The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1870

        The Vicar of Bullhampton [Rare Parts issue rebound, Complete with the Wrappers and all Advertisements]

      London: Bradbury, Evans and Co., 1870. First edition in the Rare Parts. Half-Leather. Very Good +. A Very Good + copy of the RARE true first edition, first printing, as originally issued in eleven monthly Parts, the Parts here having been bound in attractive three-quarter blue leather with coordinating blue cloth boards, complete with the front and rear wrappers from each Part, and all called-for advertisements, bound in at the rear, no half-title; Trollope's sympathetic novel of Village life and a girl gone astray. The novel's publishing history is quite an interesting one, and such publishing history created the genuine rarity of this Parts issue. Trollope contracted with Bradbury, Evans for a novel to be of the same length as was The Claverings, although The Vicar of Bullhampton turned out to be a bit shorter. The parties also agreed that the new novel would be serialized in Once A Week, a Bradbury, Evans magazine. After receiving the work, Bradbury, Evans found that they did not have room in the coming issues of Once A Week to include the novel and consequently asked Trollope to consent to serialization in The Gentleman's Magazine instead, and to a delay such serialization to a date later than that originally agreed upon. Trollope was indignant and refused his consent. Unable to serialize the tale in the agreed manner, and still needing the revenue it had anticipated from serialization, Bradbury Evans was forced to issue the novel in Parts. However the market had turned and, with serializations now being published primarily in magazines rather than in Parts, the Parts issue was doomed to fail from the start. Sadleir thus surmised that "no very large edition of The Vicar was produced in parts, and that of that edition only a section was sold." The balance of the sheets then would have been turned into book-issues and, as Sadleir states, "[c]onsequently parts are rare; book-issues are not." This copy is in Very Good + condition with some rubbing to the binding's edges and corners, and light chipping to the spine head. Within, the sheets are in Fine condition with only a touch of foxing and that primarily to the frontispiece's blank side, and a marginal tear with loss -- not affecting the text, to two leaves: 429/430 and 431/432. As noted above, the front and rear wrappers, along with their attendant advertisements, all are bound in -- in the proper order -- to the volume's rear. The advertisement sheets to Part No. 1 and to Part No. 2 are foxed and some of the foxing found there has transferred to the adjacent wrappers. Of the six Trollope novels published in Parts, The Vicar of Bullhampton is the second rarest, behind only Ralph the Heir (of which Sadleir was unable to find any sale records and of which he knew of only two sets in existence, rating it as of the "utmost rarity"). As to The Vicar of Bullhampton, Sadleir states that, due to the issue's rarity, he was unable to examine many copies. In short, we have here one of the rarest of all Trollope novel publications, the second rarest of all Parts issues, and A COLLECTION-DISTINGUISHING ITEM FOR THE TROLLOPE COLLECTOR AND FOR THE COLLECTOR OF VICTORIAN-ERA LITERATURE. QUITE RARE INDEED.

      [Bookseller: Allington Antiquarian Books, LLC]
 1.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        DEUTSCHES MAGAZIN FÜR GARTEN- UND BLUMENKUNDE

      Stuttgart; 1870-1876 and 1878.: Verlag von Gustav Weise. Stuttgart; 1870-1876 and 1878.: Verlag von Gustav Weise 8 vols.(2 tall octavo, 6 quarto), bound in ¾ black morocco over marbled covered boards, raised bands with title and date within two compartments gilts, bands decorated in gilt. Contents include 119 full page color and black & white illustrations which includes; 12 double page color plates, 74 single page color plates, 23 black & white plates and 1 color double page garden map layout and several textual black & white illustrations. Bindings are quite handsome, with raised bands, decorated in gilt; internally clean and bright; color plates with extremely vibrant colors. A very nice collection of this German gardening only lacking the year 1877 for the run. Publication of this magazine began in the 1840s..

      [Bookseller: Charles Parkhurst Rare Books, Inc.]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        An Editor's Tales

      London: Strahan and Co, 1870. London: Strahan and Co, 1870. First edition. 8vo. [viii], 375, [1, ad] pp. Original rust cloth, blocked in black on upper cover with blind rule on rear, spine lettered in gilt, spine faded, hinges starting, bookseller's blindstamp to flyleaf. Very good. Sadleir, Trollope 34

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        [ARCHIVE OF PERSONAL PAPERS BELONGING TO CHARLES WESLEY BRADLEY, PRIMARILY COMPRISED OF JOURNALS KEPT DURING THE ARCHAEOLOGICAL EXCAVATION OF ASSOS]

      [Assos and other places. 1870-1882].. [Assos and other places. 1870-1882].. Approximately 650pp. Diary in 12mo., most other leaves quarto-sized. Boards and a few leaves of diary detached but contents clean. Written in a clear and legible hand. Good to very good throughout. An archive of papers belonging to Boston native Charles Wesley Bradley (1857-84), an 1880 graduate of Harvard University. After graduation Bradley volunteered to assist with the archaeological excavations at the ancient Greek ruins of Assos, conducted by Francis H. Bacon and the Archaeology Institute of America, which began in 1881 and lasted two years. Assos, in the northwest corner of the Turkish mainland, is along the Aegean coast about fifty miles south of the site of Troy, famously being excavated at the same time by Schliemann. Founded by Greek settlers about 700 B.C., it was a prosperous city for over a thousand years. While abroad Bradley and many others in the party contracted malaria, and his health never fully recovered. After his return to America in late 1882, he prepared to study law and publish some of his travel writings, but died just two years after his return. This archive is primarily comprised of the diary that Bradley kept during the expedition. His writing style is colorful and engaging, filled with gracefully articulated detailed descriptions. Bradley's diary begins on March 31, 1881 with his departure from Boston aboard the steamer Parisian, arriving in Turkey on May 5th and in Assos on May 11th. He vividly describes the chaotic scene at the wharf upon landing at Smyrna, and paints the scene of his visit to the Acropolis, writing: "The Acropolis did not appear lofty and grand from the sea as I had expected. It was dwarfed by the neighboring hills....The place was silent as it should be if one would know its power. In spite of the feeling of decay caused by the broken columns, the scattered carvings, half hidden by the grass, and the wild flowers blooming in the crevices, much of the old beauty is still visible. Through the temple's ruins the wonderful harmony of its structure is still felt and recognized. The marbles are [rent?] and yellow with the stains of time, but they are outlined against the clear altic sky with exquisite delicacy; many stones are broken and fallen to the ground, but they 'are our best teacher.'" On May 16th the party was visited by renowned German archaeologist Heinrich Schliemann, whom Bradley quotes at great length. Bradley writes (in part) "Schliemann! yes here is the discoverer of Troy in the very land where he seems to belong. A short fat man, much burnt by the sun, he wears a pith hat, flannel shirt, and gray travelling suit, and a huge pair of glasses which make him look much more like an owl....He spoke very freely about his trouble with the Turks. 'When we were working at Troy, I used to thro away as worthless many things that the workmen brought me, and then pick them up afterwards when no one was looking. When we came to the great treasure I called the workmen to dinner and dug it out myself. The Turkish government sued me afterwards at Athens for not keeping my contract and giving them the stipulated share of the treasure...." As the local cuisine did not agree with the team, they mainly subsisted on bread and cheese. Bradley is an evocative writer, describing a swarm of locusts on June 3rd, a nightly onslaught of bedbugs and fleas, and sailing a small vessel to a nearby Greek island for supplies despite "knowing very little about a boat." In a lengthy entry on June 7th, Bradley recounts being lost in the mountains, reassured by the grand historic associations of his surroundings. He writes: "The trees were silent and motionless. No sound broke the deep brush of night save the occasional flutter of a drowsy bird that I startled from his rest, as I brushed along. The scene was calm, solitary, silent as death. Yet I had no feeling of loneliness, even when all traces of the path were lost and the prospect of a night in the woods lay before me. This solemn scenery which might have been desolate in the new world was hallowed here by the glory of its associations. The light of human heroism had rested on these hills, the music of divine poetry had floated over them. Memory gave a joy and power and beauty not their own to the quiet pines and majestic cliffs, and one could not feel the chill of desolation in their companionship." With his numerous adventures in the countryside, Bradley seems to have spent remarkably little time at the dig site. An entry recounting a typical day of surveying reads: "Arrival at the top of the mountain. Max finds he has forgotten the pins. I go down for them. Arrived a second time. Max finds he has forgotten a number of things. It is now dinner time, and we decide to put off surveying until some other day when Max's memory is better." His diary concludes on June 24th with a long reverie about his Harvard days. The archive also includes drafts of numerous articles that Bradley wrote about the Assos excavation and his related travels, comprising nearly 250 pages. The articles have titles such as "Schliemann at Home," "The Carnival in Rome," "Archaeological Discoveries in Phrygia," "A Provincial Town in Turkey," and others. Some of these articles were published in the NEW YORK TIMES and elsewhere. In one untitled article he describes how the party outfit themselves with guns and knives, appearing as formidable as possible, to deter bandits. Rounding out the collection are four leaves from the diary Bradley kept on his return journey in September 1882; a folder of juvenile work from 1870 to 1875; and a folder of his later manuscripts, which include poetry, philosophy pieces, and an Adirondack travel piece. Overall, this collection provides useful documentation of an important archaeological expedition, and makes for very lively travel reading.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Hinter der Gardine. [Sammelband erotischer Literatur].

      Altona, August Prinz, o.J. [um 1870].. 16°. HLeder mit RTitel.. August Prinz war der produktivste Verleger erotischer Schriften seiner Zeit. "Erotik zog. Warum sollte er dem Verlangen seiner Leser nicht entgegenkommen? So entstanden in rascher Reihenfolge Erotica derbster Art, die er in denkbar schlechtester Ausstattung auf den Markt warf." (Englisch, Irrgarten, S. 56.) Trotz diverser Scheinfirmen wurde 1868 der gesamte Verlag auf die Verbotsliste gesetzt, 1877 erneut. Die hier vorliegenden seltenen Titel fallen in die Zwischenzeit und sind eher lüstern als derb. So tragen sie auch sämtlichst die volle Verlagsangabe. Vorhanden sind: Bokativus, O. Hinter der Gardine. Aus dem Leben einer Lorette. 80 S. Hayn-Got. III, 270 (ohne Autor und Verlag). --- Verbotene Früchte. Bekenntnisse aus dem Leben einer Tänzerin. 96 S. Hayn-Got. II, 473. --- Zilara, die schöne Zigeunerin, oder: Das Muttermal. 80 S. Hayn-Got. VIII, 653. --- Cupido, Ferdinand. Probenächte. Oder: Der Mann von sieben Weibern. 73 S. Hayn-Got. I, 708 ("Der Mann von sechs Weibern"). --- Die Damen der Küche. 72 S. Hayn-Got. II, 4. --- Im Boudoir. Geschichten schöner Weiber. 75 S. Hayn-Got. III, 427. --- [Ohne Titelblatt]. 79 S. --- Cupido, Ferd. Der Mann von sechs Frauen. Fortsetzung der Probenächte. 76 S. Hayn-Got. I, 708. --- Beigebunden sind 5 chromolithographierte Tafeln. Sie zeigen galante Szenen und waren offenbar Umschlagblätter weiterer Titel des Verlages. Einband stark beschabt, Rückenkanten angerissen, größere Fehlstellen an den Kapitalen. Papierbedingt stärker gebräunt, gelegentlich fleckig und kleine Einrisse sowie Knicks. Eine Seite alt restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mozart's Leben. Zweite Ausgabe

      Leipzig, Fue (Reisland), 1870. Gestochenes ovales Porträt v. Eduard Mandel nach Doris Stock, X Seiten, 1 Blatt, 592 Seiten, XII Seiten gefaltete Musiknoten. Dunkelviolettes fein genarbtes Maroquin mit reicher Gold- u. Blindpressung auf Rücken und beiden Deckeln, Goldschnitt, Vorsatz mit weißem Moire-Papier bezogen, 8°. - MGG IX, 1551/52. - Nohl (1831-1885) ist vor allem als Beethoven- und Mozartforscher in die Musikgeschichte eingegangen. - Nur wenige Blätter leicht stockfleckig, im übrigen sehr schönes Exemplar in einem ungewöhnlich luxuriösem zeitgenössischen Leder-Einband mit reicher Goldverzierung und in bester Erhaltung. - Aus fürstlicher Bibliothek.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        14 pages manuscrites autographes, parfois signees des initiales FL, en francais et en allemand.

      Feuillets discontinus non dates, qui remontent aux annees 1870.. . Il s'agit d'ebauches de lettres la plupart sans correspondant identifiable, comportant souvent des ratures. Entre autres, il y parle d'attaques contre sa personne: "Avant lecture. (a Mme P.) Je n'ai pas encore lu les souvenirs en question; mais d'apres ce qui m'en est revenu l'auteur se complait a me rendre aussi ridicule qu'odieux. [ ] a certains scandales je ne saurais opposer qu'une decence tacite qui m'embourbe point et laisse a d'autres le charge de leurs avilissement. [ ] l'une et l'autre m'[avait] ecrit autrefois de nombreuses lettres d'excitation sur la noblesse de mon caractere et la droiture de mes sentiments. En cela, je ne les dementirai point et continuerai de preter sincerement leur remarquable[s] et brillants talents d'Artistes, d'ecrivains et d'inventeurs, tout en regrettant qu'elles les tournent si fort contre ma pauvre personne"(page no. 1). La seconde page peut etre identifiee comme l'ebauche d'une lettre a Albert d'Apponyi (1846-1933); il y parle de l'Academie de musique de Budapest, de son interet pour l'art en Hongrie et de son souhait d'etre utile a sa patrie: "a la chambre des deputes que la dite academie serait utile a rehausser l'art en Hongrie; [ ] Peut on maintenant ne pas tenir compte de pareils precedents et reculer quand il s'agit d'avancer ? Je ne peux pas et me range a votre avis, aussi sage qu'opportun. Malgre les difficultes d'une situation embrouillee d'obsessions diverses et malgre l'exiguite des moyens financiers nous devons rentrer a notre plan affirmative [sic] et ne point desemparer. Quant a mes 'convenances personnelles' dont vous voulez bien vous preoccuper amicalement, permettez-moi de vous assurer de nouveau que je n'aspire qu'a un seul bien: la paix du travail, dans ma chambre. Orare et laborare. Le point d'honneur que personne mieux que vous ne comprend, m'attache a la Hongrie, notre patrie. Puisse je y remplir tout mon devoir de reconnaissance!". A la fin de cette page, on trouve le fragment d'une lettre en allemand: "Verehrter Freund, Von Herzen und Geist Ihnen stark verbunden, betrübt es mich selten und in ungenügender Weise Ihnen meine aufrichtige Freundschaft bezeigen zu können. Besten Dank für Ihren lieben Brief und dessen erfreuliche Benachrichtigung ". - Dans une autre ebauche, Liszt mentionne la Villa d'Este, Cosima et Wagner et sa mere (Marie d'Agoult, alias Daniel Stern): "Apres votre depart de la Villa d'Este, j'ai ecrit a Cosima, et lui parlais aussi de vos derniers articles incrimines. Elle me repond [ ] l'italien, philistin hou [ ]m'a paru superbe'! Ce qui ne me parait nullement superbe, mais au contraire repulsif, honteux et ecoeurant, c'est la conduite cauteleuse et frivole de la mere de Cosima envers sa fille. Je Vous le mentionne confidentiellement. [ ]"(page no. 3). - On joint 1 photographie de Liszt montee sur carte par Nadar, peu avant sa mort en 1886. - Provenance: Robert Bory, musicologue.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hausbuch aus deutschen Dichtern seit Claudius. Eine kritische Anthologie.

      Hamburg, Wilhelm Mauke. 1870.. 8°. XX S., 714 S. Violetter blind- und goldgeprägter Originalleinwandband mit reicher Deckel- und Rückenverzierungen und Ganzgoldschnitt.. Wilpert-Gühring 22. - Erste Ausgabe.- Mit handschriftlicher Widmung des Herausgebers für"Herrn Georg Scherer mit freundlichem Gruss, Husum 9. Oktober 1870" auf der Rückseite des fliegenden Vorsatzes.Theodor Storm stand mit dem Münchner Philologen Georg Scherer (1824 - 1909) in brieflichem Kontakt. - Mit Gedichten von Arndt, Arnim, Brentano, Bürger, Chamisso, Claudius, Eichendorff, Fontane, Groth, Hebel, Hebbel, Heine, Hölderlin, Lenau, Mörike, Platen, Rückert, Storm, Uhland, Voß u.v.a.m. jeweils mit Kurzbiographie sowie Volksliedern aus dem 'Wunderhorn' und späteren Sammlungen. - Wenige feine, zeitgenössische Bleistiftanstreichungen. Einbandrücken verblasst

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Widmung und U. in: A. P.: Sopra Una Piccola Macchina Dinamo-Elettrica.

      Pisa, 1870.. 7, (1) SS. Zeitgenössische Broschur. 8vo.. Signiert und gewidmet für "Prof. Toto Martini, ricordo dell' amico". - Pacinotti, dessen Interesse vornehmlich der Bestimmung der zur Strommessung geeigneten Drehmomente galt, schuf 1860 einen Motor mit Ringwicklung und vierteiligem Stromwender; auch war er maßgeblich an der Entwicklung des Dynamos beteiligt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte Maria Theresia's

      Wien, Wilhelm Braumüller, 1870 - 1879. 4 Bde., S.571, S.634, S.648, S.852, Gr.-8°, OHLdr., Lederecken, marmorierter Schnitt, Rücken mit Goldprägung. Lesebändchen bei Bd.2,3,4. Ecken und Kanten gering berieben und bestossen. Bei Bd. 1 Buchhandelsetikett auf dem Vorsatz. Namenszug auf dem Titelb. 4 Bde. 1. Band Maria Theresia nach dem Erbfolgekriege 1748 - 1756. 2., 3., 4. Band Maria Theresia's letzte Regierungszeit 1763 - 1780. Mit Signatur Alfred Ritter von Arneth in allen vier Bänden.

      [Bookseller: Verlag Heyn GesmbH & CoKG]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Album mit 50 Original-Photographien (carte de visite) bedeutender Offiziere, Generäle und Adliger.

      Um 1870.. Je ca. 9 x 6 cm, teilweise rückseitig bezeichnet, in Einsteckalbum mit je 4 Fenstern pro Seite. Geprägtes Leder der Zeit mit Goldschnitt und Messingschließen, 31 x 23 cm.. Ludwig II. von Bayern, Fürst Bismarck, Großherzog Friedrich Franz III. von Mecklenburg-Schwerin, General von Blumenthal, von Manteuffel, Karl Friedrich von Steinmetz, August Karl von Goeben, Ferdinand von Stülpnagel, Karl Rudolf von Ollech, Adolf von Bonin, Hugo von Kirchbach, Alfred Ludwig von Degenfeld, Eduard Vogel von Falckenstein, Gustav von Stiehle, Theophil von Podbielski, Philipp Carl von Canstein, von Sperling, u.v.a. - Die Seiten des Albums teils etwas stockfleckig, einige Fenster eingerissen, wenige Fotos leicht fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Naturwissenschaftliche Reise nach Mossambique auf Befehl S.M. des Königs Friedrich Wilhelm IV. in den Jahren 1842 bis 1848 - Vögel - 15 Tafeln mit handkolorierten Lithografien.

      Berlin, Georg Reimer, um 1870. 4°, 15, 15 lose Blatt in Halbleinen-Faltmappe neuen Datums, mit Deckelschildchen, , Faltmappe mit leichten Gebrauchsspuren in sehr gutem Zustand. Tafeln 4-6,9 und 11-14 mit wenigen blassen Flecken in guter Erhaltung. Tafeln 1-3, 7-8,10 und 15 in sehr gutem Zustand. Bei allen, Kolorit in kräftigen Farben erhalten..

      [Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Country Home" originales Ölgemälde auf Leinwand ca.22x38cm; um 1870

      . Das stimmungsvolle Gemälde auf einen neuen Keilrahmen aufgezogen. Maße im aufwendig gearbeiteten und blattvergoldeten Holzrahmen (30x47cm) der renommierten Münchner Fachwerkstatt Petzenhammer..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung mit 13 eindrucksvollen Hauptansichten von Venedig in Original-Photographien.

      (Venedig, Ca. 1870).. (21 x 27,5 cm). 13 Bll. Mit je einer montierten Original-Photographie (12,5 x 18 cm) in Albumin. Lose Blätter.. Perini (1830-1879) stellte neben seinen Photographien für Reisende (Riccordo di Venezia) auch Dokumentationsphotos her (z.B. Phasen der Sonnenfinsternis). 1859 eröffnet er ein Ladengeschäft auf der Piazza San Marco. - Trägerkarton mit vorgefertigtem Studioeindruck. Die Blätter verso mit handschriftlicher italienischer Legende. - Die Kartons teilweise leicht stockfleckig bzw. angestaubt, sonst gut erhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Venezia. Album mit 20 Photographien.

      Venezia, Naya (um 1870).. 20 Albumen-Abzüge im Cabinet-Format (14,2 x 10 cm), auf Kartons aufgewalzt. Gold u. schwarz geprägter Orig.-Leineneinband, mit der rückseitigen Prägung 'Carlo Naya Venezia'.. Die Photos zeigen die geläufigen Ansichten der Lagunenstadt. Die Abzüge fast ausnahmslos kräftig, kaum sichtbare Alterungsspuren

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas complet de geographie en relief. Dresse sous la direction de Henri Mager.

      Paris, E. Bertaux, o. J. (ca. 1870). 2°, Titelbl. u. 28 farbige Taf., davon 25 in Reliefdruck, OLwd. m. Präg., Rückenkanten durchgerieben, Rücken angeleimt, Lwd. schmutzig, Vs. knittrig u. fleckig, Titelblatt etw. fleckig, die Tafeln an den Stegen gebräunt und dort tlw. etw. stockfl., im Spiegel frisch. Preis in CHF: 528. EA. Enthält die Tafeln: Planisphere, Europe physique, Europe politique, Les Alpes, France Physique, France politique, Bassin de la Seine, Bassin de la Loire, Bassin de la Garonne, Bassin du Rhin, Colonies francaises, Iles Britanniques, Pays-Bas et Belgique, Allemagne, Autriche et Hongrie, Suisse, Espagne et Portugal, Italie, Turquie d'Europe et Grece, Russie, Suede et Norvege, Danemark, Asie, Afrique, Amerique du Nord, Amerique du Sud, Australie.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung von ca. 800 Zeitungsanzeigen mit Werbung für Fahrräder und Fahrradersatzteile. Auf festes Papier aufgezogen.

      Ca. 1870-1940.. Von ca. 2 x 5 cm bis ca. 17 x 22 cm. Lose in 3 mod. Pp.-Einsteckalben (etw. bestoßen).. Außergewöhnliche und sehr umfangreiche Sammlung mit Anzeigen wohl aller Fahrradhersteller dieses Zeitraums im deutschen Sprachraum.- Nachfolgend eine kleine Auswahl der Firmen: Velocipedes-Fabrik Stuttgart C. F. Müller, F. W. Schurath Leipzig, Ch. Schad München, Heinrich Kleyer Adler-Fahrradwerke Frankfurt, Jus & Hennig Fahrräder-Fabrik Berlin, Herbert & Cooper Nürnberg, Seidel & Naumann Dresden, Wanderer Chemnitz-Schönau, Neckarsulmer Fahrradwerke, Victoria-Fahrrad-Werke, Brennabor Räder, Sirius Fahrrad-Werke, Continental Pneumatic Radreifen, Columbia Bicycles, Salzer-Fahrräder Chemnitz, Monarch Cycle Hamburg & Chicago, "Styria"-Räder Graz, Cleveland Fahrräder, Geyer & Zink München, Freya-Räder, Schladitz-Räder, Allright Fahrräder, Mars Fahrradwerke Doos, Adam Opel Fahrrad-Fabrik Rüsselsheim, Pfeil-Fahrräder Mühlhausen, "Kayser"-Fahrräder Kaiserslautern, Superior-Fahrräder Hartmann in Eisenach, Panther-Fahrrad-Werke Magdeburg, Fichtel & Sachs Schweinfurth, Edelweiss-Fahrräder Deutsch-Wartenberg, Lyra-Fahrrad-Werke Prenzlau, Weil-Werke Rödelheim, Deutsche Waffen- u. Fahrrad-Fabriken Kreiensen, Cito-Werke Köln, August Stukenbrok Einbeck, Miele Gütersloh etc.

      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Annalen der Typographie. Centralorgan für die technischen und materiellen Interessen der Presse. 4 Bde. mit den Jahrgängen 1-5 und 9 (von 9) der Nrn. 1-231 und 391-434 vom 8. Juli 1869 - 5. Dezember 1873 und 2. Februar 1877 - 21. Oktober 1878.

      Leipzig, C. B. Lorck, 1870-78.. 5 Bände. Folio. Zahlreiche teils ganzseitige Holzschnitt-Textabbildungen, VIII, 422 S. - (1 Bl.) VII, 403 S. - VIII, S. (405)-832 - VIII, 402, 184 S. - IV, 404 S., VIII (Anzeigen). Halblederbände (Band 9 Halbleinenband) der Zeit (Hintergelenk von Bd. 1 und Vordergelenk von Bd. 3 restauriert).; 5. Kirchner 10255. - Sehr seltene Zeitschrift, die ihr Erscheinen zwei Jahre vor der Reichsgründung aufnahm, weder vollständig noch in Teilstücken im Handel nachweisbar. Die Annalen der Typographie der verwandten Künste und Gewerbe bilden eine Fundgrube zur Druck- und Illustrationsgeschichte im deutschen Sprachraum der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die enorme Bandbreite der behandelten Themen dieser zweispaltig in Antiqua gedruckten Zeitschrift reicht von Berichten über die typographisch-bibliopolische (sic!) Büchersammlung des Börsenvereins deutscher Buchhändler, Geschichte der Buchdruckerkunst in Leipzig mit Faksimiles alter Holzschnitte, in den jedem Heft beigefügten Accidenzien eine Notiz über ein Messbuch der Kaiserin Eugenie mit 'Verzierungen in dem Übergangsstyle vom Schlusse des 15. Jahrhunderts und der Renaissance', ältere und moderne Xylographie, neue Zierschriften, Verweis auf den bis dato unbekannten Maler der von Curmer 1508 veranstalteten Reproduktion des Livre d'heures de la reine Anne de Bretagne (es war Jean Bourdichon), Verbreitung der Buchdruckerkunst im Auslande am Beispiel Italiens mit zahlreichen Schriftproben, Preßgewerbe in England, ein Hinweis auf das Erscheinen von Kuczynskis Katalog mit 3000 Flugschriften Luthers, Urheberrecht an Geisteswerken, Steindruck-Schnellpressen etc. - Sauber und nahezu fleckenfrei.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erweiterungsbauten der Berlin-Stettiner Eisenbahn ausgeführt 1864-1869.

      Berlin, Ernst & Korn, 1870.. (29,5 x 23 cm). (2) 54 S. Mit 28 (26 doppelblattgroßen) lithographierten Tafeln, zahlreichen (meist schwarzgrundigen) Textholzschnitten und einer halbseitigen Titelillustration. Halblederband der Zeit.. Einzige Ausgabe. - Der Verfasser, Mitglied der technischen Bau-Deputation und des Direktoriums obiger Eisenbahn-Gesellschaft, beschreibt in aller Ausführlichkeit die erstellten Brücken und Bahnhofsbauten, darunter den Personen- und den Güter-Bahnhof sowie das Empfangsgebäude zu Stettin, eine Flutbrücke im Odertal, die Drehbrücken über die Parnitz und über die Oder sowie die Viadukte über die Silberwiese und über die Bollwerksstraße. - Wohlerhalten. - Nicht bei Ewald. - Sehr selten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Deutsch-Georgenthal.

      o.O., ca.1870-1900.. Mit inges. 151 mont. Original-Albuminphotographien nebst weiteren 4 beiliegenden. Lwd.d.Zt., 62 Papptafeln, 8° quer. * Umfangreiches Leporello-Fotoalbum. Die Familie stammt aus Lößnitz/Erzgebirge, weiter werden genannt bzw. sind zu sehen: Familie Christoph Georg Heilmann, Holzwaaren-Fabrik C.H. Meyer, Mehl- und Brod-Niederlage W. Glöckner. Gezeigt werden alle Familienmitglieder, Feste, Turnverein, Grabstätten, Betriebe, Ortsansichten, Mietshäuser, Fabrikansichten etc. Ein einzigartiges fotohistorisches Dokument aus dem deutsch-böhmischen Erzgebirge. ** bestoßen, Gelenke an zwei Stellen durchgerissen. ANY QUESTIONS ?? Please don't hesitate to ask for details !! ++ Visa & Mastercard accepted ++

      [Bookseller: Melzer's Antiquarium]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schiffer-Patent für Eduard Täubrich aus Krippen (Sachsen) (hs.) Nr.136 mit Wappen-Stempel '2 1/2 Neugroschen': 'Vorzeiger dieses Herr Eduard Täubrich aus Krippen in Sachsen hat sich über seine Kenntnisse und Fähigkeiten im Betriebe der Elbschifffahrt mit Dampfschiffen dergestalt vollkommen ausgewiesen, daß ihm die Erlaubniß zur Führung jedes auf der Elbe fahrenden Dampfschiffs unter heutigem Tage unbedenklich ertheilt worden ist...' Dresden, den 19. Februar 1870, Königliches -Gerichtsamt, Name des Ausstellenden (Name, Datum und Amtsbezeichnung handschriftlich).

      o.O., o.J. (Dresden 1870). 2 Bl., ca 21 x 35 cm, gefaltet auf Kl.-8°. Davon 1 Bl. m. vorgedrucktem Text und hs. eingefügten Angaben zur Person, das andere Blatt ist leer. In dunkelgrüner Olw. m. goldgedruckter Aufschrift 'Schiffer-Patent für E.Täubrich'. Einbd. etwas berieben u. wenig bestoßen. Die Blätter sind in den Falzen leicht gebräunt und geringfügig fleckig. Die grüne Farbe hat etwas auf die Blätter abgefärbt.. Beigefügt ist: Abschrift des Kaufvertrages "Zwischen der Actiengesellschaft "Sächsisch Böhmische Dampfschiffahrts-Gesellschaft" in Dresden, Herrn Eduard Hermann Täubrich, Schiffseigner in Rosslau, der "Commanditgesellschaft in Firma Günther & Rudolph" in Dresden und der "Actiengesellschaft Dresdner Bank" in Dresden wird folgender Vertrag abgeschlossen ....verkauft den Personendampfer Aussig Nr. 14 des Schiffsverzeichnisses des Königlichen Elbstromamtes Dresden, eingetragen auf Blatt 230 des Schiffsregisters des Königlichen Amtsgerichts Dresden für den Preis von 24 500 Mark an Herrn Täubrich..., neuer Heimatsort Rosslau (Herzogl.Amtsgericht Zerbst)...1902. #M10811

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Journal des Dames et des Demoiselles. Guide Complet de Tous les travaux de Dames. Litterature Choisie, avec Illustrations, Modes, Lingeries, Travaux avec Figures, Recettes, etc.

      Bruxelles, Bruylant-Christophe 1870-1871,. OHLdr., mit Rückengoldprägung. 392 S. 26 verschiedene farbige Lithographien und 1 schwarz/weiss Zweitafel. 22 x 30 cm. Mit vielen Muster und Abbildungen. Kanten abgenutzt, innen sehr gut erhalten..

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Enseignement Par Les Yeux. Nouvelles Images. A L'usage des Ecoles Maternelles et des Ecoles Elementaires, Accompagnees d'Histoires et de Lecons Explicative. Histoire de Jesus-Christ.

      Paris, Hachette,. ( Ohne Erscheinungsjahr - ca. 1870 erschienen, in französischer Sprache ) Mit 25 farbigen Lithographien, den Lebensweg Jesus Christus nach Vorlagen berühmter Gemälde darstellend, lithographierter Ohln, Großfolio ( 50 x36 cm ). Gezeigt werden nach Gemälden von Murillo, Ribera, Rubens, Lebrun, Vanloo, Dolci, Raphael, Jouvenet, Poussin, Nortegue, Signol, Andre, Champagne folgende Szenen.: L'Annonciation / Nativite de Notre Seigneur Jesus-Christ / Adoration des Mages / Presentation de Jesus au Temple / Fuite en Egypte / Jesus au Milieu des Docteurs / Bapteme de Jesus / Peche miraculeuse / Jesus chasse les vendeurs du Temple / Jesus marchant sur les eaux / Jesus instituant Saint-Pierre / Transfiguration / Le bo Samaritain / L'Enfant prodigue / Jesus appelant les petits enfants / Resurrection de Lazare / Entree triomphale de Jesus a Jerusalem / La Cene / Jesus au Jardin des oliviers / Jesus portant sa croix / Jesus crucifie / La Resurrection / Les disciples d'Emmaus / Ascension / Descente du Saint-Esprit. Ei nband stark berieben, stark fleckig, Ecken und Kanten stark bestoßen, Bibliotheksmarke auf dem schmalen Einbandrücken. Innen Bibliotheksstempel auf dem Vorsatz sowie handschriftliche Nummerierung ( desgleichen auf der ersten Farblithographie ). Eine der großen Farblithographien etwas fleckig bzw. fingerfleckig, einige etwas angerändert, 4 der Lithographien mit kleinen Randeinrissen, ein Teil der Lithographien mit Beschädigungen am unteren weißen Rand. - sehr selten - ( Gewicht 1400 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vue du Palais Royal de Strasbourg.

      . Lithographie von Sandmann nach Pedraglio, um 1870, 28,5x38 cm *Alsace / Elsaß.

      [Bookseller: Antiquariat Martin Barbian]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vue du Cathedrale et du Place Gutenberg a Strasbourg.

      . Lithographie von Sandmann nach Pedraglio, um 1870, 28,5x38 cm *Alsace / Elsaß / Straßburg.

      [Bookseller: Antiquariat Martin Barbian]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zauber-Theater. Konvolut von 1 Plakat und 14 Anschlägen sowie Handzetteln mit Zaubervariete-Szenen.

      Deutschland, um 1870.. Original-Holz- bzw. Linolschnitte. Zusammen 15 Blätter. 83 x 62 cm (1) und 10 x 13 bis 35 x 50 cm.. Nicht in der Sammlung Fechner. - Sammlung von Illustrationen zu Zaubertheaterszenen, möglicherweise einer Varietebühne. Dabei ein besonders hübsches, großformatiges Plakat "Zauber-Theater" mit einem bärtigen Zauberkünstler a la Jules Verne, der mit dem weiß gekleideten Tod übers Parkett tanzt, während ein schwarzes Teufelchen die Fiedel spielt und Gerippe im Hintergrund ein Pas de deux aufführen. Oben über den Schriftband eine große Eule, am Rand schwarze Silhouettenteufelchen. Zwei weitere Blätter (35 x 50 cm) zeigen den hypnotisierten Zauberer, den Teufel und Tod bezirzen, und die Lichtfahrt einer Jungfrau, die der Zauberer - von Tod und Teufel assistiert - aufsteigen lässt. Die kleineren Blätter auf farbigem Papier (hellblau, grün, rosefarben) zeigen Szenen mit zauberhaften Kartentricks, Erdolchungen, Erschießungen, Schwarzen Rabenreigen, verschwindenden Jungfrauen mit den typischen Akzessoires wie Särgen, Kelchen, Sanduhren, Skeletten, schummernden Kerzen und vielem mehr. - Wenige im Abdruck etwas schwächer, meist in sehr guter Qualität, die kleineren Bilder bis auf die Umfassungslinie beschnitten, wenige Montagereste verso, eindrucksvolles Konvolut.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Piloty-Schule.

      Berlin, Photographische Gesellschaft, 1870 (ca.). Titel in Rot- u. Schwarzdruck, 1 Bl. Inhalts-Verz., 55 Seiten, 24 montierte Foto-Tafeln. Goldverziertes Orig.-Halbleder mit mehrfarb. ornamentaler Vorderdeckel-Illustration, Rotschnitt, marmor. Vorsatz, Gr.Folio. Originalausgabe - Vgl. Thieme/B.XXVII, 46 u. Boetticher II/1,272 ff. (zu Piloty). - Sehr seltene Prachtausgabe eines frühen fotografischen Bilder-Zyklus von Malwerken der Carl von Piloty-Schule wie Franz v. Lenbach, Hans Makart, Gabriel Max, Eduard Grützner, Julius Benczur, Eduard Kurzbauer, Josef Flüggen, Toby Rosenthal, David Neal, Heinrich Lossow, Hermann Schneider, Nicolaus Gysis, Ernst Meisel, Ferdinand Barth, Hermann Kaulbach, Mathias Schmid u. Franz Defregger. - Aufwändig auf starkem Kunstdruckpapier gedruckt, der Textteil mit zweifacher roter u. schwarzer Einfassungslinie mit Eckfleurons. Die 24 Fotos der vorgestellten Malwerke auf besonders starkem Kunstdrucktafeln montiert. - Die Photographische Gesellschaft Berlin zählt zu den frühesten führenden Firmen, die mit Hilfe der Fotografie die Vervielfältigung von Kunst, vor allem von Gemälden, betrieben. Den Druck besorgte Knorr & Hirth in München. - In keiner, vom Karlsruher virtuellem Katalog (KVK) bezeichneten Bibliothek vorhanden u. seit 1950 auf keiner Auktion im Jahrb. d. Auktionspreise nachweisbar. - Atlas-folio with 24 fine large photographs mounted on thick card. Accompanying text leaves. Gilt decorated original half-leather and ornatelt pictorial thick baords. - Fast sauberes Exemplar, nur wenige Stockflecke.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pride and Prejudice

      Leipzig, 1870. Leipzig, 1870. Hardcover. Good/No Dustjacket. 1870. 358 pages. No dust jacket. Green cloth. Light tanning to end pages and text block. Boards have moderate edge wear with corner bumping and mild rub markings.

      [Bookseller: The World of Rare Books]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Panorama des Schafsberges nächst Ischl in Oberösterreich, nach der Natur gezeichnet und Seiner kaiserlichen Hoheit Erzherzog Ludwig von Oesterreich in tiefster Ehrfurcht und Dankbarkeit gewidmet.

      Wien, Wernigk, o. J. [um 1870].. Zinkdruck. ca. 36 x 280 cm.. N/W 705. - Titelblatt fachmännisch an Leoprello des Panoramas montiert, etw. fleckig, angestaubt, kl. hds. Ergänzungen weiterer Berggipfel in Tinte (sehr sorgfältig), letzter Bug stärker fleckig ebenso letztes Blatt, dieser Bug fachmännisch m. Japanpapier hinterlegt.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schriftstück (von fremder Hand ausgefüllter Vordruck) mit eigh. Unterschrift "Grillparzer", 1 Seite, quer-kl-8, Wien, 6. 5. 1870.

      . Bestätigt die Entlehnung von 7 französischen und englischen Titeln aus der Wiener Hofbibliothek, darunter den gesammelte Briefen von Mary Stuart und Horace Walpole sowie den Werken von Robert Browning. Leichte Falt- und Nadelspuren, rückseitig kleine Tintenstriche.. Schönes Zeugnis für Grillparzers reges Interesse an Geschichte und Literatur.

      [Bookseller: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay GmbH]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memorabilia Tigurina: oder Chronik der Denkwürdigkeiten des Kantons Zürich 1850 bis 1860.

      Zürich, Druck und Verlag von Friedrich Schulthess 1870.. 4°. VIII, 728 (st. 742) SS. (Bindungsfehler: Seiten nicht in der Reihenfolge eingebunden). 6 gest. Tafeln in (wohl Stahlstich-) Aquatinta-Radierung (cpl.). HLn. (um 1920) mit marmorierten Deckeln u. mont. Rückenschild (später). Seiten unterschiedlich gebräunt (generell eher schwach) und gelegentlich etwas stockfleckig (eher wenig). Tafeln materialbedingt (Kupferdruckpapier) stockfleckig (verso stärker, recto eher marginal, die Sujets kaum störend tangiert). Alters-, Lagerungs- u. leichtere Gebrauchsspuren. Gesamthaft grösstenteils sauberes, relativ gutes Exemplar.. Barth 18247; diese Ausgabe nicht bei Lonchamp. - Eingebunden in der Reihenfolge: pp. 1-240 / 361-600 / VIII (Titel, Vorwort u. Inhaltsverzeichnis) / 601-628 / 721-728 / 629-720 / 241-360. Es fehlen die letzten 7 Bll. aus dem Anhang 'Vergleichende Übersicht der Volkszählungen von 1850 und 1860' mit den Gemeinden nach 'Schönenberg' (ca. von Seegräben bis Zumikon und Zürich). Diese bevölkerungsstatistischen Daten sind heute jedoch auch online gut zugänglich (z.B. http://www.statistik.zh.ch/internet/justiz_inneres/statistik/de/daten/volkszaehlungen/vzalt.html ). - Inhalt: I. Witterungs- und andere Naturverhältnisse in den Jahren 1851-1860 (pp. 1-34); [II. Politische Begebenheiten (pp. 34-220; im Text ohne Abschnittstitel); gem. Inhaltsverzeichnis: II. Beziehungen des Kantons Zürich zur Eidgenossenschaft (pp. 92-220, mit Bezeichnung 'Zweiter Abschnitt')]; III. Kantonales, in alphabetischer Ordnung (pp. 220-592); IV. Die Gemeinden (pp. 593-719; i.e. kurze Ortschroniken mit Darstellung ausserordentlicher Ereignisse). Anhang: Demographisch-statistische Tabellen (pp. 720 ff.). - Die anonym gestochenen Tafeln zeigen (meist mit Figurenstaffage): 1. Das Polytechnikum in Zürich, 2. Die neue Kapelle beim Grossmünster, 3. Gerichtshaus in Hinweil [Hinwil], 4. Das neue Knaben-Schulgebäude in Winterthur, 5. Die Rheinbrücke bei Lauffen [i.e. Laufen-Uhwiesen; Blick nach Westen über Rhein und Brücke mit Dampfbahnzug der Rheinfallbahn gegen das Schloss Laufen: 'Rheinfallbrücke', erbaut 1855-1856; gemauerter Bogenvidadukt mit 9 Bögen]; 6. Die Neue Brücke in Adlischweil ['Bahnhofbrücke': gedeckte Holzbrücke über die Sihl bei Adliswil, Spannweite 41 m, a. 2 Endpfeilern, erbaut 1852, abgebrochen 1926; vgl. http://www.swiss-timber-bridges.ch/detail/889 ; online). -- Gottfried v. Escher (vom Luchs), 1800-1876, Professor der Naturwissenschaften an der Kunstschule in Zürich 1826, der Physik, dann der Mathematik an der Kantonsschule 1833-1868, [..] Verfasser der 'Memorabilia Tigurina' 1850-1860. (HBLS Supppl., 1934, p. 57; nicht mehr im HLS).

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Illustrated London Almanack, 1870-74, 30 Chromolithographien

      London, Illustrated London News, 1870-74.,. . The Illustrated London Almanack, hrsg. London, Office of the Illustrated London News, 1870-74, 4 Jahrgänge komplett, gebunden in Olwd. m. goldgeprägten Titeln, 4° mit vielen Textillustrationen (Holzstichen), etwa 40 ganzseitigen Holzstichen u. 30 Chromolithographien in hervorragender Qualität, Zustand gut.

      [Bookseller: Alte Bücherwelt]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Heilige Schrift Alten und Neuen Testaments verdeutscht v. D. Martin Luther. Mit 230 Bildern v. G. Dore. 4. Aufl.

      Stgt., Hallberger um um 1870.. 2 Bde. Folio. 1235, 343 S. rotes gold- und blindgepr. Leder d. Zt. Dreiseit. Goldschnitt. - Kanten beschabt, auf wenigen Ss. kleiner Wasserrand v. Kopfschnitt. - Insgesamt aber gutes Expl.!.

      [Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vingt cinq sanguines, dessins rehausses et dessins reproduits en fac-simile.

      Paris, Louis Rouart, o. J.. 71x 50 cm, Textblatt und Inhaltsblatt, 25 faksimilierten Blättern auf Bütten aufmontiert, HLwd.-Mappe mit losen Blättern mit acht Schliesskordeln, Mappe etwas fleckig und gebräunt, am Rücken minim eingerissen. Text- und Impressumsblatt einseitig durchgehend gebräunt wegen dem Kontakt mit dem nicht säurefreien Kartonumschlag. Blätter sauber. Preis in CHF: 6380. Exemplar LXX. Einführung (franz.) von Andre Perate.Maurice Denis (1870 - 1943) französischer Maler des Symbolismus und Mitbegründer der Künstlergruppe "Les Nabis"zusammen mit Pierre Bonnard, Paul Serusier und Edouard Vuillard. Auf seinen Italien-Reisen zwischen 1890 bis 1895 studierte er die Werke der Renaissance und im besonderen die Arbeiten von Piero della Francesca. Ab 1919 bemühte sich vor allem um eine Wiederbelebung der religiösen Kunst und gründete mit Georges Desvallieres (1861-1950) die Werkstätten für Kirchenkunst. 1920 schuf er das Altarmosaik in der Basilika der Abtei Saint-Maurice im schweizerischen Kanton Wallis.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Magasin de Meubles No. 2. Album complet & Reference de tous Meubles qui se fabriquent a Paris contenant environ 300 modeles, dessines en perspective.

      Paris, Quetin, (um 1870).. Titel, 107 lithographische Tafeln, nummeriert 1-94 plus 13 "bis", mit über 250 Modellen. 19 x 28 cm, Halbleder der Zeit.. Umfangreicher Katalog mit einer großen Bandbreite an Mobiliar, vielfach im Stil Louis XV: Tische, Buffets, Ansichten, Kommoden, Toilett- und Waschtische, Schränke, Betten, Wand-und Eckregale, etc. - Ecken bestoßen. Innen nur stellenweise minimal fleckig. Frisches Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Feuillet autographe en francais a l'encre noire, non signe.

      S. l., [circa 1870].. 4 pp. in-8vo.. Liszt y fait part de ses idees pour un programme de concert ou seront executees plusieurs de ses compositions dans la salle Erard a Paris. Le nom de Madame Marchesi est mentionne 2 fois, une fois pour sa "benevolence" qui a l'air de rendre possible ce concert, une autre fois pour avoir fourni une "brillante" eleve pour chanter "Jeanne d'Arc au bucher" compris dans le programme. Le nom de la pianiste Madame Montigny est egalement mentionne 2 fois, notamment pour prendre part au programme en executant "Rhapsodie hongroise" ou un "concerto". Liszt fait honneur aux personnalites litteraires de son temps en rappelant que ses "Preludes" sont "d'apres Lamartine", "Mazeppa d'apres Victor Hugo" et "Jeanne d'Arc au bucher" d'apres "Dumas" et tient a nommer les editeurs de ses compositions du programme (Breitkopf, Schott, Taborsky). Liszt ajoute un NB: "Je ne voudrais pas risquer la Danse macabre, a cause de son grand tapage orchestral, qui ferait tort a celui du Mazeppa". - Provenance: Famille de Nikita Magaloff et Joseph Szigeti.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Fortuna auf dem Glücksrad" originales Ölgemälde aud Leinwand ca. 44x22cm; wohl Entwurf für ein Wandgemälde; um 1870

      . Maße im dekorativen Rahmen 49x27cm.

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prächtiges Album mit 67 Porträt-Photographien carte de visite.

      Um 1870.. Die Original-Photographien sind 10 x 6 cm groß. Das Album (29 x 37 cm) mit grosser Wappenstickerei und Schließe. Abgebildete Personen: Gustave Paul Cluseret (1823-1900). Emile Ollivier (1825-1913). Louis Adolphe Thiers (1797-1877). Friedrich Karl von Preußen (1828-1885). Hugo Moritz Anton Heinrich Freiherr von Obernitz (1819-1901). Ernst von Treskow, Adolphe Cremieux (1796-1880). Kaiser Wilhelm I. Jules Claude Gabriel Favre (1809-1880). Jules Francois Simon (1814-1896). Antoine Alfred Agenor. Herzog de Gramont (1814-1896). Prinz Albrecht von Preußen (1809-1872). Großherzogs Friedrich I. von Baden (1826-1907). Prinz Albrecht von Preußen (Sohn) (1837-1906). Edwin von Manteuffel (1809-1885). Henri Rochefort (1830-1913). Vincent Graf Benedetti (1817-1900). Leon Gambetta.Vizeadmiral Eduard von Jachmann (1822-1887). Prinz Friedrich Carl Alexander von Preußen (1801-1883). General Johann August Ernst von Willich (1810-1878. Kriegsminister von Roon (1803-1879). Graf Friedrich Ferdinand von Beust (1809-1886). Kronprinz Albert von Sachsen (1828-1902). Prinz Albert von England (1819-1861). Albert Eduard VII (1841-1910), Prince of Wales. Papst Pius IX. (1792-1878). Graf von Bismarck-Bohlen (1818-1894). Francois-Achille Bazaine (1811-1888), Marschall von Frankreich. Fürst Otto von Bismarck (1815-1898). Kaiser Wilhelm I. (1797-1888) mit Pickelhaube. Mac-Mahon (1808-1893), zweiter Präsident der Dritten Republik. Prinz August von Württemberg (1813-1885). Napoleon Eugene Louis Bonaparte (1856-1879), Kronprinz von Frankreich. General von Alvensleben, General von Bittenfeld. General von Kameke. General Gustav von Alvensleben. General Wilhelm von Tümpling. General Konstantin Bernhard von Voigts-Rhetz. General Hugo von Kirchbach. General Bruno von Francois.. General Heinrich Adolf von Zastrow. General Rudolf Ferdinand von Kummer (1816-1900). General Gustav Friedrich von Beyer (1812-1889), preußischer General und badischer Kriegsminister. General Albert Christoph Gottlieb von Barnekow(1809-1895). General Karl Friedrich von Steinmetz (1796-1877). General Friedrich Julius Graf von Bose (1809-1894). General Eduard Friedrich Karl von Fransecky (1807-1890). General Theophil von Podbielski (1814-1879). General August Karl von Goeben (1816-1880). General von Ollech (1811-1884), preußischer Offizier und General der Infanterie. General von Hartmann (1795-1873), General der Infanterie der Bayerischen Armee. General von Hindersin (1804-1872), preußischer General. General August Wilhelm von Horn (1800-1886). General Leonhard von Blumenthal (1810-1900). General Jakob von Hartmann (1795-1873). General Adolf von Bonin (1803-1872). General Philipp Carl von Canstein (1804-1877). General August Graf von Werder (1808-1887). General Gustav Stiehle (1823-1899). General Louis Jules Trochu (1815-1896). General Edmond Leboeuf (1809-1888). General Charles-Denis-Sauter Bourbaki (1816-1897). General Eduard Vogel von Falkenstein (1797-1885). General Jean-Jacques Uhrich (1802-1886). General Charles Auguste Frossard (1807-1875).

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Cape Monthly Magazine. New Series. 1870 - 1876 Vol. 1, 2, 5 - 7, 11 - 12. Zusammen 7 Jahrgänge.

      Cape Town, Juta 1870-1876.. New Series - Vol. 1, 2, 5-7 in 5 Bänden und Vol.11-12 in 1 Band. Zusammen 7 Jahrgänge in 6 Bände. Gr.-8, 384 Seiten mit 1 gefalt. Tafel; IV, 384 S.; II, 384 S.; II, 384 S.; II, 384 S. mit 1 gefalt. Karte, 1 gefalt. Plan und 1 gefalt. Tafel; V, 384, V, 384, 128 S. Halblederbände der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel, berieben und bestoßen, v.a. an den Kapitalen (siehe Bild), der Doppelband in Leinenband mit defektem Rücken, der auf der einen Außenkante mit Tesa geklebt, auf der anderen Aussenkanten angeplatzt ist, der vorderer Deckel ist dadurch gelockert. Buchschnitt der Bände angestaubt und zum Teil fleckig, die Vorsätze gebräunt, innen die Seiten sauber und gut. Auf Wunsch schicken wir gerne weitere Bilder..

      [Bookseller: Afrika- und Kolonialantiquariat Welwitsc]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Original Photoalbum from ca. 1870 / 1880 with 37 original Albumen Print / Albumen Silver Print - Photographs of a Tour through Europe. With very interesting photographs of the Devon Region in England: The DEVON - Section includes 15 photographs alone: 8. Bideford in Devon (Promenade with ships and people) / 9. Torrington - Devon (Town Mill Bridge) / 10. Torrington - Devon (Northern Bridge) / Two smaller photographs on one board: 11. Torrington - Devon (Castle Ruins) / 12. Torrington - Devon - (Near Railway Station) / Two smaller photographs on board: 13. Torrington - Devon - (The Avenue) / 14. Torrington - Devon (Valley of Rocks / Castle Rock) / 15. Lynton - North Devon / 16. Lynton - North Devon (Castle Rock) / 17. Lynmouth - Watersmeet / 18. Lynmouth (Bridge /Watersmeet near Lynmouth) / 19. Lynmouth (Picturesque Harbourscene with old fisherhuts on left) / 20. Ilfracombe - North Devon (from the Tours Walk - Top of the Hill) / 21. Ilfracombe - Tour Walk / 22. Ilfracombe - View from Capstone Hill /

      Devon, ca.1870/1880/1890.. Oblong - Quarto. The Frontcover of the album is cleanly detached. But the album itself is in very good condition. The large photographs in very good condition.. The Album includes: SWITZERLAND - Section: 1. Luzern / Lucerne (Large Panorama from behind the Hotel) / 2. Luzern Panorama (from Pilatus) / 3. Flüelen - (Urnersee / Vierwaldstättersee / Lake Lucerne) - (Farbphoto / Colour-photograph) / / 4. Luzern / Lucerne (with Steamships / Dampfer im Hafen mit Stadtpanorama) - (Farbphoto / Colour-photograph) / 5. Rolandseck und Siebengebirge (Farbphoto / Colour-photograph) / 6. Rigi - Kaltbad - (Farbphoto / Colour-photograph) / 7. Mattalp und Alpnachersee - (Farbphoto / Colour-photograph) / DEVON - Section: 8. Bideford in Devon (Promenade with ships and people) / 9. Torrington - Devon (Town Mill Bridge) / 10. Torrington - Devon (Northern Bridge) / Two smaller photographs on one board: 11. Torrington - Devon (Castle Ruins) / 12. Torrington - Devon - (Near Railway Station) / Two smaller photographs on board: 13. Torrington - Devon - (The Avenue) / 14. Torrington - Devon (Valley of Rocks / Castle Rock) / 15. Lynton - North Devon / 16. Lynton - North Devon (Castle Rock) / 17. Lynmouth - Watersmeet / 18. Lynmouth (Bridge /Watersmeet near Lynmouth) / 19. Lynmouth (Picturesque Harbourscene with old fisherhuts on left) / 20. Ilfracombe - North Devon (from the Tours Walk - Top of the Hill) / 21. Ilfracombe - Tour Walk / 22. Ilfracombe - View from Capstone Hill / SCOTLAND / FIRTH of FORTH: 23. The Forth Railway Bridge (the world's first major steel bridge) from Northwest / WALES: 24. Carnarvon Castle - North Wales / IRELAND - SECTION: 25. Giant's Causeway - County Antrim (General View of the Giant's Causeway & Headlands) / 26. Dunkerry Cave with Rowing Boat (Gian'ts Causeway) / 27. Giant's Causeway / 28. Giant's Causeway / 29. Giant's Causeway / 30. Rope-Bridge Carrick-A-Rede (with man in the middle of the rope-bridge) / 31. Rope-Bridge Carrick-A-Rede (Photograph from a distance with man in the middle of the bridge and remains of a Balloon on the Cliffs) / 32. Bishop's Gate - Derry / Two smaller photographs on one board: 33. Bishop Street - Derry / 34. The Palace - Derry / 35. Ferry Quay - Derry / 35. Walkers Monumnet - Londonderry / 36. Canterbury - Cathedral / 37. Martyrs Monument - Edinburgh /

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Märchen Nach Perrault. Neu Erzählt Von Moriz Hartmann.

      Eduard Hallberger, Stuttgart, Ohne Erscheinungsjahr, ca. 1870. Zweite Auflage Kaliko/ Hartkarton Sehr gut. Zweite Auflage, circa 1870.Reichlich gold- und blindgeprägter, roter Kaliko-Einband mit Rückentitelei, Rücken fachmännisch vom Buchbinder restauriert, solide und sehr gut erhalten, rundum Goldschnitt, 68 paginierte Textseiten, einschließlich Frontispiz 41 ganzseitige Holzschnitte, STOCKFLECKENFREI eines der schönsten Märchenbücher in sehr gutem Erhaltungszustand. Paul Gustave Dore (1832-1883), französischer Maler, einer der bedeutendsten Grafiker des 19. Jahrhunderts, der zahlreiche Bücher illustrierte. Charles Perrault (1628-1703), französischer Schriftsteller und hoher Beamter, wurde vor allem durch seine Märchensammlung Contes de Fees berühmt und hat das Genre in Frankreich und damit in Europa popularisiert. 29 x 35 Cm. 1,5 Kg.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mein ABC-Buch. Die Bilder zum Betrachten, die Reime zum Beachten. Für Kinder.

      Stuttgart, Julius Hoffmann ( K. Thienemann's ), ca. 1870.. Mit teilweise handkolorierten Lithographien. Titel, 23 Seiten, 3 Blatt. Schöner illustrierter Original-Halbleinen. 8. Auflage. 8°.. Die Darstellungen zeigen Szenen aus dem häuslichen und ländlichen Leben. Und "Alphabet der kleinen Bilder", siehe Foto - Fast sehr gut erhaltener schöner Einband mit montiertem Deckelbild. In der Bindung etwas gelockert, so daß drei einzelne Lagen voneinander gelöst sind, aber in den Bindungsfäden noch fest zusammenhängen. Ansonsten auch innen in gutem und frischem Zustand! Weitere Fotos auf Wunsch. Im Außentitel wird Thienemanns vor Hoffmann genannt.

      [Bookseller: BerlinAntiquariat]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Livre des Parfums. Preface d'Alphonse Karr. Illustrations de De Neuville, Duhousset, Cheret, etc.- Avec un envoi a.s. de l'auteur. .

      Paris, E. Dentu, 1870.. 25,5 x 18,5 cm, xix + 432 p., 418 ill. gravees dans le texte, frontispices et 12 planches hors-texte en chromolithographie. Demi chagrin vert, dos a nerfs, titre et filets dorees, couvertures conservees (1er plat double, pt mq angul au 2e plat). Petit accroc en marge d'une planche sans atteinte a l'illustration, pet. dech. sans manque en marge des p. 247-8, quelques rares rousseurs, sinon tres bel etat.. Premiere edition en Francais, en partie originale (l'EO "The book of perfumes" date de 1865) avec envoi a.s. de l'auteur.- Abondamment illustre, cet important livre du parfumeur francais etabli a Londres, Eugene Rimmel, (1820-1887) retrace l'histoire du parfum depuis l'Antiquite : Egyptiens, Hebreux, anciennes naations asiatiques, Grecs, Romains, l'Orient, l'Extreme-Orient, la toilettes chez les sauvages, depuis les Gaulois jusqu'a nos jours, la Parfumerie moderne, les matieres premieres. En appendice : liste des plantes et fleurs odoriferantes des Alpes maritimes qui ne sont pas encore exploitees pour la parfumerie ; fleurs, plantes, etc. de provenance exotique pouvant servir a la parfumerie et ne s'employant pas en Europe ; principales matieres premieres employees en parfumerie. . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Kirche in Pyrmont". Ansicht der neugotischen Stadtkirche von schräg vorne.

      . Lithographie mit Tonplatte nach A. Orth bei Loeillot, Berlin, um 1870, 44 x 37 cm.. Breitrandig. Nur ganz gering stockfleckig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Livre de Cuisine. Comprenant la cuisine de menage et la grande cuisine.

      Paris, Hachette, 1870.. 2 e ed. Gr. 8. 2 Bl. XI, 844 S. Mit 10 Holzschn.-Taf., 4 chromolithogr. Taf. u. zahlr. Holzschn. Hldr. d. Zt. mit Rverg. u. Goldschn. (Etw. berieb.). Tls. stärker stockfleckig. Francais;. Bitting 196 - Vicaire 417 - Schraemli 99. " Dieses ganz hervorragende Werk ist nach meiner Überzeugung das schönste Kochbuch, das je gedruckt wurde". - Der Autor Gouffe, einer der berühmtesten Köche Frankreichs, war Schüler von A. Careme, später leitete er die Küche im berühmten Jockey Club in Paris. Mitarbeiter an diesem Buch waren sein Bruder Alphonse, Mundkoch der Königin Victoria von England, Cousin Hypolite, Chef beim Fürsten Schouvaloff und Pierre Louis Desbarats, Mundkoch des Herzogs von Anhalt-Coethen. Als Koch hat er eine Brücke von Careme zu Escoffier geschlagen. Das Werk ist das erste Prunkkochkoch und besticht durch die chromolithographierten Tafeln welche erstmals für ein Kochbuch verwendet wurden. Sammlerstück (Gewicht 2,507 kg)

      [Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le livre de Cuisine. La Cuisine de menage et la grande Cuisine.

      Paris, Librairei Hachette, 1870.. Deuxieme Edition. 841 S. avec 25 Palnches imprimees en Chromolithographie et 161 Vignettes sur Bois. (mit 25 Chromolithographien und 161 Textabbildungen). 27 x 19 cm. Original-Halbledereinband, dreiseitiger Goldschnitt. Kanten des Einbandes etwas berieben, erste 30 S. mit kl. schwacher Wasserrand (oberhalb des Textes, kaum sichtbar) sonst gutes fleckesfreies Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        König Nußknacker und der arme Reinhold. Ein Kindermährchen in Bildern.

      Literarische Anstalt (I. Rütten), Frankfurt am Main o. J. (Druck von C. Krebs-Schmitt) (vor 1870).. Vom Verfasser des Struwwelpeter. Freut Euch und lacht! Dafür ist's gemacht. 32 einseitig bedruckte Blätter mit farbigen Abb. Umschläge sind nicht mit eingebunden. 4°. Späterer priv. Halbgewebebd. mit marmoriertem Bezugspapier.. Einband leicht berieben, am hinteren Deckel kl. Partie angeschabt. Der alte fl Vorsatz knitterig und mit rad. Bleistiftkrakeln, Namenseintrag von alter Hand. Titelblatt am unteren Eck mehrfach geknickt, sonst nur wenige Knitterspuren am Bug. Seiten am unteren Rand teils gering fingerknitterig, gelegentlich wenig fleckig. Die letzten Seiten am oberen Rand mit einem dünnen dunklen Streifen. Farben in leuchtendem Kolorit. Insgesamt gut erhaltenes Expl., - Seltene frühe Ausgabe des erstmals 1851 erschienen Werkes, vielleicht die zweite Auflage. A1 Schrank

      [Bookseller: Plesse Antiquariat Minzloff]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        View of Palma vom Molinar de Levante aus.

      Wien. K.u.K.Reiffenstein u. Rösch.1870.. Farblithographie. 20 x 29 cm. 30 x 42 cm.. Sehr schöne Ansicht, Farblithographie, zeigt Palma von der Seeseite. Im Vordergrund Fischer beim Angeln, im Hintergrund die Berge. Nur im Weissen Rand etwas fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Imperial Shakspere. The works with notes <and biography> by Charles Knight. 1st edition. 2 vols.

      London, Virtue, ca. 1870.. (4), 810, (4), 779, (8), 188 pp.. With 2 frontispieces, 2 engraved titles and 42 steel-engravings on plates. Large folio (385 x 275 mm). Full wine-red leather-binding with rich gilt and blind tooling on boards and spines; inner borders gilt; aeg.. Very slightly rubbed; front joint of vol. 1 at head and foot split and restored; rear joint of vol.2 split and nearly invisibly restored; first and last leaves a little bit foxed.

      [Bookseller: Antiquariat am Moritzberg]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.