The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1896

        Vier eighd. ein- bzw. zweiseitige Briefe (DIN A4 und 5) mit Signatur, dat. Schloß Englar im Eppan 29.4.1896, 11.10.1896, 22.10.1896 und 29.10.1896 sowie drei eighd. Kuverts und eine eighd. Postkarte, alle auf Briefpapier mit Briefkopf "Schloß Englar im Eppan" (bis auf einen Brief).

      Eppan, 1896.. . Faltspuren, angestaubt, leichte Gbrsp. - Bierbaum, (1865 - 1910), studierte Rechtswissenschaften und Philologie, daneben auch Chinesisch, um sich auf den diplomatischen Dienst vorzubereiten. Nach dem Bankrott des Vaters 1887 schrieb B. zur Finanzierung seines Studiums (das er 1889 ganz aufgab) Feuilletons und Rezensionen u.a. für die Münchener "Neue Freie Presse". 1889 verlegte B. seinen Wohnsitz nach München, gründete 1891 seine erste literarische Zeitschrift "Modernes Leben [...]" und gab den von Franz Stuck illustrierten "Modernen Musenalmanach auf das Jahr 1893" heraus. Nach dem Umzug nach Berlin 1893 redigierte er u.a. "Die freie Bühne" und gehörte zu den Gründern und Herausgebern der Zeitschriften "Pan" sowie "Die Insel". Nach verschiedenen Reisen 1898-1909 wieder in München lebend, war B. u.a. am Kabarett "Die elf Scharfrichter" tätig. Er veröffentlichte vielgelesene Lyrikbände (Irrgarten der Liebe, 1900), Romane (Stilpe [...], 1897) und Dramen. (DBE)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Child's Garden of Verses

      John Lane, The Bodley Head, London 1896 - First Charles Robinson Edition. (cloth 203 mm tall). A much better than average copy, with a few minor dents to the head and tail of spine and corners. Foxing internally. Very good. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Stephen Foster - ABA ILAB & ibooknet]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Jesuit Relations and allied documents

      Cleveland: Burrows Brothers Co., 1896-1901. Cleveland: Burrows Brothers Co.. 1896-1901. "Edition limited to 750 no. sets, 8vo, 73 volumes, including index volumes; some soiling and smudging, one or two minor imperfections on a couple of the bindings, but generally a good, sound set, or better, without library markings and scarce thus. One of the greatest treasure- troves of early American exploration, containing the original French, Latin and Italian texts, with English translations and notes, of the travels and explorations of the Jesuit Missionaries in New France 1610- 1791.Over 21,000 pages, illustrated with portraits, maps and facsimiles. The most important historical work dealing with early French-Canada and its indigenous peoples."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The genus Masdevallia.

      1896. Issued by the Marquess of Lothian, K.T., chiefly from plants in his collection of orchids at Newbattle Abbey. With additional notes by F.C. Lehmann (German Consul in the Republic of Colombia). London, R.H. Porter, 1896. Folio (435 x 315mm). pp. (228), with 1 double-page chromolithographed map, 87 (1 double-page) handcoloured lithographed plates and 61 wood-engravings in the text. Contemporary half green morocco, spine with 5 raised bands gilt ornaments and lettering. A good copy of this rare and most beautiful publication on the genus Masdevallia. "The original intention was to issue 250 copies, and it has been estimated that approx. 150 were actually issued, with just over 100 being bound" (S. Manning, Florence H. Woolward botanical artist 1854-1936, published in 'The Orchid Review' vol. 104). "Since the article you quote was written, I obtained the handwritten account book of Florence Woolward dealing with the printing and publication of 'The Genus Masdevallia'. In it, details show clearly that only 100 copies were printed" (Personal e-mail from Steve Manning). The magnificently executed plates are drawn and lithographed by the author herself. These handcoloured lithographs depict all Masdevallia-species in cultivation life-size. Excellent wood-engravings after a photograph of the perfect plant are given in the text. 'Drawings also of numerous species entirely unknown in this country, or known hitherto only as dried specimens, are generously promised by Consul F.C. Lehmann, whose exceptional advantages as a skilled botanist collecting for many years in those regions of Central and South America where alone Masdevallias are found, place him at the head of authorities upon the genus' (From the Preface). Some foxing mainly confined to the text. The nine printed wrappers of the original parts bound at the end. Small stamp on verso of title. Nissen BBI, 2185..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das konträre Geschlechtsgefühl. Besorgt unter Mitwirkung v. Dr. Hans Kurella.

      Leipzig / Georg H. Wigand's Verlag. 1896. 8°. 308 S. OLn mit Goldschnitt; Bibliothek für Socialwissenschaft - Bd. 7. Einband vereinzelt leicht fleckig & mit minimalen Bereibungen; auf Innendeckel & Titelblatt Besitzvermerk durch Stempel; vereinzelt dezente Bleistiftanstreichungen; sonst guter Zustand!

      [Bookseller: Eugen Küpper Versandantiquariat]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les almanachs francais. Bibliographie-iconographie des almanachs, annees, annuaires, calendriers, chansonniers, etrennes, etats, heures, listes, livres d'adresses, tableaux, tablettes et autres publications annuelles editees a Paris (1600-1895).

      Paris, Alisie, 1896.. CX S., 1 Bl., 846 S., 1 Bl. Mit 5 kolorierten Tafeln und 306 Textabbildungen. 4° (26,5 x 18,5 cm). Späteres braunes Halbmaroquin mit Rückentitel und Kopfgoldschnitt, die Original-Broschur beigebunden.. Nummer 118 von 1200 Exemplaren der Ausgabe "sur beau papier velin colle" (Gesamtauflage 1250), im Druckvermerk von Verfasser und Verleger signiert. - Originaldruck des Standardwerkes in bibliophilem Meistereinband. Die mit eingebundene Originalbroschur angestaubt und mit ergänzter Fehlstelle am oberen Rücken, sonst tadellos.

      [Bookseller: Antiquariat Christian Strobel]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Police Gazette, or Hue-and-Cry / published (by Authority) for Ireland on every Tuesday and Friday. [collection of issues from 1896]

      Dublin : By Authority, Alex. Thom & Co, 1896 - A rare collection of about 55 issues of The Police Gazette, or Hue-and-Cry, a 4-page broadsheet published every Tuesday and Friday: "By Authority. -Printed by Alex. Thom & Co. Limited, 87,88, & 89 Abbey-street, Dublin, The Queen's Printing Office." All issues are from 1896, This was the official newspaper of the Royal Irish Constabulary and notices placed in the paper were distributed to all police divisions. Hue-and-Cry contains notices and reports from the 32-counties regarding felonies, together in many instances with the names and descriptions of those wanted by the police. It also contains the names and particulars of habitual criminals recently released from prison under police supervision. An extremely valuable source to the Irish genealogist, with numerous references to personal names, in the form of missing persons, felons, army and navy deserters and habitual offenders. Subjects: Police -- Ireland -- Law and order -- Criminals -- Crime 00 Periodicals -- History -- 19th century -- Royal Irish Constabulary -- Dublin Metropolitan Police. Fair to good broadsheet copies. Varying degrees of edgewear and dust-toning. Some dulling and fading as with age. A small number of copies are particularly edgeworn and brittle to touch. Overall, this unique collection remains quite well-preserved, considering use and age. Further scans, images etc. and additional bibliographical material available on request. 1 Kg. 4 pp. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: MW Books Ltd.]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Lives of the Saints : The text within engraved borders, from ancient books of devotion

      John Camden Hotten, 1896. John Camden Hotten. Hardcover. A large volume with bevelled red cloth boards. Blind stamped black and gilt detailing. The open edge and corners are a little bumped with edge rubbing. Card can be seen through small splits on the base corners where the cloth has rubbed and frayed. The heads of the spine have suffered a good few small splits and fraying from rubbing but without significant loss. Internally, the hinges are sound and the binding is tight, the gilt edges are bright and there are no internal markings. . Good. 1896.

      [Bookseller: Infinitebooks]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        1807. Königin Luise und Napoleon in Tilsitt

      Berlin, Rich. Bong, 1896. Radierung auf appliziertem China von C. Sabo nach Rud. Eichstaedt, Bildausschnitt 43 x 64 cm, Blattgr. 59 x 74 cm. Luise von Mecklenburg-Strelitz, Gemahlin Friedrich Wilhelm III., Königin von Preußen, trifft im Rahmen der Friedensverhandlungen von Tilsit auf Napoleon. In dem historischen Treffen, versuchte sie Napoleon milde zu stimmen. Er schrieb nach dem Treffen an seine Frau "Die Königin von Preußen ist wirklich bezaubernd, sie ist voller Koketterie zu mir. Aber sei ja nicht eifersüchtig, ich bin eine Wachsleinwand, an der alles nur abgleiten kann. Es käme mir teuer zu stehen, den Galanten zu spielen" (Krockow, Christian Graf v., "Porträts berühmter deutscher Frauen von Königin Luise bis zur Gegenwart"), konkrete Zugeständnisse erreichte sie jedoch nicht; mehrere Einrisse im Untersatzpapier restauriert, sonst von guter Erhaltung

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite des matieres colorantes organiques artificielles de leur preparation industrielle et de leurs applications. 2 Bände.

      Paris, Masson 1896.. Gr.-8°. XX, 832 S.; 2 Bll., S. 833-1648. Mit 261 montierten, farbigen Stoffmusterproben im Text und auf Tafeln. Weinrote Orig.-Leinenbde. mit goldgepr. Rücken- und Deckeltitel (berieben und etwas fleckig)., fester Einband. Erste Ausgabe. - Die Stoff- und Farbproben wurden eigens für dieses Werk hergestellt. - Vorsätze und Titelbll. gebräunt, Innengelenk gebrochen, aber fest, stellenweise mit Abklatsch, 1 Vorsatzblatt lose. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La vie scientifique (3 Jahrgänge, 6 Bde.). Revue universelle des inventions nouvelles et sciences pratiques. Publication hebdomadaire illustre.

      Paris, F. Juven et cie, 1896-1898. 4°, ca. 3000 S., zahlr. s/w Abb., Privat.-HLwd. (Bd. 1/96, 2/96); Privat-HLdr. , Bd. 2/96 min. eselohrig; Bd. 1 u. 2/97 Rücken angebrochen; Bd. 2/98 Titelbl. u. 1 S. randrissig; alle Bde. berieben, min. fingerfleckig, insgesamt gute Exemplare. Preis in CHF: 528. Jeder Semesterband mit Register. Text frz.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'epopee Byzantine al la fin du dixieme siecle. (Premier partie:) Guerres contre les Russes, les Arabes, les Allemands, les Bulgares, Luttes civiles contre les deux Bardas. Jean Tzimisces les jeunes annees de Basile II le Tueur de Bulgares (969-989). Seconde partie: Basile II, le Tueur de Bulgares. Troisieme partie: Les Porphyrogenetes, Zoe et Theodora, Regnes de Constantin VIII. de Zoe avec son premier Mari Romain III. Argyros son second Mari Michel IV. le Paphlagonien, son fils adoptif Michel V. le Kalaphate, sa soeur Theodora son troisieme Marie enfin Constantin IX. Monomaque de Theodora seule de Michel VI. Strattiotikos avenement d'Isaac Comnene (1025-1057).

      Paris, Hachette, 1896, 1900, 1905.. 3 Bände. VI, 799 S.; VI, 653 S., 1 Bl.; VIII, 846 S., 2 Bl., mit zahlreichen Abb. 4°, Orig.-Broschur-Einbände.. Unbeschnittene, teils auch unaufgeschnittene Interimsbroschuren, band 2 am Rücken stark eingerissen, der Buchblock dadurch gelockert, die Lagen oft auch lose, Insg. mit mehreren Randeinrissen in den Deckelblättern, Müßte ggfs. eingebunden erden. In Französisch. Vollständige, dreibändige Originalausgabe!

      [Bookseller: Versandantiquariat Riepenhausen]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise in Kleinasien. Sommer 1895. Forschungen zur seldjukischen Kunst und Geographie des Landes.

      Berlin, Reimer, 1896.. Gr.-8°. Mit 76 Lichtdruck-Tafeln nach fotograf. Aufnahmen, zahlr. Textillustrationen und -skizzen, 1 Übersichtsskizze, 1 gefalt. und 1 mehrfach gefalt., farb. Karte. XIV SS., 1 Bl., 209 SS., 1 Bl. Grüner OLn. mit goldgepr. Deckel- u. Rückentitel (leicht beschabt und fleckig, Kapitale etwas bestoßen).. Wohlerhaltene Original-Ausgabe.- "Der hauptsächlichste wissenschaftliche Zweck der Reise war die Kenntnisnahme und das Studium der frühtürkischen Architektur, jener im XIII. Jahrhundert zur Blüthezeit des seldukischen Reiches von Ikonium entstandenen Bauten" (Vorrede).- Friedrich Sarre (Berlin 1865 - 1945 Babelsberg) war Orientalist, Archäologe, Kunsthistoriker und ein bedeutender Sammler islamischer Kunst. Er gilt als Begründer der islamischen Kunstgeschichtsforschung in Deutschland.- "1895 organisierte Sarre eine Reise durch Phrygien, Lykien und Pisidia und eine längere nach Zentral-Kleinasien 1896. Dabei stellte er fest, dass die dortigen Bauwerke eine genaue und akribische Bestandsaufnahme benötigten und er bereitete sich darauf vor, selbst der Fotograf zu sein, und zwar in einem Maße, das zu jener Zeit selten war. Es mag vergessen sein, dass man bis 1880 die Emulsionen für die Glas-Negative während der Reise selbst zubereiten musste. Und er nahm immer einen ausgebildeten und kompetenten Architekten mit auf seine Reisen. Das Ergebnis dieser Reisen nach Kleinasien, Persien und Turkestan sind die großen Arbeiten von einer Schönheit, die schwer zu übertreffen ist. Die Reisen in Persien wurden 1897/98 und Turkestan 1899/1900 durchgeführt. Dabei fertigte er diverse Fotografien von heute hohen wissenschaftlichen Wert an" (wikipedia).- Mit der großen (ca. 57 x 86 cm) Karte "Dr. F. Sarre's Reise in Phrygien, Lykaonien, Isaurien und Pisidien 1895 .... construirt und gezeichnet von Richard Kiepert" in der Beilage.- Leicht gebräuntes und nur vereinzelt etwas braunfleckiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meubles Russes dessines et executes par Karl Mayer. Dessinateur et Fabricant d'Ameublements a Saint-Petersbourg.

      Bruxelles, E. Lyon-Claesen, [1896]. 4°, 12 chromolithographische Blätter, Lose Blatt in Mappe, Mappenrücken verstärkt, mit Randläsuren., Tafeln tadell. Preis in CHF: 660. Text franz./russ.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Veme.

      Paderborn, Verlag Ferdinand Schönigh, 1896.. Neue Ausgabe. XXIV, 668 Seiten, angebunden: LIndner, Der angebliche Ursprung der Vemegerichte aus der Inquisition. Eine Antwort an Friedrich Thudichum. 31 Seiten 23 cm, Halbleineneinband. guter Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Elsässische und Lothringische Kunstdenkmäler. Monuments d'Art de l'Alsace et de la Lorraine.

      Strasbourg, W. Heinrich, 1896-1901.. Folio. Mit 145 (von 180) Tafeln in Phototypie. Rote geprägte Orig.-Leinenmappe.. Selten! - Das Werk erschien in monatlichen Lieferungen von je 5 Tafeln. Es teilte sich auf in 2 Abteilungen. Teil 1: Elsässische Kunstdenkmäler. Teil 2: Lothringische Kunstdenkmäler. Das vorliegende Mappenwerk hat 95 (von 120) Tafeln Elsaß und 50 (von 60) Tafeln Lothringen. Die qualitätsvollen Phototypien wurden bei Julius Manias in Straßburg hergestellt. - Kanten u. Rücken der Mappe berieben. - Rare! - L'ouvrage parut en livraisons comprenant chacune cinq planches en photolithographie. Il etait divise en 2 ouvrages distincts, se completant l'un l'autre. 1. partie: Monument d'Art de l'Alsace. 2. partie: Monument d'Art de la Lorraine. Il y a 95 planches (de 120) Alsace et 50 planches (de 60) Lorraine. Les photolithographies complete de la qualite etaient imprimes chez Julius Manias a Strasbourg. - Dos (par endroits) et coins frottes.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat M.Weiers]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lehrbuch der vergleichenden mikroskopischen Anatomie der Wirbeltiere (8 Bände KOMPLETT) - Bd. I: Der Magen/ Bd. II: Schlund und Darm/ Bd. III: Mundhöhle, Bauchspeicheldrüse und Leber/ Bd. IV: Ausführapparat und Anhangsdrüsen der männlichen Geschlechtsorgane/ Bd. V: Die Parietalorgane/ Bd. VI: Atmungsapparat/ Bd. VII: Sehorgan/ Bd. VIII: Die Hypophysis Cerebri.

      Fischer Verlag 1896 - 1914.. insgesamt ca. 4450 Seiten; Gebundene Ausgabe. Die hier angebotenen Bände stammen aus einer teilaufgelösten wissenschaftlichen Bibliothek und tragen die entsprechenden Kennzeichnungen (Rückenschild, Instituts-Stempel...). Schnitt und Einband sind staubschmutzig; Orig.Halbleder - teilweise berieben, Der Zustand ist ansonsten ordentlich und dem Alter entsprechend gut; Papier altersbedingt leicht angebräunt; KOMPLETTPREIS für 8 Bände; bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten;

      [Bookseller: Petra Gros - Versandantiquariat]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Berthille d'Haegeleere. Avec sept eaux-fortes originales d'Eugene LAERMANS.

      Bruxelles, Le Coq Rouge, 1896.. 22,5 x 14,5 cm, (2)-356 p.-(2), 7 ill. Demi-chagrin rouge a coins, dos a 4 faux-nerfs formant caissons avec auteur et titre dores, couverture et dos conserves, ex-libris. Bel exemplaire.. Edition originale, un des 10 exemplaires de tete sur Hollande avec 7 eaux-fortes d'Eugene LAERMANS, exemplaire justifie et signe a la plume par Sander Pierron lui-meme et enrichi d'un bel envoi autographe signe, localise et date (1898) de l'auteur. Exemplaire remarquable. . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1896 Handbuch der physiologischen Optik. Mit 254 Abbildungen im Text und 8 Tafeln.

      Hamburg u. Leipzig. Voss Verlag. 2. Auflage, 1896.. XIX S., 1334 S. gebundene Ausgabe 23,5 x 18 cm. Komplett mit 8 Tafeln, marmorierter Buchschnitt. Das Buch wurde in einem Halbleinenband nachträglich eingebunden. Der original Lederrücken wurde auf dem Leinenrücken montiert. 2 Zahleneinträge u. 1 Stempel auf dem Titelblatt und ein weiterer Stempel auf der 1. Innenseite, sonst keine weiteren Einträge, guter Zustand.

      [Bookseller: adamsbuch Versand-Antiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Elisabeth Eleanor. Eine Liebe.

      Leipzig, Diederichs 1896.. 1 (w) Bl; 83 S; 1 (w) Bl. Violetter, geglätteter Maroquineinband. (14,8 x 11 cm) 12°.. Schauer I, 79 und II, 5 (ohne Abbildung). "60 Jahre Eugen Diederichs Verlag (Bibliographie)" S. 189. "Von diesem Buch wurde eine Auflage von 300 nummerierten [sic !] Exemplaren gedruckt. No.: [handschriftlich] 50. - Druck von W. Drugulin in Leipzig." Das zweite Buch Diederichs ! Mit der gedruckten Widmung "Elisabeth Eleanor. Eine Liebe. Meiner geliebten kleinen Symphonie [alles in Versalien]." Violettes geglättetes Ganzmaroquinbändchen mit allseitigem Goldschnitt, vertikaler Linienprägung in Gold- und Blinddruck auf den Deckeln und dem Rücken, sowie Steh- und Innenkantenvergoldung auf der schmalen Innenbordüre. Der goldgeprägte Rückentitel im Bogensatz und durch die goldgeprägten vertikalen Linien gerahmt, die blindgeprägte vertikale Linie in diesem Bereich unterbrochen. Marmorierte Innenspiegel und fliegende Vorsätze. Lederverstärkte Innengelenke. Handumstochene Kapitale. Im passenden Schuber, dieser ebenfalls mit dem Schmuckpapier bezogen und an den Kanten violett gefaßt, etwas verblichen und berieben. Der Rücken am Schwanz mit einem Fleck. "Die Ausstattung seiner Gedichtbücher nahm Weiß aber selbst in die Hand, und es wurde grundsätzlich nicht das geringste Geld dabei gespart. Natürlich wurde die Auflage von "Die blassen Cantilenen" [vergl. in unserem Katalog I dieser Reihe die Nr. 144] gleich ganz auf Japanpapier und "Elenora" auf kostbarem Elfenbeinkarton gedruckt (...) ." (Eugen Diederichs in "Aus meinem Leben") Der Einband am Rücken verblichen, minimal berieben und am unteren Kapital etwas fleckig. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire de la Race Chevaline Boulonnaise. De son Evolution depuis ses Origines il y a deux mille ans. Ornee de Dessind de Maitres reputes, Hors Concours du Salon des Artistes Francais et honoree de la Medaille d'Or de l'Academie d'Agriculture de France.

      Arras, Malfait & Cie., o. J. [1896].. V + VIII + 204 S. Priv. HLd. der Zeit, mit eingebundener OBrosch. u. Goldschnitt.. 2. Aufl. In franz. Sprache. Mit der doppelseitigen Karte und allen 14 Tafeln sowie Abbildungen im Text und dem Porträt des Verfassers. - Leichte Gbrsp., Schn. etw. stockfleckig, schönes Expl. Prämienband.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anatol.

      Bln., Fischer 1896.. 2 Bll., 138 S. Ln. Gebrauchsspuren. Fingerfleckig. Tit. u. Inhaltsbl.randverstärkt. 1 Durchriß geklebt. 1 Bl. verbunden.. Vgl. Mendelssohn 84, u. 201 ff.; Allen C4; Jacoby 82a (Hofmannsthal) - Titelauflage der ersten Ausgabe des Erstlingswerkes v. Schnitzler. Mit einem Prolog in Versen von Loris (d. i. Hugo v. Hofmannsthal). "Anatol" wurde zuvor beim Berliner Bibliographischen Bureau auf Kosten des Autors nach einer Empfehlung v. H. Bahr 1892 herausgebracht. Nach dem Konkurs des Bibliogr. Bureaus erwarb S. Fischer 1895 die restlichen Exemplare aus der Konkursmasse u. brachte sie mit erneuertem Titelblatt u. Inhaltsverzeichnis im darauffolgenden Jahr heraus.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Effi Briest. Roman.

      Berlin, F. Fontane & Co., 1896.. 2 ungez. Bll., 520 S. Blauer, schwarz / gelblich illustr. OLwbd.. Gutes Exemplar. WGII/41. Alter Namenszug im Vorsatz und auf dem Tbl. Kanten minimal berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La photographie moderne. Traite pratique de la photographie et des applications a l'industrie et a la science.

      Paris, G. Masson Editeur, 1896. Gr.8°, Fronti., 791 S., 346 Textabb., 5 Taf., OLwd. goldgeprägt, Klebespuren eines kleinen Bibliotheksschildchens auf dem Rücken, min berieben. Preis in CHF: 528. Deuxieme Edition completement refondue et conserablement augmentee. Umfangreiches frühes Werk über alle technischen Aspekte der damaligen Photographie. Albert Londe (1858-1917) - war Mitglied "Societe francaise de photographie" (1879), Gründete 1887 die "Societe d'excursion des amateurs de photographie" . 1891 konstruierte Londe eine 12 Linsenkamera. Er war einer der Pioniere die die Photographie in die Medizin eingeführt hat. Seit 1882 angestellter Arzt im Pariser Spital "La Salpetriere". Begründete das erste Labor für Radiographie und Radioskopie.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schriftsteller (1864-1918): Eigenh. Brief mit U. München 30. 11. 1914. 8°. 2 S. Doppelblatt.

      . . An den Schriftsteller Alfred Gold: "Empfangen Sie verbindlichsten Dank für Ihre freundliche Aufforderung [Arbeiten an den Cassirer Verlag zu schicken] und für Zusendung der wertvollen Kriegsflugblätter [...]". Er habe "manches Unfertige liegen. Sobald etwas fertig wird, sende ich es Ihnen. Allerdings bin ich mit einer größeren Arbeit beschäftigt, die mich sehr in Anspruch nimmt. An unsern gemeinsamen Abend im Jahre 1896 im Cafe de l'Opera habe ich in den verflossenen 18 Jahren oft mit Vergnügen zurückgedacht [...]" - Er kündigt an, Gold einmal in Berlin zu besuchen und lädt diesen in seine Wohnung nach München ein. "Auf baldiges Wiedersehen [...] mit herzlichen Grüßen / Ihr alter / Frank Wedekind". - // - Alfred Gold (1874-1958) Autor der Wiener Moderne, war Theaterkritiker, Feuilletonist, Kunsthistoriker u. -händler. Vom 31. August 1914 bis Ende März 1916 gab er im Cassirer Verlag die "Kriegszeit", Künstlerflugblätter heraus. Alle mit Graphiken u. Originalbeiträgen der wichtigsten Künstler der Zeit. Die Reihe wurde mit dem fortschreitenden Krieg eingestellt, zumal der Verleger Paul Cassirer (1871-1926), der sich zu Beginn des Ersten Weltkriegs als Freiwilliger gemeldet hatte, bald als überzeugter Kriegsgegner zurückkehrte. - 1910 hatte Paul Cassirer mit der Gesellschaft "Pan" eine Möglichkeit zur Aufführung verbotener Bühnenwerke geschaffen, insbesondere der von Frank Wedekind (DBE). // - An der rückseitigen Faltung kleine Stelle (Text nicht betroffen), sonst sehr schön.,

      [Bookseller: Antiquariat Richard Husslein]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Baukonstruktionslehre mit besonderer Beziehung auf das Hochbauwesen.

      Leipzig J. M. Gebhardt's Verlag 1896, 1900, 1890, 1900. Ein Handbuch zu Vorlesungen und zum Selbstunterricht. In vier Bänden. Band I: Die Konstruktionen in Stein. Mit einer Rekonstruktion in Heliogravüre - Die Thermen des Caracalla in Rom, 978 Originalzeichnungen in Holzschnitt, 106 photolithographierten Figurentafeln und einer in Farbendruck ausgeführten Tafel eines Mosaik-Terrazzo-Bodens. 400 S. + 107 Tafeln. Band II: Die Konstruktionen in Holz. Mit einem in Farbendruck ausgeführten Titelbild -Das Kammerzellsche Haus in Straßburg - nach einem Originalaquarell von Prof. H. Krabbes, 825 Originalzeichnungen in Holzschnitt und 124 photolithographierten und lithographierten Figurentafeln. 355 S + 123 Tafeln. III. Teil: Konstruktionen in Eisen. Mit 471 Holzschnitten und 86 lithographirten Tafeln. 320 S. + 86 Tafeln. Band IV: Verschiedene Konstruktionen, insbesondere Heizungs-, Lüftungs-, Wasserversorgungs und Beleuchtungs-Anlagen. Haustelegraphen und Telephone. Grundbau. Mit einem Anhang: Die Bauführung. Mit 837 Holzschnitten und 75 teilweise in farben ausgeführten lithographierten Figurentafeln, darunter 32 Doppeltafeln. 507 S. + 74 Tafeln. Hldr. 4°. Einband gering bestoßen, Seiten teilweise etwas stockfleckig, sonst aber dem Alter entsprechend sehr guter Zustand.

      [Bookseller: Versandantiquariat Wenzel]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Heart of a Continent. A narrative of travels in Manuchuria across the Gobi desert, through the Himalayas, the Pamirs, and Chitral 1884-1894.

      London. John Murray. 1896. 3rd ed.. mod. Lwd. 8°. XVII, 1 leaf 'List of Illustr. / maps', 409 p. with 4 folded col. maps (zwei mit Einrissen!!). einige Textfiguren. anfangs wenig braunfleckig. so gutes Ex. in englischer Sprache 400,00 EUR.

      [Bookseller: Antiquariat am Flughafen]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Acharnenses - Aves - Ecclesiazusae - Equites - Lysistrata - Nubes - Pax - Plutus - Ranae - Thesmophoriazusae - Vespae. Cum proleg. et comm. iterum ed. (&) Prolegomena ad Aristophanem scripsit J. v. Leeuwen comp. (alles).

      Leiden : Sijthoff, 1896-1909.. ca. 2000 S. Gr.-8°, Hlwd.. gute Exemplare mit einigen zarten Bleistiftanstreichungen. 12 Bände in 3 Büchern gebunden,- ausgeschiedene Bibliotheksexemplare

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Deutscher Litteratur Kalender auf das Jahr...

      Lpz., Göschen 1896 ff.. 22 Jahrgänge. 18. Jg. 1896 - 60. Jg. 1988. 8°. OHLn. u. OLn. Kanten tlw. berieb.. Vorhandene Jahrgänge: 1896-1898, 1900-1902, 1904, 1906. 1908-1913, 1917, 1928, 1939, 1953, 1963, 1967, 1984, 1988.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Book of Ruth & the Book of Esther.

      Epping, Eragny Press, 1896.. 1 Bl. Titel, LXXII S., 1 Bl. Druckvermerk. Druck in Rot und Schwarz mit ornamentalen Initialen und 5 Textholzschnitten von Lucien Pissarro. Kl.-8°, OPpbd. mit grünem Papierbezug mit Blütenornamenten und goldgepr. Deckeltitel. Tomkinson 2. - Eines von 150 Ex. Unbeschnittes Ex. Einband mit Gebrauchsspuren. Rücken nachgedunkelt, Vorsatz mit Leimschatten. Vereinzelt stockfleckig. auf dem Vorsatz eh. Namenszug des dänischen Künstlers Johan Rohde.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zeitschrift für den Physikalischen und Chemischen Unterricht. KONVOLUTkompletter Jahrgänge: : 9. Jahrgang (1896) 10. Jahrgang (1897) 11. Jahrgang (1898) 12. Jahrgang (1899) 13. Jahrgang (1900) 14. Jahrgang (1901) 15. Jahrgang (1902) 16. Jahrgang (1903) 17. Jahrgang (1904) 18. Jahrgang (1905) 19. Jahrgang (1906) 27. Jahrgang (1914) 28. Jahrgang (1915) 29. Jahrgang (1916) 30. Jahrgang (1917) 31. Jahrgang (1918) 32. Jahrgang (1919) 33. Jahrgang 1920 / 34. Jahrgang (1921) /35. Jahrgang (1922) 36. Jahrgang (1923) Unter besonderer Mitwirkung von E[rnst]. Mach und B. Schwalbe.

      Berlin Verlag Julius Springer 1896-1923. 20 Halblederbände der Zeit, (1920 und 1921 in 1 Band) 4°, Exemplar gestempelt; Zustand: gut,.

      [Bookseller: ANTIQUARIAT BERND]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Im Lande des Mahdi EA

      Freiburg, Friedrich Ernst Fehsenfeld, 1896.,. Kl.-8°. Karl May's gesammelte Reiseromane Band XVI Im Lande des Mahdi1. Band, Reiseerlebnisse von Karl May, 1. Aufl. 1.bis 5.Tausend, hrsg. Freiburg i. B., Verlag von Friedrich Ernst Fehsenfeld, 1896, 638 S, kl. 8°, OHlder m. Lederecken, goldgepr. Rücken, in seltenen sehr gutem Zustand! ohne Eintragungen, Rückengold sehr gut erhalten, Kanten minimal best., leicht schiefgel. sehr schöne Sammlerausgabe! rar! Best.Nr.20449

      [Bookseller: Alte Bücherwelt]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Von Bagdad nach Stambul

      Freiburg, Friedrich Ernst Fehsenfeld, 1896.,. Kl.-8°. Carl May's gesammelte Reiseerzählungen Band III Von Bagdad nach Stambul Reiseerlebnisse von Carl May mit einem Porträt des Verfassers (Porträt-Unterschrift Dr. Karl May), 16. bis 20. Tausend, hrsg. Freiburg in Br., o.J. (1896), Friedrich Ernst Fehsenfeld Plaul 230.5, OHlder m. goldgepr. Titel auf Rücken, 644 S, kl 8° m. Lesebändchen, in gutem bis sehr gutem Zustand, sehr schöne Marmorierung, Kanten u. Rücken geringfügig berieben u. best. kleine Fehlstelle am Rücken oben; rare u. gesuchte Ausgabe! Best.Nr.20440

      [Bookseller: Alte Bücherwelt]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Simplicissimus. Illustrierte Wochenschrift.1.-3. Jahrgang (April 1896 bis März 1899). 3 Bände.

      München, Albert Langen, 1896-1899,. Folio (38 x 29 cm). Durchgehend, teils mehrfarbig illustriert. Jg. I: Je Heft 8 S. einzeln paginiert. Jg. II-III: Je 416 S. Schwarze OHLwd. m. farbig u. silbergeprägt. Deckelillustration (Kettenhund von Thomas Theodor Heine) u. Rückentitel.. Erster und zweiter Jahrgang der berühmten Zeitschrift vollständig mit je 52 Nummern, vor Nr. I,41 rosa Zettel "Konfisciert gewesen" beigebunden. Der dritte Jahrgang ohne die Nummern 31 u. 32, die konfisziert wurden, rosa Hinweiszettel dazu beigebunden (Nr. 35 ist mit Ausnahme der damals beanstandeten Artikel mit dem Inhalt der Nr. 32 identisch, während Nr. 31 (Palästina-Nummer), die Langen zur Flucht in die Schweiz zwang, wohl später wieder freigegeben wurde, hier aber nicht vorliegt). Mit 2 (st. 8) Beiblättern im 3. Jg. Inhaltsverzeichnisse u. Jahrgangstitel nicht beigebunden, wenn es diese überhaupt gab. - Einbände berieben, Kanten stärker bestoßen, kl. Fehlstellen im Überzugspapier. Exlibris im Innendeckel. Gelegentlich kl. Randeinrisse, im 3. Bd. auch 3 ganze Seiten m. Durchriß, 1 Nummer als Luxus-Ausgabe auf besserem Papier, dieses sonst qualitätsbedingt durchgehend gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Simplicissimus. Illustrierte Wochenschrift. 1. Jg., Nr. 1, 4. April 1896 - Nr. 52, 27. März 1897.

      München, A. Lange, 1896 - 1897.. Fol. Pag. pro Heft (a 8 S.) OHLwd.. Der erste Jahrgang ohne Titelblatt und Inhaltsverzeichnis, ansonsten komplett. - Seiten etw. gebräunt, Titel von Nr. 11 m. kl. aufklebten Papierstreifen (kein offensichtlicher Schaden), Ebd. etw. berieben, fleckig, leichter Schatten eines abgelösten Exlibris a. V. - Der Beginn ...

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1 eigenhändiger doppelseitig beschriebener Brief (Ascona/Casa "Erna, 1.VI.49, 7.35.32) von Wladimir Rudolfowitsch Vogel an Dr. J. Wyss.

      Ascona, 1. VI.49.. 1. Aufl. 1 Blatt Gr.-8°, Papier, Faltknickspuren, 2 kleinere Randknicke, ansonsten sehr gut.. Wladimir Rudolfowitsch Vogel (1896 - 1984), Komponist deutsch russischer herkunft, studierte bei Heinz Tiessen und Ferruccio Busoni in Berlin, stand dem Expressionistenkreis um Herwarth Walden nahe und war in der Musiksektion der Novembergruppe von Max Butting und Hans Heinz Stuckenschmidt aktiv. 1933 verließ er Deutschland und lebte hernach u. a. in Straßburg, Brüssel, Paris und London und seit 1939 in der Schweiz.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Goslar]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Egyptian Struwwelpeter being The Struwwelpeter Papyrus. With full text and 100 original vignettes from the Vienna Papyri.

      London, Grevel, (1896).. Gr. 8° 16 Blätter mit farbigen Abb. Farbig ill. Orig. Halbleinen Einband. Einband etwas fleckig, Kanten bestossen.. Seltene Ausgabe. (Baumgartner V,5)

      [Bookseller: Antiquariat Lorych]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Miasto Lwow w okresie samorza,du 1870 - 1895. [Vorwort von Edmund Mochnakci].

      Ww Lwowie, Nakladem Gminy Krol Stol. Miasta Lwowa, 1896.. 4 n.n. + LXXXIV + 719 + 3 S. OHld.. In poln. Sprache. Mit allen Tafeln und Porträts (laut Inhaltsverzeichnis), jedoch keinen Plänen. - R. unter Verwendung des Originalen fachmännisch restauriert, priv. Widm. a. Schmutztitel, kl. Buchbinderst. a. fl. V., etw. fingerfleckig, leichte Gbrsp., Ebd. etw. berieben. - Die Stadt Lemberg in der Verwaltungsperiode 1870-1895.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gamiani ou Deux nuits d'exces.

      Bruxelles, o.V. 1896.. Kl.8°. 125 S. und 15 Tafeln mit eindeutig erotischen Radierungen, eine davon als Titelradierung. HLeder (um 1900) auf 5 Bünden mit goldgepr. RTitel und Kopfgoldschnitt.. Seltene Gamiani-Ausgabe, zusätzlich ausgestattet mit 15 expliziten erotischen Radierungen. Die vorliegende Ausgabe ist erst bei Dutel nachzuweisen, sonst ist sie in keiner weiteren Bibliographie verzeichnet. Die bei Dutel beschriebene Ausgabe enthält jedoch keine Illustrationen. Die hier eingebundenen Illustrationen gehören offensichtlich zu einer anderen Ausgabe, die wir nicht zweifelsfrei ermitteln konnten. Sie könnten aber zu der Gamiani-Ausgabe "Luneville, chez Kteisvit" gehören (vgl. Galitzin 725). Einband etwas berieben und Kanten etwas beschabt. Innen leicht gebräunt und vereinzelt leicht fleckig. Insgesamt gutes Exemplar dieser raren Ausgabe. Dutel 354. Vgl. Galitzin 725 für die Illustr.---------------------- English description available on request. Traduction francaise sur demande.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenhändiges Schriftstück. Mit Unterschrift. Gefaltet.

      (1896).. 17x25 cm. (wohlerhalten). Auflage:0. Hugo Wolf (* 13. März 1860 in Windischgrätz (slowenisch: Slovenj Gradec); + 22. Februar 1903 in Wien), österreichisch-slowenischer Komponist und Musikkritiker. Notenblatt mit Titelbeschriftung für die Drucklegung der 1897 erschienenen "Vier Lieder von verschiedenen Dichtern componiert von Hugo Wolf". Die Texte für diesen Liederzyklus stammten von Heine, Shakespeare und Lord Byron.

      [Bookseller: AEGIS Buch - und Kunstantiquariat]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        SIMPLICISSIMUS ILLUSTRIERTE WOCHENSCHRIFT JAHRGANG I BIS XXVIII

      München Albert Langen 1896. Diese umfangreiche Sammlung umfaßt 19 Bände ( 10 Bände Doppeljahrgang, 9 Bände Einzeljahrgang) . Komplett enthalten sind die Wochenschriften 1. Jahrgang vom 4. April 1896 bis 27. Jahrgang Nr. 51 vom 19. März 1923. Von den 19 Bänden sind 14 in Halbleder (Weinrot) gebunden und mit Lederecken versehen. Rückentitel Blindprägung vergoldet, Schnitt marmoriert. Die 5 Halbleinenbände sind vom Erscheinungsbild den Halblederbänden angepaßt (Optisch kaum zu Unterscheiden). Einige Abreibungen an den Lederecken und Buchdeckeln, ansonsten SEHR GUTE EXEMPLARE. Gewicht ca. 100 Kg. Der Simplicissimus wurde von Albert Langen und Thomas Theodor Heine gegründet und war ursprünglich nicht als Satireblatt, sondern in erster Linie als Kunst- und Literaturrevue konzipiert. Dieses Konzept wurde schnell verworfen. Der Simplicissimus startete am 4. April 1896 mit einer sehr hohen Auflage (es sollen 480.000 Exemplare gewesen sein), von den frühen Ausgaben wurden allerdings nur wenige Exemplare verkauft (Preis: 10 Pfennig), von der Erstausgabe nur rund 1.000 Stück. Zwar stieg die Beliebtheit und damit der erzielte Umsatz der Zeitschrift rapide an, es dauerte aber lange, bis sie für den Verlag profitabel wurde. Die Herausgeberschaft des Simplicissimus war somit auch für Langen mit großem finanziellem Risiko verbunden. Beiträger und Mitarbeiter des Simplicissimus waren unter anderem Hermann Hesse, Thomas Mann, Gustav Meyrink, Georg Queri, Fanny zu Reventlow, Ludwig Thoma, Jakob Wassermann, Frank Wedekind, Karl Arnold, Franziska Bilek, George Grosz, Olaf Gulbransson, Heinrich Kley, Alfred Kubin, Rudolf Kriesch, Otto Nückel, Bruno Paul, Ferdinand von Reznicek, Wilhelm Schulz, Edgar Steiger, Eduard Thöny, Rudolf Wilke, Heinrich Zille, Hugo von Hofmannsthal und Heinrich Mann. Auch Erich Kästner veröffentlichte hier einige seiner Texte: Zwischen August 1927 und Januar 1933 wurden 27 Beiträge aus seiner Feder im Simplicissimus publiziert - vornehmlich Gedichte, die nicht selten als Erstdruck erschienen und später Aufnahme in eine seiner Gedichtanthologien fanden. Halbleder 29 x 38 Cm.

      [Bookseller: Buli-Antiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meyers Konversations-Lexikon, 5. Auflage, Pracht-Ausgabe, 17 + 4 Bände, Neuer Abdruck, 1896 - 1901.

      Leipzig und Wien, Bibliographisches Institut, 1896 - 1901.. Gänzlich neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Grundwerk in 17 Bänden mit 17.800 Seiten. Enthalten sind 100.000 Artikel mit 10.500 Abbildungen, 1.088 Tafeln, davon 164 Farbtafeln, überwiegend Chromolithographien. Es erschienen noch vier Ergänzungsbände. Vollständiges Grundwerk (A - Z) in 17 Bänden sowie die Ergänzungsbände 18 bis 21 (Bd. 18: Ergänzungen, Nachträge und Register; Bd. 19: Jahres-Supplement 1898 - 1899; Bd. 20: Jahres-Supplement 1899 - 1900; Bd. 21: Jahres-Supplement 1900 - 1901), somit also vollständiges Werk in 21 Bänden. Braune Original-Halblederbände mit goldgeprägten Rückentiteln auf rotem und grünem Rückenschild sowie reicher ganzflächiger Goldprägung (florale Ornamentik). Deckel mit erhabener floraler Reliefstruktur auf beigem Leinen und mit großen Lederecken. Seitliche Lederflächen und Ecken mit graziler goldener Stempelverzierung. Prachtvoller Pfauenbuchschnitt. Reich illustrierte, vergoldete Vorsätze. Gemeinsam mit der 6. Auflage Höhepunkt der Meyer-Werkgeschichte. Es gibt diese 5. Auflage in einer Vielzahl unterschiedlicher, großenteils reichhaltig ornamentierter Ausgaben.. Buchrücken partiell leicht berieben, die unteren grünen Rückenschilder - wie stets - partiell leicht aufgehellt. Zwei kleine Kapitalanrisse des 11. Bandes fachmännisch geschlossen. Sonst alle Bände in sehr gutem, unversehrtem Zustand. Die geprägten Buchdeckel, die ein besonderes Merkmal dieser Ausgabe darstellen, durchweg sauber. Seiten partiell leicht fleckig. In toto schönes, ansehnliches Exemplar dieser seltenen, aufwendig gestalteten Prachtausgabe, die zu den schönsten Lexikonausgaben der Jahrhundertwende-Ära zählt. Aufgrund des weichen, empfindlichen Leders sind unversehrte Exemplare dieser Ausgabe, zumal als vollständiges Ensemble mit allen Ergänzungsbänden, äußerst selten. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (Rubrik: Nachschlagewerke: Allgemeine Lexika: Jahrhundertwende)

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meyers Konversations-Lexikon 5.Auflage Meidinger, 17 Bände

      Leipzig und Wien, Bibliographisches Institut, 1896-1897 (Neuer Abdruck). Prachtausgabe der Buchhandlung Herm. J. Meidinger Berlin. Meyers Konversations-Lexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Fünfte gänzlich neubearbeitete Auflage. 17 Bände (A-Z komplett). Schwarze Original-Halbledereinbände mit Goldprägungen. Hervorragender Rückenzustand. Die so oft (ins braune) aufgehellten Rücken sind hier noch im Originalzustand & diesbzgl. kaum in besserer Erhaltung vorstellbar (sehen Sie sich die Originalbilder in der Galerie an). Auch keine Fehlstellen, Einrisse u.dgl. Außen kaum berieben, Ecken nahezu nicht bestoßen. Ebenso fantastisch erhalten sind Buchdeckel & Buchschnitt (überwiegend noch hell & frisch, überhaupt nicht eingestaubt/angeschmutzt) lediglich ein Deckel hat Kratzer & einige Schnitte sind etwas fleckig. Die Bücher haben keinen unangenehmen Geruch, fehlende Seiten oder Anstreichungen. Mit Ausnahme einer lose beiliegenden Karte ist alles fest eingebunden. Die Abbildungen sowie Farbtafeln sind alle vorhanden & sehr gut erhalten. Die Seiten sind hell, es gibt außer in geringem Umfang auf den vorderen & hinteren Seiten keine Fleckigkeit. Auf den Vorsätzen Abklatsch der Lederecken. Uneingeschränkt sammelnswertes, höchsten Ansprüchen genügendes Exemplar. In diesem außerwöhnlich gutem Zustand dürften heute nur noch wenige vollständige Exemplare dieser Prachtausgabe von Meidinger erhältlich sein.. Zusätzliche Bilder & ausführlichere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie auf unserem eigenen Internetauftritt - Kategorie: Jahrhundertwende von 1880 bis 1945 > Meyers Konversations-Lexikon 5.Auflage

      [Bookseller: Lexikon und Enzyklopädie]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Judenstaat. Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage.

      Leipzig und Wien, M. Breitenstein's Verlags-Buchhandlung 1896.. gr.-8°. 86 Seiten. Halbleinenband der Zeit mit Rückengoldprägung. Die ersten Bll. mit Spuren alter Bugfalten, im Text vereinzelt einige Flecken. Insgesamt jedoch gut erhaltenes Exemplar.. Erste Ausgabe. Mit dieser Schrift formulierte der Schriftsteller Theodor Herzl (1860-1904) den poltischen Zionismus. Diese Bewegung führte in der Folge zur Gründung des Staates Israel.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Larenopfer.

      Prag, H.Dominicus, 1896.. 12°. 106 Seiten. Bedruckter Originalkarton nach einem Entwurf von Valery David-Rhonfeld. Gering berieben. Mit handschriftlicher Notiz von Valery David-Rhonfeld "Letztes Weihnachtsgeschenk von Rene Rilke an Valery-David-Rhonfeld. 1895.-". Ein bedeutendes Exemplar der Literaturgeschichte. Valery David-Rhonfeld hat dieses letzte Weihnachtsgeschenk Rilkes nicht nur angenommen sondern quasi als Reliquie aufbewahrt und Besuchern gelegentlich mit anderen Werken Rilkes gezeigt [siehe: Helena Tomanova-Weissova - Begegnungen in Prag - Begegnung mit Valerie - "Als Kind lebte ich auf einer Insel inmitten der deutschsprachigen Minderheit Prags...Paul Leppin, eine typische Persönlichkeit der Prager Literaturszene, wohnte in unserer Nachbarschaft [...] Paul Leppin, der eben einen Artikel für das Prager Tagblatt geschrieben hatte - über den Besuch bei Rene M. Rilkes erster Verlobten... Einige Jahre später ermöglichte Paul Leppin auch mir dieses Erlebnis. Valerie David wohnte in der gleichen Gasse wie er in einer kleinen Wohnung im Hochparterre eines Mietshauses [...] Bis heute erinnere ich mich an ...... die beiden kleinen Truhen aus edlem Holz. In diesen Truhen bewahrte die alte Dame Erinnerungen an die Zeit auf, als der blutjunge Rene die schöne Vally liebte. Die umfangreiche Korrespondenz - über 130 Briefe - hatte sie an Curt Hirschfeld verkauft. Rilke lag auf dem Friedhof von Raron und der Wert seiner Autographen war gestiegen. Aber sicher gab es in den Truhen noch Dinge von denen sich Valerie nicht trennen mochte. Bevor ich Sie besichtigen durfte, erzählte mir das Fräulein Baronin ausführlich von Ihrer Familie.....Es waren die wertvollen Spitzen der alten Dame (Valeries Großmutter) gewesen die die Herausgabe von Rilkes erstem Gedichtband "Leben und Lieder"... ermöglicht hatten. Aber dies erzählte Fräulein von Rhonfeld erst, als sie das Bändchen aus der Truhe holte, zugleich mit der Erstausgabe der "Larenopfer", deren Einband Vally David entworfen hatte...."]. Ja, Valery David-Rhonfeld lebte in der Vergangenheit. Sie musste aus der Ferne erleben wie Rilke zu einem der erfolgreichsten und beliebtesten Lyriker Ihrer Zeit wurde. Sie hat sich entschieden für den Rest Ihres Lebens die erste Verlobte Rilkes zu bleiben. Und das von Ihr aufbewahrte Widmungsexemplar der "Larenopfer" steht für die verlorene erste grosse Liebe aller Heranwachsenden. Für uns, den Betrachter, bleibt dieses Exemplar der "Larenopfer" ein Symbol der Kraft Ihrer verlorenen Liebe; aber auch die Nähe zu Rilkes Geburt als bedeutender Lyriker und Schriftsteller ist für uns hier im Zeitsprung, umweglos erfahrbar.. Rilke's third book / Duodecimo, 106pp. First edition of this substantial early collection, Rilke's third publication, issued, as was his previous book, to mark the Christmas holiday, and an engagement, historical and emotional, with his "detested Prague." A superb association copy, with a contemporary note in the hand of Rilke's first love, Valery (von) David-Rhonfeld, "Letztes Weihnachtesgeschenk von Rene Rilke an Valery-David-Rhonfeld. 1895." The recently published volume of their correspondence presents an extraordinary picture of the Prague of Rilke's youth, as well as a remarkable image of the emotional life of one of the greatest poets of the 20th Century. A lovely copy of this rare volume in publisher's printed and ornamented pale blue wrappers. The wrappers were designed by Valery David-Rhonfeld and what makes this volume so special is the proof of Rilkes fiance "Vally", treasuring this volume along Rilkes first book "Leben und Lieder". In the only little known publication by Helena Tomanova-Weissova "Setkani v Praze / Begegnungen in Prag" - we can read (translated from german: "As a child, i lived within the german minority of prague which felt like an Island to me. Paul Leppin, a typical figure of prague's literary circles lived in our neighbourhood [...] He recently had published an article in the "Prager Tagblatt" - on his visit at the home of Rilke's first fiancee "Valery David-Rhonfeld" .... A few years later, Paul Leppin made this visit possible for me as well. Valery David lived in the same little street as he did, in a tiny appartement [...] Until today i remember.....the two little boxes, made of fine wood. In these boxes the old lady kept her memories of the time when the young Rene loved the beautiful "Vally". She already had sold the extensive correspondence (approx. 130 letters) to Curt Hirschfeld. Rilke was buried on the cemetery of Raron and the prices of his autographs were climbing. But within those boxes had to be things Valery wouldn't want to let go. Before i was allowed to see them, she spoke about her family. It was the precious, inherited Lace of her grandmother that made the publication of Rilkes first volume of poetry "Leben und Lieder" possible. But she only released that information while getting the small volume out of her treasure boxes, along with the first edition of "Larenopfer" - a volume Valery David designed the wrappers for". This copy of Rilke's "Larenopfer" stands for all the sadness poetry ever captured for loved ones and their first love. And while we suffer with Valery David-Rhonfeld we acknowledge and admire that she chose to remain Rilkes first fiancee for the rest of her life. The volume she treasured while she had to witness his growing fame from a distance shows us the great impact an association - copy can have for the collector. A symbol of the power of love but also the chance to experience Rilkes birth as one of the most important and influential poets of our time is possible to experience in this little volume - is possible to experience in an undetoured time-leap.

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Porträt. Brustbild. Altersbildnis. Original - Lithographie von Max Liebermann aus der Zeitschrift Pan (2), Heft 1, Bildgröße: 26,5 x 22 cm, Blattgröße: 37 x 27,5 cm, 1896.

      . . Das berühmte und seltene Altersbildnis, nur knapp zwei Jahre vor dem Tod des Dichters erschienen. - Gute Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Eschmann]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sur les radiations emises par phosphorescence. 2 S. - Und: Derselbe. Sur les radiations invisibles emises par les corps phosphorescents. 3 S. - Und: Derselbe. Sur quelques proprietes nouvelles des radiations invisibles emises par divers corps phosphorescents. 6 S. - Und: Derselbe. Sur les radiations invisibles emises par les sels d'uranium. 6 S. - Und: Derselbe. Sur les proprietes differentes des radiations invisibles emises par les sels d'uranium, et du rayonnement de la paroi anticathodique d'un tube de Crookes. 6 S. - Und: Derselbe. Observations relatives a la reponse. 2 S. In: Comptes rendus, Tome 122. 2 Bände.

      Paris, Gauthier-Villars, 1896.. (27,5 x 21 cm). 804 S./ SS. (805)-1633. Moderne Halbleinwandbände im Stil der Zeit.. Erste Ausgabe der sechs Arbeiten Becquerels zur Entdeckung der Radioaktivität. - "In February 1896 Charles Henry reported to the Academie his discovery that phosphorescence could be induced in certian substances by exposure to sunlight. In the same month Becquerel reported that uranium was among those substances. Like all his other early papers on the subject, this appeares in the 'Comptes rendus' and was entitled 'Sur les Radiations Invisibles...'. In a second paper 'Sur quelques Proprietes Nouvelles...' he reported the astonishing fact that uranium was capable of fogging photographic plates even without previous exposure to sunlight and when the plates themselves were completely protected from ordinary light. In a third paper, March 1896, 'Sur les Radiations invisibles...' Becquerel discarded phosphorescence completely and declared that the emanations from uranium constituted an entirely new and unsuspected property of matter, which in his seventh paper he named 'radioactivite'. He also found that the uranium rays discharged a gold-leaf electroscope, which is still used as one method of detecting radio-activity" (PMM). - Das erste Blatt etwas gebräunt, sonst sauber und gut erhalten. - DSB I, 558; PMM 393; Garrison-Morton 2001 (I) First edition. "The discovery of radioactivity. Becquerel shared the Nobel Prize for Physics in 1903 with Pierre and Marie Curie" (G/M). - Recent half-cloth. Minor browning to first leaf, else a fine copy

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Navires de Guerre de la Marine Imperiale Russe.

      Algiers, Geiser, [1896].. Oblong folio (515 x 320 mm). 36 original photo prints (vintage), 3 of which tinted blue, showing a total of 37 ships as well as a naval manouevre on deck. Calligraphically hand-captioned and signed by the photographer throughout. Publisher's half calf binding with giltstamped cover title. All edges red.. Impressive, professionally produced album showing off the Russian Imperial fleet of the late 19th century. Among the vessels depicted are the "Rossia", "Svetlana", "Rurik", "Imperator Aleksandr II", "Navarin", "Admiral Korniloff", "Djighit", "Rosboinik", "Vestnik", "Grosiasky", "Standar", etc., many of which were going to participate in the 1904/05 Russo-Japanese War (and several in the legendary Battle of Tsushima). 21 plates are signed in pencil by the artist, the Algerian-based Jean Geiser, photographer of the Imperial Russian Fleet by appointment to Tsarina Maria Fedorovna. - Browned and foxed throughout; tissue guards removed. Of the utmost rarity; no copy in auction records or in libraries. - Not in OCLC.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meyers Konversationslexikon. (19. Bde.) Fünfte, gänzlich neu- bearbeitete Auflage. Neuer Abdruck. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Mit mehr als 10500 Abbildungen im Text und auf 1088 Bildertafeln, Karten und Plänen. Band 1 bis 17, komplett, Band 18 Ergänzungen, Nachträge und Register; Band 19 Jahres- Supplement 1898/99. Siehe Sarkowski, Seite 234 Nr. 19/2 und Bibliotheca Lexicorum Seite 378 Nr. 429.

      Erschienen in Leipzig und Wien bei: Bibliographisches Institut, in den Jahren 1896 bis 1899.. Prachtausgabe. Insgesamt ca. 1000 Seiten pro Band, mit zahlreichen Abbildungen, darunter vielen chromo- lithographierten Tafeln, diversen Karten und Plänen. Gr.8°(Groß- Oktav- Format bis 25 cm.) Terra- braune Original- Halbleder- Einbände. Rücken mit reicher gold verzierter und gold- geprägter Beschriftung, 3 angedeutete Doppel-Bünde, 2 Rückenschildchen auf tiefschwarzem und olivgrünen Untergrund, Ornamentik im Stil des Historismus, dazwischen in einem goldene Kreis die Bandnummerierung. Deckelüberzüge mit elfenbein- farbiger Schlangenhaut- Imitation, Lederecken und abgegrenzt durch breite illustrierte Gold- Fileten, dazu ein zentral- blindgeprägtes Medaillon mit der Goldprägung: Fünfte Auflage. Prächtiger zwei- geteilter, punzierter, rundum Buchschnitt in Rubin- rot und glänzendem Gold, die elegant floral- illustrierten Vor- und Nachsätze auf Golduntergrund haben zentral ein Medaillon mit dem Buchhandlungs- Signet von F. Schvenemann aus Berlin, gegründet 1868.. Inhalt: Wunderschöne, luxuriöse Enzyklopädie der Jahrhundertwende, mit eindrucksvoller Einband- Gestaltung, ein Höhepunkt der deutschen Lexikon- Produktion. Mit dem Erscheinen dieser 5. Auflage erhielten die Ausgaben der verschiedenen Vertriebswege (Sortiment bzw. Reise- und Versandbuchhandel) unterschiedliche Einbände. Für Großabnehmer wurden darüber hinaus auch Luxus- Ausgaben mit eigenem Vorsatzpapier geliefert, (siehe Sarkowski). Diese Prachtausgaben kosteten Mark 229,50, der Monatsverdienst eines Arbeiters lag damals unter 70,00 Mark. Besonders interessant ist auch der 18. Band: Ergänzungen, Nachträge und Registerband, dieser Band erschien Anfang Oktober des Jahres 1899, mit einem Pseudonymenverzeichnis auf Seite 724- 751; einem alphabetischen Verzeichnis neuerer Romane auf Seite 765 ff. sowie ein von den meisten Besitzern dieses Werkes viel zu wenig beachtetes, aber ein sehr aufschlussreiches Hauptregister von wichtigen Namen und Gegenständen, die keine selbständigen Artikel bilden, aber in andern Artikeln erwähnt und beschreiben sind. (Siehe Bibliotheca Lexicorum). Ein Meisterwerk der lexikongraphischer Darstellungskunst, Monumentalwerk deutschen Gelehrtenfleißes, >Nichts ist so schön zum Blättern wie der alte "Meyer" vom Ende des 19. Jahrhunderts, der Natur und Technik mit der historischen Information verbindet<. Diese herrlich aus- gestatteten Bände erschließen uns eine vergangen Welt. Zustand: Einbände teilweise berieben und beschabt, Rückenkapitale teilweise etwas einrissig, Ecken und Kanten bestoßen. Innen: Vorsätze teilweise randrissig, einige Tafeln gelockert, sonst sauber und recht ordentlich erhalten.

      [Bookseller: Galerie-Antiquariat Schlegl]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.