The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1845

        [ artifact, History of Computing ] Palmer's Computing Scale

      Massachusetts: Aaron Palmer, 1845. Massachusetts: Aaron Palmer, 1845. later printing. Hardcover. Good. Hardcover. later printing. Just under 11 x 11 inches. 3/8 inches thick. Pressed paper construction with lithographed overlay, and edges with decorative thin red leather borders and gilt decoration (now quite faded). The whole with a light lacquered finish, scuffed and with uniform minor wear. A metal rivet through the center holds the disc in place and creates a volvelle. Leather trim is worn with some loss. The metal 'button' insert usually pressed into the inner disc is lacking, leaving a blank hole in the pressed paper that serves the same purpose (and it moves easily). The dial is warped away from the plane of the base. Some evidence of dampstaining to the disc in one portion raising the grain a but underneath the overlay. There is a small hole the top of the scale, where it likely was hung on the wall. The usual darkening to the varnish on the rear instructions, but still quite readable and in nice condition given the construction standards of these objects. Palmer's Computing Scale is one of the most desirable objects for those who collect early American Slide Rules and calculating devices. It was designed by Mr. Aaron Palmer and Mr. George G Smith in early 1841. A prototype was shown in early 1842, and later in Boston in the fall of 1843. It was first released commercially in 1843, and underwent a continual, if minor, set of changes during the next few years. Fuller bought the rights and added a second wheel (the Time Telegraph) to the rear, publishing the instructions separately, starting in 1845. The example we offer here is likely one of the last issues before Fuller bought the rights in 1845. While this example is still dated 1843, rather than a list of gauge [guage] points (as is found on the earlier examples), this example has 4 columns of text and many examples of the application of the slide rule on the rear panel. It also notes in the lower left 'Stereotyped by T. S. Sprague, Hartford, CT' and the printer's name (Ela) is no longer present. We have yet to find 2 examples of this slide rule that are exactly the same, and suspect that few were made at one time allowing for dynamic changes as needed. There is also a version of this slide rule that includes an instruction book and far smaller rule (several inches in diameter) in a small folding book. For more information, see Origins of Cyberspace #353, Feazel (Journal of the Oughtred Society Vol 3, No 1 and Vol 4, No 1), and Barnes, Slide Rule Gazette Issue 6 Aug 2005.

      [Bookseller: Kuenzig Books, ABAA/ILAB]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        AMERICAN WILD FLOWERS IN THEIR NATIVE HAUNTS...WITH TWENTY PLATES OF PLANTS, CAREFULLY COLORED AFTER NATURE; AND LANDSCAPE VIEWS OF THEIR LOCALITIES, FROM DRAWINGS ON THE SPOT, BY E. WHITEFIELD

      New York & Philadelphia. 1845.. New York & Philadelphia. 1845.. 256pp. plus twenty handcolored lithographs. Original pictorial red cloth, ornately stamped in gilt, rebacked with original backstrip laid down, a.e.g. Cloth slightly soiled. Bookplate on front pastedown. One gathering loosening. Internally clean, fresh, and near fine, the plates brightly colored and unblemished. Illustrator Edwin Whitefield's own copy, with his ownership signature on the front free endpaper. Whitefield, one of the most famous and important view makers of the 19th century, provided the backgrounds which appear behind the flowers in the illustrations, showing scenes of the Hudson. Norton considers this one of the two most interesting color plate books illustrated by Edwin Whitefield. A manuscript letter by Whitefield to an unnamed recipient, written on a pictorial lettersheet and referring to a printing job, is also laid into this copy. Second edition, after the first of the same year. A beautiful American color plate book, with the plates interspersed with sentimental Victorian writings. This book, which combines hand-coloring with bits of full color printing, represents color printing during a transition to mass produced chromolithographic technology. The plates are signed by Lewis & Brown Co. "What makes this book interesting is...the fact that the plates show some touches of color printing; Lewis and Brown is one of the very early firms to produce chromolithographic illustrations for books" - McGrath. A beautiful book of floral illustrations, with a very significant and noteworthy provenance. McGRATH, pp.45, 89. BENNETT, p.40. Bettina Norton, EDWIN WHITEFIELD, p.139. SABIN 22414.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Payne's Universum

      Leipzig, Verlag von Brain und Payne, 1845. 5 Bände, 4°, Ecken und Kanten bei allen Bänden berieben und bestossen. 1. Band vorne lose Blätter. 2. Band ein Stahlstich lose. 3. Band 11 Stahlstiche lose, Bildnis von Lessing beschädigt. Rücken angeplatzt. 4. und 5. Band keinen losen Blätter. Papier et. Darstellung und Beschreibung der schönsten Gegenden, Städte und merkwürdigsten Baudenkmale auf der ganzen Erde, von Portraits ausgezeichneter Personen, volksthümlichen Scenen und Genrebildern in vorzüglichen Stahlstichen.

      [Bookseller: Verlag Heyn GesmbH & CoKG]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Panorama von Würzburg - Panorama de Würzbourg.",

      um 1845.. . Panoramaartige Gesamtansicht vom Steinberg. Stahlstich von Th. Beck bei Hermann'scher Buchhandlung in Frankfurt, um 1845. 8,3 x 53,0 cm. - Unter Glas gerahmt, etwas gebräunt, einige Partien im Himmel leicht berieben. - Die seltene Ansicht besticht durch eine feine graphische Technik, die durch kleine aufgerauhte Tonflächen eher einer Federzeichnung denn einem Stahlstich ähnelt. Das Format und der Bildausschnitt lehnen sich an das damals populäre Panorama an. Die Bastionen im Vordergrund sind bereits aufgelassen und bewachsen, deutlich treten die Hauptgebäude der Stadt hervor und der Main teilt diese deutlich. - Mainfränkisches Museum, Gesamtansichten 111.

      [Bookseller: Antiquariat Tobias Müller]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Anthropologismus in der Entwicklung der Philosophie seit Kant und Ludwig Feuerbachs Anthroposophie. Originalausgabe.

      Leipzig: Otto Wigand, 1845.. 268 Seiten 8°, gebundene Ausgabe, Halbleinen. Neuer Einband unter Verwendung des alten Originaleinbandes. Auf dem Vorsatzblatt handschriftlich: " Friedrich Kaulbach" Auf dem Innendeckel und dem Vorsatzblatt geklebt: " Sonderdruck aus Neue Deutsche Biographie 7, 1966" Text und Biografie zu Harms, Joachim Friedrich geboren 24.10. 1816 in Kiel, gestorben 5.4.1880 in Berlin. Mit einigen Bleistiftunterstreichungen, Papier teils stärker gebräunt, Rücken handschriftlich beschrieben. Aus der Bibliothek des Philosophen Prof. Friedrich Kaulbach.

      [Bookseller: Antiquariat Heubeck]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Dacota Indianerin. - Indienne Dacota.'.

      . Lithographie v. J. Honegger n. Karl Bodmer, 1845, 30,5 x 20 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Journal of Researches into the Natural History and Geology

      London: John Murray,, 1845.. London: John Murray,, 1845.. of the Countries Visited During the Voyage Round the World of H.M.S. "Beagle" under Command of Captain Fitz Roy, R.N. Octavo. Contemporary green half morocco by C. Lewis, raised bands, gilt titles to spine, gilt floral decorations to compartments, marbled boards, endpapers, and edges. A fine copy with slightly rubbed extremities, very light foxing to prelims and endmatter. Second edition, revised, of Darwin's first published book. According to Freeman, it is the work most often read and, with the exception of On the Origin of Species, most often printed. Darwin "sold the copyright of the 2nd edition to John Murray in 1845 for £150 and so made no profit from it or from its many subsequent printings or translations" (Freeman). With contemporary gift inscription to title page.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 7.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Venedig, von der Lagune aus gesehen. Getönte Orig.-Lithographie, nach der Natur gezeichnet von (Nicolas-Marie-Joseph) Chapuy, lithographiert von (Franz Xaver) Sandmann.

      Wien, Artaria, (um 1845).. Ca. 28,3 x 40 cm.. Seltene Gesamtansicht von Venedig, von der Lagune aus gesehen. Im Vordergrund einige Segelschiffe sowie eine Gondel. Chapuy (1790-1858) gilt als einer der besten französischen Architektur- u. Landschaftszeichner seiner Generation und leistete einen wesentlichen Beitrag zu Entwicklung, Aufschwung und Erneuerung der romantischen Landschaftszeichnung. Ins Ausland reist Chapuy meist für den Verleger Hauser, so 1838 nach Mailand und an den Comer See, 1839 durch das Rheinland, 1841 von Marseille nach Pisa, Florenz und Venedig, 1842 durch Spanien, 1843 in die Schweiz, 1844 nach Deutschland.

      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die operative Chirurgie.

      8°. XXVI, 856 S., 1 S. Berichtigung; XXIV, 864 S. Dunkelrote Halblederbände mit goldgeprägten Rückentiteln und blind- und goldgeprägten Rückenverzierungen. 2 Bände. Hirsch-H. II, 262. - Garrison-M. 5598.1. - Erste Ausgabe. Einer der bahnbrechensten chirurgischen Texte des 19. Jahrunderts. Dieffenbach (1792-1847) gilt als der erste plastische Chirurg. Als Direktor der Universitätsklinik in Berlin arbeitete er in allen Teilen des chirurgischen Fachs, speziell seine Augenoperationen machten ihn berühmt. - Vorsätze und Titel gestempelt und mit Exlibris von "C. Henschen" sowie kleinem handschriftlichem Besitzvermerk.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 9.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Mountains and the Lakes, The

      , 1845. 1845. The Exceptionally Rare First Issue withTwenty Hand-Colored Lithograph Plates Mounted on CardHERING, G[eorge].E[dwards]. The Mountains and the Lakes. Sketches in Switzerland, the Tyrol and Italy. London: Messrs. Ackermann & Co., [1845]. The true first edition (reissued by M.A. Nattali in 1847 with letterpress title and text).Large folio (17 7/8 x 13 7/8 in; 453 x 352 mm). Hand-colored lithographed Title and Dedication, and eighteen hand-colored lithographed plates, all trimmed and mounted on card stock, loose as issued. Publisher's black cloth chemised portfolio with black silk ties. Gilt lettered and decorated on front cover. Expertly rebacked and re-cornered. With an unidentified armorial bookplate and that of Dayton Art Institute. A very fine copy.This is the true first edition, noted by Abbey but not seen by him; he catalogued the smaller, remaindered edition by Nattali issued in 1847 which measured 14 1/4 x 10 7/8 inches and is the commonly found issue. The edition under notice, however, is distinctly larger at 17 7/8 x 13 7/8 inches and is very scarce, with only five copies in institutional holdings worldwide (only two of which are in the United States) and a mere two copies at auction within the last thirty-six years."According to the English Catalogue the book was published by Ackermann in 1845 at £2.2s, and by Nattali in 1847 at 1.1s. It seems likely, therefore, that Ackermann published the plates, without text, in 1845, and that in 1847 Nattali, who was a remainder publisher, took over the sets of plates, added a text and republished the work as [The Mountains and Lakes of Switzerland, the Tyrol, and Italy. From Drawings made during a tour through those countries]" (Abbey).George Edwards Hering (1805-1879) was an English landscape painter... At an early age he lost his father. Hering was at first placed as clerk in a bank, but was soon permitted by his family to adopt art as his profession. In 1829 he studied in the art school at Munich, and was patronised by Lord Erskine, who sent him with letters of introduction to Venice. After residing there for about two years, he traveled in Italy, and round the Adriatic to Constantinople, Smyrna, &c... While a resident at Rome, Hering, owing to his mixed origin, was able to bring together the somewhat rival colonies of German and English artists in that city. Finally he settled in London, where he practised as a landscape-painter for the rest of his life, paying occasional visits to Italy. His favourite subject was Italian scenery, in which he showed a free touch, careful finish, and bright, lucid colouring. He especially excelled in lake scenery" (Oxford DNB).Tooley 260. Abbey, Travel 63. Cf. Bobins, 1042.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Tales

      , 1845. 1845. first edition. First Edition of Poe's TalesBeautifully Bound ca. 1910 by Curtis WaltersPOE, Edgar Allan. Tales. New York: Wiley and Putnam, 1845. First edition, third printing with three-line copyright notice, no printer's imprint, and advertisements beginning with "German Romance." Octavo (7 3/8 x 4 3/4 in; 188 x 122 mm). [vi], 228, [4, as adv.] pp. With half title, "Wiley and Putnam's Library of American Books / Poe's Tales," present.Bound by Curtis Walters (stamp-signed C. Walters), c. 1910-20, in full brown morocco with gilt ruled and dotted borders enclosing an elaborately gilt-tooled Rococo frame of massed fleurons, rosettes, insects, stars, volutes, curls, and dots. Five raised bands with gilt-dotted rules, Gilt ruled and decorated compartments. Top edge gilt. Turn-ins with four gilt fillets. Gilt rolled edges. Original green cloth preserved at rear. Joints expertly and almost invisibly repaired. A near fine copy, internally fresh and clean. Housed in the original chamois-lined leather-edged slipcase.Poe's classic collection of short stories. At least 1500 copies of this first edition were printed. The stories, some of which appeared earlier elsewhere, were not selected by Poe but, rather, by Evert Duyckinck, literary advisor to Wiley and Putnam. The first printing was bound only in printed wrappers, and only five copies in original wrappers are known of which some are heavily restored. A sixth copy is known with only the spine wrapper preserved. The last copy in wrappers (the Bradley Martin copy - estimated at $200,000 - $250,000) was sold at Sotheby's New York on October 20th, 2011 for $314,500.Bookbinder Curtis Walters, of New York, "was influenced to take up bookbinding around 1900. Later he studied with Matthews, the Club Bindery, and Stikeman. Mr. Walter's work has received wide recognition. It need hardly be added that all of Mr. Walter's bindings are made of the very finest leathers available, and that their workmanship reveals consummate craftsman down to the smallest detail" (Parke-Bernet auction catalog, December 10, 1957).Contents:The Gold-Bug.The Black Cat.Mesmeric Revelation.Lionizing.The Fall of the House of Usher.A Descent into the Maelstrom.The Colloquy of Monos and Una.The Conversation of Eiros and Charmion.The Murders in the Rue Morgue.The Mystery of Marie RogetThe Purloined Letter.The Man of the Crowd.BAL, 16146. Heartman and Canny, pp 90-97. Robertson, pp 51-52. Biondi 34.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Danube: its history, scenery, and topography. Splendidly illustrated, from sketches taken on the spot, by Abresch, and drawn by W. H. BARTLETT. (Gest. Tit.: The Danube. Illustrated in a Series of Views taken Expressly for this Work by W. H. BARTLETT).

      London u. New York, James S. Virtue o. J. [ca. 1845].. 4°. Typogr. Tit., IV, 236 S. Mit 1 Stahlst.-Porträt des Verf. als Front., 1 gest. Tit. (m. gr. Vign.), 2 Karten u. 80 Ansichten in Stahlst. auf Taf. sowie zahlr. Textillustr. in Holzst. Blauer Ln.-Bd. d. Zt. m. reichen, z. Tl. figuralen Verz. in Gold- u. Blindpräg. (Rü.tit.: The Bosphorus and Danube). Kanten u. Kapitale stärker berieben, Ecken bestoßen, durchgeh. Wasserrand in ob. Ecke (außerhalb der Abbildung), Taf. z. Tl. stockfleckig, Text durchgeh. leicht gebräunt.. Nebehay/Wagner I, 82. Komplette Ausgabe dieses gesuchten, reich illustrierten Donau-Ansichtenwerkes. Mit reizvollen Veduten des britischen Illustrators William Henry Bartlett (1809-1854), der sich vor allem der damals noch jungen Technik des Stahlstichs bediente und dessen Werke sich durch ein hohes Maß an Feingefühl und Detailgenauigkeit auszeichnen. Für seine Landschaftsstiche arbeitete er nicht wie die meisten seiner Kollegen nach Skizzen, sonder reiste immer selbst zu den entsprechenden Orten. So besuchte er Nordamerika, den Nahen Osten und zahlreiche europäische Länder. - Mit Ansichten v. Ulm (5), Regensburg (5), Budapest, Passau (4), Linz, Grein, Melk, Aggstein, Greifenstein, Wien (10), Pressburg, Melk, Belgrad, Ruschtschuk, Sulina etc. und den Karten vom Donaulauf bzw. vom Schwarzen Meer. Auch die hübschen Textholzschnitte zeigen Trachten sowie Ansichten kleinerer Ortschaften (vor allem im Oberlauf), von denen kaum gestochene Blätter existieren (z.B. Tuttlingen, Sigmaringen, Geissingen).

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Ernst II. Regierender Herzog zu Sachsen-Coburg Gotha 1844". - "Alexandrine Regierende Herzogin von Sachsen-Corburg Gotha. Geborene Prinzessin von Baden 1845." Brustbild nach halbrechts bzw. halblinks des Herzogs und seiner Gemahlin.

      . 2 Lithographien auf China von C. Bauginet nach H. Thorburn bzw. F. Winterhalter, um 1845, 37 x 27 cm..

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Macrizi's Geschichte der Copten. Aus den Handschriften zu Gotha und Wien mit Übersetzung und Anmerkungen. Aus dem dritten Bande der Abhandlung der Königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen.

      Göttingen, Dieterich 1845.. 142 S., 1 Bl., 35 paginierte Bll. mit arabischem Text. Lwd. d. Zt. 26,5 x 21,5 cm.. Ibrahim-Hilmy II, 6. - Seltene erste Einzelausgabe dieser gelehrten philologischen Arbeit des Göttinger Orientalisten Ferdinand Wüstenfeld (1808-1899): "Sein Hauptamt war das des Bibliothekars, als akademischer Lehrer trat er wenig hervor. Seine Muße verwandte er auf das Arabische, worauf er sich mehr und mehr beschränkte, nachdem er anfangs die orientalischen Sprachen in weitem Umfang, z. B. auch das Sanskrit, in den Kreis seiner Studien gezogen hatte. Die Summe seiner litterarischen Leistungen ... ist erstaunlich, wenn man bedenkt, daß er ursprünglich von zarter Gesundheit war und außer in den Ferien bis Nachmittags um drei oder vier Uhr auf der Bibliothek zu thun hatte ... Seine Hauptthätigkeit war auf die Herausgabe arabischer Prosaisten gerichtet; einige davon hat er selber, in seiner sauberen, klaren Schrift, lithographirt. Vorzugsweise waren es Historiker und Geographen, die er edirte. So die älteste Biographie des Propheten Mohammed von Ibn Hischam, das historische Compendium des Ibn Kutaiba, die Chroniken der Stadt Mekka, die große Biographiensammlung des Ibn Challikan" (ADB LV, 139). - Rücken etwas lädiert. Stock- und braunfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die letzten Philosophen. IV, 28 S., 1 Bl. Orig.-Heftstreifen.

      Darmstadt, Leske, 1845.. . Erste Ausgabe der höchst seltenen Schrift des Sozialisten Moses Hess (Bonn 1812 - Paris 1875), dem Mitbegründer der 'Rheinischen Zeitung' und Mitarbeiter von Marx und Engels, bis es 1848 zum Bruch kam. Mit Engels hatte Hess auch den 'Gesellschaftsspiegel' herausgegeben und an einem eigenen System des Sozialismus gearbeitet. In dieser Broschüre greift Hess Max Stirners umstrittenes Buch 'Der Einzige und sein Eigenthum' scharf an. - Titel etwas fleckig bzw. angestaubt, das letzte Blatt mit den Druckfehlern mit Knitterspur. Ränder gering angefranst. Unbeschnittenes Exemplar. - Stammhammer I 105, 3.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        München von Osten. Gesamtansicht von der Haidhauser Höhe über die unregulierte Isar. Im Vordergrund Staffage, darunter ein Offizier mit Raupenhelm und Säbel.

      . Kolor. Aquatinta-Radierung von Jakob Emanuel Gaisser, um 1845, 37,5 x 32,5 cm.. Thieme-Becker Bd. XIII, S. 83; vgl. Slg. Proebst 143; nicht bei Maillinger und Lentner. - Diese große und repräsentative Ansicht konnte als Aquatinta-Radierung nicht nachgewiesen werden. Es ist nur eine Umrißradierung bekannt, die im Jahr 1999 vom Antiquariat Wölfle im Katalog "München und Bayern. Kunst auf Papier" beschrieben und abgebildet wurde. Sie ist offensichtlich eine Vorstufe der vorliegenden Aquatinta-Radierung, beschriftet "Ansicht der Königl.Baier. Haupt und Residenz Stadt München von Sonnenaufgang" und bez. "Nach der Natur aufgenommen und gezeichnet von Jacob Gaißer". Der in Augsburg 1825 geborene Künstler starb 1899 in München. Er besuchte die Münchner Akademie als Schüler von Clemens Zimmermann und Julius Schnorr. Er radierte auch reizende kleine Münchner Einzelansichten. - Knapp beschnitten und alt aufgezogen, sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        14 eigenh. Briefe m. Unterschrift.

      Raab, Wien u.a., 1845-1855.. Zus. 34 S., 8° bis 4°.. Inhaltsreiche Briefe des Bischofs von Raab, u.a. ausführlich über den Tod seines Freundes, des Domherrn [Johann Franz] Kiss am 31. Oktober 1847 (in einem Brief vom 2. IX. 1847). Am 7. Jänner 1847 schreibt Karner noch: "Unser Freund Kiss dem ich Ihr liebes Schreiben mittheilte, grüßt Sie [...] herzlichst. Er ist gesund [...]". - Und am 2. I. 1852: "Das allerhöchste Manifest vom 1ten Jänner ist uns heute durch die Wiener Zeitung bekannt geworden. Heute glänzt in allen Augen stille Freude; Morgen, wenn der Inhalt des kaiserlichen Manifestes noch mehr bekannt und gehörig verstanden seyn wird, ist ein großer allgemeiner Jubel zu erwarten, der die letzten [...] Kossuthischen illusionen vertilgen wird. Das Allgemeine Gesetzbuch ist für uns ein juristischer Heiland. Heil und Segen dem Monarchen für diese unschätzbare Gabe". - Am 13. VI. 1853: "[...] Ich konnte daher in Wien [...] als die ungarische Deputation von Sr. Kais. Hoheit dem Erzherzog Franz Karl empfangen wurde, nicht beiwohnen [?], privat Audienz aber wurde mir von Sr. Kais. Hoheit nicht gewährt, und somit mußte ich [...] bald wieder nach Raab zurückkehren". - Der Empfänger der auf Deutsch abgefassten Briefe ist Jacques (Jacob) Mislin (1807-1878). Der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Mislin konnte dank seines Onkels an der berühmten Lehranstalt von Porrentruy im Schweizer Kanton Bern studieren, wo er nicht viel später auch selbst unterrichten sollte. Der 1830 zum Priester geweihte kath. Theologe wurde 1836 auf Vermittlung des Grafen von Bombelle an den Wiener Hof berufen, wo er einer der Lehrer der Söhne von Erzherzog Franz Karl und Erzherzogin Sophie wurde und damit sowohl den zukünftigen Kaiser Franz Joseph wie auch Erzherzog Ferdinand Maximilian (später Kaiser Max von Mexiko) unterrichtete (u.a. auch in Erdkunde). Vor der Revolution von 1848 unternahm Mislin eine Pilgerreise von Wien über Budapest und Konstantinopel nach Jersusalem. Der danach erschienene Reisebericht wurde in mehrere Sprachen übersetzt und mehrfach nachgedruckt. In den folgenden Jahren leitete er die Bibliothek am Hof der Herzogin von Parma, Erzherzogin Marie Louise, wurde zum Abt von St. Maria von Deg (Ungarn), geheimer Kämmerer u. Hausprälat Papst Pius' XI., Apostolischer Pronotar, Kanoniker der Kathedrale von Großwardein, Träger zahlr. Orden (u.a. von Spanien, Parma u. des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem) sowie Mitglied zahlr. Akademien. Der Verfasser zahlr. Publikationen und Vertraute des belgischen Königs und des Grafen von Chambord blieb nach der Rückkehr von seiner Pilgerreise in Wien, wo er weiterhin in persönlichem Kontakt mit dem Kaiserhaus stand. - In einem von Mislin eigenh. beschrifteten Umschlag. - Ecken tlw. feuchtigkeitsfleckig. -

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Panorama der Stadt ('Panoramic View Of Montreal').

      . altkolorierte Umrißradierung b. B. Dawson in Montreal, um 1845, 16 x 79 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Une rue pres de la grande Eglise. (St. Marien).

      . Kolorierte Lithographie v. Raffet n. Andre Durand, um 1845, 35 x 23,5 cm.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Babendererde]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lehrbuch der ärztlichen Seelenkunde. Als Skizze zu Vorträgen bearbeitet

      Wien Gerold, 1845.. 8° , Halbleder d.Zt., goldgeprägter Rückentitel, Buntpapierbezüge leicht abgerieben, alter Namenszug auf Titel; XXII, 429 S., sehr gutes Exemplar. Erste Ausgabe. - HIRSCH/H. II, 512; LEIBBRAND/WETTLEY 507f.; KREUTER I, 330ff.; ROBACK 222 ("Begründer der psychosomatischen Medizin"). GARRISON/MORTON 4929.1; NORMAN 793. - "Feuchtersleben introduced the terms psychosis, psychiatrics, and psychopathology. The book includes a short history of psychiatry" (GM). The ideas of Feuchtersleben signalized a new area in psychopathology and a new approach to the study and treatment of mental diseases

      [Bookseller: Versandantiquariat Am Osning]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Scuola del Soldato.

      O. O., um 1845.. 2 gestochene Kupferplatten (132:198 mm bzw. 128:191 mm).. Die beiden Platten III und V aus der "Scuola del Soldato" (in der ersten Hälfte des 19. Jhs. mehrfach aufgelegt) mit verschiedenen Exerzierstellungen.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anfangsgründe der Physik. Zweite Auflage. Mit 5 gefalt. Kupfern auf Sondertafeln im Anhang.

      Wien, Carl Gerold, 1845,. HLDr.der Zeit mit Ledercken, xviii, 499 S., 8° mit vergoldetem Rücken. Einband wenig berieben. Kanten u. Ecken leicht beschabt. Titelblatt mehrfach gestempelt; Besitzersignaturen - auch handschriftliche Anmerkung auf Vorsatzplatz. Seiten durchlaufend gering stockfleckig. Ansonst sehr gut erhaltenes Exemplar. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Stadier paa Livets Vei. Studier af Forskjellige. Sammenbragte, befordrede til Trykken og udgivne af Hilarius Bogbinder.

      Kjøbenhavn 1845. 8vo. VIII+383 s.. Privat samtidig skinnbind. Ryggtittelen borte. Pen materie

      [Bookseller: Adamstuen Antikvariat]
 23.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Reise in Syrien und Mesopotamien. Leipzig, F. A. Brockhaus 1883. Gr. 8°. X, 478 S. mit 22 Lichtdrucktafeln, 18 Abbildungen im Text u. 2 (mehrf. gefalt.) farb. Karten, illustr. OLwd.

      . . Henze IV, 723.- der Orientalist E. Sachau (1845-1930) bereiste zweimal - 1879-80 und 1897-98 - Syrien und Mesopotamien. "Zur Bereicherung der Erdkunde trug hauptsächlich die erste... ausgeführte Reise bei, die größere Striche neuen Landes... erhellte. Die Hauptpunkte seines Weges waren Beirut, Damaskus, Palmyra, Aleppo, Biredjik, Urfa, Rakka, ed-Der, Mosul, Mardin, Diarbekr, Biredjik, Aleppo und Alexandrette." (Henze).- Die beiden gr. Karten mit der Reiseroute u. den topographischen Beobachtungen wurden v. H. Kiepert gezeichnet.- Innendeckel mit Exlibris, tls. etw. braunfleckig, sonst ungewöhnlich schönes Ex. im Originaleinband.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handatlas der allgemeinen Erdkunde, der Länder- und Staatenkunde. Darmstadt, Jonghaus & Venator 18(45-)60. Quer-Fol. 2Bll. mit 80 farblithogr. Karten u. 4 statist. Bll., lose in mod. Flügelmappe.

      . . Espenhorst 320f.: "Optisch beeindruckt die konsequent eingesetzte Lithographie".- Erste Auflage, vollständig sehr selten.- "Zwischen Beginn und Vollendung war ein Zeitraum von beinahe 16 Jahren. Daher gab es wahrscheinlich nur noch wenige, die über all diese Jahre die verschiedenen Lieferungen des Atlasses konsequent gesammelt hatten" (Espenhorst).- 1845 als "Bauernkellers" Hand-Atlas begonnen, wurden die ersten 14 Karten im typographischen Farbendruck hergestellt (diese wurden für die 2. Aufl. durch Lithographien ersetzt).- Tls. mit Randläsuren, etw. wasserrandig od. braunfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kupferstich-Urkunde auf Pergament für den Freimaurer Charles Fleischl aus Budapest.

      Paris, Teissier et Schmidt, 1845.. circa 43 x 51 cm. 1 gefaltetes Blatt mit Siegelschnur (ohne Siegel). Dekorative, grosse Urkunde in Kupferstich auf Pergament gedruckt, gestempelt und handschriftlich ausgefüllt mit mehreren Signaturen. Der Kaufmann Charles Fleischl aus Pest wird in die Loge "La Sincerite" in Rheims aufgenommen im Jahr des Freimaurerkalenders 5845 - also wohl 1845. Die Urkunde ist vom Grand Orient de France gestellt und hier individuell ausgefüllt von mehreren Funktionären. - Sehr dekoratives Blatt mit reicher Symbolik, Stempel (datiert 5804) mit Zirkel und Winkel. Unten noch das alte hellblau Band, allerdings ohne Siegel. - Gut erhalten, normale Faltspuren. - Rare original diploma for a freemason from Budapest who became member of a loge in Rheims, France. Very decorative with many allegories and symbols, engraving on vellum, usual fraying, but well preserved, the seal gone.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eneakan [Aeneis, armenice].

      Venedig, Gazar, 1845.. (20), 631, (2) SS. Mit Frontispiz, Titel, Portrait und 2 Tafeln (alle in Stahlstich). Zeitgenöss. Maroquinband mit reicher Vergoldung. 8vo.. Erste armenische Ausgabe der Aeneis, metrisch übersetzt von Etvart Hiwrmiwz (Eduard Hurmuzian, 1799-1876). - Etwas braunfleckig. Am Spiegel gest. Exlibris des Sir Joseph Radcliffe, 2nd Baronet (1799-1872) auf Rudding Park House (North Yorkshire) und hs. Geburtstagsdedikation auf dem Vorsatz: "From Percy Radcliffe to his father, June 5th 1848" (d. i. J. Percival Pickford Radcliffe, 1824-1908, nachmals 3rd Baronet). In einem roten romantischen Maroquineinband aus der Mitte des 19. Jahrhunderts mit breiten Rahmenfileten, großen floralen Eckfleurons und ornamental verziertem Rhombus als Mittelstück auf beiden Deckeln in Goldprägung sowie Steh- und Innenkantenvergoldung und dreiseitigem Goldschnitt. - Innen papierbedingt leicht braunfleckig. Von größter Seltenheit; kein Exemplar in Italien nachweisbar. - Nicht bei Nersessian.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Trattato delle Simboliche rappresentanze arabiche.

      Paris, dalla Stamperia orientale di Dondey-Dupre, 1845-1846.. Small folio. 3 vols. (2 vols. of text and 1 plate vol.). 288 pp. 256 pp. 64 plates. Contemp. half calf on raised bands, red morocco spine labels, black volume numbers. Marbled endpapers.. First edition, one of 125 copies. - The learned Italian abbot and orientalist Michele Angelo Lanci (1779-1867) taught Arabic at the Sapienza in Rome. For his "Trattato", Lanci studied Islamic artefacts such as the famous "Vaso Vescovali" (now in the British Museum), of which he provided the first scholarly account. Includes engravings of inscriptions on talismans, amulets, arms and armour, metalwares and textiles. - Some foxing. From the library of the Ducs de Luynes at the Chateau de Dampierre: their bookplate reproducing the arms of Charles Marie d'Albert de Luynes (1783-1839), 7th Duc de Luynes, on pastedown. - Of the utmost rarity, no copies recorded at auctions since decades. - ICCU UBO\3282249. OCLC 41653985. Cf. Gay 2094. Brunet III, 809. Graesse IV, 93 (1846 ed.).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Flore des Serres et des Jardins de l'Europe, or descriptions et figures des plantes les plus rares et les plus méritantes...Gand. Chez Louis van Houtte, Éditeur 1845-1846.

      2 voll., in 8°gr., bella leg. coeva in mz. pelle verde con titoli e ricchi fregi impressi in oro sul dorso, piatti marmorizzati, pp.(4)-310 (solo il primo vol. ha le pp. numerate), pp. (238) nn.; 163 magnifiche tavv. in gran parte cromolitografate, alcune rifinite a mano (21 più volte ripegate,). Ottimo e raro esemplare.Great Flower Books p.84, Nissen BBI, 2254. Stafleu & Cowan, 15921. L'opera completa, di questo eccezionale periodico di floricoltura belga, è  in 23 volume, per un totale di circa 2480 tavole cromolitografate. Spesso viene proposa  in tre parti (voll. I-X; XI-XV e XVI-XXIII), fra loro distinte per un divera titolazione al frontespizio. Tra il 1845 e il 1880 ques'opera apparve sotto foma di rivista, inviata a collezionisti e floricoltori, dal vivaista belga Louis van Houtte, fondatore di uno "Stabilmento" nei cui vivai si crearono bellissime varietà di fiori, che vennero apprezzate in tutta Europa, grazie anche alle stupende tavole che le ritraevano. L'attività ebbe un tracollo con la morte di van Houtte. Comunque nei 40 anni circa di vita della rivista poterono cimentarsi valenti litografi belgi. I nomi di Severeyns, Stroobant e Pannemaker sono diventati giustamente famosi. Tutte le tavole dei primi dieci volumi, dei quali i nostri due fanno parte, vennero stampate da Stroobant. A nostro avviso i primi 10 volumi sono i migliori della serie. L'incertezza nel numero delle tavole nasce dal fatto che quelle doppie e quelle quadruple vengono rispettivamente  conteggiate come due tavv.  e quattro tavv., ciò rispondendo alle intenzione dell'editore. Quest'ultimo però  non sempre rispetta la regola che si è imposto e conteggiava come singola una tavola doppia o, come se non bastasse, inserisce nella numerazione delle tavole a colori anche quelle litografate al bistro, che in linea  di massima ne sono escluse

      [Bookseller: Studio Bibliografico Naturalia]
 29.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Systematische Uebersicht der Vögel Nord-Ost-Afrikas nebst Abbildung und Beschreibung von 50 theils unbekannten, teils noch nicht bildlich dargestellten Arten. Frankfurt/M., Schmerber 1845. 140 S. und 50 teilkolorierte lithographische Abb.-Tafeln. Halbleder im Stil d. Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel.

      Frankfurt/M.: Schmerber, 1845. Erste Ausgabe. - Nissen, IVB 800; Anker 433. - Durchgehend etwas braunfleckig, die Tafeln gleichmäßig leicht gebräunt. - Ergänzungswerk zu Rüppels "Neue Wirbelthiere zu der Fauna von Abyssinien" (1835). Die Abbildungen wurden von Joseph Wolf geschaffen, der sich damit einen Namen unter den großen ornithologischen Illustratoren machte und zu einem der führenden Tiermaler seiner Zeit avancierte. Die Tafeln zeigen jeweils einen der lokalen Vögel im feinen Kolorit vor nicht koloriertem Hintergrund. - Selten..

      [Bookseller: Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Letters and Dispatches of John Churchill, First Duke of Marlborough,

      London: John Murray, , 1845. London: John Murray, , 1845. from 1702 to 1712. 5 volumes, octavo (216 × 134 mm). Contemporary half calf, marbled boards, darker brown morocco labels, volume numbers direct to the spine, bands enclosed between paired rules gilt and blind, double rule in blind to the spine and corner edges, edges sprinkled red, olive green endpapers. Engraved frontispiece from the Kneller portrait to volume I, half-titles bound in to all. Spines just a little scuffed, slightly rubbed, light browning occasional foxing, but overall a very good set in a pleasingly solid contemporary binding. Armorial bookplates of Robert Barton of County Wicklow motto, "fide et fortitudine". First Edition. "'There are few successful commanders,' says Creasy, 'on whom Fame has shone so unwillingly as upon John Churchill, Duke of Marlborough.' I believe this is true; and it is an interesting historical study to examine the causes which have made so great a contrast between the glory and importance of his deeds and the small regard of his countrymen for his memory … he never fought a battle that he did not win, nor besieged a fortress he did not take. Amid all the chances and baffling accidents of war he produced victory with almost mechanical certainty… he never rode off any field except as victor. He quitted war invincible" (Winston Churchill on his renowned ancestor). The editor "Murray was after Wellington the most respected soldier of his time in Britain, whose opinion carried immense weight both at home and abroad and not only on military matters" (ODNB). Described by Bruce as "a major source for the Spanish War of Succession".

      [Bookseller: Peter Harrington]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ueber den Generationswechsel, oder die Fortpflanzung und Entwickelung durch abwechselnde Generationen, eine eigenthümliche Form der Brutpflege in den niederen Thierclassen. Auf Veranlassung des Verfassers nach dem Manuscripte desselben übersetzt von C[arl] H[enrik] Lorenzen. Mit 3 gefalt. lithogr. Tafeln nach Steenstrup. Kopenhagen, C. A. Reitzel. Gedruckt bei Bianco Luno, 1842. 8vo. (19,3 x 12,5 cm). XVII, 140 S., 1 Bl. Verbesserungen. Pappband d. Zt. mit handschriftlichem Rückenschild.

      . . Erste deutsche Ausgabe von "Om Fortplantning og Udvikling", erschienen im Jahr der Originalausgabe. - "The first comprehensive description of the form of reproduction named by Steenstrup 'metagenesis', for the alteration of sexual and asexual reproduction." (Norman sale 1309). - Diese Arbeit des dänischen Naturforschers hatte seinerzeit großes Aufsehen erregt u. war sehr schnell auch ins Englische u. Französische übersetzt worden. Er behandelt darin u.a. die Entwicklung der Medusen u. Kolbenpolypen. 1845 publizierte er noch eine Arbeit über Ammenzeugung. - Die Tafeln zeigen über 120 Detaildarstellungen. Hirsch/Hüb. V, S. 400. - DSB XIII, S. 9. - Norman 2009. - Vgl. Waller 11963. - Beschabt u. bestoßen. Leicht gebräunt. Vorsätze u. erste Blatt etwas stockfleckig. Oberkante mit stärker werdendem Wasserfleck im Bund, jedoch nicht den Text berührend.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise in Ostindien in Briefen an Alexander von Humboldt und Carl Ritter.

      Leipzig, Meyer und Wigand, 1845.. XVI, 298 Seiten. Mit 22 (davon 10 farbigen) Tafeln in Lithographie und Stahlstich sowie 40 Textholzschnitten. Schöner, sehr attraktiver Halblederband der Zeit mit Rückenvergoldung und Blindprägung. 4° (31 x 23 cm). Braunfleckig, streckenweise auch stärker, sonst gutes, sehr dekoratives Exemplar.***Illustrierte Subskriptionsausgabe auf starkem Velin! - Leopold von Orlich ging 1841 nach Indien, um sich am Krieg gegen die Sikhs zu beteiligen. Von Bombay aus zog er nach Karatschi und weiter über Ferospur nach der Front. Jedoch erfuhr er noch vor seinem Eintreffen in Kabul, dass die Stadt eingenommen und zerstört worden war. Daraufhin durchreiste Orlich Bawalpur und das Reich Rundschit Sings, 'von welchem ein Brief an A. v. Humboldt eine für die Kenntnis der Zustände der letzten Zeiten des Sikreiches wichtige Schilderung entwirft Im Februar begab er sich über Panipat nach Delhi und Agra, Burtpur und Mattra, im März reiste er durch Audh, besuchte Kaunpur, Luknau, Allahabad, Benares, Calcutta und schiffte sich am 5. April nach Madras ein Schon 1845 erschienen seine Reisebriefe als Buch, welches mit Beifall aufgenommen wurde Außer der Summe solider Belehrung, die es bot, zeichnete es eine Ausstattung aus, welche in jener Zeit Aufsehen erregte' (ADB XXIV, S. 424 ff.), Embacher 221. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. [SW: Asien. Südasien. Indien. India. South Asia. Geographie, Reisen, Expeditionen, Travel. Exploration. wf.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Oktoberfest und die bayerische Nation, um 1845.

      München, 1845 (ca.). Originalkolorierte Lithographie von Christian Hohbach. 320 x 375 mm Bildgr. / 385 x 440 mm Blattgr.. - Das Oktoberfest, 150 Jahre Bayerischer National-Rausch, Ausst.-Kat. im Münchner Stadtmuseum, Nr. 38; Slg. Proebst 1856. - Die zentrale Bildmitte zeigt von der Theresienhöhe in München aus das Pferderennen auf dem Oktoberfest, im Vordergrund die Volksmenge teils auf den Tribühnen über der Pferderennbahn, dahinter das Königszelt und Budenaufbauten. Das Bild des Pferderennens wird umrahmt von Sinnbildern der Landwirtschaft, dargestellt von den vier bayerischen Stämmen in Festtracht, des Handwerks, der Kunst und des Gewerbes, der Jagd und der Viehzucht. Darüber auf einem Sockel mit Löwenbrunnen, das Monument auf den Donau-Main-Kanal. In feiner Federlithographie ausgeführt sind der Dom zu Augsburg, die Wallhalla, die Würzburger Feste Marienberg, der Dom zu Speyer und die Burg Trausnitz in Landshut. - Im leuchtenden Altkolorit und einwandfreier sauberer Erhaltung.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ausführliches Lehrbuch der praktischen politischen Oekonomie. Deutsch mit Anmerkungen von Max Stirner (d.i. J.C. Schmidt). 4 in 2 Bdn. Leipzig, Wigand, 1845-1846. Lwd.-Bde. d. Zt. (Rücken aufgehellt).

      1845. . Fromm 23695.- ADB 26, 258.- Erste Ausgabe.- (= Die National-Oekonomen der Franzosen und Engländer.).- Jean-Baptiste Say (Lyon 1767 - 1832 Paris) war französischer Ökonom und Geschäftsmann, der die Lehren Adam Smith's und Ricardos auf dem Festland populär gemacht hat.- Der Übersetzer ist durch seine Schrift 'Der Einzige und sein Eigentum' als Hauptvertreter des Radikal-Individualismus bekannt geworden.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Elemente des Spitzbogenstiles systematisch entwickelt nach den vorzüglichsten Bau- und Kunstdenkmälern aus der Glanzperiode des Mittelalters; für Schulen und zum Selbstunterrichte für Architekten, Maler, Bildhauer und Steinmetzen, überhaupt für alle Techniker, die sich mit dem Baufache beschäftigen. Mit erläuterndem Texte. Textband (1. Heft + 2. Abtheilung: Erklärung der Tafeln) + Tafelband (beinhaltet die Tafeln der Hefte 1-7).

      München: Emil Roller, 1845 + 1846.. 4°. Schwarze Pappbände der Zeit mit montiertem Deckeltitel auf einem grünen und einem braunen Deckelschild. Textband: 112 Seiten, (2 Bll. Titelei), 31 Seiten / Tafelband: (1 Bl. Titelei), XXXVI, XXXVI, XII Tafeln. Beide Einbände sind berieben und bestoßen, die Ecken durchgerieben. Ebenso sind beide Bände mit einem Vorbesitzersignaturschild auf dem Rücken sowie einem Vorbesitzerstempel auf dem Titelblatt gekennzeichnet. TEXTBAND: Die obersten Ecken der ersten 30 Seiten des 1. Heftes sowie die unteren Ecken der Seiten 19-31 der 2. Abtheilung weisen leichte Knickspuren auf. Ein Feuchtigkeitsfleck von ca. 1x2cm befindet sich im 1. Heft am oberen Rand der Seiten 1-112 und in der 2. Abtheilung am oberen Rand auf den Seiten 13-31. Die Seiten sind durchgängig leicht braunfleckig, die ersten und letzten 10 Seiten etwas stärker. TAFELBAND: Auf der Tafel 33 (Heft 6) befinden im oberen Drittel der Tafel 2 ca. 1cm, kleine braune Tintenflecke. Das Titelblatt sowie die Tafeln 1-9 (Heft 1) weisen stärkere Knickspuren am oberen Seitenrand auf. Die Tafel 3 (Heft 1) ist am oberen Tafelrand ca. 2cm eingerissen. In der Tafel 36 (Heft 3) befindet sich außerhalb der Tafel am unteren linken Seitenrand ein kleines Loch. Die Bindung zwischen den Tafeln XXIV und XXV (Heft 3) sowie den Tafeln XXVIII und XXIX (Heft 3) ist brüchig. Ein Feuchtigkeitsfleck von ca. 1x3cm befindet sich auf den Tafeln 1-23 (Hefte 1-2) am oberen Tafelrand. Ebenso befindet sich ein Feuchtigkeitsfleck von ca. 8x4cm am unteren Tafelrand der Tafeln 8-36 (Hefte 4-6). Die einzelnen Tafeln sind leicht braunfleckig, die Tafeln I-XII (Heft 7) und XXIV (Heft 2) sowie das Titelblatt etwas stärker. Collationiert. Mäßige bis gute Exemplare.. #FL2324

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Botanic Garden; consisting of Highly Finished Representations of Hardy Ornamental Flowering Plants, cultivated in Great Britain; with their Names, Classes, Orders, History, Qualities, Culture, and Physiological Observations. Angebunden: 23 plates from "The Fruitist"

      London: Groombridge and Sons., o.J. (1845).. Vol. XI. 4° (22,8 x 18,3 cm), Ganzpergament m. goldgepr. floralen Bordüren u. Rückenschmuck, goldgepr. RT auf schwarzen Lederschildern. Ganz-Goldschnitt. Fdh.. Dunthorne 220. - Inhalt: 1 Bl., gest. Titel; Titelblatt; Preface (1 Bl.); Index (1 Bl.); 24 handkol. Kupfertafeln (Nos. 241 - 264) m. jew. 4 Pflanzendarstellungen (m. Angabe d. Maßstabs); ausführl. Beschreibungen zu jeder Pflanze (Nos. 961 - 1056) auf einem Bl. - Angebunden (ohne Titelblatt): 23 Tafeln aus "The Fruitist". Obstsorten: Äpfel (11), Birnen (7), Pflaumen (2), Stachelbeeren (2), Erdbeere (1). Jede Abbildung ("Glyphographs") ganzs. umrahmt m. gest. Bordüre aus Ranken u. Obst und nachfolgender Beschreibung (meist 1/3 - 1/2 der Seite u. Rückseite). - Einband etw. berieben, verkratzt u. bestoßen, obere Ecke vorn etw. gestaucht, an der vord. Unterkante kl. Fehlstelle. Rückenvergoldung verblaßt. Blaues Bezugspapier der Innendeckels jew. m. großem Feuchtigkeitsfleck. Die erste Farbtafel etwa zur Hälfte lose. Das gestochene erste Titelblatt stockfleckig, sonst nur gelegentl. kl. Stockflecken, aber einige Fingerflecken. Insgesamt gutes Exemplar. - Please ask for detailed description in English. Demandez des details en Francais. - Please ask for details in English - Demandez des details en francais.

      [Bookseller: libretto]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grundsätze und Erfahrungen über Anlegung, Erhaltung und Pflege von Glashäusern aller Art, als: kalter, lauer und warmer Beetkästen, Orangerien, einfacher und geschmückter Aufbewahrungshäuser, kalter und holländischer Glashäuser, der sogenannten Wintergärten, gemässigter Glas- oder Caphäuser, warmer Glashäuser, trockener, wie feuchter, Vermehrungshäuser, Orchideenhäuser, Anstalten für Wasserpflanzen, für dickblättrige Pflanzen, für Pelargonien, für Zwiebelgewächse, Treibhäuser und Treibkästen, Ananashäuser etc. Nebst einem ausführlichen Anhange über die Kunst der Vermehrung durch Stecklinge, der Verpackung und des Transports lebender Pflanzen in die fernsten Gegenden etc., sowie auch über das Thermosyphon und die Lüftung. Für Kunstgärtner, Gartenfreunde und Architecten. In Verbindung mit mehreren Kunstgärtnern und Gartenfreunden aus dem Französischen übersetzt und mit vielen deutschen Erfahrungen und Zusätzen vermehrt von Ferdinand Freiherrn von Biedenfeld.

      Voigt, Weimar 1845.. 21 x 25,5 cm. VIII, 135, (1) Seiten und 190 Abbildungen auf 40 lithographierten Tafeln auf 36 (4 gefalteten) Blättern. Halbleder der Zeit mit goldenem Rückentitel auf rotem Schildchen und marmorierten Deckeln. Etwas berieben, Rücken oben und unten etwas bestoßen und eingerissen, innen teils gebräunt und etwas finger- und stockfleckig. Letzte Tafel knittrig und mit hinterlegten Einrissen.. Erste deutsche Ausgabe. Dochnahl S. 112. Engelmann, Bibliotheca mechanico-technologica, Supplement Seite 84.

      [Bookseller: Antiquariat Roland Gögler]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Molsdorf. Duchy of Gotha. Ansicht von Schloß Molsdorf.

      Printed by Hullmandel & Walton, 1845.. Tonlithographie. 28x42..

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Adventure in New Zealand from 1839 to 1844. With Some Account of the Beginning of the British Colonization of the Islands. 2 Vols

      John Murray, London 1845 - 2 vols. vol I, pp x, 482; vol II, pp x, 546. A very nice set complete with folding map in pocket. Original green cloth, professionally recased. Rare with map. NZNB 5819 [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Anah Dunsheath Rare Books ABA ANZAAB]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The New Sailing Directory for the Ethiopic or Southern Atlantic Ocean; including the Coasts of Brasil, etc., to the Rio de la Plata, the Coast thence to Cape Horn, and the African Coast to the Cape of Good Hope, etc.; including the Islands between the two Coasts.

      London, R. H. Laurie, 1845.. Octavo. Pp. xlviii, 472. Engraved text figures. Hardcover, bound in contemporary quarter cloth and matching boards, original title-piece mounted on cover, original lettering-piece to spine, floral-shape shelf label; wear to spine head, old institutional stamp to first free endpaper, and another, very light, to title-page, some foxing to endpapers. In a very good condition. ~ Third edition, Revised and Corrected..

      [Bookseller: Librarium of The Hague]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed ("Corot").

      N. p., [1845].. Small 8vo. 1 p. With integral address leaf.. To M. Rousseau writing on behalf of a committee about some modifications in a petition: "Quelques changements introducteurs dans la petition au Roi [ ]. Vous etes invite a venir donner votre avis [ ] demain Samedi R. de Cournon No 6. Pour le Comite Corot".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Völker des Erdballs. Nach ihrer Abstammung und Verwandtschaft, und ihren Eigenthümlichkeiten in Regierungsform, Religion, Sitte und Tracht.

      Brüssel. Carl Maquardt Verlag.1845.. Zwei Bände. 25 x 17 cm. 462; VIII; 336 S. Original Leinwand mit Rückenvergoldung sowie prachtvoller Goldverzierung am Buchrücken. Vorder und Rückendeckel etwas fleckig sowie angestaubt. Innenseite des Vorderdeckels mit einer numerischen Bleistifteintragung. Auf der Innenseite des Rückendeckels ebenfalls mit einer kleinen Bleistifteintragung. Sowie leicht fleckig. Gelenk stellenweise etwas angebrochen im zweiten Band. Seiten durchgehend leicht gebräunt sowie durchgehend leicht fleckig und etwas wasserwellig. Marmorierter Kopf und Seitenschnitt. Kopfschnitt etwas angestaubt. Vorsatzpapier etwas fleckig sowie leicht aufgebogen. Mit handschriftlichen Eintragungen. Band 1 mit 144 naturgetreuen Abbildungen. Band 2 mit 150 Abbildungen. In sich komplett. Altkoloriert.. Aus der Einleitung: Der Mensch steht auf der höchsten Stufe in der Reihe der Thiere und bildet eine, von allen übrigen Thieren in jeder Hinsicht bestimmt verschiedene Species oder Gattung. Wenn auch einzelne Menschen oder ganze Völker durch Elend, Krankheiten oder Sklaverei noch so tief gesunken sind, der Unterschied zwischen diesen Unglücklichen und den so widerlich menschenähnlichen Affen bleibt noch immer bedeutend. Unübersteiglich sind die Schranken, welche der Schöpfer in seiner Allweisheit zwischen dem Menschen und Thieren aufgebaut hat; nie und nimmer können sie fallen, wiewohl der gesittete Mensch, auf dem Standpunkt wissenschaftlicher Untersuchung und Forschung, voll Durst, in die Geheimnisse der Natur einzudringen, es gewagt hat, sie zu überschreiten. Mit farbigen Abbildungen; diese teilweise leicht verblasst sowie leicht fleckig. - Bewohner des Libanon. - Chinesen. - Chinesische Chunken. - Eskimo-Frau. - Annam-Landmann und Soldat von der Militz. U. V. M.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sealsfield, Charles., Gesammelte Werke. 15 Bande in 14 Bänden.

      Stuttgart, Verlag der Metzler'schen Buchhandlung 1845-1847,. Orig.HLdr. mit Rückenvergoldung und marm. Einband., teilw. Stockfleckig, Stempel auf den Vorsätzen. 308,296,316,328,320,360,211,216,278,342,352,384,440,312,390 S. 2.Aufl..

      [Bookseller: Anti-Quariat]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesammelte Werke. 15 Bände in 7 Büchern.

      Stuttgart, Metzler, 1845 - 1847.. Kl-8°. Zusammen circa 4800 SS. Halb-Leinen d. Zt. mit Rückenvergoldung. Brieger 2232; Rabenlechner I, 84; vgl. Goed. XV, 631, 338 ("Th. 1-15, 1845-46"). Erste Gesamtausgabe (auch sogenannte Taschenausgabe, eine weitere erschien 1846 in 18 Bänden) der Werke des österreichischen und US-amerikanischen Schriftstellers Charles Sealsfield (eigentlich Karl Anton Postl, 1793 - 1864). - Enthält: Der Legitime und die Republikaner in 3 Bdn. / Der Virey und die Aristokraten oder Mexiko im Jahr 1812 in 3 Bdn / Morton oder die große Tour, 2 Teile in 1 Bd. / Lebensbilder aus der westlichen Hemisphäre in 5 Bdn. / Das Cajütenbuch oder nationale Charakteristiken in 2 Bdn.. - Leicht berieben, 1 kleine, unauffällige Anplatzung im Gelenk, stellenweise etwas stockfleckig (wenige Blätter stärker). Schönes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1848/49-Revolution. Julius Stahl: Die Revolution und die constitutionelle Monarchie, eine Reihe ineinandergreifender Abhandlungen, Verlag v. Wilhelm Herz, Berlin 1848, 82 S.; [Francois M.] Guizot: Ueber die Demokratie in Frankreich, Druck u. Verlag v. Trowitsch u. Sohn, Berlin/Frankfurt a. d. O. 1849, 94 S. u. 1 Bl.; Ad[olf] Rutenberg: Die Jesuiten des neunzehnten Jahrhunderts, 2. unveränderte Aufl., Verlag der Vossischen Buchhandlung, 68, 2 S.; Friedrich Steinmann: Waldeck. Lebensbild für das Volk. In Erinnerungen und Erlebnissen von ... Mit Bildnissen und Jugendgedichten Waldeck?s, Berlin 1849, 128 S.; Comite-Bericht des Vereins zum Schutze deutscher Einwanderer in Texas. J. A. Stein?sche Buchdruckerei Wiesbaden, 47 S.; [H. Becker]: Vertheidigungsrede von Dr. H. Becker, gehalten vor dem Geschwornengerichte [sic!] zu Köln am 25. Oktober 1850. Nebst Anklage-Akt., Bei Leopold Schlesinger, Berlin 1850, 31 S.; [Arnim-Boytzenburg]: Bemerkungen des Grafen Arnim Boytzenburg zu der Schrift: Die Berliner Märztage, vom militairischen Standpunkte aus geschildert. Verlag der Deckerschen Geheimen Ober-Hofbuchdruckerei Berlin, im Oktober 1850, 59, 6 S.; J[oseph] V[incentius] Massaloup: Anti-Hansemann. Ein Versuch zur Lösung der Frage: Wie ist für unser Vaterland ohne eine neue Besteuerung und ohne eine freiwillige oder Zwangs-Anleihe so viel Geld gegen genügend Sicherheit zu beschaffen, daß wir dadurch den gesunkenen Verkehr wieder vollständig zu beleben vermögen? Zur Beherzigung für die Mitglieder der Preußischen National-Versammlung und für jeden Vaterlandsfreund. Verlag v. S. Löwenherz, Berlin 1848, 24 S.; Rückblicke auf die Preußische National-Versammlung von 1848, und ihre Koryphäen. In Commission bei G. Eichler, Berlin 1849, 59, 1 S. u. 1 Bl.; Verfassungs-Urkunde für den Preußischen Staat, nebst Allerhöchster Botschaft, vom 31. Januar 1850. Verlag der Deckerschen Geheimen Ober-Hofbuchdruckerei. Berlin 1850, 19 S.; J. Schmidt: Wer sind die Urheber der Volksverarmung? Eine wohlgemeinte Warnung. Im Selbstverlage des Verfassers. Zu haben in der Buchdruckerei v. E. Striese & Comp., Berlin 1848, 16 S.; C[arl] J[ulius] Bergius: Wahl-Gesetz für die Preußischen Kammern, entworfen von ... Verlag v. A. Gosohorsky?s Buchhandlung, Breslau 1849, 16 S.; Die Mahl- und Schlachtsteuer, in Vergleich zu der Klassensteuer mit Rücksicht auf die verheißene Erleichterung der Ersteren. Ertrag zu mildem Zwecke. E. A. Schwetschke u. Sohn, Halle 1846, 32 S.

      o,A. 1845 - 1850.. o.A. 8°, Priv.HLn.. Von privat in Halbleinen gebundenes 'Konvolut seltener Schriften der Staatswissenschaften um 1848 (1845, 1846, 1848, 1849 und 1850)', bestehend aus 13 Schriften bzw. Pamphleten überwiegend aus der Phase der 1848/49er Revolution. Handschriftliches Inhaltsverzeichnis v. August Klehne (Tinte) eingebunden. Expl. mitunter stockfleckig und Papier altersbedingt gebräunt; stellenweise etwas brüchig. Buchblock am Falz gebrochen. Rücken mit aufgeklebtem Titelschild. Für unsere Schweizer Kunden: Konto in der Schweiz vorhanden

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.