The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1913

        CARNACKI, THE GHOST-FINDER

      London: Eveleigh Nash, 1913., 1913. First edition. First edition. The U. S. edition wasn't issued until 1947. Lightly sunned on the spine and with a bit of scattered foxing to the interior else near fine. Nine short stories of which THE FIND is a bibliomystery. Thomas Carnacki is an investigator into strange, possibly supernatural events, usually involving haunted rooms or houses. In THE FIND Carnacki, while talking to his friend Jones, learns of the existence of a second copy of The Dumply Acrostics. To Carnackiâ??s knowledge, this is impossible as only one copy exists, and it is in the Caylen Museum. The book was written by John Dumpley and presented to Queen Elizabeth on her fortieth birthday. Supposedly, the type was distributed and the manuscript burnt immediately after printing that one copy for the Queen. Carnacki is hired to investigate the existence of a second copy. Queen's Quorum 53 and an uncommon to scarce book. Housed in a cloth, clamshell case with titles stamped in gold gilt on the front cover and spine.

      [Bookseller: BUCKINGHAM BOOKS]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Traité de la couleur au point de vue physique, physiologique et esthétique

      Paris, H. Dunod & E. Pinat, 1913. Large 8vo (25.2 x 16.2 cm). xv, 277, [ii] pp. 13 full colour plates including several in pochoir, mounted, and one with 24 mounted strips of coloured fabric; several text engravings. 20th century burgundy buckram with gilt title on the spine. Original printed wrappers bound in.l A very rare but influential treatise on the theory of colours with many fine examples of applied colours. The author, [Daniel] Auguste Rosenstiehl (1839-1916) was a chemist, and the director of a factory of coloured material, as well as a professor at the "Conservatoire national des Arts et Métiers" in Paris. Uncut, with the original wrappers. Weak private owner's stamp in the lower margin of the front wrapper recto, and date stamp on verso, otherwise clean. A very good copy.

      [Bookseller: Antiquariaat Schierenberg]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Traité de la couleur au point de vue physique, physiologique et esthétique comprenant l'exposé de l'état actuel de la question de l'harmonie des couleurs

      Dunod, Paris 1913 - ______ Format : In-8. Collation : XV, 277, (2) pp., (14) ff., 14 planches h.-t. Toile bleue, couvertures imprimées conservées. ___ First edition. Illustrated with 14 colour plates including 6 printed by Zuber & Co, a specialist of wallpaper printing and one plate with 24 dyed fabric samples. "Rosenstiehl's book, published at the height of Cubism , was the acknowledged inspiration for the color system of Julie Beaudeneau which, in turn, was used by Jacques Villon." Faber Birren Collection on Color, 1974, pp. 44-45. ____ Première édition. Elle est illustré par 14 planches hors-texte de couleurs, au rendu très précis. 6 planches ont été reproduites "par les procédés de fabrication propres aux papier peints", par Zuber et Cie. Une des planches contient 24 échantillons de tissus. Auguste Rosenstiehl a toute sa vie recherché les lois de la vision des couleurs. Chimiste et industriel, il était professeur au Conservatoire des Arts et Métiers. Petite réparation p. 7. Bon exemplaire. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Hugues de Latude]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A Girl's Life and Other Pictures

      [40 pp.] A folio volume of color portraits of women by Harrison Fisher, whose recognizable style in this area, paired with his discovery of the 'It-girl' Clara Bow while on a contest jury for Motion Picture Classic magazine, secured his fame. His work was featured regularly on Cosmopolitan magazine covers.KEYWORDS: ART ARTISTS PORTRAITS First edition. Boards lightly soiled, corners a bit rubbed, half-title page lightly foxed. Binding tight, portrait pages clean & unmarked. New York: Charles Scribner's Sons, 1913. First Edition. Collectible; Very Good/No Jacket. Fisher, Harrison.

      [Bookseller: Yesterday's Muse, ABAA, ILAB, IOBA]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Princess Badoura A Tale from the Arabian Nights Retold by Lawrence Housman

      London: Hodder & Stoughton, 1913. First trade edition. leather_bound. Rebound in full brown morocco, original cover illustration laid-down on front cover. Fine. 113 pages. 25.5 x 20 cm. Ten mounted color plates with descriptive letterpress tissue guards in olive ink. HUGHEY 31a. "The ten water colors in the book were exhibited at the Leicester Galleries from November 15th until Christmas 1913." Elegantly bound, border gilt fillets, raised bands, spine panels decorated and lettered in gilt, marbled endpapers.

      [Bookseller: Royoung bookseller, Inc.]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Father Gregory or, Lures and Failures, A Tale of Hindostan

      Longmans, Green and Co., London 1913 - First edition of the author's first novel in the rare original dust ja cket. Bound in green cloth with dark green lettering on the front boar d and gold lettering and designs on the spine. 8vo size, 363pp. A VG+ copy. The book has a tiny snag to the cloth at the bottom edge of the front board and a hint of rubbing to the corners. Former owner's name and date (1915) neatly inked on the 1/2 title page. The endpapers and flyleafs are tanned and there are a couple of tiny dust spots on the o uter edges of the page blocks else text is tight, clean and unmarked. In the very rare plain brown dust jacket with the titles printed in bl ue. The dust jacket has a 4cm chip to the top left edge of the front p anel, smaller chips to the base of the spine and along both edges of t he rear panels.There is also a stain on the spine. Despite the wear a servicable dust jacket. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Dearly Departed Books]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        John Wisden's Cricketers' Almanack for 1913 - 1913 Original Hardback Wisden. Very Good Condition.

      1913. Hi, Here we have a rare 1913 Original Hardback Wisden, in Very Good Condition. The 18th Wisden Hardback. 50th Edition of Wisden with John Wisden Plate The lettering (gilt) is bright and strong to both the front and spine. The boards are excellent, very clean and crisp, one tiny mark to the front at the bottom, Inside the hinges are very good, very tightly bound. Amazingly clean inside including the yellow pastedowns and photoplate. Minimal foxing. A lovely book. Very Rare in this condition, No restoration.

      [Bookseller: Wisdenshop.com]
 7.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Large Original Photograph with Autograph Quotation and AMQS

      Used; Like New/Used; Like New. Original sepia profile bust portrait photograph of the great pianist and influential pedagogue, signed on the mount with an AMQS and a quotation: "Kein Leben ohne Kunst, keine Kunst ohne Leben" ("No life without art, no art without life.") Leschetizky has penned a short AMQS of one measure to the left of his photograph, and dated on the right: Vienna, May 31, 1913. Below the image, he has written out the marvelous quotation (from one of his own poems), inscribed the photograph to a Mrs. Marie Hoover Ellis, and boldly signed. The photograph is signed additionally by the important American photographer Pauline Kruger Hamilton, who served as court photographer in Vienna. The photograph itself measuring 9 x 6.75 inches, the mount 12.5 x 18 inches, and nicely presented in a period frame measuring 16 x 20.75 inches. The largest and most splendid signed Leschetizky photograph we have encountered.<br>Leschetizky, himself a Czerny pupil, was later the primary teacher of Paderewski, Gabrilowitsch, Schnabel and many others. His wife, Anna Yesipova, was also an important pianist and teacher.

      [Bookseller: Schubertiade Music & Arts]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die Werke Friedrichs des Großen - 10 Bände - (Widmungsexemplar Offizier Verein Dortmund 1932)

      Berlin, Reimar Hobbing Verlag, 1913 198 x 295 mm, 10 Bände in einheitlicher Ausstattung - blaues O-Leinen mit goldgeprägtem Rückentitel und Dekoration, vordere Deckel mit goldgeprägtem Medaillion mit Monogram (FR), Farbkopfschnitt, , Band 6 und 7 mit wenigen hellen Flecken auf Einband Band 5 auf vorderem Deckel mit häufigen hellen Flecken - sonst gilt für alle 10 Bände: Einbände minimal berieben, Gold-Prägung komplet erhalten, Seiten in schönem sauberen Zustand. Auf Vorsatz von Band 1: Widmung für Julius Blomberg zur 25jährigen Vorstandstätigkeit im Offizier Verein Dortmund. Datiert 1932 und mit 8 original Signaturen (Wengler Berckemeyer etc siehe Foto). - In deutscher Übersetzung von Friedrich von Oppeln-Bronikowski, Christian Morgenstern, Börries Freiherr von Münchhausen u.a. Illustrationen von Adolph von Menzel. Einbandentwurf von E.R. Weiß. - Mit zahlreichen Abbildungen und Karten.

      [Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        John Wisden's Cricketers' Almanack for 1913 - 1913 Original Hardback Wisden. Very Good Condition.

      1913. Hi, Here we have a rare 1913 Original Hardback Wisden, in Very Good Condition. The 18th Wisden Hardback. 50th Edition of Wisden with John Wisden Plate The lettering (gilt) is bright and strong to both the front and spine. The boards are excellent, very clean and crisp, one tiny mark to the front at the bottom, Inside the hinges are very good, very tightly bound. Amazingly clean inside including the yellow pastedowns and photoplate. Minimal foxing. A lovely book. Very Rare in this condition, No restoration.

      [Bookseller: Wisdenshop.com]
 10.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Making Aston Martin [Hardcover] von Dr. Ulrich Bez (Autor) Sprache:englisch; deutsch (Gebundene Ausgabe) Die vision?re Geschichte eines Mannes, der einer Traditionsmarke einen coolen neuen Glanz verliehen hat Ein Muss f?r jeden Aston Martin-Besitzer und alle Autofans ca. 408 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag ca. 200 Farb- und Schwarzwei?-Fotografien Text in Englisch und Deutsch Format: c. 22,9 x 29,2 cm In seinen zehn Jahren als Gesch?ftsf?hrer von Aston Martin hat Dr. Ulrich Bez aus dem britischen Nischenhersteller einen profitablen Global Player gemacht. Dieses Buch ist keines der ?blichen Unternehmerportr?ts, sondern eine reich bebilderte einzigartige Mischung aus Business Case und pers?nlichen Erinnerungen. Die Handlung rast dahin wie im Thriller mit allen Insider-Details, aber ohne Business-Plattit?den. Wir begleiten Dr. Bez, wie er schlaflos Bill Fords Urteil ?ber den Verkauf der Mehrheitsanteile an Aston Martin entgegenfiebert. Wir erleben hautnah mit, welche enormen Anspr?che an die F?hrung eines exklusiven Automobilbauers gestellt werden, und werden Zeugen, wie eine internationale Luxusmarke entsteht. Als Autonarr und vision?rer Ingenieur l?sst Bez uns au?erdem an seinen Gedanken zur automobilen Zukunft teilhaben und an seinen Pl?nen f?r Aston Martin. During his ten years at the helm, Aston Martin CEO Fr. Ulrich Bez turned a niche British car maker into a profitable global business. Not your normal corporate "how I did it," this is a unique, lavishly illustrated blend of business case and personal memoir. The plot zooms along like a thriller--no business platitudes and all the insider details. We're with Dr. Bez as he sleeplessly awaits Bill Ford's verdict on buying out Aston Marton. We get up-close with the intense challenges of running an exclusive car manufacturer and see just how a global luxury brand is developed. A car enthusiast and engineer with a vision, Bez also shares his thoughts on the future of the automobile--and his plans for Aston Martin. Erneut hat der teNeues Verlag eine automobile Rarit?t in einem phantastischen Bildband vorgestellt. Bei der Nennung des Namens dieser sportlichen Nobelmarke werden nicht nur selbstbewusste Briten verunsichert, ob sie nicht ihr angeborenes Understatement gegen ein sichtbares Verz?cken eintauschen sollen, da die Marke Aston Martin schon immer die Erf?llung eines mobilen Traums im Land der Sportwagenenthusiasten war. Seit der Gr?ndung im Jahre 1913 auf der britischen Insel hat der "Aston" in den letzten hundert Jahren ein geh?riges St?ck Selbstbewusstsein zum nationalen Prestige beigetragen und das nicht nur weil Prinz Charles ein solches au?ergew?hnliches Automobil zu seinen mobilen Lieblingen erkoren hat, was er damit bewies, als er nach der Hochzeit von William und Kate, sie beide mit seinem Lieblingsgef?hrt aus dem Buckingham Palace in die Flitterwochen aufbrechen lie?. Doch dies ist nicht die Geschichte, die dieser ganz im noblen "British Green" gehaltene Bildband erz?hlen will, es ist nur ein Teil eines Ganzen, wie uns der Titel zeigt. Making Aston Martin und dann bescheiden darunter hinzugef?gt ein deutscher Name, Dr.Ulrich Bez. Damit sind wir mitten drin in dem 407 Seiten starken Kompendium, das die komplette Geschichte dieser Nobelmarke beschreibt. Dass der Aston Martin heute wieder ein hochattraktives und ausgereiftes Gef?hrt ist, das gerade im letzten Jahrzehnt, mehr denn je die Ideen seines urspr?nglichen Erbauers verk?rpert, verdankt er dem schw?bischen Automobilkonstrukteur und Sportwagenliebhaber Dr.Ulrich Bez. Der Bildband dokumentiert den einmaligen Gl?cksfall dieser Liaison zwischen dem britischen Mythos und einem, sich kompromisslos der Technik verschriebenen Autobauers, der bei Porsche gelernt und gezeigt hat, wie man Sportwagenlegenden immer wieder neues Leben einhaucht. Seit Dr. Bez die Marke Aston Martin im Jahre 2000 als verantwortlicher CEO ?bernommen hat, ist aus einem exotischen Automobil ein konkurrenzf?higes, weltweit nachgefragten Produkt geworden, das auf allen Edelmeilen dieser Welt nur anerkennende Blicke auf sich zieht. Dieses allein war aber nicht die Herausforderung, der sich Dr.Ulrich Bez gestellt hat. Ihm war klar, dass Eleganz und Aufsehen erregen alleine nicht reicht, um sich nachhaltig am Markt zu positionieren. Deshalb hat er seine "Aston" wieder auf die Rennstrecken geschickt, wie zu Gr?nderzeiten, zumal sich dort am besten die Technik erproben l?sst. Mit Fug und Recht kann man heute sagen, dass der Kreis von Besitzern dieser britischen Nobelmarke sich st?ndig vergr??ert, ohne dass die Exklusivit?t darunter leidet. Der gewichtige Bildband aus dem Verlag teNeues wird all diesen Facetten gerecht. Er beginnt mit dem Vorwort von Paolo Tumminelli. Er ist Professor an der K?ln International School of Design und Direktor des Goodbrands Institute for Automotive Culture. Danach folgt die spannende Geschichte der Entwicklung des neuen Typs von Aston Martin. Neben dem sehr informativen Text ist es die reiche Bildsprache, die das Werk zu einem einmaligen Dokument dieses so exklusiven Sportwagens macht. Aber damit nicht genug: In den letzten Kapiteln werden alle Modelle ?u?erst wirksam in Szene gesetzt, dabei wird nicht vergessen zu zeigen, wie exklusiv die Erwerber dieser automobilen Pretiosen sind, man denke nur an James Bond. Last but not least hat man noch die Erfolge auf den Rennstrecken dieser Welt dokumentiert, vielleicht auch ein Endscheidungsgrund sich einen Aston Martin zuzulegen. Das Fazit: Dieser Bildband ist ein Muss f?r jeden Fahrer der ein solches Kleinod sein Eigen nennt. F?r alle diejenigen, die jetzt passen m?ssen und das ist zweifelsfrei die Mehrheit, ist es jedoch die einmalige Gelegenheit sich an diesem au?ergew?hnlichen Bildband zu erfreuen, der ganz im gediegenen britischen Gr?n, die Gewissheit vermittelt, ebenfalls ein exklusives St?ck Automobilgeschichte in seiner Bibliothek zu haben. Sehr empfehlenswert Als Ulrich Bez im Jahre 2000 zu Aston Martin kam, hatte er schon F?hrungspositionen bei Porsche, BMW, Daewoo und anderen Unternehmen hinter sich. Aston Martin war in den Ford-Konzern eingegliedert und dadurch wieder einmal vor der Insolvenz gerettet worden. Obwohl das DB5-Modell von Aston Martin durch seine Auftritte in James-Bond-Filmen so etwas wie Kultstatus und mit dem Filmhelden einen unvergleichlichen Imagetr?ger besa?, verkauften sich die Automobile von Aston Martin schlecht. Das Unternehmen war aus verschiedenen Gr?nden keine wirkliche Konkurrenz f?r die gro?en Sportwagenhersteller der Welt. Unter Bez sollte sich das in unglaublicher Geschwindigkeit ?ndern. Bereits nach vier Jahren seiner T?tigkeit schaffte es Aston Martin erstmals in seiner Geschichte profitabel zu arbeiten. Bez beschreibt in diesem schwergewichtigen Buch seinen Werdegang, seine Herangehensweise bei Aston Martin und seine Philosophie als Ingenieur und Unternehmer. Auch wenn nat?rlich nicht die ganze Wahrheit auf den Tisch kommt, so bietet dieser Band einzigartige Einblicke in unternehmerische und ingenieurtechnische Entscheidungen. Beispielsweise erf?hrt man, warum und wie Aston Martin wieder aus dem Ford-Konzern herausgekauft wurde. Das liest sich nicht nur spannend, sondern zeigt auch exemplarisch, warum Firmenzusammenf?hrungen nicht immer funktionieren. So lange n?mlich Aston Martin eine untergeordnete Rolle am Rande der Insolvenz spielte, hatte Bez gen?gend Freir?ume. Mit dem Erfolg seiner Arbeit wurde Aston Martin aber zunehmend in die Prozesse bei Ford eingegliedert, was der kleinen Manufaktur die Luft zum Atmen nahm. Der Text dieses Buches ist in deutscher und englischer Sprache verfasst und wird durch zahlreiche Fotografien unterbrochen. Am Ende des Textes findet man die unter Bez entwickelten Aston-Martin-Modelle und Statistiken zu Auszeichnungen und Platzierungen in sportlichen Wettbewerben. Bez beschreibt in diesem Buch nicht nur seine Zeit bei Aston Martin, sondern eigentlich sein ganzes Arbeitsleben mit all seinen Erfolgen und Niederlagen. Auch wenn Aston Martin nat?rlich als Kr?nung im Mittelpunkt steht, so hat man hier ein einzigartiges Buch eines deutschen Ingenieursleben vor sich. D?rfte ich frei w?hlen, welches Auto mir die Gl?cksfee vor die T?re stellt, dann w?re es sicher ein Aston Martin. Aber es gab Jahre, in denen zweifelhaft war, wie lange ein solches Geschenk ?berhaupt ?bergeben werden kann. Denn die englische Traditionsmarke lag danieder. Und wer bei den vielen ?berlebens?bungen beteiligt war und Aston Martin schlie?lich wieder in ruhigere Gew?sser f?hrte, ist Teil dieses wundersch?n gestalteten Buches. Sein Autor geh?rt in der Automobilbranche zu den ganz Gro?en und hei?t Ulrich Bez. Und warum dieser deutsche Automobilkonstrukteur so viel Ansehen genie?t, fasst Paolo Tumminelli in seinem Vorwort in poetischen Worten zusammen. Zudem weist er den Leser gleich darauf hin, dass Ulrich Bez ebenso viel von Marketing wie vom Konstruieren erfolgreicher Autos versteht. Daher ist diese Geschichte ?ber die wechselvollen Jahre einer Traditionsmarke auch eine Case Study f?rs Marketingbuch. Spricht ein Autor solcher Unternehmensgeschichten in der Ich-Form, darf man als Leser meist eine narzisstische Einmann-Show erwarten. Aber Ulrich Bez best?tigt die alte Weisheit, dass es keine Regel ohne Ausnahme gibt. Seine spannenden Ausf?hrungen beginnen denn auch mit dem Satz: ?Das Leben war f?r mich niemals nur einfach.? Und dass wir es mit einem leidenschaftlichen Menschen zu tun haben, geht schon aus den Erz?hlungen ?ber seine Kindheit und Jugendjahre hervor. Wer jede Aufgabe mit Leidenschaft angeht, ist selten pflegeleicht und muss damit leben k?nnen, dass ihn andere als autorit?r einstufen. Doch diesen Begriff relativieren sp?testens Ulrich Bez? Ausf?hrungen zur F?hrungskultur und zur Teamarbeit. Das Inhaltsverzeichnis, wie alle Texte auf Deutsch und Englisch verfasst, macht Automobilbegeisterte ebenso neugierig wie Marketingfachleute. Und f?r alle, die sich unschl?ssig sind, welchen Aston Martin sie am liebsten h?tten, ist das Kapitel ?Models? gedacht. Diesen Werbeblock wird dem Autor wohl niemand ?bel nehmen. Eher f?r Statistiker sind dann die Seiten mit den Auszeichnungen seit 2001 und die N?rburgring Ergebnisse gedacht. Mein Fazit: Umfang und Gestaltung dieses Buches verhindern leider einen Schn?ppchenpreis. Aber wer auf einige der so genannten Best-Practice-Bibeln f?r Marketingfachleute verzichtet, kommt nach der Lekt?re von Ulrich Bez? Hommage an Aston Martin auf den gleichen inhaltlichen Mehrwert. Und wer die Autos aus dem englischen Traditionsunternehmen liebt, bewundert oder sogar f?hrt, wird eine andere M?glichkeit finden, sein Budget wieder in Ordnung zu bringen. Sch?n, dass die Marke Aston Martin ?berlebte. Und daran hat der Autor dieses Buches einen wesentlichen Anteil. Sprache englisch; deutsch Ma?e 229 x 292 mm Gewicht 2865 g Einbandart gebunden Literatur Biografien Erfahrungsberichte Aston Martin Aston Martin Auto Autos Automobil Bildband Autobiografie Autobiography Automobilhersteller Automobile Biografie Biography Car Dr. Ulrich Bez Ulrich Bez ISBN-10 3-8327-9542-1 / 3832795421 ISBN-13 978-3-8327-9542-9 / 9783832795429

      Die vision?re Geschichte eines Mannes, der einer Traditionsmarke einen coolen neuen Glanz verliehen hat Ein Muss f?r jeden Aston Martin-Besitzer und alle Autofans ca. 408 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag ca. 200 Farb- und Schwarzwei?-Fotografien Text in Englisch und Deutsch Format: c. 22,9 x 29,2 cm In seinen zehn Jahren als Gesch?ftsf?hrer von Aston Martin hat Dr. Ulrich Bez aus dem britischen Nischenhersteller einen profitablen Global Player gemacht. Dieses Buch ist keines der ?blichen Unternehmerportr?ts, sondern eine reich bebilderte einzigartige Mischung aus Business Case und pers?nlichen Erinnerungen. Die Handlung rast dahin wie im Thriller mit allen Insider-Details, aber ohne Business-Plattit?den. Wir begleiten Dr. Bez, wie er schlaflos Bill Fords Urteil ?ber den Verkauf der Mehrheitsanteile an Aston Martin entgegenfiebert. Wir erleben hautnah mit, welche enormen Anspr?che an die F?hrung eines exklusiven Automobilbauers gestellt werden, und werden Zeugen, wie eine internationale Luxusmarke entsteht. Als Autonarr und vision?rer Ingenieur l?sst Bez uns au?erdem an seinen Gedanken zur automobilen Zukunft teilhaben und an seinen Pl?nen f?r Aston Martin. During his ten years at the helm, Aston Martin CEO Fr. Ulrich Bez turned a niche British car maker into a profitable global business. Not your normal corporate "how I did it," this is a unique, lavishly illustrated blend of business case and personal memoir. The plot zooms along like a thriller--no business platitudes and all the insider details. We're with Dr. Bez as he sleeplessly awaits Bill Ford's verdict on buying out Aston Marton. We get up-close with the intense challenges of running an exclusive car manufacturer and see just how a global luxury brand is developed. A car enthusiast and engineer with a vision, Bez also shares his thoughts on the future of the automobile--and his plans for Aston Martin. Erneut hat der teNeues Verlag eine automobile Rarit?t in einem phantastischen Bildband vorgestellt. Bei der Nennung des Namens dieser sportlichen Nobelmarke werden nicht nur selbstbewusste Briten verunsichert, ob sie nicht ihr angeborenes Understatement gegen ein sichtbares Verz?cken eintauschen sollen, da die Marke Aston Martin schon immer die Erf?llung eines mobilen Traums im Land der Sportwagenenthusiasten war. Seit der Gr?ndung im Jahre 1913 auf der britischen Insel hat der "Aston" in den letzten hundert Jahren ein geh?riges St?ck Selbstbewusstsein zum nationalen Prestige beigetragen und das nicht nur weil Prinz Charles ein solches au?ergew?hnliches Automobil zu seinen mobilen Lieblingen erkoren hat, was er damit bewies, als er nach der Hochzeit von William und Kate, sie beide mit seinem Lieblingsgef?hrt aus dem Buckingham Palace in die Flitterwochen aufbrechen lie?. Doch dies ist nicht die Geschichte, die dieser ganz im noblen "British Green" gehaltene Bildband erz?hlen will, es ist nur ein Teil eines Ganzen, wie uns der Titel zeigt. Making Aston Martin und dann bescheiden darunter hinzugef?gt ein deutscher Name, Dr.Ulrich Bez. Damit sind wir mitten drin in dem 407 Seiten starken Kompendium, das die komplette Geschichte dieser Nobelmarke beschreibt. Dass der Aston Martin heute wieder ein hochattraktives und ausgereiftes Gef?hrt ist, das gerade im letzten Jahrzehnt, mehr denn je die Ideen seines urspr?nglichen Erbauers verk?rpert, verdankt er dem schw?bischen Automobilkonstrukteur und Sportwagenliebhaber Dr.Ulrich Bez. Der Bildband dokumentiert den einmaligen Gl?cksfall dieser Liaison zwischen dem britischen Mythos und einem, sich kompromisslos der Technik verschriebenen Autobauers, der bei Porsche gelernt und gezeigt hat, wie man Sportwagenlegenden immer wieder neues Leben einhaucht. Seit Dr. Bez die Marke Aston Martin im Jahre 2000 als verantwortlicher CEO ?bernommen hat, ist aus einem exotischen Automobil ein konkurrenzf?higes, weltweit nachgefragten Produkt geworden, das auf allen Edelmeilen dieser Welt nur anerkennende Blicke auf sich zieht. Dieses allein war aber nicht die Herausforderung, der sich Dr.Ulrich Bez gestellt hat. Ihm war klar, dass Eleganz und Aufsehen erregen alleine nicht reicht, um sich nachhaltig am Markt zu positionieren. Deshalb hat er seine "Aston" wieder auf die Rennstrecken geschickt, wie zu Gr?nderzeiten, zumal sich dort am besten die Technik erproben l?sst. Mit Fug und Recht kann man heute sagen, dass der Kreis von Besitzern dieser britischen Nobelmarke sich st?ndig vergr??ert, ohne dass die Exklusivit?t darunter leidet. Der gewichtige Bildband aus dem Verlag teNeues wird all diesen Facetten gerecht. Er beginnt mit dem Vorwort von Paolo Tumminelli. Er ist Professor an der K?ln International School of Design und Direktor des Goodbrands Institute for Automotive Culture. Danach folgt die spannende Geschichte der Entwicklung des neuen Typs von Aston Martin. Neben dem sehr informativen Text ist es die reiche Bildsprache, die das Werk zu einem einmaligen Dokument dieses so exklusiven Sportwagens macht. Aber damit nicht genug: In den letzten Kapiteln werden alle Modelle ?u?erst wirksam in Szene gesetzt, dabei wird nicht vergessen zu zeigen, wie exklusiv die Erwerber dieser automobilen Pretiosen sind, man denke nur an James Bond. Last but not least hat man noch die Erfolge auf den Rennstrecken dieser Welt dokumentiert, vielleicht auch ein Endscheidungsgrund sich einen Aston Martin zuzulegen. Das Fazit: Dieser Bildband ist ein Muss f?r jeden Fahrer der ein solches Kleinod sein Eigen nennt. F?r alle diejenigen, die jetzt passen m?ssen und das ist zweifelsfrei die Mehrheit, ist es jedoch die einmalige Gelegenheit sich an diesem au?ergew?hnlichen Bildband zu erfreuen, der ganz im gediegenen britischen Gr?n, die Gewissheit vermittelt, ebenfalls ein exklusives St?ck Automobilgeschichte in seiner Bibliothek zu haben. Sehr empfehlenswert Als Ulrich Bez im Jahre 2000 zu Aston Martin kam, hatte er schon F?hrungspositionen bei Porsche, BMW, Daewoo und anderen Unternehmen hinter sich. Aston Martin war in den Ford-Konzern eingegliedert und dadurch wieder einmal vor der Insolvenz gerettet worden. Obwohl das DB5-Modell von Aston Martin durch seine Auftritte in James-Bond-Filmen so etwas wie Kultstatus und mit dem Filmhelden einen unvergleichlichen Imagetr?ger besa?, verkauften sich die Automobile von Aston Martin schlecht. Das Unternehmen war aus verschiedenen Gr?nden keine wirkliche Konkurrenz f?r die gro?en Sportwagenhersteller der Welt. Unter Bez sollte sich das in unglaublicher Geschwindigkeit ?ndern. Bereits nach vier Jahren seiner T?tigkeit schaffte es Aston Martin erstmals in seiner Geschichte profitabel zu arbeiten. Bez beschreibt in diesem schwergewichtigen Buch seinen Werdegang, seine Herangehensweise bei Aston Martin und seine Philosophie als Ingenieur und Unternehmer. Auch wenn nat?rlich nicht die ganze Wahrheit auf den Tisch kommt, so bietet dieser Band einzigartige Einblicke in unternehmerische und ingenieurtechnische Entscheidungen. Beispielsweise erf?hrt man, warum und wie Aston Martin wieder aus dem Ford-Konzern herausgekauft wurde. Das liest sich nicht nur spannend, sondern zeigt auch exemplarisch, warum Firmenzusammenf?hrungen nicht immer funktionieren. So lange n?mlich Aston Martin eine untergeordnete Rolle am Rande der Insolvenz spielte, hatte Bez gen?gend Freir?ume. Mit dem Erfolg seiner Arbeit wurde Aston Martin aber zunehmend in die Prozesse bei Ford eingegliedert, was der kleinen Manufaktur die Luft zum Atmen nahm. Der Text dieses Buches ist in deutscher und englischer Sprache verfasst und wird durch zahlreiche Fotografien unterbrochen. Am Ende des Textes findet man die unter Bez entwickelten Aston-Martin-Modelle und Statistiken zu Auszeichnungen und Platzierungen in sportlichen Wettbewerben. Bez beschreibt in diesem Buch nicht nur seine Zeit bei Aston Martin, sondern eigentlich sein ganzes Arbeitsleben mit all seinen Erfolgen und Niederlagen. Auch wenn Aston Martin nat?rlich als Kr?nung im Mittelpunkt steht, so hat man hier ein einzigartiges Buch eines deutschen Ingenieursleben vor sich. D?rfte ich frei w?hlen, welches Auto mir die Gl?cksfee vor die T?re stellt, dann w?re es sicher ein Aston Martin. Aber es gab Jahre, in denen zweifelhaft war, wie lange ein solches Geschenk ?berhaupt ?bergeben werden kann. Denn die englische Traditionsmarke lag danieder. Und wer bei den vielen ?berlebens?bungen beteiligt war und Aston Martin schlie?lich wieder in ruhigere Gew?sser f?hrte, ist Teil dieses wundersch?n gestalteten Buches. Sein Autor geh?rt in der Automobilbranche zu den ganz Gro?en und hei?t Ulrich Bez. Und warum dieser deutsche Automobilkonstrukteur so viel Ansehen genie?t, fasst Paolo Tumminelli in seinem Vorwort in poetischen Worten zusammen. Zudem weist er den Leser gleich darauf hin, dass Ulrich Bez ebenso viel von Marketing wie vom Konstruieren erfolgreicher Autos versteht. Daher ist diese Geschichte ?ber die wechselvollen Jahre einer Traditionsmarke auch eine Case Study f?rs Marketingbuch. Spricht ein Autor solcher Unternehmensgeschichten in der Ich-Form, darf man als Leser meist eine narzisstische Einmann-Show erwarten. Aber Ulrich Bez best?tigt die alte Weisheit, dass es keine Regel ohne Ausnahme gibt. Seine spannenden Ausf?hrungen beginnen denn auch mit dem Satz: ?Das Leben war f?r mich niemals nur einfach.? Und dass wir es mit einem leidenschaftlichen Menschen zu tun haben, geht schon aus den Erz?hlungen ?ber seine Kindheit und Jugendjahre hervor. Wer jede Aufgabe mit Leidenschaft angeht, ist selten pflegeleicht und muss damit leben k?nnen, dass ihn andere als autorit?r einstufen. Doch diesen Begriff relativieren sp?testens Ulrich Bez? Ausf?hrungen zur F?hrungskultur und zur Teamarbeit. Das Inhaltsverzeichnis, wie alle Texte auf Deutsch und Englisch verfasst, macht Automobilbegeisterte ebenso neugierig wie Marketingfachleute. Und f?r alle, die sich unschl?ssig sind, welchen Aston Martin sie am liebsten h?tten, ist das Kapitel ?Models? gedacht. Diesen Werbeblock wird dem Autor wohl niemand ?bel nehmen. Eher f?r Statistiker sind dann die Seiten mit den Auszeichnungen seit 2001 und die N?rburgring Ergebnisse gedacht. Mein Fazit: Umfang und Gestaltung dieses Buches verhindern leider einen Schn?ppchenpreis. Aber wer auf einige der so genannten Best-Practice-Bibeln f?r Marketingfachleute verzichtet, kommt nach der Lekt?re von Ulrich Bez? Hommage an Aston Martin auf den gleichen inhaltlichen Mehrwert. Und wer die Autos aus dem englischen Traditionsunternehmen liebt, bewundert oder sogar f?hrt, wird eine andere M?glichkeit finden, sein Budget wieder in Ordnung zu bringen. Sch?n, dass die Marke Aston Martin ?berlebte. Und daran hat der Autor dieses Buches einen wesentlichen Anteil. Sprache englisch; deutsch Ma?e 229 x 292 mm Gewicht 2865 g Einbandart gebunden Literatur Biografien Erfahrungsberichte Aston Martin Aston Martin Auto Autos Automobil Bildband Autobiografie Autobiography Automobilhersteller Automobile Biografie Biography Car Dr. Ulrich Bez Ulrich Bez ISBN-10 3-8327-9542-1 / 3832795421 ISBN-13 978-3-8327-9542-9 / 9783832795429

      [Bookseller: LLU-Bookservice]
 11.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Der Bergbau im Osten des Königreichs Preussen. 6 Bände, 4 Ergänzungsbände und 1 Kartenband. Zusammen 11 Bände

      Eigenverlag Eigenverlag, Berlin, 1913. Insgesamt 3422 S. mit zahlreichen Tabellen und Figuren im Text, 9 Vollbildern, 1 Übersichtskarte und 1 Lageplan sowie 22 Anlagenkarten bzw. Kartenanlagen, original Leinen-Einbände mit silbergeprägten Titeln und Wappen, quart, (Stempel auf Titel) - sehr gute einheitliche Exemplare / Festschrift zum XII. Allgemeinen Deutschen Bergmannstage in Breslau 1913 / komplette Ausgabe / Enthalten: Band I: Beiträge zur Geologie Ostdeutschlands / Band II: Der oberschlesische Industriebezirk, sowie 2 Anlagebände \"\"Der gegenwärtige Stand des Spülversatzverfahrens in Oberschlesien\"\" und \"\"Das Arbeiterwohnungswesen in der oberschlesischen Montanindustrie\"\" / Band III: Der Waldenburg-Neuroder Industriebezirk, sowie 1 Anlageband \"\"Die Wasserversorgung des oberschlesischen Industriebezirks\"\" / Band IV: Die übrigen Bergbau-Bezirke, sowie Anlageband \"\"Bericht über den XII. Allgemeinen Deutschen Bergmannstag\"\" / Band V: Aus der Vergangenheit des Schlesischen Berg- und Hüttenlebens, sowie Anlageband \"\"Das goldene Buch von Tarnowitz, Ehrentafel nebst Begleitbriefen\"\" - Versand D: 5,90 EUR Bergbau/Geologie

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 12.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        La Garonne et ses Affluents de la Rive Gauche de La Réole à Bordeaux.

      FERET & FILS. 1913. In-Folio Carré. Relié cuir dos-coins. Bon état. Couv. convenable. Dos satisfaisant. Intérieur acceptable. 303 pages. Nombreuses illustrations et photos en noir et blanc, dans le texte et hors-texte. Dos et coins maroquin. Titre et ornements dorés sur le dos. Couverture brochée en couleurs, conservée. Préface de Camille Jullian.

      [Bookseller: Le-livre.fr]
 13.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        LA GARONNE ET SES AFFLUENTS DE LA RIVE GAUCHE DE LA REOLE A BORDEAUX.

      FERET & FILS 1913 - R300085993: 303 pages - nombreuses illustrations en noir et blanc dans le texte - plats et contre plats jaspés - couverture conservée - dos à 4 nerfs - auteur,titre, filets dorés sur le dos - 3 photos disponibles . Préface de M.Camille Jullian. In-Folio Relié. Bon état. Couv. convenable. Dos satisfaisant. Intérieur frais Classification Dewey : 908.447-Régionalisme : Aquitaine [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Le-Livre]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        La Garonne et ses Affluents de la Rive Gauche de La Réole à Bordeaux.

      FERET & FILS. 1913. In-Folio Carré. Relié demi-cuir. Bon état. Couv. convenable. Dos satisfaisant. Intérieur frais. 303 pages. Nombreuses illustrations et photos en noir et blanc, dans le texte et hors-texte. Titre et fleurons dorés sur le dos chagrin rouge à 5 nerfs. Couverture brochée en couleurs, conservée. Préface de Camille Jullian.

      [Bookseller: Le-livre.fr]
 15.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        LA BOITE A JOUJOUX BALLET POUR ENFANTS

      París. Éditeurs. 1913, 1919. 10h+48Pág(láminas s/p)+4h. 33X24. Ilustrada con bellas Láminas. Ref 20 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Eigenhändiger Brief mit Unterschrift und Miniaturzeichnung. Leipzig, 14. März 1941. 1 1/3 Seite. Briefkopf mit Orig.-Radierung (Frauenbildnis darstellend).

       Hübscher Brief mit einer Radierung am Kopf, an die Geliebte des Künstlers, die Fotografin Gerda Schimpf (1913-2014). - Beiliegt das im Brief als Geschenk erwähnte Buch: \"Claude Monet\", von Léon Werth. Les Editions Cres. 43 Seiten und 73 Tafelabbildungen, 3 Bl. 1928. 4°. Orig.-Broschur. Das Buch mit eigenhändiger Widmung von Max Schwimmer a. Vortitelblatt: \"Meiner Gerdine zum 14.III.41, mit den sehnlichsten Wünschen, Max\". - Max Schwimmer, (1895 Leipzig - 1960 ebenda), war ein deutscher Maler, Graphiker und (Buch)-Illustrator, Professor und Leiter der Abteilung Graphik an der Staatlichen Akademie für Graphische Künste und Buchgewerbe 1946 - 1950, dann Leiter der Abteilung Grafik an der Dresdner Hochschule für Bildende Künste. - Schöner Erhaltungszustand. Versand D: 5,00 EUR Autographen, Kunst, Art, Literatur / Literature

      [Bookseller: Cassel & Lampe]
 17.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Princess Badoura A Tale from the Arabian Nights Retold by Lawrence Housman

      Hodder & Stoughton, London 1913 - 113 pages. 25.5 x 20 cm. Ten mounted color plates with descriptive letterpress tissue guards in olive ink. HUGHEY 31a. "The ten water colors in the book were exhibited at the Leicester Galleries from November 15th until Christmas 1913." Elegantly bound, border gilt fillets, raised bands, spine panels decorated and lettered in gilt, marbled endpapers. Rebound in full brown morocco, original cover illustration laid-down on front cover. Fine [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Royoung Bookseller, Inc. ABAA]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Frühsommerliches Blumenarrangement in Vase' : Bauernrose mit Storchenschnabel, Stiefmütterchen, Veilchen, Erika, Fingerhut

      Öl auf Karton, unten rechts signiert, minutiöse Pinselführung deutet auf frühes Werk, 33 x 27.5 Bildgröße, gerahmt, * Nagel, 92.- *Thieme/Becker XXVI, 478.- Boetticher, Malerwerke des 19.Jh, II, 1.- Baum, Suttgarter Künstler der Gegenwart, 1913, 101.- Beringer, Badische Malerei 1770-1920, 1922.- Fischer, Schwäbische Künstler des 19.Jh. 1925, 65 Die Blumenmalerin Anna Peters, Tochter und Schülerin des Landschafters Pieter Fr. Peters in Stuttgart, wurde beeinflusst von ihrem Onkel Christian Mali und von Anton Braith.- Sie gründete 1893 mit Sally Wiest den 'Württembergischen Malerinnen-Verein', heute 'Bund bildender Künstlerinnen'.- Ihre Blumen-Stilleben - anfangs in traditioneller Art, später impressionistisch - gehören zum Besten dieses Genres der schwäbischen Malschule des 19./20.Jahrhunderts.-

      [Bookseller: Antiquariat an der Stiftskirche : Bad Wa]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Reise durch die deutschen Kolonien. Herausgegeben von der illustrierten Zeitschrift Kolonie und Heimat". Band 1: Deutsch-Ostafrika (dritte verbesserte Auflage 1912). Band 2: Kamerun (zweite verbesserte Auflage 1911). Band 3: Togo (zweite verbesserte Auflage 1912). Band 4: Deutsch-Südwestafrika (1911). Band 5: Südsee (zweite verbesserte Auflage 1912). Band 6: Kiautschou. Herausgegeben von Rudolf Wagner und E. Buchmann (zweite verbesserte Auflage 1913).

      6 Bände. 29,3 x 33,8 cm (Quer-Folio). (I): VII, 128 Seiten mit 2 Karten und 173 Abbildungen. (II): VII, 129 Seiten mit 2 Karten und 211 Abbildungen. (III): VI, 90 Seiten mit 2 Karten und 155 Abbildungen. (IV): VIII, 128 Seiten mit 2 Karten und 212 Abbildungen. (V): VII, 129 Seiten mit 4 Karten und 204 Abbildungen. (VI): VI, 66 Seiten mit 2 Karten und 109 Abbildungen. Farbig illustrierte Original-Leinenbände. Einbände teils ein klein wenig angestaubt und berieben (bei Band 1 ein wenig stärker angestaubt und gebräunt). Kapitale ein klein wenig bestoßen. Jeweils eine handschriftliche Notiz auf einer Kartenseite (Angaben zur Landesgröße), sonst innen gut und sauber. Insgesamt sehr schöne und gut erhaltene Reihe.

      [Bookseller: Antiquariat Roland Gögler, Einzelunterne]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        A Girl's Life and Other Pictures

      [40 pp.] A folio volume of color portraits of women by Harrison Fisher, whose recognizable style in this area, paired with his discovery of the 'It-girl' Clara Bow while on a contest jury for Motion Picture Classic magazine, secured his fame. His work was featured regularly on Cosmopolitan magazine covers.KEYWORDS: ART ARTISTS PORTRAITS First edition. Boards lightly soiled, corners a bit rubbed, half-title page lightly foxed. Binding tight, portrait pages clean & unmarked. New York: Charles Scribner's Sons, 1913. First Edition. Collectible; Very Good/No Jacket. Fisher, Harrison.

      [Bookseller: Yesterday's Muse, ABAA, ILAB, IOBA]
 21.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Crew 1913, Jahresbericht 1918 des Jahrganges 1913. Erste Ausgabe in dieser Form überhaupt. Um Wissenswertes in der Crew allen Kameraden zur Kenntins zu bringen und um allgemeine Crew-Angelegenheiten verbunden mit Geldausgaben zu regeln , wurde im Februar 1917 auf Navigationskursus in Flensburg von ungefähr 35 Crewkameraden beschlossen : Persönliche Angaben der Crewkameraden zu sammeln und in einem Buche zu vereinigen. Eine Crewkasse für allg. Ausgaben der Crew zu gründen .. ( 5 Mk).......Soweit vorhanden wurden die eingelaufenen Angaben 1917 zur Druckerei Stecker , Rüstringen , die alleine in Frage kam.... verzögerte sich die Fertigstellung , sodaß das Crewbuch erst 1918 erscheinen konnte.....( Quelle beiliegender Jahresbericht ) . Das so entstandene Buch mit dem Titel Crew 1913 hat 305 Seiten. Pro Seite 1 Crew Mitglied mit dem Schema : Name, Schulschiff , Station, Geburtstag, Geburtsort, Orden e.t.c. , Kurse, Verlobt oder Verheiratet, Adresse der nächsten Angehörigen, Landwohnung. Sow

      Leinenband Papier altersgebräunt, der Leinenband schwach best. Vorbesitzereintrag Wilhelm Huchzermeier ( Leutnant zur See ) , Mitglied der Crew 1913 . Beiliegend der entsprechende Jahresbereicht ( 4 Seiten) AC

      [Bookseller: Versandhandel]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ARKADIA. Ein Jahrbuch für Dichtkunst. [Rarität von 1913]

      Ein ganz seltenes Exemplar! - Umschlag und Einband zeichnete E. R. Weiß - Mit dem Erstdruck von Franz KAFKA: Das Urteil. (auf Seite 53-66) sowie mit Beiträgen von Robert Walser, Franz Werfel, Max Mell, Oskar Baum, Kurt Tucholsky, Otto Pick, Hans Janowitz u. a. Zustandsbeschreibung: Das Buch ist in einem altersentsprechenden gebrauchten, aber in sehr gutem Zustand. Schöne Ausgabe. Auf etwa 6 Seiten einige wenige Stockflecke. Buchrücken oben und unten leicht beschädigt. Bucheinband an den Rändern wenig gebräunt. Keine Unterstreichungen und Randbemerkungen. Nichtraucherhaushalt. Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden. Sie finden mich unter: www.booklooker.de/zlatko

      [Bookseller: Zlatko]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Das Urteil. Eine Geschichte.

      8vo (22 x 13 cm). 28 S., 2 Bl. OBrosch. m. blauem RSchild. Unbeschnitten. Dietz 31. - Raabe 146,4. - Raabe (Zeitschr.) 145.34. - Erste Buchausgabe, verändert gegenüber dem Erstdruck in "Arkadia" von 1913. - Band 34 der Bücherei "Der jüngste Tag". - Kanten minimal berieben. Exlibris im Innendeckel. Sehr schönes, wohlerhaltenes Ex.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal Berlin]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Siam E Cina

      White Lotus, Roma 1913 - Siam E Cina [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: SEATE BOOKS]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Stefan Heym - Sammlung mit über 110 Büchern, davon 67 Erstausgaben, Erstveröffentlichungen bzw. ersten Ausgaben in deutscher Sprache. Titelauswahl: Nazis in the U.S.A. Schatten und Licht Das Wachsmuth-Syndrom (Berliner Handpresse) Erich Hückniesel und das fortgesetzte Rotkäppchen (Berliner Handpresse) Wege und Umwege The Wachsmuth-Syndrom (Erstdruck im Playboy 1972) Liebe am laufenden Band (Erstdruck im Playboy 1975) Hostages (Armed Services Edition) Of Smiling Peace (Armed Services Edition) Der König David Bericht (Vorzugsausgabe in Leder). Erschienen zwischen 1931 und 2003. Nahezu lückenlose Sammlung aller Erstausgaben mit den seltenen ersten Veröffentlichungen in den USA, den großen Romanen der 50er Jahre nach Heyms Rückkehr aus dem Exil, politischen Pamphleten und Propagandaschriften, den ersten Büchern, die zunächst nur in der BRD, nicht aber in der DDR erschienen bis hin zu den Spätwerken der Nachwendezeit. Darunter Seltenheiten und Kuriositäten. Ebenfalls enthalten: Ach

      Originaleinbände und -broschuren, überwiegend mit Original-Schutzumschlägen. Insgesamt gut bis sehr gut erhaltene Sammlung mit normalen Gebrauchsspuren. Die meisten Bände mit Exlibris des Vorbesitzers, einige mit Bleistiftanstreichungen, wenige mit Stempeln.Stefan Heym zählte unbenommen zu den politisch einflussreichsten Schriftstellern der Nachkriegszeit. 1913 unter dem Namen Helmut Flieg im sächsischen Chemnitz geboren, wurde er beriets 1931 als junger Antifaschist wegen der Veröffentlichung eines Gedichts in der dortigen "Volksstimme" der Schule verwiesen. Er beendete die Schulzeit in Berlin und emigrierte 1933 nach Prag, zu seinem eigenen Schutz - und dem seiner Familie - vor den Nationalsozialisten lebte er fortan unter dem Pseudonym Stefan Heym. 1935 wanderte er in die USA aus. Nach seinem Studium arbeitete er dort als Journalist und Schriftsteller und kam als Nachrichtenoffizier der US Army wieder nach Deutschland. Endgültig verließ er erst während der McCarthy-Ära die USA und lebte seit 1953 in der DDR. Seine künstlerische und politische Entwicklung gleicht der vieler DDR-Schriftsteller seiner Generation: Zunächst Verfechter der sozialistischen Idee, resignierte auch Heym bereits Mitte der 1950er Jahre an der DDR-Kulturpolitik: Sein Buch "Der Tag X" (später: Fünf Tage im Juni) durfte nicht erscheinen, ein Schicksal, das in den Folgejahren viele seiner Werke traf, die deshalb zunächst in westdeutschen Verlagen veröffentlicht wurden. Das kurzfristige "Tauwetter" Anfang der 1970er Jahre endete auch für ihn spätestens mit der Ausbürgerung von Wolf Biermann - Heym zählte zu den Erstunterzeichnern der Protesterklärung und wurde 1979 aus dem Schriftstellerverband der DDR ausgeschlossen. Auf der berühmten November-Demonstration von DDR-Künstlern 1989 war er einer der Hauptredner. 1994 errang er (für viele überraschend als Kandidat der SED-Nachfolgepartei PDS) ein Bundestagsmandat und wurde Alterspräsident des deutschen Parlaments. Stefan Heym starb 2001 während einer Israelreise. [Beschreibungstext zu großen Teilen übernommen aus Auktionskatalog Nr. 7, 25.5.2013, von Christian Hesse Auktionen, Hamburg] Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer beiliegend. In aller Regel versandfertig in ein bis zwei Werktagen.

      [Bookseller: Kelifer - antiquarischer Buchversand (Ei]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Opera Omnia

      - Edited by J.L.E. Dreyer. Numerous charts, diagrams, facsimiles, maps, ports., & tables. 15 vols. in 14. Large 4to, orig. blue printed stiff wrappers bound in cont. red morocco & marbled boards, spines nicely gilt, t.e.g., others uncut. Copenhagen: Libraria Gyldendaliana, 1913-29. This is a particularly handsome and well-bound set of the magnificent and rare definitive edition of the collected works of Tycho Brahe. It is limited to 225 sets (of which only one hundred sets were for sale) and is printed on fine thick paper. Edited by the great scholar Dreyer, who wrote the standard biography of Brahe, this edition contains all of Brahe's published writings as well as his letters and a considerable amount of MS. material, all with full bibliographical details. A fine and attractive set of an extremely uncommon work. Each volume is in a slipcase. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 27.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Ju 52/3m g3e-g8e. Bedienungsvorschrift. Bedienung und Wartung des Flugzeugs.

      sehr selten! Es handelt sich um ein Original. Kein Nachdruck! Zustand: Kapitale etwas eingerissen / Name am Titel / Rückdeckel etwas angeschmutzt / Rücken etw. verblasst Der Reichsminister der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe. Generalluftzeugmeister Nr. 1913/41 Berlin den 26. Maerz 1941: Die Druckschrift D. (Luft) T. 2052g3e-g8e/Fl Ju 52/3m g3e-g8e Bedienungsvorschrift -Fl Bedienung und Wartung Ausgabe Maerz 1941 ist geprueft und gilt als Dienstanweisung. Sie tritt mit dem Tage der Ausgabe in Kraft. I. A. Friebel.................einige Textzeichnungen.eine Falttafel: Eichkurve fuer ViskosimeterTeil I: Klarmachen zum Abflug / Teil II: Flgubetrieb / Teil III: WartungBücher/Zeitschriften aus der Zeit 1933 - 1945mit darin enthaltenen zeitgeschichtlichen oder militaer-historischen Darstellungen und___Dieser Titel wird nicht per Versand verkauft sondern nur gegen Barzahlung in unseren Geschaeftsraeumen. Der Eintrag in unserer Datenbank dient lediglich der Information des interessierten Kunden. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an. Vielen Dank fuer Ihre Aufmerksamkeit!___ Inhaltenwerden nur zu Zwecken staatsbuergerlicher Aufklaerungder Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungender wissenschaftlichen und kulturhistorischen Forschung usw. ( 86 StGB) verkauft

      [Bookseller: Trigon - Versand-Antiquariat & Tee-Versa]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Mecklenburgisches Logenblatt 1913 - 1917

      ca. 30 x 19 cm Logenblatt der Freimaurer aus Mecklenburg Handschrift für Brüder gebunden eingebunden sind der 42. bis 45. Jahrgang (September 1913 - August 1917) inkl. Beilagen komplett mit 96 Ausgaben Seiten 3 bis 6 des Jahrganges 1913/14 lose Bindung an zwei Stellen leicht brüchig gelegentlich leicht stockfleckig schöner Beleg zu Religionsgeschichte / Religion / Freimaurertum in Deutschland gut erhalten

      [Bookseller: Versandantiquariat Höbald]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        42zeilige Gutenberg-Bibel Farbiges Voll-Faksimile nach dem Orginal der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. 2 Bände. Exemplar Nr.848 von 895 nummerierten Exemplaren und Kommentar. Das bedeutenste und zugleich schönste Werk der Druckgeschichte.

      Ca.100 farbige Miniaturen in Lichtdruck mit vier bis zwölf Farben mit Goldfolienauflage. 1282 Seiten. 31 x 43,5 cm. Zustand (1) Der aufwendige Einband ist von Ernst Ammering. Fuldaer Einband in Kalbsleder, mit reicher Blindprägung und Messingbeschläge (siehe Foto) gebunden.statt 9500.- Die 42 -Zeilige Gutenbergbibel. Die Bibelausgabe ist das bedeutenste Leistung Johann Gutenbergs und eine erste glanzvolle Bewährungsprobe des von ihm erfundenen Typendrucks. Sie ist zugleich das bedeutenste Werk der Druckgeschichte. Das Berliner Pergamentexemplar gilt als eines der schönsten und wurde in der hier wiedergegebenen Ausgabe des Insel-Verlages aus den Jahren 1913/14 erstmals faksimiliert. Das Faksimile macht nicht nur dieses Kunstwerk wieder zugänglich, es dokumentiert auch vielfältig die Buch- und Technikgeschichte. Das Orginal bedfindet sich in der Staatsbibliothek Berlin Preußischer Kulturbesitz. Komplett mit Handbuch. Bl Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        A Day in Bohemia or Life Among the Artists.

      - Being a Jeu D'Esprit Containing Much That is Original and Diverting, in Which the Reader Will Find the Cognomens and Qualities of Many Persons Destined One Day to Adorn the Annals of Nations, in Letters, Music, Painting, the Plastic Arts, and even Business; together with their Foibles, Weaknesses, and Shortcomings and some Account of the Life Led by Geniuses in Manhattan&#146;s Quartier Latin. Privately published by the author in an edition of 500 copies, 1913 (48 pp.). Folio (24 cm) in paper-covered slipcase with title on label, publisher&#146;s brown cloth . Elizabeth Gurley Flynn&#146;s copy, signed by her in full on the ffep. Flynn (1890- 1964) was a founder of the American Civil Liberties Union and a campaigner for women&#146;s rights. Later in life, just before the outbreak of WWII, she joined the Communist party and served briefly as chairwoman of the National Committee. Reed (1887- 1920) was an Oregon born, Harvard educated journalist whose reports of the Russian revolution in the late days of 1917 were published as the well-received Ten Days that Shook the World. Reed was a familiar, and sometimes intimate, of many of the leftist intellectuals of the first quarter of the twentieth century, among them Max Eastman, Eugene O&#146;Neill, Mabel Dodge, and labour leaders such as Big Bill Haywood and others, associated with the International Workers of the World or the &#145;Wobblies&#146;. Reed&#146;s short career was the subject of the popular film, Reds, starring Warren Beatty. A Fine copy. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Trillium Antiquarian Books]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Das Tor. Orig.-Radierung.

      Wien, 1913 46 x 31 cm, 36 x 25 cm , Min. stockfleckig - sonst schöner Abzug. Einzelblatt aus der Mappe Totentanz (60 Exemplare). Vom Künstler links unten betitelt. rechts signiert. Aus familiären Nachlass. - Josef Divéky. auch Josef von Divéky (1887-1951) ungarischer Grafiker und Designer. Nach Besuch einer privaten Malschule studierte Divéky 1905-1907 an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Alois Delug und 1907-1910 an der Wiener Kunstgewerbeschule Schüler bei Rudolf Larisch und Berthold Löffler. Beruflich war Divéky als Gebrauchsgrafiker in Wien. Zürich. Brüssel und Budapest erfolgreich tätig. Ab 1919 lebte er in Bethlis in der Schweiz. Wegen einer Steuerschuld wurde Diveky von den schweizer Behörden ausgewiesen. Ab 1941 lehrte er an der Kunstgewerbeschule Budapest. 1951 Krankheit und Suizid. Divéky arbeitete für die Wiener Werkstätte. als Designer für die Glaslusterfirma Lobmeyr. Er war ein hervorragender Grafiker und Buchillustrator. schuf zahlreiche Exlibris. publizierte in verschiedenen Zeitschriften. Versand D: 20,00 EUR Grafik - vor 1945 Totentanz

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 32.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        [Photo Album]: Young Man in Massachusetts

      Massachusetts. 1913-1920. Oblong small quarto measuring 7" x 10". Black leather over stiff paper boards with "photographs" stamped in gilt on the front board. Contains 100 sepia-toned or black and white gelatin silver photographs measuring between 1" x 1" and 3.5" x 5.5" with some captions. Very good album with some edgewear with near fine photographs.An album kept by a young Massachusetts man beginning around 1913. The album begins with a photo from a Y.M.C.A. boy's camp in Cambridge, Massachusetts, Camp Durrell. Boys are seen throughout the album camping, posing by tents, hiking, and swimming. There are also family photos interspersed throughout showing his family around their home, playing in the snow, with farm animals, and posing with pets. Also featured are well-composed images of Massachusetts with photos of sailboats off the coast, lighthouses, and the sea. Boys are also seen in baseball uniforms posing as a group and individually with bats and gloves. Later in the album young men are posed by tents with have banners which read Amherst and Harvard as well as photos of them boating and playing musical instruments. Towards the end of the album there are four photos of men in World War I uniforms dated 1918. The final pages show a hike from 1920 with photos of the rolling hills and men posed on the top of a mountain. A modest but nice collection detailing a young man's life in Massachusetts through World War I. .

      [Bookseller: Between the Covers- Rare Books, Inc. ABA]
 33.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        MANUSCRIT ORIGINAL du TOME II des NOTES ARCHEOLOGIQUES ET HISTORIQUES SUR LE BAS BERRY 8e à 11e SERIE.

      manuscrit 1913 - ACRE, le 6 janvier 1913, - MANUSCRIT DU TOME II inédit avec ses corrections et JAMAIS EDITE, in-quarto comportant la préface, les Additions et Corrections des TOMES I et II pour 46 feuillets, 8e Série 115 ff., 9e Série 86 ff., 10e Série 74 ff., 11e Série 45 ff. avec ajouté une lettre du 19 janvier 1914 de l'historien Vendômois L'Abbé G. PLAT à propos de NOTRE DAME DES AYDES. - La Préface et les Séries sont datée de sa Propriété du Château d'ACRE. - Emile CHENON après la Préface fait démarrer son ouvrage par la 8e Série, (Voir au crayon l'instruction sous la couture 1 - DEBUT). Paradoxalement la Préface indique la 7e partie. - NOTES au crayon pour l'Imprimeur. Nombreuses ratures et réécritures. - La Préface comporte outre d'importantes additions et corrections inédites aux séries du tome II mais du tome I également. CORRESPONDANCE : 8e série : volume 32, 1909 imprimé en 1910, p. 15-116 « XXXV.- Cinquième puits gallo-romain à Châteaumeillant », dans , vol. 32, 1909, p. 15-32 « XXXVI.- Les anciennes possessions de l'abbaye de Saint-Germain-des-Près en Bas-Berry », dans , vol. 32, 1909, p. 32-58 « XXXVII.- Note sur deux documents relatifs aux princes de Déols », dans , vol. 32, 1909, p. 58-72 « XXXVIII.- Les seigneurs de Boussac et l'abbaye de Prébenoît (1140-1208) », dans , vol. 32, 1909, p. 73-106 plus la carte avant la page 73 « XXXIX.- La fille de Cujas », dans , vol. 32, 1909, p. 107-116 9e série : volume 33, 1910, p. 13-84. « XL.- Un concordat en Berry sous Philippe-le-Bel », dans , vol. 33, 1910, p. 13-27 « XLI.- Anoblissement de Jacquelin Trousseau en 1331 », dans , vol. 33, 1910, p. 27-31 « XLII.- Documents relatifs au pont de la Maladrerie, à Châteaumeillant », dans , vol. 33, 1910, p. 32-37 « XLIII.- Les limites de la justice et du comté de Châteaumeillant », dans , vol. 33, 1910, p. 37-56 « XLIV.- Un curé de campagne au XVIIIe siècle », dans , vol. 33, 1910, p. 57-84 10e série : volume 34, 1911, imprimé 1912, p. 99-165 « XLV.- Sixième et septième puits romains à Châteaumeillant », dans , vol. 34, 1911, p. 99-105 « XLVI.- Fosse romaine à Châteaumeillant », dans , vol. 34, 1911, p. 105-112 « XLVII.- Comment on constituait les rentes en Bas-Berry en 1482 », dans , vol. 34, 1911, p. 112-123 « XLVIII.- La police rurale en Berry au Moyen âge », dans , vol. 34, 1911, p. 124-165 11e série : volume 36, 1913, imprimé 1914, p. 17-45 « XLIX.- La succession de Robert III de Bomez : trente ans de procès ! », dans , vol. 36, 1913, p. 17-39 « L.- Notre-Dame des Aydes, statue du XVIe siècle », dans , vol. 36, 1913, p. 39-45 Mots clés : berry, manuscrit original [Attributes: First Edition; Signed Copy]

      [Bookseller: LIBRAIRIE ANCIENNE BERNARD MARIE ROLIN]
 34.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        voyage en afrique

      181. edition librairie nilsson 1913, broche, non coupe, ouvrage illustre de 487 gravures, d'un portrait en heliogravure et d'une carte depliante colorée, tres bon etat, 369 pages, les photos sont hors texte, photo complementaire sur simple demande Pas de frais de port sur la France metropolitaine

      [Bookseller: Librairie Cella]
 35.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        British Diving Ducks. With Plates by Archibald Thorburn, O. Murray Dixon, H. Groenvold and the Author. 450 COPIES WERE PRINTED; NEAR FINE COPY IN PUBLISHER'S BINDING

      Longmans Green & Co.,, 1913. 2 vols., folio, First Edition, with coloured frontispieces (original tisue guards present), titles in red and black, 37 fine coloured plates (all original tissue guards present) and 35 fine plates in photogravure (all original tissue guards present); original burgundy buckram, upper boards and backstrips lettered in gilt, gilt tops, uncut, upper boards faintly faded at extreme upper edge else a near fine copy. EDITION LIMITED TO 450 NUMBERED COPIES (THIS COPY NO. 118). A splendid copy of this magnificent example of Millais's bird artistry. SETS IN THE PUBLISHER'S ORIGINAL BUCKRAM IN THIS CONDITION ARE RARE. Anker, 342; Mullens & Swann, p.406; Tate, p.235.

      [Bookseller: Island Books]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        OH SKIN-NAY!

      - VOLLAND. OH SKIN-NAY! THE DAYS OF REAL SPORT with verses by Wilbur Nesbit. Chicago: Volland (1913). Oblong folio, cloth backed pictorial boards, light edgewear and cover soil, a few tiny margin mends, VG+. A very scarce and unsual VOLLAND BOOK, every other page is illustrated with 3-color cartoon-like illustrations by [Clare] Briggs with verses by WILBUR NESBIT opposite. Text and illustration deal with the mis-adventures of typical middle-America children - Skinnay and his friends. THIS COPY IS INSCRIBED BY BRIGGS AND "SKIN-NAY" WITH A 3 INCH PEN DRAWING OF SKINNAY. This is Briggs's first book and a rare and early Volland title. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Aleph-Bet Books, Inc. - ABAA]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Alcools. Poèmes 1898-1913

      Mercure de France 1913 - - Mercure de France, Paris 1913, 11,5x18,5cm, relié sous étui. - Edition originale, un des exemplaires de première émission numérotés à la presse, il n'a été tiré que 23 Hollande en grands papiers. Reliure souple à la bradel en plein papier gaufré noir à motifs floraux, dos lisse, pièce de titre de maroquin prune, date dorée en queue, gardes et contreplats de papier à motifs floraux et argentés, couvertures conservées, reliure signée de P. Goy & Vilaine. Rare envoi autographe signé de Guillaume Apollinaire : " A Edouard Gazanion, son ami, Guillaume Apollinaire". Notre exemplaire comporte, en outre, sept corrections à la plume de la main d'Apollinaire. Edouard Gazanion, pour sa part, a effectué au crayon de nombreux ajouts de ponctuation et une correction textuelle correspondant aux versions préorginales de certains poèmes parus précédemment dans la revue littéraire la Phalange. Poète de la bohême montmartroise du début du siècle dernier, pilier du Lapin Agile, familier du Bouscarat de la place du Tertre ou du Bateau Lavoir, Gazanion est tour à tour le bon copain ou l'intime des écrivains, poètes et peintres de la Butte à leurs débuts, Max Jacob, Mac Orlan, Dorgelès, Gaston Couté, Salmon, Picasso, Warnod, Marcoussis ou Carco qui admire ses Chansons pour celle qui n'est pas venue (Vers et Prose, 1910) et crèche souvent chez lui les jours de dèche. Sa rencontre avec Apollinaire remonte au Soleil d'Or, du temps où celui-ci y récite pour la première fois sa Nuit rhénane - on est en 1903. Poètes, ils ne se perdront plus de vue. Gazanion se distinguera pour la défense des Mamelles de Tirésias lors du mémorable chahut de leur représentation. Ouvrage illustré, en frontispice, d'un portrait de Guillaume Apollinaire par Pablo Picasso. Un infime manque angulaire en pied de la première garde où figure l'envoi. Agréable exemplaire joliment établi dans une élégante reliure signée et comportant un rare envoi autographe du poète. [AUTOMATIC ENGLISH TRANSLATION FOLLOWS] First edition, a first impression copy numbered in the press, of which there were only 23 large paper copies on Hollande. Flexible burnished black Bradel paper binding with floral motifs by P. Goy & Vilaine, purple morocco titlepiece, gilt date at foot of spine, endpapers and pastedowns of paper with floral and silver motifs, covers preserved. A rare autograph inscription by Guillaume Apollinaire : "A Edouard Gazanion, son ami, Guillaume Apollinaire [to Edouard Gazanion, his friend Guillaume Apollinaire]". This copy also has seven pen and ink corrections by Apollinaire himself. Edouard Gazanion, for his part, also inserted numerous punctuation marks in pencil and a textual correction matching the pre-published versions of some poems, which had previously appeared in the literary journal Phalange. A poet from the Bohemian Montmartre scene at the turn of the century, a pillar of the Lapin Agile, a regular at the Bouscarat on the place du Tertre and the Bateau Lavoir, Gazanion was by turns friendly or close to the poets, writers and painters of the Butte at the beginning of their careers, including Max Jacob, Mac Orlan, Dorgelès, Gaston Couté, Salmon, Picasso, Warnod, Marcoussis and Carco who liked his Chansons pour celle qui n'est pas venue [Songs for the Girl who did not Come] (Vers et Prose, 1910) and who often crashed at his when he was broke. His meeting with Apollinaire goes back to the Soleil d'Or, when the latter was reading his Nuit Rhénane for the first time - in 1903. Both poets, they kept in touch from then on. Gazanion stood out for his defense of Mamelles de Tirésias during the memorable scandal when it was staged. With a frontispiece portrait of Apollinaire by Picasso. A tiny angular lack to foot of first endpaper, bearing the inscription. A good copy in an elegant signed binding, with a rare autograph inscription by Apollinaire. [Attributes: First Edition; Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 38.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        CARNACKI, THE GHOST-FINDER

      Eveleigh Nash, 1913., London - First edition. The U. S. edition wasn't issued until 1947. Lightly sunned on the spine and with a bit of scattered foxing to the interior else near fine. Nine short stories of which THE FIND is a bibliomystery. Thomas Carnacki is an investigator into strange, possibly supernatural events, usually involving haunted rooms or houses. In THE FIND Carnacki, while talking to his friend Jones, learns of the existence of a second copy of The Dumply Acrostics. To Carnackiâ&#128;&#153;s knowledge, this is impossible as only one copy exists, and it is in the Caylen Museum. The book was written by John Dumpley and presented to Queen Elizabeth on her fortieth birthday. Supposedly, the type was distributed and the manuscript burnt immediately after printing that one copy for the Queen. Carnacki is hired to investigate the existence of a second copy. Queen's Quorum 53 and an uncommon to scarce book. Housed in a cloth, clamshell case with titles stamped in gold gilt on the front cover and spine. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: BUCKINGHAM BOOKS, ABAA, ILAB, IOBA]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Flora of South Africa with synoptical tables of the genera of the higher plants - 4 volumes

      Darter Bros. & Co., Capetown / William Wesley & Son, London, 1913. First Edition. Hardcover. Good/No Jacket. Four volumes in six books. In general good to fair condition. This mighty study of the Flora of South Africa was commissioned by Lady (Florence) Phillips - the wife of mining magnate Sir Lionel Phillips. All copies in this set are first editions. The books come from a private library. Consequently the spines have Dewey classification labels. The books have clear plastic protective covers. The books have a calm, authoritative and academic mien. Volume 1: Thallophyta, Archegoniatae, Gymnospermae, Dicotyledones (Part I) A: Monochlamydae, B: Dialypetalae (Sect. I: Ranales, Rhoeadales). Published 1913. The cover has mild wear and scuffing. The binding too, has wear and is fragile. However, the contents are secure and sure. The pages have evidence of contented use. They have foxing. The colour plates are amiable and clear and charming. the hinges have been tape reinforced. Volume II (Section I): Families 36-106, Podostemonaceae - Umbelliferae. Published 1925. Beautiful coloured plates that are fresh and friendly. The boards have some very light scuffing. The contents have age-related foxing. However, the pages are thick, sure, clear, healthy. In general pleasurable condition. Volume II (Section II): Families 61-106. Published 1925. In sturdy, solid condition. The boards have light wear and scuffing. They have clear plastic protective covers. The page trims have very light wear. Within, the contents are aging gently with some foxing. The coloured plates are fresh and bright. The protective sheets are neat. Volume III Sympetalae - Section I: Ericaceae-Verbenaceae, Families 107-125. Published 1932. First volume with the subtitle, "with a Synopsis of the South African Genera of Phanerogamous Plants". A sound copy. The boards have a clear plastic protective cover. They have some very light wear. Within, the contents have evidence of contented use. The pages are thick, clear, comfortable, healthy, blushed with foxing. The coloured plates are pleasurable and fresh. The protective sheets are neat. Volume III: Sympetalae - Section II: Myoporaceae-Compositae, Families 126-141. Published 1932. The boards have a clear plastic protective cover. The boards have some very light scuffing. Within, the front pastedown has a previous owner signature. The contents have evidence of contented use throughout. The pages are lightly foxed. They are otherwise patient, clear, confident and amiable. The colour plates are fresh and most pleasing. Volume IV (the series reverts to "... the genera of the Higher Plants": Monocotyledones. Published 1915. This book has been much owned and enjoyed. The covers have some light wear and scuffing. The hinges are worn. The contents have evidence of contented use throughout. The pages are thick, benign, clear, confident. The colour plates are fresh and pleasurable. The protective sheets are generally tidy. This is a very heavy set. This august set offers much reverend enjoyment. fk

      [Bookseller: Chapter 1 Books]
 40.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Wind in the Willows

      New York: Charles Scribner's Sons,, 1913. Quarto. Bound for the publishers by Stikeman & Co. in blue half morocco, title and motif to spine gilt, gilt raised bands, marbled sides, gilt rules to covers, top edge gilt, blue endpapers. Colour frontispiece with tissue-guard and 9 plates by Paul Bransom. Spine darkened, some discolouration to edges of boards, minor wear to tips, the odd spot of foxing to contents. An excellent copy. First illustrated edition, first impression.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 41.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gebäude der Papierindustrie, Hansa Burg. Schwarze Kreide.

       1913. Signiert und datiert. 71 x 137 cm. Auf bräunlichem festen Papier. In breitem Mahagoni-Rahmen der Zeit. Detaillierte und akribisch gezeichnete Architektur von der Hand des Architekten. Die eindrucksvolle Zeichnung verleiht dem Gebäude durch die extreme Nahansicht eine enorme Päsenz. Der angedeutete Straßenverlauf im Vordergrund und die in großzügiger Strichführung gezeichneten Wolken geben der Zeichnung einen bildhaften Charakter. Das in der Wendenstraße 493 befindliche Gebäude zählt zu den bedeutensten Beispielen der Hamburger Industriearchitektur zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Errichtetet wurde es von der Firma Lehmann und Hildebrandt 1913 - 15 für die Papierfabrikation. Heinrich Schöttler und die Westfälische Bau-Industrie Aktiengesellschaft Haspe i.W. lieferten den Entwurf für das Gebäude. - Am äußeren rechten Bildrand kleiner Feuchtigkeitsfleck. Insgesamt sehr guter Zustand. Versand D: 5,00 EUR Hamburg, Architektur, Hamm Süd, Industriearchitektur, Hansa Burg, Anfang 20. Jahrhundert, Wendenstraße 493

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 42.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.