdruckerei Gebr. Feyl], 1921. First edition. 4to. Bound in full crushed brown morocco by Fieda Theirsch, best known as Adolf Hitler's personal bookbinder, an artisan of note who first studied with Charles McLeish of the Doves Bindery. An austere, early and expertly crafted binding typical of work, with gilt ruled borders on cover and spine and dentelles, signed in rear dentelle: "Frieda Thiersch." ONE OF ONLY 20 COPIES, originally issued unbound. This copy specially bound for Paul Hirsch, unrivaled collector of music manuscripts and printed books. Laid in is original ALS by Frieda Thiersch to Paul Hirsch, dated 28 May, 1922, proving that the binding is one of her earliest as an independent bookbinder. Letterhead gives her "studio" address in her former family home in Munich, subsequently bought by Willy Wiegand, co-founder of the Bremer Presse; Thiersch became the manger of the bindery and was the designer of all Bremer Presse bookbindings. Amazingly, housed in original slipcase which has brown morocco outside edge matching the book. Fine.

      [Bookseller: Nudelman Rare Books]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Simplicissimus. Begründet von Albert Langen und Th. Th. Heine. XXV. Jahrgang. 2 Bände. April 1920 - März 1921.

      München, 1920 - 1921.Mit vielen teils farbigen Abbildungen. VI, 352 S.; VI, SS. 353 - 700. Illustr. OLwd. mit farbiger Deckelillustration (Bulldogge) von Th. Th. Heine. Folio. Die Münchner satirische Zeitschrift hatte nach ihrer unrühmlichen Parteinahme im Ersten Weltkrieg und durch den veränderten Geschmack des Publikums in den 1920er Jahren mit niedrigeren Auflagen zu kämpfen. - Berieben. Blöcke im vorderen Gelenk jeweils leicht angebrochen. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 17.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Excursions & Visites Dada. 1ère Visite: Eglise Saint Julien le Pauvre. Jeundi 14 avril à 3 h.

      (Paris, 1921 - (Paris, 1921). 27,5 x 21,8 cm 1 Blatt grünliches Maschinenpapier, schwarz und blau bedruckt. Dada global 235.- Einladung der Pariser Dadaisten zu einem Besuch der Kirche Saint Julien le Pauvre unter der Führung von Gabreille Buffet, Louis Aragon, Arp, André Breton, Paul Eluard, Th. Fraenkel, J. Hussar, Benjamin Péret, Francis Picabia, Georges Ribemont-Dessaignes, Jacques Rigaut, Puilippe Soupault, Tristan Tzara. Diese Exkursion führte zu einem Bruch in der Dada-Bewegung, ein Teil der Gruppe waren feste Anhänger von Breton, andere wie Picabia und Tzara hatten eine ganz andere Auffassung von Dada. Der Event wurde von allen als gescheitert betrachtet, und die angekündigten weiteren Touren fanden nicht statt. - Ränder leicht gebräunt.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz AG]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Focus Of Life, The Mutterings of Aaos

      London: The Morland Press, 1921. One of 50 copies - Edition Deluxe, from the collection of Edward Noel Fitzgerald (Frater Agape, IX degree O.T.O.). Initialed on the endpaper, with his hand written pencilled notes mirroring Aleister Crowley's personal holographic copy. Laid in, are three sheets (undoubtably from Gerald Yorke), titled "Marginalia and poetry pencilled by A.C. into his copy of The Focus of Life by A.O.S Spare(...)From the copy in the collection of G.J.Yorke." Vellum shows age and wear, Gold Gilt spine title bright with no loss. Brown buckram textured boards show general wear, with extremity aging. Though square, corners rubbed. T.E.G. Sewn binding tight. One of the earlier issues without pasted slip over the title page "with an introduction by Francis Marsden", unsigned, unnumbered. The images are a joy. As of yet, no subsequent reprint editions have satisfactorily captured the intricate details and fine nuances of the plates in this first edition. A unique copy, of an already difficult to procure title. (Harper A4.a.). First Edition Limited. Quarter Vellum, Buckram Board. Very Good/No Jacket, As Issued. Illus. by Austin Osman Spare. Folio - over 12" - 15" tall.

      [Bookseller: GatesPastBooks]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Degas. Tänzerin in Ruhestellung.

      - Über den Maler Edgar Degas muss hier nicht mehr gesprochen werden, denn er ist längst eine feststehende Größe in unserem allgemeinen Bilder-Repertoire. Der Bildhauer Degas war Autodidakt, und nur ein einziges Mal durfte er erleben, dass seine Skulpturen öffentlich ausgestellt wurden. In allen künstlerischen Medien war er der Meister des flüchtigen Augenblicks und des beiläufigen Moments. Unsere anmutige Tänzerin hat er in dem Augenblick erfasst, als sie sich kurzzeitig entspannt. Der besondere Augenblick, den Degas festhält, ist der eines ganz alltäglichen Bewegungsablaufes: Man kann die vorausgegangene Anstrengung spüren, ebenso wie die nächste Position oder Bewegungsfolge sich ankündigt. Nicht voyeuristisch gesehen, in impressionistischer Wahrnehmung von Licht und Struktur gefasst, wirkt das Mädchen wie »aus dem Leben gegriffen«, eine private Studie. Elementar, raumgreifend und leicht glänzend steht die »Tänzerin« auf der Plinthe, spontan und mit frischem Duktus umgesetzt, der Arbeitsprozess bleibt sichtbar. Die Skulptur gehört zu den 73 geretteten von rund 150 Werken in Gips und Ton, die nach Degas' Tod in seinem Atelier entdeckt und posthum gegossen wurden. Bereits 1921 stellte die Pariser Galerie Hébrard eine komplette Serie aller Arbeiten aus. Das Original »unserer« Tänzerin entstammt der 15. Serie und gelangte schon 1926 in den Bestand der Kunsthalle Bremen, ist in polymer gebundener Bronze gefasst und schwarz oxydiert. Wir meinen, eine vollendete, beiläufige Anmut und Körperlichkeit im Objekt und vor allem ein Stück Kunstgeschichte zum Anfassen! Mit Originalzertifikat der Kunsthalle Bremen. Bezeichnung auf der Plinthe gemäß Original »Degas«. 45,5 x 15,1 x 23,5 cm, Ausführung in polymer gebundener Bronze, Gewicht 2,95 kg.

      [Bookseller: Frölich und Kaufmann]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le piège de Méduse - comédie lyrique en un acte.

      Galerie Simon, Paris. 1921 - First edition. Folio. pp [32]. A Dadaist play with words and dance music by Satie, illustrated with three coloured woodcut headpieces by Braque. Period binding of half red morocco with two raised bands, gilt rules, red cloth sides, marbled endpapers, top edge gilt. Satie's play was first performed on 24 May 1921 at the Théâtre Michel in Paris. This is Satie's only literary text, written in 1914, and this book was the first to be illustrated by Braque.Out of a total edition ot 112 copies signed by the author and the artist, this is one of 90 printed on Holland.A bit of foxing to first blank. Covers slightly rubbed at the joints. Very good indeed. [Attributes: First Edition; Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Peter Ellis, Bookseller, ABA, ILAB]
 21.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Die schlimme Botschaft. Zwanzig Szenen.

      Rowohlt,, Berlin, 1921 - Berlin, Rowohlt, 1921. 65 + 3 S. Priv. HPgm. der Zeit, mit eingebundener OBrosch. EA. - Tadelloses Expl. Deutsch Priv. HPgm. der Zeit, mit eingebundener OBrosch. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Illustrations of the flowering plants and ferns of the Falkland Islands. With descriptions by E.M. Cotton.

      L. Reeve,, London, 1921 - London, L. Reeve, 1921. Gr.-4°. XII, 130 Bl. Mit 64 ganzs., z. T. gefalteten lithogr. Tafeln, koloriert. Orig.-Leinenband. Nissen BBI 2038. - Die Lithographien nach Zeichnungen von Elinor Francis Vallentin (1873-1924). - Besitzerstempel auf dem fliegenden Vorsatzblatt. Sprache: Englisch / English [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz AG]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schoolgirls of Vienna Packing Rations from England and America for the Little Children.

      School for Arts and Crafts,, Wien, 1921 - Wien, School for Arts and Crafts, 1921. OPlakat (Lithographie), in 7 Farben [55 x 88,5 cm]. Eines der schönsten Plakate der Cizek-Schule für den amerikanischen Raum konzipiert, daher auch die Beschriftung in Englisch. Provinienz aus der Sammlung Anger. Rest von Klebespuren an den äußeren Bildrändern, farbenfrisches, schönes, dekoratives Plakat. Deutsch OPlakat (Lithographie), in 7 Farben [55 x 88,5 cm].

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 24.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Ganymed. Ein Jahrbuch für die Kunst. Dritter Band. Hrsg. von Julius Meier-Graefe. Geleitet von Wilhelm Hausenstein.

      München: Piper, Verlag der Marees-Gesellschaft 1921. Mit 3 eingebundenen Original-Radierungen von Max Beckmann, Adolf Schinnerer und Rudolf Grossmann und 3 eingebundenen Original-Steindrucken von Karl Hofer,Rene Beeh und Alfred Kubin, sowie zahlr. Lichtdrucktaf., davon 2 farbig. Alle Tafeln m. Seidenhemdchen geschützt. VII, 213 S. OHalbleinenbd. 28x22 cm. (Versandstufe 2). - vollständig m. allen Tafeln, Ebd. fleckig, Buchrücken verblichen, S. im Schnitt etw. angeschmutzt, Seiten u. Graphiken tadellos erhalten, Besitzervermerk auf Vorsatz. - Mit Textbeiträgen von Rudolf Kassner, Hermann Eßwein, Wilhelm Hausenstein, Alfred Döblin, Heinrich Mann, Annette Kolb, Hugo von Hofmannsthal u.v.a. Versandkostenfreie Lieferung Kunst, Originalgraphiken, Kunstgeschichte

      [Bookseller: Antiquariat im Kloster]
 25.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Seckatary Hawkins in Cuba Adventures in Cuba Or The Casanova Treasure

      Cincinnati, OH: Stewart Kidd Company, 1921. First Edition. Hardcover. Good/None. A unique copy inscribed by Schulkers to his former boss W. F. Wiley. Wiley was the publisher of the Cincinnati Enquirer, and Schulkers worked as his secretary for ten years, starting in 1911, and during which time he began writing the Seckatary Hawkins stories that appeared in the Enquirer. Original yellow cloth with gilt titles. Covers rubbed and smudged. Hinges are cracked, bookseller's stamp to lower front pastedown endpaper, rear endpaper has spots. Rest of interior clean and sharp.Your purchase benefits literacy and summer reading programs in Cincinnati and Hamilton County, Ohio. We ship every business day. All books ship in cardboard bookfolds with delivery confirmation.

      [Bookseller: Ohio Book Consortium]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Des Geburtshelfers Walther Vierneissel Nachtgedanken (über seine verlorenen Fötus-Ideale, indem er nichts geworden als ein Mensch). (Zweiter Druck der Serapionsbrüder. Nr. 69 von 150 Exemplaren für Bücherfreunde auf der Handpresse abgezogen. 4 signierte Radierungen von Carl Rabus. Maroquin Handeinband signiert Schlemmer)

      München, Serapionsbrüder 1921 23 S., 4 Radierungen, 8° goldgeprägtes Orig.- Leder Sehr gut, fast tadellos erhalten. Versand D: 3,00 EUR Bibliophilie; illustrierte Bücher. Signierte Bücher. Bücher mit Originalgrafiken.

      [Bookseller: Versandantiquariat Daras]
 27.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Peindre.

      La Sirène, Paris 1921 - In-12, broché, couverture rose rempliée, 56-(4) p. dos passé, couverture partiellement fendue à la pliure, . Edition originale numérotée tirée à 900 exemplaires, celui-ci un des 40 exemplaires de tête sur feutre de Corée. Avec un portrait inédit de l'auteur par Pablo Picasso en frontispice. Langue : Français [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Librairie Antoine]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Des Publius Ovidius Naso Lehrbuch der Liebe.

      Berlin: Paul Cassirer Folio (31.9 cm, 12.75"). 90, [4] pp.; illus.. 1921 Attractive edition of the Ars Amatoria translated into German by Ernst Hohenemser. The title-page and the charming, individual, and in a few cases mildly erotic head- and tailpieces were lithographed by Max Slevogt, a notable member of the Berlin Secession. Publisher Cassirer was an art dealer and editor who actively promoted and supported artists of the Secession and the French Impressionist School. This is numbered copy 201 of 320 printed, of the eighteenth work to come from Cassirer's Pan-Presse. The Lehrbuch is not widely institutionally held in the U.S.; WorldCat finds => only three American locations. Publisher's half cream pigskin and light grey/tan cloth, rich eggplant endpapers, front cover with gilt-stamped vignette and spine with gilt-stamped title; bottom edge and corners rubbed or frayed with attendant soiling, front cover with area of faint staining. Interior clean and bright.

      [Bookseller: Philadelphia Rare Books & Manuscripts Co]
 29.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Jahrbuch für die Kunst. Hrsg. von Julius Meier-Graefe. Geleitet von Wilhelm Hausenstein. Dritter Band.

      München Piper Verlag der Marées-Gesellschaft 1921 - VII,213 S., 1 Bl. mit 60 (davon 2 farbige) Tafeln, 7 Textabbildungen und 6 Orig.-Grafiken, Orig.-Halbleinen. Erste Ausgabe.- Eines von 1150 Exemplaren.- Mit je einer Orig.-Radierung von Max Beckmann (Bildnis Dostojewskis), Rudolf Grossmann und A. Schinnerer und jeweils eine Orig.-Lithographie von Alfred Kubin, Karl Hofer, Rene Beeh.- Mit Textbeiträgen von Alfred Döblin, Annette Kolb, Heinrich Mann, Alfred Einstein, Robert Müller u.a.- Ein Lichtdruck von Rembrandt mit handschriftlichen Anmerkungen am unteren Rand, Rücken geblichen, Ecken etwas bestossen, Block vor dem hinteren Vorsatz gebrochen, dadurch Block gelockert, sonst gutes Exemplar. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Eckert & Kaun GbR]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Variazioni su un tema. Con una prefazioni di Max Dvorak.

      Editori Richard Lany - Ed. Strache,, Vienna, 1921 - Vienna, Editori Richard Lany - Ed. Strache, 1921. 2°. o. Pag. Lose Blattsammlung in OHlwd.-Mappe. Im Stein monogrammiert. Mit 10 Lichtdrucken. Mit dem deutschen Titeblblatt, das deutsche Vorwort liegt als Kopie bei. Titelei der Mappe auf Italienisch. - Mappe und Blätter mit leichten Gebrsp., Mappe sorgfältig restauriert, kein tadelloses aber gutes Exemplar dieses Werkes. - Siehe auch zur Geschichte und Entstehung: Oskar Kokoschka. Das Konzert. Variationen über ein Thema. Hommage à Kamilla Swoboda. Salzburg, Galerie Welz, 1988. - Im Sommer 1920 kehrte Oskar Kokoschka aus Dresden, wo er eine Professur an der Kunstakademie innehatte, vorübergehend nach Wien zurück. Der junge Kunsthistoriker Karl Maria Swoboda und seine Frau Kamilla, mit denen ihn eine langjährige Freundschaft verband, luden ihn zu ihren Hauskonzerten ein. Während Swoboda, ein exzellenter Musiker, selbst Klavier spielte und sang, fertigte Kokoschka eine Reihe von Porträtzeichnungen Kamillas und einiger weiterer Zuhörerinnen an. In einem Zeitraum von ungefähr zwei Wochen entstanden so mehr als zwanzig Kreidezeichnungen, die ursprünglich wohl als Skizzen für eine größere Komposition gedacht waren. Wie es scheint, hat Kokoschka schon während der Arbeit seine Absicht geändert, bloße Skizzen zu schaffen. Er konzentrierte sich weitgehend auf die eine Persönlichkeit - Kamilla Swoboda. (Zitat nach der im Welz Verlag herausgegebenen Monographie.) Siehe auch den Aufsatz von Hans Tietze: Oskar Kokoschka: Variationen über ein Thema. In: Die bildenden Künste. 4. Jahr 1931 Heft 7/8 S. 97 ff. Kamilla Swoboda und der Verleger Richard Lanyi wurden beide 1942 von den Nationalsozialisten ermordet. Deutsch Lose Blattsammlung in OHlwd.-Mappe. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Poems

      The Hogarth Press, Richmond, Surrey 1921 - Limited edition of 350 copies. Original paper wraps. 29pp. 12mo. Very rare, sought-after collection of poetry, hand-printed by Virginia and Leonard Woolf at their Hogarth Press. Pictorial, stiff paper wraps, detailed with red clover designs. Finely sewn with pink thread. Toned exterior, as usual; touch of creasing and wear to the edges. Beautiful, very fine interior. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Blue Roof Books]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die Hochzeit des Mönchs.

      Wien, Avalun 1921 - 4°, 152 S. 3 Bl. Mit radiertem Titelblatt und 12 Originalradierungen (mit Seidenhemdchen) diese auf Japanbütten gedruckt., Pergamentband mit goldgeprägtem Rückentitel, floraler Rückenvergoldung, Kopfgoldschnitt, Kleisterpapiervorsätze., Kleisterschatten a. Deckel, kleine eindruck a. Rückendeckel. Exlibris a. Schmutztitel - insgesamt schönes Exempalr. (= Siebenter Avalundruck) - Nr. 2 von 100 numerierten Exemplaren (insgesamt 375 Ex.) der Ganzpergamentausgabe. Die Radierungen rechts unten signiert. Gesetzt aus der Göschen-Antiqua, gedruckt bei Poeschel & Trepte. Die Radierungen wurden unter Aufsicht des Künstlers auf der Handpresse der Staatlichen Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe in Leipzig gedruckt. ? Alois Kolb (1875?1942) zählte zu den bekanntesten und erfolgreichsten Buchillustratoren der 1920er Jahre. Rodenberg 331, 7. ? Sennewald 21,4 1200 gr. Schlagworte: Illustr. Bücher - OriginalgrafikBibliophile Ausgaben [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PHOTOGRAPH - Signed

      - Beautiful 10 x 8 color photograph inscribed "Nancy Reagan, Barbara Bush, Pat Nixon and Betty Ford" in black and blue ink. Fine Condition NANCY REAGAN Born in New York City on July 6, 1921, Nancy Reagan was a former first lady of the United States and the widow of President Ronald Reagan. She was a Hollywood actress in the 1940s and '50s and married then-actor Reagan in 1952. Acting as a significant adviser to her husband, she served as first lady of California before eventually moving into the White House. Her major initiative was the "Just Say No" drug awareness campaign. After her husband contracted Alzheimer's disease, she became a strong advocate for finding a cure. Nancy Reagan died on March 6, 2016 at the age of 94. BARBARA BUSH Barbara Bush¿the only woman besides Abigail Adams to be both a wife and a mother to a president of the United States¿was born in New York City on June 8, 1925. In 1945, she married George H.W. Bush, who became vice president in 1981 and president in 1989, the same year she started the Barbara Bush Foundation for Family Literacy. In 2001, her son George W. Bush was inaugurated president. PAT NIXON Pat Nixon, née Thelma Catherine Ryan, byname Pat or Patricia (born March 16, 1912, Ely, Nevada, U.S.¿died June 22, 1993, Park Ridge, New Jersey), American first lady (1969¿74), the wife of Richard Nixon, 37th president of the United States, who espoused the cause of volunteerism during her husband¿s term. BETTY FORD Betty Ford, née Elizabeth Anne Bloomer (born April 8, 1918, Chicago, Illinois, U.S.¿died July 8, 2011, Rancho Mirage, California), American first lady (1974¿77)¿the wife of Gerald Ford, 38th president of the United States¿and founder of the Betty Ford Center, a facility dedicated to helping people recover from drug and alcohol dependence. She was noted for her strong opinions on public issues and her candour regarding intimate matters. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Legends In History]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Kingdom of the Pearl

      Brentano's, NY, N.D.. Very Good with no dust jacket. Limited Edition. First Printing. Hard Cover Limited Edition (No. 261 of only 675 copies). nd (c. 1921). Quarter bound in publisher's white cloth over silver and gray printed boards, gilt lettering on spine, paper label on cover, t.e.g., fore and bottom edges deckle, printed endpapers. Illustrated with ten magnificent tipped-in color plates by Edmund Dulac. The text of "The Kingdom of the Pearl" is by famed Parisian jeweler, Leonard Rosenthal. He initially published it as a modest pamphlet in 1919, and commisioned Dulac to paint 10 illustrations for a lavish edition published the following year. Spine and covers mildly soiled, old worm-holes in endpapers only, gift inscription in an elegant hand on half-title dated "Xmas 1922", otherwise unmarked, tight, square and clean; all illustrations bright and clean. VERY GOOD. Color Illustrations. 4to 11" - 13" tall. 151 pp

      [Bookseller: Round Table Books, LLC]
 35.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Hurra! Hurra! Hurra! 12 Satiren.

      Berlin, Malik 1921. - 8°. 45 S. Mit 3 Illustrationen nach Zeichnungen des Verfassers, davon eine auf dem Vorderdeckel. Orig.-Brosch. Erste Ausgabe dieser politischen Satire, eine der grossen Seltenheiten innerhalb der dadaistischen Literatur. - Die erste grössere selbständige Veröffentlichung des Dadasophen Hausmann enthält 8 Erstdrucke; vier Texte waren bereits in der Malik-Zeitschrift "Der Gegner" erschienen. Hausmann hatte sich bei Grosz beschwert, nicht an den Planungen für eine neue Zeitschrift beteiligt worden zu sein. Grosz reagierte zurückhaltend ablehnend mit Verweis auf die noch immer Dada-geprägten Aktivitäten Hausmanns. Im Spätsommer 1921 unternahmen Schwitters, Hausmann und Hannah Höch in Prag eine "Anti-Dada-Merz"-Tournée. Hausmanns hier erstmals abgedruckter Vortrag "Warum Hindenburg 'nen Vollbart trägt" war ein Höhepunkt der Veranstaltung und endete mit dem titelgebenden dreifachen Hurra. - Innendeckel und Titelblatt mit leichter Schabstelle, im Falz mit Japanpapier fixiert, papierbedingt gebräunt. - Raabe/Hannich-Bode 111.2. ? Dada global 62. ? Verkauf S. 179. ? Hermann 182. ? Gittig/Herzfelde 33. ? Vgl. Bergius, Das Lachen Dadas S. 374ff. Lang de

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 36.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        John Wisden's Cricketers' Almanack for 1921 - 1921 Original Hardback Wisden, VG, Very Rare.

      1921. Hi and Welcome to our Store. Over the years I have picked up a few spare Hardbacks so listing them today. This lot is an 1921 Original Hardback Wisden. In Very Good+ Condition, a harder than people think book to find. This book is very nice, other than a mark to the bottom of the spine over the 1921 it is in sensational condition. No restoration. The boards are very nice and bright and mark free, the gilt is very bright, internally clean with great hinges, a couple of small cricket association stamps within but not in the way. Great Photoplate. Some wear to edge of page 196. A great price.

      [Bookseller: Wisdenshop.com]
 37.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Deutscher Holzhausbau. eine Monographie des Deutschen Holzhauses.

      Holzbau-Industriellen-Verband Berlin ( Ohne Erscheinungsjahr - 1921 erschienen. Vergleiche hierzu den Eintrag im *Karlsruher Virtueller Katalog*. Einbandtitel: *Das deutsche Holzhaus* ) 66 Seiten mit zahlreichen schwarz-weißen Abbildungen und 6 Tafeln, 50 n.n. Blätter Anzeigenteil ( mit vielen Anzeigen holzverarbeitender Unternehmen, teils auch mit Abbildungen oder Illustrationen ), OBroschur, 4° ( 31 x 23,5 cm ). Der Band gliedert sich in Siedelungsbauten ( Architekten Christoph & Unmack, Gottfried Hagen, Siebelwerk ) / Land- und Jagdhäuser ( Architekten: Johs. Sprockhoff, Siebelwerk, Christoph & Unmack, Gottfried Hagen, F. W. Lohmüller, J.M. Schneider, ) / Kinderheime, Schulbauten und Turnhallen ( Architekten: Christoph & Unmack ) / Krankenpavillons ( Architekten: Christoph & Unmack ) / Holzbauten für Verkehr, Industrie und Handel ( Architekten: Christoph & Unmack, Siebelwerk, , F. W. Lohmüller, Gottried Hagen ). ( Die weit überwiegende Anzahl der aufgeführten Bauten ausgeführt von Christoph & Unmack, Niesky ). Einband etwas fleckig, berieben, Ecken etwas bestoßen, Vorderdeckel mit schwacher Knickspur, der schmale Einbandrücken zum oberen Kapital hin angeplatzt und etwas beschädigt, Bindung defekt ( Klammerheftung angerostet ), Buchblock lose ). Titelblatt lose und mit Beschädigungen zur Klammerheftung hin, Seiten teils etwas fleckig, fingerfleckig oder stockfleckig, einige Seiten mit kleinen Randläsionen oder gering angeknickt. - außerordentlich selten - ( Gewicht 850 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ) Versandkostenfreie Lieferung Holzhaus, Holzbau, Holzhäuser, Holzbauten, Siedlungsbau, Christoph & Unmack, Niesky, Gottfried Hagen, F. W. Lohmüller, J. M. Schneider, Johs. Sprockhoff, Siebelwerk, Google

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 38.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        The Mysterious Affair at Styles

      Bodley Head 1921 - An exceptionally fine first edition of Agatha Christie's debut novel introducing Hercule Poirot. Octavo, original brown cloth without the stains or tears one typically encounters. At the start of the First World War, Christie "returned to the Voluntary Aid Detachment nursing she had taken up and the dispensary work that followed. It was during lulls in the dispensary that she began a detective story. Seeking some point of originality for a sleuth in the Sherlock Holmes tradition she thought of the Belgian refugees in Torquay and Hercule Poirot, retired Belgian policeman evacuated to England, was born, though it was not until 1920 and six unsuccessful trips to publishers that he saw the light of day in The Mysterious Affair at Styles, a book that shows little indeed of the prentice hand" (DNB). "Poirot was created for the reader who identified with an individual detective a private detective who relied on his 'gray cells" (Woellert & Cassiday, 116). "Happily, Poirot richly merited the attention he received. For when he is at the top of his form few fictional sleuths can surpass the amazing little Belgian either for individuality or ingenuity He still comes closer to symbolizing his profession in the popular mind than any story-book detective since Holmes Agatha Christie is easily one of the half-dozen most accomplished and entertaining writers in the modern field" (Haycraft, 131-33). First published in New York and Toronto in 1920. Barzun & Taylor 780. Penciled owner signature. Cheaply printed and bound, surviving copies of this work are almost always found in deplorable condition, due to paper shortages after WW I. This is by far the best copy to come on the market in the last two decades, and should be considered the cornerstone of any serious rare mystery novel collection. The book is internally fresh and free from foxing, with only a small pencil ownership signature. Without the extremely rare Dust Jacket. The book is housed in a custom half marocco clamshell box. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Neverland Books]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Breaking into the Movies

      New York; James A. McCann 1921 - FIRST EDITION. Octavo, pp. 115. Illustrated with photographs. Publisher's hardcovers in scarce original dustwrapper. Light general wear, some chips to jacket plus a triangular loss to foot of upper. Very good. Her second, and most elusive book in wrapper. A fine early document of the motion picture industry, from the authors of 'How to Write Photoplays'. Loos would later find fame as author of 'Gentlemen Prefer Blondes'. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Adrian Harrington Ltd, PBFA, ABA, ILAB]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Le monde social des fourmis

      1921 - 5 vol. de I: (1)f. de Genève, Librairie Kundig, 1921-1923, in-8, 5 vol. de I: (1)f. de faux-titre, (1) f. de page de titre, XIV, 192pp, 3 pl. - II : (1)f. de faux-titre, (1) f. de page de titre, III, (1bl.), 184pp, 4 pl. - III : VII, (1bl.), 227pp,(1bl.), 10pl. - IV : VII, (1bl.), 172pp, 4pl. - V: front, VI, 174p, br, couverture illustrée en couleurs, Illustré de 28 planches en couleurs, 16 planches en noir hors-texte, et de nombreuses figures dans le texte, d'après les originaux et les reproductions de M. E. W. Heinrich. PREMIERE EDITION de l'oeuvre magistrale d'Auguste Forel (1848-1931), un ouvrage essentiel et rare dans cet état exceptionnel. Tome I : Genèse, formes, anatomie, classification, géographie et fossiles. Tome II : Sensations, physiologie, fourmis et plantes, hôtes, parasites, nids. Tome III : Appareils d'observations, fondation des fourmilières, moeurs à l'intérieur des nids, bétails, jardin, fourmis parasites. Tome IV : Alliances et guerres, parabiose, lestobiose, esclavagisme. Tome V : Moeurs spécialisées, épilogue : les fourmis, les termites et l'homme. "A great book, full of meat of fact and the wine of thought, and fragant with the personality of the author" J. S. Huxley. Bel exemplaire complet [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Blue and Brown Diamond. A History of the 27th Battalion, Australian Imperial Force, 1915-1919

      Adelaide, Lonnen and Cope, 1921 - Octavo, 228 pages with 12 illustrations and 16 maps plus 18 plates and the printed front endpaper. Colour-pictorial cloth a little worn at the extremities and along the rear hinge (now with minimal restoration to the spine); rear board cracked down the centre, but still firm; acidic paper brittle and discoloured as ever, with trifling chips and short edge tears to a number of leaves (and a tear to one leaf neatly closed); overall a decent copy of a book notoriously difficult to find in good condition because of the poor quality of the materials used in its production. Dornbusch 310; Fielding and O'Neill, page 227; Trigellis-Smith 226. Use [Ask Bookseller a Question] option below to confirm availability.

      [Bookseller: Michael Treloar Booksellers ANZAAB/ILAB]
 42.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Bonjour cinema: Collection des tracts (First Edition, with three original illustrations used in the text)

      Paris: Editions de la Sirene, 1921. First Edition. First Edition. Includes three original illustrations: two are primarily typographic layouts, one centered around Charlie Chaplin (each is lacking the applied paste-up elements, in the case of the Chaplin image, it lacks the photographic image that was pasted on and that appears in the finished illustration), and the third and most interesting is the original drawing for the illustration that appears on page 85, of three men. An seminal text on cinema, a reflection on then-current films by Epstein, one of the earliest and most important French critics. But just as importantly, a spectacular example of deco era typography and design by Claude Delbanne, utilizing elements of film culture, variations on posters, popular film culture, and Russian Constructivist design. Saddle stitched two-color wrappers, with illustrations laid in. A single tiny chip, else Near Fine.

      [Bookseller: Royal Books, Inc.]
 43.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ganymed. Ein Jahrbuch für die Kunst. Dritter Band. Hrsg. von Julius Meier-Graefe. Geleitet von Wilhelm Hausenstein.

      München: Piper, Verlag der Marees-Gesellschaft 1921 - Mit 3 eingebundenen Original-Radierungen von Max Beckmann, Adolf Schinnerer und Rudolf Grossmann und 3 eingebundenen Original-Steindrucken von Karl Hofer,Rene Beeh und Alfred Kubin, sowie zahlr. Lichtdrucktaf., davon 2 farbig. Alle Tafeln m. Seidenhemdchen geschützt. VII, 213 S. - vollständig m. allen Tafeln, Ebd. fleckig, Buchrücken verblichen, S. im Schnitt etw. angeschmutzt, Seiten u. Graphiken tadellos erhalten, Besitzervermerk auf Vorsatz. - Mit Textbeiträgen von Rudolf Kassner, Hermann Eßwein, Wilhelm Hausenstein, Alfred Döblin, Heinrich Mann, Annette Kolb, Hugo von Hofmannsthal u.v.a. --- Wir akzeptieren VISA und MASTERCARD. Credit cards accepted. --- Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1525 OHalbleinenbd. 28x22 cm. (Versandstufe 2).

      [Bookseller: Antiquariat im Kloster]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Gauting bei München, 22. X. 1921. - 1 S. Gr.-4to. Beiliegend eine von anderer Hand stammende, an Carl Seelig adressierte Bildpostkarte mit eh. U. An einen Dichter, der ihm Gedichte zur Prüfung zugeschickt hatte: "Ihre Gedichte haben mich sehr interessiert. Ich finde einige ausgezeichnet und werde sie, mit Ihrem Einverständnis, veröffentlichen. Ihr Brief gibt mir erwünschte Gelegenheit anzufragen, wie es mit der Möglichkeit der Übertragung deutscher Dichtungen ins Englische für Amerika steht? Ich habe einige Romane, Novellenbücher, Groteskenbände geschrieben, von denen sich manches vielleicht eignen dürfte. Ich wäre Ihnen für Aufklärung dankbar [.]". - Ein Faltenriß rückseitig mit Klebestreifen überklebt.

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte. mit Kupfern von Kurt Szafranski. Mit einer Vorrede zum fünfzigsten Tausend von Kurt Tucholsky.

      Berlin, Axel Juncker Verlag, (1921). - 101 Seiten (1) Blatt mit 7 Kupfern von Szafranki, davon 5 ganzseitig, zwei als Vignetten, davon eine auf dem Titel. Einband lichtschattig, berieben und minimal fleckig, der Rücken oben und unten beschabt, der Buchblock sauber und gut, im Kolophon heißt es: " Das fünfzigste Tausend von "Rheinsberg" wurde als einmaliger Sonderdruck bei der Firma Dietsch & Brückner in Weimar in der Unger-Fraktur gedruckt. Dem Text wurde die ursprüngliche Fassung des Werkes zugrunde gelegt. Kurt Tucholsky schrieb eine Vorrede, Kurt Szafranski radierte die Kupfer. In den Handel kommen 1000 Exemplare, jedes Exemplar ist numeriert und vom Autor und Künstler signiert, die Exemplare I - XX wurden auf Bütten abgezogen und in Ganzleder gebunden. Diesen Exemplaren sind die Radierungen in signierten Abzügen von den unverstählten Platten lose beigegeben. Die Exemplare 21-250 wurden auf Bütten abgezogen und in Seide gebunden, die Exemplare 251-1000 wurden auf Velin abgezogen und in Halbleder gebunden. Dieses Exemplar trägt die Nr. 269. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 288 8°, gebundene Ausgabe, dunkelgrüner Halb-Ledereinband und dunkelgrünen Lederecken, mit goldgeprägtem Rückentitel und farbiger Deckelillustration, mit Kopfgoldschnitt, im bibliophilem später angefertigtem Schuber. [Attributes: First Edition; Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Photo Album]: Sheppards Family Travels in the United States and Canada

      Kansas, Missouri, Canada, New York, Arizona, Montana. 1921. Oblong small quarto. Measuring 7" x 11". String-tied black leather over paper boards with "Photographs" stamped in gilt on the front board. Contains 268 sepia-toned gelatin silver photographs affixed to stiff gray paper, the images measuring between 1.5" x 3" to 7" x 9.5" with some captions. A very good album with some wear on the edges and faint spotting with near fine photographs.A photo album kept by a family from Kansas while they visited their family across the United States and Canada in 1921. The album begins with the Sheppard family from Morehead, Kansas, posing in front of their car before their year-long journey around the country which began in April of 1921. They started by visiting Grandma Sheppard in Missouri with four generations posing on the porch of the family home. They visited "Ozark Country" in Missouri where they went camping, fishing, and explored Lake Taneycomo. They traveled to Niagara Falls followed by Lake Placid. They stopped in Quebec and Montreal, documenting the drive with photographs of the St. Lawrence and Batiscan rivers. It appears they were on their way to Nova Scotia to work at Broudrieu Farm, which was owned by "Aunt Maggie and Uncle George." There are numerous pictures of the farm and the surrounding area with photos of horses ploughing fields, fishing on the nearby river, and working on the car. One photo of a parade in the street shows the arrival of the Duke of York when he was traveling through Canada. After leaving the farm the family traveled to Arizona to visit the Grand Canyon taking a variety of photographs displaying the enormity of the site and the beauty of the natural wonder. The last section shows photos of the campus of Montana State University, especially focusing on the chemistry building, Montana Hall, and a room captioned "the office."An extensive assemblage of photographs depicting a year-long road trip of a family. .

      [Bookseller: Between the Covers- Rare Books, Inc. ABA]
 47.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Bucheinbände aus dem XIV.- XIX. Jahrhundert in der Landesbibliothek zu Darmstadt.

      K. W. Hiersemann,, Leipzig, 1921 - Leipzig, K. W. Hiersemann, 1921. 36 x 44. 41 S. Mit 100 Tafeln mit 162 zum teil farb. Abb. und 2 Textabb. OLwd. Einband gering fleckig (II). Adolf Schmidt (1865-1935) war Direktor der Hessischen Landesbibliothek und einer der großen Einbandforscher seiner Zeit. Es handelt sich um eines der imposantesten Werke über den Bucheinband. Die Abbildungen, in zum Teil farbigem Licht- und Steindruck, zeigen 100 Einbände, größtenteils in Originalformat oder gering verkleinert, die die bucheinbandgeschichtliche Entwicklung durch 6 Jahrhunderte illustrieren. Enthalten sind neben ausführlichen Beschreibungen alphabetische Register der Buchbinder, der Besitzer, der Schnitte und Wappen. Atemberaubendes Werk, das durch die Schönheit, den Erhaltungszustand und die Monumentalität der gezeigten Bucheinbände, besticht. OLwd. Einband gering fleckig (II). [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Buchatelier Bischoff]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Photo Album]: Sheppards Family Travels in the United States and Canada

      Kansas, Missouri, Canada, New York, Arizona, Montana. 1921. Oblong small quarto. Measuring 7" x 11". String-tied black leather over paper boards with "Photographs" stamped in gilt on the front board. Contains 268 sepia-toned gelatin silver photographs affixed to stiff gray paper, the images measuring between 1.5" x 3" to 7" x 9.5" with some captions. A very good album with some wear on the edges and faint spotting with near fine photographs.A photo album kept by a family from Kansas while they visited their family across the United States and Canada in 1921. The album begins with the Sheppard family from Morehead, Kansas, posing in front of their car before their year-long journey around the country which began in April of 1921. They started by visiting Grandma Sheppard in Missouri with four generations posing on the porch of the family home. They visited "Ozark Country" in Missouri where they went camping, fishing, and explored Lake Taneycomo. They traveled to Niagara Falls followed by Lake Placid. They stopped in Quebec and Montreal, documenting the drive with photographs of the St. Lawrence and Batiscan rivers. It appears they were on their way to Nova Scotia to work at Broudrieu Farm, which was owned by "Aunt Maggie and Uncle George." There are numerous pictures of the farm and the surrounding area with photos of horses ploughing fields, fishing on the nearby river, and working on the car. One photo of a parade in the street shows the arrival of the Duke of York when he was traveling through Canada. After leaving the farm the family traveled to Arizona to visit the Grand Canyon taking a variety of photographs displaying the enormity of the site and the beauty of the natural wonder. The last section shows photos of the campus of Montana State University, especially focusing on the chemistry building, Montana Hall, and a room captioned "the office."An extensive assemblage of photographs depicting a year-long road trip of a family. .

      [Bookseller: Between the Covers- Rare Books, Inc. ABA]
 49.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.