The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1818

        (Lehrbuch der vergleichende Zootomie) Atlasband: Zwanzig Kupfertafeln nebst deren Erklärung. Zur Zootomie. (Leipzig, Fleischer 1818). 4°. XXXXVII. mit 20 Kupfertafeln, Hldr. d. Zt. mit Rsch

      . . Nissen, ZBI 825 - Hirsch-H. I, 846.- Erste Ausgabe.- Titel gestempelt, durchgehend etw. gebräunt od. stockfleckig sowie mit kl. Wasserrand, Rücken etw. restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Leben und Charakter des Sokrates. Neue Ausgabe.

      Berlin. Ohne Verlag 1818.. 46 Seiten, 8°, Interimskartonage der Zeit (Umschlag mit leichten Gebrauchsspuren; innen schönes, fleckenfreies Exemplar).. Sehr selten! - Die Erstausgabe unauffindbar. Von dieser Ausgabe über KVK international nur 1 Exemplar in der Österreichischen Nationalbibliothek nachweisbar.

      [Bookseller: Versandantiquariat W. Petry]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Panorama oder Zirkel-Aussicht vom Rigi Berg auf dem Külm gezeichnet von Ludwig Pfyffer von Wyher, radirt von A. Schmid

      Luzern, Imprimeur-Libraire Xaver Meyer beym Basler Thor, ca 1818. Mit 4 Kartuschen in den Ecken mit Ansichten von: 1. Titel; 2: Maria zum Schnee; 3. Wirtshaus beym kalten Baad; 4. Wirtshaus auf dem Kulm. - Altkoloriert und mit Orts- und Gipfel-Beschriftungen. Schuber mit Exlibris der Auguste Charlotte Gräfin von Kielmannsegg verw. Gräfin zu Lynar, geb. von Schönberg. >2°, Segmentiert auf Leinen. Am Rand mit blauem Wachspapier verstärkt. Format 54 x 54 cm. Im original Schuber. Auf diesem gestochnes 8-eckiges Titelschildchen sowie Exlibris der Gräfin von Kielmannsegg und verso gestochene Drucker-Visitenkarte., Druckerzeichen mit verblasstem Stempel der Gräfin Lynarschen Bibliothek. Schuber gering begriffen und schwach bestossen, in gutem sauberem Zustand. Karte mit leichten Gebrauchsspuren, in sehr schönem sauberem Zustand..

      [Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Siegmund Freiherr von Herberstein. Mit besonderer Rücksicht auf seine Reisen in Russland. St. Petersburg, N. Gretsch 1818. 8°. XXX, 513 S., mit gest. Porträt-Frontispiz, 1 kolor. Kupfertafel u. 1 (mehrf. gef.) lithogr. Karte, HLdr. d. Zt. mit Rvg. u. Rtit.

      . . Wurzbach VIII, 342 - Henze II, 570 - NDB I, 63.- Erste Ausgabe.- Erste wissenschaftliche Biographie über den "geistigen Erschließer Rußlands für das Abendland" (Henze).- Tlw. geringfüg. stockfl., Titel und Vorsatz mit Exlibrisstempel, Ebd. etw. berieben, sonst gutes, sauberes Exemplar, auf besserem, leicht bläulichem Papier gedruckt.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Esprit, origine et progres des institutions judiciaires des principaux pays de l'europe. Tom. I [a Tom. VI].

      La Haye [Den Haag], L'imprimerie belgique 1818-1823.. 6 Bände. (8), LXVIII, 510, (2); (6), II, 319, (1 weiße); (6), 320; (8), 431, (1 weiße); (6), 547, (1 weiße); (6), 603, (3) Seiten. Gr.-8° (22 x 13 cm). Geglättete Halblederbände der Zeit mit zwei goldgeprägten Rückenschildern (Titel und Bandzahl), dezenter Filetenvergoldung, Lederecken und hellen Kiebitzpapierbezügen auf den Decken.. Gutes Exemplar der Maßstäbe setzenden Untersuchung. - "Zijn grootste en belangrijkste werk [...] doet over de geschiedenis, staatkunde en wetgeving een nieuw licht opgaan" (Nechamah Mayer-Hirsch). - Fürst II, 371 (ungenau). - Van der Aa, Biographisch Woordenboek XII, 798 ("Zijne schriften en vooral zijne Institutions Judiciaires bezorgde hem een Europeschen roem"). - Der väterlicherseits aus einer jüdischen Hamburger Familie stammende Meijer (1780-1834), Mitglied der Königlichen Akademie der Wissenschaften in Brüssel und Göttingen und Ritter des Niederländischen Löwenordens, war der erste jüdische Rechtsanwalt der Niederlande und -zum Zeitpunkt seiner Zulassung mit 16 Jahren- zugleich der jüngste. Neben der durch seine jüdische Herkunft erschwerten Praxis als Jurist, widmete er sich umfangreichen rechtswissenschaftlichen Studien, von denen vorliegendes Werk zur Geschichte und Verfahrenspraxis der Gerichte das bedeutendste ist. - "Dieses Werk vereinigt deutschen Fleiss mit ungewöhnlichem Scharfsinne, und einer heitern französischen Darstellungsgabe; es ist ohne Zweifel eine der erfreulichsten Erscheinungen in unserer Literatur [...] Es beschäftigt sich mit der Geschichte der Gerichtsverfassung der vorzüglichsten europäischen Staaten, die jedoch [...] nur auf die altgermanischen Staaten, England, Frankreich, die Niederlande und das jetzige Deutschland beschränkt werden; es zeigt die Entstehung der Gerichte, und die Art der Rechtspflege, die Ausbildung beider von den ältesten Zeiten bis auf die neueste Zeit; und soll sodann die Resultate andeuten, welche sich aus der Vergleichung der Gerichtsverfassung jener Zeiten und Länder für die Gesetzgebung dieses Fachs, ergeben; es soll zeigen, was in jedem Lande gut oder schlecht ist, und was zu verbessern ist, um dem Ideal einer schnellen und unparteyischen Rechtspflege entsprechen zu können" (Allgem. Literaturzeitung 1820, No. 49, 389f.). - Die Deckel der schönen Einbände etwas berieben, Ecken bestoßen. Außengelenke von Band 6 mit tieferen Einrissen, Kapitale berieben. Kapital von Band 2 mit kleiner Fehlstelle. - Vorsätze leimschattig und fleckig. Die Titel sowie die ersten und letzten Blätter etwas fleckig, ansonsten nur gering gebräunt, nahezu fleckenfrei, breitrandig und sauber. Ein Blatt mit hinterlegtem Randeinriß, einige wenige Blätter mit alten Knickspuren. - Gutes Exemplar der Maßstäbe setzenden Untersuchung. - Les plats frottes, quelques petits rousseurs et signes de vieillesse et d'usage, charnieres exterieurs de Vol. VI fendues. - Reliures en demi-cuir decoratives. - En bon etat.

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer - www.bibliotheca-th]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Collection of the most celebrated voyages & travels, from the discovery of America to the present time. 3. Aufl., 4 Bde.

      Newcastle upon Tyne, Mackenzie and Dent, 1818.. 482 SS. m. 5 Kst.- Taf. u. 1 mehrf. gefalt. Karte (Nordamerika); 482 SS. m. 1 Karte (Afrika) u. 2 Kst.- Taf.; 478 SS m. 3 Kst.- Taf. u. 2 Karten (Asien, Indonesien m. Kambodscha-Vietnam-Thailand u. Malaysia), 482 SS. m. 22 Kst.- Taf. u. 1 Karte ( zahlr. Kst.- Taf. u. Karten), 8°, HLdr. d. Zt. m. Rvg. (star ber. u. besch., 2 Bde. Deckel lose).. Mit Kontinent-Karten und einer Vielzahl ethnologischer Darstellungen sowie einer Ansicht " The bank of the Unites States of America" (16 x 10,7 cm, by A. Dick). Reisebericht aus der ganzen Welt. - Durchgängig leicht fingerfleckig und einige Kupferstichtafeln vereinzelt stärker gebräunt. - Bis auf die losen Buchdeckel vorne von Bd.1 u.4 insgesamt ordentliches Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        James Riley's Befehlshabers und Supercargos des Americanischen Kauffartheischiffs Commerce Schicksale und Reisen an der Westküste und im Innern von Africa in den Jahren 1815 und 1816. Von ihm selbst beschrieben; nebst Nachrichten von Tombuctoo un der, bisher unentdeckten, großen Stadt Wassanah. EA.

      Jena, A. Schmid, 1818.. XIV, 554 Seiten. Hübscher Pappband der Zeit mit 2 goldgeprägten Rückenschildern. St.a.T. Die ersten und letzten Bl. etwas braunfleckig. Gutes Exemplar.***Hier die weitaus gesuchtere Ausgabe, die gegenüber der 1817 in Berlin erschienenen doppelten Umfang hat! - Eingehender Bericht über Rileys abenteuerlichen Marsch durch die Sahara. Die Brigg Commerce erlitt Schiffbruch, und der Autor wurde zusammen mit den anderen Überlebenden der Crew von nomadisierenden Arabern in die Wüste verschleppt. Der Bericht über Timbuktu wurde wörtlich der Erzählung des arabischen Händlers Sidi Hamet entnommen, dessen Bekanntschft Riley während seiner Reise machte. - Ein sehr frühes und wichtiges Dokument über die westliche Sahara und über Timbuktu. Rileys Zeitgenosse James Renshaw, der sich selbst mehrere Jahre lang in Mogadore und Umgebung aufhielt, schrieb über Rileys Buch: aEUR His description of the country, ... his account of the Arabs and observations of their manners and customs are ... very correct.' (Vorwort der engl. Ausgabe). - Vgl. Engelmann I, 165, Kainbacher 340, Playfair/Browne, Morocco, 514, Gay 2789 und Sabin 71398. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. [SW: Geographie, Reisen, Expeditionen, wf. Westafrika. Zentralafrika. Timbuktu. Afrika. Travel. Reise. Exploration.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Trophees des Armees francaises depuis 1792 jusqu'en 1815.- Bien complet des 76 planches gravees de l'edition reservee aux souscripteurs.

      Paris, Le Fuel librairie-editeur, impr. Cordier, s.d. (1818-1820). 6 vol., 21 x 13 cm, XCVIII, 2, 320 p., 1 front., 11 pl., 1 pl. suppl. + 484 p., 1 front., 9 pl., 3 pl. suppl. + 412 p., 1 front., 10 pl. + 424 p., 1 front., 10 pl., 4 pl. suppl. + 357 p., 1 front., 10 pl.., 2 pl. suppl. + 471 p., 1front. + 10 pl. Pleine basane, dos lisses ornes de filets et fleurons medailles dores, piece de titre, guirlande sur les plats, qques rouss., angles emousses a 3 vol., qques traces d'usure et epid. acceptables. Bel ensemble.. Edition originale. Bien complet de toutes les planches (76) gravees en taille-douce, 6 frontispices, 60 pl. de batailles + 10 entrees dans les capitales etrangeres reservees uniquement aux souscripteurs. Detail des planches . t.1 : 1 front. + 11 pl. Valmy, Jemmappes, Hondtschoote, Wattignies, Geisberg, Tourcoing, combat naval du Vengeur, Fleurus, Montagne noire, Aldenhoven, Loano. + 1 suppl. Entree dans Amsterdam.- t.2 : 1 front. + 9 pl. Montenotte, pont de Lodi, Castiglione, Bassano, Arcole, Rivoli, Biberach, passage du Rhin et bataille de Neuwied, Zurich. + 3 suppl. Entrees dans Milan, Rome, Naples.- t.3 : 1 front. + 10 pl. Malte, Alexandrie, Cheibresse, bataille des pyramides et prise du Caire, Salehieh, Sediman, Mont-Thabor, Samahoud, Aboukir, Heliopolis.- t.4 : 1 front.+ 10 pl. Passage du mont Saint-Bernard, Montebello, Marengo, Hohenlinden, Austerliz, Iena, Eylau, Friedland, Eckmühl, Wagram + 4 suppl. Entrees dans Munich, dans Lisbonne, dans Vienne, dans Berlin.- t.5 :1 front. + 10 pl. Sarragosse, Occana, Lerida, Tarragone, Smolensk, La Moscowa, Malo-Jaroslawetz, Lutzen, Dresde, Hanau. + 2 suppl. Entrees dans Madrid, dans Berlin.- t.6 :1front. + 10 pl. Brienne, Champ-Aubert, Montmirail, Vauchamps, Montereau, Craone, Arcis-sur-Aube, Toulouse, Ligny, Befort. . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A dictionary of the English language: in which the words are deduced from their originals to which are prefixed a history of the language, and an English grammar First American, from the eleventh London edition.

      published by Moses Thomas, J. Maxwell, printer,, Philadelphia 1818 - First complete American edition, 2 volumes, thick quartos, complete with the half-titles and the engraved frontis portrait of Johnson after Reynolds; vol. I: [124] & unpaginated lexicon in triple column, collating [*1-*2], b1-d2, e1-r2, A1-6X4; vol. II: [2] & unpaginated lexicon, collating [*1-*2], B1-7D2; recent quarter brown calf antique, red morocco labels on gilt-paneled spines; some dampstaining in the fore-margins of the second volume, a number of leaves with small, neat paper repairs to the corners, otherwise generally fine and sound. Another issue of the same date but from different plates and in 4 volumes octavo is decidedly later. Heavily abridged versions in miniature format and bearing no resemblance to Johnson's original had appeared in America as early as 1804, but the full text did not appear until it was undertaken by Moses Thomas in Philadelphia in 1818. This event "was the last straw in [his] financial downfall. His Catalogue of English Books, Philadelphia 1817, enlarges over the problems on the sale of this work" (Fleeman). Alston V, p. 40; American Imprints, 44473; Courtney & Smith, p. 58; Fleeman 55.4D/21a. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "A dictionary of the English language: in which the words are deduced from their originals … to which are prefixed a history of the language, and an English grammar … First American, from the eleventh London edition."

      Philadelphia: "published by Moses Thomas, J. Maxwell, printer,", 1818. Philadelphia: "published by Moses Thomas, J. Maxwell, printer,". 1818. "First complete American edition, 2 volumes, thick quartos, complete with the half-titles and the engraved frontis portrait of Johnson after Reynolds; vol. I: [124] & unpaginated lexicon in triple column, collating [*1-*2], b1-d2, e1-r2, A1-6X4; vol. II: [2] & unpaginated lexicon, collating [*1-*2], B1-7D2; recent quarter brown calf antique, red morocco labels on gilt-paneled spines; some dampstaining in the fore-margins of the second volume, a number of leaves with small, neat paper repairs to the corners, otherwise generally fine and sound. & & Another issue of the same date but from different plates and in 4 volumes octavo is decidedly later. Heavily abridged versions in miniature format and bearing no resemblance to Johnson's original had appeared in America as early as 1804, but the full text did not appear until it was undertaken by Moses Thomas in Philadelphia in 1818. This event ""was the last straw in [his] financial downfall. His Catalogue of English Books, Philadelphia 1817, enlarges over the problems on the sale of this work"" (Fleeman). & & Alston V, p. 40; American Imprints, 44473; Courtney & Smith, p. 58; Fleeman 55.4D/21a."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Essai sur la composition et l'ornement des jardins ou recueil de plans de jardins de ville et de campagne, de fabriques propres a leur decoration, et de machines pour elever les eaux. Ouvrage faisant suite a l'almanach du bon jardinier.

      Paris, Audot, 1818.. 8°. 117 pp., 6 ff., 46 plates (several folding) Softcover using the original printed wrapper on both covers. Ganay, Bibliographie de l'art des jardins 186. First edition with 46 beautiful plates showing gardens and parcs, pavillions, bridges, ornaments like obeliscs etc. At the end there is a catalogue of available books with the Librairie Audot (dated april 1819). - Just the title-page browned and with an old inscription, otherwise mostly clean.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Praktische Anweisung zur Bauart der Faschinenwerke und der dazu gehörigen Anlagen an Flüssen und Strömen, nebst einer Anleitung zur Veranschlagung dieser Baue. 2. Auflage.

      Berlin, Realschulbuchhandlung, 1818.. (24,5 x 20,5 cm). IV, 116 S. Mit Frontispiz in Aquatinta und 7 (4 gefalteten) Kupfertafeln. Halblederband der Zeit.. Hier eines seiner Hauptwerke. - Eytelwein (1764-1848), Begründer der Berliner Bauakademie und deren Direktor, war der bedeutendste deutsche Wasserbauingenieur in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Er leitete eine Reihe wichtiger Hafenbauten und die Regulierung u.a. von Oder und Weichsel. "Seine Arbeiten waren bahnbrechend, weil sie sich durch Gründlichkeit und Durchsichtigkeit auszeichneten" (ADB). Die Tafeln zeigen verschiedene Uferbefestigungen, Dammsicherungen und Flussregulierungen. - Name auf Vorsatz. Stellenweise etwas stockfleckig, sonst gut erhalten. - Vgl. Poggendorff I, 708 (EA)

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recueil de ranz-des-vaches et de chansons nationales Suisses, Notees d'apres airs connus ou sur de nouvelles melodies : avec accompagnement de piano-forte.

      Bern, Burgdorfer, 1818.. Troisieme edition, corrigee et considerablement augmentee. XXIV, 136 S. (Noten). Mit 1 Frontisp. und 1 gest. Titel.. Mit dem deutschen Titel auf dem gestochenen Titelblatt: Sammlung von Schweizer-Kühreihen und Volksliedern.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Praktische Anweisung zur Wasserbaukunst, welche zur Entwerfung, Veranschlagung und Ausführung der am gewöhnlichsten vorkommenden Wasserbaue enthält.

      Berlin, G. Reimer, 1818-1830).. Tafelteil: 1.-3. Teil [von 4]. Quer-Folio (26,5x43 cm). 36 Kupfertafeln. Pp.-Bd. der Zeit mit Deckelschild.. Nur Tafeln, ohne Text: 1. Von den Pfählen, den Rammen und den Fangdämmen (14 Tafeln). - 2. Von den Maschinen zum Ausschöpfen des Wassers aus den Grundbaue (14 Tafeln). - 3. Von den Bollwerken und Futtermauern (8 Tafeln). - (Der 4. fehlende Teil wäre: Vom Bau der Schiffahrtschläusen. 11 Tafeln).- (Kanten berieben. Papierbezug teils abgesplittert. Tafelränder etwas gebräunt und teils stockfleckig. Tafel 36 im Rand stärker gebräunt und fleckig, in der unteren Ecke mit Randabriss, ohne Bildverlust. 1. Tafel mit kleinem Einriss. Durchgehender Wasserrand).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beitraege zur bildenden Gartenkunst für angehende Gartenkünstler und Gartenliebhaber.

      München, Lindauer, 1818.. (20 x 12,5 cm). XII, 320 (1) S. Mit lithographiertem Frontispiz und 7 (3 gefalteten) lithographierten Tafeln. Dekorativer moderner Halblederband im Stil der Zeit.. Seltene erste Ausgabe seines Hauptwerkes, in dem der berühmte Landschaftsgärtner die Grundsätze der Gartengestaltung zusammenfasst. - Sckell (1750-1823), der als Begründer des englischen Stils in der deutschen Landschaftsgärtnerei gilt, war neben Pückler-Muskau und Lenne der wichtigste Vertreter der klassischen Periode deutscher Gartenkunst im 19. Jahrhundert. Zu seinen wichtigsten Arbeiten zählen die Schlossgärten von Schwetzingen, Nymphenburg und Landshut, die Neuen Anlagen bei Mainz sowie Schönbusch und Schönthal bei Aschaffenburg. 1789 wurde er mit der Anlage des Englischen Gartens in München beauftragt. - Stempel auf Titel. Stellenweise etwas stockfleckig, sonst wohlerhalten. - Dochnahl 146

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Frau mit Tuch, 1820

      1818. (Winkler 276), Lithographie auf gelb gestrichenem Papier, verso nochmals abgedruckt, oben links der Mitte spiegelverkehrt monogrammiert und datiert: "WR 1818", Darstellung: 18,6 x 15,3 cm, Papier: 28,2 x 22 cm. Professionell unter säurefreiem Museumspassepartout montiert.. Wilhelm Reuter gehört zu den Ausnahmepersönlichkeiten der Kunst des frühen 19. Jahrhunderts. Nicht nur, weil er sich besonders früh mit der damals gänzlich neuen Lithographie-Technik beschäftigte und ihr Potential erkannte, sondern weil er dies auf ganz ungewöhnliche, heute würde man sagen moderne Art getan hat. Kaum ein anderer Künstler hat so eigenwertige und die Individualität des Strichs betonende Kunstwerke auf Stein ausgeführt. Die hier gezeigte Gruppe von drei Frauenporträts, alle 1818 entstanden, verdeutlicht diesen Anspruch exemplarisch. Den "Geist, der in einer guten Zeichnung herrscht, darzustellen", war sein selbsterklärtes Ziel. Die Lithographie bot erstmals die Möglichkeit, gänzlich frei wie mit dem Stift, der Feder oder dem Pinsel direkt auf den Stein zu zeichnen und so den Widerstand, den jede andere druckgraphische Technik dem Künstler materialbedingt bot, zu umgehen. So konnten spontane, der Zeichnung ähnliche Werke entstehen, die nicht mehr imitieren mussten wie die Crayonmanier oder die Aquatinta. Reuter verbindet diese technische Entwicklung und die damit einhergehende künstlerische Spontanität mit dem diskursiven Grundgedanken der Graphik. Die Intimität der Zeichnung sollte für andere Menschen zugänglich werden und sich weit über das Unikat hinaus verbreiten. So kommt es, dass er die meisten seiner Lithographien signierte und sie als fertige Kunstwerke auszeichnete, obwohl sie ihren Skizzencharakter beibehielten. Erstmals in der Geschichte der Druckgraphik war es möglich, die Eigenheit der Zeichnung in ein vervielfältigendes Medium zu übertragen und keiner hat dies so intensiv genutzt wie Wilhelm Reuter. Er kam bereits sehr früh mit der neuen Technik, die Aloys Senefelder 1798 in München patentieren ließ, in Berührung und trug mit der Herausgabe der Sammlung Polyautographische Zeichnungen vorzüglicher Berliner Künstler 1804 zur weiten Verbreitung bei. Lediglich Benjamin West und Johann Heinrich Füssli in England engagierten sich ähnlich intensiv für die Verbreitung wie Reuter. Er unterrichtete Karl Friedrich Schinkel, Karl Blechen, Franz Krüger, Gottfried Schadow und Bonaventura Genelli in der Lithographietechnik und gewann sie für sein Projekt. Der wahre Siegeszug der Lithographie geht Hand in Hand mit der Demokratisierung der Gesellschaft. Sie bietet dem politisch aktiven Bürger die ideale Grundlage, mit Bild und Wort in ungekannter Breite Einfluss zu nehmen. Honore Daumiers über 4000 Lithographien sind nur ein kleiner Teil dieses demokratischen Aspekts der Lithographie, den schon Schadow bei der Entstehung der Technik erkannt hat: "Bei dieser neuentdeckten Manier, die nicht mehr Zeit erfordert als eine Zeichnung auf Papier, würden Zeit und Kosten erspart" und auch für Reuter gelingt es so, dass "jede Zeichnung Original ist".

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fualdes-Prozeß - 12 Lithographien einer Folge von Sebastien Coeure (geb. 1778), Ludwig Rullmann (1765 Bremen - 1822 Paris) und Alexandre Jospeh Desenne (1785 Paris - 1827 Paris). Paris, Martinet, um 1818. Ca. 24 × 31 cm, teilweise in der Platte signiert. An den Ecken auf stärkeres Papier geheftet, verso mit dem Sammlungsstempel von Tim N. Gidal. Die Blätter im einzelnen: 'L'horrible rendez-vous donne par Bastide'. Ecke oben links neu angesetzt. -- 'Mr. Fualdes entraine chez Bancal' -- 'Made. Manzon menace', im Stein signiert 'Coeure fecit' -- 'No. 4 Proces Fualdes. Dernier acte du crime', im Stein sign.: Coeure. -- 'Bancal repentant' im Stein sign.: Coeure. -- 'Visite d'un Ecclesiastique a Bastide, Jausion et Collard', im Stein sign.: Coeure. -- 'La sentence de mort prononcee aux assassins de Mr. Fualdes, le 4 Mai', im Stein sign.: Rullmann. -- 'No.10 Proces Fualdes. Punition dans ce monde. Supplice de Bastide, Jausion et Collared', im Stein sign.: Desenne. Fußzeile beschnitten. -- 'Proces Fualdes No. 11. Madame Manzon. Missionier". Doppelporträt, im Stein sign.: Rullmann. -- 'Proces Fualdes No. 12. Bach. La femme Bancal'. Doppelporträt, im Stein sign.: Rullmann. -- 'Anne Benoit. Collard'. Doppelporträt, im Stein sign.: Rullmann. -- 'Jausion. Bastide.' Doppelporträt, im Stein sign.: Rullmann. Die Blätter meist außerhalb der Platte etwas gebräunt bzw. braunfleckig und kurze Randeinrisse, im linken und rechten Rand wenig störender Feuchtigkeitsrand, teilweise etwas knapp beschnitten, verso auf dem Trägerpapier sämtlich mit dem Stempel der Sammlung von Tim N. Gidal versehen [Collection Dr. N. T. Gidal]. - Beiliegend die den Prozeß und die vorliegende Suite betreffende Abhandlung aus "The Art Institute of Chicago Quarterly" vom 15.9.1951 (4 lose Blatt mit dem eigenhändigen Besitzvermerk von Tim Gidal). Ferner dabei der Durchschlag eines maschinenschriftlichen Briefes (von Gidal?) an den Kurator des Prints Room des Art Institute of Chicago vom 22.5.1953.

      Paris: Martinet (um 1818).. . Seltene frühe Lithographien zur Ermordung von Fualdes' und den nachfolgenden Prozeß gegen die Täter. Antoine Bernardin Fualdes (1761 - 1817), einer der Verteidiger von Charlotte Corday, war Staatsanwalt in Rodez, Departement Aveyron und wurde unter mysteriösen Umständen ermordet. Vermutlich verstritt er sich mit seinen Geschäftspartnern und Freunen, Jausion und Bastide, die ihn aus Furcht vor finanziellen Forderungen ermordeten. Das Gerichtsurteil über die Täter wurde 1818 vollstreckt.

      [Bookseller: Antiquariat Kristen (Inhaber Dr. Lorenz ]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Scenes in Europe, for the Amusement and Instruction of Little Tarry-at-Home Travellers.

      London, (E. Hemsted for) J[ohn] Harris, 1818.. 12mo. VII, (1), 93, (3) pp. With folding lithogr. frontispiece map and 84 lithogr. illustrations on 28 plates, all in contemp. hand colour. Original giltstamped green half calf with printed covers.. First edition of this charmingly illustrated (and oft-reprinted) juvenile geography with edifying commentaries on the various places visited. Eighty-four miniature scenes provide impressions of England and the Arctic, Scandinavia, Russia, Turkey and Greece, Italy (with views of Mt. Etna and Mt. Vesuvius), Switzerland (William Tell and avalanches), Hungary and Austria (with a nice view of Vienna), Poland and Germany, the Netherlands and France (Notre Dame and the Catacombs), Spain (bullfights), Portugal (the earthquake), etc. - Well worn with frayed eges, bumped extremeties and general traces of handling, but altogether nicely preserved for a children's book. - Moon, John Harris's books for youth, 868. Stewart, The Taylors of Ongar, A22a. Osborne Coll. II, 813. OCLC 13406311.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ALBUM AMICORUM/FREUNDSCHAFTSBUCH aus der Familie Schumann.

      Zwickau, Halle, Leipzig und Reinsdorf (?) 1818-1825.. quer-8° (Blattgröße 19,50 x 11,50 cm). 41 Blatt und 20 Tafeln m. fein von Hand colorierten Kupferstichansichten (davon 15 bei F. Wagner um 1815, tlw. Schnorr sc. vorwiegend aus dem Landkreis Thüringen), mit zus. 23 meist mehrzeiligen Stammbucheintragungen von Freunden, Kommilitonen und Familienangehörigen. Ungebundene, lose Sammlung (je 1 Bogen aus 2 Bll. u. 1 Tafel in Leimbindung) mit umseitigem Goldschnitt ohne Einbanddecke, Papier durchgeh. gebräunt u. z. Tl. stärker stockfleckig; teilw. etwas abgegriffen u. vereinzelt eselsohrig; in einem dem Alter entsprechenen, aber insgesamt guten und sauberen Erhaltungszustand.. Stammbuch aus der Familie Schumann. Die Annahme scheint dadurch eindeutig gesichert, dass Henriette Weber geb. Schumann (1777 - gest. nach 1849), die jüngere Schwester von Robert Schumanns Vater, sich als Tante und deren Tochter Friederike sich als Cousine benennt. Aufgrund der räumlichen Erstreckung der Eintragungen käme jedenfalls einer der älteren Brüder von Robert Schumann als Freundschaftsbuchbesitzer in Frage, am ehesten wohl der zweitälteste Bruder des Komponisten, Carl (auch Karl) Schumann (1801-1849). Carl war Buchdrucker und Verleger in der Bergstadt Schneeberg im sächsischen Erzgebirge und wurde nach dem Tod des Vaters für Robert eine Art Vaberersatz. Für Carl würde sprechen, dass die Zwickauer Eintragungen aus den Jahren 1818 stammen, die späteren Eintragungen aus Halle und Leipzig. Carl könnte sich nach Beendigung des Gymnasiums im Jahre 1818/19 zur weiteren Ausbildung nach Halle und Leipzig begeben haben. Bei zwei von den identifizierten Einträgern, der eine 1802 geboren, der andere 1804, könnte es sich in beiden Fällen um Mitschüler Carls handeln; damals verblieb man je nach Fotschritt ein, zwei oder auch drei Jahre in einer der vier Gymnasialklassen Quarta, Tertia, Sekund und Prima (die spätere Einteilung in Ober- und Untersekunda etc. war in Sachsen noch nicht bekannt). Was weiters für Carl spricht ist auch die Namensgleichheit von einem der Beiträger (Joh. Fr. Aug. Colditz) mit Pauline Colditz (1818-1879), der zweiten Gattin von Carl Schumann, die er 1836 ehelichte. Liste der Beiträger in chronoligischer Reihenfolge unter Angabe von Ort und Datum der Eintragung: Spangenberg Friedrich Robert - Zwickau, 12.01.1818; Hochmuth C. August - Zwickau, 14.01.1818; Marack Johann Gotthilf, stud. litt. - Zwickau, 15.01.1818; Lindner Christian Friedrich - Zwickau, 15.01.1818; Rascher (?) Adolph - Zwickau 15.01.1818; Kirchhof Carl Friedrich, stud. litt. - Zwickau, 16.01.1818; Loßnitzer Ernst - Zwickau 18.01.1818; Dänkert (?) Friedrich Robert - Zwickau, 19.01.1818; Fischer, M. F. - Zwickau, 23.01.1818; Mangoldt Gustav Traugott von(1804-1875), sächs. geh. Regierungsrat - Zwickau 01.02.1818; Silmann (?) Carl Juslius, stud. litt. - Zwickau, 02.02.1818; Graf Fr. W. - Zwickau, 01.03.1818; Spangenberg Richard - Reinsdorf (?), 13.03.1818; Spangenberg Berthold - Reinsdorf (?), 13.03.1818; Bär Ernst Ludwig - Zwickau 01.05.1818; Bär Franz Adolph - Zwickau, 01.05.1818; Weber Friederike; Cousine, alte Weber geb. Schumann (hs. erg.) - Zwickau 01.02.1819; Weber Henriette; Tante, geb. Schumann (hs. erg.) - Zwickau 08.02.1819; Colditz Joh. Fr. Aug.; eine Pauline Colditz geb. 1818 heiratete 1836 Carl Schumann, den Bruder von R. S. - Halle, 09.07.1820; Heydel Carl Anton - Halle, 02.09.1820; Fulda (?) Ernst Eduard - Leipzig, 06.03.1821; Schneider Karl Robert - Leipzig 01.11.1821; Hasse Carl Eduard (ein aus Sachsen stammender Carl Eduard Hasse 1802-1872 ist in Amerika begraben) - Zwickau, 03.01.1825.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Wiener Kunst- und Lustfeuerwerker oder Anleitung zur leichtesten, gründlichsten und zweckmäßigsten Erzeugung und Vorstellung aller Kunst- und Lustfeuer zu Land- und Wasserfeuerwerken. Nach den neuesten und besten Erfindungen... bearbeitet und figürlich dem Auge dargestellt. Text- und Tafeln in 2 Bänden. Wien, C. Gerold 1818. 8°. XXX, 1 Bl., 348 S., mit 30 (gefalt.) altkolorierten Kupfertafeln, Lwd. d. 20. Jhdts. mit Rtit.

      . . Kat. d. Ornamentstichslg. Berlin 3308 - Philip L010.1 - Lotz 131 - nixht in Holzmann-B.- Einzige Ausgabe, sehr selten.- Sehr ausführliche und hervorragend illustrierte Anleitung zur Feuerwerkerei. "The coloured plates are outstanding and detailed" (Philip).- Titelblatt im rechten Seitenrand gestempelt, Text etwas fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ernstfeuerwerkerei für die Königlich Preußische Artillerie. Auf Befehl Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen August von Preußen im Jahr 1817 bearbeitet.

      Berlin, G. Reimer, 1818.. Mit 12 illuminierten Kupfertafeln. XII, 233 Seiten. Halblederband der Zeit mit Rückenvergoldung. (Ca. 4. Auflage.) 8° ( 12,5 x 20 cm). In gutem Zustand! Mit den üblichen Altersspuren.. (Holzmann-Boh. II 1782. Erste Ausgabe.) Mit Kapiteln über Materialien, Vorarbeiten, Anfertigung der Feuerwerkskörper, Zündungen, Munition, Signalfeuer, die Gerätschaften, Anlage eines Laboratoriums etc. - Siehe Foto.

      [Bookseller: BerlinAntiquariat]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die elegante Chemie oder Anweisung zur Bereitung derer zur Toilette gehörigen Parfüms.

      Ulm, Ebner, 1818.. (19,5 x 11,5 cm). XXVIII (4) 334 S., 1 Bl. Anzeigen. Original-Broschur, unbeschnitten.. Einzige Ausgabe. - Gütle (1747-1827), bedeutender Mechaniker und Lehrer für Mathematik, Physik und Chemie in Nürnberg, verfasste mehrere Werke über wissenschaftliche Instrumente, die er auch selbst herstellte. In vorliegendem Werk beschreibt er u.a. die Herstellung von Schminken, Hautreinigungsmitteln, Seifen, Haarpomaden und -pulvern, Zahnmitteln, Hautpomaden, Masken, Handschuhen, Stirn- und Leibbinden, Handwaschpulvern und Waschzelten, mit zahlreichen Rezepten. - Durchgehend etwas stockfleckig bzw. gebräunt, sonst gut erhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nouveau livre d'ornemens a l'usage de l'industrie et des arts. Publie par D. Guilmard, Editeur du Garde-Meuble. Lfg. 1 bis 6 (Alles?) mit je 5 (insgesamt 30) gest. Tafeln in 1 Band. Paris, D. Guilmard, 1840-(1841). 4to. (34,8 x 26,5 cm). 1 Bl. Titel mit breiter gest. Bordüre. Halbleinwandband d. Zt. mit illustriertem montiertem Orig.-Vorderumschlag.

      . . Seltenes Ornamentwerk des Pariser Malers Vivant Beauce (1818-1876), das neben den für Frankreich typischen Ornamenten im Stil der Renaissance sowie Style Louis XIV u. Louis XV auch Darstellungen nach türkischen, chinesischen u. gotischen Motiven enthält. Neben Einzelelementen enthält der Band auch verschiedene umfassende Darstellungen in reicher Ausführung. Das erste Blatt von Lfg. 4 auf 1841 datiert. - Neben dem Werk "Rudiments of curvilinear design", das Georg Phillips 1839 herausgebracht hat, scheint dieses "Nouveau livre" eines der ersten Werke zu sein, die sich mit dem Verhältnis von Ornament und Design in der Anwendung auf die technischen Künste beschäftigt. - Von 1853 bis 1867 war Beauce Entwurfszeichner an der St. Petersburger Porzellan-Manufaktur (vgl. Laveissiere: Dict. des artistes et ouvriers). Provenienz: Titel u. Spiegel mit Stempel der 1848 gegründeten "K. Württemb. Centralstelle f. Gewerbe u. Handel". Vgl. AKL VIII, S. 59. - Benezit I, S. 547: "En 1843, il exposa au Salon pour la premiere fois. Cet artiste a execute un nombre considerable d'illustrations." - Nicht im Kat. Vorlagenwerke Kunstbibliothek Berlin, bei Schneider-Henn, UCBA u. den Weinreb cat. 1-25 u. 29 (The arts applied). - Einband mit Gebrauchsspuren. Stock- u. fingerfleckig, einige schwache Wasserränder. 2 Einrisse am Plattenrand kaum sichtbar restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Kloster Tegernsee". Aussicht von einem Höhenweg bei der Klosterwachtstraße, im Vordergrund rastendes Bauernmädchen mit Hund.

      . Kolorierte Lithographie von Philipp Joseph Kraus, dat. 1818, 28,5 x 36,5 cm.. Winkler 440, 2; Dussler 2; Thieme-Becker Bd. XXI, S. 425 (mit Nennung des vorliegenden Blattes); Lentner 16606: "Sehr seltene Inkunabel der Lithographie". - Der Porträtminiatur- und Landschaftsmaler, Radierer und Lithograph Philipp Joseph Kraus wurde 1789 in Bamberg geboren. Er war Schüler der Bamberger Zeichenanstalt und ging als Porzellanmaler in die Manufaktur nach Gotha. Dann bildete er sich an der Akademie in München weiter und war ab 1818 Zeichenlehrer am kgl. Hollandeum in München. 1837 ging er wieder nach Bamberg wo er 1864 verstarb. - Mit schmalem Rand um die Darstellung. Fein diffenziertes Kolorit. Gerahmt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Schliersee". Prächtige Gesamtansicht von der Anhöhe hinter der Weinbergkapelle mit Blick auf Ort, See und Bodenschneidmassiv; im Vordergrund ländliche Szenerie mit Trachtlern, mit Kühen, Pferden und Ziegen.

      . Altkol. Lithographie mit Tonplatte von Carl Friedrich Heinzmann bei Zeller, München, 1818, 40 x 48 cm.. Winkler 315,3; Lentner 16338: "Sehr seltne und schöne Lithographie-Inkunabel". - Mit den drei Einfassungslinien. Am oberen Rand gering fleckig. Sehr schönes feines Kolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Kloster Banz". Ansicht der Klosteranlage links und weiter Blick ins Maintal, im Vordergrund Schafherde und sitzender Schäfer.

      . Lithographie von Philipp Joseph Kraus, 1818, 26 x 35,5 cm.. Winkler 440, 1. - Der Zeichner Philipp Joseph Kraus wurde 1789 in Bamberg geboren, wo er 1864 auch starb. Er widmete sich früh der neuen Kunst der Lithographie. - Breitrandig und sehr gut erhalten. Sehr seltene Inkunabel der Lithographie!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Blick von der Dorfstraße über einen (verdeckten) Bach auf prächtiges Bauernhaus mit Nebengebäuden, links auf einem Hügel die Kirche; im Vordergrund Jäger, Kind und Frau mit geschultertem Rechen sowie eine weitere Frau die zwei Kühe über die Brücke ins Dorf treibt.

      . Kol. Lithographie mit Tonplatte von Carl Friedrich Heinzmann, 1818, 38,5 x 47,5 cm.. Winkler 315, 1; Lentner 6033. - Mit schmalem Rändchen um die innere Einfassungslinie. Fein koloriertes Inkunabelblatt. Gerahmt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Bey Westerhofen am Schliersee". Blick von einem Weg auf den See, Ort mit spitzem Kirchturm und weite, langsam ansteigende Bergkulisse.

      . Lithographie mit Tonplatte von Carl Friedrich Heinzmann bei Zeller, München, 1818, 40 x 47,5 cm.. Dreyer 35; Winkler 315,2; Lentner 10404: "Schönes frühes Blatt von bekannter Seltenheit". - Inkunabel der Lithographie im ersten Zustand, um die äußerste Einfassungslinie mit ca. 2 cm Rand. - Sehr dekorative Landschaftsdarstellung von Heinzmann, einem Schüler von Wilhelm von Kobell (vgl. Thieme- Becker XVI, S. 315/6).

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Stadt Esslingen am Neckar". Ansicht mit dem Turm der Liebfrauenkirche und der Dionysuskirche vom Stadttor aus; auf dem Weg vor dem Tor feiernde Menschenmenge mit einem Erntewagen.

      . Lithographie mit gelber Tonplatte von Dom. Quaglio, 1818, 50 x 37 cm.. Winkler 640, 40/II; Trost L47. - Prachtvolle Inkunabel der Lithographie in einem kräftigen Druck und mit breitem Rand.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Bey Westerhofen am Schliersee". Blick auf den See, Ort mit Kirchturm, im Vordergrund ein Wanderer, im Hintergrund Bergkulisse.

      Kolorierte Lithographie mit Tonplatte von Carl Friedrich Heinzmann ("Nach der Natur gezeichnet von Carl Heinzmann 1818."), unterhalb der Darstellung mittig "J. G. Z." für den Verleger. München, Zeller, 1818.. Ca. 31,6 x 40,5 cm (Darstellung ohne Einfassungslinie und Schrift), ca. 39,5 x 46,9 cm (Äußere Einfassungslinie) ca. 63 x 71,5 cm (Rahmenaußenmaß).. Winkler 315,2 II (mit Tonplatte). Inkunabel der Lithographie im zweiten Zustand (mit Tonplatte). Dekorative Landschaftsdarstellung von Carl Friedrich Heinzmann (Thieme/Becker XVI, S. 315f). Gerahmt unter Passepartout in Echtgoldleiste. Selten!

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Maryland

      Philadelphia: Carey, Mathew, 1818. Philadelphia: Carey, Mathew, 1818. unbound. very good(+). Map. Engraving with original hand coloring. Image measures 11.25" x 16.5". Beautiful early map of Maryland divided into counties including Washington DC. Shows towns, major routes and waterways. An inset shows "Western Part of Maryland". Expert reinforcement to centerfold and slight creases at lower left and right corners. A few scattered chips. Full original margins. Mathew Carey (1760-1839) came from a family of publishers and book sellers based in Philadelphia.

      [Bookseller: Argosy Book Store]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Schiffbruch der Fregatte Medusa auf ihrer Fahrt nach dem Senegal, im Jahr 1816; oder vollständiger Bericht von den merkwürdigen Ereignissen auf der Flöße, in der Wüste Sahara, zu Saint-Louis und in dem Lager bei Daccard, nebst Erörterungen über den landwirthschaftlichen Anbau der Afrikanischen Westküste, vom Cap-Blanc bis zu der Mündung des Gambia.

      Leipzig, Paul Gotthelf Kummer, 1818.. IV, 154 Seiten mit einem Kupfer die Flöße vorstellend. Ganzleinenband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel. 8°. Titel braunfleckig, letzte 5 Blatt oben sauber restauriert. Ein ein gutes Exemplar. St.a.T.***Seltenes Werk über den Senegal! - Nach Abschluss der Pariser Verträge von 1814 und 1815 zwischen den Franzosen und Engländern über die Übergabe westafrikanischer Landstriche an Frankreich entsandte der französische Marineminister 4 Schiffe zur Inbesitzname der betreffenden Gebiete in den Senegal. Das abenteuerliche und ebenso entbehrungs- wie auch opferreicheSchicksal derselben wird in vorliegendem Bericht geschildert. - 3 St. im leeren, unteren Textrand. - Kainbacher 359. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. [SW: Geographie, Reisen, Expeditionen, wf. Westafrika. Zentralafrika. Timbuktu. Afrika. Travel. Reise. Exploration.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        C. M. Wielands sämmtliche Werke. Herausgegeben von J. G. Gruber. 53 Bde, KOMPLETT.

      Göschen, Leipzig. Erstausgabe, Originalausgabe Hartkarton/Leder Solide, Sehr Ordentlich. 53 marmorierte Hartkarton-Einbände, VOLLSTÄNDIG, lückenlos, stockfleckenfrei, Lederecken, Lederrücken mit montierten Rückenschildchen, Buchschnitt rundum gepunktet, marmoriertes Vor-/Nachsatzpapier, solide und sehr ordentlich. --- 29 Bände POETISCHE WERKE, (Band I bis XXIX), hrsg. von J. G. Gruber, 1818-1821. Einbände etwas heller als alle anderen Einbände, zwei Bände mit kleinen Läsuren am Kapitalband. --- 10 Bände PHILOSOPHISCH-CULTURHISTORISCHE WERKE (Band XXX bis XXXIX), hrsg. von J. G: Gruber, 1821-1822. Sehr ordentlicher Zustand. --- 3 Bände POLITISCHE WERKE (Band XXXX- bis XXXXII), hrsg. von J. G. Gruber, 1822. Sehr ordentlicher Zustand. --- 1 Band HISTORISCHE UND BIOGRAPHISCHE WERKE (Band XXXXIII), hrsg. von 1822. Sehr guter Zustand, lediglich unten eselsohrig auf den ersten 60 Seiten. --- 2 Bände AESTHETISCH; KRITISCHE UND LITERAR-HISTORISCHE WERKE, (Band XXXXIV bis XXXXV), hrsg. von J. G. Gruber, 1823. Sehr guter Zustand. --- 4 Bände MISCELLANEEN, (Band XXXXVI bis XXXXIX), hrsg. von J. G. Gruber, 1823. Einwandfreier Zustand. --- 4 Bände WIELANDS LEBEN, (Band L bis LIII), hrsg. von J. G. Gruber, 1827-1828. Mit dem seltenen Portrait Wieland in Band L, mit Seidenschutzpapier, stockfleckenfrei. --- HINZUGEFÜGT: 3 alte Briefmarken mit Abbildung von Wieland + Zweiseitige Fotokopie eines Briefes vom 8. Februar 1984 von Otto Drude an Dr. Unseld (Suhrkamp Verlag) zu den Schriften Wielands mit besonderem Bezug auf Aristipp: "Der Aristipp ist eines der großen Bücher unserer Literatur, seine Sprache ist ein Gipfelpunkt, der weit in das neunzehnte und zwanzigste Jahrhundert hinüberleuchtet. Vergleiche sind immer gefährlich und hinken leicht, aber immer wenn ich Wieland lese, denke ich an Thomas Mann, der nicht viel von ihm kannte, und für mich ist der Aristipp so etwas wie der Zauberg von 1800." -----In seinem Essay nennt Arno Schmidt Wielands "Aristipp" einen gigantischen Briefroman, der in allen Literaturen zu den größten Seltenheiten gehöre und von jeder Generation immer wieder studiert werden sollte. --- Christoph Martin Wieland (1733-1813), deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber zur Zeit der Aufklärung und einer der bedeutendsten Schriftsteller der Aufklärung im deutschen Sprachgebiet und der Älteste des klassischen Viergestirns von Weimar, zu dem er neben Johann Gottfried Herder, Johann Wolfgang Goethe und Friedrich Schiller gezählt wurde. --- Versand in 3 Paketen. 10 x 17 Cm. 16 Kg.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Länder der Völker der Erde oder vollständige Beschreibung aller fünf Erdtheile und deren Bewohner.

      Leizig: Fleischer und Stuttgart: Macklot 1818-1822.. 3. und 4., neu umgearbeitete (bzw. bearbeitete) Auflage. 4 Bände. Mit 62 (39 kolorierten) Kupfertafeln, davon 4 Frontispizes. VII, 677 S., 2 Bll.; 3 Bll., 336 S.; 288 S.; III, 497 S. Marmorierte Pappbände der Zeit mit Rückentitelvergoldung (Band 1 und 2 im gleichen Stil nachgebunden). - Band 3 und 4 etwas berieben, ein Innendeckel mit altem Namenseintrag, Titelblatt des ersten Bandes mit Stempel, ein Frontispiz und ein Kupfer mit Einriss, ein Blatt der Verlagsanzeige am Schluß des ersten Bandes mit Eckabriß und etwas Textverlust, stellenweise etwas gebräunt und stockfleckig, insgesamt schönes Exemplar.. Umfassende Erdbeschreibung des Jugendschriftstellers Löhr (1764-1823), dessen sachlich gelungene und auf das Verständnis der Jugend abgestimmte Darstellungsweise von den Rezensenten durchgängig gerühmt wird.- Band 1 behandelt Europa, Band 2 Asien, Band 3 Afrika, Band 4 Amerika und Australien, Neuseeland u. die pazifische Inselwelt.- Die Kupfer mit Ansichten, Landschaften sowie zahlreichen hübsch kolorierten Kostüm- und Trachtendarstellungen aus aller Welt. - Ohne die dem ersten Band beigegebene Karte. - Lipperh. Ad 10; LKJL II, 391; Wegehaupt 1303 (nur Band 3).

      [Bookseller: Antiquariat Gertrud Thelen]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Collection complete des ouvrages publies sur le Gouvernement representatif et la Constitution actuelle de la France, formant une espece de Cours politique constitutionnelle.

      Paris, P. Planchet [et Rouen, Bechet], 1818-1820.. 8 tomes relies en 4 volumes in-8, demi-maroquin havane de l'epoque a grain long, dos lisses ornes de compartiments garnis d'un fer special repete et filets gras dores, titres et tomaison dores. Premiere edition collective en partie originale, recueil complet des ecrits politiques, ecrits de circonstances et articles de presse composes par B. Constant, augmentes de l'histoire des sessions parlementaires de 1816 et 1818. "Constant, le meilleur theoricien du liberalisme, exprime dans ce recueil sa pensee politique. Son systeme est fonde sur la souverainete populaire, avec la liberte pour garantie de tous les autres droits naturels. Contre les exces de la democratie" (Exposition B. Constant, B.N., 1967, n°216). Dernier f. du tome I double, le titre de la quatrieme partie manque. Qqs rousseurs et piqures, qqs petits defauts de papier. Bien complet du plan depliant hors texte (III, 131). (Courtney, 131a. France litteraire, II, 274). Exemplaire tres bien relie a l'epoque, grand de marges..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Salzburg gegen Abend. [Blick vom Bürglstein gegen Norden].

      Salzburg, Häcker, o. J. [um 1818].. Altkol. Umrißradierung. 14,5 x 24 cm.. Aus: Wallee, "26 der schönsten mahlerischen Ansichten der Stadt Salzburg und ihrer romantischen Umgebungen." N/W 806.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aquarelle. Auf seiner Reise um die Erde nach der Natur aufgenommen in Egypten, Indien, China, Japan, Manilla, Amerika etc. Berlin, Wagner (1871-74). Imp.Fol. Mit 34 chromolithogr. Tafeln v. R. Steinbock (27) u. W. Loeillot (7) nach Eduard Hildebrandt, vom Verlag auf Karton montiert mit Or.-Lieferungsumschlag lose in roter, illustr. gepr. OLwd.-Mappe.- Dazu: Weisse Robert, Um die Erde. Erläuternder Text zu den Chromo-Facsimiles der Hildebrandt'schen Reise-Aquarelle. Berlin, R. Wagner um 1874. 8°. 76 S., OBrosch.

      . . Thieme-B. XVII, 74 f. - ADB XII, 402.- Prachtvolle und dekorative Chromolithographien mit dem seltenen Textband.- Hildebrandt (1818-1869) war ein Schüler des Marinemalers Wilhelm Krause in Berlin, wo er schon früh das Interesse Alexander v. Humboldts erregte. Auf dessen Empfehlung hin hatte König Friedrich Wilhelm IV. Hildebrandt in den Jahren 1844/45 nach Brasilien und in die Vereinigten Staaten von Amerika gesandt. Weitere Reisen folgten, und 1862-1864 unternahm der Künstler eine Reise um die Welt, die ihn von Italien über den Nahen Osten und Ägypten nach Indien, China und Japan, dann über den Stillen Ozean nach Kalifornien, Mittelamerika und schließlich England führte. Auf dieser Reise entstanden mehr als 400 Aquarellstudien, von denen hier einige der schönsten in ausgezeichneten Faksimiles wiedergegeben werden. "Als Aquarellist kann sich Hildebrandt kühn neben die besten Deutschlands, Englands oder Frankreichs stellen; freilich war er in ununterbrochener Übung, was ihm jedoch ohne angeborenes Genie wenig geholfen hätte" (ADB).- Unter den farbenprächtigen Chromolithographien (ca. 27 x 18 - 38 x 27 cm) finden sich viele ungewöhnliche und seltene Ansichten: Alexandria, Bangkok (2), Benares, Bombay, Colombo, Hongkong, Kairo (2), Macao (3), Manila, Nagasaki, Peking (2), Rangoon (Goldene Pagode u. Arbeitselefant), San Francisco (2, darunter eine schöne Straßenansicht mit Dampfomnibus), Singapur, Suez, Tientsin, Yokohama etc. Sämtliche Blätter sind im Bild bezeichnet und tragen zusätzlich rückwärtig ein Titelschildchen des Verlags.- Beiliegt: Verlagsprospekt zu Hildebrandt's Reisen.- Tafeln stellenw. fleckig u. mit Abklatsch, Kartons tls. stockflig, Ebd. etw. berieben u. bestoßen.# Series of 34 colour-printed lithographs after Hildebrandt. With charming views of architecture, landscapes and street scenes of China, Egypt, India, Japan, North America, the Philippines etc. - Mounted as issued on cardboard with paper label on verso.- Some foxing and slight marginal dustsoiling and browning to mounts. Loosely laid in original cloth portfolio, somewhat worn and rubbed.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De Redding der bemanning van het Nederlandsch brikschip Nijverheid, verbrant in de Indische zee benevens de beschrijving eener reis op de kust en in de binnenlanden van Oost-Afrika.

      Rotterdam, Mensing van Westreenen, 1818.. XXIII, (1), 389 pp. Original printed boards, with woodcut vignette on title-page.. First edition of this detailed report of the homeward journey of the crew of the Dutch ship "Nijverheid", wrecked in the Indian Ocean. In addition to the account of the loss of the ship and the rescue of the crew, Brun provides a comprehensive description of the States of Oman, Mosambique and Madagaskar. The detailed report about Mascate includes comments on the great abilities of the Arabian seamen to work with nautical instruments, as well as on the beauties of the Arabian woman. - Occasional slight browning, but altogether very well preserved. Contemp. ownership "B. Poortman, Rotterdam" on t. p. - OCLC 63869111.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Raccolta delle principali vedute antiche e moderne di Roma

      . e delle sue vicinanze disposte secondo il metodo dell itinerario di Roma del Vasi. Roma, 1818. Con licenza de superiori. Si trova nella Calcografia Vasi, sittrata nella strada del Babuino, presso la piazza di Spagna,...54 Feuilles volantes, 220 x 315 mm. avec 2 gravures sur chaque feuille, soit environ 106 tres belles gravures avec soustexte italien et francais. Quelques rousseurs, pas dans les gravures. Dans un classeur. Bon etat et tres rare!.

      [Bookseller: Degheldere Buchhandlung * Bookshop * Lib]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Narrative of an Expedition to explore the River Zaire, usually called the Congo, in South Africa, in 1816. To which is added the journal of Prof. Smith, some general observations on the country and its inhabitants, and an appendix: containing the natural history of that aret of the kingdom of Congo through which the Zaire flows.

      London, J. Murray, 1818.. EA. 4°. 498 S., 1 gefaltete Kupferstichkarte, 13 Kupfertafeln u. Textholzschnitte. Sehr schöner privater Ganzleder-Einband m. reicher Rückengoldpr. u. Randfileten. Marmorierter Schnitt. Schmuckvorsätze. Kupferstichkarte m. Lichtschatten, wenige Seiten m. kleinem Eckknick, die Kupfertafeln stark fleckig, sonst sehr gut erhalten.. Die Expedition gilt als der größte Fehlschlag in der zentralafrikanischen Entdeckungsgeschichte.

      [Bookseller: SIGNUM Antiquariat]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A new treatise on Flower Painting, or every lady her own drawing master: containing familiar and easy instructions for acquiring a perfect knowledge of drawing flowers with accuracy and taste: also complete directions for producing the various tints.

      1818. London, Longman, Hurst..., 1818. 4to (310 x 245mm). pp. (2), 36, with 1 plain engraved plate 'of strokes' and 12 fine handcoloured stipple engraved plates and 11 corresponding lesson plates printed in green outline. Publisher's brown boards (old repair to spine). One plate lacks the outline lesson plate. Pages 9-16 contain handcoloured tint samples, representing the colour spectrum. 'A delightful book, typical of the age when drawing in water colours was fashionable' (Dunthorne 52). Brookshaw was the author and artist of the most famous English work on fruit 'Pomona Britannica' published in 1817. Nissen BBI, 246..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Carte geographique de l'Egypte et des pays environnans. Reduite d'apres la carte topographique levee pendant l'expedition de l'armee francaise. Gravee au depot general de la Guerre. Publiee par ordre du Gouvernement.

      Paris, 1818.. Imp.-Folio. 3 doppelblattgr. Tafeln mit Titel und Übersichtskarte, 2 gestoch. Bl. mit weiterer Übersichtskarte und Kartenerläuterungen, 47 (41 doppelblattgr.) Kupferkarten. HLdr.-Bd. der Zeit über 7 Bünden, schöne Rückenvergoldung.. Erste Ausgabe. - Eines der bedeutendsten Werke der französischen Kartographie im 19. Jahrhundert. Der Atlas wurde bereits 1807 fertigestellt. Napoleon verhinderte die Publikation zu diesem Zeitpunkt aus Geheimhaltungsgründen. Er wurde dann 1818 im Zusammenhang mit dem Monumentalwerk "Description de l'Egypte", das die wissenschaftlichen Ergebnisse der französischen Armee zusammenfasste, veröffentlicht. Mit diesem Kartenwerk wurde das Gebiet des heutigen Ägyptens, Teile des Sudans und Libyens sowie Syriens zum ersten mal mittels Feldvermessungen kartographiert. - Sehr vereinezelte, kleine schwache Stockflecken. Sehr schönes, wohl kaum berührtes, breitrandiges, unbeschnittenes und auf starkem Bütten gedrucktes Exemplar. Zeitgenössischer Einband mit mehrfachen goldgeprägter Deckelfiletierung, Kapitalvergoldung mit 3 Zickzackmustern, über 7 breiten Bünden mit Bundfilette in Gold. Das feine Halbleder mit violettem Schimmer. Alle 4 Ecken mit breitem Lederschutz. Mit schönen altmarmorierten Vorsätzen, ein Bijou! - Imperial-Folio. Wit 3 engr. double-page plates with title and general map, 2 engr. leaves with another general map and explanation, 47 (41 double-page) engraved maps. Contemporary light pink three quarter morocco, back on seven raised bands, spine gilt, marbled endpapers. - First edition in a fine untrimmed copy. One of the most important works in 19th century French cartography. Already finished in 1807 by Pierre Jacotin, the colonel in charge of the topographical section of the French army, the publication of the atlas was forbade by Napoleon for security reasons. It was finally published together with the monumental text volumes of the "Description de l'Egypte", embodying the scientific results of Nopoleon's expedition to Egypt. The atlas maps the region of modern Egypt, parts of Sudan, Lybia and Syria, for the first time by triangulation and topographic survey. - Apart of some minor light foxing here and there an excellent preserved, almost untouched copy on heavy paper, with wide margins. - In A neat copy of this rarity.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "A dictionary of the English language: in which the words are deduced from their originals … to which are prefixed a history of the language, and an English grammar … First American, from the eleventh London edition."

      Philadelphia: "published by Moses Thomas, J. Maxwell, printer,", 1818 Philadelphia: "published by Moses Thomas, J. Maxwell, printer,". 1818. "First complete American edition, 2 volumes, thick quartos, complete with the half-titles and the engraved frontis portrait of Johnson after Reynolds; vol. I: [124] & unpaginated lexicon in triple column, collating [*1-*2], b1-d2, e1-r2, A1-6X4; vol. II: [2] & unpaginated lexicon, collating [*1-*2], B1-7D2; recent quarter brown calf antique, red morocco labels on gilt-paneled spines; some dampstaining in the fore-margins of the second volume, a number of leaves with small, neat paper repairs to the corners, otherwise generally fine and sound. Another issue of the same date but from different plates and in 4 volumes octavo is decidedly later. Heavily abridged versions in miniature format and bearing no resemblance to Johnson's original had appeared in America as early as 1804, but the full text did not appear until it was undertaken by Moses Thomas in Philadelphia in 1818. This event ""was the last straw in [his] financial downfall. His Catalogue of English Books, Philadelphia 1817, enlarges over the problems on the sale of this work"" (Fleeman). Alston V, p. 40; American Imprints, 44473; Courtney & Smith, p. 58; Fleeman 55.4D/21a."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books ]
 43.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Archaeologia Graeca, Or the Antiquities of Greece

      Edinburgh: Sterling, 1818 - 2 volume set, 9 inches tall. Full speckled calf with multiple gilt bands, twin labels and very delicate centre tools typical of this regency style. With plates and folding map. A lovely copy. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: McConnell Fine Books ABA & ILAB]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Letter from the Secretary of the Treasury, Transmitting Two Statements from the General Land Office, Showing the quantity of land in each district in which the public lands have been exposed to sale

      Washington: E. De Krafft, 1818. Washington: E. De Krafft. 1818. First. First edition. Self-wrappers. One leaf folded. 4pp. Untrimmed. Laid in are two large folded charts(essentially broadsides) reporting sales of public lands in the West, mostly in Ohio, Alabama, and Tennessee. Slightly soiled, else near fine. .

      [Bookseller: Between the Covers- Rare Books, Inc. ABA]
 45.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Moses Montefiore colored etching

      Richard Dighton, London, England 1818 - Inscriptions in the print itself: "Mr. Montifure Drawn Etchd & Pubd by RIchd Dighton 1818 June" Moses Montefiore (1784-1885) stands in profile to the left, his hands under the skirts of his open double-breasted tail-coat. He wears a top-hat with rather broad brim, high collar, shirt-frill, and narrow trousers. Sheet size 345 x 245 mm. Plate mark: 303 x 202 mm In acid free mylar envelope.

      [Bookseller: Meir Turner]
 46.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Fables of Aesop,

      Newcastle: printed by E. Walker, for T. Bewick and Son. Sold by them, Longman and Co., London, and all booksellers,, 1818. Newcastle: printed by E. Walker, for T. Bewick and Son. Sold by them, Longman and Co., London, and all booksellers,, 1818. and other, with designs on wood. Octavo (227 × 139 mm). Contemporary dark blue streaked full calf, spine gilt-tooled in compartments with gilt titles direct, sides bordered with a gilt-roll. Bewick woodcuts in the text throughout. Mid-19th-century gift inscription to front free endpaper. Minor cracking at hinges but all holding fine, very slight rubbing to extremities, single spot to the top edge of title page, mild offsetting from turn-ins; excellent condition. First edition, Royal Paper issue, of Bewick's charming and thoroughly illustrated edition of Aesop's Fables, this copy in a handsome contemporary binding, bound with the receipt of purchase, signed by Bewick and dated 1st October 1818, for this "Royal Copy of Esop's Fables" to Adam Hutton, with Bewick's famous thumb print, and the red fern design printed over a moonlit landscape vignette. This copy also bears, to the front free endpaper, the ownership inscription, dated 1900, of Sir Rickman J. Godlee (1849-1925). Godlee was a pioneering surgeon, one of the first to surgically remove a brain tumour (in 1884), and latterly the Royal surgeon to Queen Victoria, Edward VII and George V.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 47.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.