The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1822

        ALS. Ringstedt (Sealand), 10. XII. 1822.

      1822. 4to. 1½ pp. on double leaf. As Crown Prince, and on his return from a visit to Denmark, to King Frederick VI of Denmark: "Ayant passé le Grand Belt fort heureusement, je m'empresse d'exprimer à Votre Majesté tous mes remerciements, pour les ordres gracieux qu'Elle a bien voulou donner touchant ma reception dans Ses états [...]".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 1.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        REGENSBURG. Dom, davor Prozession.

      - Kupferstich von Schleich nach Rehlen, 1822, 30,5 x 38 cm. Lentner 9991: "Sehr schöne Radierung". - Breitrandig und gut erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Directionen for Norges Bank. Actiebrev for 100 Speciedalere i Norges Bank issued to C.W. Jorgensen, Trondhjem Aar 1822. Rare and early Founders' share of 100 Speziethaler issued to C.W. Jorgensen in Trondhjem in the year 1822

      founders' share certificate number 13280, copper plate engraving on hand-made paper, folded elephant folio (34,5 x 22 cm) with filled-in text in brown ink, original signatures of all directors, including the famous Scandinavian bankers Iversen and Peterson, numerous indorsements and signatures from 1822 to 1921 on verso - Norges Bank, until today the central bank and sole bank of issue in Norway, was established by Act of the Storting (the Norwegian parliament) on June 14, 1816, two years after the separation from Denmark. Its primary task was to foster stable monetary conditions in Norway by issuing a new money, the speciedaler (rixdollar), after the lack of trust and confidence following the collapse of Riksbanken in Denmark and the monetary chaos during the years with parallel circulation of various banknotes, Treasury bills, Danish Riksbanken's notes and notes issued by Prince Christian Frederick after the end of the Napoleonic wars. Already during the second half of the 19th century the government controlled the majority of the bank's share capital. Norges Bank was finally nationalized by Act of Parliament in July 1949 and the few remaining private shareholders were bought out by the Norwegian state. - Extremely rare financial document of outstanding historical importance. This copy of a Norges Bank Actiebrev is known since it was discovered almost 35 years ago. Since than it has been part of the private collection of a reputable private collector of the most outstanding financial documents of European origin. It is assumed to be one of only three or four of the founders' shares that have survived the past 200 years of Norges Bank's history. - Heavily punch cancelled, also repaired on verso with archive tape, yet one of the best known early shares of Norges Bank in acceptable and fair condition - Durch den Kieler Frieden wurde Norwegen im Jahre 1814 von Dänemark getrennt und politisch selbständig. Die neue Regierung versuchte, das von der dänischen Reichbank, von Prinz Christian Frederick und vom ehemaligen Schatzamt hinterlassene Währungschaos zu bewältigen und ein eigenes norwegisches Banken- und Währungssystem aufzubauen. Die Ausgabe neuer norwegischer Geldscheine mündete jedoch schon bald in noch mehr Inflation, da der Staat nahezu bankrott war und sich durch permanente Finanznot infolge schwerer Missernten und hoher Steuerausfälle gezwungen sah, den Geldumlauf übermäßig auszudehnen. Nach einer gründlichen Untersuchung des Geldwesens beschloss das norwegische Parlament (der Storting) daher im Jahr 1816 die Errichtung einer eigenen vom Parlament kontrollierten und garantierten Noten- und Zentralbank Norwegens, die den Namen "Norges Bank" erhielt. Der Inflation und dem Währungschaos der vorangegangenen Jahre sollte durch Einführung einer neuen Währung, des Speziethalers, ein Ende gesetzt werden, und um das Vertrauen der Bevölkerung in den Wert der eigenen Währung wiederherzustellen, wurde für den Speziethaler der Silbergehalt der stabilen Kölnischen Mark von 233,85 Gramm feinen Silbers als Basis gewählt. Die Norges Bank erhielt das alleinige Privileg, Banknoten in der neuen Währung auszugeben mit der Maßgabe, dass der Notenumlauf den doppelten Betrag ihrer Silberreserven nicht übersteigen durfte. Als Betriebskapital waren zwei Millionen Speziethaler vorgesehen, doch der Versuch, das Gründungskapital durch freiwillige Aktienzeichnungen aufzubringen, erwies sich schon bald als Fiasko, da nach dem dänischen Staatsbanken-Bankrott nicht nur das Vertrauen, sondern infolge der gedrückten Konjunkturlage auch das Kapital fehlte. Der größte Teil des Betriebskapitals der Norges Bank musste daher durch staatliche Zwangsbesteuerung, die sogenannte "Silber-Steuer" auf privaten Immobilienbesitz, in Münzen und edlen Metallen aufgebracht werden. Den auf diese Weise zwangsbesteuerten Haus- und Landbesitzern wurden Aktienbriefe im Gegenwert ihrer Steuerzahlungen ausgestellt. Die Norges Bank hatte ihren Sitz von 1817 bis 1896 in der alten Regierungsstadt Trondhjem, bis sie ihren Sitz nach Christiana (jetzt Oslo) verlagerte, wo sie noch heute residiert. Sie wurde von Beginn an von einem Direktorium geführt, das aus vier bis fünf vom Parlament ernannten Mitgliedern bestand, die in den Anfangsjahren meist von Einwanderern aus Dänemark und Deutschland abstammten und das Bankgeschäft während mehrerer Stunden täglich persönlich führten. Die von der Norges Bank ausgegebenen Banknoten wurden in den ersten Jahren noch in Christiana gedruckt und mussten jedes Mal schwerbewacht in einer 12-tägigen Reise nach Trondhjem zur Erfassung, Nummerierung und Signierung transportiert werden. Die Norges Bank blieb formal bis über den Zweiten Weltkrieg hinaus eine private Aktiengesellschaft, obwohl sich ein Großteil des Aktienkapitals schon im 19. Jahrhundert in staatlichem Besitz befand und die privaten Anteilseigner kaum jemals wirklichen Einfluss auf die Verwaltung der Bank hatten. Durch Parlamentsgesetz vom Juli 1949 wurde die Norges Bank verstaatlicht und auch die letzten privaten Aktienanteile wurden vom Staat übernommen. - großer und/oder schwerer Artikel mit zusätzlichen Kosten für Versand und Versicherung - heavy and/or oversized item with additional costs for shipping and insurance - please ask us before you order this article

      [Bookseller: historicArt Antiquariat & Kunsthandlung]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Vue de la Cathédrale et de la Place del Duomo a Messine

      1822. Veduta incisa in rame all'acquatinta, opera di F. Hegui, da un disegno del Conte di Forbin. Dimensioni 300x215. Cremonini 83. Parigi Paris

      [Bookseller: Libreria Antiquarius]
 4.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        LANDSHUT. "Landshut von der Mittagsseite". Gesamtansicht mit der Trausnitz, rechts vorne sitzender Raucher mit Hund.

      - Kupferstich von H. Adam bei Krüll, 1822, 19 x 33,5 cm. Lentner 8677. - Mit breitem Rand und ohne Faltspuren!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handbuch der Tabacksfabrikation, oder Anweisung zur sichersten und vorteilhaftesten Bereitung aller in- und ausländischen Sorten von Rauch- und Schnupftabacken, nach den neuesten Entdeckungen und vieljährigen eigenen Erfahrungen nebst Anleitung zu Bereitung aller dazu erforderlichen Saucen [...]

      Züllichau und Freystadt, Darnmannschen Buchhandlung 1822. 8. XXX, 656 S. mit 1 kol. (gef.) Kupfertaf. Original-Halbleder d. Zt. mit mont. Rückenschild. (Einband berieben und bestossen, sonst sehr gut).

      [Bookseller: Aegis Verlag Einzelfirma]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        TRAITÉ DE L'ASSOCIATION DOMESTIQUE-AGRICOLE. Edition originale

      A Paris, chez Bossange Père et Mongie ainé et à Londres chez Martin Bossange, 1822 - A Paris, chez Bossange Père et Mongie ainé et à Londres chez Martin Bossange, 1822 [Imprimerie de la Veuve Daclin à Besançon] 2 volumes in-8 (20 x 13 cm) de LXXX-592 et VIII-648 pages. 1 feuillet double volant contenant errata et éclaircissement sur la table de ce grand traité (4 pages). Reliure de l'époque demi-basane glacée marron, dos lisse orné, filets dorés, plats de papier raciné. Très bon état. Minimes frottements et usures à la reliure qui restent solides et très décoratives. Intérieur très frais. ÉDITION ORIGINALE.Le premier volume porte la signature autographe de Charles Fourier comme il se doit. Exemplaire bien complet des feuillets volants d'errata (4 pages). Scarce first edition of Fourier's milestone work of political theory, which is considered a founding work of Utopian Socialism and a main inspiration for Marx. The work, which contains "the essence of Fourier's doctrine" (David Owen Evans, Social Romanticism in France 1830-1848, p. 129). C'est dans cet important Traité que Fourier présente les idées révolutionnaires dont Karl Marx fera largement usage dans son Kapital. "Fourier n’est pas seulement un critique, disait de lui Engels, il manie la dialectique avec la même maîtrise que son contemporain Hegel, mais là où il apparaît le plus grand, c’est dans sa conception de l’histoire de la société. L’éloge impressionne. L’histoire des idées politiques a plutôt laissé de Fourier l’image d’un utopiste polymorphe et maniaque, le plus souvent illisible ; mais, comme le souligne Jonathan Beecher, qui lui a consacré une très complète biographie, « de tous les penseurs de la tradition socialiste, il me parut être celui qui offrait la vision la plus large, la plus généreuse, du champ du possible ouvert à l’homme. [.] À travers son œuvre, Fourier a construit le modèle d’une société pacifique et harmonieuse. Les moyens pour y parvenir ? Suppression de l’État et de ses administrations, suppression du salariat, généralisation du principe d’association : selon les désirs des individus, selon leurs intérêts ou leurs goûts, selon les besoins de la société, des nécessités économiques élémentaires aux productions les plus raffinées." in Vergnioux Alain, « Une théorie énergétique de l'association : Charles Fourier », Connexions, 1/2002 (no77), p. 25-30. Provenance : Victor Prieur (signature autographe sur les titres). BEL EXEMPLAIRE EN CONDITION D’ÉPOQUE DE L'UNE DES PLUS GRANDES UTOPIES POLITIQUES DU XIXe SIÈCLE. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie L'amour qui bouquine]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Binding title:] Panorama von Neapel.[Naples, ca. 1822-1830]. With 24 gouaches on parchment, made by an artist working in Naples, mounted in an album in passepartouts. Near contemporary (?) embossed brown morocco (14.5 x 11 cm).

      - Cf. Pagano, C'era una volta Napoli; Alisio e.a., Napoli com'era nelle gouaches del Sette e Ottocento. Collection of 24 watercolours showing Naples, including its surroundings, and Pompeii. Before the invention of photography, small paintings such as these were very popular with the many tourists visiting Naples, including young aristocrats making a grand tour. These views were manufactured in large numbers from ready models, by artists working in the workshops near the port in Naples. Many of them worked in the style of the School of Posilippo, who in their vedute combined the traditions of Dutch 17th-century landscape painting with the free brushwork of 18th-century Venice.As the largest city in Italy, Naples was an important stop for travellers on the 18th-century Grand Tour. This became even more so after the excavations in Pompeii began in earnest in the second half of the 18th century. Visitors to the capital of the Kingdom of the Two-Sicilies, collected images of the many highlights of their trip. In the present album this includes the market square (modern Piazza Dante), views of the bay, the palace of Casserta and the highlights of Pompeii, including the Temple of Isis. Two views show the eruption of Vesuvius in October 1822. Slightly foxed, with some discolouring of several images near the edges. An attractive album in good condition.

      [Bookseller: ASHER Rare Books]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        NARRATIVE OF AN EXPEDITION FROM TRIPOLI IN BARBARY TO THE WESTERN FRONTIER OF EGYPT in 1817 by the Bey of Tripoli,: in Letters to Dr. Viviani of Genoa, with an Appendix Containing Instructions for Navigating the Great Syrtis

      London: Printed for John and Arthur Arch, 1822. Translated from the Italian by Anthony Aufrere; pp. xv, 238; (the half-title is not bound-in in this copy); folding engraved map; a few small woodcut illustrations in the text; front and rear blank pages. Contemporary half black polished calf with gilt lettering and decoration to the spine; navy-blue moire silk boards; original marbled end papers. Binding very good and strong with light wear, cloth to boards slightly marked, that to rear board unevenly faded. Contents clean and tight, oversetting and marking to title page from folding map, a few pages slightly marked/foxed, map toned with light foxing and some offsetting. Provenance: with the contemporary engraved bookplate of Thomas Christy to the front free end paper. A very good copy.. First Edition. Half Leather. Very Good. 8vo (14 x 22 cm).

      [Bookseller: Loe Books]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Voyage d'un Américain a Londres, ou Esquisses sur les Moeurs Anglaises et Américaines

      Paris: Chez Ponthieu, 1822, 1822. One of two French translations of The Sketch Book that were issued in 1822, its first year of publication in France; priority between the two is not known. Langfeld & Blackburn, page 67. Wrappers a little worn and chipped; fine copy, enclosed in a clamshell box.. 2 vols, 8vo, original marbled purple wrappers, printed paper labels, untrimmed. Apparently translated from the 1820 London edition published by Miller and Murray, which includes two sketches ("Traits of Indian Character" and "Philip of Pokanoket") not present in the earlier American edition.

      [Bookseller: The Brick Row Book Shop]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Vie Politique et Militaire de NAPOLEON.

      Emile Babeuf Paris 1822-26 2 vol. grand in-folio de 3 ff.n.ch. 136 pp. et 2 ff.n.ch. 174 pp., demi-basane à petits coins de l'époque, dos lisse orné de roulette dorée et de fleurons frappés à froid. Edition originale, parue en 30 livraisons, sous forme de 136 tableaux. Ouvrage voulu par Napoléon, qui dans ses entretiens de Sainte-Hélène avait exprimé le désir qu'Arnault écrivît son histoire. Rédigé d'après des documents inédits et des témoignages de première main, cet ouvrage est l'un des plus intéressants sur l'Empereur. Belle illustration comprenant 138 superbes lithographies hors-texte signées Charles Motte, d'après les meilleurs peintres de l'Ecole Française : Adam, Bellange, Bernie, Colin, Decamps, Desmarets, Géricault, Gudin, Marin, Rulmann, Vernet, Weber, etc. (dont un frontispice et 2 portraits de Napoléon). "Ecrivain et auteur dramatique, A.-V. Arnault (1766-1834) fut présenté à Napoléon Bonaparte, qui lui confia en 1797 une mission dans les îles Ioniennes, puis l'attacha à l'expédition d'Égypte. Devenu intime de Bonaparte et de son entourage, il fut dans le secret du coup d'État du 18 Brumaire. En 1799, Napoléon le fait nommer membre de l'Institut et lui procure un poste au ministère de l'Intérieur". Bon exemplaire. Rousseurs prononcées par endroit, deux planches réparées sans manque.

      [Bookseller: Livres anciens Kronis]
 11.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Bracebridge Hall, or The Humorists

      London - John Murray, 1822 Book. Fine. Hardcover. First edition.. The first U. K Edition of Washington Irving's Bracebridge Hall. In a beautiful full calf binding with ornate gilt stamping to the boards and spines. The first edition second state, with 404 pages to volume II. Bracebridge Hall was first written in 1821 whilst Irving wasliving in England. Title page attributes authorship to Geoffrey Crayon, a pseudonym forAmerican novelistWashington Irving. The novel is an inter-twining of individual sketchesand tales based on the occupants ofan English manorwith the same name as the title. Bracebridge Hall is based on Aston Hall near Birmingham, which was occupied by members of the Bracebridge family Irving oftenvisited. Condition: In full calf bindings with gilt stamping to the board edges and spines. Externally, excellent with minor shelfwear to the extremities. Gift inscription to recto of frontendpaperof volumeII dated 1859. Prior owner's signature to recto of front endpaper to volume I, H E Howard Maclean, 1859. Internally, firmly bound. Pages are brightwith the odd spot throughout. Overall: FINE..

      [Bookseller: Rooke Books]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Federal Judge Richard Peters of Philadelphia notifies the Bank of the United States that if a lost check drawn on the Office of Discount & Deposit is found, it is to be cancelled, because a duplicate check has already been issued

      Philadelphia, Pennsylvania, May 29, 1822. 7.75" x 10". "Manuscript Document Signed ""Richard Peters of Philadelphia County"" and ""Richard Peters"" as Judge of the District Court of Pennsylvania, 2.5 pages, 7.75"" x 10"", front and verso of two conjoined sheets. Thirteen additional words also in his hand, in bold below. Remnants of mounting strip along edge of verso of second sheet. Fine condition.In part, ""Know all Men by these presents that I Richard Peters of Philadelphia County - am held and firmly bound unto the President Directors & Company of the Bank of the United States in the Sum of Four Hundred dollars lawful money of the United States, to be paid to the said President Directors & Company of the Bank of the United States their certain attorney, Successors or Assigns, for which payment to be well and truly made I bind myself, any heirs, Executors & Administrators, firmly by these presents, Sealed with my seal dated this twenty ninth day of May in the year of our Lord One thousand eight hundred and twenty two.""Whereas the aforesaid President Directors & Company of the Bank of the United States by their Cashier gave me a certain Check order or draft on the Office of Discount & Deposit of the Bank of the United States at Baltimore, numbered 444 dated 17 October 1821 payable to the order of Thomas Peters for the Sum of Two Hundred Dollars … delivered to the above bound Richard Peters but that since has been lost or misplaced. And whereas the said President Directors & Company of the Bank of the United States … issued a duplicate of the said draft …"" Judge Peters then states that if the original $200 ""check order or draft when it shall be found, [it is] to be cancelled…"""

      [Bookseller: University Archives]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Prodromus des Isländischen Ornithologie oder Geschichte der Vögel Islands.

      Kopenhagen, P. D. Kiöpping, 1822. (4) + 110 + (2) s. Foldet tabell. Samtidig skinnbind. Interfoliert, med noen sider med notater i gammel skrift. Ryggen skrapet. Første verk som beskriver Islandske fugler. Contemporary half calf. One folding table. Interleaved (with a few annotations in old hand). Spine rubbed. First description on Icelandic birds.

      [Bookseller: Ruuds Antikvariat]
 14.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Recueil destampes relatives a lornementation des appartements aux XVIe, XVIIe, et XVIIIe siècles. Publiées sous la Direction & avec un texte explicatif. Gravées en Fac Simile par R. Pfnor, Carresse et Riester. Daprès les compositions de Du Cerceau, Lepautre, Berain, Daniel Marot, Meissonnier, La Londe, etc.

      2 vols. 2. VI, 98 S., 72 Taf. XI (5) S., 73 Taf. (Zus. 145 Taf.). HLdr. d. Zt. m. goldgepr. Rückentitel u. Kopfgoldschn. Kanten schwach berieb., sonst einwandfrei. Gabriel-Hippolyte Destailleur (1822-1893), Architekt, Restaurator studierte an der École des Beaux Arts Paris bei Achille Leclère. war im Atelier seines Vaters tätig, das er 1853 nach dessen Tod übernahm. Er restaurierte unter anderem Schloss Vaux-le-Vicomte.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        OBERWESEL., "Stifts-Kirche zu unser Frauen, mit dem Schloß Schönberg zu Oberwesel am Rhein". Blick vom Rheinufer aus auf die Chorseite der Kirche, in der Ferne die Burgruine. Der Vordergrund mit zahlreichen Personen staffagiert.

      Lithographie mit Tonplatte von Dom. Quaglio, 1822, 34 x 42 cm. Winkler 640,64 Trost L70. - Feine Inkunabel-Lithographie mit vollem Rand minimal gebräunt, sonst tadellos. Rheinland-Pfalz - Saarland

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Oeuvres complètes de Regnard

      - Chez Imprimerie de Crapelet, à Paris 1822, 15x24cm, 6 volumes reliés. - Nuova edizione illustrata - [FRENCH VERSION FOLLOWS] Nouvelle édition, un des 80 exemplaires imprimés sur grand vélin raisin. Ouvrage illustré de 5 portraits en frontispice des quatre premiers volumes et de 37 figures hors texte. Reliures en demi-cuir de Russie à coins prune, dos à quatre nerfs sertis de fleurons, filets et roulettes dorés, coiffes et mors très légèrement frottés, plats de papier caillouté à la cuve, quelques coins émoussés, gardes et contreplats de papier caillouté à la cuve. Reliures de l'époque ou très légèrement postérieures. Les deux portraits en frontispice du premier volume sont gravés d'après Hyacinthe Rigaud, les autres planches étant gravées par Leroux, Müller, Longueuil etc., d'après Borel, Desenne ou encore Moreau le Jeune. Certaines planches sont en double impression. Rares rousseurs. Très bel exemplaire parfaitement établi dans une reliure.

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 17.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        First Lines of the Practice of Physic. / By William Cullen, with notes and observations, practical and explanatory...

      Philadelphia, Published by Edward Parker, 1822. Hard Cover. Two volumes: xviii, 520, xcvii; [xvii], 420, lxxxiv p.; 22.5 cm. Title continues: a preliminary discourse, in defence of classical medicine and an appendix, by Charles Caldwell. Second edition, revised and enlarged. Shoemaker 8477; Garrison-Morton (4th) 4920.1 is 1784 first edition. Two centuries ago, the medical school at the University of Edinburgh was the finest in the world, its outstanding physician William Cullen. The book became Europe's principal text on the classification and treatment of disease. Charles Caldwell, 1772-1853, a Philadelphia-based physician, first issued this up-to-date version for American doctors in 1818. Good+, some foxing, rebound in full leather by Jim DiMarcantonio, Hope Bindery. Stock#NS0263.

      [Bookseller: The Owl at the Bridge]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Beiträge zur chorographischen Kenntniss des Flussgebiets der Innerste. - Paralleltitel: Die Verheerungen der Innerste . Eine von der Königlichen Societät der Wissenschaften in Göttingen gekrönte Preisschrift. 2 Bände.

      Göttingen, Druck von C. Herbst, 1822. - 8vo (20 : 12 cm). I: XXIX, 368 S., 1 Bl. - II: X, 368 S., 1 Bl. Mit 2 gefalteten Tabellen und 2 großen lithographierten Falttafeln, 1 mit Schichtenkolorit. Einzige Ausgabe. Die Innerste entwässert das Clausthaler Bergrevier. Um 1820 zeigten die Ufergebiete Unfruchtbarkeit in einem Ausmaß, daß die Göttinger Akademie der Wissenschaften sich zu einer Preisfrage nach Ursachen und Abhilfen veranlaßt sah, zumal ein Übergreifen auf die Leine befürchtet wurde. Meyer gewann den Preis mit seiner sehr modern anmutenden Schrift. Im ersten Band erhebt er einen gründlichen ökologischen Befund, einschließlich eines großformatigen Schichtenprofils des Flußtales. Als Hauptnoxe erkennt er Ablagerungen der seit Jahrhunderten in den Fluß geleiteten schwermetallhaltigen Pochsande. Im zweiten Band entwirft er weitreichende Vorschläge zur Schadstoffreduzierung, Renaturierung und Rekultivierung. Die zweite Falttafel zeigt ein Auffangbecken für die Sande am Pochwerk zur Weiterverwendung. Der Umschlagtitel weist frühzeitig auf Meyers Lebenswerk hin: die prachtvolle, 1842-54 erscheinende Flora des Königreichs Hannover. - Stafleu & Cowan, TL2, no. 5931. - Die selten erhaltenen Original-Kartonagen besonders an den Gelenken berieben und mit Ausbrüchen. Sonst frisches Exemplar. Bedruckte farbige Original-Kartonagen, Deckeltitel: Erste Anlage zur Flora des Königreichs Hannover.

      [Bookseller: Antiquariat Müller & Draheim GbR]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Sammlungen für die Heilkunde der Gemüthskrankheiten (in 2 Bänden),n. XIV S., 1 Bl., 484 S.; X S., 1 Bl., 426 S. Halbleder d. Zeit mit roten Rsch. und Rückenvergoldung (etwas beschabt).

      Elberfeld Schönian´sche Buchhandlung 1822 - 1825. mit 2 mehrfach gefalteten lithographische Tafeln (Baupläne einer Anstalt), XIV, 483 Seiten, X, 426 Seiten, 8°, schwarzes privates HLn (Bd. 1), weiße O Pp (Bd. 2), beide Bände mit Rückenbeschriftung ORDENTLICHE EXEMPLARE, Band 1 in einem einfachen späteren Bibliothekseinband, Band 2 in einem deutlich größerformatigem, breitrandigen und unbeschnittenen Exemplar (bei diesem der Einband etwas berieben). Bei beiden Bänden wurden die Bibliotheksstempel ausgeschnitten (bei Band 1 2 Stempel). Jacobi leistet mit der Erstausgabe dieses bedeutenden Werkes einen bedeutenden Beitrag in der noch jungen Wissenschaft der Psychiatrie. 1822 zum Direktor der Siegburger Anstalt geworden behadelt er darin neben grundsätzlichen Fragen auch Krankheitsbilder wie Tobsucht, Melancholie, Monogamie, Blödsinn und Idiotismus Versand D: 5,00 EUR VR 33444, Psychiatrie, i

      [Bookseller: Antiquariat im Baldreit]
 20.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Titel? [Holzschnittbuch]

      Ersteigert bei einer Auktion als ein Holzschnittbuch von Utagawa Kunimaru aus dem Jahr 1822. Kunimaru war ein Schüler von Utagawa Toyokuni. Er wurde nur 35 Jahre (1794-1829) alt. Daher schuf er nur relativ wenige Werke. Das Werk ist ein Heft von 16 Seiten und in altersentsprechend gutem Zustand. Es hat wenige, unauffällige Wurmlöcher und ist unten rechts u. links etwas fingerfleckig. Einfache Fadenheftung. Koloriert ist nur das Titelbild (Front). Maße: 17 x 12 qcm.

      [Bookseller: Fixbuch]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Authentische und vollständige Beschreibung aller Feyerlichkeiten, welche in dem Hannoverschen Lande bey der Anwesenheit Seiner Königl. Majestät Georgs des Vierten während dem Monate October 1821 veranstaltet worden sind.

      Eigenverlag,, Hannover 1822 - OPp., Goldschnitt, gr. 8°, 3 Bll., XVI, 2 Bll., 349 S., 7 Bll., Frontispiz und 20 gest. Tafeln, davon 2koloriert und 4 gefaltet, Exlibris, Einband berieben und bestoßen, etwas stockfleckig, gedacht waren 21 Tafeln, Tafel 18 (Ansicht des Feuerwerks) war zum Zeitpunkt der Erscheinung jedoch noch nicht fertiggestellt [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Seibold]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Wien und dessen Umgebungen, beschrieben vom Königl. Bibliothekar Jäck zu Bamberg.

      8. Mit 12 Kupfertafeln. VI, 322 S. - Vorgeb. - Heyne, Fr. S. Geschichte der Päbste von Errichtung des heiligen Stuhls bis auf unsere neueste Zeit. Wien, Tendler und v. Manstein, 1822. 1 Bl., 245 S., Marmor. Ppbd. d. Zt. m. goldgepr. rotem Rückenschild. Erstausgabe. - Erschien offenbar gleichzeit separat als auch als erster Band der vierbändigen Reise nach Wien, Triest, Venedig, Verona und Innsbruck [...] (1822-24 vgl. Nebehay/W.) vorliegend die Separatausgabe nur mit dem Einzeltitel. - Die Kupfer zeigen die Abtei Kremsmünster, die Benediktinerabtei Melk, den Stephansdom, den Brunnen auf dem Neuen Markt, das Schloß Schönbrunn, zwei Ansichten von Wien (von Osten bzw. Süden) usw. - Einband berieben u. etw. bestoßen. Etw. gebräunt. Einige Tafeln mit Knicken bzw. Quetschfalten sowie an den überstehenden Rändern mit kl. Läsuren bzw. Einrissen. - Slg. Mayer 193 u. 1492 Nebehay/W. 274.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Beiträge zur chorographischen Kenntnis des Flussgebiets der Innerste in den Fürstenthümern Grubenhagen und Hildesheim mit besonderer Rücksicht auf die Veränderungen, die durch diesen Strom in der Beschaffenheit des Bodens und in der Vegetation bewirkt worden sind

      - Two fine & large folding lithographed plates (one with cont. coloring) & two folding printed tables. xxix, 368 pp., one leaf of errata; x, 368 pp., one leaf of errata. Two vols. 8vo, cont. fine blue calf bound in the Romantic style, sides gilt, flat spines gilt, a.e.g. Göttingen: 1822. First edition and a beautifully bound set of this ecological classic. Meyer (1782-1856), was a German botanist in Göttingen and physiographer of the Kingdom of Hanover. The present work is "one of the earliest phytosociological and ecological treatises."-Stafleu & Cowan 5931. The large handcolored lithographed plate depicts soil profiles from various regions of Germany. Fine set with the ticket on each rear paste-down endpaper: "Gebunden bei G.W. Hennies in Hannover.". [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        GMUND/Tegernsee., "Gmund am Tegernsee". Gesamtansicht von der Mangfall aus gegen den See.

      Lithographie nach Johann Jakob Dorner aus "Ansichten des bayrischen Hochlandes", 1822 - 25, 20,5 x 30 cm. Winkler 953, 16 Lentner 8031: "Selten". - Die schöne Ansicht in guter Erhaltung mit Rand. BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        GMUND/Tegernsee. "Gmund am Tegernsee". Gesamtansicht von der Mangfall aus gegen den See.

      - Lithographie nach Johann Jakob Dorner aus "Ansichten des bayrischen Hochlandes", 1822 - 25, 20,5 x 30 cm. Winkler 953, 16; Lentner 8031: "Selten". - Die schöne Ansicht in guter Erhaltung mit Rand.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        HISTORY OF THE CULTIVATED VEGETABLES COMPRISING THEIR BOTANICAL MEDICINAL EDIBLE AND CHEMICAL QUALITIES NATURAL HISTORY AND RELATION TO ART SCIENCE AND COMMERCE Volumes I and II Complete

      London: Henry Colburn & Son, 1822. Second Edition. Good Plus/No Jacket. London: Henry Colburn & Son, 1822 Beautifully bound and preserved book. Full leather bound in contemporary tan calf scribed in diamond herringbone grid pattern and with gilt tooled border front and rear. Spine elaborately tooled and titled in gilt. tan endpapers. Both volumes bound together with both titlepages and halftitles. Pp. 383 & 430 plus publisher's catalogue leaf. The leather is brittle at the hinge joint and the front board is starting to detach. Excepting the leather failing at hinges, the book is clean and tight with minimal superficial wear and very attractive shelf presence. Lovely heritage binding with fine patina is worth the eventually required leather hinge repair. Inside everything is clean and complete with a single neat former owner name to front endpaper noted.. Second Edition. Good Plus/No Jacket. 8vo.

      [Bookseller: Finefinds Collection Management]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Illustrations and Proofs of the Principle of Population: including an examination of the proposed remedies of Mr. Malthus, and a reply to the objections of Mr. Godwin and others. FIRST EDITION.

      Longman, &c. 1822 Neatly bound in 20thC marbled boards, dark green cloth spine, red leather label. v.g.The introduction is dated February 1, 1822. By the social reformer and dedicated Malthusian, Francis Place, 1771-1854. This extremely scarce and controversial work expanded on some of the ideas set forth by Malthus in An Essay on the Principle of Population

      [Bookseller: Jarndyce Rare Books]
 28.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        ANNALI MUSULMANI. Dal 578 al 1453 dell'era volgare.

      Rusconi, 1822-26. In-8 p. (mm. 224x145), 12 voll., brossura orig. (con picc. manc. e aloni, 5 bross. brunite), pp. compl. 5.650. L'opera è così composta: 1°. Vita del Legislatore degli Arabi (dal 578 al 632) - 2°. Storia del primo e vero Kaliffato (dal 632 al 661) - 3°. Impero della famiglia Ommiade (dal 661 al 750) - 4°. Elevazione degli Abbassidi al trono di Maometto (dal 750 all'870) - 5°. Decadenza dell'impero arabo per l'insubordinazione delle guardie turcomane (dall'870 al 974) - 6°. I Kaliffi spogliati da ogni potere temporale (dal 974 al 1099) - 7°. Conquista di Gerusalemme fatta dai Crociati (dal 1099 al 1187) - 8°. La santa citta' riconquistata dal gran Saladino (dal 1187 al 1258) - 9°. L'impero arabo distrutto dal tartaro-mogollo Holakou (dal 1258 al 1340) - 10°. Fine dell'impero Selyuke al Rhoum e inizio di quello degli Ottomani (dal 1340 al 1403) - 11°. Monarchia dei Timuridi e risorgimento di quella degli Ottomani sino alla totale distruzione del romano impero colla conquista di Costantinopoli (dal 1403 al 1453) - 12°. Indice (dorso con mancanze). Al fine di ogni volume sono poste le "Note" che presentano un quadro generale geografico, statistico, genealogico, politico e religioso di tutti i paesi nei quali dominava l'Islam. "Prima edizione". Cfr. Brunet,IV,1097. Esemplare con barbe, qualche lieve alone solo su 6 voll., altrimenti tutta la raccolta è ben conservata.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Malavasi]
 29.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Kalender 1823.

      Ohne Ort, (1822). 2,0 x 1,4 cm. 20 n. n. lithogr. Bll. mit 6 lithogr. Porträts. Pergament d. Zt. m. goldgepr. einfacher Bordüre. (Titelseite fehlt, einige wenige Seiten mit kleinen Ausrissen, sonst gut erhalten).

      [Bookseller: Aegis Verlag Einzelfirma]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MÜNCHEN. - Bogenhausen., "Bogenhausen". Gesamtansicht mit Blick nach Ober- und Unterföhring, Freimann und Schwabing, mittig das Isartal.

      Altkol. Lithographie von Joseph Anton Sedlmayr aus "Ansichten des bayrischen Hochlandes", München, 1822 - 1825, 20 x 30 cm. Winkler 9537 Maillinger I,1817 Pfister II,131 Slg. Proebst 209 (fälschlich Ettinger zugeschrieben) Lentner 2001: Schönes und seltenes Blatt. - In feinem Altkolorit. Knapp beschnitten und auf Bütten mit faksimilierter Beschriftung aufgesetzt. BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MÜNCHEN. - Bogenhausen., "Parthie in Bogenhausen". Blick über das noch sehr ländliche Bogenhausen auf die Frauenkirche.

      Lithographie von J.A. Sedlmayr aus "Ansichten des bayrischen Hochlandes", München, 1822 - 1825, 20 x 30 cm. Winkler 9538 Maillinger I,1817 Pfister II,132 Slg. Proebst 207 Lentner 2002. - Breitrandig und gut erhalten.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Königlich-Württembergisches Staats- und Regierungsblatt" bzw. "Regierungsblatt für das Königreich Württemberg". Konvolut von 25 Bänden (25 Bände) - 1806 bis 1830.

      Etliche Taused Seiten, nicht kollationiert! 24*21 cm (einige Bände im Format leicht abweichend). Pappbände der Zeit mit handschriftlichen Rückentiteln. Alle Bände mit Bibliotheksstempeln (meist auf Spiegel und Titelseite), Band auf das Jahr 1822 mit andersfarbigen Einband (Rücken aber farblich gleich aufgehellt), alle Rücken lichtheller, einige leicht lichtrandig, wenige Einbände weisen Wasserränder auf, Schnitte teils stockfleckig, meist einige Seiten leicht stockfleckig. - - - - - - Enthält: Sammlung der Königlich-Württembergischen General-Rescripte und Verordnungen vom Jahr 1806, Königlich-Württembergisches Staats- und Regierungsblatt auf das Jahr 1807, 1808, 1809, 1810, 1811, 1812, 1813, 1814, 1815, 1816, 1817, 1818, 1819, 1820, 1821, 1822 und 1823 sowie Regierungsblatt für das Königreich Württemberg vom Jahr 1824, 1825, 1826, 1827, 1828, 1829 und 1830. S02-3/4

      [Bookseller: Antiquariat BehnkeBuch]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Historisch Topographisches Lexicon von Steyermark.

       Graz, Kienreich 1822-1823 4 Bde. 8°. XII, 651 SS., 1 Bl.; XIV S., 1 Bl., 602 S., 2 Bll., XV, 600 S.; VIII, 450 LIV S. Mit 2 lith. Front., 4 lith. Tit. u. 3 lith. Wappentaf. Pbde. d. Zt. m. Rückensch. Berieb.Wurzbach XXXI, 341; Schlossar 987 - \"Mit seinem Lexikon, das auch biographische und genealogische Angaben enthält, schuf Schmutz eine umfassende Landesaufnahme, die auch heute noch einen nützlichen Behelf für die landesgeschichtliche Forschung der Steiermark darstellt, u.a. durch den Abdruck inzwischen verlorengegangener Quellen\" (ÖBL X, 348). \"Wenig gekanntes und seltenes Werk\" (Wurzbach). Versand D: 4,00 EUR Austriaca, Styriaca

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 34.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Historisch Topographisches Lexicon von Steiermark.

      Gratz, gedruckt bey And. Kienreich, 1822-23. 4 Bd. 21 x 13 cm. 651, 602, 600, 450 S. Halbleder der Zeit mit rotem und schwarzem Rückenschild aus Leder. Jeweils mit goldenem Titelruck und Bandangabe. Sowie weiteren kl. Goldverzierungen des Rückens. Lederkanten etwas berieben, Ecken bestoßen bzw. aufgestoßen. Deckel berieben, teils mit kl. Papierabschabung. Gelenke innen teils leicht angebrochen. Innen alle Bände sehr leicht stockfleckig, Vorsatzseite verso mit kl. handschr. Eintrag. Gestempelt: Bibliotheca Universität Leopolien jeweils auf der Titelseite. Band 3 mit Quetschfalten der Titelseite und Folgeseite. Auf Kosten des Verfassers. Steyermärkisches Lexikon in 4 Bd. Repertorium der steyermärkischen Geschichte, Geographie und Topographie.Erster Theil (Band) von A-G mit lithografischer Tafel von Gratz mit Wappen in Front. XII, 651 S. Zweyter Theil (Band) von H-M mit lithografischer Tafel mit Büste auf Sockel von Carl Schmutz in Front und 3 Tafeln Wappen von Steyerischen Marktflecken im Anhang. XIV, 1 Bl., 602 S., 3 Bll., 3 Wappentafeln. Dritter Theil (Band) von N-Se ohne lithografische Tafel. XV, 600 S. Vierter Theil (Band) von Si-Z. ohne lithografische Tafel. VIII, 450 S., LIV. Carl (Karl) Schmutz, Topograph, geboren am 1. Januar 1787 auf Schloß Frondsberg an der Feistritz, östlich von Graz in Steiermark, wo sein Vater als Herrschaftsverwalter wirkte. Gestorben am 20. April 1873 in Linz. Versandkostenfreie Lieferung Österreich; Steiermark, Geschlechter; Heraldik; Lexika, Nachschlagewerke, Bibliographien; Topographie; Wappen, Fahnen, Wimpel, Embleme

      [Bookseller: Augusta-Antiquariat GbR]
 35.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Ansichten der Freien Hansestadt Lübeck und ihrer Umgebungen

      Vlg. Fr. Wilmans. Frankfurt/M. 1822. XII, 538 S. gr.8. m. 16 Kupferstichen (u.a. Ansichten der Bade-Anstalt bei Travemünde, Ansichten der Herrenfaehre an der Trave bei Lübeck, Ansicht des Kaninchenberges und der beiden Fischerbuden bei Lübeck, Die Marienkirche in Lübeck, Der Kaufberg in Lübeck, Der Marktplatz in Lübeck, Ansicht der Holstein-Brücke in Lübeck, komplett). Innen:Velinpapier (einzelne winzige Flecke, Kupferstiche tadellos) rotes Hld. d. Zt. m. Rü.-Vergoldung und Goldfileten auf den Deckeln .-1/2)Bild eines Kupferstichs.

      [Bookseller: Antikbuch24]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La Suisse, ou Tableau historique, pittoresque et moral des cantons helvetiques, moeurs, usages, costumes, curiosites naturelles etc.

      Paris, Eymery, 1822. 4 Teile in 2 Bänden - 1. Ausg. XII, 181 S., 1 Bl.; 187 S; 182 S., 1 Bl.; 239 S., 16 gefaltete Kupfertafeln, 1 gef. gest. Musikbeilage, 1 gef. Kupferkarte. 8°, rote HSaffianbände der Zeit mit RVergoldung Wäber 59; vgl. Barth 17248 und Dreyer 787 (2. Ausg. 1824); nicht bei Lonchamp. - Mit hübschen Ansichten u. a. von Altdorf, Bern, Genf, Gersau, Lausanne, Pfeffers, Sion, Thun sowie 4 Tafeln mit je 4 Kostümdarstellungen. - An wenigen Stellen leicht wasserfleckig, einige wenige Quetschfalten. Die schönen Einbände sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 37.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. Berlin, 18. I. 1822.

      1822. 4 SS. auf Doppelblatt. 8vo. In französischer Sprache an einen namentlich nicht genannten Adressaten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 38.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Life in London;

      London: For Sherwood, Neely and Sons,, 1822. or, Day and Night Scenes of Jerry Hawthorn, Esq. and his Elegant Friend Corinthian Tom, accompanied by Bob Logic, The Oxonian, in their Rambles and Sprees through the metropolis. Embellished with Thirty-six Scenes from Real Life, by I. R. & G. Cruikshank. Octavo (223 x 143 mm). Twentieth-century red straight-grained morocco for Henry Sotheran Ltd., gilt lettered directly to the spine, low flat bands with double gilt rules, compartments with central posy tool, floral corner pieces, scatter of small star and circle tools, double fillet gilt panels to the boards, and edges, all edges gilt, inner gilt dentelles, marbled endpapers. Housed in a plush-lined , matching red cloth slipcase. Hand-coloured, tissue-guarded aquatint frontispiece 35 similar plates, wood-engraved title-page vignette, and 20 similar text illustrations, 3 folding pages of musical notation. Text variably, lightly browned, binding very good indeed. Second edition, following the first of 1821, originally published in 56 parts. Handsomely presented copy of Egan's perennial classic of London Life in the late Regency. Originally a jobbing compositor and occasional journalist, Egan became known as the voice of 'the Fancy', the sporting set of fashionable society. When his "two characters Tom and Jerry first appeared, in Life in London ... its popularity was instant and unprecedented, and the demand for copies increased with every month. Its attractions lay in both content and style, for its contrasting characters and scenes, setting the misery of low life against the prodigal waste and folly of high society, were all presented with vivacious dialogue and lively description and accompanied by the excellent illustrations of the brothers George and Robert Cruikshank. Success brought imitators, pirated copies, and numerous stage versions, the most enduring of which was the one produced at the Adelphi Theatre in London in November 1821 and superintended by Robert Cruikshank" (ODNB). Martin Hardie remarks that "so great ? was the demand for copies that the colourists found themselves unable to keep pace with the printers" (p.198).

      [Bookseller: Peter Harrington]
 39.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        ANNALI MUSULMANI. Dal 578 al 1453 dell'era volgare.

      Milano, Rusconi, 1822-26. In-8 p. (mm. 224x145), 12 voll., brossura orig. (con picc. manc. e aloni, 5 bross. brunite), pp. compl. 5.650. L?opera è così composta: 1°. Vita del Legislatore degli Arabi (dal 578 al 632) - 2°. Storia del primo e vero Kaliffato (dal 632 al 661) - 3°. Impero della famiglia Ommiade (dal 661 al 750) - 4°. Elevazione degli Abbassidi al trono di Maometto (dal 750 all?870) - 5°. Decadenza dell'impero arabo per l'insubordinazione delle guardie turcomane (dall?870 al 974) - 6°. I Kaliffi spogliati da ogni potere temporale (dal 974 al 1099) - 7°. Conquista di Gerusalemme fatta dai Crociati (dal 1099 al 1187) - 8°. La santa citta' riconquistata dal gran Saladino (dal 1187 al 1258) - 9°. L'impero arabo distrutto dal tartaro-mogollo Holakou (dal 1258 al 1340) - 10°. Fine dell'impero Selyuke al Rhoum e inizio di quello degli Ottomani (dal 1340 al 1403) - 11°. Monarchia dei Timuridi e risorgimento di quella degli Ottomani sino alla totale distruzione del romano impero colla conquista di Costantinopoli (dal 1403 al 1453) - 12°. Indice (dorso con mancanze). Al fine di ogni volume sono poste le "Note" che presentano un quadro generale geografico, statistico, genealogico, politico e religioso di tutti i paesi nei quali dominava l'Islam. "Prima edizione". Cfr. Brunet,IV,1097. Esemplare con barbe, qualche lieve alone solo su 6 voll., altrimenti tutta la raccolta è ben conservata.

      [Bookseller: Libreria Malavasi sas]
 40.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Silber: Moskauer Becher, Silber getrieben und graviert ( Russian silver cup from Moscow ).

      Auf runder Bodenplatte leicht konischer Korpus mit ausgestelltem, profilierten Lippenrand. Die Wandung mit graviertem Akanthusdekor. Kleinere Dellen, Lötspuren. Marken: Moskauer Stadtmarke, Feingehaltstempel 84, verschlagenes Beschaumeisterzeichen, wohl Nikolai Dubrowin ( 1822 - 1855, Goldberg Nr. 614 ) mit verschlagener Datierung ( 1839?), verschlagene kyrillische Meistermarke PD (?). - Moskau wohl um 1839. ( Gewicht 75 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hinterlassene Schriften. Herausgegeben und eingeleitet von L. Tieck

      8,LXXVIII/290 Seiten. Marm. Einband d. Zt. mit Rückenschild. Deckel und Kanten leicht berieben. Innen gut erhalten, teils etwas fleckig, mit Besitzvermerk v. alt. Hd. auf d. Vors., Titel mit Bleistift unterstrichen. Goedeke VI, 103,12 44,135 Schmidt IV, 283 +++ Sembdner 33: Tiecks Ausgabe enthält Erstdrucke des Prinz von Homburg und der Hermannnsschlacht unveröffentlicht waren auch das Sonett an die Königin von Preußen, die Gedichte an Franz den Ersten, Palafox und den Erzherzog Carl sowie die Brieffragmente aus einer Korrespondenz mit einer geistreichen Verwandtinn (Marie von Kleist) in der Vorrede. Die Herausgabe des Nachlasses hatte sich über fünf Jahre hingezogen. Tieck war dabei von Solger, Ferdinand Hartmann, Johanna von Haza, Wilhelm von Schütz und Marie von Kleist unterstützt worden. Rezensionen dieser wichtigen Edition erschienen u.a. im Morgenblatt, 22.III.1822, in Allgemeine Literaturzeitung, Halle 1822, Nr. 27 (Der Druck des Buches ist anständig, nur durch zu viele Fehler entstellt), und durch Matthäus von Collin in Jahrbücher der Literatur, Wien , Okt./Dez. 1822. Noch im Jahr des Erscheinens wurde Prinz Friedrich von Homburg von mehreren Bühnen aufgeführt: Am 3.X.1821 am Wiener Burgtheater, 15.X. 1821 in Breslau, 5.XI.1821 in Frankfurt a. M. und Graz, 6.XII.1821 an der Dresdner Hofbühne. Von Bedeutung ist die Ausgabe vor allem auch aufgrund der Vorrede Tiecks, die zu den wichtigsten zeitgenössischen Quellen zu Kleists Leben und Werk gehört.

      [Bookseller: Louisenantiquariat]
 42.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Life in Paris; comprising the rambles, sprees, and amours of Dick Wildfire of corinthian celebrity, and his Banhg-up Companions, Squire Jenkins and captain O'Shuffleton, with the Whimsical Adventures of the Halibut Family; Including Sketches of a Variety of other Eccentric Characters in the French Metropolis.

      London, printed for John Fairburn, 1822, 8vo legatura coeva in mezza pelle marron con angoli, quattro snodi, titoli e fregi dorati al dorso, pp. XXIV-489 con una incisione xilografica al frontespizio, una tavola litografica colorata a mano in antiporta, con 22 incisioni xilografiche nel testo di George Cruikshank e altre venti belle tavole litografiche acquarellate a mano. Prima edizione. Due exlibris all'interno del piatto anteriore. Bella copia in buone condizioni.

      [Bookseller: Libreria Piani già' Naturalistica snc]
 43.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Oeuvres complètes de Regnard

      Chez Imprimerie de Crapelet 1822 - - Chez Imprimerie de Crapelet, à Paris 1822, 15x24cm, 6 volumes reliés. - Nouvelle édition, un des 80 exemplaires imprimés sur grand vélin raisin. Ouvrage illustré de 5 portraits en frontispice des quatre premiers volumes et de 37 figures hors texte. Reliures en demi-cuir de Russie à coins prune, dos à quatre nerfs sertis de fleurons, filets et roulettes dorés, coiffes et mors très légèrement frottés, plats de papier caillouté à la cuve, quelques coins émoussés, gardes et contreplats de papier caillouté à la cuve. Reliures de l'époque ou très légèrement postérieures. Les deux portraits en frontispice du premier volume sont gravés d'après Hyacinthe Rigaud, les autres planches étant gravées par Leroux, Müller, Longueuil etc., d'après Borel, Desenne ou encore Moreau le Jeune. Certaines planches sont en double impression. Rares rousseurs. Très bel exemplaire parfaitement établi dans une reliure. [AUTOMATIC ENGLISH TRANSLATION FOLLOWS] New illustrated edition [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        ARCHITEKTUR. - Haas., Zwei Entwürfe für eine breite Wendeltreppe über sieben Geschoße in einem ovalen Turm, auf zwei Blättern.

      Aquarellierte und lavierte Federzeichnungen, bez., sign. und dat. "Gezeichnet vom Alois Haas 1822", 61 x 40 bzw. 59 x 39 cm (Einfassungslinie). Vorhanden: Gesamtansicht der Treppe, die vordere Hälfte der Turmmauer offen Längsschnitt durch die Treppe in der Mittelachse, links Anbindung an das Hauptgebäude. Der österreichische Architekt Alois Haas (1805-1879) war für die Landesbaudirektion Tirol tätig, insbesondere im Brücken- und Straßenbau für Südtirol. Er lieferte u.a. Entwürfe für den Neubau des Ferdinandeums, die Kirchen in Zirl und Silz und den Bahnhof in Innsbruck. Als Bauführer erbaute er 1844/45 die heute noch befahrene, von L. Liebener entworfene Stephansbrücke über die Ruetz an der alten Brennerstraße. Beiliegt: Grundriß der Treppe, ebenso. Unsigniert, undatiert, 26 x 40 cm. Insgesamt drei Darstellungen auf drei Blättern. - Jeweils Querfalte, in den leicht angestaubten Rändern geringe Läsuren.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ARCHITEKTUR. - Haas., Entwurf der Frontansicht einer barocken Kuppelkirche mit seitlichen Türmen.

      Lavierte Federzeichnung, bez., sign. und dat. "Gezeichnet vom Alois Haas 1822", 56 x 41 cm (Einfassungslinie). Der österreichische Architekt Alois Haas (1805-1879) war für die Landesbaudirektion Tirol tätig, insbesondere im Brücken- und Straßenbau für Südtirol. Er lieferte u.a. Entwürfe für den Neubau des Ferdinandeums, die Kirchen in Zirl und Silz und den Bahnhof in Innsbruck. Als Bauführer erbaute er 1844/45 die heute noch befahrene, von L. Liebener entworfene Stephansbrücke über die Ruetz an der alten Brennerstraße. - Papierdurchbruch in der Querfalte hinterlegt, leichter Fleck an einem Fenster, kleiner, ergänzter Eckausriß

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 46.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Annalen der Irren=Heilanstalt zu Siegburg. Erster Band (mehr nicht erschienen)

      8, XX, 2 Bl., 303 Seiten OPpbd., sehr seltener Band mit 23 ausführlichen Fallgeschichten, in denen Jacobi eine Gliederung nach den möglichen Ursachen der Syndrome versucht, um zur Entwicklung einer Krankheitslehre beizutragen. Insbesondere die Zusammenhänge mit körperlichen Leiden waren für ihn bedeutsam. Er führt in diesen Annalen seinen Ansatz aus der "Sammlung für die Heilkunde der Gemüthskrankheiten" (1822 - 1830) fort, durch intensive und genaue Beobachtungen Ordnung in das Durcheinander der Erscheinungsbilder zu bringen. Am Schluß des Bandes "Summarische Nachweisungen über die während der Jahre 1825 bis 1836 Statt gefundenen Krankenaufnahmen, Genesungen, Todesfälle u.s.w.". - Jacobi (1775-1858) baute die Irrenanstalt für die Rheinprovinz mit auf und leitete sie von der Eröffnung (1825) bis zu seinem Tode.

      [Bookseller: Petra Gros]
 47.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sassendorf - Soest, Nordrhein-Westfalen Rechnungsbücher 1822-1860.

      Folge von 35 Original-Rechnungsbüchern: "Natural und Geld Rechnung bei dem Salzwerke zu Sassendorf" aus den Jahren 1822 bis 1860. 35 Bände der Jahrgänge 1822-1828 und 1837-1859 (ohne 1851, 1854), teils in doppelter Ausfertigung vorhanden. Je ca. 40 Seiten mit handschriftlichen Eintragungen. 35,5 x 23,5 cm, Halbleder, Pappe, Karton der Zeit. - Dazu: Nachrichten, das Salzwerk zu Sassendorf betreffend. Die Eintheilung desselben in Salzwässer und Södde nebst Anweisung desjenigen, was bei Anfertigung der Söddebücher zu beobachten ist. Tabellen zu den Söddebüchern. 28 Seiten, mit handschriftlichen Einträgen. - Außderdem: Auszug aus den Söddebüchern der Saline Sassendorf 1849-1861, mit handschriftlichen Einträgen und vielen Namensnennungen (Collegium des Salzbeerbten), in 2 Bänden, je ca.180 Blatt. - Zusammen 38 Bände. Die Rechnungsbücher verzeichnen alle Einnahmen und Ausgaben der Saline Sassendorf seit 1822. Die Einnahmen entstehen hauptsächlich aus dem Verkauf von weißem Salz und Ertrag von Collegial-Salzwässern, während Siedungs-Kosten sowie Bauten und Reparaturen den Großteil der Ausgaben ausmachen. Interessante Dokumentation des Salzhandels in der Anfangszeit der Verwendung der Sassendorfer Sole zu Bade- und Heilzwecken.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 48.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Oekonomisch-technologische Encyklopädie, oder allg. System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirtschaft und der Kunstgeschichte in alphab. Ordnung: 131. Teil von Salbe bis Salpetersalz.

      Pauli Berlin 1822 ( Hundertundeinunddreissigster Teil - Erste Ausgabe ) 694 Seiten mit einem gestochenen Porträt als Frontispiz ( Johann Isaac Berghaus ), einer Titelvignette sowie einigen Vignetten im Text. Mit 7 mehrfach gefalteten Kupfertafeln ( so vollständig ), Ohldr mit goldgeprägtem Einbandrücken und farbigem Rückenschildchen, 8°. Unter den zahlreichen Stichworten: Salbe und Salben ( mit 28 Seiten ), Salbei ( 59 Seiten ), Saldier- und Bilanzierbuch, Salix, Salmiak ( 111 Seiten ), Salmiakgeist ( 15 Seiten ), Salpeter und Salpetersiederei ( mit Unterstichworten 441 Seiten und 5 Kupfertafeln ). Einband berieben, Ecken und Kanten bestoßen, Einbandrücken stärker fleckig und angeplatzt, etwas beschädigt. Innen Besitzvermerke ( auf dem Vorsatz Vermerk von Johann Isaac Berghaus, Königlicher Hofrat in Münster ), Titelblatt alt gestempelt \" Lesegesellschaft in Bonn \" ( desgleichen auch die Kupfertafeln gestempelt ), Seiten teils etwas stock- oder braunfleckig, desgleichen die Kupfertafeln ( diese auch teils etwas angerändert ). Auf vorderem Vorsatz handschriftlicher Vermerk von alter Hand. ( Gewicht 650 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ) Versand D: 5,00 EUR Krünitz, Ökonomische, Enzyklopädie, Salbe, Salben, Salbei, Saldieren, Bilanzieren, Salix, Salmiak, Salmiakgeist, Salpeter, Siederei, Sieden, Salpetersiederei, Salpetersäure

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 49.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.