The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1852

        Kitab Manaqib Al Murtazavi Al Alavi (Das Buch der Tugenden des Imam Ali).

      Bombay, 1269 AH (1852 AD).. (2), 358, (4), 359-504 SS., 2 l. w. Bll. Mit doppelseitigem 'Unwan, durchgehend in Lithographie. Marmorierter Lederband der Zeit mit Rücken- und Deckelvergoldung. Gr.-8vo.. In 12 Kapiteln werden die Tugenden des vierten Kalifen und ersten Imams Ali ibn Abi Talib (602-661) geschildert. - Die lithographische Vervielfältigung handgeschriebener Vorlagen, die dem in muslimischen Ländern herrschenden Argwohn gegenüber dem Buchdruck entgegenkam, war in Indien 1824 eingeführt worden. - Gering gebräunt bzw. stockfleckig. Bindung stellenweise gelockert, vereinzelt alte Marginalien. Der attraktive Einband leicht berieben und bestoßen; eine Ecke mit Wurmspur.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Skanska Herregardar.

      Lund, Gleerups Förlag, 1852-1863.. 6 Teile + Supplement in 2 Bänden (= alles Erschienene). 23,5 x 32 cm. 111 Bl.; 166 Bl. Mit 78 lithographierten und getönten Tafeln. HLdr. d. Zt. mit Rtit.. Thieme-Becker Bd. XXVIII, S. 274 (Richardt). - Die hübschen Lithographien zeigen Ansichten von Schlössern und Herrenhäusern in Krapperup, Svaneholm, Näsbyholm, Knutstorp, Bälteberga, Rössjöholm, Bjersgard, Össjö, Torup, Svenstorp, Börringekloster, Löberöd, Skabersjö, Tomarp, Trolleholm, Dybeck, Krageholm, Charlottenlund, Häckeberga, Tosterup, Ellinge, Karsholm, Maltesholm, Christinehof, Engeltofta, Högestad, Glimminge, Osbyholm, Örup uvm. - Einbände berieben und bestoßen. Die Vorsätze oxydiert und mit hs. Widmung, teils leicht gebräunt, etwas fleckig, einige Seiten und Tafeln mit Wasserrändern. - Komplett sehr selten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bleak House

      Bradbury and Evans, London 1852 - First Editions, First Printings in the ORIGINAL light blue-green pictorial wrappers. All the wrappers are present with some wear to spine and panels. Each book has every "Bleak House Advertiser" at the beginning of each part. These 20-in-19 monthly serial parts that were issued from March 1852 through September 1853 and ALL the parts are present. The pages have some discoloration which is expected for a 150 year old book. There is NO writing, marks or bookplates in any of the books. Overall, a nice complete set housed in a custom clamshell slipcase for preservation. We buy Dickens First Editions. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Quintessential Rare Books, LLC]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Autograph letter signed ("F. Liszt").

      No place, 22. IX. 1852.. 1 page (8 lines) on a single leaf of pale blue unprinted stationery.. Fine letter in French, to "Monsieur le Comte": "Permettez-moi, Monsieur le Comte, de me reclamer de votre bienveillante obligeance, en vous priant de vouloir bien faire parvenir ma lettre a Monseigneur le Grand Duc hereditaire a laquelle je joins l'expression des sentiments les plus gracieusements distingues [...]". - A few small spots; contemporary ink notation (numbers) on verso; folded for mailing.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A New Universal Atlas Containing Maps of the Various Empires, Kingdoms, States and Republics of the World. With a Special Map of Each of the United States, Plans of Cities, &c

      Philadelphia: Thomas, Cowperthwait & Co, 1852. Philadelphia: Thomas, Cowperthwait & Co, 1852. Folio. Chromolithograph title, hand-colored frontispiece, 73 hand-colored lithographic maps. Half red morocco in period style, original marbled boards, with printed label on upper cover, very clean. Phillips, 809; Ristow, pp.311-13; Rumsey, p.240 . Mitchell & Sons first published their NEW UNIVERSAL ATLAS in 1846 (having acquired Tanner's NEW UNIVERSAL ATLAS in 1845), and printed it several times subsequently until 1850 when the firm sold the rights to Cowperthwait & Co. of Philadelphia, who published it until 1856, continually adding to and editing the hand-colored maps. Despite the attribute "Universal" in the title, the Atlas clearly concentrates on America, with 43 maps of the continent, and features a large, double-page transcontinental map of the U.S; and this 1852 Cowperthwait edition is the first to show counties in California and New Mexico

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Etudes sur la famille des Vespides. [Part] I. Monographie des guepes solitaires ou de la tribu des eumeniens comprenant la classification et la description de toutes les especes connues jusqu'a ce jour, et servant de complement au manuel de Lepeletier de Saint-Fargeau. [Part] II. Monographie des Guepes sociales ou de la tribu des vespiens, ouvrage faisant suite a la monographie des guepes solitaires. [Part] III. Monographie des fausses guepes, ou de la tribu des masariens.

      . Geneve et Paris, J. Cherbuliez, V. Masson, 1852 [1853]-1858. Three parts in two (text and atlas). Large 8vo. l, 286; 4, cxcix [i], 256; 352 [iii] pp. (and a loose errata leaf numbered xxiv, tipped in); 77 engraved plates with explanatory text leaves, of which 54 are nicely hand-coloured, drawn by Saussure himself, Nicoulaud, a.o. Uniform contemporary half calf with gilt titles on spines. Original printed front wrappers of volume I and the first two atlas volumes bound in.* Very rare monumental monograph on wasps that is seldom seen in a complete state. The work contains numerous descriptions and fine illustrations of new and little known species. Also several nests (often with cross-sections) are illustrated as is a schematic view of the phylogeny of the groups. Nissen quotes 78 plates, including "VI bis", but De Saussure in his instruction to the binders specifically calls for 77 plates as in this set and there is no mention of a VI bis plate. The collation of Horn-Schenkling is confusing and incorrect. The title on the spines is in English. Plates uncut. The text is rather foxed, and the coloured plates have a bit of foxing in the margins and some are more evenly toned. Bookplate pasted in on front. Some pencil marks in the text. Rebacked with the old spine mounted and with markings of removed tape on one of the volumes. Nevertheless in all a good set. Horn-Schenkling, 18922, 18927, 18929; Nissen ZBI, 3594..

      [Bookseller: Dieter Schierenberg BV]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Journals of a landscape painter in southern Calabria.

      London Richard Bentley 1852. First Edition 8vo. pp. XX, [4], 281, [1] With 21 sepia lithograph plates including 2 maps. Bound in publisher's blind stamped blue cloth; corners slightly bumped; re-backed preserving original gilt cloth spine - some wear, spots of discoloring, a couple letters faded. Endpapers are renewed in matching cream paper. Old inscription written on half title dated 1853; tiny date stamp on upper corner of title page; rear fly-leaf marked "National Library of Canada Seen by NLC." No other institutional markings. Scattered foxing - usually mild (heavier on verso blanks of some plates). The frontispiece map displays light but uniformly distributed foxing; 3-4 plates contain heavier spots of foxing - mostly marginal. A generally sound and attractive copy. Edward Lear (1812-1888) - English artist who is best known for the caricatures in his numerous nonsense books. Lear, however, was also an extensive traveler who produced illustrated accounts of his journeys. His journals in Southern Calabria contain not only beautiful landscape illustrations but also offer many interesting anecdotes concerning life in the Italian peninsula's southernmost province. [Abbey, Travel, 175; Lowndes p. 1328-29]. Hardcover.

      [Bookseller: Robert McDowell Antiquarian Books]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Poetical Works

      London: Rivingtons; Longman and Co.,; Simpkin, Marshall, and Co.; Whittaker and Co.; E. Hodgson; J. Hearne; Smith, Elder, and Co, 1852. London: Rivingtons; Longman and Co.,; Simpkin, Marshall, and Co.; Whittaker and Co.; E. Hodgson; J. Hearne; Smith, Elder, and Co.; J. Bain; H. Washbourne; Houlston and Stoneman; Stevens and Norton; H. G. Bohn; Bickers and Bush; W. White; W. G. Ginger;: and G. and J. Robinson,, 1852. With notes of various authors; and with some account of the life and writings of Milton, derived principally from original documents in her majesty's state-paper office. By the late Rev. Henry John Todd. Fifth Edition. 4 volumes, octavo (216 × 135 mm). Contemporary green full calf, spines intricately gilt-tooled in compartments with two orange morocco title labels to each with gilt titles and tooling, sides bordered with gilt and blind rules and gilt fleuron cornerpieces, armorial crests gilt stamped to centres of both boards, pink silk bookmarkers, marbled endpapers, all edges gilt. Engraved portrait frontispiece to volume one. Very slight fading to spines, a few trivial spots and scratches to leather, very slight rubbing to extremities, some light spotting around the frontispiece in volume one and to some endleaves in other volumes, but all still sound, attractive and in excellent condition. A very handsomely bound set of Milton's poetical works including Paradise Lost, Paradise Regained, Samson Agonistes, Lycidas, L'Allegro, Il Penseroso and Comus, accompanied by profuse biographical and commentary notes by Rev. Todd.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Perlen aus der Instrumenten-Sammlung von Paul de Wit in Leipzig, Redakteur und Verleger der "Zeitschrift für Instrumentenbau". Leipzig, De Wit Verlag 1892. Quer-Fol. Titel, 14 S. mit 16 chromolithogr. Tafeln, OHlwd. rmit farb. montiertem Deckelbild und Kordelbindung.

      . . Riemann 1319 - MGG XIV, 736.- Sehr seltener Sammlungskatalog.- Text auch in englischer u. französischer Sprache.- Die Tafeln zeigen die schönsten Stücke des Leipziger Instrumentenmuseum, das von dem aus Holland stammenden Violincellisten P. de Wit (1852 - 1925) gegründet wurde.- Ebd. tls. berieben u. etw. fleckig, insges. aber guter Erhaltungszustand.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cours complet d'economie politique pratique. Ouvrage destine a mettre sous les yeux des hommes d'etat, des proprietaires fonciers et des capitalistes,...et en general de tous les citoyens, l'economie des societes.

      Paris, Guillaumin et Cie.1852.. 3me. ed. augmentee de notes par Horace Say, son fils. 2 vols. gr.-8°. VII, 672; 624 S. HLdr. d. Zt. m. Rückensch. u. Rückengoldpräg. 1 Rückenkante geringf. eingerissen. Tit. gestemp. Leimschatten a. Vors. Sauberes, gut erhaltenes Expl.. Dritte Ausgabe, posthum von seinem Sohn herausgegeben. - Say (1767-1832), gilt als Begründer der klassischen Politischen Ökonomie in Frankreich. Sein zweites Hauptwerk "Cours complet d'economie politique practique" erschien erstmals 1828-29, eine deutsche Übersetzung erst 1845. - "It is the reproduction of the course of lectures given at the 'Conservatoire des Arts et Metiers'. J. B. Say is usually ranked, with A. Smith and Ricardo, amongst the fathers of economic science. He was in the true sense of the world the leader of a school - of the liberal and optimistic school, the influence of which was so great in France, particularly during three quarters of a century" (Palgrave III, 357).

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        16 eigenh. Briefe m. Unterschrift.

      Baden-Baden u. Wien, 1852-64.. Zus. 64 S., Kl.-8° bzw. 8°.. Reichsfreiherr Franz Xaver von Andlaw-Birseck war der Sohn des badischen Ministers Reichsfreiherrn Konrad Karl von Andlaw-Birseck (1763-1839) und dessen Ehefrau Sophie von Schakmin. Der badische Politiker Heinrich Bernhard von Andlaw-Birseck (1802-1871) war sein jüngerer Bruder. Franz Xaver von Andlaw-Birseck studierte an den Universitäten Freiburg im Breisgau, Landshut und Heidelberg Rechtswissenschaften und unternahm anschließend eine Grand Tour durch Italien, Frankreich und England. 1824 trat er in den badischen Staatsdienst, und zwar beim Ministerium des Äußern. Während dieser Zeit heiratete er auch seine Verlobte Katharina Hirsch. Nachdem er von 1826 bis 1830 und wieder von 1832 bis 1835 Sekretär der badischen Gesandtschaft in Wien gewesen war, ging er als Ministerresident 1838 nach München, 1843 nach Paris und 1846 als außerordentlicher Gesandter nach Wien. Im Jahre 1856 trat er in den Ruhestand und lebte seitdem meist in Baden-Baden. Er starb am 4. September 1876 in Bad Homburg vor der Höhe. Er schrieb "Pariser Bilder" (Stuttgart, 1845), "Erinnerungsblätter aus den Papieren eines Diplomaten" (Frankfurt a. M., 1857), "Mein Tagebuch, 1811-61" (2 Bde., Frankfurt a. M., 1862), "Die Frauen in der Geschichte" (2 Bde., Mainz, 1861), "Sieben heilige Fürsten" (Regensburg, 1865) u.a. - Der Empfänger der auf Französisch abgefassten Briefe ist Jacques (Jacob) Mislin (1807-1878). Der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Mislin konnte dank seines Onkels an der berühmten Lehranstalt von Porrentruy im Schweizer Kanton Bern studieren, wo er nicht viel später auch selbst unterrichten sollte. Der 1830 zum Priester geweihte kath. Theologe wurde 1836 auf Vermittlung des Grafen von Bombelle an den Wiener Hof berufen, wo er einer der Lehrer der Söhne von Erzherzog Franz Karl und Erzherzogin Sophie wurde und damit sowohl den zukünftigen Kaiser Franz Joseph wie auch Erzherzog Ferdinand Maximilian (später Kaiser Max von Mexiko) unterrichtete (u.a. auch in Erdkunde). Vor der Revolution von 1848 unternahm Mislin eine Pilgerreise von Wien über Budapest und Konstantinopel nach Jersusalem. Der danach erschienene Reisebericht wurde in mehrere Sprachen übersetzt und mehrfach nachgedruckt. In den folgenden Jahren leitete er die Bibliothek am Hof der Herzogin von Parma, Erzherzogin Marie Louise, wurde zum Abt von St. Maria von Deg (Ungarn), geheimer Kämmerer u. Hausprälat Papst Pius' XI., Apostolischer Pronotar, Kanoniker der Kathedrale von Großwardein, Träger zahlr. Orden (u.a. von Spanien, Parma u. des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem) sowie Mitglied zahlr. Akademien. Der Verfasser zahlr. Publikationen und Vertraute des belgischen Königs und des Grafen von Chambord blieb nach der Rückkehr von seiner Pilgerreise in Wien, wo er weiterhin in persönlichem Kontakt mit dem Kaiserhaus stand. - In einem numerierten, von Mislin eigenh. beschrifteten Papierumschlag. -

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chaldee, Assyrie, Medie, Babylonie, Mesopotamie, Phenicie, Palmyrene.

      Paris, Firmin Didot Freres, 1852.. 8vo. (4), 440 pp. With a folding map (21,5 x 26,5 cm) and 30 steel engravings. Contemp. green half morocco with giltstamped spine.. First edition, published as vol. 51 in the series "L'Univers. Histoire et description de tous les peuples": a geographical and topographical account of the Middle East, focusing on the ancient cultural regions of Chaldea, Assyria, Media, Babylonia, Mesopotamia, Phoenicia, and Palmyra, now largely covered by Iraq and Iran and reaching from Asia Minor to the western shores of the Arabian Gulf. The plates show monuments and landmarks, specimens of cuneiform writing, engraved stones, etc. - Some foxing, but a tight, well-preserved copy. - OCLC 370244338.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("C. Rammelsberg").

      Berlin, 23. II. 1852.. 2 SS. 8vo.. An den amerikanischen Geologen James Dwight Dana: "Beifolgend erhalten Sie einen kleinen Aufsatz über Petalis und Spadumen, welchen ich Sie bitte, in das von Ihnen und den Herren Silliman redigierte Americ. Journ. of Science aufzunehmen. Ich habe in Übereinstimmung mit früheren Untersuchern für den Spadumen andere Resultate erhalten, als Mr. Brush von den beiden Varietäten aus Massachusetts. Es würde mir daher sehr angenehm sein, wenn ich von amerikanischem Spadumen etwas zur Analyse erhalten könnte, und richte ich daher die Bitte an Sie, mir einige Stücke davon zu verschaffen, um dieselben entweder direkt an mich oder an Dr. Krantz in Bonn zu senden. - Die Berichte über Mineralien (Mineralogical Notices), welche Sie mir öfter geschickt haben, sind mir immer sehr angenehm gewesen, und bin ich Ihnen dafür sehr dankbar. - Einige kleine Aufsätze finden Sie bei diesem Briefe, andere werden jetzt gedruckt, wie z. B. die Analyse vom Childrenit, wobei ich nachgewiesen habe, dass das Fluor als Vertreter des Sauerstoffes in die Verbindung eingeht. - Ich hätte die Abhandlung gern Englisch geschrieben, wenn ich nicht gefürchtet hätte, zu viele Fehler zu machen. Sie haben ohne Zweifel Gelegenheit, sie übersetzen zu lassen und zu revidieren [...]". - Wohlerhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The History and Antiquities of North Durham, As Subdivided into the Shires of Norham, Island, and Bedlington ... from the Saxon Period until the Year 1844, Constituted Parcels of the County Palatine of Durham .. Now United to the County of Northumberland

      London: John Bowyer Nichols & Son. G : in Good condition without dust jacket. Cover faded. Some foxing. Modern rebind. New eps. 1852. First Edition. Brown hardback cloth cover. 450mm x 285mm (18" x 11"). l, 388pp, 164pp. 13 full-page b/w plates plus numerous b/w illustrations and coats of arms within text. .

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 14.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Die königlichen Gärten zu Herrenhausen bei Hannover. Ein Führer durch dieselben.

      Hahn, Hannover 1852.. 17,4 x 11 cm. 2 Bl., IV, 90 Seiten und 2 gefaltete lithographierte Tafeln. Etwas späterer Halbledereinband (19. Jahrhundert) mit goldenem Rückentitel, marmorierten Deckeln und gemusterten Vorsätzen. Einband ein wenig angestaubt und berieben, innen meist gering, teils stärker stockfleckig, Initial-Stempel auf Titel.. Erste Ausgabe. Dochnahl S. 171.

      [Bookseller: Antiquariat Roland Gögler]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das malerische und romantische Anhalt. Ein Album enthaltend die Beschreibung, Geschichte, Sagen des Landes etc. Mit 24 malerischen Ansichten, nach der Natur gezeichnet von Gustav Frank und 15 Portraits lithogr. von Ptof. Uber. Begleitender Text von Franz Hoffmann.

      Dessau,, Stange (Aue'sche Buchhandlung) (1852).. 4°, 1 lithogr. Frontisp., 2 Bll., 92 SS., 29 lithogr. Taf., dreiseitige Farbschnitt, 1. Aufl., hübscher Romantiker-Einband in Halbleder der Zeit, Vergold. Rückentitel, Rückenvergoldung, vergold. Deckelbordüren,. Titelblatt mit hinterlegtem Ausschnitt, Textseiten papierbedingt gebräunt, Tafeln außerhalb der Darstellung mit zartem Wasserrand, sonst gut erhaltenes Expl., lithogr. Frontispiz mit 5 Portrait-Medaillons (Leopold Friedrich, Friederike Wilhelmine Luise Amalie, Leopold Friedrich Franz Nicolaus, Friederike Amalie Agnes, Maria-Anna), 5 lithogr. Tafeln mit je 2 Portraits, 24 lithografierte Ansichten (Dessau, Oranienbaum, Lindau, Ballenstaedt, dem Bahnhof zu Koethen, Rosslau, Güsten, Plötzkau, Sandersleben, Zerbst, Nienburg an der Saale, Gröbzig, Bernburg, Raguhn, der Victors-Höhe im Harz, Coswig, Koethen, Jesnitz, Mägdesprung, Günthersberge, Wörlitz, Hoym, Alexisbad und Gernrode),

      [Bookseller: Antiquariat Werner Steinbeiß]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Rhein und die Rheinlande von Mainz bis Köln (2 Bände)

      . Dargestellt in malerischen Original-Ansichten.u.a.7 verschiede Ansichten von Mainz, verschiede Ansichten von Köln, sehr schöne Ansichten der Burgen am Rhein. In Stahl gestochen von Johann Poppel im Vereine mit Deutschlands bekanntesten Stahlstechern. Von einem historisch topographischen Text begleitet. Lange Vlg. Darmstadt. 1852/53, gestochenem Titelblatt und 102 Stiche (komplett)(teils stark stockfleckig), dazugehöriger Textband:Der Rhein und die Rheinlande. Ein historisch-topograhischer Text von 346 S. gr.8. (braunfleckig). 24x 16,5 cm Ln.-2)Bild des Titelblattes..

      [Bookseller: Versandantiquariat Robert A. Mueller Nac]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Übersichtsplan der INUNDATIONSGEBIETE ( Überschwemmungsgebiete ) der Gewässer bei und in der Umgegend von Leipzig. Lithographie gerahmt.

      Leipzig. Lith. Inst. von H. Kunsch. 1852-1854.. 107 x 70 cm Außenmaß, Lithographie, grenzkoloriert, auf Leinwand aufgezogen, in der rechten Ecke fleckig, sieht man nur aus der Nähe, in sich etwas knittrig glattgezogen, hinter Glas. Tadellos gerahmt. ( vor ca. 25 Jahren ). 13, Versand mit Rahmen äußerst schwierig

      [Bookseller: Antiquariat & Bücherstube Eilert]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der praktische Planzeichner. Eine kurzgefaßte Anleitung zum Selbstunterricht für Gärtner und Gartenfreunde.

      Hoffmann, Stuttgart 1852.. 15,4 x 10,3 cm. VIII, 20 Seiten und 20 (18 doppelblattgroße, 2 gefaltete) teils farbige lithographierte Tafeln. Original-Halbleinen mit bedruckten Deckeln. Einband angestaubt und fingerfleckig, Kanten etwas berieben, Ecken etwas bestoßen. Innen teils gering, teils stärker stockfleckig, Stempel auf Titel (Bibliothek des Gewerbe-Vereins zu Riga).. Erste Ausgabe. Dochnahl S. 167.

      [Bookseller: Antiquariat Roland Gögler]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lehrbuch für Jäger und die, welche es werden wollen.

      7. Auflage herausgegeben von Theodor Hartig. 2 vols. (1: Welche die Jagdkunstsprache und die Naturgeschichte der Jagdthiere enthält. 2: Welche die Wildzucht, den Eildschutz, die Wildjagd und die Eildbenutzung enthält). Stuttgart und Tübingen: Cotta 1852. Illustrated with woodcuts. XIV + 438; VI + 399 pp. Bound in contemporary halfleather, spines gilt; bindings weakly faded, some leaves foxed. Name on flyleaf

      [Bookseller: Peter Grosells Antikvariat]
 20.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Journals of a Landscape Painter in Albania, Illyria, &c. Second edition.

      London, Richard Bentley, 1852.. xiii, 418 pp., 20 lithographic plates and 1 map. 26,5 x 16 cm. Blauer blinsgeprägter Orig.-Leinenband mit Rückenvergoldung / Original blue cloth binding.. *Edward Lear (1812-1888) war ein britischer Maler, Illustrator und Schriftsteller. Nach Aktienverlusten seines Vaters kam er als zwanzigtes Kind der Familie in den Haushalt einer älteren Schwester. Um Geld zu verdienen, begann er bereits mit 15 jahren als Illustrator von Naturmotiven eine erfolgreiche Karriere. Er lernte später Tennyson und andere wichtige Literaten kennen. 1846 wurde er Zeichenlehrer für Königin Victoria. In den Folgejahren unternahm er mehrere Reisen durch Europa, in deren Folge er mehrere Bücher darüber veröffentliche, jeweils mit einer Suite von schönen kolorierten Lithographien mit Landschaftsmotiven. Von 1855 bis 1864 lebte er zumeist auf der damals unter britischem Protektorat stehenden Insel Korfu. - Schönes Werk über seine Reisen nach Albanien Illyrien und Jugoslawien mit einfühlsamen Zeichnungen auf 20 dreifarbigen lithogr. Tafeln (erstmals 1851 erschienen). - Einband mit unaufflligen leichten farblichen Retuschen am unteren Rücken und am Oberrand des Frontdeckels. Titelblatt unten mit altem Stempel. Obere Ecke mit ganz leichten Knickspuren. Trotz der o.g. kleineren Mängel insgesamt noch ein recht schönes Exemplar, innen nur gelegentlich leicht gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband v. 10 Abbhandlungen aus den Sitzungsberichten der kais. Akademie der Wissenschaften EA

      Wien, Carl Gerold's Sohn, 1852-1876.,. . Sammelband von 10 Abbhandlungen aus den Sitzungsberichten der kais. Akademie der Wissenschaften in Wien, EA 1852-1876, Buchbeschreibung: hrsg. Wien, In Commission bei Carl Gerold s Sohn, 1852-1876., 1876. 104 S., 37 S., 17 S., 75 S., 6 lithogr. Tafeln, 29 S., 128 S., 98 S., 81 S., 54 S., 48 S., HLn.d.Zt., 8° Enthält: 1) Zeibig: Beiträge zur Geschichte der Wirksamkeit des Basler Concils in Österreich. 2) Jäger: Über das Verhältniss Tirols zu den Bischöfen von Chur und zum Bündnerlande von den frühesten Zeiten des Mittelalters bis zum Jahre 1665. 3) Kaltenbrunner: Ein Fragment eines Formelbuches König Rudolf I. 4) Kenner: Über die römische Reichsstrasse von Virunum nach Ovilaba und über die Ausgrabungen in Windisch-Garsten. 5) Kerschbaumer: Correspondenz zwischen Cardinal Klesel und seinem Official zu Wiener Neustadt M.Gaissler. 6) Kaltenbrunner: Die Vorgeschichte der gregorianischen Kalenderreform. 7) Höfler: Wahl ind Thronbesteigung des letzten deutschen Papstes Adrian s VI 1522. 8) Höfler: Der deutsche Kaiser und der letzte deutsche papst. Karl V. und Adrian VI. 9) Barb: Geschichte von fünf Kurden-Dynastien. 10) Kittel: Correspondenz der von der Stadt Eger 1742 an das Hoflager Karl VII. nach Frankfurt Abgeordneten: Johann Christoph von Brusch und Johann Trampeli mit dem Rathe der Stadt. Ein Beitrag zur Geschichte des oesterreichischen Erbfolgekrieges. Stempel am ersten Titelblatt. Schlichter Halbleinenband der Zeit mit handgeschriebenem Rückenschildchen. Einband an den Kanten leicht best. rare Ausgabe! Best.Nr.21437

      [Bookseller: Alte Bücherwelt]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        4 eigenh. Briefe m. Unterschrift.

      Wien u. Mailand, 1852-1858.. Zus. 8 S., 8°.. Der großherzoglich-hessische General-Leutnant war 1826-42 Geschäftsträger in Wien, zuletzt als Obrist. 1835 Reise des Prinzen Karl Friedrich Ludwig zu Solms-Rödelheim als Gesandter Ludwigs II. von Hessen nach Wien. 1843-49 großherzoglich-hessischer Ministerpresident in Paris. 1849 Mission für die Zentralgewalt in Deutschland nach Brüssel, Pensionierung. 1850-65 großherzoglich-hessischer außerordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister in Wien und München. - Der Empfänger der auf Französisch abgefassten Briefe ist Jacques (Jacob) Mislin (1807-1878). Der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Mislin konnte dank seines Onkels an der berühmten Lehranstalt von Porrentruy im Schweizer Kanton Bern studieren, wo er nicht viel später auch selbst unterrichten sollte. Der 1830 zum Priester geweihte kath. Theologe wurde 1836 auf Vermittlung des Grafen von Bombelle an den Wiener Hof berufen, wo er einer der Lehrer der Söhne von Erzherzog Franz Karl und Erzherzogin Sophie wurde und damit sowohl den zukünftigen Kaiser Franz Joseph wie auch Erzherzog Ferdinand Maximilian (später Kaiser Max von Mexiko) unterrichtete (u.a. auch in Erdkunde). Vor der Revolution von 1848 unternahm Mislin eine Pilgerreise von Wien über Budapest und Konstantinopel nach Jersusalem. Der danach erschienene Reisebericht wurde in mehrere Sprachen übersetzt und mehrfach nachgedruckt. In den folgenden Jahren leitete er die Bibliothek am Hof der Herzogin von Parma, Erzherzogin Marie Louise, wurde zum Abt von St. Maria von Deg (Ungarn), geheimer Kämmerer u. Hausprälat Papst Pius' XI., Apostolischer Pronotar, Kanoniker der Kathedrale von Großwardein, Träger zahlr. Orden (u.a. von Spanien, Parma u. des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem) sowie Mitglied zahlr. Akademien. Der Verfasser zahlr. Publikationen und Vertraute des belgischen Königs und des Grafen von Chambord blieb nach der Rückkehr von seiner Pilgerreise in Wien, wo er weiterhin in persönlichem Kontakt mit dem Kaiserhaus stand. - In einem numerierten, von Mislin eigenh. beschrifteten Papierumschlag. -

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Gasteropoden der Gosaugebilde in den Nordöstlichen Alpen. Aus den Abhandlungen der K. K: geologischen Reichsanstalt. I. Band. 2. Abtheilung, Nr.2, mit 24 lith. Tafeln. Vorwort von W. Haidinger.

      Wien, K. K. Hof. und Staatsdruckerei, 1852,. in-Folio, 124 S + 24 Tafeln, Bibl.-Stempel, Halblederband mit Ecken.. Alle wundebaren schönen Tafeln sind mit dem Bibnl.-Stempel im Aussenrand versehen.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1852 Der Rhein und die Rheinlande von den Quellen des Rheins bis Mainz in malerischen original Ansichten von J. Lange u. Anderen in Stahl gestochen von Deutschlands ausgezeichnetsten Stahlstechern. Historisch topographisch beschrieben von J. W. Appel.

      Darmstadt. Druck und Verlag von Gustav Georg Lange., 1852.. 488 S. OHLdr.. mit gest. Titel und 144 Stahlstichansichten (komplett). Schönes Halblederband 24 x 16 cm, 4 bündig mit goldgepr. Rückentitel. Namenseintrag auf dem Titelblatt (siehe Bild). Ich biete auch das Band von Mainz bis Köln an.

      [Bookseller: adamsbuch Versand-Antiquariat]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Feldzug in Holland 1672 unter dem Kommando des Herzogs von Luxemburg, enthält die Briefe dieses großen Generals, des Herzogs von Duras, der Herren von Chamilly, und anderer Generale der französischen Armeen, an den Herrn Marquis von Louvois, nebst den Antworten ... seine Unterhandlungen in Deutschland, und verschiedene Relationen von Belagreungen und Schlachten. Aus den in der Französischen Hof-Kriegs-Kanzlei befindlichen Quellen herausgegeben. 2 Teile in 1 Band. Potsdam, C. Chr. Horvath 1784-87. 4°. 192 S.; 2 Bll., 322 S., 1 Bl., mit 1 (mehrf. gef.) teilkolorierten Kupferstichkarte, Hldr. d. Zt. mit rotem und grünem goldgeprägten RSchild und RVergoldung.

      . . Jähns III, 1852 - vgl. Fromm 2656.- Erste deutsche Ausgabe des Auszuges aus der "Histoire militaire des Flandres, depuis l'annee 1690 jusqu'en 1694 inclusivement" des französischen Kartographen und Feldmessers Jean de Beaurain (1696-1771), der bei Pierre Moulart-Sanson in Paris studierte und ab dem Jahre 1721 königlicher Geograf wurde. Übersetzt hat das Werk Karl Friedrich Trost, die Anmerkungen stammen von Georg Friedrich von Tempelhoff.- Die große Kupferstichkarte zeigt einen "Plan de la bataille de Steenkerque", eine extrem detaillierte Feldkarte vom Steinkirchen im Hennegau (47,5 x 64 cm!) mit den fein kolorierten Heereslagern und Kampfstellungen in Gelb, Rot, Grün und Blau. Sie fehlt in den meisten von uns nachgewiesenen Exemplaren, da sie so detailliert ist, dass sie oft herausgenommen und benutzt wurde.- Leicht gebräunt u. etw. braunfleckig, Ebd. berieben und beschabt sowie leicht bestoßen, insgesamt gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ilsenburg (Harz). Bleistiftzeichnung, laviert.

      1852.. Signiert, datiert "Mai 1852" und bezeichnet "Ilsenburg". Auf braunem Zeichenpapier. 22 x 40,5. Papier: 27,4 x 40,5.. Von einem erhöhten Betrachterstandpunkt zeigt das großformatige Studienblatt den Ort Ilsenburg nur in wenigen Strichen, während sich die Landschaft vor dem Betrachter bis hin zum Brocken ausbreitet. - Der Hamburger Künstler Berend Goos war als Landschafts- und Genremaler tätig. Erst ab 1855 widmete er sich der Malerei: er wurde von Hermann Kauffmann unterwiesen und ging auf dessen Anraten zu J.W. Schirmer nach Karlsruhe. Studienreisen führten Goos nach Schleswig-Holstein, Thüringen, in den Harz und in den Schwarzwald. - Schwache Braunfleckchen.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Naturwissenschaftliche Reise nach Mossambique auf Befehl seiner Majestät des Königs Friederich Wilhelm IV in den Jahren 1842 bis 1848 ausgeführt.

      1852. Zoologie I: SÄUGETHIERE. Berlin, G. Reimer, 1852. Folio (465 x 325mm). pp. xvi, 202, with 46 (36 beautifully handcoloured) lithographed or engraved plates. Contemporary half cloth, lettering on spine. The scarce volume on mammals of this important expedition to Mozambique. 5 volumes were published, of which the present one is the most beautifully executed. "Soon Peters began to plan what was to become the major event of his life, an exploration of Mozambique, which had the enthusiastic support of Müller and of Alexander von Humboldt, then also at Berlin. ... The collections he made were enormous and were written up, mainly by himself... This was a model faunal work for its day - comprehensive, authoritative, and well illustrated" (Adler. Contr. Hist. of Herpetology, p. 37). Most of the splendidly handcoloured plates are after drawings by F. Wagner. A fine copy. Nissen ZBI, 3139..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Autograph Note Signed.]

      , 1852. 1852. [To Mrs. Mary Arnold, widow of Thomas Arnold], no date [but late 1852]. Nine lines on one leaf, perhaps trimmed at the head and laid down. This note reads, without salutation:~"Does Miss Susan Arnold know that by attending one of the meetings of the Friends of Italy she would very likely see Kossuth. Will you give my love to Mrs. Twining, and Fanny, and ever believe me, dear Mrs. Arnold, Yours affectionately E. C. Gaskell."~ Thomas Arnold (1795-1842) had been an educator (headmaster of Rugby School, thinly-veiled in Tom Brown's Schooldays) and historian; he and Mary (née Penrose) were the parents of Matthew Arnold, the grandparents of Mary Augusta Arnold who wrote as Mrs Humphry Ward, and the great-grandparents of Aldous and Julian Huxley. Another of their children was Susannah ("Susan"), regarding whom Elizabeth Gaskell is here writing.~"Kossuth" was Lajos Kossuth, who had been a Hungarian freedom fighter who went on (in 1848-1849) to be Governor President of Hungary; in late 1851, after being overthrown, he toured Great Britain, and then moved on to the United States where he was greeted at the White House by President Fillmore, and was only the second foreigner (after the Marquis de Lafayette) to address a joint session of Congress (today there is a bronze bust of him in the U.S. Capitol); in Springfield a celebration in his honor was organized by one Abraham Lincoln. After this tour (in 1852) he returned to England where he would live for the rest of the 1850s, continuing to give lectures.~It is possible to date this autograph note from several facts. The Gaskells first met the Arnolds in about 1849, and Elizabeth Gaskell saw Kossuth in Manchester during his initial tour in late 1851. Susannah Arnold was born in 1830, and by 1854 had become Mrs. John Cropper; also, by that year the Friends of Italy had disbanded. Finally, among Elizabeth Gaskell's recorded letters are some in October-November 1852 in which she mentions meeting Susan Arnold in company with Mrs. [Mary Arnold] Twining and "Fan."~The note is in fine condition except that it is laid-down onto heavier paper; as the note bears no actual salutation, it is difficult to discern whether it was a note hand-delivered to Mrs. Arnold or whether it possibly is the end of a longer letter. Autograph material by Elizabeth Gaskell seldom comes onto the market.

      [Bookseller: Sumner & Stillman]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        La Normandie illustree. Monuments, sites et costumes de la Seine-Inferieure, de l'Eure, du Calvados, de l'Orne et de la Manche. Dessines d'apres nature par F. BENOIST, et lithographies par les premiers artistes de Paris ; les costumes dessines et lithographies par H. LALAISSE... Texte par MM. Raymond BORDEAUX et Mlle Amelie BOSQUET, sous la direction de M. Andre POTTIER... pour la Haute-Normandie et MM. CHARMA, LE HERICHERN de LA SICOTIERE et TRAVERS, sous la direction de M. Georges MANCEL... pour la Basse-Normandie

      Nantes, Charpentier, 1852-1854.. 6 Teile in 2 Bänden. 2 Bl., XXXIV S., 1 Bl., 108 S.; 1 Bl., 84 S.; 1 Bl., 29 S.; 3 Bl., 118 S.; 1 Bl., 48 S.; 1 Bl., 74 S. Mit 5 getönten lithograph. Titeln, 1 farbigen lithograph. Karte sowie 150 (teils auch farbigen) lithograph. Tafeln in Tondruck. Gr.-Fol., Grüne Orig.-Halblederbände mit reicher Vergoldung und Wappensupralibros als Mittelstück.. Colas 294. Beraldi II, S. 38. Brunet I, 776. - Erste Ausgabe des vollständigen und seltenen Werkes. Die prachtvollen Lithographien zeigen Ansichten zahlreicher Orte, sowie Ansichten der wesentlichen Kirchen, Kathedralen und Schlösser sowie in Teil III 23 teilw. farb. Kostümdarstellungen und eine Prozession. - Einbände etwas berieben, Kanten und Gelenke gering beschabt. Nur vereinzelt unbedeutend stockfleckig. Gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La citta di Lamo stabilita in Terracina secondo la descrizione di Omero.

      Rom 1852.. Mit 11 doppelblattgroßen Kupfertafeln. 3 Blatt, 186 Seiten, 1 Blatt. 38 x 25,5 cm, rotes Halbleder der Zeit mit goldgeprägten Wappensupralibros auf den Deckeln.. Erste Ausgabe. - Einbandkanten beschabt, etwas bestoßen. Oben teils schmaler, kaum sichtbarer Wasserrand. Überwiegend frisch erhalten. - Aus dem Besitz des Prinzen Alfons von Bayern (1862-1933), mit dessen Stempel auf dem Titel und dem Wappen des Prinzen auf den Einbanddeckeln.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mester og Laerling. Partitur. [Romantisk Sangspil i 5 Akter af C. Holstrup, Musiken af og ved C.J. Hansen]

      . 158 S. [158 p.], sowie 5 lose Bl. u.a. 'Chor til Mester og Laerling Sopran 2do'. - Notenhandschrift eines ungenannten Kopisten wie auch die Verfasser ungenannt bleiben. Uraufführung am 08.05.1852 im 'Casino' und am 02.12.1868 im 'Det kongelige Teater' [Königliche Theater], Kopenhagen. - Provinienz: W. Petersen, Theaterdirecteur [Stempel] und Carl Möller, Musikdirektör, Skive [Stempel] Querformat 25 x 34,5 cm / 10" x 13.5" Halbledereinband / half calf Zustand: siehe Bild; deutliche Alters-/Gebrauchsspuren; Einband bestossen, berieben; Seiten teils fingerfleckig; mit handschriftlichen Vermerken (teils m. Buntstift); weitere Bilder auf Anfrage.. Meyers Konversations-Lexikon, 4. Aufl., Bibliographisches Institut Leipzig und Wien, 1885-1892, Bd. VIII, S. 738: "Hostrup, Jens Christian, dän. Dichter, geb. 20. Mai 1818 zu Kopenhagen, [gest. 21. November 1892 in Hillerod] studierte von 1837 an daselbst Theologie und absolvierte 1843 das theologische Examen. Schon damals hatte er sich als Verfasser zahlreicher, von Jugendlust überströmender Studentenlieder und kleiner Komödien einen beliebten Namen gemacht; größere Lustspiele, worin er eine mehr realistische Schilderung der Charaktere und Lebensverhältnisse in Dänemark anbahnte, folgten nach. Darunter befanden sich namentlich: "Gjenborne" ("Die Nachbarn", 1844, 6. Aufl. 1882); "En Spurv i Tranedans" ("Ein Sperling im Kranichreigen", 1846); "Eventyr paa Fodreisen" ("Abenteuer auf der Fußreise", 1847); "Tordenvejr" ("Donnerwetter", 1851); "Mester og Laerling" ("Meister und Lehrling", 1852), das große Bewegung hervorrief; "Drom og Daad" ("Traum und Wirklichkeit", 1854). Unter seinen Einaktern zeichnen sich "Intrigerne" ("Die Intrigen") und "Soldaterloejer" ("Soldatenspäße") aus. Sammlungen seiner Gedichte: "Sange og Digte", voller Erinnerungen an seine Studentenzeit, erschienen 1872 und 1884 in vermehrter Auflage. Früher (seit 1856) als Pfarrer in Silkeborg auf Jütland angestellt, wurde H. 1863 nach Frederiksborg auf Seeland versetzt, wo er noch jetzt lebt. Der Grundtvigschen Richtung angehörig, hat er an der Volksaufklärungsarbeit auf dem Land eifrig teilgenommen. Noch veröffentlichte er: "Prädikener paa alle Son- og Helligdage" (3. Aufl. 1885) und das Schauspiel "Eva" (1880). Als Lustspieldichter ist H. unbedingt Heiberg und Hertz ebenbürtig, an Frische übertrifft er sie oft; besonders werden seine Gestalten dänischer Studenten, Spießbürger und Personen aus dem Mittelstand typisch bleiben. Gesammelt erschienen seine "Samlede Skrifter" (Kopenh. 1865, 4 Bde.), und "Komedjer" (4. Aufl., das. 1885)." - Wikipedia: "Hansen, Christian Julius, dän. Komponist, geb. 6. Mai 1814 in Kopenhagen, gest. 15. März 1875. Werke u.a.: Intrigerne, Eventyr paa Fodrejsen, Luftens Datter, Familietvist, Rörfuglen, Deklarationen, Den Förste paa Skansen, En Söndag paa Alperne" - DANSK BIOGRAFISK LEXIKON, Udgivet af C. F. Bricka. VI. BIND Kjobenhavn. 1892: Hansen, Christian Julius, 1814-75, Komponist, er fodt 6. Maj 1814 paa Christianshavn, hvor hans Fader, Nicolai H., var Drejermester; Moderen hed Frederikke f. Hesse. Drengen var bestemt til Haandvaerkslaere, men hans gode Sangstemme bevirkede, at han 1827 optoges som Elev i Sibonis Musikkonservatorium, hvor J. P. E. Hartmann i hoj Grad tog sig af ham og, da hans Stemme gik bort, forte ham ind paa Komponistbanen. En Ouverture i C-Mol af ham udfortes ved en Aftenunderholdning paa det kgl. Theater i 1836, og i 1840 konkurrerede han med en Ouverture i E-Dur sammen med Gade for den af Musikforeningen udsatte Prisbelonning og erholdt "Haederlig Omtale"; den er efter hans Dod udgivet af "Samfundet til Udgivelse af dansk Musik". Imidlertid var han 30. Dec. 1836 i Gjentofte bleven viet til Marie Emilie Augusta Bugge ( 1882) og maatte derfor arbejde for Brodet som Musklaerer, indtil han 1845 blev ansat som Organist ved Garnisonskirken i Kjobenhavn, hvilken Stilling han 1851 ombyttede med det bedre lonnede Klokkerembede sammesteds. Det daglige Slid, de tidsspildende Embedsforretninger og hans selskabelig anlagte Natur hindrede ham i at gaa videre i de storre Kompositionsformer, saerlig Operaen, hvortil hans Hu stod. Han havde virket som Dirigent ved flere Sangforeninger, da Hartmann 1848 fik ham valgt til Meddirigent i Studentersangforeningen, og til denne og Studenterlivet knyttede han sig med Liv og Sjael. For Hostrup komponerede og arrangerede han Musik til dennes Studenterkomedier, for Studenterkarnevalerne skrev han de morsomme Operetteparodier "Leonora", "Kong Rosmer" (heri "Ullen dullen dof"), "La massacrata" og "Vandmollen i Apenninerne", og Sangforeningen skaenkede han en Maengde smukke Kvartetter og Korsange ("Dejlige Oresund", der er blevet en Faedrelandssang, "Nu gronnes Skoven atter", "Lille Karen" osv.), ligesom han deltog i dennes Fester og Udflugter med uopslideligt Humor. Hans frejdige Lune skaffede ham ogsaa en varm Ven i Fredeerik VII, der 1852 udnaevnte ham til Kammermusikus. Af storre Ting, som han i Ny og Nae frembragte, kan endnu naevnes: Vaabensang af "Korsaren og hans Brud", flere Kantater, f. Ex. Sorgekantate over Frederik VII, "I Nod og Fare" (1864), "Ved Frimurerlogens Indvielse"; "En Vaardag", for Solo, Kor og Orkester, blev opfort i Musikforeningen kort efter hans Dod. Han dode 15. Marts 1875.

      [Bookseller: abs Klaas Buch- und Kunstantiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Facsimile of the Illustrated Arctic News, published on Board H. M. S. Resolute: Captain Horation T. Austin, C. B. in Search of the Expedition under Sir John Franklin. Dedicated by Special Permission to the Lords Commissioners of the Admiralty.

      London, Ackermann, 1852.. Illustrated, hand-coloured title page, pp. (1) (Dedication); 57. Printed in two columns. With 1 lithographed frontispiece and numerous, some beautifully hand-coloured, illustrations in woodcut and lithography. Decorative original full cloth with gilt illustration to front board. Folio (48 x 30 cm). Spine perfectly and inconspicuously renewed. Frontispiece (brownspotted) and dedication page newly mounted (dedication with a repaired tear). Expert repairs to title and the first 4 pages (partly re-inforced in margins, 2 pages fully re-inforced with very thin japan paper; closed maringal tears).. Slight paper browning. A very good and decorative copy outside, repairs to the first few pages as mentioned above, but else a very good copy inside, too, of an outstanding and very lovely production!***Very rare and particularly nicely made publication! - Horatio T. Austin was commander of an expedition in search of Sir John Franklin sent to Northern Canada in 1850 on the ships Resolute, Assistance, Pioneer and Intrepid. Austin himself was Captain of the 'Resolute'. In order to maintain the morale on the ship and to prevent boredom during the long winter months, the crew and officers produced on board a newspaper which comprised songs, poems, accounts of the theatre plays, fancy dress balls performed, etc. This was later printed in book form in the style of the London Illustrated News. With its fine, partly hand-coloured illustrations and its large format, it presents one of the most outstanding and lovely productions of Polar literature! - It seems that the strategy of dispersing boredom followed by Austin and his crew was also applied by at least some of the other ships of his expedition, as another newspaper was produced on the 'Assistance' and later published under the title 'Arctic Miscellanies' (London 1852). Henze I, 113. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. Travel. Exploration. Expedition. Arctic. Arktis. Polar. Nordpol. Reise. Reisen. Expeditionen..

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Catalogus conchyliorum quæ reliquit d.

      Alphonso d'Aguirra & Gadea comes de Yoldi, regis daniæ cubiculariorum princeps, ordinis Dannebrogici in prima classe & ordinis Caroli tertii eques. [...]. Hæc conchylia publica auctione [...]. I-II. Köpenhamn, L. Klein, 1852-53. 8:o. (4),170,(2) + (4),74,(2) s. Ngt nött hfrbd från ca 1900 med sparsamt guldornerad rygg, mörkt brun titeletikett och röda snitt. Ryggen flammig och lite blekt, guldorneringen lätt oxiderad och titeletiketten lite naggad. Inlagan lagerfläckig, mer i den första delen. En större fuktfläck i början och fram till s. 39. Med Sigurd Hansens stpl och Poul Bondesens namnteckning.. Första delen med undertiteln: "Cephalophora" och andra delen: "Acephala. Annulata cirripedia. Echinodermata". Auktionerna gick av stapeln oktober 1852 respektive juni 1853. Otto Andreas Lowson Mörch (1828-78) var bl.a. amanuens vid Christian VIII:s konkyliesamling och blev sedermera ansvarig för de kungliga samlingarna vid universitetsmuseet. Han var även ansvarig för katalogiseringen och systematiseringen av de nya samlingarna, bl.a. från Galatheaexpeditionen. Mörch utgav också kataloger över C. P. Kierulfs, M. N. Suensons, N. C. N. Lassens samlingar 1850, 1857 respektive 1863. Alfonso Maria de Aguirre y Gadea Yoldi (1764-1852) var kammarherre hos den danska kungen Christian VIII och naturaliesamlare. Efter honom är familjen Yoldia namngiven

      [Bookseller: Mats Rehnström]
 34.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Deutsche Grafen-Haeuser der Gegenwart. In heraldischer, historischer und genealogischer Beziehung.

      Leipzig. T. O. Weigel.1852.. 3 Bde. 22,5 x 15 cm. VII, 503 S., X, 741 S., VIII, 496 S. Original blaue Leineneinbände mit reicher Goldverzierung u. marm. Buchschnitt. Etwas stärker fleckig. Mit kl. Bibliotheksaufkleber unten auf Rücken.. Erster Band. A - K: Grafen v. Abensperg-Traun./ Grafen v. Aham./ Grafen v. Asseburg./ Grafen v. Barth-Barthenheim./ Grafen v. Bohlen./ Grafen v. Bose./ Grafen v. Clam./ Grafen v. Christalnigg./ Grafen v. Diesbach./ Grafen v. Egolstein zu Arklitten./ Grafen v. Erbach./ Grafen v. Fries./ Grafen v. Hoensbroech./ Grafen v. Kalckreuth./ Grafen v. Kollonitz, etc. - Zweiter Band. L - Z: Grafen v. Lamberg./ Grafen v. Loeben./ Grafen v. Maldeghem./ Grafen v. Neipperg./ Grafen v. Nostiz./ Grafen v. Oertzen./ Grafen v. Osten-Sacken./ Grafen v. Reisach-Steinberg./ Grafen v. Ross./ Grafen v. Salm-Hoogstraeten./ Grafen v. Schulenburg./ Grafen v. Trauttmansdorff./ Grafen v. Wallwitz, etc. - Dritter Band. A - Z: Grafen v. Alcaini./ Grafen Ursini v. Blagay./ Grafen Bukuwky v. Bukuwka./ Grafen Dezasse v. Petiti-Verneui./ Grafen v. Guicciardi./ Grafen v. Jerningham./ Grafen v. Kalnoky./ Grafen v. Kwilecki./ Grafen v. Michna./ Grafen v. Poninski./ Grafen v. Waffenberg, etc.; - Papier wenig gebräunt, durchgehend etwas fleckig, einige Seiten jedoch stärker.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Perlen aus der Instrumenten-Sammlung von Paul de Wit in Leipzig, Redakteur und Verleger der "Zeitschrift für Instrumentenbau". Leipzig, De Wit Verlag 1892. Quer-Fol. Titel, 14 S. mit 16 chromolithogr. Tafeln, rosa OSamt-Mappe, Vorderdeckel mit einem eingestzten Farbbild als Mittelstück, sowie 4 Messing-Eckbeschläge

      . . Riemann 1319 - MGG XIV, 736.- Sehr seltener Sammlungskatalog, hier in der aufwendig gestalteten Vorzugsausgabe.- Text auch in englischer u. französischer Sprache.- Die Tafeln zeigen die schönsten Stücke des Leipziger Instrumentenmuseum, das von dem aus Holland stammenden Violincellisten P. de Wit (1852 - 1925) gegründet wurde.- Ebd. tls. berieben u. etw. fleckig, insges. aber guter Erhaltungszustand.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ALDINE EDITION OF THE BRITISH POETS (53 VOLUMES)

      London: William Pickering, 1852. London: William Pickering, 1852. 53 volumes, 6½ inches tall, uniformly bound in 3/4 green (now brown on spines) leather over green cloth-covered boards. Top edges gilt. Dates range from 1830 to 1852 (Chaucer). Set appears to be complete. Each has a tissue-protected portrait frontispiece. All but the 6 Chaucer volumes carry the printer's name, "Charles Whittingham, London." Spines have five raised bands and gilt lettering: "Aldine Poets," poet's name and the volume number if his works are in more than one volume, and the date. Corners and spine ends are moderately worn. The raised bands are a bit rubbed. The books are very clean and very tight. The volumes include: Chaucer (6); Dryden (5); Spenser (5); Swift (3); Burns (3); Young (2); Cowper (3); Charles Churchill (3); Thomson (2); Pope (3); Milton (3); Butler (2); Prior (2); and single volumes of each of the following: Henry Howard (Earl of Surrey); Shakespeare; Falconer; Kirk White; Goldsmith; Beattie; Parnell; Akenside; Collins; Thomas Gray; and Sir Thomas Wyatt. . Hardcover. Very Good.

      [Bookseller: Warren Berry]
 37.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Journal of a Voyage in Baffin's Bay and Barrow Straits, in the Years 1850-1851, Performed by HM Ships 'Lady Franklin' and 'Sophia', Under the Command of Mr William Penny, in Search of the Missing Crews of HM Ships Erebus and Terror;... 2 volume set

      London: Longman, Brown, Green, and Longmans, 1852. London: Longman, Brown, Green, and Longmans. G : in Good condition. Cover rubbed with some edge and upper joint wear. Volume one: Spine with end wear. Inner hinge a little weak. Volume II: Original cloth rebacked with new eps. Both volumes darkening to page ends. Frontispiece fold out map in Volume II with tears at folds. Contents firm. Ex.-lib. with labels on paste-downs and occasional stamps. 1852. First Edition. Brown hardback cloth cover. 210mm x 130mm (8" x 5"). lii, 506pp; vii, 363pp, ccxxxiii. Two folding coloured maps; six lithographed plates [four in colour] and topographical sketches. '...With a narrative of sledge excursions on the ice of Wellington Channel; and observations on the natural history and physical features of the countries and frozen seas visited.'. .

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 38.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      O. O., 15. X. 1852.. 2 SS. 4to.. "Eine außerordentlich große Freude hat mir Ihre freundliche Zusendung, das von mir schon seit Jahren verehrenden [!] Gedichtes gemacht, und indem ich Ihnen für das ehrenvolle Vertrauen meinen Dank sage, freue ich mich Ihnen zugleich mittheilen zu können daß ich bereits schon früher einige Compositionen zu dem herrlichen Gedichte gemacht und mit dem größten Vergnügen bereit bin Ihre treffliche Uibersetzung mit meinen Zeichnungen zu vervollständigen [...]". - 1837 von König Ludwig I. zum Hofmaler ernannt, "entwickelte sich [Kaulbach] bald zu einem der berühmtesten Maler seiner Zeit" (DBE). Neben historischen Gemälden schuf Kaulbach auch zahlreiche Illustrationen zu Werken der Weltliteratur, darunter etwa Goethes Reineke Fuchs'. 1849 zum Direktor der Münchner Akademie ernannt, war er weiters Mitglied der Akademien von Berlin, Dresden und Brüssel; 1866 wurde er nobilitiert. "Am bedeutendsten wirkt er in Themen satirischen Inhalts. Das Narrenhaus (1835), die Zeichnungen zu Schillers Verbrecher aus verlorener Ehre' zeigen, wo Kaulbachs wirkliche Begabung lag, und lassen annehmen, daß er, wenn er auf diesem Wege weitergeschritten wäre, ein deutscher Hogarth, ein Heinrich Heine des Griffels' (Ostini) geworden wäre [...]" (Thieme-B. XX, 25). - Horizontal gefaltet und mit geringfügigen Randläsuren.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der weiße Sklave. Eine Erzählung aus Virginien. Deutsch von Wm. E. Drugulin. 3 Teile in 1 Band

      Leipzig, Kollmann, 1852. 224; 208; 197 Seiten, 1 Bl.. Hellbraunes Halbleder der Zeit mit Rückenvergoldung, Blauschnitt, 8°. Erste dt. Ausgabe - Vgl. Sabin 31788 ( first engl. ed.). - Sehr seltene erste deutsche Ausgabe. - Diese berühmte Romanerzählung stellt ein Seitenstück zu Beecher-Stowe's weltberühmten Roman "Onkel Tom's Hütte' dar. - Der Verfasser (1807-1865), amerikanischer Historiker und Jurist, gab auch eine 'Geschichte der Vereinigten Staaten' heraus. - "'The Slave; or, Memoirs of Archy Moore' (1836), republished under the titles 'The White Slave' (1852) und 'Archy Moore', enjoyed great popularity and is said to have been the first antislavery novel. It is a romantic recital of the adventures of an octoroon slave, who escapes from a Virginia plantation and eventually becomes the commander of a British privateer in the War of 1812." (Hart 4 372). - Amerikanische Bibliothek, Bd. 19. - Schönes Expl. aus fürstl. Bibliothek; wenig stockfleckig.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Java seine Gestalt, Pflanzendecke und innere Bauart. Nach der zweiten, verbesserten Auflage des holländischen Originals in's Deutsche übertragen von J. K. Hasskarl. 3 Bände. Bd. 1 in zweiter Ausgabe, Bde. 2 und 3 in deutscher Erstausgabe.

      Leipzig, Arnoldische Buchhandlung, 1852-57.. VI, 483, (1) S.; XII, 964 S.; X, 314 S. Mit 1 doppelblattgroßen Frontispiz in Farblithographie, 1 xylograph. Tafel, 49 (von 50, die fehlende Tafel in Kopie) (46 gefalt.) lithograph.Tafeln (darunter 12 Höhenprofile auf 6 tlw. mehrfach ausziehbaren Tafeln) u. 124 xylograph. Textabb. Neue Ganzlederbände mit goldgepr. Rückentitel. Gr. 8°. Die Tafeln des 2. Bandes am Schluss zusammengebunden. Tafeln rückseitig gestempelt. Mehrere St. auf Titel von Bd.2, Titel von Bd.1 und 3 mit hinterl. Querausschnitt ohne Textverlust. Die 5 Tafeln in Bd.2 braunfleckig, 2 davon mit Einrissen.***Wie fast immer ohne den annähernd verschollenen Tafelband. - Java...' stellt Junghuhns Hauptwerk dar, 'ein bahnbrechendes, an Stoffmenge überbordendes, unerschöpfliches Werk ..., eine der Hauptzierden des geographischen Schrifttums' (Henze). - Band 1 beschreibt die 'körperliche Gestalt' Javas, Band 2 die vulkanischen Erscheinungen im Malaiischen Archipel, Band 3 die Geologie der Insel. Henze nennt Junghuhn den unübertroffenen Meister der wissenschaftlichen Erschließung und Darstellung Javas.' Henze II, 721 ff. (erwähnt den Tafelband nicht); Bastin/Brommer 472-473; ADB XIV, 712 ff.; Dinse 470 (2. Aufl., mit nur 47 Tafeln, ohne Tafelband); Engelmann 136. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. [Reise. Reisen. Süd-Ost-Asien. Südostasien. Java. Vulkane. Vulkanismus. Travel . Exploration. South East Asia. Volcanoes.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neueste Eisenbahn-, Post- und Kanal-Karte für Reisende in den Vereinigten Staaten von Nord-Amerika, Canada, Texas, Californien und dem Oregongebiet, etc..

      . Mit hauptsächlicher Berücksichtigung der Eisenbahn, Telegraphen, Dampfschiffen, ... Posten, Angabe der Entfernungen und Beigabe vieler ... Notizen für Reisende und Auswanderer. Nach J. Calvin Smith, ... H. Tanner und jeweilig anderen neuesten Quellen bearbeitet u. in Stahl gestochen in der Kunst- u. geogr. Anstalt Serz ... in Nürnberg. Bamberg: Verlag der Buchner'schen Buchhandlung, 1852. Orig.-Halbleinen-Mappe mit Kordelbindung. 28 Textseiten mit Register und mehrfach gefaltete, grenzkolorierte Karte (53,5 x 72 cm). * Zweite, seltene Ausgabe. - Howes (N57) lists related imprints from 1853 and 1855. Wheat (Maps of the California Gold Region 274) lists an 1855 edition, but with the same insets. Not in Phillips, who lists the 1853 version that appeared in Trautgott Bromme's 1853 guide (p. 903). This map was undoubtedly used by emigration agents and others in Germany to induce people to move to the expanding western regions of the United States, such as Texas, California, and Oregon. The chief feature of the map relating to the West is the large inset map showing routes to California and Oregon. No doubt the recent discovery of gold in California made this map even more useful and desirable. The insets are particularly interesting since they show the two main arrival ports in some detail and the overland routes to Oregon, Sacramento, and Los Angeles. Texas extends as far west as Goliad. New Mexico is labeled "Santa Fe" and reaches almost to Fort Laramie. - Einband berieben u. bestoßen; Textteil mit stärkeren Gebrauchsspuren; Faltkarte grenzkoloriert u. mit einem ca. 11 cm langen Einriss in der Faltung. - Sehr seltene deutsche Auswanderer-Karte !..

      [Bookseller: Antiquariat Helmut R. Lang]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wegweiser für die Besucher des K. Botanischen Gartens in München, nebst einem Verzeichnisse der in demselben vorhandenen Pflanzengattungen.

      München, Kaiser, 1852.. (17,5 x 10,5 cm). VI, 169 S. Mit 1 mehrfach gefalteten lithographierten Plan. Pappband der Zeit.. Einzige Ausgabe dieser seltenen Beschreibung. - Martius (1794-1868) unternimmt von 1817-1820, im Auftrag von König Maximilian I. von Bayern, zusammen mit J. B. von Spix eine Forschungsreise nach Brasilien. Nach seiner Rückkehr wird er zum ordentlichen Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ernannt. 1826 erhält er eine Professur an der Universität München und wird 1832 Direktor des Botanischen Gartens. - Stellenweise etwas stockfleckig, sonst gut erhalten. - Pritzel 5909

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tiermedizin-Veterinärwesen: Sammelband mit 7 Schriften.

      . Interessanter Sammelband mit 7 alten Schriften zwischen 1852 - 1878: Enthalten sind: Krane, Freiherr von: " Die Beurtheilung des Pferdes beim Ankauf " mit 47 Seiten und 10 in den Text gedruckten Illustrationen, Brunn, Münster, 1859 / Pflug, Dr.J.G. " Die künstliche Blutleere bei Operationen " ( Vorträge für Thierärzte, I.Serie, Heft 1 ) mit 35 Seiten und zusammen 3 Holzstich-Illustrationen, Dege, Leipzig, 1878 / Fuchs, C.J. " Grundzüge der Allgemeinen Thierärztlichen Heilungslehre als Leitfaden beim Schul- und Selbst-Untericht " mit VI, 108 Seiten, Enke, Erlangen, 1852 / Busse, L. (Hrg.) " Memorabilien der Veterinair-Medizin in Russland. Herausgegeben von dem Vereine der praktischen Thierärzte in St.Petersburg. Erste Jahreslieferung für das Jahr 1853 + zweite Jahreslieferung für das Jahr 1854 mit 92 Seiten, 2 n.n. Blätter + 104 Seiten, Ettinger, St.Petersburg, 1855-1857 / Falke, Dr. J.E.L. " Der Milzbrand und die Hundswuth sind Typhen und durch die Impfung tilgbar " mit VIII, 59 Seiten, Mauke, Jena, 1861 / Jahresbericht der Central-Thierarznei-Schule in München, 1876 - 1877 mit VI, 119 Seiten, Vogel, Leipzig, 1878. Zusammen in Bibliothekshalbleinen mit Rückenschild " Broschüren ", 8°. Einband berieben, Ecken und Kanten bestoßen, Reste eines Bibliotheksschildchens auf dem Einbandrücken. Innen Bibliotheksstempel und -vermerke, aus Vorsatz vorn handschriftliches Inhaltsverzeichnis von alter Hand. Seiten teils gebräunt, einige Seiten etwas fleckig bzw. leicht stockfleckig, wenige Seiten mit kleinen Randläsionen. - selten - ( Gewicht 700 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gützlaff's Geschiedenis van het Chinesche Rijk, van de oudste tijden tot op den Vrede van Nanking, I-II. [TWO VOLUMES].

      's-Gravenhage, K. Fuhri, 1852.. Two volumes. Crown quarto. Pp. xxii, 435; 392, (2), (2) errata. Plus lithograph frontispiece portrait of Gützlaff, with facsimile signature in Chinese, to vol. I, and folding engraved hand-coloured map of China at end of vol. II. Uniformly bound in the original publisher's printed boards, bit soiled, worn. Uncut copy, unsophisticated copy, preserved entirely in the original state in overall good condition, with fine, crisp map. ~ First and only Dutch edition. Karl Friedrich August Gützlaff, anglicized as Charles Gutzlaff (1803-1851). Translated by K. N. Meppen, edited by Karl Friedrich Neumann. Gützlaff himself supplied the foreword for this edition. Includes an essay by Prof. H. C. Millies. Lust 400 (German edition, 1847) Lust 401 (English edition, 1834). Cf. Cordier 589..

      [Bookseller: Librarium of The Hague]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Corea and Japan

      Liverpool, George Philip & Son 1852. Grenzkolorierte Lithographie, Darstellung: 63 x 49 cm. Karte zeigt Korea und Japan. Rand kaum gebräunt mit winzigen Einrissen, insgesamt gut erhalten. Map of Korea and Japan. White margins hardly noticeable age-toned with tiny tears, otherwise in a good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.