The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1831

        Allgemeines Deutsches Kochbuch oder leicht verständliche Anweisung zum Kochen, Braten, Backen, Einmachen etc. Ein Handbuch füe Alle, die ohne weitere Vorkenntnisse ihre Speisen wohlschmeckend, gesund und wohlfeil selbst zubereiten wollen.

      Hamburg, Schubert & Riemeyer, 1831.. Kl. 8°. XXX, 452 S. Mod. HLdr. Die Seiten sind etwas wasserfleckig - zu Beginn etw. stärker. Durchgehend gebräunt. Unbeschnitten. Deutsch;. Erstausgabe. Weiss 2615.

      [Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Descrizione della Palestina o Storia del Vangelo Illustrata coi Monumenti dal Dottor-

      Milano, Societ?e. Tipog. De' Classici Italiani., 1831.: . Milano, Società de. Tipog. De' Classici Italiani., 1831.. 1831. 1 preliminary white lf., (4) 171(5) pp., 1 white lf. Lge fldg engrd map [by BONATTI (dated 1822 in the plate) after d' ANVILLE], contemporary handcoloured in outline, ground-plan of Jerusalem [by BOGGI] coloured in a contemporary hand, 30 aquatint plates all in a splendid contemporary handcolouring & a view of Salomo' s temple, uncoloured. Contemporary full grained morocco, richly gilt-ruled & -tooled; elaborately gilt-ruled & -tooled, pannelled spine. Gilt-ruled and blindstamped inner dentelles. A.e.g. Green (silken) endpapers. * On frontal paste-down a gilt-decorated red moroccan gilt-ruled & -tooled dedicational "leaf" has been mounted with the following text (in capitals): "Al caro cugino Francesco Chiappa che offre la prima volta l' Agnello di Pace questo tenue segno di esultanza Gio. Batta. Chiappa presenta". ** Most of the plates designed by BRAMATI. Map w. a small (rep.) tear (ca 1 cm. in the plate), spine-ends & crnrs just a trifle rubbed, insignificantly (finger)soiled in a few places and very few other minor imperfections, else: a complete SPLENDIDLY BOUND and well-preserved copy. QUITE RARE. LIPPERHEIDE 1462. 18 of the plates have been copied from L. Mayer's "Views in Palestine".

      [Bookseller: INTERNATIONAAL ANTIQUARIAAT]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ilias [with] Odysseia ( Iliad - Odyssey, 2 volumes complete ) [ Pickering's Diamond Classics ]

      Guielmus [ William ] Pickering, 57 Chancery Lane, London 1831 - Original cloth, VG. 2 volumes, 350pp, 272pp, engraved frontis to volume I, both title pages with the Aldine Dolphin & Anchor device , A nice unrestored set, paper spine labels complete if rubbed with a little loss of legibility, cloth of the Iliad volume splitting along the upper hinge, heads of both spine a little worn. Printed by Charles Whittingham of Took's Court & in GREEK throughout, printed in the tiny Diamond 4.5 point type. a landmark in typography. Page size in this copy is 87mm x 50mm. A miniature printing of Homer by William Pickering, part of his 'Diamond Classics' series which was begun in 1819. The tiny type noted for its fine clarity despite small size. The typsetting of this set must have been made doubly difficult due to the greek type used. 200 grams. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Eastleach Books]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Neuestes Gemälde von Amerika. 4 Theile in 4 Bänden.

      Wien, Anton Doll, 1831-, 1833.. 8°, circa 19,3 x 12,5 cm. Zusammen circa 1600 Seiten, 19 Kupfer-Tafeln Pappbände d. Zt. mit grünem Marmorpapier-Bezug und 2 goldgeprägten Rückenschildern. Die vollständige Amerika-Abteilung aus der Serie "Schutz's Allgemeine Erdkunde, neu bearb. von W. Tielcke und J. G. Sommer in Verbindung mit mehreren anderen Gelehrten, 7-10". Beschreibt die Nordpolländer mit Kapiteln und Abbildungen der Eskimos, Kanada, USA, Mexiko, die Karibik und schliesslich Südamerika mit einem langen Kapitel über Brasilien. Die Kupfer zeigen: Quebec, New York, Mexico City, Rio de Janeiro etc.. - Schönes Exemplar, nur wenig gebräunt oder teils leicht fleckig, meist sauber und hübsch gebunden. So komplett selten!.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paterson's Roads; being an Entirely Original and Accurate Descriptions of all the Direct and principal Cross Roads in England and Wales with part of the roads of Scotland-the whole remodelled, augmented and improved-and an entirely New Set of Maps

      London: Printed for Longman, Hurst, Rees, Orme and Brown, 1831 London: Printed for Longman, Hurst, Rees, Orme and Brown, 1831. Eighteenth edition. 8vo. Frontispiece folding map (torn along folds, some repair on verso) and 11 folding on 8 sheets. Contemporary calf, black morocco label. Joints repaired, crack down center of spine, some light marginal browning and offsetting, else a very good copy

      [Bookseller: James Cummins Bookseller ]
 5.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Transactions of the Natural History Society of Northumberland, Durham and Newcastle-upon-Tyne Vol I. 1830-31

      Newcastle upon Tyne Emerson Charnley 1831. VG : in very good condition. Light fading to spine. Neat pencil annotation on fep First Edition Maroon/gilt hardback cloth cover 290mm x 20mm (11" x 1"). 334pp; 22p; + plates. 28 plates; some fold out and hand coloured.

      [Bookseller: Barter Books]
 6.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Die Freimaurerei oder Enthüllung der Geheimnisse und Geschichte der Freimaurerei, von ihrem Entstehen an und ihrer Verbreitung, nebst einer Erklärung ihrer Symbole, Hieroglyphen und Allegorien, der Aufnahmen in den Orden, und einem Verzeichnisse sämmtlicher Logen.

      Sondershausen, Eupel 1831.. VII, 154 (recte 164) S. Pappband d. Zt.. Wolfstieg 30016. - Titel mit altem Logenstempel.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die polytechnische Schule zu Hannover. Zweite, sehr erweiterte Auflage. Mit 3 lithogr. Tafeln u. 3 gefalt. Tabellen. Hannover, Hahn, 1856. 8vo. (20,5 x 13,5 cm). 2 Bll., 276 S. Schlichter Halbleinwandband d. Zt.

      . . Erschienen als "Festbuch" anläßlich des 25jährigen Bestehens der 1831 als "Höhere Gewerbeschule" gegründeten Polytechnikums in Hannover, der heutigen Technischen Universität. Gegenüber der ersten Ausgabe von 1848 um gut 170 S. erweitert. - "Im Jahre 1830 wurde Karmarsch als erster Direktor an die damals im Entstehen begriffene Höhere Gewerbeschule zu Hannover berufen, und das Aufblühen dieser Anstalt und ihre allmähliche Entwicklung zur Technischen Hochschule ist mit seinem Wirken eng verknüpft." (Matschoss S. 133). - Mit Absätzen über Lehrgegenstände, Schulgesetze, Unterrichts-Ertheilung, Sammlungen, Beschreibung des Schulgebäudes u. Schulchronik. Wichtig auch die Personal-Notizen über die Lehrer (S. 128-157) sowie das Verzeichnis ehemaliger Schüler. Kanten bestoßen, vorderer fliegender Vorsatz entfernt, gelockert. Etwas stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Wien, 17. I. 1831.. 1 S. auf Doppelblatt. Folio.. Auf einem an ihn gerichteten Schreiben seines Leibarztes Andreas Joseph Frh. von Stifft (1760-1836) vom 14. Jänner 1831 (1¾ SS.), jenem Jahr, in dem sich die Cholera erstmals über ganz Europa und auch nach Nordamerika ausbreiten sollte. - Stifft referiert dem Kaiser ein Schreiben des Erzherzogs Joseph, Palatin von Ungarn, an den ungarischen Hofkanzler Graf Adam Reviczky von Revisnye (1786-1862) über die Maßnahmen gegen die im Kreise Tarnopol ausgebrochene Choleraepidemie und schließt die Bitte an, "daß Ew. M. die Verwendung von Professoren [...] als ärztliche Commissäre zu verbieten geruhen, weil [...] andere practische Ärzte hierzu viel geeigneter sind; indem die Professoren, meistens Buchwisser, häufig da am ungeschicktesten sind, wo es zu Ausführungen kommt". - Kaiser Franz nun wendet sich in seinem Schreiben an Graf Reviczky: "[...] In der Anlage erhalten Sie die Note meines Bruders zurück, welcher die Sache viel gelassener betrachtet als es hier der Fall war. Während meiner Regierung sind viele Fälle von Typhus Pesthen und dergleichen eingetretten, wo gelassen ruhig und ordentlich vorgegangen worden und Ordnung herrschte, sind sie gehörig überstanden worden [...] Übrigens finde ich Ihnen noch zu bemerken daß wenn je ärztliche Kurire ausgesendet werden sollen, hierzu praktische Ärzte zu bestimmen sind [...]". - Etwas gebräunt und stellenweise gering fleckig; mit kleineren zeitgen. Registraturvermerken.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hermann. Zeitschrift der Lande zwischen Weser und Mass.

      Redacteur Dr. H.Bohrens, Gedruckt bei Scherz. Communalwesen, Theologie,, 1831.. 1. Stück ( Schwelm) vom ersten Januar 1831 bis 28. Dezember 1831 ( 104. Stück ). 104 Ausgaben. Eingebunden. Text in Frakturschrift. Festes Papier.Guter Druck. Gr.-8°, 23,5 - 25 cm, gebundene Ausgabe, Original Pappband - Buchdeckel und Buchrücken der Zeit, vom Buchbinder fachmännisch auf Leinen gezogen und mit neuen Vorsätzen versehen. Buchschnitt rot. Keinerlei Eintragungen, Abrisse u.ä. Zustand insgesamt gut. Hat durch die Bearbeitung des Buchbinders deutlich an Qualität gewonnen.. Ab 1.02.1924 "Die Hagener Zeitung", Diese blickt also 1924 auf ein hundertjähriges Bestehen zurück. Die Zeitung ist am 1.2.1814 unter dem Titel "Hermann Zeitschrift von und für Westfalen" zum ersten Male erschienen. Hier kann man wirklich von "selten" sprechen. BR3F5

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beiträge Zur Förderung Des Gemeinsinns Und Republikanischen Staatslebens in zwanglosen Heften herausgegeben von Johann Smidt, Bürgermeister der freien Hansestadt Bremen

      Heyse, 1831.. 263 Seiten Pappe. Zustand: privater Pappeinband der Zeit (deutlich berieben, Rücken an den Kapitalen abgenutzt, Bezugspapier in den Falzen geplatzt), Papier altersfleckig, Bindung fest, Bleistiftan- und unterstreichungen. Ein Strich mit rotem Stift auf der Titelseite. Besitzstempel von Dr. Johs. Rösing (In den 1820er Jahren wurde Johannes Rösing Mitglied im Bremer Bürgerkonvent. Er vertrat politisch sehr liberale Positionen und wurde deshalb 1835 verhaftet und aus Bremen ausgewiesen.Vielleicht ist es aber auch der Stempel eines seiner Nachkommen gleichen Namens, ohne Jahresangabe) und W. Biebusch 1957 (Dr. Werner Biebusch war langjähriger Direktor der bremischen Bürgerschaft Ende des letzten Jahrhunderts), Fraktur --- Inhalt: ein Stück bremischer Geschichte. Vorwort von Smidt, I. Fragmentarische Andeutungen zur Erörterung der Begriffe von Volkssouveränität und göttlichem Recht. II. Über die Elemente und Organe des Staats und die vernunftmäßige Bedeutung einer repräsentativen Verfassung. Von Senator Horn aus Bremen IIII. Etwas über Volksfeste und öffentliche Reden an das Volk, in besonderer Beziehung auf eine bremische Sitte IV Über den Beruf zur Regierung in einem Freistaate V Über republikanische Undankbarkeit VI Was hat es in der hamburgischen Verfassung für eine Bewandniß mit der, zur gänzlichen Abhülfe der zwischen dem Senat und der erbgesessenen Bürgerschaft streitigen Puncte, und deren unwiderruflichen Entscheidung, angeordneten Deputation? von Bürgermeister Bartels in Hamburg VII Die Cholera, aphoristische Andeutungen zu weiterer Ausführung. (die Titel ohne gesondert genannten Autoren sind vom Herausgeber) Schrank1 ISBN: 9781246089295

      [Bookseller: Antiquariat Biebusch]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beiträge zur Förderung des Gemeinsinns und republikanischen Staatslebens. Erstes Heft (alles Erschienene). 263 S. Grüner, bedruckter Orig.-Umschlag (etwas fleckig, Rücken mit kleinen Läsuren) mit Bibliotheksnr.

      Bremen, Heyse, 1831.. . Smidt (1773-1857), langjähriger Bremer Bürgermeister, prägte entscheidend die Geschicke seiner Vaterstadt in der unruhigen Zeit der napoleonischen Herrschaft, der Freiheitskriege, des Deutschen Bundes, der Frankfurter Nationalversammlung sowie der Restaurationsperiode, mehr als fünfzig Jahre lang. Ihm gelang es 1813, die Selbständigkeit der Hansestädte zu bewahren und ihre Aufnahme in den Deutschen Bund durchzusetzen. Weit vorausschauend setzte er sich als Bürgermeister für freie Wasserschiffahrt und für Verkehrs- und Handelsbeziehungen mit den USA ein. Die Mehrzahl der Beiträge in dieser kurzlebigen Zeitschrift stammen von Smidt: Ueber Volkssouveränität und göttliches Recht, Ueber Volksfeste und öffentliche Reden, Ueber den Beruf zur Regierung in einem Freistaat, Ueber politische Undankbarkeit, Die Cholera. Zwei weitere Beiträge stammen von Senator Horn und dem Hamburger Bürgermeister Bartels. - Titel gestempelt. Überwiegend sauber, nur anfangs und am Ende stockfleckig. - MNE II 247. Nicht bei Kirchner. Nicht in der Sammlung Böhme. Seit über 50 Jahren kein Exemplar im deutschsprachigen Auktionshandel.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ilias [with] Odysseia ( Iliad - Odyssey, 2 volumes complete ) [ Pickering's Diamond Classics ]

      Guielmus [ William ] Pickering, 57 Chancery Lane, London , 1831 . Guielmus [ William ] Pickering, 57 Chancery Lane, London , 1831 . 1st edition. . Hardback . Original cloth, VG. 2 volumes, 350pp, 272pp, engraved frontis to volume I, both title pages with the Aldine Dolphin & Anchor device , A nice unrestored set, paper spine labels complete if rubbed with a little loss of legibility, cloth of the Iliad volume splitting along the upper hinge, heads of both spine a little worn. Printed by Charles Whittingham of Took's Court & in GREEK throughout, printed in the tiny Diamond 4.5 point type. a landmark in typography. Page size in this copy is 87mm x 50mm. A miniature printing of Homer by William Pickering, part of his 'Diamond Classics' series which was begun in 1819. The tiny type noted for its fine clarity despite small size. The typsetting of this set must have been made doubly difficult due to the greek type used.

      [Bookseller: Eastleach Books]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Kupfertafeln zum Handbuch der Mechanik. ... mit Beiträgen von neuern englischen Konstruktionen vermehrt u. herausg. v. Franz Anton Ritter von Gerstner.

      Prag u. Wien, 1831 u. 1834.. 3 Hefte und 1 HLdrband mit 78 Taf. (von 109) Maß ca. 52x35 cm u. 1 Kupferstich-Porträt d. Verfassers von Johann Nepomuk Passini (Plattenmaß 22,5x30,5 cm), alles zus. in quer-folio HLn.-Flügelmappe. Die Obrosch. Umschläge der Hefte stark rissig. Mappendeckel berieben mit Papierkleberesten am Vorderdeckel. Ecken u. Kanten bestoßen. Die Taf. etwas randrissig sonst jedoch in sehr gutem Zustand. Das Porträt weist im weißen Rand ein größere Lochstelle m. Einriss auf und ist schwach stockfleck. Dabei: Gerstner, Franz Joseph Ritter von. Handbuch der Mechanik. Erster Band. Mechanik fester Körper. VIII, 16 nn. S., 663 S. (die dazugehörigen 40 Tafeln sind im Tafelkonvolut beinhaltet), HLdr. d. Zt., beschabt, berieb., bestoß., vereinzelt schwach stockfleck.. Poggendorf I/887.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Life of Samuel Johnson, LL.D. Including a Journal of a Tour to the Hebrides. A New edition, with numerous additions and notes, by John Wilson Croker. In five volumes.

      John Murray, London 1831 - 5 Volume, First Crocker edition, new with additions and Notes by John Wilson Croker. A very attractive set of the first edition of Croker¿s Boswell¿s Life of Johnson Each volume with engraved frontispiece, plus the round-robin plate but without the map of the Hebrides. Bound fully in brown calf with 5 raised bands on spine heavily decorated in gilt. Boards are edged with a blind scroll inside a gilt double fillet. Marbled pastdowns. All edges marbled. This edition is still a monument of Johnsonian scholarship; The publication opened an entirely new era in the history of Boswell's book". ¿ The new materials which Croker collected far exceed in bulk and intrinsic importance the contributions to the exegesis of Boswell made by any other editor¿ (Pottle). John Wilson Croker (1780-1857). Vol I lvi +532pp. Vol II 571pp. Vol III 565pp. Vol IV 559pp. Vol V 551 inc Appendix & Index. Each volume is spotted on prelims. inc title and portraits.Text clean with odd spot. Corners bumped slightly bare. Bindings and joint tight, Vol. IV has a 2.5" crack outside of front joint and half inch split in leather from top of spine. An attempt has been made to censor three well known lines relating to 'amouress propensities' in Vol. I but can be deciphered. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: CK Brown, Books]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historische und topographische Darstellung von den Märkten Wolkersdorf und Groß-Rußbach und ihren Umgebungen; oder: Das Decanat Pillichsdorf. Mit einem Anhange: Geschichte des ersten Klosters der Clarissinnen in Wien v. J. Herborn. Wien, J. Wenedikt 1831. 8°. VIII., 454 S., 1 Bl., mit 2 lithogr. Ansichten u. 1 (gef.) Lithogr. Karte, marmor. Ppbd. d. Zt. mit Rsch.

      . . Freisinger 2755 - Nebehay-W. 135, II. Abt. Band 2.- Darnaut "Kirchliche Topographie von Österreich" Bd. 11.- Mit Beiträgen u.a. über: Jedlersdorf, Stammersdorf, Strebersdorf, Enzesfeld, Wolkersdorf, Schleinbach, Deutsch Wagram, Gerasdorf, Kagran, Pillichsdorf.- Die Ansichten zeigen: "Stammersdorf" u. "Pillichsdorf"; sowie eine "Karte des Decanats Pillichsdorf".- Titel gestempelt, Tafel gebräunt, Ebd. gering berieben, insges. schönes, kaum fleckiges Ex.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neues Handbuch des verständigen Gärtners, Bd I (mehr nicht erschienen!) oder neue Umarbeitung des verständigen Gärtners von 1824...aus dem Französischen des Almanach du bon jardinier von 1825 bis 1828 frei übersetzt und aus eignen und fremden Erfahrungen ansehnlivh vermehrt, Nebst den bedeutenden Zusätzen und Verbesserungen von den bekannten Kunst- und Handels-Gärtnern Gebrüder Baumann zu Vollweiler, im Departement Ober-Rhein....

      Stuttgart u.a., Verlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung 1831.. 1. deutsche Ausgabe mit 65 lithographierten Zeichnungen und 3 mehrfach gefalteten Tafeln mit großen Tabellen (zur botanischen Bestimmung 8°, helles OHPgmt der Zeit. ordentliches festes Exemplar, lediglich der Einband etwas berieben und fleckig

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ACTS OF THE LEGISLATIVE COUNCIL OF THE TERRITORY OF FLORIDA, PASSED AT THEIR NINTH SESSION COMMENCING JANUARY THIRD, AND ENDING FEBRUARY THIRTEENTH, 1831

      Tallahassee. 1831.. Tallahassee. 1831.. 123pp. Original half calf and boards, printed label. Spine heavily chipped, front board detached, boards spotted and edgeworn. Front free endpaper excised, foxed, pencil notation on p.[3], contemporary ink signature (illegible) on p.[5]. A good copy. Prints a list of the officers of the Territory of Florida, acts and resolutions of the legislative council, laws of the United States relative to the Territory, and the text of the Treaty of Washington. Includes important early laws relating to Indian affairs, transportation, commercial development, etc. Servies locates only one copy in Florida. SERVIES 1541. AII (FLORIDA) 132. GILCREASE, p.335.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Biederstein im englischen Garten". Blick über den Kleinhesseloher See zum Schlößchen.

      . Aquatinta in Braun von C.A. Lebschee, 1831, 13 x 17,5 cm.. Maillinger II, 189 und II, 1389; Lentner 12591; Huber S. 173. - Aus der bei Hermann & Barth erschienenen, 9 Blatt umfassenden Folge "Ansichten des Englischen Gartens". Sehr selten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise ins heilige Land. Im Jahre 1829 (Tagebuch meiner Reisen).

      Wien bei Carl Gerold 1831 in 8vo (19 x 12 cm).. 148 pp. Moderner Atelier-Lnbd mit braunem Kunst-Ldrücken nebst goldgepr. Rtitel, OUmschl. miteingeb., vereinz. leicht stockig, sonst tadell. - EA des diplom. Reiseberichts des später (1830) zum 'Ritter' u. bei seiner Verabschiedung in den Ruhestand (1871) zum 'Grafen' geadelten Autors, der 1824 seine 1. diplom. Mission in die Levante übernahm u. sein ganzes weiteres Leben der Lösung der 'Oriental. Frage' widmete. Er war ein perfekter u. romant.-poetischer Kenner des Orients. Vorliegendes Tagebuch verdankt der 2. diplom. Mission (März 1829) seine Entstehung, näml. im Auftrag d. oesterr. Kaisers, des Schutzherrn der Christen u. Juden, in Palästina dafür Sorge zu tragen, daß d. Bedrückungen durch Abdallah ein Ende finden. Diese EA, auch in andere Sprachen übesetzt, "wiegt eine Menge großer Bücher auf" (Tobler). - Tobler p 150 - Röhricht-A. p 364 Nr. 1736 - Embacher p 237 - Ibr.-Hilmy II 143 (alia) - Re III 447 = Re Bu 15/80..

      [Bookseller: Antiquariat Remigius]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        First Lines of the Practice of Midwivery: To which are added Remarks on the Forensic Evidence requisite in case of Foeticide and Infanticide

      S. Highley, London 1831 - vi, 143 p. 23 cm. 2 b&w plates. Bound in brown cloth with new endpapers. Bookplate on front pastedown. Ink inscription on title page. Foxing to first pages. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Attic Books (ABAC, ILAB)]
 21.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        [Op. 67] Collection des symphonies de L. van Beethoven en Grande Partition. Edition dediee a la Societe des Concerts de l'Ecole Royale de Musique et revue par Mr. Fetis, professeur de composition et Bibliothecaire de cet etablissement. No. [handschr.:] 5

      . Paris : Farrenc, PN A.F. 325, [1831-36]. - Partitur. Fol. 83 S. Gestochen. Rücken fransig.. Erste französische Ausgabe der Partitur der 5. Sinfonie.

      [Bookseller: Musikantiquariat Paul van Kuik]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Darstellung des Erzherzogthums Oesterreich unter der Enns, durch umfassende Beschreibung aller Burgen, Schlösser, Herrschaften, Städte, Märkte, Dörfer, Rotten &c. &c. topographisch-statistisch-genealogisch-historisch bearb. und nach den bestehenden vier Kreis-Vierteln alphabetisch gereihet.

      Wien, in Commission der Schmidlschen Buchhandlung, 1831-1841.. 34 Bände (4 Abteilungen). Je Bd. ca. 300 SS. Mit zusammen 100 teils gefalteten, gestochenen Tafeln und 8 (dav. 4 getönten) Lithographien. Zeitgenössische Halblederbände mit doppelten Rückenschildchen und -vergoldung. Marmorierte Vorsätze und dreiseitiger marmorierter Schnitt, Lesebändchen. 8vo.. Vollständiges Exemplar mit allen 108 Tafeln des "komplett beinahe nie vorkommenden" Werkes (Deuticke, Kat. Schönborn IV, 295). Die zu den bedeutendsten österreichischen Topographien zu zählende Reihe ist in vier geographische Abteilungen gegliedert, und zwar in das "Viertel unter dem Wienerwald" (1831-33, 7 Bde.), das "Viertel unter dem Manhartsberg" (1833-35, 7 Bde.), das "Viertel Ober-Wienerwald" (1835-38, 14 Bde.) sowie das "Viertel Ober-Manhartsberg" (1839-41, 6 Bde.). Die schönen Tafeln zeigen Ansichten von Schlössern, Klöstern, Ruinen und Landschaften, aber auch Historisches. Die Kollation des vorliegenden Exemplars minimal von der Verzeichnung bei Nebehay/Wagner abweichend, und zwar: Nr. 50 "Die Capelle in Tulln" als Frontispiz mit Nr. 49 "Schloss Greifenstein" vertauscht, Nr. 83 "Der Lunzer See" als Frontispiz mit Nr. 82 "Schloss Stiebar" vertauscht. - Lt. Czeike wurde 1835 - also mitten im fortlaufenden Erscheinen der vorliegenden Topographie - der Großteil der bis dahin unter Schweickhardts Namen erschienenen Bände auf Geheiß der Landesregierung vernichtet, da dieser auf deren Titelblättern unberechtigterweise das Adelsprädikat "von Sickingen" führte. Im gleichen Jahr war er deswegen auch zu 8 Tagen Arrest verurteilt worden, die allerdings schließlich von der Landesregierung in eine Geldstrafe umgewandelt wurden. Folgerichtig verzichtete der Autor bei den später erscheinenden Bänden zur Gänze auf die Nennung seines Namens am Titelblatt. - Sehr schöne Reihe in einheitlichen Halblederbänden der Zeit; einige Rückenschildchen stärker berieben, sonst tadellos. Die Bände des "Viertels Ober-Wienerwald" sehr geschickt nach der Art der übrigen um 1900 neu gebunden. Innen ungewöhnlich sauber und praktisch durchgehend fleckenfrei. - Zuletzt in der Viennensia-Sammlung Prof. Dr. Ferdinand Engel, einige Bände mit dem ältereren Besitzstempel "A. G. E. von Seydel". - Slg. Mayer 7933. Slg. Eckl III, 227. Czeike V, 181. Nebehay/Wagner III, 680.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Alpenkönig und der Menschenfeind. Original-Zauberspiel in 2 Akten. Von Ferdinand Raimund. Zeitgenössisches Manuskript mit eigenh. Korrekturen, Streichungen u. Einschüben Ferdinand Raimunds.

      O. O. u. D., [vor Oktober 1831].. 166 num. SS., 1 Bl. Kartonage der Zeit mit handschriftl. Deckeltitel "Der Alpenkönig". 4to.. Vollständiges zeitgenössisches Manuskript von Raimunds wohl berühmtestem Stück mit dessen eigenh. Korrekturen, Streichungen u. Einschüben. Vermutlich hat Raimund selbst diese Abschrift für eine Aufführung in Innsbruck in Auftrag gegeben und das Manuskript nach Fertigstellung überarbeitet und korrigiert. Am Titel findet sich der handschriftliche Zensurvermerk""Kann aufgeführt werden. Innsbr[uck] 30. 9. [18]31. Kugler, Ober Com[missär]". Die Uraufführung fand am 17. X. 1828 im Theater in der Leopoldstadt in Wien statt, der Erstdruck erschien erst 1837 innerhalb der "Sämmtlichen Werke", die erste Einzelausgabe überhaupt erst 1868. - Auf rund 30 Seiten finden sich eigenh. Korrekturen, Streichungen u. Einschübe Raimunds, von einzelnen Worten bis hin zu mehreren Sätzen (dav. eine vierzeilige Korrektur mit Siegelwachs montiert). - Zahlreiche weitere Streichungen u. Anmerkungen in Blei- bzw. Farbstift finden sich von dem österr. Schauspieler u. Regisseur Heinrich Jenke (1823-1906). Der Titel trägt den Stempel Jenkes, und am Ende findet sich der handschriftl. Vermerk: "No. 173, Praes[idium]. Das Theaterstück 'Der Alpenkönig [...]' von Ferdinand Raimund, wird dem Herrn Theaterdirektor Jenke zur Aufführung auf der hiesigen Bühne bewilligt. Salzburg den 15. März 1873 [...]". Jenke leitete zugleich mit dem von Bad Ischl das Stadttheater von Salzburg (vgl. ÖBL III, 105 u. Kosch, Theater-Lexikon II, 905). - Exemplar mit stärkeren Gebrauchsspuren, wie sie der Theatergebrauch über ein halbes Jahrhundert hervorruft. - Autographen Ferdinand Raimunds sind von größter Seltenheit und werden im Handel kaum noch angeboten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Winde oder ganz absolute Konstruktion der neuern Weltgeschichte durch Oberons Horn gedichtet.

      Leipzig, gedruckt bei W. Haack 1831.. Kl.-8° (16,5 x 11 cm). 129, (1) Seiten, (2) Seiten Druckfehler. Schlichter grauer Pappband der Zeit.. Seltene antihegelianische Parodie in Dramenform, zugleich sehr frühes Werk des Autors (allerdings nicht sein Erstling, wie Kaldewey in Hehres & Triviales 3, 28 angibt), im Zusammenhang mit dessen "Antäus" entstanden. - O.F. Gruppe (1804-76), Altphilologe und Philosoph in Berlin, war einer der prominentesten Gegner des seinerzeit dominierenden Hegelschen Systems. - Fritz Mauthner, der Gruppe als Philosophen hoch schätzte, urteilte eher abschlägig über vorliegendes Werk: "Ein stellenweise lustiger, fachsimpelnder Bierkult [ ] Gruppe wagt es, ganze Paragraphen aus Hegels Enzyklopädie wörtlich in seine Posse aufzunehmen, und Hegels Prosa wirkt mitunter komischer als die erdichtete Parodie; auch will es mir scheinen, als habe Gruppe an einigen Stellen den mündlichen Vortrag Hegels wirksam parodiert [ ] Am Besten gelungen ist noch die Verhöhnung des Hegelianers Gans (der Schankwirt Aaron Ganz), dessen Söhne lernen müssen, im Sinn des Systems ihr Gespienes wiederzuschlingen [ ] Allerlei weitere Anspielungen auf die Hegelianer Henning, Hinrichs, Hotho, Mussmann, Werder und andere " (Die Zukunft XXII, 314ff.) - Auch Goethe schimpfte: "Gegen Hegel ist ein schlechtes Buch erschienen. Es heißt Die Winde. Dünste eines schlappen Magens. Man hatte es mir witzig genannt und ich habe mich durch einige vierzig Seiten gequält, bin aber eingeschlafen [ ] Hegel hat es auch angesehen und mein Urteil darüber schien ihm tröstlich" (an Zelter, Mai 1831). - Fichte hingegen in Menzels Literatur-Blatt (9.9.1831, No. 92): "Eins der geistreichsten Produkte der neuern satyrischen Poesie, ein aristophanisches Lustspiel, trefflich angelegt und durchgeführt". - L. Hirschberg in ZfB 8, 30 bescheinigt Gruppe begeistert, er habe "mit glücklichem Geschick eine brennende Tagesfrage in anmutiger Form auf das Tapet gebracht [...] noch heute mutet das Werckchen den Leser freundlich an [...] aber nicht die zahlreichen Persiflagen auf Hegel und die Hegelianer sind das eigentlich Wertvolle..., sondern vielmehr die lyrischen Intermezzi. Die Chöre der Winde, der Wellen und der Sterne, namentlich aber der Geister des Schlafs sind von einer wundervollen Zartheit und Innigkeit des poetischen Ausdrucks. Und wenn die Schlummer-Genien ihr sanft murmelndes Wiegenlied singen ... wahrlich ein echtes Stück romantischer Sommernachtstraum-Poesie" (zit.n. Kaldewey). - Einband etwas berieben und fleckig, Ecken bestoßen. Vorderer Schnitt mit kleinen Tintenfleckchen. - Innen leicht gebräunt, vereinzelt gering braunfleckig. - Gutes Exemplar. - Fliegender Vorsatz recto mit szenischer Weiterführung der Dichtung aus der zeitgenössischen Feder eines Vorbesitzers, anknüpfend an Seite 103; verso mit Hinweisen auf den Autor und auf Exner, Die Psychologie der Hegelschen Schule, 1842 ("ein starker Streich gegen die Hegelsche Schule"). - Holzmann/Boh. Pseud. 121. - Eymers 119. - Steinhauer 0988. - Taschengoedeke 181. - Ziegenfuss I, 424. - NDB VII, 235f. - Jahn, Philosophen 249f. - Schriftstellerlex. 3/834, 3.

      [Bookseller: Antiquariat Otto W. Plocher]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vom Licht. Aus dem Englischen übersetzt von J.C.Eduard Schmidt.

      Stuttgart u. Tübingen, Cotta 1831.. Titel, 693 (1) S., 11 angefalzte, gefaltete lithographierte Tafeln. Leinenband der Zeit mit Rückenprägung, Farbschnitt. Die ersten Bll. leicht braunfl., im Ganzen gutes Exemplar.. Erste deutsche Ausgabe. J.F.W. Herschel (1792-1871) war der Sohn des Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel. - Abschnitte über Photometrie, Lichtbrechung, Vom Bau des Auges und vom Sehen, Vom achromatischen Fernrohr, Von der Beugung des Lichts, Von den Farben etc

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observations upon the Prophecies of Daniel. A new edition, with the citations translated, and notes by P. Borthwick, Esq. of Downing College, Cambridge

      (London: James Nisbet, 1831) - Bishop Robert Gray's copy, signed 'Rbt Gray / Bristol 1834' on the front free endpaper. 8vo; contemporary cloth-backed papered boards, with paper title label to spine; pp. (viii) + xvi + 250 + publisher's catalogue. Boards somewhat mottled and rubbed, and a little chipped to edges; corners turned; backstrip slightly worn and title label eroded; hinges just starting; some foxing throughout; 'Cape Town Diocesan Library' stamps to pastedowns and title page. A good copy. Besides being one of the greatest scientific minds of his or any other age, Sir Isaac Newton was a rigorous Biblical scholar. Many of his conclusions, only fully published long after his death, did not harmonise with official Church doctrine. They included a rejection of the Athanasian Creed, and a belief that the Millennial Rule of God's Kingdom would bring peace to earth's inhabitants for all eternity. In this regard, he wrote: "The earth shall continue to be inhabited by mortals after the day of judgment and that not only for a 1000 years but even for ever." Newton's Observations upon the Prophecies of Daniel and the Apocalypse of St John was first published in 1733. Robert Gray (1809-1872), first Anglican bishop of Cape Town, was the son of Robert Gray, bishop of Bristol. Gray, who had Tractarian leanings, accepted the new bishopric of Cape Town in 1847. His name is perhaps most closely associated with the prosecution of the Colenso case, the reverberations of which were felt throughout the Anglican world. It is interesting that a figure such as Gray, generally regarded as representing orthodoxy, should have had in his library a work so at odds with the position of the Church. Gray's inscription is dated 1834, the year of his ordination as a priest. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Christison Rare Books, PBFA SABDA]
 27.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Remagen, Nonnenwerth, Drachenfels u. Rolandsbogen ('Rolandseck, Nonnenwerth Et Drachenfels.').

      . altkolorierte u. eiweißgehöhte Lithographie v. J. Jacottet & A. Bayot n. Chapuy aus Les Bords Du Rhin b. Victor Delarue in Paris, 1831, 23,5 x 26,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). (Schmitt, Die illustrierten Rhein-Beschreibungen, 36, 56)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Berlin wie es ist. Ein Gemälde des Lebens dieser Residenzstadt und ihrer Bewohner, dargestellt in genauer Verbindung mit Geschichte und Typographie.

      Berlin, W. Natorff, 1831,. Gr.-8vo. Mit 3 (statt 7) Aquatinten (12 x 20 cm). 1 Bl., VIII, 337 S. Hldr. d. Zt. m. Rückengoldprägung u. rotem RSchild. Rotschnitt.. Vgl. Holzmann-Bohatta VII, 1451. - Berlin-Bibliographie, S. 332 - Ohne den Grundriß u. 4 weitere Aquatinten. Vorhandene Taf. sind: Neue Friedrichsbrücke. Museum (Lustgarten). Münzgebäude. - Kanten berieben. Vorsätze fleckig gebräunt, m. Spuren von Siegellack. Titel gering gebräunt, im Buchblock vereinzelt leicht stockfleckig. Die letzte Taf. m. Fleck. Dekorativer Einband.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mittheilungen aus der Pflanzenwelt. (Aus den Jahren 1827 und 1828).

      (Bonn, Marcus, 1831).. (30 x 22,5 cm). SS. (363)-384. Mit 2 (1 doppelblattgroßen) lithographierten Tafeln. Moderner Pappband im Stil der Zeit, unbeschnitten. (Aus: Verhandlungen der k. Leopoldinisch-Carolinischen Akademie der Naturforscher).. Seltene erste Ausgabe in einem Exemplar aus der Bibliothek des Goetheforschers Günther Schmid. - Die Abhandlung enthält neben einem einleitenden Brief Goethes vom 2. April 1828 Mitteilungen über das "Anthericum Sternbergianum Schult" und über den Pilz "Empusa muscae Cohn", der im Herbst Fliegen befällt und weißen Sporenstaub aus den toten Tieren ausstreut. Mit abschließenden Bemerkungen von Ch. G. Nees von Esenbeck und von F. J. F. Meyen. - Exlibris. Vereinzelt etwas stockfleckig, sonst wohlerhalten. - Hagen 776; Schmid 149; Pritzel 3454 Scarce first edition. - Slightly foxed in places, else a fine copy. Recent boards in old style

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sagen und Miscellen aus Berlin's Vorzeit. Nach Chroniken und Traditionen hrsg. 2 Bde. in 1 Bd. UND beigeb.: Die Namen der wichtigsten Straßen, Gebäude, Brücken und Plätze Berlin's. Nach Chroniken etymologisch erkärt u. hrsg.

      Berlin, Cosmar und Krause 1831 - 1833.. kl.8°. 4 Bl., 160 S./VIII S., 1 Bl., 214 S. Mit zus. 9 Kupfertafeln. - Zwischen Bd. 1 u. 2 beigebdn. von demselben: Die Namen der wichtigsten Straßen, Gebäude, Brücken und Plätze Berlin's. Nach Chroniken etymologisch erkärt u. hrsg. (Ebda.) 1831. 58 S. (1-6 röm. pagin.), 1 Bl. - kl.8°. HLeder d.Zt. auf 4 Bünden, mit Buntpapierbezug u. -vorsätzen sowie reicher Rvergold. u. 2 Rschild. (1 rissig, 1 tls. defekt); Bezüge nur min., Gelenke u. Rücken stärker berieben, stellenw. incl. Vergold. - Vereinzelt etwas stock- bzw. braunfl., insgesamt gute Exple. Innendeckel mit Exlibris Richard George, Berlin.. Berlin-Bibliogr. S. 364. Goedeke XI / 1, 485,54. Hayn/Got. I,255: "Selten complett!". Erstausgaben. Zum Autor (Schriftsteller, Redakteur u. Buchhändler in Bln.) vgl. ADB IV,512 f.; Geiger II,464. - In vorliegender seltener Vereinigung seiner beiden lokalpatriotischen Hauptwerke eine Fundgrube zur Kultur- u. Sittengeschichte Berlins, hübsch illustriert mit Ansichten u. Porträts. In Bd. 2 der "Sagen", S. 131-214, ein Eigenprodukt Cosmars: Catharina, Churfürstin von Brandenburg. Dramatische Skizze aus der vaterländischen Geschichte in einem Aufzuge (zur Gemahlin des Kurfürsten Joachim Friedrich, 16. Jhdt.). #M09703

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Großherzoglich - Mecklenburg - Schwerin'sche und Mecklenburg Strelitz'sche Truppen.

      Berlin, L. Sachse, 1831.. litho. OU Titel u. 9 von 24 altkol. lithogr. Taf., kl.- fol., HLdr. d. Zt. m. Rsch. ( l. ber. u. best.).. Colas, 1342; Lipperh. Qde 2. - Erste Ausgabe mit den farbenprächtigen Uniform-Darstellungen. Vorhanden sind folgende Blätter: 2, 3, 4, 5, 6, 19, 20, 22, 23. - Die Tafeln in sehr gutem Zustand.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Großherzoglich-Mecklenburg-Schwerin'sche und Mecklenburg-Strelitz'sche Truppen." 12 (von 24) Uniformdarstellungen auf 12 Blättern.

      . 12 altkol. Lithographien bei L. Sachse & Co., Berlin, 1831, je ca. 25 x 20 cm.. Vorhanden: Nr.2. Grenadier Garde. Grenadier im Parade-Anzug. Grenadier im Marsch-Anzug. - Nr.5. Grenadier-Garde. Sappeur im Arbeitsanzug. II tes Musquetier-Bataillon. Sappeur im Paradeanzug. - Nr.6. I tes Musquetier-Bataillon. Unter-Officier. - Nr.7. Grenadier-Garde. Officier. (Im Hintergrund Fassade von Schloß Ludwigslust.) - Nr.8. Leichtes Infanterie-Bataillon. Jaeger. - Nr.10. I tes Musquetier-Bataillon. Musquetier. Leichtes Infanterie-Bataillon. Unter-Officier. (Im Hintergrund Rostock entlang der Küste.) - Nr.11. Artillerie. Kanonier. (Mit Geschütz). - Nr.12. I tes Musquetier-Bataillon. Officier. Grenadier-Garde. Tambour. - Nr.16. II tes Musquetier-Bataillon. Musquetier. I tes Musquetier-Bataillon. Musquetier. - Nr.19. Leichtes Infanterie Bataillon. Hornist. Schützen. - Nr.20. Grossherzogl. Meklenb. Strelitzsches Musquetier-Bataillon. Unterofficier. Grossherzogl. Meklenb. Schwerinsche Garnison-Compagnie. - Nr. 21. General-Stab. Major und Adjutant. Leichtes Infanterie-Bataillon. Oberstlieutenant. - Farbfrisch!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Ring des Nibelungen. Nach den scenischen Entwürfen von Jospeh Hoffmann. (Wien, Günther Ehn 1876). Quer kl. 4°. Widmungsblatt, Einführungsblatt u. 14 Tafeln mit mont. Orig.-Fotografien (Albumin-Abzüge auf Karton, a 12 x 9 cm) von Ludwig Angerer nach den Entwürfen von Josef Hoffmann, schwarz- u. goldgepr. OLwd. mit Deckeltitel.

      . . Trägerkarton mit typogr. Bezeichnung u. verso mit Textzitat.- Wagner beauftragte bewusst den österr. Landschaftsmaler u. Bühnenbildner Joseph Hoffmann (1831-1904) mit der Anfertigung der Bühnenbildentwürfe zur Eröffnungsvorstellung der Bayreuther Festspiele im Jahr 1876. Die Ausführung übernahm die Firma der Brüder Brückner in Coburg.- Die Tafeln mit je 3 Abb. zu Rheingold und Walküre, je 4 Abb. zu Siegfried und Götterdämmerung.- Etwas ausgesilbert, Trägerkarton fleckig, Ebd. etw. berieben.# 14 Vintage albumin photographs by Ludwig Angerer after designs of the stage pictures for the "Ring des Nibelungen" for the opening of the Bayreuth Festival in 1876.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TA., Schloßansicht von der Nogatseite.

      . Lithographie a. a. Chinap. n. Hoorn b. Rahnke in Elbing, dat. 1831, 23,5 x 31. Bott/Holzammer, Nr. 177. Unter dem Titel Widmung an den Kronprinzen von Preußen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Staatswissenschaft geschichts-philosophisch begründet.

      Breslau, bey Wilhelm Gottlieb Korn, 1831.. X 400 (1) S., Pp., etw. berieben u. bestoßen, kl. Exl.StaT.. | "... Doctor der Philosophie und der Rechte, Privatdocenten der Staatswissenschaften an der königlichen Universität in Breslau." - Erste Ausgabe. >Einleitung. Staatslehre. Staatsrecht. Staatskunst: Verfassungskunst. Regierungskunst. Gesetzgebungskunst. Die Justizgesetzgebung. Die Polizeigesetzgebung: Die Sicherheitspolizeigesetzgebung, Die Wohlfahrtspolizeigesetzgebung, Die Kulturpolizeigesetzgebung; Die Finanzgesetzgebung. Verwaltungskunst. Schluss.<

      [Bookseller: Antiquariat Hohmann, Stuttgart]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        HANDWRITTEN APPRAISAL OF THE GOODS & CHATELS IN THE PLANTATION ESTATE OF DAVID BOIES, DEC'D, INCLUDING 22 SLAVES: [Union County, South Carolina], Feby 17th 1831.

      Original manuscript. Very Good. Seven (7) pages, written in sepia ink on lined cream paper, left margin ragged. About 200 entries, including: 1 Gun Double Barrel, powder canister, 10...One Map of Jerusalem, 2...One Rifle and Shot Bagg...8 old chairs...1 Waggon and __ cloth & frame, 100...1 horse Shakspear, 120... many household items, farm animals, building materials, tools, hogsheds & barrels, fabrics, &c., &c...Negrow Boy, Phillip, 450; Girl, Patsy, 300; Boy, Peter, 325; Man, Jack, 465; Woman, Bess & child Scot, 400; Boy, Henry, 500; Boy, Isaac, 350; Girl, Eten(?), 275; Boy, Washington, 275; Boy, Martin Hopkins, 200; Girl, Sarah, 150; Woman, Nancy and child, Bicky, 500; Woman, Milly, and child, Mariah, 575; Woman, Young Carline, 450; Old woman, Jenny, 25; Man, Abram, 400; Boy, Jefferson, 500; Man, Julias, 525; Man, Dick, 200; Woman, Matilday and child, Anny, 350; Boy, Richard, 375; Boy, Toney, 350; Girl, Jenny, 325; Girl, Pipy, 275; Boy, Charles, 225; Boy, Albert, 150. "We the undersigned Appraisers do certify that the foregoing appraisment is a True Return of the property appraised by us given under our hand the 23rd Feby 1831. (signed): Robert Master, Thomas Ray, Spencer A. Bobs(?), Thomas Vorman. Filed June 22nd 1831 / J.J. Pratt, Ordy." 12.5" x 7.5

      [Bookseller: R & A Petrilla, Booksellers (IOBA)]
 37.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Malerisches Relief von Frankfurt a/m bis Darmstadt und über die Bergstrasse nach Heidelberg. - Relief pittoresque ...

      . Stst. ( v. 4 Platten gedruckt ) v. Frommel n. Rosenkranz b. Wilmans, dat. 1831, 150 x 15 (H). Zeigt die Bergstraße mit der angrenzenden Gegend aus der Vogelschau von Frankfurt bis zur Darmstadt. Am rechten und linken Rand die Ortsbezeichnungen der verzeichneten Orte. ( u.a. Neu Isenburg, Langen, Ahrheiligen, Darmstadt, Pfungstadt, Alsbach, Bensheim, Heppenheim, Weinheim, Strahlenburg, Handschuhheim, Heidelberg.). Die Orte sind jeweils aus der Vogelschau dargestellt. Am oberen Rand Gesamtansicht von Heidelberg, am unteren Rand eine Gesamtansicht von Frankfurt ( je 7,5 x 20 cm. und jeweils von separater Platte gedruckt). - Das Panorama faltbar mit dem Originalpappband der Zeit. Vorliegend auch das Textheft ("Begleiter auf der Bergstrasse" von A.L. Grimm, 16 SS. ). - Sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch über die Metamorphose der Pflanzen. Übersetzt von Friedrich Soret, nebst geschichtlichen Nachträgen. - Essai sur la metamorphose des plantes.

      . Stuttgart, Cotta 1831. 8°. (2) Bll., 239 Ss., (1) S. Etwas späterer Halblederband mit Rückenschild und Rückenvergoldung; bedruckter Originalumschlag eingebunden. Endgültige Fassung in EA; erste französische Ausgabe. - Dieser deutsch - französische Paralleldruck enthält die Zusätze im Erstdruck. Soret fertigte seine Übersetzung in engem Kontakt mit Goethe an. - Diese, 1790 ohne die Zusätze zum ersten Mal erschienene Schrift, zählt fraglos zu Goethes naturwissenschaftlichen Hauptwerken. Immer wieder, so auch hier, geht es ihm um den Nachweis eines organischen Aufbaus der Naturphänomene und einer prozeßhaften Entwicklung. So wendet Goethe sich gegen den sonst von ihm sehr verehrten Linne und dessen relative statische und durch Determination bestimmte Klassifizierung in der Botanik und betont dagegen, es sei den Pflanzen (bei einer spezifischen Hartnäckigkeit eine glückliche Mobilität ... verliehen, um in so viele Bedingungen ... sich zu fügen und darnach bilden und umbilden zu können." Neufforge schreibt über die (Metamorphosen": (Neben Goethes anatomischen Arbeiten dasjenige Werk, das den tiefsten Einblick in seine Auffassung vom Wesen und Werden der Natur vermittelt und das ihn unter die bedeutendsten Vorläufer Darwins einreiht." (S. 511). Im ersten der (Nachträge und Zusätze" beschreibt der Autor selbst seinen Werdegang als Botaniker und macht deutlich, welchen großen Einfluß die Italienische Reise ab 1786 diesbezüglich für ihn gehabt hat und wie sich bei ihm die Vorstellung von einer (Urpflanze" herausbildete. Der zweite Teil der Zusätze ist ein untrügliches Zeugnis für die reservierte Aufnahme, die Goethes Schrift gefunden hatte. Nicht zuletzt dadurch suchte nach einem anderen Weg, seine Gedanken zu formulieren, und schrieb die Elegie (Metamorphose der Pflanzen", die er im Schillerschen Musenalmanach für 1799 erstabdruckte ((Dich verwirret, Geliebte ..."). - Leicht stockfleckig, aber sauber und dekorativ gebunden. - Goed. IV 3, 577,3; Hagen 214; Kippenberg I, 814; nicht bei Borst, Brieger und Wilp,-G..

      [Bookseller: Antiquariat Büchel-Baur]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anfangsgründe der Wundarzneykunst. 7 Bände. Komplett. Neueste Auflage.

      Wien, Mich. Lechner, 1831-1832.. 8°. Mit insgesamt 44 Kupfertafeln (komplett). 332 S.; 298 S., 1 Bl.; 317 S., 1 Bl.; 240 S., 276 S., 283 S., 168 S., Orig.-Halbleinenbände der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen und Rückentiteln, marmor. Bezugspapier und gesprenkeltem Schnitt. - Vollständige Ausgabe mit sämtlichen Kupferstichen. Aus dem Inhalt: 1. Bd.: Von den Allgemeinen Krankheiten - Allgemeine Entzündungskrankheiten (Eitergeschwüre; Von dem kalten Brande; Von der Rose; Von den Verbrennungen; Von den Erfrierungen; Von dem Blutschwär; Von dem Karfunkel); Von den Wunden überhaupt (Hieb-, Schnitt- und Stichwunden; Von den Mitteln zur geschwinden Vereinigung der Wunden; Von den Schußwunden; Von den Quetschwunden; Von den Blutungen der Wunden; Von den Nervenzellen bei Wunden; u.a.); Von den allg. unentzündlichen Geschwülsten (Vom Scirrhus und Krebse; Von der Pulsadergeschwulst; Von den Polypen; usw.) - 2. Bd: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten des Kopfes (Kopfwunden; Hirnbruche Kopfwassersucht; Von den Wunden des Angesichts; Von der Hasenscharte; Von dem Krebse, usw.) - 3. Bd: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten der Augen (Augenentzündungen; Eiterauge; Von den künstlichen Augen; Von dem grauen Staate; Von dem Vorfalle des Augapfels, usw.) - 4. Bd: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten des Mundes (Fröschleingewschwulst; Von den Krankheiten des Zahnfleisches; Vom schiefen Halse; Vom Kropfe, usw.) - 5. Bd 5: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten des Unterleibes I (Von den Bauchwunden; Leberabcesse; Bauchwassersucht; Von dem künstlichen After; Von den Brüchen, usw.) - Bd. 6: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten des Unterleibes II (Von dem Mutterscheidenbruche; Von dem Blasenbruche; Von dem Krampfaderbruche; Von der Urinverhaltung, usw.) - Bd. 7: Von den besonderen Krankheiten - Krankheiten des Unterleibes III (Von dem Vorfalle der Gebärmutter; Vom Kaiserschnitte; Von den Klumpfüßen, etc.) - Die Kuferstiche zeigen u.a.: Den Petitschen Hebel; das Bellostische Blech; den Dreyfuß zur Aufhebung der Nirnschaleindrücke; das Lenticulär; Perey's Scheere mit Flügeln; Caque's Scalpel; Ein Haken zur Ausziehung fremder Körper aus der Speiseröhre; Bauchot's Lanzette; dreyeckiger Troikart zur Operation der Bauchwassersucht; Leistenbruchband; Tabacksrauchklystiermachine; Flasche für den künstlichen After; usw. - August Gottlieb Richter (1742 in Zörbig bei Bitterfeld - 1812 in Göttingen) war Chirurg und Professor in Göttingen. Seine Arbeitsgebiete waren medizinische und operative Chirurgie, sowie Augenheilkunde. Es ist bleibender Verdienst Richters, der seinerzeit eher handwerklich orientierten Ausbildung der Wundärzte, eine wissenschaftliche Grundlage verliehen zu haben. Ein wichtiger Beitrag hierzu waren eine Vielzahl von Veröffentlichungen, unter denen das hier vorliegende siebenbändige Werk herausragende Bedeutung besitzen. Als Empiriker und Mann der Praxis reduzierte der das reichhaltige Instrumentarium der Chirurgen auf wesentliche Instrumente, denen er mit der knieförmig gebogenen Schere aber auch ein weiteres hinzufügte. 1780 eröffnete er in Göttingen eine chirurgische Klinik mit 15 Betten und wurde im gleichen Jahr Leibarzt des hannoverschen Königs. Richter war neben dem Würzburger Professor Carl Caspar von Siebold der führende Chirurg seiner Zeit. Zu seinen Schülern gehörten Christoph Wilhelm Hufeland und Karl Gustav Himly.. Einbände leicht berieben und bestoßen. Titelblätter stellw. etwas stockfleckig, sonst sehr guter und sauberer Zustand.

      [Bookseller: "erlesenes" - Antiqu@riat und Buchhandlu]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vorlesungen über Psychologie, gehalten im Winter 1829/30 zu Dresden. XVI, 431 S. Halbleinenbd d. Z. (etwas berieben) mit Rückentitel.

      Leipzig, Fleischer, 1831.. . Seltene erste Ausgabe. Die 21 Vorlesungen fanden in privatem Rahmen in der Wohnung von Carus statt. Carus (1789-1869) wandte sich nach einer erfolgreichen Karriere als Mediziner der Psychologie zu; sein Interesse an der Seele war auf seiner Italienreise 1828/29 geweckt worden. Carus "war als Arzt, Naturforscher und -philosoph einer der selbständigen Vertreter des romantischen Denkens, in seiner Naturanschauung vielfach an Goethe anklingend, wie er auch als Charakter Goethesches Gepräge trug. In seiner Entwicklung sind Einflüsse von Schellings Philosophie und Okens Entwicklungslehre spürbar" (NDB III 163). Oken bezeichnete Carus' Publikation als "Embryo der Psychologie". - Frisches Exemplar. - Borst 1623. Ziegenfuß I 171 f.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Leben und Thaten des scharfsinnigen Edlen Don Quixote von la Mancha übersetzt von Ludwig Tieck. Dritte verbesserte Auflage.

      gedruckt und verlegt bei G.Reimer, Berlin, 1831 - 4 Bände. Berlin, gedruckt und verlegt bei G.Reimer 1831, 1832, 1830 und 1830. 8°. XXX S., 2 Bl., 312 S.; 2 Bl., 352 S.; 2 Bl., 356 S.; 2 Bl., 388 S. Halblederbände der Zeit mit roten goldgeprägten Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung. Goedeke VI,37,51. - Mit handschriftlicher Widmung von Ludwig Tieck auf dem fliegenden Vorsatz des ersten Bandes "Zum Geburtstage der liebenwürdigen Hofr. Teichmann von ihrem Freunde zum Angedenken. Berlin den 8. May 1847" - Bei der Hofrätin Teichmann dürfte es sich um die Gattin von Johann Valentin Teichmann handeln. (s.ADB 37, 542). Teichmann war begeisterter Theatermann, Theaterhistoriker, Hofrath und Sekretär der königlichen Theater in Berlin. Er stand mit allen Autoren und Schauspielern seiner Zeit in Kontakt und besass eine grosse Sammlung von Dokumenten zur Theatergeschichte. Tieck hatte ihn 1846 gebeten seine Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Erst nach dem Tode Teichmanns wurde sein "literarischer Nachlass", 1863 von Franz Dingelstedt publiziert. Über die Frau Hofrätin ist leider biographisch nichts in Erfahrung zu bringen. Die Datierung der Bände ist leicht verwirrend. - Papier vereinzelt leicht gebräunt. Dekorativ gebundenes Exemplar. - Widmungen von Tieck sind selten. Sprache: Deutsch Halblederbände der Zeit mit roten goldgeprägten Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 42.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Diccionario Geografico Universal, dedicado a la Reine Nuestra Senora. 10 Bände. Imprenta de Jose Torner

      Barcelona, 1831.. jeder Band mit ungefähr 1000 Seiten Ledereinband. Zustand: Buchrücken mit Goldprägung. Einband ist jeweils etwas fleckig und verschmutzt. Ecken und Kanten sind etwas berieben und bestoßen. Buchrücken jeweils etwas berieben und bestoßen. Gelber Buchblock ist gering fleckig. Die Seiten sind gering gebräunt, fleckig und weisen leichte Gebrauchsspuren auf, sind aber gut erhalten. In spanischer Sprache! 28IHMex

      [Bookseller: Mediantis Bücherservice]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lehrbuch des Steinschnittes der Mauern, Bogen, Gewölbe und Treppen. Zum Selbstunterricht sowie zum Gebrauch bei Vorträgen an technischen Lehranstalten. Zweite Auflage. Neu bearbeitet von C[arl] Riess. Mit 48 doppelblattgr. lithogr. Tafeln u. einigen Abb. im Text. Stuttgart, K. Wittwer, 1884. Folio. (44,0 x 29,3 cm). 2 Bll., 62 S. Orig.-Halbleinwandband.

      . . Ausführliches Lehrbuch, das in zwölf Kapiteln alle wichtigen Aspekte des Steinschnittes behandelt: Mauern, Gewölbe (konische, sphärische, ebene wie auch Kloster-, Kreuz- u. Fächergewölbe), Kern- u. Strebebogen, Durchdringung der Gewölbe, verschiedene Arten von Treppen u. das Versetzen der Steine. - Tafel 1 zeigt die Werkzeuge des Steinmetzen, die übrigen Tafeln mit Detaildarstellungen, Querschnitten u. Aufrissen. - Für die Aktualität und Bedeutung des Werkes spricht, dass es der Stuttgarter Architekt u. Professor Karl Riess (1831-1886) genau 40 Jahre nach der ersten Ausgabe noch einmal aufgelegt hat. Riess hat sich vor allem als sehr sorgfältiger Zeichner für verschiedene Architekturwerke einen Namen gemacht, eine Qualität, die sich auch in den vorliegenden, gegenüber der ersten Ausgabe neu gezeichneten Tafeln zeigt. - Ringleb war Professor an der Berliner Bauschule u. dem dortigen Gewerbe-Institut. Vgl. Engelmann Suppl. S. 95 (EA 1844) u. Malberg S. 103. - ADB XXVIII, S. 583f. (zu Riess). - Etwas angeschmutzt, gelockert u. an den Kanten bestoßen. Gelenke restauriert. Vereinzelt minimal stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Romans et contes philosophiques, tome 3 : L'enfant maudit - L'elixir de longue vie - Les proscrits - Le chef-d'oeuvre inconnu - Le réquisitionnaire - Etude de femme - Les deux rêves - Jésus-Christ en Flandre - L'église.

      - Paris, Gosselin, 1831. In-8, 396 p., demi-chagrin, frontispice par Tony Johannot (exemplaire manié, petits manques de cuir au dos, rousseurs, mouillures, déchirure marginale à la dernière page). En page de titre, ex-libris manuscrit du Duc de Juilly, recouvert par celui, imprimé, de Mme le Louvier de Bazouges. Edition originale de tous les contes du recueil. * Carteret, I, 62. * Voir photographie(s) / See picture(s). Langue : Français

      [Bookseller: Chez les libraires associés]
 45.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Recherches sur quelques combinaisons du chlore. SS. 113-157. In: Annales de Chimie et de Physique. Tome 48.

      Paris, Crochard, 1831.. (20,5 x 13 cm). 448 S. Mit 1 gestochenen Tafel. Halblederband der Zeit.. Erste Ausgabe dieser bedeutenden Arbeit über die Entdeckung des Chloroforms. - "Soubeiran, like Liebig and Guthrie, discovered chloroform; it is difficult to determine who was first, as each may have allowed an interval of time to elapse between discovery and publication" (G/M). - Vereinzelt leicht stockfleckig. Einband gering berieben und bestoßen, sonst gut erhalten. - Garrison-Morton 1851; Darmstaedter S. 396

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed to Nassau William Senior

      St Leonards: , 1831. Autograph letter signed to Nassau William Senior. St Leonards January (11th) 1831Quarto, 18.7 x 22.7 cm, 2 pages + integral address leaf, preserved in a cloth box. Unpublished letter from Malthus from St Leonards, where he was convalescing, to the economist Nassau William Senior (1790-1864) approving of Senior?s emigration plan which he published in 1831 anonymously ? "I quite approve of your emigration plan, and see no objection to the draft of the bill which seems to propose adequate means to accomplish the desireable end". Malthus refers to an upcoming visit to town with Mrs Malthus and a stay with his friend William Otter.

      [Bookseller: Hamish Riley-Smith Rare Books]
 47.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.