The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1886

        Originalphotographie.

      [Weimar, 1886].. 100:149 mm auf etwas größerem Untersatzkarton.. Die Aufnahme des Photographen Louis Held, Weimar, zeigt den 75jährigen Künstler im Arbeitszimmer seines Weimarer Hauses. Verso beschrieben: "Fr. Liszt in seinem Zimmer Weimar Liszt Haus. 75 Jahr. Pauline Opel, 30jährige Dienerin von Liszt". - Etwas fleckig und silbrig.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        CASHEL BYRON'S PROFESSION A Novel

      The Modern Press , 1886. The Modern Press , 1886. First edition, variant issue with the blank leaf bound at the rear. Original blue wrappers printed in red and black. With the author's long signed inscription to the title page dated 1921 giving interesting bibliographical information regarding the printing of the first impression and of the writing of this book. Contents a little crumpled, spine worn, residue of label removed from upper wrapper, some staining. Only a good copy. Housed in a black cloth box. The author's first novel, which incorporates Shaw's twin obsessions of boxing and social integration (Cashel Byron is a prize fighter who tries to woo an aristocrat). Lawrence A3

      [Bookseller: Jonkers Rare Books]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Das aegyptische Todtenbuch der XVIII. bis XX. Dynastie aus verschiedenen Urkunden zusammengestellt und herausgegeben.

      Berlin, A. Asher & Co., 1886.. 3 Bde. (1 Textbd. + 2 Tafelmappen). Einführung: 33x25 cm; Tafelbde.: 43x31,5 cm. 4 n.n. Bl., 204 S. (Einführung); 5 n.n. Bl., 212 num. Tafeln (Hieroglyphen), 1 w. Bl.; 5 n.n. Bl., 448 num. S. Abb. (Hieroglyphen), 1 w. Bl. Einführung: Pp.-Bd. - Tafelmappen: Lose Bogen in HLn.-Mappe.. Einführung. - Erster Band: Text und Vignetten. - Zweiter Band: Varianten. - Henri Edouard Naville (1844-1926), Professor der Aegyptologie, dann der Archäologie an der Universität Genf, leitete lange Jahre die Ausgrabungen für den Egypt Exploration Fund im Delta, bei Theben und in Abydos, die zu Funden von sehr bemerkenswerter historischer Bedeutung führten. Seine wichtigsten archäologischen Werke sind "Das aegyptische Todtenbuch ...". Naville machte sich ausserdem 1814-1818 hochverdient um die Kriegsgefangenenagentur in Genf, war auswärtiges Mitglied des Institut de France, Offizier der Ehrenlegion, fellow vom King's College, Vizepräsident des Internationelen Komitees des Roten Kreuzes und Präsident der Internationalen philarmenische Liga. (HBLS V, S. 236). - (Wenige Tafeln leicht angerändert). - Fleckenloses sauberes Exemplar. Das Werk ist kollationiert.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Life of Admiral Sir Isaac Coffin Baronet His English and American Ancestors.

      Boston: Cupples, Upham and Company, 1886.. 24.5 x 15.5 cm. 141+24 pp. with tissue guarded frontispiece. The last 24 pp are the publisher's catalogue. Contains as an insert a handwritten four page letter dated 1965 re the book and issues relating to research on the family. Hardback, dark blue boards, spine professionally restored, internally tight, clean, barring a very few light pencil annotations. A very good copy of an extremely scarce book.

      [Bookseller: Saintfield Antiques & Fine Books]
 4.   Check availability:     UKBookworld     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Dr. Koch").

      Berlin, 12. II. 1886.. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo. Mit eh. adr. Kuvert.. An den Pharmakologen Wilhelm Filehne in Erlangen: "Ihrem Wunsche werde ich sehr gerne entsprechen und stelle Ihnen anheim in meinem Institute während des Monat Maerz Ihre bakteriologischen Studien auszuführen. Dafür, daß Ihnen ausreichende Information geboten wird, werde ich selbstverständlich Sorge tragen. Nur möchte ich Sie bitten, ein Mikroskop mit Ölsystem und Beleuchtungsapparat mitzubringen [...]. - Wilhelm Filehne war 1868 Assistent bei Rudolf Virchow und nach der Teilnahme am Deutsch-Französischen Krieg bei Ludwig Traube. Nach seiner Habilitation folgte er 1886 einem Ruf als Professor für Arzneimittellehre nach Breslau. "Er beschäftigte sich insbesondere mit der pharmakologischen Prüfung synthetischer Fiebermittel, führte u. a. Antipyrin und Pyramidon ein und drängte damit Chinin weitgehend zurück" (DBE).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tiryns. Der prähistorische Palast der Könige von Tiryns. Ergebnisse der neuesten Ausgrabungen. Mit Vorrede von F. Adler und Beiträgen von W. Dörpfeld.

      Leipzig, F. A. Brockhaus, 1886.. Gr.-8°. Mit 188 tlw. ganzs. Textabbildungen, 4 mehrf. gefalt. Plänen, einer gefalt. Karte u. 24 meist gefalt. chromolithogr. Tafeln u. einer gefalt. Karte. LXVIII, 487 (1) S., Etw. späterer roter HLdr.-Bd. a. 5 Bünden m. goldgepr. Rückenschild.. Erstausgabe. - Einband gering berieben, sonst gutes Exemplar. - Nicht bei Borst.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Maschinschriftliche Postkarte (mit kleiner Ansicht vom Mondsee) mit eigh. Zusätzen und Unterschrift ("Ihr Webern"), Mödling, 6. 12. 1931.

      . An Dr. Rudolf Weirich (1886-1963), 1942-53 Studienleiter an der Wiener Staatsoper. Über "Abhördienste" bei der Ravag. "... Ich muss nächste Woche nach Berlin zur Tagung der heurigen Haupt-Jury der I.G.f.n.M. und kann infolgedessen Mittwoch, Samstag und Sonntag (d. 13.) - es ist gerade mein Sonntag (zu dumm) - nicht abhören. Ich verständigte schon die Ravag. Da ich aber nicht weiß, wer jetzt der 'dritte im Bunde' ist, muß ich Sie auch noch damit belästigen, sich mit diesem in Verbindung zu setzen, beziehungsweise ihn in meinem Namen um die Vertretung zu ersuchen; was hiemit herzlichst geschieht. Sind Sie mir, bitte, nicht böse! Gern würde ich Sie einmal in dieser ganzen Abhörsache sprechen. Vielleicht kann es bald nach meiner Rückkunft sein? Zu Gegendiensten gernstens bereit verbleibe ich indessen mit den herzlichsten Grüßen Ihr Webern". - Leichte Knickspur.. Webern war ab 1930 als Fachberater, Lektor und Zensor beim Österr. Rundfunk tätig. Die Internationale Gesellschaft für Neue Musik (IGNM) wurde auf Initiative mehrerer Komponisten (darunter Webern) 1922 in Salzburg gegründet.

      [Bookseller: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay GmbH]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte des Barockstiles des Rococo und des Klassicismus. (3 Bde., compl.).

      Stuttgart, Ebner & Seubert, 1886-1889. Gr. 8°, Bd. 1: 561 S. u. 217 Textabb.; Bd. 2: XI, 419 S. u. 125 Textabb.; Bd. 3: XI, 499 S. u. 164 Textabb., Privat-HLdr. d. Zeit, goldgepr. Rücken., Alle Bde.: Berieben, Stempel auf Vs.; Bd. 1: Stellenweise etw. stockfleckig, besonders Titelei u. Schnitt; Bd. 2 u. 3 nur einzelne, wenige Stellen stockfl., insgesamt gute Exemplare Preis in CHF: 484. (= Geschichte der neueren Baukunst, von Jacob Burckhardt, Wilhelm Lübke u. Cornelius Gurlitt, Bd. 5, I. Abtheilung; Bd. 5., II. Abtheilung. Erster Theil; Bd. 5. II. Abtheilung. Zweiter Theil). Bd. 1: Geschichte des Barockstiles des Rococo und des Klassicismus. Enthaltend Die Spätrenaissance in Italien u. Der italienische Barockstil; Bd. 2: Geschichte des Barockstiles des Rococo und des Klassicismus in Belgien, Holland, Frankreich, England; Bd. 3: Geschichte des Barockstiles des Rococo und des Klassicismus in Deutschland. Alle Bde. reich illustriert, mit zahlreichen Zierleisten, Vignetten und Initialen. Mit Register und Abbildungsverzeichnis.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Notes of Conversations with the Duke of Wellington. 1831-1851

      London: Printed for Private Circulation,, 1886. London: Printed for Private Circulation,, 1886. Octavo. Original red cloth, title gilt to the spine, floral device in blind to the centre of the upper board, greek key frieze in blind across both boards and spine, pale yellow surface-paper endpapers. Spine sunned, a little rubbed, slight lean, light toning, a very good copy. First edition, privately-produced two years before commercial publication after which it ran to four editions by 1889. Only four copies on COPAC, OCLC adds just two more, this is an important source for the Duke's life and opinions, and is decidedly uncommon thus. Stanhope established his name as an historian with a reputation for the "accurate and honest use of thoroughly researched private papers … as a leading historian, not merely in terms of his readership, which anticipated Macaulay's, but in terms of his method: his documentary forays remain of value. He was also an important historian of his own times. Fascinated by Wellington, he carefully recorded the duke's conversation, and deliberately led the latter to comment on hitherto undiscussed episodes" (ODNB). Published posthumously, this copy was presented by his son with "Stanhope's compliments", clipped slip with this manuscript sentiment mounted on the front pastedown.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Mykenische Vasen, vorhellenische Thongefässe aus dem Gebiete des Mittelmeeres. Atlas separat. Im Auftrag des Kaiserlich Deutschen Archaeologischen Instituts in Athen.

      A. Asher & Co., Berlin 1886.. 50,5 x 35 cm. Brauner Originalhalblederband, stärker berieben. Das Leder abgeschabt mit Fehlstellen und teilweise aufgeplatzt. Ausgeschiedenes Bibliotheksexemplar mit teiweise abgelöstem Rückenschild, Stempeln und Signaturen des Instituts für Altertumskunde der Humboldt-Universität Berlin. Die mit "Ausgesondert" überstempelten Bibliotheksstempel befinden sich auch auf einigen Tafeln (außerhalb des Bildteils) und auf deren Rückseiten. Der Innenteil ansonsten in gutem Zustand, die Tafeln nur vereinzelt mit kleineren Flecken (Tafel XXI), die Tafel XXXIV mit zwei größeren, hellen Flecken (ca. 4x4 cm). Das Papier am unteren Rand auf dem Titelblatt, dem Tafelverzeichnis und der Tafel X bis zu 4 cm eingerissen. Die Tafeln I und II am rechten Seitenrand mit kleinen Fehlstellen (ca. 1 x 0,5 cm). Buchblock zwischen den Tafeln XXVIII und XIX angebrochen. 2 Blatt Titelei, XLIV Tafeln mit Abbildung der Vasen in schwarz-weiß, die letzen drei ausklappbar. Insgesamt mäßiger Zustand.. Verzeichniss der Tafeln: I - XI Ialysos, XII Therasia, XIII - XIV Kreta und Cypern, XV Nauplia, XVI Athen, XVII Attika (Spata), XVIII Attika (Aliki), XIX Boeotien und Attika, XX Boeotien, XXI - XXII Verschiedene Orte, XXIII -XLIII Mykenae und XLIV Vasenformen. #M10303

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Mayor of Casterbridge

      London: Smith, Elder & Co.,, 1886. London: Smith, Elder & Co.,, 1886. The Life and Death of a Man of Character. 2 volumes, octavo. Original teal blue cloth, blocked in black on front covers and spines, spines gilt-lettered, floral endpapers. Small blind library stamp to front free endpaper of Volume I. Spines slightly cocked, boards and spine ends very lightly rubbed, tanned edges, occasional foxing internally, joints partly cracked but still very firm. First edition in book form. The novel was originally published in weekly instalments in both the Graphic and Harper's Weekly from 2 January to 15 May 1886, in a bowdlerized text. It was published in book form on 10 May 1886 in a small print run of 758 copies, of which only 650 were bound. Smith, Elder was not without some misgivings about the storyline; their reader James Payn reported that "the lack of gentry among the characters made it uninteresting."

      [Bookseller: Peter Harrington]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ueber den Rückzug der Zehntausend. Eine Studie. Mit einer farbigen Karte in Steindruck.

      Berlin, Mittler & Sohn, 1886.. 29 S. Priv. HLwd. der Zeit.. EA. Mit der Karte. ADB LIV, 616. - Ebd. berieben, stockfleckig, kl. Läsur an Karte. - Strecker (1830 - 1890), trat zunächst in ein preußisches Jägerbataillion und während des Krimkrieges in das von England in Konstantinopel aufgestellte Turkish Contingent ein. Nach Friedensschluß verblieb er im Dienste des osmanischen Reiches und wurde bald zur Schulung in der Artellerie eingesetzt. Während des Krieges gegen Rußland war er in Varna, dem Hauptetappenort der Donauarmee, eingesetzt und später in Ostrumelien. Nach Beendigung des Krieges wurde er ins Kriegsministerium berufen. Er bemühte sich die Kenntnisse der Ereignisse des letzten Krieges zu verbreiten, die fast nur aus russischen h Quellen stammte; weiters beschäftigte er sich mit einer Materialsammlung der türkischen Quellen desselben Krieges. Seine hier vorliegende Schrift war ein Resulat seiner auf dem Schauplatz der Ereignisse in Kleinasien gemachten Studien.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Landschaft mit Windmühle.

      . Öl auf Malpappe. Links unten signiert "R. Höckner". 15 x 19,5 cm.. Höckner studierte zunächst Theologie in Thübingen und Leipzig. 1886-1890 besuchte er als Schüler Theodor Hagens die Großherzogliche Sächsische Kunstschule zu Weimar, wo auch Christian Rohlfs studierte. Nach Abschluss seines Studiums mit besonderer Auszeichnung im Fach Landschaftsmalerei, unternimmt er Reisen durch Deutschland und Italien. Seit 1907 lebte er als freischaffender Künstler in Niendorf bei Hamburg, später in Wedel. Höckner zählt zu den Vertretern der Ekensunder Malerkolonie. Seine meist kleinformatigen, dunkelgehaltenen Landschaftsgemälde zeigen Motiven aus Niendorf und der Hamburger Umgebung. - Gerahmt. - Von guter Erhaltung. - Versandkosten auf Anfrage.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        3 eigenh. Briefe mit U. ("GMaspero").

      Paris und Ecure, 1886-1916.. Zusammen (1+½+1½ =) 3 SS. auf 5 Bll. (Gr.-)8vo. Mit einem eh. adr. Kuvert; ein Brief mit eh. Adresse (Kartenbrief).. An Madame Albert Robin betr. einer ausgeschlagenen Einladung, bei der er eine Mme Castle hätte wiedersehen können, deren Familie er schon seit vielen Jahren kenne (Br. v. 22. Oktober 1886), und an einen namentlich nicht genannten Adressaten über das Auswickeln des Menephta, was der Adressat nicht vergessen möge: "On deroule Menephta demain a partir de 9 heures ou 9 ; ne l'oubliez pas [...]" (7. Juli 1907 aus Kairo). Der Brief v. 5. April 1916 an den Historiker und Archäologen Paul Esdouhard d'Anisy über seine Bewunderung für die Schönheit des Polyptychons von Beaune. Obwohl er sich nicht mit der Kunstgeschichte der Moderne befasse, habe dessen Schönheit trotzdem großes Interesse an seinem Urteil darüber erweckt. Daß auch die Lösungen über die Werke der jungen Epochen so unsicher seien, tröste ihn über die verwirrenden Diskussionen hinweg, die das Stud ium der alten Kunstwerke aufwerfe: "[...] Bien qu je ne m'occupe point d'histoire de l'art moderne, le polyptique de Beaune m'avait assez frappe par sa beaute pour que j'ai eprouve un vif interet a lire votre argumentation. Mais que de problemes pour des oeuvres d'epoque recente et que d'incertitudes dans les solutions! Cela m'a console un peu des discussions troublantes qu'a soulevees chez nous l'etude des oeuvres d'art anciennes [...]". - Gaston Maspero war nach dem Tod von Auguste Mariette 1881 dessen Nachfolger im ägyptischen Service d'Antiquites Egyptiennes und als Direktor des Bulaq-Museums geworden, des heutigen Ägyptischen Museums in Kairo, das er bis 1886 und dann wieder von 1899 bis 1914 leitete. Im Laufe seines Lebens forschte er in ganz Ägypten. Mit Emil Brugsch entdeckte er die ersten Pyramidentexte (1881), war bei der Auffindung der Königsmumien in Deir el-Bahari im Amt (Cachette von Deir el-Bahari) und organisierte den wissenschaftlichen Altertumsdienst in Ägypten. Die erste Katalogisierung der Objekte im Ägyptischen Museum Kairo führte er durch und veröffentlichte sie in 50 Bänden. - Der Brief v. 5. April 1916 auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf des Institut de France.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        SPHINX - Monatsschrift für die geschichtliche und experimentale Begründung der übersinnlichen Weltanschauung auf monistischer Grundlage / 1886 - 1896

      . Komplette Ausgabe der Sphinx in 22 Bänden. 1. Jahrgang 1886 - 11. Jahrgang 1896. Leinenbände mit Prägedruck und blau marmoriertem Buchschnitt. Leicht bestoßen, Papier leicht gebräunt, jeweils auf der ersten Seite ein Stempel. Einziger Makel dieser Gesamtausgabe ist ein kleines Loch im 10. Band, welches sich über mehrere Seiten ausbreitet. (Am oberen Rand, ohne Textberührung, ca. 10x5mm lang) Mit dem Verlagswechsel des zwölften zum dreizehnten Band von Expedition der Sphinx in Gera (Reuß) zu Schwetschke u. Sohn Braunschweig wechselt die Einbandfarbe von hellblau zu beige. Für das Alter gut- sehr gut erhalten. // Sphinx (1886-1896) war eine Zeitschrift, die die theosophische Weltanschauung vermitteln sollte. Sie wurde in Leipzig und Braunschweig von Wilhelm von Hübbe-Schleiden herausgegeben und erschien monatlich. Die Zeitschrift bezeichnete sich als Monatsschrift für die geschichtliche und experimentale Begründung der übersinnlichen Weltanschauung auf monistischer Grundlage und erschien erstmals im Januar 1886. Anfangs verstand sich die Zeitschrift auch als Publikationsorgan der Loge Germania. In erster Linie wurden Themen rund um Metaphysik, Mystik, Philosophie und indische Religionswissenschaft publiziert. Das Auftreten entsprach einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift, die theosophische Weltanschauung stand jedoch bei den Artikeln im Vordergrund. Die Zeitschrift übte großen Einfluss auf einige theosophische Gesellschaften in Deutschland aus und trug auch maßgeblich zur Gründung derselben bei. Vor allem waren dies die Theosophische Vereinigung, der Esoterische Kreis und der Zusammenschluss dieser beiden zur Deutschen Theosophischen Gesellschaft. Mitarbeiter waren neben Hübbe-Schleiden unter anderem Max Dessoir, Franz Hartmann, Karl Kiesewetter und Carl du Prel. Von 1891 bis 1894 schuf der Maler Fidus zahlreiche Illustrationen für die Sphinx. Dessoir veröffentlichte 1889 in der Sphinx erstmals den Begriff Parapsychologie. Rudolf Tischner zufolge übernahm ab 1897 die Zeitschrift Neue Metaphysische Rundschau die Nachfolge der Sphinx, nachdem deren letzte Ausgabe im Juni 1896 erschienen war. (wiki.) Buch.

      [Bookseller: Antiquariat am Kirchberg]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        (1) Résultats de l?application de la méthode pour prévenir la rage après morsure. (2) Note complémentaire sur les résultats de l?application de la méthode pour prévenir la rage après morsure

      Paris: , 1886 Paris, 1886. Pasteur, Louis (1822-95). (1) Résultats de l?application de la méthode pour prévenir la rage après morsure. Offprint from Comptets rendus des séances de l?Académie des Sciences 102 (1886). 13pp. Paris: Gauthier-Villars, 1886. 270 x 221 mm. Original printed wrappers, small chip in one corner of front wrapper. (2) Note complémentaire sur les résultats de l?application de la méthode pour prévenir la rage après morsure. Offprint from Comptets rendus des séances de l?Académie des Sciences 102 (1886). 4pp. Paris: Gauthier-Villars, 1886. 270 x 221 mm. Original printed wrappers. Very good. First Editions, Offprint Issues. Two of Pasteur?s further communications on his rabies vaccine, following his landmark 1885 paper reporting his successful administration of the vaccine to two young boys who had been bitten by rabid dogs. No. (1), written after Pasteur had administered the treatment to 350 patients, gives brief case histories of 20 of these patients and calls for the establishment of a institute for rabies vaccination. No. (2) updates the results of the previous paper and breaks down the number of persons treated by nationality. ?Pasteur?s papers describing his rabies vaccine, and the results he attained with it gave further proof of the value of attenuated virus as a protective inoculum against infective diseases in man and animals. This is considered Pasteur?s greatest triumph. A grateful public subscribed two and a half million francs and made possible the erection of the Institut Pasteur? (Garrison-Morton 5483, citing these papers along with the 1885 paper and one other).

      [Bookseller: Jeremy Norman's Historyofscience.com ]
 16.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Die Geflügelzucht nach ihrem jetzigen rationellen Standpunkt, (aus der Bibliothek von Otto von Bismarck mit dessen Exilibris auf vorderem Innendeckel),

      Berlin, Verlag von Paul Parey, 1886,. Erstausgabe, gr.8°, 880 S. [komplett] mit 80 s/w-Rassetafeln und 101 in den Text gedruckten Holzschnitten [in einem Band], Halbleder-Einband der Zeit mit goldener Rückenbeschriftung und -verzierung, Vorderdeckel mit farbiger Deckelillustration (2 Hühner), Rundummarmorschnitt, Einband geringfügig fleckig und berieben, oberes Kapital angeplatzt, mit kleinen Randrissen und einer sehr kleinen Fehlstelle, kleiner Stempel aus der Bibliothek Friedrichsruh auf Titelseite, sonst altersgemäß gutes bis sehr gutes und vollständiges Exemplar aus berühmtem Hause (spe).

      [Bookseller: Antiquariat Orban & Streu]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Locomotives and Locomotive Building, being a Brief Sketch of the Growth of the Railroad System and of the Various Improvements in Locomotive Building in America Together with a History of the Origin and Growth of the Rogers Locomotive and Machine Works, Paterson, New Jersey

      New York: Wm. S. Gottsberger, Printer, 1886. New York: Wm. S. Gottsberger, Printer. Very Good-. 1886. 1st Edition; 1st Printing. Hardcover. B&W Illustrations; SIGNED EDITION. This book is in generally Very Good- condition. Ex library copy in the original binding. The covers of the book have noticeable bumping, rubbing edge wear and tear to the spine ends, corners and edges, along with some fraying and generalized ground-in dirt. The binding is solid. Several library marks have been removed from the front pastedown page and there is a remnant of a date due sticker on the front endpaper. The title page is detached, but present. The text pages are clean and bright, though there are edge nicks, tears and some wear. This copy has been presented to C. W. Smith of the Topeka and Santa Fe Railroad Company - Smith was the Vice President of the company the year this book was published. The presentation is not signed by a particular member of the firm. There is also a signature on the third free page which has been researched, but with few positive results so far. This particular work was published on the 50th anniversary of the company's work with locomotives and gives a "somewhat full account of the origin and history of the Works, and of the evolution of the locomotives built in them during that period." The book is illustrated throughout with both full page black and white lithographs, and numerous etchings of parts and full locomotives along with graphs of capacity, speed ranges, performance and other technical details concerning the use of each type of locomotive. This book is considered quite scarce. There are only eight copies listed for this edition in Worldcat. The firm, begun in 1832 first built looms and machinery for textile works, but Founder Thomas Rogers had an interest in locomotives and he helped move the company towards building the large vehicles. Their first locomotive was the Sandusky, which took 16 months to complete. The Rogers Machine Works was the second largest locomotive company in the United States. "The No. 119 locomotive met the locomotive from the west on the Trans-Continental Railroad in the state of Utah in 1869 when the famous "Golden Spike" was driven." .

      [Bookseller: S. Howlett-West Books]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Beiträge zur Ethnographie und Anthropologie der Somal, Galla und Harari.

      Leipzig, P. Frohberg-Verlag, 1886.. EA. Mit 40 Tafeln mit fotogr. Abb. auf starkem Karton, einer farbigen lithogr. Karte sowie einigen Textabbildungen. 4 Bl., 106 S. plus unpag. Tafelteil Folio-Format (38x31cm). Original-Halbleinen-Band mit bedrucktem Vorderdeckel. Original-Zustand! Gering stockfleckig, St.a T., sonst sauber und vollständig.. Sowohl auf dem Deckeltitel als auch auf dem Titelblatt ist in der obersten Zeile vorangestellt: 'DR.D.KAMMEL VON HARDEGGERS EXPEDITION IN OST-AFRIKA'. Zusammen mit diesem seinem Freund organisierte Paulitschke diese in vielerlei Hinsicht (ethnologisch/ anthropologisch/ sprachwissenschaftlich/ geographisch.....) bahnbrechende Expedition (1885) , deren Ergebnisse zum großen Teil in dieses extrem seltene Werk eingeflossen sind (Henze, IV, S. 39/40/41 ). Beeindruckend der Foto-Tafelteil mit 40 großformatigen, frühen ethnologischen Fotografien. ---Seit vielen Jahren nicht mehr angeboten.

      [Bookseller: Kaiapo Fachantiquariat für Ethnologie de]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Perfect Booke For Kepinge of Sparhawkes or Goshawkes. Written about 1575. Now first printed from the original MS. on vellum with an introduction and glossary by J. E. Harting.

      London, (Wyman and sons for) Bernard Quaritch, 1886.. 4to. (4), XXXII, 51, (1) pp. With frontispiece after a 16th-century etching and a facsimile plate. Red half morocco with giltstamped title to spine (c. 1920).. An Elizabethan treatise on the training of sparrowhawks; no. 25 of 100 numbered copies. "Written about 1575, the original vellum ms. was discovered in a country home, where it had lain forgotten for several hundred years; its authorship has not been established" (Cave). - Some pencil markings. Contemporary ownership "R. E. Coles" on flyleaf; etched bookplate of J. H. Savory on pastedown. - OCLC 19806693.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schaubek's illustrirtes Briefmarken-Album. Auf Grund der neuesten Auflage von Dr. Alfred Moschkau's Handbuch für Postmarken-Sammler neu bearbeitet von Richard Senf. Achte, bis auf die neueste Zeit vervollständigte Auflage....

      Leipzig, Gebrüder Senf, 1886.. (... Illustriert mit über 3600 Marken- und Wasserzeichen-Abbildungen, 95 Länderwappen und 45 Porträts von Staats-Oberhäuptern ) Mit 4 n.n. Blättern ( incl. Titelblatt ), 361 Seiten, 8 n.n. Blätter. Reich gold- und blindgeprägter illustrierter roter Ohldr mit umlaufendem Goldschnitt und intakter Metallschließe, 4° ( 30 x 24 cm ). Innen mit hunderten montierten alten, meist postalisch gelaufenen Briefmarken, teils in den dafür vorgesehenen Feldern, teils unten- oder nebenstehend. Das Album etwas fleckig, berieben, Ecken etwas bestoßen, innen einige der Blätter etwas fleckig, wenige leicht beschäidigt, die montierten Briefmarken von unterschiedlicher Erhaltung, einige lose beiliegend. Insgesamt recht guter Zustand. ( Gewicht 2800 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The history of India as told by its own historians. The Local Muhammadan Dynasties. Gujarat.

      London, W. H. Allen and Co., Publishers to the India Office, 1886.. Large 8vo. XX, 519, (1) pp., with 44, (4) pp. of ads. With a folding map. Original green cloth with giltstamped spine.. First edition of the "Gujarat" volume in the series, a sequel to Sir H. M. Elliot's "History of the Muhammadan Empire of India". Partially based on a translation (by John Dowson) of the 16th-century "Mirat-i-Sikandari" of Sikandar ibn Muhammad (Manjhu Akbar). Also includes the "Mira-i-Ahmadi" of Ali Muhammad Khan (p. 1-23). - Binding slightly rubbed, generally in excellent condition. - OCLC 5842649.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rosmersholm.

      Skuespil i fire Akter. Orig. udg. Kbhvn. 1886. 203 s. Orig. komp. hellærred med tresidet guldsnit. Lille håndskrevet biblioteksnummer på fribladet

      [Bookseller: Peter Grosells Antikvariat]
 23.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Die österreichisch-ungarische Monarchie in Wort und Bild. Auf Anregung und unter Mitwirkung [...] des durchlauchtigsten Kronprinzen Erzherzog Rudolf begonnen. 24 Bände.

      Wien, Staatsdruckerei, 1886-1902.. 4°. Mit 18 chromolith. Tafel u. zahlreichen, teils blgr. Textholzstichen. Zus. ca. 12.000 SS. Grüne OLn. mit reicher Gold- und Schwarzprägung (nur teilweise etwas beschabt und bestoßen, VDeckel "Küstenland etwas rotfleckig).. Nebehay-W. 459: "Die 'Österreichisch-ungarische Monarchie in Wort und Bild', häufig auch nach dem Initiator als 'Kronprinzenwerk' bezeichnet, ist ein überaus reich mit Holzstichen (Xylographien) illustriertes Monumentalwerk zur Landeskunde der Monarchie. Eine große Zahl an Wissenschaftlern verfaßte die 587 textlichen Beiträge, und namhafte Künstler der Monarchie trugen zum reichen Buchschmuck des Werkes bei". Unser wirklich sehr schön erhaltenes, kaum fleckiges Exemplar komplett mit allen 18 Chromolithografien, die wohl zum Band "Galizien" gehörende Tafel "Huzulentrachten aus Mikuliczyn" wurde in den Band "Ungarn V/1. Abt." eingebunden.

      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Romanized Japanese Reader:

      Trubner & Co., & Kelly & Walsh,, London & Yokohama, 1886 - Consisting of Japanese Anecdotes, Maxims, Etc., in Easy Written Style; With an English Translation and Notes. Part I: Japanese Text. II: English Translation. III: Notes. 12mo. 16.5 x 12cm. 3 vols. in 1. ix, 106, vii, 135, (vi), 103, xiii, (iv)pp. Original cloth, slightly worn. Wenckstern, I-75. Cordier Japonica 640. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: The Isseido Booksellers, ABAJ, ILAB]
 25.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The sporting fish of Great Britain with notes on ichthyology. London, Sampson u.a. 1886. 4 Bll., 185 S., 1 Bl. Mit 18 (davon 16 farb. lithogr.) Tafeln, Olwd. mit goldgepr. Rücken u. Deckeltit.

      . . Dean I, 234 - Westwood-S. 969.- Erste Ausgabe. - Tls. etw. stockfleckig u. ger. gebräunt, unbeschnitten.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        American Chemical Journal. Vol.VIII,( March 1886 - December 1886) - Vol. L (July 1913-December 1913) und ein Registerband (General Index) für die Bände 21 (1899) bis 50 (1913). Insgesamt 44 Bände.

      Selbstverlag Erste Aufl./ First Printing 1886-1913 Baltimore. Halbleder 44 klammergeheftete, goldgeprägte Halblederbände der Zeit mit weinroten Hartkartondeckeln (sog. "Lederkarton"), verstärkten Hartkarton- bzw. Lederecken und marmorierten Buchschnitten. Sämtliche Lederrücken mehr oder weniger berieben, mit Einrissen, Rückenbeschriftung teilweise oder ganz abgerieben, vereinzelt am oberen oder unteren Rand kleine Fehlstellen, der Rücken des Indexbandes wurde vermutlich durch einen Buchbinder komplett restauriert und fadengeheftet, alle Bände mit Kanten- und Eckenbereibung in unterschiedlicher Ausprägung (von leicht bis durchgerieben), die Kopfschnitte alle staubdunkel, in allen Bänden Stempel auf Vorsatz, dieser häufig mit Abklatsch auf den gegenüberliegenden Innendeckelabschnitt, und Titelblatt, ganz vereinzelt auch auf Fußschnitt. Einzelne Seiten bei wenigen Bänden mit Flecken im oberen Randbereich. Häufiger haben sich einzelne oder mehrere Seiten aus der Klammer gelöst und liegen lose im Buch, dadurch gerändert bzw. mit Randeinrissen, desweiteren der Rücken von Band XXXVI restauriert, die Tafel II des Bandes XXXIV stark geknickt und eingerissen, Band XXIII mit Schriftzug auf Vorderdeckel, Band XIII hat eine stärkere Beschädigung der Hinterdeckelkante, dies mit Beteiligung der Seiten 337-598, jedoch nur im Randbereich, sodass kein Textverlust entstanden ist. Insgesamt sind die Bücher ungeachtet der vorgenannten Gebrauchsspuren in einem altersentsprechend guten Zustand. Insbesondere im Inneren sehr sauber und gepflegt und vor allem vollständig. Das Journal of the American Chemical Society, üblicherweise mit J. Am. Chem. Soc. oder JACS abgekürzt, ist eine Peer-Review Fachzeitschrift, die seit 1879 von der American Chemical Society herausgegeben wird. (wikipedia). 26963S. Groß 8°

      [Bookseller: Versandantiquariat Abendstunde]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memorials of the Life and Letters of …

      London: Kegan Paul, Trench & Co.,, 1886. London: Kegan Paul, Trench & Co.,, 1886. By His Wife. 2 volumes octavo. Original brown diapered cloth, title gilt to the spine, and to the the upper board within a triple panel in black, similar panel in blind to the lower board, black surface-paper endpapers. Contemporary bookseller's tickets of G. & F. Pickering, Bath to the rear pastedowns. Photogravure portrait frontispiece to each, 7 half-tone and engraved plates, one folding lithographic facsimile. A little rubbed, and now skilfully restored, spines relined, corners stiffened, and hinges tightened, light toning, a very good set. First edition. Uncommon, and an important source. "From letters, diaries, articles, and other books, Edwardes' wife, Emma, has woven together a coherent, if adulatory, work …" (Riddick). After Addiscombe, Edwardes travelled out to India in 1841 to join the 1st European or Bengal fusiliers at Dinapore. Based at the frontier station of Karnal he applied himself to the study of languages and quickly qualified as an interpreter. IN 1845 "Edwardes wrote a series of critical essays in the Delhi Gazette entitled 'Brahminee Bull's letters to his cousin John Bull', discussing military, political, and social affairs in India that attracted considerable attention among the Anglo-Indian community … In November 1845 Sir Hugh Gough, commander-in-chief of the Indian army, selected Edwardes on the strength of these articles as a member of his personal staff. As a result Edwardes was present as aide-de-camp to Gough during the First Anglo-Sikh War at the bloody battles of Mudki on 18 December 1845, when he was wounded, and Sobraon on 10 February 1846" (ODNB). Between 1846-7 he was in civil employment, as the resident Sir Henry Lawrence's private secretary at Lahore, and subsequently at Bannu. In 1848 he played a key rôle in the siege of Multan, the importance of his actions being "quickly recognized by Sir Henry Lawrence, who declared that since the days of Clive no man had done as Edwardes. His display of initiative and military skill, without formal training, had been instrumental in defeating the rebellion. This was the zenith of Edwardes's career". In 1855 he was instrumental in promoting a treaty of friendship with Dost Mohammed, which was to prove its value when hostilities broke out two years later. During the Mutiny, he worked closely with Sir John Lawrence, Sir Henry Lawrence's brother, and future viceroy, maintaining order in the Punjab. After a sabbatical in England he returned to India in 1862 and held the "prestigious and coveted post" of commissioner at Ambala until his retirement in 1865. He died in 1868. "Edwardes was a brilliant soldier-diplomat, whose willingness to act on his own initiative at the head of an improvised force, despite his lack of formal military training, was instrumental in defeating the insurrection at Multan in 1848. Throughout his career in India he displayed considerable talent as a highly resourceful administrator, and his successful negotiation of the treaty with Afghanistan had a major impact on securing British victory during the Indian mutiny."

      [Bookseller: Peter Harrington]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Memoire sur les Carmathes du Bahrain et les Fatimides.

      Leiden, E. J. Brill, 1886.. 8vo. 1 bl. f., (6), 232 pp. Original front printed wrapper cover bound within contemp. red half morocco with marbled boards and giltstamped spine. Marbled endpapers.. Memoires d'Histoire et de Geographie Orientales, No. 1, second edition (first published in 1862). Standard work on a mediaeval Shi'a Ismaili group, the Qarmatians of Bahrain, which at this period included much of eastern Arabia as well as the islands that comprise the present state. For much of the 10th century the Qarmatians were the most powerful force in the Persian Gulf and Middle East, controlling the coast of Oman and collecting tribute from the caliph in Baghdad. They instigated what has been termed a "century of terrorism" in Kufa: they considered the pilgrimage to Mecca a superstition and, once in control of the Bahraini state, they launched raids along the pilgrim routes crossing Arabia. In 906 they ambushed the pilgrim caravan returning from Mecca and massacred 20,000 pilgrims. The Qarmatians came close to raiding Baghdad in 927 and sacked Mecca and Medina in 930. The assault on Islam's holiest sites saw the Qarmatians desecrate the Well of Zamzam with corpses of Hajj pilgrims and take the Black Stone from Mecca to Al-Hasa. - The Dutch Arabist and Orientalist de Goeje (1836-1909) taught at the University of Leiden. He was editor of the "Encyclopaedia of Islam" and collated the Bodleian manuscripts of al-Idrisi. - A few contemporary pencil notes in the margins. With an appendix containing relevant Arabic texts. Minor rubbing to binding, but altogether a fine copy of this rare work; no copy in auction records. - Macro, Bibliography of the Arabian Peninsula, 1052. OCLC 4738568. Cf. Fück 211 (for Goeje).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Von Wunderland zu Wunderland. Landschafts- und Lebensbilder aus den Staaten und Territorien der Union.

      Leipzig: Verlag T.O. Weigel, 1886,. 22 (von 25) montierte Lichtdruck-Tafeln mit je einem Blatt Erläuterung; Orig.Leinen; Gr.2°; 2630g; Tafeln 23-25 fehlen !!; 2 Tafeln locker; Einband beschmutzt und berieben, Rücken mit Fehlstelle, Ecken bestoßen/durchgerieben; Gelenke gering angerissen; einzelne Seiten meist gelenknah eingerissen; Buchblock verbreitet stock- und fingerfleckig. _ xXx

      [Bookseller: Antiquariat Thieme]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("J. Br.").

      O. O., [30. X. 1886].. 4 SS. auf Doppelblatt. 8vo.. An seinen Verleger Fritz Simrock: "Montag denke ich die 4h[ändige] Sinfonie [= Bearbeitung seiner 4. Sinfonie e-Moll op. 98 zu 4 Händen] abzuschicken u. bitte s. Z. um exemplarmäßigen Rev[isions]abzug, damit ich dann noch einmal probieren kann. Nun aber: Ihre Briefe irgend eingehend + würdig zu erwidern, daran kann ich nicht denken. Einstweilen nur herzl[ichen] Dank für alles mir Freundliche, das sie enthalten. Dann die Versicherung, dass es sich meinerseits immer nur um dieselb[en] alten Geschichten u. Bedenken handelt, die Sie gern kleinlich, unverständlich und lächerlich finden dürfen. Ich kann z. B. nicht vergessen, dass Dr. Abraham [= Inhaber des C. F. Peters Verlages] das 3te 4tett für Klavier [c-Moll op. 60] so gut wie in den Händen hatte. Es war von mir nicht hübsch [...] Außerdem fantasieren (u. mit Erlaubnis: klatschen) Sie soviel zusammen - außerdem missverstehen Sie doch auch noch - wozu soll ich mich quälen? Recht aber mögen Sie gern haben, und mehr Leiden habe ich davon, wenn ich Peters was gebe - denn alsdann schreien alle andern doppelt laut. Bei Ihnen scheint man an ein Verhältnis zu glauben - wozu mich aber die Konsuln nicht kommen lassen [nach Kalbeck Nr. 572 eine Anspielung auf das römische Videant consules ...] [...] [Nachtrag:] Ich habe der Tage soviel gewettert über die verfl. Länge der Symphonie, dass Sie diesen Wisch gewiss dem Ärger noch zuschreiben müssen" - Der Nachtrag ist als eine Entschuldigung für den unwirschen Ton gegenüber seinem eifersüchtigen Verleger zu sehen. - Kalbeck Nr. 572. - Etwas lichtrandig.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Cruise of Her Majesty's Ship "Bacchante". 1879-1882. Compiled from The Private Journals, Letters, and Note-Books.

      Lond. Macmillan and Co. 1886.. 2 Vols. Gr.8°. XXVIII, 675; XII, 804 Seiten mit zahlr. Illustr. Tafeln. Farbige Faltkarte. Lwd. Goldschnitt. Titel in Golddruck. Gute Exemplare.. Vol.I - The West and the South. The Mediterranean, Teneriffe, West Indies, Bermudas, Vigo, Ferrol, St. Vincent, The Plate, Falkland Islands, Cape of God Hope, Australia, Fiji.; Vol. II - The East. Japan, China, Straits Settlements, Cylon, Egypt, Palestine, The Mediterranean.

      [Bookseller: Antiquariat Andraeas]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband mit fünf, teils eigenh. annotierten Typoskripten und einem eh. Brief mit U.

      Verschiedene Orte, 1886 bis 1926.. I: Titel und 101 beschriebene auf 103 num. SS. II: Titel und 34 beschr. auf 34 num. SS. III: Titel und 28 beschriebene auf 30 num. SS. IV: 114 einspaltig beschr. SS. auf 114 num. SS. V. 32 SS. I-IV: Folio. V: Gr.-8vo. Lederband der Zeit mit goldgepr. Deckel- und Rückentitel. Folio.. Sammelband mit drei unveröffentlichten englischen Übersetzungen von Schriften Georg Schweinfurths, einer Übersetzung von Ernst Beyrich und einem Separatum von F. Cope Whitehouse. Aus dem Besitz von Ernest Ayscoghe Floyer (1852-1903), dem Direktor des Ägyptischen Telegraphenbüros in Kairo, mit dessen montiertem Exlibris am vorderen Innendeckel. In dem beigebundenen eh. Brief mit U. von Georg Schweinfurth (dat Kairo, 19. III. 1888; 1 S. auf Doppelblatt) berichtet Schweinfurth Floyer von einer italienischen Übersetzung seiner Arbeiten; zwei der hier vorliegenden Übersetzungen (I und II) stammen von Schweinfurth selbst, wenngleich in deren Titel nur vermerkt ist "translated for Mr. Floyer", eine Übersetzung (hier im Manuskript vorliegend) stammt von A. Dagefoerde, ein Manuskript (im Matrizenabzug) ist von Schweinfurth an einigen Stellen annotiert, einmal auch mit einer kleinen Handskizze versehen. - I. Georg Schweinfurth: The Unknown Land of Egypt. Ms. Typoskript. O. D. Mit zwei zwischengebundenen Holzschnitten nach Georg Schweinfurth, einer unsignierten Bleistiftzeichnung, zwei lithographierten Karten, einem Matrizenabzug und einem eh. Brief mit U. von Georg Schweinfurth. - II: Ders.: Ancient Remains of Buildings and Hieroglyphical Inscriptions in the Wadi Gasus. Ms. Typoskript. 1885 und 1888 (Übers.). Mit zwei zwischengebundenen hs. Illustrationen und einer mehrf. gef. Tafel. - III: E. Beyrich: On Geognostical Observations. Übers. von A. Dagefoerde. Hs. Manuskript. 1882 und 1888 (Übers.). Mit zwei lithogr. Karten. - IV: Georg Schweinfurth: Journey in the Depression of the Fayum January 1886. Letter To Paul Ascherson. Einspaltiger Matrizenabzug mit kleinen eh. Annotationen. 1886. A. d. Zeitschrift der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin. 1886. Nr. 2. Mit 1 lith. Karte. - V: F. Cope Whitehouse: Lake Morris: From Recent Explorations in The Moers Basin and the Wadi Fadhi. Separatum a. d. Journal of the American Geographical Society. Vol. XIV. O. D. Mit 1 lithogr. Karte.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ANTIGUIDADES MONUMENTAES DO ALGARVE.

      - TEMPOS PREHISTORICOS. PALEOETHNOLOGIA. Por? Socio correspondente da academia real das sciencias, e da sociedade de geographia de Lisboa, do instituto e da sociedade broteriana de Coimbra, do imperial instituto archeologico germânico de Roma, da sociedade franceza de archeologia, da real academia da historia de Madrid, da sociedade económica de Malaga, da academia de archeologia da Belgica, do instituto acheologico e geographico pernanbucano, collector e fundador do museu archelogico do Algarve. Imprensa Nacional. Lisboa. 1886, 1887, 1889 e 1891. 4 volumes. De 25x17 cm. Com xvi-[vii]-609, 394 e 346 pags. Encadernações recentes com lombadas em pele. Ilustrado com mapas e 45 estampas extra-texto na sua maior parte desdobráveis. Obra com profusamente ilustrada com levantamentos arqueológicos da escrita (pré-histórica) do Sudoeste Peninsular; e a sua respectiva tentativa de interpretação. Inocêncio XIX, 189: "Sebastião Philippes Martins Estacio da Veiga, Oficial da Sub Inspecção-Geral dos Correios e Postas do Reino. Nasceu na cidade de Tavira, no Algarve, em 1828. Era moço fidalgo com exercício. Fôra fundador do Museu arqueológico do Algarve, que serviu para a criação do museu arqueológico no edifício dos Jerónimos, em Belém, cuja direcção foi confiada a Leite de Vasconcellos. Morreu em 1891". Location/localizacao: 7-2-D-40

      [Bookseller: Livraria Castro e Silva]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Expedition nach den Seeen von Central-Afrika in d. Jahren 1878 bis 1880 im Auftrage der Königl. Britisch. Geograph. Ges.. Einzige, autorisirte deutsche Ausgabe. Aus dem Englischen. Zwei Theile in einem Bande.

      Jena. Hermann Costenoble, 1886.. 2. Auflage, mit zwei Landkarten in Farbendruck, gr.8°. 22,5 x 14,9 cm. XI,239,248 Seiten, Einband mit goldgeprägtem Rücken und kleinen Leinenecken, Hardcover in Halbleinwand, Vorwort von J. Thomson, Bibliothek geograph. Reisen u. Entdeckungen älterer u. neuerer Zeit, 14,; Bibliothek geograph. Reisen u. Entdeckungen älterer u. neuerer Zeit, 14. In gutem Zustand. Schnitt und Vorsätze minimal gebräunt, der Vorderschnitt mitz wenigen braunen Flecken, der vordere Vorsatz am Innengelenk gerissen, der Buchblock sauber, aber papierbedingt minimal gebräunt, die Registerseiten schwach braunfleckig, im Ganzen schönes Exemplar. Thomson (1858-1895) begleitete Keith Johnson auf seiner Reise zwischen dem Kingani und Lufidschi nach dem Nordende des Nyassasees. Da Johnston in Behobeho verstarb, übernahm Thomson die Leitung. Sie passierten das Land der Mawiti und kamen durch das Gebiet der Uhe. Im Oktober erreichten sie das Südende des Tanganyikasses. Die Expedition zog bis zur Mündung des Kilambo und von hier zur Küste. In Ostafrika litt er an der Ruhr, von der er sich nicht mehr erholen sollte. Thomson verstarb 1895 mit 37 Jahren. Seine Reisebücher bestechen durch spannende Berichte und detaillierte Schilderungen. - Embacher 285, Kainbacher 418.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brockhaus Enzyklopädie 24 Bände + 6 Zusatzbände + 19 Jahrbücher von 1993 bis 2011 (49 Bände)

      1886-1997... 19.Aufl. Schriftzug "Brockhaus" auf Buchdeckel. 35.000 Abb. 4°, 25 - 35 cm, Ganzleder, Cabra-Leder,Kopfgold, Zustand ( 1 ). 1-24: In 24 Bdn. - 25: Personenregister. (Ed.:) M. Münter-Elfner (u. a.). - 26-28: Deutsches Wörterbuch. (Ed.:) G. Drosdowski (u. a.). Bd. 1-3. - Bd. 29: Wörterbuch Englisch. Engl.-dt. Dt.-engl. (Ed.:) W. Scholze-Stubenrecht (u. a.). - Bd. 30: Ergänzungen. A-Z. - F503

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Expedition nach den Seeen [!] von Central-Afrika in den Jahren 1878 bis 1880, im Auftrag der Königlichen Britischen Geographischen Gesellschaft.

      Jena, Costenoble 1886;. 2. Aufl.; 2 Teile in 1 Band; ca 21x15 cm; XII, 239 (1), (2) 248 Seiten mit 2 gefalteten Karten; Halbleinwandeinband d. Zt. mit handschriftlichen Rückenschild (Einband minimal berieben; gutes Exemplar); 2. Aufl.;. Reihe: Bibliothek geographischer Reisen und Entdeckungen älter und neuerer Zeit, Vierzehnter Band.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Currier & Ives

      . Draw Poker - Laying for 'em sharp. "See you, and go three better". Altkolorierte Lithographie v. Currier & Ives. New York, Currier & Ives 1886, 25 x 34 cm. - wir garantieren für die Echtheit. Gale Research, no. 1759. # Caricature issued as part of the "Darktown comics" series.- Currier & Ives made the famous American lithographs marked with their name from 1857 to 1907.- Beautiful contemporary handcolored lithograph; slightly browned.

      [Bookseller: Kunsthandlung Johannes Müller]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Kilima-Njaro Expedition. A Record Of Scientific Exploration In Eastern Equatorial Africa. And A General Description Of The Natural History, Languages, And Commerce Of The Kilima-Njaro District. Kilimanjaro.

      Kegan Paul, Trench, And Co., London 1886 - FIRST EDITION. The book measures 23cm tall x 14cm, and has pages xv + [1] blank + 572 + 36 (publisher's catalog), photogravure frontis portrait of the author & 14 other full page plates, 64 in-text illustrations, 6 maps (3 in color, 2 are fldg), 14 engraved plates, index. Account of early expedition attempt to climb Kilimanjaro in 1884. Johnston claims to have reached approximately 4973m. rebound in red cloth in style similar to original binding with original illustrated front cover retained as front cover of new binding, black & white illustration of Kilimanjaro on front cover, black lettering front cover, black coated EPs. previous owner name faintly penned on blank side of frontis, scotch tape (tape itself is long gone) yellowish stain at gutter of frontispiece & title page (frontis was obviously once held in place by scotch tape), minor foxing on plates only, binding tight, covers & spine clean & bright, other than tape stain at frontis gutter the condition is quite nice. BIG BOOK: EXTRA POSTAGE required for international shipping. PHOTOS ARE OF ACTUAL ITEM BEING OFFERED. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: JP MOUNTAIN BOOKS]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        THE SERPENT WITH EIGHT HEADS. Told in English.

      Tokyo: Kobunsha ? 1886 - Cr.8vo, (148x100mm), [24]p. printed on the outer forme with the sheets folded at the fore-edges; 13 coloured wood-engravings, several extending over two pages. Original limp wrappers, the front and rear carrying colour wood-engravings, the front cover slightly faded. Printed on crepe paper; the English translation of Kobunsha's Japanese Fairy Tales Series no. 9 (Yamata no Orochi). Please note that the advised postage is based on an average book, if necessary the postage will be reduced to the correct amount and you will be notified by email. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Barry McKay Rare Books]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Dizionario della Legislazione Sarda e Italiana, Contenente...

      1886. Comparative Handbook on the Legal Systems of Sardinia and the Kingdom of Italy Moizo, Lorenzo. Dizionario della Legislazione Sarda e Italiana: Contenente per Ordine Cronologico la Data, Il Sunto, La Pagina della Loro Inserzione Nella Raccolta Ufficiale e il Numero Progressivo delle Leggi, Dei Decreti e Regolamenti di Maggiore Importanza Storica od Attuale Pubblicati nel Regno Sardo Dopo la Restaurazione e Successivamente nel Regno d'Italia Sino a Tutto Giugno 1885. Casale: Tipografia Casalese, 1886. 612 pp. Royal octavo (10" x 6-1/2"). Contemporary quarter vellum over marbled boards, black-stamped title, fillets and ornaments to spine. Some rubbing to extremities, light soiling to spine, front hinge just starting. Moderate toning to text, faint spotting in few places, internally clean. * Only edition. This is a handbook that coordinates the legal system of Sardinia with that of the Kingdom of Italy. Books like these were useful in the decades following unification. OCLC locates 4 copies worldwide, two in North America (at LA County Law Library and the University of Minnesota)..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Briefkarte mit U. ("Tschaikowsky").

      Wohl St. Petersburg, 4/16 November 1886 (?).. 2 SS. Qu.-kl.-8vo.. An Pawel Leontjewitsch Petersen, den Programmdirektor der St. Petersburger Filiale der Russischen Musikgesellschaft, mit der Mitteilung, daß er gesundheitlich angeschlagen sei und daher ihre Verabredung nicht wahrnehmen könne; er hoffe aber, daß es ihm bald besser gehe, so daß sie diese nachholen könnten: "Pavlu Leontovichu [Leont'evichu] s soobshchenijem o ego poshatnuvshemsya zdorovje, v svyazi s chem oni ne smogut vstretit'sya kak dogovarivalis'. No on nadeetsya, chto skoro emu stanet luchshe i oni smogut uvidet'sya [...]". - Die Verso-Seite mit silberfarbener Bordüre; tadellos erhalten. - Aus der Sammlung Charles Williamson und Tucker Fleming.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Porträt eines Münchner Industriellen" originales Ölgemälde auf Holz ca.56,5x46cm; oben rechts signiert; um 1935 [Das ausdrucksstarke Porträt an den Rändern mit Spuren ehemaliger Rahmung.]

      . Erler studierte ab 1886 bei Albrecht Bräuer an der Kunstschule in Breslau und besuchte von 1892 bis 1894 die Academie Julian in Paris. 1895 kam er nach München und lebte seit 1918 in Holzhausen am Ammersee. 1893 entstanden seine ersten kunstgewerblichen Entwürfe: Vasen, Glasfenster, Buchdeckel, später Möbel, Bühnen und Innendekoration. 1896 wurde er Mitbegründer der Zeitschrift Die Jugend und 1899 Gründungsmitglied der Künstlervereinigung Die Scholle. Fritz Erler war neben Arthur Kampf einer der offiziellen Millitärmaler zur Zeit des Ersten Weltkriegs. Die Oberste Heeresleitung nutzte seine Auftragsgemälde zur Kriegspropaganda. Das Werbeplakat zur sechsten Kriegsanleihe wurde z. B. von seinem Gemälde "Helft uns siegen!" geziert. Er malte auch zahlreiche Porträts: unter anderen Richard Strauss, Gerhart Hauptmann und politische Größen seiner Zeit. Fritz Erler war Ehrenmitglied der Akademie der Bildenden Künste in München und Mailand, korrespondierendes Mitglied der Wiener Sezession, des Salon d'Automne in Paris, Mitglied des Deutschen Werkbundes und der Münchner Sezession. Seine Gemälde und Fresken waren groß und dekorativ. Die Motive waren zumeist der germanischen Mythologie entliehen. Erler war mit vielen dieser frühen Werke in der Sammlung Heinrich Kirchhoffs vertreten. Seit 1898 schuf Erler Wandbilder, Fresken und Dekorationsmalereien, so z. B. 1907 die Fresken im Wiesbadener Kurhaus und die Wand- und Deckenbilder für das Ausstellungsrestaurant der Ausstellung München 1908. Wie geschätzt und erfolgreich Fritz Erler bereits in dieser Zeit war, belegen nicht nur die regelmäßige Teilnahme an allen großen deutschen Kunstausstellungen, sondern auch die Tatsache, daß seit 1910 ein ständiger Ausstellungsraum in der Modernen Galerie Heinrich Thannhauser in München für seine Werke reserviert war..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Strange Case of Dr Jekyll and Mr Hyde

      Longmans, Green, and Co., 1886 - 1st edition. Hardcover. Beautifully bound by Asprey in full black morocco, gilt title lettering on the spine with gilt devices and raised bands, and with gilt rules around the edges of front and back covers. Marbled endpapers. All edges gilt. The pages are astonishingly clean, entirely free from foxing. One-page publisher's advertisement at the rear, as called for. Very fine, a stunning example of the first English issue of Stevenson's classic, prescient novel of schizophrenia. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Shellhouse Books]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Über Terrain-Curorte zur Behandlung von Kranken mit Kreislaufs-Störungen, [...] insbesondere als Winter-Stationen in Süd-Tirol. (Meran-Mais, Bozen-Gries, Arco).

      Leipzig, F. C. W. Vogel, 1886.. IV, 75, (1) SS. Mit 2 grenzkolor. Faltkarten. Marmorierter Halblederband der Zeit mit doppeltem goldgepr. Rückenschildchen und floraler Rückenvergoldung. Kopfgoldschnitt. Lesebändchen. Marmorvorsätze. 4to.. Erste Ausgabe; Widmungsexemplar. - Diese Schrift "war seinerzeit epochemachend und war der eigentliche Anlaß, daß die 'physikalisch-diätetische Therapie' wieder in den Vordergrund des klinischen Interesses trat" (Hirsch/Hübotter). - Schöne große Umgebungskarten von Bozen und Meran. Am Vorsatz eigenh. Widmung des Verfassers für Karl Theodor, Herzog in Bayern und Bruder der Kaiserin Elisabeth von Österreich. Schönes Exemplar mit dem charakteristischen Signaturschildchen der Bibliothek von Karl Theodors Vater, des Herzogs Max in Bayern (1808-88). - Waller 6964. Hirsch/Hübotter IV, 413.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Staatshaushaltung der Athener.

      Dritte Auflage, herausgegeben und mit Anmerkungen begleitet von Max Fränkel. Erster Band; Zweiter Band; Anmerkungen des Herausgebers. Berlin, Druck und Verlag von Georg Reimer, 1886.. XXVIII 711 S., (1) Portr.Taf.; VII 517; (1), 217 (1) S., 2 Bde., HLdr., berieben, NStaT.. | (Humpert 11977). - Letzte Auflage.

      [Bookseller: Antiquariat Hohmann, Stuttgart]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De ictu tarantulae, et vi musices in ejus curatione, conjecturae physico-medicae. Frankfurt, D. Paulli 1679. 7 Bll., 76 S., 5 Bll., mit Holzschn.-Titelvign. u. Notenbeispiel in Typendruck im Text, mod. Kart. mit Marmorpapierbezug.

      . . VD17 12:180230R - Krivatsy 5032 - Waller 3761 - Wellcome III, 171 - Thorndike VIII, 37 - RISM B VI, 1, 382 - Jöcher II, 1209 - vgl. Eales I 908 (englische Ausgabe 1886).- Seltene erste Ausgabe.- Kuriose Schrift über die Heilung des Stiches der Tarantel durch Musik, verfaßt vom Stadt- und Amtsphysikus in Hadersleben, Hermann Grube (1637-1698). Grube war gewissermaßen ein Vorreiter der Musiktherapie und hat mehrere Werke über den medizinischen Einsatz der Musik verfaßt.- Titel mit kl. Randläsuren u. ergänztem Eckabriss, etw. braunfleckig. # Pioneer of music therapy, very rare first edition.- "In this monograph, different from Senguerd, a.o., he tried to explain the strange effects of the poison of the tarantula. A ferment and volatic salt in the tarantula was supposed to explain all the symptoms resulting from its bite, although these were very varied; some patients laughing, others weeping; some falling asleep, others unable to; some nauseated and vomiting, others uincurring cold sweats, vertigo and delirium; some running about, others remaining inert. It was, however, necessary further to postulate an affinity of music with our spirits on the one hand and its consensus with the tarantula on the other." (Thorndike).

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Von Wunderland zu Wunderland Landschafts- und Lebensbilder aus den Staaten und Territorien der Union mit Erläuterungen in Prosa von Friedrich Bodenstedt, H.W. Longfellow, Bret Harte Joaqium Miller, I.T. Irving, Robert von Schlainweit, Balduin Möllhausen, Theodor Kirchhoff, Karl von Zittel, Frank Siller, Dr.O.V. Deuster, und Rudolf Cronau mit Tafeln in Lichtdruck in sw

      Leipzig, Verlag von Max Spohr ca 1886. Einband vorderseitig, oben mit Tintenfleck, Ecken bestossen. Vorderes Aussengelenk mittig 9 cm aufgetrennt. Innen gering gelockert, ansonsten gut erhalten. Enthält Tafeln : Bad Land at the little Missouri / Tatanka Iyotanka ( Dakota ) Sitting Bull // Mammotfh Hot Springs // Chinese Quarter in San Francisco // At the bottom of the Sycamore Street in Milwaukee // Far West Utah // Kanri cikala Dakota Indian // Chinese Tea Shop in San Francisco // George Washingtons habitance at Mont Vernon // Niagara Falls // Canon Yellowstone River Wyoming // Street Life in New York //.... 25 Pictures in German Language Ask for more Pictures Linnen 50 x 32 cm 5000 g.

      [Bookseller: Antiquariat Helmut Lemp]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.