The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1870

        Letters from the battle-fields of Paraguay

      London: Tinsley Brothers, 1870. London: Tinsley Brothers. 1870. "First edition, first issue; 8vo, pp. [2], xix, [1], 491; wood-engraved frontispiece, extra vignette title-p., folding map; original blue cloth, gilt-lettered spine; neatly rebacked with the original spine laid down; all else very good. & & ""Burton had temporarily resigned from the consular service in Brazil on account of ill health. Rather than return directly to London he went to the River Plate to report on the long, bloody boundary war which pitted Brazil, Argentina and Uruguay (supported by Britain) against Paraguay (supported by the United States). Opinions on Burton's reports is divided, some say that they are some of the best examples of 19th-century war reporting, others say that they were almost entirely second-hand"" (Shapero). & & Penzer 84-85: ""This is a rare book."" Spink 45; Casada 45."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Encyclopaedia Britannica 9.th Edition G A N Z L E D E R - L U X U S A U S G A B E

      Edinburgh 1870-1890 Adam and Charles Black. Vollständige Ausgabe in schwerem, prächtigem Handeinband der Zeit (25 Bände, jeweils echter Ganzfranzband, geheftet auf vier Bünde, dunkelbraunes Rindsleder / Ganzleder / Leder im Format 28,5 x 24 cm) mit goldgeprägtem Rückentitel und großer Deckelvignette "Honi soit qui mal y pense / DIEU ET MON DROIT" in Goldprägung, goldgeprägter Linien-Dekoration der Deckel, reicher Innenkantenvergoldung, handgestochenem Kopfband, Lederhäubchen, Ganzgoldschnitt und Handmarmorpapier-Vorsätzen. Jeder Band etwa 850 Seiten, mit einigen Zeichnungen. - Neunte Auflage in sehr guter Erhaltung (Ecken minimal berieben, Rücken leicht ausgeblichen, sonst gut). - "Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Bei Dünndruckpapier werden die Lagen zum Heften leicht vorgeritzt. Ein Einsägen oder gar Einraspeln der Bünde findet nicht statt. Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Zum Kapital wird kein schlappes maschinengewebtes Bändchen verwendet, sondern das Kapital wird von Hand mit dem Buchblock umstochen, gibt dadurch dem Rücken einen festen Abschluß und bietet zugleich dem späteren Ledereinschlag ("Häubchen") die Unterlage. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können." Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder- und Lederarbeiten in München. - Äußerst aufwendige und gekonnte Kunstbuchbinder-Arbeit, unsignierter Meistereinband.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The History of Don Quixote. The Text edited by F.W. Clark; and a Biographical Notice of Cervantes by T. Teignmouth Shore. Illustrated by Gustave Dore

      London: Cassell, Petter, and Galpin, n.d. (c.1870).. London: Cassell, Petter, and Galpin, n.d. (c.1870)., 1870. Quarto. Beautifully bound in dark brown half morocco with red title label and gilt titles to spine, gilt raised bands; marbled boards. Illustrated with 118 full page plates and numerous in-text illustrations by Gustave Dore. A touch of foxing to first and last blanks. Generally clean. A handsome copy.

      [Bookseller: Adrian Harrington Rare Books]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Humorous Watercolour Illustration

      c 1870 - Watercolour and pencil on coloured paper. Measuring 10 inches x 8 inches. SIGNED bottom right. Mounted, framed and glazed. A wonderful humorous illustration of people being surprised by a Jack in the Box. Further details and images for any of the items listed are available on request. Lucius Books welcomes direct contact with our customers.

      [Bookseller: LUCIUS BOOKS (ABA, ILAB, PBFA)]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        TUDOR WHARVES ICE: THE SHIPS ANAHUAC, LUCY S. WILLS AND ANNA DECATUR

      , 1870 1870. 19TH CENTURY. TUDOR WHARVES ICE: THE SHIPS ANAHUAC, LUCY S. WILLS AND ANNA DECATUR. (Photographer unknown). ca. 1870. Matted framed original photograph (matted to 11 x 17 inches). Diagonal vista: The ships Anahuac, Lucy S. Wills and Anna Decatur load ice at the Tudor Wharves, Charlestown, Massachusetts. The first two ships were East Boston-built and Boston- registered; the latter was built and registered in Portsmouth, New Hampshire. Charlestown Bridge is in the foreground, with one lone spectator observing the shipyard docks. Frederick Tudor, known as "The Ice King," combined two trades without much apparent connection (ice and sawdust) and by using the sawdust for insulation was able to create a shipping industry in New England that reached the far East and South America. Some vertical bands of toning faintly apparent (from original wood backing). 338-9, Bunting, "Portrait of a Port: Boston, 1852-1914."

      [Bookseller: Boston Book Company ]
 5.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        The Workshop A Monthly Journal Devoted to Progress of the Useful Arts Volumes III and IV

      New York: E.Steiger, 1870. New York: E.Steiger, 1870. This is a very good hardcover copy in the original binding of leather spine and corners and dark pebbled cloth boards. The leather is tooled in gilt, with raised bands on the spine and gilt borders on the covers. This is volumes 3 and 4 bound together. Generally very clean inside, but some light foxing, a previous owner name on the endpaper, and a light moisture stain (in faint outline) to the lower edge and margin of the last pages of Volume IV. A journal of decorative arts, illustrating a whole range of decorative arts, including metalwork, ceramics, furniture, stone carving and textiles. Beautifully printed with highly detailed engravings on almost every page. Many full-page plates. 13" high X 10" wide, 192 & 192 pages.. Half-Leather. Very Good.

      [Bookseller: Design Books]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        ALS ("Marguerite") by a Paris citizen to her mother, now fled to Saint-Marcellin.

      Paris, 29 Nov. [1870].. Large 8vo. 3 pp. Fine wove paper. With stamped address and note, "par ballon monte". Postmarked Paris 29 November (departure), Saint-Marcellin 5 December (arrival).. Balloons provided the first airmail service in history, starting with Blanchard's 1785 flight across the Channel. Decades later, balloons were used to transport mail from Paris during the Franco-Prussian War of 1870-72. Sixty-five unguided mail balloons were released in besieged Paris to communicate with the world beyond the besieging forces, of which only two went missing. The term "ballon monte" means the balloon was manned (while unmanned balloons were referred to as "ballon non-monte"). - The present letter provides a vivid account of the situation in the starving city after ten weeks of siege: "[...] nous touchons je crois a une crise decisive, est-ce la victoire? est-ce la defaite [...] ce qui est certain c'est que notre sort se joue en ce momen. toute la nuit le canon a gronde depuis 5 h. c'etait un tonnerre et du haut de la maison les eclairs des obus sillonaient le Ciel, c'est un spectacle terrible. c'etait une sortie du General Ducro; a midi on n'entendait plus rien, on dit que nous sommes victorieux c'est a dire que nous avons repris Choisy-le-Roi. est-ce vrai, il faut attendre les proclamations de ce soir, un premier succes aurait pour nous une bien grande importance. On dit, mais on dit tant de choses, qu'on a entendu en etant aux avants-postes - le bruit du canon loin loin du cote d'Etampes, les armees de secours approcheraient - elles donc? enfin tout prend fin sur terre, esperons que le malheur est pour nous a son terme et que bientot, etant debloques, nous pourrons nous rejoindre [...] J'ai ete tentee tout a l'heure de faire l'emplette d'un bifsteck d'ours [...] je regrette aussi d'avoir manque le kangourou [...] la conversation culinaire est la seule a la mode en ce moment [...] J'espere que l'univers aura horreur de la guerre. Vous au moins etes loin de tout [...] mais les traces que vous en retrouverez vous suffiront - tout, autour de nous, detruit, brule [...]." - Traces of folds; insignificant damage from opening, otherwise fine.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Journal of Researches into the Natural History and Geology

      London: John Murray,, 1870. London: John Murray,, 1870. of the Countries Visited during the Voyage of the H.M.S. Beagle Round the World, under the Command of Capt. Fitz Roy. New edition. Octavo (180 × 120 mm). Contemporary half vellum, spine elaborately gilt, brown morocco label, marbled sides and endpapers, top edge gilt. Binding lightly rubbed, scuffs to morocco label, contents faintly toned. A very good copy. A handsomely bound copy from the text of the revised second edition, the most well-known all all editions of The Voyage of the Beagle.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesamtans., "Ansicht von Tübingen".

      . Litho. m. Tonplatte n. u. v. Emminger ( Gedruckt von Tr. Fritzsche ) b. J.B. Neff in Biberach bei Ulm, um 1870, 45 x 69. Henning/Maier, Eberhard Emminger, Werkkatalog, S. 155; Schefold, Nr. 9381. - Blick von der Wielandshöhe auf Tübingen und das Neckartal. In der Legende unten mittig noch eine weitere, kleine Ansicht von Tübingen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Inauguration du Canal du Suez. Voyage des Souverains, aquarelles d'apres nature et portraits par Riou.

      [Paris , Lemercier & Cie., 1870].. 2 works in 1 vol. I: 34 pp. With 17 lithographed plates (11 partly coloured by hand). II: Marius Fontane. Voyage pittoresque a travers l'Isthme de Suez, vingt-cinq grandes aquarelles d'apres nature par Riou. Paris, Paul Dupont & E. Lachaud, [1870]. 76 pp. With coloured map and 20 chromolithographic plates (of 25). Bound in original red maroquin, giltstamped covers (arms of Ismail Pasha) and giltstamped titles to spine. Folio.. First edition, a chronicle of all the festivities given for the inauguration of the Suez canal attended by the most prestigious occidental figures is finely illustrated by Riou, the Khedive's official painter, who also signed the plates of the second part: a detailed account of the canal construction by Marius Fontane, De Lesseps secretary. 500 copies of Fontane's work were printed, with 200 reserved for the Khedive Ismail. The Khedive objected to the preface of Fontane's work which gave credit for the canal to De Lesseps and removed the portrait-frontispiece of De Lesseps, the preface and the last six gatherings (including plates 21-25). - Binding rubbed, brown staining to the plates, otherwise an excellent copy. - Blackmer 1198, 611. OCLC 458881758. I: Cf. Ibrahim-Hilmy II, 66 (1869). II: Cf. Ibrahim-Hilmy I, 235. Gay 2439 (both 25 plates).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sächsische Infanterie u. Artillerie vor Königgrätz am 3.Juli 1866. (3. Juli 1866).

      Dresden, Vlg. C.G.Lohse, um 1870.. Tonlithographie. Gezeichnet von E.H. 41,3x60,5.. "In den frühen Nachmittagsstunden traf die von Schlesien heranrückende und vom preußischen Kronprinzen geführte zweite Armee auf dem Schlachtfeld ein; ihr Stoß in die rechte Flanke der Österreicher brachte die Entscheidung zugunsten der Preußen. Nach der Völkerschlacht b. Lpz. 1813, war bei Königgrätz die zweite große Massenschlacht des 19. Jh. zu Ende gegangen." (E.Engelberg, Bismarck).

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Illustrirtes Konversations-Lexikon. Hausschatz für das deutsche Volk und "Orbis pictus" für die studirende Jugend. (8 Bde. m. 2 Ergänzungsbänden, compl.).

      Leipzig, Otto Spamer, 1870-. 4°, ca 14000 S., mit zahlr. Holzschnittill. im Text u. (teilw. farb.) Taf., Ldr. goldgeprägt., Kanten berieben, Papierbedingt gebräunt, wenig stockfleckig. 1 Bd. mit Fehstelle am Rücken Preis in CHF: 880.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Stralsund / Mecklenburg Vorpommern Stralsund - Eglise Saint-Nicolas

      1870 ff. Motivmass: 15,2x23,1 Blattmass: 18,8x28,2 Xylographie aus: L'Allemagne Illustree Schwarzweiß.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Jäger von Königgrätz. Historische Erzählung aus dem Kriege im Jahre 1866. Band 1-4 cpl..

      Berlin, Großes Hauptquartier,. ( Um 1870 erschienen ) Mit zusammen 1916 Seiten sowie 2 Blättern Verlagsanzeigen. Blindgeprägte Oln, 8°. Einbände etwas angestaubt, teils fleckig, Ecken und Kanten etwas berieben. Innen Papier stark gebräunt, einige Seiten etwas fleckig. Wenige Seiten stärker angerändert, 3 Seiten mit Beschädigungen ( davon 1 Seite mit kleinem Textverlust ), bei einigen Seiten kleine Anmerkungen oder Anstriche. Titelseite von Band 4 mit Aufdruck " Fünfter Teil " ( handschriftlich korrigiert in vierter Teil - das Werk liegt aber hier in den 1916 Seiten vollständig vor ) - sehr selten - ( Gesamtgewicht 1200 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Album.

      Paris, (Ca. 1870).. (28,5 x 36 cm). Lithographierter Titel. Mit 90 lithographierten Tafeln. Moderner Halbleinwandband mit beigebundenem Original-Umschlag.. Sehr früher und umfangreicher Werkzeugkatalog für Uhrmacher und Goldschmiede. Enthalten sind u.a. Zahnräder, Ersatzteile für Uhren, Waagen, Werkzeug- und Ersatzteilschränke, Uhrengehäuse, Pinzetten, diverse Feilen und Lehren, Raspeln, Scheren, Schlüssel, Schraubstöcke und Halterungen, Petroleumlampen und -brenner, Hämmer, Schleifscheiben, Lupen, Drehbänke, verschiedene Messwerkzeuge, Zangen, Bohrer, Sägen, Schraubenzieher etc. - Stempel auf Titel. Vereinzelt leicht fingerfleckig. Umschlag etwas fleckig und aufgezogen. Insgesamt sehr gut erhalten, besonders für ein derartiges Gebrauchsbuch

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die hervorragendsten Kunstwerke der Schatzkammer des österreichischen Kaiserhauses.

      Wien, Holzhausen, 1870-1873.. 5 nn. Bll., 100 Originalradierungen von W. Ungar, J. G. Fahrnbauer, E. Schuhmann u. a. Originalhalblederband mit Rückentitel und -vergoldung sowie etwas Deckelblindprägung. Imperial-Folio.. Exemplar der Subskriptionsausgabe auf besserem Papier; Titel- und Tafelverzeichnis hier noch zweisprachig im dt./englischen Paralleltext vorliegend. Im Auftrag des Obersthofkämmers Franz Graf Folliot de Crenneville veranstaltetes Prachtwerk, das die von Quirin Leitner initiierte Neuaufstellung der Schatzkammer dokumentiert. Die hervorragend gestochenen Abbildungen zeigen die wichtigsten Objekte der kaiserlichen Sammlungen, darunter Kunstkammerobjekte wie Cellinis Salzfass, die Kronjuwelen, Uhren, aber auch Prachthandschriften. Das vorgebundene gedruckte Subskriptionsblatt weist unser Exemplar als jenes des "Herrn Josef Kalous, Realitaetenbesitzer, Ritter des San Silvesterordens etc." aus. - Die vordere Einbanddecke oben mit kl. Wasserschaden, innen jedoch tadellos und fleckenfrei. - ÖBL V, 121.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        4 autograph letters signed ("'Gius." or "Giuseppe Mazzini").

      N. p., 1870 and undated.. Small 8vo. Altogether 7 pp. on 4 double leaves.. One letter to his sister (15. II. 1870), one to Sig. Nova, one to Stefano, and one to an unnamed "amici". - Accompanied by a lithographic portrait; mostly written on very thin paper with small damages to edges and traces of mounting.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Konvolut handschriftlicher "Weyhnacht Lieder" und Hirtenlieder. Beinhaltet die Texte mit folgenden ersten Zeilen "Als Kaiser Augustus der Weltherscher war", "Heut ist der Gnadentag an welchen kommen ist", "Auf ihr Hirten von den Schlaf auf heut", "Der Engel und der Hirt", "Heiligste Nacht", "Der Hirt und der Engel", "Hört ihr Hirten aller Hirten lasset alle", Draf ihr Hirten von den Schlaf", "Komt eiland ihr Hirten" u.a.

      o. O. (Oberösterreich?), ca. 1870.. o Pag. [ca. 120 Bll.] Ohne Einband.. Stark fingerfleckig, stärkere Gbrsp., einige lose Blätter, mit der Nadel und Zwirn genäht nicht gebunden. - Handschriftliche Texte zu Weihnachts- und Hirtenlieder der 70ziger Jahre des 19. Jahrhunderts.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bilder aus Griechenland. Nach der Natur gezeichnet von A. Löffler.

      Triest, Literarisch-artistische Anstalt, 1870.. circa 33,5 x 24 cm. Titel mit Holzstich-Vignette, 123 SS. mit 7 Holzstichen, 18 Stahlstich-Tafeln Halb-Leinen d. Zt.. Vgl. Blackmer 1026 (unter Löffler). Mit 18 dekorativen Ansichten aus Griechenland, darunter Athen, Delphi, Korfu, Navarino, Theben u.a.. - Einband berieben, vorderer Vorsatz erneuert, gegen Ende etwas gelockert. Teils etwas stockig, Tafeln jedoch nur im Rand und meist sauber (nur Corfu etwas stärker stockig).

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Vicar of Bullhampton [Rare Parts issue rebound, Complete with the Wrappers and all Advertisements]

      London: Bradbury, Evans and Co., 1870. First edition in the Rare Parts. Half-Leather. Very Good +. A Very Good + copy of the RARE true first edition, first printing, as originally issued in eleven monthly Parts, the Parts here having been bound in attractive three-quarter blue leather with coordinating blue cloth boards, complete with the front and rear wrappers from each Part, and all called-for advertisements, bound in at the rear, no half-title; Trollope's sympathetic novel of Village life and a girl gone astray. The novel's publishing history is quite an interesting one, and such publishing history created the genuine rarity of this Parts issue. Trollope contracted with Bradbury, Evans for a novel to be of the same length as was The Claverings, although The Vicar of Bullhampton turned out to be a bit shorter. The parties also agreed that the new novel would be serialized in Once A Week, a Bradbury, Evans magazine. After receiving the work, Bradbury, Evans found that they did not have room in the coming issues of Once A Week to include the novel and consequently asked Trollope to consent to serialization in The Gentleman's Magazine instead, and to a delay such serialization to a date later than that originally agreed upon. Trollope was indignant and refused his consent. Unable to serialize the tale in the agreed manner, and still needing the revenue it had anticipated from serialization, Bradbury Evans was forced to issue the novel in Parts. However the market had turned and, with serializations now being published primarily in magazines rather than in Parts, the Parts issue was doomed to fail from the start. Sadleir thus surmised that "no very large edition of The Vicar was produced in parts, and that of that edition only a section was sold." The balance of the sheets then would have been turned into book-issues and, as Sadleir states, "[c]onsequently parts are rare; book-issues are not." This copy is in Very Good + condition with some rubbing to the binding's edges and corners, and light chipping to the spine head. Within, the sheets are in Fine condition with only a touch of foxing and that primarily to the frontispiece's blank side, and a marginal tear with loss -- not affecting the text, to two leaves: 429/430 and 431/432. As noted above, the front and rear wrappers, along with their attendant advertisements, all are bound in -- in the proper order -- to the volume's rear. The advertisement sheets to Part No. 1 and to Part No. 2 are foxed and some of the foxing found there has transferred to the adjacent wrappers. Of the six Trollope novels published in Parts, The Vicar of Bullhampton is the second rarest, behind only Ralph the Heir (of which Sadleir was unable to find any sale records and of which he knew of only two sets in existence, rating it as of the "utmost rarity"). As to The Vicar of Bullhampton, Sadleir states that, due to the issue's rarity, he was unable to examine many copies. In short, we have here one of the rarest of all Trollope novel publications, the second rarest of all Parts issues, and A COLLECTION-DISTINGUISHING ITEM FOR THE TROLLOPE COLLECTOR AND FOR THE COLLECTOR OF VICTORIAN-ERA LITERATURE. QUITE RARE INDEED.

      [Bookseller: Allington Antiquarian Books, LLC]
 20.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        DEUTSCHES MAGAZIN FÜR GARTEN- UND BLUMENKUNDE

      Stuttgart; 1870-1876 and 1878.: Verlag von Gustav Weise. Stuttgart; 1870-1876 and 1878.: Verlag von Gustav Weise 8 vols.(2 tall octavo, 6 quarto), bound in ¾ black morocco over marbled covered boards, raised bands with title and date within two compartments gilts, bands decorated in gilt. Contents include 119 full page color and black & white illustrations which includes; 12 double page color plates, 74 single page color plates, 23 black & white plates and 1 color double page garden map layout and several textual black & white illustrations. Bindings are quite handsome, with raised bands, decorated in gilt; internally clean and bright; color plates with extremely vibrant colors. A very nice collection of this German gardening only lacking the year 1877 for the run. Publication of this magazine began in the 1840s..

      [Bookseller: Charles Parkhurst Rare Books, Inc.]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        An Editor's Tales

      London: Strahan and Co, 1870. London: Strahan and Co, 1870. First edition. 8vo. [viii], 375, [1, ad] pp. Original rust cloth, blocked in black on upper cover with blind rule on rear, spine lettered in gilt, spine faded, hinges starting, bookseller's blindstamp to flyleaf. Very good. Sadleir, Trollope 34

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        [ARCHIVE OF PERSONAL PAPERS BELONGING TO CHARLES WESLEY BRADLEY, PRIMARILY COMPRISED OF JOURNALS KEPT DURING THE ARCHAEOLOGICAL EXCAVATION OF ASSOS]

      [Assos and other places. 1870-1882].. [Assos and other places. 1870-1882].. Approximately 650pp. Diary in 12mo., most other leaves quarto-sized. Boards and a few leaves of diary detached but contents clean. Written in a clear and legible hand. Good to very good throughout. An archive of papers belonging to Boston native Charles Wesley Bradley (1857-84), an 1880 graduate of Harvard University. After graduation Bradley volunteered to assist with the archaeological excavations at the ancient Greek ruins of Assos, conducted by Francis H. Bacon and the Archaeology Institute of America, which began in 1881 and lasted two years. Assos, in the northwest corner of the Turkish mainland, is along the Aegean coast about fifty miles south of the site of Troy, famously being excavated at the same time by Schliemann. Founded by Greek settlers about 700 B.C., it was a prosperous city for over a thousand years. While abroad Bradley and many others in the party contracted malaria, and his health never fully recovered. After his return to America in late 1882, he prepared to study law and publish some of his travel writings, but died just two years after his return. This archive is primarily comprised of the diary that Bradley kept during the expedition. His writing style is colorful and engaging, filled with gracefully articulated detailed descriptions. Bradley's diary begins on March 31, 1881 with his departure from Boston aboard the steamer Parisian, arriving in Turkey on May 5th and in Assos on May 11th. He vividly describes the chaotic scene at the wharf upon landing at Smyrna, and paints the scene of his visit to the Acropolis, writing: "The Acropolis did not appear lofty and grand from the sea as I had expected. It was dwarfed by the neighboring hills....The place was silent as it should be if one would know its power. In spite of the feeling of decay caused by the broken columns, the scattered carvings, half hidden by the grass, and the wild flowers blooming in the crevices, much of the old beauty is still visible. Through the temple's ruins the wonderful harmony of its structure is still felt and recognized. The marbles are [rent?] and yellow with the stains of time, but they are outlined against the clear altic sky with exquisite delicacy; many stones are broken and fallen to the ground, but they 'are our best teacher.'" On May 16th the party was visited by renowned German archaeologist Heinrich Schliemann, whom Bradley quotes at great length. Bradley writes (in part) "Schliemann! yes here is the discoverer of Troy in the very land where he seems to belong. A short fat man, much burnt by the sun, he wears a pith hat, flannel shirt, and gray travelling suit, and a huge pair of glasses which make him look much more like an owl....He spoke very freely about his trouble with the Turks. 'When we were working at Troy, I used to thro away as worthless many things that the workmen brought me, and then pick them up afterwards when no one was looking. When we came to the great treasure I called the workmen to dinner and dug it out myself. The Turkish government sued me afterwards at Athens for not keeping my contract and giving them the stipulated share of the treasure...." As the local cuisine did not agree with the team, they mainly subsisted on bread and cheese. Bradley is an evocative writer, describing a swarm of locusts on June 3rd, a nightly onslaught of bedbugs and fleas, and sailing a small vessel to a nearby Greek island for supplies despite "knowing very little about a boat." In a lengthy entry on June 7th, Bradley recounts being lost in the mountains, reassured by the grand historic associations of his surroundings. He writes: "The trees were silent and motionless. No sound broke the deep brush of night save the occasional flutter of a drowsy bird that I startled from his rest, as I brushed along. The scene was calm, solitary, silent as death. Yet I had no feeling of loneliness, even when all traces of the path were lost and the prospect of a night in the woods lay before me. This solemn scenery which might have been desolate in the new world was hallowed here by the glory of its associations. The light of human heroism had rested on these hills, the music of divine poetry had floated over them. Memory gave a joy and power and beauty not their own to the quiet pines and majestic cliffs, and one could not feel the chill of desolation in their companionship." With his numerous adventures in the countryside, Bradley seems to have spent remarkably little time at the dig site. An entry recounting a typical day of surveying reads: "Arrival at the top of the mountain. Max finds he has forgotten the pins. I go down for them. Arrived a second time. Max finds he has forgotten a number of things. It is now dinner time, and we decide to put off surveying until some other day when Max's memory is better." His diary concludes on June 24th with a long reverie about his Harvard days. The archive also includes drafts of numerous articles that Bradley wrote about the Assos excavation and his related travels, comprising nearly 250 pages. The articles have titles such as "Schliemann at Home," "The Carnival in Rome," "Archaeological Discoveries in Phrygia," "A Provincial Town in Turkey," and others. Some of these articles were published in the NEW YORK TIMES and elsewhere. In one untitled article he describes how the party outfit themselves with guns and knives, appearing as formidable as possible, to deter bandits. Rounding out the collection are four leaves from the diary Bradley kept on his return journey in September 1882; a folder of juvenile work from 1870 to 1875; and a folder of his later manuscripts, which include poetry, philosophy pieces, and an Adirondack travel piece. Overall, this collection provides useful documentation of an important archaeological expedition, and makes for very lively travel reading.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Hinter der Gardine. [Sammelband erotischer Literatur].

      Altona, August Prinz, o.J. [um 1870].. 16°. HLeder mit RTitel.. August Prinz war der produktivste Verleger erotischer Schriften seiner Zeit. "Erotik zog. Warum sollte er dem Verlangen seiner Leser nicht entgegenkommen? So entstanden in rascher Reihenfolge Erotica derbster Art, die er in denkbar schlechtester Ausstattung auf den Markt warf." (Englisch, Irrgarten, S. 56.) Trotz diverser Scheinfirmen wurde 1868 der gesamte Verlag auf die Verbotsliste gesetzt, 1877 erneut. Die hier vorliegenden seltenen Titel fallen in die Zwischenzeit und sind eher lüstern als derb. So tragen sie auch sämtlichst die volle Verlagsangabe. Vorhanden sind: Bokativus, O. Hinter der Gardine. Aus dem Leben einer Lorette. 80 S. Hayn-Got. III, 270 (ohne Autor und Verlag). --- Verbotene Früchte. Bekenntnisse aus dem Leben einer Tänzerin. 96 S. Hayn-Got. II, 473. --- Zilara, die schöne Zigeunerin, oder: Das Muttermal. 80 S. Hayn-Got. VIII, 653. --- Cupido, Ferdinand. Probenächte. Oder: Der Mann von sieben Weibern. 73 S. Hayn-Got. I, 708 ("Der Mann von sechs Weibern"). --- Die Damen der Küche. 72 S. Hayn-Got. II, 4. --- Im Boudoir. Geschichten schöner Weiber. 75 S. Hayn-Got. III, 427. --- [Ohne Titelblatt]. 79 S. --- Cupido, Ferd. Der Mann von sechs Frauen. Fortsetzung der Probenächte. 76 S. Hayn-Got. I, 708. --- Beigebunden sind 5 chromolithographierte Tafeln. Sie zeigen galante Szenen und waren offenbar Umschlagblätter weiterer Titel des Verlages. Einband stark beschabt, Rückenkanten angerissen, größere Fehlstellen an den Kapitalen. Papierbedingt stärker gebräunt, gelegentlich fleckig und kleine Einrisse sowie Knicks. Eine Seite alt restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mozart's Leben. Zweite Ausgabe

      Leipzig, Fue (Reisland), 1870. Gestochenes ovales Porträt v. Eduard Mandel nach Doris Stock, X Seiten, 1 Blatt, 592 Seiten, XII Seiten gefaltete Musiknoten. Dunkelviolettes fein genarbtes Maroquin mit reicher Gold- u. Blindpressung auf Rücken und beiden Deckeln, Goldschnitt, Vorsatz mit weißem Moire-Papier bezogen, 8°. - MGG IX, 1551/52. - Nohl (1831-1885) ist vor allem als Beethoven- und Mozartforscher in die Musikgeschichte eingegangen. - Nur wenige Blätter leicht stockfleckig, im übrigen sehr schönes Exemplar in einem ungewöhnlich luxuriösem zeitgenössischen Leder-Einband mit reicher Goldverzierung und in bester Erhaltung. - Aus fürstlicher Bibliothek.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        14 pages manuscrites autographes, parfois signees des initiales FL, en francais et en allemand.

      Feuillets discontinus non dates, qui remontent aux annees 1870.. . Il s'agit d'ebauches de lettres la plupart sans correspondant identifiable, comportant souvent des ratures. Entre autres, il y parle d'attaques contre sa personne: "Avant lecture. (a Mme P.) Je n'ai pas encore lu les souvenirs en question; mais d'apres ce qui m'en est revenu l'auteur se complait a me rendre aussi ridicule qu'odieux. [ ] a certains scandales je ne saurais opposer qu'une decence tacite qui m'embourbe point et laisse a d'autres le charge de leurs avilissement. [ ] l'une et l'autre m'[avait] ecrit autrefois de nombreuses lettres d'excitation sur la noblesse de mon caractere et la droiture de mes sentiments. En cela, je ne les dementirai point et continuerai de preter sincerement leur remarquable[s] et brillants talents d'Artistes, d'ecrivains et d'inventeurs, tout en regrettant qu'elles les tournent si fort contre ma pauvre personne"(page no. 1). La seconde page peut etre identifiee comme l'ebauche d'une lettre a Albert d'Apponyi (1846-1933); il y parle de l'Academie de musique de Budapest, de son interet pour l'art en Hongrie et de son souhait d'etre utile a sa patrie: "a la chambre des deputes que la dite academie serait utile a rehausser l'art en Hongrie; [ ] Peut on maintenant ne pas tenir compte de pareils precedents et reculer quand il s'agit d'avancer ? Je ne peux pas et me range a votre avis, aussi sage qu'opportun. Malgre les difficultes d'une situation embrouillee d'obsessions diverses et malgre l'exiguite des moyens financiers nous devons rentrer a notre plan affirmative [sic] et ne point desemparer. Quant a mes 'convenances personnelles' dont vous voulez bien vous preoccuper amicalement, permettez-moi de vous assurer de nouveau que je n'aspire qu'a un seul bien: la paix du travail, dans ma chambre. Orare et laborare. Le point d'honneur que personne mieux que vous ne comprend, m'attache a la Hongrie, notre patrie. Puisse je y remplir tout mon devoir de reconnaissance!". A la fin de cette page, on trouve le fragment d'une lettre en allemand: "Verehrter Freund, Von Herzen und Geist Ihnen stark verbunden, betrübt es mich selten und in ungenügender Weise Ihnen meine aufrichtige Freundschaft bezeigen zu können. Besten Dank für Ihren lieben Brief und dessen erfreuliche Benachrichtigung ". - Dans une autre ebauche, Liszt mentionne la Villa d'Este, Cosima et Wagner et sa mere (Marie d'Agoult, alias Daniel Stern): "Apres votre depart de la Villa d'Este, j'ai ecrit a Cosima, et lui parlais aussi de vos derniers articles incrimines. Elle me repond [ ] l'italien, philistin hou [ ]m'a paru superbe'! Ce qui ne me parait nullement superbe, mais au contraire repulsif, honteux et ecoeurant, c'est la conduite cauteleuse et frivole de la mere de Cosima envers sa fille. Je Vous le mentionne confidentiellement. [ ]"(page no. 3). - On joint 1 photographie de Liszt montee sur carte par Nadar, peu avant sa mort en 1886. - Provenance: Robert Bory, musicologue.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hausbuch aus deutschen Dichtern seit Claudius. Eine kritische Anthologie.

      Hamburg, Wilhelm Mauke. 1870.. 8°. XX S., 714 S. Violetter blind- und goldgeprägter Originalleinwandband mit reicher Deckel- und Rückenverzierungen und Ganzgoldschnitt.. Wilpert-Gühring 22. - Erste Ausgabe.- Mit handschriftlicher Widmung des Herausgebers für"Herrn Georg Scherer mit freundlichem Gruss, Husum 9. Oktober 1870" auf der Rückseite des fliegenden Vorsatzes.Theodor Storm stand mit dem Münchner Philologen Georg Scherer (1824 - 1909) in brieflichem Kontakt. - Mit Gedichten von Arndt, Arnim, Brentano, Bürger, Chamisso, Claudius, Eichendorff, Fontane, Groth, Hebel, Hebbel, Heine, Hölderlin, Lenau, Mörike, Platen, Rückert, Storm, Uhland, Voß u.v.a.m. jeweils mit Kurzbiographie sowie Volksliedern aus dem 'Wunderhorn' und späteren Sammlungen. - Wenige feine, zeitgenössische Bleistiftanstreichungen. Einbandrücken verblasst

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Widmung und U. in: A. P.: Sopra Una Piccola Macchina Dinamo-Elettrica.

      Pisa, 1870.. 7, (1) SS. Zeitgenössische Broschur. 8vo.. Signiert und gewidmet für "Prof. Toto Martini, ricordo dell' amico". - Pacinotti, dessen Interesse vornehmlich der Bestimmung der zur Strommessung geeigneten Drehmomente galt, schuf 1860 einen Motor mit Ringwicklung und vierteiligem Stromwender; auch war er maßgeblich an der Entwicklung des Dynamos beteiligt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte Maria Theresia's

      Wien, Wilhelm Braumüller, 1870 - 1879. 4 Bde., S.571, S.634, S.648, S.852, Gr.-8°, OHLdr., Lederecken, marmorierter Schnitt, Rücken mit Goldprägung. Lesebändchen bei Bd.2,3,4. Ecken und Kanten gering berieben und bestossen. Bei Bd. 1 Buchhandelsetikett auf dem Vorsatz. Namenszug auf dem Titelb. 4 Bde. 1. Band Maria Theresia nach dem Erbfolgekriege 1748 - 1756. 2., 3., 4. Band Maria Theresia's letzte Regierungszeit 1763 - 1780. Mit Signatur Alfred Ritter von Arneth in allen vier Bänden.

      [Bookseller: Verlag Heyn GesmbH & CoKG]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Album mit 50 Original-Photographien (carte de visite) bedeutender Offiziere, Generäle und Adliger.

      Um 1870.. Je ca. 9 x 6 cm, teilweise rückseitig bezeichnet, in Einsteckalbum mit je 4 Fenstern pro Seite. Geprägtes Leder der Zeit mit Goldschnitt und Messingschließen, 31 x 23 cm.. Ludwig II. von Bayern, Fürst Bismarck, Großherzog Friedrich Franz III. von Mecklenburg-Schwerin, General von Blumenthal, von Manteuffel, Karl Friedrich von Steinmetz, August Karl von Goeben, Ferdinand von Stülpnagel, Karl Rudolf von Ollech, Adolf von Bonin, Hugo von Kirchbach, Alfred Ludwig von Degenfeld, Eduard Vogel von Falckenstein, Gustav von Stiehle, Theophil von Podbielski, Philipp Carl von Canstein, von Sperling, u.v.a. - Die Seiten des Albums teils etwas stockfleckig, einige Fenster eingerissen, wenige Fotos leicht fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Naturwissenschaftliche Reise nach Mossambique auf Befehl S.M. des Königs Friedrich Wilhelm IV. in den Jahren 1842 bis 1848 - Vögel - 15 Tafeln mit handkolorierten Lithografien.

      Berlin, Georg Reimer, um 1870. 4°, 15, 15 lose Blatt in Halbleinen-Faltmappe neuen Datums, mit Deckelschildchen, , Faltmappe mit leichten Gebrauchsspuren in sehr gutem Zustand. Tafeln 4-6,9 und 11-14 mit wenigen blassen Flecken in guter Erhaltung. Tafeln 1-3, 7-8,10 und 15 in sehr gutem Zustand. Bei allen, Kolorit in kräftigen Farben erhalten..

      [Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Country Home" originales Ölgemälde auf Leinwand ca.22x38cm; um 1870

      . Das stimmungsvolle Gemälde auf einen neuen Keilrahmen aufgezogen. Maße im aufwendig gearbeiteten und blattvergoldeten Holzrahmen (30x47cm) der renommierten Münchner Fachwerkstatt Petzenhammer..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung mit 13 eindrucksvollen Hauptansichten von Venedig in Original-Photographien.

      (Venedig, Ca. 1870).. (21 x 27,5 cm). 13 Bll. Mit je einer montierten Original-Photographie (12,5 x 18 cm) in Albumin. Lose Blätter.. Perini (1830-1879) stellte neben seinen Photographien für Reisende (Riccordo di Venezia) auch Dokumentationsphotos her (z.B. Phasen der Sonnenfinsternis). 1859 eröffnet er ein Ladengeschäft auf der Piazza San Marco. - Trägerkarton mit vorgefertigtem Studioeindruck. Die Blätter verso mit handschriftlicher italienischer Legende. - Die Kartons teilweise leicht stockfleckig bzw. angestaubt, sonst gut erhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Venezia. Album mit 20 Photographien.

      Venezia, Naya (um 1870).. 20 Albumen-Abzüge im Cabinet-Format (14,2 x 10 cm), auf Kartons aufgewalzt. Gold u. schwarz geprägter Orig.-Leineneinband, mit der rückseitigen Prägung 'Carlo Naya Venezia'.. Die Photos zeigen die geläufigen Ansichten der Lagunenstadt. Die Abzüge fast ausnahmslos kräftig, kaum sichtbare Alterungsspuren

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas complet de geographie en relief. Dresse sous la direction de Henri Mager.

      Paris, E. Bertaux, o. J. (ca. 1870). 2°, Titelbl. u. 28 farbige Taf., davon 25 in Reliefdruck, OLwd. m. Präg., Rückenkanten durchgerieben, Rücken angeleimt, Lwd. schmutzig, Vs. knittrig u. fleckig, Titelblatt etw. fleckig, die Tafeln an den Stegen gebräunt und dort tlw. etw. stockfl., im Spiegel frisch. Preis in CHF: 528. EA. Enthält die Tafeln: Planisphere, Europe physique, Europe politique, Les Alpes, France Physique, France politique, Bassin de la Seine, Bassin de la Loire, Bassin de la Garonne, Bassin du Rhin, Colonies francaises, Iles Britanniques, Pays-Bas et Belgique, Allemagne, Autriche et Hongrie, Suisse, Espagne et Portugal, Italie, Turquie d'Europe et Grece, Russie, Suede et Norvege, Danemark, Asie, Afrique, Amerique du Nord, Amerique du Sud, Australie.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung von ca. 800 Zeitungsanzeigen mit Werbung für Fahrräder und Fahrradersatzteile. Auf festes Papier aufgezogen.

      Ca. 1870-1940.. Von ca. 2 x 5 cm bis ca. 17 x 22 cm. Lose in 3 mod. Pp.-Einsteckalben (etw. bestoßen).. Außergewöhnliche und sehr umfangreiche Sammlung mit Anzeigen wohl aller Fahrradhersteller dieses Zeitraums im deutschen Sprachraum.- Nachfolgend eine kleine Auswahl der Firmen: Velocipedes-Fabrik Stuttgart C. F. Müller, F. W. Schurath Leipzig, Ch. Schad München, Heinrich Kleyer Adler-Fahrradwerke Frankfurt, Jus & Hennig Fahrräder-Fabrik Berlin, Herbert & Cooper Nürnberg, Seidel & Naumann Dresden, Wanderer Chemnitz-Schönau, Neckarsulmer Fahrradwerke, Victoria-Fahrrad-Werke, Brennabor Räder, Sirius Fahrrad-Werke, Continental Pneumatic Radreifen, Columbia Bicycles, Salzer-Fahrräder Chemnitz, Monarch Cycle Hamburg & Chicago, "Styria"-Räder Graz, Cleveland Fahrräder, Geyer & Zink München, Freya-Räder, Schladitz-Räder, Allright Fahrräder, Mars Fahrradwerke Doos, Adam Opel Fahrrad-Fabrik Rüsselsheim, Pfeil-Fahrräder Mühlhausen, "Kayser"-Fahrräder Kaiserslautern, Superior-Fahrräder Hartmann in Eisenach, Panther-Fahrrad-Werke Magdeburg, Fichtel & Sachs Schweinfurth, Edelweiss-Fahrräder Deutsch-Wartenberg, Lyra-Fahrrad-Werke Prenzlau, Weil-Werke Rödelheim, Deutsche Waffen- u. Fahrrad-Fabriken Kreiensen, Cito-Werke Köln, August Stukenbrok Einbeck, Miele Gütersloh etc.

      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Annalen der Typographie. Centralorgan für die technischen und materiellen Interessen der Presse. 4 Bde. mit den Jahrgängen 1-5 und 9 (von 9) der Nrn. 1-231 und 391-434 vom 8. Juli 1869 - 5. Dezember 1873 und 2. Februar 1877 - 21. Oktober 1878.

      Leipzig, C. B. Lorck, 1870-78.. 5 Bände. Folio. Zahlreiche teils ganzseitige Holzschnitt-Textabbildungen, VIII, 422 S. - (1 Bl.) VII, 403 S. - VIII, S. (405)-832 - VIII, 402, 184 S. - IV, 404 S., VIII (Anzeigen). Halblederbände (Band 9 Halbleinenband) der Zeit (Hintergelenk von Bd. 1 und Vordergelenk von Bd. 3 restauriert).; 5. Kirchner 10255. - Sehr seltene Zeitschrift, die ihr Erscheinen zwei Jahre vor der Reichsgründung aufnahm, weder vollständig noch in Teilstücken im Handel nachweisbar. Die Annalen der Typographie der verwandten Künste und Gewerbe bilden eine Fundgrube zur Druck- und Illustrationsgeschichte im deutschen Sprachraum der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die enorme Bandbreite der behandelten Themen dieser zweispaltig in Antiqua gedruckten Zeitschrift reicht von Berichten über die typographisch-bibliopolische (sic!) Büchersammlung des Börsenvereins deutscher Buchhändler, Geschichte der Buchdruckerkunst in Leipzig mit Faksimiles alter Holzschnitte, in den jedem Heft beigefügten Accidenzien eine Notiz über ein Messbuch der Kaiserin Eugenie mit 'Verzierungen in dem Übergangsstyle vom Schlusse des 15. Jahrhunderts und der Renaissance', ältere und moderne Xylographie, neue Zierschriften, Verweis auf den bis dato unbekannten Maler der von Curmer 1508 veranstalteten Reproduktion des Livre d'heures de la reine Anne de Bretagne (es war Jean Bourdichon), Verbreitung der Buchdruckerkunst im Auslande am Beispiel Italiens mit zahlreichen Schriftproben, Preßgewerbe in England, ein Hinweis auf das Erscheinen von Kuczynskis Katalog mit 3000 Flugschriften Luthers, Urheberrecht an Geisteswerken, Steindruck-Schnellpressen etc. - Sauber und nahezu fleckenfrei.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erweiterungsbauten der Berlin-Stettiner Eisenbahn ausgeführt 1864-1869.

      Berlin, Ernst & Korn, 1870.. (29,5 x 23 cm). (2) 54 S. Mit 28 (26 doppelblattgroßen) lithographierten Tafeln, zahlreichen (meist schwarzgrundigen) Textholzschnitten und einer halbseitigen Titelillustration. Halblederband der Zeit.. Einzige Ausgabe. - Der Verfasser, Mitglied der technischen Bau-Deputation und des Direktoriums obiger Eisenbahn-Gesellschaft, beschreibt in aller Ausführlichkeit die erstellten Brücken und Bahnhofsbauten, darunter den Personen- und den Güter-Bahnhof sowie das Empfangsgebäude zu Stettin, eine Flutbrücke im Odertal, die Drehbrücken über die Parnitz und über die Oder sowie die Viadukte über die Silberwiese und über die Bollwerksstraße. - Wohlerhalten. - Nicht bei Ewald. - Sehr selten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Deutsch-Georgenthal.

      o.O., ca.1870-1900.. Mit inges. 151 mont. Original-Albuminphotographien nebst weiteren 4 beiliegenden. Lwd.d.Zt., 62 Papptafeln, 8° quer. * Umfangreiches Leporello-Fotoalbum. Die Familie stammt aus Lößnitz/Erzgebirge, weiter werden genannt bzw. sind zu sehen: Familie Christoph Georg Heilmann, Holzwaaren-Fabrik C.H. Meyer, Mehl- und Brod-Niederlage W. Glöckner. Gezeigt werden alle Familienmitglieder, Feste, Turnverein, Grabstätten, Betriebe, Ortsansichten, Mietshäuser, Fabrikansichten etc. Ein einzigartiges fotohistorisches Dokument aus dem deutsch-böhmischen Erzgebirge. ** bestoßen, Gelenke an zwei Stellen durchgerissen. ANY QUESTIONS ?? Please don't hesitate to ask for details !! ++ Visa & Mastercard accepted ++

      [Bookseller: Melzer's Antiquarium]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schiffer-Patent für Eduard Täubrich aus Krippen (Sachsen) (hs.) Nr.136 mit Wappen-Stempel '2 1/2 Neugroschen': 'Vorzeiger dieses Herr Eduard Täubrich aus Krippen in Sachsen hat sich über seine Kenntnisse und Fähigkeiten im Betriebe der Elbschifffahrt mit Dampfschiffen dergestalt vollkommen ausgewiesen, daß ihm die Erlaubniß zur Führung jedes auf der Elbe fahrenden Dampfschiffs unter heutigem Tage unbedenklich ertheilt worden ist...' Dresden, den 19. Februar 1870, Königliches -Gerichtsamt, Name des Ausstellenden (Name, Datum und Amtsbezeichnung handschriftlich).

      o.O., o.J. (Dresden 1870). 2 Bl., ca 21 x 35 cm, gefaltet auf Kl.-8°. Davon 1 Bl. m. vorgedrucktem Text und hs. eingefügten Angaben zur Person, das andere Blatt ist leer. In dunkelgrüner Olw. m. goldgedruckter Aufschrift 'Schiffer-Patent für E.Täubrich'. Einbd. etwas berieben u. wenig bestoßen. Die Blätter sind in den Falzen leicht gebräunt und geringfügig fleckig. Die grüne Farbe hat etwas auf die Blätter abgefärbt.. Beigefügt ist: Abschrift des Kaufvertrages "Zwischen der Actiengesellschaft "Sächsisch Böhmische Dampfschiffahrts-Gesellschaft" in Dresden, Herrn Eduard Hermann Täubrich, Schiffseigner in Rosslau, der "Commanditgesellschaft in Firma Günther & Rudolph" in Dresden und der "Actiengesellschaft Dresdner Bank" in Dresden wird folgender Vertrag abgeschlossen ....verkauft den Personendampfer Aussig Nr. 14 des Schiffsverzeichnisses des Königlichen Elbstromamtes Dresden, eingetragen auf Blatt 230 des Schiffsregisters des Königlichen Amtsgerichts Dresden für den Preis von 24 500 Mark an Herrn Täubrich..., neuer Heimatsort Rosslau (Herzogl.Amtsgericht Zerbst)...1902. #M10811

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Journal des Dames et des Demoiselles. Guide Complet de Tous les travaux de Dames. Litterature Choisie, avec Illustrations, Modes, Lingeries, Travaux avec Figures, Recettes, etc.

      Bruxelles, Bruylant-Christophe 1870-1871,. OHLdr., mit Rückengoldprägung. 392 S. 26 verschiedene farbige Lithographien und 1 schwarz/weiss Zweitafel. 22 x 30 cm. Mit vielen Muster und Abbildungen. Kanten abgenutzt, innen sehr gut erhalten..

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Enseignement Par Les Yeux. Nouvelles Images. A L'usage des Ecoles Maternelles et des Ecoles Elementaires, Accompagnees d'Histoires et de Lecons Explicative. Histoire de Jesus-Christ.

      Paris, Hachette,. ( Ohne Erscheinungsjahr - ca. 1870 erschienen, in französischer Sprache ) Mit 25 farbigen Lithographien, den Lebensweg Jesus Christus nach Vorlagen berühmter Gemälde darstellend, lithographierter Ohln, Großfolio ( 50 x36 cm ). Gezeigt werden nach Gemälden von Murillo, Ribera, Rubens, Lebrun, Vanloo, Dolci, Raphael, Jouvenet, Poussin, Nortegue, Signol, Andre, Champagne folgende Szenen.: L'Annonciation / Nativite de Notre Seigneur Jesus-Christ / Adoration des Mages / Presentation de Jesus au Temple / Fuite en Egypte / Jesus au Milieu des Docteurs / Bapteme de Jesus / Peche miraculeuse / Jesus chasse les vendeurs du Temple / Jesus marchant sur les eaux / Jesus instituant Saint-Pierre / Transfiguration / Le bo Samaritain / L'Enfant prodigue / Jesus appelant les petits enfants / Resurrection de Lazare / Entree triomphale de Jesus a Jerusalem / La Cene / Jesus au Jardin des oliviers / Jesus portant sa croix / Jesus crucifie / La Resurrection / Les disciples d'Emmaus / Ascension / Descente du Saint-Esprit. Ei nband stark berieben, stark fleckig, Ecken und Kanten stark bestoßen, Bibliotheksmarke auf dem schmalen Einbandrücken. Innen Bibliotheksstempel auf dem Vorsatz sowie handschriftliche Nummerierung ( desgleichen auf der ersten Farblithographie ). Eine der großen Farblithographien etwas fleckig bzw. fingerfleckig, einige etwas angerändert, 4 der Lithographien mit kleinen Randeinrissen, ein Teil der Lithographien mit Beschädigungen am unteren weißen Rand. - sehr selten - ( Gewicht 1400 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vue du Palais Royal de Strasbourg.

      . Lithographie von Sandmann nach Pedraglio, um 1870, 28,5x38 cm *Alsace / Elsaß.

      [Bookseller: Antiquariat Martin Barbian]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vue du Cathedrale et du Place Gutenberg a Strasbourg.

      . Lithographie von Sandmann nach Pedraglio, um 1870, 28,5x38 cm *Alsace / Elsaß / Straßburg.

      [Bookseller: Antiquariat Martin Barbian]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zauber-Theater. Konvolut von 1 Plakat und 14 Anschlägen sowie Handzetteln mit Zaubervariete-Szenen.

      Deutschland, um 1870.. Original-Holz- bzw. Linolschnitte. Zusammen 15 Blätter. 83 x 62 cm (1) und 10 x 13 bis 35 x 50 cm.. Nicht in der Sammlung Fechner. - Sammlung von Illustrationen zu Zaubertheaterszenen, möglicherweise einer Varietebühne. Dabei ein besonders hübsches, großformatiges Plakat "Zauber-Theater" mit einem bärtigen Zauberkünstler a la Jules Verne, der mit dem weiß gekleideten Tod übers Parkett tanzt, während ein schwarzes Teufelchen die Fiedel spielt und Gerippe im Hintergrund ein Pas de deux aufführen. Oben über den Schriftband eine große Eule, am Rand schwarze Silhouettenteufelchen. Zwei weitere Blätter (35 x 50 cm) zeigen den hypnotisierten Zauberer, den Teufel und Tod bezirzen, und die Lichtfahrt einer Jungfrau, die der Zauberer - von Tod und Teufel assistiert - aufsteigen lässt. Die kleineren Blätter auf farbigem Papier (hellblau, grün, rosefarben) zeigen Szenen mit zauberhaften Kartentricks, Erdolchungen, Erschießungen, Schwarzen Rabenreigen, verschwindenden Jungfrauen mit den typischen Akzessoires wie Särgen, Kelchen, Sanduhren, Skeletten, schummernden Kerzen und vielem mehr. - Wenige im Abdruck etwas schwächer, meist in sehr guter Qualität, die kleineren Bilder bis auf die Umfassungslinie beschnitten, wenige Montagereste verso, eindrucksvolles Konvolut.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.