The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1837

        The Eastern Seas, or Voyages and Adventures in the Indian Archipelago, in 1832-33-34, Comprising a Tour of the Island of Java- Visits to Borneo, The Malay Peninsula, Siam &c; Also An Account of the Present State of Singapore,.

      Wm H Allen and Co, London 1837 - xii, 461pp. 4 fold out maps, including frontispiece. '.With Observations on the Commercial Resources of the Archipelago.'. G : in Good condition. Cover lightly rubbed. Outer spine joints cracked with end chips. Inner front hinge weak. Contents firm and bright. Ex.-lib. Cruising Association with minimal internal marking [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Neueste Volks-Naturgeschichte des Pflanzenreiches für Schule und Haus oder zweite völlig umgearbeitete, verbesserte und sehr vermehrte Auflage der 1837 zuerst erschienenen und später zum zweiten Male ausgegebenen Naturgeschichte des Pflanzenreichs od

      In 4° picc., leg. coeva in mz. pelle nera (un po' abrasa), titoli impressi in oro sul dorso, pp.LVI-499-(1), testo su due colonne; 92 belle tavv. inc. e finemente colorate a mano raffigurano dettagli anatomici e numerose specie vegetali. Nel complesso un ottimo e raro esemplare.Edizione successiva a quella del 1837. Non citata da Nissen nel BBI e  non posseduta dal BrM(NH). Pritzel cita sola la 1a ediz. (7490), ma è in errore nell'indicare il numero delle tavole (72 invece di 80, cfr. Plesch, 636). Le tavole dedicate alle Fanerogame sono molto belle.

      [Bookseller: Studio Bibliografico Naturalia]
 2.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        The Eastern Seas, or Voyages and Adventures in the Indian Archipelago, in 1832-33-34, Comprising a Tour of the Island of Java- Visits to Borneo, The Malay Peninsula, Siam &c; Also An Account of the Present State of Singapore,

      London: Wm H Allen and Co, 1837. London: Wm H Allen and Co. G : in Good condition. Cover lightly rubbed. Outer spine joints cracked with end chips. Inner front hinge weak. Contents firm and bright. Ex.-lib. Cruising Association with minimal internal marking. 1837. First Edition. Green hardback cloth cover. 230mm x 140mm (9" x 6"). xii, 461pp. 4 fold out maps, including frontispiece. '...With Observations on the Commercial Resources of the Archipelago.'. .

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die Wundermappe oder sämmtliche Kunst- und Natur-Wunder des ganzen Erdballs. Treu nach der Natur abgebildet und topographisch-historisch beschrieben. Fünfter (5.) Band. Nord-Deutschland.

      Frankfurt am Main, Comptoir für Literatur und Kunst, 1837,. Gr.-8vo. Mit 55 Kupferstichtaf. VIII, 316 S. Hldr. d. Zeit m. Rückengoldpräg. u. 2 RSchildern.. Enthält Ansichten von Berlin (20), Potsdam (5), Magdeburg, Braunschweig, Hamburg (2), Bremen (2), Dresden (2), Leipzig, Altenburg, Gotha, Wartburg, Brocken, Hannover, Kassel-Wilhelmshöhe, Winterkasten, Bonn, Koblenz, Köln (3), Düsseldorf, Aachen (2), Bieberich, Johannisberg, Bingen, alte Pfalz, Oberwesel, Andernach. - Einband etw. berieben. Vortitel fehlt. Stellenweise stockfleckig, die Kupfer selten u. wenig betroffen, 1 Lage stark gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Homöopathische Heilversuche an Pferden. -

      Magdeburg: Heinrichshofen 1837,. 1 Bl., xxxviii, 295 Seiten, marmorierter Ppbd. der Zeit, Titelvergoldung auf rotem Rückenschildchen, farbiger Blattschnitt, 20 cm. (= Homöopatische Heilversuche an kranken Hausthieren. Erster Brief). - Zweite, ganz umgearbeitete Auflage. - Deutlich berieben und bestoßen, sonst gutes Exemplar auf gutem Papier..

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Finden's Tableaux. A series of thirteen scenes of national character, beauty, and costume. From paintings, by various artits, after sketches by W. Perring.

      London, Charles Titl, 1837.. 38x28,5 cm. (4) Bl., 56 S. Mit 13 gestoch. Tafeln. Grüner Ln.-Bd. der Zeit mit reicher, goldgepr. Rückenverzierung und Deckelvignetten, blindgepr. Deckelfiletierung mit Eckfleurons sowie Kopfgolschnitt.. (Einbd., berieben. Titel und Tafelränder etewas stockfleckig).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, von Jaeck nach Woltmann ( gez. von E.W. und F.E. Schuback, "Charte der Unter-Elbe. Herausgegeben von der Hochlöblichen Schiffahrts und Hafen-Deputation in Vereinbarung mit der löblichen Commerz-Deputation in Hamburg.1837.".

      . dat. 1837, 30,0 x 109,0. Jäger, Eckkard, Die Elbe im historischen Kartenbild, S. 401 mit Abbildung: Flüsse im Herzen Europas, Nr. E. 44. - Zur Zeit Napoleons entstanden von der Elbe und Nordsee diverse Seekarten durch den franz, Hydrographen C.F. Beautemps - Beaupre, die ab 1821 frei zugänglich waren. Vorliegende, im Auftrag der Stadt Hamburg entstandene Karte beruht auf diesen franz. Vermessungen. Sie zeigt die Elbe zwischen Hamburg und Ritzebüttel. In der Elbe sind die Bojen und Untiefen eingetragen. Am oberen und unteren Rand befinden sich 5 Stadtansichten, gestochen von Joh. Bapt. Hössel ( Hamburg, Glückstadt, Stade, Freiburg und Cuxhaven ). Jäger: " .. eine außerordlich präzise Karte der Unterelbe ..". - Die Karte ist durchgehend leicht gebräunt, hat 2 Tintenunterstreichungen und ist in 20 Segmenten auf Leinwand montiert.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise des Marschalls Herzog von Ragusa durch Ungarn, Siebenbürgen, Südrußland, die Krim, an die Küsten des asowschen Meeres, nach Constantinopel, Kleinasien, Syrien, Palästina und Egypten in den Jahren 1834 und 1835. 4 Bände.

      Stuttgart, Hallberger, 1837.. 8°, circa 20,5 x 13 cm. 400; 352; 352; 256 SS. Bedruckte Original-Broschuren. Ibrahim-Hilmy I, 170; Röhricht 1834. Erste Ausgabe dieser umfangreichen Reisebeschreibungen des Marschalls Marmont (1774-1852), der den König Charles X. nach dessen Abdankung ins Ausland begleitete. Beschrieben sind hier: I. Ungarn, Rumänien und Russland. - II. Konstantinopel, Kleinasien, Syrien. - III. Palästina und Cairo. - IV. Aegypten und Rückkehr nach Europa. Es scheint auch Ausgaben mit zusätzlichen Plänen zu geben, die jedoch offenbar nur sehr wenigen Exemplaren gegen Aufpreis beigegeben wurden. - Schönes Exemplar, nur wenig fleckig. Ganz unbeschnitten und in den originalen Broschuren.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Society in America

      London: Saunders and Otley, Conduit Street, 1837. London: Saunders and Otley, Conduit Street, 1837. First edition. 3 vols., 8vo. xviii, 364; 369, [3]; vi, 365, [3]pp. Printed by Ibotson and Palmer. Half contemporary green straight grained morocco and marbled boards. Old shelf labels to spines and stamps to first blanks, hinges repaired. Howes M350; Sabin 44941 . Important study of American society and institutions, based upon Martineau's travels in America in 1834 to 1836. Martineau was sympathetic while remaining sharply critical of the South; this provoked pointed satirical responses. Society in America proved to be the most popular of Martineau's more than 50 books

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The New-York Book Of Poetry

      First Edition by George Dearborn, New York: 1837. Very good in the publisher's original blind stamped and gilt decorated, green cloth covered boards with gilt text on the spine and a gilt decoration on the front board and all edges of the text block gilt. An octavo measuring 8 3/4" by 5 1/4" with a dampness stain across the upper margins of the text block none of which impacts on the print. There is also an early gift inscription at the top edge of the title page with a date of December 25, 1837. The cloth on the spine is beginning to split at the upper three inches of the joint. Despite that issue the binding remains strong and tight. The cloth at the heel of the spine and at the lower tips of the boards showns wear and has worn through in small areas. An anthology of 53 New York poets. This is the first formal appearance, in book form, of Clement Moore's poem: A Visit From St. Nicholas. 253 pages of text illustrated with an engraved title page. Page 215/216 contains Clement C. Moore's poem, From A Father To His Children, After Having Had His Portrait Taken For Them. And, pages 217/218 and 219 contain Moore's more famous poem: A Visit From St. Nicholas. An extremely scarce title in any condition. (BAL 14347; Mitchell, 18)

      [Bookseller: Town's End Books]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die alten Ritterburgen und Bergschlösser in Hohen-Rhätien. In lithographierten Abbildungen mit kurzer historisch-topographischer Beschreibung.

      Chur, gedruckt bei Simeon Benedict. 1837.. 8°. 72 S. Mit 60 lithographierten Tafeln. Halblederband der Zeit mit Rückenschild und etwas Rückenvergoldung.. Erste Ausgabe. - Rücken leicht berieben. Vorsätze leimschattig. Name auf Titelblatt. Nur wenige schwache Flecken.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Sammler für Geschichte und Alterthum, Kunst und Natur im Elbthale. Mit Beiträgen von Choulant, Ebert, Engelhardt, E. A. Espe, Falkenstein, Frenzel, Gersdorf, Hohlfeldt, Gustav Klemm, Reichenbach, A. Schiffner und Anderen. 47 Lieferungen in 2 Bänden (vollständig).

      Dresden, Ch. F. Grimmer, 1837,. 8vo. Mit 101 Abb. auf 89 gef. Taf. (85 Kupfer u. 4 Lithographien) 1 Bl., 367 S., 1 Bl., S. (369)-748 S. Hldr. (2. H. 19. Jh.). auf 4 unechten Bünden m. Rückenvergoldung.. Ausführliches und herrlich illustriertes Werk zur Geschichte Dresdens und seiner Umgebung. Je 1-2 Kupfer wurden dem in Lieferungen erschienen Werk beigegeben, sind hier bisweilen an falscher Stelle eingeheftet, sie stellen dar: Vogelwiese im Jahre 1612, Altes Rathaus, alte evangelische Schlosscapelle, Ansicht von Dresden im 17. Jh., Neumarkt, Kreuzkirche im Jahr 1686, Innenraum der Neustädter Kirche, Saturnusfest im Plauenschen Grund 1719, Holländisches Palais, Theater im Großen Garten, Frauenkirche, Ruinen der alten Kreuzkriche 1765, Riesensaal im Dresdner Schlosse 1678, Reithaus m. Innerem, mehrfach den Zwinger sowie Nymphenbad, Großer Garten 1719, Belagerung v. Dresden 1760, Inneres der Oper 1755, Schlachten v. 26./27. Aug. 1813, Decoration der Elbbrücke 1807 u. 1812, zahlr. Kirchen, Brücken, die Theater, die Stadttore u.v.a.m. Mit einem Register. - Einbände etw. berieben. Im Rande v. Bd. 2 kl. Wasserrand. 3 Taf. an Falzkante eingerissen. Insgesamt ansrprechendes u. wohlerhaltenes Ex.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Rivers of France.

      London, Longman, Rees, Orme, Brown, Green, & Longman (1837).. 61 gestochene Tafeln (einschließlich Frontispiz und gestochener Titel, es fehlt die Tafel "Light-Towers of The Heve", stattdessen wurde an dieser Stelle hier noch ein Exemplar des gestochenen Titels mit der Vignetten-Ansicht des "Chateau Gaillard" eingebunden) / 61 engraved plates (incl. frontispiece and engraved title page, there is missing the plate "The Heve Towers of Light", instead of it at this point here is a second copy of the engraved title with the vignette of the "Chateau Gaillard" integrated), Textblätter jeweils in englischer und französischer Sprache / text in English and French, ca. 16 x 24 cm, blind- und goldgeprägter Original-Leineneinband, umlaufender Goldschnitt, Rücken fachgerecht erneuert mit aufgezogenem Originalrücken, / contemporary cloth binding with renewed spine,. Einband etwas fleckig und verblaßt, Kanten etwas bestoßen, Vorsatzpapiere erneuert, Titelblatt und Frontispiz etwas fleckig, Papier etwas gebräunt, ansonsten gut erhaltenes Exemplar, / binding a bit stained and sunned, edges slightly bumped, new preliminary pages, title page and frontispiece a bit stained, paper slightly browned, else fine,

      [Bookseller: Antiquariat An der Vikarie]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vie de Mohammed. Texte arabe d'Abou'lfeda, accompagnie d'une traduction francaise et de notes par A. Noel des Vergers.

      Paris, Imprimerie Royale, 1837.. 2 Teile in einem Band. X, 160 SS. (4), 120 SS. Blindgepr. Kalbslederband der Zeit mit etwas Vergoldung. 8vo.. Einzige Ausgabe dieser Edition der Mohammedbiographie des Chronisten und Geographen Abulfeda (Abu l-Fida Ismail ibn Ali; 1273-1331) mit französischer kommentierter Übersetzung durch Adolphe Noel des Vergers (1805-67), einen gelehrten Orientalisten und Historiker, der seine ganze Schaffenskraft in seinen späteren Jahren auf die Gebiete der lateinischen Epigraphik und der Etruskologie konzentrierte. - Einband gering beschabt, Hintergelenk restauriert. Innen anfangs und gegen Ende stockfleckig, leicht gebräunt. Dekorativ gebunden. - Chauvin XI, 2. Gay 3614. Silvestre de Sacy 1489. Hoefer XXXVIII, 184. Brunet I, 18. Graesse I, 8.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Gotha, 21. V. 1837.. 1 S. 4to. Mit eh. Adresse (Faltbrief) und Siegel.. An den Studenten Carl von Schlitz, gen. von Goertz (1822-1885) in Würzburg: "[...] Am Himmelfahrtstage regnete es den ganzen Tag, so daß nicht einmal die gewöhnlichen Spaziergänge vorgenommen werden konnten. Selbst an Pfingsten sah der Himmel sehr drohend aus. Demungeachtet machte sich ein Häufchen nach dem andern auf den Weg; einige am 14ten, andere erst am 15ten May. - Abends den 15. trafen sie sämmtlich, gehörig durchnäßt, doch wohlbehalten, wieder hier ein. | Die letzten Berichte, welche wir von Dr. [Siegmar] Lenz und v. Planta erhielten, waren aus München, wo sie von den Eltern unseres Welsch und dem Herrn von Hagedorn - dessen Du dich wohl noch entsinnen wirst - sehr freundlich aufgenommen wurden. Am 12ten dto. gedachten sie in Reichenau - dem Landsitze des Herrn Obersten von Planta, einzutreffen. Also wirst Du nun in Würzburg bleiben! Das wird ja Dir und Deinem verehrten Herrn Oheim recht sein. Empfiehl mich demselben, dem Herrn Grafen Hermann und Herrn Abeken angelegtenlichst [...]". - "Salzmann's nicht zu unterschätzendes Verdienst ist es, daß er die schöpferischen Ideen seines Vaters in gleichem Geiste mit Verständniß und Geschick für die praktischen Zwecke der Erziehung mit Erfolg zu verwerthen verstand." (ADB XXX, 304).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Eigenh. Brief mit Unterschrift]

      . [Bologna?], 1837. - Faltbrief. 2½ S. 20.5 x 14.5 cm. In Italienisch.. An Vincenzo Cristini. Über sachliche Vorschläge zu einem gewissen Mr. de Serin in Paris, im Bezug auf die Familie Becher und Hercolani. Rossini möchte gern baldmöglichst Antwort haben da er selbst ein Antwort geben muß an seinem Agenten. "Se la mia proposizione conviene a Mr. de Serin voglio subito uno riscontro dovendo io una riposta questa sera...". Mit einem rätselhaftem Nachscrift: "Fate rimarcare a Mr. de Serin che non la[?] ho detta una parola del Cavallo!!! Ingranto ai listini, come il sapete, sono come la belessa[?] Giornalieri".

      [Bookseller: Musikantiquariat Paul van Kuik]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Eisenbahnen und deren Aktionäre in ihrem Verhältnis zum Staat.

      Leipzig, Halle: Renger'sche Verlagsbuchhandlung 1837. 163 Seiten, 3 ausfaltbare Tabellen. 8°, Pappeinband der Zeit. - Der Einband etwas berieben, Ecken bestoßen. Schmutztitel fehlt. Titel mit Stempel: Koen.Pr.Statistisches Bureau. Im Innendeckem hs Standortsignatur in Blei (und wohl Kopierstift). Guter Zustand. David Justus Ludwig Hansemann (* 12. Juli 1790 in Finkenwerder bei Hamburg; 4. August 1864 in Schlangenbad) war Kaufmann und Bankier. Er förderte den Eisenbahnbau und gründete Versicherungen und Banken, darunter mit der Disconto-Gesellschaft eines der wichtigsten deutschen Kreditinstitute im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Hansemann war einer der bekanntesten liberalen Politiker in der preußischen Rheinprovinz. Hansemann, der sich sonst fast immer für privatwirtschaftliche Lösungen aussprach, befürwortete den staatlichen Bau von Eisenbahnen, da ihr indirekter volkswirtschaftlicher Nutzen enorm sei..

      [Bookseller: Krull GmbH - Versandantiquariat -]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Architecture Arabe ou Monuments du Kaire mesures et dessines de 1818 a 1826.

      Paris, Firmin Didot freres et Cie., [1837-]1839.. Folio (425 x 584 mm). Contemp. boards mottled in yellow and black. With 2 engraved titles (one with a thumbnail of Mecca), and 100 plates and plans (of which 30 are lithographed).. First edition. - "Coste was made architect to Mehmet Ali in 1818 and was responsible for numerous projects including the Mahmoudieh Canal at Alexandria, the telegraph line from Alexandria to Cairo, irrigation canals, bridges and the reconstruction of the defences at Aboukir. He was later to travel to Persia with Flandin. The work was originally published in parts, accounting for the two printed titles present here. The plates are remarkable for their detail and [...] extraordinary beauty" (Blackmer). With "un texte pour l'explication des planches, de la description histor. de chaque monument, et d'un precis sur l'histoire des Califs d'Egypte" (Gay). - Some foxing; city map of Cairo numbered LXVI instead of LXX. - An attractively bound copy.rom the library of the Ducs de Luynes at the Chateau de Dampierre: their bookplate reproducing the arms of Charles Marie d'Albert de Luynes (1783-1839), 7th Duc de Luynes, on pastedown. - Blackmer 415. Ibrahim-Hilmy I, 146. Brunet II, 322 (1837-1839). Gay 1889 ("1827ff." in error). Not in Abbey.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Taktik der reitenden Artillerie. Mit besonderer Rücksicht auf die Verbindung dieser Waffe mit den großen Massen der Reiterei. Aus dem Nachlasse des General Monhaupt. Mit 8 Steintafeln.

      Gedruckt und Verlegt bei G. Reimer, Berlin, 1837,, 1837. Hardcover,, insgesamt leicht fleckig, Vorblatt mit Bibliotheksstempel, Halbleder etwas berieben, Tafeln etwas bestoßen, 256 S., 13x21 cm. 256 Seiten, insgesamt leicht fleckig, Vorblatt mit Bibliotheksstempel, Halbleder etwas berieben, Tafeln etwas bestoßen

      [Bookseller: ralfs-buecherkiste]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Digest of the Laws of the State of Georgia, Containing All Statutes.

      1837. [Georgia]. Prince, Oliver H., Compiler. A Digest of the Laws of the State of Georgia: Containing all Statutes and the Substance of all Resolutions of a General and Public Nature, and Now in Force, Which have Been Passed in This State, Previous to the Session of the General Assembly of Dec. 1837. With Occasional Explanatory Notes, And Connecting References. To Which is Added an Appendix, Containing the Constitution of the United States, The Constitution of the State of Georgia as Amended, The Statute of Frauds and Perjuries, The Habeas Corpus act, &c. Also a Synopsis of the local Acts, Arranged to Each County, And Classed Under Appropriate Heads. With a Copious Index. Athens: Published by the Author, 1837. 1046 pp. Octavo (9" x 5-1/2"). Contemporary sheep, blind fillets to boards, lettering piece and blind fillets to spine. Some rubbing to boards and extremities, shallow scuffing to rear board, recent owner bookplate to front pastedown. Some toning, foxing to portions of text, faint dampstaining to preliminaries and rear endleaves, internally clean. * Second edition. Known as "Prince's Digest," this important early digest of public and general laws, with a small digest of local laws was originally published in 1822. Its very useful source with a thorough index. Catalogue of the Wymberley Jones De Renne Georgia Library II:455-56. Babbitt, Hand-List of Legislative Sessions and Session Laws 87..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed (as Agha of Mostaganem).

      N. p., January 14, 1837.. Together with a lithographic portrait (315:243 mm).. In Arabic to King Louis-Philippe I, requesting recruitment of men and horses. Together with an autograph translation signed by Joseph-Marie Jouannin, the king's interpreter of Arabic (Paris, 14 Feb. 1837).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Elements of Surgery

      Carey & Hart Philadelphia 1837 - 8vo., [First US Edition?], free endpapers lightly spotted, some mild age-staining to text; mid-nineteenth century half calf, marbled boards, back with four raised bands ruled and tooled in gilt, second compartment lettered in gilt, red sprinkled edges, boards lightly age-marked else a very good, crisp, firm copy. Liston's classic text was first published in three parts (1831-32), here combined in a single volume. It is his first published work, later augmented by 'Practical Surgery' (1837). 'In his day [Robert] Liston was the most dexterous [sic] and resourceful surgeon in the British Isles. He was the first in the country to remove the scapula and the first - on 21 December 1846 - to perform a major operation with the aid of an anaesthetic' (Garrison & Morton 4777). A remarkably well-preserved copy of an important and influential treatise. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Island Books [formerly of Devon]]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Alpenblumen; oder fünfundzwanzig malerische Ansichten interessanter Berge, Seen, Städte, Burgen, Thäler ec. im bayerischen Hochlande. Mit erläuterndem deutschen und französischen Texte.

      Mchn., Lindauer, 1837.. 20,5 x 25,5 cm. 34 S. Mit 25 (1 gefalt.) Lthographien von Gustav Kraus. Grüner Original-Pp.. Pressler 257-281. - Komplett seltenes, entzückendes Album mit den reizvollen Ansichten von Gustav Kraus. - Erschien, wie auf dem Vorderdeckel vermerkt, als Fortsetzung des "Alpenröslein". - Unter den Ansichten Seefeld, Starnberg, Leutstetten, Tutzing, Diessen, Schlehdorf, Walchensee, Garmisch, Grainau, Eibsee, Füssen, Hohenschwangau, Bad Tölz, Hohenburg, Tegernsee, Schliersee, Hohen- und Niederaschau, Herren- und Frauenchiemsee, sowie eine ausfaltbare Panorama-Aussicht vom Peißenberg. - Der Einband mit einem in Umrissen lithographierten Jäger und einer Sennerin sowie eine Ansicht der Fraueninsel im Stile Eugen Neureuthers, vermutlich von Franz Seitz (vgl. dessen "Umrisse zu Franz von Kobell's Gedichten in Oberbayerischer Mundart", 1843 für denselben Verlag). - Der frische Einband nur leicht angestaubt, der Rücken gering berieben. Die Darstellungen meist sauber und frisch. Wenige Tafeln im weißen Rand leicht gebräunt. - Breitrandig und wohlerhalten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Alpenblumen; oder fünfundzwanzig malerische Ansichten interessanter Berge, Seen, Städte, Burgen, Thäler ec. im bayerischen Hochlande. Fleurs des alpes ou vingt cinq vues pittoresques de montagnes, de lacs, de villes, de chateaux, de vallees etc. dans les pays haut de la Baviere.

      München, Lindauer 1837.. Quer-4°. 31 S. (Textheft) und 25 Orig.-Lithographien von G. Kraus, davon 1 gef. Grüner Orig.-Pappbd. mit Umrisslithographie auf beiden Deckeln (von Franz Seitz?) und 25 Tafeln lose in moderner Pappkassette.,. Seltene, komplette Folge der hervorragenden, stimmungsvollen Ansichten von Gustav Kraus, erschienen als Fortsetzung der "Alpenröslein". Deutsch-französische Parallelausgabe. - Die Ansichten zeigen: Leutstetten, Starnberg, Selfeld, das obere Isarthal mit dem Karwendelgebirge, Tutzing, Diessen am Ammersee, Schleedorf mit dem Kochelsee, Walchensee, Parthie aus der Jachenau, Garmisch mit der Ruine Werdenfels, Loisachthal bei Greinau, Eibsee, Parthie aus dem Kaltbrunnerthale, Füssen, Hohenschwangau, Tölz, Hohenburg, Tegernsee, Königs-Alpe, Schliersee, die Otto-Kapelle bei Kiefersfelden, Hohen- und Niederaschau, Herrn-Chiemsee, Frauen-Chiemsee sowie ein gefaltetes Panorama mit der Aussicht vom Peissenberg. - Linker Tafelrand mit minimalen Heftungs-Spuren, insgesamt tadellos saubere Tafeln, Umschlag des Textheftes etwas benutzt. - Pressler 257-281. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Études sur l'économie politique. Tome premier - Tome second

      Paris, chez Treuttel et Würtz 1837 - Two volumes in 8vo.; pp. (4), XI, (1), 470, (2) errata; pp. (4), 489, (1); contemporary half calf over marbled boards, spines with some gilding and with red gilt lettering-pieces and gilt volume numbers 1 and 2, raised bands, upper spine end with small and skillful repair, marbled edges, mild age toning towards top edge, else clean and crisp, a very good set. First edition. Important collection of unpublished material as well as some essays which had been published in periodicals like "Revue d'économie politique" and others. It contains also his famous tract "Balance des consommations avec les productions" which made him a precursor of the circulation analysis. Kress C 4247, Goldsmiths 29361, Einaudi 5301 [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Dieter Stecher]
 25.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Tasse und Untertasse mit zwei Mädchen im Englischen Garten.

      . Weißer Fond mit reicher Vergoldung, Tasse Innenseite vergoldet, schauseitig mit Darstellung der Mädchen in Tracht im Biergarten am Chinesischen Turm. Nach der Lithographie von Heinrich Kohler nach Engel. Becherform auf drei Tatzenfüßen, Schwanenkopfhenkel und Perlbandfriese. Untertasse mit Gold ornamentiert. Marken KPM, Berlin, 1837 - 1844. Höhe 11,5 cm.. Goldbemalung leicht berieben, Untertasse an der Unterseite minimal bestoßen.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chasses anciennes d'apres les manuscrits des XIV & Xve siecles.

      Paris, Charles Motte, 1837.. 12 numerierte lithogr. Tafeln. Lose in lithogr. Original-Umschlag. Imperial-Folio (410 x 552 mm).. Schöne Folge von zwölf Originallithographien mit Jagdszenen, wie sie den Künstler Aubry berühmt machten. Gezeigt werden Wildschweinhatz, Hirsch-, Wolfs-, Fuchs- und Hasenjagd, Falknerei, Jagd mit Hunden, aber auch die Jagd auf Antilopen, Gazellen, Elefanten sowie die Löwenjagd unter Karl dem Großen. - Aubry, auch bekannt als Schöpfer militärischer Szenen, war seit 1822 Kunstprofessor an der l'Ecole Militaire de Saumur. - Teils leicht stockfleckig und im Rand gering angestaubt. Schönes Exemplar aus der Bibliothek des Herzogs Max Joseph in Bayern (1808-88), Vater der Kaiserin Elisabeth von Österreich. - Souhart 28. Thiebaud 48. Schwerdt I, 47 f.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PROLUSIONES ARCHITECTONICAE; or, Essays on Subjects connected with Greek and Roman Architecture. Signed by author

      London, John Weale, 1837.: . London, John Weale, 1837.. FIRST EDITION 1837, INSCRIBED BY THE AUTHOR, 4to, approximately 320 x 250 mm, 12½ x 9¾ inches, 17 engraved architectural plates including frontispiece, pages: iv, 128, bound in contemporary half red roan over marbled sides, spine gilt lettered and decorated, all edges gilt, marbled endpapers. The third blank endpaper is inscribed: "To the Marquess of Lansdowne etc., etc., etc., from the Author". Small cracks at head and tail of upper hinge and at head of lower hinge, head of spine slightly rubbed with loss of gilt (5 mm, ¼ inch), a little spotting to leather on covers, marbled paper slightly rubbed, corners slightly worn, small scrape to surface on top corner of upper cover, armorial bookplate and small printed name label on front pastedown, small inscription dated 1956 on 2nd blank endpaper, frontispiece foxed, foxing and image lightly offset onto title page, very pale foxing to 1 text page margin, all plates foxed, mainly to margins, 3 text pages adjacent to plates lightly browned, otherwise contents clean. Binding tight and firm. A very good copy of a scarce book on architecture. William Wilkins RA (1778 – 1839) was a celebrated English architect, classical scholar and archaeologist, renowned for many buildings in London and Cambridge. After studying at Gonville and Caius College, Cambridge, he toured Greece, Asia Minor, and Magna Græcia in Italy between 1801 and 1804. He published researches into both Classical and Gothic architecture, becoming one of the leading figures in the English Greek Revival of the early 1800s. He designed buildings in the Neo-Classical style among which Downing College Cambridge, University College, London and the Yorkshire Museum. He came to prefer the Gothic style in which he designed several buildings for Cambridge colleges, including Corpus Christi chapel which was his own favourite among his works and where he is buried. His most well known work is the London National Gallery, which was completed in 1838. Lord Lansdowne whose bookplate is on the front pastedown and to whom the book is inscribed by the author was Lord President of the Council during the premiership of Earl Grey to whom the book is dedicated (1830-34). Wilkins thanks Earl Grey for his part in the commissioning of the Royal Academy and the National Gallery. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Annalen der Irren=Heilanstalt zu Siegburg. Erster Band (mehr nicht erschienen)

      Köln, DuMont-Schauberg, 1837.. 8°, XX, 2 Bl., 303 Seiten; OPpbd.,. sehr seltener Band mit 23 ausführlichen Fallgeschichten, in denen Jacobi eine Gliederung nach den möglichen Ursachen der Syndrome versucht, um zur Entwicklung einer Krankheitslehre beizutragen. Insbesondere die Zusammenhänge mit körperlichen Leiden waren für ihn bedeutsam. Er führt in diesen Annalen seinen Ansatz aus der "Sammlung für die Heilkunde der Gemüthskrankheiten" (1822 - 1830) fort, durch intensive und genaue Beobachtungen Ordnung in das Durcheinander der Erscheinungsbilder zu bringen. Am Schluß des Bandes "Summarische Nachweisungen über die während der Jahre 1825 bis 1836 Statt gefundenen Krankenaufnahmen, Genesungen, Todesfälle u.s.w.". - Jacobi (1775-1858) baute die Irrenanstalt für die Rheinprovinz mit auf und leitete sie von der Eröffnung (1825) bis zu seinem Tode.

      [Bookseller: Petra Gros - Versandantiquariat]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Op. 93]. Achte Grosse Sinfonie... Partitur

      Wien Tobias Haslinger [PN 7060] [1837]. Folio. Original leather-backed publisher's light green wrappers laid down onto dark brown cloth. 1f. (title), 133 pp. Spine frayed at head and tail; wrappers somewhat worn, stained and soiled; cloth frayed. Some browning and foxing to outer margins. Quite a good, wide-margined copy overall.. Second Edition. Kinsky-Halm p. 265. Hoboken 2, 407. First performed in the Great Redoutensaal in Vienna on February 27, 1814. "The main work on the eighth was done during Beethoven's Bohemian sojourn in the aftermath of the Immortal Beloved letter The Symphony, and especially its allegretto, became enormously popular and appeared in numerous transcriptions [It] was published in orchestral parts and in score by Steiner in November 1816, with a dedication to one of Beethoven's most devoted patrons, the banker count Moritz Fries, who, according to Karl Holz, paid Beethoven "a regular subsidy" for some years until his bankruptcy in 1825 The critic of the Allgemeine musikalische Zeitung wrote that "the applause which it received was not accompanied by that enthusiasm which distinguishes a work which gives universal delight; in short - as the Italians say - it did not create a furor." According to Czerny, Beethoven was angered at this reception, because he considered the Eighth "much better" than the Seventh." Solomon: Beethoven, pp. 213-214

      [Bookseller: J & J Lubrano Music Antiquarians]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        WYLD'S NEW PLAN OF LONDON AND ITS VICINITY 1837 Shewing the Limits of the Two Penny Post Delivery

      His Majesty's Post Master General, London 1837 - Mounted on card and linen 28 section dissected with green linen edges and marbled paper to outer facing covers.Lacks slip case.4 1/4X 8 1/2 inches approx folded and 33x30 inches approx. open. Hand coloured with circles centred on Mall Mall radiating outwards with a note :- The Coloured Circle is the Boundary of Two-penny Post Delivery Hackney Coachmen are allowed by the New Act of Parliament to charge back fares from all places outside the same circle. Scale approx 4 1/4 Inches to the Mile. Good ( A little light soiling and a few of the folds show pin holes at "+" intersections. Slight musty odour. Reverse of sections numbered in pencil). A scarce item of philatelic interest as well as cartographers and historians. Shows line of proposed Lambeth and Hungerford bridges. No Tower Bridge. Please see our image of the actual map offered for sale. We are pleased to be able to offer the option of card payment at our website where additional images of the item also may be available for viewing. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: booksonlinebrighton]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Diplomatische Chronik der ehemaligen Residenzstadt der Lebusischen Bischöfe Fürstenwalde, von ihrer Erbauung bis auf die gegenwärtige Zeit, mit 14 lithographirten Blättern.

      Fürstenwalde, in Commission der Enslin'schen Buchhandlung (Ferdinand Müller) zu Berlin, 1837.. 650 S. Gr. 8°. Hldr.. Berieben, bestoßen, Lederrücken mit Goldprägung etwas gebrochen. Rückendeckel mit minimalen Spuren von Tierfraß. Seiten, v.a. die Tafeln, tw. stockfleckig.

      [Bookseller: Fachbuchhandlung H. Sauermann]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wanderings in North Wales/South Wales including the River Wye

      Tilt and Bogue, Simkin & Co. and Orr & Co., London, ca. 1837. 2 vols - North Wales, 332pp+index; South Wales, 284pp.+index. All 100 plates and 2 (coloured) maps present and in good condition, in spite of some minor tears to maps with minimal impact. Red leather boards, with gilt tooling, brown spines, also with gilt decoration, gilt edges to pages. Some minor scuffing to Boards. Internally in very good condition, just a few of the tissue-guarded plates are lightly browned to edges. Maps and text bright and clean. Thomas Roscoe (1791-1871), born in Liverpool, wrote a number of travel books in the 1830s, including books on Italy and Spain. The style is very readable.

      [Bookseller: Cymric Books]
 33.   Check availability:     Booksatpbfa     Link/Print  


        Recherches sur la probabilite des jugements en matiere criminelle et en matiere civile.

      Paris, Bachelier, 1837.. (26,5 x 20,5 cm). (4) IX (3) 415 S. Halblederband der Zeit mit dreiseitigem Goldschnitt.. Erste Ausgabe seines Hauptwerkes zur Wahrscheinlichkeitsrechnung. - Poisson (1781-1840), Schüler von Laplace, war Professor für Mathematik und Physik an der Ecole Polytechnique in Paris. Als Mathematiker arbeitete er auf vielen Gebieten, unter anderem auch auf dem der Wahrscheinlichkeitsrechnung. - Stellenweise leicht stockfleckig. Rechte obere Ecke gegen Ende mit schwachem Wasserrand. Vortitel mit kleinem Eckabriss. Einband etwas fleckig und bestoßen. Insgesamt dennoch gut erhalten. - DSB 15, 480 First edition. - "Poisson's major work on probability was a book 'Reserches sur la probabilite...', published in 1837. The book was in large part a treatise on probability theory after the manner of Laplace, with an emphasis on the behavior of means of large numbers of measurements. The latter portion dealt with the subject matter of the title. Some of this material was taken from memoirs Poisson published in the two preceeding years. Only a charitable modern reading could identify a new concept in the work; yet the book contains the germ of the two things now most commonly associated with Poisson's name. The first of these is the probability distribution now commonly called the Poisson distribution.... The second most common appearance of Poison's name in modern literature is in connection with a generalization of the Bernoulli law of large numbers" (Stigler, History of Statistics). - Lightly foxed. Mild waterstaining to last leaves. Small tear to halftitle (without loss of text). Contemporary half-calf gilt-edged, somewhat stained and bumped; near very good

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung der die Koch- und Schankgewerbe in Steyermark vorzüglich berührenden Gewerbs- und Polizeyvorschriften, Rechts- und Strafgesetze. Herausgegeben von einem kaiserl. königl. Beamten zum Besten der Kleinkinder-Warteanstalten in Grätz.

      Graz, Andreas Leykam'sche Erben, 1837.. 8°. 2 Bll., 92 SS. Grüner Pp.d.Zt. mit goldgepr. Deckelfileten und Goldschnitt (stärker beschabt und bestoßen, im Bug kleines, durch das Buch gehendes Loch, VDeckel mit geklebtem Einriß).. Holzmann-B. VI, 7370. Wurzbach XIV, 259.- Lazarini, geb. 1799, "lebt als Stadthaltereirath in Ruhestand zu Graz. Ein Freund der Literatur und Poesie, hat er sich beiden in seinen Mußestunden zugewendet und außer mehreren [...] Gedichten noch folgende Schriften herausgegeben: 'Beschreibung des Brandes von Maria-Zell im Jahre 1827', - 'Ueber die Koch- und Schankgewerbe in Steiermark' (1837), - 'Kleine Streifzüge im Gebiete der Gegenwart' (1849)" (Wurzbach).- Aufgelistet finden sich 235 Verordnungen, mit Register.- Wohl "Handexemplar" des Verfassers, dem 10 Briefe am Ende angefügt wurde: 1) Schreiben des Bruders des Verfassers, in dem er Lazarini u.a. informiert, an wen bei Hofe er Exemplare vorliegender Schrift übergeben hat: "In den Kammern bei Hofe wurde es übernommen bei Erzh. Franz, Ludwig u. Kaiserin Mutter. Für S.M. übergab ich es im Kabinet [...] Beim Erzherzog Carl übergab ichs dem Horath Kleite [?] der eine große Freude hatte, einen Laz. zu sehen [...]".- 8°, 4 SS. ohne U.- 2) Karl Friedrich Kübeck Frhr. von Kübau (1780 Iglau - 1855 Hadersdorf bei Wien) dankt Lazarini für das Buch: "Ihr Herr Bruder hatte die Güte mir Ihr freundliches Schreiben vom 16. März d.J. samt dem Erzeugnisse Ihrer Autorschaft zu übergeben, das mich in jeder Hinsicht als ein Beweis Ihrer Verwendung und als ein gelungenes Werkchen, das den Verfasser zur Ehre gereicht, sehr erfreute [...]". Datiert "Wien am 3. April 1837".- Kl.-4°., 1 S. Eigenh. Brief m.U. (gefaltet).- Kübeck, der u.a. 1840 auf Vorschlag Metternichs als Präsident der Allgemeinen Hofkammer Leiter der österreichischen Finanz- und Wirtschaftspolitik wurde und in der ersten Revolutionsregierung 1848 das Finanzministerium übernahm, war einer der bedeutendsten Berater des jungen Kaisers Franz Josef.- 3) Mittrowsky von Mittrowitz und Nemischl, Josef Gf. (1802-1875), Generalmajor, damaliger Oberster Kanzler, bestätigt den Empfang der "Sammlung": "[...] Meinerseits bin ich zwar kein Gönner der Privatgesetzsammlungen, wodurch oft Irrthum bey Unkundigen, und Mißverständnis erzeugt wird, und ich die offiziellen Gesetzsammlungen für die wahre Quelle halte, an die allein sich Beamte und Parteien halten sollen.- Indessen verkenne ich nicht Ihre gehabte gute Absicht und verwendeten Fleiß, und danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit [...]". Datiert "Wien am 10. April 1837".- Kl.-4°. 1 S. Brief mit eigenh. U. (gefaltet).- 4) Karl, Erzherzog von Österreich (1771-1847).- Hofrat Kleytl [?] dankt im Namen von Erzherzog Karl "für die Übersendung Ihres zum Besten der Kleinkinder Warteanstalten in Grätz herausgegeben Werkchens" und sendet 25 Gulden für diese Einrichtung. Datiert "Wien den 12ten April 1837".- Kl.-4°. 1 S. Eigenh. Brief m.U. (gefaltet).- 5) Matthias Constantin Capello Graf v. Wickenburg (1797 - 1880), 1835-1848 Gouverneur der Steiermark: "An dem 16ten v. M. haben Sie an Ihre kais: Hoheiten den durchlauchtigsten Herrn Erzherzog Franz Carl und die durchlauchtigste Erzherzogin Sophie Exemplare [... vorliegender] Sammlung [...] eingesendet. Ihre k.k. Hoheiten geruhten mit Hinblick auf die wohltätige Widmung des Ertrages der Exemplare die Eingabe anzunehmen und [...] einen Betrag von dreissig Gulden für die Kleinkinder-Warteanstalt zukommen zu lassen [...]". Datiert "Grätz am 29ten April 1837".- 4°. 1 S. (Doppelblatt mit Adressat und papiergedecktem Siegel, gefaltet).- 6) Dankschreiben des Grazer wohltätigen Frauenvereines für den Erhalt von 70 Gulden, der durch den Absatz vorliegender Sammlung dem Vereinsfond zugekommen ist. Unterzeichnet von Emma Gräfin Wickenburg, geb. Gräfin d'Orsay (1813-1880), in ihrer Eigenschaft als Vorsteherin des Frauenvereines. Dat. "Gratz am 16. August 1837".- 4°. 1 S. (gefaltet, mit kalligrafischer Kopfzeile.- 7) Lazanzky von Bukowa, Maria Udalrica Gräfin (1765-1852), Obersthofmeisterin der Kaiserin Karolina Augusta von Österreich: "Euer Hochwohlgeboren wollen gütigst einem Versehen die Schuld beymessen, daß I. M. die Kaiserinn-Mutter mich nicht früher beauftragten, hochdenselben für die Ihr überschickte, zum Besten der Kinderwart-Anstalten herausgegebenen Druckschrift Allerhöchst Ihren Dank zu erkennen zu geben, und beyliegend 100 Gulden, dessen richtigen Empfang ich mir mit zwei Zeilen anzuzeigen ersuche, mit der Bitte zu überschicken, sie, ohne die a.h. Geberinn zu nennen, für die Anstalten verwenden zu wollen". Datiert "Wien am 30. Oktober 1837".- Kl.-4°. 1 S. Brief mit eigenh. U. (gefaltet).- 8) Eigenh. (?) Entwurf des Antwortschreibens von Lazarini an Gräfin Lazanzky, in dem er der Obersthofmeisterin dankt, ihr aber mitteilen muß, dass die 100 Gulden nicht beigefügt waren. Datiert Graz 6. Nov. 1837.- 8°. 1 S. Ohne Signatur.- 9) Lazanzky von Bukowa, Maria Udalrica Gräfin. Entschuldigungsschreiben mit eigenh. U. der Gräfin Lazanzky, datiert "Wien am 9. November 1837". Darunter Vermerk "[100 Gulden] für die Vereinskasse erhalten. Gratz 12. November 1837. (Signatur)".- Kl.-4°. 1 S.- Beiliegend das Adresskuvert mit 5 schwarzen Siegel verso (4 x "Obersthofmeisterin I.M. der verwitt. Kaiserinn", 1 x "K.K. Haupt Postwagens Expedition in Wien").- 10) Eigenh. (?) Entwurf des Antwort- und Dankschreibens von Lazarini an Gräfin Lazanzky, datiert "Graz am 13. November 1837".- Qu.-8°. 2 S., mit eigenh. (?) Signatur.- Die Briefe 2, 3, 6 und 7 mit kurzen Anmerkungen zu den Schreibern, vermutlich von Lazarini vermerkt.- Gebräunt, die Briefe mit kleinen Randläsuren, sonst ein wohlerhaltenes Zeitdokument!

      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire naturelle des insectes. Apteres.

      1837. Paris, Librairie Encyclopedique de Roret, 1837-1847. 4 text volumes and atlas. Royal-8vo. pp. vi, 682; 548, (1); viii, 476; xvi, 623, 24, with 52 engraved plates of which 43 beautifully handcoloured. Contemporary half green calf, spines with gilt ornaments and lettering (text) & contemporary brown half calf, spines slightly worn with gilt lettering (atlas). The first 2 volumes were published by Walckenaer and the remaining 2 volumes jointly with Gervais. "Over a period of a decade, 1837-47, Walckenaer produced a four volume 'Histoire naturelle des Insectes Apteres', which occupies a permanent place in the history because of the large number of still-valid genera which were first described in it" (Savory, Spiders, men, and scorpions p. 54). The present copy has the plates in coloured state. The coloured issue is very rare, and the 9 plain plates were never coloured. The fine stipple-engraved plates give exact details of the depicted insects and are superbly handcoloured. The work forms a part of the series 'Suites a Buffon'. Hagen II, 251; Horn-Schenkling 23035; Nissen ZBI, 4319..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ansicht des Thurmes und der Kirche am Freynberg bey Linz von Mitternacht

      Linz, Josef Hafner 1837. Federlithographie, Blatt: 45,5 x 26,5 cm, Darstellung: 45,5 x 23,5 cm. Seltene Ansicht des Freinbergs in Oberösterreich bei Linz mit dem Probeturm in der Mitte. Leicht fleckig, knapp beschnitten mit engem Bildverlust links, hinterlegter Riss oben. - Nicht bei Nebehay / Wagner, Vrgl. N / W 97.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aegypten in Bild und Wort. Dargestellt von unseren ersten Künstlern. 2 Bände. Stuttgart u. Leipzig, Hallberger 1879-80. Fol. 2 Bll., VI, 1 Bl., 387 S.; XXII, 432 S. Mit über 700 Holzstichen auf Tafeln und im Text, Initialien, Kapitelvignetten sowie 2 farblith. Karten. Goldschn., OHldr. mit reicher ornamentaler Goldprägung und Glasperlen auf Vorderdeckel, goldgeprägtem Rücken.

      . . Rümann 144 - Ibrahim Hilmy I, 205 - ADB LV, 469 ff.- Erste Ausgabe.- Zwei Prachtbände des bedeutenden Ägyptologen und Verfassers historischer Romane Georg Ebers (1837-1898).- Die dekorativen Holzstiche nach Kunstwerken u. a. von Franz Lenbach, Hans Makart, B. Strassberger und Alma Tadema zeigen Landschaften, Darstellungen von Altertümern, Volksleben und -typen, biblische Szenen, Schriftzeichen und Ruinen.- Gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise des Marschalls Herzog von Ragusa durch Ungarn, Siebenbürgen, Südrußland, die Krim, an die Küsten des asowschen Meeres, nach Constantinopel, Kleinasien, Syrien, Palästina und Egypten in den Jahren 1834 und 1835. Authentische, unter Aufsicht und aus Auftrag des Verfassers besorgte deutsche Ausgabe. 4 in 1 Bd.

      Stuttgart, Hallberger 1837.. 4 Bde. in 1 geb. 8°. 400 S.; 352 S.; 352 S.; 256 S., 4 Bl. (Verlagsanz.). Pbd. d. Zt. m. m. hs. zeitgen. Rückenschild. EA. Röhricht 1834

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Villa Pia des Jardins du Vatican, architecture de Pirro Ligorio. Avec une notice historique sur l'auteur de ce momenument et avec un texte descriptif par Raoul-Rochette, Antiquaire.

      Paris, Cousin, 1837.. 34 Textseiten mit 5 gestochenen Vignetten (incl. Titelvign.), gestochenem Frontispiz und 23 gestochenen Tafeln. Halbleinwand der Zeit mit goldgeprägtem Einbandrücken, GroßFolio ( 44 x 32,5 cm ). Einband berieben, Ecken und Kanten bestoßen, der schmale Einbandrücken angeplatzt und beschädigt ( mit Fehlstellen ), Bindung stärker gelockert. Innen teilweise auch stärker stockfleckig, teils mit geringem Wasserrand zum oberen Falz hin, Papier gebräunt. ( Gewicht 1900 Gramm ) >>With 5 engraved vignettes (incl title vignette), engraved frontispiece and 23 engraved plates. - Contemporary half cloth, title to spine (spine burst, losses to spine-ends, bumping). - Partly stronger foxing<< - sehr selten - ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Conversations-Saal und Geister-Revue. Ein Panorama interessanter Personen, Gedanken und Zeitmaterien für Menschenkenntniß und Wissenschaft. Gedacht und gesammelt von Magis Amica Veritas.

      Stuttgart: Schweizerbart's Verlagsbuchhandlung 1837.. Gr.-8°. XIV, 1056 Seiten. Mit einer Holzschnitt-Titelvignette (Januskopf "Vorzeit/Mitwelt"). Violetter Leinenband der Zeit (etwas verblichen, schon selbst ein bißchen Geist) mit etwas oxydierter Rückenvergoldung.. Eymer 260. - Engel, Faustbibliographie 1143. - ADB XXV, 287ff. - BBKL VII, 96ff. - Realenzyklopädie 90ff. - Unscheinbares Fleckchen auf dem Rücken, zu Beginn und am Ende gering stockfleckig und gelegentlich etwas gebräunt und leicht braunfleckig. Insgesamt sauber und wohlerhalten und in einem guten zeitgenössischen Einband. - Paulus (1761-1851) stammte aus einem württembergischen Pfarrhaus. Sein Vater war als Pfarrer abgesetzt worden "ob absurdas phantasmagoricas visiones divinas", vulgo: Geisterseherei - eine schöne Ironie angesichts der Titelgebung unseres vorliegenden Werks. Der Sohn hingegen zählte zu den selbst streng rationalistischen Theologen seiner Zeit und lehrte zunächst in Jena (als Nachfolger von Döderlein) Morgenländische Sprachen und Alltestamentarische Theologie, bevor er nach einigen Wanderjahren in Heidelberg eine Professur für Kirchengeschichte bezog. Paulus blieb bis in sein 90. Jahr den alten aufklärerisch-rationalistischen Anschauungen treu; so lehnte er jede supranaturalistische Wundererklärung ab und bemühte stattdessen Physik und Medizin ("optische Täuschungen" - "der scheintote Jesus" usw.) für seine Exegesen. "Der tiefere Gang, den die neuere Philosophie seit Kant genommen hatte, hatte Paulus, dem doch Fichte, Schelling und Hegel nahe genug getreten waren, nicht berührt [ ] Der Umschwung des religiösen, sittlichen und politischen Lebens in Deutschland hatte ihn ebenfalls nicht berührt" - eine eigentlich recht sympathische Grundhaltung. - Bei dieser rationalistischen Bockigkeit umso erstaunlicher, daß Paulus mit dem vorliegenden Band eine zwar bildungsbeflissene, aber sehr bunte und vielgestaltige Anthologie mit fast 250 Artikeln vorgelegt hat, um "Vielen über Vieles zeitgemäßes Licht zu gewähren [ ] Die reifenden Geistesfrüchte, welche seit der zweiten Hälfte des verflossenen Jahrhunderts kräftig hervordrangen, werden von Vielen schon jetzt kaum mehr gekannt, von Schwäzern und Schreiern, die selbst nichts Gediegenes hervorbringen, höhnisch mißkannt und bekrittelt" - also auch hier ein eher rückwärtsgerichteter Impetus. "Dennoch zehrt und nährt sich die bessere Mitwelt fast allein von den Reliquien jener -so weit übertroffenen- Vergangenheit, von glücklich geretteten Briefwechseln, verhallten Vorlesungen, Tagebuchsfragmenten, Memoiren und allen Brosamen, die von der Reichen Tische fielen [ ] Auf der poetischen Seite sprechen hier authentische Selbst-Schilderungen und Notizen über Goethe, Lavater, Herder, Wieland, Jean Paul, Schiller, Schlegel, Tieck und Andere; auf der philosophischen von Reinhold, Baggesen, Jacobi, Fichte, Schelling, Görres". - In seiner Jenaer Zeit hatte Paulus, nicht zuletzt durch die Nähe Weimars, Umgang mit vielen Autoren und Größen der Zeit, was sich in der interessanten und treffenden Auswahl der Texte seiner Anthologie wiederspiegelt, auch zu solchen Themen wie Homöopathie, Auswanderung etc.

      [Bookseller: Antiquariat Otto W. Plocher]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Paganini").

      O. O., 6. X. 1837.. ½ S. 4to. Mit eh. Adresse (Faltbrief).. An seinen Verleger Antonio Pacini in Paris; ein Begleitbrief zu einem Brief an Pacini, der fälschlich an Paganini geschickt worden war: "Caro Pacini, Avendo ricevuto dalla posta una lettera con altra a voi diretta, ve le spicco tutte due curioso di sapere, se capite nulla nella mia, e se rilevate qualche cosa dalla vostra!" - Minimal fleckig, am linken Rand Spuren von alter Montage.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recherches sur la probabilité des jugements en matiere criminelle et en matiere civile, précédées des règles générales du calcul des probabilités

      Bachelier, Paris 1837 - A fine copy of "Poisson&#146;s major work on probability. The book was in large part a treatise on probability theory after the manner of Laplace, with an emphasis on the behavior of means of large numbers of measurements. The latter portion (p. 318-415) dealt with the subject matter of the title. Some of this material was taken from memoirs Poisson published in the two preceding years. Only a charitable modern reading could identify a new concept in the work; yet the book contains the germ of the two things now most commonly associated with the Poisson&#146;s name. The first of these is the probability distribution now commonly called the Poisson distribution. In a section of the book concerned with the form of the binomial distribution for large numbers of trials, Poisson does in fact derive this distribution in its cumulative form, as a limit to the binomial distribution when the chance of a success is very small. The distribution appears on only one page in all of Poisson&#146;s work (here, p. 206). The second most common appearance of Poisson&#146;s name in modern literature is in connection with a generalization of the Bernoulli law of large numbers." (Stigler) "Significant for the author&#146;s participation in an important contemporary debate. The legitimacy of the application of the calculus to areas relating to the moral order, that is to say within the broad area of what is now called the humanistic sciences, was bitterly disputed beginning in 1820 in politically conservative circles [.] Poission was bold enough to take pen in hand to defend the universality of the probabilistic thesis and to demonstrate the conformability to the order of nature of the regularities that the calculus of probability, without recourse to hidden causes, reveals when things are subjected to a great number of observations." (DSB). 4to (251 x 193 mm), contemporary half calf over marbled boards, gilt title label to spine (lower part with some minor rubbing), some light spotting to the title and leaves throughout (this work is often found with quit a lot of foxing), pp. [4] ix, [2], 415 [1:blank]. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: SOPHIA RARE BOOKS]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Report of the Proceedings Under a Brieve of Idiotry, Peter Duncan Against David Yoolow, Tried at Coupar-Angus, 26-30 Jan. 1837, with an Appendix of Relative Documents, and an Introduction

      Thomas Clark, Edinburgh 1837 - [2], xliv, 116, 19 p. 23 cm. Faded cloth spine with paper-covered boards. Tears in spine ends. Corners worn. Moderate foxing. Pencil inscription from 1837 on front free endpaper. The object of the inquiry is to ascertain the mental state of a man named David Yoolow. Yoolow is described on the one hand as "a complete imbecile totally unable to manage his own affairs" (p. 4) yet the defence describes him as "a rational, an intellectual, and a moral creature" (p. 9). Yoolow is determined to be "an idiot" at the end of the trial despite the defence's attempts to portray humans in general as foolish and unintellectual: "Do we not daily see men and women, of all ranks, leaping and bouncing on the floor till they are about to fall down with fatigue, and call it dancing?" (p. 97). [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Attic Books (ABAC, ILAB)]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Chronik der Königlich Sächsischen Residenzstadt Dresden. Mit interessanten Kupfern nach seltenen Originalen Hrsg. von Paul Gottlob Hilscher. Angeboten werden aus diesem Buch eine Kupfersammlung ( über 80 Kupfer ). Gebunden in einem Band. Kupfer mit Ansichten von und aus Dresden, meist nach älteren Vorlagen; darunter diverse Gesamtansichten, Schlösser, Kirchen, Tore, Brücken. Die Tafeln teilweise . nach Motiven von Canaletto, Kellerthaler, Merian, uvm.

      Ohne Ort, Ohne Verlag, um 1837.. 20 x 23 cm. Ca. 80 Blatt. ISBN: Keine. Original brauner Halbledereinband. Deckel mit Marmorpapier bezogen. Marmoriertes Vorsatzpapier. / Half leather. No jacket. Schöner Halbledereinband der Zeit mit sehr schönem Vorsatzpapier. Kapitale und Ecken leicht berieben und bestossen. Schöner Einband mit Patina. Die einzelnen Kupfer sind sehr unterschiedlich. Von gut bis unschön...Teilweise fingerfleckig, vereinzelt auch braunfleckig oder stockfleckig und mit Randeinrissen. Knickspuren. Der überwiegende Teil der Kupfer ist aber gut. 1. Auflage.. * Versandfertig innerhalb von 20 Stunden! * Keinerlei bibliographische Angaben im Buch an sich. Die Angaben von uns entsprechen unseren Recherchen. Gf3. (MGT).

      [Bookseller: Umbras Kuriositätenkabinett]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.