The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1906

        Allgemeine Brauer- und Hopfen - Zeitung, 46. Jahrgang 1906, Zweiter Band (Zweites Semester) Nr. 152 bis 306.

      Nürnberg. Verlag Ferdinand Carl, 1906.. mit zahlreichen Abbildungen, umfangreicher Werbung, Folio. 45,1 x 31,7 cm. XXIV,1730-3468 Seiten, in originaler Einbanddecke mit geprägter Deckelvignette, Hardcover in Leinwand,. In befriedigendem Zustand. der Einband defekt, der Hintrdeckel lose beiliegend, der Einbandrücken dementsprechend einseitig lose, der hintere Vorsatz knittrig, mit Randläsuren und Eckfehlstelle, der Buchblock papierbedingt durchgängig leicht gebräunt und mit stärkerer Randbräune, der Rücken an den Kapitalen stark berieben und mit Anrissen, der Band von großer Schwere, sollte neu gebunden werden. Offizielles Organ des Deutschen Brauerbundes, des Bayerischen Brauerbundes, des Thüringer Brauervereins, des Vereins der Brauereien des Leipziger Bezirks, sowie des Deutschen Braumeister- und Malzmeister-Bundes, Druck: J.L. Stich, Nürnberg.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PETER PAN IN KENSINGTON GARDENS

      Hodder & Stoughton , 1906. Hodder & Stoughton , 1906. First edition. Edition de Luxe, number 389 of 500 copies SIGNED by Arthur Rackham. Large 4to. Full white vellum with gilt lettering and decoration. Top edge gilt and others untrimmed. A fine, bright copy of this sumptuous book. Minimal bowing to covers and silk ties lacking, else, clean, bright and stunning. Endpaper with map of Kensington Gardens and 50 colour plates mounted onto brown art paper and protected by captioned tissue guards. The plates for this version of Barrie's tale are magnificent. In 1902 J.M. Barrie wrote the novel "the Little White Bird", the central chapters of which tell of a child named Peter Pan, "...who escaped from being a human when he was seven days old...and flew back to Kensington Gardens." This part of the story was then developed by Barrie and the first book to appear with the title of Peter Pan was this 1906 version to which Arthur Rackham provided 50 magnificent colour illustrations. A contemporary review of this book published in "The World" reads "Mr Barrie has done what no one else has done since the inventor of "Alice", he has invented a new legend, a modern folk story which comprehends all the innermost secrets of the modern child, be he four or forty. Mr Rackham, for his part, has been bewitched in his cradle: he does not dream of fairies or hobgoblins, he knows them."

      [Bookseller: Jonkers Rare Books]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Histoire des Peintres Impressionistes. Pissarro, Claude Monet, Sisley, Renoir, Berthe Morisot, Cezanne, Guillaumin.

      Paris, H. Floury, 1906.. 209 + 4 S. HLwd. d. Zeit m. aufkaschierten Titelschild.. Erste Ausgabe. In franz. Sprache. - Mit einer Originalradierung von Pisarro (Les faneuses), einer Original Radierung von Sisley (Bords du Loing - Eau forte de P. M. Roy), zwei Orig. Eau -forte von Renoir (Femme nue assise + Femme nue couchee), einer orig. Eau-forte von Paul Cezanne (Porträt de Guillaumin und einer orig. Eau-forte färbig von Guillaumin (Vue prise de Saardam). - Einige Bleistiftanstreichungen im Text, die Seiten 91 - 94 über Kopf verbunden. - Gutes Exemplar mit den Original Radierungen der wohl berühmtesten Impressionisten. - Selten! - First Edition in French. - With an original etching by Pisarro (Les faneuses), an original etching by Sisley (Bords du Loing - Eau forte de P. M. Roy), two original Eau -forte by von Renoir (Femme nue assise + Femme nue couchee), one original Eau-forte by Paul Cezanne (Porträt de Guillaumin) and one original Eau-forte coloured by Guillaumin (Vue prise de Saardam). - A few pencil lines in the text, the pages 91-94 bound upside down. - A good copy with the original etchings by the most famous Impressionists. - Rare.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Peter Pan in Kensington Gardens

      UK Hodder and Stoughton 1906 - TRUE FIRST EDITION of this lovely book.Bound in russet cloth with gilt illustration and lettering to the front cover and the spine.Containing 50 hand mounted Rackham colour plates consisting of one frontispiece illustration and 49 others grouped together at the rear of the book,all with tissue guardsThe covers are a little rubbed to extremities and the text has light foxing throughout.Otherwise a Lovely copy of a wonderful book [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: barnoble-books]
 4.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Feriis saecularibus R. Athenaei Taurinensis. A.D. VI Kal. Nov. an. MDCCCCVI.

      [Torino, Vigliardi-Paravia], 1906.. Folio (262 x 358 mm). 35, (1) pp. With 9 plates. Originalwrappers printed in red, stored loosely within original dedicatory giltstamped cloth portfolio with white moiree endpapers.. Handsome facsimile publication produced on the occasion of the centenary of the University of Turin (27 October 1906), under the editorship of professor of philosophy Ettore Stampini (1855-1930) for the Adademic Council. Dedication copy for Sultan Abdülhamid II (1842-1918), the 99th caliph of Islam and the 34th sultan of the Ottoman Empire. The Sultan was to be deposed in 1909; but two years later, Italy and the Ottoman Empire would go to war over Libya. - Rather strongly browned throughout, as usual; still a good copy with fine provenance. - OCLC 16164614.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handbuch der Hygiene und Diätetik des Truppenpferdes zum Gebrauche für Veterinäre und Studierende, sowie Offiziere und Verwaltungsbeamte.

      Berlin, Mittler, 1906.. XIV, 413 Seiten mit 48 lithographierten Tafeln, goldgeprägter Bibliothekshalbleinen, Groß8°. Inhalt: Hygiene des Wassers / Hygiene der Luft / Hygiene des Bodens / Hygiene der festen Futtermittel / Hygiene des Stalles ( mit einem Kapitel über die Körperpflege des Pferdes ) Die hinten eingebundenen Tafeln zeigen fast ausschließlich Kräuter, Pflanzen, Gräser, Futtermittel. Einband etwas berieben, Ecken und Kanten etwas bestoßen, Reste eines Bibliothekschildchens auf dem schmalen Rücken. Innen Bibliotheksstempel und -vermerke, sonst von guter Erhaltung. - selten ( Gewicht 1300 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Do Furto (Esboco Historico e Juridico).

      1906. Caeiro da Matta, Jose. Do Furto (Esboco Historico e Juridico). Coimbra: Imprensa da Universidade, 1906. xii, 262, [1] pp. Signatures containing pp. 51-62 bound upside down and backwards. Octavo (9-1/2" x 6-1/4"). Recent imitation calf, gilt title and ornaments to spine, endpapers renewed, later owner bookplate to verso of front free endpaper. Some toning to text, light foxing to a few leaves. Author presentation inscription to half-title, interior otherwise clean. * Only edition located. A treatise on theft by a leading Portuguese authority on criminal law. No copies located on OCLC..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE JUNGLE

      New York:: Doubleday, Page & Co.,, 1906.. New York:: Doubleday, Page & Co.,. 1906. First edition, first issue with Doubleday imprint on title page and "1" in date on copyright page in perfect type. Tiny bookstore label pasted on front endpaper. A very good or better copy with only light rubbing to title and author's name on spine but publisher's name rubbed and barely legible; bottom edges, spine ends and tips rubbed; few small bubbles to cloth between "Upton" and "Sinclair" on front board; front hinge cracked with small paper loss (hinge still tight); minor foxing to page edges. With noted faults still a bright copy overall. Lacking the rare dust jacket; housed in supplied black-cloth slipcase.

      [Bookseller: Quill & Brush]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Aegina: Das Heiligtum der Aphaia. Text- und Tafelband.

      München, Verlag der K.B. Akademie der Wissenschaften, 1906. Textband: IX, 504 Seiten mit 6 gefalteten Beilagen, 1 doppelseitigen Karte, 413 Textabbildungen. 35,5 x 25 cm, Halbleinen der Zeit. - Tafelband: XX Seiten Verzeichnis und 130 Tafeln überwiegend in Lichtdruck oder Heliogravüre, einige ausfaltbar. 34,5 x 24,5 cm, Leinen der Zeit.. Opulente Dokumentation des antiken Heiligtums. - Einbände bestoßen, Tafelband außen fleckig, Buchblock kopfstehend eingehängt. Sauber und gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Album zur Berliner Leichtathletikgeschichte

      1906-1919.. Ca. 100 Originalfotografien (von 6 x 5 bis 12 x 19 cm) und einige Zeitungsausschnitte montiert auf Originalalbumkarton (33,5 x 23,5 cm), darauf handschriftlich betitelt. In zeitgenöss. Leinenalbum.. Vgl.: DBA II, 340 (Alex Abraham).- Die meist anonymen Bilder (eines gestempelt G. Riebicke, andere Phot. F. Gerlach, Berlin) zeigen vor allem Veranstaltungen des B.S.C. (Berliner Sport Club), größtenteils mit dem Berliner Zehnkämpfer Alex(ander) Abraham (1886-1971). Er begann seine Laufbahn bei der Jugend des B.S.C. Abt. Pankow, trat im Jahre 1906 zum ersten Mal als Leichtathlet des S.C. Komet Berlin an die Öffentlichkeit und bestritt bis 1914 erfolgreich zahlreiche nationale und internationale Leichtathletik-Wettkämpfe (deutsche Meisterschaft in Breslau 1907, die Meistermannschaft des S.C. Komet 1908, Siegerstaffel beim Palmengartenfest 1909, etc.) und war Mitglied der deutschen Olympia-Mannschaft bei der Olympiade in Stockholm 1912. Nach seiner aktiven Laufbahn arbeitete er als Trainer und publizierte Sportlehrbücher.- Leichte Gebrauchspuren; wenige Fotos mit geringen Randläsuren, teils auch etwas ausgesilbert.

      [Bookseller: Unterwegs Antiquariat und Galerie Marie-]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Otkliki. Sbornik I. [In russischer Sprache].

      St. Petersburg, Tipografija Spb. aki. obschch. "Slovo". Ul. Zukovskago, 21, 1906.. (2), 98 SS. Halbleinenband der Zeit, die bedruckte Originalbroschur mitgebunden. 8vo.. Die erste Nummer der sozialistischen "Otkliki" aus dem Besitz Leo Trotzkis, der 1917 die russische Revolution mit zum Sieg führen sollte, und mit dessen eigenhändigem Namenszug. Bei den "Otkliki" ("Reaktionen" oder "Echo") handelt es sich um "Menshevik symposia published in St. Petersburg in 1906-07. Three volumes were issued" (J. V. Stalin. Preface to the Georgian edition of K. Kautsky's Pamphlet. In: Stalin, Works. Moskau, Foreign Languages Publishing House, 1953. II, 9, Anm. 6). - Die vorliegende erste Nummer aus der Druckerei "Slovo" im Gegensatz zu den beiden folgenden von größter Seltenheit und in Bibliothekskatalogen nicht nachweisbar. OCLC (Union List) kennt nur die 1907 erschienenen Nummern 2 und 3 (Indiana University, Pittsburgh University nur Nr. 3), die Library of Congress besitzt ebenfalls nur die beiden bei I. A. Levenshtein gedruckten Folgenummern. - Einen knappen Monat vor Erscheinen der vorliegenden Schrift erging gegen Trotzki das Urteil auf lebenslange Verbannung nach Sibirien, er konnte jedoch fliehen und lebte von 1907 bis 1914 ständig in Wien, wo er die von ihm gegründete Zeitschrift "Pravda" herausgab (vgl. hierzu Czeike V, 481). Die eigenh. Signatur Trotzkis in Bleistift auf der roten Originalbroschur. - Aus der Sammlung des bekannten Slawisten Hans Halm (1887-1975), mit dessen Eintragungen im vorderen Innendeckel. - Bibliography of Periodicals of Russia II, 5868.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke. Geschrieben 1899

      Berlin, Leipzig, Stuttgart Axel Juncker Verlag. (1906).. Klein-8°. 4 Bl., 1 farbige Wappentafel, 26 S., 1 S., 1 Bl. Originalhalbpergament.. Wilpert-G. 20. - Erste Ausgabe. - Eines von 300 numerierten Exemplaren. - Vorderer Vorsatz im Gelenk etwas eingerissen. - Sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Alles in Versalien:] In memoriam Friedrich Nietzsche [bis hierhin in Rot]. Dichtung von Gabriele d'Annunzio. Leipzig, Inselverlag MDCCCCVI (1906).

      Leipzig, Inselverlag 1906.. 15 Bll. Flexibeler Original-Pergamentumschlag mit Titelgoldprägung "In Memoriam F.N." in Versalien auf dem Vorderdeckel. Im Pappschuber. (26,3 x 18 cm) 4°.. Sarkowski 2, 31. Sammlung F. S. (Kaldewey) I, 22. Sammlung Bergmann (H&N) 19. "[Alles in Versalien:] Mit Gabriele d'Annunzios Erlaubnis übertrug Otto Freiherr von Taube diese Dichtung in deutsche Verse. Sie wurden bei Breitkopf und Härtel zu Leipzig in einer Auflage von vierhundert numerierten Exemplaren gedruckt. Eins bis fünfundzwanzig wurden auf Pergament abgezogen. Dies Exemplar ist Nummer 63". Großzügiger, breitrandiger Druck in Rot und Schwarz aus der Römischen Antiqua von Genzsch & Heyse auf zweiseitig unbeschnittenes, starkes Velin. Mit dem in Versalien gedruckten Motto: "Auf den Tod eines Vernichters". Auf vier Pergamentstreifen sichtbar, mit grünem Faden geheftet. Der flexibele, stark strukturierte und naturfleckige Pergamentumschlag kann auch als Interims-Einband angesehen werden. Der Schuber mit Alters- und Gebrauchssspuren weist Lichtspuren auf, das Pergament leicht geworfen und vereinzelt mit unbedeutenden Druckstellen. Ein Blatt mit kleinem Fleck der auch auf die gegenüberliegende Seite abgeklatscht wurde. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pandämonium. Mit den 12 Gravüren von Felicien Rops

      ohne Ort und Jahr (ca. 1906) Privatdruck. 3 Bände, 266 S., 298 S., 285 S. und zus. 12 Tafeln, rotes Seidenleinen mit goldgepr. Titel und orig. Pappschuber. Eins von 950 maschinschriftl.num. Exemplaren nur für Subskribenten. Im ersten Band eine maschingeschrieben Buchbeschreibung, Im ersten Band i. Pandämonium, deutsche Ausgabe von Heinrich Conrad, Privatdruck Nr. 602

      [Bookseller: Verlag Heyn GesmbH & CoKG]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        AUTHOR'S AUTOGRAPH EDITION OF THE WRITINGS OF J. FENIMORE COOPER: with a page of manuscript in Cooper's hand.

      NY: Putnam's, circa 1906. Limited Edition. Morocco & Boards. Fine. 32 volumes; hand-colored, engraved frontispiece and b&w title-page in each volume, plus b&w engraved plates on heavy buff stock in the text of some volumes. Many of the illustrations are by F.O.C. Darley. This is #11 of 63 signed and numbered sets [signed by the publisher, George Putnam's Sons]. Bound in 3/4 green morocco and marbled boards, gilt-stamped spines, top edges gilt. 9.25" x 6.25 Issued in 33 volumes, this set has only 32 volumes present, lacking THE LAST OF THE MOHICANS; however a page of manuscript is tipped and folded in at the front of THE SPY. It is page 15 of Cooper's ms. for Chapter 2 of OAK OPENINGS, and includes the names Bourdon and Pigeonswing. (Cooper wrote only 32 novels. Putnam's added "Ned Myers" as volume 33, the biography of a sailor Cooper knew, published in 1843, according to the James Fenimore Cooper Society.) [The UVirginia catalog entry on WorldCat notes: "Tipped in at the beginning of v. 6 (The Spy) is a leaf of ms. from Cooper"; also noting, "This set has been variously issued as the Iroquois, the Mohawk, the Leather-stocking, and the Twentieth Century edition."]

      [Bookseller: R & A Petrilla, Booksellers (IOBA)]
 15.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Autograph musical quotation signed in full from Op. 51, the Old Norwegian Melody with Variations for two pianos 4 hands

      . The first 5 measures of the work, notated on an album leaf measuring ca. 85 x 110 mm. and dated Troldhaugen, November 29th 1906. Together with a vintage postcard photograph of the composer. Very slightly browned; central crease; remnants of mounting tape to verso. In very good condition overall.. Grieg Werkverzeichnis p. 236. Abraham p. 139. Fog p. 77. This highly distinguished Norwegian composer, pianist and conductor "was the foremost Scandinavian composer of his generation and the principal promoter of Norwegian music. His genius was for lyric pieces - songs and piano miniatures - in which he drew on both folktunes and the Romantic tradition, but his Piano Concerto found a place in the central repertory, and his String Quartet foreshadows Debussy." John Horton and Nils Grinde in Grove online Op. 51 is based on the Norwegian folksong, Sjugur a Trollbrura (Sigurd and the Troll-Bride).

      [Bookseller: J & J Lubrano Music Antiquarians]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Infamen

      Verlag Von Max Spohr Leipzig (1906 ). Erstausgabe 242 S. Dekoriertes Originalleinen - Zustand: Gut Einband minim. berieben, Schnitt leicht nachgedunkelt . Ein bemerkenswerter schwuler Balte war am Jahrhundertanfang einer der erfolgreichsten Autoren richtiger schwuler Romane (Erole Tomei, 1900; Der junge Kurt, 1904; Die Infamen, 1906), d.h. solcher, die ganz offen und bewusst den emanzipativen Kampf auf ihre Fahnen schrieben. Er hiess eigentlich Guido Hermann Eckardt, nannte sich aber Fritz Geron Pernauhm - Seinen ersten Roman, Ercole Tomei, schickte er bei Erscheinen dem zwei Jahre jüngeren, damals noch ganz unberühmten Thomas Mann, auf dessen Herz und Sinne , wie er einem Freunde schreibt, dieser Text starken Eindruck gemacht hat . Die Schicksale des Deutschbalten Eckart/Pernauhm liegen noch unerforscht im Dunkel der Geschichte..

      [Bookseller: ANTIQUARIAT Gerald Hermann Franke]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Kin-der Kids. [The Chicago Sunday Tribune, April, 29. bis November, 18., 1906] 28 Blätter [von 30 erschienenen].

      Chicago, The Chicago Sunday Tribune, 1906.. Rotationsdruck, dreifarbig, Format 45x59,5 cm, Blatt 1 doppelseitig, Rückseiten bedruckt, z.T. mit handschriftlichem Datumseintrag;-alle Blätter an den Rändern stärker gebräunt und etwas randrissig, 2 Blätter mit kleineren Ausrissen, das Titelblatt in den Falzen gebrochen, hier auch größere Ausrisse, jedoch ohne Bild- oder Textverluste, insgesamt Papier in ordentlichem Zustand, es fehlen die Blätter September, 9. und November, 4./ newspaper print, 45x59,5 cm, 1 double page, some with handwritten noted dates on the marginalia; -pages with some paper browning and some marginalia cracked, 2 pages with some tears, the front page in the fold broken, no picture or text loss, paper in fair condition, the pages of September, 9 and November, 4 are not included.. Feininger schuf 1906 und 1907 für die Sonntagsbeilage der Chicago Sunday Tribune zwei Comic-Serien, die Kin-der Kids sowie Wee Willie Winkie's World; damit entsanden zwei Klassiker der Geschichte der Graphic novel, die über eine eigene Blattaufteilung verfügten und in ihrer Dynamik und Farbigkeit schon stark an den Maler Lyonel Feininger erinnern. Finanziell erlaubten die Aufträge Feininger einen längeren Aufenthalt in Paris und schufen damit die Grundlage seiner künstlerischen Karriere. Für die weitere Entwicklung des Comics hat Feininger hier einige Entwicklungen vorweg genommen. Im Ranking der Top 100 Comics aller Zeiten der Zeitschrift Speedline nehmen die Comics von Feininger Platz 48 ein. "In dem guten halben Jahr, in dem die drei Kids Daniel Webster, Teddy und Piemouth in der ,Tribune' erschienen, kreuzten sie in ihrer Familienbadewanne über das Meer, landeten in England und strandeten im zaristischen Rußland, dabei verfolgt von der ,guten' Tante Jim-Jam samt Cousin Gus und einer Familienflasche Rizinusöl sowie gelegentlich geleitet bzw. gerettet von Mysterious Pete, dessen Rolle genauso mysteriös bleibt, wie es sein Name verspricht. Gründe für diese Odyssee in der Badewanne, gar ein eigentliches Thema hatten die ,Kin-der-Kids' nicht. Sie begnügten sich mit der skurrilen Basiskonstellation und zahlreichen noch groteskeren Einlagen. Die turbulente Verfolgungsjagd, die sich dabei wie von selber ergab, führte allerdings eine echte Neuerung in die Comic-Historie ein: richtige Fortsetzungsstrips hatte es bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gegeben! Nimmt man dazu noch Feiningers meisterliche Seitenaufteilung und seinen plakativen Umgang mit Flächen und Farbe, so sind die ,Kids' schon ein kleines Comic-Juwel." [Martin Budde; Speedline]

      [Bookseller: Antiquariat Atlas]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Hottentotten-Zug" (Auf dem Weg zum Wasserloch) originales Ölgemälde auf dünnem Malkarton ca. 48x68cm auf Leinwand aufgezogen; rechts unten monogrammiert und datiert "(19)24"; verso mit Nachlaß-Stempel [Maße im aufwendig gearbeiteten Holzrahmen 62x83cm.]

      . Ludwig Bock begann seine künstlerische Ausbildung an der privaten Akademie bei Heinrich Knirr. Unter den Anweisungen von Bernhard Buttersack entwickelte er sich in Haimhausen bei München zum Landschaftsmaler. 1906 wurde er an die Münchener Akademie aufgenommen und wurde Meisterschüler bei Heinrich von Zügel. Seine erste Ausstellung fand 1908 im Rahmen der Sezession statt. Außerdem stellte er in den Jahren danach unter anderem in den über München hinaus bekannten Galerien Thannhauser, Brakl und Heinemann aus. 1908 und 1909 erhielt der die bronzene und silberne Medaille der Münchner Akademie. Eine Reise nach Paris im Jahre 1913, auf der er die französische Moderne, so etwa Werke von Matisse und Cezanne, studierte, beeinflußte ihn nachhaltig. In den Folgejahren löste er sich - wie so manch einer seiner bekannten Mitschüler - deutlich vom Stil seines Lehrers Zügel und entwickelte eine expressive, auf scharfe Konturen und leuchtende Farbigkeit basierende Malerei. 1917 wurde der Künstler Mitglied der Sezession. Seit 1918 folgten regelmäßige Ausstellungen im Münchner Glaspalast sowie in zahlreichen anderen deutschen Städten. Im Jahre 1920 wurde das erste Gemälde Bocks von den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen angekauft, es sollten noch weitere folgen. Im Jahre 1927 erhielt er den Professorentitel. Von nun an schuf er fast ausschließlich Stilleben, die sich in seiner späteren Zeit an die Malweise von Carl Schuch anlehnten. 1929 erhielt er den Rom Preis der Villa Massimo (Deutsche Akademie Rom Villa Massimo). Nach Kriegsende war Bock an der Wiederbegründung der Münchner Sezession beteiligt und stellte dort regelmäßig mit aus. 1952 erhielt er den Kunstpreis der Stadt München..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Blick auf Garmisch" originales Gemälde, Öl auf Leinwand ca. 50x70cm; rechts unten signiert und datiert "(19)28"

      . Ludwig Bock begann seine künstlerische Ausbildung an der privaten Akademie bei Heinrich Knirr. Unter den Anweisungen von Bernhard Buttersack entwickelte er sich in Haimhausen bei München zum Landschaftsmaler. 1906 wurde er an die Münchener Akademie aufgenommen und wurde Meisterschüler bei Heinrich von Zügel. Seine erste Ausstellung fand 1908 im Rahmen der Sezession statt. Außerdem stellte er in den Jahren danach unter anderem in den über München hinaus bekannten Galerien Thannhauser, Brakl und Heinemann aus. 1908 und 1909 erhielt der die bronzene und silberne Medaille der Münchner Akademie. Eine Reise nach Paris im Jahre 1913, auf der er die französische Moderne, so etwa Werke von Matisse und Cezanne, studierte, beeinflußte ihn nachhaltig. In den Folgejahren löste er sich - wie so manch einer seiner bekannten Mitschüler - deutlich vom Stil seines Lehrers Zügel und entwickelte eine expressive, auf scharfe Konturen und leuchtende Farbigkeit basierende Malerei. 1917 wurde der Künstler Mitglied der Sezession. Seit 1918 folgten regelmäßige Ausstellungen im Münchner Glaspalast sowie in zahlreichen anderen deutschen Städten. Im Jahre 1920 wurde das erste Gemälde Bocks von den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen angekauft, es sollten noch weitere folgen. Im Jahre 1927 erhielt er den Professorentitel. Von nun an schuf er fast ausschließlich Stilleben, die sich in seiner späteren Zeit an die Malweise von Carl Schuch anlehnten. 1929 erhielt er den Rom Preis der Villa Massimo (Deutsche Akademie Rom Villa Massimo). Nach Kriegsende war Bock an der Wiederbegründung der Münchner Sezession beteiligt und stellte dort regelmäßig mit aus. 1952 erhielt er den Kunstpreis der Stadt München.

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Story of Miss Moppet

      London & New York: Frederick Warne & Co,, 1906. London & New York: Frederick Warne & Co,, 1906. Oblong duodecimo. Panorama mounted on pale blue linen back, arranged in pairs with text on recto and illustration on facing verso, and folded concertina-style into the original blue cloth wallet-style case, with closing tab heightened with silver. Colour pictorial label on front cover. An astonishing copy, exceptional in this condition, complete with the often missing tab. First edition, first issue (with "London & New York" on rear cover). "At the beginning of 1906 when working on The Tale of Mr. Jeremy Fisher, Beatrix Potter was also planning some stories for very young children. Each story contained fourteen pictures and fourteen pages of simple text. The pictures and text were arranged in pairs and were in panoramic form … Three stories were written in this form: The Story of a Fierce Bad Rabbit, The Story of Miss Moppet, and The Sly Old Cat; but only the first two were published" (Linder, p. 183).

      [Bookseller: Peter Harrington]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Mr Woodchuck

      Reilly & Britton Co 1906. Hardcover Book Condition: Good. Reilly & Britton Co, Chicago 1906. First Edition / First Printing / First State. Illustrated cloth boards. First state published by Reilly & Britton Co in 1906. Later printings show the publisher's name as Reilly & Lee Co. 62 pages. All 14 Illustrated color plates present. Red endpaper. L. Frank Baum's Rare publication under the name Laura Bancroft. Book Condition: Good+, shelf wear and rubbing, bumped corners, spots on the boards, age toning and light spots on the pages, tight spine, name plates removed at the rear endpaper and verso of the rear free endpaper.

      [Bookseller: 1st Editions and Antiquarian Books]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sepher Ha-Zohar = Le livre de la splendeur. Doctrine esoterique des Israelites. Tome I-VI (6 Tomes). Trad. pour la premiere fois sur le texte chaldaique et accompagne de notes par Jean de Pauly. Tome I. + II. Genese. Tome III. + IV. Tome V. Levitique, Nombres Tome VI. Deuteronome.

      Paris: Ernest Leroux, 1906.. -1911. Mit zahlr. Abb. Gebundene Ausgabe.. Einband berieben und bestossen, papierbedingt gebräunt. Teils Bleistiftanstreichungen. - Tome I Zohar I: Preliminaires -- Section Bereschith -- Section Toldoth Noah -- Section Lekh-Lekha -- Tome II: Section Vayera -- Section Haye Sara -- Section Toldoth Isaac -- Section Vayetze -- Section Vayschlah -- Section Vayescheb -- Section Miqetz -- Section Yaigasch -- Appendices, I. Haschmatoth. Omissions -- Appendices, 11. Tossefta. Adjonctions -- Appendices, III. et complements. Midrasch ha-Neelam. Sithre Thorah -- Tome III Zohar II: Section Schemoth -- Midrasch ha-Neelam -- Section Va-era -- Section Bo -- Raaiah Mehemnah -- Section Beschalah -- Section Jethro -- Sepher ha-Bahir -- Sithre Thorah -- Section Mischpatim -- Raaiah Mehemnah -- Idra de-Maschcana (Assemblee du Sanctuaire) -- Tome IV : Section Therouma -- Siphra di-Zenioutha (Livre occulte) -- Section Thetzaveh -- Section Ki-tica -- Section Va-yaqhel -- Section Peqoude -- Appendices. I. Tossefta. Adjonction -- Appendices. II. Traite des palais -- Appendices. III. Tossafoth. Adjonctions -- Tome V Zohar III Nombres : Section Bamidbar -- Section Nasso -- Raaiah Mehemnah -- Idra Rabba Kadischa -- Section Behaalothkha -- Raaiah Mehemnah -- Section Schelah lekha -- Section Qorab -- Section Houqath -- Section Balac -- Section Pinhas -- Raaiah Mehemnah. Miscellanees -- Section Matoth -- Section Mas'e -- Tome VI: Notes da Tome I. Genese (1-416) -- Notes du Tome II. Genese (417-893) -- Notes du Tome III. Exode (894-1378) -- Notes du Tome IV. Exode (1379-1468) -- Note relative au Zohar II -- Notes du Tome V. Levitique (1469-1534) -- Nombres (1535-1591) -- Notes du Tome VI. Deuteronome (1592-1630) -- Notes relatives au Zohar.

      [Bookseller: Fundus-Online GbR]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        UNDER THE PINES AND OTHER POEMS

      Winchester, VA: Privately published and printed by the Eddy Press, 1906. Winchester, VA: Privately published and printed by the Eddy Press, 1906. First Edition. Hard Cover. Very Good+ binding. Octavo. Signed poem card laid in. 44pp. A lovely First Edition copy of the Rutledge’s first book bound as issued in green cloth with title blocked in gold on the upper cover; very light shelfwear; some faint uneven fading on the front board; top and bottom edges trimmed, fore-edge left deckled; offsetting to the front endpapers from what appears to be old newspaper clippings, no longer present; evidence of light pencil markings that have been erased else this is a lovely copy of an exceedingly scarce book. A poem card, “A Song of Hope,” signed by Rutledge is laid in. Digital images can be made available upon request.

      [Bookseller: Black Swan Books, Inc.]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Originale tegninger til "Oliver Twist" af Charles Dickens.

      33 originale tusch- og pentegninger til Oliver Twist udsendt af Chr. Erichsens Forlag (København). De fleste er signerede og dateret 1906 eller 1907. Af varierende størrelse, men de fleste omkring 21 x 16 cm. Med tryktekniske bemærkninger med blyant på bagsiderne.. En hel række originaltegninger (33 ud af 43) til Chr. Erichsens udgave af Dickens Oliver Twist. Steffensen rammer perfekt den barnlige, men også grufulde tone fra Dickens barske fortælling

      [Bookseller: Vangsgaards Antikvariat]
 25.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        The Laws of Cricket

      London: Kegan Paul,trench and Trubner, 1906. London: Kegan Paul,trench and Trubner, 1906. .Humorous interpretations of the Laws of Cricket by Charles Crombie, a talented cartoonist of the early 20th century, whose work appeared in the "Graphic" ,"London Illustrated News " and the "Bystander".Amongst his other books were" The rules of Golf" and"Motoritis" Pictorial boards with cloth spine.A title page and 12 coloured plates and advert leaf The advert leaf for Perrier Table Water is fully coloured and has a number of cloured illusrations.The book covers are a little soiled and are covered with Glassine for protection Internally the plates are mostly very clean with only a few minor blemishes.A well above average copy of a scarce book.N.B. This book was sold by Henry Sotherans around 15 years ago. and their invoice is loosely laid into the book.It remains in excellent condition.Their asking price was £998.. 1st. Pictorial Boards. Very Good/No d/wrapper. Illus. by Charles Crombie. 15 x 10 3/4. Humour.

      [Bookseller: Morris books]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Writings. Edited by Arthur Brooks Lapsley. With an introduction by Theodore Roosevelt. Together with the essay on Lincoln by Joseph H. Choate and the Life of Lincoln by Noah Brooks. 8 Volumes.

      New York: Lamb, 1906.. 8 Bände, 320, 459, 435, 296, 467, 377, 323, 471 Seiten 8°, Rotbrauner Halbmaroquin mit Rückenvergoldung , 2 farbigen Rückenschildern und Kopfgoldschnitt.. Sehr schönes dekoratives Exemplar. Text in English.

      [Bookseller: Antiquariat Heubeck]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zeitschrift für Gestütkunde. Jahrgänge 1 bis 31 sowie Jahrgang 33,

      Schaper, Hannover 1906-1938.. 32 Jahrgänge in 23 Bänden (1, 2 oder 3 Jahrgänge je Band), 200 bis 300 S. je Jahrgang mit zahlreichen Abbildungen auf Tafeln, 9 Bände in privatem Karton, sonst marmorierte Halbleinenbände mit handschriftlichem Rückentitel auf großen Papier-Rückenschildern, Bibliotheks-Exemplar mit Rückenschild, Stempel auf Vorsatz und Titel, Papier leicht gebräunt (die Tafeln weiß), Kopfschnitt gering angestaubt, insgesamt gutes und innen sauberes Exemplar,.

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Memoiren der Fanny Hill.

      Paphos im Jahr der Cythere, 1906 [d.i. Wien, C.W. Stern.]. 2 Bände. Kl.8°. 198 S. u. 205 S. Marmoriertes Orig.-Kalbsleder mit zarten Goldfileten; Kopfgoldschnitt.. Eins von 800 numerierten Exemplaren nur für Subskribenten. Illustriert mit 6 zweifarbigen erotischen Zeichnungen auf Tafeln sowie 2 Titelblättern von Franz von Bayros. Diese Fanny Hill Ausgabe gehört wohl zu den schönsten und besten des bereits im 18. Jahrhundert mehrfach ins Deutsche übersetzten Klassikers. Diese Übersetzung besorgte Erick Feldhammer [d.i. Franz Blei]. Laut Brettschneider 38 wurde sie beschlagnahmt. Die Einbände stärker beschabt, Vergoldung fast ganz abgerieben, Kanten bestoßen. Vorsätze erneuert. Buchblöcke gebrochen und Bindung stark gelockert. Stellenweise leicht fingerfleckig. Rare Ausgabe. Hayn-Got. I,618f. Stern-Szana 222f. Bilderlex. II, 248. -------------------------- English description available on request. Traduction francaise sur demande.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph musical quotation signed and dated 1951

      . 3 measures in score from a work identified by the composer as "The Hemingway Bull Fight Ballet." Large folio (ca. 380 x 302 mm). Notated in black ink on card stock. Inscribed to the photographer "Sandy" [Sanford] Roth (1906-1962) and his wife Beulah, "in serene and reverend admiration of the present master photographer of this planet, Sandy, from their devoted friend George Antheil." Slightly worn, soiled and browned.. An unusual and impressive quotation by the "Bad Boy of Music," a controversial figure in the expatriate avant-garde community of American composers in Europe in the first half of the 20th century. "The Hemingway Bull Fight Ballet" is not in Antheil's works list in Grove. Roth was an internationally-known photographer whose works appeared in publications such as Time, Life, Look, Fortune, Paris Match, and Der Stern. His subjects included James Dean and many other noted individuals, Antheil among them.

      [Bookseller: J & J Lubrano Music Antiquarians]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Auf der Messe. 1905. Farbholzschnitt von 5 Stöcken in Gelb, Orange, Rot, Blau, Schwarz, Lilagrau, Lichtstrahlen mit Pinsel. Unten rechts in Bleistift signiert: M.Cunz, links bez.: "Auf der Messe / Orig. Holzschnitt Handdr. No. 22". U.l. im Stock monogr.: CM. 36,8 : 31,7 auf 40,4 : 34,3 cm.

      . 36,8 : 31,7 auf 40,4 : 34,3 cm.. Studer 15: "Eine dunkel gekleidete Marktfrau trägt ihre leuchtend orange Ware auf einem Klappladen vor sich her. Es ist bereits Nacht, und das kleine Licht vor ihrer Brust wirft einen hellen Schein auf das Antlitz und die bunten Luftballons. Dadurch erstahlt das Gesicht der Frau in orangem Licht, was ihr ein fernöstliches Aussehen verleiht. Die bunte Ware unterstützt diese Wirkung noch. In Hintergrund drängen sich dunkle Gestalten vor den beleuchteten Buden. Die Künstlerin benutzt die Komplementärfarben Orange und Blau stellvertretend für Licht und Dunkelheit... Im Anschluss an eine Ausstellung in Winterthur im Juli 1906 wurde das Blatt - zusammen mit der 'Holländischen Windmühle' (Holzschnitt-Katalog Nr. 16) - von der Eidgenossenschaft angekauft." - Selten.

      [Bookseller: Gerhard Zähringer Antiquariat und Galeri]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nachtlicht Künstler-Cabaret. Ballgasse 6.

      [Wien, Selbstverlag, o. J. [1906]].. o. Pag. [10 Bll.] Illustr. OBrosch.. Ebd. stockfleckig, angestaubt, leichte Gbrsp. - Mit dem Inhalt: M. Henry: Pariser Chansons - La Ballade des trois petits Soldats, Marya Delvard: Die Tänzerin, Roda Roda: Fragmente, Felix Dörmann: Erotische Lyrik, Arcus Troll, Hans Grassi: Eigenes Repertoire, Carl Hollitzer: Der Arme Kunrad, Peter Altenberg Faksimile sowie Der Muse Weihekuss und Mitteilungen. Die Illustrationen sind von Carl Hollitzer und Ernst Stern. - "... 1906 kommt es zu einer Wiederbelebung des literarischen Kabaretts in Wien. Marc Henry, Marya Delvard und Hannes Ruch eröffneten nach dem Ende der Münchner "Elf Scharfrichter" (gegründet im April 1901) in der Ballgasse das "Cabaret Nachtlicht". Das Programm war eine Mischung aus dem Repertoire der "Scharfrichter" und Wiener Autoren und DarstellerInnen wie Otto Julius Bierbaum, Frank Wedekind, Erich Mühsam, Peter Altenberg, Roda Roda, Egon Friedell, Carl Hollitzer oder Gertrude Barrison. Und sogar Karl Kraus war dem "Nachtlicht" anfangs sehr gewogen. Doch nach etwas mehr als einem Jahr schloss es seine Pforten ..." (Zitat nach ÖKA). - Hier eines der vier Programmhefte. Selten.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Poems, 1899-1905

      A.H. Bullen / Maunsel & Co., Ltd, London / Dublin 1906 - Hardcover. Blue cloth with gilt lettering and design. Lean to spine, head and tail creased and rubbed. Cloth faded. Extremities and corners bumped and rubbed. Previous owner's inscription on ffep. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Booked Up, Inc.]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Story of a Fierce Bad Rabbit

      London & New York: Frederick Warne & Co,, 1906. London & New York: Frederick Warne & Co,, 1906. Oblong duodecimo. Panorama mounted on pale green linen back, arranged in pairs with text on recto and illustration on facing verso, and folded concertina-style into the original green cloth wallet-style case, with closing tab heightened with silver. Colour pictorial label on front cover. Housed in a green quarter morocco solander box, with chemise. An astonishing copy, exceptional in this condition, complete with the often missing tab. First edition, first issue (with "London & New York" on rear cover). Shops were reluctant to stock this and Miss Moppet, the only other book by Potter published in this form, because they are awkward for small hands to handle and easily damaged. Both were eventually reprinted in book form in 1916. Fierce Bad Rabbit was written at the prompting of Beatrix Potter's niece, Louie, who told her aunt that "Peter was much too good a rabbit, and she wanted a story about a really naughty one!

      [Bookseller: Peter Harrington]
 34.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der Eigene. Ein Buch für Kunst u. männliche Kultur.

      Charlottenburg, Brand u. Limke Kunstverlag, 1906.. Band VI. Gr.8°. VIII, 192 S. mit einigen Textabb., 12 Tafeln mit teils farb. Abb. und 4 Bll. mit Anzeigen. Orig.-Leinen mit goldgepr. Front- und RTitel und gepr. Illustr. am VDeckel.. Eins von 3000 numerierten (hier nicht) Exemplaren und sollte nur an denjenigen verkauft werden, der eine Erklärung unterzeichnete, "in der er ausdrücklich betonte, daß er an Werken der Kunst und Literatur - insbesondere an unverhüllten Darstellungen des menschlichen Körpers - welche vielleicht geeignet sind, das Schamgefühl sogenannter normaler Menschen zu verletzen, grundsätzlich keinen Anstoß nehme" (S.V). Einband berieben, Ecken beschabt, kleine Einrisse an den Kapitalen. Buchblock am hinteren Vorsatz gebrochen, aber fest. Einige der vorgebundenen Seidenhemdchen mit kleinen Einrissen. Herzer 3313.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Simplicissimus. Begründet von Albert Langen und Th. Th. Heine. XI. Jahrgang. April 1906 - März 1907.

      München, 1906 - 1907.. 2 Bände. Mit vielen teils farbigen Abbildungen. V, 416 S.; V, SS. 417-852. Illustr. OLwd. mit farbiger Deckelillustration (Bulldogge) von Th. Th. Heine. Folio.. Unteres Rückenende des ersten Bandes etwas beschabt, sonst recht gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Illustrated Catalogue 1906-1907 (Catalogue No. 27).

      Cincinnati, OH, Raisbeck & Co. for Campbell & Perkins, 1906.. Oblong folio (364 x 308 mm). 148 pp. Contemp. red cloth; original printed and illustrated wrappers bound within.. Charming, large-format catalogue of American harnesses, saddlery, and horse collars. Fully illustrated, this exceptionally well-preserved sales catalogue pictures some of the finest equestrian paraphernalia sold in the United States at the turn of the century. - Binding slightly rubbed; interior very clean. - Rare like all trade catalogues relating to the above subject.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Topographie des Herzogtums Schleswig. UND: Topographie des Herzogtums Holstein (1. und 2. Band). UND: Namen-Verzeichnis zu den Topographien. Insgesamt 4 Bände mit zus. 2912 S. u. 2 Frontispizen.

      Kiel: Mühlau 1906 / 1908 / 1911.. 3 OHalblederbde. m. Goldpräg. u. Lederecken, Namen-Verzeichnis in Halbleinen. (Versandstufe 2).. - KEIN REPRINT! - In Fraktur. Bde. gering berieben, Titeleien m. Namenszug, wenige S. gering fleckig, insgesamt sehr gut erhalten. -- Aus dem Inhaltsverzeichnis: 1. Band: Topographie des Herzogtums Schleswig: I. Johannes von Schröder, Biographie und Bild. II. Vorwort. III. Einleitung. IV. Spezielle Topographie: Kreis Apenrade 182 S.; Kreis Eckernförde 122 S.; Kreis Eiderstedt 51 S.; Kreis Kreis Flensburg Stadt 14 S.; Kreis Flensburg Land 129 S.; Kreis Hadersleben 111 S.; Kreis Husum 87 S.; Kreis Schleswig 123 S.; Kreis Sonderburg 70 S.; Kreis Tondern 162 S.; V. Namensverzeichnis. VI Berichtigungen. -- 2. Band: Topographie des Herzogtums Holstein in 2 Bänden: I. Hermann Biernatzki, Biographie und Bild.; Julius Geerz, Biographie. II. Vorwort. III. Einleitung. IV. Spezielle Topographie: 1. Band: Kreis Altona, Stadtkreis 16 S.; Kreis Bordesholm 100 S.; Kreis Kiel, Stadtkreis 16 S.; Kreis Herzogtum Lauenburg 136 S.; Kreis Neumünster Stadtkreis 9 S.; Kreis Norderdithmarschen 67 S.; Kreis Oldenburg 175 S.; Kreis Pinneberg 94 S.; Kreis Plön 143 S.; 2. band: Kreis Rensburg 130 S.; Kreis Segeberg 104 S.; Kreis Steinburg 154 S.; Kreis Stormarn 135 S.; Kreis Süderdithmarschen 94 S.; Kreis Wandsbek, Stadtkreis 8 S.; Fürstentum Lübeck 103 S.; Enklaven der freien und Hansestadt Lübeck (8) 18 S.; Enklaven der freien und Hansestadt Hamburg (4) 7 S.; V. namensverzeichnis. VI. Berichtigungen. -- "Verbessertes und erweitertes Namen-Verzeichnis zu den Topographien der Herzogtümer Schleswig und Holstein" 1 Bl., 88 S. -- Wir akzeptieren VISA und MASTERCARD. Credit cards accepted. --

      [Bookseller: Antiquariat im Kloster - www.antiquariat]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Buecher der namenlosen Liebe. 3 Bände in einem. Bd. I: Die namenlose Liebe. Ein Bekenntnis. 32 S. Bd. II: Wer sind wir? Eine Dichtung der namenlosen Liebe. 64 S. Bd. V: Am Rande des Lebens. Gedichte der namenlosen Liebe. 64 S.

      Treptow bei Berlin, Als Manuskript gedruckt fuer Bernhard Zack, 1906 (I+II), 1909 (V).. 8°. Priv. Halbleinen d. Zt. mit RTitel.. Erste Ausgaben / First editions. [Die Bände III und IV erschienen erst in der späteren Gesamtausgabe 1913 bzw. 1924. Der letzte Band, Der Puppenjunge, erschien daran angehängt 1926]. Unter dem Pseudonym Sagitta [der Pfeil] verfasste Mackay diese Bücher, "die ausschließlich um die Zuneigung des gereiften Mannes zum Knaben und Jüngling kreisten" (Hergemöller). Die hier vorliegenden ersten drei Bücher wurden von den preußischen Behörden beschlagnahmt und nach einem längeren juristischen Prozeß im Oktober 1909 verboten. Lt. Impressum jeder Band gedruckt in einer Auflage, die dem Erscheinungsjahr entspricht (wohl fingiert), handschriftlich numeriert, nur für namentlich genannte Subskribenten (hier nur der Band V numeriert, sonst die Nr. durch einen Strich ersetzt. Keine Nennng der Besitzer). Breitrandiger Druck auf Bütten, unterer Rand unbeschnitten. Einband berieben und angestaubt. Buchblock gebrochen, Bindung gelockert, Seiten fest. Stellenweise fingerfleckig und etwas angeschmutzt. Name auf Titel. Zahlreiche Anstreichungen (Buntstift). Hergemöller S. 482. Hayn-Got. VII, 36 (Bd. II, von 1908?) Vgl. Polunbi I, 12 (Ausgabe 1924). Selten. ------------------------- English description available on request.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meyers Grosses Konversations-Lexikon, 23 vols

      Leipzig, Wien : Bibliographisches Institut 1906 - 23 vols, half-leather, art nouveau decorative spine, most g/vg, V 1,viii, 903 pp, iv, xii architektur plates , 1907, v 2, 912 pp, iv, xii bildhauerkunst plates, 1906, etc. -(except 2 repairable volumes : vol 18, front spine split, & vol 20, 1055 pp, spine is split front and back), vol 21 Erganzungen und Nachtrage, vol 22 & 23 , 1909/10 -1910/11 supplements. Sechste Auflage. 1906-1911. The last edition of this lexikon from 1870-1920 era of German unification under the Kaisers. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Sam's Place Books]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage, rote Prachtausgabe, 20 + 4 Bände, Neuer Abdruck, 1906 - 1913.

      Leipzig und Wien, Bibliographisches Institut, 1906 - 1913.. Gänzlich neu bearbeitete und vermehrte Auflage. Grundwerk in 20 Bänden mit 18.600 Seiten und 150.000 Artikeln mit 16.831 Abbildungen, Karten und Plänen im Text sowie auf 1.522 Illustrationstafeln (darunter 180 Farbdrucktafeln, zumeist Chromolithogra phien). Es erschienen noch vier Ergänzungsbände (Bd. 21: Ergänzungen und Nachträge; Bd. 22: Jahressupplement 1909 - 10; Bd. 23: Jahressupplement 1910 - 11; Bd. 24: Jahressupplement 1911 - 12) sowie drei Kriegsnachträge. Seltene Prachtausgabe in rotem Original-Halbleder mit goldgeprägten Rückentiteln, goldenen Ornamentbändern (Eichenlaub) am oberen und unteren Kapital sowie Kopfgoldschnitt. Buchdeckel in grünem Leinen und mit Lederecken. Illustrierte Vorsätze mit Golddruck. Ausgabe mit der schönsten Profilansicht aller Einbandvarianten der 6. Auflage. Da das sehr empfindliche rote Leder dieser Prachtausgabe zur unschönen Aufhellung neigt und auch ansonsten leicht unansehnlich wird, sind sehr gute Exemplare in weitgehender Farbeinheitlichkeit heute nur noch sehr schwer erhältlich und wesentlich rarer als gute Exemplare der Königsausgabe. Im kommentierten Seemann-Verzeichnis* heißt es daher zu Recht: "Aufgrund der geringen Lichtbeständigkeit des roten Leders sind sehr gut erhaltene Exemplare dieser Ausgabe heute extrem selten." Die 6. Auflage gilt als Höhepunkt der Meyer-Werkgeschichte und als größtes und prächtigstes Lexikon seiner Epoche. Es gibt sie in zahlreichen unterschiedlichen Ausgaben, die sich durch eine überaus reizvolle Jugendstil-Ornamentik auszeichnen.. Bei dem hier angebotenen Exemplar handelt es sich um eines der wenigen Exemplare mit weitgehend farboriginaler und farbeinheitlicher Rückenansicht (lediglich wenige Bände leicht aufgehellt). Die Bände verbrachten ihr 100-jähriges Dasein im geschlossenen Bücherschrank eines Gutshofes und waren hier kaum Lichteinflüssen ausgesetzt. Auch sonst sehr gepflegtes, außergewöhnlich gut erhaltenes Exemplar. Buchrücken nicht berieben, lediglich wenige Ecken etwas bestoßen. Deckel durchweg sehr sauber; lediglich ein Deckel mit wenigen winzigen Flecken (die Bände durften nur mit Handschuhen benutzt werden). Seiten überwiegend sauber, Vorsätze sowie wenige Seiten leicht fleckig. In toto sehr schönes, gepflegtes Exemplar in weitgehender farblicher Harmonie, wie es heute - zumal unter Einschluß aller Ergänzungsbände - nur noch äußerst selten anzutreffen ist. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (Rubrik: Jahrhundertwende).

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesammelte Werke in sechs Bänden.

      Berlin, S. Fischer 1906.. Insgesamt fast 2000 Seiten. Auf Rücken und Vorderdeckeln bedruckte Original-Ganzpergamentbände mit Kopfgoldschnitt, Lesebändchen und umgeschlagenen Seitenkanten nach Entwurf von E. R. Weiss. (21,2 x 14,5 cm) 8°.. Erste Gesamtausgabe. WG 2, 28. Beck "100 Jahre S. Fischer" S. 87. "Von den Gesammelten Werken Gerhart Hauptmanns sind 50 Exemplare auf handgeschöpftem Büttenpapier abgezogen, numeriert und in Ganzpergament gebunden, davon 45 zum Verkauf. Preis 100 Mark für das vollständige Werk. Zu beziehen von S. Fischer, Verlag, Berlin W. Dieses Exemplar trägt die Nummer [handschriftlich] 44". Am Ende des letzten Bandes findet sich die folgende Verlagsmitteilung: "Diese Ausgabe der Gesammelten Werke Gerhart Hauptmanns enthält die revidierten Texte der Einzelausgaben. Zum Helios-Fragment ein im Jahre 1898 veranstalteter Privatdruck, zum Hirtenlied-Fragment der Text der Neuen Rundschau (Jahrgang 1904 Nr. 1) vor. 'Die Weber" und der 'Fuhrmann Henschel' wurden in der der Schriftsprache angenährten Fassung aufgenommen. Eine Einheitlichkeit des Dialekts auch sonst durchzuführen, wurde, als dem Stil der betreffenden Werke widersprechend, vom Dichter unterlassen. Inkonsequenzen in der Schreibung des Dialekts innerhalb der einzelnen Dramen entsprechen der rhythmischen Absicht. Das Werk wurde bei W. Drugulin in Leipzig gedruckt; den Einband und die Titelvignetten hat E. R. Weiß gezeichnet. Berlin, am 15. November 1906. S. Fischer, Verlag". Enthält: Bd. 1 "Soziale Dramen". Bd. 2 "Soziale Dramen und Prosa". Bd. 3 "Familiendramen". Bd. 4 "Märchendramen". Bd. 5 "Florian Geyer". Bd.6 "Märchendramen und Fragmentarisches". Titel in Rot und Schwarz, gedruckt auf zweiseitig unbeschnittenes, sehr weißes Bütten mit dem Wasserzeichen "van Gelder en Zonen". Der letzte Band am stärksten angeschmutzt, bzw. angestaubt, die übrigen Bände sind recht frisch. In den unbeschnittenen Büttenrändern lagenweise unterschiedlich gebräunt. Das Bütten insgesamt jedoch erstaunlich frisch und weiß. Durchgeschlagener Klebstoff hat Band 6 im hinteren Innenfalz etwas gebräunt, vorne nur an einer Stelle. Die Deckel der dicken Bände ein wenig sperrig. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage, Halbleder-Ausgabe ("Bibliotheksausgabe"), 20 Bände, Neuer Abdruck, 1906 - 1909.

      Leipzig und Wien, Bibliographisches Institut, 1906 - 1909.. Gänzlich neu bearbeitete und vermehrte Auflage. Grundwerk in 20 Bänden mit 18.600 Seiten und 150.000 Artikeln mit 16.831 Abbildungen, Karten und Plänen im Text sowie auf 1.522 Illustrationstafeln (darunter 180 Farbdrucktafeln, zumeist Chromolithogra phien). Es erschienen noch vier Ergänzungsbände (Bd. 21: Ergänzungen und Nachträge; Bd. 22: Jahressupplemet 1909 - 10; Bd. 23: Jahressupplement 1910 - 11; Bd. 24: Jahressupplement 1911 - 12) sowie drei Kriegsnachträge. Vollständiges Grundwerk in 20 Bänden. Es handelt sich hier um die so genannte "Bibliotheksausgabe": Schwarze Halblederbände mit goldgeprägten Rückentitel sowie reicher ornamentaler Goldprägung, Rückengestaltung in sehr schönem Jugendstil-Linien dekor (Bogenornamentik) nach einem Entwurf von Otto Eckmann. Einbanddecken in farblich passendem olivfarbenen Leinen. Marmorierter Buchschnitt. Die 6. Auflage gilt als Höhepunkt der Meyer-Werkgeschichte und als größtes und prächtigstes Lexikon seiner Epoche. Es gibt sie in zahlreichen unterschiedlichen Ausgaben, die sich durch eine überaus reizvolle Jugendstil-Ornamentik auszeichnen.. Alle Bände in sehr gutem Zustand, allenfalls geringfügig berieben. Buchrücken partiell leicht aufgehellt (wie nahezu stets bei dieser Ausgabe), gleichwohl harmonisches Gesamterscheinungsbild. Deckel sauber, lediglich Vorderdeckel des 9. Bandes mit kleiner Schabspur. Seiten partiell geringfügig fleckig. In toto sehr gepflegtes, gut erhaltenes Exemplar der beliebten Bibliotheksausgabe, die von allen Einbandvarianten der 6. Auflage den Jugendstil der Zeit am reinsten widerspiegelt. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (Rubrik: Nachschlagewerke: Allgemeine Lexika: Jahrhundertwende).

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Buch der Tausend Nächte und der einen Nacht. Vollständige und in keiner Weise gekürzte Ausgabe nach den orientalischen Texten besorgt von Cary von Karwath mit Illustrationen von Choisy Le Conin (Band 1), E. Rantz (Band 2), R. Mathieux (Band 3) und E. Rantzi und R. Matthieux (Band 4). Erster Band, so den Leser einführen soll in diese Bücher außergewöhnlicher Sagen und seltsamer Wunder und so von der ersten Nacht bis zur Mitte der neunzehnten reicht. - Zweiter Band, so die Erzählungen bringet, welche Schaehrazade von der Mitt der neunzehnten Nacht bis zur Mitte der vierunddreißigsten Nacht erzählet. - Dritter Band, so die Erzählungen bringet, welche Schaehrazade von der Mitte der vierunddreißigsten Nacht bis zum Ende der fünfundfünfzigsten Nacht erzählet. - Vierter Band, so die Erzählungen bringet, welche Schaehrazade vom Beginne der sechsundfünfzigsten Nacht bis zur Mitte der hundert-siebenten Nacht erzählet.

      Wien, Stern, 1906-1908.. 4 Bände. VII, 297 S., mit 5 Tafeln und 4 Textillustrationen (Bayros); VII, 316 S., mit 4 Tafeln; VI, 290 S., mit 5 (davon 2 farbige) Tafeln; 1 Bl., 244 S., 1 Bl., mit 3 Tafeln. 8°, hellgraue Orig.-Seidenbande mit Blumen-Brokatstickerei mikt goldfarbenen Vorsatzblättern, diese teils gedunkelt und beschabt.. Luxusausgabe! Eins von nur 20 Exemplaren (Gesamtauflage 520 Exemplare). Band 1 mit der Nummer 9, von Karwath mit violetter Tinte handnumeriert und signiert! - Exemplare mit Gebrauchsspuren: Allen Bänden fehlt die aufmontierten Metallschilder auf den Vorderdeckeln, dadurch meist Klebrestspuren dort, Band 1 ohne Rückenschild, alle Bände an den Rücken etwas fransig, insg. etwas gebräunt und gebräunt. Alle Klammern angerostet, dadurch einige Lagen lose oder gelockert, Band 4 im Vordergelenk vom Buchblock gelöst. Band 1 mit unschöner Bräunungsspur auf dem vorderen Deckel unten links. Diese Ausgabe müßte ggfs. restauriert werden. Eine Tafel in Band 3 lose und mit Randeinrissen. - Die ersten vier Bände der 18-bändigen Reihe die ab Band 11 von A. Neumann herausgegeben wurden. Band 1 wurde sofort nach Erscheinen beschlagnahmt! Für Band 2 verschickte der Verlag die Illustrationen in geschlossenen Briefen, da die Post sich weigerte, die Bände samt den "obszönen" Tafeln an die Abonnenten zuzustellen, Band 2 hat auch die expliziteren Illustrationen der vorliegenden 4 Bände. Da unser Band 2 allerdings die Illustrationen mit eingebunden hat, ist wohl anzunehmen, daß bei der Luxus-Ausgabe ev. eine etwas "privatere" Auslieferung erfolgte! Eine weitere Variation zur "Normalausgabe" besteht in den Motiven der Brokatstickereien: statt Fischmotive auf blauer Seide hat diese Ausgabe blau-goldfarbene Blumen-Stickereien auf grauem Seidengrund.- Hayn-G. IX, 576 (dort wohl die "Normalausgabe"). Hayn-G. V 278 beschreibt aber auch die numerierte und signierte Luxus-Ausgabe. - "Auf der Übersetzung von R. Burton beruht die Wiener erotische Ausgabe des Verlags C. W. Stern (1906-1914), angeblich aus orientalischen Texten übertragen von C. v. Karwath" (KNLL 18, 99)." - Band 1-4 der extremst seltenen Ausgabe die wegen ihrer vermeintlich pornographischen Illustrationen schnell dem Index zum Opfer fielen! Die Luxus-Ausgabe für uns nur via Hayn-G. ermittelbar!

      [Bookseller: Versandantiquariat Riepenhausen]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Erotik in der Kunst. Privatdruck des Verlages C.W.Stern / Wien, 1908. (Als Manuskript gedruckte Publikation der Gesellschaft oesterreichischer Bibliophilen - nicht im Handel erhältlich). 236 Seiten plus 40 Tafeln [Hayn-Gotendorf III, 518 / Stern-Szana 252]. Dem Werk vorgebunden: Ernst Fuchs - L'Element erotique dans la caricature (Das erotische Element in der Karikatur / The erotic element in caricature).

      Wien, Stern, 1906.. 4°. VI, 259 pages with 223 illustrations. Both publications in their original wrappers bound in a beautiful porivate half - leather with raised bands and gilt lettering on spine. Spine slightly rubbed. The publications in unusually excellent condition. All tipped-in plates complete and in their place..

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Australian Golfer

      Sydney, Angus and Robertson, 1906 - Octavo, xvi, 260, [2] pages with 13 illustrations plus 76 plates and a detachable swing-guide sheet tipped in after the plates at the rear (this is not noted in the plate list, and it is frequently missing, and often missed by cataloguers, but it is referred to in the caption to the illustration on page 69). Cloth, top edge gilt; covers slightly marked and rubbed at the extremities, with the rear board bowed in slightly near the head of the spine; front inner hinge lightly (read, almost invisibly) reinforced; pencil underlining to eight consecutive lines on one early page; detachable swing-guide sheet is now detached (but still present); overall, this is a very agreeable copy of a scarce book, rarely found complete and in such good condition. The first Australian golf book of any substance. Daniel Gordon (Dan) Soutar was born in Carmyllie, Scotland in 1882. 'In 1888, his family moved to the nearby seaside resort town of Carnoustie where - over the next 15 or so years - he received a thorough grounding in the game of golf. He emigrated to Australia in 1903, and made an immediate mark by winning the 1903 Australian Amateur Championship at the old Glenelg course. In 1905, he turned professional and went into partnership with Carnegie Clark making clubs at Rose Bay in Sydney. That same year he won his only Australian Open Championship at Royal Melbourne' (Australian Golf Heritage Society website). His obituary in the West Australian, 1 December 1937, provides a little more detail on this point: 'Then followed an amazing run of seconds. In the Open he filled that position on no fewer than seven occasions, in between times winning State and club championships'. Use [Ask Bookseller a Question] option below to confirm availability.

      [Bookseller: Michael Treloar Antiquarian ANZAAB/ILAB]
 46.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Folge von Aquarellen (2) und Bleistiftzeichnungen (4), darunter zwei Gesamtansichten der Burg bzw. von Stadt und Burg.

      . Aquarelle über Bleistift und Bleistiftzeichnungen von Richard Groth, bez. und dat. 14. bis 17. August 1906, je 16 x 25 cm (Blattgröße).. Das Deckblatt bez. "R(ichard) Groth. München, Kaulbachstr. 62/I. Sommer - Herbst 1906". Die beiden Aquarelle zeigen: Gesamtansicht der Burganlage von der Rückseite; Blick auf einen Teil der Burg mit der von rechts oben nach links unten führenden, getreppten Mauer, unten ein Rundturm mit Kegeldach und Durchgang. Die vier Bleistiftzeichnungen zeigen: "Burgweg" mit Teil der Wehranlage; Blick von unten auf ein zweitürmiges Burgtor mit der hölzernen Brücke; Gesamtansicht der Stadt mit der Burg darüber (z.T. verwischt); Blick in einen Innenhof der Burganlage. - Im Original-Leinenumschlag, monogr. "R.G.", die Blätter lose.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lehrbuch für Buchbinder. Ein Leitfaden für die Meister- und Gesellenprüfung im Buchbindergewerbe

      . II. Aufl. Osterwald, Hannover, 1906. 126 S. mit Abb., Zeichnungen u. Buchschmuck., Ln.der Zeit. (NaV.). Aus der Geschichte des Buchgewerbes. Von den früheren Arbeitsweisen des Buchbinders über die Entwicklung des Buchbinderstandes bis zu den Werzeugen und Materialien des Buchbinders. Werkstattrezepte, Fleckenreinigung und Aufbewahrung der Materialien

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.