The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1840

        "Erinnerungsblatt an Erlangen und dessen Umgebungen". Gesamtansicht von der Nordseite (16 x 23 cm), umgeben von 15 Ansichten aus Stadt und Umgebung.

      . Altkol. und gouachierter Kupferstich nach Perlberg bei F. Enke, Erlangen, um 1840, 42 x 38,5 cm.. Nicht bei Lentner. - Die Ansichten im Format von 7,5 x 11 cm zeigen u.a. den Schloßplatz (7,5 x 23 cm), Alt- und Neustädter Kirche, Bubenreuth, Marlofstein, Ratsberg, Kanalmonument, Anatomie, Schiesshaus, Adlitz, Atzelsberg, Wels. - Im unteren Rand geschlossene kleine Wurmgänge. Kapitales Souvenirblatt in herrlichem Kolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Der Bodensee mit seiner Umgegend und einer Aussicht vom Dom-Thurme zu Konstanz'.

      . kolorierte Lithographie b. J.G. Cotta in Stuttgart, dat. 1840, 37,5 x 51 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Schefold, Baden 28824. - Zeigt den Bodensee mit seiner Umgebung. - Über der Karte Aussicht über Konstanz vom Domturm auf den Bodensee.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vorläufige Anzeige. Herr Kenebel, erster Kunstreiter des Pariser Cirkus kommend aus Rußland ... einige Vorstellungen in der Edlen Reitkunst geben wird. Die kleine Virginie Kenebel allgemein bekannt, unter dem Namen das Wunderkind ... wird um so mehr die Augen der Zuschauer überraschen, dieweil sie sich alle Mühe gegeben hat verschiedene Nationaltänze sowohl russisch kosakisch als ungarisch einzustudiren welche sie mit sehr vieler Fertigkeit, sowohl auf dem Boden der Reitbahne als auch zu Pferde, mit einer besonderen Grazie und Gewandtheit ausführen wird

      O. O., ca. 1840.. O. O., ca. 1840.. Einblattdruck. 21 x 24 cm. In Ottos Artisten-Lexikon von 1895 wird auf S. 102ff umfangreich die auch durch ihre Schönheit in den 1840er Jahren berühmte Kunstreiterin Virginie Kénébel beschrieben und darauf hingewiesen, das sie aus der eher erfolglosen deutschen Circusfamilie Knebel stammte. Mit wachsendem Erfolg kam ein Engagement an einem Pariser Circus, der sie zur Kénébel machte - und der dortige Direktor sie zu seiner Ehefrau. Aus der Knebelfamilie kamen weitere Artisten nach Paris und änderten ebenfalls entsprechend ihren Namen. - Etwas fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesamtansicht aus der Vogelschau von Nordosten, rechts unten Neckarbrücke.

      . Altkol. Stahlstich von Poppel nach Heckel, um 1840, 36 x 59,5 cm.. Schefold 30210. - Imposante, detailreiche Ansicht!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ansicht mit der Burganlage, im Vordergrund große Mühle, im Mittelgrund Kapelle.

      . Lithographie mit Tonplatte, um 1840, 25 x 32 cm (sehr breitrandig).. Seltene Ansicht aus R.M. von Stillfried-Alcantara "Alterthümer und Kunstdenkmale des erlauchten Hauses Hohenzollern", 1838-1842.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schloßansicht, "Burg Hohenzollern".

      . Lithographie m. Tonplatte, um 1840, 27 x 33,5.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht mit zahlreichen Segelschiffen und Ruderbooten im Vordergrund.

      . Kol. Lithographie mit Tonplatte von A. Nay bei Baerentzen, um 1840, 19 x 29 cm.. Die hübschen Ansichten in reicher floraler Einfassung.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chronik der Königl. Haupt- und Residenzstadt Berlin für das Jahr 1837.

      Berlin, Gropius, 1840.. Farblithographiertes Wappen als Frontispiz, 3 Blatt, 241 Seiten mit 8 lithographierten Tafeln und 1 gefalteten Grundriss. 25,5 x 21,5 cm, Halbleder der Zeit.. Die Tafeln mit Ansichten und Porträts: Georg Ludwig Hartig, Sophien-Kirche, Stralau u.a. - Am Rücken oben und unten 4-5 cm Fehlstellen, Deckelbezug teils abgelöst. Titel mit kleinem Tintenfleck, gestempelt; stellenweise stockfleckig, im hinteren Teil in der oberen Ecke wasserrandig.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        American Scenery; or, Land, Lake, and River Illustrations of Transatlantic Nature

      London: George Virtue, 1840. London: George Virtue, 1840. (BARTLETT, W.H) First edition, state A of volume II with Contents list numbered. 2 vols., 4to. With 120 steel engraved plates by William H. Bartlett, including a full-page map of the Northeastern United States, portrait, and two engraved title pages, tissue guards. In HARPER'S binding of half purple-morocco, gilt spine, a.e.g. (Harper was likely the American distributor); extremities slightly rubbed, vol. II covers soiled, plates with scattered light foxing, mostly marginal, overall a very attractive copy. Sabin 3784; Howes B209; BAL 22755; Abbey, Travel, 651 . Originally published in 30 parts without text, and appearing here for the first time in expanded book form, this is a beautiful series of views, showing principal cities and scenic views, engraved from drawings Bartlett made during a visit to America and Canada, 1837-1838. He stayed with his collaborator, the poet N.P. Willis, and accompanied him on a trip West. A handsome survey of the New World

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der Jäger. Allgemeine Jagdzeitung für Deutschland zur Unterhaltung und Belehrung für Jagdliebhaber und Naturfreunde.

      Leipzig. Bernh. Tauchnitz.1840.. 29 x 20 cm. 624 S. Lwd.d.Zt.m.blindgepr. Wappen. Berieben, Rücken ausgebleicht.. Zweiter Jahrgang der Zeitschrift, erschien 3 mal wöchentlich. Mit 18 ganzseitigen Lithographien aus dem Jägerleben. Schönes Exemplar der seltenen Zeitschrift. Auf den Seiten 31 - 34 kleiner Einriss. Alle Tafeln in guten Zuständen, nur meist im Rand etwas Stockfleckig. Second volume of the magazine, it was published three times a week. With 18 full page lithography's from the hunting life. Beautiful exemplar of the rare magazine. On the pages 31-43 small initial tearing. All plates in good condition, only in the border lightly foxed.

      [Bookseller: P. u. P. Hassold OHG]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Panorama des Neckars von Heilbronn bis Heidelberg':.

      . gouachierte u. eiweißgehöhte Stahlstich v. Theodor Rausche u. Christian Duttenhofer b. Carl Drechsler in Heilbronn, um 1840, 114,5 x 18,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Nicht bei "Der Neckar in alten Landkarten". - Zeigt eine Vogelschauansicht des Neckarlaufs von Heilbronn bis Heidelberg mit seinen anliegenden Städten. - Die Städte ebenfalls aus der Vogelschau aufgenommen. - Unter dem Neckarlauf Übersichskarte des Neckars mit weiterer Ansicht von Heidelberg. - Links u. rechts am Kartenrand Ortsbezeichungen.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Original-Ansichten der historisch merkwürdigsten Staedte in Deutschland nach der Natur aufgenommen von verschiedenen Künstlern in Stahl gestochen von Louis Hoffmeister, Joh. Poppel, Gust. Ad. Müller, F. Abresch und andern. Mit einem artistisch topographischen Text.

      Darmstadt, Gustav Georg Lange, 1840.. 2. Band. Ca. 27 x 23 cm. Mit gestochenem Titel, 54 Stahlstichansichten auf Tafeln und erläuternden Textseiten. Blindgeprägter Leinenband der Zeit.. 'Sämmtliche Ansichten sind an Ort und Stelle von den geschicktesten Künstlern ihres Faches ... aufgenommen und in gleich ausgzeichnet Weise durch die kunstgeübte Hand ... in Stahl gestochen worden. Der Text wurde stets nach authentischen Notizen von verschiedenen Gelehrten ausgearbeitet.' (Vorwort). Der gestochene Titel zeigt eine Ansicht Salzburgs vom Capuzinerberge aus. Die 54 Stahlstich-Tafeln zeigen: Wiesbaden und Bieberich (mit 7 Tafeln), Darmstadt (3), Heilbronn und Weinsberg (2), Eßlingen (2), Baden-Baden (5), Stuttgart (3), Ulm (7), Salzburg (4), Wien (15), Innsbruck (3), Triest (3). Einband berieben und ausgeblichen, Rücken geklebt. Seiten und einige Tafeln im Bild stockfleckig, restliche Tafeln im weißen Rand stockfleckig.

      [Bookseller: Versandantiquariat Rainer Kurz]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., i. Hgr. die Kapelle auf dem Rothenberg".

      . Lithographie n. u. v. Emminger b. Autenrieth in Stuttgart, um 1840, 13,7 x 20,7. Schefold, Nr. 10336 a.; Henning/ Maier, Eberhard Emminger, Nr. 65 und Abb. S. 101. - Seltenes und dek. Blatt..

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Baumwollspinnerei und Strickgarnfabrik von Max Hauschild in Hohenfichte

      . Öl auf Leinwand, verso bezeichnet: "H. M." sowie Klebezettel: "Heinrich Müller aus Poltava", 20,5 x 26,5 cm. Guter Zustand inkl. Rahmen. Im Jahre 1840 erhielt Ludwig Richter vom Akademischen Rat der Dresdner Kunstakademie den Auftrag, eine Meisterklasse für Landschaftsmalerei einzurichten. Aus diesem Schüleratelier - es befand sich neben Richters Wohnung und wurde mit einem jährlichen Mietzuschuss von 70 Talern von der Kunstakademie subventioniert - sind bis zu Richters Ausscheiden aus der Lehrtätigkeit Ende 1876 neununddreißig Landschaftsmaler hervorgegangen. Unter Richters ersten Atelierschülern befand sich Heinrich Müller aus Poltawa in Russland, wo sein Vater Hofgärtner war. Wann und unter welchen Umständen er nach Dresden kam, ist unbekannt. Seit 1838 finden wir ihn jedenfalls an der Kunstakademie. Richter scheint ihn geschätzt zu haben, denn er bescheinigte seinem Schüler "sehr achtbares Talent und einen lobenswürdigen Fleiß". Neben Richter war es vor allem der 13 Jahre ältere Landschaftsmaler Robert Kummer, der Müllers künstlerische Entwicklung beeinflusste. 1847 bereisten beide gemeinsam Dalmatien und Montenegro, und spätestens zu diesem Zeitpunkt dürfte sich Müller von der akademischen Landschaftsauffassung getrennt und Kummers sachlich-malerischen Realismus angenommen haben. Obwohl Richter ein toleranter Lehrer war, mag er diese Entwicklung seines Schützlings mit Unbehagen gesehen haben. Kummer, der sich übrigens 1836 vergeblich um die gleiche Akademiestelle wie Richter beworben hatte, malte nach dessen Überzeugung Porträtlandschaften ohne ideellen Gehalt. Solche Bilder gehörten, wie Richter schon 1830 bei anderer Gelegenheit geschrieben hatte, "eigentlich nicht unter die Kunstwerke, sondern nehmen den Rang einer Reisebeschreibung ein". Kummer war nicht nur ein unkonventioneller Künstler, sondern auch in politischen Angelegenheiten ein aufgeschlossener, liberaler Mensch. Vielleicht ist es seinem Einfluss zuzuschreiben, dass Heinrich Müller in den späten vierziger Jahren auf seinen Wanderungen eine sächsische Textilfabrik in einer Ölskizze festgehalten hat. Eine mutige, künstlerische Tat, wenn man bedenkt, dass das Industriethema zu dieser Zeit noch jenseits des akademischen Kunstverständnisses lag und sich dem durch die deutschen Lande reisenden Landschaftsmaler auch noch keineswegs aufdrängte. Anders als im fortschrittlichen England, wo übrigens die ersten Industriebilder schon in den siebziger Jahren des 18. Jahrhunderts auftauchten, kam die Industrialisierung im politisch zerstückelten, ökonomisch schwachen Deutschen Reich nur zögernd in Gang. Zu den Schrittmachern gehörte das Königreich Sachsen, wo sich seit 1840 vor allem die Textilindustrie entwickelte. Baumwolle verarbeitende Betriebe entstanden in Leipzig, Chemnitz, Zschopau, Furth und in Hohenfichte bei Augustusburg. Müllers Bild hat in der deutschen Malerei nur wenige Vorläufer. Erwähnt seien als die beiden bekanntestenBeispiele Carl Blechens Walzwerk Neustadt-Eberswalde von 1830 und Alfred Rethels Harkortsche Fabrik auf der Burg Wetter (um 1834). Ein wesentlicher Unterschied zu diesen Arbeiten, die Müller nicht kennen konnte, liegt darin, dass seine Darstellung ganz und gar dem Augenblick geschuldet zu sein scheint. Sie gibt wieder, was man sieht, sozusagen ohne interpretierenden Kommentar. Man könnte diese kleine Ölskizze als porträthafte Fabrikvedute bezeichnen. Ihre beachtliche künstlerische Qualität liegt in der frischen, aus Lokaltönen bestehenden Farbigkeit und dem sicheren flüssigen Pinselstrich, der den wolkenverhangenen Himmel und die rechts und links des Flüsschens Flöha aufsteigenden Hügel großflächig zusammenfasst. Sie verdient einen festen Platz in der Geschichte des deutschen Industriebildes. 1850 ging Heinrich Müller nach Nordamerika. Wie Richter vermutete, "von Kummer veranlaßt", doch nicht aus politischen Gründen wie ein Jahr früher drei Studienkollegen, die an der Dresdener Mairevolution teilgenommen hatten. Im Gegensatz zu ihnen kehrte Müller 1853 nach Dresden zurück.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Malerische Ansichten aus Nürnberg nach der Natur gezeichnet und in Stahl gestochen.

      - Mit kurzem erläuternden Texte von Dr. J. Chr. Ernst Lösch. Nürnberg: Verlag von Bauer und Raspe. No date (ca 1840). 8:o. Engraved title, (4) pp. + 11 engraved plates with accompaning text (12 leaves). Leaterbacked boards, worn spine. Nürnberg in oxidated gilt on upper board. Plate Die Steinerne Brücke with several brown spots, other plates clean. Owners signature on first free endpaper. 23,5 x 16 cm.[#60669] [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquaria Bok & Bildantikvariat AB]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ausgewählte Werke von Walter Scott, Bände 4 bis 51 in 17 Büchern gebunden. Übersetzung von: Herrmann, Richter, Funck, Oelckers, Susemihl, Andrae, Sauerwein

      Mannheim Verlag von Heinrich Hoff. 0 S., kl.8°, OHldr. Bd. 4 + 5: Robin der Rothe, 275 + 262 S., 1840. Bd. 6 + 7 + 8: Der Pirat, 210 + 223 + 232 S., 1840. Bd. 9 + 10 + 11: Das Kloster, 214 + 208 + 156 S., 1841. Bd. 12 + 13 + 14: Der Abt - eine Fortsetzung des Klosters, 228 + 208 + 226 S., 1841. Bd. 15 + 16 + 17: Quentin Durward, 229 + 232 + 223 S., 1841. Bd. 18 + 19 + 20: Guy Mannering, oder Astrolog, 214 + 210 + 212 S., 1841. Bd. 21 + 22 + 23: Kenilworth, 216 + 228 + 198 S., 1841. Bd. 24 + 25 + 26: Der Alterthümler, 210 + 200 + 210 S., 1841. Bd. 27 + 28 + 29: Kerker von Edinburg, 175 + 178 + 168 S., 1841. Bd. 30 + 31 + 32: Die Schwärmer, 191 + 176 + 174 S., 1841. Bd. 33 + 34 + 35: Nigels Schicksale, 238 + 218 + 232 Seiten, 1841. Bd. 36 + 37 (als 36 angeggeben), Talisman, 241 + 233 S., 1841 + 1842. Bd. 38 + 39 + 40: Ivanhoe, 188 + 179 + 199 S., 1841 (hier liegt der Einbanddeckel vorne lose bei). Bd. 41 + 42 + 43: Schöne Mädchen von Perth, 217 + 219 + 228 S., 1844. Bd. 44 + 45: Braut von Lammermoor, 232 + 230 S., 1843. Bd. 46 + 47 + 48: Graf Robert von Paris, 160 + 194 + 173 S., 1846. Bd. 49 + 50 + 51: Anna von Geierstein, 213 + 244 + 286 S., 1846. Alle Bände uni in Halbleder mit roten und grünen Rückenschildchen, Lederecken, marmorierte Deckel. Rücken berieben, aber uni. Bei einem Band der Deckel lose, bei einem Band oberer Rand gebräunt. Gesamt gute und schöne Ausgabe ohne dem 1. Buch enthaltend die Bänden 1 + 2 + 3 (fehlt).

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Kreis u. Fabriks-Stadt Solingen". Prächtige Gesamtansicht, Personenstaffage.

      . Lithographie nach J.H. Knotte bei Hermann & Barth, München, um 1840, 29 x 46 cm.. Geglättete Längs- und Querfalte, sonst sauber und wohl erhalten. Sehr selten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Master Humphrey's Clock

      Chapman and Hall, London 1840-1841 - First Edition, First Binding with original brown or purple cloth, Clock hands on each front cover pointing to the volume number. Marbled end papers and edges on vols. I and II plain edges and end papers Vol. III. which has a small chip top edge at spine, all volumes show a bit of shelf wear top and bottom of spines, and foxing to end papers Vol. III and fading and foxing to rear cover, but no foxing to any of the text pages and a certificate in Vol. I by The Old Curiosity Shop guaranteeing a genuine First Edition, and signed by L. Lewis Director.This is a nice tight set in Very Good Condition. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Uncommon Books - The Gomez Collection]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gesamtansicht von einer Anhöhe mit schönem Bergpanorama.

      . Lithographie mit Tonplatte nach Michael Sachs bei Wolf, München, um 1840, 21 x 27,5 cm.. Werdenfelser Stiche-Chronik Bd. 1. - Schönes, stimmungsvolles Blatt. Selten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pl. 280 White-headed Dove or Pigeon The Birds of America, from Drawings Made in the United States and Their Territories

      New York & Philadelphia: Audubon, J. J. & Chevalier, J.B., 1840-44. Matted in Ivory Rag Board The First Royal Octavo Fine condition with bright original hand-coloring A fine original hand-colored lithograph on paper. Sheet size: 6.5 x 10.25 inches. Drawn from nature by J. J. Audubon, FRS, FLS and lithographed, printed and colored by JT Bowen, Philadelphia from The First Royal Octavo Edition of John James Audubon's The Birds of America. Includes the text from Audubon's Ornithological Biography. The Royal Octavo Edition of The Birds of America represents John James Audubon's desire to create a democratic (affordable) work based his magnum opus; the Double Elephant Folio Edition of The Birds of America. Satisfied with his research, as well as his portrayals of North America's native and distinct bird species, J.J. Audubon here rendered a miniature yet unique version of The Birds of America. As is the case with prolific artists, Audubon continued to improve upon a body of work which was viewed as perfection. During the mid-19th century, there were no photomechanical means of reproduction, every composition was then redrawn by hand, with the aid of the Camera Lucida. For this Royal Octavo Edition Audubon and his assistants translated the 435 compositions of the Double Elephant Folio edition into 500 unique compositions of individual species. Previously documented groups of heretofore unrelated birds were now separated and divided according to species, and portrayed either on a new botanical perch or within a renewed landscape. Unlike the life-sized portraits of the Double Elephant Folio edition each bird was now sized to scale on the octavo-sized plate; approximately 6.5 x 10.25 inches. With this slight alteration, Audubon created a perfected composition, and thus offered a charming vignette view of the bird, or family of birds in its natural setting. For the Royal Octavo Edition, Audubon enlisted America's premier lithographers, JT Bowen and Co. in Philadelphia and Endicott in New York to produce the work. Every composition was drawn on a limestone tablet, inked, printed and then hand-colored with watercolor. In this format Audubon presented the undocumented birds discovered during his explorations of the American West, but not previously included in the Double Elephant Folio Edition of The Birds of America. As with the folio edition, the Royal Octavo Edition was sold by subscription. One hundred individual packets of five hand-colored lithographs and accompanying text; Audubon's Ornithological Biography, was sent to the subscriber. It was issued the first and fifteenth of each month for four subsequent years. The pagination of the Royal Octavo Edition was organized to be bound in seven volumes. This successful and popular work of American ornithology was produced in an eventual eight editions, the final edition of which was issued in 1870 by George Lockwood, New York. (Wood, Casey. An Introduction to the Literature of Vertebrate Literature. London: Oxford University Press, 1931. Tyler, Ron. Audubon's Great National Work. Austin: University of Texas Press, 1993. )

      [Bookseller: Lowry-James Rare Prints & Books, ABAA]
 20.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        La Mer de Glace vu du Montanvert

      1840 ca., Monte Bianco 1840 - Bella veduta molto dettagliata del mare di ghiaccio visto dal Montanvert mm 128x192

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 21.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Entwurf für den Theatervorhang für das erste Sempersche Hoftheater

      1840. Bleistift und Feder auf Papier, 26,2 x 36,6 cm. Als Vertreter der jungen Düsseldorfer Schule 1839 an die Dresdner Kunstakademie berufen, knüpfte Julius Hübner mit dem 1840 für das neue Königliche Hoftheater bestellten Hauptvorhang an seine literarisch inspirierten Gemälde an, die ihm Ruhm und das Lob eines "dichtenden Malers" eintrugen. Für dieAufgabe erschien ihm eine "Composition der Romanze nach [Ludwig] Tieck am alleroriginellsten". Mit diesem Prolog zum Lustspiel 'Kaiser Octavianus' (1804) von dem als Dramaturg am Hoftheater tätigen König der Romantik' griff er eine Dichtung auf, die in der Poesie als Quelle aller Künste ein auch für den Maler entscheidendes Prinzip vor Augen führte. Die Wahl verstieß indes inhaltlich und stilistisch gegen Gottfried Sempers Intention, den innenarchitektonisch ungeheuer bedeutsamen Bühnenvorhang idealerweise mit dem Goetheschen Motiv 'Faust und Helena' nach einem Entwurf Bonaventura Genellis zu schmücken. Der im Tieck-Kreis verkehrende Hübner entwarf den Vorhang zwischen März und September 1840 und vollendete ihn bis auf Retuschen im Oktober, wobei ihn Ludwig Richter, Ernst Ferdinand Oehme und andere unterstützten. Den unteren Abschluss des Hauptbildes bildete ein von Richter nach Hübners Idee komponierter Fries aus dramatischen Charakteren der Weltliteratur. Seit Eröffnung des Hoftheaters im April 1841, als der Triumphzug der Romanze' in persona auf der Bühne erschien, feierte man den 1869 mit dem Theaterbrand untergegangenen Vorhang als "ein ganz vorzügliches Werk", dessen "geistige[r] Inhalt" einen ebenso "fesselnden Eindruck" hinterlassen habe wie die "reiche Ornamentik". Der ungleichmäßige Ausarbeitungsgrad der Gruppen und Landschaft, das Fehlen von Sockel- und Zwickelfüllung sowie die unvollständige Umschrift erweisen das vorliegende Blatt als unmittelbare Vorarbeit zu dem verschollenen, kompositionell unveränderten Karton vom Herbst 1840, der in einer weitgehend übereinstimmenden Umrisszeichnung überliefert ist. Für das Hauptbild übernahm Hübner die Protagonisten des Prologs: Romanze und Dichter auf dem Gipfel, darunter Glaube und Tapferkeit bzw. vis-a-vis die Liebe, gefolgt von Pilgerin mit Liebendem sowie Scherz und Hirtenmädchen mit Ritter. Charakter und Beziehungen dieser die Leitideen romantischer Poetik verkörpernden Allegorien deutete der Künstler in Haltung und Gestik an, ohne sie kompositorisch zu verweben, so dass die Akteure zu lyrisch-elegischen, typisch Düsseldorfer Zustandsbildern geronnen. War zunächst eine additive Figurenreihung geplant, änderte Hübner sie rasch in eine Halbkreiskomposition. Sie fächerte die paarweise zusammengefassten Handlungsstränge der Vorlage zujenem Tableau auf, das der Aufzug der Romanze im "opernhaften Finale" bei der "Verschmelzung" der Allegorien in der gemeinsam vorgetragenen, zum Inbegriff romantischen Empfindens gewordenen Beschwörungsstrophe vorführt: "Mondbeglänzte Zaubernacht, / Die den Sinn gefangen hält, / Wundervolle Märchenwelt, / Steig' auf in der alten Pracht!" Mittels der schwebenden Bildstruktur suggeriert die Lünette die "mondbeglänzte Zaubernacht" und fasst als Spannungsbogen und Würdeformel das Kaleidoskop der idyllischen Einzelbilder zu einer poetisch entgrenzten Einheit zusammen, in der sich die Epiphanie und Apotheose der Romanze erfüllt. Hübner, selbst dichterisch produktiv, gelang es, die Quintessenz des Prologs kongenial in das Medium der bildenden Kunst zu übersetzen, ohne das sukzessive Element der Lyrik in einem einzigen, statischen Moment einzufrieren. Rhythmische Nuancierung und subtile Linearität unserer Zeichnung vermögen diesen Aspekt werkprozessbedingt besonders gut zum Ausdruck zu bringen.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht von einer leichten Anhöhe aus mit einem großen Felsen in der Mitte.

      . Lithographie von Oehme & Müller nach H. Schultz, um 1840, 31,5 x 46 cm.. Seltene Ansicht, mit schmalem Rändchen. Durchgehend etwas knittrig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        England and Wales founded upon The Grand Trigonometrical Survey; shewing all the Mail Coach, Turnpike & Rail Roads, the Rivers & Navigable Canals, also the Boundaries & Divisions of Counties, the extent of the Boroughs, County Election & Polling Places, under the Reform Act together with the sand Banks & soundings round the Coast

      [London]: 1840. . [London]: 1840. . Map dimensions 131.5 x 101.5 cm, overall dimensions 134 x 104 cm. Large folding map of England and Wales. Attractive original outline colour marking out boundaries and routes. The whole dissected into 48 sections and mounted on linen. Folds between original green cloth covers decorated in gilt to the upper board with the emblem of Letts & Son, plain green paper to the folded end section and to inner cover of map. Covers worn at joints, green paper on end panel slightly chipped. Some light offsetting, otherwise very good.

      [Bookseller: Bow Windows Bookshop]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        1840 Chignolo d'Isola

      Chignolo d'Isola (BG) 1840 - Disegno n° 5 raffigurante una veduta della cittadina, attribuito al famoso pittore bergamasco Pietro Ronzoni (Serina 1781 - Bergamo 1862). Opera pubblicata in "La Bergamasca / e dintorni / di / Pietro Ronzoni" di Lanfranco Ravelli critico d'arte bergamasco. Pubblicazione di 60 disegni edita sia dalla Banca di Bergamo che dalla Galleria Previtali di Bergamo. Montato in elegante cornice di ciliegio chiaro della misura di cm. 34x44. Al disegno è allegato uno dei volumi prima citati su cui è stato pubblicato mm 190x280

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 25.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "A letter to the vice-president of the Board of Trade (R. L. Sheil), on protection to original designs and patterns, printed upon woven fabrics. Illustrated with plates"

      Clitheroe: "H. Whalley, n.d.", [1840]. Clitheroe: "H. Whalley, n.d.". [1840]. "Only edition, 8vo, pp. [4], ii, 25, [1]; frontispiece and 14 color- printed plates of calico designs; modern gray paper-covered boards. Laid in is a late 18th century recipe on a single leaf approx. 5½"" x 6½ "" for printing lining"" [i.e. linen] for making paint in various colors and instructions for how to use the paint for stamping designs on cloth.& & Goldsmiths'-Kress Library of Economic Literature, 31448; OCLC locates only the copy at the British Library; COPAC adds 5 others in the UK. Apparently no copies in North America.& & "

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesamtansicht, im Vordergrund die Weser.

      . Altkol. Lithographie bei Oehme & Müller, 1840, 28,5 x 40,5 cm.. Mit hübscher Staffage (Lastkähne und -boote) auf dem Fluß. Sehr schönes altes Kolorit. - Mit kleinem Rändchen alt auf Papier aufgezogen. Gleichmäßig gebräunt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Bildnisse der Vorfahren des bayrischen Koenigshauses bis auf Otto, den Großen von Wittelsbach, von Vater auf Sohn". 21 Porträts der Linie Rheinpfalz-Zweibrücken-Birkenfeld von Otto von Wittelsbach bis König Maximilian II., in drei Reihen mit je sieben Darstellungen auf einem Blatt.

      . Lithographie auf China von J.B. Dilger bei May & Widmayer, München, um 1840, Gesamtgröße 34 x 49 cm, je Darstellung 10,5 x 6,5 cm.. Redigiert von Dr. N. v. Schlichtegroll. Die kurpfälzischen Regenten beginnen nach Ludwig II. dem Strengen mit Rudolph I., dem Bruder Kaiser Ludwigs des Bayern, die Linie Simmern und Zweibrücken mit dem Sohne Kaiser Ruprechts, dem Pfalzgrafen Stephan, es folgen die Pfalzgrafen in Veldenz und Zweibrücken Ludwig I., Alexander und Ludwig II., dann Wolfgang in Veldenz, Zweibrücken und Neuburg, Karl in Birkenfeld, Christian I. in Bischweiler, Christian II. in Bischweiler und Birkenfeld, Christian III. in Birkenfeld und Zweibrücken, Friedrich Michael (der Vater König Max' I.) und dann die ersten drei Könige bis zu Maximilian II. als Kronprinz. - Im sehr breiten Rand leicht angestaubt und fleckig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paxton's Magazine of Botany: Register of Flowering Plants

      London: W. S. Orr & Co, 1840. London: W. S. Orr & Co. 1840. Hardcover. Good+. 280 pp. A good+ copy in original half dark brown leather. Rubbing to joints and corners with a little weakness to hinges. Chip on spine head. Lacking front and rear flyleaf. PO signatures on title page along with off-set remnant of bookplate at pastedown. A few fox spots, else contents fine. Includes 48 rich hand colored plates. This book auctioned at PBA in 2005 for $1700.

      [Bookseller: Caliban Books ABAA-ILAB]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        THE LIFE AND SERVICES OF HORATIO VISCOUNT NELSON From His Lordship's Manuscripts (Complete in Three volumes)

      London: Fisher, Son & Co., 1840. London: Fisher, Son & Co., 1840. A handsome set in contemporary bindings. No date but 1840, second edition (see below). 3 volumes: engraved portrait frontispiece and vignette half-title; letterpress title page to each volume, 32 further engraved plates + folding engraved map - in accordance with directions to the binders (vol. I: 11 plates; vol. II: 10 plates + folding plan; vol. III: 11 plates). The portrait of St. Vincent, called for in volume III, is present in volume II, and therefore, as often, has been substituted by a plate of Admiral Lord Keith. Contempoary, uniform half tan calf bindings with marbled boards, attractively decorated in gilt to the spines; original brown marbled end papers. Bindings good and strong with a little general wear and some rubbing to edges, several hairline (superficial) cracks to leather on the spines, very small and inconspicuous professional repair to old worm-track to foot of front joint on vol. II; a few corners lightly bumped and worn. Contents good and tight, the odd old finger and ink mark, old water-staining to the edges of most of the plates in vol. I, a few plates in other volumes with stains or spotting to edges, but most clean, a little toning/browning to first and last few pages. A very good set. (Bibliographical note: this is the second complete edition - the first edition appeared in 1809 in 2 substantial folio volumes, followed by a much-abridged single octavo edition in 1810; this second complete edition, was originally issued in 7 parts in 1839/1840, with a view to be bound in 3 volumes, as here.This edition includes three appendices published for the first time; the recollections of Tom Allen; the memoirs of Thomas Masterman Hardy; and Lord Collingwood.). Second Edition. Leather Bound. Very Good/No dust Jacket. 8vo (14 x 21.5cm).

      [Bookseller: Loe Books]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        THE LIFE AND SERVICES OF HORATIO VISCOUNT NELSON From His Lordship's Manuscripts (Complete in Three volumes)

      Fisher, Son & Co., London 1840 - A handsome set in contemporary bindings. No date but 1840, second edition (see below). 3 volumes: engraved portrait frontispiece and vignette half-title; letterpress title page to each volume, 32 further engraved plates + folding engraved map - in accordance with directions to the binders (vol. I: 11 plates; vol. II: 10 plates + folding plan; vol. III: 11 plates). The portrait of St. Vincent, called for in volume III, is present in volume II, and therefore, as often, has been substituted by a plate of Admiral Lord Keith. Contempoary, uniform half tan calf bindings with marbled boards, attractively decorated in gilt to the spines; original brown marbled end papers. Bindings good and strong with a little general wear and some rubbing to edges, several hairline (superficial) cracks to leather on the spines, very small and inconspicuous professional repair to old worm-track to foot of front joint on vol. II; a few corners lightly bumped and worn. Contents good and tight, the odd old finger and ink mark, old water-staining to the edges of most of the plates in vol. I, a few plates in other volumes with stains or spotting to edges, but most clean, a little toning/browning to first and last few pages. A very good set. (Bibliographical note: this is the second complete edition - the first edition appeared in 1809 in 2 substantial folio volumes, followed by a much-abridged single octavo edition in 1810; this second complete edition, was originally issued in 7 parts in 1839/1840, with a view to be bound in 3 volumes, as here.This edition includes three appendices published for the first time; the recollections of Tom Allen; the memoirs of Thomas Masterman Hardy; and Lord Collingwood.) 8vo (14 x 21.5cm) [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: LOE BOOKS]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Folge von fünf Ansichten aus Kamenz und Umgebung.

      . 5 altkol. Lithographien von H. Mützel bei Winckelmann, Berlin, um 1840, je ca. 18 x 23,5 cm.. Die aus einer umfangreicheren Folge stammenden Blätter sind unten nummeriert 1, 3, 5, 9, 10. Zwei zeigen das schlesische Schloss, die anderen drei Ansichten aus dem Schlosspark, jeweils mit hübscher ländlicher Staffage.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        GAVARNI - LE CARNAVAL (1ère SERIE).

      En vente au Bureau du Charivari et au Bureau du Journal pour rire. Imprimerie d'Aubert & Cie. Sans date (vers 1840). - Le Carnaval de Gavarni (vers 1840). Album de 25 lithographies tirées sur blanc. On joint trois lithographies coloriées et gommées à l'époque des séries du Carnaval. Rare. GAVARNI - Sulpice-Guillaume Chevalier dit Paul Gavarni GAVARNI - LE CARNAVAL (1ère SERIE). En vente au Bureau du Charivari et au Bureau du Journal pour rire. Imprimerie d'Aubert & Cie. Sans date (vers 1840). 1 volume grand in-4 (33,5 x 25 cm), broché, couverture imprimée de couleur saumon, 25 lithographies tirées sur blanc (pas d'impression au verso des lithographies), papier vélin blanc. Chaque lithographie est numérotée en haut à droite de 1 à 25. Elles portent la mention "Oeuvres nouvelles de Gavarni" en haut à gauche. Chaque lithographie comporte au bas une légende imprimée. Queques traces d'usure minimes à la couverture, solide, intérieur très frais, sans rousseurs sur les lithographies. PREMIER TIRAGE (sur blanc). PREMIÈRE SÉRIE COMPLÈTE DE 25 LITHOGRAPHIES. Une deuxième série de 25 lithographies verra le jour également en album, vendu séparément. Ses séries lithographiques (Les Enfants terribles, Fourberies de femmes) et ses dessins en font un observateur moqueur, parfois amer, de la société parisienne sous Louis-Philippe et le Second Empire. Il rejoint en cela les Goncourt, qui l'admiraient, et avec lesquels il était très lié. Gavarni s'était fait une spécialité de l'illustration du Carnaval de Paris. À tel point que, parlant de cette fête, un journal rapporte ceci, plus de vingt années après la disparition de l'artiste : « Le mot de Gavarni semble de plus en plus juste. – Le carnaval ! disait-il, ça n'existe pas, c'est moi qui l'ai inventé à raison de cinquante francs le dessin ! » Il faut voir dans l'oeuvre dessinée (lithographiée) de Gavarni, le pendant de la Comédie hunaine de Balzac. Le Carnaval parisien, durant la première moitié du 19e siècle, était une véritable institution. Les œuvres les plus amusantes sont sans aucun doute les « situations » de carnaval évoquées par Gavarni. Le thème du mari qui cherche sa femme désespérément, dit le « cocu », repris avec une certaine malice. Les scènes de séduction professionnelles faisant référence aux prostituées convoitant de nouveaux clients. Le thème de l’ambiguïté et de la tromperie illustré par des femmes déguisées en homme ou inversement, donnant lieu à un comique de situation. Cependant un obstacle demeurait, celui du «municipal» chargé de surveiller les bonnes mœurs : « Malheur à ceux qui se livreront à un entre-deux trop endiablé ou qui revêtiront un déguisement de nature à troubler l’ordre ou à blesser la décence ; ils risquent fort de terminer la nuit derrière les barreaux ! » écrit Balzac en 1841. BEL EXEMPLAIRE DE CET ALBUM RARE EN CONDITION AUSSI FRAÎCHE. On joint : 3 lithographies également intitulées (LE) CARNAVAL ou LE CARNAVAL A PARIS dans leur version aquarellée et gommée à l'époque. Épreuves à grandes marges, avec quelques petits défauts (déchirures, taches, dans les marges uniquement). Ces trois lithographies, bien que sur le même thème, appartiennent à d'autres séries du Carnaval croqué par Gavarni dans les années 1840. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Librairie Curiosa]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Royal Gallery of Pictures, Being A Selection Of The Cabinet Paintings In Her Majesty's Private Collection At Buckingham Palace

      Published by James Bohn, London 1840 - , 32 pages, with 32 full page plates by a variety of engravers, 11 are in mezzotint by W Ward, S W Reynolds, Quilley and Linnell, the paintings include 'The Hawking Party' by A Van De Velde, Paul Potter's 'The Shooting Ponies', 'The Wise Men's Offering' (Adoration of the Magi) by Rembrandt, Titian's Landscape, with Herdsman driving Cattle, Rubens' Portrait of his Wife, Joshua Reynolds' Cymon and Iphigenia, a list of plates with engraver and artist is at the front First Edition , both boards detached, ex-library copy but with just labels at front endpapers, owner's leather label (gift to library) on front cover, some plates lightly foxed, others nice and clean, plates in good condition in a worn binding , half green morocco with marbled paper sides 32 x 26 cm Hardback ISBN: [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Keoghs Books]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        De l'humanité, de son principe, et de son avenir. Ou se trouve exposée la vraie définition de la religion et ou l'on explique, le sens, la suite, et l'enchainement du mosaisme et du christianisme. Tome premier [- tome second].

      - Paris, Perrotin, 1840, voll. 2, in-8, br. edit., pp. XXII, [2], 467, [1] - [6], da 469 a 1008. Prima edizione. Pierre Leroux fu uno dei primi socialisti francesi (di radice "mistica" lo accusarono i suoi detrattori a sinistra). Tra i suoi sostenitori più celebri si può ricordare Victor Hugo che, dedica all'esposizione della teoria di Leroux che all'aumento numerico degli uomini si accompagna la crescita analoga della protenziale produttività agricola grazie all'organizzazione dei sistemi fognari delle città e all'uso dei liquami umani come fertilizzanti, un intero capitolo de "I miserabili". Leroux morì, in piena Comune parigina, il 12 aprile 1871. Buon esemplare. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Libreria Oreste Gozzini snc]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Album von Oberösterreich und Salzburg in 39 Ansichten mit erläuterndem Texte.

      Salzburg, Baldi [1840].. 4°. 1 Bl., 125, 64 S. Mit 39 Stahlstichtafeln. Leinenband der Zeit mit goldgepr. Deckeltitel, berieben u. bestoßen.. Nebehay-Wagner I,67. "Die Ansichten weisen in ihrer Ausführung große Ähnlichkeit mit den bekannten Stahlstichen aus dem Album von Johann Fischbach 'Malerische Ansichten von Salzburg und Oberösterreich' auf, sind jedoch bedeutend kleiner, haben keine Künstlersignaturen und sind nicht numeriert". Unser Exemplar ist komplett und gut erhalten. Der Text etwas gebräunt, die meisten Tafeln mit Fleckchen im weissen Rand, alle Tafeln unter den Original-Seidenhemdchen. Mit Ansichten von Salzburg Stadt (11), Aigen, Anif, Hellbrunn, Hallein, Gmunden, Ischl, Ebensee, Mondsee, Paß Lueg, Werfen, Wildbad Gastein, Traunkirchen, Weißenbach, St. Gilgen, Linz etc.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Panorama der Oesterreichischen Monarchie, oder malerisch-romantisches Denkbuch Bd. 3 (von 3)

      Pesth und Leipzig, C.A. Hartleben's Verlag, 1840.. Gr.-8°, Halbleder. Panorama der Oesterreichischen Monarchie, oder malerisch-romantisches Denkbuch der schönsten und merkwürdigsten Gegenden,.... sowie der interesssantesten Donau-Ansichten mit 33 (v.36) Stahlstichen, Dritter Band (v.3) hrsg. Pesth und Leipzig, C.A. Hartleben's Verlag, 1840, OHlder m. goldgepr. Titel auf Rücken Einband berieben u. bestossen, tlw. etwas fleckig sonst guter Zustand. gesuchte Ausgabe!

      [Bookseller: Alte Bücherwelt]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Ansichten der Vorstadt St. Georg bei Hamburg". Gesamtansicht "vom Walle bei der Alsterhöhe aus gesehen" (17 x 33 cm), umgeben von 12 Teilansichten.

      . Altkol. Lithographie von G. Führmann, um 1840, 33 x 51 cm.. Die hübschen Teilansichten zeigen St. Georg von der Alster aus, Lübecker Tor, Tivoli, Bahnhof, Berliner Tor, Witwenstift, Krankenhaus, Kirchenallee, Stein- und Deichtor, Ferdinands-Pforte und die Kirche St. Georg. - Sehr dekoratives und seltenes Souvenirblatt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Amsteg - sur la route du St. Gotthard." //

      Zürich, F. Sal. Fußli, vor 1840;. altkolorierte Aquatinta von R. Bodmer; 12,2 x 16,5 cm; unter Schrägschnittppt. //. Sehr gut erhaltenes Blatt

      [Bookseller: Antiquariat Kurt Pflugmacher]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        S. 369. In Senate of the United States. June 12, 1840. Mr. Crittenden.

      1840. Original Printing of the Federal Bankruptcy Act of 1841 [Bankruptcy]. [United States Senate]. [Committee on Bankruptcy]. Crittenden, John J. [1787-1863]. S. 369. In Senate of the United States. June 12, 1840. Mr. Crittenden, From The Select Committee On the Subject, Reported the Following Bill; Which was Read, And Passed to a Second Reading, And Made the Special Order of the Day for Tuesday Next, The 16th Instant. June 23, 1840. Amended in Committee of the Whole, Reported to the Senate, The Amendments Agreed to, And the Bill Ordered to be Printed. A Bill to Establish a Uniform System of Bankruptcy Throughout the United States. Washington, DC: United States Senate, 1840. 21 pp. Folio (14" x 9"). Stab-stitched, untrimmed edges. A few minor stains, three faint horizontal fold lines, light toning. A generously margined unmarked copy. * The historic Federal Bankruptcy Act of 1841 was enacted after the unprecedented commercial failures that followed the Panic of 1837. A relief measure, it was the first to permit voluntary bankruptcies. More than a generation had passed since the first Bankruptcy Act in 1800 and its repeal in 1803. The 1800 law had authorized creditors to place the debtor in bankruptcy and seize his assets, but it had not allowed debtors to choose bankruptcy. This 1840 Bill, which passed the Senate but was tabled in the House, was revived in the 27th Congress and passed in 1841. Its innovation, permitting voluntary bankruptcy petitions by persons "owing debts," tracks the 1841 Act, which was based on Congress's power to establish "uniform laws on the subject of bankruptcies." Only two years after its enactment, charges of corruption and profligate expenditures, and at least one lower court's decision that the Act was unconstitutional, led to its repeal..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Der Hopfenmarkt in Hamburg mit dem neuen Fleisch-Schrangen". Ansicht der Markthalle mit reicher Personenstaffage.

      . Altkol. Lithographie von Peter Suhr, um 1840, 25 x 34 cm..

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Markusplatz (Piazza San Marco) mit Campanile und Markusdom (Basilica di San Marco); im Vgr. Figurenstaffage ('Piazza S. Marco.').

      . altkolorierte u. eiweißgehöhte Lithographie mit Tusche- u. Deckweißrahmen, um 1840, 40 x 57,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht mit dem Kreml im Vgr. ('Vue Du Kremlin A Moscou 13 Janvier 1840').

      . getönte Lithographie v. Sabatier n. Lauvergne aus Voyages en Scandinavie, en Laponie, etc. ..., dat. 1840, 30 x 42 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erfurt. Deutschland-Germany. Gesamtansicht von Westen aus gesehen. Im Vordergrund 5 Passanten.

      Mainz, Scholz Vlg., um 1840.. Kolorierte Lithographie nach einer Zeichnung von F. Bellermann. 21x31,5. Gerahmt (grünglanzgold antik). Nr.261.. Bellermann, Ferd. (*1814 Erfurt- 1889 Berlin). Landschaftsmaler, Schüler von W. Schirmer, begleitet Preller auf seinen Reisen. (Biereye, Persönlichkeiten).

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Heidelberg". Panoramablick über den Neckar auf Stadt und Schloß.

      . Kupferstich in Aquatintamanier von Hürlimann nach Verhas bei Meder, um 1840, 24,5 x 85 cm.. Dekorative, fein gestochene Ansicht mit breitem Rand. - Tadellos erhaltenes, imposantes Panorama im alten Rahmen!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Euphema Aurantia, Orange-Bellied Grass Parakeet.

      - Orange Bellied Grass Parakeet. Vol. V, Plate 39 from Gould's "Birds of Australia". These birds breed in Tasmania, and winter in southeastern South Australia and southern Victoria. Contemporary hand-coloured lithograph, publ. London 1840-48. Slight mat burn in outer margin o/w vgc.

      [Bookseller: Antipodean Books, Maps & Prints, ABAA]
 46.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Reichenbach Conversations-Lexicon. Zweiter Abdruck der ersten Original-Auflage in 10 Bänden, dazu beide Supplemente. Zus. 12 Bände, 1840-1844

      Leipzig, Gebrüder Reichenbach 1840-1844. Ein sehr gut erhaltenes & in der Rückenfront homogenes Exemplar dieser seltenen Ausgabe des Reichenbach'schen Conversations-Lexikons. Zusammen 12 Bände (alles erschienene) in einheitlichem Original-Halbledereinband, Lederrücken mit Goldprägungen. Außen etwas berieben, Ecken bestoßen. Buchrücken ohne Einrisse oder Fehlstellen. Bindung hervorragend. Keine fehlenden oder losen Seiten, kein unangenehmer Geruch. Seiten fleckig, teils gebräunt. Ein Vorsatz braunrandig, ein kleines Fehlstück am Papier vom Deckelbezug. In derart schöner Erhaltung mit beiden Supplementen heute nicht mehr allzu oft erhältlich.. Zusätzliche Bilder & ausführlichere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie auf unserem eigenen Internetauftritt - Kategorie: Früheste Ausgaben bis 1880 > Allgemeinlexikon, sonstige Verlage

      [Bookseller: Lexikon und Enzyklopädie]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herzogl. Sachsen-Altenburgischer vaterländischer Geschichts- und Hauskalender auf das Jahr 1841, 1842, 1843, 1844, 1845, 1846, 1847, 1848, 1849, 1850, 1851, 1852, 1853, 1854, 1855, 1856, 1857, 1858, 1859, 1860, 1861, 1862 und 1863. 8.-30. Jahrgang.

      Altenburg, Hofbuchdruckerei (1840-1862).. 23 Jahrgänge in einem Band. Gross-8° (21,5 x 18 cm). Je zwischen 44 u. 50 Seiten, mit Titelblättern in Rot und Schwarz und mit Wappen-Abbildung. Schlichter Pappband mit handschriftlichem Rückentitel. Schnitt leicht gebräunt, teils etwas abgegriffen bzw. angestaubt. Einband an Ecken u. Kanten berieben, Rücken mit Leseknicken u. an einer Seite angeplatzt, Bindung aber stabil.. Folge von 23 Kalendern, enthält u. a.: Die Eisenbahn im Herzogtum Altenburg. - Biographische Erinnerungen an denkwürdige in den letzten Jahren verstorbene Vaterlandsgenossen. - Altenburger Post- und Eisenbahn-Bericht. - Bemerkenswertes aus der Residenzstadt. - SW: Sachsen-Altenburg, Kalender erscheint seit 1992 unter dem Titel: Altenburger Geschichts- und Hauskalender

      [Bookseller: Norddeutsches Antiquariat]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ten Thousand A-Year

      Carey and Hart, Philadelphia 1840 - First edition, first issue title page. Six volumes. Octavos. Original rose quarter cloth and paper covered boards with printed spine labels. Modest wear at the crown of a couple of the volumes, spines faded to light brown, a pleasing very good plus set with all ads and blanks as called for by Sadleir. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Between the Covers-Rare Books, Inc. ABAA]
 49.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.