The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1831

        Wiener Zeitschrift für Kunst, Literatur, Theater und Mode. Jahrgang 1831.

      Wien, A. Strauß, 1831.. 4 Bde. 22x14,5 cm. Bedruckte Pbde. d.Zt. Einbände etwas fleckig und manchmal etwas gebogen. Tafeln gebräunt und recht knapp beschnitten, Tafel 43 randrissig. Text u. Beilagen (nicht koll.) stellenweise fleckig.. Kirchner 4752; Lipperheide Zb 29 (nur 5 einz. Jg.) Schöne, umfangreiche Reihe dieser Wiener Zeitschrift mit Biedermeiermoden für Damen, auch Herren u. Kinder, die insgesamt 1816/17 bis 1844 erschien. Mit 51 (von 52/fehlt Taf. 41) kolor. Modekupfertaf. nach S. v. Stubenrauch u.a. sowie 1 unkol. Insektenstich. - Jg. 1831 zu 4 Quartalsbänden.

      [Bookseller: Augusta-Antiquariat]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Präservative wider Revolutionen. Nebst einem schnell wirkenden, ganz neuen Mittel, jeden Gassentumult und Auflauf ohne Blutvergießen zu stillen.

      Reclam, Leipzig. 1831.. 70 S. 8°, OBrosch.. Flugschrift auf Hadernpapier, Frakturschrift. Unsauberer Schnitt, staubspurig, leicht gewellt, Text im guten Zustand. Für unsere Schweizer Kunden: Konto in der Schweiz vorhanden

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ansicht der Festung Hohen-Salzburg. Aufgenommen vom Felsen im Rosenegger-Garten.

      o. O., o. Vlg., o. J. [um 1831].. Lithographie. 22,5 x 33,5 cm. 25,5 x 33,5 cm.. Leichte Gbrsp.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Conspectus litteraturæ botanicæ in Suecia.

      Ab antiquissimis temporibus usque ad finem anni 1831, notis bibliographicis et biographiis auctorum adjectis. Sthlm, P. A. Norstedt et filii, 1831. 8:o. (2),VIII,(1,1 blank),IX-XLIX,(1 blank),341,(1) s. Samtida hfrbd med guldornerad rygg, röd titel- respektive blå deltiteletetikett och röda snitt. Ryggen hårt nött och flammig och de yttre falsarna spruckna. Försättsbladet har spår upptill av en bortskrapad namnteckning. Det ursprungliga gråpappersomslaget medbundet. Enstaka gamla marginalnoteringar och rättelser i blyerts. Björck & Börjessons stpl och blåkritenummer för firmans handbibliotek. Med handskriven dedikation till "Medicinal-Rath Dr. Schrader".. Almquist Sveriges bibliografiska litteratur 1840. Krok Biblioteca botanica suecana 17. Wikströms, enligt Krok, "högst förtjänstfulla" bibliografi omfattar merparten av all botanisk litteratur publicerad i Sverige fram till och med 1831. Författaren valde dock att förbigå de arbeten som uteslutande rörde exotiska växter

      [Bookseller: Mats Rehnström]
 4.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Gesamtansicht über den Rhein mit Blick auf Jesuitenkirche u. Schloß; im Vgr. dieSchiffsbrücke ('Mannheim').

      . altkolorierte u. eiweißgehöhte Lithographie v. Jean Jacottet & Jules Rigo n. Nicolas Chapuy aus Les Bords Du Rhin b. Victor Delarue in Paris, 1831, 21 x 26,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Schmitt, Die illustrierten Rhein-Beschreibungen, 36, 33. - Vorliegendes Exemplar jedoch eine Variante zu der genannten Ansicht mit Angabe von Jules Rigo statt Coulon.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Darstellung des Erzherzogthums Oesterreich unter der Ens, durch umfassende Beschreibung aller Burgen, Schlösser, Herrschaften, Städte, Märkte, Dörfer, Rotten &c. &c. topographisch-statistisch-genealogisch-historisch bearb. und nach den bestehenden vier Kreis-Vierteln alphabetisch gereihet. 1. Abteilung: Viertel unterm Wienerwald.

      Wien, in Commission der Schmidlschen Buchhandlung, 1831-1833.. 7 Bände zu je ca. 300 SS. Mit 24 (statt 26) Tafeln. Marmorierte Halbleinenbände der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen. 8vo.. Vorliegend die vollständige erste Abteilung "Viertel unterm Wienerwald", der berühmten, zu den bedeutendsten österreichischen Topographien zählenden Reihe. Die schönen Tafeln zeigen Ansichten von Schlössern, Klöstern, Ruinen und Landschaften, aber auch Historisches. Die Innendeckel mit Exlibris der Sammlung Heinrich Wiedl.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "A visit to the south seas, in the U. S. ship Vincennes, during the years 1829 and 1830; with scenes in Brazil, Peru, Manila, the Cape of Good Hope, and St. Helena"

      New York: John P. Haven, 1831. New York: John P. Haven. 1831. "First edition, 2 volumes, small 8vo, pp. [iii]-xi, [3], [15]-357; iv, [5]- 360; a very good, sound copy in original full mottled calf, red morocco labels on spines. & & American Imprints 9297; Hill, p. 283; Forbes 798: ""This was essentially a diplomatic mission and was marked by great cordiality on both sides ... In a lively and sympathetic manner Stewart records many changes in Hawaii since his departure as a missionary in October 1825. This narrative is of particular importance for its comments on many of the ruling chiefs with whom Stewart had become acquainted during this first residence ... Stewart's acute observations on native life and customs and his description of the changes at court and advances in business conditions and society in general make this a valuable account..."""

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 7.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Life And Surprising Adventures Of Robinson Crusoe, Of York, Mariner With Introductory Verses By Bernard Barton, And Illustrated With Numerous Engravings From Drawings By George Cruikshank Expressly Designed For This Edition

      London: John Major, 1831 London: John Major, 1831. First edition. Hardcover. Three quarter navy morocco and navy cloth. Aeg. Fine. 2 vols/No Dust Jacket. Cruikahank, George. 434, 406 pages. 16.5 x 11 cm. Exceptionally clean, bright copy, frontispieces with tissue guards, 38 wood engravings, printed at the Shakespeare Head Press. COHN 229. Bookplates, two small stamps verso bottom of title page the only ex-library marks. Leather book label of Edinburgh bookseller, William Brown, raised bands, spine panels in gilt marbled blue endpapers.

      [Bookseller: Royoung bookseller, Inc. ]
 8.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Blick über den Kleinhesseloher See auf die Frauenkirche, links das Sckell-Denkmal, vorne eine Kutsche. Mittelbild, umrahmt von 26 naturgetreuen Brustbildern gutgekleideter Frauen, Männer und Kinder der Münchner Bourgoisie, unten Inschrift.

      . Lithographie "d'apres nature" von F. Hanfstaengl, dat. 1831, 44 x 57 cm.. Gebhardt, Franz Hanfstaengl, Abb. S. 74: "Franz Hanfstaengls 'Prospekt' aus den dreißiger Jahren". - Minimale Randläsuren. Reizendes Souvenirblatt für die gehobene Münchner Gesellschaft der Biedermeierzeit!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lebensgeschichte der Giftmörderin Gesche Margarethe Gottfried, geborne Timm. Nach erfolgtem Straferkenntnisse höchster Instanz herausgegeben von dem Defensor derselben. Die Giftmörderin Gesche Margarethe Gottfried, in der Gefangenschaft bis zur Hinrichtung. Nach Vollzug des Todesurtheils herausgegeben von dem Defensor derselben. EA. 2 Bände.

      Bremen, Kaiser (der 2. Teil bei Schünemann), 1831.. XII S., 1 Bl., 302 S., 1 Bl., VI S., 1 Bl., 208 S.. 8°. Neue Pappbde im Stil d. Z. mit 2 Lederrückenschildern und reicher Rückenvergoldung.. Bd 1: Etwas finger- bzw. braunfleckig; Titel mit einigen kleinen Wasserflecken; erste Bll. mit kl. Wasserfleck im Bug; letzte Bll. mit Wasserfleck im Seitensteg; Titel mit kleiner hinterlegter Fehlstelle am Fuß; einige weitere Fleckchen; Bl. 193/94 im Bug mit schmalem Papierstreifen verstärkt, dadurch Buchstabenverlust. Bd 2: Bis S. 2 mit Ausrissen am Fußrand (professionell hinterlegt; kein Textverlust); bis S. 95 mit schwächer werdenden Spuren von Schimmelbefall am Fußrand; letzte Bll. an Kopf und Fuß angestaubt; alter Stempel verso Titelei; ohne das Stahlstichporträt und die faks. Handschrift. Der Einband (mit Genevieve von Hahns Signierstempel) ist ein vorzügliches Beispiel für Buchbinderkunst. Band 2 sollte 2 Teile enthalten, von denen hier nur der erste vorhanden ist; der zweite Teil behandelt die Gefangenschaft der Gottfried, wie im Untertitel angekündigt, der erste (dieser hier vollständig) das gerichtliche Verfahren. Gottfried (1785-1830 Bremen), der für den Zeitraum 1813 bis 1828 (Verhaftung) mindestens 30 Vergiftungen (mit "Mäusebutter", "Rattenkraut" = Arsenik) zur Last gelegt werden, darunter 15 tödlich verlaufene u. a. an ihren Kindern, Eltern, Ehemännern, einer Freundin, Nachbarn, dem Verlobten, wird vom Verfasser dem "höheren Mittelstand" zugerechnet; ihr Fall erregte weltweites Aufsehen. Voget als Verteidiger arbeitet in der Verteidigungsschrift heraus, dass das Gericht keine oder zu späte Beweissicherung unternommen habe, keine oder zu späte Obduktionen der Opfer angeordnet habe, Unzuständige als Gutachter bestellt habe, die Zurechnungsfähigkeit nicht überprüft habe etc.. Gegen die gerichtsseitige Argumentation, Gottfried habe aus Egoismus und Habgier gemordet, führt er das trieb- und suchthafte Verhalten an, das eine Zurechnungsfähigkeit zweifelhaft mache. Gegen das Todesurteil (Enthauptung durch das Schwert - als Strafmilderung!) beantragt er wegen einiger anderer, minderer Delikte eheliche Unzucht, Meineid, Diebstahl), eine mehrjährige Zuchthausstrafe und anschließende Sicherheitsverfahrung. Aufgrund des Nachweises diverser Verfahrensfehler gelingt Voget eine Revision, die jedoch scheitert. Das Appellationsgericht bestätigt das Todesurteil, dem ersten Bremischen nach einer Periode von 40 Jahren, indem es den Geständnissen Gottfrieds hinreichende Beweiskraft für ihre Schuld zuschreibt, an anderer Stelle aber ihre notorische Geltungssucht und Lügnereien konstatiert. Ohne dass Voget es anführt, lassen die apodiktischen Urteilsbegründungen die Vermutung zu, das Gericht habe das Urteil schon vor der Verfahrenseröffnung gefällt (Druck der Öffentlichkeit, die die Schuld sofort nach Bekanntwerden der Gottfried zuschrieb?). Heutzutage würde ein Strafverteidiger vermutlich (und vermutlich mit Erfolg) die Unbefangenheit des Gerichts anzweifeln.

      [Bookseller: Antiquariat am Moritzberg]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theorie und Politik des Handels. Ein Handbuch für Staatsgelehrte und Geschäftsmänner. Erster Theil. Theorie des Handels; Zweiter Theil. Politik des Handels.

      Göttingen, in der Dieterichschen Buchhandlung, 1831.. XVIII (1), 396; X (1), 460 S., 2 Bde., marmor. Pp., tls. stockfl.. | Goldsmiths 26747. Humpert 5390; 10253. Kress C.2893.

      [Bookseller: Antiquariat Hohmann, Stuttgart]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An Essay on the Distribution of Wealth and on the Sources of Taxation

      London: John Murray, 1831-33. London: John Murray,, 1831-33. Bound with: An Introductory Lecture on Political Economy, delivered at King's College, London, 27th February, 1833. To which is added a syllabus of a course of lectures on the wages of labor, to be delivered at King's College, London, in the month of April, 1833. Two works in one volume, octavo (210 × 133mm). Recent quarter calf and marbled boards. Contemporary ink annotation to first title, preliminary pages and appendix. Final leaves of second work lightly dampmarked at foot. Occasional light spotting, stronger in places. A handsome volume. First edition of each work, written by "the first institutionalist critic of Ricardo" (Blaug). Jones graduated from Cambridge in 1816. After a brief spell as a clergyman, he turned to the study of economics, publishing the Essay in 1831, in which he attempted to supercede Ricardo's theory of rent. This led to his appointment at King's College, London in 1833, and thence to Haileybury College, where he succeeded Malthus as professor of political economy in 1835. Marx, in his Theories of Surplus-Value, praised Jones for his theories, describing them as "a substantial advance on Ricardo because, among other things, Jones had a sense of the historical differences in modes of production and was thus able to conceptualize rent as a form of surplus labour" (The New Palgrave.)

      [Bookseller: Peter Harrington]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Carl August, Grossherzog von S. Weimar-Eisenach, von der Jagd zurückkehrend". Der Großherzog sitzend in einer zweispännigen offenen Kutsche, begleitet von mehreren Jagdgenossen zu Pferd.

      . Lithographie von Aug. Kneisel nach Carl August Schwerdgeburth, 1831, 38 x 52,5 cm.. Thieme-Becker Bd. XXX, S. 383. - Der 1785 in Dresden geborene Zeichner und Kupferstecher war Schüler seines Vaters Johann Burkhard. Er studierte an der Dresdner Akademie und in Dessau und war ab 1805 in Weimar als Hofkupferstecher tätig. Berühmt sind seine Bildnisse Goethes und seines Umkreises. - Das vorliegende Blatt (nicht bei Nagler) ist ein Gedenkblatt, welches an eine Jagdpartie des Großherzogs mit Friedrich von Seebach und Friedrich August von Fritsch erinnert (siehe Ilse Sibylle Stapff, Jagd im Weimarischen Land. Weimarer Schriften, Heft 47, Weimar 1992). - Tadellos erhaltenes Blatt mit breitem Rand. Im originalen, 6 cm breiten Biedermeierrahmen.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Studie einer Ruine der Caracalla Thermen in Rom. Bleistift mit Tusche laviert.

      1831.. Datiert "R [...] 7 Maggio 31." und bezeichnet "Terme di Caracalla". Auf feinem Bütten. 28 x 20,5 cm.. Auf dem Unterlageblatt von alter Hand mit "Wiegmann" bezeichnet. Der Düsseldorfer Architekturmaler Rudolf Wiegmann studierte in Göttingen Geschichte, Naturwissenschaft, Kunstwissenschaft und Archäologie und unternahm von 1828 bis 32 mehrere Studienreisen nach Rom. Bereits früh hatte Wiegmann ein ausgeprägtes Interesse an der Architektur, selbiges unterrichtete er zeitweise an der Düsseldorfer Kunstakademie. Sein künstlerisches Schaffen umfaßt eine Vielzahl von Veduten in Öl, Aquarell und als Zeichnung. - Durchgehend etwas braunfleckig. Partiell wenig wellig.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kupfertafeln zum Handbuch der Mechanik. aufgesetzt, mit Beiträgen von neuern englischen Konstrukzionen vermehrt und herausgegeben von Franz Anton Ritter von Gerstner.

      Prag und Wien. ff. 1831.. mit 94 der 109 Tafeln, 2°. 49,8 x 33,8 cm. unpaginiert Seiten, Hardcover in Leinwand,. In gutem Zustand. der Einband leicht berieben und fleckig, die Vorsätze in den Rändern fingerfleckig, der hintere Vorsatz etwas angeschmutzt, die Kupfer in einem exzellenten Zustand, lediglich das letze Blatt leicht fleckig, beeindruckendes Werk mit auch ästhetisch ansprechenden Darstellungen aus dem Bereich der Mechanik, von Brücken über Eisenbahnanlagen bis zu Waagen. es fehlen die Tafeln 2 -10, 33, 36, 54, 67, 68 und 85, Teil 1 erschien in Prag 1831, Teil 2 erschien 1832 in Prag , der dritte Teil erschien 1834 in Wien.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hohenpeissenbergs gepriesene Höhe und Epfachs merkwerthe Funde. Mit zwei Prospect Kärtchen.

      Schongau, beim Verfasser, 1831.. 21,5 x 13 cm. 31, 55 S. Mit 1 lithogr., mehrf. gefalt. "Prospect-Charte", 1 lithogr. Ansicht der Kirche von Epfach und 1 lithogr. Tabelle. Pappeinband der Zeit der Original-Broschur-Titel mit eingebunden.. Nicht bei Lentner und Pfister. - Mit einer mehrfach gefalteten Tabelle, die alle von Hohenpeissenberg zu sehenden "Städte, Märkte, Flecken, Dörfer, Klöster, Schlösser, Weiler, Kirchen, Kapellen und Einödhöfe" alphabetisch auflistet. Die Karte mit schmalem Panorama der ersten alpinen Bergkette. Lorenz Boxler war Landrichter in Schongau. - Angebunden: Franz Anton Gratz "Beschreibung des Auerberges in der Umgebung von Hohenschwangau". Kempten, Joseph Kösel'schen Buchhandlung, 1840. 39 S. Mit 1 lithographierten Ansicht und 1 lithographierten mehrfach gefalteten Karte. Nicht bei Lentner; Schefold 40133. Franz Anton Gratz war Pfarrer in Denklingen. - Einband etwas berieben. Leicht fleckig, das Rundpanorama vom Hohenpeissenberg papierbedingt einheitlich gebräunt. - In dieser Zusammenstellung sehr selten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Preßburg, 5. II. 1831.. 1¾ SS. 4to.. An die Direktion des königlichen Hoftheaters in Stuttgart: "Unbekannter Weise nehme ich mir die Freyheit die selben mittelst dieser Zeilen in Kenntniß zu setzen, daß ich mit kommenden Ostern mein bisheriges Engagement als erster Komiker und Bass-Buffo der vereinigten Theater Gratz und Pressburg zu verlassen, und einige Zeit an verschiedenen Bühnen als Gast zuzubringen gedenke. Es wäre daher vorzüglich mein Wunsch an Ihrer Bühne einige Gastvorstellungen zu geben. Sollte es Ihnen convenable seyn, auf diesen meinen Antrag zu reflectieren, so belieben Sie mich gefälligst mit einer Zuschrift /: unter der Adresse: J. Nestroy Mitglied des K.T. in Pressburg :/ zu beehren und mich wissen zu lassen, ob, und zu welcher Zeit Ihnen meine Ankunft am gelegensten wäre [...]." - Mit einigen Unterstreichungen von anderer Hand in Rotstift und einem Bearbeitungsvermerk des Hoftheatersekretärs Hetzer am rechten oberen Rand der Recto-Seite: "ad acta | Da Bittsteller nur in dem Fall eine Antwort verlangte, wenn seinem Gesuch hätte entsprochen werden können, | den 16. Febr. 1831." - Aus der Sammlung des Wiener Literaturhistorikers, Lyrikers, Mitbegründers und Vorsitzenden der "Wiener Bibliophilen-Gesellschaft" Michael Maria Rabenlechner (1868-1952). - Papierbedingt leicht gebräunt, sonst tadellos. - Abgedruckt in: Johann Nestroy: Sämtliche Werke. Historisch-kritische Ausgabe. Hg. von Jürgen Hein, Johann Hüttner, Walter Obermaier und W. Edgar Yates. Wien 1977ff. Bd. 41. Sämtliche Briefe. Hrsg. von Walter Obermaier. Wien, Deuticke, 2005, S. 6f.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Chinesischer Thurm im englischen Garten". Mit Spaziergängern, Reiter und Kutsche staffagierte Ansicht, rechts das Wirtshaus.

      . Aquatinta in Braun auf China von C.A. Lebschee, 1831, 13 x 17,5 cm.. Maillinger II, 189 und II, 1389; Lentner 12591; Huber S. 173. - Aus der bei Hermann & Barth erschienenen, 9 Blatt umfassenden Folge "Ansichten des Englischen Gartens". Nur der breite Montagekarton gleichmäßig gebräunt. Sehr selten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeinfaßliche Lehren und Experimente der Physik

      . EA, Voigt, Ilmenau, 1831. XXXXIV, 596 S. mit 10 gefalt. lithogr. Tafeln, Halbleder der Zeit. -In zwei Theilen, 2. Theil: Physikalische Experimente und Belustigungen / Naturlehre / Ein gemeinnütziges und unterhaltendes Lehrbuch für alle Diejenigen, welche nur wenige oder gar keine mathematischen Kenntnisse besitzen-

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Fürstentafel der Staaten-Geschichte, entworfen von Jos. Ferdinand Damberger". Schautafel mit der Genealogie der 1830 noch blühenden, seit 800 bestehenden Herrscherhäuser Europas. Die genealogischen Linien zwischen den Herrschern in Farbe, oben figürliche Kartusche mit Inschrift, seitlich neugotisch verzierte Zeitleisten von 800 bis 1800.

      . Altkol. Radierung von A. Spieß nach H. Fried, von 3 Platten gedr. bei C. Mayer, Nürnberg, verlegt bei Pustet, Regensburg, dat. 1831, 178 x 90 cm.. Teil 1 eines dreiteiligen Gesamtwerkes; Teil 2 ist das Fürstenbuch zu dieser Fürstentafel, Teil 3 sind 60 genealogische Tafeln (Heydenreich I, 25). - Vorhanden: Byzanz bzw. Türkei; Welfen (Großbritannien, Hannover u. Braunschweig); Nassau (Niederlande); Savoyen-Sardinien (Italien); Bourbonen (Frankreich, Spanien, Beide Sizilien); Braganza (Portugal, Brasilien); Habsburg-Lothringen (Österreich-Ungarn, Toskana, Baden); Schwaben (Württemberg); Hessen (Kassel, Darmstadt); Holstein-Oldenburg (Rußland, Skandinavien); Wittelsbach (Bayern); Sachsen; Mecklenburg; Zollern (Preußen); Päpste. Der Kirchenhistoriker und (seit 1837) Jesuit Damberger (1795-1859) war 1831 Prediger und Offiziator an der Theatiner-Hofkirche in München. Die Kartusche zeigt historisch-romantische Embleme des Rittertums und Heldenliedes, links lauscht (vermutlich) Karl d.Gr. dem Sänger des Rolandliedes, rechts kämpft Roland gegen die Ungläubigen. - In den angestaubten Rändern verschiedene, z.T. hinterlegte Läsuren und Fehlstellen, Eckausriß links oben bis zur Einfassungslinie ergänzt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wegweiser durch den Preussischen Staat, in die angrenzenden Länder und die Hauptstädte Europa's. Ein geographisch-statistisches Taschenbuch für Geschäftsmänner und Reisende. Mit einer Karte.

      Berlin, Duncker und Humblot, 1831.. VIII, 803 Seiten, 5 Seiten Anzeigen, 1 mehrfach gefaltete, grenzkolorierte Karte des Preußischen Staates. Original-Pappband.. Einzige Ausgabe. Nebentitel: Reisetaschenbuch für Berlin, alle Preussischen Staaten und die benachbarten Länder. - Sehr gut erhaltenes Exemplar im Originaleinband, gering bestoßen, kaum gebräunt oder fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Life of Samuel Johnson L.L.D., Including a Journal of a Trip to the Hebridies : A New Edition with Numerous Additions and Notes By JohnWilson Croker

      John Murray, Albemarle Street, London 1831 - First printing of the Croker edition. Five volumes: lvi, 532; 571; 565; 559; 551. Three quarter contemporary leather. Minor splitting at some hinges, but holding and strong. Former owner's bookplate in each volume. A very attractive set. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Barry Cassidy Rare Books]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The life of Samuel Johnson ,LL.D. Including a journal of his tour to the Hebrides. A new edition with numerous additions and notes by John Wilson Croker.

      Murray,, London, 1831 - 5 Bde. London, Murray, 1831. 8°-gr. M. 5 gestoch. Frontispiz-Porträts. HLdr. m. farb. RSchild , Kopfgoldschn. u. reicher RVergold. (sign.: Hatchards, London). Rücken etw. aufgehellt u. tlw. leicht stockfl. Erste Ausgabe mit den Zusätzen v. J.W.Croker in sehr dekorativem Einbd. - Lowndes I,242 - S.Johnson (1709 - 17849) gilt als einer der großen englischen Gelehrten u. Schriftsteller, der d. lit. Leben d. 18 Jhs. stark prägte und neben Shakespeare , der meist zitierte engl. Schriftsteller ist. J.Boswell war einer seiner großen Bewunderer und verfasste nach Johnsons Tod, eine noch heute wichtige Biographie (erstmals 1791 ersch.) Rücken etw. aufgehellt u. tlw. leicht stockfl. HLdr. m. farb. RSchild , Kopfgoldschn. u. reicher RVergold. (sign.: Hatchards, London). [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Seidel & Richter]
 23.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Sämmtliche Werke. Herausgegeben von Johann Georg Müller.

      Cotta, Stuttgart und Tübingen 1831-1835.. 40 in 20 Bänden. 13,5 x 9,5 cm. Halbleder der Zeit mit goldenen Rückentiteln und etwas ornamentaler und floraler Rückenvergoldung, mit marmorierten Deckeln und Vorsätzen (der Braunton der ersten 5 Bände vom dem der übrigen Bände leicht abweichend). Kanten berieben, Rückenleder teils etwas spröde, berieben und an den Kopf- und Fußenden stärker gebräunt, Kapitale teils ein wenig abgegriffen, 2 Rücken mit etwas größeren Fehlstellen, Außengelenke teils etwas schwach, teils etwas aufgeplatzt (die aufgeplatzten wohl teils alt restauriert). Innen überwiegend gering, teils auch etwas stärker gebräunt und stockfleckig.. Goedeke VI, 296, 38. Zu Müllers Leben und Werk siehe ADB Bd. XXII, Seiten 587-610. Dekorative Reihe.

      [Bookseller: Antiquariat Roland Gögler]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theorie des ressemblances, ou Essai philosophique sur le moyens de determiner les dispositions physiques et morales des animaux, d'apres les analogies de formes, de robes et de couleurs. Bd. 1 (von 4).

      Paris, Treuttel et Würtz und Delauney 1831. 4°. Mit 21 kolorierten lithographischen Tafeln. 2 Bl., 133 S. Originalpappband (beschabt, bestoßen und fleckig, Rücken mit Papier überklebt). - Erste Ausgabe, mit allen 4 über einen Zeitraum von 27 Jahren erschienenen Bänden äußerst rar, werden selbst Einzelbände selten angeboten. - Nissen, ZBI 1472 (unvollständig); BM (Natural History) II, 637. - Mit dreizeiliger Widmung des Autors "A Monsieur de Docteur Pages, Hommage de l'auteur. J. J. de Gama Machado" auf dem Schmutztitel. - Der in Paris lebende Portugiese Gama Machado entwickelte eine Theorie der Verwandschaft und Entwicklung der Tiere und Pflanzen aufgrund ihrer Ähnlichkeit in Bezug auf Aussehen, Verhalten und Färbung. Das auf der Grundlage der Mischung zeitgenössischer physiognomischer Theorien und der humanistischen Signaturenlehre eines Giambattista Porta entstandene Werk wird gerne als eines der bizarrsten naturkundlichen Werke bezeichnet. Dem Autor widmet Champfleury in seinem "Lexicon excentriques" gleich das zweite Kapitel (S. 19-37). - Die eher individualisierten Exemplare weichen in der Kollation häufig etwas voneinander ab. Hier jedoch mit alle 20 in Tafelverzeichnis und Titel erwähnten Tafeln in Altkolorit sowie der Zusatztafel "Cimitiere de Fournis". - Unbeschnittenes Exemplar. Stellenweise braunfleckig. Die Tafeln gebräunt, wobei die weniger gebräunten meist einen gebräunten Feuchtigkeitsschatten um die Darstellung zeigen (wohl von zu feuchter Kolorierung). Vortitel mit Rasurstelle mit kleinem Einriß und Stempel der bekannten ornithologischen Sammlung Horstkötter..

      [Bookseller: Antiquariat Christoph Sebald]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sayings And Doings

      , 1831/1834 1831/1834. first edition. A Scarce Social SatireHEATH, Henry. Sayings And Doings. London: Charles Tilt, 1831/1834. First edition. Oblong folio (9 3/4 x 14 in; 248 x 356 mm). Twenty drawings on five (of six) hand-colored etched plates. Bound c. 1920 in quarter green cloth over drab card boards. Tape repair to closed tear to verso of plates 2 and 6. Light smudging to margins. Otherwise an excellent set.Drawings on Plate No. I undated; Plate Nos. 4 and 6 dated 1831; Plate Nos. 2 and 5 dated 1834.OCLC records only three copies in institutional holdings worldwide. ABPC records no copies seen at auction since at least 1923."Henry Heath (fl. 1822–1842), caricaturist, is a shadowy figure. Because of a similarity in style between William and Henry Heath and their collaboration on three prints, it has been suggested that they were related, even as brothers (George, Catalogue, 9.liv). Henry Heath etched theatrical portraits from 1822 and both social and political caricatures from 1824, his work being published by Fores and Gans. In 1831 he started to imitate the political caricatures of HB, changing from etching to lithography and adopting the monogram HH. About this time various sets of his comic vignettes in the manner of George Cruikshank were issued and were collected in 1840 under the title of The Caricaturist's Sketch Book; in the 1830s he also drew cockney sportsmen, following the example of Robert Seymour. One cartoon by him was published in Punch in 1842. In the same year he drew some amusing caricatures of Queen Victoria's visit to Scotland, after which, according to M. H. Spielmann (The History of Punch, 1895, 452), he emigrated to Australia. Dorothy George called him ‘a competent and versatile but very imitative caricaturist’ (George, Catalogue, 10.xliv)" (Oxford Online DNB).Not in Abbey or Tooley.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc. ]
 26.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Carta Corografica delle Divisioni di Torino ed Aosta

      Piemonte - Val d'Aosta 1831 - Carta geografica montata su tela a stacchi raffigurante le Divisioni di Torino ed Aosta dedicata A. S. S. R. M. Carlo Alberto. La carta à arricchita dalle piante planimetriche delle seguenti localitÃ: Aosta, Pinerolo, Susa, Ivrea, Biella, Torino. In basso al centro l'indicazione delle scale grafiche in Miglia di Piemonte e Miglia d'Italia. Interessante rilevare che al retro della carta sono applicati quattro fogli "Catalogo delle Carte Geografiche e Topografiche di Fondo dell'Ediotre Giovanni Battista Maggi". La carta à conservata nel suo astuccio coevo mm 708x558

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 27.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The British dominions in North America; or a topographical and statistical description of the provinces of lower and upper Canada, New Brunswick, Nova Scotia, the islands of Newfoundland, Prince Edward, and Cape Breton. Including considerations on land-granting and emigration; and a topographical dictionary of lower Canada.

      1831 Longman, [et al], London 1831 - First edition, 2 volumes, 4to; 20 plates (1 double-page), 11 plans (1 folding), all engraved on stone after Bouchette, 3 tables; slight scattered foxing, spines and extremities rubbed, else very good or better in later half calf over marbled boards, black morocco gilt labels on spines. Bouchette (1774-1841) was surveyor-general of Lower Canada, 1804- 41. His three sons, Joseph, John Francis and Robert, assisted in the preparation of this work. Staton & Tremaine 1627; Sabin 6848. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "The British dominions in North America; or a topographical and statistical description of the provinces of lower and upper Canada, New Brunswick, Nova Scotia, the islands of Newfoundland, Prince Edward, and Cape Breton. Including considerations on land-granting and emigration; and a topographical dictionary of lower Canada..."

      London: 1831, "Longman, [et. al.].". London: 1831. "Longman, [et. al.].". "First edition, 2 volumes, 4to; 20 plates (1 double-page), 11 plans (1 folding), all engraved on stone after Bouchette, 3 tables; slight scattered foxing, spines and extremities rubbed, else very good or better in later half calf over marbled boards, black morocco gilt labels on spines. Bouchette (1774-1841) was surveyor-general of Lower Canada, 1804- 41. His three sons, Joseph, John Francis and Robert, assisted in the preparation of this work. Staton & Tremaine 1627; Sabin 6848."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        VIEWS IN NEW-YORK AND ITS ENVIRONS, FROM ACCURATE, CHARACTERISTIC & PICTURESQUE DRAWINGS, TAKEN ON THE SPOT

      New York: Peabody and Co., 1831[-34].. New York: Peabody and Co., 1831[-34].. Title leaf, [i]-58pp. Without the final two leaves of text, misnumbered [43]-46. Thirty- seven (of 38) engraved views on fourteen (of 15) plates, plus folding colored map of New York. In the original seven parts. Quarto. Printed paper wrappers, Laid in a clamshell case. An extremely rare set of the "Peabody Views" of New York, in the original parts as issued, with text by the editor, Theodore Fay, 37 of thirty-eight views on 14 fifteen plates, and a large map of New York. The parts were issued from 1831 to 1834, published by Peabody & Co. in New York and bookseller Obadiah Rich in London. The views were engraved and the text printed entirely in New York, Rich acting as the London distributor. The Peabody views "offer fascinating glimpses of New York in the 1830's" - Deak. Together with the Bourne series, issued in 1830-31, they are the first series to show a broad spectrum of American urban life. At least seven artists contributed to the series, with the views showing a mixture of topographical scenes and elevations of important buildings. Deak notes the plates are "energetically conceived, with a thrust towards a painterly effect...a combined process of etching and engraving, requiring prolonged and meticulous craftsmanship, was used in transferring the drawings for both the Peabody and the Bourne views to the plate...the two sets of New York views represent American printmaking at a high level." A complete list of the views is given in Deak, but scenes include "Broadway from the Park," "Bowling Green," "City Hall," "Navy Yard Brooklyn," "Short Tower," "Elysian Fields Hoboken," "Merchants Room Exchange," "Hudson River from Hoboken," "Park Theatre - Park Row," "Holt's New Hotel," "Webb's Congress Hall," "Deaf and Dumb Asylum," and others, as well as the large colored map of New York. This work is bibliographically complex, and various misprints and misunderstandings, coupled with the great rarity of complete sets, has further muddied the picture; however, we think we have figured it out. The work was originally intended to be issued in ten parts, of which only eight were actually issued; however, the last "part," not present here, consisted of just two supplementary leaves of text, misnumbered [43] through 46. This has led Howes and others to state the book has only forty-six pages, when in fact it should collate: preliminary leaf,[i]-58, [43]-46. There is a folding map and should be fifteen plates. Deak mis-states this and claims there are sixteen plates, but her own listing reveals this to be incorrect, and it is evident that she misread Stokes, who describes sixteen plates including the map. Of the fifteen plates, two (those of the Episcopal Seminary) and three other scenes (including the Penitentiary and Oil Cloth Manufactory), and the plate of LaGrange Terrace, are almost always missing (they are the final two plates in the series). The Episcopal plate is in this set, but the LaGrange plate, is lacking. The original seven parts are complete except for pp. 35- 36 of the text, which is lacking, as well as the final 43-46. Stokes notes complete sets at The New York Public Library and the New-York Historical Society, while the NUC locates sets at the Library of Congress and Boston Public Library. This set of the Peabody views in the original parts is an exceptionally rare American view book from an early period, and a most important series of New York views. DEAK, PICTURING AMERICA 399. STOKES, ICONOGRAPHY OF MANHATTAN 102.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "A visit to the south seas, in the U. S. ship Vincennes, during the years 1829 and 1830; with scenes in Brazil, Peru, Manila, the Cape of Good Hope, and St. Helena"

      New York: 1831, John P. Haven New York: 1831. John P. Haven. "First edition, 2 volumes, small 8vo, pp. [iii]-xi, [3], [15]-357; iv, [5]- 360; a very good, sound copy in original full mottled calf, red morocco labels on spines. American Imprints 9297; Hill, p. 283; Forbes 798: ""This was essentially a diplomatic mission and was marked by great cordiality on both sides ... In a lively and sympathetic manner Stewart records many changes in Hawaii since his departure as a missionary in October 1825. This narrative is of particular importance for its comments on many of the ruling chiefs with whom Stewart had become acquainted during this first residence ... Stewart's acute observations on native life and customs and his description of the changes at court and advances in business conditions and society in general make this a valuable account..."""

      [Bookseller: Rulon-Miller Books ]
 31.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Eigenhändiger Brief mit Unterschrift

      Gottorf, 30. September 1831. DeutHandschrift auf Papier (Wasserzeichen: "J Whatman 1829"), 4 SS. auf 2 Bll., c. 24,5 ×20,3 cm, schwarzgeränderter Trauerbrief mit beiliegendem Umschlag, schwarzes Wachssiegel auf der Rückseite. Minimal angeschmutzt. Brief mit Trauerrand - angesichts des wenige Monate zuvor eingetretenen Todes ihres Gatten Friedrich Wilhelm - an den dänischen Generalmajor Prinz Wilhelm von Hessen-Philippsthal-Barchfeld (1786-1834). Bei ihrer Rückkehr ins "traurige und doch mir so unendlich theure Gottorf" habe sie den Brief des Prinzen vorgefunden, der sie über die "schnelle Entscheidung des Schicksals meines guten Christian" informierte, d.h. die Entscheidung des dänischen Königs, ihren damals erst zwölfjährigen Sohn, den künftigen dänischen König Christian IX. zur Erziehung nach Kopenhagen zu holen. Die spätere Königinmutter ist über den Weggang ihres geliebten Sohnes betrübt, freut sich andererseits über dessen Glück. Den Obersten Linde, in dessen Haus zu Kopenhagen Christian erzogen werden solle habe sie schon früher kennengelernt. Am 12. Oktober werde Christian in Begleitung seines älteren Bruders Wilhelm sowie seines Tutors Professor Forchhammer in Kopenhagen eintreffen; seine eigenes Bett werde er mitbringen. Besonderen Wert legt Luise auf den Religionsunterricht, für den Generalmajor Sorge tragen möge. Bedeutendes Dokument für die dänische und holsteinische Geschichte, das wichtige Informationen zur Biographie des späteren dänischen Königs überliefert. Auszüge: "Auch und gerade mein lieber Christian war an dem Tage so unendlich gut und freundlich gegen mich. Daß es mir schmerzlich ist, mich von ihm zu trennen begreifen Sie gewiß, aber so wieder muß ich ja tragen und da dieß ja ganz unzweifelhaften Nutzen hat so kann ich Gott nur, wenn auch weinend, danken, der meinen Christian in so gute Gründe führt. So übergebe ich ihn denn ganz Ihrer väterlichen Obhut, sie liebten ja so herzlich seinen verklärten, vortrefflichen Vater... Sie kennen ihn ja und wissen wie wild und unbändig er ist, aber dabei auch unendlich gutmüthig" "...noch bitten für meinen Christian einen recht christlich frommen Religionslehrer zu erwählen und es womöglich so einzurichten, daß er täglich eine Religionsstunde habe..." "Bis jetzt habe ich des Morgens immer mit ihm über religiöse Gegenstände entweder ein Gebet oder biblische Geschichten gelesen..." "Er hat viel Gefühl dafür, welches er mir noch gestern bewieß..." "Den Oberstlt. Linde habe ich schon durch meinen geliebten Mann so sehr loben können und freue mich sehr daß Christian in seinem Hause und unter seiner beständigen Aufsicht seyn wird. Sein Bett bringt er mit und wird dann in Wilhelms und Forchhammers Begleitung am 12ten in Copenhagen eintreffen. Luise Karoline von Hessen-Kassel (1789-1867) - Luise Karoline war die jüngste Tochter des Landgrafen Karl von Hessen-Kassel und seiner Ehefrau Prinzessin Louise, Tochter des dänischen König Friedrich V. und dessen ersten Gattin Prinzessin Louise, Tochter des englischen König Georg II. Sie ehelichte 1810 den Herzog Friedrich Wilhelm von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (1785?1831). Aus der gemeinsamen Ehe gingen zehn Kinder hervor, darunter der spätere dänische König Christian IX. König Christian IX. von Dänemark (1818-1906) - Christian, Sohn des Herzogs Wilhelm von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (1785-1831) und der Prinzessin Louise Karoline, kam nach dem Tod seines Vaters 1831 zur Erziehung nach Kopenhagen. Auf Schloss Amalienborg heiratete er 1842 Prinzessin Louise von Hessen-Kassel (1817-1898). Nach dem Tod des dänischen Königs Friedrich VII. trat Prinz Christian als König Christian IX. seine Nachfolge an. Das noch im selben Jahr verabschiedete dänische Grundgesetz, das Schleswig der dänischen Krone zuschlug, führte 1864 zum Deutsch-Dänischen Krieg, in dessen Folge das unterlegene Dänemark auf die Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg verzichten musste. Christian IX. starb 1906 im hohen Alter. Er war der Stammvater der glücksburgischen Linie, die bis heute auf dem dänischen Thron sitzt. Aufgrund der zahlreichen dynastischen Verbindungen mit europäischer Königshäusern, die er in die Wege leitete, erhielt Christain IX. den Beinamen "Schwiegervater Europas".

      [Bookseller: Versandantiquariat manuscryptum - Dr. In]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        FRANKENSTEIN

      Colburn & Bentley , 1831. Colburn & Bentley , 1831. First illustrated edition (third edition overall). Half bound in navy blue morocco with raised bands and gilt titles to spine. A trace of rubbing to the corners of the binding, internally very clean. A very good copy indeed. Frontispiece and engraved title page. This edition, published as part of Bentley's Standard series, follows the first edition of 1818 and a reprint of 1823, had been revised and corrected and contains a new introduction by the author. The frontispiece after Theodore von Holst represents the first depiction of the monster. It is also the first edition to bear the author's name.

      [Bookseller: Jonkers Rare Books]
 33.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Massbestimmungen über die galvanische Kette.

      Leipzig, F. A. Brockhaus, 1831.. XII, 260 SS. Mit 1 gefalt., lithograph. Tafel. Roter Halblederband der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen und -vergoldung. Dreiseitiger gesprenkelter Farbschnitt. Marmorvorsätze. Gr.-4to.. Erste Ausgabe. - Hauptwerk des Leipziger Physikers G. T. Fechner (1801-87), Herausgeber des "Zentralblatts für Naturwissenschaften und Anthropologie", forschte überwiegend auf den Gebieten der Optik und des Galvanismus. Durch ihn erfuhr das Ohmsche Gesetz experimentelle Bestätigung. In der vorliegenden Schrift, sie als seine bedeutendste Leistung gilt, beschäftigt er sich mit dem Vergleich elektromotorischer Kräfte, die auf Strommessungen beruhen. - Sehr schönes, ungebräuntes Exemplar in einem dekorativen Einband der Zeit. - Darmstaedter 392. Wheeler Gift 859. Roller/Goodman 389. Poggendorff I, 728. Nicht bei Ronalds.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Denkmahl der Freundschaft [Stammbuch von C. F. Otto aus Lübben und Brandenburg 1831-1843,].

      Brandenburg, Lübben, etc. 1831-1843.. Stammbuch, 75 Blätter mit 38 Texteinträgen und 3 Illustrationen, orangefarbener Ppbd. der Zeit; der mit Leder unterlegte Rücken mit Titelvergoldung und goldgeprägten Einzelornamenten und Schmuckbändern, die Buchdeckel mit goldgeprägten umlaufenden Bordüren, der Vorderdeckel mit goldgeprägtem Supralibros, der Rückendeckel mit der Jahreszahl "1830" und kleinem Ornament (ebenfalls in Gold), punzierter Goldschnitt, 10,5 x 17 cm (quer). Stammbuch des C. F. Otto, Mitglied des 3. Brandenburgischen-Jäger-Bataillons (Brandenburg und Lübben) mit Einträgen von 1831 bis 1843. Der älteste Eintrag stammt von 1831. Zahlreiche Einträge stammen von Mitgliedern der Lübbener Jäger - die meisten aus dem Jahr 1833 (das Regiment hatte bis 1832 seinen Standort in Brandenburg, danach wurde es nach Lübben verlegt). - Eine Portrait-Kohlezeichnung eines jungen Mannes in biedermeierlicher Manier findet sich neben einem, mit "J. Wolff" signierten, Eintrag. Die Zeichnung (ganzseitig eingeklebt) ist von guter künstlerischer Qualität. - Weiter finden sich zwei ganzseitige kolorierte, montierte Stiche: 1. Darstellung von Amoretten in idyllischer Landschaft, eine ornamentierte, mit einem Vers versehene Vignette haltend. 2. Christliche Votivdarstellung (weibliche Dreifaltigkeit?) mit Engeln und Vers. - Die Einträge sind u.a. signiert mit den Namen Speier, Wilke, Sieber, Zimmermann, Schinne und Born, Otto, Langguth, Wolff etc. - Einige nachträglichen Eintragungen von 1920 und 1960 enthalten genealogische Hinweise zu den Familien Otto, Wolff und Wien. - Die Buchdeckel stark berieben und mit Ausbrüchen, Vorderer Vorsatz mit Riss im Gelenk, zwei Heftbünde defekt, die Bindung mit zu viel Spiel, ein paar wenige Seiten mit zarten Bleistiftspuren, eine Abbildung mit größerer randlicher Fehlstelle, die Kohlezeichnung geknickt und mit Farbstiftspuren. Durchgehend leicht angerändert und fleckig. Sonst und insgesamt ordentliches Exemplar und besser als die Summe der Mängel..

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Digest of the Laws of the State of Georgia, Containing All Statutes.

      1831. [Georgia]. Foster, Arthur, Compiler. A Digest of the Laws of the State of Georgia: Containing all Statutes, And the Substance of all Resolutions of a General and Public Nature, And Now in Force, Which have Been Passed in Said State from the Year 1820 to the Year 1829 Inclusive: With Occasional Explanatory Notes And Connecting References, And a List of the Statutes Repealed or Obsolete. To Which is Added an Appendix, Containing the Constitution of the State of Georgia, As Amended; Also References to Such Local Acts as Relate to Towns, Counties, Internal Navigation, County Academies, Etc. And a Collection of the Most Approved Forms Used in Carrying the Above Laws Into Effect. With a Copious Index. Philadelphia: Towar, J. & D.M. Hogan, 1831. x, 516 pp. Octavo (9" x 5-1/2"). Recent period-style three-quarter imitation calf over cloth, raised bands, gilt title and gilt ornaments to spine, marbled endpapers, recent bookplate to front pastedown, a few minor tears to front endleaf mended with tape. Toning and foxing to text, minor dampstains to a few leaves, internally clean. * Only edition. A useful source with a thorough index, this is the successor volume to O.H. Prince's Digest of the Laws of the State of Georgia (1822, 1837), an important early Georgian digest. Babbitt, Hand-List of Legislative Sessions and Session Laws 87..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Freimaurerei oder Enthüllung der Geheimnisse und Geschichte der Freimaurerei, von ihrem Entstehen an und ihrer Verbreitung, nebst einer Erklärung ihrer Symbole, Hieroglyphen und Allegorien, der Aufnahmen in den Orden, und einem Verzeichnisse sämmtlicher Logen

      Sondershausen, Eupel 1831.. Sondershausen, Eupel 1831.. VII, 154 (recte 164) S. Pappband d. Zt. Wolfstieg 30016. - Titel mit altem Logenstempel.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 37.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Sylloge plantarum vascularium Florae Neapolitanae hucusque detectarum.

      1831. Neapoli, Fibreni, 1831. Royal-8vo (210 x 140 mm). pp. vi, 577. Contemporary vellum, spine with red gilt lettered label (original printed wrappers bound in). Michele Tenore (1780-1861), Italian botanist at Naples. Tenore was the author of the beautifully illustrated flora of Naples 'Flora Napolitana', Naples 1811-1838. Pritzel 9160..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas des Königreichs Preussen in siebenundzwanzig Blaettern.

      Erfurt, Müller, 1831.. Tit. m. Karte und 26 dppblgr. lithogr. Karten mit Grenzkolorit, gr.- 4°, (Bibl.)- GLwd. ( l. ber., besch. u. best.).. Enthält eine Übersichtskarte und Karten der Bezirke von Gumbinnen, Königsberg, Danzig, Marienwerder, Bromberg, Posen, Stralsund, Stettin, Cöslin, Potsdam, Frankfurt/ Od., Liegnitz, Breslau, Oppeln, Magdeburg, Merseburg, Erfurt, Münster, Minden, Ahrensberg, Düsseldorf, Köln, Aachen, Koblenz und Trier. - Minimal fleckig und gebräunt, ein durchweg gut erhaltenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bestätigung des Bell'schen Lehrsatzes, daß die doppelten Wurzeln der Rückenmarksnerven verschiedene Functionen haben, durch neue und entscheidende Experimente. Sp.113-122 - Und: Fortsetzung der Versuche über die Wirkung des mechanischen und galvanischen Reizes auf die vorderen und hinteren Wurzeln der Rückenmarksnerven. Sp.129-134. In: Notizen aus dem Gebiete der Natur- und Heilkunde, gesammelt und mitgetheilt von L. Fr. von Froriep. Bände 30-32 in 1 Band.

      Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1831.. (25 x 21,5 cm). (4) 358 (4) 358 (4) 358 Spalten. Mit 4 lithographierten Tafeln. Pappband der Zeit.. Erste Ausgabe. - "Experimental proof of Bell-Magendie law of the spinal nerve roots" (G/M). - "Müller was responsible for a remarkable advance in neurophysiology: confirmation of the Bell-Magendie law by means of a simple experiment performed on the frog... At first he experimented on rabbits, but the work was difficult and yielded ambiguous results. Consequently he continued his investigation on frogs, the use of which in the laboratory had almost entirely ceased. In the frog the spinal cord was far easier to remove, the relationships between the nerve roots were much more apparent, and the results unambiguous and always reproducible. Cutting through the posterior roots leading to a hind leg, he found that the limb became insensible but was not paralyzed. When he cut through the anterior roots, however, he observed that the limb was paralyzed but not rendered insensible. The simplicity, conclusiveness, and memorableness of the experiment - which has been repeated countless times in physiology courses - made a marked impression on Müller's contemporaries. To be sure, Müller, who was driven by ambition throughout his life, did not hesitate to make his experiment widely known. In that very year (1831) he reproduced it in Paris for Cuvier and Humboldt and, in Heidelberg, for Tiedemann. He also had his friend Anders Retzius perform the experiment in Stockholm" (DSB). - Vereinzelt etwas stockfleckig. Oberes Kapital leicht bestoßen, sonst gut erhalten. - DSB 9, 565; Garrison-Morton 1259

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeines Deutsches Kochbuch oder leicht verständliche Anweisung zum Kochen, Braten, Backen, Einmachen etc. Ein Handbuch füe Alle, die ohne weitere Vorkenntnisse ihre Speisen wohlschmeckend, gesund und wohlfeil selbst zubereiten wollen.

      Hamburg, Schubert & Riemeyer, 1831.. Kl. 8°. XXX, 452 S. Mod. HLdr. Die Seiten sind etwas wasserfleckig - zu Beginn etw. stärker. Durchgehend gebräunt. Unbeschnitten. Deutsch;. Erstausgabe. Weiss 2615.

      [Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Descrizione della Palestina o Storia del Vangelo Illustrata coi Monumenti dal Dottor-

      Milano, Societ?e. Tipog. De' Classici Italiani., 1831.: . Milano, Società de. Tipog. De' Classici Italiani., 1831.. 1831. 1 preliminary white lf., (4) 171(5) pp., 1 white lf. Lge fldg engrd map [by BONATTI (dated 1822 in the plate) after d' ANVILLE], contemporary handcoloured in outline, ground-plan of Jerusalem [by BOGGI] coloured in a contemporary hand, 30 aquatint plates all in a splendid contemporary handcolouring & a view of Salomo' s temple, uncoloured. Contemporary full grained morocco, richly gilt-ruled & -tooled; elaborately gilt-ruled & -tooled, pannelled spine. Gilt-ruled and blindstamped inner dentelles. A.e.g. Green (silken) endpapers. * On frontal paste-down a gilt-decorated red moroccan gilt-ruled & -tooled dedicational "leaf" has been mounted with the following text (in capitals): "Al caro cugino Francesco Chiappa che offre la prima volta l' Agnello di Pace questo tenue segno di esultanza Gio. Batta. Chiappa presenta". ** Most of the plates designed by BRAMATI. Map w. a small (rep.) tear (ca 1 cm. in the plate), spine-ends & crnrs just a trifle rubbed, insignificantly (finger)soiled in a few places and very few other minor imperfections, else: a complete SPLENDIDLY BOUND and well-preserved copy. QUITE RARE. LIPPERHEIDE 1462. 18 of the plates have been copied from L. Mayer's "Views in Palestine".

      [Bookseller: INTERNATIONAAL ANTIQUARIAAT]
 42.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ilias [with] Odysseia ( Iliad - Odyssey, 2 volumes complete ) [ Pickering's Diamond Classics ]

      Guielmus [ William ] Pickering, 57 Chancery Lane, London 1831 - Original cloth, VG. 2 volumes, 350pp, 272pp, engraved frontis to volume I, both title pages with the Aldine Dolphin & Anchor device , A nice unrestored set, paper spine labels complete if rubbed with a little loss of legibility, cloth of the Iliad volume splitting along the upper hinge, heads of both spine a little worn. Printed by Charles Whittingham of Took's Court & in GREEK throughout, printed in the tiny Diamond 4.5 point type. a landmark in typography. Page size in this copy is 87mm x 50mm. A miniature printing of Homer by William Pickering, part of his 'Diamond Classics' series which was begun in 1819. The tiny type noted for its fine clarity despite small size. The typsetting of this set must have been made doubly difficult due to the greek type used. 200 grams. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Eastleach Books]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Neuestes Gemälde von Amerika. 4 Theile in 4 Bänden.

      Wien, Anton Doll, 1831-, 1833.. 8°, circa 19,3 x 12,5 cm. Zusammen circa 1600 Seiten, 19 Kupfer-Tafeln Pappbände d. Zt. mit grünem Marmorpapier-Bezug und 2 goldgeprägten Rückenschildern. Die vollständige Amerika-Abteilung aus der Serie "Schutz's Allgemeine Erdkunde, neu bearb. von W. Tielcke und J. G. Sommer in Verbindung mit mehreren anderen Gelehrten, 7-10". Beschreibt die Nordpolländer mit Kapiteln und Abbildungen der Eskimos, Kanada, USA, Mexiko, die Karibik und schliesslich Südamerika mit einem langen Kapitel über Brasilien. Die Kupfer zeigen: Quebec, New York, Mexico City, Rio de Janeiro etc.. - Schönes Exemplar, nur wenig gebräunt oder teils leicht fleckig, meist sauber und hübsch gebunden. So komplett selten!.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paterson's Roads; being an Entirely Original and Accurate Descriptions of all the Direct and principal Cross Roads in England and Wales with part of the roads of Scotland-the whole remodelled, augmented and improved-and an entirely New Set of Maps

      London: Printed for Longman, Hurst, Rees, Orme and Brown, 1831 London: Printed for Longman, Hurst, Rees, Orme and Brown, 1831. Eighteenth edition. 8vo. Frontispiece folding map (torn along folds, some repair on verso) and 11 folding on 8 sheets. Contemporary calf, black morocco label. Joints repaired, crack down center of spine, some light marginal browning and offsetting, else a very good copy

      [Bookseller: James Cummins Bookseller ]
 45.   Check availability:     ABAA     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.