The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1807

        Geistliche und Liebliche Lieder, Welche der Geist des Glaubens durch Doct. Martin Luthern, Johann Hermann, Paul Gerhard, und andere seine Werkzeuge, in den vorigen und jetzigen Zeiten gedichtet, und die bisher in Kirchen und Schulen Der Königl. Preuß. und Churfl. Brandenburg. Lande bekannt.... Nebst einigen Gebeten und einer Vorrede.

      Berlin, Josua David Schatz, 1807.. Mit doppelblattgroßem gest. Frontispiz, (12) Bl., 795 S., (29) S. (Register), 64 S. (Gebete), dekorativer roter Ledereinband der Zeit mit reicher Goldprägung (Herzmedaillon und Stern in einer Bordüre aus Kronen), 8 Messingeckbeschlägen und 2 großen herzförmigen Messingbeschlägen als Schließschlösser (Schließe fehlt), sowie punziertem Goldschnitt und farbigen Vorsatzpapieren (die Bünde am Rücken berieben) in zweiteiligem Pappschuber der Zeit. 16,5 x 8,5 cm.. Seltenere Ausgabe des bedeutendsten pietistischen Gesangbuchs Brandenburg-Preussens, das erstmals 1708 erschienen war. Das Frontispiz zeigt ein Doppelportrait von Friedrich Wilhelm III. und Königin Luise über einer kleinen Ansicht von Berlin. Vorsätze mit handschriftlichen Besitzeinträgen in Tinte und Bleistift. Schönes Exemplar in einem für preussische Verhältnisse bemerkenswert aufwendigen Einband. - Nur die letzten Blätter mit kl. Flecken, sonst sehr wohlerhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Elvira Tasbach]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historische Abhandlungen der königlich-baierischen Akademie der Wissenschaften. 5 Bände.

      München 1807-23.. Groß-4to (25.5 : 21.5 cm). Mit 40 (von 49) gestochenen oder lithographierten Tafeln, davon 14 gefaltet, und 3 Falttabellen. Pappbände d. Zt. mit dunkelblauen Rückenschildern sowie Rückenvergoldung auf rotem Maroquinpapier, Deckel bräunlich marmoriert, blaugrüner Sprenkelschnitt.. Die Bayerische Akademie wurde 1759 gegründet und publizierte zwischen 1763 und 1823 in fünf Serien monographische Abhandlungen. Vorliegend die Fortsetzung der 1779-98 erschienenen "Neuen historischen Abhandlungen" mit 29 Arbeiten zur altbayerischen Geschichte, allesamt große archivalische Forschungsarbeiten. - Enthält u.a.: R. Zirngibl, Zur Geschichte Heinrichs, des Heiligen, Herzogs in Baiern; Über einige in der Stadt Regensburg sich befindende römische Steinschriften; Ludwigs, des Baiers Lebensgeschichte (612 S.); Geschichte des baierischen Handels. - F. I. Streber, Ueber eine goldene Medaille Herzogs Albrecht VI. in Baiern; Über einige seltene und unbekannte Schaumünzen Herzogs Alberts V. - J. N. G. von Krenner, Über die Siegel vieler Münchner Bürgergeschlechter. - G. von Sutner, Ueber die Verfassung der ältern städtischen Gewerbspolizey in München. - J. von Obernberg, Ueber die Entdeckung uralter Gebäude bey Taharding in Baiern. - J. A. von Schultes, Diplomatische Beyträge zur Geschichte der Grafen von Andechs und nachherigen Herzoge von Meran. - C. Prugger, Versuch, die Heerstraße der Römer von Passau an bis Windisch in der Schweiz zu erklären (hier fehlen 7 der 9 Tafeln und die beiden Karten). - P. Braun, Geschichte der Grafen von Dillingen und Kiburg. - Die meist großformatigen Tafeln zeigen Inschriften, Münzen, Siegel, Wappen und Ansichten von Schloßruinen. - Das rote Bezugspapier der Rücken verblichen, 2 Rückenschilder mit winzigen Randabsplitterungen. Gelegentlich stockfleckig, wenige überformatige Tafeln angeschnitten. Band 5 durchgehend wasserrandig, trotzdem insgesamt schöne Reihe.

      [Bookseller: Antiquariat Müller & Draheim]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MEMOIRS OF THE LITTLE MAN AND THE LITTLE MAID: with some interesting particulars of their lives. Never before published.

      [ii], 12, [2 ad's ]pages. Illustrated with 12 hand-coloured plates dated March 1 1807. Original brown stiff paper wrappers. Upper cover text reads 'Authentic memoirs of the little man and the little maid: with some interesting particulars of their lives. Illustrated with beautiful engravings. London?1807'. Lower cover has a picture of Tabart's shop. 13.1x12.1cms. Some foxing; some staining to wrappers; spine restored; slight wear to corners; some occasional light water-staining; short marginal tear to one leaf; name and address on title [M. J. Gandy, Chesterton Rectory]; else a very good copy. An unrecorded variant of Moon 109. It is our belief that this copy could pre-date Moon 109(1) and be the first issue for the following reasons. In Moon 109(1) plate VI is misnumbered IV and Moon states that this was not corrected in later printings; in this copy plate VI is correctly numbered. In 109(1) the illustrated plates are dated May 1807 and Moon suggests they are re-drawn, improved illustrations commissioned before publication of the book; plates dated March being used only for an 'emergency edition'. Moon records May 1807 plates printed on paper watermarked 1805 but this does not necessarily indicate precedence. This copy is printed on paper dated 1805 and1806, predating still the date of publication. In appendix D, page 171, Moon states the issue conclusions are drawn from 'rather opaque analysis' which may be questioned on location of other copies.

      [Bookseller: David Miles]
 3.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Nouvelle - Hollande: Nouvelle Galles Du Sud

      Paris,: , 1807.. Paris,, 1807.. The expedition's artist was Charles-Alexandre Lesueur who set out on Baudin's expedition as an assistant gunner. It wasn't until mass desertions, including all three official artists, took place in Ile de France that he and Nicolas Petit were appointed to take their places. During the five months the expedition spent in Sydney, Lesueur made accurate natural history studies and detailed views of Port Jackson. This engraving is the view from Nicholas Baudin's camp at Bennelong Point in 1802, the ship Geographe can be seen near the shore. This is the first French view of Sydney and illustrates the state of the colony twenty years after the arrival of Arthur Phillip and the First Fleet in Sydney Cove.

      [Bookseller: Hordern House Rare Books]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Principle of Population. Or; A view of its past and present effect on Human Happiness.

      London, J. Johnson. 1807 - The Fourth Edition. Two volumes. 8vo. 580pp, 484pp + 58pp Index. Bound in twentieth century full speckled calf, with red and black title labels, gilt centre tool to compartments. Speckled edges. Top edge stained black. Internally clean and bright with occasional very light spotting. "Malthus (1766-1834) was one of the founders of modern economics. His Essay was originally the product of a discussion with his father on the perfectibility of society. Malthus senior was a supporter of the utopian views of Godwin and others, but recognised the force of his son's refutation of these views, and urged him to publish. Thus, the first edition was essentially a fighting tract, but later editions were considerably altered and grew bulkier as Malthus defended his views against a host of critics. The Malthusian theory of population came at the right time to harden the existing feeling against the Poor Laws and Malthus was a leading spirit behind the Poor Law Amendment Act of 1834." PMM. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Adrian Harrington Rare Books, ABA ILAB]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Rapports de l'air avec les etres organises ou traites de l'action du poumon et de la peau des animaux sur l'air, comme de celle des plantes sur ce fluide. Tires des journaux d'observations et d'experiences de Lazare Spallanzani, avec quelques memoires de l'editeur sur ces matieres.

      Geneve, J.J. Paschoud, 1807.. 3 Bände. 8°. XVI, (4), 471 S.; (4), 402, (2) S.; (4), 347 (recte 349) S. Halblederbände der Zeit.. DSB XII, 308 f (für den Autor). - Vgl. Poggendroff II, 903 (wohl irrtümlich mit abweichendem Titel). - Erste und einzige Ausgabe. - Jean Senebier (1742-1809), Genfer Pfarrer, Stadtbibliothekar und Naturforscher wurde von Charles Bonnet zu naturwissenschaftlichen Forschungen auf dem Gebiet der Pflanzenphysiologie ermuntert. Senebier entdeckte "unabhängig vom Engländer Jan Ingenhousz den Einfluss des Lichts auf den Gasaustausch von Pflanzen und löste damit eine wissenschaftl. Kontroverse aus. Zudem wies er die Rolle der Blätter bei der Gewinnung von Kohlenstoff und der Freisetzung von Sauerstoff durch die Aufnahme von Kohlendioxid nach (Photosynthese)" (HLS). - Mit Exlibris und Blindprägestempel. Vorsätze mit Besitzereinträgen und leimschattig. (Sprache: Französisch / Francais / French)

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Landesherrliche Bestimmung der Rechte und Verbindlichkeiten der adeligen Gutsbesitzer und ihrer Unterthanen in dem Großherzogthume Würzburg.

      Würzburg, 1807.. gr.4°. 1 Bl., 35 S. 1 Bl. Broschur. durchgängig mit Wasserrand..

      [Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theil von Meklenburg

      Kupferstich entstanden unter der Leitung von Friedrich Wilhelm Streit und anderen beim Geographischen Institut Weimar 1807: . Kupferstich entstanden unter der Leitung von Friedrich Wilhelm Streit und anderen beim Geographischen Institut Weimar 1807. 33.5x44.5 cm. Sect. 18. Maßst. ca. 1:175.000 - Engelmann, Geogr. S. 439 - Lex. Gesch. Kartogr. S. 259 - Tooley 2 IV, S. 225 - Die Ostseeküste von Scharbeutz bis Insel Poel, östlich bis Waren, südlich bis Zarrentin, westlich bis Lübeck. Das Gebiet um Travemünde, Wismar, Schwerin, Ratzeburg, Mölln.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Düsseldorf / Nordrhein Westfalen Dusseldorf

      R. Phillips, London 1807. Motivmass: 12,7x19,5 Blattmass: 25,4x30,9 Aquatinta aus: Tour through Holland along the right ans left banks of the Rhine, to the south of Germany Schwarzweiß.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pleasures of Human Life, The

      , 1807. 1807. first edition. A Wild Satire With Five Hand-Colored Plates By Rowlandson[ROWLANDSON, Thomas, illustrator]. BENEVOLUS, Hilaris (pseud. of John Britton). The Pleasures of Human Life. Investigated... Cheerfully, Elucidated... Satirically, Promugated... Explicitly, and Discussed...Philosophically. In a Dozen Dissertations on Male, Female, and Neuter Pleasures, Interspersed with various Anecdotes, and expounded by numerous Annotations, by Hilaris Benevolus & Co. Fellows of the "London Literary Society of Lusorists"... Embellished with five Illustrative Etchings, and two Head-pieces. London: Printed for Longman, Hurst, Rees, and Orme, 1807. Second edition, identical to the first issued earlier in the same year. Octavo (6 1/4 x 3 3/4 in; 158 x 95 mm) . xvi, 223, [1, blank] pp. Stipple-engraved frontispiece and title-page with vignettes, and five hand-colored etchings by Rowlandson; a total of seven plates. Bound by Ramage of London (stamp-signed) in later full calf with double fillets, gilt-ruled and ornamented compartments, gilt-lettered black morocco spine label. Gilt dentelles. Top edge gilt, others untrimmed. An excellent copy. Inspired, apparently, by James Bereford's Miseries of human life; or, The groans of Samuel Sensitive and Timothy Testy (London, 1806).John Britton (1771–1857) was an English antiquary, author and editor. Associated with popular books on British topography, architecture, and historical antiquities. The Pleasures of Human Life was an uncharacteristic publication but the attribution to him is firm.The Plates:1. A New Eclipse for 1807 (Drawn by Satchwell, engraved by W. Bond).2. Engraved title.3. Christoher Crabtree in the Suds.4. Mr. Ego's Marvellous Story.5. Connoisseurs - or Portrait Collectors!!!6. A Brace of Full Grown Puppies (mis-signed as no. 3).7. The Pleasures of Bond Street (mis-signed as no. 3).Abbey, Life 260.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Voyage aux région équinoctiales du Nouveau Continent, fait en 1788-1804? Cinquième Partie: Essai sur la géographie des plantes? & Sixième Partie: Botanique.

      Paris, Schoell, N. Maze & Gide, 1807-1825. 12 volumes. 7 volumes in large folio, 4 volumes in folio and 1 volume in large 4to. With 982 engraved plates of which 837 splendidly coloured and 1 portrait. Contemporary uniform half calf, gilt ornamented spines with red and green gilt lettered labels. The set comprises the following: Humboldt & Bonpland. Essai sur la géographie des plantes, accompagné d'un tableau physique des régions équinoxiales, fondé sur des mesures exécutées, depuis le dixième degré de latitude boréale jusqu'au dixième degré de latitude australe, pendant les années 1799, 1800, 1801, 1802 et 1803. Paris, Schoell, 1807. 4to (325 x 245mm). pp. (6), 155 and 1 large hand-coloured folding plate of vegetation zones. Humboldt & Bonpland. Plantes équinoxiales, recueillies au Mexique, dans l'île de Cuba, dans les provinces de Caracas, de Cumana et de Barcelone, aux Andes de la Nouvelle-Grenade, de Quito et du Pérou, et sur les bords du Rio-Negro, de l'Orénoque et de la rivière des Amozones. Paris, Schoell, [1805-] 1808-1809 [-1817]. 2 volumes. Folio (470 x 320mm). pp. (8), vii, 234; pp. (4), 191 with 143 engraved plates by Turpin and Poiteau and a portrait frontispiece of Don Jose Celestino Mutis. Humboldt & Bonpland. Monographie des Melastomacées (and Rhexies). Paris, Librairie Grecque-Latine-Allemande and Gide [1806-] 1816-1823. 2 volumes. Folio (470 x 320mm). pp. (120, iv, 142, (40 ; pp. (8), ii, 158, (2), with 120 stipple engraved plates by Turpin and Poiteau, printed in colours and finished by hand. Humboldt, Bonpland and C.S. Kunth. Nova genera et species plantarum. Paris, Librairie Grecque-Latine-Allemande, N. Maze and Gide fils. 1815-1825. 7 volumes. Folio, Large Paper (518 x 350mm). pp. (8), xlvi, (2), 302 ; (8), 324 ; (8), 356; (8), 247; (8), 338 ; (8), 420, (2); (8), 399, with 717 engraved plates of which 715 beautifully hand-coloured, and 1 hand-coloured plate 'Geographiae plantarum lineamenta'. A very large part of botanical folio volumes of Humboldt's great voyage. The last comparable copy was sold at auction Christie's New York, 4 June 1997 and made $ 300.000 without the premium. The set did not have the 'Essai sur la géographie', present in our copy, but had the 'Mimoses?' by Kunth as well as the 'Revision des Graminées' by the same author. Both these items are not present in our copy. The copy sold at Christie's was the copy of Emperor Francis I in a very fine binding. The copy we offer has nice but less grand bindings, but the inside is just as clean and fine. Our copy has the armorial bookplate of 'Franc. Comes a Thun-Hohenstein Tetschen' Franz Anton Fürst von Thun und Hohenstein an Austrian-Bohemian noble family. In a few cases there is a red armorial stamp on the free endpaper 'Tetscher bibliothek'. "It is perhaps one of the grandest works on American Botany ever put forth" (Sabin). "The expedition to South America and Central America in the years 1799 to 1804 by Friedrich Heinrich Alexander von Humboldt (1769-1859) and Aimé Jacques Alexander von Bonpland (1773-1858) has long been accepted as the most important ever made to America, because its results, based upon study by many specialists of the immense quantity of specimens and observations relating to botany, zoology, geology, geography and history which they amassed with almost incredible industry and often under great difficulty, were... made available within a comparatively short time afterwards.... Humboldt and Bonpland journeyed into regions then little known or never before scientifically investigated; they took with them the best equipment then available and used it expertly; on their return Humboldt obtained the services of specialists of high repute to elaborate their material. Thereby the 'Voyage' became a wide-ranging and lasting contribution to learning and served as a foundation of later work" (Stearn, Humboldt and Bonpland's 'Voyage aux Régions équinoxiales'). As Humboldt considered his 'Essai sur la geographie des plantes' his most important scientific achievement of the expedition 'das wichtigste Resultat meiner ganzen Reise' as he wrote to his publisher Cotta. He planned it to be the first volume of his 'Voyage?' This was later changed to Partie 5. We have the early issue with imprint Première Partie 'Humboldt's climb to 18,096 feet on Chimborazo - then reputed to be the world's highest mountain - remained unbeaten as a mountaineering record until 1848, when Joseph Hooker reached 19,000 feet in Sikkim Himalaya. At the foot of Chimborazo, with the zoning of its vegetation before his eyes, Humboldt drafted his 'Essai sur la Géographie des Plantes' (1807), which established plant geography as a scientific discipline (Stearn). This volume was only published in quarto. The 'Plantes équinoxiales?' is the first section of the of the 6th Partie., the superb engravings are after drawings by Turpin and Poiteau. The work was issued in folio with plain plates. The 'Monographie des Malestomacées?'forms the second section of the 6th Partie and is probably the most beautifully illustrated monograph of botanical section. The beautiful plates are all printed in colour by the famous French printing establishment Langlois, after drawings by the leading French artists Poiteau and Turpin. "Pierre Turpin (1775-1840), who has been hailed as possibly the finest French natural botanical artist of his period... Pierre Poiteau (1766-1854) was a self-taught botanist and artist who spent his early career working as a gardener at the Jardin des Plantes ? he was next sent as a plant collector to Santo Domingo by the Jardin, where fate stepped in as he met and became friends with Turpin, who was stationed there with the French army. The friendship developed into an artistic collaboration which provided illustrations for some of the most elaborate botanical publications of the period including several of the botanical volumes depicting the discoveries made by Friedrich Alexander von Humboldt and Aimé Bonpland in the course of their exploration of Central and South America from 1799 to 1804" (Stanley Johnston). The 'Nova genera et species plantarum' forms the third section of the 6th Partie. Our copy is the folio large paper issue, with special attention paid to the colouring of the plates. The 'Nova genera? ' is considered the most important botanical contribution of Humboldt's 'Voyage?' "The most often consulted of these works is the 'Nova Genera et Species Plantarum' familiarly known to botanists as 'H.B.K'. It enumerates the genera and species of plants, many of them new?. Kunth's task was, however, far from being simply an editor's. Bonpland's specimens and notes constituted his raw material and Humboldt supervised the publication as a whole, contributed notes on geographical distribution and nearly ruined himself by paying the cost of printing; but the scientific responsibility for the work as published, for the names adopted and the technical descriptions accompanying them, rested entirely on Kunth. He was the author? The 'Nova Genera? is essentially a pioneer flora of northern South America and of Central America? The scientific value and likewise the cost of the work were greatly increased by the fine engraved plates. Pierre Jean François Turpin (1775-1840) 'possibly the greatest natural genius of all the French botanical painters of his day', drew most of the illustrations" (Stearn). A very fine copy. There is some slight occasional foxing to the text, the plates are in excellent condition and there are a few skillful repairs to bindings. Large sets as the present one are of the greatest rarity. Stafleu & Cowan 3139, 3141, 3142, 3143. See also Fiedler & Leitner. Alexander von Humboldt Schriften. Bibliographie der selbständig erschienen Werke.

      [Bookseller: Antiquariaat Junk B.V.]
 11.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Plan De La Ville De Brannau(!) et des Fortifications" - "Vü De L'eglise De Brannau." - "Vü Interieure De L'Eglise.

      . 3 Aquarelle auf Papier, 10,5 x 8 cm und zweimal 8 x 5 cm, Hochformat, alle signiert "joseph maubert fecit in brannau sur linn le 18 fevrier 1807" (oder ähnlich), zusammen unter Passepartout montiert. Grundrissplan der Festungsanlage am Inn mit detaillierter französischer Beschriftung; Außen- und Innenansicht der spätgotischen Stadtpfarrkirche, jeweils mit kleinem Wappen und längerem beschreibenden französischem Text auf der Rückseite.. Braunau war 1779 mit dem Innviertel an Österreich gekommen und fiel erst 1809 wieder an Bayern, es war zu dieser Zeit jedoch von französischen Truppen besetzt (im August 1807 wurde hier der Nürnberger Buchhändler Palm auf Befehl Napoleons erschossen). Die gut erhaltenen dekorativen Blätter stammen offensichtlich von der Hand eines französischen Soldaten, der in der Festung untergebracht war ("... la petite caserne ou je suis loge ...").

      [Bookseller: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay GmbH]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rapports de l'air avec les êtres organisés ou traités de l'action du poumon et de la peau des animaux sur l'air, comme de celle des plantes sur ce fluide. Tirés des journaux d'observations et d'expériences de Lazare Spallanzani, avec quelques mémoires de l'éditeur sur ces matières.

      8°. XVI, (4), 471 S.; (4), 402, (2) S.; (4), 347 (recte 349) S. Halblederbände der Zeit. 3 Bände. DSB XII, 308 f (für den Autor). - Vgl. Poggendroff II, 903 (wohl irrtümlich mit abweichendem Titel). - Erste und einzige Ausgabe. - Jean Senebier (1742-1809), Genfer Pfarrer, Stadtbibliothekar und Naturforscher wurde von Charles Bonnet zu naturwissenschaftlichen Forschungen auf dem Gebiet der Pflanzenphysiologie ermuntert. Senebier entdeckte "unabhängig vom Engländer Jan Ingenhousz den Einfluss des Lichts auf den Gasaustausch von Pflanzen und löste damit eine wissenschaftl. Kontroverse aus. Zudem wies er die Rolle der Blätter bei der Gewinnung von Kohlenstoff und der Freisetzung von Sauerstoff durch die Aufnahme von Kohlendioxid nach (Photosynthese)" (HLS). - Mit Exlibris und Blindprägestempel. Vorsätze mit Besitzereinträgen und leimschattig.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 13.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Geschichte der Kreuzzüge (7 in 9 Bände)

      Leipzig, Curtius bzw. Vogel, 1807/32.. nach morgenländischen und abendländischen Berichten. Mit 2 gefalteten Karten, zusammen über 4500 Seiten, Pappbände der Zeit, 23 x 14,5 cm,. Einbände an den Ecken bestossen, unbeschnitten, innen meist an den Rändern gebräunt oder stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Folkslagens Historia I-II.

      - Utgifven af Carl Iser. På eget Förlag. Örebro, Nils Magnus Lindh, 1807. 8:o. Med kolorerade planscher. (4),268,(2 sista blank); 259,(1) s. + 34 kolorerade planscher. Samtida nötta halvskinnband i kalv. Texten delvis lagerfläckad. Första delen sidan 61-86 med fuktrand i yttre marginalen. Exlibris. Raderad namnteckning på främre pärms spegel i övre kant. Blyerts tillskrift på främre försättsblad. 22,5 x 13 cm.[#55353]

      [Bookseller: Antiquaria Bok & Bildantikvariat AB]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Neues Abeze- und Lesebuch mit vielen schönen Bildern. ( Titelblatt fehlt - Titel ermittelt )

      Braunschweig, Schulbuchhandlung, 1807.. Mit 20 (statt 24) kol. Kupfertaf. von G. Jung, gestochen von W. Arndt. 300 Seiten, 3 n.n. Blätter, Halblederband der Zeit, Klein8° ( 13 x 8,5 cm ). Wegehaupt 286 u. Abb. S. 45 - Rümann, Kinderbücher 66. - Es fehlen der Titel und 4 der kolorierten Kupfer sowie die Seiten 137-40. 2 weitere Kupfer mit großen Textabrissen, 4 mit größeren Einrissen bzw. kleineren Ausrissen. Zahlreiche Randläsuren u. Einrisse im Text, tlw. mit Textverlust, einige Seiten hinterlegt. Insgesamt stock- und fingerfleckig, stellenweise auch braunfleckig. - Angeb.: Ders. Kinder- und Jugenschriften. Zweites Bändchen. Kinderbibliothek. Erster Theil. Mit gest. Front. Braunschweig 1807. XII, 228 Seiten. Einband stark berieben, Ecken und Kanten bestoßen.- selten - ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recherches sur la nature et les lois de l'imagination.

      Geneve, J.J. Paschoud, 1807.. 2 volumes in-8, demi-percaline verte a la Bradel, dos lisses ornes d'un fleuron dore, titres et tomaisons dores, dates en pied, (4), 351 p. et (4), 237 p., (9) p. de table et de catalogue editeur. Edition originale. Ne a Berne, disciple et ami de Charles Bonnet, l'auteur etait un familier de Madame de Stael et du groupe de Coppet. "Dans cet ouvrage, il distingue les sentiments des idees, en reprochant aux modernes d'avoir isole des faits qu'il eut fallu observer en leur composition. Il critique Kant, nomme souvent Bonnet et Leibnitz, quelquefois Pinel, mais eut pu restituer a Cabanis plus d'une des reflexions justes, qu'il y fait entrer" (F. Picavet, 'Les ideologues', p.91). (De Montet, I, 74). Bon exemplaire, tres frais, imprime en partie sur papier azure, a toutes marges..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Koraal-boek inhoudende alle de melodijen der evangelische gezangen in gebruik bij den openbare godsdienst van de Nederduitsche Hervormde Gemeenten geschikt voor het orgel en klavecimbaal

      . Amsterdam : Allart, 1807. - v, [6] S. (Voorbericht 28x10 cm; lijst met inteekenaren; voorw. von Johannes Allart), 11, 97 S. Quer 4to. HLdr. d. Zt. Ecken gering bestossen.. Nieuwenhuizen war Organist und Glockenspieler zu Utrecht.

      [Bookseller: Musikantiquariat Paul van Kuik]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht mit Burg Rheinfels u. Schloß Katz ('Vue De St. Goar, Et De Rheinfels, A Droite On Voit St. Goarshausen Et Le Chateau Dit Katze. - Dedie a son Altesse Eminentissime Monseigneur le Prince Primat de la Confederation Rhenane').

      . Aquatinta v. Anton Radl n. Christian Georg Schütz II. b. Friedrich Wilmans in Frankfurt am Main, dat. 1807, 48 x 58,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Thieme-Becker, Bd. XXVII, S. 549f. - Anton Radl war Landschafts- u. Genremaler u. Kupferstecher (1774 in Wien - 1852 in Frankfurt). - Thieme-Becker, Bd. XXX, S. 314f. - Christian Georg Schütz II. war Maler und Radierer (1758 in Flörsheim - 1823 Frankfurt). - Eins von 12 Blatt der Rheinlandschaften von Schütz u. Radl. - Unter dem Blatt Widmung an den Fürstprimas (Fürstprimas führte den Vorsitz der Fürsten des Rheinbundes). Das Amt entstand auf Veranlassung Napoleons im Jahre 1806 und ging 1813 mit den Rheinbund unter.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lettres sur les Arts Imitateurs en général, et sur la Danse en particulier

      dédiées a sa Majesté l'Impératrice des Francais et Reine d'Italie. 2 vols. Paris: Léopold Colling and La Haie: Immerzeel et Compagnie 1807. With steelengraved portrait of the author. XVI + 468; 520 pp. Contemporary halfleather gilt on spines.. Noverre began his career as a dancer in 1743 and he staged more than 80 ballets; from 1755 to 1757 he headed a ballet troupe at the Drury Lane Theatre in London and from 1776 to 1780 he was ballet master at the Paris Opèra; from 1781 to '94 he worked periodically in London. In 1759 he published his famous work Letters On Dancing and Ballets, in which he explained the principles of the ballet d'action, created through the use of effective mime and dance in cooperation with the composer, choreographer, and set designer

      [Bookseller: Peter Grosells Antikvariat]
 20.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Sammlung zur Kenntniß der Gebirge von und um Karlsbad. Karlsbad, Franieck 1807. Kl. 8°. 32 S. Brosch. d. Zt.

      . . Goedeke IV/3, 582, 39 - Kippenberg I, 428 - Schmid, Goethe 41 - Hagen 304.- Erste u. einzige Ausgabe, sehr selten.- "Kam nicht in den Buchhandel, sondern wurde den v. Jos. Müller in Karlsbad vertriebenen Steinsammlungen als Erläuterungen u. Katalog beigegeben" (Hagen).- Titel gestempelt, tls. gering braunfleckig, vord. Umschlag mit Resten alter Bibliotheksaufkleber.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vertraute Briefe über die innern Verhältnisse am Preußischen Hofe seit dem Tode Friedrichs II. Mit Anmerkungen und Zusätzen. 6 Bände (alles). Mit 3 gestoch. (2 teilkolor.) Faltkarten, 3 Falttabellen sowie 2 gefalt. Anzeigenblättern. Orig.-Broschuren in 3 bibliophilen Kassetten mit Marmorpapierbezug, Rückenschild und Filetenvergoldung.

      Amsterdam und Cölln, Peter Hammer (d. i. Leipzig, Gräff), 1807-1809.. . Seltene erste vollständige Ausgabe des "interessanten Journals, welches durch die freimüthige Beurtheilung der großen Mißstände im preuß. Heere und Staate s. Z. großes Aufsehen erregte" (Hayn/G.). Wegen des "literarischen Verraths von Dienstgeheimnissen" in diesen 'Briefen' sowie in den 'Neuen Feuerbränden' wurde Cölln (1766-1820), preuß. Kriegs- und Steuerrat, verhaftet. Er konnte jedoch fliehen und erhielt schließlich auf Hardenbergs Veranlassung sogar eine Pension, weil man seine Feder fürchtete. Neben tagebuchartigen Aufzeichnungen über Napoleon und die Kriegsereignisse wird das preußische Finanzwesen mit all seinen Fehlern dargestellt, das - nach Cöllns Hoffnung - durch "einen einzigen Gewaltigen" (den Freiherrn von Stein) umfassend reformiert werden soll. Cölln gibt dazu, besonders in den Beilagen zum 5. Band, eine Fülle von Informationen zum Domänenwesen in den verschiedenen Gebieten, zum Contributionswesen, Salzwesen, Accise, Münze, Post-Regale, Berg- und Hüttenregale, zum Lotto, zum Geldumlauf, Pfand- und Kreditsystem, zu Schutzscheinen u.v.a.m. - Bände 2-6 mit dem zusätzlichen Titel: Beytrag zur Geschichte des Krieges in Preußen, Schlesien und Pohlen in den Jahren 1806 und 1807. - Unterschiedlich gebräunt und stockfleckig. Unbeschnitten im Orig.-Lieferungszustand. - Hayn/G. VI 279. Hirschberg (dtv) 87. Weller, Druckorte, 207. Walther, Peter Hammer, 295. Dahlmann/Waitz 9900. Berlin-Bibliographie S. 352.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vertraute Briefe über die inneren Verhältnisse am preussischen Hofe seit dem Tode Friedrichs II.. Bände 1-5 (von 6)

      Amsterdam u. Köln (d.i.: Leipzig), Hammer (d.i.: Gräff), 1807 (-1808). XIV, 282, XVI; XII, 240 Seiten, 1 Blatt; Zwischen-Titel, X, 342 S., 1 Bl.; XII, 264 S.; VIII, 120 S., 1 Bl., 190 S.; 4 mehrfach gefalt. Beilagen. Halbleder der Zeit mit Rückenvergoldung (Teile 1-3) bzw. Originalbroschur mit rotem Rückenschild, 8°. - Holzmann/Boh. I, 8014; ADB IV, 411; Hayn/Gotendorf VI, 279. - Mit fingiertem Druckort "Amsterdam und Cölln" - "Interessantes Journal, welches durch die freimüthige Beurtheilung der groben Mißstände im preußischen Heere und Staate seiner Zeit großes Aufsehen erregte."(H./G.). Von Cölln (1766-1820) trat in den preußischen Staatsdienst und war 1805 Kriegs-und Domainenrath. Er wurde 1808 auf Befehl der preußischen Regierung verhaftet, konnte sich aber seinem Prozeß durch Flucht entziehen. Der Prozeß wurde später niedergeschlagen. Die Faltbeilagen zeigen Schlachtaufstellungen, Klassifizierungen in der preußischen Domänenverwaltung sowie Verlagsanzeigen. - Die Teile 2-5 mit dem zusätzlichen Titel "Beytrag zur Geschichte des Krieges in Preußen, Schlesien und Pohlen in den Jahren 1806 und 1807. - Ohne den abschließenden 6. Teil des Werkes mit den Karten. - Sauberes Exemplar. Die Teile 4 u. 5 unbeschnitten.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vier und siebenzig Pläne zum k. k. Infanterie-Exercier-Reglement.

      Wien, Aus der kaiserlich-königlichen Hof- und Staatsdruckerey, 1807.. Titelblatt, 74 teils ausfaltbare Tafeln, marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild (Kanten leicht berieben), 25,5 x 40 cm. Erste Ausgabe.. Bibliographisch für uns nicht nachweisbar. Sehr selten, über den KVK weltweit nur drei Einträge (in der Österreichischen Nationalbibliothek, in Greiz und in der Königlichen Bibliothek in Den Haag) ermittelbar. Die Bayerische Staatsbibliothek, das Legermuseum in Delft, die Bücher- und Kupferstichsammlung in Greiz und die Nationalbibliothek in Wien besitzen eine spätere Ausgabe, gedruckt in der 'Hof- und Staats-Aerarial-Druckerey', 1815. Die 74 Tafeln zeigen die verschiedenen Truppenformationen und -bewegungen. - Titelblatt mit ex libris-Stempel 'J.A.' mit Krone, sehr wohlerhalten und frisch.

      [Bookseller: Antiquariat Elvira Tasbach]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        4 (davon 2 eigenh.) Schriftstücke mit U. (meist "Necker Stael de Holstein").

      Charenton, Coppet u. o. O., 1807 und 1809.. Zusammen (1+1+1+1 =) 4 SS. auf 5 Bll. (Qu.-)8vo.. Zahlungsanweisungen für ihren Notar Fourcault de Pavant mit den Quittungen der Empfänger. - Die Anweisung v. 17. II. 1809 mit Adresse und papiergedecktem Siegel.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Charte von Daenemark nebst den Herzogthümern Schleswig und Holstein. Nach den neuesten Ortsbestimmungen entworfen. - IX.':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Johann Elias Lange in Leipzig, 1807, 30 x 34 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. K - P, S. 83. - Zeigt Dänemark mit Fünen und Zeeland sowie Schleswig und Holstein. - Oben rechts Titelkartusche. - Sehr seltene Karte vom Leipziger Drucker, Stecher u. Verleger Johann Elias Lange(n)!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theil von Holstein

      Kupferstich entstanden unter der Leitung von Friedrich Wilhelm Streit und anderen beim Geographischen Institut Weimar 1807: . Kupferstich entstanden unter der Leitung von Friedrich Wilhelm Streit und anderen beim Geographischen Institut Weimar 1807. 34x45.3 cm. Sect. 7. Maßst. ca. 1:175.000 - Engelmann, Geogr. S. 439 - Lex. Gesch. Kartogr. S. 259 - Tooley 2 IV, S. 225 - Ostholstein mit Lütjenburg, Oldenburg, dem südlichen Teil von Fehmarn, südlich etwas über Neustadt hinaus

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Taschen-Atlas des Oesterreichischen Erb-Kaiserthums. Herausgegeben von einer Gesellschaft. Wien 1806 - 1807. Kl. 8°. Mit 17 (dplblgr.) grenzkolor. Kupf.- Karten und 1 mont., kolor. Plan von Wien, gestochen von S. Langer und anderen nach G. A. Zürner und anderen. Ppbd. d. Zt. mit Lasche

      . . Dörflinger II, 767 - vgl. Atlantes Austria I.1., 7f (Ausg. Artaria).- Erste Ausgabe; seltener kleiner Postatlas.- "Spätestens im Jahr nach ihrer Vollendung, 1807, gelangten die Platten in den Besitz von Artaria und Comp." (Dörflinger).- Mit einer Übersichtskarte und 16 Postroutenkarten der österr. Kronländer: u.a. mit Postkarten der Steiermark; Kärten Krain u. Görz; Salzburg; Böhmen; Mähren, österr. Schlesien; Ungarn (5); Kroatien; Slavonien; Siebenbürgen; Ost- u. Westgalizien.- Titel in Faksimile, Ebd. etw. fleckig u. mit kl. Läsuren, sonst schönes, kaum fleckiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Schmetterlinge von Europa. von Ferdinand Ochsenheimer, Schauspieler bey dem Koenigl. Sächsischen Hoftheater und Mitglied der Gesellschaft naturforschender Freunde in Berlin. Ab Band 5: Friedrich Treitschke.

      Leipzig: bey Gerhard Fleischer dem Jüngeren bzw. Ernst Fleischer., 1807, 1808, 1810, 1816, 1825, 1826, 1827, 1828, 1829, 1830, 1832, 1833, 1834, 1835,.. 17 Bände. Komplett. keine Abbildungen! - 1. Bd., 1. Abt. 323 (Fehldruck 223 nach S. 322). 1. Bd. 2. Abt. XXX, 240. 2. Bd.XXIV, 256. 3. Bd.VIII, 360. 4. Bd. X, 225. 5. Bd. 5a XVI, 414. 5b 417. 5c IV, 419. 6a. Bd. VIII, 444. 6b 319. 7. Bd. VI, 252. 8. Bd. VIII, 312. 9a. Bd. VIII, 272. 9b. Bd. 294. 10a. Bd. XVI, 286. 10b. Bd. 340. 10c. Bd. 302 Seiten. 8° (20,6x12,6cm) original Halbleder mit goldgeprägtem Rückenschmuck. Lesebändchen.. Zustand: Schöne, noch wohlerhaltene Halb-Lederbände, je ein ExLibris auf Vorsatz. Papier alters- und qualitätsbedingt gebräunt. Frakturschrift. Seltene, dezente Anmerkungen mit Bleistift. An den Rändern etwas berieben, etwas stockfleckig. Insgesamt schönes Ex. - Ochsenheimer verstarb am 2. Nov. 1822. Erster Theil. Falter, oder Tagschmetterlinge. Dritter Band: Nachtschmetterlinge. Vierter Band: Entwurf eines Systems der Schmetterlinge von Europa. usw. - Friedrich Treitschke, k.k. Hoftheater-Oekonom in Wien, ord. Mitglied der kaiserl. naturforschenden Gesellschaft in Moskau, Ehrenmitglied der naturforschenden Gesellschaft in Leipzig, und corresp. Mitglied der Gesellschaft für vaterländische Cultur in Breslau (siehe Bd. 10a). Band 10c mit gedruckter Danksagung "Seine Königlichen Hoheit, dem Durchlauchtigsten Fürsten und Herrn, Herrn Friedrich August, Mitregenten und Herzoge von Sachsen"

      [Bookseller: antiquariat-exlibris / Eibelstadt - Eber]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A philosophical and practical grammar of the English language

      New-Haven: printed by Oliver Steele & Co. for Brisban & Brannan, 1807. New-Haven: printed by Oliver Steele & Co. for Brisban & Brannan. 1807. "First edition, 12mo, pp. 250; original full tree calf, gilt panelled spine; edges scuffed, upper joint rather tender, textblock browned and foxed, else good and sound. & & Of this small grammar Webster wrote in an 1805 letter to the American publisher Mathew Carey: ""I am compiling a Grammar upon what appear to be the true idioms & fundamental principles of the Language--which I hope to have ready for the press within a year..."" Webster's goal was to lay out the principles of American English, based on its own structure, thereby discarding previous grammatical systems which served British English. In it he has developed ""the real structure and idiom of our language. I have left Lowth and Johnson, and mounted to the original writers as far back as the first Saxon laws and annals. The result is that many of the principles of grammar as taught in Lowth formerly, and now in Murray (whose book is nothing but Lowth's altered and enlarged), prove to be totally false; and I affirm that those grammars now taught introduce more errors than they correct"" (letter from Webster to Joel Barlow, Nov. 12, 1807). Although this title was not as successful as his series of spellers and readers, Webster considered it one of his two most important works. Twenty years later, in a letter to Lemuel Shattuck (Nov. 18, 1829) Webster writes: ""My Philosophical and Practical Grammar was first published in 1807, and a second edition in 1822. This work has been but little used; but, except for my quarto dictionary, I consider it as altogether the most valuable work I have ever published."" & & Kennedy 6012; Sabin 102375; Shaw & Shoemaker 14192; Skeel 433."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        THE FREE-MASON'S VOCAL ASSISTANT, AND REGISTER OF THE LODGES OF MASONS IN SOUTH- CAROLINA AND GEORGIA.

      Charleston: Brother F.F. Negrin, 1807. - [8],[13]-121,158-255,[1]pp. (errors in pagination as issued). Lacks engraved music (as usual, likely not issued with all copies). Contemporary sheep, spine gilt, red morocco label. Very good. Provenance: Benjamin Donaldson (early signature on titlepage and ink cross-outs of previous owner's inscriptions). This scarce Charleston imprint contains ninety-one Masonic songs in English and forty- eight Masonic songs in French, all of which are substantially indexed. In some cases melodies are provided. Following the numerous loyalty songs and odes is a complete list of the rules and regulations for the associated lodges of South Carolina. Of all known copies, only one, at the Massachusetts Grand Lodge in Boston, retains the usually missing sheet music. Similar Masonic tracts are quite scarce, even more so when relating to southern lodges. SABIN 87840. DeRENNE I, p.379. LOWEN 336. SHAW & SHOEMAKER 12620. WOLFE, SECULAR MUSIC 2863. WALGREN, FREEMASONRY 959. TURNBULL I:434.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        THE FREE-MASON'S VOCAL ASSISTANT, AND REGISTER OF THE LODGES OF MASONS IN SOUTH- CAROLINA AND GEORGIA

      Charleston: Brother F.F. Negrin, 1807.. Charleston: Brother F.F. Negrin, 1807.. [8],[13]-121,158-255,[1]pp. (errors in pagination as issued). Lacks engraved music (as usual, likely not issued with all copies). Contemporary sheep, spine gilt, red morocco label. Very good. Provenance: Benjamin Donaldson (early signature on titlepage and ink cross-outs of previous owner's inscriptions). This scarce Charleston imprint contains ninety-one Masonic songs in English and forty- eight Masonic songs in French, all of which are substantially indexed. In some cases melodies are provided. Following the numerous loyalty songs and odes is a complete list of the rules and regulations for the associated lodges of South Carolina. Of all known copies, only one, at the Massachusetts Grand Lodge in Boston, retains the usually missing sheet music. Similar Masonic tracts are quite scarce, even more so when relating to southern lodges. SABIN 87840. DeRENNE I, p.379. LOWEN 336. SHAW & SHOEMAKER 12620. WOLFE, SECULAR MUSIC 2863. WALGREN, FREEMASONRY 959. TURNBULL I:434.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 32.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Neue Feuerbrände. Hrsg. von dem Verfasser der vertrauten Briefe über die innern Verhältnisse am Preußischen Hofe seit dem Tode Friedrichs II. (d. i. G. F. W. F. v. Cölln). Ein Journal in zwanglosen Heften. 18 Hefte (alles Erschienene). Mit 7 (davon 4 gefalt. und 2 altkolor.) Kupfern und allen roten, illustr. Orig.-Umschlägen (berieben, teils etwas knitterig, leichte Gebrauchsspuren).

      Amsterdam und Cölln, Peter Hammer (d. i. Leipzig, Gräff), 1807-1808.. . Vollständiges Exemplar der vielseitigen, politischen Zeitschrift. "Reichhaltiges, seiner Zeit renommiertes Journal voll interessanter Beiträge zur politischen Literatur- und Culturgeschichte bzw. Chronique scandaleuse" (Hayn/G.). Cölln, einer der verdienstvollsten preußischen Publizisten der Zeit, legte rückhaltlos die Mängel des preuß. Militärs dar, verurteilte dessen Führung usw. (vergl. Kat. Halle 2116). "Einer der mutigsten Künder des neuen Geistes, der seine in feuerrote Umschläge gekleideten 'Neuen Feuerbrände' gegen die Zerfahrenheit des ganzen öffentlichen Lebens schleuderte und die hohen Aufgaben der Publizität, die er 'die Ägide der Wahrheit, die Rächerin des verletzten Gesetzes, der gekränkten Rechte, die Befreierin der gefesselten-Freiheit' nennt und zu neuen Ehren zu bringen suchte" (Schottenloher S. 352). Die bemerkenswerten roten Einbände - mit gelbem Zusatzdruck - sind bei jedem Heft anders illustriert. Häufig sind es Anspielungen auf aktuelle politische Ereignisse, die im Text beschrieben werden; ein frühes, schönes Beispiel der Umschlagillustration bei Zeitschriften. Das Kupfer im 12. Heft von E. T. A. Hoffmann (vgl. Salomon Nr. 7) zeigt zwei polnische Offiziere in französischen Diensten. Auf Seite VIII des Heftes wird das Kupfer von Hoffmann selbst beschrieben. Die übrigen Kupfertafeln zeigen u. a. Szenen von der ersten Begegnung der Deutschen mit den einrückenden französischen Soldaten: Es wird mit erbeuteten Waren Markt gehalten. Ein Heft enthält den Stadtplan von Stralsund, ein anderes eine Ansicht von Gibraltar. Mit allen Band- und Hefttiteln und zahlreichen Beilagen, u. a. die Pränumerationsanzeige des 'Intelligenzblatts zu den Neuen Feuerbränden'. Die meisten Hefte mit umfangreichen Anzeigen bzw. teils gefalt. Beilagen, Pressemeldungen usw., die bei gebundenen Exemplaren häufig wegblieben. Heft 18 mit einer Beilage 'Bericht an die Eltern... über die ganze Verfassung der Tillichschen Erziehungsanstalt in Deßau' (8 Bl.). Ab Heft 16 mit dem Titel "Neue Feuerbrände zum brennen und leuchten". Hefte 6, 10 und 12 mit dem Vermerk "2. Auflage". - Einige Umschläge mit leichten Gebrauchsspuren, meist an den Kapitalen, sonst wenige Läsuren. Teils stockfleckig bzw. gebräunt. Unbeschnitten. Insgesamt gut erhalten. Vollständige Exemplare sind sehr selten! - Diesch 2060. Kirchner 11826. Walther, Peter Hammer, 298. Hayn/G. II 253 und VI 282.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Tour to Sheeraz, by the Route of Kazroon and Feerozabad; with various remarks on the manners, customs, laws, language, and literature of the Persians.

      London, W. Bulmer for T. Cadell & W. Davies, 1807.. Folio. XIII, (3), 329, (1) pp. With engraved frontispiece (Fat'h-Ali Shah Qajar, King of Persia) and engr. portrait plate (Shaknubat, mistress of Kurim Khan), both after Persian originals. Later blue cloth with giltstamped spine title.. First European-printed edition, following an error-ridden edition published at Bombay in 1804. Includes a chapter on Arabian horses, an early account of Muhammad ibn 'Abd al-Wahhab and Wahhabi Islam, and passages on hawk-hunting and pearl fishing in the Arabian Gulf "from the 56th to the 48th degree east longitude", i. e., essentially the Gulf coast from Ras al-Khaimah to Qatar and Bahrain and on to Kuwait. Early attempt at an encompassing description of Persia, by the Bengal civil servant Edward W. H. Scott-Waring (1783-1821). "Very rare" (Allibone). - Bound without the half-title; bookplate and blindstamps of the City of Leeds Public Library. - Diba Collection p. 139. Wilson p. 240. Henze IV, 461. Cf. Weber I, 3. Brunet V, 1416. Graesse VI/2, 420 (1st ed. Bombay, 1804).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nouvelle methode de classer les Hymenopteres et les Dipteres.

      1807. Hymenopteres. Tome premier. Geneve, J.J. Paschoud, 1807. 4to. pp. (4), 319, (1), 4, with 14 (9 handcoloured) engraved plates. Contemporary boards (spine slightly rubbed). Nissen ZBI, 2147. All that has been published of this very scarce work, of which (according to Hagen I, 407 and Graesse III, 500) only 250 copies were issued. A broad-margined uncut copy..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        3 eigenh. Schul- und Lektürebücher.

      O. O., 1807 bis 1824.. Zusammen 186 größtenteils beschr. Bll. Marmorierte Pappbände der Zeit. Kl.-4to.. Die Tochter von Herzog Georg I. von Sachsen-Meiningen und Louise Eleonore von Hohenlohe-Langenburg, am 13. August 1792 als Prinzessin Adelheid von Sachsen-Meiningen geboren, ehelichte am 13. Juli 1818 in Kew Palace, Surrey, William Heinrich von Großbritannien und Herzog von Clarence, der von 1830 an als Wilhelm IV. Großbritannien regierte. Der Ehe entstammen zwei Töchter, Charlotte Augusta (1819-19) und Elizabeth (1820-21). - Ein Buch - das, wenn auch undatiert, so der Handschrift nach doch früheste und wohl auch vor 1807 entstandene - ist der Geschichte vorbehalten und behandelt die Epochen von der "Alten Geschichte" bis hin zur "Geschichte der Deutschen" bis ins 16. Jhdt. Der zweite Band umfaßt "Etwas über die spanische Sprache", "Vocablen [!] spanische u. deutsche" sowie Lektüreexzerpte und wohl auch eigene Gedanken und Reflexionen. Der dritte Band enthält gleichfalls Ausschnitte ihrer Lektüre. Von 1813 bis 1821 gibt es keine Eintragungen, erst dann werden sie auf 26 Seiten bis 1824 fortgesetzt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bilderbuch für Kinder enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten und allerhand andern unterrichtenden Gegenständen aus dem Reiche der Natur, der Künste und Wissenschaften.

      Weimar (Landes-Industrie-Comptoir), 1807.. 6. Band. Gr. 8°. ca 500 S. mit 100 (nicht kolorierten) Kupfertafeln und den zugehörigen Erklärungen in deutsch, englisch, italienisch und französisch auf jeweils 2 Bl. und 4 Blätter Inhaltsverzeichnis HLdr der Zeit mit goldgeprägtem Rücken. Ganz vereinzelt stockfleckig, sonst überaschend gut erhalten.. Erste Ausgabe - Brüggemann-Ewers 391 ff. (ausführlich) - Graesse I, 351 - Doderer I, 137 - Wegehaupt I, 133 - Rümann 33 - Gumuchian 611 - Pressler 46 - Slg. Brüggemann 69: "Das ungemein reichhaltige Werk von enzyklopädischem, aber mit Absicht unsystematisch angeordnetem Inhalt nimmt nach Kunze eine Sonderstellung unter den großen Abbildungswerken des 18. und 19. Jahrhunderts, die sich an die Jugend wenden, ein... und ist damit zugleich ein grundlegender Beitrag zur Theorie des Bilder- und Kinderbuches und der Buchpädagogik".

      [Bookseller: Versand-Antiquariat Bebuquin]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Delle barche a vapore e di alquante proposizione per rendere piu' sicura e piu' agevole la navigazione del Tevere e della sua foce in Fiumicino. Mit gefalt. gest. Frontispiz u. 5 gefalt. gest. Tafeln. Rom, Tipografia delle belle arti, 1845. 8vo. (21,8 x 14,5 cm). 3 Bl., 416 S. Orig.-Umschlag.

      . . Einzige Ausgabe. - Alessandro Cialdi (1807-1882) war nach einer Ausbildung an der Marineschule in Genua u. Reisen nach Südamerika Kommandant der päpstlichen Marine geworden. Im Auftrag des Papstes unternahm er 1840/41 eine lange Nilreise, in deren Verlauf er vier große Alabastersäulen - ein Geschenk von Mohammed Ali an Papst Gregor XVI. - nach Rom transportierte. Später war er in führender Position am Bau des Hafens Port Said beteiligt. In vorliegender Arbeit beschäftigt er sich mit dem Bau eines Dampfbaggers zur Fahrrinnenvertiefung sowie der Konstruktion von schwimmenden Barrieren zum Schutz des Hafens von Fiumicino an der nördlichen Tibermündung. - Das Frontispiz zeigt eine Ansicht des Hafens Fiumicino, unter den Tafeln auch zwei mit mehreren Darstellungen des Baggers. Diz. biogr. degli Italiani XXV, S. 103ff. - Umschlag mit leichten Gebrauchsspuren (1 Gelenk restauriert). Gering stockfleckig, 1 längerer Einriss restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Kreuzzüge nach morgenländischen und abendländischen Berichten. 7 Teile in 9 Büchern, KOMPLETT.

      Fr. Chr. Wilh. Vogel, Leipzig. Leder/Hartkarton Solide, Durchaus Ordentlich. Hier 7 Teile in 9 Büchern, VOLLSTÄNDIG. Hartkarton-Einbände mit Lederecken und -rücken, goldgeprägte Rückentiteleien, Rückenschildchen teilweise etwas lädiert, ansonsten jedoch solide und ordentlich trotz Abriebsspuren, alle Bände mit Namenseintragung auf Vorsatzblatt, Papier stockfleckenfrei, Fußnoten zugeordnet, aus jedem Titelblatt ein Kästchen sauber ausgeschnitten, wahrscheinlich um Provenienz zu entfernen, ohne Textverlust, alle Bände bis auf den ersten bei Fr. Chr. Wilh. Vogel in Leipzig erschienen. ERSTER THEIL, 1807: Crusius, Leipzig: Gründung des Königreichs Jerusalem. XX, 424 Seiten + 40 Seiten Beylagen. ZWEYTER THEIL,1813: Das Königreich Jerusalem und die Kämpfe der Christen wider die Ungläubigen bis zu dem Verlust der Grafschaft Odessa und dem Kreuzzuge der Könige Conrad des III. und Ludwig des VII. im Jahre 1146. XLVI, 733 Seiten + 51 Seiten Beylagen. DRITTER THEIL, ERSTE ABTHEILUNG, 1817: Drittes Buch. Der Kreuzzug der Deutschen und Franzosen unter Conrad III. und Ludwig VII. X, 224 Seiten. Nachsatzblätter fehlen. DRITTER THEIL, ZWEYTE ABTHEILUNG, 1819: Die Kämpfe der Christen wider Nureddin und Saladin bis zum Verluste von Jerusalem im Jahr 1187. XII, 318 Seiten + 18 Seiten Beylagen. VIERTER THEIL, 1826: Der Kreuzzug des Kaisers Friedrich des Ersten und der Könige Philipp August von Frankreich und Richard von England. XXII, 620 Seiten + 109 Seiten Beylagen. FÜNFTER THEIL, 1829: Der Kreuzzug des Kaisers Heinrich des Sechsten und die Eroberung von Constantinopel. XXII, 398 Seiten + 43 Seiten Beylagen. SECHSTER THEIL, 1830: Geschichte der Kreuzfahrten nach dem gelobten Lande während der ersten Hälfte des dreyzehnten Jahrhunderts. XXIII, 652 Seiten + 20 Seiten Beylagen (Verordnungen des Königs Phillip August, Privilegien der Kreuzfahrer, Texte aus der Chronik des Abu Schamah, auch in arabischer Schrift). SIEBENTER THEIL, ERSTE ABTHEILUNG, 1832: Die Kreuzzüge des König Ludwig des Heiligen und der Verlust des heiligen Landes. XXIV, 470 Seiten. SIEBENTER THEIL, ZWEYTE ABTHEILUNG, 1832: Die Kreuzzüge des König Ludwig des Heiligen und der Verlust des heiligen Landes. Mit zwei Charten und Registern über das ganze Werk. Seite 471 bis 790 + 175 Seiten Beylagen und Register + saubere, unverletzte Ausfaltkarte des Königreichs Jerusalem und eine weitere der Umgebung Damiette in Tunis am Ende des Buches. --- Friedrich Wilken (1777-1840) war ein deutscher Historiker (Orientalist), Hochschullehrer und Bibliothekar. --- 12,5 x 20,5 Cm. 4,6 Kg.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Complete Dictionary of Practical Gardening: comprehending all the modern improvements in the art; whether in the raising of the various esculent vegetables, or in the forcing and managing of different sorts of fruits and plants ... from original drawings by Sydenham Edwards.

      1807. London, G. Kearsley, 1807. 2 volumes. 4to (265 x 205mm). With 61 beautifully handcoloured engraved plates and 13 engraved plates of instruments etc. Contemporary black calf, spines with 5 raised bands, gilt ornaments and lettering, gilt edges. Nissen BBI, 479; Great Flower Books, p. 66. A beautifully illustrated work which is rightly famous for its large decorative plates showing flowers only, of which many American. The work was written in fact by R.W. Dickson using McDonald as pseudonym. Sydenham Edwards (1768-1819) one of the most famous of the English botanical artists was trained by William Curtis and became principal artist for the 'Botanical Magazine' until he resigned to found the 'Botanical Register'..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Letter on the Abolition of the Slave Trade; Addressed to the Freeholders and other Inhabitants of Yorkshire

      London: Luke Hansard & Sons for T.Cadell and W.Davies and J.Hatchard, 1807. Octavo, 23.0 x 15.0 cm, uncut in the original sheets, stab holes, pp.(2) +396 + (4), printing flaw on page 276 affecting part of the text on 11 lines, publishers adverts dated December 1806, advert leaves browned, an excellent copy, a remarkable survival in the original sheets, uncut and never bound, preserved in a green cloth box.Printing & the Mind of Man, 232b. Sabin 103953.FIRST EDITION of William Wilberforce?s book of 80,000 words which he completed on the evening of 27th January 1807 and published four days later. It summed up his arguments against the slave trade which he had presented over the previous twenty years. Copies were rushed to the House of Lords as soon as it came off the presses to coincide with the debate and 2nd reading of the Abolition Act that was to take place in the first week of February 1807. The Lords carried the Abolition Bill by 100 votes to 34, and the triumph was repeated in the House of Commons on 23rd February ? 283 votes to 16.

      [Bookseller: Hamish Riley-Smith Rare Books]
 41.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A Voyage performed by the Late Earl of Sandwich, Round the Mediterranean, in the Years 1738 and 1739. Written by Himself... with Memoirs of the Noble Author's Live, by John Cooke. Second Edition.

      London, Lackington, Allen, and Co., 1807,. 4to. Mit 1 gest. Verfasserportrait, 21 schemat. Kupfertaf., 4 gest. Inschriftentaf. u. 1 teilkolor. Faltkarte. VIII, XL, 539 S. Modernes Hldr. auf 5 Bünden m. goldgeprägt. Rückentitel. Farbiger Kopfschnitt.. Die Mittelmeerreise des 4. Earl of Sandwich (1718-1792), Namensgeber für Inseln wie für belegte Brote, erschien erstmals posthum 1799. - Exlibris u. Buchbeschreibung auf Innendeckel. Nr. auf Titel. Prägestempel auf Titel u. vielen weiteren Seiten. Schmutztitel fehlt. Stellenweise schwach stockfleckig, die letzten Bl. etw. stärker.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenhändiger Brief mit Unterschrift

      Berlin, 7. Januar 1807. Deutsche Handschrift auf Papier (Wasserzeichen: "1801"), ca. 24,9 × 20,4 cm, 2 ½ SS. auf 2 Bll. Altersgebräunt, öffnungsbedingte Einrisse am Rand und in Bogenmitte, kleine Einrisse an Faltstellen.. Gehaltvoller Brief des Bankiers an sein "geliebtes Weib" Emilie Mayer geb. Frege, der einen eindrucksvollen Einblick in das Berliner Kulturleben während der französischen Besetzung bietet. Mayer sekundierte damals seinem Schwiegervater Christian Gottlob Freg(1747-1816) in Berlin. Dieser wirkte nach der Schlacht von Jena und Auerstedt Ende 1806 mit Herzog Karl August von Sachsen-Weimar-Eisenach in Berlin als Unterhändler von Sachsen auf den Friedensschluss mit Frankreich hin, der mit dem Posener Frieden vom Dezember 1806 die Erhebung Sachsens zum Königreich brachte, und bereitete den sächsischen Staatskredit über 1,5 Millionen Taler vor. Mayer rügt seine Gemahlin, ihm nicht öfters zu schreiben und freut sich auf das baldige Wiedersehen mit ihr und den Kindern. Einen vorherigen Brief habe er angesichts der gerade abgehenden Post unvermittelt abbrechen müssen, zumal "sie hier auf dem Postamt sehr scharf sind". Nur en passant, wohl um seine Gattin nicht zu langweilen, geht Mayer auf die Zeit ein, die er "mit Geschäften und Coursen" in Berlin verbringt, obwohl die politischen und finanziellen Verhandlungen Freges und Mayers von größter Bedeutung gewesen sein müssen. Besuche bei Perregaux [Alphonse Perregaux (1785-1841), Sohn des einflussreichen, in Paris wirkenden schweizerischen Bankiers Jean-Frederic Perregaux, 1744-1808] und der Berliner Kaufmannsfamilie Jordan und die Beziehungen zu seinem Geschäftsfreund Reichenbach werden beiläufig erwähnt. Um so interessanter und von hohem kulturgeschichtlichen Wert sind dagegen seine Bemerkungen zum damaligen Berliner Kultur- und Gesellschaftsleben. Besonders bemerkenswert ist ein "Diner beym Herzog von Weimar" [Karl August von Sachsen-Weimar-Eisenach (1757-1828), Reformer, Freimaurer, Illuminat, Freund von Goethe und Patron der Weimarer Klassik (Wieland, Herder, Schiller, Fichte, Hegel, Schelling, Schlegel), preußischer Generalmajor]. Dort traf der Bankier auf zwei illustre Gäste: den Naturforscher Alexander von Humboldt (1769-1859), dessen soeben beendete amerikanische Forschungsreise ihm den Beinamen eines 'zweiten Kolumbus' einbrachte, und den Dramatiker August Wilhelm Iffland (1759-1814), der, seit 1796 Direktor des Berliner Nationaltheaters, Berlin zu einer der führenden Theaterstädte Deutschlands machte: "...enthielt aber zwey interessante Personen, nemlich den Herrn von Humbolt und den Dr. Iffland, ersteren hat ich mir ganz anders vorgestellt, er ist noch ein junger Mensch, der viel und gut spricht , mitunter aber sehr beissend. Dr. Iffland erzählte einige jüdische Geschichten im jüdischen Dialect auf eine sehr comische Art.." Nach dem Abendessen begab sich die illustre Runde ins Theater, um sich eine Aufführung von Mozarts Hochzeit des Figaro anzusehen: "nach einer langen Tafel verfügten wir uns ins Schauspiel, und die Oper Figaro, welche hier so wie alle Opern etwas mittelmäßig gegeben wird...". Mehr angetan war Mayer am Folgetag von der Aufführung von Schillers "Braut von Messina": "...hohlte ich Reichenbach ab um in die Braut von Messina, welches Stück hier von Madame Bethmann und Madame Fleck sehr gut gegeben wird, das Theater war aber leer.." [Friederike Bethmann-Unzelmann (1760-1815), Schauspielerin und Sängerin, gefeierte Mozart-Interpretin, und Louise Fleck (1777-1846), Gattin des nicht weniger berühmten Ferdinand Fleck (1757-1801), waren die wichtigsten Berliner Schauspielerinnen ihrer Zeit, die auf Gastspielreisen in ganz Deutschland große Erfolge feiern konnten und von Goethe und Schiller hochgeschätzt wurden]. Neben der Beleuchtung des Berliner Kulturlebens jener Zeit wirft Mayers Brief auch ein Streiflicht auf die politisch-militärische Situation im damaligen Berlin, das nach dem Sieg Napoleons über Preußen in der Doppelschlacht bei Jena und Auerstedt 1806 von französischen Truppen besetzt war. Kommandant von Berlin wurde der französische General und spätere Gouverneur von Paris, Pierre Augustin Hullin (1758-1841). Die Demonstration der militärischen Überlegenheit Frankreichs, bei denen Truppenaufmärsche eine wichtige Rolle spielten, findet auch in Mayers Brief ihren Niederschlag: "...die Parade von dem Schloß gesehen, welche aus Wurtzburger und Nassau-Usinger bestand und mit hübscher Musik besetzt war, der General Hullin kam mit seinem ganzen Hofstaat herunter, und ließ die Truppen vorbey defilieren..." - Christian Adolph Mayer (1775-1843), Leipziger Kammerrat und Bankier ehelichte 1801 Christiane Emilie Frege (1783-1857), die Tochter des Bankiers Christian Gottlob Frege (1747-1816) und trat damals als Teilhaber in das hochangesehene Leipziger Bankhaus Frege ein. Unter Christian Gottlob Frege entwickelte sich das Bankhaus zum führenden sächsischen Kreditinstitut. Frege selbst war häufig im Auftrag seines Landesherrn tätig und unterhielt beste Beziehungen nach Holland und Frankreich. Welche Bedeutung Frege in Sachsen erlangte, veranschaulichen die Kredite von je 1,5 Millionen Taler, die das Königreich Sachsen 1807 und 1810 von Frege aufnehmen musste. Frege und Mayer waren auch die Bankiers des Dichterfürsten Goethe, der zahlreiche Briefe an die Leipziger Bankherren hinterlassen hat.

      [Bookseller: Versandantiquariat manuscryptum - Dr. In]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Goldau und seine Gegend, wie sie war und was sie geworden, in Zeichnungen und Beschreibungen zur Unterstützung der übriggebliebenen Leidenden in den Druck gegeben.

      Zürich, Gedruckt bey Orell, Füssli und Compagnie 1807.. 8°. XII, 390 SS. Gest. Front. (oval, mit Bildlegende), 1 gest. u. partiell kolorierte Plankarte (hinterlegter kl. Randeinriss bei der Montierung, in der Darstellung kaum sichtbar). HLn. d. 19. Jhs. mit marmorierten Deckeln u. mont. Ldr.-Rückenschild. Erste (Original-) Ausgabe. Erste Lagen marginal braunfleckig (Front. u. Schriftsatz kaum tangiert). Seiten unterschiedlich min. gebräunt u. leicht stockfleckig (wenig störend). Alters- u. Lagerungs-, weniger eigentliche Gebrauchsspuren, hinterer Vorsatz mit 2 mont. Zeitungsausschnitten. Gesamthaft in weiten Teilen recht sauberes, sehr ordentliches Exemplar.. Barth 29632. - Gest. Front. 'Das ehemalige Goldau': Blick von gedeckter Holzbrücke auf die alte Kirche von Goldau mit Dorfbrunnen und umliegenden Häusern; gest. Plankarte 'Die Gegend von Goldau, Röthen, Busingen und Lowertz [Lowerz, Lauerz], im Canton Schwytz. In ihrem Zustande vor dem Schrecken vollen Felsensturz am 2. Sept. 1806, aus genauer Erinnerung, genugsamen Erkundigungen und nach der Natur gezeichnet von Hrn. Alt Pfarrer Zay in Arth, gestochen von J. H. M... Zum Besten der Uebriggebliebenen unglücklichen Einwohner derselben.' - Mit einem 'Namentlichen Verzeichnis aller durch diesen Felsensturz vermissten und gestorbenen Menschen; wie auch derjenigen, die demselben und dem Tode entgangen sind; mit Beisetzung [i.e. Angabe] ihres Standes und Alters', nach Bezirk und Haus/Hof (pp. 352-387). - In der Folge dieser ersten Darstellung erschienen ab 1808 verschiedene Bearbeitungen in deutscher und französischer Sprache (vgl. Barth und SNB), und 1856 wurde von Zays Titel eine 2. Auflage veranstaltet (Barth 29641). Barth fasst diese Themen in Band 3 (1915) unter 'Kultur- und Wirtschaftsgeschichte, 3. Witterung und Naturereignisse: d. Lawinen, Bergstürze, Erdeinbrüche'. - "Der Bergsturz vom 2.9.1806 zerstörte Goldau und seine Umgebung ganz (102 Wohnhäuser und 220 Ställe verschüttet) und forderte 457 Tote. Erste Neubauten 1810, wobei das Pfrundhaus als Mehrzweckgebäude diente (Kapelle, Schulzimmer, Kaplanei-Wohnung)." (A. Meyerhans, 'Goldau', in: HLS; vgl. auch HBLS). -- Karl Zay (Arth 1754-1816 Schwyz), kath., von Arth. Ausbildung am Jesuitenkolleg in Luzern, 1779-1781 Medizinstudium an der Universität Strassburg, von dort aus Vorlesungsbesuche an der Universität Basel, Doktorat. 1779, 1785 und 1786 Gesandter des Standes Schwyz an Vogteisitzungen im Tessin und im Gaster, 1786 Schwyzer Ratsherr, 1798 Mitglied der Kriegskommission, 1798-99 Kantonsrichter im Kt. Waldstätten, 1801-1808 Tagsatzungsgesandter. 1802 Sekretär des ersten Landammanns der Schweiz (Alois Reding) in Bern. Höhepunkt seiner politischen Karriere war die Teilnahme an den Verhandlungen der Consulta in Paris. 1803-1808 Säckelmeister des Kt. Schwyz, gleichzeitig Präsident der Schwyzer Verfassungskommission, 1809-1811 Landesstatthalter. Bekannt ist Zay v.a. wegen seines schriftstellerischen Werks, insbesondere wegen der im Volksmund als 'Schuttbuch' (1807) bekannten Beschreibung des Goldauer Bergsturzes von 1806. Daneben verfasste er Gedichte und Reden. Zay war mit zahlreichen Persönlichkeiten der damaligen Eidgenossenschaft befreundet, mit denen er in regem Briefkontakt stand. Seinen Besuchern zeigte er gerne seine Heimat und führte sie dabei häufig auch auf die Rigi. Zay zeigte sich offen für aufklärerische Postulate in seinem Kanton (Volksbildung, medizinische Versorgung), trat aber keiner Gesellschaft bei." (J. Auf der Maur, in: HLS).

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oriental Field Sports; Being a Complete, Detailed, and Accurate Description of the Wild Sports of the East; and Exhibiting, in a Novel and Interesting Manner, the Natural History of the Elephant, ... 2 volume set

      London: Edward Orme, 1807. London: Edward Orme. VG : in very good condition without dust jacket as issued. 20th century Riviere rebind. Spines faded. Some foxing. With heraldic bookplates of Henry Salvin. Original cover plates bound in. 1807. First Quarto Edition. Green hardback half-leather cover with green cloth boards. 350mm x 260mm (14" x 10"). 306pp; 239pp, [xi] + plates. 40 hand-coloured plates plates with tissue guards. The Natural History of the Elephant, the Rhinoceros, the Tiger, the Leopard, the Dear, the Deer, the Buffalo, the Wolf, the Wild Hog, the Jackall, the Wild Dog, the Civet, and Other Domesticated Animals; as Likewise the Different Species of Feathered Game, Fishes, and Serpents. .

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 45.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Curso de Hippiatrica o tratado completo de la medicina de los caballos. Traducido del francés al castellano por D. Juan Galisteo y Xiorro.

      - Madrid, José del Collado, 1807, 2 tomos, 21 x 15 cm., pasta española de época algo rozada, retrato del autor dibujado y grabado por Manuel Navarro + XXVIII págs. + 1 lámina plegada + 411 págs. = XII + 380 págs. + 3 láminas plegadas + 2 h. (Obra rara. El catálogo colectivo registra únicamente cuatro ejemplares en Bibliotecas españolas). VETERINARIA

      [Bookseller: Librería Anticuaria Antonio Mateos]
 46.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Versuch über die Bedingung und die Folgen der Volksvermehrung. Aus dem Englischen von F(ranz) H(ermann) Hegewisch.

      Altona, bei J. F. Hammerich, 1807.. XVI 368; VIII 358 (1) S., 2 Bde., HLdr.. | Borst 819. Carpenter; Bestsellers XXXII 5. Humpert 13008. Kress B.5222. - "An Essay On The Principle Of Population." (London 1806). - Erste deutsche Ausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Hohmann, Stuttgart]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An Essay on the Principle of Population; or, a view of its past and present effects on human happiness; with an inquiry into our prospects respecting the future removal or mitigation of the evils which it might occasion

      London: Printed for J. Johnson in St. Paul's Church Yard, by T. Bensley, 1807. London: Printed for J. Johnson in St. Paul's Church Yard, by T. Bensley, 1807. Fourth edition, with half-title in each volume. 3 vols., 8vo (9 X 5-3/4 inches). . Original blue boards, modern simple tan calf spines, completely uncut. Signed on each front pastedowns Josh. Martin/ 23 Old Buildgs. / Lincoln's Inn/ Decr. 16 1809.". PMM 251 (first edition); Kress 5219 . WITH: Additions to the Fourth and Former editions of An Essay on the Principle of Population, &c. &c. Bound in full mottled calf. Very Good. Kress B.6973; Goldsmith 21762. Issued in conformity with, but separately from, the fifth edition - the penultimate edition before the sixth and final one in his lifetime

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 48.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.