viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1845

        Die Heilige Schrift des alten und neuen Testamentes [in zehn Bänden] : Aus der Vulgata mit Bezug auf den Grundtext neu übersetzt und mit kurzen Anmerkungen erläutert. Mit zur Seite stehendem lateinischen Urtext der Vulgata. // Biblia Sacra Vulgatae editionis Sixti V. Pontificus Maximi jussu recognita et Clementis VIII. auctoritate edita, nunc novissime ad exemplar Vaticanum expressa.

      Landshut, v. Vogel'sche Verlagsbuchhandlung / Wien, bei Braumüller und Seidel, sowie bei Gerold und in der Buchhandlung der Mechitaristen / Luzern, bei Gebrüder Räber / Druck der v. Vogel'schen Offizin, 1845-1846.. 6. Aufl., 10 Bände in 8 (so komplett)., gr8° (23x15), XLVIII,602; 547; 389; 567; 630; 447,265; 506; 371; 343 S., einheitliche Hldrbde d.Zt. mit goldRTitel, Ecken/Kanten bestossen, teils berieben/beschabt, alter Name auf Vorsatz, Papier teils gebräunt/braunfleckig, seltene kleine Markierungen, hintere Vorsatzblätter teils mit Marginalien von alter Hand, ordentliche feste Exemplare,. Parallelausgabe lateinisch-deutsch

      [Bookseller: Antiquariat an der Stiftskirche : Bad Wa]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bericht über die im höchsten Auftrage Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Carl von Preussen und Sr. Durchlaucht des Herrn Fürsten v. Schoenburg-Waldenburg bewirkte Untersuchung einiger Theile des Mosquitolandes, erstattet von der dazu ernannten Commission.

      Berlin, Alexander Duncker 1845;. EA; Gr.-8°; (6) 274 Seiten mit 2 gefaltete Karten und 3 getönten lith. Tafeln; HLdr d. Zt. mit Rückentitel (Einband etwas bestoßen, durchgehend leicht gebräunt, bzw. gering braunfleckig); EA;. Die Expedition erkundete das westliche Gebiet des heutigen Nicaragua und Honduras, da dort große Arreale zum Verkauf frei gegeben wurden.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gemmarum antiquarum delectus quae in dactyliothecis ducis Marlburienses conservantur. 2 Bde. ,Fol.

      London, Murray 1845. 4, 2 Bll. u. 100 gest. Tafeln mit zwischengebdn. Textbll. sowie weiteren 8 gest. Tafeln angebdn., 2 Hldr.-Bde. d. Zt., jeweils mit gest. Front., Rverg. Rsch., Kgoldschn., Kanten leicht berieben, (Abb.), tadelloser Zustand, Erste öffentliche Ausgabe des prominenten Gemmenwerkes, das zu den schönsten und kunstvollsten seiner Art gehört, nicht allein wegen der berühmten Sammlung des Herzogs von Marlborough, sondern auch wegen der feinen Wiedergaben von F. Bartolozzi nach Vorlagen von G. B. Cipriani. "Größere Bedeutung denn als Maler hat Cipriani als Zeichner, als solcher ist sein Name von dem des Bartolozzi nicht zu trennen" (Thieme/B.). Die Drucke illustrieren die literaturweit gerühmten, bei Thieme/B. ausführlich behandelten technischen Feinheiten, mit denen Bartolozzi die Radierung zu malerischer Vollendung geführt hat. - Franklin 1308. Vgl. Lowndes 1478. Brunet 11, 1528 ("Magnifique ouvrage ). Baily, Bartolozzi, S. 64f. - Texte lat./franz..

      [Bookseller: SCHNEIDER-HENN]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Gallerinn auf der Rieggersburg. Historischer Roman mit Urkunden. 3 Bände. 2. Aufl. Wien, Gerold 1849. Gr. 8°. XVIII., 1 Bl., 531 S.; 1 Bl. 319 S.; 1 Bl., 292 S., mit 15 lithogr. Tafeln, Hlwd. um 1900 mit goldgepr. Rtit.

      . . Schlossar 216 (E. A. v. 1845) - Goedeke VII, 768, 2 - Rabenlechner 120: "Ganz aus dem Rahmen seines sonstigen Schaffens fällt dann ein Roman aus dem 17. Jhdt".- Enth.: 1. Tl.: Die Burgfrau und das Erbfräulein; 2. Tl.: Die Huldigung und die Verschwörung; 3. Tl.: Der Hexenprozeß.- Die Tafeln zeigen eine Ansicht der Riegersburg von der Westseite sowie u.a. Epithaphe, Grabplatten u. ein Portr. v. Elisabeth Galler der Hexe der Riegersburg - Leicht gebräunt u. tls. etw. stockfleckig, sonst gutes Ex.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        11 eigenh. Briefe m. Unterschrift.

      Rom, Wien u. Oriolo, 1845-1852.. Zus. 33 S., 8° bis 4°.. Kardinal Lodovico Altieri "wurde 1836 zum Titularerzbischof von Ephesus ernannt, erhielt er von Papst Gregor XVI. am 17. Juli 1836 die Bischofsweihe. Altieri war von 1836 bis 1845 Nuntius in Wien. Er wurde in pectore von Papst Gregor XVI. am 14. Dezember 1840 zum Kardinal ernannt, was nach seinem Rücktritt als Nuntius am 21. April 1845 publiziert wurde. Er wurde Kardinaldiakon von Santa Maria in Portico. 1845 wurde pro hac vice zum Kardinalpriester seiner Titeldiakonie erhoben. Danach wurde er Mitglied der römischen Kurie, zunächst Sektretär, seit 5. September 1861 Präfekt der Indexkongregation. Am 17. Dezember 1860 wurde er Kardinalbischof des suburbikarischen Bistums Albano. Er nahm am Konklave von 1846 teil, das Kardinal Giovanni Maria Mastai-Ferretti zum Papst wählte. Pius der IX. ernannte ihn am 8. März 1863 zum Erzpriester der Basilica di San Giovanni in Laterano" (Wikipeadia). - Der Empfänger der auf Französisch abgefassten Briefe ist Jacques (Jacob) Mislin (1807-1878). Der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Mislin konnte dank seines Onkels an der berühmten Lehranstalt von Porrentruy im Schweizer Kanton Bern studieren, wo er nicht viel später auch selbst unterrichten sollte. Der 1830 zum Priester geweihte kath. Theologe wurde 1836 auf Vermittlung des Grafen von Bombelle an den Wiener Hof berufen, wo er einer der Lehrer der Söhne von Erzherzog Franz Karl und Erzherzogin Sophie wurde und damit sowohl den zukünftigen Kaiser Franz Joseph wie auch Erzherzog Ferdinand Maximilian (später Kaiser Max von Mexiko) unterrichtete (u.a. auch in Erdkunde). Vor der Revolution von 1848 unternahm Mislin eine Pilgerreise von Wien über Budapest und Konstantinopel nach Jersusalem. Der danach erschienene Reisebericht wurde in mehrere Sprachen übersetzt und mehrfach nachgedruckt. In den folgenden Jahren leitete er die Bibliothek am Hof der Herzogin von Parma, Erzherzogin Marie Louise, wurde zum Abt von St. Maria von Deg (Ungarn), geheimer Kämmerer u. Hausprälat Papst Pius' XI., Apostolischer Pronotar, Kanoniker der Kathedrale von Großwardein, Träger zahlr. Orden (u.a. von Spanien, Parma u. des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem) sowie Mitglied zahlr. Akademien. Der Verfasser zahlr. Publikationen und Vertraute des belgischen Königs und des Grafen von Chambord blieb nach der Rückkehr von seiner Pilgerreise in Wien, wo er weiterhin in persönlichem Kontakt mit dem Kaiserhaus stand. - In einem numerierten, von Mislin eigenh. beschrifteten Papierumschlag. -

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Vedute di Milano". Souvenirblatt mit "Prospetto Generale preso fuori di Porta Romana" als Mittelstück (14 x 20 cm), umgeben von 12 weiteren Ansichten.

      . Gouachierter Kupferstich von Caroline Lose bei Frat. Bettalli, um 1845, 29 x 41 cm.. Thieme-Becker Bd. XXIII, S. 402. - Caroline Lose, geb. von Schlieben, war mit dem in Görlitz geborenen Maler und Kupferstecher Friedrich Lose verheiratet. Sie war Schülerin von Moritz Retsch und stach und radierte nach Vorlagen ihres Mannes und nach eigenen Entwürfen. Berühmt sind ihre italienischen Ansichten. - Die schöne Gesamtansicht mit den Alpen im Hintergrund, vor dem Tor Reiter, Kutschen und Fuhrwerke. Die Randansichten (6,5 x 9 cm) zeigen u.a. die wichtigsten und schönsten Gebäude, Plätze und Kirchen. - Feinstes Kolorit, breitrandig und tadellos erhalten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Vedute del Lago Maggiore". Souvenirblatt mit "Isola Borromee" als Mittelstück (14 x 20 cm), umgeben von 12 weiteren Ansichten.

      . Gouachierter Kupferstich von Caroline Lose bei Luigi Zuccoli, um 1845, 29 x 41 cm.. Thieme-Becker Bd. XXIII, S. 402. - Caroline Lose, geb. von Schlieben, war mit dem in Görlitz geborenen Maler und Kupferstecher Friedrich Lose verheiratet. Sie war Schülerin von Moritz Retsch und stach und radierte nach Vorlagen ihres Mannes und nach eigenen Entwürfen. Berühmt sind ihre italienischen Ansichten. - Die Randansichten (6,5 x 9 cm) zeigen u.a. Arona, Isola Bella, Isola Madre, Intra, Pallanza, Lavene, Luino. - Feinstes Kolorit, breitrandig und tadellos erhalten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Vedute di Genova". Souvenirblatt mit "Veduta Generale presa della Madonna del Monte" als Mittelstück (14 x 20 cm), umgeben von 12 weiteren Ansichten.

      . Gouachierter Kupferstich von Caroline Lose bei Frat. Bettalli, um 1845, 29 x 41 cm.. Thieme-Becker Bd. XXIII, S. 402. - Caroline Lose, geb. von Schlieben, war mit dem in Görlitz geborenen Maler und Kupferstecher Friedrich Lose verheiratet. Sie war Schülerin von Moritz Retsch und stach und radierte nach Vorlagen ihres Mannes und nach eigenen Entwürfen. Berühmt sind ihre italienischen Ansichten. - Die schöne Gesamtansicht mit weitem Blick aufs Meer. Die Randansichten (6,5 x 9 cm) zeigen u.a. Teilansichten und Gebäude, den Hafen, Plätze und Kirchen. - Feinstes Kolorit, breitrandig und tadellos erhalten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Siebente mimisch-akrobatische Vorrstellung des Carl Price mit seiner Gesellschaft, in 6 Abtheilungen.

      Breslau, 2. Januar (handschriftlich zugesetzt:) 1845.. Mit 2 Holzschnitten. Einblattdruck. 44 x 37 cm.. Carl Price (geb. 1803) entstammte einer großen englischen Kunstreiterfamilie, die ca. 1785 nach Skandinavien ging. Einige Nachfahren sind noch im 20. Jahrhundert als Zirkusleute nachweisbar. Die Gattin des Carl Price entstammte der noch älteren und bedeutsameren französischen Zirkusfamilie Franconi. - Das Plakat listet die einzelnen zu erwartenden Vorführungen auf: Eingangs vier verschiedene Vorführungen am Seil, darauf folgend Tänze der Kinder des John Price, die Gebrüder Johannowitsch werden "außerordentliche Leistungen produzieren" (dazu wohl die beiden schwarzgrundigen Holzschnitte, die zwei halbnackte Herren bei einer Kraftnummer zeigen), schließlich wird auch noch ein Theaterstück aufgeführt. Die Truppe bestand wohl fast ausschließlich aus Mitgliedern der Familie Price, es werden neben John (Johann) genannt: Wilhelm, Victoire, Hanna (Hanne Sophie Price; 1833-1905, als Balletttänzerin berühmt geworden) , Clara, Rosa (Rosetta Sophie Caroline Lewin; 1810-1887), Louis, Elise und Ferdinand. - Mit leichter horizontaler Falte. Gutes Exemplar!

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [The Clans of the Scottish Highlands: Illustrated by Appopriate Figures, displaying their Dress, Tartans, Arms, Armorial Insignia, and Social Occupations, from Original Sketches by R[obet] R[onald] Mc Ian. With Accompanying Description and Historical Memoranda of Character, Mode of Life, &c. &c. by James Logan. [Vol. I]].

      [London, Ackermann & Co. 1845].. 2°. 85 Textseiten. Mit 36 tls. handcol. Farblithographien. Grüner Halblederband m. goldgepr. Rü.titel und -verzierungen sowie Deckelbezug aus Kleisterpapier. An den Kanten z. Tl. stärker abgewetzt, Ecken bestoßen, im vord. Falz aufgeplatzt u. gelockert, letztes Bl. lose, Text durchgeh. min gebräunt, tls. abgegriffen u. braunfleckig.. Abbey, Life 426; Hiller 550; Tooley 322. EA. Der erste von zwei erschienenen Bänden des bis heute als maßgeblich geltenden Nachschlagewerks über die schottischen Clans und ihre traditionellen Tartans. Gilt als das erste umfassende und vollständig illustrierte Werk über die schottischen Clans, das jeden Clan mit seiner Geschichte und einem Bild seines Belted Plaid darstellt. Jeder Band enthält eine Serie von 36 teils handkolorierten Lithographien die immer ein Mitglied eines schottischen Hochlandclans in seinem Clan-Plaid zeigen. Das zweibändige Werk erschien 1845-47 in einer kleinen Auflage und war der Queen Victoria gewidmet. - In dem uns vorliegendem ersten Band fehlt die 12-seitige Titelei, die sich aus 2 Titeln (davon 1 illustr), der Widmung, einem Verzeichnis der enthaltenen Clans und einer Personenliste zusammensetzt. Das Werk beginnt erst bei Seite 1 (Indroduction), jeder Clan ist in 4-6 Seiten Text beschrieben. - Entstand in Zusammenarbeit des schottischen Malers Robert Ronald McIan (1803-1856), der in jungen Jahren als Schauspieler arbeitete, mit dem schottischer Schriftsteller James Logan (1794-1872).

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Fünfter Band. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart, über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Wissenschaft und Kunst, Musik...

      Leipzig, Weber, 1845.. (..., Theater und Mode. = Zweiter Halbband des Jahres 1845 von der Nr. 105 vom 5. Juli 1845 - Nr. 130 vom 27. Dezember 1845 // angebunden: Sechster Band, Weber, Leipzig 1846: Januarheft - Märzheft ) Mit 2 n.n. Blättern ( Titelblatt und Vorwort ), 428 Seiten mit sehr zahlreichen Illustrationen in Holzstich nebst einigen Plänen, Karten, Noten. ( Angebunden: Sechster Jahrgang 1846 mit 2 n.n. Blättern ( Titelblatt und Vorwort ), den Seiten 1 - 208 ( bis Nummer 43 vom 28. März 1846 ) mit ebenfalls sehr zahlreichen Holzstich-Illustrationen. Zusammen in einem Pappband der Zeit, Folio ( 37 x 26,5 cm ). Der Einband stark berieben, Ecken und Kanten stark bestoßen, der schmale Einbandrücken etwas angeplatzt und zu den Kapitalen hin beschädigt. Innen das Titelblatt mit altem Besitzvermerk, Papier teils gebräunt, Seiten teils etwas fleckig und stockfleckig, wenige Seiten auch stärker fleckig bzw. etwas braunfleckig. Wenige Seiten mit kleinen Randläsionen oder kleinem Einriss, einige Seiten etwas angeknickt bzw. eselsohrig. Innen von insgesamt guter Erhaltung. ( Gewicht 2700 Gramm ) - collationiert - ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le juif errant.

      Paris, Paulin, 1845.. 4 Bde. 4°. (4) 331 S.; (4) 332 S.; (4) 327 S.; (4) 352 S. Mit 83 Tafeln u. zahlr. Textillustr. nach Paul Gavarni u. 1 gest. gef. Karte. Lederbde. d. Zt. mit Rückenvergoldung (berieben u. bestossen).. Vicaire 687. - Erste illustrierte Ausgabe des erstmals 1844 erschienenen Werks des franz. Schriftstellers Eugene Sue (eig. Marie-Joseph Sue, 1804-1857), der vor allem durch "Les mysteres de Paris" berühmt wurde. - Mit Besitzerstempel auf fl. Vorsatz. Vorsätze leimschattig. Stellenweise stockfleckig. (Sprache: Französisch / Francais / French)

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Salomon Heine. Porträt im Sessel mit Brief sitzend - im Bildhintergrund Ausblick auf die Lombardsbrücke in Hamburg mit der Mühle und der Alster. Lithographie von Th. Boehden, Druck von Charles Fuchs, Hamburg um 1840.

      Hamburg, Carl Hertz,. Ausdrucksvolles Porträt des Hamburger Kaufmanns. Bildgröße: 36 x 30,5 cm / Blattgröße: 44,5 x 36,5 cm. Das Blatt irechts unten n der Platte monogrammiert und datiert ( schwer leserlich, wohl um 1845 ) sowie am weißen Unterrand von alter Hand handschriftlich mit *Salomon Heine* bezeichnet. >>>Salomon Heine (* 19. Oktober 1767 in Hannover; gestorben d. 23. Dezember 1844 in Hamburg ) war ein wohlhabender Hamburger Kaufmann und Bankier. Bekannt wurde er als Wohltäter in Hamburg und Förderer seines Neffen Heinrich Heine. Er erwarb im Lauf seines Lebens ein beträchtlicher Vermögen. Das Blatt gering fleckig, etwas stockflecki, im Außenrand etwas stärker, dieser etwas angeknickt.( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Staats-Lexikon. Encyklopädie der sämmtlichen Staatswissenschaften für alle Stände. In Verbindung mit vielen der angesehensten Publicisten Deutschlands herausgegeben von Carl von Rotteck und Carl Welcker. Neue durchaus verbesserte und vermehrte Auflage redigirt von Hermann von Rotteck und Carl Welcker.

      Altona. Johann Friedrich Hammerich.1845.. 12 Bde. Komplett. 23 x 14,5 cm. Original Halbledereinbände mit Rvg. u. blindgepr. Verzierung auf Rücken mit marm. Deckeln. Etwas berieb. u. bestoß. Rücken aufgehellt und teils leicht fleckig. Ecken manchmal gestaucht. Insgesamt aber eine sehr schöne Reihe.. Das Staatslexikon - Encyklopaedie der Staatswissenschaften (in späteren Ausgaben unter dem Titel: Das Staats-Lexikon. Encyklopädie der sämmtlichen Staatswissenschaften für alle Stände) wird heute nach den Herausgebern und maßgeblichen Autoren der Erstausgabe von 1834, Karl von Rotteck und Carl Theodor Welcker als Rotteck-Welckersches Staatslexikon bezeichnet. An dem Werk das ursprünglich von Friedrich List angestoßen worden war, waren neben den beiden Herausgebern viele der "angesehensten Publicisten Deutschlands" beteiligt. Unter ihnen waren Friedrich Daniel Bassermann, Carl Joseph Anton Mittermaier, Georg Waitz, Georg Friedrich Kolb , Jacob Venedey, Karl Mathy , Karl Jaup, Friedrich Wilhelm Schulz und Wilhelm Heyd. Es erschien in seiner ersten Ausgabe von 1834 bis 1843 in 15 Bänden. Die Bände versuchten das politisch relevante Wissen der damaligen Zeit zu sammeln und der bürgerlichen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dabei spiegelten die Beiträge deutlich den Standpunkt des Frühliberalismus insbesondere in seiner badischen Spielart wider. So plädierte das Lexikon für einen liberalen Staat auf einer konstitutionellen Grundlage. Es fand in der bürgerlichen Öffentlichkeit eine weite Verbreitung, erlebte mehrere Auflagen und hat zum politischen Diskurs im Vormärz stark beigetragen. Franz Schnabel bezeichnete es gar als das "Grundbuch des vormärzlichen Liberalismus". (Quelle Wikipedia).; - Mit Exlibris Honsell, Deckelgelenk innen gebrochen und letztes leeres Blatt leichter Wurmfr. bei Band eins, durchgehend etwas braunfleckig, bei wenigen Bänden jedoch stärker.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ABC-Buch für kleine und große Kinder. Gezeichnet von Dresdner Künstlern mit Erzählungen und Liedern von R. Reinick und Singweisen von Ferdinand Hiller.

      Leipzig, Wigand's, 1845.. Frontispiz, 96 S. und 26 Tafeln. Geprägter OLwd.. Neuaufgebunden mit neuen Vorsätzen. - Drei Tafeln m. Fehlstellen an der rechten Kanten. Gbrsp. Fachmännisch restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nuovissima Guida del Viaggiatore in Italia.

      Milano/Vienna/Mannheim, Artaria 1845.. 8a. ed. Gest. Tit., XXVIII, 500 S. Mit mehren Vign., kl. Ansichten in Holzschn., 11 meist mehrf. gefalt. Karten u. 12 meist mehrf. gefalt. Plänen in Kupfer. HLdr. d. Zt. m. Rückengoldpräg. Kanten berieb. Ss. 36-61 fehlen, 5 Taf. einger.. Pläne v. Turin, Mailand, Verona, Venedig, Triest, Parma, Bologna, Firenze, Forum Romanum, Napoli, Pompei, Palermo, Siracusa, Girgenti; Karte d. Schweiz, Italien, Veneto, Lombardia, Mittelitalien, Elba, Napoli, Kalabrien.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Todtentanz oder Triumph des Todes mit 48 getreu nach den Original-Holzschnitten in Kupfer gestochenen Blättern von Chr. Mechel. Mit Text begleitet von C. Weiss.

      Uttweil am Bodensee, Conrad Uhler, [1845]. 8°. VIII, mit 48 getönt. Holzst.-Tafeln, OLwd. d. Zt. mit Deckeltitel, gold- u. blindgepr. , Deckel etwas fleckig, Rücken sauber verstärkt, innen durchgehend fingerfleckig Preis in CHF: 880. Nicht in Pfister/Oppermann u. Massmann.- Seltene Ausgabe mit 48 Wiedergaben (inkl. Titel) nach den Radierungen von Chritian de Mechel aus "Le Triomphe de la mort" Basel 1780. Die letzten beiden Blätter zeigen die zwei Seiten einer Dolchscheide mit dem Totentanz-Motiven in der Art eines Resumees.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Preussische Heer unter Friedrich Wilhelm IV. Mit besonderer Berücksichtigung der neuesten Uniformirung und Bewaffnung aller Truppentheile unter specieller Leitung eines Allerhöchsten Orts ernannten Sachverständigen herausgegeben ... von L. Sachse & Co., Kunst-Verlags-Händler.

      Berlin, L. Sachse & Co. Verlag 1845.. 2° (35,5 x 26 cm). 36 altkolorierte Lithographien mit ca. 200 Figuren, teils eiweißgehöht, mit Titelblatt in privater Halbleinwand-Dreiflügelmappe. Mappe nummeriert, leicht unfrisch, berieben u. an den Ecken bestossen, nur noch eines der beiden Verschlußbänder vorhanden. Wenige Tafeln papierbedingt gebräunt, mehrere leicht braunfleckig,wenige Ränder leicht angestaubt, Titelblatt mit geknickter Ecke.. Lipperheide 1896 2174: "Das Werk schliesst sich den 1830 von demselben Verlage herausgegebenen Abbildungen der preussischen Uniformen (Elzholz, Rechlin und Schulz) an und giebt die nach dem Regierungsantritt Friedrich Wilhelms IV. eingeführten Änderungen mit Waffenrock und Pickelhaube."

      [Bookseller: Norddeutsches Antiquariat]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handbuch der landwirtschaftlichen Thierkunde und Thierzucht. Für Thierärzte, Landwirthe, Gestütsbeamte ec.. In drei Bänden. Erster Band erste Abt.: Anleitung zur Kenntniß des Aeußeren des Pferdes. Zweite Abt.: Anleitung zum Beriebe der Pferdezucht. Dritte Abt.: Die thierärztliche Geburtshülfe. Zweiter Band erste Abt.: Anleitung zur Beurtheilung des Aeußeren des Rindes. Zweite Abt.: Kurzgefaßte Anleitung zum Betriebe der Rindviehzucht. Dritte Abt.: Kurzgefaßte Anleitung zum richtigen Betriebe der Schweinezucht. Dritter Band erste Abteilung: Dr. F. M. Duttenhofer. Anleitung zur Erkenntnis und Heilung der Krankheiten unserer Hausthiere.

      Stuttgart, Verlag Ebner & Seubert, 1845.. 1. Aufl. 3 Bände. Erster Band : 5 Bl, 276 S. 2 Bl.; 2 Bl. 226 S.; VIII, 232 S.. Zweiter Band: 2 Bl. 274 S.; 2 Bl. 236 S.; 2 Bl, 76 S.. 3. Band: VIII, 688 S.. Band eins und zwei mit in den Text geruckten Holzschnitten. 21,5 x 14 cm. Original-Halbledereinband, dekoratieve Rückengestaltung, erste und letzte S. min. stockfleckig, insgesamt guter Zustand..

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Illustrirte Theaterzeitung. Herausgeber und Redacteur: Adolf Bäuerle. 38. Jahrgang.

      Wien, gedruckt bei Sollinger, 1845.. Fol. Mit gest., kolor. Titel, 55 (52 kolor.; von 56) Kupfertafeln, u. zahlr. Xylographien im Text. 1260 SS. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rsch. (etw. fleckig, beschabt u. bestoßen, Gelenke u. Rücken mit kl. Läsuren).. Schobloch 265 ff.- Czeike IV, 440 f. (mit Abb.). Nebehay-W. 884, 13. Kompletter Jahrgang der reich illustrierten Zeitung. Es fehlt lediglich eine Tafel zu S. 692: Opernszene "Dom Sebastian" von Donizetti. Mit vielen Modedarstellungen, Rebus-Blättern und satirischen Bildern. Besonders hervorzuheben ist die prachtvoll kolorierte Kupfertafel "Das k. k. Theater in der Josephstadt. Festlich decoriert, bei Gelegenheit der am 4. November 1844 zur Feyer Ihrer Majestät der Kaiserin Mutter daselbst zum Vortheile der Kinderbewahr-Anstalt Neulerchenfelde statt gefundenen Vorstellung". Weiters die doppelblattgroße Ansicht "Der Odeon-Saal in Wien"; siehe Czeike: "1844 kaufte ... Paul Fischer einen großen Grundkomplex in der Leopoldstadt, auf dem er einen riesigen Tanzsaal errichten ließ, der am 8. 1. 1845 eröffnet wurde. Es war der größte Saal des damaligen Wien". Schobloch über den 38. Jahrgang: "Der Jahrgang bringt den Lesern zunächst eine Überraschung: Sämmtliche 313 Nummern zeigen unterhalb des Titels in der ganzen Breite der Seite eine hübsche Ansicht der Inneren Stadt ... Der Jahrgang 1845 ist übrigens der einzige, der dieses reizende Titelbild besitzt". Bei den vielen tls. fast blattgroßen Xylographien weitere Ansichten, wie z.B.: Friedhof Pere-Lachaise in Paris, Leoben in der Steiermark, Turm in Perchtoldsdorf, Stockholm, Kettenbrücke in Prag, Riegersburg in der Steiermark, das neue Theater in Lemberg, Bad Ischl, Bahnhof in Prag, das Schloß Neu-Cilli, Bad Gleichenberg in der Steiermark, Hochosterwitz in Kärnten, Sängerfest in der Hinterbrühl, Luftfahrt des Herrn Lehmann im Prater etc.- Das gestochene Titelblatt für den vorigen 37. Jg. wurde im vorliegenden Band nachgeliefert (siehe S. 164). Das Titelblatt wurde natürlich entnommen und einem Exemplar des Jahrgangs 1844 beigebunden.- Unterschiedlich stock- u. braunfleckig, stellenweise Anstreichungen in Bleistift, vereinzelt kleine Randeinrisse.

      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Petites miseres de la vie conjugale.

      Paris, Chlendowski, [1845]. Gr.-8°. Holzst.-Frontisp., 6 Bll., 392 SS., mit viel. Textholzst., 49 Holzst.-Taf (compl.), OHLdr. der Zeit, goldgepr. Rücken, marmor. Vorsatz., Berieben, obere Deckelecke bestossen, Name auf 1. Bl., min. stockfleckig, insgesamt gutes Exemplar. Preis in CHF: 715. (Sander 44). Erste u. einzige Ausgabe des Illustrators Bertall (Pseud. v. Charles Albert, Vicomte d'Arnoux). Mit Verzeichnis der Gravuren. Text frz.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Petites miseres de la vie conjugale. Illustrees par Bertall.

      Paris: Chlendowski (1845).. 392 Seiten, zahlr. s/w-Abb. im Text und auf Tafeln, 26 cm, Gr.-8°, Halbleder,. Erste Ausgabe. Halbleder der Zeit mit etwas Rückengold, Gr. 8° ca. 25,5 x 18 x 3,5 cm, 392 Seiten, mit zahlreichen s/w-Abbildungen im Text und auf Tafeln. Einband an den Ecken bestoßen, Ränder und Rücken beschabt, Bezugspapier rissig und mit Fehlstellen, Inventarschildchen und Bleistiftnotizen am vorderen Innendeckel, Name auf dem vorderen Vorsatz, Seiten teils etwas braunfleckig, sonst und gesamt ordentliches, sauberes Exemplar. Miteingebunden ist ein eigenhändiger, undatierter Brief des Illustrators Bertall (d.i. Albert d'Arnoux) an einen Monsieur Albert Monnier, 8. 9. ou 10 rue de Crussol, Paris, den er als ...cher collaborateur...anredet. Das Briefpapier ist auf der ersten Seite über der Anrede mit einem blindgeprägten "B" versehen.

      [Bookseller: buecheria]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vermischte Schriften botanischen Inhalts.

      Tübingen, Ludwig Friedrich Fues, 1845. 4°, VIII, 442 S., 13 Taf. (davon 5 tlw. farbig), Priv.-HLdr. d. Zt., Bibliotheksbd.: priv. Rückenschildchen, Rücken m. Transparent-Folie überzogen, Stempel a. Vs.; Deckel berieben, Kanten beschabt, Gelenke geplatzt, Titelbl. knittrig, Taf. randknittrig, Stege gebräunt u. tlw. min. stockfl. Preis in CHF: 1760. Erstausgabe. Hugo Mohl (1805 - 1872) deutscher Botaniker, Arzt und Universitätsprofessor. Seine wissenschaftlichen Untersuchungen erstreckten sich beinahe auf alle Gebiete der Botanik, vor allem aber förderte er die Pflanzenanatomie und machte speziell das feste Zellstoffgerüst der Pflanzen zum Gegenstand eingehender und erfolgreicher Untersuchungen.Auch Physiologie und Entwicklungsgeschichte wurde von ihm gefördert. Mohl unterschied 1844 den Primordialschlauch und erkannte 1846 das Protoplasma, welches er mit dem noch jetzt üblichen Namen belegte.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Collection de 24 Vues de Paris, Chamouin 1845

      Collection de 24 Vues de Paris, ,. Chamouin, Jean Baptiste Marie Collection de Vues de Paris Prises au Daguerroetype gravures en taille douce sur acier Chamouin, Jean Baptiste Marie. Collection de Vues de Paris Prises au Daguerroetype gravures en taille douce sur acier. (Paris: Chamouin, circa 1845.) Includes 24 plates. No text, without title page, new bound. The work contains twenty-four finely engraved plates made after Daguerreotypes by Chamouin. Engravings based on Daguerreotypes: 1, Place de la Concorde lacking 2, Palais de Senat (cote du Luxembourg); 3, Hotel de Ville; 4, Fontaine de la Place Louvois; 5, Chateau des Tuileries (cote du Jardin); 6, Eglise St. Germain l'Auxerrois; 7, Palais Royal; 8, La Bourse; 9, Vue prise du Pont Neuf; 10, Arc de Triomphe de l'Etoile; 11, Eglise de la Madelaine; 12, Ecole Militaire et Champ de Mars; 13, Arc du Triomphe du Carrousel; 14, Vue generale, du Quai d'Orsay; 15, Cascades et Chateau de St. Cloud; 16, Chateau de Versailles (cote de Paris); 17, Palais du Corps Legislatif et Ministre des Affaires etrangeres (de la Terrasse des Tuileries); 18, Notre-Dame, Eglise metropolitaine; 19, Le Louvre, cote de la Colonnade; 20, Fontaine Moliere; 21, Colonne de la Place Vendome; 22, Colonne de Juillet; 23, Vue du Dome des Invalides; 24, Pantheon, Eglise patronale de Ste. Genevieve; 25, Eglise Saint Sulpice..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bibliotheque Conchyliologiques.

      1845. Series I-II (all publ). Paris, A. Franck, 1845-1846. 5 volumes. Small-4to (260 x 170mm). With 195 lithographed or engraved plates. Publisher's blue printed wrappers. French translations by a famous French conchologist of important publications on conchology in the English language. It comprises the following works: Series I, vol. 1: DONOVAN, E. Histoire Naturelle des Coquilles d'Angleterre. pp. 127, with 48 lithographed plates; vol. 2: MARTYN, T. Le Conchyliologiste Universel ou figures des Coquilles jusqu'a present inconnues recueillies en divers voyages a la Mer du Sud depuis l'annee 1764. pp. 32, with 56 engraved plates; vol. 3: SAY, T. Conchyliologie Americaine ou descriptions et figures des Coquilles du Nord de l'Amerique. pp. 64, with 17 lithographed plates; LEACH, W.E. Melanges Zoologiques. pp. 23, with 9 lithographed plates; CONRAD, T.A. Nouvelles Coquilles d'eau douce des Etats-Unies. pp. 36, with 4 lithographed plates; RAFINESQUE, M.C.S. Monographie des Coquilles bivalves fluviatiles de la riviere Ohio. pp. 30, (1), with 4 lithographed plates; vol. 4: MONTAGU. Testacea Britannica ou histoire naturelle des Coquilles marines, fluviatiles et terrestres d'Angleterre. pp. xix, 364, with 14 lithographed plates; vol. 5: TRANSACTIONS de la Societe Linneenne de Londres. Partie Conchyliologique. pp. viii, 376, with 43 lithographed plates. A fine set. B.M.(N.H.) I, 341..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichtliche Uebersicht Der Grundlagen Und Der Entwickelung Des Provinzialrechts in Den Ostseegouvernements: Besonderer Theil. I. Behoerdenverfassung, II Staenderecht, (One Volume)

      Drucker der zweiten abtheilung S. K. M Eigener Kanzellei, St. Petersberg 1845 - Size: 8vo - over 7¾" - 9¾" tall. Text is in German. Text unmarked. Sunning to spine. Moderately foxed throughout. Bookplate on front pastedown. Dust soiling to top edge of text block. Embossed, decorative leather covers and spine. Full leather boards bumped and worn at corners, edges and spine ends. Boards sunned. Boards slightly bowed. Number marked on spine. Quantity Available: 1. Inventory No: 145135. Additional shipping may be required for this item, please inquire. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: The Dusty Bookshelf]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Hesselohe". Blick von Norden auf die Isar mit dem Ort rechts, in der Ferne die Zugspitze.

      . Aquarell über Bleistift auf starkem Papier von Max Schultze, signiert und datiert (18)67. 24,3 x 37 cm.. Thieme-Becker Bd. XXX, S. 336. - Das großzügig hingeworfene Aquarell zeigt einen Abschnitt der Isar südlich von Thalkirchen, vermutlich mit dem Forsthaus Hinterbrühl rechts am Isarufer. Der Architekt, Maler und Lithograph Max Schultze (1845 - 1926) studierte an der Technischen Hochschule München und war in Regensburg, München und am Starnberger See tätig. Geboren in Partenkirchen, hat er zahlreiche Zeichnungen und Aquarelle seiner Heimat gefertigt. - Im Himmel wenig fleckig, sonst gut erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Playford, 9. V. 1845.. 2 SS. auf Doppelblatt. 8vo.. Berührender, in zittriger Altersschrift verfaßter Brief an die Familie Biddell über den Tod eines ihrer Kind: "[...] for I am not able even get to cross the room without helping; and as to going downstairs and getting into a carriage, that is utterly impossible, yet I am without hope, that I shall be able to put a shoe on [...]". - Bekannt geworden durch seinen 1786 veröffentlichten "Essay on the Slavery" (PMM 232), war der englische Menschenrechtskämpfer neben Granville Sharp und Josiah Wedgewood Mitgründer der "Society for Effecting the Abolition of the Slave Trade". - Kl. Einr. im Falz (einer alt hinterlegt).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geheime Inquisition, Censur und Kabinetsjustiz im verderblichen Bunde. Schlußverhandlung mit vielen neuen Aktenstücken über den Prozeß Weidig. XLII, 482 S. Guter Leinenbd d. Z. (Rücken leicht verblichen) mit Rückentitel und Filetenvergoldung.

      Karlsruhe, G. Braun, 1845.. . Erste Ausgabe dieser umfangreichen Darstellung des "Falles Weidig", gegenüber der Schilderung des skandalösen Geheimprozesses von 1843 (durch W. Schulz allein) wesentlich erweitert. Der Pfarrer Ludwig Weidig aus dem hessischen Obergleen war eine der zentralen Figuren unter den hessischen Revolutionären. Weidig war es, der unter größten Gefahren zahlreiche Flugschriften und vor allem den 'Hessischen Landboten' herstellte und verbreitete. Die Manuskripte, die Georg Büchner schrieb, wurden von Weidig überarbeitet. Er schätzte zwar die klare und hinreißende Sprache Büchners, kannte aber seine Bauern gut genug, um dessen Texte in der Sprache etwas zu mildern und durch Bibelsprüche angereichert erst für die hessischen Bauern wirkungsvoll zu machen. Am 21. April 1835 wurde der Gießener Student Gustav Clemm bei der Verbreitung des 'Hessischen Landboten' verhaftet. Dessen Geständnis führte auch zur Festsetzung Weidigs. Nach Darmstadt transportiert, wurde er dort von dem Hofgerichtsrat Georgi, den Weidig schon aus früheren Verfahren unliebsam kannte, unter entwürdigenden und brutalen Methoden vernommen und eingekerkert. Das Ende des schikanösen Prozesses erlebte Weidig nicht mehr; jeglicher Rechtsmittel beraubt nahm er sich am 23. Februar 1837 völlig verzweifelt das Leben. Die Schrift enthält zahlreiche neue Informationen und Aktenstücke, Literaturübersicht über den Fall einschließlich der Entstehungsgeschichte der Schrift 'Weidig's Tod', Theorien über den Hochverrat unter der Herrschaft der Zensur, politische Untersuchungen und politische Gefangene, Misshandlungen Weidigs u.v.a.m. Ab S. 219 folgen Dokumente und Beilagen. - Teils stockfleckig. Äußerst selten! - Stammhammer I 231. Friedlaender 35.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neueste Wagen nach deutscher, französischer, und englischer Bauart.

      Augsburg, Vincenz Zanna & Comp., [1845-1850].. 1 Blatt Widmung, 100 lithogr. Tafeln im prachtvollen, teils silber- und goldgehöhten Originalkolorit. Lose in acht illustrierten Original-Lieferungsumschlägen. Kl.-qu.-4to (245:150 mm). Halblederkassette mit goldgeprägtem Rückentitel.. Die vollständige Folge des umfangreichsten und schönsten Vorlagenwerks zum Thema. Hier das Exemplar des Herzogs Maximilian in Bayern, dem die Veröffentlichung auch gewidmet war. Von größter Seltenheit; insgesamt nur 3 vollständige Exemplare in Bibliotheken und Sammlungen weltweit nachweisbar; jenes der Bayerischen Staatsbibliothek inkomplett. Das Werk des Münchner Zeichners enthält hundert Entwürfe von anspruchsvollen Staats- und Alltagsfahrzeugen. Die prachtvoll kolorierten bzw. gold- und silbergehöhten Tafeln zeigen ein- und zweiachsige, offene und geschlossene Wagen, Transportkutschen, Omnibusse, Gesellschaftswagen, Schlitten, Eisenbahnwagen und einen Leichenwagen, die Tafel in Golddruck einen Monogrammentwurf für Bockdecken und Wagentüren. Dinkels Werk, "von dem merkwürdig wenige Exemplare bekannt sind" (Wackernagel), erschien in acht Lieferungen von jeweils 12, zuletzt 16 Umriß-Steindrucken. Der Verleger Zanna widmete es dem Herzog Maximilian in Bayern (1808-88), Vater der Kaiserin Elisabeth von Österreich. Das Widmungsblatt ist in zwei Ausführungen bekannt: mit dem bayerischen Rautenmuster geprägt (wie hier) und mit ausgemalter Schrift ohne Prägung. - Die Lieferungsumschläge in den Rändern minimal fleckig, sonst tadelloses Exemplar aus der Bibliothek der Herzöge in Bayern auf Schloß Tegernsee. - Engelmann, Suppl., 23 (nennt nur 6 Hefte a 12 Bll.). Faksimile des vorliegenden Werks mit Kommentar: R. H. Wackernagel, Joseph Dinkel, Wagenmoden im Biedermeier. Stadtwagen, Reise- und Sportfahrzeuge zwischen 1830 und 1840. Dortmund 1981 (= Die bibliophilen Taschenbücher Bd. 239). Zu Dinkel vgl. AKL XXVII, 484.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Etablissement de M. Decoster.

      Paris, (Ca. 1845).. (30 x 21,5 cm). Mit 21 (2 doppelblattgroßen) Tafeln, davon 19 auf gewalztem Japanpapier. Halblederband der Zeit.. Sehr seltener und früher Verkaufskatalog der Pariser Firma für Textilmaschinen. - Decoster hat in Paris eine Maschinenbauwerkstatt gegründet, die bereits 1845 180 Mitarbeiter beschäftigt. Besonders berühmt sind seine Maschinen zum Kämmen und Spinnen von Flach. Sie beruhen auf der Erfindung von Girard, jedoch von Decoster wesentlich verbessert. Daneben konstruiert er u.a. eine Universal Teilmaschine, einen auf Schienen beweglichen Kran mit dem die Lasten auch gleich gewogen werden können, eine Maschine zum Schneiden der Zähne von Zahnrädern und eine vertikale Bohr- bzw. Ausbohrmaschine. - Die Tafeln zeigen eine hübsche Ansicht bzw. einen Grundriss der Fabrik sowie Querschnitte durch die verschiedenen Gebäude. Die übrigen, sehr fein gezeichneten Tafeln bilden die unterschiedlichen Maschinen ab, darunter auch eine Drehbank zur Herstellung von Waggonrädern. - Vereinzelt gering stockfleckig. Einband leicht berieben. Insgesamt sehr gut erhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Album des Heiligen Landes. Stuttgart & Leipzig, J. F. Steinkopf 1855. Quer 4°. 56 nn.Bll., mit gest. Frontisp. in Holzst., 50 farblithogr. Tafeln nach J. M. Bernatz, u. 1 (mehrf. gef.) Karte, Hldr. d. Zt. mit Rit.

      . . Röhricht 1845.1 - Engelmann 156 - Tobler 228.- Mit engl.-dt.-franz. Paralleltext.- Die Tafeln mit hübschen Ansichten v. Pyramide v. Gizeh, Ephesus, Katharinenkloster, Hebron, Jerusalem (4), Nazareth, Damaskus, Patmos, Smyrna, Bethlehem, Ramalah, Hebron, Athen u.a. , das Panorama (vom Sinai aus) zählt als Ansicht 10-11.- Meist etw. gebräunt od. stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Grafen von Montfort und von Werdenberg. Ein Beitrag zur Geschichte Schwabens, Graubündtens, der Schweiz und Vorarlbergs.

      Belle-Vue bei Constanz, Belle-Vue Verlags- und Sortimentsbuchhandlung, 1845.. (1. Aufl.), gr8° (23x15), XXII, 658,(2) S. + 8 teils mehrfach gefaltete genealogische Tafeln sowie 2 lithographierte FigurenTafeln, Hldr d.Zt. mit geprägt RTitel, Kanten etwas bestossen, kleiner Besitzvermerk, die Tafeln mit leichter Fehlfalzung, gutes Exemplar,. [Bothien, Belle-Vue; 218].- seltenes Werk aus der Exilantendruckerei von Ignaz Vanotti in Konstanz/Kreuzlingen.-- Standardwerk und grundlegendes Geschichtswerk vom Domkapitular von Rottenburg. Entstand unter der maßgeblichen Mitwirkung des Germanisten und Privatgelehrten Freiherr von Laßberg, der wesentliche Quellenbeiträge lieferte und die gesamte Korrektur übernahm. Von der Wichtigkeit und historischen Genauigkeit zeugt der auf Veranlassung von Karl Heinz Burmeister vom Vorarlberger Landesarchiv veranlaßte wortgetreue Nachdruck. Vanottis Werk ist nach Burmeister bis heute die einzige Monographie zu diesem Thema.

      [Bookseller: Antiquariat an der Stiftskirche : Bad Wa]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Galleria dell'l e reale Academia delle belle Arti di FIRENZE. Pubblicata con incisioni in rame da una soceta artistica ed illustrata da chiare e intelligneti penne italiane, dedicata a sua maesta la regina Maria Christina, vedova di Sardegna, infanta delle Due Sicile.

      Firenze, Presso, la societa artistica editrice, 1845.. In-folio (465 x 350 mm), demi-chagrin vieux rouge a coins, dos a nerfs ornes de filets perles dores, caissons a double encadrement large et maigre, papier granite rouge et noir sur les plats, reliure de l'epoque, pagination multiple, le texte est place dans un double encadrement finement ornemente d'un decor vegetal aux angles, grande lettrines decorees, 60 oeuvres de grands artistes de la Renaissance italienne tirees sur Chine et contrecollees Mors frottes, par ailleurs en bonne condition, l'interieur notamment et les gravures sont d'une grande fraicheur.. Tres bel ouvrage d'art, chaque oeuvre representee, gravee et tiree sur chine, est accompagnee d'une notice descriptive et commentee, realisee par les plus grands specialistes d'histoire de l'art italien a cette epoque. On y trouve reproduites des oeuvres majeures comme La visitazione di Maria Vergine a S. Elisabetta de Giotto,, du meme peintre: La Nascita di gesu; L'adorazinoe de' Magi - La Presentazione al Tempio... d'autres oeuvres de Fra Gio Angelico da Fiesole,; etc... .

      [Bookseller: Librairie Le Trait d'Union]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Travelling County Atlas With all the Coach and Rail Roads Accurately Laid Down and Coloured and Carefully Corrected to the Present Time.

      London, Chapman & Hall, 1845.. (4) SS., 46 gest. Karten mit originalem Grenzkolorit. Originaler dunkelgrüner kopertartiger Ganzlederband mit goldgeprägtem Deckeltitel. 8vo.. Hübscher Taschenatlas der englischen Grafschaften (mit Isle of Wight und Kanalinseln; Irland, Wales und Schottland als Übersichtskarten) unter Angabe der Straßen und Eisenbahnverbindungen. Durchgehend mit der Angabe "Engraved by Sid.y Hall".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Donau vom Ursprunge bis Belgrad. 71 Ansichten nach der Natur gezeichnet von J. Alt. Mit erläuterndem Texte. Neue Auflage der malerischen Donaureise.

      Wien, L. Förster, o. J. [um 1845].. Vier Abteilungen in 1 Bd. (2), 8, 8, 8, 8 SS. Mit 71 lithogr. Ansichten. Bedr. Originalpappband. Qu.-4to.. Zweite Ausgabe (EA 1833) der hübschen, komplett sehr seltenen Folge von lithographischen Ansichten der schönsten Städte entlang der Donau zwischen Donaueschingen und Belgrad, darunter Regensburg, Straubing, Passau, Linz, Persenbeug, Melk, Aggstein, Dürnstein, Klosterneuburg, Nußdorf, Wien, Hainburg, Preßburg, Gran, Waitzen, Buda und Pest, Peterwardein, Neusatz usw. - "Die Tafeln weisen keine Künstlersignaturen auf und sind nicht numeriert. An Stelle der deutschen Beschriftungen kommen auch französische Beschriftungen der Tafeln vor. Offenbar war eine französische Ausgabe geplant, die aber nicht erschienen ist. Somit wurden die französisch beschrifteten Tafeln ziemlich willkürlich in der 'Malerischen' Donaureise [...] an Stelle der deutsch beschrifteten Tafeln eingebunden [...] Vom Titelblatt abgesehen sind die 1. und 2. Ausgabe dieses Werkes völlig identisch" (Nebehay/W. I, S. 28-30). - Wie meist durchgehend leicht stockfleckig; eine Tafel (Sigmaringen) mit kl., alt hinterlegtem Einriss im breiten w. Rand. - Nebehay/Wagner I, 25.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Travels in Luristan and Arabistan.

      London, J. Madden and Co., 1845.. Octavo, 2 vols. xx, 404; xii, 398, [1] pp. With 15 lithographed and wood engraved plates (two folding) and 2 folding engraved maps. Recent period style brown gilt tooled half calf with marbled boards and black gilt morocco labels. A very good set.. First edition. - An important account on Persia with detailed descriptions of the antiquities, archaeological sites and the ancient history of the country. De Bode travelled from Tehran to Isfahan, Persepolis, Shiraz, Kazeroun, Shushtar, Susa, Khorramabad and back to Tehran. "Luristan" (modern "Loristan"), or the land of the Luri people, is a western province of Persia and the main city is Khorramabad. "Arabistan" (modern "Khuzestan") is located in the Eastern Persia and the main city is Ahwaz. - De Bode gives a detailed account of the ancient cities of Persepolis, the ceremonial capital of the Ahaemenid Empire, and Susa which used to be the capital of the legendary civilisation Elam, mentioned in the Bible. In his narrative he describes numerous archaeological sites, lists the names of settlements, describes the history of the local tribes and their manners and customs. As a supplement he published his observations on the routes of Timur and Alexander the Great who crossed south-western Persia during their conquering marches. "It is with the view of rescuing from a second oblivion this once classical ground that the Author has endeavoured to draw aside a corner of the veil which still covers this mysterious region" (Preface). One of Bode's advisors whom he acknowledges in the Preface, was the renowned Assyriologist Sir Henry Rawlinson (1810-1895), an expert in Persian and Indian vernacular languages who explored Susiana and Persian Kurdistan and was called by Budge, in The Rise and Progress of Assyriology (1925), "the father of Assyriology" (Oxford DNB). - "Clement Augustus de Bode, a member of the Russian legation in Tehran, filled some empty spaces in existing maps" (Howgego 1800-1850, G2); "The author travelled in 1841 from Tehran to Esfahan, Persepolis, Shiraz, Kazeroun, Shushtar, Dezful, Susa, Khorramabad, Boroujerd and back to Tehran. It is mostly a travel book, however, the author gives a good picture of tribal life and especially the political situation in Fars; principally the hostility between the Qashqai tribe which controlled Shiraz. There is also descriptions of historical sites and monuments along the way" (Ghani, p. 93) - Abbey, Travel, 391. Howgego II, G2. Henze I, 281. NYPL Arabia coll. 165.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The viviparous quadrupeds of North America.

      New York, John James Audubon, 1845-1848.. 3 Bde. Mit 150 Farbtafeln, durchwegs lithographiert, gedruckt und koloriert von J. T. Bowen, Philadelphia, nach Zeichnungen von John James und John Woodhouse Audubon, die Hintergründe nach Victor Audubon. Jeder Band mit eigenem Titel und Inhaltsverzeichnis. Schwarzes Maroquin des späten 19. Jhs. mit Rückenvergoldung, rotem Seidenbezug und marmorierten Vorsätzen. Gr.-Folio (70 x 55 cm).. Erste Ausgabe eines der wichtigsten amerikanischen Tafelwerke überhaupt: die herausragenden Farbtafeln der Vierfüßer, gezeichnet vom weltberühmten franko-amerikanischen Naturforscher und Maler John James Audubon (1785-1851), dessen "Birds of America" über ein Jahrzehnt den Rekord des teuersten jemals versteigerten Buches gehalten haben (11,5 Millionen Dollar, im März 2000 bei Christie's). Erst im November 2013 wurde dieses Ergebnis vom "Psalm Bay Book" von 1640 übertroffen ($14,2 Millionen Dollar). Die Tafeln im vorliegenden Werk zählen zu den schönsten jemals in Amerika gedruckten; anders als die "Birds" wurde es vollständig in den USA hergestellt; es gilt als "[the] largest successful color plate book project of 19th-century America" (Reese). - Nach der Veröffentlichung seiner weithin gelobten "Birds of America" ließ sich Audubon am Hudson River nieder, wo er die Arbeit am vorliegenden Werk begann, um das Tierleben Nordamerikas zu dokumentieren. Die Tafeln erschienen zuerst in 30 Lieferungen zu je 5 Tafeln; dazu erschienen zwischen 1846 und 1854 separat drei Textbände von John Bachman. Eine zweite Auflage erschien 1856, doch "the first edition is by far the best" (Sabin). - Die Titel mit unbedeutenden Läsuren; einige Tafeln mit fachmännisch restaurierten Randeinrissen. Einbände fachmännisch restauriert. Vollständige Reihe, die Tafeln fast durchwegs in tadellosem Zustand. - Nissen, ZBI 162. Buchanan, S. 147-154. Reese 36. Sabin 2367. Vgl. Howgego II, A19 (S. 15, 1846-54).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ueber den Durchgang eines elektrischen Stromes durch eine Ebene, insbesondere durch eine kreisförmige. 18 S. In: Annalen der Physik und Chemie. Hrsg. J. C. Poggendorff. Band 64.

      Leipzig, Barth, 1845.. (21 x 13 cm). (2) X, 636 S. Mit 5 gefalteten Kupfertafeln. Pappband der Zeit.. Erste Ausgabe seiner ersten Veröffentlichung und zugleich eine seiner wichtigsten. Er beschreibt hier die Gesetze der elektrischen Stromverzweigung, die später als "Kirchhoffsche Regeln" bezeichnet wurden. - Gestempelt. Stellenweise leicht fleckig. Einband leicht bestoßen, sonst gut erhalten. - DSB 7, 379; Poggendorff I, 1260 First edition of his first treatise. - Stamped. Lightly stained. Contemporary boards, lightly bumped, else a very good copy

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire du Limousin. La Bourgeoisie. Tomes I & II

      Limoges, Ardillier fils 1845 - 2 vol. in-8+ relié en un, VIII-439 pp. et 492 pp., demi-chagrin vert de l'époque, dos à nerfs ornés de filets, lianes et guirlandes de girandoles et chaînettes dorés, tranches mouchetées (rel. du Second Empire). Très bel exemplaire magnifiquement relié (un minuscule accroc - un cm - à la coiffe supérieure. C'est tout ce qui a paru d'un projet plus vaste d'histoire "sociologique" avant la lettre de la province du Limousin, mais vue à travers le prisme de l'émergence de la bourgeoisie municipale contre la féodalité, repris des théories d'Augustin Thierry. Achille Leymarie était alors archiviste de Haute-Vienne. Une languette de papier (qui devait se trouver sur le plat d'origine oté par le relieur a été recollé au verso du plat avec un envoi manuscrit de l'auteur [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: PRISCA]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Histoire Naturelle des Lepidopteres Exotiques

      [Reprint]. Half-leather cover. VG : in very good condition. Cover lightly rubbed and bumped with some edge wear. Half title page partly detached. Scattered foxing to text. Plates clean and bright. Remnants of label on verso of fep together with ownership details. Teg. 250mm x 160mm (10" x 6"). 156pp + plates. 80 hand-coloured and 2 uncoloured plates representing 400 butterflies. Text in French.

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 41.   Check availability:     UKBookWorld     Link/Print  


        A Brief Narrative of the Shipwreck of the Transport "Premier," Near the Mouth of the River St. Lawrence, on the 4th November, 1843, Having on Board the Head-Quarter Wing of the Second Battalion of the First or Royal Regiment, Proceeding From North America to the West Indies

      London: Jeremiah How, 1845. London: Jeremiah How, 1845. First edition, 4to, xvi, 38, [1], [2, adverts]pp., list of subscribers, frontispiece and 5 lithographed plates, title vignette, illustrs., in the text, some light foxing, orig. embossed cloth, title in gilt on upper cover, a nice copy. Huntress 339C; Lande 1713; Sabin 18635.

      [Bookseller: Forest Books]
 42.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Histoire du Canada depuis sa découverte jusqu'à nos jours

      - Tome premier: Québec, Imprimerie de N. Aubin, 1845, 558 p., feuille d'errata avec corrections dans le texte. Tome second, Québec, Imprimerie de N. Aubin, 1846, 577 p., feuille d'errata. Tome troisièeme, Québec, Imprimerie de Fréchette et frèeres, 1848, 566 p., feuille d'errata avec corrections dans le texte. Reliure demi-cuir un peu fatiguée et intérieur comme neuf. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Claudine Bouvier]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Purloined Letter, in: The Gift: A Christmas, New Year and Birthday Present

      Carey and Hart. Hardcover. Philadelphia, 1845. 8vo, gilt-stamped leather, 300 pp. All edges gilt. Engraved plates. An attractive copy. Some fading to spine, small tear to leather at seam of head of spine, small tear to paper on inner hinge, light normal intermittent foxing. Remains in very good condition overall. BAL 16143 . Very Good. 1845. First Edition.

      [Bookseller: Auger Down Books]
 44.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The History of the United States of North America, from the Plantation of the British Colonies till their Assumption of National Independence

      Philadelphia: Lea and Blanchard, 1845. Second. hardcover. near fine. 4 volumes. Engraved frontispiece and portrait. Thick 8vo, rebound in 3/4 maroon morocco, gilt-stamped raised bands, t.e.g.; (frontis. lightly foxed, some darkening around edges of pages). Philadelphia: Lea and Blanchard, 1845. Second Edition, Enlarged and Amended. Near Fine.

      [Bookseller: Argosy Book Store]
 45.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Midshipman's manuscript Log Book recording a voyage from London to Calcutta in 1858 and return voyage via St.Helena and the Azores in 1859 on board the East Indiaman 'Alfred'

      - 4to [33x28cm]. a Norie & Wilson log-book with 122 completed pages plus four pages detailing the ship's crew and passengers on the outward and homeward voyages. bound upside down in the original boards with paper title-label. boards worn and 'hanging on by a thread'. first few pages dust-soiled, working loose and ragged at the edges, otherwise quite clean internally. the log was kept by Thomas Dickson, Midshipman on board the sailing ship 'Alfred', a Green company Blackwall frigate of 1291 tons built by Green's in 1845 for the London to Calcutta run. For these two voyages she was serving as a troopship [it should be noted that the Indian Mutiny of 1857-58 had been quelled just a few months before the ship sailed], and sailed from Gravesend in September 1858 with 450 troops from various regiments on board, arriving in Calcutta early in January 1859, although the actual date of arrival is not noted, and she left Calcutta in March with an unspecified number of troops. The keeping of the log rather peters out in June, presumably as the ship neared home. The log primarily records weather conditions, with course sailed, speed, wind force and wind direction noted in the appropriate columns, and mentions of any vessels passed, etc. 1308 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: McLaren Books Ltd., ABA, PBFA, ILAB]
 46.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Well-documented Porcelain Soup Plate from a Childís Doll Dinner Service owned by Pierre-Auguste Renoir

      Porcelain soup plate, 3î diameter, 1.5î diameter base, transfer decorated pink rose borders, gilt highlights. Part of a childís doll dinner service. Pierre-Auguste Renoir was born in Limoges, a medieval city famous for its porcelain. His family moved to Paris in 1845 when Renoir was four. His first home in Paris was an apartment near the Louvre museum. In 1854, at 13, Renoir accepted a position as an apprentice in the porcelain factory, Lÿvy frÿres, where he painted designs on china plates, cups, and vases. His skillful work earned a good income and the nickname Monsieur Rubens. In 1858, when automation of the porcelain factory made Renoir's position obsolete, Renoir tried other jobs including painting murals for cafes, religious hangings for missionaries, and decorations on fans. Renoir made frequent visits to the Louvre ñ near his apartment and the factory ñ studying the art of earlier French masters. At the age of 20, in 1861, he became a student at the art school of Charles Gleyre. In his book ìLa Vie et l'Oeuvre de Pierre-Auguste Renoir,î his agent, Ambroise Vollard, describes seeing a miniature service in Renoir's dining room: ìI saw on the sideboard shelf of the dining room, a small coffee service and two candlesticks made out of porcelain, decorated by hand, well applied ... ëThose are the only pieces I still have from my old career as a porcelain decorator', Renoir told me.î This is also mentioned in ìRenoir in Timeî by noted French art dealer Paul Durand-Ruel. This porcelain soup plate was originally in the Pierre Auguste Renoir Personal Artifacts and Archives Collection consigned to Hantmanís in 2005 by Renoirís grandson, Paul Renoir (1924-2005), son of his youngest child Claude (1901-1969). As part of his inheritance, Claude received Renoirís home, Les Collettes, in Cagnes-asur-Mer in the south of France, which contained most of the personal property in this collection.

      [Bookseller: University Archives ]
 47.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Adventures in the Pacific; with Observations on the Natural Productions, Manners and Customs of the Natives of the various Islands; together with remarks on Missionaries, British and other Residents

      Dublin, William Curry, Jun. and Company. Longmans, Brown, and Co. London. Fraser and Co. Edinburgh, 1845. First Edition, ownership inscription on upper margin of title "John S. V. Vernon. Novr. 1847.", some spotting of the text in places, x, [1], 290 pp., orig. cloth, spine faded, lower hinge partly frayed, uncut, gilt lettering on spine. Coulter was surgeon aboard the whaler "Stratford", which left London in October 1832, bound for the Pacific, by way of Cape Horn. He gives a detailed and lengthy account of the Marquesas, where he assumed native dress, was tattooed, and became involved in a tribal war. Other islands visited included the Falkland Islands, the Galapagos Islands, Chatham Island, the Gilberts, and the Tuamotu Archipelago. There were stops at the ports of South and North America, New Guinea and Melanesia. He made three stops at Tahiti and provides a general account of the island, as well as a detailed discussion of the English Missionaries there. Chapter V11 gives a description of fitting up a ship for sperm whaling, and gives an account of his first successful attempt at killing a whale. The "Stratford" returned to England in 1836. Sabin, 17142; Hill, 1, p.70.

      [Bookseller: Forest Books]
 48.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Poets and Poetry of Europe

      Philadelphia: Carey & Hart, 1845 Philadelphia: Carey & Hart, 1845. First printing, with imprint of Metcalf & Company on the copyright page [BAL 12078]. 779 pp, 9.5" x 6". Original gilt decorated cloth. Binding is in Good condition only, with fading, soiling and rubbing, especially to spine, and joints starting. Contents are Very Good, with minimal foxing and stains, some age toning. Extraordinarily scarce true first printing of Longefellow's hefty opus spanning several centuries of European poetry, with introductions and biographical notices by Longfellow, as well as a number of his original translations of foreign poems. Tough to find. L-43n

      [Bookseller: Singularity Rare & Fine]
 49.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.