The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1831

        [Op. 67] Collection des symphonies de L. van Beethoven en Grande Partition. Edition dediee a la Societe des Concerts de l'Ecole Royale de Musique et revue par Mr. Fetis, professeur de composition et Bibliothecaire de cet etablissement. No. [handschr.:] 5

      . Paris : Farrenc, PN A.F. 325, [1831-36]. - Partitur. Fol. 83 S. Gestochen. Rücken fransig.. Erste französische Ausgabe der Partitur der 5. Sinfonie.

      [Bookseller: Musikantiquariat Paul van Kuik]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Darstellung des Erzherzogthums Oesterreich unter der Enns, durch umfassende Beschreibung aller Burgen, Schlösser, Herrschaften, Städte, Märkte, Dörfer, Rotten &c. &c. topographisch-statistisch-genealogisch-historisch bearb. und nach den bestehenden vier Kreis-Vierteln alphabetisch gereihet.

      Wien, in Commission der Schmidlschen Buchhandlung, 1831-1841.. 34 Bände (4 Abteilungen). Je Bd. ca. 300 SS. Mit zusammen 100 teils gefalteten, gestochenen Tafeln und 8 (dav. 4 getönten) Lithographien. Zeitgenössische Halblederbände mit doppelten Rückenschildchen und -vergoldung. Marmorierte Vorsätze und dreiseitiger marmorierter Schnitt, Lesebändchen. 8vo.. Vollständiges Exemplar mit allen 108 Tafeln des "komplett beinahe nie vorkommenden" Werkes (Deuticke, Kat. Schönborn IV, 295). Die zu den bedeutendsten österreichischen Topographien zu zählende Reihe ist in vier geographische Abteilungen gegliedert, und zwar in das "Viertel unter dem Wienerwald" (1831-33, 7 Bde.), das "Viertel unter dem Manhartsberg" (1833-35, 7 Bde.), das "Viertel Ober-Wienerwald" (1835-38, 14 Bde.) sowie das "Viertel Ober-Manhartsberg" (1839-41, 6 Bde.). Die schönen Tafeln zeigen Ansichten von Schlössern, Klöstern, Ruinen und Landschaften, aber auch Historisches. Die Kollation des vorliegenden Exemplars minimal von der Verzeichnung bei Nebehay/Wagner abweichend, und zwar: Nr. 50 "Die Capelle in Tulln" als Frontispiz mit Nr. 49 "Schloss Greifenstein" vertauscht, Nr. 83 "Der Lunzer See" als Frontispiz mit Nr. 82 "Schloss Stiebar" vertauscht. - Lt. Czeike wurde 1835 - also mitten im fortlaufenden Erscheinen der vorliegenden Topographie - der Großteil der bis dahin unter Schweickhardts Namen erschienenen Bände auf Geheiß der Landesregierung vernichtet, da dieser auf deren Titelblättern unberechtigterweise das Adelsprädikat "von Sickingen" führte. Im gleichen Jahr war er deswegen auch zu 8 Tagen Arrest verurteilt worden, die allerdings schließlich von der Landesregierung in eine Geldstrafe umgewandelt wurden. Folgerichtig verzichtete der Autor bei den später erscheinenden Bänden zur Gänze auf die Nennung seines Namens am Titelblatt. - Sehr schöne Reihe in einheitlichen Halblederbänden der Zeit; einige Rückenschildchen stärker berieben, sonst tadellos. Die Bände des "Viertels Ober-Wienerwald" sehr geschickt nach der Art der übrigen um 1900 neu gebunden. Innen ungewöhnlich sauber und praktisch durchgehend fleckenfrei. - Zuletzt in der Viennensia-Sammlung Prof. Dr. Ferdinand Engel, einige Bände mit dem ältereren Besitzstempel "A. G. E. von Seydel". - Slg. Mayer 7933. Slg. Eckl III, 227. Czeike V, 181. Nebehay/Wagner III, 680.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Alpenkönig und der Menschenfeind. Original-Zauberspiel in 2 Akten. Von Ferdinand Raimund. Zeitgenössisches Manuskript mit eigenh. Korrekturen, Streichungen u. Einschüben Ferdinand Raimunds.

      O. O. u. D., [vor Oktober 1831].. 166 num. SS., 1 Bl. Kartonage der Zeit mit handschriftl. Deckeltitel "Der Alpenkönig". 4to.. Vollständiges zeitgenössisches Manuskript von Raimunds wohl berühmtestem Stück mit dessen eigenh. Korrekturen, Streichungen u. Einschüben. Vermutlich hat Raimund selbst diese Abschrift für eine Aufführung in Innsbruck in Auftrag gegeben und das Manuskript nach Fertigstellung überarbeitet und korrigiert. Am Titel findet sich der handschriftliche Zensurvermerk""Kann aufgeführt werden. Innsbr[uck] 30. 9. [18]31. Kugler, Ober Com[missär]". Die Uraufführung fand am 17. X. 1828 im Theater in der Leopoldstadt in Wien statt, der Erstdruck erschien erst 1837 innerhalb der "Sämmtlichen Werke", die erste Einzelausgabe überhaupt erst 1868. - Auf rund 30 Seiten finden sich eigenh. Korrekturen, Streichungen u. Einschübe Raimunds, von einzelnen Worten bis hin zu mehreren Sätzen (dav. eine vierzeilige Korrektur mit Siegelwachs montiert). - Zahlreiche weitere Streichungen u. Anmerkungen in Blei- bzw. Farbstift finden sich von dem österr. Schauspieler u. Regisseur Heinrich Jenke (1823-1906). Der Titel trägt den Stempel Jenkes, und am Ende findet sich der handschriftl. Vermerk: "No. 173, Praes[idium]. Das Theaterstück 'Der Alpenkönig [...]' von Ferdinand Raimund, wird dem Herrn Theaterdirektor Jenke zur Aufführung auf der hiesigen Bühne bewilligt. Salzburg den 15. März 1873 [...]". Jenke leitete zugleich mit dem von Bad Ischl das Stadttheater von Salzburg (vgl. ÖBL III, 105 u. Kosch, Theater-Lexikon II, 905). - Exemplar mit stärkeren Gebrauchsspuren, wie sie der Theatergebrauch über ein halbes Jahrhundert hervorruft. - Autographen Ferdinand Raimunds sind von größter Seltenheit und werden im Handel kaum noch angeboten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Winde oder ganz absolute Konstruktion der neuern Weltgeschichte durch Oberons Horn gedichtet.

      Leipzig, gedruckt bei W. Haack 1831.. Kl.-8° (16,5 x 11 cm). 129, (1) Seiten, (2) Seiten Druckfehler. Schlichter grauer Pappband der Zeit.. Seltene antihegelianische Parodie in Dramenform, zugleich sehr frühes Werk des Autors (allerdings nicht sein Erstling, wie Kaldewey in Hehres & Triviales 3, 28 angibt), im Zusammenhang mit dessen "Antäus" entstanden. - O.F. Gruppe (1804-76), Altphilologe und Philosoph in Berlin, war einer der prominentesten Gegner des seinerzeit dominierenden Hegelschen Systems. - Fritz Mauthner, der Gruppe als Philosophen hoch schätzte, urteilte eher abschlägig über vorliegendes Werk: "Ein stellenweise lustiger, fachsimpelnder Bierkult [ ] Gruppe wagt es, ganze Paragraphen aus Hegels Enzyklopädie wörtlich in seine Posse aufzunehmen, und Hegels Prosa wirkt mitunter komischer als die erdichtete Parodie; auch will es mir scheinen, als habe Gruppe an einigen Stellen den mündlichen Vortrag Hegels wirksam parodiert [ ] Am Besten gelungen ist noch die Verhöhnung des Hegelianers Gans (der Schankwirt Aaron Ganz), dessen Söhne lernen müssen, im Sinn des Systems ihr Gespienes wiederzuschlingen [ ] Allerlei weitere Anspielungen auf die Hegelianer Henning, Hinrichs, Hotho, Mussmann, Werder und andere " (Die Zukunft XXII, 314ff.) - Auch Goethe schimpfte: "Gegen Hegel ist ein schlechtes Buch erschienen. Es heißt Die Winde. Dünste eines schlappen Magens. Man hatte es mir witzig genannt und ich habe mich durch einige vierzig Seiten gequält, bin aber eingeschlafen [ ] Hegel hat es auch angesehen und mein Urteil darüber schien ihm tröstlich" (an Zelter, Mai 1831). - Fichte hingegen in Menzels Literatur-Blatt (9.9.1831, No. 92): "Eins der geistreichsten Produkte der neuern satyrischen Poesie, ein aristophanisches Lustspiel, trefflich angelegt und durchgeführt". - L. Hirschberg in ZfB 8, 30 bescheinigt Gruppe begeistert, er habe "mit glücklichem Geschick eine brennende Tagesfrage in anmutiger Form auf das Tapet gebracht [...] noch heute mutet das Werckchen den Leser freundlich an [...] aber nicht die zahlreichen Persiflagen auf Hegel und die Hegelianer sind das eigentlich Wertvolle..., sondern vielmehr die lyrischen Intermezzi. Die Chöre der Winde, der Wellen und der Sterne, namentlich aber der Geister des Schlafs sind von einer wundervollen Zartheit und Innigkeit des poetischen Ausdrucks. Und wenn die Schlummer-Genien ihr sanft murmelndes Wiegenlied singen ... wahrlich ein echtes Stück romantischer Sommernachtstraum-Poesie" (zit.n. Kaldewey). - Einband etwas berieben und fleckig, Ecken bestoßen. Vorderer Schnitt mit kleinen Tintenfleckchen. - Innen leicht gebräunt, vereinzelt gering braunfleckig. - Gutes Exemplar. - Fliegender Vorsatz recto mit szenischer Weiterführung der Dichtung aus der zeitgenössischen Feder eines Vorbesitzers, anknüpfend an Seite 103; verso mit Hinweisen auf den Autor und auf Exner, Die Psychologie der Hegelschen Schule, 1842 ("ein starker Streich gegen die Hegelsche Schule"). - Holzmann/Boh. Pseud. 121. - Eymers 119. - Steinhauer 0988. - Taschengoedeke 181. - Ziegenfuss I, 424. - NDB VII, 235f. - Jahn, Philosophen 249f. - Schriftstellerlex. 3/834, 3.

      [Bookseller: Antiquariat Otto W. Plocher]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vom Licht. Aus dem Englischen übersetzt von J.C.Eduard Schmidt.

      Stuttgart u. Tübingen, Cotta 1831.. Titel, 693 (1) S., 11 angefalzte, gefaltete lithographierte Tafeln. Leinenband der Zeit mit Rückenprägung, Farbschnitt. Die ersten Bll. leicht braunfl., im Ganzen gutes Exemplar.. Erste deutsche Ausgabe. J.F.W. Herschel (1792-1871) war der Sohn des Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel. - Abschnitte über Photometrie, Lichtbrechung, Vom Bau des Auges und vom Sehen, Vom achromatischen Fernrohr, Von der Beugung des Lichts, Von den Farben etc

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observations upon the Prophecies of Daniel. A new edition, with the citations translated, and notes by P. Borthwick, Esq. of Downing College, Cambridge

      (London: James Nisbet, 1831) - Bishop Robert Gray's copy, signed 'Rbt Gray / Bristol 1834' on the front free endpaper. 8vo; contemporary cloth-backed papered boards, with paper title label to spine; pp. (viii) + xvi + 250 + publisher's catalogue. Boards somewhat mottled and rubbed, and a little chipped to edges; corners turned; backstrip slightly worn and title label eroded; hinges just starting; some foxing throughout; 'Cape Town Diocesan Library' stamps to pastedowns and title page. A good copy. Besides being one of the greatest scientific minds of his or any other age, Sir Isaac Newton was a rigorous Biblical scholar. Many of his conclusions, only fully published long after his death, did not harmonise with official Church doctrine. They included a rejection of the Athanasian Creed, and a belief that the Millennial Rule of God's Kingdom would bring peace to earth's inhabitants for all eternity. In this regard, he wrote: "The earth shall continue to be inhabited by mortals after the day of judgment and that not only for a 1000 years but even for ever." Newton's Observations upon the Prophecies of Daniel and the Apocalypse of St John was first published in 1733. Robert Gray (1809-1872), first Anglican bishop of Cape Town, was the son of Robert Gray, bishop of Bristol. Gray, who had Tractarian leanings, accepted the new bishopric of Cape Town in 1847. His name is perhaps most closely associated with the prosecution of the Colenso case, the reverberations of which were felt throughout the Anglican world. It is interesting that a figure such as Gray, generally regarded as representing orthodoxy, should have had in his library a work so at odds with the position of the Church. Gray's inscription is dated 1834, the year of his ordination as a priest. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Christison Rare Books, PBFA SABDA]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Remagen, Nonnenwerth, Drachenfels u. Rolandsbogen ('Rolandseck, Nonnenwerth Et Drachenfels.').

      . altkolorierte u. eiweißgehöhte Lithographie v. J. Jacottet & A. Bayot n. Chapuy aus Les Bords Du Rhin b. Victor Delarue in Paris, 1831, 23,5 x 26,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). (Schmitt, Die illustrierten Rhein-Beschreibungen, 36, 56)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Berlin wie es ist. Ein Gemälde des Lebens dieser Residenzstadt und ihrer Bewohner, dargestellt in genauer Verbindung mit Geschichte und Typographie.

      Berlin, W. Natorff, 1831,. Gr.-8vo. Mit 3 (statt 7) Aquatinten (12 x 20 cm). 1 Bl., VIII, 337 S. Hldr. d. Zt. m. Rückengoldprägung u. rotem RSchild. Rotschnitt.. Vgl. Holzmann-Bohatta VII, 1451. - Berlin-Bibliographie, S. 332 - Ohne den Grundriß u. 4 weitere Aquatinten. Vorhandene Taf. sind: Neue Friedrichsbrücke. Museum (Lustgarten). Münzgebäude. - Kanten berieben. Vorsätze fleckig gebräunt, m. Spuren von Siegellack. Titel gering gebräunt, im Buchblock vereinzelt leicht stockfleckig. Die letzte Taf. m. Fleck. Dekorativer Einband.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mittheilungen aus der Pflanzenwelt. (Aus den Jahren 1827 und 1828).

      (Bonn, Marcus, 1831).. (30 x 22,5 cm). SS. (363)-384. Mit 2 (1 doppelblattgroßen) lithographierten Tafeln. Moderner Pappband im Stil der Zeit, unbeschnitten. (Aus: Verhandlungen der k. Leopoldinisch-Carolinischen Akademie der Naturforscher).. Seltene erste Ausgabe in einem Exemplar aus der Bibliothek des Goetheforschers Günther Schmid. - Die Abhandlung enthält neben einem einleitenden Brief Goethes vom 2. April 1828 Mitteilungen über das "Anthericum Sternbergianum Schult" und über den Pilz "Empusa muscae Cohn", der im Herbst Fliegen befällt und weißen Sporenstaub aus den toten Tieren ausstreut. Mit abschließenden Bemerkungen von Ch. G. Nees von Esenbeck und von F. J. F. Meyen. - Exlibris. Vereinzelt etwas stockfleckig, sonst wohlerhalten. - Hagen 776; Schmid 149; Pritzel 3454 Scarce first edition. - Slightly foxed in places, else a fine copy. Recent boards in old style

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sagen und Miscellen aus Berlin's Vorzeit. Nach Chroniken und Traditionen hrsg. 2 Bde. in 1 Bd. UND beigeb.: Die Namen der wichtigsten Straßen, Gebäude, Brücken und Plätze Berlin's. Nach Chroniken etymologisch erkärt u. hrsg.

      Berlin, Cosmar und Krause 1831 - 1833.. kl.8°. 4 Bl., 160 S./VIII S., 1 Bl., 214 S. Mit zus. 9 Kupfertafeln. - Zwischen Bd. 1 u. 2 beigebdn. von demselben: Die Namen der wichtigsten Straßen, Gebäude, Brücken und Plätze Berlin's. Nach Chroniken etymologisch erkärt u. hrsg. (Ebda.) 1831. 58 S. (1-6 röm. pagin.), 1 Bl. - kl.8°. HLeder d.Zt. auf 4 Bünden, mit Buntpapierbezug u. -vorsätzen sowie reicher Rvergold. u. 2 Rschild. (1 rissig, 1 tls. defekt); Bezüge nur min., Gelenke u. Rücken stärker berieben, stellenw. incl. Vergold. - Vereinzelt etwas stock- bzw. braunfl., insgesamt gute Exple. Innendeckel mit Exlibris Richard George, Berlin.. Berlin-Bibliogr. S. 364. Goedeke XI / 1, 485,54. Hayn/Got. I,255: "Selten complett!". Erstausgaben. Zum Autor (Schriftsteller, Redakteur u. Buchhändler in Bln.) vgl. ADB IV,512 f.; Geiger II,464. - In vorliegender seltener Vereinigung seiner beiden lokalpatriotischen Hauptwerke eine Fundgrube zur Kultur- u. Sittengeschichte Berlins, hübsch illustriert mit Ansichten u. Porträts. In Bd. 2 der "Sagen", S. 131-214, ein Eigenprodukt Cosmars: Catharina, Churfürstin von Brandenburg. Dramatische Skizze aus der vaterländischen Geschichte in einem Aufzuge (zur Gemahlin des Kurfürsten Joachim Friedrich, 16. Jhdt.). #M09703

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Großherzoglich - Mecklenburg - Schwerin'sche und Mecklenburg Strelitz'sche Truppen.

      Berlin, L. Sachse, 1831.. litho. OU Titel u. 9 von 24 altkol. lithogr. Taf., kl.- fol., HLdr. d. Zt. m. Rsch. ( l. ber. u. best.).. Colas, 1342; Lipperh. Qde 2. - Erste Ausgabe mit den farbenprächtigen Uniform-Darstellungen. Vorhanden sind folgende Blätter: 2, 3, 4, 5, 6, 19, 20, 22, 23. - Die Tafeln in sehr gutem Zustand.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Großherzoglich-Mecklenburg-Schwerin'sche und Mecklenburg-Strelitz'sche Truppen." 12 (von 24) Uniformdarstellungen auf 12 Blättern.

      . 12 altkol. Lithographien bei L. Sachse & Co., Berlin, 1831, je ca. 25 x 20 cm.. Vorhanden: Nr.2. Grenadier Garde. Grenadier im Parade-Anzug. Grenadier im Marsch-Anzug. - Nr.5. Grenadier-Garde. Sappeur im Arbeitsanzug. II tes Musquetier-Bataillon. Sappeur im Paradeanzug. - Nr.6. I tes Musquetier-Bataillon. Unter-Officier. - Nr.7. Grenadier-Garde. Officier. (Im Hintergrund Fassade von Schloß Ludwigslust.) - Nr.8. Leichtes Infanterie-Bataillon. Jaeger. - Nr.10. I tes Musquetier-Bataillon. Musquetier. Leichtes Infanterie-Bataillon. Unter-Officier. (Im Hintergrund Rostock entlang der Küste.) - Nr.11. Artillerie. Kanonier. (Mit Geschütz). - Nr.12. I tes Musquetier-Bataillon. Officier. Grenadier-Garde. Tambour. - Nr.16. II tes Musquetier-Bataillon. Musquetier. I tes Musquetier-Bataillon. Musquetier. - Nr.19. Leichtes Infanterie Bataillon. Hornist. Schützen. - Nr.20. Grossherzogl. Meklenb. Strelitzsches Musquetier-Bataillon. Unterofficier. Grossherzogl. Meklenb. Schwerinsche Garnison-Compagnie. - Nr. 21. General-Stab. Major und Adjutant. Leichtes Infanterie-Bataillon. Oberstlieutenant. - Farbfrisch!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Ring des Nibelungen. Nach den scenischen Entwürfen von Jospeh Hoffmann. (Wien, Günther Ehn 1876). Quer kl. 4°. Widmungsblatt, Einführungsblatt u. 14 Tafeln mit mont. Orig.-Fotografien (Albumin-Abzüge auf Karton, a 12 x 9 cm) von Ludwig Angerer nach den Entwürfen von Josef Hoffmann, schwarz- u. goldgepr. OLwd. mit Deckeltitel.

      . . Trägerkarton mit typogr. Bezeichnung u. verso mit Textzitat.- Wagner beauftragte bewusst den österr. Landschaftsmaler u. Bühnenbildner Joseph Hoffmann (1831-1904) mit der Anfertigung der Bühnenbildentwürfe zur Eröffnungsvorstellung der Bayreuther Festspiele im Jahr 1876. Die Ausführung übernahm die Firma der Brüder Brückner in Coburg.- Die Tafeln mit je 3 Abb. zu Rheingold und Walküre, je 4 Abb. zu Siegfried und Götterdämmerung.- Etwas ausgesilbert, Trägerkarton fleckig, Ebd. etw. berieben.# 14 Vintage albumin photographs by Ludwig Angerer after designs of the stage pictures for the "Ring des Nibelungen" for the opening of the Bayreuth Festival in 1876.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TA., Schloßansicht von der Nogatseite.

      . Lithographie a. a. Chinap. n. Hoorn b. Rahnke in Elbing, dat. 1831, 23,5 x 31. Bott/Holzammer, Nr. 177. Unter dem Titel Widmung an den Kronprinzen von Preußen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Staatswissenschaft geschichts-philosophisch begründet.

      Breslau, bey Wilhelm Gottlieb Korn, 1831.. X 400 (1) S., Pp., etw. berieben u. bestoßen, kl. Exl.StaT.. | "... Doctor der Philosophie und der Rechte, Privatdocenten der Staatswissenschaften an der königlichen Universität in Breslau." - Erste Ausgabe. >Einleitung. Staatslehre. Staatsrecht. Staatskunst: Verfassungskunst. Regierungskunst. Gesetzgebungskunst. Die Justizgesetzgebung. Die Polizeigesetzgebung: Die Sicherheitspolizeigesetzgebung, Die Wohlfahrtspolizeigesetzgebung, Die Kulturpolizeigesetzgebung; Die Finanzgesetzgebung. Verwaltungskunst. Schluss.<

      [Bookseller: Antiquariat Hohmann, Stuttgart]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        HANDWRITTEN APPRAISAL OF THE GOODS & CHATELS IN THE PLANTATION ESTATE OF DAVID BOIES, DEC'D, INCLUDING 22 SLAVES: [Union County, South Carolina], Feby 17th 1831.

      Original manuscript. Very Good. Seven (7) pages, written in sepia ink on lined cream paper, left margin ragged. About 200 entries, including: 1 Gun Double Barrel, powder canister, 10...One Map of Jerusalem, 2...One Rifle and Shot Bagg...8 old chairs...1 Waggon and __ cloth & frame, 100...1 horse Shakspear, 120... many household items, farm animals, building materials, tools, hogsheds & barrels, fabrics, &c., &c...Negrow Boy, Phillip, 450; Girl, Patsy, 300; Boy, Peter, 325; Man, Jack, 465; Woman, Bess & child Scot, 400; Boy, Henry, 500; Boy, Isaac, 350; Girl, Eten(?), 275; Boy, Washington, 275; Boy, Martin Hopkins, 200; Girl, Sarah, 150; Woman, Nancy and child, Bicky, 500; Woman, Milly, and child, Mariah, 575; Woman, Young Carline, 450; Old woman, Jenny, 25; Man, Abram, 400; Boy, Jefferson, 500; Man, Julias, 525; Man, Dick, 200; Woman, Matilday and child, Anny, 350; Boy, Richard, 375; Boy, Toney, 350; Girl, Jenny, 325; Girl, Pipy, 275; Boy, Charles, 225; Boy, Albert, 150. "We the undersigned Appraisers do certify that the foregoing appraisment is a True Return of the property appraised by us given under our hand the 23rd Feby 1831. (signed): Robert Master, Thomas Ray, Spencer A. Bobs(?), Thomas Vorman. Filed June 22nd 1831 / J.J. Pratt, Ordy." 12.5" x 7.5

      [Bookseller: R & A Petrilla, Booksellers (IOBA)]
 16.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Malerisches Relief von Frankfurt a/m bis Darmstadt und über die Bergstrasse nach Heidelberg. - Relief pittoresque ...

      . Stst. ( v. 4 Platten gedruckt ) v. Frommel n. Rosenkranz b. Wilmans, dat. 1831, 150 x 15 (H). Zeigt die Bergstraße mit der angrenzenden Gegend aus der Vogelschau von Frankfurt bis zur Darmstadt. Am rechten und linken Rand die Ortsbezeichnungen der verzeichneten Orte. ( u.a. Neu Isenburg, Langen, Ahrheiligen, Darmstadt, Pfungstadt, Alsbach, Bensheim, Heppenheim, Weinheim, Strahlenburg, Handschuhheim, Heidelberg.). Die Orte sind jeweils aus der Vogelschau dargestellt. Am oberen Rand Gesamtansicht von Heidelberg, am unteren Rand eine Gesamtansicht von Frankfurt ( je 7,5 x 20 cm. und jeweils von separater Platte gedruckt). - Das Panorama faltbar mit dem Originalpappband der Zeit. Vorliegend auch das Textheft ("Begleiter auf der Bergstrasse" von A.L. Grimm, 16 SS. ). - Sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch über die Metamorphose der Pflanzen. Übersetzt von Friedrich Soret, nebst geschichtlichen Nachträgen. - Essai sur la metamorphose des plantes.

      . Stuttgart, Cotta 1831. 8°. (2) Bll., 239 Ss., (1) S. Etwas späterer Halblederband mit Rückenschild und Rückenvergoldung; bedruckter Originalumschlag eingebunden. Endgültige Fassung in EA; erste französische Ausgabe. - Dieser deutsch - französische Paralleldruck enthält die Zusätze im Erstdruck. Soret fertigte seine Übersetzung in engem Kontakt mit Goethe an. - Diese, 1790 ohne die Zusätze zum ersten Mal erschienene Schrift, zählt fraglos zu Goethes naturwissenschaftlichen Hauptwerken. Immer wieder, so auch hier, geht es ihm um den Nachweis eines organischen Aufbaus der Naturphänomene und einer prozeßhaften Entwicklung. So wendet Goethe sich gegen den sonst von ihm sehr verehrten Linne und dessen relative statische und durch Determination bestimmte Klassifizierung in der Botanik und betont dagegen, es sei den Pflanzen (bei einer spezifischen Hartnäckigkeit eine glückliche Mobilität ... verliehen, um in so viele Bedingungen ... sich zu fügen und darnach bilden und umbilden zu können." Neufforge schreibt über die (Metamorphosen": (Neben Goethes anatomischen Arbeiten dasjenige Werk, das den tiefsten Einblick in seine Auffassung vom Wesen und Werden der Natur vermittelt und das ihn unter die bedeutendsten Vorläufer Darwins einreiht." (S. 511). Im ersten der (Nachträge und Zusätze" beschreibt der Autor selbst seinen Werdegang als Botaniker und macht deutlich, welchen großen Einfluß die Italienische Reise ab 1786 diesbezüglich für ihn gehabt hat und wie sich bei ihm die Vorstellung von einer (Urpflanze" herausbildete. Der zweite Teil der Zusätze ist ein untrügliches Zeugnis für die reservierte Aufnahme, die Goethes Schrift gefunden hatte. Nicht zuletzt dadurch suchte nach einem anderen Weg, seine Gedanken zu formulieren, und schrieb die Elegie (Metamorphose der Pflanzen", die er im Schillerschen Musenalmanach für 1799 erstabdruckte ((Dich verwirret, Geliebte ..."). - Leicht stockfleckig, aber sauber und dekorativ gebunden. - Goed. IV 3, 577,3; Hagen 214; Kippenberg I, 814; nicht bei Borst, Brieger und Wilp,-G..

      [Bookseller: Antiquariat Büchel-Baur]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anfangsgründe der Wundarzneykunst. 7 Bände. Komplett. Neueste Auflage.

      Wien, Mich. Lechner, 1831-1832.. 8°. Mit insgesamt 44 Kupfertafeln (komplett). 332 S.; 298 S., 1 Bl.; 317 S., 1 Bl.; 240 S., 276 S., 283 S., 168 S., Orig.-Halbleinenbände der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen und Rückentiteln, marmor. Bezugspapier und gesprenkeltem Schnitt. - Vollständige Ausgabe mit sämtlichen Kupferstichen. Aus dem Inhalt: 1. Bd.: Von den Allgemeinen Krankheiten - Allgemeine Entzündungskrankheiten (Eitergeschwüre; Von dem kalten Brande; Von der Rose; Von den Verbrennungen; Von den Erfrierungen; Von dem Blutschwär; Von dem Karfunkel); Von den Wunden überhaupt (Hieb-, Schnitt- und Stichwunden; Von den Mitteln zur geschwinden Vereinigung der Wunden; Von den Schußwunden; Von den Quetschwunden; Von den Blutungen der Wunden; Von den Nervenzellen bei Wunden; u.a.); Von den allg. unentzündlichen Geschwülsten (Vom Scirrhus und Krebse; Von der Pulsadergeschwulst; Von den Polypen; usw.) - 2. Bd: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten des Kopfes (Kopfwunden; Hirnbruche Kopfwassersucht; Von den Wunden des Angesichts; Von der Hasenscharte; Von dem Krebse, usw.) - 3. Bd: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten der Augen (Augenentzündungen; Eiterauge; Von den künstlichen Augen; Von dem grauen Staate; Von dem Vorfalle des Augapfels, usw.) - 4. Bd: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten des Mundes (Fröschleingewschwulst; Von den Krankheiten des Zahnfleisches; Vom schiefen Halse; Vom Kropfe, usw.) - 5. Bd 5: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten des Unterleibes I (Von den Bauchwunden; Leberabcesse; Bauchwassersucht; Von dem künstlichen After; Von den Brüchen, usw.) - Bd. 6: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten des Unterleibes II (Von dem Mutterscheidenbruche; Von dem Blasenbruche; Von dem Krampfaderbruche; Von der Urinverhaltung, usw.) - Bd. 7: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten des Unterleibes III (Von dem Vorfalle der Gebärmutter; Vom Kaiserschnitte; Von den Klumpfüßen, etc.) - Die Kuferstiche zeigen u.a.: Den Petitschen Hebel; das Bellostische Blech; den Dreyfuß zur Aufhebung der Nirnschaleindrücke; das Lenticulär; Perey's Scheere mit Flügeln; Caque's Scalpel; Ein Haken zur Ausziehung fremder Körper aus der Speiseröhre; Bauchot's Lanzette; dreyeckiger Troikart zur Operation der Bauchwassersucht; Leistenbruchband; Tabacksrauchklystiermachine; Flasche für den künstlichen After; usw. - August Gottlieb Richter (1742 in Zörbig bei Bitterfeld - 1812 in Göttingen) war Chirurg und Professor in Göttingen. Seine Arbeitsgebiete waren medizinische und operative Chirurgie, sowie Augenheilkunde. Es ist bleibender Verdienst Richters, der seinerzeit eher handwerklich orientierten Ausbildung der Wundärzte, eine wissenschaftliche Grundlage verliehen zu haben. Ein wichtiger Beitrag hierzu waren eine Vielzahl von Veröffentlichungen, unter denen das hier vorliegende siebenbändige Werk herausragende Bedeutung besitzen. Als Empiriker und Mann der Praxis reduzierte der das reichhaltige Instrumentarium der Chirurgen auf wesentliche Instrumente, denen er mit der knieförmig gebogenen Schere aber auch ein weiteres hinzufügte. 1780 eröffnete er in Göttingen eine chirurgische Klinik mit 15 Betten und wurde im gleichen Jahr Leibarzt des hannoverschen Königs. Richter war neben dem Würzburger Professor Carl Caspar von Siebold der führende Chirurg seiner Zeit. Zu seinen Schülern gehörten Christoph Wilhelm Hufeland und Karl Gustav Himly.. Einbände leicht berieben und bestoßen. Titelblätter stellw. etwas stockfleckig, sonst sehr guter und sauberer Zustand.

      [Bookseller: "erlesenes" - Antiqu@riat und Buchhandlu]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vorlesungen über Psychologie, gehalten im Winter 1829/30 zu Dresden. XVI, 431 S. Halbleinenbd d. Z. (etwas berieben) mit Rückentitel.

      Leipzig, Fleischer, 1831.. . Seltene erste Ausgabe. Die 21 Vorlesungen fanden in privatem Rahmen in der Wohnung von Carus statt. Carus (1789-1869) wandte sich nach einer erfolgreichen Karriere als Mediziner der Psychologie zu; sein Interesse an der Seele war auf seiner Italienreise 1828/29 geweckt worden. Carus "war als Arzt, Naturforscher und -philosoph einer der selbständigen Vertreter des romantischen Denkens, in seiner Naturanschauung vielfach an Goethe anklingend, wie er auch als Charakter Goethesches Gepräge trug. In seiner Entwicklung sind Einflüsse von Schellings Philosophie und Okens Entwicklungslehre spürbar" (NDB III 163). Oken bezeichnete Carus' Publikation als "Embryo der Psychologie". - Frisches Exemplar. - Borst 1623. Ziegenfuß I 171 f.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Leben und Thaten des scharfsinnigen Edlen Don Quixote von la Mancha übersetzt von Ludwig Tieck. Dritte verbesserte Auflage.

      gedruckt und verlegt bei G.Reimer, Berlin, 1831 - 4 Bände. Berlin, gedruckt und verlegt bei G.Reimer 1831, 1832, 1830 und 1830. 8°. XXX S., 2 Bl., 312 S.; 2 Bl., 352 S.; 2 Bl., 356 S.; 2 Bl., 388 S. Halblederbände der Zeit mit roten goldgeprägten Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung. Goedeke VI,37,51. - Mit handschriftlicher Widmung von Ludwig Tieck auf dem fliegenden Vorsatz des ersten Bandes "Zum Geburtstage der liebenwürdigen Hofr. Teichmann von ihrem Freunde zum Angedenken. Berlin den 8. May 1847" - Bei der Hofrätin Teichmann dürfte es sich um die Gattin von Johann Valentin Teichmann handeln. (s.ADB 37, 542). Teichmann war begeisterter Theatermann, Theaterhistoriker, Hofrath und Sekretär der königlichen Theater in Berlin. Er stand mit allen Autoren und Schauspielern seiner Zeit in Kontakt und besass eine grosse Sammlung von Dokumenten zur Theatergeschichte. Tieck hatte ihn 1846 gebeten seine Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Erst nach dem Tode Teichmanns wurde sein "literarischer Nachlass", 1863 von Franz Dingelstedt publiziert. Über die Frau Hofrätin ist leider biographisch nichts in Erfahrung zu bringen. Die Datierung der Bände ist leicht verwirrend. - Papier vereinzelt leicht gebräunt. Dekorativ gebundenes Exemplar. - Widmungen von Tieck sind selten. Sprache: Deutsch Halblederbände der Zeit mit roten goldgeprägten Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 21.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Diccionario Geografico Universal, dedicado a la Reine Nuestra Senora. 10 Bände. Imprenta de Jose Torner

      Barcelona, 1831.. jeder Band mit ungefähr 1000 Seiten Ledereinband. Zustand: Buchrücken mit Goldprägung. Einband ist jeweils etwas fleckig und verschmutzt. Ecken und Kanten sind etwas berieben und bestoßen. Buchrücken jeweils etwas berieben und bestoßen. Gelber Buchblock ist gering fleckig. Die Seiten sind gering gebräunt, fleckig und weisen leichte Gebrauchsspuren auf, sind aber gut erhalten. In spanischer Sprache! 28IHMex

      [Bookseller: Mediantis Bücherservice]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lehrbuch des Steinschnittes der Mauern, Bogen, Gewölbe und Treppen. Zum Selbstunterricht sowie zum Gebrauch bei Vorträgen an technischen Lehranstalten. Zweite Auflage. Neu bearbeitet von C[arl] Riess. Mit 48 doppelblattgr. lithogr. Tafeln u. einigen Abb. im Text. Stuttgart, K. Wittwer, 1884. Folio. (44,0 x 29,3 cm). 2 Bll., 62 S. Orig.-Halbleinwandband.

      . . Ausführliches Lehrbuch, das in zwölf Kapiteln alle wichtigen Aspekte des Steinschnittes behandelt: Mauern, Gewölbe (konische, sphärische, ebene wie auch Kloster-, Kreuz- u. Fächergewölbe), Kern- u. Strebebogen, Durchdringung der Gewölbe, verschiedene Arten von Treppen u. das Versetzen der Steine. - Tafel 1 zeigt die Werkzeuge des Steinmetzen, die übrigen Tafeln mit Detaildarstellungen, Querschnitten u. Aufrissen. - Für die Aktualität und Bedeutung des Werkes spricht, dass es der Stuttgarter Architekt u. Professor Karl Riess (1831-1886) genau 40 Jahre nach der ersten Ausgabe noch einmal aufgelegt hat. Riess hat sich vor allem als sehr sorgfältiger Zeichner für verschiedene Architekturwerke einen Namen gemacht, eine Qualität, die sich auch in den vorliegenden, gegenüber der ersten Ausgabe neu gezeichneten Tafeln zeigt. - Ringleb war Professor an der Berliner Bauschule u. dem dortigen Gewerbe-Institut. Vgl. Engelmann Suppl. S. 95 (EA 1844) u. Malberg S. 103. - ADB XXVIII, S. 583f. (zu Riess). - Etwas angeschmutzt, gelockert u. an den Kanten bestoßen. Gelenke restauriert. Vereinzelt minimal stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Romans et contes philosophiques, tome 3 : L'enfant maudit - L'elixir de longue vie - Les proscrits - Le chef-d'oeuvre inconnu - Le réquisitionnaire - Etude de femme - Les deux rêves - Jésus-Christ en Flandre - L'église.

      - Paris, Gosselin, 1831. In-8, 396 p., demi-chagrin, frontispice par Tony Johannot (exemplaire manié, petits manques de cuir au dos, rousseurs, mouillures, déchirure marginale à la dernière page). En page de titre, ex-libris manuscrit du Duc de Juilly, recouvert par celui, imprimé, de Mme le Louvier de Bazouges. Edition originale de tous les contes du recueil. * Carteret, I, 62. * Voir photographie(s) / See picture(s). Langue : Français

      [Bookseller: Chez les libraires associés]
 24.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Recherches sur quelques combinaisons du chlore. SS. 113-157. In: Annales de Chimie et de Physique. Tome 48.

      Paris, Crochard, 1831.. (20,5 x 13 cm). 448 S. Mit 1 gestochenen Tafel. Halblederband der Zeit.. Erste Ausgabe dieser bedeutenden Arbeit über die Entdeckung des Chloroforms. - "Soubeiran, like Liebig and Guthrie, discovered chloroform; it is difficult to determine who was first, as each may have allowed an interval of time to elapse between discovery and publication" (G/M). - Vereinzelt leicht stockfleckig. Einband gering berieben und bestoßen, sonst gut erhalten. - Garrison-Morton 1851; Darmstaedter S. 396

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed to Nassau William Senior

      St Leonards: , 1831. Autograph letter signed to Nassau William Senior. St Leonards January (11th) 1831Quarto, 18.7 x 22.7 cm, 2 pages + integral address leaf, preserved in a cloth box. Unpublished letter from Malthus from St Leonards, where he was convalescing, to the economist Nassau William Senior (1790-1864) approving of Senior?s emigration plan which he published in 1831 anonymously ? "I quite approve of your emigration plan, and see no objection to the draft of the bill which seems to propose adequate means to accomplish the desireable end". Malthus refers to an upcoming visit to town with Mrs Malthus and a stay with his friend William Otter.

      [Bookseller: Hamish Riley-Smith Rare Books]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Portrait Erzherzog Ludwigs (1784-1864).

      O. O., [nicht vor 1831].. Brustbild, nach links gewandt. Aquarell auf Papier, 124:96 mm.. Schöne Aquarellstudie, rückseitig von fremder Hand bezeichnet. - Nach dem Tod von Franz I. (1835) wurde sein Bruder Ludwig Erzherzog unter dessen Nachfolger Ferdinand I. (1835-1848) zum Vorsitzenden der Staatskonferenz be- und somit zur Regentschaft gerufen, da dieses Gremium die Geschäfte für den seiner Epilepsieerkrankung wegen regierungsunfähigen Kaiser Ferdinand führte.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Sclerectomie oder die künstliche Pupillenbildung in der Sclerotica nach eigenen Erfahrungen und Operationsversuchen an staphylomatösen Augen Lebender.

      Dresden, Walther, 1831.. 1 doppelblattgroße lithographierte Tafel, (2 Bl.), 47 S. Originalbroschur (Rücken leicht beschädigt).. Erste selbständige Ausgabe eines Artikels aus der Zeitschrift für Ophthalmologie, Bd. 1, Heft 2. - Hirschberg III, § 516, S. 262, 12; nicht bei Albert/Norton und Becker Coll. - Die Autenrieth und Dieffenbach gewidmete Schrift thematisiert unseres Wissens erstmalig die künstliche Pupillenbildung in der Geschichte der Ophthalmologie. Die Tafel mit insgesamt 17 Darstellungen, darunter 13 von erkrankten Augen, Figur 2 mit der Innesansicht eines staphylomatösen Auges, Figur 9 zeigt ein Auge gleich nach der Scleroticalpupillenbildung. Auch in seinen 1838-47 erschienenen 'Klinischen Darstellungen der Krankheiten und Bildungsfehler des menschlichen Auges' finden sich noch einmal Abbildungen staphylomatöser Augen, an welchen Ammon ein Stück Lederhaut ausgeschnitten hatte. - Mit handschriftlicher Widmung des Verfassers an Medizinalrath Prof. Dr. Otto. - Sehr gut erhaltenes, nur minimal fleckiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Künstlers Ruhestunden. Eine gemeinnützige Zeitschrift für Künste und Wissenschaften. Herausgegeben von K. W. Schimming. Bände 1 u. 3-8 (von 8) in 7 Bänden

      Halle, Schimmelpfennig, 1831 (-1834). IV, 416; IV, 416; I; 412; IV, 412; IV, 412; IV, 416; 272 Seiten; 51 gefaltete lithographische Tafeln. Halbleder der Zeit mit Rückenvergoldung und roten vergoldetem Rückenschild u. Karton der Zeit (Band 8), 8°. Erste Ausgabe - Kirchner 10429; nicht bei Humpert; vgl. Engelmann, Bibl. mech.-techn. 204. - Seltenes, fast vollständig hier vorliegendes naturwissenschaftliches Periodikum, welches die Entwicklung in der Technik, der Industrie und des Gewerbes in interessanten Beiträgen beschreibt, ergänzt mit detaillierten technischen Illustrationen. Insgesamt erschienen von 1831 bis 1834 acht Halbjahresbände; es fehlen hier nur der dritte, vierte und letzte Halbjahresband. Die Zeitschrift berichtet und illustriert Interessantes zur Entwicklung der Dampfmaschinen bei Dampfwagen, Dampfbooten und den ersten Eisenbahnen (die Liverpool-Manchester-Eisenbahn, die Budweis-Linz-Eisenbahn und die Ohio-Eisenbahn), Wissenswertes auch über die erste Briefbeförderung von Ostindien nach England durch ein Dampfschiff, Beschreibung einer Waschmaschine zu Paris, einer Taschenuhr, Erwärmung der Erde infolge Kohlenstaub, Seewasser durch Filtrieren trinkbar zu machen, Ätzen auf Glas, Ziffernblätter an öffentlichen Uhren, die nachts erleuchtet werden können, Blitz und Blitzableiter, Wasserquellen bei Bahrein am Persischen Golf, Anlage verschiedener Solbrunnen, auch artesischer Brunnen, Erfindung einer Addiermaschine, Ferner Länderbeschreibungen, Naturbeobachtungen aus der Botanik und Biologie (Liberia, Sandwichs-Inseln). " 'Künstlers Ruhestunden' enthält eine gut getroffene Auswahl interessanter Abhandlungen aus dem Gebiete des technischen und physikalischen Wissens, die ... lehrreich ...ist." (Karl Friedrich von Klöden, in der Verlagsanzeige zu Band 6). - Fast sauber, nur wenige Blätter schwach stockfleckig. Drei der Einbandrücken fachmännisch restauriert.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung Zürcher'scher Alterthümer nach Ueberresten in Baukunst und Frescomalerei gezeichnet und herausgegeben von J. Arter. Elf Hefte von sechs Blättern.

      Zürich, bei Heinr. Fuessli & Comp., Kunsthandlung, 1831 bis 1837,. in-folio, 1 Bl. Verzeichnis + 66 original handkolorierte Aquatinta-Tafeln (11 Mappen mit je 6 kolorierten Aquatinta-Tafeln), original blaugraue Umschläge mit gestochener Zentralvignette mit Titel, Datum und Zahl d. Tafeln.. Erste Ausgabe. Sehr selten. Komplettes Exemplar der 'Originalausgabe' mit schönen, dekorativen, handkolorierten Ansichten des Alten Zürich sowie vielen architecturalen Detail-Aufnahmen der Kirchen, Klöster und Kulturdenkmäler.Der Künstler Paul Julius Arter wurde 1797 in Zürich geboren und starb 1839 in München. Die als fortlaufende Reihe zur Illustration des Salomon Vögelin's 'Alte Zürich' herausgegebene 'Zürcherischen Althertümer' auf 66 Tafeln sind komplett sehr selten, da viele der sehr dekorativen Blätter als Wandschmuck aus der Reihe herausgenommen wurden. Mehrere Blätter sind für bis zu 2200.- CHF/Stück im Graphikhandel im Angebot. Fine copy of the first edition, complete with 66 engraved plates, all handcoloured. With views of church-interiors, architecture and views in and around Zurich all losely inserted as published in 11 original illustrated wrappers. Later editions with mostly only a choice of the views and usually uncoloured are more common. Complete copies are very rare.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meine Mission nach Abessinien. Auf Befehl Sr. Maj. des Deutschen Kaisers im Winter 1880 / 81 unternommen. Leipzig, F. A. Brockhaus 1883. 8°. XX, 348 S., mit 20 Tafeln, 3 Textabb., 1 (mehrf. gef.)farb. Karte, Hldr. d. Zt. auf 4 Bünden mit Rvg. u. Rtit.

      . . Henze IV, 658 - Borst 3584.- Erste Ausgabe der Beschreibung der letzten großen Afrika-Expedition d. bedeutenden deutschen Afrika-Forschers.- G. Rohlfs (1831-1896) war der "beste Sahara-Kenner seiner Zeit, bahnbrechend in der Entschleierung Süd-Marokkos, der Oasengruppen von Tuat und Tidikelt; der Entdecker Kufras... Mit der Kufra-Expedition beschloß Rohlfs seine Entdeckerlaufbahn in Afrika. Die im Winter 1880-81... unternommene Reise nach Abessinien hatte diplomatischen Charakter; sie erlangte allein wissenschaftliche Bedeutung durch die Teilnahme Steckers, der bei dieser Gelegenheit eine vollständige Aufnahme des Tana-Sees ausführte." (Henze).- Braunfleckig, Ebd. etw. fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historic Doubts Relative to Napoleon Buonaparte...

      1831. [Pamphlets]. Historic Doubts Relative to Napoleon Buonaparte. Fourth Edition. London: B. Fellowes, 1831. iv, [5-55] pp. [Bound with] Advice to a Young Reviewer, with a Specimen of the Art. London: M.A. Nattali, 1828. 24 pp. [Bound with] Benson, Christopher. The Israelites Asking a King. A Sermon Preached in the Temple Church, on Sunday, November 18th, 1832. London: Baldwin and Cradock, 1832. 32 pp. [Bound with] A Letter to the Inhabitants of Winchester, by Wm. Bingham Baring, Esq. on the Subject of His Conduct as a Magistrate in the Arrest of Mr. and Mrs. Deacle; with Copies of the Depositions and Affidavits Referred to Therein. London: Whittaker and Co., 1831. 55 pp. [Bound with] Miller, John. On the Administration of Justice in the British Colonies in the East-Indies. London: Parbury, Allen, and Co., 1828. 150 pp. [Bound with] Nassau, Wm., Senior. A Letter to Lord Howick, on a Legal Provision for the Irish Poor; Commutation of Tithes, and a Provision for the Irish Roman Catholic Clergy. Third Edition. London: John Murray, 1832. xvii, [3]-104 pp. [Bound with] Charge Delivered to the Grand Jury of the County of the City of Bristol by the Right Honorable Sir Nicolas Conyngham Tindal.... N.p.: n.p., 1832. 14 pp. [Bound with] Trial of Maj.-G. Sir Robert-Thomas Wilson, Captain J.H. Hutchinson, and M. Bruce, Esq.: Before the Court of Assizes, at Paris [April 22, 1816]. [Paris]: M. Nouzou, n.d. 112 pp. Octavo (5" x 8"). Contemporary half-calf over marbled boards, raised bands. Rubbing with wear to corners, joints and board edges. Minor chipping to spine ends. Early owner signatures to front pastedown a first pages of a few pamphlets, brief annotations to On the Administration of Justice. Occasional light foxing, interior otherwise clean. A unique compilation..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fauna Boica oder gemeinnützige Naturgeschichte der Thiere Bayerns. Vierte Abtheilung: Fische.

      Nürnberg, C. H. Zeh, [1831]-1834.,. Oktav. Zeitgenössischer Pappband mit Titelrückenschild. X S., mit 47 kolorierten Kupferttafeln, jeweils mit den unpaginierten Erläuterungsblättern. Die Tafeln im Papierformat etwas größer als der Text (wie erschienen). Zwei Tafeln mit etwas Randverlust, verursacht durch den Beschnitt des Binders (Abbildung nicht betroffen). Im oberen Rand etwas gebräunt. Insgesamt jedoch gutes Exemplar.. Erste Ausgabe, selten. - BMC (Natural History), p. 1672. Dean II, p. 329. Nissen, ZBI 3356. Wood, p. 533. - "A valuable contribution to the faunal literature of Bavaria" (Wood). - Die vollständige Fisch-Abteilung des gesuchten Werkes, das in insgesamt 27 Lieferungen mit 351 Tafeln, verteilt auf 6 Sektionen (Säugetiere, Vögel [von Hahn], Insekten, Amphibien, Gewürme, Fische), herausgegeben wurde und sowohl in Einzelbänden als auch komplett kaum aufzufinden ist. - Die Tafeln zeigen mehr als 50 Süßwasserfische. Diese Abteilung entspricht nach Nissen den Lieferungen 5, 9 und 21, unser Exemplar verzeichnet auf den Tafeln jedoch die Lieferungen 5, 19 und 28. Vermutlich liegt hier lediglich ein Irrtum seitens des Bibliographen vor, da weitere Auflagen (mit Ausnahme der unter anderem Titel auch separat erschienenen Abteilung zu den Vögel) nicht bekannt sind.

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Corpus Juris Civilis in's Deutsche übersetzt von einem Vereine Rechtsgelehrter und herausgegeben von Carl Eduard Otto, Bruno Schilling und Carl Friedrich Ferdinand Sintenis.

      Leipzig, Carl Focke, 1831-1833 und 1839.. 7 Bände. Gr.-8. Mit 2 (1 gefalt.) Kupfertafeln in Band 1. HLdr.-Bde. der Zeit mit goldgepr. Rückentitel und etwas Rückenvergoldung.. Originalausgabe. - Band 1 in 2., durchaus verbesserter, von Dr. Sintenis besorgter Auflage 1839, Bde. 2-7 in 1. Auflage. - (Einbände, v.a. Kanten berieben. Durchgehend fleckig. Vereinzelte Anstreichungen).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fauna Boica: oder gemeinnützige Naturgeschichte der Thiere Bayerns. Sechste Abteilung. Gewürme. Erstes Heft (alles Erschienene). Erste und einzige Auflage.

      Nürnberg, Zeh'sche Buchhandlung, 1831.. 26x15 cm. 45 n.n. S. Text und 12 n.n. handkolorierte lithograph. Tafeln. Lose in O.-Umschlag mit Titel u. Inhaltsverzeichnis auf dem vorderen Umschlag.. Nissen ZBI, 3356. - In sich abgeschlossene und vollständige Abteilung dieser komplett nahezu unauffindbaren frühen Fauna von Bayern. Behandelt wird das sogenannte Gewürm, also Muscheln, Nackt- und Gehäuseschnecken, Egel, Süswasserpolypen und Infusorien. - (Der empfindliche Orig.-Lieferungsumschlag an den Rändern knittrig, Rücken mit Fehlstellen. Textblätter nur minimal braunfleckig, das erste etwas stärker). - Die Tafeln in vorzüglichem Handkolorit und absolut sauber. Gutes Exemplar. Auch einzelne Teile sind inzwischen sehr selten.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Last of the Boroughbridges. 11" x 13" Hand-Colored Lithograph

      1831. The Rotten Boroughs Doyle, John [1797-1868]. The Last of the Boroughbridges. [London]: Published by Thomas McLean, March 7, 1831. 11" x 13" Hand-colored Lithograph. Very good. * Doyle moved English caricature from the ridiculous, grotesque and sometimes bawdy style of Thomas Rowlandson and James Gillray to the more witty and genteel manner developed further by later cartoonists, such as those associated with Vanity Fair. Doyle's pictures appeared anonymously in the London Times and a series of books, Political Sketches, between 1830 and 1851 under the signature H.B. They were commentaries on recent events and were sometimes accompanied by explanatory essays. This image is a commentary on Parliamentary efforts to eradicate the last of the "rotten boroughs." Also called "pocket boroughs," these were small towns with tiny (and easy to bribe) electorates that were used by a patron to gain undue influence within the House of Commons..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Statute Laws of the State of Tennessee, Of a Public and General...

      1831. [Tennessee]. Haywood, John, Editor. Cobbs, Robert L, Editor. The Statute Laws of the State of Tennessee, Of a Public and General Nature: Revised and Digested by Order of the General Assembly. Knoxville: F. S. Heiskell, 1831. Two volumes. Complete set. Octavo (8-3/4" x 5-1/2"). Contemporary sheep, lettering piece and blind fillets to spines. Moderate rubbing to extremities, gatoring to spines, letters of title dull, hinges cracked, corners missing from free endpapers of Volume I. Moderate dampspotting and browning to text. Early owner inscriptions to front boards, "1831" near foot of spine of Volume I. Early annotations to endleaves, interiors otherwise clean. A solid set. * Only edition. This was the fifth compilation of state laws. It offers excellent insights into the state as it began to emerge from its frontier period. Volume II, which includes land laws and Indian treatise, is quite scarce and rarely available in the trade. Babbitt, Hand-List of Legislative Sessions and Session Laws 552..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der vollkommene englische Tuch-Appreteur. Oder gründliche Anweisung, alle Arten Wollenzeuge... zuzurichten und ihnen den höchstmöglichsten Glanz zu geben.

      Quedlinburg und Leipzig, Basse, 1831.. 8°. IV, 76 S. Mit 3 gefalteten lithographierten Tafeln. Pappband der Zeit.. Erste deutsche Ausgabe. - Stempel auf Titel. Titel mit kleinem angesetztem Eckabriss. Einband etwas berieben. - Engelmann, Bibl. mech.-techn. 316

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Tuhfat al-kibar fi asfar al-Bihar.] The History of the Maritime Wars of the Turks. Chapters I to IV.

      London, A. J. Valpy for the Oriental Translation Fund, 1831.. Folio. XIII, (1), 80, (4) pp. Orange cloth with giltstamped spine title, boards blindstamped "Foreign Office".. First English translation of Katib Celebi's great work on the history of the Ottoman navy, "The Gift to the Great Ones on Naval Campaigns". Written in 1657, the book was the second to be printed at Ibrahim Müteferrika's famous Constantinople press (in 1729). It emphasises the importance of the Turkish activities in the seas and the Ottoman contribution to the navigational history, long a strangely neglected subject. Katib Celebi, who is one of the outstanding names of the Ottoman world of scholarship in 17th century and one of the most prolific persons in terms of the number and type of his works during that period, was a man of knowledge, ideas and culture who was widely spoken about in the Ottoman period of the Islamic World. - Withdrawn from the Foreign Office Library with their engr. armorial bookplate and withdrawal stamp.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Post Office Annual Directory for 1831-31; Containing an Alphabetical List of the Nobility, Gentry, Merchants, and Others, in Edinburgh, Leith, and Newhaven

      Edinburgh The General Post Office 1831. G: in Good condition without dust jacket as issued. Cover heavily rubbed First Edition Red hardback cloth cover 220mm x 90mm (9" x 4"). xv, 238pp, 76pp. With b/w fold-out map.

      [Bookseller: Barter Books]
 40.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        1- TELEKI (Cte Ladislas). La Hongrie aux peuples civilises. Manifeste publie au nom du gouvernement hongrois. Paris, chez les Marchands de nouveautes, decembre 1848. (2), 77 p. 2- POUILLET (Claude Servais Mathias). Le conservatoire des Arts et Metiers. Paris, Garnier Freres, 1849. 39 p. et 1 plan grave depliant. 3- CHATENET (Gustave). Le Roi de Naples devant l'opinion publique, suite au proces commence par M. Gladstone dans ses lettres a Lord Aberdeen. Paris, Librairie Nouvelle, 1851. 56 p. 4- BONNEMERE (Eugene). Les paysans au XIXeme siecle. Nantes, Imp. de la Vve Camille Mellinet, 1847. vi, [7]- 50 p.,1 f. bl. 5- CARNOT (Hippolyte). Le ministere de l'Instruction publique et des Cultes depuis le 24 fevrier jusqu'au 5 juillet 1848. Paris, Pagnerre, 1848. 68 p.

      . Recueil de 5 ouvrages relies en un volume in-8, demi chagrin vert de l'epoque, dos a nerfs soulignes de filets estampes a froid, titre dore, initiales du possesseur en pied (L.R.).. 1- Edition originale de ce manifeste publie au lendemain de l'insurrection hongroise contre l'Empire autrichien. Teleki fut alors charge de se rendre a Paris pour obtenir du gouvernement republicain des secours efficaces. Mais, malgre ses appels a l'opinion publique (cette brochure), sa demarche resta vaine. 2- Edition originale. Pouillet fut nomme administrateur en 1831 du conservatoire des Arts et Metiers ou il etait egalement titulaire de la chaire de Physique appliquee. 3- Edition originale. 4- Edition originale. 5- Edition originale. Bon exemplaire, tres bien relie..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gedichte. Leipzig, Weidmann 1831. 8°. VI, 413 Seiten. Halblederband d. Zt. mit Rückenvergoldung und farb. Rückenschildchen.

      . . Goedeke VI, 152, 40. - Erste Ausgabe dieser Sammlung mit zahlr. erstmals veröffentlichten Gedichten. - Vereinzelt gering stockfleckig. Vorsatzbll. leimschattig auf das Titelblatt durchschlagend. - Gutes Exempar auf besserem Papier in einem schönen zeitgenössischen Einband. - Nice copy on good paper in decorative contemporary binding.

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die WALDENSER und ihre Verhältnisse zu dem Brandenburgisch-Preussischen Staate. Nebst einem (mehrfach gefalteten) Plane und einer (mehrfach gefalteten) Karte ***Karte von den Thaelern (Tälern) der Waldenser in Piemont (Ein kleiner Einriss bei Kante linksseitig sowie ein kleinerer Eckverlust unten links. Die Karte und der Plan sonst sauber und gut erhalten***

      / Berlin, Posen und Bromberg, Druck und Verlag von Ernst Siegfried Mittler, 1831. / 13x20.5 cm / 414 S. / Pappband braun marmoriert mit goldgeprägtem Rückentitel auf grünem Rückenschildchen (dieses oben linksseitig mit kleinerer Fehlstelle (jedoch kein Titelverlust), roter Ganz Buchschnitt. (Einband, Kapitale, Kanten zum Teil berieben, Ecken berieben, bestossen (untere etwas stärker), (sonst leichtere Gebrauchsspuren), auf Vorsatzblatt privater Namenseintrag, auf innerem Einbanddeckel vorne kleiner Namensstempel sowie 1 kleine Restspur von Etikette, innerer Einbanddeckel sowie Vorsatz Papier bedingt angebräunt. Buchblock und Inhalt sonst jedoch satt, sauber und sehr gut erhalten) ***Preis in SFR: 490.--***. *****W. DIETERICI: Königlich Preussischer Geheim-Ober- Regierungsrathe (Regierungsrate)*** / (INHALT: A. Quellen...; B. Einleitung...; C. Schicksale und Verfolggungen der Waldenser bis zum Jahre 1560, mit Einschluss des Albigenser Krieges...; D. Schicksale und Verfolgungen der Waldenser in dem Zeitraum von 1560 bis 1650...; E. Verfolgungen der Waldenser von 1650 bis 1685...; F. Verfolgung der Waldenser in Piemont 1685 bis 1686 und deren Folgen bis 1696...; G. Kurze Uebericht (Übersicht) der Schicksale der Waldenser von 1696 an bis auf die heutige Zeit, mit besonderer Rücksicht auf die Verhältnisse zum Brandenburgisch.Preussischen Staate...; Urkunden und Beilagen...) / *****WALDENSER: Die Waldenser sind eine protestantische Kirche mit Verbreitung in Italien und Südamerika. Ursprünglich als Gemeinschaft religiöser Laien Ende des 12. Jahrhunderts durch den Lyoner Kaufmann PetrusValdes in Südfrankreich gegründet, wurden die Waldenser währends des Mittelalters von der römisch-katholischen Kirche als eine der bedeutendsten Gruppen sogenannter Häretiker durch die Inquisition verfolgt. Ende des 17. Jahrhunderts kam es zu Vertreibungen, in deren Folge in Südwestdeutschland mehrere Tausend Waldenser, vielfach in neuen Siedlungen, angesiedelt wurden. Weltweit zählt die Waldenserkirche heute etwa 98'000 Mitglieder, davon allein 47'500 in Italien, wo sie seit 1979 mit den Methodisten eine gemeinsame Kirche bilden, die Chiesa Evangelica Valdese (englisch Union of the Methodist and Waldensian Churches)*****

      [Bookseller: Antiquariat Basilisk]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Materialien zur Geschichte und Behandlung der asiatischen Cholera mit Benutzung amtlicher Quellen und unter Mitwirkung eines Vereins von Medicinal-Beamten, herausgegeben von Johann Ludwig Casper.

      Berlin, F. Dümmler, 1831.. Nr. 1-36 (alles Erschienene). 4°. Titel, 300 S (mit 3 in die Seitenzählung einbezogenen Beilagen). Pappband der Zeit mit rotem Rückenschild und Rückenvergoldung.. Eine der seltensten Publikationen zur Geschichte der Seuchen überhaupt. - Waller 12668; Kirchner 9680; Berlin-Bibl. S. 652 (irrig 1851). - Enthält die Nummern 1, 24. September 1831 bis Nummer 36, 27. Dezember 1831. - Berichtet über Lage, Ausbreitung, Erkenntnisse und Maßnahmen gegen die Choleraepidemie in Berlin. Interessant sind die Listen mit Namen von Kranken, Toten, Heilerfolgen usw. Der Herausgeber Johann Ludwig Casper (1796-1864) habilitierte sich 1824 in Berlin, erhielt im Jahr darauf eine Medizinprofessur, 1839 erfolgte seine Ernennung zum Ordinarius, 1841 wurde er Gerichtsmediziner der Stadt Berlin. 1850 übernahm er die Leitung der praktischen Unterrichtsanstalt für Staatsarzneikunde in Berlin. - Sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grundsätze der rationellen Landwirthschaft. 4 Bände. Neue unveränderte Ausgabe.

      Berlin (Reimer) 1831,. XVI,392;XXII,270;XII,308;XVI,486 S. m. 13 gef. Kupfertaf., HLdr.-Bände - Bibl.-Ex..

      [Bookseller: Versandantiquariat Trüffelschwein]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Arachniden. Getreu nach der Natur abgebildet und beschrieben. Erster, Zweiter Band. [Volumes I-II].

      . Nürnberg, C. H Zeh'sche Buchhandlung, 1831, 1834. Two volumes in one. 8vo. iv, 129; 75 pp., 73 nicely hand-coloured engraved plates including 160 figures. Contemporary half calf over marbled boards, red morocco label with gilt title on spine.* The first German publication on spiders, written and illustrated by Carl Wilhelm Hahn (1786-1835). According to Junk, Rara "ungemein selten". This is the rare start of the set of 16 volumes, published up to 1848 with a total of 563 plates. Quite a few library stamps from the library of the famous arachnologist Embrik Strand (1876-1947), with place names Riga, or Berlin, in the text and several erased stamps on the plates and title page. Strand's signature on the first blank leaf. Rebacked (only part of the original spine and label preserved), otherwise a good copy of one of the rarest books on spiders, with fine, detailed and accurately coloured images. Many species are described and figured for the first time. Bonnet, p. 378; Cat. BM(NH), p. 764; Junk Rara II, p. 137; Nissen ZBI, 1800; Neither in Horn-Schenkling, nor in Hagen..

      [Bookseller: Dieter Schierenberg BV]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Crónica de la Conquista de Granada escrita en inglés por , traducida al castellano por D. Jorge W. Montgomery, autor de Las Tareas de un Solitario. 2 tomos.

      Imprenta de I. Sancha, Madrid 1831 - 10x15 4h+272pp., 263pp. Español Al-Andalus Libro Tomo I con rozaduras y pequeña pérdida parte superior del lomo. Tomo II con pequeñas pérdidas en parte inferior y superior del lomo. Buen estado en general.

      [Bookseller: Librería Salambó]
 47.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Il Costume antico e moderno (Amerika) (Amerika in 4 Bänden).

      Torino, Fontana, 1831.. Mit 32 meist kolorierten Tafeln, 406 Seiten, 1 Blatt; 463 Seiten, 2 Blatt; 448 Seiten, 2 Blatt; 368 Seiten, 1 Blatt, Halblederbände der Zeit, 23 x 14 cm,. Einbände etwas berieben und bestossen, innen teils etwas stockfleckig, Vorsatz mit 2 Ex Libris, jeweils hinten eine kleine eingeklebte Papiertasche mit eingestecktem Ausleihzettel einer italienischen Bibliothek.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.