The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1855

        La Turquie pittoresque. Histoire - Moeurs - Description. Preface par Theophile Gautier.

      Paris, Lecou, 1855.. circa 27,5 x 20 cm. XVIII pp., 1 f., 304 pp., 20 engraved plates Original decorated full cloth, impressed, gilt and with colour ornaments. Tourneaux 99; Hage Chahine 1451; Navari 504: "First and apparently only edition, with a preface by Theophile Gautier. The work is divided into two parts, the first containing a history of the Turkish empire, and the second a description of habits, customs, etc." With nice engraved plates showing Istanbul and other parts of the Ottoman Empire. - Minor browning, very little spotting, mostly clean, just a bit rubbed. - With the rare and very decorative original binding!.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schriftsteller und Stimmführer der jungdeutschen Bewegung (1811-1878): Eigenh. Brief m. U. Dresden, 8. VIII. 1858. Gr.-8°. 2 S.

      . . An eine "Verehrte Frau" über seinen neuen Roman "Der Zauberer von Rom ", dessen erster Band erschienen sei, und eine Übersetzung ins Englische: "... F r e y t a g s Roman ["Soll und Haben", 1855] macht sein Glück durch die Verherrlichung des Ladenschwengelthums und der kleinen Dütchendreher. Diese Menschen sind Legion, führen jetzt im Zeitalter der materiellen Interessen das Wort und der Commis erkennt sich überall wieder. Mein Buch hängt mit den subtilsten Empfindungen des deutschen Gemüthes zusammen, hat glaub' ich zu wenig grobe Effekte u. ist mit einem Worte den Ausländern ganz unzugänglich ... Verzeihen Sie mir auch, daß ich vergaß, Ihnen ein Exemplar meiner Ritter ["Die Ritter vom Geiste", 1850ff.] zu schicken. Einmal kam eine Reise nach Italien u. Rom dazwischen und sodann ist mir die Adresse (R i e s s e r) nicht sehr angenehm. Wir mögen uns gegenseitig beide nicht. Schon vor der Paulskirche geriethen wir in Streit u. Riessers ganze Richtung ist mir antipathisch, wie ihm die meinige ..." - // - 1852 begann mit einem Verriss von Gutzkows Roman "Wally, die Zweiflerin" (der nach dem Verbot von 1835 unter dem Titel "Vergangene Tage" neu erschien) in der von Julian Schmidt und Gustav Freytag redigierten Zeitschrift "Die Grenzboten", der öffentlich über die damaligen Medien ausgetragene "Grenzbotenstreit". - Ab da wurde alles, was Gutzkow schrieb, im Grenzboten verrissen. - Die Kritik an Gustav Freytags Kaufmannsroman "Soll und Haben" in unserem Brief ist also mehr als verständlich. - Ab 1858 erschien Gutzkows zweiter Großroman "Der Zauberer von Rom", der erst 1861 abgeschlossen wurde und wie die ebenfalls in unserem Brief erwähnte Serie "Ritter vom Geiste" neun Bände umfasste. - Gabriel Riesser (1806-1863) war Jurist, Politiker und vom 18. Mai 1848 bis 26. Mai 1849 Abgeordneter in der Frankfurter Nationalversammlung, wo er für Judenemanzipation eintrat.

      [Bookseller: Antiquariat Richard Husslein]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionnaire d'Economie charitable ou Expose historique, theorique et pratique de l'assistance religieuse, publique et privee ancienne et moderne (...)..

      Paris, Migne, 1855-1864.. 4 forts volumes in-4, demi-chagrin rouge de l'epoque, dos a 4 faux-nerfs plats nerfs ornes de caissons fleuronnes, titre dore et nom de l'ancien possesseur en pied, texte sur 2 colonnes. Edition originale. L'une des sources principales, veritable somme pour l'histoire de l'assistance dans la deuxieme partie du XIXe siecle, que l'auteur a l'ambition d'envisager tant sous ses aspects "historique, scientifique, administratif que pratique". L'auteur, Martin-Doisy etait inspecteur general des Etablissements de Bienfaisance. L'ouvrage a ete publie par l'abbe Migne dans son 'Encyclopedie Theologique'. (Granier, 'Bibliographie charitable', n°450 pour l'edition in-8). Exemplaire provenant de la bibliotheque Ernest Seglas, avec son nom dore en pied. Tres bel exemplaire, tres bien relie..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Coinage of the British Empire. An Outline of the Progress of the Coinage in Great Britain and her Dependencies, from the earliest Period to the Present Time

      London: David Bogue, 1855.. Small 4to. (10 x 7 inches). pp.160. 12 are chromolithographed full-page plates in gold, silver and copper, frontis with tissue guard, others no guards and off-setting to adjacent page. Colour plates hors-texte. Following p.160, 12 b/w full-page plates, with 2 plates numbered XVI and XVIA, final numbered plate being XXIII. 24 plates altogether. Publisher's original binding, gilt to spine, blind ruled to rear cover, original pierced papier mache upper cover, a little chipped mainly at the edges. All edges gilt. Marbled endpapers. Armorial bookplate to front pastedown. To flyleaf: embossed address; short gift inscription in ink (1912); later owner's name in pencil. Spotting to prelims and extrems. Scattered light spotting throughout. O/w contents clean and bright. Binding firm and square. A Very Good copy. First edition.

      [Bookseller: John Taylor Books PBFA]
 4.   Check availability:     UKBookworld     Link/Print  


        Tuhfat ül-farisin fi ahval-i huyul il-mucahidin [On the training and care of war horses].

      No place, c. 1855.. Oblong 4to (257 x 173 mm). Manuscript on paper in Ottoman Turkish script in black and red ink. 79 ff., 13 lines, manuscript within black ruled borders. With 19 hand-coloured lithographed plates of horses, each captioned in black ink in Ottoman Turkish. Manuscript title loosely inserted. 19-c. green morocco richly gilt, flat spine gilt, gilt edges, decorative floral silver and blue endpapers.. Unique Ottoman manual on the training and care of war horses by Ahmed 'Ata Tayyarzade (d. 1294 AH/AD 1877). The main manuscript is preceded by a detailed table of contents and ends with illustrations depicting how to feed a horse, calming a horse, riding a horse, controlling a horse having a hysteria attack, healing a horse suffering from various illnesses and ailments, including 'flu, cold, cramp and stomach worms and training horses. Another manuscript version of this work is in the Walters Art Museum (MS W.661, 1271 AH/1854-55) which includes 30 colour illustrations (apparently watercolours), of which 18 are near-identical depictions of the illustrations in the present work - however, the present work includes the depiction of a stallion covering a mare, which is not included in the Walters manuscript. - Joints starting, head of backstrip repaired, slightly rubbed. Formerly in the Ottoman collection of the Swiss industrialist Herry W. Schaefer.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TA., Marmorpalais am Heiligensee, "Marmor Palais bei Potsdam".

      . farb. Lithographie m. Tonplatte v. Albert ( Farbendruck v. J. Hesse in Berlin ) b. Sacco in Berlin, um 1855, 26,5 x 35. Nicht bei Drescher/Kroll und Giersberg/Schendel. - Seltene Ansicht ! Blick über den Heiligen See zum Marmorpalais, mit schöner Vordergrundstaffage.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht vom Ninoofse Poort ('Vue Generale De Bruxelles. Prise Pres La Porte Ninove. - Belgic').

      . gouachierte u. eiweißgehöhte Lithographie v. H. Walter gedr. v. Lemercier b. Wild in Paris, um 1855, 41,5 x 59 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). BRÜSSEL (Bruxelles / Brussel): General view from Ninoofse Poort ('Vue Generale De Bruxelles. Prise Pres La Porte Ninove. - Belgic'), oldcoloured lithography from H. Walter printed by Lemercier published Wild in Paris, um 1855, 41,5 x 59 cm

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ipsa Linnaei Conchylia. The shells of Linnaeus, determined from the manuscripts and collection. Also, an exact reprint of the Vermes testacea of the 'Systema Naturae' and 'Mantissa'.

      1855. London, Williams & Norgate, 1855. Royal-8vo (140 x 221mm). pp. (4), 556, with 5 handcoloured engraved plates. Publisher's cloth, gilt lettered spine. "Sylvanus Charles Thorp Hanley inherited a small fortune at an early age and devoted a lifetime to conchology ... He is probably best known to systematists by his publication on the shells of Linnaeus. This, though patchy by modern standards, represents the results of many years' patient inquiry devoted to the elucidation of all the Linnaean species and is based on an inspection of the Linnaean shell collection and associated manuscripts" (Dance pp. 140-141 & Dance no. 144). An unopened copy of this scarce work..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De l'electrisation localisee et de son application a la physiologie, a la pathologie et a la therapeutique. Accompagne de 108 Figures intercales dans le texte.

      A Paris, Chez J.-B. Bailliere 1855.. 8°. XII, 926 SS. 108 Textillustrationen in Holzstich. HLn. (später; OInterims-Brosch.-Vorderdeckel mit eingebunden, dieser mit Besitzerstempel) mit vergold. Rückentitel u. marmorierten Deckeln. Erste Ausgabe / Edition originale. Seiten v.a. in den äussersten Lagen und marginal unterschiedlich etwas stockfleckig (wenig gravierend), einzelne saubere (eher blasse) Unterstreichungen. Etwas Alters- und Lagerungs-, eher wenig Gebrauchsspuren. Gesamthaft weitgehend sauberes, sehr ordentliches Exemplar.. "Diriger et limiter la puissance electrique dans les organes, c'est ouvrir a l'observation un champ inexplore. La localisation de cette puissance permet, en effet, d'etudier certaines proprietes physiologiques des organes, ainsi que leurs perturbations pathologiques. Telle a ete l'idee mere des recherches que je poursuis depuis une dizaine d'annees. L'agent electrique et l'influx nerveux, ai-je pense, sans etre identiques, ont entre eux une grande analogie; cependant la volonte ne possede pas au meme degre que l'electrisation localisee le povoir de limiter la force nerveuse dans chaque organe. Par consequent, si l'on parvenait a localiser l'action de l'electricite, on devrait s'attendre a lui voir developper des phenomenes nouveaux, plus ou moins differents de ceux que produit la volonte. Cette idee, qui s'offrait a mon esprit avec un avenir si riche, est aujour'hui realisee. Depuis longtemps, en effet, on me voit arreter a mon gre la puissance electrique a la surface du corps, ou lui faire traverser la peau sans l'exciter, concentrer son action dans un tronc ou dans un filet nerveux, dans un muscle ou dans un faisceau musculaire. Appliquee a la physiologie, a la pathologie et a la therapeutique, cette methode d'electrisation m'a donne des resultats scientifiques et pratiques de la plus haute importance et qui on depasse mes previsions." (p. V). - Guillaume Benjamin Duchenne [de Boulogne] (Boulogne sur Mer 1806-1875 Paris), medecin electrologiste francais. Il fut l'initiateur de l'electricite medicale, tant au point de vue therapeutique qu'a celui du diagnostic. Il individualisa de la sorte d'importantes maladies nerveuses, telles que l'ataxie locomotrice, la paralysie musculaire progressive, la paralysie glosso-labio-laryngee, et etudia la physiologie des emotions. Il est un des fondatuers de la neuropathologie et a influence Charcot et l'ecole de la Salpertriere." (Gr. Larousse enc., 4, 1961). - Duchenne führte die moderne Elektrotherapie und Elektrodiagnostik ein und beschrieb mehrere Nervenkrankheiten wie z.B. Erb-Duchennesche Lähmung, Duchenne-Aransche Muskelatrophie (Brockh. 1968; ausführlicher: Brockh. 1896). Er war "der Pionier der französischen Neurologie des 19. Jahrhunderts [..]. Er beschrieb die bulbäre Paralyse, erklärte die Poliomyelitis als Folge von Schädigungen der Vorderhörner und bezeichnete Schädigungen des Rückenmarkhinterstrangs als Ursache der Tabes. Von einem unbezwinglichen Forschungsdrang getrieben, ging er vierzig Jahre lang in den Abteilungen der Pariser Krankenhäuser ein und aus. Schüchtern und ein schlechter Redner, hatte er nie eine offizielle Stellung inne; sein Genie wurde während seiner Lebenszeit kaum erkannt." (E. A. Ackerknecht, Kurze Geschichte der Medizin. 1959, p. 163; ähnlich auch K. Sudhoff, Kurzes Handbuch der Geschichte der Medizin. 3./4. Aufl. 1922, p. 467). - Duchenne befasste sich relativ früh und erfolgreich mit der Verwendung von Elektrizität (galvanischer und faradischer Strom) zur Erkennung von Krankheiten der peripheren Nerven und der Muskulatur, und zwar Jahrzehnte bevor diese Energiequelle nach 1880 durch die Glühlampe ihren Aufschwung auch in Technik und Gesellschaft nahm. Er "hat in seiner 1855 publizierten Schrift [..] neben der Möglichkeit, elektrischen Strom für die Behandlung umschriebener Nerven- und Muskelgruppen einzusetzen, auch angeregt, diesen für diagnostische Zwecke zu nutzen." (H. Goerke, Medizin und Technik. 1988, p. 97; dazu und zum Zusammenhang zwischen Duchennes Arbeiten und der Physiognomik s. H. Vogt, Das Bild des Kranken. München 1969, bes. p. 54 und p. 270; vgl. auch R. U. Schneider, Der Muskel der Lüsternheit. Duchenne de Boulogne begann 1852, mit Strom die 'Orthographie des Gesichtsausdrucks' zu erforschen. In: NZZ-Folio, Mai 2004, p. 79 f., mit Abbildung des Titelbildes von Duchennes 'Album des photographies pathologiques'. Paris, Bailliere 1862).

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Illustrated Manual of Operative Surgery and Surgical Anatomy

      New York, London, Paris H. Bailliere, J. B. Bailliere 1855. Very Good A very good hardcover copy, this was the surgery manual used during the U.S. Civil War. Translated from the original french, edited, and with additions for the American edition. Designed to serve as a compantion to ordinary surgical texts. Covers have some rubbing and scuffs. Former owner's name on inside cover. Well-illustrated with many plates, including fold outs. No marking on pages, occasional moisture mark or light soiling. Truly excellent condition for its age. Shipped Weight: Under 1 kilogram. Category: Medical; Inventory No: 012124. Hard Cover.

      [Bookseller: Dickson Street Bookshop]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        edited by L. Linden (J. Linden & E. Rodigas a.o.).

      1855. Ghent/ Bruxelles 1855-1903. 17 volumes. Folio (350 x 260 mm). With 798 chromolithographed plates and 1 plain plate. Contemporary half cloth, gilt lettering on spines. A very fine set of one of the rarest iconographies published on Orchids. As usual the set does not include the very scarce last 4 parts of volume 17 (with 14 plates), which are always lacking, as few copies of the last 4 parts were issued. The plates are numbered 1-794, 796-800 of which only plate 525 was uncoloured (as in all copies) and plate 795 never published. Towards the end of the 19th century Belgium became one of the most important trading centres for tropical and subtropical orchids. After much travelling, especially to South America, Jean Linden established himself as a nurseryman at Ghent but eventually returned to Brussels, where he founded with his son Lucien the establishment known as 'Horticulture Internationale'. They imported more than 1100 different species into Belgium. "In this nursery, which became a model for the profession, Linden's knowledge of plants and localities in which they grew naturally proved invaluable" (Reinikka p. 206). "Lindenia est vraiment une edition de luxe des presentations d'orchidees. C'est pourquoi elle peut etre comparee avantageusement a nos ouvrages anglais les plus soignes" (l'Orchidee en Belgigue, No. 31). The plates were lithographed by G. Severeyns and P. de Pannemaeker, the best Belgian lithographers of the period. Most of the plates were drawn by A. Goosens, who later collaborated with A.C. Cogniaux on an equally large project, the 'Dictionnaire iconographique des orchidees'. The first 8 vols have some minor foxing. Stafleu & Cowen 4628; Nissen BBI, 2348..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Scolopendrium vulgare

      London.: Bradbury & Evans., 1855 - 1856.. London.: Bradbury & Evans.. 1855 - 1856.. Nature-printed color plate, sheet 21 3/4 x 14 1/2 inches. Light scattered foxing, 1/4 x 1 1/2 inch abrasion to mid lower edge (outside image and text area); good, bright condition. This beautiful folio-sized antique botanical print is Plate XIII from "The Ferns of Great Britain and Ireland ..., Nature-Printed by Henry Bradbury" published in 1855-1856 "one of the finest pieces of nature-printing ever achieved...The plates were produced 'by passing the plant, under pressure, between a plate of soft lead from which an electrotype could be made' (Blunt). As a result the plates record the smallest details of flowers and the finest venations of leaves. Bradbury, whose father was of the publishing house Bradbury & Evans, studied at the Imperial Printing Office in Vienna." (de Belder catalogue #237). The mania for ferns (or "pteridomania") was one of several plant fixations of the Victorians, fueled by discoveries from abroad and a rapidly expanding middle class interested in plants and gardening; ferns were ideal indoor plants for the Victorian home and their graceful forms were much used in decorative art. .

      [Bookseller: oldimprints.com]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "O Täler weit, o Höhen" originales Ölgemälde auf Malpappe ca.22x31cm; unten mittig signiert und datiert "11.9.18(81)" und verso mit Nachlaß-Stempel

      . Maße im aufwendig gearbeiteten und blattvergoldeten Rahmen der renommierten Münchner Fachwerkstatt Petzenhammer 34x41cm. Thieme-Becker, Band XXXII, Buchstabe Ste-Sz, Seite 284: Strützel Otto (Leopold O.), Landschafts- u. Tiermaler, Radierer u: Illustrator (Prof.), * 2. 9. 1855 Dessau, 25. 12. 1930 München. Schüler der Kunstschule Leipzig (1871ff.) u. der Akad. Düsseldorf (1879, K. Irrner, E. Dücker). Ließ sich 1885 in München nieder. Reisen in Frankreich, Schweden u. Dänemark. Angeregt zur Einführung von Tierstaffage durch H. v. Zügel. Ein Hauptvertreter des paysage intime in Deutschland. - Bilder im König-Albert-Mus. Chemnitz (Motiv aus Erding), in der städt. Kstslg Dessau (Auf dem Felde), im Mus. d. bild. Kste Leipzig (Wisby), in d. N. Pinak. München (4, dar. Isarauen, Mühlgraben) u. in d. Univ.- Slg Würzburg (Vorfrühling). 61 Gemälde von S. gingen beim Brand des Münchner Glaspalastes 1931 zugrunde. Lit.: F. Pecht, Gesch. d. Münchener Kst, 1888 (irrig: Strüzel). - Das geist. Dtschland, 1898. - F. v. Boetticher, Malerwerke d. 19. Jh.,II/2 (1901). - K. Ströse, Die bild. Kst in Anhalt während d. 19. Jh., Dessau 1905, p. 56 u. Anm. 30. - F. J ansa, Dtsche bild. Kstler, 1912. -W. Zils, Geist. u. kstler. München in Selbstbiogr., 1913. -0. S., Landschafts-Studien in Aquarelltechnik. 4 Entwicklungsstudien. 8 Taf. (Zeichen- u. Malvorlagen nach Kstleroriginalen. 3. Mappe), Malmsbach b. Nürnberg 1920. - A. Fuchs, Wegweiser durch Dessau, p. 54. - Die Kstakad. u. Kstgew.-Schule Leipzig, Bericht 1881, p. 55. - Hessenland (Marburg a. d. L.), 45 (1934) 8. - Die Kunst, 21 (1910) 545 (Abb.); 25 (1912) 559 (Abb.); 35 (1917) 64f. (m. Abb.); 51 (1924/25) 322; 54 (1925/26), Beibl. z. Okt.-Heft p. XIX; desgl. Dez.-H. p. XV. - Die Kunst uns. Zeit, 1894 II (Abb.); 1898 11 (Abb.). - Kstchron., 18 (1883) 131; 22 (1887) 414; N. F. 2(1891) 519; 27 (1916) 317. - Meister d. Farbe, 1917, Ver1.- Nr 976, Lpzg, E. A. Seemann (Farbendruck). - Ztschr. f. bild. Kst, 15 (1880) 160, m. 2 Or.- Rad. - Anhalt. Staats-Anz., 1911 Nr 72, v. 25. 3. - Illustr. Zeitg, 121 (1903) 173f.; 152 (1919) 517ff. (m. Abbn); 159 (1922) 391.- Münch. N. Nachr., 1931 Nr 66v. 9. 3. (Ged.-Ausst.). - Münchner Zeitg, 1930 Nr 357v. 29. 12. (Nekrol.); 1931 Nr 68v, 10. 3. (Ged.- Ausst.). - Ständige Kst-Ausst. d. Münch. Kstler-Genossensch., Sammel-Ausstellgn Rich. B. Adam u. a., vom 10. 5.-10. 6. 1927, m. biogr. Notiz u. 4 Abb. - Mittlg Dr. Maria Bartmuß, Dessau..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dr. A. Petermanns Mittheilungen aus Justus Perthes' geographischer Anstalt über wichtige neue Erforschungen auf dem Gesammtgebiete der Geographie. (ab 1879: Dr.A. Petermann's Mitteilungen aus Justus Perthes Geographischer Anstalt) Jahrgang 1 (1855) bis 45 (1899). Weiterhin dabei: Ergänzungsband II (1862 / 1863) und Ergänzungshefte Nr. 6, 13, 15, 47, 50/51, 72, 92/93, 97 und 99 lose in Kassette sowie Nrn. 111, 129, 138 in einem Buch; zusammen 47 Bände und 1 Kassette.

      A. Gotha, Perthes, 1855-1899.. 4to (27,5:22,5 cm). Mit 930 (statt 931? inklusive Ergänzungstafeln ) meist farbigen und mehrfach gefalteten Karten, Tabellen, Tafeln (teils farblithographisch), Textabbildungen und Profilen sowie 1 faksimilierter Brief von Perthes. 17 Originalhalbleinenbände, 30 moderne Leinenbände (in der Optik perfekt angepasst) mit goldgeprägten Rückentiteln und etwas Rückenvergoldung in gleichem Dekor und eine moderne Leinenkassette. Die originalen Einbände teils etwas berieben oder mit Gelenkeinrissen, zwei fachgerecht ausgebessert. Stellenweise stockfleckig und etwas gebräunt, die Tafeln teilweise stärker. 24 Karten mit teils hinterlegten Einrissen, 1 Karte im Ergänzungsheft lose. Richtig gut erhaltene Reihe, in diesem Umfang, Komplettheit und Zustand äußerst selten.. Kirchner 7480. - Namhafteste deutsche Geographiezeitschrift mit zahlreichen Originalberichten über Entdeckungsreisen, die bis 1937 fortgeführt wurde. #RechtUeb

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Leonhards Kirche und der ehemalige Lohnhof in Basel

      o.J. um 1855,. 25.5.5x37 cm (Bild), Original Aquarell auf grauem Papier mit schwarzem Tuscherand, 1 Blatt, in Ubereckvergoldeter Rahmen. (34x47.5 cm).. Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eine Reise nach Centralafrika oder Leben und Landschaften von Egypten bis zu den Negerstaaten am weissen Nil.

      Voigt & Günther Leipzig 1855. Halbleinen 474 S. Guter Zustand, Besitzvermerk im Vorsatz., Privater Einband., Buchdeckel berieben., Gelenk mittig schadhaft. Papier alterungsbedingt vergilbt, leicht braunfleckig, wellig. Sonst sauber, ohne Anstreichungen.. *** Wenn Sie an einem Tag mehr als einen Titel bei uns bestellen, liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ***

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Berlin Unter den Linden" originales Aquarell ca. 21x15cm; unten links signiert; um 1850 [Das feine Blatt (36x31cm) auf Schmuck-Karton montiert.]

      . Standbilder General August Wilhelm Anton Neidhardt von Gneisenau, 1855; General Gebhard Leberecht von Blücher, 1819-24; General Hans David Ludwig Graf Yorck von Wartenburg, 1855 von Christian Daniel Rauch. Der eine - Graf Yorck von Wartenburg -, zur Teilnahme am Russlandfeldzug gezwungen, löste durch eigenmächtiges Handeln gegen den Willen des Königs den Abfall Preußens von Napoleon aus. Die beiden anderen - Blücher und Gneisenau - besiegten Napoleon in der Völkerschlacht bei Leipzig und brachten die Entscheidung bei Waterloo. Der Einzug Blüchers in Paris beendete 1815 die napoleonische Ära und vollendete den Sieg der Alliierten. Diese drei Helden erhielten von Schinkel ursprüngliche einen Ehrenplatz auf der zur "Via Triumphalis" umgestalteten Straße Unter den Linden angewiesen. Sie bildeten das Gegenüber der rechts und links neben der Neuen Wache aufgestellten Denkmale der Generäle Scharnhorst und Bülow. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurden sie von ihrem Aufstellungsort zwischen Oper und Kronprinzenpalais, in den Garten verbannt. Dem bedeutendsten preußischen Bildhauer des 19. Jahrhunderts gelang mit den Bildnissen nicht nur eine Erinnerung an die Zeit, in der Preußen durch konsequente Reformen, u.a. im Militärwesen, eine bittere Phase der Fremdherrschaft überwandt sondern auch eine künstlerische Höchstleistung. Erzählerische Reliefs am Sockel der Blücherstatue beschreiben die wichtigsten Stationen der Befreiungskriege in vielfigurigen malerischen Bildern. Höhepunkt ist Blüchers Zug durch Paris und die Rückführung der Quadriga des Brandenburger Tors, die der Kaiser der Franzosen als Beute nach Paris entführt hatte..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Muse Ottomane ou Chefs-d'Oeuvre de la Poesie Turque. Traduits pour la premiere fois en vers francais avec un precis de l'histoire de la poesie chez les Turcs, etc. Seconde edition, revue et corrigee.

      Paris & Genf, Cherbuliez, 1855.. XXXVII, 394 SS. (Beigebunden) II: Ders. Etude orientale ou trois odes de Hafiz et une elegie de Saadi poetes persans. Paris & Genf, Duprat & Cherbuliez, 1852. 32 SS. Roter Halblederband der Zeit. 8vo.. I: Frühe, in hervorragender Übersetzung vorgelegte Anthologie von 44 türkischen Schriftstellern, Friedrich Wilhelm IV. gewidmet. Vor allem durch die profunde Einführung und den umfangreichen Anhang mit biographischen Daten der vorgestellten Dichter eine Fundgrube für Orientalisten. - Mit dreizeiliger handschriftlicher Widmung des Verfassers für Ferdinand Perrier auf dem Vorsatz sowie dessen Blindstempel auf dem Titel. - II. Erste französische Ausgabe dieser drei Oden des Hafis, ebenfalls mit reichen Anmerkungen. - Etwas gebräunt und stellenweise gering stockfleckig. - Saba 826. Nawabi VII, S. 990.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Brandenburger Thor in Berlin. - Le Porte de Brandebourg a Berlin.

      . Lithographie m. Tonplatte v. Lütke n. E. Gärtner b. Schröder in Berlin, um 1855, 16,7 x 23,5. Kiewitz 805; Ernst, Gärtner, Nr. 35. - Blick zur Nord- und Nordwestseite des Pariser Platzes, links das Brandenburger Tor mit den Wachhäusern. Rechts die Häuser Pariser Platz 6 und 7, die von Stüler umgebaut wurden ( fertiggestellt 1844 ). 1857 kaufte der Vater von Max Liebermann das direkt an die Toranlage grenzende Haus, das später von Max Liebermann als Stadtwohnung und Atelier genutzt wurde.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE WILD TRIBES OF LONDON. And Two Other Books

      London:: Ward and Lock,, 1855.. London:: Ward and Lock,. 1855. First edition. An account of London slums and their inhabitants that was also made into a play appearing at the City of London Theatre. Phillips, a dramatist and designer of Irish extraction, wanted to be a stage actor but had a talent for caricature and became a pupil (it is said the only pupil) of George Cruikshank. He was best known for his play "The Dead Heart" which served as a model for Charles Dickens' "A Tale of Two Cities." This volume also includes two other books, "Love Affairs: How a Flirt was Caught in his own Trap," by Mrs. Caustic (London: James Blackwood, 1854); and James Weir's "Sharp-Eye; The Scout's Revenge (London: Ward and Lock, 1855). Separate half titles, title pages and frontispieces for the first two. Bound in marbled boards with leather spine. Worn on edges but still good.

      [Bookseller: Quill & Brush]
 20.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Oeuvres completes de H. de Balzac. 20 tomes.

      Paris : Houssiaux, 1855-1870.. Mit zahlr. Abb. Halbleder der Zeit.. Einbände berieben. Papierbedingt gebräunt. Mit heraldischen Ex Libris von Henry Trafford-Rawson, geb. 1830. Die Familie stammt aus South-West Herefordshire. Siehe mehr unter "The History of Ewyas Lacy. - 1-4 : La comedie humaine : Pt. 1, Etudes de moeurs. Scenes de la vie privee -- 5-8 : La comedie humaine : Pt. 1, Etudes de moeurs. Scenes de la vie de province -- 9-12 : La comedie humaine : Pt. 1, Etudes de moeurs. Scenes de la vie Parisienne -- 13 : La comedie humaine : Pt. 1, Etudes de moeurs. Scenes de la vie militaire et scenes de la vie de campagne -- 14-16 : La comedie humaine : Pt. 2, Etudes philosophiques -- 17 : La comedie humaine : Pt. 1, Etudes de moeurs. Scenes de la vie Parisienne -- 18 : La comedie humaine : Pt. 1/3, Etudes de moeurs, etudes analytiques, scenes de la vie Parisienne, scenes de la vie politique, scenes de la vie de campagne. etudes analytiques; Suppl. -- 19 : Theatre de H. de Balzac : Vautrin.; Les ressources de Quinola; Pamela Giraud; La Maratre. -- 20 : Les contes drolatiques. Colligez ez abbayes de tourayne et mis en lumiere par le Sieur de Balzac pour l'esbattement des pantagruelistes et non autres.

      [Bookseller: Fundus-Online GbR]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Einnahme der Süd-Seite von Sebastopol. Die Bestürmung des Malakoff-Thurmes durch die Franzosen, unter dem Oberkomando des generals Pelisiers, aufgeführt von den Generalen Bosquet & Mac Mahon, dan der Sturm auf den grossen Redan durch die Engländer unter Anführung des Generals Simpson am 8t. September 1855. Der Rückzug der Russen auf die Nordseite und die Zerstörung der Flotte vom 8t. auf den 9t. September 1855.

      Wien, H. Gerhart, 1855.. Lithografie mit zwei Tönungsplatten (rot und blau) von H. Gerhart, Bildausschnitt 44 x 67 cm, Blattgr. 58 x 75,5 cm.. Seltene Panoramaansicht des Schlachtfeldes vor der im Krimkrieg 1853-56 schwer umkämpften Stadt Sebastopol am Schwarzen Meer, die Belagerung endete nach knapp einem Jahr am 8. September 1855 durch die Eroberung des Forts Malakow durch die Franzosen; zur Beschreibung des Kriegsgeschehens brachten im Rahmen des Krimkrieges einige Verlage großformatige Blätter heraus, so häufig manch ein Motiv sein kann, die einzelnen Blätter sind durchwegs selten und oft in schlechtem Zustand; einige Randeinrisse (rechts und am oberen Rand bis in die Darstellung reichend) professionell restauriert, in Summe von guter Erhaltung für ein Blatt dieser Größe.

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht mit dem Hafen; im Vgr. Soldaten aus Großbritannien während des Krimkrieges ('Kertch From The North.').

      . altkol. Lithographie v. E. Walker gedr. b. Day & Son n. W. Simpson b. Paul & Dominic Colnaghi & Co. in London; Goupil in Paris u. Otto Weigel in Leipzig, dat. 1855, 31 x 47,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite elementaire des chemins de fer. 2 volumes.

      Paris Langlois et Leclercq. 1855-1856.. 22x14,5 cm. 2 f., III, 554 p., 1 f.; 2 f., II, 582 p., (2) p. errata. Avec 5 cartes depliantes, 10 planches, 4 tableaux depliants et 520 figures dans le texte. Reliures demi cuir, titres au dos dores (sign. J.J. Lochmann).. Poggendorf II, 402. - Dos brunis. Rousseurs. Tampons sur les pages des ttitres et cartes verso.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TA., Marktplatz, "Der grosse Markt in Dessau".

      . Litho. m. Tonplatte n. u. v. Pozzi ( Druck Winkelmann u. Söhne ) b. Döring in Dessau, um 1855, 17,5 x 26.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite elementaire des chemins de fer.

      Paris, Langlois et Leclercq, 1855-1856.. 2 Bde. 8°. (4) III (1), 554 (2) S.; (4) II, 582 (2) S. Mit insges. 520 gest. Abb. im Text, 5 gef. lithogr. Karten, 10 Stahlstichtafeln und 4 gef. Tabellen. Spätere Leinenbände mit goldgepr. Rückenschild (Orig.-Umschläge miteingebunden).. Auguste Perdonnet (1801-1867) war französischer Ingenieur und Eisenbahnpionier. Als Professor an der Ecole centrale des arts et manufactures in Paris bot er schon 1831 eine erste Lehrveranstaltung über das Eisenbahnwesen an. - Die Karten zeigen folgende Eisenbahnnetze: I. England und Irland, II. Belgien und Holland, III. Frankreich, IV. Deutschland und V. Vereinigte Staaten. Die Tafeln zeigen: Aufschüttungsarbeiten beim Graben von Clamart, Viadukt von Val Fleury, Offenburger Eisenbahnbrücke von der Seite, Eingang der Offenburger Eisenbahnbrücke, Gare de l'Est in Paris, Gare du Nord in Paris, sowie die Lokomotiven Sharp-Robert, Stephenson, Crampton und Engerth. - Eingebundene Orig.-Umschläge fleckig. Seiten teilw. gebräunt und am Kopfsteg teilw. mit Wasserrand. Durchgehend stockfleckig. - Rückenschild von Bd. 2 mit beschabter Stelle. (Sprache: Französisch / Francais / French)

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erstes Bilderbuch für kleine Kinder.

      Stuttgart., Chelius, o.J. ca. 1855.. 1 Bl., 10 Bll. mit lithogr. Tafeln mit der Paginierung 1 - 8, 10, 11 und einem lith. Titelbild am Vorderdeckel, sowie wiederholt als Titelblatt. 20 x 26 cm,quer Orig. Pappband mit nachträglich angebrachtem Leinenrücken.. EB berieben mit starker Schabestelle (Bildverlust). Titel mit unauff. Bleistift-Bemalung. Blätter z.T. mit Randeinrissen mit Papier hinterlegt. Blätter 1 -8: entsprechen der Beschreibung im Katalog: ALTE KINDERBÜCHER IX Der Münchener Antiquarius 96 2002 von Wölfle Nr. 182. Entsprechendes Blatt 9 "Jahrmarktszenen" fehlt. Offensichtlich nachträglich montiert und von Hand numeriert 2 Blätter: "Allerlei" und ohne Titel mit Vogel-Abbildungen. Siehe auch: Haase, Vera u. Helmut Müller: Die Frankfurter Hobrecker-Sammlung : kommentierte Bibliographie einer Sammlung alter Kinder- und Jugendbücher / hrsg. von d. Stadt- u. Universitätsbibliothek Frankfurt a.M.... [Pinneberg] : Raecke, 1983.

      [Bookseller: Antiquariat Redivivus Reinhard Hanausch]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Original-Photographie.

      Ohne Ortsangabe, o. J. (ev. zwischen 1855-60).. Albuminabzug auf Karton montiert, im Carte-de-Visite-Format. Format der Photographie, ca. 7,4x4,6 cm, Karton ca. 10x6,4 cm.. Etwas ausgeblichen und gedunkelt, dennoch gut erkennbare Frontal-Halbbrust-Aufnahme von Victor Hugo (* 26. Februar 1802 in Besancon; 22. Mai 1885 in Paris). Eventuell von seinem Bruder der einige Aufnahmen von Hugo schuf. Dem Alter nach zu deuten könnte die Aufnahme Hugo in seinen frühen 50er Jahren zeigen. Verso von Hugo von Hand signiert! Hugo's Signaturen variieren stärker mit dem zunehmendem Alter, diese hier, recht klare Unterschrift ist der seinen im Alter von 50-60 Jahren sehr ähnliich. Mit Tinte der Zeit unterschrieben! Sehr selten! - Verso mit Tinte von Hugo signiert. Tirage albumine contrecolle sur carton.

      [Bookseller: Versandantiquariat Riepenhausen]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Poetical Works of Thomas Campbell and Samuel Taylor Coleridge. With Lives.

      Edinburgh, Galls & Inglis, ohne Jahr (ca. 1855).. Ca. 16,8 x 11 cm. XXII Seiten, 154 Seiten; XXI Seiten, 386 Seiten, mit insgesamt 8 Stahlstichen. Grüner Maroquinband der Zeit mit reicher Deckel- und Rückenvergoldung und dreiseitigem Goldschnitt (seitlich mit fore-edge painting).. Als fore-edge painting ein Portrait von Coleridge und eine Polarszene aus seinem "Ancient Mariner". Name mit Datum (Jan. 7th 1859) auf Vorsatz, erste und letzte Seiten gering stockfleckig, Einband gering berieben, an den Ecken minimal bestoßen. Schönes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Erinnerung an Misdroi'.

      . getönte Lithographie v. Sukkert gedr. v. L. Sachse & Co. in Berlin, um 1855, 32,5 x 40 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Souvenirblatt mit 14 Ansichten. - Mittig Gesamtansicht umgeben vom Deutschen Haus, Bellevue, Försterei Latzig, Starnd und Caffeeberg, Jordan See, Vietziger See, Strasse in Lebbin, Gesellschaftshaus, Pavillon auf dem Caffeeberge, Philipsbornsche Haus, Spitzberg u. Düringshöh, Schlucht am Caffeeberg u. Segelschiffdampfer.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht ('Misdroy im jahre 1855.').

      . getönte Lithographie b. L. Sachse & Co. in Berlin, dat. 1855, 32,5 x 47,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed.

      N. p. o. d.. 8vo. 3 pp. on double leaf.. To the French aesthete, Symbolist poet, art collector and dandy Robert de Montesquiou (1855-1921), who had been the inspiration both for des Esseintes in Joris-Karl Huysmans' "A rebours" (1884) and for Baron de Charlus in Proust's "A la recherche du temps perdu" (1913-1927), discussing his attending a conference and a novel by Gabriele D'Annunzio: "Vous 'ne doutez pas' comme disent les gens du monde, que je ne souhaite - sans guere l'esperer - d'etre en etat d'assister a la Conference. Je serais heureux de me rendre compte par moi-meme ce qu'en penserait la Petite (non, la Grande!) Mademoiselle. Elle a toujours eu un faible pour nous (ce qui est son fort!) Et le merveilleux roman de d'Annunzio me semble par son sujet convenir merveilleusement a l'instruction des enfants confies a Miss Winter. Je vois la le theme tout indique pour les representations de theatre jouees au naturel entre frere et soeur. Vous voyez que je ne fais pas comme les gens qui font semblant de ne pas connaitre l'existence des enfants dont on ne leur a pas notifie la venue au monde. Je n'ai pas moins ressenti de cette omission, au tort de mes sentiments, d'une facon cruelle et durable 'car enfin mon respect et mon obeissance semblent dignes a mes yeux d'une autre recompense'. Mais cela ne m'empeche pas de les admirer tout de meme beaucoup ! Votre tres devoue | Marcel Proust"'. - Slightly browned and spotty; small collection stamp on p. 1.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Portrait der Sophie von Tautphoeus.

      München, um 1855.. Daguerrotypie auf versilberter Kupferplatte (Viertelplatte, ca. 80 x 70 mm), unter Passepartout und Glasplatte mit aufgelegter geprägter Goldbordüre.. Portrait der Sophie von Tautphoeus, geb. Freiin von Kalkhof (geb. 1815), seit 1845 Gattin des Friedrich Frhn. von Tautphöus (gest. 1862), königlich-bayerischer Kämmerer und Oberstlieutnant a. D. Das ursprünglich schwedische, in Bayern beheimatete Geschlecht Tautphöus war 1792 in den Freiherrnstand erhoben worden. Verso Etikett des Künstlers Anton Edler, Kupferstecher im königlichen militärtopographischen Bureau und ab 1844 als nebenberuflicher Photograph nachweisbar. - Leichter blauer Silbersulfitrand.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hermes Trismegisti Einleitung in's höchste Wissen: von Erkenntniß der Natur und des darin sich offenbarenden großen Gottes. Begriffen in siebzehn Büchern [...]. Verfertiget von Alethophilo. [ANGEBUNDEN: Helmont: Die Morgenröthe]. Reprint der Ausg. 1786.

      Stuttgart, J. Scheible, 1855.. 1 Bl., 256 S. (ab S. 231 Vlgs.Anz.), 12°, Priv. Halbleder d. Zt. mit goldener Rückenschrift. (= Kleiner Wunder-Schauplatz der geheimen Wissenschaften [...] hrsg. von J. Scheible. Erster Theil). - ANGEB.: Joh. Baptista v. Helmont: Die Morgenröthe. Das ist: fünf herrliche und geheimnißvolle Receptbücher zum leiblichen Wohl der Menschheit. Sulzbach, In Verlegung J. A. Endter's sel. Söhne 1683 [d.i. Stuttgart, Scheible ca. 1860], 304 S. - Zu Hermes u. der Version des Corpus Hermeticum siehe Ferguson I, 389. Die Titel der "17 Bücher": Pömander; Das Gemüth an Hermes; Die Sermon oder Rede; Die geheiligte Rede Hermetis Trismegisti; Von der Gottseligkeit u. Liebe zu der Weisheit; Eine allg. Rede des Hermes an Asclepius; Des Hermes Rede, der Becher oder die Einheit genannt, an seinen Sohn Tatius; Hermes an seinen Sohn Tatius. Daß der unoffenbarte Gott am alleroffenbarsten sei; Hermetis Rede, daß von den wesentlichen Dingen nichts vergeht; Hermetis Rede, daß das Gute allein Gott sei; Hermetis Rede an Asclepium von der Besinnung u. dem Verstande; Der Schlüssel an Tatium; Hermes an Tatius von dem gemeinsamen Gemüthe; Hermes an seinen Sohn Tatius. Die verborgene Rede auf dem Berge von der Wiedergeburt u. Ueberwegung des Stillschweigens; An Asclepius, recht weise zu sein; Hermes an Ammon von der Seele; Hermes an Tatius von der Wahrheit. - Inhalt von Helmont: Welche große Kraft in den Worten u. Dingen stecke; Aus Worten, Kräutern u. Gesteinen läßt Gott viel Wunderkraft erscheinen; Des Irländers Butler köstliches Universalmittel; Die geheimen Mittel des Theophrastus Paracelsus zum langen Leben; Der Baum des Lebens. Johan Baptista van Helmont (1580-1644), Universalgelehrter, Anhänger der hermetischen Lehren, glaubte an die Transmutation von Quecksilber in Gold. Ab 1616 praktizierte Helmont als Arzt, wobei er in Paracelsus sein Vorbild sah. - Ecken bestossen; Kanten berieben; oberes Kapital leicht beschädigt; Aussengelenke angeplatzt; sauber geklebtes Innengelenk (dadurch Buchstabenverlust über Verlagsanzeigen), sonst gutes Expl.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Starnberg". Gesamtansicht von Norden mit Blick über den See, rechts das Schloss und die Kirche, links die Eisenbahn, im Hintergrund die Alpenkette mit der Zugspitze.

      . Altkol. Lithographie mit 2 Tonplatten von J. Woelffle bei Julius Adam, um 1855, 32,5 x 47 cm.. Schober 178; Lentner 16477. - Prächtige, in zarten Farben kolorierte Ansicht mit Wanderern, Bauern bei der Heuernte und den schneebedeckten Alpen, links eine der ersten Eisenbahnen zum Starnberger See. - Gut erhalten, kleinere Einrisse im Rand restauriert.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenhändig beschriebene Karte. 5 Zeilen. Mit Unterschrift. 20. Nov. 1885.

      1855.. 8x11 cm. (wohl erhalten). Auflage:0. Louis Pasteur (* 27. Dezember 1822 in Dole im Departement Jura; + 28. September 1895 in Villeneuve-L'Etang bei Paris), französischer Wissenschaftler und Pionier auf dem Gebiet der Mikrobiologie. Auf Karte mit Eindruck "45. Rue D'Ulm": J'ai l'honneur d'informer M. le Dir. de L'Hotel Dim chez le chef de la maison de Düsseldorf qui m'a adresse le Dr. Schnoering me demande ce qui doit le dornier a L'Hospital pour le sejour qui il y aura fait. L. Pasteur le 20 Nov. 1885".

      [Bookseller: AEGIS Buch - und Kunstantiquariat]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ludwig Tieck's nachgelassene Schriften. Auswahl und Nachlese. Herausgegeben von Rudolf Köpke. 2 Bänden. Leipzig, Brockhaus Verlag 1855. 1. Auflage. 8°, 241/XXVIII, (2)/158/(1 Berechtigungen-Seite) Seiten. Später Halbleineneinband mit marmoriertem Deckel. Originale Umschläge miteingebunden. Zustand: Exlibris auf Innenspiegel, teilweise leicht stockfleckig, beim Bd. 2 rechts oben am Ecke leicht wasserspurig, insgesamt noch gut erhaltenes u. seltenes Exemplar!

      . .

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eine Panorama Ansicht der äusseren & ineren Verheidigung von Sebastopol, Batterien, Laufgräben & Belagerungs Werke der Alliirten. Einschliessend den Malakhoff Thurm, den Mamelon, Redan Festung, Flagstaff-Batterien und die ganze Linie des russischen Feuers von Quarantaine Meerbusen nach den Berg Sapoune. Und mit den Angriff am 18t. Juni 1855 auf den Malakhoff Thurm. Entworfen nach den letzten engl. regier. berichten, u. nach den jetzigen Umrissen nach der Natur gezeichnet von einem Militairischen Ingenieur. Die Einnahme des Malakoff-Thurmes durch die Franzosen, und die Räumung des südlichen Theiles von Sebastopol erfolgte am 8ten September 1855.

      Wien, H. Gerhart, 1855.. Lithografie mit zwei Tönungsplatten (gelb und blau) von H. Gerhart und A. Albrecht, Bildausschnitt 45 x 67 cm, Blattgr. 58 x 76 cm.. Seltene Panoramaansicht der im Krimkrieg 1853-56 schwer Umkämpften Stadt Sebastopol am Schwarzen Meer, die Belagerung endete nach knapp einem Jahr am 8. September 1855 durch die Eroberung des Forts Malakow durch die Franzosen; zur Beschreibung des Kriegsgeschehens brachten im Rahmen des Krimkrieges einige Verlage großformatige Blätter heraus, so häufig manch ein Motiv sein kann, die einzelnen Blätter sind durchwegs selten und oft in schlechtem Zustand; einige Randeinrisse (rechts und am oberen Rand bis in die Darstellung reichend) professionell restauriert, in Summe von guter Erhaltung für ein Blatt dieser Größe

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        J. Siebmacher's grosses und allgemeines Wappenbuch in Verbindung mit mehreren neu herausgegebenen und mit historischen, genealogischen und heraldischen Notizen begleitet. Sechster Band. Erste Abtheilung: Abgestorbene Bayrische Adels-Geschlechter. Sechster Band. Zweite Abtheilung: Abgestorbene Schwäbische Adels-Geschlechter. Sechster Band.Dritte Abtheilung: Abgestorbene Tiroler Adels-Geschlechter. Ergänzungen und Nachträge zum Bayerischen Adel. Grund-Saeze der Wappenkunst.

      Verlag von Bauer und Raspe, Besitzer Julius Merz. Nürnberg 1855.. 27 cm x 21 cm. Brauner Originalhalblederband mit schwarzem Bezug. Goldgeprägter Rückentitel mit vier goldverzierten Bünden. Buchrücken unten 1,5 cm angeplatzt. Stoffbezug an Ecken und Kanten etwas angerissen und berieben. Auf dem Innendeckel vorn: Ex Libris Wilhelmi van Eys Amstelodam und Ex Libris Dr. E. A. van Berestayn von GR (?) sowie Vorbesitzernamenszug AED Hartmann. Auf dem Vorsatz vorn mit Stempel "Afgevoerd C. B. v. Genealogie ts. Gravenhage 55" sowie weitere Anmerkungen. Zur Collation der einzelnen Abtheilungen: Sechster Band, erste Abt: 1 Seite Schmutztitel, 1 Blatt Titel, 26 Seiten, 22 Tafeln. Sechster Band, zweite Abt.: 1 Blatt Titel, S. 9-16 (entgegen der Paginierung, aufgeführte Adelsgeschlechter Schwaben alphabetisch Aa bis Zz enthalten) weiterführende Paginierung incl. Titelblatt: Sechster Band, dritte Abt., bis Seite 24, Tafel 1-8, Tafel 1-6. Ergänzungen und Nachträge: 49 Seiten incl. Titelblatt, 3 Seiten Ergänzungen, 36 Tafeln. Grund- Saeze der Wappenkunst: 1 Blatt Titel, 2 Seiten Vorwort, 50 Seiten, XIV Tafeln. Im Innenbereich durchgehend teils stärker fleckig, sonst vollständiges und gutes Exemplar. Collationiert.. Umfangreiche Wappenkunde, teils sehr seltene nicht mehr existierende Adelsfamilien. #FL5316

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Acts, Resolutions and Memorials, Passed at the Several Annual...

      1855. [Utah Territory]. Acts, Resolutions and Memorials, Passed at the Several Annual Sessions of the Legislative Assembly of the Territory of Utah. To Which is Prefixed: The Declaration of Independence, The Articles of the Confederation, The Ordinance of 1787, The Constitution of the United States, And Amendments Thereto, The Naturalization Laws, The Constitution of the Provisional State of Deseret, The Deseret Laws, And the Organic Act of Utah. Published by Virtue of an Act Approved Jan. 19, 1855. Great Salt Lake City: Joseph Cain, Public Printer, 1855. 460 pp. Octavo (7-1/2" x 5"). Recent quarter calf over contemporary paper-covered boards, lettering piece and gilt fillets to spine. Light soiling, edgewear and a few minor stains to boards, corners bumped, corners bumped. Light toning to text, internally clean. * With side notes and indices. This volume collects to first laws of Utah Territory, established by Mormon settlers as the State of Deseret in 1849 and organized as Utah Territory by the Federal government in 1850. The laws of the fourth annual session were not printed separately; they only appeared in this compilation. It also contains the first published versions of the constitution of the State of Deseret and the 1851 Ordinances of General Assembly. A few laws concern grants and concessions to Brigham Young, Ezra T. Benson and other early Mormon leaders. Babbitt, Hand-List of Legislative Sessions and Session Laws 563, 565, 566..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rundgemälde von Wien und dessen Umgebung aufgenommen nächst der Spinnerin am Kreuz und nächst der Villa am Laaerberge.

      [Wien, J. B. Gregosch / J. Höfelichs Wwe., 1855].. Panorama in sechs Blättern. Zeitgenössisch kolorierte, getönte Lithographie, je ca. 205:660 mm. Jedes Blatt unter Passepartout.. Das prächtige, knapp vier Meter lange Rundpanorama von Wien in einem kolorierten Exemplar. - Bild 1: Spinnerin am Kreuz und Arsenal. Bild 2: Von Penzing bis zum Leopoldsberg. Bild 3: Von Kalksburg bis zum Schloß Schönbrunn. Bild 4: Von Rothneusiedl bis Rodaun. Bild 5: Von der Fabrik Kettenhof bei Schwechat bis Laxenburg, im Vordergrund Pfarrkirche Oberlaa. Bild 6: Von der Simmeringer Heide bis Schwechat. Ab 1871 lehrte Gregosch an der Kunstgewerbeschule zu Budapest, wo er u. a. die "Österreichisch-Ungarische Monarchie in Wort und Bild" illustrierte (vgl. Th./B.). - Das Exemplar des Historischen Museums der Stadt Wien ebenso wie jenes der Slg. Eckl unkoloriert. Komplett mit allen Blättern und im Originalkolorit wie vorliegend von größter Seltenheit. - Nebehay/Wagner II, 208 . Slg. Eckl 869. Thieme/Becker XIV, 582.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handbuch für Reisende in Deutschland. Nach eigener Anschauung und den besten Hülfsquellen. Zweiter Theil. Mittel- und Nord-Deutschland. 6. umgearb. Aufl. Mit 5 (davon 1 gefalt.) lithogr. Karten und 16 tls. gefalt. lithogr. Plänen.

      Coblenz, Karl Baedeker 1855.. IV S.(Anz.), 1 Bl. (Anz.), VIII, 272 S. Kl.-8°. Roter OLwd. mit goldgepräg. Titel auf VDeckel und Rücken, marmor. Schnitt sowie gelben Innenspiegeln.. Hinrichsen D 97. - Mit 1 gefalt. farb. lithogr. Eisenbahnkarte von Mitteleuropa, 16 tls. gefalt. Plänen von Berlin, Braunschweig, Breslau, Cassel, Danzig, Dresden, Erfurt, Hamburg, Hannover, Kopenhagen, Leipzig, Lübeck, Münster, Sanssouci, Schwerin, Weimar und 4 lithogr. "Specialkarten" vom Harz, dem Thüringer Wald, der Sächs. Schweiz und vom Riesengebirge. - Einband etwas angestaubt und gering fleckig, hinterer Deckel mit kleiner Stauchstelle. Leinenbezug tlw. etwas gewellt. Innen nur vereinzelt gering stockfleckig. - Im Gesamteindruck noch gut erhaltene, in Text und Tafeln vollständige Ausgabe. - Selten. - We accept all main credit cards. - Wir akzeptieren Kreditkarten. - *** 82 Jahre Antiquariat Arno Adler (1932-2014) ***

      [Bookseller: ARNO ADLER - Buchhandlung und Antiquaria]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Album des heiligen Landes. 50 Ausgewählte Original-Ansichten biblisch wichtiger Orte, treu nach der Natur gezeichnet von J. M. (Johann Martin) Bernatz.

      Stuttgart & Leipzig, J. F. Steinkopf, (1855),. Quer-4to. Mit 1 gest. Frontispiz in Holzschnitt, 50 Farblithographien (1 doppelseitig, zweifach numer.) auf Taf. u. 1 mehrf. gef. farbig lithograph. Karte v. Palästina (52x46 cm). 56 Bl. Erläuterungen in englisch-deutsch-französischem Paralleltext. Schwarzes Ganzldr. d. Zeit m. ornamentaler Goldprägung auf Rücken u. Deckeln. Goldschnitt.. Erste Ausgabe. - Einband etw. berieben, Gelenke leicht angeplatzt. Vorne am Innengelenk ein wenig gelockert. Vorsätze stellenweise oxidiert u. vorne m. Wasserrand. Textseiten stockfleckig, die Taf. sind fast alle sauber oder nur am Rande betroffen. Kl. Einrisse an Falzkanten der Karte sorgfältig geklebt.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Personal Narrative of a Pilgrimage to El-Medinah and Meccah.

      London, Longman, 1855-1856.. 8vo. 3 vols. With 14 plates (5 chromolithographed), one folding engraved map, and 3 plans (2 folding). Green half morocco gilt by H. Sotheran.. First edition. Author's presentation copy with his autograph inscription to his friend and benefactor James Grant Lumsden in two volumes. - Burton, the first English Christian to enter Mecca (performing the Haj, disguised as a Muslim), was also the first to travel between the Holy Cities of Islam by way of the Eastern route. Alongside Doughty's "Arabia Deserta", the "Pilgrimage" is considered by Penzer one of the "greatest works of travel ever published". Having completed the pilgrimage, Burton, rather than returning to England, sailed for India to join his regiment in Bombay. "He stayed at the house of James Grant Lumsden, a senior member of the Bombay Council, and there wrote the three-volume Pilgrimage" (Howgego). Inscribed: "J. Grant Lumsden DD, R.F. Burton, August 1855" on t. p. of vols. 1-2. "The son of an Army officer, Lumsden was educated at Haileybury, and went out to India as a writer in 1826. During the ensuing years, his obvious abilities brought him promotion to a number of important posts as Political Agent, Collector, Magistrate, and Judge. In 1848 he was appointed Secretary to Government in the Judicial, General, and Persian Department. He and Burton may well have become personally acquainted the previous year, when Burton sat his Persian examination in Bombay. On 28 November 1853 Lumsden was appointed Provisional Member of Council, becoming a full member the following February" (Godsall). Inscribed copies of Burton's "Personal Narrative" are rare. - Macro, Bibliography of the Arabian Peninsula, 640. Howgego III, B96. Godsall, The Tangled Web: A Life of Sir Richard Burton, 112. Penzer 49f. Casada 53. Spink 7. Cf. Gay 3634 (in -12). Henze I, 429. Auboyneau 59 (2nd ed. 1857).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Descrizione scientifica del circolo meridiano collocato nel nuevo Pontifico Osservatorio delle Roma Universita.

      Roma, Tipografia delle Belle Arti 1855 - In-4 de (4), 121, (2) pp., 4 planches dépl. Cartonnage moderne, couverture conservée. Seule édition. Calandrelli était directeur de l'observatoire pontifical de Rome. (DSB III, 14). Envoi manuscrit de l'auteur au découvreur de la planète Neptune: "à Monsieur Le Verrier, Dircteur de l'Observatoire de Paris, hommage de l'auteur." OCLC : one copy in USA only (Adler Planetarium). // Vous pouvez voir tous mes livres sur latude.net // // You can browse all my books on on latude.net [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Hugues de Latude]
 45.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Plan und perspectivische Ansichten vom botanischen Garten. Lithographie von Bruns im Verlag Henry Odendahl.

      1855.. Bildgröße: 35 x 52 cm / Blattgröße: 55 x 71 cm. Mit 4 Detailansichten nebem dem perspektivischen Übersichtsplan: Das Orchideen-Haus und das Aquarium - Die grossen Treibhäuser - Blick auf die Esplanade vom botanischen Garten aus - Wohnhaus des Garten-Inspectors. Ferner ein Maßstab sowie 2 Profilansichten und Bildlegende. Das Blatt in der Mitte gefaltet, etwas gebräunt, etwas angeknickt sowie leicht fleckig, im Außenrand etwas stärker. Mit kleineren Randläsionen sowie zum Falz hin etwas eingerissen. - selten - ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Jagdhütte auf dem Tegelberg. Blick auf das ehemalige königliche Jagdhaus, das heutige Tegelberghaus, dahinter der Gipfel. Bezeichnet "Zur heiteren Erinnerung der Wallfahrt nach der Jagdhütte auf dem Degelberg bei Schloss Hohenschwangau".

      . Aquarell von Georg Friedrich Ziebland, um 1855, 21,5 x 30 cm.. Thieme-Becker Bd. XXXVI, S. 482. - Ein schönes und detailliertes dokumentarisches Aquarell des Architekten und Oberbaurats Ziebland (1800 - 1873), der schon mit 13 Jahren in die Münchner Akademie eintrat und eine rege Tätigkeit entfaltete. Er übernahm nach dem Tod des Architekten Karl von Fischer mehrere seiner Bauten, schmückte für König Ludwig I. die Villa Malta in Rom aus, errichtete ab 1835 die Bonifatius-Basilika und das Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz in München, war ab 1832 zusammen mit Domenico Quaglio an der Wiederherstellung von Schloß Hohenschwangau tätig und vollendete 1839 nach dem Tod Ohlmüllers die Auer Kirche. Die meisten der königlichen Jagdhäuser und -hütten wurden von ihm erbaut. Das Jagdhaus auf dem Tegelberg entstand im Jahr 1835. - Das Aquarell ist rückseitig beschriftet "Von Oberbaurath und Prof. Friedrich Ziebland, dem Erbauer der hiesigen Basilica erhalten. München, den 4. Oct. 1867. W. Pfistermeister". - Alt montiert und mit Einfassungslinien, sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eisenbahnbrücke über die Iller bei Kempten (Waltenhofer Tobel).

      . Aquarell über Bleistift, um 1855, 20 x 28,5 cm.. Hübsches Aquarell, über die Brücke fährt eine Eisenbahn, im Talgrund figürliche Staffage. - Tadellos und farbfrisch erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'ete a Bade, DIESES BUCH WURDE BEI UNS AM 14.02.11 GESTOHLEN. Sollte es bei Ihnen auftauchen, bitten wir Sie, uns zu verständigen! Dieser Hinweis soll dem Schutz eines Erwerbers und der Aufklärung der Straftat dienen), mit Illustrationen von Tony Johannot, Eug. Lami, Francais et Jaquemot,

      Paris, Ernest Bourdin, o.J. (ca 1855).. 3. durchgesehene und korrigierte Ausgabe, 299 Seiten, 18x28, rotes O Ldr mit goldgeprägtem badischen Wappen und Kronen, Goldfileten und grünen Seidenbatist-Vorsätzen auf goldgeprägten Buchdecken-Rahmen sowie Voll-Goldschnitt. EIN SELTEN WOHLERHALTENES EXEMPLAR DIESES NAMHAFTEN ANSICHTENWERKES BADENS IM ÄUSSERST PRACHTVOLLEN LUXUSHAND-EINBAND mit 54 Holzschnitten im Text und 20 ganzseitigen Tafeln: davon 3 kolorierte lithographische Kostümdarstellungen (Paysan et paysannes badois / Postillon et aubergiste badois / Etudiants d' Heidelberg), 14 Stahlstich-Ansichten (8 Ansichten aus Baden-Baden, und je eine von Rastatt (Schloß Favorite), Konstanz, Freiburg i. Br., Karlsruhe, Heidelberg und Mainz) und eine lithographische, grenzkolorierte Karte des Herzogtums Baden sowie einem Stahlstich-Portraits des Großherzogs Friedrich von Baden, der Einband ohne nennenswerten Berieb, innen stellenweise etwas braunfleckig

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres completes. Avec la nomenclatur linneenne et la classification de cuvier. Revues sur l'edition in-4to. de l'imprimerie royale et annotees par M. Flourens. Nouvelle edition.

      Paris, Garnier, (1855-57).. 12 Bde. 4to. Mit 1 gest. Front., 4 grenzkolor. Stahlstichkarten und 145 (144 kolor.) Stahlstichtafeln. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. RTit.; 12. Aufl.. Die gesuchte, reich illustrierte Quartausgabe der Oeuvres completes in einem schönen Exemplar. - Nissen 705. - Enthält Buffons zwischen 1749 und 1789 erstmals veröffentlichte Histoire naturelle, die eine der ersten naturgeschichtlichen Darstellungen über Biologie und Geologie der Erde enthielt, die sich nicht auf die Bibel berief. Dabei verwendete der Verfasser ausschließlich empirisch begründete Argumente, um Naturerscheinungen zu erklären. Sein Hauptwerk gilt Nissen zufolge als die 'geistvollste und stilistisch gewandteste Naturgeschichte, die bisher geschrieben wurde, und mit Recht zur Weltliteratur gerechnet' wird (Nissen 132). Die vorliegende Quartausgabe dieses Klassikers dokumentiert die nachhaltige Wirkungsgeschichte bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Tafeln in schönem, teilweise eiweißgehöhten Kolorit. - Stellenweise gering stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 50.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.