The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1830

        HINTS FOR NAVAL OFFICERS CRUISING IN THE WEST INDIES

      Philadelphia. 1830. Philadelphia. 1830.. 222,[1]pp. Original printed paper boards. Head and foot of spine chipped. Light wear and soiling. Moderately foxed. Very good. Advice for sailors on tour in the West Indies. William P.C. Barton (1786-1856) was a naval surgeon and medical botanist who became administrator of the U.S. Navy's hospital system. The nephew of Benjamin Smith Barton, he was appointed naval surgeon in 1809 and remained on the Navy's list throughout his life, and was buried with full military honors in Philadelphia in 1856. "In 1815 Barton was chosen professor of botany at the University of Pennsylvania, charming many with his light-hearted herborizing trips along the Schuykill [sic] and by his lectures which were, contrary to the bookish times, demonstrated in his well-stocked conservatory" - DAB. His botanical publications, which appeared over a relatively short span of nine years, began with his FLORA PHILADELPHICAE PRODROMUS (1815) and culminated with the present work and his A FLORA OF NORTH AMERICA... (1820- 24). His botanical works are classics of American botany and of early color from the heyday of the Philadelphia scientific world of the early 19th century. He wrote an important treatise on the subject of naval hospitals in 1814, which was important enough to be reprinted in a second edition. This work includes advice on clothing, temperance in eating and drinking, and the avoidance of fevers. Rare. No copies appear in auction records, and while AMERICAN IMPRINTS locates ten copies, though we are able to locate only two - Southern Illinois University and University of Michigan. SABIN 3860. AMERICAN IMPRINTS 394.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana ]
 1.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird heute (handschriftl. eingesetzt:) "Samstag den 14" diesen Monats der Unterzeichnete die Ehre haben, sich mit verschiedenen ganz neuen Stücken der mechanischen Tafelkünste, wie auch mit natürlichen, durch Schnellkraft und Fertigkeit einer Menschenhand zu verwundernden Zaubereyen und gut abgerichteten türkischen Pferden zu produziren, und schmeichelt sich mit einem zahlreichen Besuche, da er hoffen und erwarten darf, es werde Niemand den Schauplatz unzufrieden verlassen; wozu ein hoher Adel, das löbl. k. k. Militär, und das verehrungswürdige Publikum gehorsamst eingeladen wird. Der Schauplatz ist bey Herrn (handschriftl. eingesetzt:) "Praitenlahner". Ich bitte, am Schauplatze keine Hunde mitzubringen. Franz Neuhuber, mechanischer Tafelkünstler aus Windischgrätz, Schüler des berühmten Jonas.

      Mit gr. Holzschnitt. Einblattdruck. 32,5 x 20,5 cm. Seltenes Plakat zu einer Vorführung mechanischer Automaten des Franz Neuhuber. Der Holzschnitt zeigt ein Pferd auf einem Tisch (?) mit einem Würfel und einer Spielkarte. Der Automat ist wohl eine Art Glücks- oder Wahrsagespiel sich vorzustellen. - Etwas fleckig, leichte Faltspuren.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 2.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Theoretisch-praktisches Handbuch der Chirurgie, mit Einschluss der syphilitischen und Augen-Krankheiten. Unter Mitwirkung eines Vereins von Aerzten und Wundärzten herausgegeben.

      8°. Mit lithographiertem Porträt des Herausgebers. Pappbände der Zeit mit handschriftlichen Rückentiteln. 17 Bände + 1 Registerband. Wellcome IV, 594. - Waller 8334 (ohne den Registerband). - Hirsch-H. IV, 931 (nennt irrig 19 Bände). - Einzige Auflage des ersten historisch ausgerichteten Wörterbuchs der Chirurgie. Unter den Mitarbeitern ist vor allem Johann Friedrich Dieffenbach hervorzuheben, von dem 32 Beiträge, darunter "Chirurgia curtorum", stammen. - Durchwegs sauberes, wohlerhaltenes Exemplar.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 3.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Gedichte - Weisst du schwarzt du - Fünf Klebebilder von Max Ernst.

      Gr.-8°. 10 (recte 22) S. und 5 Tafeln mit Illustr. von Max Ernst (total 32 nicht numerierte S.). Orig.-Heft mit kartoniertem Silberfolienumschlag und illustr. Orig.-Umschlag. Monod 518. - Bolliger 5, 284. - Eins von insgesamt 250 Exemplaren auf Bütten. Die Collagen von Max Ernst aus dem Jahre 1929. Die zehn Gedichte von Hans Arp von 1922. - Papier etwas gebräunt. Der kartonierte Umschlagdeckel auf der Innenseite stärker gebräunt. Der illustrierte Orig.-Umschlag fleckig, mit kleineren Einrissen und Gebrauchsspuren. - Sehr selten.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 4.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Wissenschaftlicher Hausbedarf für die Jugend oder kleine Handbibliothek derjenigen Kenntnisse welche jeder gebildete Mensch wissen muß. Einundzwanzig Bändchen in einem Bande. Dritte mit vielen Kupfern vermehrte Auflage.

      Nürnberg, Campe,. ( Ohne Erscheinungsjahr, laut Karlsruher Virtueller Katalog 1830 erschienen ) 996 Seiten mit 5 altkolorierten Kupfertafeln sowie 10 weiteren nicht kolorierten Kupfertafeln ( Tafeln so vollständig ). Ohldr, Klein8° ( 14 x 13 cm ). Einband von schlechter Erhaltung: Der schmale Einbandrücken fehlt, Ecken und Kanten bestoßen, berieben, Bindung stark gelockert. Innen Seiten teils gering fleckig bzw. teils etwas stockfleckig, wenige Seiten etwas angeknickt oder eselsohrig, Die kolorierten Kupfer im Papier stärker gebräunt. Insgesamt ( abgesehen von dem beschädigten Einband ) recht guter Zustand. - sehr selten - ( Gewicht 600 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Augsburgisches Kochbuch. Zweiter Theil. aus den hinterlassenen Papieren der Verfasserin des 1. Theils Sophie Juliana Weiler, ausgearbeitet von ihrer Tochter Jacobine Weiler.

      Landshut, Krüll, 1830.. 1. einzige rechtmäßige Originalauflage. Kl. 8°. Frontispiz, XLVIII S., 704 S., 7 Bl. Mod. HLdr. (berieben u. bestoßen). Innen leicht fl. sonst schönes Exemplar. Deutsch;. Weiss 4123. Selbstständiges Kochbuch.

      [Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung auserlesener Lieder mit Begleitung der Guitarre.

      Wohl Österreich, um 1830.. Deutsche Handschrift und Notenhandschrift. Tinte auf Papier. (1) Bl. Widmung, 106, (1) SS. Schöner klassizistischer Halblederband der Zeit mit goldgepr. grünem Lederrücken; die Deckel bezogen mit strukturiertem kobaltblauem Papier mit attraktiver goldgepr. Schmuckordüre; am Vorderdeckel mittig goldumkränzte rote Auflage mit goldgepr. Deckeltitel "Auserlesene Lieder mit Begleitung der Guitarre". Stehkantenvergoldung. Vorsätze aus altrosafarbenem Lackpapier. Dreiseitiger Goldschnitt. Qu.-8vo (222:143 mm).. Schöne handschriftliche Sammlung des nicht näher nachweisbaren, wohl österreichischen Gitarrenspielers und Lieddichters, der sich am Widmungsblatt nennt: "Zum Andenken von Franz von Erlach". Die 36 notierten und mit mehrstrophigem Text niedergeschriebenen Lieder aus eigener und fremder Feder sind betitelt "Hedwigs Klage", "Heysa, juhe" (Ariette aus dem tragisch-komischen Original Zauberspiel: Moisasuras Zauberfluch v. Ferd. Raimund. Musik v. eben demselben)", "Die Harfenistin (Erzählung von Lafontaine)", "Aria aus der Schweizer Familie", "Der glückliche Mann", "Schäferlied", "An den Abendstern", "Des Jünglings Klage", "An den Mond (Duetto)", "Liebesklage", "Lied aus der Ferne", "Die Rose", "Die drey Reiche der Natur", "An die Geliebte", "Wenn die Hoffnung nicht wär", "Hektors Abschied von Andromache", "Das Schweitzer Heimweh", "Liebeserklärung", "Der Geisbock und die Todtenbeine", "Mein Garten", "Lied eines österreichischen Landwehrmanns auf Piquet", "Einladung zur Kirchweih (in Baierischer Volksmundart)", "Wiegenlied (v. Körner)", "Der Greis an seine Jugendjahre", "Liebesempfindungen", "Der Schlosser und sein Gesell", "Der Fremdling", "Abschied von der Heimath", "Der Arzt", "Das Schöne", "Sehnsucht um den Geliebten", "Das Nichts", "Die reine Liebe", "An Elise", "Das Echo" und "Liebes-ABC"; nach einem Gesamtregister folgt noch der Text eines Lieds "Der Zigeunerbube im Norden". - Durchgehend etwas gebräunt bzw. braunfleckig; Innengelenke angeplatzt; Ecken minimal bestoßen, sonst von sehr schöner Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Praktischer und erfahrener englischer Rathgeber in der Kunst des Schleifens und Polirens oder ausführliche Beschreibung der Maschinen, Apparate und Stoffe, mittels welcher dem Golde, Silber, Neusilber, Platin, Stahle... den Edelsteinen und Perlen... den optischen Gläsern und den Spiegeln, dem Marmor, Granit und Schiefer... dem Elfenbeine, Beine, Horne, Schildpatt, Gagat, Bernsteine und Holze... auf dem Wege des Schleifens und Polirens der höchste Grad von Glanz, Glätte und Schönheit ertheilt werden kann... Ein Hand- und Nachschlagebuch für Künstler... Dritte verbesserte und gänzlich umgearbeitete Auflage von Alexander Richter. Weimar, B. F. Voigt, 1861. 8vo. (17,5 x 10,8 cm). Titel, IX-XVI S., 151 S., (1 S. Anzeigen). Marmorierter Halblederband d. Zt. mit rotem Lederrückenschild.

      . . Neuer Schauplatz der Künste, Bd. 82. - Deutsche Übertragung von "The Cabinet-makers Guide" (5. Aufl. London 1830). - Gegenüber den beiden ersten deutschen Ausgaben (1835 u. 1842 von C. H. Schmidt hrsg.) auf die Teile über das Schleifen und Polieren begrenzt, behandelt das Werk die Behandlung der edlen u. unedlen Metalle, des Glases, der (Edel)steine, verschiedener Naturstoffe, des Holzes sowie auch der Lackarbeiten. - Der nicht weiter bekannte englische Verfasser auf dem Titel falsch als "Siddon" angegeben. Baldamus, Gewerbskunde S. 111. - Vgl. Engelmann S. 330 u. Schießl 863. - Gering berieben. Rücken mit kleinem Bibl.-Schild. Etwas stockfleckig. Ohne die 6 S. Verzeichnis des Schauplatzes.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grossherzoglich Hessisches Militair. Nach der Natur aufgenommen von F.H.Müller und auf Stein gezeichnet von J.Völlinger.

      Karlsruhe. Joh. Velten um 1830.. 29,5 x 40 cm. Blattformat. 30 kolor.lith. Tafeln von J. Völlinger nach Müller. Lith. Titel und Inhaltsverzeichnis, Lose-Blatt Sammlung in Mappe.. ...Colas 2155; Hiler 634; Lipperh.Qdc 11 - Sehr seltene Folge von prachtvollen Tafeln in schönem Altkolorit.

      [Bookseller: Antiquariat Andraeas]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Karlsruhe / Baden Württemberg Der Marktplaz in Karlsruhe ...

      ca. 1830. Motivmass: 29,0x41,5 Blattmass: 41,8x52,0 Lithographie Koloriert.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eléments de la Science de la coupe des pierres. 2 volumes.

      Paris, chez Heu 1830 - A l'usage de l'Architecture, par Frezier, Auteur de plusieurs ouvrages sur l'Architecture. Orné de 15 planches. Paris, chez Heu, 1830. Reliure demi basane verte de l'époque. Dos lisse orné de filets dorés. Mors fendus. Dos et plats frottés. Rares rousseurs. Format in-8°(21x14). [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: livres et collections]
 11.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Opera. Editio nova, accurantibus D. A. B. Caillau [...] Tomus primus (-octavus).

      Paris (u. Brüssel), Paul Mellier bzw. Mequignon-Havard u. A. Poilleux, 1830-1842.. 8 Bde. Rote Halblederbände der Zeit mit goldgepr. Rückentitel. 8vo.. In sich abgeschlossene lateinische Werkausgabe des Hl. Eusebius Pamphyli, Bischof von Caesarea. Erschienen innerhalb der Pariser "Collectio selecta SS. Ecclesiae Patrum (Patres quarti ecclesiae saeculi)" (Bd. 18-25). Einheitlich gebundenes Mischexemplar aus der 1833 erschienenen Erstausgabe und der "Editio nova" von 1842 (nur in der Titelei abweichend). - Einbände an Ecken und Kanten minimal bestoßen; innen papierbedingt teils etwas braunfleckig. Vorsätze bzw. Titel mit alten Stempeln "Seguin Libraire Montpellier" bzw. "Paters Assumptionisten Heide Huis Nijmegen". Insgesamt ansprechende Reihe.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chirurgische Anatomie der Ligaturstellen am menschlichen Körper.

      Im Verlag des Landes-Industrie-Comptoire,, Weimar, 1830 - Weimar, Im Verlag des Landes-Industrie-Comptoire, 1830. Folio. 5 n.n. Bl., XVIII Bl., Mit 18 gestochenen Tafeln. Schlichter Halbleinwandband der Zeit. Hirsch-H. II, 635. - Wellcome III, 73. - Die Tafeln nach eigenen Zeichnungen gestochen. Froriep war unter anderem auch als Anatomielehrer an der Akademie der Künste in Berlin tätig. - Durchgehend stark stockfleckig und mit Wasserrand in der unteren äusseren Ecke. Einband sehr stark bestossen. Schlichter Halbleinwandband der Zeit.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Briefwechsel zwischen Schiller und Wilhelm v. Humboldt. Mit einer Vorerinnerung über Schiller und den Gang seiner Geistesentwicklung von W. von Humboldt

      Stuttgart: J. G. Cotta 1830. 1. Aufl., 492 S., 8°, Erstausgabe WG II, 17 (Humboldt). Dunkelbrauner O.-HLdrbd. mit montiertem Rückenschild (O.-Buchrücken fachmännisch mit braunem Leder unterlegt), marmorierte Buchdeckel, grünes Lesebändchen, Fraktur, Exlibris auf Vorsatz, dieses und Titelblatt am Rande gering braunfleckig, festes, schönes Exemplar mit altersbedingter Patina..

      [Bookseller: Antiquariat Stange]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Outlines of the Life of General Lafayette: With An Account of the French Revolution of 1830, Until the Choice of Louis Philip As King

      Tappan, New York: Wm Broadwell and Co, 1830. Tappan, New York: Wm Broadwell and Co, 1830. First Edition. Hardcover. Very good. First Edition. Hardcover. 16mo. iv. 250pp. Modern brown cloth binding with paper title label on spine. Restored. Original boards and original end sheets missing. A new and an older end sheet inserted in front and back. Text complete. Small archival repairs to title page. Faded stamp on title page. Pages untrimmed. Anonymous compiler wrote the introduction. Very scarce book. No copies located in OCLC. One copy sold in 1929 from a Goodspeed catalog. (Stuart Jackson bibliography of Lafayette page 53.).

      [Bookseller: Americana Books ABAA]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesamtansicht mit dem Schloß, vorne Spaziergänger. Briefkopf eines Gesellenbriefes für das Handwerk der Feuermauernkehrer "in der herzoglich-sächsischen Residenzstadt Gotha", mit Anfangszeilen in Kalligraphie, seitlich Ornamente mit Lorbeer, dazu eine verzierte Umrahmung.

      . Lithographie bei A. Endert, Gotha, um 1830, 14 x 31 cm (Gesamtansicht) bzw. 45,5 x 58,5 cm (Umrahmung).. Nicht bei Stopp. - Unausgefülltes, nicht benutztes Formular des "Von Ihro Römisch-Kaiserl(ichen) Majestät zu Wien, allergnädigst bestätigten Feuermauernkehrer-Handwerks". Feuermauern in Schmieden, Gemeindebacköfen, Brauhäusern usw. konnten durch den Ruß in Brand geraten. - Ein paar sorgfältig geschlossene Randeinrisse außerhalb der Darstellung.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abeze- und Lesebuch. Braunschweig, Schulbuchhandlung, 1830. Kl.-8vo. Mit gest. kolor. Frontispiz und 23 kolor. Kupfertafeln. XIV, 200 S. Mod. Pp. mit Buntpapierbezug. (Sämmtliche Kinder- und Jugendschriften, Neue Gesamtausgabe der letzten Hand, Bd. 1).

      . . Wegehaupt I, 287; Brüggemann I, 112; Rümann 66; Pressler S. 203 u. Abb. 11; vgl. May/Schweitzer, Wie die Kinder lesen lernten, Nr. 16. - Die bekannte Campe'sche Leselernfibel. Neben den für den Lehrer gedachten "Grundsätzen ... zum leichten Lesenlernen" enthält die Fibel als Kernstück 23 einfache Fabeln, die durch die hübschen, zart kolorierten Tafeln von Gottlieb Junge illustriert werden. Sie bilden ein durchgängiges Bilder-ABC, wobei die die obere Hälfte einnehmende Darstellung sowohl den nachfolgenden Text illustriert als auch den entsprechenden Buchstaben des Alphabets versinnbildlicht. Die darunterliegenden kl. Einzelbildchen scheinen als Anregung zu Gesprächen über "Gott und die Welt" gedacht gewesen zu sein. - Tlw. stockfleckig und gering gebräunt. ** Bestellungen bis 14 Uhr versenden wir am selben Tag. - Schweizer Postkonto vorhanden. **

      [Bookseller: Antiquariat Patzer & Trenkle]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Marktplatz in Halberstadt". Weiter Blick über den Marktplatz zum Rathaus, dem Halberstädter Roland, dem Marktbrunnen und dem Dom.

      . Lithographie von W. Ruprecht nach Carl Hasenpflug bei F.W. Wenig, um 1830, 41 x 58 cm.. Thieme-Becker Bd. XVI, S. 103 (Hasenpflug) und Bd. XXIV, S. 217 (Ruprecht). - Der Architekturmaler Carl Hasenpflug wurde 1802 in Berlin geboren und starb 1858 in Halberstadt. Mit Unterstützung von König Friedrich Wilhelm III. studierte er in Berlin an der Akademie. 1828 wurde er nach Halberstadt berufen wo er verschiedene Ansichten des Doms schuf. W. Ruprecht war als Maler und Lithograph in Halberstadt tätig. - Imposantes, sehr reich staffagiertes Blatt. In Echtgoldleiste gerahmt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig bei Zwickau am XXIV July MDCCCIX", im Hintergrund Gesamtansicht.

      . Lithographie von J. Woelffle nach D. Monten bei Piloty u. Loehle, München, um 1830, 47 x 68 cm.. Friedrich Wilhelm (1771 - 1815) war der vierte Sohn des Herzogs Friedrich Wilhelm Ferdinand von Braunschweig. Er schlug die militärische Laufbahn ein und kämpfte in preussischen Diensten gegen Napoleon. Im Krieg von 1809 schloß er sich Österreich an und warb in Böhmen ein Freikorps, "die Schwarzen" genannt nach ihrer Uniform. Nach dem Waffenstillstand vom 12. Juli 1809 faßte der Herzog den Entschluß seine Truppen nach England zu führen. Am 20. Juli brach er mit 1500 Mann in Franken zu seinem kühnen Zug auf, der ihn und seine "Schwarzen" berühmt machen sollte. Unser Blatt zeigt ihn bei der Ankunft in Zwickau. - Sehr seltenes und gut erhaltenes zeitgenössisches Ereignisblatt!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Litauen/Polen/Ostpreussen, anno 1830, Karte Guimpel F., Berlin

      Litauen/Polen/Ostpreussen, ,1830. Litauen/Polen/Ostpreussen, anno 1830, Karte Guimpel F., Berlin Kupferkarte, gestochen von F. Guimpel, ca. 1830, Blattma?: 52x68 cm., im Nordwesten Vistuytis-Litauen, darunter Suwalki-Polen. Siehe auch Thieme Becker, Bd. 15/16: "G.F., Maler u. Kupferstecher, geb. in Berlin 1774. ...1817 Prof. der Akad., wo er bis 1830 ausstellte. Zeichnete u. stach Abbildungen u. Titelblätter botanischer, archäolog. Werke und dgl. Ferner: Neue Post- u. Reisekarte durch ganz Europa (9 Bl).".

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres de M. Ballanche de l'Academie de Lyon. [Tome I : Antigone. L'homme sans nom. Elegie. Fragments. Tome II : Essai sur les Institutions sociales. Le vieillard et le jeune homme. Tome III: Essai de Palingenesie sociale. Prolegomenes. Tome IV : Essai de Palingenesie sociale. Orphee].

      Paris & Geneve, J. Barbezat, 1830.. 4 volumes in-8, demi-veau havane, dos lisses ornes de filets dores, titres dores (pet. accrocs aux coif. sup.), 512 p.; 516 p.; 415 p. et 535 p. Premiere et unique edition collective des oeuvres de Ballanche donnee par lui-meme, accompagnee de prefaces nouvelles et de notes. L'une des oeuvres fondatrices dans l'histoire des idees et des doctrines politiques et litteraires au XIXe s. Rousseurs plus soutenues a certains cahiers. Le premier volume est en reliure moderne, les trois suivants en reliure de l'epoque..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas Classica. Being a collection of maps of the countries mentioned on the ancient authors, both sacred and profane. With their various subdivisions at different periods.

      London, Hamilton Adams, 1830.. Folio. (2) S. Mit 1 gest. Titelblatt, 46 kol. (davon 7 doppelblattgr.) Karten, 7 kol. gest. (davon 1 doppelblattgr.) Zeittafeln. Halblederband der Zeit.. Einband mit stärkeren Gebrauchsspuren. Rücken teilweise abgelöst. Gelenke gebrochen. Brieben und bestossen. Durchgehend etwas stockfleckig und gebräunt.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Königreich Würtemberg Oberamts=Stadt Biberach". Gesamtansicht als Kopf einer Handwerkskundschaft.

      . Lithographie von J.C. Mäcken jun., um 1830, 12,5 x 16,5 cm.. Nicht bei Stopp. - Ausgefüllte Handwerkskundschaft für den Sattler Benedict Halder von Biberach datiert den 24. April 1835. - Mit Faltspuren, sonst sauber und frisch.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE LETTERS OF ALGERNON SYDNEY, IN DEFENCE OF CIVIL LIBERTY AND AGAINST ENCROACHMENTS OF MILITARY DESPOTISM, WRITTEN BY AN EMINENT CITIZEN OF VIRGINIA, AND FIRST PUBLISHED IN THE RICHMOND ENQUIRER IN 1818-19

      Richmond: T.W. White, 1830.. Richmond: T.W. White, 1830.. viii,65pp. Original printed wrappers. Spine mostly perished, light wear and soiling to wrappers. Contemporary inscription on front cover and titlepage, ownership inscription inside front cover. Lightly foxed. About very good. An anti-Jackson pamphlet by Benjamin Watkins Leigh (1781-1849), a Virginia lawyer and politician. "The partisan politics of his age disturbed Leigh, and he objected to the movement toward democracy. He was also a longtime enemy of the man who most represented the new age of the common man, Andrew Jackson. Leigh opposed absolute or arbitrary government, whether by a tyrant or a democracy, and he believed the former could easily result from the latter. Beginning with the raid into Spanish Florida, Leigh condemned Jackson for placing himself above the law. Leigh wrote essays against Jackson, which were printed in 1818 and 1819 in the RICHMOND ENQUIRER, the state's leading newspaper, under the pseudonym of "Algernon Sidney" and were published again during Jackson's presidency. Leigh contended that the popular support for Jackson's actions undermined stable government, law and order, and the protection of property. Because of his opposition to Jackson and the Democrats at the national level and in Virginia, Leigh associated himself with those who eventually became the Whigs, but he tried to remain independent and stay out of party politics. He believed that any party in government would abuse its power" - ANB. HOWES L238. ANB (online).

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Lenzburg im Kanton Aargau ( Erziehungsanstalt Christ. Lippe ). Lithographie

      . . o.J. um 1830. 30,5 x 43,5 cm Litho auf 44 x 59 cm. Bildteil in gutem Zustand. Blatt an Rändern rissig, äußerster Rand leicht fleckig, 2 kleine Flecken am oberen Rand, Knitter von links, sonst guter Zustand. 13

      [Bookseller: Antiquariat & Bücherstube Eilert]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Naturgeschichte und Abbildungen der Vögel-Gattungen. Nach den neuesten Systemen zum gemeinnützigen Gebrauche entworfen, und mit Berücksichtigung für den Unterricht der Jugend bearbeit von H.R. Schinz [...]. Nach der Natur und den vorzüglichsten Originalien gezeichnet und lithographiert von K.J. Brodtmann. - [Textband und 144 Tafeln]. -

      Zürich: Brodtmann 1830,. xxxvi, 445, xiii Seiten, goldgeprägter grüner HLdrbd. der Zeit, marmorierte Deckel, farbiger Blattschnitt; 1 Bl., 144 lithographische Tafeln in goldgeprägter HLdr.-Kassette, marmorierte Deckel, 33,5 x 25 cm. Vollständig. Mit allen 144 Tafeln (darauf mehrere Hundert Vogel-Darstellungen). - (= Des Thierreichs zweiter Theil). - Etwas berieben und bestoßen, innen durchgehend etwas fleckig. Das vordere Gelenk der Kassette ist gerissen und bedarf buchbinderischer Aufmerksamkeit, die Einschlaglasche ebenfalls (die Lasche im Gelenk mit etwas unsauberen Filmreparaturspuren). Die Tafeln mit Notizen in zartem Bleistift, die erste Tafel mit Legenden in Tusche. Sonst gutes, attraktives Exemplar..

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prag / Tschechien Prag

      ca. 1830. Motivmass: 26,5x39,2 Blattmass: 39,5x41,3 Lithographie Schwarzweiß.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abbildungen von Hautkrankheiten, wodurch die charakteristischen Erscheinungen der Gattungen uns Arten nach der Willan'schen Classification dargestellt werden. Nach dem Englischen.

      Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1830. 4° 40 in Farbe gedruckte Kupfertafeln in Punktiermanier, VI S., (1 Bl.), 40 Bl. Tafelerklärungen und 8 Bl. Zwischentitel. Pappband der Zeit (etwas restauriert).. Die erste deutsche Ausgabe des ersten dermatologischen Atlanten in der Geschichte der Medizin. - Goldschmid 136; Waller 771. - Mit diesem Werk setzte der Londoner Dermatologe und Pionier der modernen Dermatologie Th. Bateman (1778-1821) die von seinem berühmten Lehrer Robert Willian begonnene Klassifizierung der Hautkrankheiten fort. "Strictly speaking it is the first atlas of dermatology, as Willian's work falls more into the category of illustrated treatise" (Garrison/Morton 3988 zur englischen Originalausgabe, 1817). - Vorstücke, Textblätter und Zwischentitel im Oberrrand gering wasserrandig, Tafeln nicht betroffen, Exlibris im Innentitel.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ansicht des San Calogero und der Thermalbäder von Sciara

      . Handkolorierte Aquatinta, unten links bezeichnet: "Peint par Brune d'apres l'esquisse de Mr. le Cte. de Forbin." und unten rechts signiert: "Grave par Salathe.", mit Bildlegende unten mittig: "VUE DU MONT SAN CALOGERO ET DES EAUX THERMALES DE SCIACCA.", darunter bezeichnet: "Imprime par Sauniee.", Darstellung: 21,5 x 29,3 cm, Papier: 38,0 x 48,5 cm. Professionell unter säurefreiem Museumspassepartout montiert.. Die vorliegende Farbaquatinta zeigt den Zustand der Anlagen um 1830. Die lange Reihe der Namen von Mitarbeitern an dieser Graphik macht deutlich, wie viele Künstler zur Vermittlung von Bildern beitragen konnten. Nach einer Skizze des weitgereisten Auguste Comte de Forbin (1777-1841) malte Christian Brune eine Ansicht, die Friedrich Salathe in das vorliegende Blatt umwandelte, das bei Sauniee gedruckt wurde. Es gehörte zu einer Sammlung von "Souvenir de l'Italie" betitelten Heften mit jeweils vier Blättern, die ab 1833 in zwei Varianten erschienen sind, schwarz-weiß und farbig. Der besondere Reiz dieser Blätter liegt in der außergewöhnlich guten Kolorierung, die den druckgraphischen Aspekt nahezu vergessen macht und durch ihre subtilen Farbabstimmungen besticht.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Litho.- Karte, in 2 Blatt n. Alois von Coulon, "Uebersichts Karte der Koeniglichen Jagd Revieren im Leibgehege um München und aller zwischen dem Lech und Inn - Flusse liegenden Koeniglichen Reserve-, Herrschafts- und Pacht - Jagden".

      . um 1830, Je 50 x 60,3. Nicht bei Cartographica Bavariae. - Sehr seltene, zusammensetzbare Karte von Oberbayern in der Begrenzung Ingolstadt, Abendsberg, Landshut, Kufstein, Mittenwald, Augsburg. München im Zentrum der Karte. Der Titel befindet sich am oberen Rand, unten rechts ein Meilen- und Masstabsanzeiger

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung von 26 eigenh. Gedichten an die berühmte Schauspielerin des Wiener Biedermeier, zumeist von Schriftstellern und Schauspielerkollegen (darunter Karl Heinrich Butenop und Philipp Jacob Düringer).

      Wien, Berlin u. a. O., 1830-1863.. Zusammen 54½ SS. Verschiedene Formate.. Die der neben Sophie Schröder und Charlotte Wolter dritten großen Burgschauspielerin des 19. Jahrhunderts (vgl. Czeike IV, 663f.) gewidmeten Gedichte bilden die Materialsammlung für eine, in dieser Form unpubliziert gebliebene Festschrift (vgl. das unten zitierte Vorwort des Herausgebers) und stammen von: I: Butenop, Karl Heinrich (Schauspieler und Sänger, 1752-1842). "Zum beglückten Namensfeste der hochachtbaren Frau Julia Rettich". Eigenh. Manuskript mit Namenszug im Titel. Wien, 17. IV. 1836. 2 ½ SS. auf Doppelblatt. 4to. - II: Düringer, Philipp Jacob (Schauspieler und Regisseur, 1809-1870). "An meine kranke Freundin J. Gley". Eigenh. Manuskript mit U. Wien, 9. VIII. 1832. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo. - III: Ders.: "Grün". Eigenh. Manuskript mit U. Wien, 14. VIII. 1832. 5 SS. auf Doppelblatt. 8vo. - IV: Faust, Karl (Musikdirektor, 1825-1892). "Zwei Gedichte an Jenny". Eigenh. Manuskript mit U. O. O., 1857. 3 ½ SS. auf Doppelblatt. 8vo. - V: Habel-Malinski, Eduard (Dichter, 1803-1884). "Der Sturm. Ode der Sappho". Eigenh. Manuskript mit U. Wien, 21. X. 1831. 3 SS. auf Doppelblatt. 4to. - VI: Märcker, Friedrich Adolf (Professor für Philosophie Rhetorik und Pädagogik, geb. 1804). "Der K. K. Hofschauspielerin Frau Julie Rettich". Eigenh. Manuskript mit U. Berlin, Juli 1863. 1 S. auf Doppelblatt. 4to. - VII: Matthaey, Heinrich (Dichter, geb. 1808). "Julie Gley. Zueignung und Prolog". Eigenh. Manuskript mit U. Dresden, 13. IV. 1828. 4 SS. auf Doppelblatt. 4to. - VIII: Kollmann, Ignaz (Schriftsteller und Maler, 1775-1837). "Impromptu an Julie Gleich als Margareth in der Hagestolzin". Eigenh. Manuskript mit U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-8vo. - IX: Weissenthurn, Marianne von. Eigenh. Manuskript mit U. Linz, 30. VI. 1862. 1 ½ SS. auf Doppelblatt. 8vo. - Daneben enthält die Sammlung 17 namentlich nicht unterzeichnete Schriftstücke (zumeist Gedichte) von 16 Verfassern, zu denen einem alten hs. Vermerk zufolge auch Heinrich Anschütz (Schauspieler, 1785-1865), Franz Frh. von Dingelstedt (Schriftsteller und Theaterdirektor, 1814-1881) und Karl von La Roche (Schauspieler, 1794-1884) gezählt werden dürfen. Die vorliegenden - durchwegs autographen - Manuskripte dürften - trotz ihrer unterschiedlichen Entstehungszeiten - für eine um 1865 publizierte Festschrift zu Ehren der Schauspielerin zusammengetragen worden sein. Der anonyme Herausgeber bemerkt hierzu in seinem hier ebenfalls im Originalmanuskript beiliegenden "Prologus": "Es liegt aber in der Natur der Sache | daß ich zu unserem Werk die Vorred' mache [...] Unser Stück heißt Rettich; doch beim Ausmessen | des Titels hab' ich eine Kleinigkeit vergessen; | Und weil man im Nachwort stets verzeichnet | Was war, während und nach dem Druck sich ereignet, | Gehörig alle Fabricationsqualen schildert | Und so die Huld des Publicums bis zur Nachsicht mildert; | So sei hier offen mein Fehler eingestanden: Mir kam beim Titel das C abhanden [...]". Zumindest in der gewünschten Form ist die hier bevorwortete Festschrift nie erschienen, über Bibliothekskataloge nachweisbar ist lediglich ein Einblattdruck mit dem Titel "Sonette an Madame (Julie) Rettich, geborne Gley", den das Theatermuseum auf "Wien, um 1860" (237.480-B.The) datiert. - Nach ihrem Debüt in Dresden kam die gebürtige Hamburgerin 1828 ans Wiener Burgtheater, wo sie von 1830-33 und ab 1835 als Nachfolgerin von Sophie Schröder engagiert war. Im Salon der auch bei Hofe einflußreichen Schauspielerin verkehrten Eduard von Bauernfeld, Franz Grillparzer, Friedrich Hebbel, Heinrich Laube, Adalbert Stifter u. v. a., Friedrich Halm konnte durch ihre Förderung literarisch reüssieren. - Detaillierte Verlistung auf Anfrage.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Verzeichniss der Grossen Landes-Loge von Deutschland zu Berlin, der Stewards-Loge der von der Grossen Landes-Loge eingesetzten Provinzial-Logen so wie auch sämmtlicher unter Constitution der Grossen Loge arbeitenden St. Johannis-Logen und Nachweisung der Freimaurer-Logen für das Jahr 1830 und 1831 (-1838 und 1839).

      Berlin, Dietericische Buchdruckerei 1830 - 1839.. 9 Bde. Rückenbroschur.. Wolfstieg, Suppl. I, 2307. - Seltenes Logenverzeichnis. - Etwas fleckig (bes. erste und letzte Bll., ein Heft am Titel stärker), sowie tlw. mit Anstreichungen.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reisen in Arabien, enthaltend eine Beschreibung derjenigen Gebiete in Hedjaz, welche die Mohammedaner für heilig achten. Aus dem Englischen übersetzt.

      Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1830.. 1 Bl., XIV, 706 Seiten. Mit 1 gefalteten Karte und 4 Plänen. Neuer Halblederband mit Rückenschild. Kleiner, leicht durchscheinender Aufkleber auf Rückseite des Titels, Papier etwas gebräunt, Pläne und Karten etwas mehr betroffen, 1 Plan mit Einriss, sonst gut erhalten.***Ein bahnbrechendes Werk über die Erforschung Arabiens! - Burckhardt zog 1814 über Taif nach Mekka. Dort hielt er sich 4 Monate lang auf und erforschte die Stadt 'gründlicher als je ein Reisender zuvor.' Mitte Januar reiste er nach Medina weiter, wo er von einem heftigen Fieber niedergeworfen wurde. 'Bei der Unbekanntheit der Stadt waren jedoch auch seine geminderten Wahrnehmungen noch von größtem Wert.' Nach 2 ½ jähriger Abwesenheit kehrte er nach Kairo zurück. 'Man verdankt ihm die genaueste und umsichtigste Beschreibung des Hedjas und seiner Städte, die bis dahin erschienen war, ein Werk, das unübertroffen blieb und über Mekka späteren Reisenden kaum noch Neues zu sagen übrig ließ.' (Henze). - Aus der Reihe 'Neue Bibliothek der wichtigsten Reisebeschreibungen', Bd. 54. - Gay 3606, Henze 399 ff., Embacher 56, Hogarth 80 ff. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. [SW: Geographie, Reisen, Expeditionen, Travel. Exploration. wf. Arabien. Arabia. Middle East. Asien.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Telfs] - Dorf im Oberinntal.

      o. O., -, um 1830.. Ölgemälde. ca. 22 x 33 cm. Gerahmt.. Im Bild signiert. - Leicht berieben im Randbereich, rechte untere Ecke ein wenig gestaucht. - Grois, Maler aus Böhmen, war um 1835 in Innsbruck tätig, gestorben um 1850 in Prag. Im Ferdinandeum zu Innsbruck zwei Ölbilder auf Leinwand mit den Ansichten von Innsbruck (1830) u. Bregenz a. Bodensee. Kat. Gem.-Samml. Ferdinandeum, 1890, No 45518. (Nach Thieme-Becker).

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kleiner Schul-Atlas über alle Theile der Erde nach dem neuesten Zustande. Nach Stieler's Hand-Atlas verkleinert.

      Zehnte verbesserte Auflage. Justus Perthes, Gotha 1830. Oblong folio. 2 pages + 20 duoble-page steel-engraved maps with outline colouring + 6 supplement maps not mentioned in the table of contents, also with handcolouring. Publisher's brown half-calf binding. Spine-ends and edges slightly worn. Inside with a stain on the edges of some of the maps, but not affecting the maps itself.. Smuk udgave af Stieler's skoleatlas, hvor man også møjsommeligt har angivet de danske kolonier i Asien, Afrika og Vestindien - hvor små de end er. Lauenburg er også med som en del af Danmark på et smukt Danmarkskort

      [Bookseller: Vangsgaards Antikvariat]
 35.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Geschichte des uralten und seit Jahrhunderten um Landesfürst und Vaterland höchst verdienten, theils fürstlich, theils gräflichen Hauses Starhemberg.

      Linz, Joseph Feichtingers Wwe., 1830. - 460 SS. Mit 3 (1 kolor.) Falttabellen (teils in der Paginierung). Roter Maroquinband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung, goldgepr. Deckelbordüre und Stehkantenvergoldung. Dreiseitiger Goldschnitt. 8vo. Erste Ausgabe. "Eine ungemein fleißige, zunächst als Quellenmaterial benützbare Arbeit mit kürzeren und längeren Nachrichten über 439 Sproßen dieses berühmten Geschlechtes" (Wurzbach). - Vorsätze erneuert, Stammtafel mit geschlossenem Einriß. Der dekorative Einband stellenweise unbedeutend berieben; im ganzen sehr ansprechendes Exemplar. Wurzbach XXXII, 377. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 36.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Mineralogisches Lexicon für das Kaiserthum Österreich. 3 in 1 Band. Wien, W. Braumüller (1 u. 2) u. Akademie der Wissenschaften, in Commission bei F. Tempsky (3), 1859-1893. 8vo. (20,7 x 13,5 cm). 1: XXX S., 1 Bl., 627 (recte 625) S., 1 Bl. Verbesserungen. 2: XIV S., 1 Bl., 436 S. 3: XIV S., 1 Bl., 478 S., 1 Bl. Berichtigungen. Halbleinwandband d. Zt.

      . . Einzige Ausgabe des Standardwerkes. - Bd. 3 "nach des Autors hinterlassenem Manuscripte bearb. von F[riedrich Johann Carl] Becke". - Das immer noch umfassendste u. bedeutendste Lexikon der im österreichischen Kaiserreich vorkommenden Mineralien mit unzähligen Angaben zu den Fundorten u. genauen Beschreibungen der unterschiedlichen Mineralarten. Mit dem wichtigen Generalregister in Band 3, das sowohl ein Verzeichnis der Fundorte wie auch ein Verzeichnis der Mineralien-Namen enthält. - Zepharovich (1830-1890) war seit 1857 Professor der Mineralogie in Krakau, später in Graz und Prag. Sinkankas 7430: "today, even single volumes are hard to find while complete sets are quite rare." - Schuh: Mineralogy & Crystallography 1 (Online-Version). - Poggendorff II, Sp. 1406. III, S. 1480 u. IV, S. 84. - Vgl. Wurzbach LIX, S. 327. - Band 1 leicht stockfleckig, sonst gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Preisverzeichniß zur Herstellung verlässiger Kostenanschläge für Strassen-, Brücken- und Wasserbauten so wie auch für Hochgebäude.

      München, Lindauer, (1830).. (16,5 x 10 cm). 231 S. Dekorativer Halblederband der Zeit.. Einzige Ausgabe dieses seltenen Werkes. Unterteilt in Baumaterialien und die einzelnen Gewerke listet es die Preise für München auf, mit Platz für Ergänzungen. - Der Verfasser war Regierungs- und Kreisbaurat in München. - Exlibris. Stempel auf Titel. Vorsätze etwas leimschattig. Schönes und gut erhaltenes Exemplar auf kräftigem Papier. - Beigebunden: 74 Blätter weißes Papier

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Höxter und Corvey am Weser Strom von der Süd-Ost Seite". Schöne Gesamtansicht mit weitem Blick ins Wesertal, mit Biedermeierstaffage im Vordergrund.

      . Altkolorierter und gouachierter Kupferstich von Ludwig Schütze nach Georg Stietz, um 1830, 32 x 44,5 cm.. Im schönen, kräftigen Altkolorit. Der breite Rand in Grau gouachiert. In ältere Goldleiste gerahmt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., "Höxter und Corvey am Weser Strom von der Süd-Ost-Seite".

      . kol. Kupferstich v. L. Schütze n. G. Stietz, um 1830, 32,5 x 44,5. Th.- Becker, Bd. XXXVI, S. 46.- Schönes, breitrandiges Blatt. Blick von einer Anhöhe auf Höxter, mittig die Weser.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Höxter und Corvey am Weser Strom von der Süd-Ost Seite". Schöne Gesamtansicht mit weitem Blick ins Wesertal, mit Biedermeierstaffage im Vordergrund.

      . Kupferstich von Ludwig Schütze nach Georg Stietz, um 1830, 32 x 44,5 cm..

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht von Höxter, rechts die Weser, im Hintergrund die Abtei Corvey.

      . Altkol. Aquatinta bei Dormann, Höxter, um 1830, 13,5 x 18,5 cm.. Alt auf getuschte Einfassungslinie geschnitten und in Linienumrandung montiert, der Titel ebenso. Schönes Altkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lexicon Arabico-Latinum.

      Halle, C. A .Schwetschke & Sohn, 1830-1838.. Large 4to. 4 text volumes + 1 index volume. 19th-century gold-tooled half sheepskin with marbled sides, sprinkled edges (text volumes) / marbled edges (index volume). Marbled endpapers.. First edition of this famous Arabic-Latin dictionary prepated by the German scholar Georg Wilhelm Freytag (1788-1861), who had studied under Silvestre de Sacy. Based on Golius's 1653 dictionary, Freytag's lexicon remained a standard work until well into the 20th century. The separately bound Latin index is prepared by Heinrich Ernst Bindseil. - Slightly foxed, bindings insignificantly chafed. A fine copy from the library of the Chateau de Dampierre. - Gay 1730. Fück 166. Zaunmüller 14. Vater/Jülg 25. Brunet II, 1394.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Manuscript Arabic prayer book.

      No place, 1246 AH (1830/31 AD).. 8vo (135 x 90 cm). 11 pp. Ink on paper, written space 110 x 65 text area approx. Text in black with "points" in gold within the framework of various colors. Pages mounted within coloured rules. Title page in red, purple and gold (worn with some losses). Contemporary leporello binding.. Devotional manuscript, bound as a leporello. Begins with "bi-hawli llah wa-quwwatihi" ("with God's power and strength"); text has been separated and continues on a previous page. Elaborately decorated title and chapter heading within ornamental borders, gilt and coloured. The name of the scribe, Muhammad Ja'far al-Lahijani (from Lahijan in northern Iran on the Caspian Sea), as well as the date 1246, are stated on the final page. - Partially worn and damaged; front cover shows a floral design on cloth (rubbed and chafed); the back cover is missing. Some brownstaining and chipping; a few leaves show old repairs and marginal defects.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Vue Generale du Port de Brest. Prise du Parc aux Vivres". Ansicht vom Hafen aus, im Vordergrund Lager mit aufgeschichteten Kanonenkugeln, im Mittelgrund die Stadt.

      . Aquatinta von Garneney (sic!) bei Basset, Paris, um 1830, 32 x 45,5 cm.. Thieme-Becker Bd. XIII, S. 202. - Hippolyte Garnerey (nicht Garnenay) war Aquarellist und Kupferstecher. Geboren wurde er 1787 in Paris, wo er 1858 auch starb. Der Schüler seiner Vaters Francois Jean G. debütierte 1831 im Salon mit Ansichten aus der Normandie und von Havanna. Bekannt wurde er durch seine Aquatintaansichten aus der Normandie und der Bretagne. - Tadellos erhaltenes Blatt mit reizender Personenstaffage.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rapporto e memoria sui ponti pensili. Versione italiana con note ed aggiunte per cura dell' ingegere G. C[orti]. 3 Teile in 1 Band. Mit 16 meist mehrfach gefalt. gest. Tafeln. Mailand, A. Monti, 1840. 4to. (28,5 x 21,3 cm). I: 1 Bl., 158 S., 1 Bl. Emendazioni. 2: 110 S., 2 Bll. Indice u. Emendazioni. 3: 70 S., 1 Bl. Indice. Blauer Halblederband d. Zt. mit etwas Rückenvergoldung.

      . . Scelta Bibliotheca dell' ingegnere civile, vol. 19. - Einzige italienische Ausgabe von "Rapport a Monsieur Becquey... et memoire sur les ponts suspendus", übersetzt nach der zweiten, erweiterten Ausgabe (Paris 1830). - Das Werk ist die erste Arbeit über Hängebrücken, in dem alle theoretischen und praktischen Aspekte umfassend behandelt werden. Es beruht auf Naviers eigener Forschung u. Bautätigkeit sowie seinen Reisen nach England, wo er die Arbeiten von S. Brown, Marc Brunel u. Th. Telford studiert hatte. Wichtig ist es vor allem durch seine theoretischen Berechnungen der Verhaltens der Hängebrücken unter unterschiedlichen Belastungen sowie ihre Konstruktionsarten. - Die Tafeln sind ausgezeichnete Nachstiche der Originalausgabe u. zeigen Aufrisse u. Details englischer Brücken sowie der geplanten Brücke Naviers in Paris u. ein Projekt für eine Wasserleitungsbrücke. - Gegenüber der Originalausgabe u. der deutschen Übersetzung durch die Anhänge erweitert, die u.a. Artikel aus den "Annales des Ponts et Chaussees" zu den Hängebrücken in Fribourg (Chaley) u. Genf (Dufour) wiedergeben. Vgl. Roberts/Trent S. 234, Weinreb 45/150, Poggendorff II, Sp. 260 u. DSB X, S. 4 (franz. Ausgabe). - Lebensbilder von Ingenieurwissenschaftlern S. 39ff. - Etwas beschabt, Ecken gering bestoßen. Teilw. etwas stockfleckig. Tafelränder leicht gebräunt. 2 Tafeln mit Braunfleck. Mehrere kirchliche Zensurstempel.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Pilgrim's Progress from This World to That Which is to Come; Delivered under the Similitude of a Dream

      New York: The American Tract Society, . New York: The American Tract Society, , [c.1830]. Octavo. Original brown pebble-grained morocco, titles to spine gilt, boards and spine elaborately decorated in gilt, all edges gilt, inner gilt dentelles, yellow coated endpapers. Engraved frontispiece with tissue guard, vignette to title page, 6 plates and head- and tailpieces. Gift inscription dated 1851 to front free endpaper. Light rubbing at extremities, endpapers tanned, endleaves foxed, occasional light foxing throughout. A very good copy in an attractive binding. First published in 1678. A charmingly illustrated edition preserving the original shoulder notes.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 47.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Mahlerisches Relief des klassischen Bodens der Schweiz. - Relief pittoresque du sol classique de la Suisse... Nach der Natur gezeichnet und radirt von Friedrich Wilhelm Delkeskamp. In Aquatinta vollendet von Franz Hegi und J.J. Sperli Zürich.

      Frankfurt a.M., Delkeskamp, (1830-1835).. 40,5 x 58 cm (Blattgrösse). 1 lithogr. Titelblatt und 1 Testblatt von Johann Gottfried Ebel. Mit 9 Aquatintatafeln von Franz Hegi und Johann Jacob Sperli und 1 Übersichtsblatt und 1 Vignette, beide von Franz Hegi radiert. Lose in Halbleinenmappe des 20. Jh.. Appenzeller 682-687. - HLS (für Delkeskamp). - Seltene Folge von 9 Blättern mit parallelperspetivischen Vogelschaudarstellungen der Zentralschweiz. Friedrich Wilhelm Delkeskamp (1794-1872), deutscher Buchbinder, Kupferstecher, Architektur- und Landschaftszeichner bereiste zwischen 1825 und 1830 die Schweiz, wobei die Zeichnungen für das vorliegende Werk entstanden. - Durchgehend etwas angestaubt und stockfleckig. 4 Blätter mit hinterlegten Einrissen und 2 mit Anränderungen.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.