The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1919

        Das Aldegrever-Mädchen. Eine Novelle. Mit handkolorierten Original-Lithographien von Georg Walter Rössner.

      Berlin, F. Gurlitt, 1919.. 39 + 2 S. OHpgm.. EA. Nr. 169 von 700 Expl. mit der eighd. Signatur des Autoren. Mit acht kolor. Tafeln. - Der Venuswagen. Privatdrucke der Gurlitt-Presse. Erste Folge, Band IV. - Kl. Exlibris-St. a. V., die fragile Seide des Einbandes m. Fehlstellen, ansonsten leichte Gbrsp. Die beiden Schließen sind vorhanden.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unter dem Stern. Tusche und Deckweiß auf Transparentpapier. Unten rechts signiert. Auf Pappe montiert und gerahmt.

      1919.. 23,5 x 15 cm.. Der ungarische Künstler Sandor Bortnyik (1893 - 1976) war einer der bekanntesten Vertreter der Künstlergruppe 'MA'. In seinen vom deutschen Expressionismus und französischen Kubismus geprägten Arbeiten unterstützte der Avantgarde-Künstler auch die Kommunistische Partei (Kommunistak Magyarorszagi Partja). Nach der Niederschlagung der ungarischen Räterepublik im August 1919 emigrierte Bortnyik mit Kassak und anderen 'MA'-Künstlern nach Wien. Anfang der 20er Jahre stellte Bortnyik in der Berliner Galerie 'Der Sturm' aus und wohnte einige Jahre in Weimar, wo er enge Verbindungen zum Bauhaus hat. 1928 gründet der inzwischen nach Budapest zurückgekehrte Bortnyik die Schule für Werbegrafik 'Mühely', auch 'Das kleine Bauhaus' genannt. Guter Zustand. Für unsere Schweizer Kunden: Konto in der Schweiz vorhanden

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rudolf Kindermann, Herbert von Garvens, Hans Krenz: Chinesische Lyrik. Handkolorierter Faksimiledruck. Übertragungen aus dem Englischen von Rudolf Kindermann, Buchschmuck nach handgedruckten u. kolorierten Schnitten von Herbert von Garvens-Garvensburg, geschrieben von Hanns Krenz, erstanden in der Gefangenschaft auf Fort Barraux Juni 1919. Erster Druck der Galerie von Garvens. Hannover, Verlag der Galerie von Garvens, 1920. 8°, 19,6 x 15, 1 cm, (26) nicht nummerierte Doppelblätter. Kordelband mit Seidenpapierbezug. Vorzugsausgabe in 100 Exemplaren. Hier handelt sich um ein Probe-Exemplar. Zustand: Seidenpapier auf V-Deckel mit riß u. kleiner Verlust auf R-Deckel, ansonsten sehr gutes u. sehr seltenes Exemplar.

      . .

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dada.

      Leipzig, Kurt Wolff Verlag, ohne Jahr (1919).. 75 (4) Seiten, mit einem Holzschnitt von Lyonel Feininger als Frontispiz. Schwarzer Original-Karton mit montiertem Titelschild.. Erste Ausgabe. "Der jüngste Tag" Band 73/74. Raabe 160.4. Smolen 73/74.1.A. Mit dem Holzschnitt 'Da-Da I' bzw. 'Der Abgott' (Prasse W 91) von Lyonel Feininger und gedruckten Widmung "Leo Feininger waffenbrüderlich zugeeignet". Vorderdeckel mit Fehlstelle am linken oberen Eck und Eckknick am rechten oberen Eck, Kanten leicht ausgefranst, hinterer Deckel mit kleinen Fehlstellen am oberen Rand, oberes Kapital gering gestaucht und mit geklebter kleiner Fehlstelle. Insgesamt schönes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kurs für Jugendkunst, Kunstgewerbeschule, Wien: Herta Zuckermann (Aged 14 Years) - [Ohne Titel - Frühling].

      Wien, Secession GKA, o. J. [1919].. OLithographie. ca. 48,5 x 46 cm. Gerahmt.. Vgl. ÖNB Plakatsammlung, Objekt 16305607. - Leichte Gbrsp. - Solche Drucke wurden vom Österreichischen Jugendrotkreuz herausgegeben und als Werbemittel für die Wanderausstellungen der Cizek-Klasse in England und USA verkauft. Das Motiv wurde auch als Deckblatt des Buches "Child Art and Franz Cizek; Wilhelm Viola. by Austrian Junior Red Cross. Vienna 1936, verwendet. Wie die ÖNB vermerkt, wurde bei dem vorliegenden Druck der Vornamen falsch geschrieben.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Edwin Scharff. Plastiken und Zeichnungen. Ausstellung Oktober 1919. Galerie Caspari, Briennerstrasse Nr. 52. Der Katalog verzeichnet 29 Plastiken (darunter auch Büste der Schauspielerin Helene Ritscher, seiner Ehefrau, von 1918 in Ton), ferner unter den Nummern 30 bis 60 Zeichnungen und Radierungen.

      München, Druck von Dr. C. Wolf & Sohn,. 15,3 x 12,4 cm, (12) Seiten, 6 schwarz-weiss Abbildungen, Original-Klammerheftung (etwas lichtrandig, bestossen), beiliegend die Einladungs-Klappkarte mit einer Illustration auf dem Vorderdeckel zur Ausstellungseröffnung am Samstag, den 11. Oktober 1919.. Literatur: Gutbrod, Helga, "Form muss anders werden", Edwin Scharff, 2013. - Karl-Heinz Meissner: Die >Galerie Caspari<, in: ohne Auftrag. Zur Geschichte des Kunsthandels, Band I München, siehe Seite 71ff.: "Die Galerie Caspari wurde im Sommer 1913 von Georg Caspari (1879-1930), einem ehemaligen Mitarbeiter des Kunsthändlers Fritz Gurlitt in Berlin, gegründet. [...] Über die Jahre hin wurde dort hochrangige Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, vor allem von Mitgliedern der >Berliner Secession<, sowie der >Münchener Neuen Secession< zum Kauf angeboten. Als Georg Caspari 1930 bei einem Autounfall ums Leben kam, führte seine Witwe Anni die Geschäfte weiter. Spätenstens 1936 wurde die Galerie wohl zwangsaufgelöst [...]". - Seine 1917 entstandene Skulptur der Schauspielerin Anni Mewes ist in Berlin zusammen mit weiteren im Jahr 1937 als >entartet< beschlagnahmten Skulpturen anderer Künstler bei archäologischen Grabungen wiedergefunden worden, die seit 2010 an der Rathausstrasse gegenüber dem Roten Rathaus im Vorfeld von U-Bahn-Bauarbeiten durchgeführt wurden.

      [Bookseller: Stader Kunst-Buch-Kabinett]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Story of a Battalion

      Melbourne, Melville and Mullen, 1919 - Octavo, [xii], 179 pages plus 12 plates with captioned tissue-guards and 4 maps (all by Daryl Lindsay, an official war artist). Cloth lightly bumped at the foot of the front hinge; contemporary ownership details in pencil on the flyleaf; essentially a fine copy both inside and out. The history of the 48th Battalion AIF. Use [Ask Bookseller a Question] option below to confirm availability.

      [Bookseller: Michael Treloar Antiquarian ANZAAB/ILAB]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Plakat - Proletarok! Testverek! [Proletarier ! Geschwister ( Brüder und Schwestern)!]. Közotatasi Nepbiztossag VII/3 Ügyosztaly [VII/3 Amtsstelle(Abteilung) für die Volkssicherheit der Gemeinschafts-Erziehung].

      Budapest, 1919. 95 x 63 cm, Zustand A. Preis in CHF: 1980. Die Ungarische Räterepublik (ungarisch: Magyarorszagi Tanacsköztarsasag) unter Bela Kun wurde am 21. März 1919 ausgerufen und bestand bis zum 1. August 1919. Nach der Oktoberrevolution 1917, als die Bolschewiki in Russland die Macht übernahmen, war dies weltweit die zweite kommunistisch ausgerichtete Regierung.Am 25. Juni 1919 verkündete Kuns Regierung eine "Diktatur des Proletariats", worauf Banken, Großindustrie, Mietshäuser und Betriebe mit mehr als zwanzig Angestellten verstaatlicht wurden. Grundbesitz über 100 Joch wurde enteignet und in landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften organisiert. Etwa 590 Personen wurden von Revolutionstribunalen hingerichtet.Die Räterepublik brach zusammen, als rumänische Truppen im Ungarisch-Rumänischen Krieg die ungarische Hauptstadt Budapest besetzten. Nachfolgestaat wurde das Königreich Ungarn unter Reichsverweser Miklos Horthy.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        NIGHT AND DAY

      London: Duckworth, 1919 Woolf, Virginia. NIGHT AND DAY. London: Duckworth & Co., (1919). First Edition of Virginia Woolf&#39;s second novel. 8vo. 538 pp. + 2 pp. of publisher&#39;s adverts. Dark grey cloth boards, lettered in pale blue to the spine and upper front cover. Dedicating the book to Vanessa Bell, &#39;But, Looking For A Phrase, I Found None To Stand Beside Your Name&#39;, Woolf wrote in a letter of 1916 to Vanessa, "I am very interested in your life, which I think of writing another novel about". Kirkpatrick And Clarke A4a. . First Edition..

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 9.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Hymnen.

      München, Hirth für Rupprecht-Presse, 1919.. circa 30 x 23 cm. 2 Bll., 56 SS., 2 Bll. Original-Buntpapier-Einband mit Rücken- und Deckelschild (und 2 weiteren Bögen beiliegend). "8. Buch der Rupprechtpresse, eines von nur 200 numerierten Exemplaren. Ausgewählt und herausgegeben von Rudolf von Delius. Achtes Buch der Rupprechtpresse zu München, Im Auftrage von Walther C. F. Hirt unter Druckleitung von F. H. Ehmcke. Mit 2 zusätzlichen Bögen Buntpapier. "

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        KEW GARDENS

      Richmond: Hogarth Press, 1919. Richmond: Hogarth Press, 1919 Woolf, Virginia. (Hogarth Press. Vanessa Bell). KEW GARDENS. Richmond: Hogarth Press, 1919. First Edition. 8vo. 16 pp. Hand-coloured decorated wallpaper wrappers ostensibly from the Omega Workshops in royal blue, rich deep brown and orange on a black ground. With two woodcuts by Vanessa Bell. Publisher&#39;s white printed label to the upper wrapper, publisher&#39;s cancel slip affixed to last leaf over original imprint, as issued. A splendid, extremely good copy showing minimal use. (Second state of the Vanessa Bell woodcut on pp. 16 - without priority). Approximately 150 copies printed although Leonard Woolf in Beginning Again states, "we printed about 170 copies". A very small run of Virginia Woolf&#39;s third publication and a scarcity thus. What was intended to be a &#39;Hobby Press&#39; was now a commercially viable press. In his Daily News review, E. M. Forster wrote that "Kew Gardens was a vision unalloyed and quite un-English". Kirkpatrick and Clarke A3a. Woolmer 7. . First Edition.

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die Sfärengeliebte.

      1919/20.. (Einmalige Auflage von 50 Exemplaren). 7/50. 35x29. 11 Bll. (1 lith. Deckblatt +10 Originallithographien).. Alfred Hanf *1890-1974. Erfurter Maler und Graphiker. Gründungsmitglied der expressionistischen Künstlergruppe Jung- Erfurt- Stierpresse im Jahre 1919. 1937 fallen 12 Graphiken aus dem Besitz des Angermuseums der Aktion "Entartete Kunst" zum Opfer. 1942-45 Lehrtätigkeit an der Erfurter Meisterschule. 1945-74 Freischaffend tätig. MMH 3/97. Nowak 41, 102ff.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Soviet Russia. A weekly devoted to the spread of truth about Russia. Vol I: Nr. 1-27; 29-30 (fehlend Nr. 28) u. Jahresindex; Vol. II: Nr. 1-24 (fehlend Nr. 25-26) u. Jahresindex (insgesamt 53 Nummern u. 2 Indexhefte).

      New York, The Russian Government Bureau / Ludwig C. A. K. Martens, 1919-1920. 4°, je zwischen 16 u. 30 S., teilw. m. Abb., Geh., Alle Hefte: Umschlag etw. unsauber u. teilw. randrissig. 5 Hefte stärker angeschmutzt; 3 Hefte min. wasserrändig, 4 Hefte m. durchgeriebenem Rücken; 1 Heft: Frontumschlag m. aufmontiertem Japanpapier (unschön geflickter Randeinriss). Insgesamt trotzdem gutes Exemplar. Preis in CHF: 495. Text engl. Ein wichtiges zeitgeschichtliches Dokument. "The Soviet Bureau published a weekly informational bulletin from its earliest days, moving to a magazine format with the title "Soviet Russia: A Weekly Devoted to the Spread of Truth About Russia effective" June 9, 1919. "Soviet Russia" included reprints of speeches by RSGB officials, news and commentary supporting the Soviet side in the ongoing Russian Civil War, and the pronouncements of top Soviet government officials on matters of trade and world politics."

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Die Kunst des XIX. Jhdts. Fortsetzung". Eigenhändiges Manuskript.

      O. O., [um 1919].. 20 SS. auf 10 Bll. Gr.-8vo.. Wohl während seiner Studienjahre in Bonn, Freiburg, Würzburg, München und Heidelberg entstanden, behandelt Goebbels' Manuskript die Geschichte der bildenden Kunst, beginnend mit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und endend im frühen 20. Jahrhundert mit "der neue Stil ist der Expressionismus" (S. 20). Auf 20 Seiten wird eine Vielzahl von europäischen Malern, Bildhauern und Kunsthandwerkern namentlich erwähnt und von Goebbels knapp charakterisiert. - Im linken Rand gelocht (geringf. Textberührung); in Bleistift.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Lied von der Glocke.

      Offenbach a. M., Gerstung 1919.. 3 (w) Bll; 24 Bll; 1 Bl; 2 (w) Bll. Signierter ("Thormählen"), rundgenarbter Ganzmaroquinband über vier Bünden, mit Goldprägung auf Rücken und Deckeln. (22,7 x 15 cm) Gr.8°.. Rodenberg S. 125, 7. Schauer II, 32. Vergl. Tenschert, Katalog XI, Pressendrucke I, 344 (m. Abb.) "Im August des Jahres 1919 wurde dieses siebente Buch der Rudolfinischen Drucke in gemeinsamer Arbeit von Rudolf Koch und Rudolf Gerstung gedruckt bei Wilh. Gerstung, alle in Offenbach am Main. Von den 100 Stück, die in den Handel gebracht wurden, erhielt diese Buch die Nummer [in Rot eingeschrieben] 60". Der Druckvermerk in Rot monogrammiert "RK" und auf "1921" datiert. "Im Mittelgrad der Kochschen Maximilian-Fraktur [Maximilian-Gotisch, lt. Schauer] gedruckt. Mit 32 gemalten farbigen Initialen von Rudolf Koch. Der Ledereinband ist entworfen und ausgeführt von + Dora Thormählen." (Rodenberg a.a.O.) Die Titelvignette und einiger Zierrat ebenfalls farbig von Hand eingemalt. Der Einband ähnlich dem bei Tenschert abgebildeten, hier allerdings braunes, rundnarbiges Maroquin über vier erhabenen Bünden, mit Deckel- und Rückenvergoldung, die Verzierung der Bünde auf dem Rücken läuft auf den Deckeln aus. In weiten Teilen des Rückens und etwas am hinteren Deckel stärker aufgehellt, am oberen Kapital minimal bestoßen. am vorderen Außengelenk etwas berieben. Knapp mit "Thormählen" signiert, Dora Thormählen war lt. Tenschert a.a.O. Meisterschülerin von Franz Weiße, starb allerdings wohl sehr früh. Die Innenbordüren mit von doppelten Goldfileten gerahmten, intarsierten farbigen Lederstreifen geschmückt. Kopfgoldschnitt. Marmorierte Innenspiegel und fliegende Vorsätze, diese mit etwas Abklatsch der Bordüren. Handumstochene Kapitale. Auf zweiseitig unbeschnittenem Bütten, die unbeschnittenen Ränder etwas gebräunt. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Des Capitain Lemuel Gullivers Reise in das Land derer Houyhnhnms. Lithographien von Richard Janthur (signiert)

      Berlin Gurlitt-Presse 1919. (393. Druck der Gurlitt-Presse - Die neuen Bilderbücher, 2. Folge/Reihe); (2 Bl.), 62 S., (2 Bl.); mit 12 Originallithographien, 12 Kopfill. u. 12 Initialen von Richard Janthur; römisch numeriertes Expl. (von 50) der Vorzugsausgabe in Halbpergament (Gesamtauflage 150 Expl.), gedruckt auf handgeschöpftem Büttenkarton; alle 12 Lithographien, sowie der Druckvermerk von Janthur eigenhändig signiert; Rodenberg 393, 4; rundum unbeschnitten; Einband stark fleckig u. gebräunt, Vorsätze professionell erneuert, Papier etwas lichtrandig; Vom Illustrator signiert; Erste Auflage dieser Ausgabe; Halbpergament; 43 cm;. Befriedigend

      [Bookseller: Versandantiquariat Rainer Kocherscheidt]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Des Capitain Lemuel Gullivers Reise in das Land derer Houyhnhnms. Mit Lithographien von Richard Janthur.

      Berlin, Gurlitt, 1919.. (2) 62 (2) Seiten. Mit 12 Original-Litographien (inkl. illustriertem Vortitel), 12 Kopfstücken und 12 Initialen von Richard Janthur. 43 x 31 cm, Original-Halbleinen mit rot illustrierten Deckeln.. 393. Druck der Gurlitt-Presse. Die neuen Bilderbücher, 2. Folge. Eins von 150 numerierten Exemplaren auf Bütten, im Druckvermerk von Janthur signiert. - Einband leicht bestoßen und etwas fleckig, Buchblock unbeschnitten, leicht gelockert, ansonsten sauber erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit Initialen.

      Wohl Ayot Saint Lawrence, 17. II. 1919.. 1 S. 8vo.. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Unluckily an outbreak of influenza in my London establishment compels me to break off all town engagements this week, which means that I shall not be up until the 27th. What will your movements be at that date? It is rather exasperating; for I particularly want to hear from you as to the effect (if any) of my Hearst articles. I am reprinting them in a booklet here. If the roads were in a less abominable state I should be tempted to try to reach Berkhamsted by motor bicycle [...]". - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf; alt auf Trägerpapier montiert.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        SOME BRITISH BALLADS

      London: Constable & Co., n.d. [1919]. London: Constable & Co., n.d. [1919]. Fine. First Trade edition 170p. Illustrated by Arthur Rackham with 16 tipped-in color plates. Bound by Hatchards in half tan crushed morocco with cloth sides, t.e.g., gilt spine titles Riall p. 137.

      [Bookseller: First Folio]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Lersch").

      Mönchengladbach, 24. X. 1919.. 4 SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.. An den Schriftsteller Alfons Petzold (1882-1923): "Nun ist unser weites Land so schön in Nebeln untergegangen, daß mir noch die arme Seele über die graue Mauer hinausschaut. Wenn ich jetzt noch festgebunden an das Haus meines Glückes und das arme Land bin, so find' ich doch den Weg in die Welt in meinem Träumen und Lieben. Und da unser einziger Feiertag naht, an dem wir uns alle finden [...], so komm' ich zu Dir in Dein Tirol und frage Dich, Bruderherz, ob Du noch lebest. Noch für mich lebest, meiner gedenkst. Seit Monaten denke ich fast jeden Tag an Dich. Vielleicht, daß der schöne September-Tag[,] an dem Du Deine Hochzeit machtest, noch nachgewirkt [...] Viel, viel möchte ich Dir schreiben, wills aber doch lassen, denn ich bin zu ungeschickt des Wortes. Du aber wirst es fühlen, was ich sagen will. Wir werden um die Weihnacht ein Kind bekommen. Ein wirkliches lebendiges Kind verspricht uns die gute Mutter Natur. Ich kann es noch immer nicht begreifen, wie das grad mir, dem innerst endlos schwankenden, ein Tempel der Liebe gebaut wird auf der Erde [...]". - Heinrich Lersch war 1914 mit seinem Gedicht "Soldatenabschied" bekannt geworden, "in dem er der Kriegsbegeisterung der Arbeiter Ausdruck verlieh. Nach dem Ersten Weltkrieg kam Lersch in Kontakt mit dem Bund der Werkleute auf Haus Nyland, nahm jedoch eine ablehnende Haltung gegenüber dem Klassenkampf ein und schilderte u. a. in seinem autobiographischen Roman Hammerschläge' (1930) die Lebensbedingungen der Proletarier, die Erfüllung in ihrer Arbeit finden. Er schloß sich den Nationalsozialisten an, die ihn 1933 in die Deutsche Akademie der Dichtung aufnahmen und seinem Werk zu großer Popularität verhalfen" (DBE). 1933 neben 87 anderen Schriftstellern ein Treuegelöbnis für Hitler unterzeichnend, unterstützte er folgerichtig im Jahr darauf einen "Aufruf der Kulturschaffenden" anläßlich der Volksbefragung zur Vereinigung des Amtes des Reichskanzlers und Reichspräsidenten in der Person von Adolf Hitler; 1935 erhielt Lersch den Rheinischen Literaturpreis. - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reiseblätter aus Österreich. Mit zwölf Radierungen von Luigi Kasimir.

      Wien/Lpz., Avalun 1919.. gr.-8°. 2 Bll., 72 S. Mit 12 ganzseit. Orig.-Radierungen. OHLdr. m. vergold. Fileten. In Schuber. - (Erster Avalundruck). Eines von 350, vom Künstler eh. num. u. signierten Exemplaren.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reiseblätter aus Österreich. Mit zwölf Original-Radierungen von Luigi Kasimir

      Wien Leipzig Avalun 1919. Erster Avalun-Druck; 72 S.; mit 12 durch Seidenhemdchen geschützen Radierungen auf italienischem Schöpfpapier, Text auf Japanbütten, rundum Goldschnitt; auf insgesamt 350 Expl. (davon 250 in Halbleder) limitierte u. handnumerierte Aufl., hier Nr. 235, mit eigenhändiger Signatur von Luigi Kasimir; Rodenberg 331, 1; Lederrücken u. -ecken, sowie Vorsätze professionell erneuert; Einbanddeckel etwas nachgedunkelt bzw. lichtrandig; Erste Ausgabe; Halbleder; 24,3 cm; Pressendruck;. Gut

      [Bookseller: Versandantiquariat Rainer Kocherscheidt]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Venuswagen. Ein Gedicht von Friedrich Schiller 1781. Lithographien von Lovis Corinth.

      Berlin, F. Gurlitt, 1919.. 33 + 2 S. OHpgm.. EA. Nr. 216 von 700 Expl. mit der eighd. Signatur des Künstlers. Mit acht kolor. Tafeln. - Der Venuswagen. Privatdrucke der Gurlitt-Presse. Erste Folge, Band I. - Kl. Exlibris-St. a. V., die fragile Seide des Einbandes m. größeren Fehlstellen, leichte papierbedingte Oxidation, ansonsten leichte Gbrsp. Die beiden Schließen sind vorhanden.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Curious Republic of Gondour

      Boni and Liveright, New York, 1919. Boni and Liveright, New York, 1919. The Curious Republic of Gondour by Samuel L. Clemens (Mark Twain). First edition in scarce dust jacket. Publisher: Boni and Liveright, New York, 1919. Dust in very good condition, chipping along top back including spine, minor nicks along bottom and small chip at the bottom of the spine. Book sellers small store label on the center of the spine. Binding is in near fine condition,some toning. 140 pages. Overall a very nice copy in a very scarce dust jacket. Protected by Mylar. Inventory #10-346. Price: $950.. 1st Edition. Hardcover. Very Good/Very Good.

      [Bookseller: Discovery Bay Old Books]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der Erste Beernhäuter - Siebenter Nibelungendruck

      Brandus'sche Verlagsbuchhandlung, Berlin 1919. numeriert Hartkarton/Halbleder Sehr gut. "Nach Vergleichung mit der Ausgabe Nürnberg 1699 in Berlin bei Otto V. Holten in einer einmaligen Auflage von 300 Exemplaren im Frühjahr 1919 gedruckt." Dieses Exemplar trägt die Nummer 262 (Halbleder gebunden). Original gestalteter Karton-Schuber, einwandfrei. In hübschen Violett und Rosa Tönen marmorierter Hartkarton-Einband mit Lederecken (hinten minimal bestoßen)und goldgeprägtem Lederrücken (kaum sichtbare, minimalste Abriebsspuren) mit 4 Scheinbünden. Goldener Kopfschnitt. Vor-/Hintersatzpapier passend zum Einband in Rosa und Violett Tönen gehalten, Gedruckt auf Büttenpapier (vorne und hinten, 2 x Wassersiegel von Giorgio Adamo Beckh in Norimberga), nicht ebarbiert. 28 Seiten, mit radiertem Initial in Rot, mit 5 ganzseitigen Original-Radierungen in Schwarz mit Plattenton und Titelholzschnitt von Marcus Behmer, welcher einer der führenden, deutschen Illustratoren, Buchkünstler und Kalligraphen des u.a. Jugendstils und Expressionismus war. "Der erste Beernhäuter nicht ohne sonderbare darunter verborgene lehrreiche Geheimniß/sowol allen denen/die so zu schelten pflegen und sich so behandeln lassen/als auch sonst jedermann (vor dießmal zwar nur vom Ursprung dieses schönen Ehren-Tituls) andern zum Exempel vorgestellt von Illitterato Ignorantio, zugenannt Idiota". Ein exquisiter Beitrag zu der feinsten Bibliophilie, insgesamt in sehr gutem Zustand.-----This is a real testimony of German bibliophily, printed on hand-made paper with two water signs by Giorgio Adamo Beckh, and 5 etchings by Marcus Behmer, numbered (Nr. 262 from 300). An exquisite monograph in its original slipcase and in an excellent condition.----Marcus Behmer (1879-1958) was an eminent book artist and illustrator from art nouveau throughout expressionism. From 1903 he was also a member of the first homosexual organization founded in Berlin. 12 x 19 Cm. 0,2 Kg.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Venuswagen. Ein Gedicht von Friedrich Schiller, 1781. Lithographien von Lovis Corinth.

      Berlin, Fritz Gurlitt (Textdruck Otto von Holten), (1919).. Gr. 4°. 33 S., 1 Bl. Titelei in Rot und Schwarz gedruckt. Mit 8 Farblithographien und 1 lithogr. Vignette in schwarz-weiss. Orig. Halbpergament, Deckel mit Seidenbezug, goldgepr. Titel und Vignette, 2 Schliessen aus Bein. - "Privatdrucke der Gurlitt-Presse. Der Venuswagen. Eine Sammlung erotischer Privatdrucke mit Original-Graphik". Herausgeber Alfred Richard Meyer. Erste Folge.. Schwarz 383; Lang, Impressionismus und Buchkunst in Frankreich und Deutschland, Nr. 30 und Abb. auf S. 114/15; Reed, German Expressionist Art, 415/1. - Eines von 700 numerierten Exemplaren auf Zanders Bütten, vom Künstler im Druckvermerk signiert. - Seidenbezug stärker berieben, sonst schönes Exemplar.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mind. A quaterly review of philosophy. - Mind Association. 38 Bände. - Bände Nr. 19 (1910), 21 (1912), 22 (1913) sowie Bände Nr. 74-108 (1965-1999). Edited by George Frederic Stout, Gilbert Ryle, David Hamlyn, Simon Blackburn und Mark Sainsbury.

      London, Macmillan & Co.Ltd; Edingburgh, T. Nelson & Sons; Oxford, Basil Blackwell; New York, Oxford University Press. 1919-1999.. Gr. 8° (23,5 x 16 cm), 15 Hardcover (cloth with gilt design), goldgeprägte Priv.-Leineneinbände; 8° (21,5 x 14 cm), Hardcover (cloth with gilt design), 21 goldgeprägte Priv.-Leineneinbände; 8° (21,5 x 14 cm), Hardcover (half cloth), Priv.-Halbleineneinbände.. Bände Nr. 101-108 enthalten eine "List of Members". - "Mind ist eine bedeutende britische philosophische Fachzeitschrift, die bei Oxford University Press unter Federführung der Mind Association erscheint und sich weitgehend Debatten der analytischen Tradition widmet. Mind wurde 1876 mit George Croom Robertson durch Alexander Bain gegründet, welche die Zeitschrift am University College London herausgaben. Nach dem Tode Robertsons 1891 übernahm George Stout die Herausgabe und begann die New Series. Derzeitiger Herausgeber ist Thomas Baldwin von der University of York. Die ersten Hefte widmeten sich vor allem der Diskussion, ob die Psychologie berechtigterweise als Naturwissenschaft gelten könne." - "Gilbert Ryle (* 19. August 1900 in Brighton; 6. Oktober 1976 in Oxford) war einer der einflussreichsten britischen Philosophen des 20. Jahrhunderts."(Quelle: Wikipedia). - Bibliotheksexemplare (ex-library copies) mit Rückensignaturen, Inventarnummern und Stempeln auf Schnitten und wenigen Seiten. 16 Bände (Nr. 21-87) sind zusätzlich kunststoffkaschiert. Papier der Bände 19, 21 und 22 leicht gebräunt. Einbände gelegentlich leicht fleckig,sonst guter, sehr sauberer Zustand.

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer - www.bibliotheca-th]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The lost oracles : A masque / by James Westfall Thompson [original draft typescript with manuscript corrections]

      No Publisher 1919 - Original draft typescript manuscript of 'The lost oracles.' by by James Westfall Thompson, dated 1919. This title was eventually published in 1921, by Walter M. Hill, Chicago. The manuscript includes some annotations and corrections in pen. 139p. 29cm. Subjects: Masques -- Drama -- Religion -- Paganism -- Ancient religions -- Spirituality -- Ancient Greece. Some leaves typed on headed paper from the Quadrangle Club, Chicago. Very good copy bound in contemporary gilt-blocked cloth. Spine ends and panel edges somewhat dulled and rubbed as with age. Some surface scuffs and scratches also evident to cloth. Hinges starting. Remains quite well-preserved overall. Further scans, images etc. and additional bibliographical material available on request. 2 Kg. 139 pp. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: MW Books Ltd.]
 28.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        1- Traite de paix entre les puissances alliees et associees et l'ALLEMAGNE et protocole signes a Versailles le 28 juin 1919. Paris, Imprimerie Nationale, 1919. viii, 222 p. 2- Arrangement entre les Etats-Unis d'Amerique, la Belgique, l'Empire britannique, la France et l'Allemagne signe a Versailles, le 28 juin 1919. [Paris, Imprimerie Nationale, 1919]. 6 p. [Suivi du Traite de Paix avec l'Allemagne. Protocole et arrangement concernant les Territoires Rhenans. Table analytique (40) p.] (sans couverture). 3- Traite de paix entre les puissances alliees et associees et l'AUTRICHE. Protocole et Declarations signes a Saint-Germain-en-Laye, le 10 septembre 1919. Paris, Imprimerie Nationale, 1919. vi, 187 p. et 36 p. de table analytique. 4- Traite de paix entre les puissances alliees et associees et la BULGARIE. Protocole signes a Neuilly-sur-Seine le 27 novembre 1919. Paris, Imprimerie Nationale, 1920. vi, 137 p. (couverture abimee). 5- Traite de paix entre les puissances alliees et associees et la TURQUIE. Signes a Sevres le 10 aout 1920. Paris, Imprimerie Nationale, 1920. vi, 1168 p. 37 p. (couverture abimee). [Suivi du Traite avec l'ANATOLIE (4 p.), la GRECE (11 p.), l'ARMENIE (8 p.), la THRACE (8 p.), la POLOGNE, La ROUMANIE, L'etat SERBE-CROATE-SLOVENE et TCHECO-SLOVAQUE (8 p. et 2 p.).

      . Ensemble de 5 volumes in-8, broches, couvertures imprimees. Premiere edition des actes officiels des traites d'armistice entre les differentes puissances engagees dans la premiere Guerre Mondiale..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Preussische Heer unter Koenig Wilhelm I. 1870/71.

      Deutschland, 1919/21.. Zusammengestellt und gezeichnet von A. Güntter. Deutsches Manuskript mit 84 auf Karton montierten Original-Aquarellen sowie jeweils ein Blatt mit handschriftlicher Nennung der einzelnen Regimenter, 16 Blatt Text mit vielen farbigen gezeichneten Schulterstücken, Halbledereinband der Zeit, 29 x 23,5 cm,. Gutes Exemplar. Akurat gemalte Gefechtsszenen aus dem deutsch-französischem Krieg 1870/71, die verschiedenen Regimenter des preussischen Heeres in ihrer Uniformierung und die unterschiedlichen Waffengattungen darstellend. Ob das Werk als Vorlage für eine Veröffentlichung dienen sollte oder aus rein privatem Interesse erstellt wurde muss offen bleiben, einen Illustrator A. Güntter konnte ich zumindest nicht nachweisen.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Faust-Impressionen. [9] Original-Radierungen [ca. 35 x 45 cm].

      Wien, Amandus-Edition, o. J. [um 194?].. o. Pag. [9 Bll.] Lose Blattsammlung in OHLwd.-Mappe.. Erneuter Abdruck von den Originalplatten aus dem Jahr 1919. - Leichte papierbedingte Oxidation, Mappe etw. stockfleckig, leichte Gbrsp. - Entgegen der Aufnahme der Harvard-Bibliothek, die nur acht Blätter anzeigen, sind in unserem Exemplar alle neun Blätter vorhanden: Hexensabbat, Walpurgisnacht, Die Anachoreten, Die Lamien, Homunculus, Dem Volke ... ein Fest, Die Mütter, Pharsalische Felder und Kaiserl. Pfalz. Diese sind zum Teil in der Platte datiert: '13 bzw. '14. - Laske, (1874 - 1951), studierte Architektur an der TH und der Kunstakademie Wien und führte danach mehrere Bauten in Wien, Dresden, Kärnten und Mähren selbstständig aus. Sein eigentliches Interesse aber galt der bildenden Kunst, der er sich 1908 ganz zuwandte. Zu seinen bevorzugten Motiven gehörten Landschaften, Stadtansichten, Marktplätze und Volksfeste, die er meist in Aquarell- oder Deckfarben ausführte. Seit 1910 entwickelte L. eine Vorliebe für biblische und mythologische Themen, die er bevorzugt in Öl- oder Temperafarben großformatig umsetzte (Die Arche Noah, 1910). Reisen führten ihn 1911-14 u.a. nach Griechenland und in die Türkei sowie nach Tunis. Den Ersten Weltkrieg erlebte er als Offizier und Kriegsmaler in Galizien, Rumänien und Südrußland. Er trat auch mit graphischen Arbeiten hervor und wurde mehrfach zu Buchillustrationen herangezogen. Seit den zwanziger Jahren entwarf er auch Bühnenbilder und Kostüme. (DBE)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Bestiaire ou Cortege d'Orphee. Illustre par Raoul Dufy.

      Paris, Editions de la Sirene, 1919 (25 decembre 1918).. 14 x 19,5 cm, 84 p., 32 ill. Broche, non coupe, couv. jaune d'or imprimee. Qques pales rouss. aux ff. bl. des premier et dernier cahiers, sans atteinte aux planches. Bel exemplaire aux planches bien encrees et a la couverture impeccable.. Edition posthume, retirage en reduction (E.O., Deplanche, 1911, a 122 ex.) avec 32 gravures sur bois dont 30 a pleine page, un bandeau et un cul-de-lampe, reproductions des originaux de Dufy. Tirage a 1250 ex., un des 1200 numerotes sur bouffant (apres 50 Japon). . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        KEW GARDENS

      Richmond: Hogarth Press, 1919 Woolf, Virginia. (Hogarth Press. Vanessa Bell). KEW GARDENS. Richmond: Hogarth Press, 1919. First Edition. 8vo. 16 pp. Hand-coloured decorated wallpaper wrappers ostensibly from the Omega Workshops in royal blue, rich deep brown and orange on a black ground. With two woodcuts by Vanessa Bell. Publisher&#39;s white printed label to the upper wrapper, publisher&#39;s cancel slip affixed to last leaf over original imprint, as issued. A splendid, extremely good copy showing minimal use. (Second state of the Vanessa Bell woodcut on pp. 16 - without priority). Approximately 150 copies printed although Leonard Woolf in Beginning Again states, "we printed about 170 copies". A very small run of Virginia Woolf&#39;s third publication and a scarcity thus. What was intended to be a &#39;Hobby Press&#39; was now a commercially viable press. In his Daily News review, E. M. Forster wrote that "Kew Gardens was a vision unalloyed and quite un-English". Kirkpatrick and Clarke A3a. Woolmer 7. . First Edition.

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 33.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Diktatbrief mit eigenh. U. ("CWagner").

      Bayreuth, 13. XII. 1919.. 3 SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.. An einen namentlich nicht genannten Geheimrat mit Dank für einen von diesem in Schwerin gehaltenen Vortrag über "Siegfried Wagner und seine Kunst": "[...] ich möchte nicht säumen, Ihnen dafür als Mutter zu danken. Sie haben Wesen und Leistung meines Sohnes ebenso richtig erfaßt wie seine Eigenart gegenüber der jetzigen Strömung. Als er mir einst seinen Wunsch kundgab, Musiker zu werden, war ich überrascht, weil seine Begabung für die Baukunst so ausgeprägt mir schien, dass ich nicht anders annahm, als dass er Architekt würde; bald aber sagte ich mir, das muss Bestimmung sein, wenn neben einer Anlage eine zweite sich erhebt, welche die erste übertrifft [...] So hat sich Alles gut gefügt und dass er unter denen, welche ihn anerkennen und mit ihm sympathisieren, einen so gewiegten Vertreter unserer Bayreuther Sache zählt, das begrüsse ich mit Freuden [...]".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Collected Poems

      Martin Secker 1919 - First edition (so stated). 9" x 6". Original blue boards, paper label on spine (short breaks at rear joint; toning to endpapers). No dust jacket. Very good. 126 pages. Uncommon. Copy #6 of 200 copies, signed by Douglas on limitation page. Additionally, signed and inscribed by Douglas on half title to Sebastian Hope, September 1920. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Houle Rare Books/Autographs/ABAA/PADA]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Braune Märchen.

      (Neu hrsg. von Peter Hamecher). Bln.: Morawe & Scheffelt [1919]. 367 (1) S., 1 Titel-Vignette. Handgebundener, brauner Bütten-Pp. [um 1925] m. Pgt.-Kapitalen und -Ecken mit braunen OPinsel-Zeichnungen über beiden Deckeln u. Rücken [Ausführung: Hans Freese, Berlin].. . Neudruck nach der Ausgabe Bremen: Schlodtmann 1850 mit Wiedergabe des unverfälschten Textes und Reproduktion der Titel-Vignette. Hayn-Gotendorf VIII, 560 (Ausgabe 1923); Vollmer 2, 153 f. Mit Nachwort des Hrsg's. Enthält 14 frivol-witzige Märchen im "sinnlich-erotischen" Genre. - Expl. aus der Bibliothek des Berliner Bibliophilen Emil F. Tuchmann [1885-1963], Arzt und bis zu seiner Emigration 1933 Sekretär der Gesellschaft der Bibliophilen, Weimar, zudem Mitglied der "Publikationskommission des Berliner Bibliophilen-Abends" [vgl. A. Horodisch, In: Imprimatur N. F. VII (1972), S. 94, Abbildung 28]. - H. Freese [1886-1966], Gründungsmitglied der Berliner November-Gruppe von 1918, der Großteil seiner Graphik wurde durch die Galerie J. B. Neumann, Berlin, vertrieben. - Der Einband mit dem Thema angepaßten erotischen, braunen OPinsel-Zeichnungen (VDeckel: Frau auf Stöckelschuhen im Miniröckchen mit Gamaschen, mit Hirschgeweih in der rechten Hand im Rosenkranz; HDeckel: Auf Rosenstengel reitende Akt-Frau; Band-Rücken: Rosenstrauch). Mit kalligraphischem Rücken- und VDeckel-Titel. Vorsatz mit Exlibris-OFeder-Tuschzeichnung (2 sich Küssende im Rosenkranz) mit kalligraphischem Text: "Ex Libris Eroticis Emil F. Tuchmann", monogrammiert: "F[reese]". Band-Bezug mit getöntem J. W. Zanders-Bütten. - Band etwas gebräunt und mit 3 kleinen Stockfleckchen. Gutes, breitrandiges, innen sauberes Expl. auf besserem Papier.

      [Bookseller: Hartmut Erlemann Buch- und Kunstantiquar]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Monachopornomachia. Der Mönchshurenkrieg. Threni / Klaggesang. Von der Sardoa. Herausgegeben von G. Vorberg.

      München, Georg Müller, 1919.. 4°. 111 S., 1 S. Mit 3 Original-Holzschnitten von Otto Wirsching. OHpgt. mit goldgepr. Rückentitel und Deckelvignette.. Eines von 330 num. Exemplaren (GA 340 Ex.) auf starkem Bütten. - Gedruckt von der Offizin W. Drugulin, Leipzig. - (Einbd. berieben und etwas fleckig).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Robinson Crusoe von Daniel Defoe. Mit 85 Zeichnungen von Seewald.

      München, Goltzverlag, 1919. 4°, 317 S., 85 Abb., 2 ganzseit. u. signierte Orig.-Lithographien., Orig.-Kalbsleder auf 5 Bünden, goldgepr. Rückentitel, gepr. Deckel., Kopfgoldschnitt., Deckel etw. fleckig, Kanten min. berieben, Seitenschnitt etw. stockfl.; innen tadelloses, und gesamthaft schönes Ex. Preis in CHF: 1540. Ex. Nr. 94 der 80 Ex. der in Leder gebundenen Vorzugsausgabe auf Zanders-Bütten. Die Originallithographien von R. Seewald signiert, ebenso von ihm zusätzlich im Impressum. Gebunden von Karl Ebert und Frieda Thiersch in München.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Original Photograph Signed, sepia toned, 8vo attached to a folio board, stamped on verso, "Harper's Bazar, 1/15/19"

      The 27 year old Erté is shown sitting on a balustrade holding his cat in his arms with palms trees in the background. The photo mat shows sizing notations for printing in the March 1919 issue of "Harper's" according to the docketing on verso of the mat. Above the photo, to the left an arrow is explained, "Take the line out of picture." With his distinctive signature, he writes in pen on the lower right portion of the photographer's mat, "Erté." The mat shows soiling along the margins, slight bends at corners and a rust stain from a paper clip.

      [Bookseller: David Schulson Autographs ]
 39.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Gilles de Rais. Originallithographien von Willi Geiger.

      Berlin, F. Gurlitt, 1919.. 51 + 3 S. OHpgm.. EA. Nr. 169 von 700 Expl. mit der eighd. Signatur des Künstlers. Mit 15 Tafeln, davon eine eighd. signiert (die andernen im Stein monogrammiert) sowie eine kl. Vignette. - Der Venuswagen. Privatdrucke der Gurlitt-Presse. Erste Folge, Band IX. - Kl. Exlibris-St. a. V., geringfügig stockfleckig, leichte Gbrsp. Die beiden Schließen sind vorhanden.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sindbad le marin et d'autres contes de Milleet Une Nuits. (Sindbad le Marin. Aladin et la lampe merveilleuse. Le Dormeur eveille. Histoire des trois calenders).

      Paris, Edition d'Art, H. Piazza, 1919.. 4°. 145 (3) S. Mit 27 mont. Farbtafeln von Edmond Dulac. Pergamentband der Zeit mit Aussenkantenvergoldung, goldgepr. Rückenschild u. Kopfgoldschnitt.. Monod 8164. - Nr. 875 von 1'500 Exemplaren. Der Einband signiert von Otto Gyfax, Zürich. Die Originalumschläge miteingebunden. - Das Pergament etwas fleckig und verzogen. (Sprache: Französisch / Francais / French)

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Faust. Tragödie. Erster Teil u. Zweiter Teil in zwei Bänden. Textrevision von Curt Moreck. Mit Bildern (35 ganzseit. Orig.-Lithographien + mehrere Vignetten / Bildinitialen im Text) von Josef Weisz [bzw. Weiß].

      München, Hugo Schmidt 1919 / 1920.. Gr.-4°. (4), 236 u. (8), 157, (3) S. + 35 Graphikbl. Bd. I: Späterer Wildseidenband mit aufgezog. Deckelvignette aus dem Original-Pergamenteinband. Bd. II: Orig.-Ganzpergamentband mit Blindprägung, goldgepr. Deckelvignette u. Rückenvergoldung. Kopfgoldschnitt. Band II mit kleiner Fehlstelle am Kopfkapital (dazu u. zur Nachbindung des I. Bandes siehe Kommentar). Ansonsten sehr gutes, fleckenfreies Exemplar. Beide Bände liegen in 1. Auflage vor. L. Lang, Express. Buchillustration in Deutschland 362.. * Eins von 150 in der Presse numer. Exemplaren, beide Bände tragen die Nr. 93. - In unserem Exemplar sind - im Gegensatz zur übrigen Auflage - sämtliche 35 Lithographien vom Künstler voll signiert. - Josef Weisz schuf für dieses Werk eine eindrucksvolle, expressionistische Graphikfolge. Es handelt sich nicht nur um ein buchkünstlerisches Frühwerk des damals erst 25jährigen Josef Weisz, sondern unseres Wissens auch um das einzige mit Lithographien. In der Folge hat Weisz dann ab 1921 mehrere Handpressendrucke für Ernst Engel mit Holzschnitten illustriert und ist damit zu einiger Berühmtheit gelangt: Sein gesamtes graphisches Oeuvre wurde 1922 im Berliner Kunstgewerbe-Museum u. in der Deutschen Bücherei Leipzig ausgestellt. "Engel [hat] einen kongenialen Mitarbeiter in dem jungen eminent begabten Tutziger Künstler Josef Weiß gefunden, der die Drucke mit seinen außerordentlich eindrucksvollen und charakteristischen Holzschnitten schmückt." (Rodenberg S. 69). - Die Lithographien wurden für diese Ausgabe von den Steinen abgezogen, während die Normalausgaben lediglich Reproduktionen enthalten. Druck der Lithographien und des handgesetzten Textes auf geripptes Zanders-Bütten. - Sammler werden sich über dieses insgesamt sehr gut erhaltene Werk freuen, vor allem über die durchsignierte Graphikfolge. Wermutstropfen allerdings die abweichenden Einbände, über deren Hintergrund ein beiliegender handschr. Zettel informiert, und somit gewinnt unser Exemplar wieder anekdotischen Wert: "Das Pergament wurde in den letzten Kriegstagen im Archiv der Commerzbank, Königstr. 11, von Mäusen aufgefressen. Schön restauriert von Buchbindermeister Gustav Frölich." Den zweiten Band haben die Nagetiere vor knapp 70 Jahren freundlicherweise verschont, bis auf das Kopfkapital, das eine geringe Fehlstelle aufweist.

      [Bookseller: Antiquariat Matthias Loidl]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pastor Ephraim Magnus. Drama.

      Berlin, Fischer, 1919.. 8°. 267 + 1 S. Priv. Hld. der Zeit.. EA. WG II 1. Mit eighd. Widm. Jahnns an Fred A. Angermayer (1889 - 1951). Regiebuch mit zahlreichen Streichungen und einigen Anmerkungen von der Hand Bert Brechts und Arnolt Bronnens. Dies über den Rückentitel und hds. Vergleiche erschließbar. - Leichte Gbrsp. - Auf dem Programm der Erstaufführung des Stückes 1923 in Berlin wird Bronnen als alleiniger Regisseur genannt. Allein aus dem Beitrag zu einer Festschrift anläßlich des 60. Geburtstages Jahnns, schreibt Brecht darüber, auch - neben Jahnn - bei den Proben dabeigewesen zu sein und diese geleitet zu haben. Hier nun ein Beleg für diese Behauptung. - Jahnn (1894 - 1954): die Begegnung mit Gottlieb Harms (1893-1931) noch auf der Schule war das prägende Jugenderlebnis. Aus Protest verließen beide Deutschland und verbrachten die Jahre 1915-18 in Norwegen. Hier fanden sie zu jener Weltanschauung, die nach der Rückkehr nach Deutschland 1919 zur Gründung der "Glaubensgemeinde Ugrino" führte. Resakralisierung des Daseins und ein Wiederaufrichten der Schöpfungstotalität war das Ziel Jahnns und seiner Freunde. Bedeutend war sein Beitrag zur Orgelreformbewegung der zwanziger Jahre. Als Orgelbauer renovierte und entwarf er mehr als hundert Instrumente, von denen sich heute lediglich die Lichtwark-Orgel (Heinrich-Hertz-Schule, Hamburg) in einem spielfähigen Zustand befindet. Schon seit seinem 14. Lebensjahr hat er Romane und Dramen geschrieben. In diesen jugendlichen Inszenierungen zum Dichter ist der Weg zum späteren Werk eingeschlagen: der Versuch, menschlichem Handeln und Erleiden bis in die verschwiegensten Finsternisse der Seele zu folgen, der Jahnn zum Außenseiter und Einzelgänger machen sollte. Seine ersten gültigen Werke - die Dramen Pastor Ephraim Magnus (1919), Die Krönung Richards III. (1921) und Medea (1926) - suchen die Wahrheit im Exzeß, in der Überschreitung der bürgerlichen Ordnung und stürzen Figuren wie Zuschauer in "vulkanische Lebensgefahr" (Oskar Loerke) ... 1920 bekam Hans Henny Jahnn den Kleist-Preis für sein Drama Pastor Ephraim Magnus. Das machte ihn einerseits schlagartig als Dichter bekannt, andererseits erntete er viel Kritik aus konservativen und kirchlichen Kreisen für dieses Werk wegen seines als anstößig empfundenen Inhaltes in Bezug auf die Brutalität der Szenen, Darstellung sexueller Gewalt und die Nutzung und bewusste Überzeichnung und Übertragung des Kreuzigungstodes auf seine Hauptfigur, was ihm späterhin sein Leben als Orgelbauer schwer machte. (Zitat nach DBE) - Unikat.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der arme Vetter. Ein Buch mit 34 Zeichnungen.

      Berlin, Paul Cassirer, 1919.. 2 Bde. (Textband und Tafelmappe). 112 S. Mit 2 lithogr. Titelbll. (im Textbd.), 2 lithogr. Titelbll. (für die Mappe) und einer Folge von 34 sign. OLithographien von Ernst Barlach Fol., OHPergament mit Batikpapierbezügen. Lauer 54 (A2); Schult 113-152; Feilchenfeldt/brandis 6.0.A2.1/2; Schauer II, 116; Jentzsch 57. - 1 von 110 Ex. der Vorzugsausgabe (GA 300), in der sämtliche Graphiken der Folge signiert sind. Druckvermerk ebenfalls von Barlach signiert. Die ersten 30 Ex. erschienen auf Zandersbütten, die anderen 80, wie vorliegend, auf holländischem Bütten. Druck des Textes bei Otto von Holten, Druck der Lithographien auf gelblichem Velinkarton von M. W. Lassally, Berlin. Nach dem Druck wurden die Lithosteine abgeschliffen. - Das Drama, eines der Hauptwerke Barlachs, das 1919 in den Hamburger Kammerspielen uraufgeführt wurde, reicht in seinen Anfängen, unter dem älteren Titel "Die Osterleute" bis 1911 zurück; "von allen Barlalchschen Dramen ist "Der arme Vetter" am stärksten in der Wirklichkeit angesiedelt. ... In seinen Zeichnungen hat Barlach die beiden Regionen der Dichtung, dass Diesseitige und Jenseitige, bis an die Grenzen des ihm Möglichen vorangebtrieben. Derb realistische Wirtshausszenen wechseln mit rein visionären, von jedem realen Ballast befreiten Darstellungen. Das "Gespräch vor Tisch" wirkt - vielleicht als einziges Blatt unter allen Barlachschen Illustrationen fast wie ein Bühnenbildentwurf, so präzise orientiert es über den Raum, das Mobiliar, die handelnden Figuren und wie sie kostumiert sind, und so sicher, ja 'flott' ist es gezeichnet ... (G. Sello, E. Barlach als Illustrator, in: Philobiblion IV/3, 1960, S. 212 ff.). - Tafeln vereinz. etw. fingerfl, 4 Tafeln im äusseren Rand mit kl. Knickspuren, Vorsätze tlw. fleckig. Einband und Mappe etw. fleckig und bestossen, sonst gutes Ex. der seltenen Vorzugsausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zeitschrift für werdende und alte Kunst. Hrsg. von Carl Gustav Heise, Hans Mardersteig und Kurt Pinthus. Jahrgänge 1-3 (= alles Erschienene) in 3 Bänden. München, Kurt Wolff, 1919-1921. VIII, 319 (1); VIII, 332; VIII, 356. Mit 16 Originalgraphiken, 25 montierten Farbtafeln und ca. 400 montierten Abbildungen. Fol. OHpgt.-Bde und 2 OBrosch. (Jg. II) (leicht fleckig).

      1919. . Söhn HDOG I, 120; Raaber, Zeitschriften 74; Jentsch 72.- Vollständige Folge der bedeutenden und repräsentativen Kunstzeitschrift des späten Expressionismus.- Mit den Original-Holzschnitten von Erich Heckel (Mädchenkopf, Dube 264 IIIb), Frans Masereel, Franz Marc (Lankheit 831, 3), Max Kaus, Andre Rouveyre, Karl Schmidt-Rottluff ('Kopf' und 'Lesender Mann', Schapire 189 und 274) und Richard Seewald, den Original-Lithographien von Karl Caspar, Georg Ehrlich, Ignaz Epper, Edwin Scharff, Alexander Archipenko, Carl Hofer (Rathenau 34) und Alexander Kanoldt und der Original-Radierung von Heinrich Nauen.- Mit Textbeiträgen (meist in Erstdrucken) von Alfred Döblin, Franz Kafka , Ernst Weiss, Franz Werfel, Georg Heym, Hermann Hesse, Bertolt Brecht, Oskar Kokoschka, Max Brod u.v.a.- Einige Graphiken mit druckbedingten Quetschfalten, etwa 5 der montierten Abbildungen gelockert, 4 Blätter lose.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Stadtkrone.

      Jena, Diederichs, 1919. Gr.8°, 142 (2) S., 72 Abb., Broschur m sehr fragilem, stark holzhaltigem Papier., Rücken minimst lädiert, sonst sehr gutes Exemplar. Preis in CHF: 495. EA der ersten Veröffentlichung von Bruno Taut (1880-1938). Mit Beispielen alter und neuer Stadtbekrönungen. Paul Scheerbart: Das neue Leben, architektonische Apokalypse. Paul Scheerbart: Der tote Palast, ein Architekturtraum. Adolf Behne: Wiedergeburt der Baukunst. Erich Baron: Aufbau

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Korolevna i rytsari. Skazki.

      St Petersburg, Alkonost, 1919.. Erste Ausgabe. 56 S., 4 Bl. (Verlagsanzeigen), mit einem Orig.-Holzschnitt auf dem Vorsatzblatt von Yuri Annenkov und dem vorderen Einbanddeckel. von N. N. Kupreyanov. 8°, illustr. Orig.-Broschur (kleiner Orig.-Holzschnitt auf dem Einbanddeckel).. Braunfleck am Rücken (ca. 4x2 cm), durchgehend rissige Ränder, Der Rücken fehlt meist, gebräunt und etwas stockflekcig, das Vorsatzblatt gebräunt, Namenseintrag der Zeit mit violetter Tinte auf dem Titelblatt. Sammlung von Gedichten die Belyi zwischen 1909 und 1915 schrieb. Vgl. Kilgour 185; Tarasenkov 53. - "Outstanding and prolific member of the Symbolist movement: novelist, poet, theorist, critic and memoirist." Neil Cornwall p.155. In Russisch (kyrillische Schrift).

      [Bookseller: Versandantiquariat Riepenhausen]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.