viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1845

        The River Dove; With Some Quiet Thoughts on the Happy Practice of Angling, near to the Seat of Mr. Charles Cotton at Beresford Hall, in Staffordshire

      [N.p.: Privately Printed, 1845. First edition, one of 25 large paper copies printed. Extra-illustrated with 13 wood-engraved illustrations on india-proof paper mounted in the margins. [iv], 241 pp. 1 vols. Tall 8vo (11-1/8 x 7-1/4 inches). Bound in contemporary quarter brown morocco and green cloth, titled on spine "The River Dove" between gilt rules. Front endpaper split at hinge, slightly rubbed. First edition, one of 25 large paper copies printed. Extra-illustrated with 13 wood-engraved illustrations on india-proof paper mounted in the margins. [iv], 241 pp. 1 vols. Tall 8vo (11-1/8 x 7-1/4 inches). One of 25 Copies, Inscribed to His Wife. AUTHOR'S PRESENTATION COPY, INSCRIBED on half-title "To the most beloved from John L. Anderdon, 7th Nov. 1845", of this colloquy on angling after the fashion of Izaac Walton and Charles Cotton, by a noted collector of Walton and Johnsoniana. Anderdon's library included the 1653 Compleat Angler, and this discourse between Angler, Painter, and Host is both homage to the seventeenth-century masters and an attempt to elucidate some of their sources and influences. The author intended it "for the entertainment of a few gentlemen fishers," the work being based on a tour he made along the Dove. The privately printed large-paper edition, limited to twenty-five copies, appeared in 1845; a trade edition in small 8vo format was published by Pickering two years later. The inscription is to his wife, Anna Maria (1796-1880, the second daughter of William Manning MP), whom he married on 4 March 1816. "Anderdon was an enthusiastic fisherman, and a walking tour through Dovedale, the country of Charles Cotton, one of the earliest professors of the art of angling, gave him the idea of compiling a volume on The River Dove: with some Quiet Thoughts on the Happy Practice of Angling. Printed in 1845 for private circulation and for sale two years later, it contained many anecdotes of Cotton and his country life, with advice on successful fishing" (ODNB). Westwood and Satchell p. 1; Heckscher p. 11

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Convent of St. Catherine, Mt. Sinai [An Original Hand-Coloured Lithograph From] THE HOLY LAND, SYRIA, IDUMEA, ARABIA, EGYPT AND NUBIA

      London: F.G. Moon and Co., 1845. From the Standard Folio First Edition, limited to 500 sets only. A single original hand-coloured lithographic plate drawn on stone by Louis Haghe after David Roberts' paintings done on location in 1839. Printed on a half folio sheet 15.5" x 13", the captioned image, is 14" x 10", now presented in cream mounting boards 21" x 17" glazed behind clear mylar. Beautifully hand-coloured to the highest standards of the time. An example in excellent condition, clean, fresh, beautifully preserved. FROM One of the most desirable of all travel and COLOURplate books. This is a beautiful plate of a highly significant site, "Santa Katarina", Sacred Monastery of the God-Trodden Mount Sinai. Built between 548 and 565, the monastery is one of the oldest working Christian monasteries in the world. The site contains the world's oldest continually operating library, possessing many unique books including the Syriac Sinaiticus. The ancient convent fills the center of the image, with groups of people mingling outside the walls, in the background rises Mt. Sinai, where Moses received the Ten Commandments from God. An excellent plate with exceptional detail and depth of colour. We have a good number of impressive images from the Standard Folio Edition of this classic work available for purchase. As well as many other views of Petra and Sinai there are also available views of Egypt,Tyre, Nubia, the Jordan, Sidon and Baalbec. Please inquire for further details. Roberts set sail for Egypt on 31 August 1838, a few years after Owen Jones. His intent was to produce drawings that he could later use as the basis for the paintings and lithographs to sell to the public. Egypt was much in vogue at this time, and travellers, collectors and lovers of antiquities were keen to buy works inspired by the East or depicting the great monuments of ancient Egypt. Roberts made a long tour in Egypt, Nubia, the Sinai, the Holy Land, Jordan and Lebanon. Throughout, he produced a vast collection of drawings and watercolour sketches. On his return to Britain, Roberts worked with lithographer Louis Haghe from 1842 to 1849 to produce these lavishly illustrated plates. He funded the work through advance subscriptions which he solicited directly. The scenery and monuments of Egypt and Holy Land were fashionable but had hitherto been hardly touched by British artists, and so Roberts quickly accumulated 400 subscription commitments, with Queen Victoria being subscriber No. 1.

      [Bookseller: Buddenbrooks, Inc.]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesammelte Schriften. Mit Federzeichnungen von Theodor Hosemann. 12 Bände (alles).

      Berlin: Reimer 1844-1845 - Seltene Erstausgabe Mit 24 getönten Lithographien von Hosemann und 4 Tafeln mit Abbildungen nach Callot. Goedeke 501, 80. Rümann 848. Salomon 370. Innen teils minimal fleckig, Besitzeintrag von alter Hand, gutes dekoratives Exemplar. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 3000 8°. Zus. ca. 5000 S. Spätere Halbleinenbände mit dezenter Rückenvergoldung. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Kunsthandlung Primavera Birgit Stamm]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Reisen in den Savoyer Alpen und in anderen Theilen der Penninen-Kette nebst Beobachtungen über die Gletscher. Bearb. von Gustav Leonhard. Mit 2 Karten, 7 Tafeln und vielen Holzschnitten.

      Stuttgart: Schweizbart`sche Verlagsbuchhandlung; 1845. XII, 386 S., Ill., 7 Tafeln, 2 Faltkarten (vollständig). Pappband. Einband berieben und bestossen. Obere Kapital etw. lädiert. Vorsatz und Titel etw. knickspurig. Erste 50 S. mit schwächer werdendem Wasserrand am unteren Seitenrand. Seitenränder tlw. etw. stockfleckig. Text jedoch stets überwiegend sauber.Versand D: 5,00 EUR Frankreich, Geographie, Reisen

      [Bookseller: Antiquariat Hamecher]
 4.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Salomon Heine. Porträt im Sessel mit Brief sitzend - im Bildhintergrund Ausblick auf die Lombardsbrücke in Hamburg mit der Mühle und der Alster. Lithographie von Th. Boehden, Druck von Charles Fuchs, Hamburg um 1840.

      Carl Hertz Hamburg Ausdrucksvolles Porträt des Hamburger Kaufmanns. Bildgröße: 36 x 30,5 cm / Blattgröße: 44,5 x 36,5 cm. Das Blatt irechts unten n der Platte monogrammiert und datiert ( schwer leserlich, wohl um 1845 ) sowie am weißen Unterrand von alter Hand handschriftlich mit *Salomon Heine* bezeichnet. >>>Salomon Heine (* 19. Oktober 1767 in Hannover; gestorben d. 23. Dezember 1844 in Hamburg ) war ein wohlhabender Hamburger Kaufmann und Bankier. Bekannt wurde er als Wohltäter in Hamburg und Förderer seines Neffen Heinrich Heine. Er erwarb im Lauf seines Lebens ein beträchtlicher Vermögen. Das Blatt gering fleckig, etwas stockflecki, im Außenrand etwas stärker, dieser etwas angeknickt.( Pic erhältlich // webimage available ) Versandkostenfreie Lieferung Salomon Heine, Heine, Heinrich Heine, Hamburg, Großkaufmann, Kaufmann, Alster. Lombardsbrücke, Boehden, Charles Fuchs, Hertz, Carl Hertz, Google

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 5.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Der Grossglockner vom Kreutzecke aus gesehen und von da nach der Natur aus aufgenohmmen.

      (Graz, ca. 1845).Zeichnung in schwarzer Kreide. Links unten signiert, verso mit Vermerk: "Von Lorber als ein Geschenk erhalten am 22. Mai 1848. Surtmann". Blattgr. 41,5 x 51 cm; Bildgr. 38 x 49,5 cm Ansicht von der Glocknergruppe wohl von Osten mit der Pasterze im Vordergrund, mit Kreuzeck wird eher nicht die südlicher gelegene Kreuzeckgruppe gemeint sein, die Zeichnung dürfte in einer Region um die Kaiser - Franz - Joseph - Höhe entstanden sein. - - - Der Musiker und spätere christliche Schriftsteller Jakob Lorber (1800 - 1864) stammte aus einer alteingesessenen katholischen Bauernfamilie aus einer kleinen Gemeinde in der Untersteiermark, heute zu Slowenien gehörig. Mit 17 Jahren war er Lehrergehilfe und Organist in Marburg an der Drau (Maribor), spätere besuchte er ein Gymnasium in Graz, wo er seinen Lebensunterhalt als Hauslehrer für Gesang, Musik und Zeichnen bestritt. Der begabte Musiker erhielt selbst einige Geigenstunden bei Niccolò Paganini. Unter der Ägide des bekannten Komponisten Anselm Hüttenbrenner arbeitet Lorber als Musiker; sein geistiges Interesse galt allerdings vornehmlich der Theosophie, laut seines Biographen Leitner las er die Schriften von Jakob Böhme, Johann Tennhardt, Emanuel Swedenborg, Johann Heinrich Jung - Stilling und Justinus Kerner. Am 15. März 1840 vernahm Lorber die von ihm als solche bezeichnete "Gnadenstimme des Herrn Jesus Christus", die ihm bis zu seinen Lebensende 20000 Manuskriptseiten mit religiösen Offenbarungen diktierte und teilweise in mehreren Druckschriften veröffentlicht wurden. - - - Die berufliche Situation in Graz wurde 1844 für Lorber schwierig; er veränderte sich beruflich zu als Hilfskraft seiner Brüder im kärntnerischen Greifenburg. - "Während seines Verweilens in Oberkärnten bestieg er dort mehrere Hochgebirge, darunter auch den Großglockner, und nahm Skizzen dieser großartigen Gebirgsansichten mit dem Bleistifte auf, welche er später in Graz mit schwarzer Kreide ausführte; und wenn man an die Perspektive nicht strenge Forderungen stellte, so konnte man allerdings anerkennen, daß er auch zur Zeichenkunst, in welcher er nie Unterricht genossen hatte, nicht ohne Naturanlage war" (aus der Biographie Leitners). Mehrere stilistisch sehr ähnliche Blätter dieser Bergbesteigung sind in Online - Präsentationen verschiedener, dem Andenken Jakob Lorbers verpflichteter Gesellschaften zu sehen - im Handel selbst konnte ich allerdings diese Blätter nicht nachweisen. - - - - Für Jakob Lorber spielten die Berge in seiner als "Neuoffenbarung" bezeichneten Glaubenslehre eine wichtige Rolle; in dem erst 1901 veröffentlichten Werk "Der Großglockner. Ein Evangelium der Berge" (nach "wörtlichem innerem Diktat" empfangen 1842) beschreibt er fast modern anmutend die natürliche und geistige Bedeutung der Gebirge für den Gesamthaushalt der Natur und den positiven Einfluss von Bergaufenthalten. - - - - Bei dem von Lorber mit der Darstellungen Beschenkten mag es sich um einen Bergfreund gehandelt haben: Ein Franz Surtmann, in Graz als Verwaltungsbeamter seit 1822 nachweisbar, ist nach einer Meldung der Tiroler "Volks - und Schützenzeitung" (Jg. 1864, p. 509) am 22. Juli 1864 bei der Besteigung des Großen Pyhrgas in den Ennstaler Alpen wohl an einem Herzinfarkt verstorben. - - - Schmalrandig, ein 4 cm Einriss oben alt hinterlegt, im oberen Bereich fleckig. Bitte um Beachtung: Wir sind bis einschließlich 14.01.2016 im Urlaub, der Versand Ihrer Bestellung erfolgt am 15.01. - Please note: Until Jan. 14th we are on holidays, ordered items will be mailed at Jan. 15th. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 6.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Andenken an Hamburg und seine Umgebungen. Malerische Ansichten nach Original-Zeichnungen in Stahl gestochen.

      Niemeyer Hamburg ( Ohne Erscheinungsjahr - um 1845 erschienen, ein Besitzvermerk von alter Hand auf dem Innendeckel gibt an *Franziska Meyer 1848* ) Mit gestochenem illustrierten Titel (6 kleine Randansichten in Rankenwerk), gestochenem Zwischentitel mit Ansicht sowie mit 36 Stahlstichtafeln mit Ansichten und 2 mehrfach gefalteten gestochenen Panoramen. Ohldr mit goldgeprägtem Einbandrücken, QuerKlein8° ( 13 x 17 cm ). Enthält u.a.: Gesamtansicht, Hafen, Börse, Jungfernstieg, Stadthaus, Thalia-Theater, die großen Kirchen, Altonaer-Tor, Spielbuden-Platz, Blankenese. Die Ausklapptafeln (Länge je 47 cm) zeigen \"Panorama vom Alsterdamm\" und \"Panorama des alten Jungfernstiegs\". - Block gelockert, teilweise (meist im Rand) etwas stockfleckig, 1 Tafel und 1 Panorama lose, Einband berieben und etwas fleckig, Ecken und Kanten bestoßen, Kapitale etwas beschädigt. - sehr selten - ( Gewicht 300 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ) Versandkostenfreie Lieferung Hamburg, Payne, Stahlstich, Ansichten

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 7.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        A brief narrative of the shipwreck of the transport 'Premier', near the mouth of the river St. Lawrence, on the 4th November, 1843, having on board the head-quarter wing of the Second Battalion of the First or Royal Regiment, proceeding from North America to the West Indies. Illustrated with several engravings from sketches made on the spot. ..... The drawings in lithotint by J.A. Hammersley.

      London: Jeremiah How. 1845. 4to., 6 lithographic plates (including the frontispiece), one plate torn and repaired but with no loss, engraved title vignette and several figures in the text, xv + (1) + 37 + (1) + (2)pp., including list of subscribers and two advertisement leaves, original blind-stamped green cloth lettered in gilt on upper cover, the covers a little marked and worn. A good copy sometime in the library of the Cruising Association> (bookplate on pastedown: small blindstamp in title margin, gilt stamp on upper cover). First edition. Huntress 339C. Sabin 18635. Laude 1713. A graphic account of this shipwreck and its aftermath, with a particularly fine suite of plates. The Second Battalion of the Royal Regiment of Foot (the Royal Scots) was part of the oldest, and therefore most senior, infantry regiment of the line in the British Army. In the 19th century the 2nd Battalion had a particularly active time. Based in India, it was involved in the Third Anglo-Maratha War (1817-18) and in the First Anglo-Burmese War (1824-26), before moving to Scotland (1830) and Canada (1836) where it was involved in the 1837 rebellions Its planned move to the West Indies in 1843 was complicated by half the regiment being shipwrecked on the Premier> and thus delayed several months. The Regiment finally returned to Scotland in 1846.

      [Bookseller: John Drury Rare Books]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        MOREAU DE TOURS (Jacques-Joseph)

      1845 1168 - Paris, Fortin & Masson, 1845, in-8, VIII, 431, (1bl)pp, reliure moderne en demi-chargrin noir à la Bradel, pièce de titre brune avec lettres dorées, PREMIÈRE ÉDITION, rare. Cet ouvrage fameux est le meilleur des écrits du médecin aliéniste Jacques-Joseph Moreau de Tours (1804-1884) ; c'est aussi le plus complet sur la question et le plus recherché. L'auteur y traite des phénomènes provoqués par l'opium et les substances toxiques ou narcotiques : délires, hallucinations, illusions. Les informations qu'il livre ici ne proviennent pas des observations sur autrui, "qui n'apprennent absolument rien", mais de sa propre expérience : "Je conteste à quiconque le droit de parler des effets du hachisch, s'il ne parle en son propre nom, et s'il n'a pas été à même de les apprécier par un usage suffisamment répété. Moreau de Tour fit en effet, entre 1836 à 1840, un voyage en Orient, lors duquel il s'initia à certaines substances. Quelques années après son retour, il fonde le Club des Hashischins qui a pour vocation de tester les effets de toutes sortes de psychotropes. Semelaigne I, 300. Hirsch IV, 260. Caillet 7738. Wellcome IV, 174. Prospectus d'annonce de l'éditeur en tête d'ouvrage. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        \"Panorama von Nonnenwerth\". Blick von der linksrheinischen Uferstrasse über Nonnenwerth hinweg zum Siebengebirge.

       Aquatinta von Ruff nach Anton Ditzler bei F.C. Eisen, um 1845, 8,5 x 53 cm. Schmitt, Rhein-Beschreibungen 59, 15. - Aus \"Eisen`s Panoramen\", erweiterte Sammlung. - Tadellos erhalten. - Sehr schönes Panorama mit den Häusern von Rolandseck und dem Rolandsbogen links und dem Blick bis nach Rhöndorf und Bad Honnef. Versand D: 6,00 EUR Nordrhein-Westfalen, Panoramen, Panoramen vom Rhein - F.C.Eisen

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 10.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        KIEL. "Kiel". Panorama-Gesamtansicht von Osten über die Bucht mit reicher Schiffsstaffage, im Vordergrund weidende Kühe.

      - Lithographie mit Tonplatte von C. Müller nach J. Bünsow, gedruckt bei Baerentzen in Kopenhagen für Cetti-Rompano in Kiel, um 1845, 32 x 50 cm. Klose-Martius 158. - Mit sehr breitem Rand und in tadelloser Erhaltung.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les CLASSIQUES de la TABLE. Petite bibliothèque des écrits les plus distingués publiés à Paris sur la Gastronomie et la vie Elégante

      Dentu, Martinon, Mansut, Treuttel et Wurtz, Paris 1845 - 2 parties en un vol. in-8 de 3 ff.n.ch. IV 1 f.n.ch. XXIV 2 ff.n.ch. 146 pp. de XXV à XXXIV de 147 à 246 pp. 1 f.n.ch. de 247 à 288 pp. de XXXII à XLIV 2 ff.n.ch. de 289 à 360 pp. 1 f.n.ch. de 361 à 388 pp. 1 f.n.ch. de XLVII à L et de 389 à 641 pp., demi-basane fin XIXème, dos à nerfs orné, pièce de titre, couverture illustrée conservée. Troisième édition augmentée de ce célèbre Keepsake gastronomique, le plus important de l?époque romantique, publié sous la direction de F. Fayot, le « secrétaire et biographe de Carême» (Vicaire 179-80, Bitting 530, Pas dans Oberlé). Il réunit les principaux textes de : Brillat-Savarin, Berchoux, Grimod de la Reynière, Colnet, marquis de Cussy, Carême, Dr Gaubert, Chaptal, Lady Morgan, Dr Roques. chansons bachiques et gastronomiques (l?édition de 1843 n?a que 528 pages, le texte des pages 609-641 est nouveau). Ouvrage orné de 2 titres gravés, de 11 portraits, vignettes sur acier et de 22 eaux-fortes et lithographies hors-texte (dont certaines repliées), d'après MM. Paul Delaroche, Ary Scheffer, Alfred et Tony Johannot, Isabey, Gavarni, Eugène Lamy, Roqueplan, Chenavard, Denière, par MM. Henriquel Dupont, Blanchard fils, Colignon, Tony Johannot, Roqueplan, Desmadryl, etc., etc. " VICAIRE annonce 11 portraits pour cette édition, mais la table du sommaire de l'ouvrage n'en annonce que 10, le détail de ces portraits correspondant bien à ceux présents dans l'ouvrage. La collation erratique de l'ouvrage se poursuit avec les planches hors-texte : l'ouvrage en compte 21, et non 22 comme annoncé par Vicaire, alors que le sommaire de l'ouvrage n'en décrit que 18 ! Les planches "Digestions fameuses", "Pratique" et "Contemplation" annoncées par Vicaire, n'apparaissent pas dans le sommaire mais sont pourtant bien présentes dans l'ouvrage ("Contemplation" est titré "Méditation" dans l'ouvrage). La CELEBRE PLANCHE des "singes cuisiniers", gravée par Lemercier d'après un dessin de Decamps, est bien présente à la fin du volume. Les TEXTES reproduits dans cet ouvrage sont les suivants : « La Physiologie du goût, par Brillat-Savarin, nouvelle édition - La Gastronomie, poème, par Berchoux, nouvelle édition - Des Ressources de la Table pendant l'année, par Grimod de La Reynière, nouvelle édition - La Gastronomie historique, par la marquis de L. de Cussy, réimpression - L'Art de diner en ville, par Colnet, 7e édition - Le Potager, le Verger, le Jardin et la Ferme, par MM. de Fontanes et Lalanne, réimpression - La Cuisine romaine, par Mazois. Un petit Triclinium d'été, par le même - Critique des aphorismes de l'Ecole de Salerne, par le docteur Paul Gaubert - La Table de quelques souverains, grands seigneurs, par Carême - La Table du prince Cambacérès, par le même - Recettes de quelques chasseurs éminents, par Elzéar Blaze - Le Déjeuner, par l'auteur d'un Mariage du grand monde - Un Déjeuner de l'Empereur Napoléon, par Carême - Recettes délicates, par M. Joseph Roques - Diners étudiés, par Lady Morgan - Une maîtresse de maison, par la même - Dîner et dessert, par un disciple des grands maîtres - Opinions des plus compétents en fait de vins - Grand et élégant service de la Table. Couvert de trente personnes, chez M. le prince de Talleyrand, et chez Lord Castlereagh, etc. - Des effets de la mesure, par M. le docteur Réveillé-Parise, M. le docteur Isid. Bourdon et Fayot - Régime du prince de Talleyrand. Son alimentation habituelle, etc »". Très bon exemplaire enrichi de deux planches.

      [Bookseller: Dimitri KRONIS]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        \"Panorama von Coblenz\". Gesamtansicht über den Rhein von Pfaffenberg aus, rechts Ehrenbreitstein und Blick auf Moselmündung.

       Aquatinta von Ruff nach Anton Ditzler bei Eisen, Köln, um 1845, 9 x 52 cm. Schmitt, Rhein-Beschreibungen 59, 11. - Aus \"Eisen`s Panoramen\", erweiterte Sammlung. - Tadellos erhalten. Versand D: 6,00 EUR Rheinland-Pfalz - Saarland, Panoramen, Panoramen vom Rhein - F.C.Eisen

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 13.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Panoramaansicht, "Panorama von Coblenz".

      - Stahlstich v. Lang n. Bamberger, um 1845, 11 x 54 Gesamtansicht von der Pfaffendorfer Höhe aus, rechts die Festung Ehrenbreitstein. Gestochen wurde das Panorama von W. Lang für den Verlag Jügel in Frankfurt.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Danube: its history, scenery, and topography. Splendidly illustrated, from sketches taken on the spot, by Abresch, and drawn by W. H. BARTLETT. (Gest. Tit.: The Danube. Illustrated in a Series of Views taken Expressly for this Work by W. H. BARTLETT).

      London u. New York, James S. Virtue o. J. [ca. 1845]. 4°. Typogr. Tit., IV, 236 S. Mit 1 Stahlst.-Porträt des Verf. als Front., 1 gest. Tit. (m. gr. Vign.), 2 Karten u. 80 Ansichten in Stahlst. auf Taf. sowie zahlr. Textillustr. in Holzst. Blauer Ln.-Bd. d. Zt. m. reichen, z. Tl. figuralen Verz. in Gold- u. Blindpräg. (Rü.tit.: The Bosphorus and Danube). Kanten u. Kapitale stärker berieben, Ecken bestoßen, durchgeh. Wasserrand in ob. Ecke (außerhalb der Abbildung), Taf. z. Tl. stockfleckig, Text durchgeh. leicht gebräunt. Nebehay/Wagner I, 82. Komplette Ausgabe dieses gesuchten, reich illustrierten Donau-Ansichtenwerkes. Mit reizvollen Veduten des britischen Illustrators William Henry Bartlett (1809-1854), der sich vor allem der damals noch jungen Technik des Stahlstichs bediente und dessen Werke sich durch ein hohes Maß an Feingefühl und Detailgenauigkeit auszeichnen. Für seine Landschaftsstiche arbeitete er nicht wie die meisten seiner Kollegen nach Skizzen, sonder reiste immer selbst zu den entsprechenden Orten. So besuchte er Nordamerika, den Nahen Osten und zahlreiche europäische Länder. - Mit Ansichten v. Ulm (5), Regensburg (5), Budapest, Passau (4), Linz, Grein, Melk, Aggstein, Greifenstein, Wien (10), Pressburg, Melk, Belgrad, Ruschtschuk, Sulina etc. und den Karten vom Donaulauf bzw. vom Schwarzen Meer. Auch die hübschen Textholzschnitte zeigen Trachten sowie Ansichten kleinerer Ortschaften (vor allem im Oberlauf), von denen kaum gestochene Blätter existieren (z.B. Tuttlingen, Sigmaringen, Geissingen). Versand D: 15,00 EUR Ansichtenwerk, Kunst, Illustrierte Bücher, Donau, Stahlstichwerke

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 15.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Julius Stahl: Die Revolution und die constitutionelle Monarchie, eine Reihe ineinandergreifender Abhandlungen, Verlag v. Wilhelm Herz, Berlin 1848, 82 S.; [François M.] Guizot: Ueber die Demokratie in Frankreich, Druck u. Verlag v. Trowitsch u. Sohn, Berlin/Frankfurt a. d. O. 1849, 94 S. u. 1 Bl.; Ad[olf] Rutenberg: Die Jesuiten des neunzehnten Jahrhunderts, 2. unveränderte Aufl., Verlag der Vossischen Buchhandlung, 68, 2 S.; Friedrich Steinmann: Waldeck. Lebensbild für das Volk. In Erinnerungen und Erlebnissen von . Mit Bildnissen und Jugendgedichten Waldeck?s, Berlin 1849, 128 S.; Comite-Bericht des Vereins zum Schutze deutscher Einwanderer in Texas. J. A. Stein?sche Buchdruckerei Wiesbaden, 47 S.; [H. Becker]: Vertheidigungsrede von Dr.

      1845 - 1850. 1845 - 8°, Priv.HLn. Von privat in Halbleinen gebundenes ?Konvolut seltener Schriften der Staatswissenschaften um 1848 (1845, 1846, 1848, 1849 und 1850)?, bestehend aus 13 Schriften bzw. Pamphleten überwiegend aus der Phase der 1848/49er Revolution. Handschriftliches Inhaltsverzeichnis v. August Klehne (Tinte) eingebunden. Expl. mitunter stockfleckig und Papier altersbedingt gebräunt; stellenweise etwas brüchig. Buchblock am Falz gebrochen. Rücken mit aufgeklebtem Titelschild. 850 gr. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der constitutionellen und revolutionären Bewegungen im südlichen Deutschland in den Jahren 1831-1834. 3 Bände

      Charlottenburg, Bauer 1845 - Pappand mit handschriftlichen Rückenschildern und Signaturmarken. Erste Ausgabe (anonym erschienen). - Holzmann-Bohatta II, 6342 - Deuchert 387 – Edgar Bauer (1820 - 1886) politisch-philosophischer Schriftsteller und Aktivist, studierte zunächst Theologie, dann Rechtswissenschaft an der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin. Er brach sein Studium 1842 ab und entfaltete als freier Schriftsteller eine umfangreiche publizistische Tätigkeit, so u.a. als Mitarbeiter der Rheinischen Zeitung. Wegen seines Buches „Der Streit der Kritik mit Kirche und Staat“ wurde er 1843 zu vier Jahren Festungshaft in Magdeburg verurteilt. Nach seiner Entlassung beteiligte er sich in Berlin an den Kämpfen der Märzrevolution 1848. „Bauers frühe Schriften sind so von Freiheitsdrang beseelt, dass Max Nettlau, der Historiker des Anarchismus, ihn avant la lettre in die Ahnenreihe des Anarchismus gestellt hat. Schon früher hatte Gustav Landauer den jungen Edgar Bauer als den Mann bezeichnet, „der den Anarchismus für Deutschland eigentlich begründete“ / / Nach 1848 entwickelte er (allerdings) sich vom vormärzlichen Revolutionär zum „staatstragenden“ Bürger.“ (Wikipedia). - Einband gering berieben und bestoßen, durchgehend etwas fleckig. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: A la Recherche]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L’EMPIRE CHINOIS. Illustré d’après des dessins pris sur les lieux par Thomas Allom. Avec les descriptions des moeurs, des coutumes, de l’architecture, de l’industrie &c. du peuple chinois depuis les temps les plus reculés jusqu’

      Londres/Paris, Fisher, Fils et C., s.d. (1845) In-8 gr. (mm. 272x210), 4 voll., bella legatura edit. in percallina rossa con ricca decoraz. oro ai piatti (2 voll. con alone al piatto poster., risg. rifatti), sui dorsi sono impressi in oro pagode, dragoni, Mandarini e imbarcazioni; tagli dorati, pp. (2),68,26; (2),76; 74; (2),73,(3). Questa preziosa edizione è illlustrata (come da Indice) da complessive 123 magnifiche tavv., realizzate sui disegni dal vero di Thomas Allom ed inc. su acciaio da valenti artisti, con relativa didascalia (in inglese, francese e tedesco) . Vi sono raffigurate scene tipiche della vita degli abitantl, loro usi e costumi, mercati, templi, giardini, monumenti e palazzi, vedute delle località più importanti, ecc. Ogni volume è arricchito da un pregevole frontespizio (titolo in inglese), inciso e ornato da grande vignetta (al ns. esempl. ne manca uno). L?'opera, introdotta da un esteso ?"Précis géographique et historique?" copre tutti gli aspetti della cultura cinese: ?"comprend les révolutions intérieures de ce pays, ses luttes avec l?'étranger, ses guerres religieuses, l?'état de la civilisation examiné dans son ensemble et dans ses détails.. Les matériaux que nous avons recueillis dans les ouvrages publiés pendant et après l?'expédition Anglaise en Chine, rapprochés de ceux que nous avons trouvés dans les ouvrages antérieurement publiés par les Jésuites, nous ont permis de faire un travail exact et complet?", così si legge nella Prefazione. "Edizione originale francese", tradotta dall?'inglese intitolata ?"China illustrated, its scenery, architecture, social habits, &c.?". Cfr. Benezit,I, p. 221: ?"Thomas Allom (1804-1872), peintre de paysages animés, graveur, architecte britannique?". Due voll. con lieviss. alone interc. nel t. e tavv.; nel vol. II una tav. restaur. per strappo, altrimenti fresco e bell?'esemplare.

      [Bookseller: Libreria Malavasi sas]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Anfangsgründe der chinesischen Grammatik.

      Wien, Carl Gerold Verlag, 1845. 8°, Broschiert XXIV, 376 Seiten. Original broschiert mit originalem Schutzumschlag. Unbeschnitten u. unaufgeschnitten. Umschlag u. Schnitte leicht angeschtaubt u. vereinzelt stockfleckig, ansonsten sehr gutes u. seltenes Exemplar des Druckes chinesischer Zeichen in Österreich in fast ursprünglichem Zustand. Versand D: 5,00 EUR China, Chinesische Sprache, Druck chinesischer Zeicher in Europa

      [Bookseller: Antiquariat an der Uni München]
 19.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Der Grossglockner vom Kreutzecke aus gesehen und von da nach der Natur aus aufgenohmmen.

      (Graz, ca. 1845). Zeichnung in schwarzer Kreide. Links unten signiert, verso mit Vermerk: \"Von Lorber als ein Geschenk erhalten am 22. Mai 1848. Surtmann\". Blattgr. 41,5 x 51 cm; Bildgr. 38 x 49,5 cm Ansicht von der Glocknergruppe wohl von Osten mit der Pasterze im Vordergrund, mit Kreuzeck wird eher nicht die südlicher gelegene Kreuzeckgruppe gemeint sein, die Zeichnung dürfte in einer Region um die Kaiser-Franz-Joseph-Höhe entstanden sein. - - - Der Musiker und spätere christliche Schriftsteller Jakob Lorber (1800-1864) stammte aus einer alteingesessenen katholischen Bauernfamilie aus einer kleinen Gemeinde in der Untersteiermark, heute zu Slowenien gehörig. Mit 17 Jahren war er Lehrergehilfe und Organist in Marburg an der Drau (Maribor), spätere besuchte er ein Gymnasium in Graz, wo er seinen Lebensunterhalt als Hauslehrer für Gesang, Musik und Zeichnen bestritt. Der begabte Musiker erhielt selbst einige Geigenstunden bei Niccolò Paganini. Unter der Ägide des bekannten Komponisten Anselm Hüttenbrenner arbeitet Lorber als Musiker; sein geistiges Interesse galt allerdings vornehmlich der Theosophie, laut seines Biographen Leitner las er die Schriften von Jakob Böhme, Johann Tennhardt, Emanuel Swedenborg, Johann Heinrich Jung-Stilling und Justinus Kerner. Am 15. März 1840 vernahm Lorber die von ihm als solche bezeichnete \"Gnadenstimme des Herrn Jesus Christus\", die ihm bis zu seinen Lebensende 20000 Manuskriptseiten mit religiösen Offenbarungen diktierte und teilweise in mehreren Druckschriften veröffentlicht wurden. --- Die berufliche Situation in Graz wurde 1844 für Lorber schwierig; er veränderte sich beruflich zu als Hilfskraft seiner Brüder im kärntnerischen Greifenburg. - \"Während seines Verweilens in Oberkärnten bestieg er dort mehrere Hochgebirge, darunter auch den Großglockner, und nahm Skizzen dieser großartigen Gebirgsansichten mit dem Bleistifte auf, welche er später in Graz mit schwarzer Kreide ausführte; und wenn man an die Perspektive nicht strenge Forderungen stellte, so konnte man allerdings anerkennen, daß er auch zur Zeichenkunst, in welcher er nie Unterricht genossen hatte, nicht ohne Naturanlage war\" (aus der Biographie Leitners). Mehrere stilistisch sehr ähnliche Blätter dieser Bergbesteigung sind in Online-Präsentationen verschiedener, dem Andenken Jakob Lorbers verpflichteter Gesellschaften zu sehen - im Handel selbst konnte ich allerdings diese Blätter nicht nachweisen. ---- Für Jakob Lorber spielten die Berge in seiner als \"Neuoffenbarung\" bezeichneten Glaubenslehre eine wichtige Rolle; in dem erst 1901 veröffentlichten Werk \"Der Großglockner. Ein Evangelium der Berge\" (nach \"wörtlichem innerem Diktat\" empfangen 1842) beschreibt er fast modern anmutend die natürliche und geistige Bedeutung der Gebirge für den Gesamthaushalt der Natur und den positiven Einfluss von Bergaufenthalten. ---- Bei dem von Lorber mit der Darstellungen Beschenkten mag es sich um einen Bergfreund gehandelt haben: Ein Franz Surtmann, in Graz als Verwaltungsbeamter seit 1822 nachweisbar, ist nach einer Meldung der Tiroler \"Volks- und Schützenzeitung\" (Jg. 1864, p. 509) am 22. Juli 1864 bei der Besteigung des Großen Pyhrgas in den Ennstaler Alpen wohl an einem Herzinfarkt verstorben. - - - Schmalrandig, ein 4 cm Einriss oben alt hinterlegt, im oberen Bereich fleckig. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 20.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        American Wild Flowers in their Native Haunts

      New York:: Appleton,. 1845.. Hardcover. Very good overall. Not only is this a most charming book, illustrating native American flowers pictured with Hudson River, Pennsylvania & New Jersey landscapes behind, but an interesting work in the transition between hand-coloring and color lithographic printing. The book includes both processes, representing color printing during a transition period moving towards mass- produced chromolithographic technology. "What makes this book interesting is the fact that the plates show some touches of color printing; Lewis and Brown is one of the very early firms to produce chromolithographic illustrations for books" - McGrath. McGRATH, pp.45, 89. The text includes a number of articles of interest: "Elfin Exile", an American fairy tale; a chapter on the Croton Aqueduct, "on of the grandest & most imposing results ever produced by human skill & enterprise..."; a Metowac legend (native American legend); a chapter on Pollipell's Island, now Bannerman's Island just north of Cold Spring NY. Many of the views are of the Hudson River region, and include the city of Hudson, Otsego Lake, Fort Montgomery, near Verplanck's Point, Poughkeepsie, the entrance of the Highlands near Garrison, Albany, Staten Island, Constitution Island opposite West Point, Fishkill Creek and Harlem. Pennsylvania & New Jersey views include Wyoming Valley, Buttermilk Creek, Tioga, Cattawissa, Nineveh, Juniata & Passaic Falls. Roy. 8vo, letterpress & 20 hand-colored lithographs by E. Whitefield of native American flowers pictured with landscapes behind. Handsomely bound in a black gilt decorated morocco gift binding with flower covered trellises & urns of flowers, birds & squirrels abounding. Original presentation black morocco binding, elaborate gilt decoration and title, nicely rebacked with the original spine laid down, internal hinges nicely strengthened. All edges gilt. A very nice copy overall. Owner's signature, "Fannie P. Bennett, Palmyra, Wayne Co., NY. St Valentine's Day 1855".

      [Bookseller: Antipodean Books, Maps & Prints]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Istrien und Dalmatien. Briefe und Erinnerungen.

      Stuttgart u. Tübungen: Cotta 1845 - Hldr. d. Zt. m. Rückenprägung. 8°, VIII, 260 S., 2 Bände in 1, angebunden: Wagner, Moriz: Reise nach dem Ararat und dem Hochland Armenien. Mit einem Anhange: Beiträge zur Naturgeschichte des Hochlandes Armenien. Stuttgart u. Tübungen: Cotta 1848. XII, 331 S. - (= Widenmann / Hauff (Hg.): Reisen und Länderbeschreibungen der älteren und neuesten Zeit, eine Sammlung der interessantesten Werke über Länder- und Staaten-Kunde, Geographie und Statistik. 29 u. 35. Lieferung.) Jeweils ein kleiner Namensstempel auf dem Titelblatt. Einige wenige Seiten gering stockfleckig. Insgesamt sehr sauberes und gut erhaltenes Exemplar. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Gallus]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The River Dove; With Some Quiet Thoughts on the Happy Practice of Angling, near to the Seat of Mr. Charles Cotton at Beresford Hall, in Staffordshire

      Privately Printed, [N.p. 1845 - First edition, one of 25 large paper copies printed. Extra-illustrated with 13 wood-engraved illustrations on india-proof paper mounted in the margins. [iv], 241 pp. 1 vols. Tall 8vo (11-1/8 x 7-1/4 inches). One of 25 Copies, Inscribed to His Wife. AUTHOR'S PRESENTATION COPY, INSCRIBED on half-title "To the most beloved from John L. Anderdon, 7th Nov. 1845", of this colloquy on angling after the fashion of Izaac Walton and Charles Cotton, by a noted collector of Walton and Johnsoniana. Anderdon's library included the 1653 Compleat Angler, and this discourse between Angler, Painter, and Host is both homage to the seventeenth-century masters and an attempt to elucidate some of their sources and influences. The author intended it "for the entertainment of a few gentlemen fishers," the work being based on a tour he made along the Dove. The privately printed large-paper edition, limited to twenty-five copies, appeared in 1845; a trade edition in small 8vo format was published by Pickering two years later. The inscription is to his wife, Anna Maria (1796-1880, the second daughter of William Manning MP), whom he married on 4 March 1816. "Anderdon was an enthusiastic fisherman, and a walking tour through Dovedale, the country of Charles Cotton, one of the earliest professors of the art of angling, gave him the idea of compiling a volume on The River Dove: with some Quiet Thoughts on the Happy Practice of Angling. Printed in 1845 for private circulation and for sale two years later, it contained many anecdotes of Cotton and his country life, with advice on successful fishing" (ODNB). Westwood and Satchell p. 1; Heckscher p. 11 Bound in contemporary quarter brown morocco and green cloth, titled on spine "The River Dove" between gilt rules. Front endpaper split at hinge, slightly rubbed Extra-illustrated with 13 wood-engraved illustrations on india-proof paper mounted in the margins. [iv], 241 pp. 1 vols. Tall 8vo (11-1/8 x 7-1/4 inches) First edition, one of 25 large paper copies printed. [Attributes: First Edition; Signed Copy; Soft Cover]

      [Bookseller: James Cummins Bookseller, ABAA]
 23.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die letzten Philosophen. IV, 28 S., 1 Bl. Orig.-Heftstreifen.

      Darmstadt, Leske, 1845. - Erste Ausgabe der höchst seltenen Schrift des Sozialisten Moses Hess (Bonn 1812 – Paris 1875), dem Mitbegründer der 'Rheinischen Zeitung' und Mitarbeiter von Marx und Engels, bis es 1848 zum Bruch kam. Mit Engels hatte Hess auch den 'Gesellschaftsspiegel' herausgegeben und an einem eigenen System des Sozialismus gearbeitet. In dieser Broschüre greift Hess Max Stirners umstrittenes Buch 'Der Einzige und sein Eigenthum' scharf an. – Titel etwas fleckig bzw. angestaubt, das letzte Blatt mit den Druckfehlern mit Knitterspur. Ränder gering angefranst. Unbeschnittenes Exemplar. – Stammhammer I 105, 3. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire Naturelle des Lépidoptères d'Europe

      [1845]. With Eighty Fine hand-Colored Engraved Plates of Butterflies and MothsLUCAS, H. Histoire Naturelle des Lépidoptères d'Europe par H. Lucas. Avec 80 planches représentant 400 sujets. Peintes d'apres nature. Gravées sur acier par Pauquet. Paris: F. Savy, [1864]. [Third edition]. Octavo (9 9/16 x 6 1/8 inches; 243 x 156 mm.). [iv], iv, 216, pp. hand-colored half-title and seventy-nine fine hand-colored engraved plates of Butterflies and Moths. Publisher's dark green pebbled cloth, covers ruled in blind, spine lettered in gilt, pale brown coated endpapers with advertisements printed in black, uncut. Partially unopened. Clean, mainly marginal tear to page 181/182 with no loss of text. Front free-endpaper not present. Minimal wear to corners, text spotted, the hand colored plates bright and fresh. An excellent copy.This work was first published in Paris by Pauquet, 1834-35.Pierre-Hippolyte Lucas (1814-1899) was a French entomologist and was an assistant-naturalist at the Muséum national d'Histoire naturelle. From 1839 to 1842 he studied fauna as part of the scientific Commission on the exploration of Algeria.Nissen, Die Zoologische Buch-Illustration volume 1, 2580.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Souveniransicht, "Deutsche Buchhändler Börse in Leipzig".

      - Lithographie v. C.C. Böhme u. Fr. Kr ( = Krätzschmer ) n. Liebner, um 1845, 43,5 x 54 Das Mittelbild zeigt die deutsche Buchhändlerbörse. An den Rändern dann weitere 16 Detailansichten ( je 5,5 x 8,5 ) aus Leipzig.: Theater, Augusteum, Rathaus, Paulium, Handelsbörse, Thomaskirche, Hofrath Keil's sonst Löhr's Garten, Johanneskirche, Schützenhaus, Bürgerschule, Waagegebäude, Georgenhaus, Gruners Haus, Schloß Pleissenburg, Härtels Haus und Nikolaikirche. - An der rechten Seite fehlt das schmale Rändchen sowie ca. 1 cm des grauen Hintergrundbereiches ohne den Gesamteindruck des Blattes zu beeinträchtigen. - Sehr selten !

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Laurel Leaved Coral Tree. Erythrina laurifolia

      London.. No date. [ 1845].. Lithograph, handcolored, image approximately 14 x 12 1/4 inches on sheet size 18 1/2 x 12 1/2 inches. Tight left edge, a couple of 1/4 inch edge tears; overall very good, bright condition. A handsome botanical image of a flowering Laurel Leaved Coral tree branch. This is plate v from the first (folio) edition of "A Selection of Madeira Flowers" with lithographs by August J. Robley, lithographed by "R.E.B." This scarce publication contained 8 handcolored lithographs, and was printed and published by Reeve Brothers. .

      [Bookseller: oldimprints.com]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Preußisches und Teutsches. Den preußischen und teutschen Landtagsdeputirten gewidmet. 2 Bl., 104 S. Kl.-8°. Marmor. Pappbd mit Rückenschild.

      Belle-Vue bei Konstanz, Verlags-Buchhandlung, 1845. - Erste Ausgabe. Hatte Heinzen in der 'Preußischen Büreaukratie' gespottet, Preußen stütze sich auf zwei Heere: das stehende der Soldaten und das sitzende der Beamten, wird hier hauptsächlich der preußische König direkt angegriffen. Dieses Büchlein und der besonders angriffslustige Sammelband 'Opposition' bereiteten Heinzen nun auch in der Schweiz politische Probleme und führten 1847 zu seiner Ausweisung und Überfahrt nach Amerika. – Friedlaender 37. Stammhammer II 146, 11. Huber 9. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nouvelles genevoises

      Première édition illustrée de 39 gravures hors-texte sur bois, et de 200 vignettes in-texte sur bois, l'ensemble d'après les dessins de l'auteur, et les dessins de Best, leloir, Regnier...binding en plein maroquin brun début XXe signée Petitot. spine à nerfs orné de caissons composés de séries de filets. Titre et date dorées. Triple filet d'encadrement sur les plats. Large décor intérieur. 4 pages de garde d'un beau papier marbré brun. Quelques rares rousseurs sur un papier bien blanc, à part le faux-titre bruni. Un petit frottement au spine, idem le long d'une bordure, mais très bel exemplaire, rare dans cette condition. Dubochet Paris 1845 In-8 (15,5x24cm) relié

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 29.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Souvenirblatt, Gesamtansicht umgeben v. 10 weiteren Ansichten aus "Bonn u. Umgebung".

      - Aquatinta v. J.J. Tanner n. C. Rordorf, um 1845, 30 x 39 Selten ! Eines der wenigen Souvenirblätter von Bonn. Die Teilansichten zeigen: Heisterbach, Nonnenwerth, Hochkreuz, Godesburg, Universität, Beethoven Denkmal, Gesamtansicht über den Rhein, Münster, Marktplatz sowie Königswinter.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Devon CommissionAppendix to Minutes of Evidence Taken Before Her Majesty's Commissioners of Enquiry into the State of The Law and Practice in Respect to the Occupation of Land in Ireland

      Alexander Thom & Sons - 1845. Hardcover. Two volumes folio Dublin 1845.PartIV 242pp. PartV 468pp.later library cloth. Large folding coloured Map of Ireland Tipped into Part V.This map has been rebacked on linen.Part IV contains several Maps and plates in the text.These volumes contain multiple returns by County during The Famine. Nineenth Century Ireland. . . . . [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Kennys Bookshop and Art Galleries Ltd.]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Dresden von der Brühlschen Terrasse. Altkolorierte Umrissradierung von Gotthold Theodor Thieme (1823 Görlitz - 1901 Plauen) bei Henry Rittner, Dresden.

       Um 1845. Unterhalb der Darstellung signiert \"C.G. Hammer fec.\" und bezeichnet \"T. Thieme del.\" und \"Rittners Buchhandlung Dresden\" mit dem gestochenen Titel \"Vue de Dresde, prise du jardin de Brühl.\" Auf Papier mit schwarzem Tuschrand, auf Papier aufgelegt. 46 x 63,8 cm (Darstellung), 52,3 x 67 cm (Papier). Prachvolle Vedute mit Blick auf die Katholische Hofkirche mit ihrer Umgebung in Dresden von der Brühlschen Terrasse aus. Der Platz und die Terrasse belebt durch reiche Figurenstaffage und Kutschen. - Hammer, der außerordentlicher Professor an der Kunstakademie ist, zählt nach Bellotto und Zingg zu den bedeutendsten Dresdner Veduten Stechern. Ein großer Bewunderer des Hammerschen Schaffens war Johann Wolfgang von Goethe, der ihn 1810 in seinem Atelier besuchte. - Sehr guter Gesamteindruck. Knickspuren, kleine Einrisse und minimale Fehlstellen. Sorgsam auf Papier aufgelegt. Versand D: 5,00 EUR Vedute, Ansicht, Dresden, Christian gottlob Hammer, Gotthold Theodor Thieme, Brühlsche Terrasse, Semper Oper, Elbe, Augustus-Brücke, Japanisches Palais, Kolor. Radierung.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 32.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        American Scenery [deutsche Ausgabe, der Text semi-anonym bearbeitet von J [oh ] v [on] H-[or]n Die malerischen Partieen America's (I Band), bzw America in Bildern (II Band)], by N P Willis, Esq: Illustrated in series of views by W [illiam] H [enry] Bartlett London, published by George Virtue,26, Ivy Lane R Martin& Co New York [um 1845]

      London/ New York, Virtue 1845..

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat Lustenberger ]
 33.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Storia delle università degli studi del Piemonte

      Stamperia Reale 1845 - 1846 VALLAURI, Tommaso. Torino, Stamperia Reale, 1845 - 1846. 3 volumi in - 8°, m. pergamena con titolo e decorazioni in oro nei dorsi, copertine originali conservate. xvi, 382, (2) pp.; 296, (2) pp.; 348, (4) pp. Esemplare intonso a fogli chiusi. Lievi usuali rifioriture dovute alla qualità della carta. Opera importante. L' autore fu Professore di eloquenza latina nell' Università di Torino e membro della Deputazione sopra gli studi di storia patria. Uff. Mob. 2

      [Bookseller: Brighenti libri esauriti e rari]
 34.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        14 eigenh. Briefe m. Unterschrift.

      Raab, Wien u.a., 1845-1855. Zus. 34 S., 8° bis 4°. Inhaltsreiche Briefe des Bischofs von Raab, u.a. ausführlich über den Tod seines Freundes, des Domherrn [Johann Franz] Kiss am 31. Oktober 1847 (in einem Brief vom 2. IX. 1847). Am 7. Jänner 1847 schreibt Karner noch: „Unser Freund Kiss dem ich Ihr liebes Schreiben mittheilte, grüßt Sie [...] herzlichst. Er ist gesund [...]“. - Und am 2. I. 1852: „Das allerhöchste Manifest vom 1ten Jänner ist uns heute durch die Wiener Zeitung bekannt geworden. Heute glänzt in allen Augen stille Freude; Morgen, wenn der Inhalt des kaiserlichen Manifestes noch mehr bekannt und gehörig verstanden seyn wird, ist ein großer allgemeiner Jubel zu erwarten, der die letzten [...] Kossuthischen illusionen vertilgen wird. Das Allgemeine Gesetzbuch ist für uns ein juristischer Heiland. Heil und Segen dem Monarchen für diese unschätzbare Gabe“. - Am 13. VI. 1853: „[...] Ich konnte daher in Wien [...] als die ungarische Deputation von Sr. Kais. Hoheit dem Erzherzog Franz Karl empfangen wurde, nicht beiwohnen [?], privat Audienz aber wurde mir von Sr. Kais. Hoheit nicht gewährt, und somit mußte ich [...] bald wieder nach Raab zurückkehren“. - Der Empfänger der auf Deutsch abgefassten Briefe ist Jacques (Jacob) Mislin (1807-1878). Der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Mislin konnte dank seines Onkels an der berühmten Lehranstalt von Porrentruy im Schweizer Kanton Bern studieren, wo er nicht viel später auch selbst unterrichten sollte. Der 1830 zum Priester geweihte kath. Theologe wurde 1836 auf Vermittlung des Grafen von Bombelle an den Wiener Hof berufen, wo er einer der Lehrer der Söhne von Erzherzog Franz Karl und Erzherzogin Sophie wurde und damit sowohl den zukünftigen Kaiser Franz Joseph wie auch Erzherzog Ferdinand Maximilian (später Kaiser Max von Mexiko) unterrichtete (u.a. auch in Erdkunde). Vor der Revolution von 1848 unternahm Mislin eine Pilgerreise von Wien über Budapest und Konstantinopel nach Jersusalem. Der danach erschienene Reisebericht wurde in mehrere Sprachen übersetzt und mehrfach nachgedruckt. In den folgenden Jahren leitete er die Bibliothek am Hof der Herzogin von Parma, Erzherzogin Marie Louise, wurde zum Abt von St. Maria von Deg (Ungarn), geheimer Kämmerer u. Hausprälat Papst Pius\' XI., Apostolischer Pronotar, Kanoniker der Kathedrale von Großwardein, Träger zahlr. Orden (u.a. von Spanien, Parma u. des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem) sowie Mitglied zahlr. Akademien. Der Verfasser zahlr. Publikationen und Vertraute des belgischen Königs und des Grafen von Chambord blieb nach der Rückkehr von seiner Pilgerreise in Wien, wo er weiterhin in persönlichem Kontakt mit dem Kaiserhaus stand. - In einem von Mislin eigenh. beschrifteten Umschlag. - Ecken tlw. feuchtigkeitsfleckig. - Versand D: 12,00 EUR Mislin, Karner, Raab, Györ, Ungarn, Brief, Letter, Lettre, Briefe, Autograph, Autographe, Autographen, Autograf, Autografe, Autografen, Signatur, Signiert, Signed, Signature, Unterschrift, Eigenhändig, Handschrift, Handschriften, Manuscript, Manuscrit, ALS, A.L.S., LAS, L.A.S.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 35.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Venedig, von der Lagune aus gesehen. Getönte Orig.-Lithographie, nach der Natur gezeichnet von (Nicolas-Marie-Joseph) Chapuy, lithographiert von (Franz Xaver) Sandmann.

      Wien, Artaria, (um 1845). - Ca. 28,3 x 40 cm. Seltene Gesamtansicht von Venedig, von der Lagune aus gesehen. Im Vordergrund einige Segelschiffe sowie eine Gondel. Chapuy (1790-1858) gilt als einer der besten französischen Architektur- u. Landschaftszeichner seiner Generation und leistete einen wesentlichen Beitrag zu Entwicklung, Aufschwung und Erneuerung der romantischen Landschaftszeichnung. Ins Ausland reist Chapuy meist für den Verleger Hauser, so 1838 nach Mailand und an den Comer See, 1839 durch das Rheinland, 1841 von Marseille nach Pisa, Florenz und Venedig, 1842 durch Spanien, 1843 in die Schweiz, 1844 nach Deutschland. Graphik - Ansichten ITALIEN [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat MEINDL & SULZMANN OG]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vues des sites les plus célèbres de la Grèce Antique. Dessinées sur nature et gravées a l'eau forte.

      Paris Chez l'Auteur. 1845 - FIRST EDITION. 3 livraisons (nos. 1-3, of 5) elephant folio ( 82 x 59 cm.) comprising general title, and single leaf of descriptive text plus two illustrations to each part presented in the original pale blue printed wrappers (llacking rear part of last wrapper). A few minor nicks to extremities of wrappers, generally in remarkably fine condition, with full wide margins. 6 (of 10) etched plates on india paper and mounted: Athènes, Attique, Acropole d'Athènes ,Mont Pentélique, Cyclades Port de Delos and Corinthe Temple de Neptune. ".somewhat scarce." (Navari). There are only two entries in ABPC, both for the same Blackmer copy, in the original 1989 sale and its reappearnce in 2009, "very rare" (Sotheby's). That copy with a different imprint i.e. Typographie d'A. Rene et Comp., rue de Seine,32, and measuring a mere 59.3 x 42 cm. Blackmer, 19. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Robert Frew Ltd. ABA ILAB]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Mannheim. - Gesamtansicht. - "Ansicht von Mannheim".

      - Historische Ortsansicht. Lithografie, getönt, 1845. Von Adolph Jean-Baptist Bayot, Isidore Laurent Deroy, nach Nicolas-Marie-Joseph Chapuy. 28,5 x 41,5 cm (Darstellung) / 37 x 55,2 cm (Blatt). Links unterhalb der Darstellung "Dessiné par Chapuy", mittig "Imp. par Lemercier à Paris", rechts "Lith. par Deroy, fig. par Bayot". Darunter zweisprachig betitelt "Vue de Mannheim / Ansicht von Mannheim". Links darunter "Paris Jeannin, Place du Louvre 20", mittig "Heidelberg bey L. Méder etc.", rechts "Paris Goupil et Vibert, boulev. Montmartre 15 et r. de Lancry 7". - Die Lithografie zeigt eine Gesamtansicht über den Rhein mit Blick auf die Jesuitenkirche und das Schloss. Rechts ist die Schiffsbrücke zu erkennen, im Vordergrund sind Hafenarbeiter abgebildet. - Blatt leicht angeschmutzt und stockfleckig. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar. Adolph Jean-Baptist Bayot (1810 -1866) französischer Lithograf. Isidore Laurent Deroy (1797 Paris - 1886 ebenda). Französischer Lithograf und Aquarellmaler. Nicolas-Marie-Joseph Chapuy (1790 Paris - 1858 Paris). Französischer Offizier, Architekt, Architekturmaler von Veduten, Zeichner und Lithograf. Arbeitete nach Beendigung seiner militärischen Karriere als Architekt an der Restaurierung mittelalterlicher Bauwerke. Ab 1823 arbeitete er gemeinsam mit dem Altertumsforscher und Autor Théodore de Jolimont an dem monumentalen Werk "Cathédrales françaises".

      [Bookseller: Graphikantiquariat Koenitz]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ausführliches Lehrbuch der praktischen politischen Oekonomie. Deutsch mit Anmerkungen von Max Stirner (d.i. J.C. Schmidt). 4 in 2 Bdn. Leipzig, Wigand, 1845-1846. Lwd.-Bde. d. Zt. (Rücken aufgehellt).,

      1845 - Fromm 23695.- ADB 26, 258.- Erste Ausgabe.- (= Die National-Oekonomen der Franzosen und Engländer.).- Jean-Baptiste Say (Lyon 1767 - 1832 Paris) war französischer Ökonom und Geschäftsmann, der die Lehren Adam Smith's und Ricardos auf dem Festland populär gemacht hat.- Der Übersetzer ist durch seine Schrift 'Der Einzige und sein Eigentum' als Hauptvertreter des Radikal-Individualismus bekannt geworden. Gewicht in Gramm: 500 [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Schramm e.K.]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Illustrirte Theaterzeitung. Herausgeber und Redacteur: Adolf Bäuerle. 38. Jahrgang.

      Wien, gedruckt bei Sollinger, 1845. - Fol. Mit gest., kolor. Titel, 55 (52 kolor.; von 56) Kupfertafeln, u. zahlr. Xylographien im Text. 1260 SS. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rsch. (etw. fleckig, beschabt u. bestoßen, Gelenke u. Rücken mit kl. Läsuren). Schobloch 265 ff.- Czeike IV, 440 f. (mit Abb.). Nebehay-W. 884, 13. Kompletter Jahrgang der reich illustrierten Zeitung. Es fehlt lediglich eine Tafel zu S. 692: Opernszene "Dom Sebastian" von Donizetti. Mit vielen Modedarstellungen, Rebus-Blättern und satirischen Bildern. Besonders hervorzuheben ist die prachtvoll kolorierte Kupfertafel "Das k. k. Theater in der Josephstadt. Festlich decoriert, bei Gelegenheit der am 4. November 1844 zur Feyer Ihrer Majestät der Kaiserin Mutter daselbst zum Vortheile der Kinderbewahr-Anstalt Neulerchenfelde statt gefundenen Vorstellung". Weiters die doppelblattgroße Ansicht "Der Odeon-Saal in Wien"; siehe Czeike: "1844 kaufte . Paul Fischer einen großen Grundkomplex in der Leopoldstadt, auf dem er einen riesigen Tanzsaal errichten ließ, der am 8. 1. 1845 eröffnet wurde. Es war der größte Saal des damaligen Wien". Schobloch über den 38. Jahrgang: "Der Jahrgang bringt den Lesern zunächst eine Überraschung: Sämmtliche 313 Nummern zeigen unterhalb des Titels in der ganzen Breite der Seite eine hübsche Ansicht der Inneren Stadt . Der Jahrgang 1845 ist übrigens der einzige, der dieses reizende Titelbild besitzt". Bei den vielen tls. fast blattgroßen Xylographien weitere Ansichten, wie z.B.: Friedhof Père-Lachaise in Paris, Leoben in der Steiermark, Turm in Perchtoldsdorf, Stockholm, Kettenbrücke in Prag, Riegersburg in der Steiermark, das neue Theater in Lemberg, Bad Ischl, Bahnhof in Prag, das Schloß Neu-Cilli, Bad Gleichenberg in der Steiermark, Hochosterwitz in Kärnten, Sängerfest in der Hinterbrühl, Luftfahrt des Herrn Lehmann im Prater etc.- Das gestochene Titelblatt für den vorigen 37. Jg. wurde im vorliegenden Band nachgeliefert (siehe S. 164). Das Titelblatt wurde natürlich entnommen und einem Exemplar des Jahrgangs 1844 beigebunden.- Unterschiedlich stock- u. braunfleckig, stellenweise Anstreichungen in Bleistift, vereinzelt kleine Randeinrisse. Austriaca allgemein [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat MEINDL & SULZMANN OG]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Relation des voyages faits par les Arabes et les Persans dans l'Inde et à la Chine dans le IXe siècle de l'ère chrétienne.

      Imprimerie royale,, Paris, 1845 - 2 tomes en 1 volume petit in-12, CLXXX-154 pp. ; 105-202 pp. (imprimées en arabe) Edition originale. Texte arabe imprimé en 1811 par les soins de feu (Louis-Mathieu) Langlès, publié avec des corrections et additions et accompagné d'une traduction française et d'éclaircissements par Joseph Toussaint Reinaud, membre de l'Institut. Tome 1 : Introduction et traduction. Tome 2 : Notes de la traduction et texte arabe.(Cordier, Bibliotheca Sinica, vol. III, 1924-1925)"Le récit qui sert de base à la relation, et qui porte dans le texte le titre de Livre premier, a pour garant un marchand nommé Suleyman, qui s'était embarqué sur les côtes du golfe Persique, et qui fit plusieurs voyages dans l'Inde et à la Chine. La rédaction du livre premier eut lieu l'an 237 de l'hégire (851 de J.-C.) C'est l'époque où les rapports commerciaux de l'empire des Khalifes de Bagdad avec l'Inde et la Chine étaient dans leur plus grande activité." écrit Reinaud dans son discours préliminaire.Intéressante provenance : sur la page de titre, cachet de la bibliothèque d'Émile Senart (1847-1928), orientaliste français, membre de l’Académie des Inscriptions et Belles-Lettres.Dos légèrement passé et frotté sinon bon exemplaire. Français [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: LIBRAIRIE BLOMET]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        ISARTAL. "Hesselohe". Blick von Norden auf die Isar mit dem Ort rechts, in der Ferne die Zugspitze.

      - Aquarell über Bleistift auf starkem Papier von Max Schultze, signiert und datiert (18)67. 24,3 x 37 cm. Thieme-Becker Bd. XXX, S. 336. - Das großzügig hingeworfene Aquarell zeigt einen Abschnitt der Isar südlich von Thalkirchen, vermutlich mit dem Forsthaus Hinterbrühl rechts am Isarufer. Der Architekt, Maler und Lithograph Max Schultze (1845 - 1926) studierte an der Technischen Hochschule München und war in Regensburg, München und am Starnberger See tätig. Geboren in Partenkirchen, hat er zahlreiche Zeichnungen und Aquarelle seiner Heimat gefertigt. - Im Himmel wenig fleckig, sonst gut erhalten. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MEMOIRS OF FATHER RIPA, DURING THIRTEEN YEARS' RESIDENCY AT THE COURT OF PEKING IN THE SERVICE OF THE EMPEROR OF CHINA: Wit An Account of the Foundation of the College for the Education of Young Chinese at Naples.

      A MOST EARLY ACCOUNT OF A ROMAN JESUIT IN CHINA New York 1845, - Wiley. Red blind-stamped cloth, 174p., uncut,internally a brilliantly bright copy, binding solid minorwear to spine head/tail, else clean, Italian translated andselected by Fortunato Prandi. FIRST AMERICAN EDITION RARE Color scans available for this book on request. Description content 2015Copyright Rare Oriental Books Co.

      [Bookseller: RARE ORIENTAL BOOK CO., ABAA, ILAB]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire Naturelle des Lépidoptères d'Europe

      Paris: F. Savy, [1845]. - With Eighty Fine hand-Colored Engraved Plates of Butterflies and MothsLUCAS, H. Histoire Naturelle des Lépidoptères d'Europe par H. Lucas. Avec 80 planches représentant 400 sujets. Peintes d'apres nature. Gravées sur acier par Pauquet. Paris: F. Savy, [1864]. [Third edition]. Octavo (9 9/16 x 6 1/8 inches; 243 x 156 mm.). [iv], iv, 216, pp. hand-colored half-title and seventy-nine fine hand-colored engraved plates of Butterflies and Moths. Publisher's dark green pebbled cloth, covers ruled in blind, spine lettered in gilt, pale brown coated endpapers with advertisements printed in black, uncut. Partially unopened. Clean, mainly marginal tear to page 181/182 with no loss of text. Front free-endpaper not present. Minimal wear to corners, text spotted, the hand colored plates bright and fresh. An excellent copy.This work was first published in Paris by Pauquet, 1834-35.Pierre-Hippolyte Lucas (1814-1899) was a French entomologist and was an assistant-naturalist at the Muséum national d'Histoire naturelle. From 1839 to 1842 he studied fauna as part of the scientific Commission on the exploration of Algeria.Nissen, Die Zoologische Buch-Illustration volume 1, 2580.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Jurisprudence générale du Royaume.

      - Recueil périodique et critique de jurisprudence, de législation et de doctrine en matière civile, commerciale, criminelle, administrative et de droit public. Bureau de la jurisprudence, 1845-1932, 97 vol. in-4 1/2-basane, puis 1/2-chagrin (1929-1932) [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Chapitre livres et presse ancienne]
 45.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        REPORT OF THE EXPLORING EXPEDITION TO THE ROCKY MOUNTAINS IN THE YEAR 1842, AND TO OREGON AND NORTH CALIFORNIA IN THE YEARS 1843-44

      Washington, 1845. Original blindstamped cloth, spine gilt. Corners lightly worn. A few scattered spots of foxing, but generally quite clean internally. Very good. The Senate issue of the Fremont report, certainly one of the most important single pieces of Western Americana. In various editions this report was more widely read than any other account of the West before the gold rush, and the text and map had a profound effect on the routes frequented during the great period of emigration. The maps include the huge folding "Map of...Oregon & North California in the Years 1843-44," with many lakes and rivers traced in color. Fremont also made substantive contributions as a naturalist, mainly through the work of John Torrey, who accompanied the expedition.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        THE HISTORY OF OREGON, GEOGRAPHICAL AND POLITICAL...EMBRACING AN ANALYSIS OF THE OLD SPANISH CLAIMS, THE BRITISH PRETENSIONS, THE UNITED STATES TITLE; AN ACCOUNT OF THE PRESENT CONDITION AND CHARACTER OF THE COUNTRY, AND A THOROUGH EXAMINATION OF THE PROJECT OF A NATIONAL RAIL ROAD, FROM THE ATLANTIC TO THE PACIFIC OCEAN

      New York, 1845. Modern half calf and cloth, spine gilt. Very clean and fresh. Near fine. The very rare first edition of this important overland narrative and first proposal for a transcontinental railroad. A landmark in the history of westward expansion and Manifest Destiny: "The Railroad is the GREAT NEGOTIATOR, which alone can settle our title more conclusively than all the diplomatists in the world...Arouse then, America, and obey the mandate which Destiny has imposed upon you for the redemption of a world!" Wilkes includes here the complete account by Peter H. Burnett of the celebrated overland emigration of 1843. "This and the Overton Johnson narrative published a year later, in 1846, are the only known contemporaneous accounts of the 1843 emigration published within a few years of the event. Burnett, whose narrative Wilkes publishes in full, was afterwards the first civil governor of California" - Streeter. The folding map shows the Oregon country and parts of British Columbia. This book is very rare, with Wagner-Camp locating only four copies. An article in the QUARTERLY of the Washington Historical Society for October 1906 describes this work as "one of the rarest and least known books.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 47.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Revue sociale ou Solution Pacifique du Problème du Prolètariat. Publiée par Pierre Leroux. Jg.1.1845/46, Nr. 1-9 u. 11, Jg. 2.1847, Nr. 1 u. 4

      ohne Vlg. 1845/47, Paris - Zeitung, 4°, S. 0 Diese Zeitschrift erschien in Paris bis Mitte 1850, Am Rand gelocht und mit einer Schnur zusammengebunden, gebräunt, Ränder mit kleinen Einrissen

      [Bookseller: vorwärts:buchhandlung + antiquariat GmbH]
 48.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        FAHRTEN UND SCHICKSALE EINES DEUTSCHEN IN TEXAS

      Leipzig, 1845. Contemporary brown cloth, rebacked with backstrip in similar brown cloth, new paper label. Marginal wear to old boards, new endpapers. Text lightly tanned, with a few old stains. Good. Third edition, after the first of 1843, and the first with this title. "One of the earliest German accounts of Texas, this is also an important source work on the events of the Texas Revolution" - Jenkins. Ehrenberg emigrated from Germany to New Orleans, and joined the Louisiana Greys to fight in aid of Texas in 1835. He took part in the siege of Bexar, the battle of Coleto in March 1836, and the Fannin massacre, from which he escaped. Later he took part in the gold rush and the early settlement of California. "By the leading surveyor, map maker and explorer of the early Southwest" - Howes.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 49.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.