viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1843

        RECUEIL DES LETTRES MISSIVES DE HENRI IV publié par M. Berger de Xivrey. [7 volumes].

      1843Paris, Imprimerie Royale [puis Impériale], 1843-58. Sept volumes grand in-quarto demi-veau glacé bleu nuit, dos quatre nerfs plats filetés, filets gras et perlés, auteur, titre et tomaison dorés (reliure de l'époque). Tome I : XLI pages (dont faux-titre et titre), 710 pages, (1) f. de table, 2 fac-similés dépliants ; Tome II : (2) ff. de faux-titre et titre, VI pages, (1) f., 657 pages, 3 planches dépliantes ; Tome III : (2) ff. de faux-titre et titre, XXIII pages, (1) f., 877 pages, 2 planches dépliantes ; Tome IV : XXI pages (dont faux-titre et titre), 1077 pages, (1) f. de table des matières, 3 planches dépliantes ; Tome V : XVI-768 pages, (1) de table, 3 planches dépliantes ; Tome VI : XV-718 pages, 1 planche dépliante ; Tome VII : XVI-955 pages, (2) ff. de table et errata, 2 planches dépliantes. Rousseurs, parfois fortes, accroc à la coiffe inférieure du tome V, début de fente en queue du mors inférieur du tome VI. ÉDITION ORIGINALE imprimée sur papier vergé et ornée de 16 PLANCHES dépliantes de fac-similés de lettres. Tome I : 1562-1584 - Tome II : 1585-1589 - Tome III : 1589-1593 - Tome IV : 1593-1598 - Tome V : 1599-1602 - Tome VI : 1603-1606 - Tome VII : 1606-1610. De la «Collection de documents inédits de l'Histoire de France ». Deux tomes supplémentaires, publiés par J. Guadet, paraîtront en 1872 et 1876. SÉDUISANT EXEMPLAIRE, bien relié à l'époque, CONDITION RARE. NICE COPY. PICTURES AND MORE DETAILS ON REQUEST.

      [Bookseller: Librairie ancienne & Moderne Eric Castér]
 1.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Karte des Erz-Herzogthums Oesterreich ob- und unter- der Enns astronomisch trigonometrisch vermessen, topographisch aufgenommen, reduzirt und gezeichnet von dem k.k. General-Quartiermeister-Stabe. Kupferstich-Karte in 30 Blättern. Wien, k.k. militärisch-geographisches Institit, 1873, je 26 x 39 cm

      - Diese Ausgabe erstmals 1843 erschienen.- Nicht segmentiert, alle Karten mit Kopftitel u. breitrandig, in diesem Zustand sehr selten.- Titel mit Bibliotheksaufkleber u. hs. Besitzvermerk, tls. etw. angestaubt u. stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        BAYERN. - Oberbayern. -, Alpenblumen oder fünfundzwanzig malerische Ansichten interessanter Berge, Seen, Städte, Burgen, Thäler ec. im bayerischen Hochlande. Mit erläuterndem deutschen und französischen Texte.

      20,5 x 25,5 cm. 34 S. Mit 25 (1 gefalt.) Lithographien von Gustav Kraus. Grüner Original-Pp. Pressler 257-281. - Komplett seltenes, entzückendes Album mit den reizvollen Ansichten von Gustav Kraus. - Erschien, wie auf dem Vorderdeckel vermerkt, als Fortsetzung des "Alpenröslein". - Unter den Ansichten Seefeld, Starnberg, Leutstetten, Tutzing, Diessen, Schlehdorf, Walchensee, Garmisch, Grainau, Eibsee, Füssen, Hohenschwangau, Bad Tölz, Hohenburg, Tegernsee, Schliersee, Hohen- und Niederaschau, Herren- und Frauenchiemsee, sowie eine ausfaltbare Panorama-Aussicht vom Peißenberg. - Der Einband mit einem in Umrissen lithographierten Jäger und einer Sennerin sowie eine Ansicht der Fraueninsel im Stile Eugen Neureuthers, vermutlich von Franz Seitz (vgl. dessen "Umrisse zu Franz von Kobell's Gedichten in Oberbayerischer Mundart", 1843 für denselben Verlag). - Der frische Einband am Rücken mit Papierstreifen verstärkt. Die Tafeln im äusseren Randbereich leicht gebräunt, sonst sauber und frisch. - Breitrandig und wohlerhalten. BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Rast einer Maultierkarawane in Dalmatien. - original Ölgemälde auf Leinwand. -- ca. 30 x 58 cm -- doubliert - links unten signiert und datiert -- in vergoldetem Stuckrahmen.

      Eugen Adam war ein Münchener Historien-, Genre- und Schlachtenmaler. Er lernte bei seinem Vater Albrecht Adam und hielt sich 1843 bis 1847 mehrfach in Dalmatien auf. Er malte besonders kriegerische Episoden und Genreszenen, zu welchen er während des italienischen Feldzugs 1848 und 1849 die Studien gesammelt hatte. Er hielt sich bis 1856 in Italien auf und malte danach in München Bilder aus dem Kriegs-, Volks- und Jagdleben, zuletzt aus dem Deutsch-Französischen Krieg. - Rahmen mit leichten Gebrauchspuren.

      [Bookseller: steffen völkel]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Code de la Communauté.

      Paris., Chez Dezamy 1843 - VI, 292, 1 S. 8°, OBrosch. Mit Signatur des Autors auf Seite 293. Umschlag stockfleckig u. gebräunt. Rücken und Umschläg lädiert. Buchblock gelockert. 450 gr. [Attributes: Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gynäologie oder das Geschlechtsleben in seinem ganzen Umfange Ein umfassendes Handbuch zum Wohle der Staatenbürger. Vierte Auflage. 16 Theile in 8 Bänden in 4 Büchern

      8 Bände in 4 Büchern. Stuttgart, Henne. 4. vollständige und wohlfeilste Auflage 1843. Halbleder d.Z., 15,5 cm. Rücken teils mit leichteren Läsuren, etwas braunfleckig, Papier etwas gewellt, Band 1 fliegender Vorsätze mit Fehlstücken, ansonsten ordentlich.

      [Bookseller: Antiquariat Ralf Bader]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        LANDSHUT. - Trausnitz., "Die Trausnitz zu Landshut". Blick vom Tal zur Burganlage, rechts mittelalterlicher Reiter.

      Lithographie mit Tonplatte von C.A. Lebschee nach Dom. Quaglio, 1843, 36,5 x 45,5 cm. Huber "Auf der Suche" S. 185 Nr. 12 Trost LN 27. - Aus dem in Einzelblättern erschienenen Werk "Sammlung malerischer Burgen und anderer geschichtlich merkwürdiger Baudenkmale der Bayerischen Vorzeit", bei Mey & Widmayer 1844-1846. - Gerahmt. Sehr selten! BAYERN, Niederbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 7.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Peep show picture. - Auffaltbares Guckkastenbild.

      17,5 x 17 cm. Handkolor. Fünfteilige Stahlstiche. Erklärendes Textbl. in französ. Sprache a. d. Innendeckel ("Details succints sur le tunnel de la Tamise"). In zeitgen. Papiermappe mit Lasche. Das Bild zeigt die Eröffnungsfeierlichkeiten in Anwesenheit des Prince of Wales. Drei ausgestanzte Gucklöcher gewähren Einblicke in das Innere desTunnels sowie auf den Schiffsverkehr oberhalb. - Der Thames Tunnel ist der weltweit erste Unterwassertunnel. Erbaut von Th. Cochrane und I. Brunel wurde er nach meheren Überflutungen und einer siebenjährigen Bauunterbrechung 1843 fertigstellt. - The Thames Tunnel, the first underwater tunnel in the world, built beneath the River Thames in London, connecting Rotherhithe and Wapping. It was originally designed for, but never used by, horse-drawn carriages and now forms part of the London Overground railway. It was built between 1825 and 1843 by Thomas Cochrane and Marc Isambard Brunel and his son. The picture shows the ceremony of opening to public in the presence of the Prince of Wales on June 26th 1843.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Merkwürdige Erscheinung. Mit obrigkeitlicher Genehmigung wird einem hohen Adel und hochverehrten Publikum ... ein in Europa noch nie gesehener Afrikaner von der kriegerischen Nation der Ashantées vorgezeigt. (Unterzeichner:) W. Philadelphia.

      Einblattdruck mit Überschrift in Holzschnitt und typographischem Text. Blattgr.: 25,5 x 41,5 cm. Der hier "ausgestellte" stolze Krieger wird unter dem Namen Hoongoo Rhyhoo dem Publikum präsentiert, was wohl seine Exotik noch erhöhen soll. Tatsächlich hieß er Congori, genannt Thomas Roos. Er scheint 1843/44 verstorben zu sein, entsprechend der Akte im Bestand des Preußischen Kulturbesitzes, "Regulierung des Nachlasses des in Iserlohn (Rheinprovinz) verstorbenen Afrikaners...", die auch eine Forderung an den Menageriebesitzer Wolfgang Philadelphia in Amsterdam enthält. - Congori wurde laut des Textes von einem holländischen Schiff unter Kapitän Jansen von Cap Coast nach Amsterdam verbracht er wird bei der Vorstellung eine Probe seiner Körperkraft ablegen, aber da er "schon einige Zeit mit Europäern Umgang genossen hat, so ist sein Charakter bereits sehr gemildert und von gutmüthiger Art". - Papierbedingt gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Allgemeine Culturgeschichte der Menschheit

      Gustav Klemm Allgemeine Culturgeschichte der Menschheit Bd.1-10 komplette Erstausgabe aus Bibliotheksbestand,Leipzig 1843-1852 gut erhalten

      [Bookseller: Bamberg]
 10.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hamburg - St. Pauli Landungsbrücken. Bleistift, mit Tusche teillaviert.

      Monogrammiert "WR Jordan pin.". Verso von alter Hand bez. "St. Pauli/Landungs/Brücken". Auf festem Japan. 27,5 x 41,5 cm. Großformatige, präzise gezeichnete Detailstudie zu einem kleinen Anleger mit Arbeitskahn und Lastenkarre im Vordergrund. Im Hintergrund schemenhaft angedeutet größere Dampfer als Hinweis darauf, dass es sich hier um ein Detail eines großen Hafens handelt. - Jordan gilt als ein Begründer des in Düsseldorf sehr beliebt gewesenen ethnographischen Genres und malte das Leben an der Nordseeküste. Ab 1843 widmete er sich ausschließlich der Schilderung des Fischer- und Schifferlebens, wozu er sich die Stoffe auf häufigen Reisen nach Holland, Belgien und Frankreich holte. - Gebrauchsspuren sorgsam restauriert.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Théâtre Akademique der rühmlichst bekannten Geschwister Bäse, verbunden mit der weltberühmten Somnambüle, Nachfolgerin der Madame Lenormand, welche auf ihrer Durchreise, während ihres Hierseins einige Vorstellungen geben wird. (...) Die berühmte Somnambüle, Nachfolgerin der Mad. Lenormand, welche durch magnetischen Schlaf die Kunst besitzt, das Glück des Menschen von der Wiege bis zum Grabe auf das Deutlichste zu prophezeihen. (Unterzeichner:) Henry Bäse aus Braunschweig.

      Plakat mit typograph. Text und 5 Holzschnitten. Blattgr.: 58 x 42 cm. Sehr berühmt oder erfolgreich mögen die Geschwister Bäse nicht gewesen sein, zumindest konnte ich keine weiteren Auftritte nachweisen. Als Nachfolgerinnen der berühmten französischen Wahrsagerin Marie Anne Lenormand (gest. 1843) bezeichneten sich zahlreiche Gauklerinnen auf europäischen Jahrmärkten. - Neben diesem Auftritt gab es u. a. noch: Ikarische Sylphiden-Gespiele der vier Brüder Bäse, Japanische Spiele und "La Trapez volonta" mit Rudolph Düsterhoff und "Dispensations adriennes" mit Frl. Linna Bäse. - Die hübschen Holzschnitte zeigen u. a. die Wahrsagerin mit verbunden Augen und einen feinen Herrn, dem wohl gerade die Zukunft vorhergesagt wird. Linke Ecken mit etwas Abschnitt, der obere linke Rand auf ca. 7 cm etwas beschnitten.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        RADIR CLUB MÜNCHEN, Erstes Heft 1843., Acht Radierungen von H. Dyck, C. Heinzmann, H. Hueber, A.E. Kirchner, J.A. Klein, Chr. Morgenstern, E. Neureuther und F. Voltz. Insgesamt acht Darstellungen auf acht Blättern.

      Radierungen auf China bei L.A. von Montmorillon, München, 1843, 25 x 34 cm (Blattgröße). In der Original-Halbleinwandmappe, der Titel mit aufgesetzter Radierung von Neureuther: Das Segelboot mit den Malern des Radirclubs (vgl. Slg. Maillinger II, 2735). Folgende Radierungen sind vorhanden: H. Dyck, Der Weinwirt zwischen den zwei Weinfässern C.F. Heinzmann, Christmarktszene am Münchner Dultplatz mit dem Himbselhaus J. Hueber, Waldlandschaft mit Bauernhütte E. Kirchner, Ansicht einer Klosterpforte J.A. Klein, In der Campagna von Rom Chr. Morgenstern, Die beiden Angelfischer, Flußpartie in der Umgebung an der Amper bei Dachau: E.N. Neureuther, Amor ein Weinfaß floßend F. Voltz, Der Kuhstall. - Zusätzlich dabei "Der Christbaum mit den Malern" von E.N. Neureuther als Titelblatt. - Die Blätter durchgehend unterschiedlich gebräunt. Künstlergraphik, Kinderszenen, Malerei, Mappenwerke

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der Obstbaum-Freund. Herausgegeben von der praktischen Gartenbau-Gesellschaft zu Frauendorf in Bayern. Jahrgänge 1-10 in 10 Bänden.

      25 x 19 cm. Je Jahrgang ca. 420 Seiten, teils mit einigen Abb. in Holzschnitt. Pappbände der Zeit mit marmoriertem Rückenbezug. *Dochnahl S. 114. Kirchner I,3167. Schöne Wochenschrift, die noch bis 1843 erschien. Enthält vor allem Beiträge aus und zur Praxis zu allen erdenklichen Anforderungen des Obstanbaus von der Planung bis hin zur Obstverwertung und Konservierung, Obstsorten, Züchtung, Pflege, Baumschnitt, Schädlingsbekämpfung, Düngung, Wirtschaftlichkeitsberechnung u.v.a. ferner auch zu rechtlichen Aspekten, über Obstdiebstahl etc. Gelegentlich auch über Weinbau und Gartenbau. - Insgesamt erschienen 16 Jahrgänge in je 52 Wochenheften, danach wurde die Zeitschrift eingestellt. - Vorliegend ein geschlossenes Teilstück der ersten 10 Jahrgänge, je mit einem Titelblatt und Inhaltsverzeichnis des gesamten Jahrgangs. - 2 Jahrgänge gelegentlich mit leichten Wurmspuren auf den ersten und letzten Seiten oder im Innensteg. Insgesamt in ordentlicher Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Bernd Braun]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Theatre Academique der rühmlichst bekannten Italienischen Künstlergesellschaft des Signor Felix Napoli, verbunden mit der weltberühmten Somnambule, Nachfolgerin der Mad. Lenormand. (Unterzeichner:) Heinrich Frank & Cie.

      Plakat mit Holzschnitt (14 x 13 cm). Blattgr.: 59 x 21,5 cm. Als Nachfolgerinnen der berühmten französischen Wahrsagerin Marie Anne Lenormand (gest. 1843) bezeichneten sich zahlreiche Gauklerinnen auf europäischen Jahrmärkten. - Neben diesem Auftritt gab es u. a. noch: Ikarische Sylphidenspiele Die beiden schwebenden Tambours, Große Zauberkraft-Production, ausgeführt von Signor Felix Napoli, und eine "Gallerie lebender Bilder". - Der hübsche Holzschnitt zeigt die Wahrsagerin mit verbunden Augen und einen feinen Herrn, dem wohl gerade die Zukunft vorhergesagt wird.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Riedel's Codex diplomaticus Brandenburgensis Geschichte der Mark Brandenburg

      Riedel's Codex diplomaticus Brandenburgensis. Riedel :: Geschichte der Mark Brandenburg 3 BÄNDE - Feste Struktur Band 1 Sammlung der Urkunden, Chroniken und sonstigen Quellenschriften für die Mark Brandenburg und Ihrer Regenten. Herausgegeben von Dr. Adolph Friedrich Riedel. Des Zweiten Haupttheiles erster Band. Berlin , F.H. Morin , 1843 Urkunden-Sammlung zur Geschichte der auswärtigen Verhältnisse der Mark Brandenburg und Ihrer Regenten, namentlich in Beziehung auf Anhalt, Bayern, Böhmen, Braunschweig, Dänemark, Hamburg, Halberstadt, Holstein, die Lausitzen, Lübeck, Lüneburg, Mähren, Magdeburg, Mecklenburg, Meissen, Österreich, Polen, Pommern, Posen, Preussen, Sachsen, Schlesien, Tyrol, Ungarn und andere Länder. Erster Band 1843. 500 Seiten. Originalpappband der Zeit. Texte in Latein und Deutsch der Zeit. Zustand Nur ! jeweils auf den ersten 4 und letzten 4 Seiten stockfleckig, sonst nur sehr vereinzelt. , Stempel und Kennung zweite Seite, Kapitale, Kanten + Ecken bestossen, Oben und unten Kapitalverlust ca. 10 MM , sehr sauberer Schnitt, keine Risse, Innen sehr sauber, keine Flecken, keine Unterstreichungen, keine Verklebungen:: Gesamteindruck :: GUT ! BAND 2 Sammlung der Urkunden, Chroniken und sonstigen Quellenschriften für die Mark Brandenburg und Ihrer Regenten. Herausgegeben von Dr. Adolph Friedrich Riedel. Des Zweiten Haupttheiles zweiter Band. Berlin , F.H. Morin , 1845 540 Seiten, Originalpappband der Zeit. Zustand Nicht stockfleckig nur sehr ! vereinzelt minimalst . , Stempel und Kennung zweite Seite, Kapitale, Kanten + Ecken bestossen, Oben und unten Kapitalverlust ca. 10 MM , sehr sauberer Schnitt, keine Risse, Innen sehr sauber, keine Flecken, keine Unterstreichungen, keine Verklebungen:: Gesamteindruck :: Aussen :: GUT ! Innen :: Sehr gut !! BAND 3 Sammlung der Urkunden, Chroniken und sonstigen Quellenschriften für die Mark Brandenburg und Ihrer Regenten. Herausgegeben von Dr. Adolph Friedrich Riedel. Des Zweiten Haupttheiles dritter Band. Berlin , F.H. Morin , 1846 504 Seiten , Originalpappband der Zeit. Zustand stockfleckig hauptsächlich im Mittelbereich des Werkes , Stempel und Kennung zweite Seite, Kapitale, Kanten + Ecken bestossen, sehr sauberer Schnitt, keine Risse, Innen sehr sauber, keine Flecken, keine Unterstreichungen, keine Verklebungen:: Gesamteindruck :: Aussen :: GUT ! Innen :: Sehr gut !!

      [Bookseller: EDLERRITTER]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Urkundenbuch der Stadt Lübeck 4 Bände (1. Abteilung 1, 2.2, 2.2, 3)

      Friedr. Asschenfeldt Lübeck 1843, 1858, 1858 und 1871 Band I 1. Abt.71 S. Vorrede und chronologisches Verzeichniss der Urkunden,764 S. Text und Subskribentenliste, Band I 1. Abt. Zweiter Theil Erste Hälfte 600 S., Band I 1. Abt. Zweiter Theil Zweite Hälfte 598 S. (zusammen mit der ersten Hälfte 1196 S.) und 3 Tafeln mit Siegelabbildungen, Band I 1. Abt. Dritter Theil 923 S. mit geographischem und Personenregister, enthält die abgedruckten Urkunden von 1159 bis 1370, alle drei Bände in schönen einheitlichen Halbledereinbänden, alter gelöschter Stempel in allen 4 Bänden, im letzten Band ein Exlibris "Gesellschaft für Geschichte und Alterthumskunde der Ostseeprovinzen Russlands in Riga", sehr gut erhalten, selten

      [Bookseller: Windau Antiquariat]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        RADIR CLUB MÜNCHEN, Zweites Heft 1843., Acht Radierungen von H. Dyck, W. Gail, A.E. Kirchner, Chr. Morgenstern, E. Neureuther, F. Voltz, F. Würthle und M. Zimmermann. Insgesamt Acht Darstellungen auf acht Blättern.

      Radierungen auf China bei L.A. von Montmorillon, München, 1843, 25 x 34 cm (Blattgröße). Im Originalumschlag, der Titel mit aufgesetzter Radierung von Neureuther: Das Segelboot mit den Malern des Radirclubs (vgl. Slg. Maillinger II, 2735). Unter den Radierungen sind: Das Grabmal des Antenor, des sagenhaften Gründers von Padua, ebenda, von W. Gail (Bötticher 5) Die beiden Tiroler in der Felsschlucht (Partie aus dem Zemmgrunde oberhalb Mayrhofen im Zillerthal) und Waldeingang mit einem Jäger, beide von Chr. Morgenstern (Andresen, Handbuch II, 2 und 3) Kloster(ruine) Limburg bei (Bad) Dürkheim in der Pfalz, von H. Dyck (Andresen, Handbuch I, 3) Waldpartie mit Ruine am Fluss, am Ufer zwei Mädchen, von A.E. Kirchner (Andresen, Handbuch I, 2) usw. - Umschlag im Bug getrennt, insgesamt gebräunt und fleckig, die Blätter nur im breiten Rand durchweg gebräunt und unterschiedlich fleckig. Künstlergraphik, Landschaften, Mappenwerke

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Index Scholarum Publice et Privatim in Academia Ceorcia Aucusta. Sammlung von 48 Heften

      Dieterische Universitäts Buchdruckerei, Göttingen 1843-1891. Je Heft ca 22 Seiten teils mit gestochenen Wappentitel, broschiert, Quart (Teils stockfleckig/ Stempel auf Einband) - Es erschienen 2 Hefte im Jahr. Die Sammlung weißt einzelne Lücken auf. Ansonsten umfangreiche Sammlung philologischer Abhandlungen in erster Auflage, zahlreicher namenhafter Philologen. Enthält z.B. Abhandlungen von Ulrich von Milamowitz- Moellendorffi 14 Abhandlungen von Hermann Sauppe Kurt Wachsmuth Friedrich julius August Wieseler August Wilmanis u.a....-

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        CODIGO CIVIL ESPAÑOL

      Barcelona. 1843. XIV+354Pág+4h. 19x12. Leve Oxido. Ref 7.2 Biblioteca A

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        REVOLUTION 1848. - Sammelband. - I., Die wahrhaftige Geschichte vom deutschen Michel und seinen Schwestern. Nach bisher unbekannten Quellen bearbeitet.

      22 x 14,5 cm. 23, 8 S. Mit 6 getönten Lithographien von Martin Disteli. HLwd. d. Zt. Rümann 339. - Erste Ausgabe dieser Satire, die in allegorischer Form die Zersplitterung Deutschlands und den Untertanengeist in den deutschen Kleinstaaten beklagt. Trotz sofortigem Verbot in Deutschland erlebte die Schrift in schneller Folge vier Auflagen. - II. (Köppen, Karl Friedrich). "Der deutsche Michel. Erläutert von Einem seiner Freunde und Leidensgenossen". Lpz., Renger, 1843. 23 S. Ohne die meist fehlende Lithographie. - III. Kries, C.G. "Weshalb wollen wir zwei Kammern und wie sind dieselben zu bilden?". Breslau, Max und Komp., 1848. 36 S. - IV. (Nádasdy, Thomas) "Die Unruhen der letztvergangenen Jahre mit vergleichender Hinweisung auf einen Theil der Geschichte Frankreichs und Ungarns nebst Vorschlägen, den nachtheiligen Folgen derselben in finanzieller und politischer Hinsicht für die Zukunft zu begegnen, dabei den Wünschen der Völker zu entsprechen, und die Vereinigung aller Kronländer Oesterreichs herzustellen". Wien, Keck & Sohn, 1850. V., 146 S., 1 Bl. - Einband verblichen. Mehrfach gestempelt, teils gering fleckig, wenige Seiten angestaubt. - Die in diesem Sammelband vereinigten Schriften, alle in Erstausgabe, sind fast durchgehend selten und gesucht. Gesch./Politik, Revolution 1848

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Das Märchen vom gestiefelten Kater, in den Beabreitungen von Straparola, Basile, Perrault und Ludwig Tieck. Mit zwölf Radirungen (Radierungen) von Otto Speckter.

      Leipzig, Brockhaus 1843. Frontispiz in rot und schwarz gedruckt. X, 112 S. und 12 Tafeln. Leinen d. Zeit 23,5 x 19,2 cm. Wegehaupt I,1359. Rümann 2498. Seebaß 1210. Schatzki 349. Erste von Speckter illustrierte Ausgabe. Selten! Bindung stark gelockert, einige Seiten bzw. Tafeln lose, Einband berieben und bestossen, Rückenkanten aufgeplatzt, Rückenschild nur noch fragmentarisch vorhanden, Wasserrand durch den gesamten Block, Stellenweise stark stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Küpper]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Lithografie - Karte, gez. von E. Janssen b. Vorländer & Schmelzer ( Druck B. Mahlmann in Berlin), "Karte vom Kreise Warburg im Regierungsbezirk Minden nach den Kataster - Karten bearbeitet im Massstabe von 1zu 80000".

      - mit altem Grenzkolorit, dat. 1843, 43,5 x 53 Sehr seltene Karte des Kreises Warburg, hier vorliegend auf Leinwand montiert in 20 Segmenten. Rechts oben der Titel, links oben Erklärungen. Gebiet: Dringenberg, Manrode, Warburg, Borlinghausen. - Mit Bleistiftanmerkungen von alter Hand. - Im Or.- Pappschuber der Zeit. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 23.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        NOUVEL ABREGE DE TOUS LES VOYAGES AUTOUR DU MONDE (1519 - 1832)

      Tours. Ad Mame et Cie. 1843. 2Vol. Bella encuadernación con relieves. 1vol, 331Pág+1h+4 Grabados 2vol, 311Pág+1h+ 4 Grabados. 18x11. La Obra contiene: La Martine-humbolt-D'Urville-Chateaubriand-Ross. Ref 9.6 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Inscription by K. Timiryazev on a phototype of his portrait: "Georgiyu Kuz'michu Fel'tdenu ot serdechno predannogo K. Timiryazeva [i.e. To Georgy Kuz'mich Fel'tden. Your sincerely K. Timiryazev]

      Moscow, [1910s]. Paper, ink. Phototype made by K. Fisher. 22x14,3 cm. Kliment Arkadievich Timiryazev (1843-1920), famous Russian botanist and physiologist, highly-regarded popularizer of science widely known for his enthusiastic public lectures, and moreover, a confirmed Darwinian, a point of view rarely espoused in czarist Russia. In 1910s Timiryazev was foremost Russian botanist of the day. His main scientific achievement was the development of experimental and theoretical problems of photosynthesis in plants.

      [Bookseller: Bookvica]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. Zwölfter und Dreizehnter Band 1849 Monat Januar bis Juni und Juli bis December über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      grob kollationiert, Erster Band: doppelseitige Holzschnitte: "Hamburg aus der Vogelschau" und "Die sächsische Schweiz aus der Vogelschau", Fehler: Doppelblatt S. 55-58 lose und gerändert, S. 175/76 oben abgeschnitten, S. 271/72 oben abgeschnitten, S. 415/16 oben abgeschnitten / Zweiter Band: erste Seite mit Längsknick Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter Einband der Zeit, mit grünem, vergoldeten Rückenschild, am Rücken und den Kanten etwas angestoßen, innen aber in gutem Zustand: fester Buchblock, weißes Papier, keine Anstreichungen o.ä., ExLibris-Aufkleber auf der Innenseite des Buchdeckels: "ex Bibliotheca Ludovici L.B. de Bongart in Paffendorf" Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. Vierzehnter Band 1850 Monat Januar bis December (beide Bände in einem Buch) über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      416+420 Seiten, grob kollationiert, Erster Band: S. 39-42 unten innen ca 17x11 cm ausgeschnitten, S. 295/96 unten rechts ca13x11 cm ausgeschnitten, S. 297/98 oben ca 12x12 cm ausgeschnitten / Zweiter Band: S. 65-80 unten etwas verfärbt wegen Wasserschaden, Doppelblatt S. 311-314 lose und gerändert Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter Einband der Zeit, mit grünem, vergoldeten Rückenschild, Rückseite stark abgeschabt, Ecken etwas angestoßem, Nachsatz verschmutzt, innen aber in gutem Zustand: fester Buchblock, weißes Papier, keine Anstreichungen o.ä., ExLibris-Aufkleber auf der Innenseite des Buchdeckels: "ex Bibliotheca Ludovici L.B. de Bongart in Paffendorf" Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. Sechszehnter und Siebzehnter Band 1851 Monat Januar bis Juni und Juli bis Dezember über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      476+512 Seiten, grob kollationiert, Erster Band: Doppelseite Holzschnitt: "Feierliche Eröffnung der Industrieausstellung aller Nationen zu London durch die Königin Victoria" / Zweiter Band: Doppelseitige Holzschnitte: " Das Innere des Glaspalastes", "Sächsisch-baierische Staatseisenbahn: Die Göltzschthal-Überbrückung zwischen Reichenbach und Plauen" Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter Einband der Zeit, mit grünem, vergoldeten Rückenschild, Rücken und Ecken etwas angestoßem, innen aber in gutem Zustand: fester Buchblock, weißes Papier, keine Anstreichungen o.ä., ExLibris-Aufkleber auf der Innenseite des Buchdeckels: "ex Bibliotheca Ludovici L.B. de Bongart in Paffendorf" Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. Zwanzigster und Einundzwanzigster Band 1853 Monat Januar bis Juni und Juli bis Dezember über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      420+416 Seiten, grob kollationiert, Erster Band: Doppelseitiger Holzschnitt: "Neuyork aus der Vogelschau", Fehler: S. 23/24 eingeschnitten, S. 21/22 obere Hälfte abgeschnitten, S. 11/12 eingeschnitten, S. 9/10 unten ca 12 x 11 cm abgeschnitten, S. 7/8 obere Hälfte abgeschnitten / Zweiter Band: Doppelseitiger Holzschnitt: "Constantinopel aus der Vogelschau" und "Das grosse Carrousel zu Ehren des Königs von Preußen und des Königs der Belgier in Wien am 21. Mai, Fehler: S. 47/48 untere Hälfte größtenteils abgeschnitten Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter Einband der Zeit, mit grünem, vergoldeten Rückenschild, Rücken und Ecken etwas angestoßem, Einband am Rücken oben und unten eingerissen, innen aber in gutem Zustand: fester Buchblock, weißes Papier, keine Anstreichungen o.ä., ExLibris-Aufkleber auf der Innenseite des Buchdeckels: "ex Bibliotheca Ludovici L.B. de Bongart in Paffendorf" Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. Achtzehnter und Neunzehnter Band 1852 Monat Januar bis Juni und Juli bis Dezember über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      420+416 Seiten, grob kollationiert, Erster Band: Doppelseitiger Holzschnitt: "Jerusalem aus der Vogelschau", gez. von Adolph Eltzner Fehler: S. 19/20 an zwei Stellen ausgeschnitten, S. 21/22 Mitte abgeschnitten, S. 23/24 an zwei Stellen eingeschnitten, aber nicht ausgeschnitten, S. 63/64 ca 11x16 cm ausgeschnitten Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter Einband der Zeit, mit grünem, vergoldeten Rückenschild, Rücken und Ecken etwas angestoßem, innen aber in gutem Zustand: fester Buchblock, weißes Papier, keine Anstreichungen o.ä., ExLibris-Aufkleber auf der Innenseite des Buchdeckels: "ex Bibliotheca Ludovici L.B. de Bongart in Paffendorf" Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. sechster Band 1846 Monat Januar bis Juni und siebenter Band Juli bis Dezember.. über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      420,420 Seiten, Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter privater Einband restauriert. Fester Buchblock, weißes Papier.(der siebente Band Einband restauriert. Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ATHEN., "Panorama d'Athenes moderne, pris de la Colline de l'Observatoire". Prächtige Panorama-Gesamtansicht.

      Lithographie mit Tonplatte von Th. du Moncel, dat. Nov. 1843, 39 x 67 cm. Eine der Hauptansichten aus dem in Paris erschienenem Reisewerk "De Venise a Constantinople travers la Grece et retour par Malte, Messine, Pizzo et Naples". - Im unteren Rand mit Erklärungen 1 - 36. - Auf Velin aufgezogen, unten gering berieben. - Kapitale Ansicht. Europa, Südosteuropa - Griechenland

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Das Herzogthum Steiermark; geographisch-statistisch-topographisch dargestellt und mit geschichtlichen Erläuterungen versehen. 3 Bände (alles Erschienene!).

      Wien, J. G. Heubner, 1840-1841 bzw. Graz, J. A. Kienreich, 1843. - Erstausgabe. - Bd. 1 [Brucker Kreis] enthält neben einer allgemeinen Übersicht des Herzogtumes Steiermark eine „Darstellung der physikalischen und statistischen Verhältnisse des Bruker Kreises; Topographie der Bezirke: Gallenstein, Mariazell, Aflenz, Neuberg, Mürzzuschlag, Hohenwang, Oberkindberg, Kindberg"; Bd. 2 [Brucker Kreis, Tl. 2] die Topographie der Bezirke: „Wieden, Unterkapfenberg, Freienstein, Trofaiach, Vordernberg, Eisenerz, Hieflau, Ehrnau, Kaisersberg, Massenberg, Leoben, Göß, Landskron, Bruck, Bärneck, Weyer"; Bd. 3 den „Judenburger-Kreis". - Aus der Bibliothek von Josef Andr. Janisch mit dessen Stempel a. den Vorsatzblättern. - Fehlt (wie meist) das Vortitelblatt des ersten Bandes. - Einbände berieben u. (bes. Kanten) bestoßen. Titelbll. m. kl. Namensstempeln. Durchg. etw. gebräunt bzw. stock- u. fingerfleckig. - Schlossar 92. ge Gewicht in Gramm: 3000 8°. Zus. ca. 1600 S., HLwd.-Bde. d. Zt. m. etw. Rückenverg. u. goldgepr. Rückentiteln. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        William Shaksperes Schauspiele - 8 Bände - 1843 - 1846 - übersetzt und erläutert von Adalbert Keller und Moritz Rapp

      1843 bis 1846, XIX+184+122+181+118 190+115+93+166+144 179+147+123+153+168 134+147+152+157 115+136+132+115+100 160+135+135+198 117+130+147+154+142 126+141+138+174+147 Seiten

      [Bookseller: buchbasar-online]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        LE MONETE DELLE ANTICHE FAMIGLIE DI ROMA

      Napoli. Stamperia e Cartiere del Fibreno. 1843. 26X22. VIII+288Pág+1h+71 Láminas. Holandesa con dorados y relieves. Magnífica Obra de la moneda Romana profusamente ilustrada. Segunda edición aumentada notablemente. Ref 9.1 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Traité Général de Droit Administratif Appliqué ou Exposé de la Doctrine et de la Jurisprudence par M. G. Dufour [4 volumes]

      Delamotte Aîné, Paris 1843 - First edition. 4 volumes published from 1843 to 1845. xv, [1], 680 p.; [4], 3, [1], 622 p.; [4], 756 p.; [4], 780 p.; 22 cm. Contemporary calf spines with marbled paper over boards. Five spine compartments with red leather spine labels with gilt-tooled title in second compartment and black leather spine labels with gilt-tooled volume number in fourth compartment. Gilt-tooled decoration in remaining compartments. Imprint includes: "et chez l'Auteur, Rue Godot de Mauroy, 25." Vol. 2 contains a 3-page advertisement for Cours de Droit Francais suivant le Code Civil by Duranton published by G. Thorel and E. Guilbert. Very scarce. In Very Good Condition: rubbed; minor loss at head of vol. 3 spine; foxing on first few leaves of each volume; otherwise, clean and tight. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Classic Books and Ephemera, IOBA]
 36.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A Christmas Carol

      Title page marked Third Edition and the date 1843 (Roman numerals in red to the foot of the title page) Red cloth, with gilt title block.

      [Bookseller: RMJ Books]
 37.   Check availability:     PBFA     Link/Print  


        Teilansicht, Nicolaikirche und Rathaus ( Zustand vor 1843 ).

      - Aquatinta v. Schulin n. Henning b. Hübenthal & Comp., um 1855, 19 x 28 Nicht bei Drescher/Kroll. - Blick auf den alten Markt. mit Nikolaikirche, Rathaus und Obelisk. Die Nikolaikirche noch ohne die Kuppel, die erst ab 1843 durch Persius ( Tod 12.7.1845 ), danach durch Stüler im Jahr 1848 vollendet wurde.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 38.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        ATLANTE GENERALE DELLA ANATOMIA PATOLOGICA DEL CORPO UMANO. Contenente l'intero numero delle tavole alle quali si riporta l'illustrazione del testo. Prima versione italiana del Dr. P. Banchelli.

      Firenze, Batelli, 1843. In folio (mm. 460x310), mz. pelle coeva (picc. spacchi a una cerniera interna), pp. 59 (occhietto, frontespizio, Indice analitico), con 233 magnifiche tavole in litografia quasi tutte colorate, su disegni di Ottavio Muzzi, ciascuna con due o più figure. "Prima edizione italiana" di questo superbo Atlante. Cfr. Premuda ?Storia dell?iconografia anatomica?, p. 194: ?L??Anatomia patologica del corpo umano? di Cruveilhier comprende ben 229 illustrazioni. Quest?opera costituisce una pietra miliare nel campo della illustrazione anatomica. Il lettore è imbarazzato perchè non sa se ammirare di più l?acutezza nell?osservazione e nella critica oppure la mirabile, efficace bellezza dei preparati tradotti nel disegno?. - Garrison-Morton,2286, cita l?ediz. francese in 2 voll. del 1829-42: ?The fine illustrations of gross pathology make this one the greatest works of its kind. Cruveilhier gave the first description of disseminated sclerosis. Hypertrophic pyloric stenosis and ulceration of the stomach due to hyperacidity were also for the first time described in the above work?. - Brunet,II,434-435 pure cita l?ediz. francese: ?Cet ouvrage se recommande par l?exactitude des dessins autant que par le mérite des descriptions? - Wellcome,II, p. 412. "Rarissimo è trovare l?atlante completo delle 233 tavole". In Italia le 7 biblioteche che lo posseggono ne dichiarano 229, come pure indicato dal Premuda. L?edizione italiana del testo in 4 voll. fu pubblicata fra il 1837 e il 1841. Solo qualche lieviss. fiorit. o traccia d?uso, altrimenti bell?esemplare, ben conservato. "Jean Cruveilhier, medico e anatomista francese (1791-1874). La sua fama è legata alle opere di anatomia patologica, fra le quali ha avuto grande notorietà il trattato, con atlante ricco di tavole del maggior interesse (233 tav.). Descrisse numerose malattie tra cui la sclerosi a placche, l?altrofia muscolare progressiva e l?ulcera gastrica. S?occupò specialmente delle malattie chirurgiche del sistema nervoso centrale". Così Enciclopedia Treccani,XII, p. 53.

      [Bookseller: Libreria Malavasi sas]
 39.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A Christmas Carol

      Chapman & Hall, London 1843 - First Edition. A superlative copy of the First Edition, second issue with "Stave One" as the first chapter heading, and balance of text uncorrected. The book is a first binding with the closest interval between blind decorative border on the left. The left extremity of the gilt cartouche measures 14-15 mm and the "D" of Dickens unbroken. The book is in amazing shape and is bound in the ORIGINAL publisher's brown cloth. The pages are exceptionally clean with NO marks or bookplates in the book. A magnificent unrestored copy. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Quintessential Rare Books, LLC]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Stahlstichportrait mit eigenh. Gedicht und U. Wien, 20. XII. 1843.

      1843. 175:130 mm (Plattenrand). "Was ich scheine, zeigt dies Gesicht / Was ich bin - zeigt manches Gedicht / Und ist auch nicht viel an beiden, / So wolle man sie doch - leiden!" Das Portrait nach einer Zeichnung von Matthias Grilhofer gestochen von C. Kotterbaar. - J. G. Seidl leitete von 1856 bis 1871 die k. u. k. Schatzkammer, veröffentlichte eine Vielzahl topographischer, numismatischer und epigraphischer Studien zur österreichischen Provinzialarchäologie und redigierte seit 1850 die von ihm mitbegründete "Zeitschrift für österreichische Gymnasien". Von seinen Zeitgenossen geschätzt, gilt Seidl noch heute "als bedeutender Vertreter der literarischen Vormärzpublizistik und Biedermeierpoesie

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 41.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Coleccion de la Cuadratura del Circulo.

      (Santiago de Cuba, 1843). - MANUSCRIT in-8 oblong. 1f. imprimé. et 55 planches accompagnés d'un feuillet de texte explicatif (sauf la planche 54 qui est accompagnée de 2 feuillets) soit 56ff. de texte. Plein veau raciné, dos lisse orné, étiquette de maroquin collée sur le plat supérieur avec, en lettres dorées: "Cuadratura del Circulo". Curieux manuscrit cubain sur la Quadrature du Cercle, ilustré de 55 planches commentées par l'auteur sur un feuillet placé en regard. Dans un discours préliminaire l'auteur, qui était avocat à Santiago de Cuba, expose les réflexions qui l'avaient amené à composer cet ouvrage. Sur la premier contreplat figure la note manuscrite suivante signée W. H. Bliss, june 1873: "Two copies bought at the same time for 5 l - one of which, with an official petition signed by and relating to the author, and dated 'Santiago de Cuba Dec. 6 1847', to R. Louis-Philippe begging him to accept a copy of the work, was sent to Stonyhurst". Il s'agit peut-être de William Henry Bliss (1835-1911), archiviste anglais qui devint notamment spécialiste des manuscrits au Vatican. Le manuscrit est doté d'une page de titre imprimée. Bon exemplaire. [Attributes: Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Librería Comellas]
 42.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Autograph letter signed N. p. o. d.

      1843. 4to. 2 pp. With autogr. address. To a Monsieur Vandael, asking him to forward an order of plants to the botanist Henry de Vilmorin (1843-1899): "Mon cher Monsieur Vandael, J'ai reçu le petit catalogue de Mr Vilmorin, et voici la liste des plantes que je désire avoir. [followed by a list of 15 plants and theirprices] Je suis bien aise, mon cher Monsieur Candael, d'avoir les plantes ci dessus, Samedi Soir, ou Dimanche Matin. Veuillez bien, je vous prie, avoir la bonté de faire passer ma petite note à Mr Vilmorin, dont j'ignore l'adresse. [...]".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 43.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Memorie intorno alla famiglia tridentina dei conti Sizzo de Noris.

      Pirola, Milano, 1843. 69 p. [6] c. di tav. 23 cm brossura editoriale. Opera di rara reperibilità soprattutto nella brossura editoriale con sei stupende tavole litografiche impresse su carta pesante. All'antiporta ritratto di Cristoforo Sizzo principe e vescovo di Trento da un dipinto di Lampi segue un'affascinante veduta di Ravina la possessione dei Conti Sizzo a St. Bartolomeo caseggiato e filanda a S. Bartolomeo la villa dei Conti Sizzo a Covelo e infine boschetto di Covelo. L'opera narra la storia della famiglia nobile che ebbe possedimenti nei dintorni di Trento. Le litografie sono opera di Bertotti. UsatoBuono Anno pubblicazione: MDCCCXLIII [1843]. 31 ...

      [Bookseller: Studio Bibliografico Adige]
 44.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Dupuy's Hymns and Spiritual Songs

      Louisville, KY: Morton and Griswold, 1843. Hardcover. Very good overall. A scarce early American West hymnal, a collection of the hymns of Elder Dupuy. The Reverend Starke Dupuy, a highly esteemed Baptist minister, established the 'Kentucky Missionary and Theologian", the first religious periodical published west of the Alleghany Mountains. Born November 1, 1779, he established the Choctaw and Chickasaw Mission in Mississippi, having been sent there in 1825 by the Baptist Board of Foreign Missions. This edition of Dupuy's Hymns was revised, corrected and enlarged in 1843 by the Rev. J. Peck of Rock Spring, Illinois. In the Preface, Peck says of Dupuy, "Elder Starke Dupuy, much respected by the Baptist denomination to which he belonged, and by Christians generally". For Baptist congregations in the American South, the hymns selected by Dupuy had a strongly emotional appeal: "As a rule the less educated congregations, especially in the South, carried forward the use of "Spiritual Songs". An especial favorite was Starke Dupuy's Hymns and Spiritual Songs ..." emotional and often illiterate" ('The English Hymn: its Development and Use in Worship', Louis F. Benson. NY: Hodder & Stoughton, 1915. p203). The Appendix to this volume includes 71 hymns, "some of which are original, and many others are not to be found in the ordinary compilations that circulate through the Western Valley" (Preface, p4). 12mo, 444pp, 55pp appendix & index. Bound in a period hand stitched red leather slipcover, over the original brown leather boards. Leather slipcover a bit rubbed and worn; internally very good condition. OCLC: 13136930.

      [Bookseller: Antipodean Books, Maps & Prints]
 45.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Independent Odd-Fellow, A Monthly Periodical, Devoted to the Principles of Odd-Fellowship

      Richmond, (Virginia): P.D. Bernard. 1843. First. Volume III, issues I-XII. 284pp. Full sheep with spine label gilt. Pencil name, general peeling to the sheep, overall wear, about very good. A complete year of this very uncommon periodical. OCLC locates no copies with this imprint. .

      [Bookseller: Between the Covers- Rare Books, Inc. ABA]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        De Indische Bij, tijdschrift ter bevordering van de kennis der Nederlandsche volkplantingen en derzelver belangen. Deel I.

      Leiden, H.W. Hazenberg en Comp., 1843.Original printed boards.With handcoloured lithographed frontispiece and 4 lithographed plates. IV,663,(1) pp.First edition; all published. - Contributions by C.F.E. Pretorius on the Netherlands East Indies government, the culture system and Palembang; E. Müller on the west coast of Borneo; C.L. Blume on Japan, etc. - Rare periodical.Cat. KITLV I, p.818; Tiele 145; Bastin-Brommer N580 (note); not in Landwehr, Coloured Plates.

      [Bookseller: Gert Jan BESTEBREURTJE Rare Books]
 47.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Le tabernacle dans le désert; Ombre des choses célestes. Quatre planches gravées, coloriées et ornées d`or, d`argent et d`airain, conformément aux textes de l`Ecriture.

      Lausanne, Marc Ducloux, 1843 2° (43 x 29 cm), 26 S., 4 handkolorierte lithogr. balttgrosse Tafeln., OLwd. goldgeprägt., Deckel fleckig u. berieben. Im Gelenk gelockert, Vorsätze stärker, Bl. weniger stockfleckig. Einige Bl. m. leichten Randläsuren - gutes brauchbares Exemplar. Traduit de l`Anglais sur la 3e édition. - Text franz. Die Tafeln aus der englisch Auflage. Evangelikale Sicht auf die Bundeslade. Als Bundeslade wird ein mythischer Kultgegenstand des Volkes Israel bezeichnet. Sie enthielt nach biblischer Darstellung unter anderem die Steintafeln mit den Zehn Geboten. die Mose von Gott erhielt. Die Bundeslade galt nach dem Auszug aus Ägypten und während Israels Wüstenwanderung (um 1200 v. Chr.) und Landnahme in Kanaan als Garant für Gottes Gegenwart inmitten des Volkes. Sie ist bis heute das Symbol für den Bund Gottes mit dem Volk Israel (daher der Name \"Bundeslade\"). Einen archäologischen Nachweis ihrer Existenz gibt es nicht. Versand D: 20,00 EUR Judaica Religion - christliche

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 48.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.