The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1818

        Komplette Folge von 24 Donauansichten auf 12 Blatt ('Donau gegenden').

      . 12 Kupferstiche v. G. Adam b. Herzberg in Augsburg, um 1818, je Blatt 21 x 14,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Nebehay-Wagner, Bibliographie Altösterreichischer Ansichtenwerke, 545. - Die seltenen Ansichten in nummerierter Reihenfolge zeigen die folgenden Ansichten: Gegend unter Neuburg, Ingolstadt, Voering (Pförring), Herum und Hinum, Wackerstein, Gegend unterhalb Kehlheim, Abach, Donaustauf, Pfäling (Pfelling), Wintzen (Winzer), das Dorf Wintzen (Winzer), Filshofen (Vilshofen), Schloß Heckersdorf, der Gränz- oder Jochenstein (Untergriesbach-Jochenstein / Österreich), Aschau (Österreich), Ottensheim (Österreich), Spilberg (Langenstein-Spielberg / Österreich), die Stadt Ens (Enns / Österreich), Ausfahrt aus dem Strudel (Österreich), der Wirbel (Österreich), Maria Taferl (Österreich), Kloster Melck (Melk / Österreich), Stein und Krembs und Mautern (Stein a.d.Donau / Österreich) u. Nussdorf, der Kalenberg und Leopoldsberg (Wien-Nussdorf / Österreich).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reliquien aus dem goldnen Zeitalter der Deutschen Freymaurerey: also weder Sarsena noch Mac Ben Nac, wohl aber kein unwichtiger Beytrag zur Würdigung der wahren Tendenz und zur Bestimmung des eigentlichen Characters der echten Maurerey.

      Leipzig, Lauffer 1818.. VI, 140 S. Lwd. d. Zt. (etwas fleckig) mit goldgepr. Rückentitel u. Blindprägung (Insignien der Freimaurerei).. Kloss 601; Wolfstieg 955: "Reden und Aphorismen über Wesen und Zweck der Freimaurerei, Urteile von Ehlers, Klein, Hufeland über den Bund und Übersicht über die Geschichte der Freimaurerei in Großbritannien". - Braunfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le pecheur francais: Traite de la peche, a la ligne et aux filets, en eau douce. Paris, Audot 1818. 8°. 2 Bll., VIII, 362 (recte 369)S., 1Bl., mit gest. Frontispiz u. 23 Kupfertafeln, Hldr. d. Zt. mit Rtit.

      . . Bosgoed 4136 - Westwood-S. 128: "One of the best French works on the subject." - nicht in Dean.- Seltene erste Ausgabe.- Tls. gering stockfleckig, Ebd. leicht berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ThEorie des Peines et des REcompenses, ouvrage extrait des manuscrits de M. JErEmie Bentham-par Et. Dumont

      Paris: Chez Bossange et Masson, et a Londres, 1818. Paris: Chez Bossange et Masson, et a Londres, 1818. Second edition. First published in 1811. 2 vols., 8vo. . Contemporary calf-backed boards. Upper joints delicate, some light spotting in text, else a very good copy . This book was Translated from Bentham's mss. by Dumont and was not published in English until 1830, then under the title The Rationale of Punishment. This is the second edition

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Historical, Military, and Picturesque Observations on Portugal, Illustrated By Seventy-five Colour Plates, Including Authentic Plans of the Sieges and Battles Fought in the Peninsula During the Late War

      London: T. Cadell and W. Davies, 1818. London: T. Cadell and W. Davies, 1818. Two volumes complete - Volume One - [12], 607pp, [1], xiv and Volume Two - [2], xii, 293, [1], 132, [2], 203pp. Contemporary half morocco and marbled paper over boards, smooth backs, spines in seven panels divided by a greek key roll, author and title to second panel, volume and number to fifth. Rubbed to extremities, some bumping to lower edge of boards, paper covering boards slightly rubbed and slightly chipped to edges. Lightly foxed internally, off-setting to some of the maps / plans, Oo3 in volume one with loss to bottom margin (not affecting text), small puncture hole to map at page 588 in volume and a small puncture to plate at page 80 in volume two, lacks the half-titles. Most of the folding plates have a small repair to, or just adjacent to, the fold. Armorial bookplate of Rear-Admiral Charles Ekins to front pastedowns, with a large presentation inscription from Ekins to Colonel Henry Salwey to ffeps. Ekins, (later knighted), had served in the Navy on the coast of Portugal in 1808, (see ODNB), Salwey was later the MP for Ludlow. Complete with seventy-six coloured aquatints (seventy-five called for, but one folding plate is omitted from the list of plates), including thirteen folding or double page. The plates are after Landmann by Stadler, Hill, Havell, Ogborne, Baily and Jeakes. Abbey Travel 140; Tooley 291, "the most beautiful illustrated English book on Portugal of the period"; Brunet III:812; Thomson II:565. First Edition. Half Morocco and Boards. Good+. Folio.

      [Bookseller: Temple Rare Books]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A Graphic and Historical Description of the City of Edinburgh. Views in Edinburgh and Its Vicinity drawn and engraved by J. & H. S. Storer; Exhibiting Remains of Antiquity, Public Buildings and Picturesque Scenery in two Volumes.

      Constable & Co., Edinburgh 1818. 1. Auflage Halbleinen/Hartkarton. Sehr gut. Text Englisch. 2 Bände, so vollständig. Leinenrücken mit Titelschildchen professionell nachgebunden, goldgeprägte Leder-Einbände, golddekoriert, normale Altersspuren. Schnitt marmoriert. Buchblöcke weitgehend sauber, vereinzelt gering stockfleckig, Stiche gut und klar. Beide Bände jeweils 2 Vorbesitzerexlibris, zusätzlich Namenseintragung auf Schmutztitel. Verlagsmäßig nicht vollständig paginiert; 2 gestochene, gefaltete Stadtpläne, Bd. 1) 192 Textseiten "History of Edinburgh" plus 26 Stiche mit z.T. mehrseitigen Erklärungen. Zusätzlich Vignetten. Bd. 2) 71 Stiche mit z.T. mehrseitigen Erklärungen plus Vignetten. Two beautiful books, profusely illustrated with 97 clean engravings, very little foxing. Leather bound with cloth spine (newly added), with the ex libris of Henry Gee Barnard (1839) and Charles Cammell, two folding maps of the city of Edinburgh, altogether solid and fine. Inlandporto Euro 5,50. 1,35 Kg. 14 x 22,5 Cm.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Neue Testament unsers Herrn und Heilandes Jesu Christi nach D. Martin Luthers Uebersetzung.

      Leipzig, Tauchnitz, 1818.. circa 13,6 x 8,3 cm. 239 SS. Kurzgenarbtes grünes Maroquin mit Rücken-, Deckel-, Steh und Innenkanten-Vergoldung. Kleinformatiges Neues Testament in besonders elegantem Einband mit rotem Rückenschild und klassizistischen Stempeln, Deckel eingefasst von Herzpalmettenfries zwischen Wellenbändern, Stehkanten und Innenkanten mit Stäbchenrolle; gelbe Seidenmoire-Vorsätze. Auf den Spiegeln Stickereien auf Goldgrund mit Bibelzitaten und Ornamenten, eingerahmt von Goldbordüre Goldschnitt. - Nur geringfügig berieben, kaum gebräunt, sehr hübscher Band.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoirs of John Duke of Marlborough, with his original correspondence: collected from the family records at Blenheim, and other authentic sources. 3 Bände.

      London, Longman etc. 1818-19.. 1 Bl., XLIV, 542 S., S. (545)-551 Appendix; S. (III)-XIV, 1 Bl., 624 S.; S. (III)- XV, 665 S., 11 Bl. Mit 6 gestochenen Porträts, 4 gestochenen Wappentafeln, 4 gestochenen Faksimiles, 5 genealogischen Tafeln und 15 gestochenen Karten (meist gefaltet und mit Truppenkolorit). 4° (28 x 23 cm). Leder der Zeit mit 2 Rückenschildern, marmorierten Deckelbezügen und Marmorschnitt (Rücken erneuert).. Erste Ausgabe, komplett mit allen Tafeln und Beilagen. - Die erste umfassende Biographie über John Churchill, Herzog von Marlborough (1650-1722) mit ausführlicher Darstellung der Ereignisse im Spanischen Erbfolgekrieg. Reich illustriert mit Karten und Schlachtplänen, darunter der Angriff auf den Schellenberg bei Donauwörth, die Schlacht von Höchstädt oder Blenheim (mit zwei aufklappbaren Teilen), die Schlacht von Malplaquet (mit einem aufklappbaren Teil) sowie eine hübsche Umgebungskarte von Mindelheim (bis Kirchheim im Norden und Oberegg und Irsee im Süden). - Stellenweise etwas gebräunt und stockfleckig, die Karte der Schlacht von Malplaquet oben in der Faltung alt verstärkt, zwei Randeinrisse im Text hinterlegt, in Band I zwei Marginalien mit Tinte. Unter Verwendung der originalen Deckel professionell und passend neu aufgebunden, Einbandkanten und Deckelbezüge leicht beschabt. Schönes Exemplar. *Allibone I, 443, 24. Brunet II, 400. Lowndes 544.

      [Bookseller: Antiquariat Christian Strobel]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historical, Military, and Picturesque Observations on Portugal, Illustrated By Seventy-five Colour Plates, Including Authentic Plans of the Sieges and Battles Fought in the Peninsula During the Late War

      T. Cadell and W. Davies, London 1818 - Two volumes complete - Volume One - [12], 607pp, [1], xiv and Volume Two - [2], xii, 293, [1], 132, [2], 203pp. Contemporary half morocco and marbled paper over boards, smooth backs, spines in seven panels divided by a greek key roll, author and title to second panel, volume and number to fifth. Rubbed to extremities, some bumping to lower edge of boards, paper covering boards slightly rubbed and slightly chipped to edges. Lightly foxed internally, off-setting to some of the maps / plans, Oo3 in volume one with loss to bottom margin (not affecting text), small puncture hole to map at page 588 in volume and a small puncture to plate at page 80 in volume two, lacks the half-titles. Most of the folding plates have a small repair to, or just adjacent to, the fold. Armorial bookplate of Rear-Admiral Charles Ekins to front pastedowns, with a large presentation inscription from Ekins to Colonel Henry Salwey to ffeps. Ekins, (later knighted), had served in the Navy on the coast of Portugal in 1808, (see ODNB), Salwey was later the MP for Ludlow. Complete with seventy-six coloured aquatints (seventy-five called for, but one folding plate is omitted from the list of plates), including thirteen folding or double page. The plates are after Landmann by Stadler, Hill, Havell, Ogborne, Baily and Jeakes. Abbey Travel 140; Tooley 291, "the most beautiful illustrated English book on Portugal of the period"; Brunet III:812; Thomson II:565 Folio [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Temple Rare Books]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        4 (davon 3 eigenh.) Briefe mit U. ("PAvHandel").

      Frankfurt a. M., 1818 und 1819.. Zusammen 14 SS. auf 10 Bll. Meist 4to.. An Johann Nepomuk Freiherr von Bartenstein, u. a. betreffs des Verkaufs "der fürstl. Metternichschen überrheinischen Güter: "[...] Merkwürdig ist es, daß die Käufer behaupten und Herr R. R. Mck bestätiget, daß die ersten um 500 Morgen Wald weniger hätten, als abgeschä[t]zt worden sei? Auch hierauf habe ich Herrn von Stramberg aufmerksam gemacht, - es scheint aber er glaubt seiner Sache gewiß zu sein. Herr von Stramberg bemerkt in seinem Schreiben an den Fürsten, es sei nachtheilig gewesen, daß die Abschriften der Tabellen welche ehemals in Regensburg bei der Reichsdeputation eingereicht worden wären, der Koblenzer Regierung wieder mitgetheilt worden seien, - allein diese Mittheilung [...] war auch darum nicht so bedenklich, weil die Preußische Regierung offenkundig in dem Besitze aller Verhandlungen über die Entschädigung der Reichsgrafen in Schwaben ist und jede Verdrehung der klar ausgesprochenen Absicht des Fürsten zuwider ist [...]" (a. d. Br. v. 7. IV. 1818). - Paul Anton von Handel war von 1816 bis 1834 als österreichischer Ministerresident am großherzoglich hessischen und herzoglichen nassauischen Hof sowie bei der freien Reichsstadt Frankfurt tätig. "Er besorgte gleichzeitig die verantwortungsvollen Geschäfte eines Direktors der Kanzlei des Deutschen Bundes in Frankfurt. 'In Anerkennung dieser dem österreichischen Erzhause und dem Kaiserstaat geleisteten Dienste' erhob ihn Kaiser Franz I mit Reskript vom 20. Mai 1819 'taxfrei in den österreichischen Freiherrenstand'" (http://handelmazzetti.com). - Beiliegend ein wohl von Sekretärshand verfaßter Auszug eines Schreibens von Handel an Fürst Metternich.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte des Krieges in Spanien, Portugal und dem südlichen Frankreich, in den Jahren von 1808 bis 1814. Aus dem Englischen übersetzt von einem Deutschen Officier (L. von Wachholtz), welcher diesem Kriege in der Englischen Armee beigewohnt hat. Mit einer Karte und drey Plänen.

      Braunschweig, Meyer 1818.. 8°, XXXII, 415 SS., Marmor. Pappband der Zeit mit vergold. Rückentitel, etwas Rückenvergoldung,. Einband leicht berieben, innen sauber und gut erhalten,

      [Bookseller: Antiquariat Werner Steinbeiß]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ansichten von Frankfurt am Main, der umliegenden Gegend und den benachbarten Heilquellen. 2 Teile in 1 Band.

      Frankfurt am Main, Wilmans, 1818,. Gr.-8vo. Mit 2 gest. Titeln, 25 Kupfertaf. u. 1 Bevölkerungstaf. 6 Bl., 376 S.; 12 Bl. (2 Pränumerantenverz.), 283 S. Etw. spätere Hlwd. m. Rückentitel u RVergoldung.. Erste u. einzige Ausgabe. - Ohne den Faltplan. - Wohl das schönste Frankfurter Ansichtenwerk des 19. Jahrhunderts mit umfangreichem histor.-topograph. Text des Stadtpfarrers Anton Kirchner (1779-1834) u. Ansichten von Frankfurt (9), darunter 2 Gesamtans., Landungsplatz am Fahrtor, Römerberg, Roßmarkt, Zeil etc.; ferner Bornheim, Bad Ems, Eppstein, Homburg, Königstein/Falkenstein, Kronberg, Offenbach, Schlangenbad, Bad Schwalbach, Bad Soden, Wiesbaden etc. Ein Werk, "welches mehr als ein Menschenalter lang unzähligen Compilationen als Quelle gedient hat." (ADB 16, S. 20f.) . - Vorderes Gelenk angeplatzt, Ecken u. Kanten bestoßen. Exlibris im Innendeckel. Minimal stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch eines Wörterbuches der Seelenlehre für Ungelehrte und Freunde der Wissenschaft. Erster Teil A-J (alles Erschienene). Salzburg, Mayr 1817. 8°. VIII, 595 S. Pbd. d. Zt. mit Rsch.

      . . Erste Ausgabe, sehr selten (über KVK nur 1 Ex. im BVB nachweisbar).- Wurzbach XVIII, 77: "Erster Theil, der zweite erschien nicht mehr, da während der Arbeit - der 3. Bogen war im Satze - die Zaunrieth'sche Druckerei bei dem verheerenden Brande, von dem Salzburg im J. 1818 betroffen worden, eingeäschert wurde." - Alois Maier (1773-1847) war Inspektor am Schullehrerseminar in Salzburg.- Etw. gebräunt, stärker stockfleckig, 1 Bl. mit kl. Randausriss, Ebd. etw. berieben und bestoßen.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voyage of his Majesty's Ship Alceste, along the Coast of Corea, to the Island of Lewchew; with an Account of her Subsequent Shipwreck. 2nd edition.

      London (Murray) 1818.. 4 Bll., 323 S., 2 Bll. Anz. Mit 1 radierten Portrait in Roulettemanier und 5 kolorierten Aquatinta-Radierungen. Gr.8° Halbleinen-Band mit marmorierten Deckeln, Rückenschild. - Schönes Exemplar, dreiseitig unbeschnitten und frisch erhalten. * Zweite, erweiterte Ausgabe der Aufzeichnungen des Schiffsarztes der britischen Fregatte 'Alceste', die unter Captain Murray Maxwell 1816 die britische Gesandtschaft nach China brachte. Der Hinweg führte über Rio de Janeiro und enthält eine Beschreibung der Stadt. Im Anschluss an die Mission in China erkundete man die bis dahin unbekannte Westküste Koreas und die Ryukyu Inseln mit dem heutigen Okinawa (Lew Chew). Auf dem Heimweg erlitt die Alceste Schiffbruch in der Höhe von Sumatra.

      [Bookseller: Antiquariat Angela Sülzen]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Collection of Royal Grants and other Documents, Relative to the Constitution and Privileges of The Royal College of Surgeons of Edinburgh. MDV.- MDCCCXIII

      J. Hay and Co., Printers, Edinburgh 1818 - viii, 139 p. 22 cm. Half leather with paper boards. Hinges cracked, spine ends chipped, corners worn. Ink inscription on a front free endpaper. English and Latin text. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Attic Books (ABAC, ILAB)]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Conversations-Lexicon oder enzyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Neue, zweckmäßig abgekürzte und mit vielen neuen Artikeln und Zusätzen vermehrte Ausgabe. 7 Bände - dazu: Supplemente zum Conversations-Lexicon (4 Abtheilungen in 2 Bänden)

      Stuttgart, bei F.A. Macklot, 1818-1820. Die sog. 'siebenbändige Ausgabe'; Macklots Nachdruck der 4.Auflage des Brockhaus Conversations-Lexikons. Dazu auch die zwei von Brockhaus zur 4.Auflage erschienen Supplemente. Somit hier alle 9 von Macklot veröffentlichten Bände vorliegend. In schöner, in der Rückenansicht einheitlicher & gut erhaltener Original-Halblederausführung. Rücken aus braunem Leder mit goldgeprägtem Rückenschild. Wie den Bildern zu entnehmen sind die Bücher äußerlich in sehr gutem Zustand. Rücken ohne Fehlstellen, Einrissen oder dgl. Einheitliche, harmonische Ansicht. Die Bände sind an den Ecken bestoßen, an Kanten berieben, an Deckel gelegentlich berieben. Keine fehlenden oder losen Seiten sowie kein unangenehmer Geruch. Buchblock noch fest. Nur ganz vereinzelt fleckig, keine Unterstreichungen. Seiten teils leicht gebräunt bzw. im typischen Büttenpapierabschluß.. Zusätzliche Bilder & ausführlichere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie auf unserem eigenen Internetauftritt - Kategorie: Früheste Ausgaben bis 1880 > Allgemeinlexikon, sonstige Verlage

      [Bookseller: Lexikon und Enzyklopädie]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sämmtliche Werke. (Neue Ausgabe). Herausgegeben von J(ohann) G(ottfried) Gruber. 53 Bde.

      Leipzig, G. J. Göschen, 1818 - 1828.. Kl.-8° (ca. 16,5 : 10,5 cm). Zus. über 18600 S., 1 gestochenes, hochovales Bildnis Wielands nach dem Ölgemälde von Ferdinand Carl Christian Jagemann aus dem Jahre 1805. Dekorative Hldrbde der Zeit mit reichem, aus Wellen und Blüten gebildetem, sehr eleganten Rückendekor in Goldprägung, rotem Rückenschild in Goldprägung und grünem Besitzerschild mit goldgeprägtem Namen "C. Rother" (etwas berieben, Ecken teilweise leicht bestoßen, die hellbeigen Deckelbezüge meist nur etwas fleckig und begriffen, Vorsätze teilweise leimschattig, insgesamt gering braunfleckig, 2 Gelenke ausgebessert und unterlegt, 2 Rückenschilder erneuert, die grünen Rückenschildchen farblich nicht immer einheitlich).. Schönes Exemplar der ersten, von dem Gelehrten Johann Gottfried Gruber (1774 - 1851) herausgegebenen Wieland-Ausgabe - in Klein-Oktav und in Fraktur.- Gruber war Wielands autorisierter Herausgeber, Interpret und Biograph, war Professor an der Universität Halle-Wittenberg, deren Rektor er mehrmals war. Berühmtheit erlangte Gruber als Lexikograph, besonders als Hauptmitarbeiter an der von J. S. Ersch begründeten "Allgemeinen Enzyklopädie der Wissenschaften und Künste". Grubers Wielandausgabe zeichnet sich durch Gründlichkeit und Fleiß aus. Sie umfaßt: Band 1 - 29: Poetische Werke. Band 30 - 39: Philosophische und kulturhistorische Werke. Band 40 - 42: Politische Werke. Band 43: Historische und biographische Werke. Band 44 - 45: Ästhetische, kritische und literarhistorische Werke. Band 46 - 49: Miscellaneen. Die Bände 50 - 53 enthalten von J. G. Gruber "C. M. Wielands Leben. Neu bearbeitet (in 4 Bänden). Mit Einschluß vieler noch ungedruckter Briefe Wielands". Nach einem 2-bändigen Vorläufer von Grubers Wieland-Biographie (Brockhaus 1815/16) ist dies die erste umfassende Biographie des Dichters.- Goed. IV/1,573,193; Biogr.: IV/1,530aa.; Füssel (Göschen) 821.

      [Bookseller: Antiquariat Gabriele Klara]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine Toxicologie oder Giftkunde, worin die Gifte des Mineral- Pflanzen- und Thierreichs aus dem physiologischen, pathologischen und medizinisch-gerichtlichen Gesichtspunkte untersucht werden. Mit Zusätzen und Anmerkungen begleitet von Sigism. Friedr. Hermbstädt. 4 Teile in 2 Bänden.

      Berlin, Amelang, 1818-19.. (20,5 x 12,5 cm). XIV (richtig XXIV) 368 S.; X, 313 S., 2 Bll. Anzeigen/ VIII, 398 S., 1 Bl. Anzeigen; VIII, 384 S. Mit 1 gefalteten Kupfertafel. Halblederbände der Zeit.. Erste deutsche Ausgabe des erstmals 1814-15 erschienenen Werkes, das "mit Recht als die Grundlage der experimentalen und medico-legalen Toxikologie bezeichnet werden kann" (Hirsch). "Orfila's Toxicologia... ist ein Werk, das seinem Verfasser mit Recht einen classischen Ruhm gründen wird. Es existiert zur Zeit kein ähnliches Werk über den genannten Gegenstand, das die Wichtigkeit seines Inhaltes aus einem gleichen vielseitigen Gesichtspunkt verfolgt und erschöpft hat" (Hermbstädt). - Exlibris. Papierbedingt gering gebräunt. Vorsätze leimschattig. Ein Blatt der Vorstücke von Teil 2 verbunden. Einbände leicht berieben. Rücken sauber nachgebunden. Insgesamt gut erhalten. - Hirsch/H. IV, 438

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Die erste Folge von sechs Militärstücken" usw. Vollständige Folge mit insgesamt sechs Darstellungen auf sechs Blättern.

      . Radierungen von J. A. Klein bei Artaria & Fontaine, Mannheim, 1818, je ca. 17 x 22 cm.. Jahn, 214 bis 219, jeweils II (von II). Verzeichnis nach der Zeitfolge: "Hauptblätter". Auf leicht bräunlichem Papier, die Nrn. 214 und 218 jeweils mit Weiß gehöht. - Vorhanden: Die beiden Kosakenpferde im Hof; Die beiden Kosaken an der Feldschmiede; Die Küche vor dem Zelt; Der russische Cuirassier beim Trainwagen; Die österreichischen Canoniere; Die russische Stute mit dem Fohlen. - Breitrandig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The INDIAN CAPTIVE; Or A NARRATIVE Of The CAPTIVITY And SUFFERINGS Of ZADOCK STEELE. Related by Himself to Which is Prefixed an Account of the Burning of Royalton

      Montpelier, Vt:: Published by the author. E.P. Walton, printer,. 1818.. 16 1/2 x 10 1/2 cm. 1st edition (Field 1495; Howes S930; Sabin 91164). 442 pp.. Mottled calf.. Gd (rubbed w/top part of spine chipped/1st leaf loose at. hinge/previous owner's sig on ffep & date of 1843/eps partially. dampstained/rear past down has small section torn/ usual foxing)..

      [Bookseller: Tavistock Books, ABAA]
 20.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Die Sängerfahrt. Eine Neujahrsgabe für Freunde der Dichtkunst und Mahlerey, mit Beyträgen von Gesammelt von Friedrich Förster aus dem Osterlande. Mit Kupfern aus dem Danziger Gemälde: Das jüngste Gericht

      Berlin, Maurersche Buchhandlung, 1818.. XX, 275 S. Marmorierter Pbd. der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel auf grünem Rückenschild. Mit ganzseitigem gestochenen Frontispiz sowie 16 ganz- bzw. mehrseitigen Kupfertafeln (eine davon mehrfach gefaltet). Anthologie aus der Hochzeit der deutschen Romantik mit zahlreichen Beiträgen (Romanzen, Balladen, Erzählungen, Lieder, Geistliche Lieder) unter anderem von Ludwig Tieck, Wilheln von Schütz, Max von Schenkendorf, Clemenz Brentano, Karl Förster, Johann Georg Friedrich Messerschmidt, August Bercht, Achim von Arnim, Adelbert von Chamisso, den Brüdern Grimm, Wilhelm Müller, Otto von Loeben, Christian August Gebauer.. Sehr gutes Exemplar des in der Originalausgabe sehr seltenen Bandes; Einband allenfalls leicht berieben; Seiten partiell etwas gebräunt bzw. fleckig; erste Seiten (I - XX) sowie eine Tafel mit größerer Bräunung am unteren Rand; eine Tafel am seitlichen Rand etwas knapper beschnitten; Titelblatt mit altem Gutsstempel. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire des roses. Ornee de 12 planches en coleur, dessinees par P. Bessa.

      . Paris, Louis Janet (Impr. P. Didot) (1818). 12°. 14 x 9 cm. IV, 240 S. Mit handkol. Titelblatt und 12 handkol. Tafeln mit 24 Rosen von P. Bessa, gestochen von Teillard. Rotes HLdr.d.Zt. (5 nerfs) mit goldgepr. Rückentitel. Erste Ausgabe. Stock 1731. Nissen 1266. Teils etwas stockfleckig. Mit von alter Hand ergänztes Tables des Matieres. Sehr gutes Exemplar. -CHF 900.00.

      [Bookseller: Antiquariat Fatzer]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite de la Chasse aux Oiseaux,

      Paris, Audot, 1818.. et de toutes les ruses dont on se sert pour les prendre. Mit 57 gestochenen Tafeln, 2 Blatt, 270 Seiten, Pappband der Zeit, 17,5 x 10,5 cm,. Traite de la chasse, Tome II.). Schönes frisches Exemplar. Tafeln mit Darstellungen von Vögeln, Fanggeräten, Fallen und Netzen.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Théorie des Peines et des Récompenses, ouvrage extrait des manuscrits de M. Jérémie Bentham-par Et. Dumont

      Paris: Chez Bossange et Masson, et a Londres, 1818 - This book was Translated from Bentham's mss. by Dumont and was not published in English until 1830, then under the title The Rationale of Punishment. This is the second edition Second edition. First published in 1811. 2 vols., 8vo. . Contemporary calf-backed boards. Upper joints delicate, some light spotting in text, else a very good copy [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: James Cummins Bookseller, ABAA]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Quodlibet Jetzt will ich gleich so manches singen aus der Bäuerle'schen Original-Posse: Die falsche Prima-Donna in Krähwinkel. Gesungen und in Musik gesetzt ...

      Wien, S.A. Steiner und Comp. (VN S.u.C. 2855) (1818).. Quer Gr. 4°. 15 S. Papierumschlag mit gestochenem Reihentitel. (= Sammlung komischer Theater-Gesänge 5).. 1. Ausgabe. Enthält die Zeilen 'Geh ich mit meiner Laterne Und meine Laterne mit mir', weiters: die Hannerl singt schön, das Duett aus der Zauberflöt wird trefflich gehn. Der Verleger Sigmund Anton Steiner, aus dem Waldviertel gebürtig, war mit Beethoven befreundet und hat Adolf Haslinger ausgebildet, zudem war Anton Diabelli in seiner Chemischen Druckerei tätig. Schuster (1779-1835) war seit dem Vorjahr als 'Hof-Kapell-Sänger und Schauspieler' am Leopoldstädter Theater engagiert, hatte dort die Figur des 'Staberl' kreiert und stand in Konkurrenz zu Ferdinand Raimund. - Handschriftliche alte Reihennummer, Marginalien von alter Hand, alter Besitzvermerk M.P.L. auf dem Umschlag. Rücken und Kanten leicht beschädigt, unbeschnitten, schönes Exemplar, sehr selten.

      [Bookseller: Georg Fritsch Antiquariat]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Undersøgelse om det gamle Nordiske eller Islandske Sprogs Oprindelse.

      Et af det Kongelige Danske Videnskabers Selskab kronet Prisskrift. Kbhvn. / Copenhagen 1818. XII + 312 pp. and 2 printed leaves. Weakly browning copy bound in a little newer halfcloth with gold on spine.. Rask var en sjælden udpræget sproglig begavelse. De nordiske sprog stod hele livet hans hjerte nærmest, og ligesom de, og særligt islandsk, stedse var det centrale i al hans forskning. Det er ham der har skabt den nordiske sprogvidenskab og grundlagt studiet af oldnordisk-islandsk.Study in the Origin of the old Nordic and Icelandic Language.Rask was one of the founders of the modern science of language and the first to study the ancient Nordic languages systematically. Bibl. Dan. IV, 58. DBl(3), 11,646. Fiske I,482

      [Bookseller: Peter Grosells Antikvariat]
 26.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Streifereien im Gebiete der Kunst auf einer Reise von Leipzig nach Italien im Jahr 1813.

      Leipzig (und Altenburg), F. A. Brockhaus 1818/1819.. 3 in 2 Bden. 187 S., 1 Bl.; 2 Bll., 220 S., 2 Bll., 231 S., 2 Bll. Kl.-8vo. Brosch. d. Zt.. Johann Gottlob von Quandt betätigte sich als Kunsthistoriker und Kunstmäzen. - Bericht über die 1811 stattgefundene Studienreise Quandts nach Italien. Eine weiterer Aufenthalt in Rom 1818 brachte ihn mit zahlreichen damals dort vereinigten deutschen Künstlern in Kontakt. - Bll. unbeschnitten, Broschuren mit stärkeren Gebrauchsspuren.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht von Monaco, Hafen von Monaco und die römische Wasserleitung bei Frejus ('Ansicht von Monaco. - Der Hafen von Monaco. - Zwey Arcaden dfer römischen Wasserleitung bey Frejus').

      . Inkunabel der Lithographie b. C.F. Mylius, 1818, 19,5 x 33 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Zeigt 3 Ansichten auf einem Blatt. Shows 3 views on one sheet. - Lithography by C.F. Mylius, 17 x 29,5 cm, 1818

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Rheinische Uebergangsgebirge. Eine palaeontologisch-geognostische Darstellung. Mit 6 lithogr. Tafeln von Friedrich Adolph Roemer. Hannover, Hahn, 1844. Gr.-4to. (32,1 x 27,0 cm). 4 Bl., 96 S. Orig.-Umschlag.

      . . Einzige Ausgabe der ersten Veröffentlichung des bekannten Geologen u. Professors in Breslau C. F. Roemer (1818-1891). - Enthält eine umfassende geologische Bestandsaufnahme der links- u. rechtsrheinischen Gebirge zwischen Mainz/Wiesbaden u. dem niederrheinischen bzw. westfälischen Flachland. Wichtig auch der Anhang (S. 57-96) mit einem Verzeichnis u. Beschreibungen von Versteinerungen. Dazu auch die Tafeln mit zahlreichen Fossiliendarstellungen. Reichardt I, S. 115. - Poggendorff II, Sp. 675. - DSB XI, S. 500 ("first major work"). - ADB 53, S. 453 ("eine Arbeit, welche Jahrzehnte hindurch die Grundlage für die Forschung im Gebiet des 'Rheinischen Übergangsgebirges' gewesen ist"). - Junk, Rara I, S. 27. - Rücken geplatzt. Vereinzelt gering stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cenni intorno all' origine, e descrizione della festa che annualmente si celebra in Verona l'ultimo venerdi del carnovale comunemente denominata gnoccolare. Mit 2 gef. Kupfern. Schöner Privatseinband vom wichtigen, Prager Buchbinder P. Ruzicka. Mit beigebundener Vor- u. Hinterseite des ursprünglichen Umschlages.

      Verona, Tipografia Mainardi, 1818,. Neuerer Priv.-Imit.-PGMt. mit rotem Rückenschildchen u. Schutzschuber, gemusterte Decken; 114 S., 8°. Seiten stellenweise leicht stockfleckig. Ansonst fast intakter Zustand. Selten. Sehr gut erhalten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Halbfigur nach dreiviertelrechts der britischen Thronfolgerin, nach halblinks die ihres Gemahls Leopold von Sachsen-Coburg, sitzend in einer Theaterloge.

      . Aquarell über Bleistift von George Dawe, London, 1818, 43,5 x 35 cm.. Vorzeichnung für die kol. Umrißradierung von W.T. Fry. - Die britische Thronfolgerin, mit lieblichem Rosenkranz auf dem Haupt und einem fein gestickten Cashmere Schal in Rot und Gold. Dieser liegt geschmeidig fließend über der Brüstung der Theaterloge. Ihr Gemahl, ein Buch in den Händen haltend, blickt sie liebevoll an. Charlotte starb schon 1817 im Kindbett. - Alt auf Karton aufgezogen, dieser unten mit gedruckter Originalinschrift der Umrißradierung und hinterlegtem Randeinriß rechts.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch einer geordneten Theorie der Tonsezkunst zum Selbstunterricht, mit Anmerkungen für Gelehrtere. Bd. 2 (von 3). Mit einem Register über beide Theile. - Dazu: Allgemeine Musiklehre... für Lehrer und Lernende in vier Vorkapiteln. Dritte, neu überarbeitete Auflage. Vermehrt mit einer Erklärung aller in Musikalien vorkommenden italiänischen Kunstwörter.

      Mainz, (Paris u. Antwerpen), B. Schott/Schott's Söhne, 1818/1831,. 8vo. Mit 7 bzw. 3 mehrf. gef. Musikbeilagen. 3 Bl., XII, 333 S., 1 Bl.; 2 Bl., VI, CXCIV S. Mod. Hldr. m. Rückentitel (unbeschn. OBrosch. eingebunden) bzw. grünes Hldr. d. Zeit m. dekorativer Rückengoldprägung.. Eitner. Bd. 9, S.194/195. - Statt des ersten Bandes "Grammatik der Tonsezkunst" liegt hier die "Allgemeinen Musiklehre" in 3. Aufl. vor, die denselben Gegenstand behandelt. - Band 2 in erster Ausgabe mit einer vierzeiligen Widmung d. Verfassers m. eigenhändiger Unterschrift. Kl. Bild auf Titelbl. geklebt, ("mit einem Register über beide Theile" überklebt), sonst sauber u. wohlerhalten. - Bd. 1: Kanten u. Deckel m. einigen Abplatzungen. Exlibris auf Innendeckel, hs. Notiz auf Titelbl., 2 Stempel verso. Stellenweise etw. stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine Toxicologie oder Giftkunde, worin die Gifte des Mineral- Pflanzen- und Thierreichs aus dem physiologischen, pathologischen und medizinisch-gerichtlichen Gesichtspunkte untersucht werden. Mit Zusätzen und Anmerkungen begleitet von Sigism. Friedr. Hermbstädt.

      Berlin, C. F. Amelang, 1818-1819.. 4 Teile in 4 Bänden. 1 gefaltete Kupfertafel, XIV, 368 S. - X, 313 S. (2 Bl. Anzeigen) - VIII, 398 S. (1 Bl.)., (1 Bl. Anzeigen) - VIII, 384 S. Halblederbände im Stil der Zeit mit Rückenschild und etwas Rückenvergoldung.; 4. Erste deutsche Ausgabe des erstmals 1814 unter dem Titel "Traite des poisons, tires des regnes mineral, vegetal et animal, ou toxicologie generale, consideree sous les rapports de la physiologie, de la pathologie et de la Medecine legale" erschienenen Werkes, von größter Seltenheit. - Hirsch/H. IV, 438: "Ein Werk, das mit Recht als die Grundlage der experimentellen und medico-legalen Toxikologie bezeichnet werden kann." - Sigismund Friedrich Hermbstädt (1760-1833), der unter Trommsdorff in Erfurt Chemie studierte, und die Zusätze und Anmerkungen zum vorliegenden Werk verfaßte, beeinflußte maßgeblich die Entwicklung der Pharmazie, Chemie und Technologie in Deutschland und machte sich durch die Herausgabe grundlegender ausländischer Werke (Guyton de Morveau, A. C. Chaptal u. a.) verdient. "Orfila's Toxicologia, wovon ich dem Publikum hier eine deutsche Uebersetzung vorlege, ist ein Werk, das seinem Verfasser mit Recht einen classischen Ruhm gründen wird. Es existiert zur Zeit kein ähnliches Werk über den genannten Gegenstand, das die Wichtigkeit seines Inhaltes aus einem gleichen vielseitigen Gesichtspunkt verfolgt und erschöpft hat; daher das gegenwärtige nicht nur jedem Arzte, Physiker, Chemiker und denkenden Pharmaceuten, vor deren Forum die darin abgehandelten Materien speciell gehören, sondern selbst denjenigen Justizbehörden mit Recht empfohlen zu werden verdienet, welche bei den durch Vergiftungen veranlasseten Criminaluntersuchungen, ein richterliches Erkenntniss abzufassen beauftragt sind" (Vorrede des Übersetzers). Erschlossen durch umfangreiche Sach- und Namenregister am Schluß des 4. Bandes. - Sehr gut erhaltenes, nur ganz vereinzelt minimal fleckiges Exemplar. Titelblätter von Band 1 und 2 jeweils mit altem, sehr kleinen Namenszug.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Liedertafel.

      Berlin. (O. Dr.). 1818.. 1 Bl., 360 S. Mit einem gestochenen Titelkupfer: (Liedertafelbecher, entworfen von Schinkel). Roter Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und klassizistischer Rückenvergoldung.. Goedeke IV/III, 494, 5. - Kippenberg 610. - Hagen 1818. - Sehr seltene wesentlich erweiterte Ausgabe dieser Anthologie. Mit handschriftlicher Widmung von Zelter "dem lieben Freunde Langmann" auf dem Vorsatz. - Zelter hatte den Liederkreis in Berlin 1809 begründet. 1811 erschien eine erste Sammlung mit 88 Liedern. Die vorliegende Sammlung enthält 220 Texte, davon 24 Gedichte von Goethe, (3 Erstdrucke), und weiteren Beiträgen von Brentano, Claudius, Körner, Schiller, Tieck, Voss u.a. - Benutztes und besungenes Exemplar, stellenweise finger- und bier(?)fleckig. Einbandkanten stark bestossen. Titel mit zwei weiteren handschriftlichen Besitzvermerken: F.J. Hillenkamp und W. Ludwig.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Elephant male d'Asie". Dargestellt ist ein ausgewachsener Elefantenbulle.

      . Altkolorierte Lithographie von Bregeaut nach Werner bei Belin, Paris, 1818-42, 21 x 24 cm (Bilddarstellung) 37 x 55 cm (Blattgröße).. BMC (Natural History), S. 656, Brunet II, 1536, Nissen ZBI, 1525, Wood 354. - Die Lithographie stammt aus dem seltenen Hauptwerk der berühmten Zoologen Geoffroy Saint-Hilaire und F. Cuvier: Histoire naturelles des mammiferes. - Die dekorative Darstellung im breiten Rand etwas fleckig.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rhinoceros unicorne, vu de face.

      . Altkolorierte Lithographie von C. de Last nach Werner bei Belin, Paris, 1818-42, 25 x 20 cm (Bilddarstellung) 55 x 37 cm (Blattgröße).. BMC (Natural History), S. 656, Brunet II, 1536, Nissen ZBI, 1525, Wood 354. - Die Lithographie stammt aus dem seltenen Hauptwerk der berühmten Zoologen Geoffroy Saint-Hilaire und F. Cuvier: Histoire naturelles des mammiferes. - Mit dem Textblatt. - Dekorativ und breitrandig.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brief mit eigenh. U. ("AvonGoethe").

      Weimar, 12. IV. 1818.. 2 SS. auf Doppelblatt. 8vo. Mit Adresse (Faltbrief).. An seine Schwägerin Ulrike von Pogwisch in Bar-le-Duc, der er die Geburt seines ersten Sohnes (Walther, am 9. April) mitteilt: "Verehrtestes Schwägerchen! Die glückliche Entbindung meiner Frau von einem kleinen Sohn fordert mich auf, Sie an Ihr in Weimar gegebenes Versprechen zu erinnern, nämlich, bei diesem kleinen Wesen eine Pathenstelle anzunehmen. Die Taufe soll den 21sten dieses Monats erfolgen [...] Ottilie empfiehlt sich bestens; hat mir aber zugleich aufgetragen, Sie ein wenig auszuschelten, da sie vergebens auf Einiges von Ihren kunstreichen Händen verfertigtes Kinderzeug gehofft, worauf sie schon im voraus stolz gewesen [...]". - Papierbedingt etwas gebräunt; Bl. 2 mit kleinem Ausriß durch Siegelbruch (keine Textberührung).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Länder und Völker der Erde oder vollständige Beschreibung aller fünf Erdtheile und deren Bewohner. : Bde I - IV (vollst.)

      Leipzig : Gerhard Fleischer d. J. 1818 / 1819. 677 / 416 / 360 / 623 S. 8° PBd. 3. Aufl. - Konvolut. vier marm. PBde. d. Zt. samt mont. Rückenschilder. kolorierte Frontispize. handschr. ExLibris a. d. Vorsätzen. alle teilw. kolorierte Kupfer und Karten erhalten, außer Bd. III (Karte entnommen). Fraktur. -- Einbde. gebrauchsspurig u. berieben; Kanten berieben; Ecken teils stark bestossen; Rückenschilde seitlich abgepl. bei Bd. I fast vollständig, bei Bd. II vollständig; Kapitale bestossen; Rückendecke teils seitlich ein wenig angepl., bei Bd. III mit kleiner Fehlstelle am unt. Kapital; Seiten angegraut; innen sauber, keine Eintragungen; Block, Gelenke und Bindung befinden sich in einem guten, festen Zustand; insg. altersgemäß ordentlicher Zustand // detaillierte Fotos auf Anfrage möglichWir versenden alle bis 14h einkommenden Werktagsbestellungen noch am selben Tag / Büchersendungen werden im Luftpolsterumschlag mit beiliegender Rechnung und ausgewiesener MwSt. verschickt.

      [Bookseller: Modernes Antiquariat - bodo e.V]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Dinka-Sprache in Central-Afrika. Kurze Grammatik, Text und Wörterbuch. Hrsg. mit Unterstützung der kais. Akademie der Wissenschaften in Wien. Brixen, A. Weger 1866. 8°. XV, 307 S., OBrosch.

      . . Ibrahim-Hilmy II, 37 - Kainbacher I, 95 - ÖBL VI, 327 - Durstmüller II, 498.- Mitterrutzner (1818 - 1902) beherrschte ca. 18 Sprachen. Für das vorliegende Werk benutzte er versch. Vorarbeiten u. Quellen, u.a. von A. Kaufmann, Knoblecher, Morlang, Kirchner, Beltrame.- Die Sprache der Dinka, ein Sudanvolk am oberen Nil, ist eine nilotische Sudansprache. Mit einem Dinkaisch-Deutsch-Italienischen Wörterbuch.- Ohne der nur wenigen Werken beigegebenen orig. Fotografie, sonst sehr gutes, unaufgeschnittenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neues vollständiges Verzeichnis der ritterschaftlichen Güter des Großherzoghums Mecklenburg Schwerin und Strelitz in ihrer jetzigen steuerpflichtigen und statistischen Verhältnissen so wie der Städte und Dominal-Aemter

      . Pappeinband, Neues vollständiges Verzeichnis der ritterschaftlichen Güter des Großherzoghums Mecklenburg Schwerin und Strelitz in ihrer jetzigen steuerpflichtigen und statistischen Verhältnissen so wie der Städte und Dominal-Aemter nebst einem Register von Georg Gustav Stiller (Hospitalmeister am heil. Geist Hospital zu Rostock ) in der Stillerschen Buchhandlung von 1818 Postock und Schwerin ---gedruckt bei Adlers Erben---- Den Hochverehrten Mitgliedern des Directoriums der hochlöblichen Ritter- und Landschaft des Großherzogthums Mecklenburg Schwerin und Strelitz zum Beweise seiner Ehrerbietung gewidmet vom Verfasser Seiten 104 Größe A4 angestaubt Pappeinband mit Gebrauchsspuren an den Kanten angestossen beschabt nur letzte Seite und Einband rückseitiger Einbanddeckel stockfleckig ------Eintheilung des ganzen Werkes ------ A. Verzeichnis , der Ritterschaftlichen, Städtischen, Kämmeren-Deconomie und Klstergüter auch der Dominal-Aemter und städtischen Grundstüdke der Großherzoglich Mecklenburg -Schwerinschen Lande I. Ritterschaftliche Güter des Mecklenburgischen Kreises II. Ritterschaftliche Güter des Wendischen Kreises III. Güter des Rostocker Districts IV. Städtische Kämmeren- und Deconomie-Güter V. Wismarsche Güter VI. Güter der drei Klöster-Ämter Dobbertin, Malchow und Ribitz VII. Großherzoglich Mecklenburg-Schwerinsche Dominal-Ämter, mit Bemerkung ihres steuerbaren Husenstandes VIII. Großherzoglich Mecklenburg-Schwerinsche Städte, mit Bemerkung ihrer Morgen Acker und Fuder Heu B. Verzeichnis der Ritterschaften, Städtschen, Kämmerer- und Deconomie-Güter, auch der Dominal-Ämter und städtschen Grundstücke, der Großherzoglich Mecklenburg-Strelitzschen Lande I. Ritterschaftliche, Städtsche, Kammerer- und Deconomie-Güter, im Stargardschen Lande II. Privat-Güter des Fürstenthums Ratzeburg III. Großherzoglich Mecklenburg-Schwerinsche Dominal-Ämter im Stargardschen Kreise mit Bemerkung ihrer Husen IV. Großherzoglich Mecklenburg-Strelitzsche Städte , mit Bemerkung ihrer Husen, Morgen, und Erben-Zahlen C. Register aller Orter der Großherzoglich Mecklenburg-Schwerinsche Lande D. Register alter ritterschaftlichen und übrigen Landbegüterten der Großherzoglich Mecklenburg-Schwerinsche Lande E. Register aller Orter der Großherzoglich Mecklenburg-Strelitzschen Lande F. Register alter ritterschaftlichen und übrigen Landbegüterten der Großherzoglich Mecklenburg-Strelitzschen Lande.

      [Bookseller: Antiquariat der buecherjaeger]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zeitschrift für psychische Ärzte (ab Band 6: Zeitschrift für die Anthropologie, Band 10 als "Jahrbücher für Anthropologie und Pathologie und Therapie des Irreseyns")

      Leipzig Cnobloch, 1818-1830 (10 Bände).. 8°, Band 1-8 zeitgenöss. uniform gebunden Halbleder mit rotem Rückenschild und vergoldetem Namensstempel auf dem vord. Deckel, Bd. 9 zeitgen. Pappband mit rotem Rückenschild, Band 10 zeitgen. Pappband mit Rückenschild; insgesamt ca. 6300 S., 9 Abb. auf 8 gef. Kupfertafeln und 3 gef. Tab.. extrem selten in dieser Vollständigkeit! Nasse gab sie in Verbindung mit den wichtigsten Psychiatern seiner Zeit heraus (zu Beginn Haindorf, Hayner, Heinroth, Hoffbauer, Henke, Hohnbaum, Horn, Maaß, Pienitz, Ruer und Weiß). Während sie in den ersten Jahren eher auf Beobachtung der klinischen Praxis ausgerichtet war, geriet sie später wohl unter dem Einfluß der Bonner Umgebung (Ennemoser veröffentlichte ab Band 3 mehrere Beiträge) in spekulative Bahnen. Der ab 1820 erstmals auftauchende Untertitel "mit besonderer Berücksichtigung des Magnetismus" bestimmte aber die Richtung der Zeitschrift insgesamt nicht (ANGST 40ff.), und danach fehlen Arbeiten über den Magnetismus ganz. Die Zeitschrift ist die erste im deutschsprachigen Raum, die allein von Ärzten herausgegeben wird. In ihr findet die Auseinandersetzung zwischen "Somatikern" (wie Nasse) und "Psychikern" (wie Heinroth) statt. In Band 3 ist u.a. die medizinische Dissertation von Friedrich Schiller enthalten ("Versuch über den Zusammenhang der thierischen Natur des Menschen mit seiner geistigen"), die hier zum ersten Mal nach ihrer Veröffentlichung im Jahre 1780 erschien und von Romberg mit einem einleitenden Kommentar vorgestellt wird. Die "Zeitschrift für psychische Ärzte" erschien in fünf Bänden von 1818 bis 1822. In der Nachfolgerin "Zeitschrift für die Anthropologie" hat Nasse den Herausgeberkreis erweitert und u.a. Maximilian Jacobi hinzugenommen. Diese Zeitschrift erschien im selben Verlag von 1823 bis 1826 in vier Bänden. Als sich das psychiatrische Interesse mehr in Richtung Erforschung des Gehirns wendet, läßt das Interesse an Anthropologie allmählich nach und die Zeitschrift wird eingestellt. Nasse macht noch einen Versuch, seine Zeitschrift fortzusetzen mit den "Jahrbüchern für Anthropologie...", von denen aber nur der vorliegende erste Band erscheint

      [Bookseller: Versandantiquariat Am Osning]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Raccolta di varie decorazioni sceniche inventate e dipinte per l'I. R. Teatro alla Scala.

      [Mailand, o. Dr., 1818-1829].. Titel und 62 gest. kolorierte Umrißradierungen von A. Sanquirico (alle auf Papier mit Wasserzeichen "J. Whatman, Turkey Mill"), die zwischengebundenen Transparentpapiere (Wasserzeichen "FB") durchwegs erhalten. Moosgrüner Pappband der Zeit mit neoklassizistischer Vergoldung. Decken mit Rahmen aus Fileten mit Wellenband sowie breitem Mäanderband. Rücken durch stilisierte Blütenbänder in neun Felder geteilt. Dreiseitiger Farbschnitt. Im gleichfarbigen Originalschuber mit dreipaßförmiger Ausnehmung am Vorderschnitt. Quer-Folio (485:405 mm).. Die nie in den Handel gekommene und von Sanquirico nur an höchste Würdenträger verschenkte erste Ausgabe dieser Gesamtschau seines Werkes, mit 62 Blättern wie vorliegend komplett. "La grandiosa collezione del Sanquirico, in fogli di grande formato, stampati e colorati con estrema cura, era evidentemente destinata a clienti 'facoltosi'" (Ferrero). Im Jahre 1818 begann Sanquirico mit den Arbeiten zur "Herausgabe eines größeren Werkes, welches die von ihm ausgeführten Theaterdecorationen, in Umrissen radirt, sorgfältig ausgetuscht und colorirt, enthält und im Jahre 1829 in 62 Blättern unter dem Titel: 'Raccolta die varie decorazioni [...]' in einem Bande vorlag, aber nicht in den Handel gekommen ist" (Wurzbach). Sanquirico gilt als bester Bühnenbildner seiner Zeit und war von 1817 bis 1832 als "scenografico unico" an der Mailänder Scala tätig, wo er "durch einen immerwährenden Reichtum neuer Schöpfungen gesteigerte Bewunderung erregte. Er ist ein Meister in der Perspektive und auch als Maler vom feinsten Geschmacke im Stande, durch Farbe und Licht magische Effekte hervorzubringen. Jede seiner Dekorationen hat neuen Zauber und reiche Mannigfaltigkeit der Erfindung. Es verging daher keine Oper oder ein anderes pomphaftes Schauspiel, in welchem Sanquirico neben den gefeierten Sängern und anderen Bühnenhelden nicht ebenfalls seinen Triumph feierte" (Nagler). "La sua attivita coincise con uno dei periodi piu interessante della lirica italiana, quando ai nomi ormai famosi di Mayr, Mozart e Meyerbeer si alternavano quelli di Rossini, Bellini, Donizetti e Pacini, e il balletto italiano trovava la sua nova espressione nelle pantomime eroiche" (Enc. dello Spettacolo). Als Papier für das hier vorliegende Album verwendete Sanquirico das beste damals erhältliche, nämlich jenes dicke Velin der Turkey Mill, auf dem auch James Audubon zur gleichen Zeit seine 'Birds of America' druckte (vgl. hierzu Bannon/Clark, Handbook of Audubon Prints, 35). Das Kolorit der Blätter ist meisterhaft ausgeführt und von außergewöhnlicher Leuchtkraft: Hunderte von feinsten Farbnuancen - etwa in der tropischen Pflanzenwelt, den kostbaren Kostümen der auftretenden exotischen Völker oder in den rötlich zarten Wolkenformationen des Abendhimmels über den Ideallandschaften und -architekturen - erzeugen eine atmosphärische Dichte, die die Ansichten zu den schönsten ihrer Art werden ließ. - Makelloses und völlig fleckenfreies Exemplar im originalen Pappband der Erstauslieferung. Lediglich der zugehörige Schuber mit Restaurierungsspuren, sonst gänzlich unberührt und bis zuletzt in der Bibliothek der Herzöge in Bayern auf Schloß Tegernsee. - Wurzbach XXVIII, 196. Nagler XVI, 135. Enc. dello Spettacolo VIII, 1483. M. V. Ferrero, La Scenografia della Scala nell'eta neoclassica, Mailand 1983, 91-140.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dämonomagie, oder Geschichte des Glaubens an Zauberei und dämonische Wunder, mit besonderer Berücksichtigung des Hexenprocesses seit den Zeiten Innocentius des Achten. Erster und Zweiter Band [kmpl.]. Nebst einer ausführlichen, nach Inquisitionsacten bearbeiteten Beschreibung des Hexenthums zu Lindheim in der Wetterau, als eins Beitrags zu den alterthümlichen Denkwürdigkeiten in den Großherzogliche=Hessischen Landen. Erstausg.

      Frankfurt a. M., bei den Gebrüdern Wilmans, 1818.. XXIV, 368 S., mit gestochenem Frontispiz / 519 S.; beide mit einer gefalteten Kupfertaf. mit magischen Sigillen, 8°, Priv. Halbleder d. Zt. mit Rückentext (2 Bde.). Ackermann I/495: "Sehr selten"; Grässe S.63; Hayn-Gotendorf III, 209. - Dr. Georg Conrad Horst (1767-1832/1838? (Miers/Bonin)) war "Verfasser einer Reihe magischer und okkulter Werke, die heute noch von Sammlern gesucht sind." (Miers) - Einbände leicht bestossen; Rücken beschabt; erster Bd. mit alten Antiquars-Anmerkungen in den Innendeckeln; das Frontispiz leicht braunfleckig, sonst gute Expl.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Sängerfahrt. Für Freunde der Dichtkunst und Mahlerey, mit Beyträgen von Ludwig Tiek (sic) und W.v.Schütz, von Ziebingen an der Oder. Max v. Schenkendorf, von Köln am Rhein. Clemens Brentano, von Frankf. am Main. Karl Förster, von Dresden an der Elbe. Messerschmidt, von Altenburg im Pleissner Lande. A. Bercht, von Bremen an der Weser. Achim v. Arnim, aus dem Ländchen Behrwalde. A. Karow, aus Pommern. A. Waldheim, aus der Schweiz. L. Nagel, aus Meklenburg. W. Müller, aus Dessau. W. Hensel, aus der Priegnitz. Segemund, genannt Gottwalt, aus der Mark. Franz Horn, von Braunschweig. Von C. Kalbe, Buchhorn, Meyer d.A., Meier d.J. und Naumann aus Berlin. Mit Kupfern aus dem Danziger Gemälde: Das jüngste Gericht.

      Berlin, in der Maurerschen Buchhandlung. 1818.. 4°. Frontispiz von Meyer nach Kolbe, Titel, XX S., 275 S. und 16 (1 gefaltete) gestochene Tafeln. Roter Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und wenig Rückenvergoldung.. Goedeke VII, 848, 14, 5 und VIII, 99,207. - Rümann 2184. - Mallon, Brentano 71. - Mallon, Arnim 99. - Erste Ausgabe. Eine der berühmtesten Anthologien der deutschen Romantik. Von Friedrich Förster und Clemens Brentano gemeinsam zusammengetragen. Mit dem Erstdruck von Brentano "Aus der Chronik eines fahrenden Schülers" und "Seltsames Begegnen und Wiedersehen" von Arnim; "Das Donauweibchen" von Tieck, von Chamisso: Volks- u. Wiegenlieder. Bemerkenswert die kunsthistorischen Beiträge über Memlings "Jüngstes Gericht" in der Danziger Marienkirche, dem auch die Kupfer gelten, und über die Gemäldesammlungen Boisseree und Bertram. - Da die einzelnen Beiträge nicht mit den Namen ihrer Autoren bezeichnet sind, wird die Lektüre zum heiteren Dichterraten. So wurden die 19 serbischen Lieder den Gebrüder Grimm zugeschrieben, sind aber Übersetzungen von Försters Schwager Savigny. - Friedrich Förster (1791-1868) studierte in Jena Theologie und Kunstgeschichte. Trat, wie Theodor Körner, 1813 dem Lützowschen Freikorps bei und begleitete die deutschen Truppen bis vor Paris. Er war an der Rückführung der von Napoleon geraupten deutschen Kulturgüter beteiligt. Nach dem Krieg lehrte er in Berlin, wurde jedoch später aus politischen Gründen entlassen. - Frontispiz und Titel stark stockfleckig, die ersten 2 Tafeln mit ganz schwachen Flecken, danach nur noch im Schnitt etwas gebräunt. Vorsätze mit Leimschatten. In einem attracktiven Einband.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Merkwürdige Reise über Erlangen, Dresden, Kassel und Fulda nach Hammelburg. Teil 1- 11 cpl. ( = Hammelburger Reise ) ( angebunden:...

      München, Nürnberg, Ansbach, Verlag der akademischen Buchhandlung; Selbstverlag; Riegel und Wießner, 1818.. (... Hammelburger Conversations-Lexikon: Ankündigung und 1. Probeheft ( alles Erschienene ) / Scherzburger Actenstücke: Nummer 1-3 ( Alles Erschienene ))( Erscheinungszeitraum 1818 - 1835: In 2 Bänden ) Die Hammelburger Reise mit Heft 1 in 3. Auflage im Verlag der Akademischen Buchhandlung, München, 1818 mit 100 Seiten / Heft 2 *Fortgesetzte Reise nach Hammelburg oder meine harten Schicksale im Kautzen-Land* in 3. Auflage bei Hans Fürchtegott und Drucknichtnach, München, 1822 mit 88 Seiten / Heft 3 *Hammelburger Reise - Dritte Fahrt* n 2. Auflage bei Heitenmann, München, 1818 mit 88 Seiten. ( Alle folgenden Hefte der Hammelburger Reise jeweils dann in erster Auflage ): Heft 4 *Hammelburger Reise. Vierte Fahrt oder neueste Nachrichten aus den Landen Großgescheid und Kleingescheid*, Selbstverlag, München, 1821 mit 84 Seiten, 1 Blatt / Heft 5 *...Fünfte Fahrt oder meine Verwaltung in Neugescheid*, Selbstverlag, Ansbach, 1822 mit 93 Seiten / Heft 6 *Sechste Fahrt oder mein Aufenthalt am Hofe des Freischützen F+rsten Ottokars*, Selbstverlag, Ansbach mit 92 Seiten, 1 Blatt / Heft 7 *Siebente Fahrt oder meine Schicksale als Karthäuser im Kloster Grünau*, Selbstverlag, Ansbach, 1824 mit 94 Seiten / Heft 8 *Achte Fahrt oder meine Begebenheiten am Hofe des Fürsten Ypsilandi in Griechenland*, Selbstverlag, Ansbach, 1826 mit 96 Seiten // Zweiter Band mit Heft 9 *Neunte Fahrt oder Skizzen aus dem Leben des Herrn Elias Springer Junior in Hammelburg als Beitrag zu den Biographien der Hammelburger Zeitgenossen*, Riegel und Wießner, Nürnberg, 1828 mit 95 Seiten / Heft 10 *Zehnte Fahrt oder meine Gefangenschaft und Sklaverei in Algier*, Riegel und Wießner, Nürnberg, 1830 mit 92 Seiten / Heft 11 *Hammelburger Reise oder meine Abentheuer in der Luft - Eilfte Fahrt*, Riegel und Wießner, Nürnberg, 1833 mit 104 Seiten / weiter angebunden: Hammelburger Conversations-Lexikon. Ankündigung und erstes Probeheft, Elias Springer, Hammelburg, 1819 mit 91 Seiten ( = erste Ausgabe, so vollständig ) / Scherzburger Actenstücke: Nummer 1: Im eigenen Nachdruck-Verlag mit 30 Seiten - Nummer 2 mit 78 Seiten ( Nr. 1+2 ohne Erscheinungsjahr, ca. 1820 erschienen ) - Nummer 3 bei Riegel und Wießner, Nürnberg, 1838 mit 73 Seiten. ( Sowohl das Hammelburger Conversations-Lexikon wie auch die Scherzburger Actenstücke hier in erster Ausgabe vorliegend ). Zusammen in 2 marmorierten Pappbänden der Zeit, 8° ( 16,5 x 10 cm ). Einbände berieben, Ecken und Kanten bestoßen, Kapitale etwas ausgefranst, Bindung etwas gelockert. Besitzvermerke auf den Innendeckel vorn, Papier teils gebräunt, wenige Seiten gering fleckig, wenige Seiten mit kleinen Anstrichen in Bleistift ( entfernbar ). Insgesamt guter, dekorativer Zustand. Vollständig ist die Hammelburger Reise nebst den angebunden Teilen sehr selten. Zusammen 2 Bände. ( Gesamtgewicht 900 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Merkwürdige Reise über Erlangen, Dresden, Kassel und Fulda nach Hammelburg. - Fortgesetzte Reise nach Hammelburg - Hammelburger Reise. Dritte (- eilfte) Fahrt. - Beigebunden: (Derselbe). Hammelburger Conversations-Lexikon. Ankündigung und erstes Probeheft. Elf "Fahrten" in 3 Bänden (alles Erschienene). 100; 88; 91; 84 S., 1 Bl.; 93; 92; 94; 96; 95; 92; 104 S. - 91 S. (Conversations-Lex.). Pappbde d. Z. (etwas berieben, Kapitale beschabt) mit Rückenschild.

      München, Ansbach und Nürnberg, Verlag der akademischen Buchhandlung, Fürchtegott und Drucknichtnach, Heitenmann, Springer, Selbstverlag, Riegel und Wießner, 1818-1833.. . Erste Ausgabe, Teil 2 wie immer als "dritte" Auflage bezeichnet. "Renommiertes satyr.-politisches Jocosum, voll beissender Ausfälle auf die Zustände der genannten Orte" (Hayn/G.). Lang (1764-1835) ließ es in seinem Leben trotz hoher Staatsstellen, die er vornehmlich in Süddeutschland bekleidete, an leichtsinnigen und übermütigen Späßen nicht fehlen. In der Manier von Rabelais, Fischart und Abraham a S. Clara karikierte er in seinen literarischen Schriften, mit denen sein Name auch außerhalb der Welt der Gelehrten weit bekannt wurde, die Vorgänge im politischen und geistigen Leben seiner Zeit. Das beigebundene 'Conversations-Lexikon' schloss sich an die 'Hammelburger Fahrten' an und ist eine der boshaftesten Spottschriften des bayerischen Politikers und Historikers, darin besonders interessant der umfangreiche Abschnitt über die verschiedensten Arten von Lügen, z. B. der Juristen, die die Wahrheit wie "niemand sonst so in der Hand" haben. "Bei allen Schichten der Bevölkerung wurde seine Name bekannt und berühmt durch die satirischen Schriften, in denen er die Verhältnisse des Bairischen Staats- und Gesellschaftslebens geißelte Das positive Wollen des Verfassers war durchaus löblich; von aufklärerischen Ideen genährt und von liberaler Gesinnung durchdrungen richtete er sich gegen den Obscurantismus der Reactionsperiode" (ADB). - So vollständig selten. Nur gelegentlich stockfleckig, gutes Exemplar. - Hayn/G. VI 408 f. Weller I 226.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Sprache der Bari in Central-Afrika. Grammatik, Text und Wörterbuch. Hrsg. mit Unterstützung der kais. Akademie der Wissenschaften in Wien. Brixen, A. Weger 1867. 8°. XXV, 259 S., OBrosch.

      . . Zaunmüller 26 - Kainbacher I, 96 - ÖBL VI, 327 - Durstmüller II, 498.- Erste Ausgabe.- Das erste Wörterbuch der Sprache der Bari, einem Negerstamm aus dem Süden des Sudan. Der Linguist Mitterrutzner (1818 - 1902) aus Brixen hat dieses Werk mit wesentlicher Hilfe des Missionsschülers Logwit aus dem Stamme der Bari-Neger fertiggestellt. Logwit kam 1863 mit dem Tiroler Missionar Franz Morlang nach Brixen, wo er bereits Ende 1866 19-jährig starb.- Ohne der, nur wenigen Werken beigebundenen orig. Fotografie; sonst sehr gutes, unaufgeschnittenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Considerations sur la Revolution Francaise. Ouvrage posthume publie en 1818 par M. le Duc de Broglie et M. Le Baron de Stael.

      Paris, Delaunay 1818.. 3 vols. (complet) X, 439; 424; 395 S., 5 Bll. Pbde. d. Zt. m. hs. Rückensch. Ecken berieb. EA.. Erste Ausgabe - Kurz nach dem Tode der Verf. erschienene erste große Arbeit über die Geschichte der französ. Revolution. - Published shorlty after her death in 1817, this work is the first full-length history of the French Revolution written by a participant. Stael was the daughter of the last Controller-General before the Revolution, was active in politics throughout the 1790s, opposed Napoleon from exile in Switzerland, and organised an important salon of liberal opponents of the regime, the "Coppet" circle - named after her family estate on Lake Geneva. In her history of the Revolution Stael defends the principles of 1789 and limited constitutional government against the left (the Jacobins) and the right (Naopleon).

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Instruction pour les gens de la campagne, sur la maniere de preparer le lin et le chanvre sans rouissage.

      A Paris, De l'Imprimerie de Madame Huzard, 1818.. In-4 rel., plein maroquin rouge a grain long, dos lisse, piece de titre verte, fleurons dores, large frise historiee a l'antique, encadrant les plats, tranches dorees, filet perle sur les coupes, dentelle doree d'encadrement interieur, doublures et gardes de tabis bleu, reliure de l'epoque, [1] f. bl., [1] f., 44 pp., [1] f. bl., 6 planches depliantes dessines et gravees en taille douce par Leblanc in-fine. Edition originale de cet ouvrage, exemplaire sur PAPIER VELIN, tres rare.. Qq. rares et pales rousseurs sporadiques essentiellement marginales. Les planches sont fraiches, exemplaire en tres belle condition, dans une elegante reliure realisee par un maitre.. Ouvrage consacre a la description d'une machine destinee a la preparation du lin et du chanvre pour la filature. Querard, II, 200.

      [Bookseller: Librairie Le Trait d'Union]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.