The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1822

        Extracts of notes taken in the course of a Tour on the continent of Europe, in the years 1814 and 1815, principally relating to a visit to the island of Elba and a conversation held with Napoleon Bonaparte, during his residence there

      London: Sold by Longman Hurst, Rees, Orme and Browne. [1822]. London: Sold by Longman Hurst, Rees, Orme and Browne. [1822]. First Edition, 58,[2].., with the terminal errata leaf, presentation copy from the author, recent quarter morocco. Vivian, John Henry (1785-1855), industrialist and politician, born on 9 August 1785 in Truro, went on to become a mining and copper-smelting entrepreneur. He enjoyed travelling and in 1815 met the exiled Napoleon Bonaparte on Elba, this pamphlet is his account of that meeting. Rare; Not in the British Library.

      [Bookseller: Forest Books]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Zoological Illustrations, or original figures and descriptions of New, Rare, or Interesting Animals, selected chiefly from the classes of Ornithology, Entomology, and Conchology: Volume III.

      1822. London, Baldwin, Cradock, and Joy, 1822-1823. 8vo (230 x 145mm). With 63 beautifully handcoloured lithographed plates. Recent half green morocco, richly gilt decorated spine The 'Zoological Illustrations' was published in 6 vols. from 1820-1833. Of the 63 fine plates of the third volume 26 show birds, 8 insects and 29 shells. One of the earliest natural history works to be produced by means of lithography in England. Swainson is considered one of the best zoological artists of his time. "The authors of those books were clearly as much seduced by colour as were the book buyers. And in the context of the period, this is scarcely surprising. The world of nature can never before have seemed so colourful: from all parts of the globe came a seemingly endless succession of animals ..." (Dance, The Art of Natural History p. 112). Many new or very rare species are described and depicted for the first time. Nissen IVB, 911; Dance 305..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Ejectment Law of Maryland: Embracing Within a Narrow Compass...

      1822. McHenry, John [d. 1860]. The Ejectment Law of Maryland: Embracing Within a Narrow Compass, All the Decisions of the Courts of Law of Maryland, Deemed Worthy of Notice, Relating to the Title and Location of Land. Frederick-Town: Printed, At the Herald Press, by John P. Thomson, For the Author, 1822. 264 pp. Octavo (8" x 5"). Contemporary calf, blind fillets to boards, carefully rebacked, lettering piece and gilt fillets to spine, hinges mended. Some rubbing to extremities with wear to corners, faint owner initials to front board, offsetting to margins of endleaves, moderate toning to text. Early owner signature (of Frank Gosnell) to front pastedown, interior otherwise clean. * Only edition. "In this work are comprehended in one view and compressed within a narrow compass, all the decisions of our superior courts of law, which have any relation to land titles, and which were thought of importance enough to be published, the author carefully avoiding to crowd into the work decisions which may be found in the common law reports, but taking notice only of those which have a bearing upon local circumstances, and relate to our acts of assembly altering the common law with respect to land titles" (5). Cohen, Bibliography of Early American Law 9491..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zum neuen Jahr 1822

      1822. Radierung; 19,9 x 16,4 cm (Platte); 21,0 x 17,7 cm (Blatt); bez. im Bild "Zum neuen Jahr / 1822"; sign. unten links "Carl Heideloff". Professionell unter säurefreiem Museumspassepartout montiert.. Der Künstler dieses Blatts war vielseitig veranlagt: Carl Alexander von Heideloff war als Maler, Bildhauer, Architekt, Denkmalpfleger, Radierer und Kupferstecher tätig und verfaßte auch eine Reihe theoretischer Traktate. Ganz das Kind seiner Zeit, galt sein Hauptinteresse der Vergangenheit, insbesondere der romanischen und gotischen Architektur Deutschlands, die er eifrig studierte und vielfach gemäß seiner Vorstellungen von "Stilreinheit" restaurierte. Von der Kunst der Romantik beseelt ist auch diese Radierung mit dem Titel "Zum neuen Jahr 1822", die von Heideloff wohl als Neujahrsgruß verschickt worden sein dürfte - ganz so, wie er dies in den Jahren 1826 und 1827 erneut tun sollte. [Boek 1958, S. 380 verzeichnet von Heideloff die Blätter "Zum Neuen Jahr 1826" sowie "Zum Neuen Jahr von Carl Heideloff 1827".] Schon das Thema läßt an ein Selbstporträt des Künstlers denken, der in diesem Jahr den Posten des Konservators der städtischen Kunstdenkmäler in Nürnberg erhielt. Den Hintergrund der Szenerie bildet ein Baum. Obwohl der Stamm abgebrochen ist und einige Zweige kahl sind, ist an vielen Ästen noch reiches Blattwerk vorhanden. Bildbestimmend ist das zwischen den äußeren Astgabeln gespannte Tuch, in dessen Mitte ein von einem Strahlennimbus umgebener, entrückt wirkender Kopf prangt - vielleicht ein Bildnis Heideloffs selbst. Das flüchtig skizzierte Konterfei wird beidseitig von je einem Füllhorn eingerahmt, aus dem Blüten, Früchte und Geldstücke (darunter ein mit dem Zahlenwert "1000" bezifferter Geldsack) fallen. Der Künstler ist, nun mit sorgfältig ausgearbeitetem Porträtkopf, in ganzer Figur am rechten Bildrand noch einmal dargestellt, wie er das Laken hält. Auf der anderen Seite sitzt ein treuherzig dreinblickender Hund. Heideloff kam es fraglos darauf an, seinem Neujahrsgruß bekannte symbolträchtige Versatzstücke beizufügen: Der Baum, der hier sowohl für das zu Ende gegangene Jahr, als auch für die Möglichkeiten des neuen steht, war gerade in der von ihm geschätzten Kunst der Romantik ein äußerst beliebtes Motiv. Der Hund galt als ein Symbol der Treue, das gut als Hinweis auf die anhaltende Freundschaft Heideloffs denkbar ist, die dieser den Empfängern der Radierung versichern wollte. Bei der Fülle von Anspielungen gerät das eher zurückhaltende Bildnis Heideloffs etwas zur Nebensache, doch das Blatt selbst gewinnt durch die Vielzahl sinnbildlicher Motive.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed ("A. Canova").

      Rome, 30. III. 1822.. 4to. 1 p. on double leaf. With autogr. address. Together with a lithographic portrait.. "Al Chiarissimo Signore il Sig. Cav. G. Batta Marzari Presidente dell' I.R. Ateneo di Treviso", expressing his thankfulness about him having rented an office to his cousin: "Sono venuto a sapere ch'Ella, con la solita sua cortesia, ha voluto prestarsi ad usare qualche favorevole uffizio a mio cugino Fantelin, nell'occasione che si recava ne' mesi scorsi frequentemente a Treviso, per motivo di suo figlio Luigi, soggetto alla coscrizione. Mi credo in dovere di manifestarle i sensi della mia gratitudine per tutte le cure amorevoli ch'Ella si e compiaciuto di avere [...] terro memoria di questo nuovo testimonio della sua benevolenza ed amicizia. Si va approssimando il tempo del mio ritorno a codeste parti, e mi rallegra il pensiero di dover rivedere quelle persone che tanto interessano il mio cuore [...]". - Rather browned, and strong tape remnants; fol. 2 with small tear due to breaking of seal (not touching text).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire comparee des systemes de philosophie, consideree relativement aux principes des connaissances humaines.

      Paris, Emery, Rey et Gravier, 1822-1823.. 4 volumes in-8, demi-velin de l'epoque (dos frottes, rousseurs). Seconde edition augmentee d'un volume par rapport a l'originale de 1804. "De premiere importance pour la documentation qu'elle a apportee aux lecteurs francais en particulier sur la pensee allemande, ecossaise, et meme medievale ( ). Par un tel 'tableau', Gerando entend realiser un voeu de Bacon et faire de l'histoire de la philosophie 'le sommet de l'histoire universelle de l'esprit humain'" (J. Lefranc, 'Philosophie francaise au XIXe', p. 20). Cet ouvrage exerca une influence determinante sur la philosophie francaise du XIXe s. (cf. Picavet, 'Les Ideologues', p. 512 sq)..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Carte d'Espagne et de Portugal en neuf feuilles".

      Paris, Delaval, 1822.. Grenzkolorierte Kupferstichkarte in 40 Segmenten auf Leinen im Format 97 x 129 cm, Original-Pappschuber, 24,5 x 17 cm,. Schuber berieben, die Karte sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oekonomisch-technologische Encyklopädie, oder allg. System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirtschaft und der Kunstgeschichte in alphab. Ordnung: 131. Teil von Salbe bis Salpetersalz.

      Berlin, Pauli, 1822.. ( Hundertundeinunddreissigster Teil - Erste Ausgabe ) 694 Seiten mit einem gestochenen Porträt als Frontispiz ( Johann Isaac Berghaus ), einer Titelvignette sowie einigen Vignetten im Text. Mit 7 mehrfach gefalteten Kupfertafeln ( so vollständig ), Ohldr mit goldgeprägtem Einbandrücken und farbigem Rückenschildchen, 8°. Unter den zahlreichen Stichworten: Salbe und Salben ( mit 28 Seiten ), Salbei ( 59 Seiten ), Saldier- und Bilanzierbuch, Salix, Salmiak ( 111 Seiten ), Salmiakgeist ( 15 Seiten ), Salpeter und Salpetersiederei ( mit Unterstichworten 441 Seiten und 5 Kupfertafeln ). Einband berieben, Ecken und Kanten bestoßen, Einbandrücken stärker fleckig und angeplatzt, etwas beschädigt. Innen Besitzvermerke, Titelblatt alt gestempelt " Lesegesellschaft in Bonn " ( desgleichen auch die Kupfertafeln gestempelt ), Seiten teils etwas stock- oder braunfleckig, desgleichen die Kupfertafeln ( diese auch teils etwas angerändert ). Auf vorderem Vorsatz handschriftlicher Vermerk von alter Hand. ( Gewicht 650 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kuriositäten der Weltgeschichte

      Hamburg, Richard Hermes, o. J.. 116 S., Umschlag im Stil der Inselbücherei, Fakturschrift, am Buchrücken fehlt an mehreren Stellen das Papier des Umschlages.Ecken und Kanten gering bestossen und berieben, am Vorsatz eine Bleistiftnotiz und die Jahreszahl 1822, Seiten an den Rändern alte. Kulturhistorische Noveletten

      [Bookseller: Verlag Heyn GesmbH & CoKG]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rob-Roy, par Sir Walter Scott; précédé d'une Notice historique sur Rob-Roy Mac-Grégor Campbell et sa famille. Traduit de l'anglais par le traducteur des romans historiques de Sir Walter Scott [A.-J.-B. Defauconpret].

      [Cosson for] Charles Gosselin and Ladvocat,, Paris 1822 - Rob Roy (1818) first appeared in French in 1818 (Defauconpret's translation and another, entitled Robert le Rouge). This copy is of the edition printed for Gosselin's first collected Oeuvres complètes, as indicated by the half-titles. 4 vols, 12mo (171 × 92 mm), pp. [4], lxix, [1], 186; [4], 286; [2] (wants title), 256; [4], 219, [1], complete with half-titles. Contemporary quarter sheep, spines gilt in compartments, green morocco labels. Spines quite dry and rubbed. [cf. E. Preston Dargan, 'Scott and the French Romantics', PMLA, Vol. 49, 5 (1818 edition); Garside, Raven and Schöwerling, The English Novel 1770-1829, 1818: 55 (1818 edition.] [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Justin Croft Antiquarian Books Ltd ABA]
 10.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Libera regiaque civitas siculica Maros Vasarhely.

      Targu Mures, [1822-]1827.. Kupferstich von Samuel Nagy nach Mikolai Toth Istvan. 415:780 mm. Unter Passepartout.. Prachtvolle und großformatige, als Einzelblatt erschienene Gesamtansicht der Stadt Targu Mures (dt. Neumarkt am Mieresch, ungar. Marosvasarhely) in Siebenbürgen. - Bei der in den Jahren 1822-25 entstandenen Ansicht der Stadt aus der Vogelschau handelt es sich um die bis dahin genaueste topographische Aufnahme der Stadt, die bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts unübertroffen bleiben sollte. Vorangegangen waren dem vorliegenden Blatt lediglich zwei kleinere und recht ungenaue Veduten von 1736 bzw. 1750; die früheste bei Nebehay/Wagner genannte Ansicht der Stadt datiert überhaupt erst von 1840. Die eingedruckte Legende im unteren weißen Rand benennt die wichtigsten Gebäude und Monumente, dazwischen ein Adler das Stadtwappen haltend. - Breitrandig mit umlaufendem Plattenrand und sehr sauber. Minimale Randläsuren außerhalb des Passepartoutausschnittes fachmännisch restauriert. Von größter Seltenheit. - Keresztes Gyula. Marosvasarhely latkepe es hazsorainak kepe Mikolai Toth Istvan rajzai alapjan, Milleniumi megemlekezes, Juventus Kiado, Marosvasarhely, 2000, SS. 230-237.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hyperion der der Eremit in Griechenland. Erster und zweiter Band in einem Buch.,

      Stuttgart, Verlag Cotta, 1822 - 160 und 124 Seiten Vorsatz mit kl. Kennung, auf dem vierten Bl. (über dem Text) ein dreizeiliger Eintrag, Einband min. felckig, Buchblock in einem guten fleckenfreien Zustand Sprache: de Gewicht in Gramm: 1200

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 12.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Neue Untersuchungen des Keltenthumes zur Aufhellung der Urgeschichte der Teutschen.

      Verlag von Heinrich Büschler Bonn, 1822,. (XIV,6) 435(6) S., Pbd der Zeit, roter Rundum-Farbschnitt. Gedruckte Widmungsseite: "Den großsinnigen Stiftern des Vereines für Teutschlands ältere Geschichte, des Königlich Preußischen Staatsministers, Herrn Freyherrn von Stein, und des Königlich Preußischen Oberpräsidenten Herrn Grafen zu Solms-Laubach Excellenzen, Rittern mehrer hohen Orden in tiefster Verehrung geweihet von dem Verfasser".; -; 1. Sehr selten. Einband mit Abschabungen, Kanten angeplatzt und Vorsätze mit Rückständen von entfernten Exlibris(?). Altersgemäß gutes Exemplar. Very rare.

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wahrheit und Irrthum in Pestalozzi's Lebensschicksalen, durch Thatsachen dargelegt [...].

      Iferten, ohne Drucker, Juli 1822.. VII, (1), 139, (1) SS. Etwas späterer Halbleinenband. 8vo.. Erste Ausgabe der Schrift des aus dem Bregenzerwald stammenden Pädagogen (1785-1851) über seinen großen Lehrer, mit dem gemeinsam er bis 1825 die berühmte Lehrerbildungsanstalt in Yverdon leitete. - Sehr selten, in der ÖNB nur auf Mikrofilm. Zuletzt 1977 auf einer dt. Auktion (dieses Exemplar, Katalogausschnitt beiliegend). Durchgehend etwas stockfleckig. Aus der Bibliothek des Vorarlberger Rechtsanwalts Dr. Karl J. Steger mit dessen gest. Exlibris (Ranzoni [sculpsit] 1950) im vorderen Innendeckel. - Nicht in Goedeke u. bei Kosch.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise durch Armenien und Persien in den Jahren 1805 und 1806. Nebst einer Nachricht über Chilan und Masenderan, von dem Obristen Trezel. Aus dem Französischen.

      Weimar, Landes-Industire-Comptoir, 1822.. Schöner Halblederband der Zeit mit Rückengoldprägung und goldgeprägtem Rückenschild. Ganz schwacher St.a.T. Vorsätze ein wenig leimschattig. Ein gutes und attraktives Exemplar eines raren Werkes!***Wichtiges Werk über die Türkei, Armenien und Persien. - Der französische Orientalist Pierre Amedee Jaubert reiste 1805-06 von Konstantinopel per Schiff nach Trapezunt, von da über Erzerum, Bajaset, Wan, Tabris, Ardabil, Sendschan und Kaswin nach Teheran ... Sein Reisebericht warf Streiflichter auf wenig oder gar nicht bekannte Gebiete, so auf das von ihm wohl erstmals ganz umwanderte Nordufer des Wan-Sees und auf die Stadt Wan selbst, die er wohl als erster Europäer neuerer Zeit betreten hat. Die Wegstrecke Tabris - Ardabil beschrieb er als erster ausführlicher. Seine Nachrichten über die damaligen Zustände Persiens berichtigten vielfach die älteren Vorstellungen. - Aus der 'Neuen Bibliothek der wichtigsten Reisebeschreibungen', ohne Reihentitel. - Engelmann 104; Henze II, 705; Gabriel 140, 143. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. [SW: Asien. Persien. Orient. Armenien. Armenia. Persia. Geographie, Reisen, Expeditionen, Travel. Exploration. wf.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise durch Armenien und Persien. Nach dem Französischen.

      Jena, Bran, 1822.. 8°. Titel, 200 SS. Marmorierter Pappband d. Zt.. Vgl. Schwab 287 Anm. Wilson 109. Henze II, 705 (alle mit der Parallelübersetzung in der "Neuen Bibliothek der wichtigsten Reisebeschreibungen", XXXII/1). - Hier die Ausgabe mit dem Titelvermerk "Aus dem Ethnographischen Archiv besonders abgedruckt". - Bedeutender Reisebericht des französischen Orientalisten Pierre Amedee Jaubert (1779 - 1847), der 1805 und 1808 Persien und Armenien (von Konstantinopel nach Trapezunt, über Erzerum, Bajaset, Wan, Tabris, Ardabil, Sendschan und Kaswin nach Teheran) besuchte. Er sollte die Türkei zur Anerkennung Napoleons bewegen. - Einband etwas besachabt, Buchblock leicht gewellt, wenig gebräunt, sonst gutes, sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Killarney, and the Surrounding Scenery: Being a Complete Itinerary of the Lakes. By G. N. Smith. Embellished with Maps and Views from Original Drawings taken by him on the spot. To which are added copious Notes, a Catalogue of Plants, and an Etymological Index of Irish Names. By G. Downes, A. B.

      Dublin: Printed for Johnson & Deas; John Bolster, Bookseller to His Majesty, and S. King and Co, Cork; B. O’Brien, and G. M’Kern, Limerick; John Bull, Waterford; J. Hodgeson, and M. Jellet, Belfast. 1822 - Book Description: Dublin: Printed for Johnson & Deas; John Bolster, Bookseller to His Majesty, and S. King and Co, Cork; B. O’Brien, and G. M’Kern, Limerick; John Bull, Waterford; J. Hodgeson, and M. Jellet, Belfast. 1822. Octavo, pp. viii., 221, plus a single leaf “Directions to the Binder.” Title page vignette, engraved frontispiece, 5 engraved plates and two folding maps. The plates are laid India paper proofs and two are misbound. Plates and maps with some foxing, the text with scattered foxing. Contemporary full straight grained red morocco binding, gilt, the binding rubbed and slightly worn, the spine faded. Some dampstaining and offsetting to the endpapers, but overall an attractive copy of an uncommon book. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: From our shelves]
 17.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        L'Egypte sous Mehemed-Ali ou Apercu rapide de l'administration civile et militaire de ce pacha, publie par F. J. Joly, sur le manuscrit de M. P. P. Thedenat-Duvent.

      A. Paris, Chez Pillet Aine, 1822.. In-8 rel. (19 x 12,5 cm.), demi-basane fauve, dos lisse a faux nerfs formes de quatruple filet dore, titre dore, papier flamme sur les plats, reliure de l'epoque, [1] f. bl., [3] ff., XII-230 pp., [1] f. [1] f. bl., portrait-frontispice de Mehemed Aly, d'apres Fauconnier, lithographie par G. Engelmann. Unique edition de ce tres rare ouvrage. Dos epiderme au decor estompe, mors fendille sur 5 cm. en tete et en queue, petite mouillure marginale touchant les bords du portrait, comportant aussi qq. pales piqures, reliure solide, int. frais. Bon exemplaire.. Ayant introduit de nombreuses reformes en tant que vice-roi,, Mehemed-Ali (1769-1845) est souvent considere comme le fondateur de l'Egypte moderne. Dans cet interessant ouvrage, Pierre-Paul Thedenat-Duvent, consul de France a Alexandrie, decrit le role politique, economique, militaire et administratif joue par cette importante figure historique. Querard, IV, 236.

      [Bookseller: Librairie Le Trait d'Union]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionnaire technologique ou Nouveau dictionnaire universel des arts et metiers, et de l'economie industrielle et commerciale, par une societe de savants et d'artistes. Tome 1 (ABA) - 19 (SOU), unvollständig. Ohne (!) die beiden Atlasbände mit den Kupferstichtafeln.

      Paris: Thomine, Libraire, 1822-1831.. je Band ca. 450-500 S. OBroschur. Einband berieben, Ecken etwas bestoßen, sonst gut erhalten. Unaufgeschnittene Exemplare. Breitrandig, unbeschnitten und unbenutzt. Übergewicht, Versand als Paket.

      [Bookseller: Versandantiquariat Christoph Krämer / ww]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An Elementary Treatise on Mineralogy and Geology, Designed For the Use of Pupils, For Persons, Attending Lectures on These Subject, and As a Companion for Travelers in the United States of America

      Cummings and Hilliard, Boston 1822 - Second Edition. Hardcover. 8vo. 2 volumes. xii, 480pp; [4], 481-819pp. Illustrated with 5 folding plates and one hand colored fold out map of the United States. Restored. Original publisher tan papered boards with new paper spine and paper title labels. Hinges repaired. Pages are moderately toned with light to moderate scattered foxing. Edges not trimmed. Light scattered foxing and toning to map and plates. Previous owner name stamped on right front end sheet and another owner's name written on title page. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Americana Books ABAA]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Silber: Moskauer Becher, Silber getrieben und graviert.

      . Auf runder Bodenplatte leicht konischer Korpus mit ausgestelltem, profilierten Lippenrand. Die Wandung mit graviertem Akanthusdekor. Kleinere Dellen, Lötspuren. Marken: Moskauer Stadtmarke, Feingehaltstempel 84, verschlagenes Beschaumeisterzeichen, wohl Nikolai Dubrowin ( 1822 - 1855, Goldberg Nr. 614 ) mit verschlagener Datierung ( 1839?), verschlagene kyrillische Meistermarke PD (?). - Moskau wohl um 1839. ( Gewicht 75 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        VIE POLITIQUE ET MILITAIRE DE NAPOLEON.

      Paris. Librairie Historique, ff. 1822.. 2, 2 x 68 LITHOGRAPHIES par C. Motte, gr.2°. 60,0 x 45,0 cm. 136/173 Seiten, Hardcover in Leder,. In gutem Zustand. VIE POLITIQUE ET MILITAIRE DE NAPOLEON Ouvrage orne de planches lithographiees, d apres les dessins originaux des premiers peintres de l Ecole Francaise, executees par les plus habiles artistes, et imprimees par C. Motte / Tome Premier / Tome Deuxieme - Zustandsbeschreibung: Band 1: Einband berieben, fleckig und stellenweise etwas bestoßen am Vorder- und Hinterdeckel, den Ecken und Kapitalen, Buchblock leicht schiefgelesen, Vorsätze etwas fleckig, Widmung auf Vortitel, die Seiten zum Teil etwas stockfleckig und mit Randbräune, die Tafeln davon aber kaum betroffen - Band 2: Einband fleckig, berieben und an den Kanten, Ecken und Kapitalen bestoßen, Rückenfalzen ca. 5 cm eingerissen, die Falzen selbst und die Kanten stärker abgerieben, Vorsätze etwas fleckig, das Papier gering stockfleckig, die Tafeln aber kaum davon betroffen.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Conchylia Insularum Britanicarum.

      1822. The Shells of the British Islands, systematically arranged. London, M.A. Nattali, (1822). 4to. pp. xlvii, (1), 279, (1), with 20 handcoloured engraved plates. Contemporary green cloth, spine with gilt lettered label (slightly rubbed). First edition of a superbly illustrated work, of which the plates were engraved by J. Curtis and are all beautifully handcoloured. The work describes the bivalves only. William Turton (1762-1835) published several works on shells. The genus 'Turtonia' was named in his honour in 1849 by Forbes and Hanley. "Among the other means of our research, we have twice dredged the British Channel, from Berry Head to the Guernsea islands" (from the Preface). Nissen ZBI, 4189; Agassiz IV, 465..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Mitteilung mit U. ("M[arqu]is De Laplace").

      O. O., 22. VI. 1822.. 1 S. Qu.-32mo.. Eine Einladung für einen Monsieur Nicolet, am kommenden Sonntag mit ihm zu speisen. - Laplace war kurz nach Napoleons Staatsstreich vom 18. Brumaire VIII Innenminister geworden, versah dieses Amt "jedoch so schlecht, daß er schon nach sechs Wochen durch einen Bruder Napoleons, Lucien, ersetzt wurde. Zum Trost machte ihn Napoleon zum Mitglied des relativ einflußlosen Senats" (Wikipedia). - Mit kleinen Montagespuren am linken und am unteren Rand sowie mit einigen kleinen Stecknadeldurchstichen.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite de geometrie descriptive, comprenant les applications de cette geometrie aux ombres, a la perspective et a la stereometrie : avec soixante-sept planches in-4°, et cinq in-folio

      Paris, Corby; Guillaume, 1822.. ( Text- und Tafelband in einem Bande: In französischer Sprache ) XXIV, 1 Blatt, 320 Seiten. Von den angegebenen 67 Tafeln sind hier 62 teils ausfaltbare lithographierte Tafeln vorhanden und zwar die Tafeln 1-30 zum ersten Teil ( so vollständig ) / Teil 2 hier mit 13 ( von 18 ) lithographierten Tafeln ( es fehlen Tafel 8 sowie die Tafeln 15, 16,17,18 ) sowie der Appendix mit zusammen 19 ( von 20 ) lithographierten Tafeln ( hier fehlt die letzte Tafel ). Ohne die separat gelieferten Tafeln in Folio. Text und die hier vorhandenen Tafeln zusammen in Ohldr mit goldgeprägtem Einbandrücken und 3 Rückenschildchen, 4° ( 25,5 x 20 cm ). Einband von sehr schlechter Erhaltung. Einbanddeckel stärker berieben, etwas wellig, Ecken und Kanten stark bestoßen, mit kleinen Wurmlöchern. Einbandrücken angeplatzt, Kapitale beschädigt, Bindung gelockert, Rückdeckel fast lose. Innen Seiten und Tafeln teils gering fleckig oder stockfleckig - innen insgesamt recht guter Zustand. ( Gewicht 1400 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hyperion oder der Eremit in Griechenland. Zweyte Auflage. 2 Teile in 1 Band. 160; 124 S. Marmor. Pappbd d. Z. (Rückenkanten berieben) mit 2 farb. Rückenschildern und Filetenvergoldung.

      Tübingen, J. G. Cotta, 1822.. . Seltene zweite Auflage von Hölderlins Erstlingswerk, das erstmals 1797-99 erschienen war. Teile des berühmten Briefromans waren schon in Schillers 'Neue Thalia' erschienen. Der Satz ist hier in Fraktur, während die erste Ausgabe in Antiqua gesetzt wurde. - Sauberes und ansprechendes Exemplar. - Goed. V 471, 1. Seebaß 12. Borst 777. Fischer, Cotta, 187, 255.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hyperion der der Eremit in Griechenland. Erster und zweiter Band in einem Buch.

      Stuttgart, Verlag Cotta, 1822.. 2. Aufl. 160 und 124 Seiten 16 cm, Leineneinband der Zeit. Vorsatz mit kl. Kennung, auf dem vierten Bl. (über dem Text) ein dreizeiliger Eintrag, Einband min. felckig, Buchblock in einem guten fleckenfreien Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Greis und Amor. Aus dem Spanischen in der Versart des Originals übersetzt. [Celestina oder Tragi-Comedia vom Calist und der Melibea.]

      Wien, o. Vlg., 1822.. Handschrift. 31 Bll. Beschrifteter Papiereinband.. Schön lesebare Handschrift, wohl nicht von Sonleithner persönlich (?), der diese Tragikkomödie aus dem 16. Jahrhundert, erstmals ins Deutsche übersetzte. Sonleithner regte 1812 die Gründung der Wiener Gesellschaft der Musikfreunde an, 1819 gehörte er zu den Initiatoren des Wiener Konservatoriums, übersetzte aus verschiedenen Sprachen und schrieb den Text zur Urfassung des Fidelio. In Spanisch und Deutsch. - Randläsuren, Lagen lose, insgesamt frisches Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Miniaturgemälde aus der Länder- und Völkerkunde von den Sitten, Gebräuchen, der Lebensart und den Kostümen der verschiedenen Völkerschaften aller Welttheile; mit Landschafts= und Städteprospecten, Ansichten von Pallästen, und Abbildungen anderer merkwürdiger Denkmäler der älteren und neueren Baukunst überhaupt. Sechsundzwanzigstes - achtundzwanzigstes (26. - 28.) Bändchen: Die Nord-Polarländer. Nach den älteren und neueren Reisebeschreibungen namentlich nach den Berichten Mackenzie's, Scoresby's, desgleichen der Seefahrer Roß, Parry und Otto v. Kotzebue, und mit Benutzung der Werke Hooker's, Henderson's, Anspach's etc.

      Budapest, Hartleben, 1822.. 3 Theile in 2 Bd.: 176 S., 190 S., 192, IV S. und 12 teils gefalt. Tafeln (in Kupferstich bzw. Aquatinta) und 1 mehrfach gefalt. Kupferkarte (alles).. 3 Teile in zwei Bänden: Kanten gering, Ecken und Rücken deutlicher berieben. Durchgehend etwas gebräunt und vereinzelt gering fleckig. Gute Exemplare. Bei Bestellungen gegen offene Rechnung bitte Telefonnummer angeben. Danke!

      [Bookseller: Antiquariat Roland Moser]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rom / Italien Forum Romanum

      1822. Motivmass: 36,0x56,7 Blattmass: 52,0x77,7 Kupferstich Koloriert.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Personal Narrative of Travels to the Equinoctial Regions of the new Continent During the Years 1799-1804. [With]: The Story of the Life and Travels of Alexander von Humboldt.

      Longman, Hurst, Rees, Orme and Brown, London 1822 - Personal Narrative: London: Longman, Hurst, Rees, Orme and Brown, 1822-1826. Mixed First, Second &Third Editions. Octavo, 6 vols. pp. li, 293, 294, [2]; [iv], 575; [iv], 374, [199]; [iv], 501; [iii], 502-865, [1], 3; v, 390, iv, 391-845. Bound with only one folding engraved maps and without volume seven. Period dark brown full sheep with green gilt labels. Some hinges cracked, map mildly water stained, vol. 6 with chip of lower spine, front covers with library extralibris, otherwise a good set. The Story of the Life and Travels of Alexander von Humboldt: London. T. Nelson and Sons 1896. 207 pp. With twenty seven wood engravings on plates. Period brown elaborately gilt tooled full calf. A fine copy. "On their famous travels, Humboldt and Bonpland studied the meteorological phenomena, physical geography, and the ancient and modern cultures of the regions they explored. At Callao, Humboldt measured the temperatures of the ocean current which came to bear his name. He also made investigation into the properties of guano, which ultimately led to its export to Europe. He used scientific instruments for a continuous survey in orography, meteorology and earth magnetism. Bonpland studied plant life in its environmental conditions and collected about 60,000 specimens, among them thousands of new species and genera" (Hill 848); Howgego H120-1. "On June 5, 1799. Humboldt and Bonpland. Armed with powerful recommendations, sailed from Corunna to the Canary Islands, where they stopped for a short time and made the ascent of the peak of Teneriffe. Thence they proceeded to Caracas in Venezuela. And in Feb., 1800, left the coast for the purpose of exploring the course of the Orinoco. This trip, which lasted four months, and covered seventeen hundred and twenty-five miles of wild and uninhabited country, had the important result of establishing the existence of a communication between the water-systems of the Orinoco and Amazon and of determining the exact position of the bifurcation. On 24 Nov. The two friends sailed for Cuba, and after a stay of some months regained the mainland at Cartagena. Ascending the swollen stream of the Magdalena, and crossing the frozen ridges of the Cordilleras, they reached Quito after a tedious and difficult journey, Jan. 6, 1802. There they ascended Picchincha and Chimborazo, and made an expedition to the sources of the Amazon, en route for Lima. At Callao Humboldt observed the transit of Mercury, and studied the fertilizing properties of guano, the introduction of which into Europe was mainly due to his writings. After a year stay in Mexico, and a short visit to the U. S. A., they returned to Europe. In this famous expedition Humboldt may justly be regarded as having laid the foundation of the sciences of physical geography and meteorology in their larger bearings. His services to geology were mainly based on his attentive study of the volcanoes of the New World" (Maggs); Sabin 33770. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: The Wayfarer's Bookshop, ABAC/ILAB/PBFA]
 31.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Vues de Provins, dessinees et lithographiees, en 1822, par plusieurs artistes ; avec un texte par M. D.

      Paris, Gide, Provins, Lebeau, 1822.. Quatre parties en un volume in-folio cartonnage bradel rouge de l'epoque, fleurons au dos, titre dore au plat sup., [1] f., 41-3-31-40 pp., illustre de 37 lithographies de C. Motte h.-t. sur chine contrecollee legendees, 1 plan hors-texte, un portrait de l'auteur tire sur chine monte, 3 lithographies dans le texte. Coiffes discretement restaurees, bel ex. rare dans cette condition.. Ex. truffe de 4 lithographies contrecollees sur les gardes (2 x Aux armes de Provins, une representant le donjon du chateau, la statue de la vierge). .

      [Bookseller: Librairie Le Trait d'Union]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Digest of the Laws of the State of Georgia: Containing All Statutes.

      1822. Prince's Digest [Georgia]. Prince, Oliver [1782-1837], Compiler. A Digest of the Laws of the State of Georgia: Containing All Statutes and the Substance of All Resolutions of a General and Public Nature, And Now in Force, Which Have Been Passed in This State, Previous to the Session of the General Assembly of December, 1820. With Occasional Explanatory Notes, And Connecting References, And a List of the Statutes Repealed or Obsolete. To Which is Added, An Appendix; Containing the Constitution of the United States; The Constitution of the State of Georgia as Amended; The Statute of Frauds and Perjuries; The Habeas Corpus Act, &c. &c. Also References to such Local Acts as Relate to Towns, Counties, Internal Navigation, County Academies, &c. With a Copious Index. Compiled by the Appointment, And Under the Authority of the General Assembly. Milledgeville: Grantland & Orme, 1822. xiii, 669 pp. Octavo (9" x 5-1/4"). Somewhat later law sheep, rebacked, printed paper spine label, endpapers renewed. Moderate rubbing to extremities with some wear to spine ends and corners, a few minor scuffs, recent owner bookplate to front pastedown. Moderate toning and foxing throughout, dampstaining to portions of text. Early owner signature to front endleaf, interior otherwise clean. A solid copy. * First edition. Known as "Prince's Digest," this is an important early digest of public and general laws, with a small digest of local laws. It had a second edition in 1837. It is very useful source with a thorough index. Catalogue of the Wymberley Jones De Renne Georgia Library I:382. Babbitt, Hand-List of Legislative Sessions and Session Laws 87..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Philosophiae naturalis principia mathematica. Perpetuis commentariis illustrata, communi studio Thomae Le Seur et Francisci Jacquier. Editio nova. 4 parts in 2 volumes.

      Glasguae A. et J.M. Duncan, 1822,. xxx, 431 pp., 320 pp.; xxxvi, 344 pp.; vi, 203 pp., lex.-8°. Contemporary whole-leather with two red labels and gilded framing on the spine; owners-shelf-label. Marble edge.Binding slightly scratched. Title and sometimes pages stamped and ensured with owners-signatures. Pages here and there soiled and flecked. Handwritten comments with pencil on the board-papers. But in a very good condition. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed ("Merimee").

      Paris, 9. II. 1822.. 4to. 1¾ pp. Bifolium with integral address panel.. To M. de Varennes, on behalf of an inquiery he had promised to do: "J'ai bien des excuses a vous faire d'avoir ete si longtems a repondre a la lettre que vous m'aves fait l'honneur de m'ecrire. J'avais fait de suite la moitie de votre commission: j'etais alle demander a M. Chenard quelle devrait etre la force d'un appareil propre a l'usage auquel vous le destines et il m'avait dit que pour produire un grand effet il fallait 150 a 160 couples de plaques de 3 ponces de diametre sur deux. Cette instruction acquise, restait a m'enquerir des prix. J'etais alors occupe d'une distribution prochaine qui eut lieu a notre Ecole le dimanche 27 Janvier et quand j'ai eu le loisir necessaire j'avais oublie d'achever mon entreprise : enfin, hier, Coulonuriers [?] et Ses bons habitans m'etant revenus a la memoire, J'ai couru chez Demotiez lui demander le prix de l'appareil tel que M. Chenard me l'avait designe. Demotiez m'a repondu que pour qu'il fut plus solidement etabli il fallait le faire en quatre parties de 40 couples; qu'en donnant une plus grande longueur aux bois il pourrait arriver que le gonflement fit casser le mastic qui scelle les autres. [ ]". - Some damage to edges and browned; fol. 2 with small tear due to breaking of seal (not touching text); seal remnant.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Roche-Blanche; or, the Hunters of the pyrenees. A Romance. By Miss Anna Maria Prter, author o "The village of Mariendorpt, " etc.

      London, Longman, Hurst, Rees, Orme, and Brown, 1822.. In three volumes. 18,5x11 cm. XI, (I), 374 S.; 1 Bl., 419 S., 1 w. S.; 1 Bl., 568 S. HLdr.-Bde. der Zeit mit Rückenschildern und etwas Rückenvergoldung.. Erstausgabe, ohne die Vortitel und die Verlagsanzeigen, durchgehend mit der Kopfzeile "Roch Blanc", berichtigt auf Seite XI verso: "The reader is requested to substitute the name of Roche-Blachne, for Roche Blanc, troughout this work" (Wolff 5603). - (Rücken restauriert. Einbände berieben. Durchgehend etwas fleckig).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A COMPLETE HISTORICAL, CHRONOLOGICAL, AND GEOGRAPHICAL AMERICAN ATLAS, BEING A GUIDE TO THE HISTORY OF NORTH AND SOUTH AMERICA, AND THE WEST INDIES: EXHIBITING AN ACCURATE ACCOUNT OF THE DISCOVERY, SETTLEMENT, AND PROGRESS, OF THEIR VARIOUS KINGDOMS, STATES, PROVINCES, &c. TOGETHER WITH THE WARS, CELEBRATED BATTLES, AND REMARKABLE EVENTS, TO THE YEAR 1822

      Philadelphia: H.C. Carey & I. Lea, 1822.. Philadelphia: H.C. Carey & I. Lea, 1822.. Mounted on guards throughout. Letterpress title (copyright notice on verso), 1p. "Advertisement" dated "June 21, 1822" (verso blank), 1p. "Contents" and "Index" (verso blank). Forty-six double-page handcolored engraved maps of America, all but one with borders of letterpress descriptive text; uncolored double-page engraved view showing the comparative heights of mountains throughout the world; handcolored double- page engraved table showing the comparative lengths of the principal rivers worldwide; five letterpress tables (four double-page [three of these handcolored]); 18pp. of uncolored letterpress text. Expertly bound to style in half dark blue calf over contemporary marbled paper covered boards, spine gilt. Very good. First edition of one of the most important early atlases printed in the United States: a handsome atlas of the Americas, with individual color maps of each state in the Union, including a seminal map of the West by Stephen H. Long. At the time of publication this was the best and most detailed atlas to be produced in the United States. Fielding Lucas, the major Baltimore printer, was the principal engraver and substantial historical background text accompanies each map. Among the most noted maps in the atlas is Major Stephen H. Long's "Map of Arkansa and other Territories of the United States." That map, which depicts the Missouri basin between Nashville in the east, the Mandan villages in the north, and the Rocky Mountains in the west, was based on the surveys conducted by Long on his expeditions of 1819 and 1820. The map published in Carey & Lea's atlas preceded the official account of that expedition by expedition botanist Edwin James, which included a smaller map with similar detail, titled "Country drained by the Mississippi Western Section." Carey and Lea's 1823 publication of James' ACCOUNT perhaps explains the prior inclusion of this map with Long expedition information in their atlas. On this famous map is the printed legend, which would perpetuate a myth for many years to come, identifying the high plains as the "Great American Desert." Carey & Lea's atlas was first issued, as here, in 1822; an 1823 second issue followed, substantially the same as the first, but with a new title and revised states of several maps and text leaves (generally minor revisions, including additional shading of maps and improved resetting of several text leaves). PHILLIPS ATLASES 1373a. HOWES C133, "aa." SABIN 15055. WHEAT TRANSMISSISSIPPI 348, 352.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 37.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Field Marshal The Duke of Wellington, K.G. etc.etc., giving orders to his Generals previous to a general action" etc. Ganzfigur nach halbrechts zu Pferde, als Oberbefehlshaber der alliierten Truppen in Südfrankreich inmitten seines Stabes, rechts u.a. ein Kanonier, in Händen eine Landkarte der "Bay of Biskaya" mit "Bayonne", unten Inschrift.

      . Kupferstich und Radierung begonnen von Anker Smith nach Thomas Heaphy bei Heaphy & Ackermann, London, dat. 1822, 55,5 x 85 cm.. Thieme-Becker Bd. XVI, S. 189, und Bd. XXXI, S. 167; Nagler, Heaply(sic!), als einziges Werk erwähnt. - "The scene upon the ground of the battle of the Nivelle" in der Nähe von Bayonne, am 10. November 1813. Wellington kämpfte bis April 1814 in der Gegend um die Stadt Bayonne mehrfach gegen die Franzosen unter Marschall Soult. Dabei hatte er die direkte Leitung an seine Generäle Rowland Hill und John Hope abgegeben, die auf dem Bild zu sehen sind. - Rechts bis zur Einfassungslinie beschnitten und angerändert. Ein Exemplar dieses prachtvollen Blattes hängt in der britischen Botschaft in Paris.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The CANTERBURY TALES OF CHAUCER WITH AN ESSAY UPON HIS LANGUAGE AND VERSIFICATION, AN INTRODUCTORY DISCOURSE, NOTES, AND A GLOSSARY, BY T. TYRWHITT , ESQ.

      W. PICKERING, Londra London 1822 - Volumi in-8° 20x13 cm., legatura in mezza pellecon titoli e fregi in oro al dorso, ritratto di Chaucer e tavola del pellegrinaggio incisi, bell'esemplare in ottime condizioni testo fresco in barbe , leggere gore alle prime 2/3 pagine dei volumi 1 e 2 . OPERA COMPLETA IN 5 VOLUMI CON DUE TAVOLE. COMPLETE SET IN 5 VOLUMES. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Calligrammes Libreria Antiquaria]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Touti Nameh [auch: Touti Rameh]. Eine Sammlung Persischer Mährchen von Nechschebi. Deutsche Uebersetzung von Carl Jakob Ludwig Iken, Doktor der Philosophie. Mit einem Anhange von demselben, und von J. G. L. [Johann Gottfried Ludwig] Kosegarten, Professor der Orientalischen Literatur zu Jena.

      Stuttgardt [=Stuttgart]: in der Cottaischen Buchhandlung 1822.. 323 Seiten, Fadenheftung, Format 12,5 x 21 cm, alter privater Halbleinenband mit Rückentitel in Gold (verblasst).. * Enthält 35 durchnummerierte Erzählungen bis zur Seite 146 (Mährchen bzw. Märchen). Danach folgt der "Anhang", diverse Gedichte und das Inhaltsverzeichnis. Bermerkung: In den Einträgen im Internet findet sich auch die Typografie-bedingte Schreibweise "Touti Rameh". Erhaltung: Ein fleckenloses Exemplar mit der damals üblichen ausgezeichneten Papierqualität. Buchblock und Einband sind fest zusammen. Name mit Tinte auf dem Vorsatz. Am Rückenbezug ist die äußerste Schicht an den Kanten abgeschabt, der Rücken ist aber nicht eingerissen. Im Bereich des oberen und unteren Kapitals sind ca. 2 mm abgerieben. Der Deckelbezug ist etwas begriffen, die Kanten sind angestossen. Sonst keine weiteren Mängel. Insgesamt gut erhalten, der Buchblock ist sehr gut. Extrem seltener Titel!

      [Bookseller: Versandantiquariat Gernot Kunze]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meister Floh. Ein Mährchen in sieben Abentheuern zweier Freunde.

      Frankfurt am Mayn, bey Friedrich Wilmans, 1822.. 8°. 267 S., (3) S. Verlagsanzeigen. Original Ppbd. mit lithogr. Illustration.. Wilpert/Gühring 17. - Erstausgabe dieser Erzählung, welche die Entwicklung des Helden Peregrinus Tyss, "über die Einkehr in die Welt des Wunderbaren zur Rückkehr in die verklärte bürgerlilche Wirklichkeit" (KNLL VII, 955) schildert.- Leider ziemlich gebraucht, gebräunt, teilw. fleckig, der Einband mit dem bekannten Floh-Motiv nach dem Entwurf von Hoffmann (1776-1822) stark berieben und abgenutzt, kl. Stempel auf Titel

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Codex medicamentarius seu Pharmacopoea hispanica. - ... Pharmacopoea Lusitanica. 2 in 1 volume.

      Leipzig und Sorau (Lausitz), Fleischer, 1822.. 8°. Title, V-XVI, 244 pp.; 2 ff., 207 pp. (without the half-title) Contemporary marbled boards. Wellcome IV, 369. The complete Spanish and Portuguese pharmacopoeia, two parts in one volume with two separate title-pages, text Latin. Published as the independant part 6 of the "Codex medicamentarius europaeus" by Johann Friedrich Niemann. - Endpaper with bookplate, first title with old stamp (withdrawn), browning, some foxing, binding rubbed, altogether well preserved.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Einige Bemerkungen über die Bereitung und Zusammensetzung des Brugnatellischen und Howardschen Knallsilbers. 15 S. In: Repertorium für die Pharmacie. Hrsg. Buchner und Kastner. Band 12.

      Nürnberg, Schrag, 1822.. (15 x 9,5 cm). XXIV, 480 S. Mit 1 gefalteten lithographierten Tafel. Pappband der Zeit.. Einzige Ausgabe von Liebigs seltener erster Veröffentlichung, noch aus seiner Erlanger Zeit stammend und im Jahr seiner Promotion erschienen. - Er beschreibt hier seine relativ gefährlichen Untersuchungen darüber, ob die Fulminate Knallsilber und Knallquecksilber Ammoniak enthalten. Kastner leitet den Artikel mit folgenden Worten ein: "Die Leser mögen diese erste Probe des experimentellen Fleißes eines jungen Chemikers mit Nachsicht aufnehmen..." Allerdings war dies völlig überflüssig, da Liebig damals bereits in der Weise schrieb, wie er auch zuletzt geschrieben hat, nämlich ganz ohne Floskeln. - Stempel auf Vorsatz. Vereinzelt leicht stockfleckig. Einband etwas bestoßen. - Paoloni 1 First edition of his first treatise. - Stamp to endpaper. Lightly foxed in places. Contemporary boards, some scuffing. Very good copy

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Origine de tous les cultes, ou religion universelle. Nouvelle edition, revue et corrigee avec soin. Avec une notice biographique sur la vie et les ecrits de Dupuis, par M. P.-R. Auguis.

      Paris, Emile Babeuf, 1822. xvi-551, 644, 664, 609, 614, 554 et xxxviii-308 p., index, frontispice + Atlas 16 p., 23 planches dont la planche double du zodiaque de Denderah 7 vol relies, dos leg. passe + atlas broche. Bon exemplaire.. . . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Über die Anwendung des Bergbohrers, zur Aufsuchung von Brunnquellen und über die Art der Anlage der Brunnen in der Grafschaft Artois. Eine gekrönte Preisschrift. Aus dem Französischen übersetzt, und mit Zusätzen über die Bohrversuche auf Quellen, in den Gegenden von London und Wien, von Jos[eph] Waldauf von Waldenstein. Mit 20 gefalt. lithogr. Tafeln von F. Henrion. Wien, C. F. Beck, 1824. 8vo. (20,2 x 12,2 cm). X, 180 S. Halblederband d. Zt. mit hellrotem Rückenschild u. Rückenvergoldung.

      . . Einzige deutsche Ausgabe des 1822 in Paris erschienenen "De l'art du fontenier sondeur et des puits artesiens". - Das Werk ist vor allem interessant durch die detaillierte Beschreibung u. Darstellung der verwendeten Werkzeuge u. Vorrichtungen. Der Übersetzer Waldauf von Waldenstein war österreichischer Geologe, der sich besonders im Bereich der Erdbohrungen einen Namen gemacht hat (vgl. Wurzbach LII, S. 162f.). Seine Anmerkungen finden sich auf den S. 141-169. Engelmann S. 111. - Bruckmann, Wegweiser 22 1/2. - Fromm 10336. - Poggendorff II, Sp. 1245. - Reichardt I, S. 41. - Rückenschild etwas abgeplatzt, Rückendeckel mit etwas Wurmfraß. Vorsätze mit Leimschatten u. Besitzvermerk.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handbuch der deutschen Literatur seit der Mitte des achtzehnten Jahrhunderts bis auf die neueste Zeit. Systematisch bearbeitet und mit den nöthigen Registern versehen.

      Leipzig, Brockhaus, 1822 - 1837.. Neue mit verschiedenen Mitarbeitern besorgte Ausgabe. (2. Auflage) Erster Band: I. Abt.: Literatur der Philologie, Philosophie und Pädagogik. Bearb. von Ernst Gottfried Adolph Böckel. 580 Sp., 3 Bl. Erster Band: II. Abt.: Literatur der Theologie. Bearb. von Ernst Gottfried Adolph Böckel. 582 Sp., 3Bl. Zweiter Band: I. Abt.: Literatur der Jurisprudenz und Politik, mit Einschl. der Cameral-Wissenschaften. Bearb. v. Johann Christian Koppe. 706 Sp., 3 Bl. Zweiter Band: II. Abt. Literatur der Schöne Künste, mit Einschl. der Vermischten Schriften. Bearb. v. Johann Karl August Rese und Dr. Christian Anton Geissler. 1604 Sp. Dritter Band: I. Abt.: Literatur der Medizin. Bearb. von Friedrich August Benjamin Puchelt 2 Bl., 750 Sp., 2 Bl. Dritter Band: II. Abt.: Literatur der Mathematik, Natur- und Gewerbs-Kunde mit Inbegriff der Kriegskunst und anderen schönen Künste, ausser den Schönen. Bearb. von Franz Wilhelm Schweigger-Seidel. XII S., 1740 Sp. Vierter Band: I. Abt.: Literatur der Geschichte und deren Hülfswissenschften. [bearb. v. Johann Samuel Ersch]. 1388 Sp. Vierter Band: II. Abt.: Literatur der Vermischten Schriften aus mehreren Theilen der Literatur. Bearb. von Dr. Christian Anton Geissler. 332 Sp. Gr.-8°, tw. unaufgeschnittene Orig.-Brosch. in marmorierten Papp-Einbänden mit hs. Rückenschildern.. Gelegentlich gering fleckig. Gute, sehr breitrandige Exemplare des selten komplett in dieser Original-Ausgabe angebotenen Werkes. Bei Bestellungen gegen offene Rechnung bitte Telefonnummer angeben. Danke!

      [Bookseller: Antiquariat Roland Moser]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Ansicht der Königl: Baier: Haupt und Residenz Stadt München". Gesamtansicht von Osten über die Isar.

      . Altkol. Lithographie rechts unten bezeichnet "Nach der Natur aufgenommen und gezeichnet" von Carl Friedrich Heinzmann, bei Jos. Sidler in München, links unten monogr. und dat. "CH (18)21", 35,5 x 52,5 cm (42,5 x 54 cm mit der Schrift).. Dreyer 1a (gibt fälschlich als ausführenden Lithographen Johann Obernetter an, der jedoch nur die Schrift gezeichnet hat, vgl. Winkler 586); Abbildung in: München im Wandel der Jahrhunderte S. 48; Lentner 12309 ("Äußerst seltenes prächtiges Blatt!"); Pfister II, 42; München im Bild, Slg. Proebst 121; Winkler, Inkunabel der Lithographie 315, 31; Thieme-Becker Bd. XVI, S. 316. - Standpunkt für den Blick auf München ist ein Platz nahe der alten Johann-Baptist-Kirche. Jenseits der Praterinsel zeigt sich die Stadtsilhouette von der Hl. Geistkirche links, bis zur Theatinerkirche rechts. Im linken Bildrand hinter dem Hochufer erkennt man die Kürassierkaserne. Davor erstreckt sich die Isar im Mittelgrund über nahezu die gesamte Bildbreite. Etwas weiter zur Mitte hin verbindet die heute nicht mehr existierende Holzbrücke das Hochufer mit der Praterinsel. Diese ist jedoch durch den Baumwuchs des Isarhochufers nicht vollständig einsichtig. Ebenfalls heute nicht mehr vorhanden sind die auf dem Schwemmland erbauten Herbergen, welche dann über hundert Jahre später im 2. Weltkrieg zerstört wurden. Im Vordergrund ist das Isarhochufer zu sehen, auf dem sich linker Hand mehrere biedermeierlich sonntäglich gekleidete Spaziergänger auf dem Weg nach Bogenhausen befinden. - Zwei winzige Randeinrisse nahezu unsichtbar restauriert. - Äußerst seltenes Blatt und die schönste großformatige München-Ansicht des 19. Jahrhunderts. Die Ansicht auf München von Carl Friedrich Heinzmann war so populär, dass sie als Variation oder direkte Kopie von ambitionierten Laien in den unterschiedlichsten Techniken ausgeführt wurden. Zum Beispiel befindet sich im Stadtmuseum München in der Graphiksammlung diese Ansicht in Haarstickerei (45 x 56 cm) von einem 16 Jahre alten Mädchen im Jahre 1822 angefertigt. Ebenfalls existiert in der Gemäldesammlung des Stadtmuseums München eine entsprechende, unsignierte Ansicht in Öl auf Holz. Außerdem fungierte die Ansicht als Vorlage zur Bemalung von Porzellan. Heinzmann war einer der besten Porzellanmaler in der Manufaktur Nymphenburg.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Urwelt. 2 Bände (vollst.).

      Quedlinburg und Leipzig, Gottfried Basse 1822-1823.,. Oktav. Pappbände der Zeit mit goldgeprägtem, farbigem Rückenschild und zeitgenössischer handschriftlicher Signatur auf unteren Rückenende. XVI, 428 [i.e. 528] S., VIII, 966 S. Gelegentlich schwach gebräunt. Wohlerhaltenes Exemplar.. Erste Ausgabe. - Romer, S. 768. - Band 2 enthält eine erschöpfende und zugleich wohl die früheste deutschsprachige Darstellung zur Paläontologie, ihrer Systematik und der Geschichte ihrer Funde. Umso erstaunlicher ist es, daß das vorliegende Werk in der entsprechenden bibliographischen wie fachgeschichtlichen Literatur mit Ausnahme von Romer nicht nachweisbar ist, gleiches gilt für Nachweise im Handel. Es muß daher als große Seltenheit der paläontologischen Literatur angesehen werden. - Exemplar aus der Bibliothek Herzogs Max in Bayern (1808-1888), Vater der Kaiserin Elisabeth von Österreich, mit der charakteristischen handschriftlichen Signatur auf dem unteren Rückenende.Der Quedlinburger Landbaumeister und Domämeninspektor Johann Friedrich Krüger (1770-1836) begann nach seiner Frühpensionierung 1820 seine geologischen Interessen zu vertiefen. Neben dem vorliegenden Grundlagenwerk gab er u.a. das "Archiv für die neuesten Entdeckungen aus der Urwelt" (1820-1825) heraus und hinterließ eine bedeutende Petrefaktensammlung, die er in Quedlinburg u. Umgebung zusammentrug. Der Quedlinburger Landbaumeister und Domämeninspektor Johann Friedrich Krüger (1770-1836) begann nach seiner Frühpensionierung 1820 seine geologischen Interessen zu vertiefen. Neben dem vorliegenden Grundlagenwerk gab er u.a. das "Archiv für die neuesten Entdeckungen aus der Urwelt" (1820-1825) heraus und hinterließ eine bedeutende Petrefaktensammlung, die er in Quedlinburg u. Umgebung zusammentrug.

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Urwelt. In Umrissen entworfen. 2 Teile in 2 Bänden.,

      Quedlinburg und Leipzig, Gottfried Basse, 1822-1823. - 20 x 12 cm. XVI, 528 + VIII, 966 Seiten. Erste Ausgabe, recht selten. - Johann Friedrich Krüger (geb. 1770 in Strausberg; gest.1836 in Quedlinburg) war im Stift Quedlinburg als Baumeister angestellt. Neben seinem Interesse und seiner Tätigkeit in der Baukunst beschäftigte er sich privat auch mit der Geologie und Paläontologie. Nach seiner frühen Pensionierung aus Gesundheitsgründen (1820) vertiefte er seine Kenntisse und führte seither das "Archiv für die neuesten Entdeckungen aus der Urwelt" und publizierte eine Anzahl von gelehrten Büchern zur Naturgeschichte. Er betätigte sich auch als Sammler und hinterließ eine bedeutende Petrefaktensammlung. - In dem vorliegenden Grundlagenwerk behandelt er im ersten Band die damaligen Kenntisse der Geologie, im zweiten Band entwirft er eine umfangreiche Darstellung der Paläontologie, ihrer Systematik und der Geschichte ihrer Funde. Dies ist wohl eine der frühesten Gesamtdarstellungen der Paläontologie in deutscher Sprache. - Die Titelblätter mit zeitgenöss. Namenseintrag. Einige Seiten verstreut mit zeitgenöss. Bleistiftunterstreichungen. Davon abgesehen in sehr sauberer und guter Gesamterhaltung. Sprache: de Gewicht in Gramm: 2000 Marmorierte Pappbände der Zeit mit roten Rückenschildern. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 49.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.