The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1802

        Bonaparte Reviewing the Consular Guards. / La Revue du Quintidi

      Napoleone - Parigi 1802 - Bonaparte a cavallo, raffigurato con il cappotto indossato nella battaglia di Marengo. Di spalle il generale Lasne e a destra un giovane capo mamelucco che ha accompagnato Bonaparte in Egitto. Nel gruppo si intravedono i generali Durocq e Berthier e sullo sfondo la Corte del Palazzo Consolare (Tuileries) mm 448x582

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Grotesque Architecture, or Rural Amusement; consisting of Plans, Elevations, and Sections, for Huts, Retreats, Summer and Winter Hermitages, Terminaries, Chinese Gothic & Natural Grottos, Cascades, Baths, Mosques, Moresque Pavilions &c,

      J. Taylor, London 1802 - Engraved frontis., and twenty-eight copper engraved plates, complete. Some occasional light scattered spotting to the plates, edges untrimmed, bound in modern green half calf. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Broadford Books]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        New Publications. The Following Valuable Works Have Been Recently Published by T. Cadell, Jun. and W. Davies, Strand, Advertising the Second Volume of Collins, "An Account of the English Colony in New South Wales"

      London:: Cadell & Davies,, July 1, 1802.. London:: Cadell & Davies,. July 1, 1802.. Paperback. Very good condition. Cadell & Davies, publishers of David Collin's "An Account of the English Colony in New South Wales", advertise the issue of the rare 1802 second volume in their July 1st, 1802 Publishers list. It is listed as Item 3: "A Second volume of an Account of the English Colony in New South Wales, comprising the Transactions of the Settlement for Four Years subsequent to the former Account; and containing some interesting Particulars of the Discovery of Bass Strait, and further Observations on the Customs and Manners of the Natives of New Holland, by Lieutenant-Colonel Collins, author of the former Volume. Handsomely printed in Quarto, with a Map, and other Engravings of Views, Natural./ History, & c." The second volume is extremely rare and important in that it included information from George Bass's & Matthew Flinder's account of the discovery of Bass Strait and the circumnavigation of Tasmania. Bass's journal was subsequently lost. & & Collins wrote the first official account of New South Wales. Because of Collin's position of authority (Collins went to Botany Bay originally as judge-advocate, but also served as secretary to Gov. Phillip), this work is considered a trustworthy view of colonial Australia. One of the foundation works on early Australia. & & Pamphlet, 8vo, 4pp. A total of 30 publications are listed. With three stab marks in the left margin, never bound. Edges untrimmed, foredge margin with some creases, slt. dusty top edge.

      [Bookseller: Antipodean Books, Maps & Prints]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        History of the British Expedition to Egypt; to Which is Subjoined, a Sketch of the Present State of that Country and its Means of Defence

      London C. Bosworth 1802. First Edition. Quarto, 3/4 leather, Frontispiece portrait, folding maps, tables, xxi, 354 pages. Condition: Near Fine. Nicely rebound in 3/4 leather with marbled paper sides. Frontispiece engraved portrait of Sir Ralph Abercrombie. Some light scattered foxing. Errata sheet following Preface. Three folded maps and two folding tables bound in. One map, of Alexandria, has a 4" expertly repaired horizontal tear at upper attachment. Military History

      [Bookseller: Back Creek Books LLC, ABAA/ILAB]
 4.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Storia universale sacra, e profana, composta d'ordine delle reali principesse di Francia [...]. Tomo primo (-XXXIV).

      Venedig, Giovanni Antonio Curti, 1802-1806.. 34 Bände. Halblederbände der Zeit mit goldgepr. rotem Rückenschildchen und Resten von Bibliotheksetiketten am Schwanz. Dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. 8vo.. Zweite italienische Ausgabe der erstmals 1754 auf Französisch erschienenen Universalgeschichte Hardions (1686-1766), Lehrer der Prinzessinnen von Frankreich. - Die Einbände an den Kapitalen teils etwas lädiert; vereinzelt kl. Wurmspuren bzw. Rückenfehlstellen. Recht selten; in Italien nur in 2 Bibliotheken nachweisbar (Biblioteca nazionale Marciana, Venedig; Biblioteca Civica Ricottiana; Voghera). - Dekorative Reihe. - Vgl. Jöcher/Adelung II, 1799.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Physische Geographie. 7 Tle. (alles Erschienene) in 7 Bdn.

      Mainz u. Hbg., Gottfried Vollmer 1802-05.. 1 Bl., X, 340 S.; 1 Bl., VI, 414 S, 1 Bl.; 1 Bl., 350 S.; XXX, 242 S.; XVI, 276 S.; 4 Bll., 327 S.; 1 Bl., 335 (recte 333) S. 8°. HLwd. d. Zt. mit rotem Ldr.-RSchild und marmor. Deckenbezug.. Warda 210 u. 211. - Bände II-IV in erster (allerdings wohl unrechtmäßiger) Ausgabe (Titelblatt: "Einzig rechtmäßige Ausgabe"). Bd. I in "Zweite durchaus umgearb. Auflage" von Joh. Jak. Wilh. Vollmer, Titelblatt ohne Angabe des Druckjahres (ca. 1805). - Diese von Kant nicht autorisierte Ausgabe seiner Vorlesungen führte zu einer sehr unerfreulichen Pressefehde zwischen Gottfried Vollmer, Friedrich Theodor Rink und dem sehr betagten Kant um die Rechtmäßigkeit der Ausgabe. Dieser Sachverhalt konnte bis heute nicht eindeutig geklärt werden. - Über die jetzige wissenschaftliche Diskussion der Problematik zur Vollmerschen und Rinkschen Ausgabe siehe ausführlich die Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Werner Stark in der Philipps-Universität, Marburg: "Immanuel Kants physische Geographie - eine Herausforderung?" - Enthält: I/1: Mathematische Vorkenntnisse und die allgemeine Beschreibung der Meere. - I/2: Fortsetzung der allgemeinen Beschreibung der Meere. - II/1: Allgemeine Beschreibung des Landes. - II/2: Aufriß und Durchschnitt des Landes. - III/1: Beschreibung der Flüsse, Seen und der Atmosphäre. - III/2: Beschluß der Atmosphäre und des ganzen Werks. - IV: Der die neuen Anmerkungen zur Erläuterung der Theorie der Winde, Zusätze, Berichtigungen und Register zum ganzen Werk enthält. - Vortitelblatt des vierten Bandes: Immanuel Kants neue Anmerkungen zur Erläuterung der Theorie der Winde bisher noch in keiner der größern oder kleinern Sammlungen seiner Werke gedruckt. Anhang zu der einzig rechtmäßigen Ausgabe seiner physischen Geographie, nebst einigen andern Zusätzen und Berichtigungen, einem allgemeinen Register, auch einer Ehrenrettung Kants gegen Rink - Bde. 2/1, 2/2, 3/1 u. 3/2 ohne Reihentitel (Kollation wie bei Warda). - Einbände etwas berieben, Rücken gering verblichen. Band 3/1 mit kleiner Fehlstelle im Rschild. - Innen sehr vereinzelt etwas stockfleckig. Titelblatt in Bd. 1/1 mit priv. Besitzstempel. - Im Gesamteindruck gut erhaltene, seltene und vollständige Ausgabe. - We accept all main credit cards. - Wir akzeptieren Kreditkarten. - *** 82 Jahre Antiquariat Arno Adler (1932-2014) ***

      [Bookseller: ARNO ADLER - Buchhandlung und Antiquaria]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voyage de la Troade, fait dans les annees 1785 et 1786

      Paris, Dentu, 1802.. Troisieme edition revue corrigee et considerablement augmentee; complet en 3 volumes de texte (mais sans l'atlas); XVIII, 303, 332, 315 S., 20cm., 8° , hellbraunes Halbleder, goldgeprägte Rückenbeschriftung, Lesebändchen, marmorierte Vorsätze. Jean Baptiste LeChevalier (* 1. Juli 1752 in Trelly, Departement Manche; 2. Juli 1836 in Paris, Saint-Etienne-du-Mont) war ein französischer Gelehrter, Geograph und Archäologe. Als Sekretär des Gesandten Choiseul-Gouffier reiste er nach Konstantinopel, Italien u. die Nordwestküste von Kleinasien; (aus: Meyers Gr. Konv. Lexikon 6. Aufl. 1905) - Lederrücken etwas berieben, Falz bei Bd. 3 mit Läsuren, - insgesamt gute und dekorative Exemplare

      [Bookseller: Antiquariat Bläschke]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nouveau mecanisme de l'electricite, fonde sur les lois de l'equilibre & du mouvement [...].

      Lyon, Bryset Aine et Comp., an 10 (= 1802).. (2), XXVIII, 300 SS. Mit 10 mehrf. gefalt. gest. Tafeln. Zeitgenöss. marmorierter Pappband mit goldgepr. rotem Rückenschildchen. Lesebändchen. 8vo.. Erste Ausgabe. - "The author disproves the electrical theory of Franklin as well as the affluent and effluent views of Abbe Nollet; experiments on statistical electricity; also on magnetism" (Wheeler Gift). Auch über "influence du fluide electrique dans la traitement des maladies nerveuses" (Untertitel). - Teils etwas stockfleckig. Selten. - Wheeler Gift 640. Ronalds 392. Hirsch/H. IV, 567.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historische Untersuchung der Grenzen des Riesgaues und seiner Grafen in den Zeiten des Mittelalters.

      Wallerstein, Hochfürstl. Hofbuchdruckerei, 1802.. 20 x 16,5 cm. Titel, 2 Bl., 101 S., 2 Bl. Mit gestoch. Titelvignette und mehrf. gefalt. kolor. Kupferstichkarte. Spät. HLwd. mit Rsch.. Lentner 10248 (ohne die Karte); nicht bei Pfister. - Topographische und geschichtliche Untersuchungen anläßlich der Grenzstreitigkeiten des Hauses Oettingen. - Die Karte mit Wappenkartusche reicht im Norden bis Kolmberg, südlich bis Gundelfingen, westlich Adelmannsfelden und im Osten bis Eichstätt. Die Titelvignette zeigt eine Ansicht von Schloss Wallerstein. - Einband etwas bestoßen. Vereinzelt (auch die Ränder der Karte) stockfleckig. Mit Exlibis des Hauses Wallerstein!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Jahreszeiten nach Thomson, in Musik gesetzt von Joseph Haydn. Partitur. Originalausgabe. 2 Tle. in 2 Bänden. Leipzig, Breitkopf & Härtel (vor Mai 1802; o. Pl.-Nr.). Gr. 4°. IV (recte VI), 1 Bl. 251 S.; (252-)496 S., mit gestoch. Titel mit gr. Titelvign. u. Noten in Typendruck, Hldrbde. d. Zt. mit Rtit.

      . . Hoboken II, S. 58 - RISM HH 2543 - MGG V, 1185 - Hirsch IV, 795.- Erste Ausgabe der Partitur mit deutschem u. französischem Text.- Mit umfangr. Subskribentenverzeichnis (342 Personen u. Institutionen).- Das gestoch. Titelbild von W. Böhm nach G. V. Kininger zeigt eine Allegorie.- Titel gestempelt, etw. braun- u. fingerfleckig, einige Anmerkungen u. Anstreichungen in Farbstift, Ebde. berieben, Ldr.-Ecken tls. erneuert.# First edition of the full score with German and French text.- With engraved pictorial titl (G.V. Kininger del, W. Böhm sc.) and List of Subscribers.- Title stamped, some brown spotting and finger-stained, a few notes and underlinings in color pencil, bindings rubbed, leather corners partly renewed.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Necker").

      Genf, 19. XII. 1802.. 1 S. auf Doppelblatt. Kl.-4to. Mit wohl nicht eh. Adresse (Faltbrief).. An einen Monsieur Ricamiev (!), d. i. der Bankier Jacques Rose Recamier (1751-1830), in einer finanziellen Angelegenheit betr. seines Kontostandes. - Bl. 2 mit kleinem Ausschnitt durch Siegelbruch (keine Textberührung); mit kleinen Randläsuren und Faltspuren.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        zu Bischofsheim und dahin gehörige Aemter. Erlassen im Jahre 1802. Pergamenthandschrift von Franz Joseph Wirth mit eigenhändiger Signatur.

      (Würzburg), 1802.. (37,5 x 27 cm). 14 Bll. Broschur der Zeit mit Kordelheftung.. In 39 Abschnitte eingeteilte Pergamenthandschrift mit reichem kalligraphischem Schmuck auf dem Deckblatt und bei den Überschriften sowie mit Siegel in Kapsel. - Wirth (1749-1810) war Schreibmeister der Universität Würzburg und Verfasser der "Anweisung zur Schönschreibkunst nach Grundsätzen". - Senkrecht gefaltet. Vereinzelt leicht angestaubt und mit kleinen braunen Flecken. Insgesamt gut erhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite des batiments propres a loger les animaux, qui sont necessaires a l'economie rurale.

      Leipzig, Voss, 1802.. Fadengebundenes Buch mit schadhaftem Buntpapiereinband mit Defektstellen, Buchblock stark gelockert. Seiten und Tafeln angestaubt und im Randbereich wasserrandig, 72 unbeschnittene Textseiten und 41 Kupfertafeln, 4°.. Rar! Zwei Jahre nach dem Druck des französischsprachigen Werkes erschien im Jahre 1804 ebenfalls bei Voss in Leipzig, die deutsche Ausgabe des Werkes unter dem Titel "Die Stallungen der vorzüglichsten Haus- und Nutzthiere oder Zeichnungen zu Ställen, Häusern und Hütten". Von der deutschen Ausgabe befindet sich in Berlin, Hannover, Rostock und München jeweils ein Exemplar. Die französischsprachige Leipziger Erstausgabe ist in keiner deutschen Bibliothek vorhanden. In der hier angebotenen Ausgabe fehlen die neun Tafeln des Kapitels "Rucher". Bei dem Exemplar der "Bibliotheque nationale de France: Gallica Bibliotheque numerique", das unter folgendem Link: http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k54338452/f3.image.langFR online einsehbar ist, fehlen diese neun Tafeln zum Kapitel "Rucher" ebenso. Es ist davon auszugehen, dass diese Tafeln dem Werk nicht mitgegeben wurden. Der Preis der deutschen Ausgabe betrug im Jahre 1804 zehn Taler.

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        10 Schriften über geographische Ortsbestimmungen vorwiegend Böhmens und Mährens

      Prag, Haase, 1802-20.. als Separatabdrucke aus den Abhandlungen der Böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften in ersten Ausgaben.. Gut erhaltenes Exemplar. 1. David, A. : Geographische Breite und Länge von Horzitz und Königgratz, ihre Höhen über Prag und die Meeresfläche bei Hamburg. 1819. Mit gestochenem Frontispiz, 1 Kupfertafel. 63 Seiten, Die Tafeln mit Ansichten der St. Gotthardskirche bei Horzitz. 2. derselbe : Längenunterschied zwischen Prag und Dresden mittelst Pulversignale. 1804. 1 Blatt 42 Seiten. 3. derselbe : Trigonometrische Vermessungen zur Verbindung der k. Prager Sternwarte mit dem Lorenzberg, und zur Bestimmung der geographischen Breite und Länge des Ortes auf dem Hradschin, wo Tycho Brahe beobachtet. 1805. Mit gefalteter Kupfertafel. 45 Seiten. 4. 4. derselbe : Längenunterschied zwischen Prag und Breslau, aus den Pulversignalen auf der Riesenkuppe. 1806. Mit Aquatinta-Frontispiz 1 Blatt, 93 Seiten. Das Frontispiz mit der Fernsicht auf die Schneekoppe vom Prager Lorenzberg aus.5. derselbe : Geographische Ortsbestimmungen von Manetin und Kaletz, Pilsen und Chotieschau; sammt Vorschlägen, die Gestalt der Erde aus Längenbestimmungen durch Blickfeuer und Sternbedeckungen zu berechnen. 1811. 1 Blatt, 60 Seiten.6. derselbe : Geographische Ortsbestimmung des Marktes Schönlinde im leitmeritzer Kreise. 1809. 27 Seiten7. derselbe : Geographische Ortsbestimmungen des Güntherbergs und mehrerer Orte an der südwestlichen Gränze Böhmens. 1804. 64 Seiten.8. derselbe : Geographische Ortsbestimmungen von Rotenhaus und den umliegenden Ortschaften, sammt einer einfachen und sichern Methode, Azimuthe irdischer Gegenstände zu bestimmen. 1820. Mit Aquatinta-Frontispiz und Kupfertafel. 117 Seiten, 1 Blatt. Das Frontispiz mit der Ansicht des Schlosses Rotenhaus.9. derselbe : Geographische Breite und Länge von Benatek, wo Tycho Brahe vor 203 Jahren beobachtet hat. 1802. 32 Seiten.10. Triesnecker, F. von Paula : Veränderliche Schicksale dreier merkwürdiger Längenbestimmungen von Pekin, Amsterdam und Regensburg. 1805. 1 Bl., 59 Seiten.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die privatisirenden Fürsten. (Band 3:) Dritter Theil welcher die Duodezmonarchen enthält. 3 Bände. Titel, 4 Bl., VI, 360 S.; 4 Bl., 416 S., 8 S. Verlagsanzeigen; XVI, 574 S. Pappbd, Kartonage und Halblederbd d. Z. mit 2 farb. Rückenschildern und Rückenvergoldung.

      Bundesstadt, Deutschland (Band 2) und Babylon (Band 3), (d. i. Erfurt, Hennings), 1802 und (Band 3) 1804.. . Einzige Ausgabe, mit dem ursprünglich nicht geplanten Teil 3; Band 2 hat im Titel: "Zweytes und letztes Bändchen". Dalberg, dem "Weisheits- und Menschenfreund", Savigny, Leonhardi und "allen braven Freimaurern" gewidmet. Ebenfalls 1804 erschien noch eine von Goedeke separat verzeichnete Zugabe: "Die privatisierenden Fürsten-Frauen". Satirisch-sarkastisches Hauptwerk Schiedes, der seit 1802 Landprediger im Hessischen war und über den sonst wenig bekannt ist. Er versetzt erst 137 Dynasten in eine abgesperrte Stadt, reduziert sie dann auf 14 und lässt sie "so närrisches Zeug treiben als in seinem eignen Kopfe sich zusammenfand". Er lässt eine Gelehrtengesellschaft gründen, die zu einem politischen Klub mutiert. Der zweite Band ist dann im Julius-Spital in Würzburg in der Narrenabteilung angesiedelt. Hier lässt sich trefflich über zeitgenössische Philosophie und Physik spotten, versetzt mit den Skandalchroniken deutscher Fürstenhöfe. Die programmatische Vorrede des 3. Teils ist erstmalig mit "Schiede" unterzeichnet und datiert "Enzheim bei Spiesheim, unfern Alzei 1. Vendem. l'XII." - Trotz der unterschiedlichen Einbände aus einer Bibliothek, der des Direktors des Wiener Patentamtes, Moriz Grolig (Exlibris und Stempel in allen Bänden). Selbst dieser konnte schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts kein Exemplar "aus einem Guss" erwerben! Am Schluss von Band 2 ein Verlagsverzeichnis, meist mit Schriften von Schiedes Geistesbruder Albrecht. - Teils stockfleckig, meist sauber. - Goed. V 535, 3. Hayn/G. II 480. Wolfstieg 27722a. Kaminski, Hennings, 76, 77 und 131.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Briefe während meines Aufenthalts in England und Portugal an einen Freund. (Erster Theil).

      Hamburg, August Campe, 1802. Braunschweig gedruckt bei Friedrich Vieweg.. O-Pappband mit handgeschriebenen Papiertitelschild der Zeit auf Rücken, Einband berieben, Ecken und Kanten beschabt, Stempel und Name auf Vorsatz, Seiten stellenweise etwas stockfleckig. Gestochenes Titelblatt, 433 Seiten, ohne Widmung und Vorrede, 8°. Erstausgabe.. Lucie Domeier (geb. Esther Gad, gesch. Esther Bernard, auch Lucie Bernard (1767 Breslau - 1833) war eine deutsche Schriftstellerin. Lucie Domeier wurde als Esther Gad 1767 in eine wohlhabende jüdische Familie geboren. Esther Gad zeigte im jugendlichen Alter einen Drang nach intensiver Bildung. Ihr Bruder Isaak Gad, der zu diesem Zeitpunkt bereits in Dresden lebte, wurde für sie zum Vorbild, der ihr Bildung vermittelte. Mit 13 Jahren lernte sie Französisch und später Italienisch und Englisch. Esther Gad wurde 1791 in Breslau mit dem Kaufmann Samuel Bernard verheiratet und bekam in den folgenden Jahren drei Kinder. Bereits 1796 ließ sie sich von Samuel Bernard scheiden und ging nach Dresden, wo sie im Haus des Oberhofkapellmeisters Johann Gottlieb Naumann lebte und u. a. mit der Schriftstellerin Elisa von der Recke verkehrte. Um ihrem Sohn Jonas eine gute Ausbildung zukommen zu lassen, zog Esther Gad 1799 nach Berlin, wo sie Rahel Varnhagen von Ense persönlich kennenlernte, mit der sie bereits in den 1790er Jahren einen Briefwechsel führte. Sie trat mit Dorothea Veit, Henriette Herz und Madame de Genlis in freundschaftlichen Kontakt und lernte ihren zweiten Ehemann Wilhelm Friedrich Domeier kennen, der Arzt des Prinzen Eduard, Herzog von Kent war. Esther Gad konvertierte 1801 zum Christentum und nahm den Vornamen Lucie an. Sie folgte Wilhelm Friedrich Domeier im selben Jahr nach Großbritannien und heiratete ihn am 27. Juni 1802. Der Sohn August Edward Domeier kam am 20. Februar 1804 zur Welt. Die Jahre 1802 und 1803 waren von längeren Aufenthalten in Portugal geprägt, die Lucie Domeier in ihren Reiseerzählungen verarbeitete. Später lebte sie eine längere Zeit auf Malta, bevor sie sich in London niederließ, wo ihr Mann 1815 starb. In den folgenden Jahre pflegte Lucie Domeier in London Kontakte zu Walter Scott und Lord Byron und unternahm zahlreiche Reisen, u. a. 1822 nach Deutschland. Lucie Domeier wurde erstmals 1791 schriftstellerisch aktiv. Sie wandte sich in ihrem Werk gegen eine Reduzierung der Frau auf ihre Funktion als Hausfrau und Mutter und verteidigte das Recht der Frau auf höhere Geistesbildung und Gelehrsamkeit welches auch in diesen Briefen aus England und Portugal deutlich wird mit denen sie literarischen Erfolg hatte. Ihre Beschreibungen sind realitätsnah und nehmen kein "Blatt vor den Mund".

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Riesen-Gebirge und dessen merkwürdigsten Parthieen der Reihen-Folge nach durch zwei und zwanzig Ansichten dargestellt, und mit einer Gebirgs-Charte begleitet. 2. verbesserte Ausgabe

      Schmiedeberg, Mattis um 1802: . Schmiedeberg, Mattis um 1802. 22 cm. (4), 24 Seiten mit lithographiertem Umschlagtitel, 1 gefalteten lithographierten Karte (35 x 42 cm) und 21 lithographierten Ansichten. Lithographierter Original-Umschlag - Engelmann, Geogr. 835 (4. Aufl.) - Winkler 510, 2 - Alle Lithographien in der von Winkler auf "etwa von 1815" datierten Form. Ansichten: Schmiedeberg, Krummhübel, Hampel-Baude (2), Schneekoppe, Riesengrund, Kapelle auf der Schneekoppe, Wiesen-Baude, Der große Teich, Schlingel-Baude, Drei Steine, Petersbaude und Aussicht nach Schmiedeberg, Kleine Schneegrube, Elb-Fall, Elbquellen, Zacken-Fall, Marienthal, Kochel-Fall, Ruine Kynast, Hayn-Fall, Anna-Kapelle bei Seidorf. Auf dem Umschlagtitel: Der Mittagstein. Am Rücken 5 cm Fehlstelle kaum sichtbar restauriert, sonst fast fleckenfrei und unbenutzt. -

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Weiss Johann Heinrich u. Meyer Johann Rudolf

      . Atlas Suisse. Leve et dessine par I. H. Weyss aux frais de I. R. Meyer a Aarau dans les annees1786 a 1802, gravee par Guerin, Eichler et Scheurmann. Aarau, 1786 - 1802. Mit 15 (mehrf. gef.) Kupferstichkarten (ca 54 x 72 cm) in je 6 (Bl. 12 in 8) Segmenten auf Lwd. aufgezogen, lose in 2 Pbd.-Schuber d. Zt. mit Rtit. - wir garantieren für die Echtheit. Phillips 3152 - Lex. zur Gesch. der Kartographie II, 729.- Der Atlas Suisse von Johann Rudolf Meyer und Johann Heinrich Weiss, auch Meyer-Weiss-Atlas genannt, ist das älteste Kartenwerk, dass die gesamte Schweiz umfasst und auf wissenschaftlicher Vermessung beruht. Er entstand in den Jahren 1786 bis 1802 und ist ohne Titelblatt erschienen.- "Der Atlas ... blieb bis G. H. Dufour unübertroffen. Weiss stellte das Gelände im Grundriß und in freien Schraffuren unter Annahme senkrechter, im Hochgebirge nordwestl. Beleuchtung dar, und damit erschienen die Alpen erstmals wirklichkeitsnah." (LGK).- Enth.: 2: Canton de Bale: 3: Cantone de Schaffhouse. 4: Partie du Canton Sentis. 5: Le Comte de Neufchatel. 6: Partie du Canton de Berne. 7: Partie de Cantons de Lucerne, d'Unterwalden, d'Ury ; 8: Partie des Grsison, du haut Rheinthal ; 9: Plus grande Partie de la Suisse Romande ou Canton du Leman. 10: Partie du Canton de Berne, du Vallais et Canton de Fribourg. 11: Le Mont Gotthard et Partie des Grisons. 12: Partie des Grisons et de la Valteline. 13: Partie du Canton du Vallais du Departement du Mont Blanc. 14: Partie du Canton du Vallais et le versant des eaux du Piemont. 15: Majeure Partie des Cantons de Bellinzona et de Lugano et les frontieres de la Republique italienne. 16: Partie de la Valteline et frontiere de l'Italie.- Mit blau kolorierten Gletschern.- Ohne das Blatt 1 mit der Gesamtkarte der Schweiz.- Übersichtskarten der Assemblage beim dazugehörigen Kartenblatt als Titel aufgezogen. Karten jew. oben und seitlich bis zum Bildrand beschnitten, tls. leicht braunfleckig, Schuber etw. berieben, sonst schönes Exemplar in 2 Verlagsschubern v. L. Maisch in Wien.

      [Bookseller: Kunsthandlung Johannes Müller]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Georg Andreas Will's Nürnbergisches Gelehrten-Lexicon oder Beschreibung aller Nürnbergischen Gelehrten beyderley Geschlechts nach Ihrem Leben, Verdiensten und Schriften, zur Erweiterung der gelehrten Geschichtskunde und Verbesserung vieler darinnen vorgefallenen Fehler aus den besten Quellen in alphabetischer Ordnung fortgesetzet.

      Fünfter (bis Achter) Theil oder erster (bis vierter) Supplementband. 4 Bände. Altdorf, beym Herausgeber und in Commission bey Lechner, Nürnberg (Bd. 1) bzw. Besson, Leipzig (Bde. 2 und 3) 1802-1808,. Halbpergamentbde. der Zeit mit handgefertigten Überzugspapieren und handschriftl. Rückentiteln, umseitiger Rotschnitt. - Erste Ausgabe - ADB 24, 3 - gute, fast fleckenfreie Exemplare mit geringen Bereibungen, größere Fehlstelle am hint. Einbanddeckel von Band 1 sauber hinterlegt - Spiegel mit handschriftl. Besitzvermerk von Johann Georg Christoph Schnizlein [Doktor der Theologie und Philosophie, Consistorialrat, Dechant und Pfarrer in Weimersheim bei Eichstätt]; dieser ist auch im Subskribentenverzeichnis vermerkt - die ersten vier Bände des Willschen Lexikons erschienen bereits von 1755 - 1758

      [Bookseller: Antiquariat Josef Müller (Versandantiqua]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Lady's Monthly Museum or Polite Repository of Amusement and Instruction: Being an Assemblage of Whatever Can Tend to Please the Fancy, Interest the Mind or Exalt the Character of the British Fair. Vol. 8.

      Vernor & Hood, London 1802 - Original leather boards.with relaid spine with raised bands and titles on a paper label. Publ June 1802. 430pp. Mix of articles, serialized novels, poetry, readers letters, travel and fashion. Illustrated with 6 hand-coloured double fashion plates showing contemporary clothes and hats followed by detailed descriptions of the garments. Also black and white portraits, 1 missing. Covers sheow some wear and corners are bumped. Browning and foxing to the text and some pages are torn or creased at the edges; 2 previous repairs insetting pages over missing text. Scarce with plates. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Scrivener's Books and Bookbinding]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Choix de Plantes d'Europe, decrites et dessinees d'apres nature.

      1802. Leipzig, Voss et Compagnie, 1802. 5 volumes (bound in one). 4to (264 x 209mm). pp. xii, 40; xii, 44; xii, 44; xii, 40; x, 38, with 125 fine handcoloured engraved plates. Contemporary half calf, gilt spine with blue gilt lettered label. The excellent plates were engraved by J.S. Capieux, an artist of great talent who illustrated some of the finest botanical works in Germany of the period. He illustrated a great number of Johann Hedwig's and Georg Franz Hoffmann's works on cryptogams. Nissen in his publication 'Die botanische Buchillustration' speaks highly of him 'seine Tafeln... verdienen volles Lob'. A German edition 'Getreue Abbildungen und Zergliederung deutscher Gewächse appeared from 1794-1801. The colouring of the plates is detailed and refined. A fine copy. Nissen BBI, 529; Dunthorne 96..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1802 Arte de Escribir por Reglas y con Muestras, segun la Doctrina de los mejores autores...acompanado de unos Principios de Aritmetica...

      Madrid, Don Joaquin Ibarra, 1802.. Segunda Edicion XXXI S., 445 S. original Ganzleder 28 x 20 cm. 5 bündig mit goldgepr. Rückentitel und Verzierungen. Mit 56 von 58 Tafeln. Die fehlenden Tafeln 7 + 43 liegen als Kopie bei. Die Tafeln befinden sich teils auf kleineren Seiten, das Papier ist bei einigen Tafeln etwas dünner. Am unteren Buchrücken ist ein ganz kleines Wurmloch (siehe Bilder), ansonst ist das Buch in sehr gutem Zustand. Namenseintrag am oberen Rand des Titelblattes, sonst keine weiteren Einträge.

      [Bookseller: adamsbuch Versand-Antiquariat]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hamburgisches Adress-Buch auf das Jahr 1803.

      Hamburg, Hermann,. ( Ohne Erscheinungsjahr - 1802 erschienen ) Gestochenes Titelblatt mit Vignette, XVI, 422 Seiten, 1 Blatt ( Erhebliche Verbesserungen ), Ohldr mit 2 farbigen Rückenschildchen und umlaufendem Rotschnitt, 8° ( 18,5 x 11 cm ). Sehr seltenes und frühes Hamburger Adressbuch mit Reichs- und Französischem Kalender sowie Abschnitten über die Ratsherren, Domherren, Minister, Prediger, Briefbesteller, Garnison-Offiziere etc..Bei den Adreßangaben häufig auch die Berufsbezeichnungen bzw. mit Angabe des ausgeübten Gewerbes. Einband berieben und etwas fleckig, Ecken und Kanten bestoßen, oberes Kapital mit Fehlstelle. Vorderer Innendeckel mit montiertem Papierstreifen, einige Seiten gering fleckig bzw. gebräunt. ( Gewicht 350 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Carte generale de Canton Helevetique de la Rhetie autrefois Republique des Grisons. 1802

      Mechel/Basle/1802,. Seiten/Illustr.: Format ca.67cm x 52cm, gefaltet, auf Leinen. Zustand: gut 72007 - V1 ***An unsere Kunden in Deutschland: Wir führen zweimal wöchentlich, Dienstag und Freitag Vormittag, unseren Versand aus Freilassing mit der Deutschen Post durch.***

      [Bookseller: Antiquarische Fundgrube]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ESSAI SUR L'EMULATION DANS L'ORDRE SOCIALE, et sur son application a l'education.

      Paschoud An 10 (1802), Geneve - E.O. -Un volume in 8vo (13x20 cm) di (4)-XIX-(3)-291-(1) pagine. Bella legatura coeva in marocchino verde, cornice dorata alla greca ai piatti, decorazione a secco al centro dei piatti, dorso liscio ornato e dorato, labbra e tagli dorati, risguardie marmorizzate. Ottime condizioni. Prima edizione. La competizione come metodo contrapposto a quello educativo di Rousseau.

      [Bookseller: Libreria BACBUC]
 25.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Voyage pittoresque et historique de l' Istie et de la Dalmatie, redige d apres l' itineraire de L. F. Cassas. (Malerische und historische Reise durch Istrien, Dalmatien und darüber hinaus, nach der Reiseroute des Louis Francois Cassas, von Joseph Lavallee

      Paris. 1802.. Original Einband mit farbig gemustertem Papierbezug und rotem Rückenschild; 48,5 x 32 cm; roter Rundumschnitt; (4) Seiten, 1 ganzseitiges Frontispiz, gestochener Titel mit großer Vignette, (2), VIII, 190, (2) Seiten mit 3 Kopfvignetten. Tafelteil: 1 doppelblattgroße gefaltete Karte und 66 Tafeln, davon 9 gefaltet, dabei ein doppelblattgroßer Plan (Plan general de la Ville et des Environs de Spalatro). - Es handelt sich hier um die erste Auflage eines sehr seltenen Werkes mit schönen Ansichten in wertvollen Kupferstichen. Sehr selten in vollständiger Erhaltung, da die Stiche oft entfernt wurden und einzeln als dekorative Grafik Verwendung fanden. de; 1. (Ecken und Kanten gering berieben und etwas bestoßen; 1. Blatt etwas fingerfleckig; Karte, Plan und die gefalteten Tafeln teilweise mit Knickspuren, da diese auch mal falsch gefaltet wurden; Papier teilweise etwas gebräunt; insgesamt guter Zustand) - *** Wichtig: Die Versandkosten erhöhen sich, wenn Sie eine Transportversicherung wünschen (normale Versicherung reicht nur bis 500 EUR - dieser Versand auf Risiko des Empfängers!). Versand nur nach Vorkasse.

      [Bookseller: Versandantiquariat Wolfgang Kohlweyer]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Essai sur la theorie des volcans d'Auvergne. Nouvelle edition copiee litteralement sur celle de 1789.

      1802. Riom et a Clermont, Landriot et Rousset, An 10 - 1802. 8vo. pp. 184. (Bound up with:) GUA DE MALVES, (J.P.). Projet d'ouverture et d'exploitation de minieres et mines d'Or et d'autres metaux. Aux environs de Ceze, du Gardon, de l'Eraut, & d'autres Rivieres du Languedoc, de la Comte de Foix, du Rouergue ...&. Paris, Dessain Junior, 1764. pp. viii, 150, (2), with 3 folded engraved maps. Contemporary half calf, gilt spine with red gilt lettered label. (I). "The intellectual politician and scientific investigator ... promulgated a new theory about volcanoes. Like Desmarest, Montlosier recognised that there were in Auvergne volcanoes of different ages. The younger have preserved their typical conical form and their craters uninjured. The older are for the most part situated at higher levels, and these characteristic feautures are absent ..." (Zittel p. 101). B.M.(Nat. Hist.)III, 1342. (II). Jean Paul de Gua de Malves (1712-1786) famous French mathematician, mineralogist and economist. He was greatly interested in prospecting for gold in Languedoc. In 1764 he obtained an exploitation permit valid for 20 years. This venture, however, almost ruined him. A very scarce work. DSB V, 568..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Auf vieljahrige Erfahrung gegründete Geheimnisse zur Fabrizirung des Rauch- und Schnupftabackes.

      Frankfurt und Leipzig, 1802.. Kl. 8°. 64 S. Broschur der Zeit, unbeschnitten.. Erste Ausgabe. - Ein Buch für Tabakfabrikanten, -händler sowie -raucher und -schnupfer mit zahlreichen Anleitungen und Rezepten. - Stempel auf Titel. Etwas fleckig. Einband berieben. - Immensack 51

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Afhandling om galvanismen.

      Sthlm, Kumblinska tryckeriet, 1802. 8:o. (6),145,(1) s. & 1 utvikbar grav. plansch. Samtida marmorerat pappbd med brun titeletikett av glättad papp och rödstänkta snitt. Ryggen nött och bakre ytterfals med liten spricka nedtill. En gammal handskriven auktionsetikett på insidan av främre pärmen. Några få lager- och småfläckar. Med Sam. Wallners namnteckning.. Holmberg Bibliografi över J. J. Berzelius 1802:1. Bibliotheca Walleriana 11282. Med ett bihang av W. Hisinger på s. 138-45 angående de avbildade arbetsinstrumenten. Arbetet är Berzelius första större vetenskapliga verk. Läkaren Samuel Wallner (1778-1865) disputerade under Thunbergs presidium 1800 respektive 1804. Han var sedan verksam i Hudiksvall

      [Bookseller: Mats Rehnström]
 29.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Le Marquis Tulipano Opera Bouffon en deux Actes, Parodié sur la Musique del Signor G. Paësiello [Subtitle]: Représenté pour la Premiere fois sur le Théatre de Monsieur frere du Roi, le 28. Janvier 1789. [Full score]

      Paris: Imbault [PN 203], [ca. 1802-1807]. Paris: Imbault [PN 203]. [ca. 1802-1807]. Folio. Marbled boards backed with manuscript on vellum, paper label titled in manuscript to spine. 1f. (title), 203 pp. Engraved. With publisher's handstamp to lower outer corner of title. Performance markings in sepia crayon indicating cuts to pp. 69, 112, 118, 195 and 201; front pastedown with early instrumentation list, indicating that the score was accompanied by instrumental parts at one time. & & Binding quite worn, rubbed and bumped; paper label numbered "498" to spine. Somewhat worn and browned; staining to lower margins of second half of volume. . First Edition, later issue. Robinson p. 286. Lesure p. 478. RISM P364.

      [Bookseller: J & J Lubrano Music Antiquarians LLC]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        WORKS OF THE LATE BENJAMIN FRANKLIN

      London:: Jay Cundee for M. Jones,, 1802.. London:: Jay Cundee for M. Jones,. 1802. An early edition. Autobiographical musings together with essays--humorous, moral, and literary--chiefly in the manner of "The Spectator." Two small volumes (4.25 x 6.25") newly bound in period-style quarter calf with marbled boards, leather spine label and five gilt decorated compartments. Frontis of Franklin in first volume. A very attractive set which is free from foxing.

      [Bookseller: Quill & Brush]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        New Publications. The Following Valuable Works Have Been Recently Published by T. Cadell, Jun. and W. Davies, Strand, Advertising the Second Volume of Collins, "An Account of the English Colony in New South Wales"

      Cadell & Davies, July 1, 1802, London: - Cadell & Davies, publishers of David Collin's "An Account of the English Colony in New South Wales", advertise the issue of the rare 1802 second volume in their July 1st, 1802 Publishers list. It is listed as Item 3: "A Second volume of an Account of the English Colony in New South Wales, comprising the Transactions of the Settlement for Four Years subsequent to the former Account; and containing some interesting Particulars of the Discovery of Bass Strait, and further Observations on the Customs and Manners of the Natives of New Holland, by Lieutenant-Colonel Collins, author of the former Volume. Handsomely printed in Quarto, with a Map, and other Engravings of Views, Natural./ History, & c." The second volume is extremely rare and important in that it included information from George Bass's & Matthew Flinder's account of the discovery of Bass Strait and the circumnavigation of Tasmania. Bass's journal was subsequently lost. Collins wrote the first official account of New South Wales. Because of Collin's position of authority (Collins went to Botany Bay originally as judge-advocate, but also served as secretary to Gov. Phillip), this work is considered a trustworthy view of colonial Australia. One of the foundation works on early Australia. Pamphlet, 8vo, 4pp. A total of 30 publications are listed. With three stab marks in the left margin, never bound. Edges untrimmed, foredge margin with some creases, slt. dusty top edge. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antipodean Books, Maps & Prints, ABAA]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Oiseaux Dores ou a reflets metalliques; Volume 1: Histoire Naturelle et Generale des Colibris, Oiseaux- Mouches, Jacamars et Promerops; Volume 2: Histoire Naturelle et Generale des Grimpereaux et des Oiseaux de Paradis

      Chez Desray, Libraire, Paris, 1802. XIV, S. 1- 128 Colibris, S. 1- 8 Jacamars; S. 1- 22 Promerops; S. 23- 28 Table Generale des Matieres ;IV, S. 1- 128 Oiseaux Grimpereaux; S.1- 34 Oiseaux de Paradis; S. 35- 40 Table des Matieres, Planches 1- 70 Colibris, Planches 1- 6 Jacamars; Planches 1- 9 Promerops; Planches 1- 89 Oiseaux Grimpereaux; Planches 1- 16 Oiseaux de Paradis. Format: Folio (45,7 x 30,5), Schrifttyp: Latein. Verlagsfrischer, bibliophil ausgestatteter Faksimile-Reprint, gedruckt auf einem schönen alterungsbeständigen und säurefreien Werkdruckpapier, das den Originaleindruck am Besten wiedergibt. Gebunden als robuste Bibliotheksversion in Ganzleinen mit Rückengoldprägung. Aus dem Verlag Fines Mundi, Saarbrücken.Please notice: we offer here a facsimile of the original edition, bound in hardcover in full linen, printed on an acid-free paper, lightly coloured. Coloured plates are printed in colour, maps reduced to 12 x 18 inches. Our bindings are handmade in different styles. Please contact us, if you have further questions..

      [Bookseller: Fines Mundi GmbH]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Monographia Apum Angliae; or, an attempt to divide into their natural genera and families, such species of the Linnean genus Apis as have been discovered in England: with descriptions and observations. To which are prefixed some introductory remarks upon the class Hymenoptera, and a synoptical table of the nomenclature of the external parts of these insects.

      1802. Ipswich, Printed for the Author by J. Raw, 1802. 2 volumes. 8vo (203 x 130mm). pp. xxii, 258, with 14 engraved plates; pp. 388, with 4 handcoloured engraved plates. Contemporary calf, spines with green gilt lettered label. William Kirby (1759-1850) known as the father of entomology in England, was educated for the clergy. The present work is his first major publication. "Kirby was a very capable man, a sound reasoner and careful worker so that his publications have always been looked upon with the highest regard for their accuracy" (Essig). Nissen ZBI, 2188; British Bee Books, A bibliography 1500-1976, 165..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Messa / posta in Musica / dal Signore / W. A. Mozart. - Spartizione / No 1. / Falter e Figlio in Monaco / Residenz-Strasse No 33. / Prezzo 2 Rthlr.

      . Monaco (München), Falter e Figlio, o. J. (1802); ca. 34,5 (H) x 26,5 cm (Platten ca 29 x 20). Missa brevis (F-Dur, KV 192) für 4 Singstimmen (Canto, Alto, Tenore, Basso, (2) Violini und Oragano. 47-seitige Partitur in Plattendruck mit Platten-Nummer '87' mittig auf innerem unteren Plattenrand. Typographisch gestalteter und reich verzierter Titel in Kupferdruck (größere Platte: ca. 28 x 22 cm) unpaginiert, unpaginierte Seiten 2 u. 3 leer, Notentext beginnt mit S. 4, Sammlungstitelblatt (nach Haferkamp I, S. 96) nicht vorhanden, 47 SS. Ohne Einband, aufeinandergelegte Doppelblätter mit Faden über zwei Stichstellen seitlich am Rücken etwas oberhalb der Mitte gebunden. - Blätter unbeschnitten, Deckblatt mit zugeschnittenem Verlags-Schildchen (Falter e Figlio ...) auf gedruckter Hoffmeister Verlagsangabe aufgeklebt, ebenso Papier-Aufkleber mit Eignervermerk am unteren rechten Rand (knapp über Verzierungsrand an unterer Seite und Druckplatte hinausreichend), sowie runder Aufkleber mit Randverzierung und Handbeschriftung (an rechter Seite oben zwischen Aufdruck und Plattenrand); mehrere (gebräunte) Tinteneintragungen von Ordnungszahlen (diese tls. durchgestrichen) über bzw. im oberen Plattenrand., sowie Tinteneintrag 'in F' unterhalb von 'Messa' - Titelblatt stärker gebraucht, angerändert, etwas fleckig und angestaubt, an Fadenbindung etwas eingerissen, untere Ecke mit leichtem Ausriß, Rückenblatt ebenfalls agestaubt, mit unterem leichten Eckabriß und 2 kl. Einrissen, Inhalt nur vereinzelt etwas fleckig bzw. fingerfleckig, 2 Bll. mit kl. unteren Eckabrissen, 3 Bll. mit kleinerem Ausriß an Unterkante, die ersten Blätter mit unterem Eckknick, SS. 19/20 mit stärkerem Einriß von unterer Vorderkante schräg nach oben in den Plattendruck (insges. etwa 11 cm), durchgängig ganz leichte Satzspiegelbräunung. - Insgesamt noch passable Erhaltung dieses seltenen Druckes. - Nach Haberkamp identisch mit dortiger Abbildung 37, Band 2, SS. 37 und den Ausführungen Band 1 SS. 96 ff. (Verlagsaufkleber jedoch bei Haberkamp nicht erwähnt). Nach Haberkamp vermutlich Erstausgabe und erster Partiturdruck einer Messe Mozarts überhaupt! - Nur auf SS. 27/28 überhalb des oberen Plattenrandes kleines rundes Wasserzeichen (Durchmesser ca. 1,5 cm, für mich nicht identifizierbar). - Erstdruck. Partitur..

      [Bookseller: Internet-Antiquariat Faust2000 Harald Ho]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Skizzen in Kupfern. Ein periodisch erscheinendes Bilderbuch geographisch-historisch artistisch-öconomischen Inhaltes.

      Wien, Reillyscher Verschleiß-Komtori 1802-1804.. Bde. 2 - 6 (v. 6). gr.-8°. S. 417-834; 840; 832 S. Mit je 1 gest. Tit.. u. 254 großteils kolor. Kupfertaf. Es fehlen 2 Kupfertaf. (Nr. 65 in Bd. 2: Baler, ein Sohn Odins u. Nr. 71 in Bd. 6: Dt. Stadtansicht?). HLdr. d. Zt. m. goldgeprägt. Rückensch. Ecken berieb. Exlibris. Ecken berieb. Einige Textbll. in Bd. 6 m. leichten Randläsuren.. Die größtenteils fein kolorierten Taf, zeigen Karten, Pläne (Prag), Tiere (Hunde, Fische, Insekten, Vögel, Giraffen, Nashorn, Elefant, Känguruh, Wale), Pflanzen (Kaffee, Zuckerrohr, Pilze, Kakteen, Tabak, Vanille), Portraits (J. Haydn, Mozart), Schiffe etc.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Elemente der praktischen Groß- und Klein-Uhrmacherkunst. Aus dem Englischen mit einigen Anmerkungen übersetzt von J.G. Geißler.

      Leipzig, Baumgärtner, 1802.. XII, 180 Seiten. 16 mehrfach gefaltet. Kupferstichtafeln. (21x12 cm). Halblederband der Zeit mit Rückenvergoldung u. rotem Rückenschild, Rotschnitt.. ** Deutsche Erstausgabe von Cummings berühmten "The Elements of Clock- and Watch-work" (London 1766), erweitert durch Zusätze des großen deutschen Uhrmachers J.G. Geißler, Verfasser des 10bändigen "Der Uhrmacher oder Lehrbegriff der Uhrmacherkunst", Leipzig 1793-99. Behandelt (1) "Vervollkommung großer Uhrwerke". Über Pendel"vibrationen", Aufhängung und Gewicht des Pendels, Luftwiderstand, Einflüsse des Öls, Temperatureinflüsse und -kompensationen, Aufzugskompensation u.ä. sowie (2) "Verbesserung der Taschenuhren". Hier werden, parallel zu den "großen Uhrwerken", die den Gang beeinflussenden Faktoren mitsamt möglichen Kompensationen beschrieben. Die schönen, anschaulichen Tafeln zeigen durchweg Werkselemente, meist verbesserte Gang- und Hemmungssysteme. - Tardy 68 - Baillie 270 - Robertson 308.* Einband ganz leicht beschabt und gebräunt, Fehlstelle im weißen Unterrand des Titelblattes sorgfältig mit originalaltem Papier restauriert. Sauberes Exemplar in einem schönen Einband. Sehr selten. (SW: Naturwissenschaft - Technik - Chronometrie - Hemmungen/escapements - Pendel/ pendulum - Horology - rare book)

      [Bookseller: Antiquariat Hans-Jürgen Ketz]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Directorium d. i. Chronologisches Verzeichniss der Quellen der Süd-Sächsischen Geschichte

      Meissen, Erbstein, 1802.. sofern selbige aus Geschichtsschreibern aller Art und Denkmählern bestehen.LVIII, 256 Seiten, Halbpergamentband der Zeit, 24,5 x 20,5 cm,. Einband etwas angestaubt, sonst gut. Verzeichnet 877 Handschriften aus den Jahren 404 bis 1536.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Album von Blumenaquarellen.

      Wohl Meiningen, um 1802.. 20 Blumenzeichnungen auf 38 Bll., davon 4 in schwarzem Buntstift, 12 farbig aquarelliert und 4 Vorzeichnungen in Bleistift und Tusche; außerdem eine ankolorierte schematische Zeichnung geometrischer Figuren. Marmorierter Pappband der Zeit. 8vo.. Schöne Folge von Blumenzeichnungen und -aquarellen, teils hs. beschriftet ("Primula cortusoides", "Cistus creticus", "Ipomea hederacea", "Ixia aristata, var. atropurpurea"). Am vorderen Innendeckel eigenh. in Tinte betitelt "Blumen theils schwarz theils gemahlt"; darüber der eigenh. Namenszug in Bleistift: "Adelheid". Einige Zeichnungen mit verblasster Datierung, teils etwas angeschnitten (wohl als 1802 zu lesen, wonach die Zeichnerin knapp zehn Jahre alt war). Adelheid war das erste Kind von Herzog Georg I. von Sachsen-Meiningen und dessen Gemahlin Louise Eleonore von Hohenlohe-Langenburg (1794 wurde Adelheids Schwester Ida geboren, 1800 ihr Bruder und Thronfolger Bernhard). 1803, als Adelheid elf Jahre alt war, starb ihr Vater; Louise Eleonore übernahm die Regentschaft. Adelheid "erhielt eine umfassende und vorzügliche Ausbildung, sprach mehrere Fremdsprachen und zeigte sich an Literatur, Musik und Malerei interessiert" (Wikipedia). 1818 heiratete sie den englischen Prinzen William (1765-1837), später als William IV. der letzte englische König aus dem Hause Hannover. Die australische Stadt Adelaide ist nach ihr benannt. - Aus einer Nachlaßsammlung des Hauses Sachsen-Weimar-Eisenach.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise des jungen Anacharsis durch Griechenland vierhundert Jahre vor der gewöhnlichen Zeitrechnung [übersetzt von Johann Erich Biester].

      Wien Prag, Franz Haas 1802.. Neueste Auflage. 7 Bände (alles). 8°. Marmorierte Pappbände der Zeit mit Rückenschild.. Ordentliches Exemplar der berühmten, vielfach nachgedruckten, fiktiven Beschreibung einer Reise durch das alte Griechenland, mit 31 (von 33?) Kupfertafeln, als Titelbild und meist mehrfach gefalteten Kupfern mit Ansichten von Ruinen, Landschaften, Grundrissen, Landkarten und Münztafeln, dazu 7 Titelvignetten mit den Portraits alter Autoren. - Graesse I, 300; Brunet I, 675. - Der in Berlin wirkende Übersetzer war mit Kant befreundet und Großredner der Großloge von Deutschland. Mit kleinen älteren Besitzvermerken auf Innendeckel und Vorsatz.

      [Bookseller: Georg Fritsch Antiquariat]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Dissertation on the Freedom of Navigation and Maritime Commerce...

      1802. A Crucial Issue During Jefferson's Presidency Barton, William [1754-1817]. A Dissertation on the Freedom of Navigation and Maritime Commerce, and Such Rights of States, Relative Thereto, As Are Founded On the Law of Nations: Adapted More Particularly to the United States; and Interspersed with Moral and Political Reflections, and Historical Facts. With An Appendix, Containing Sundry State Papers. Philadelphia: John Conrad and Company, 1802. 339, xlv, [3] pp. Octavo (8" x 5"). Recent period-style quarter cal over marbled boards, lettering piece and gilt fillets to spine, endpapers renewed. Light browning to text, early handwritten page numbers to upper corners of each leaf, interior otherwise clean. An attractive copy. * Only edition. Barton admired Thomas Jefferson and dedicated this book to him. Jefferson was pleased by this honor: "Accept my best wishes for the success of your work and assurances of my high esteem and respect" (Sowerby). One of the earliest works of its kind, Barton presents an American interpretation of maritime law affecting freedom of navigation and the rights of neutral merchant vessels during times of war. Barton uses a broad overview of international law and treaties of the Washington and Adams administrations to criticize English interference with American shipping and the impressment of sailors. This volume offers a contemporary interpretation of the actions that would lead to the Non-Intercourse and Embargo Acts (1807, 1809) and, in the following administration, the War of 1812. The added page numbering suggest this copy was probably bound with another book or two. Cohen, Bibliography of Early American Law 7447. Sowerby, Catalogue of the Library of Thomas Jefferson, 2134..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reveries sur la nature primitive de l'homme, Sur ses sensations, sur les moyens de bonheur qu'elles lui indiquent, sur le mode social qui conserverait le plus de ses formes primordiales. Par P....t Senancour.

      Paris, Cerioux, Lepetit, an X - 1802.. In-8, plein veau racine de l'epoque, dos lisse orne d'un decor au pointille dore, piece de titre de maroquin rouge, guirlande en encadrement sur les coupes et les chasses, tranches dorees, dentelle interieure (mors leg. fendilles), (2) f., 340 p. Edition originale, sous mention factice de "seconde edition", de cette oeuvre majeure de Senancour ; un premier fragment avait ete publie en mars-avril 1798. Hommage a Rousseau et fondatrice du romantisme, l'oeuvre passa d'abord inapercue avant de devenir celebre grace a George Sand et aux romantiques. Senancour, dans sa preface a la troisieme edition, donne des details sur les conditions de publication de cette edition originale : "la premiere ayant ete enfouie dans les magasins d'un speculateur etranger a la librairie, le libraire, entre les mains de qui tomberent ces ballots trois ans plus tard, imagina de changer la page de titre des 'Reveries' et d'y mettre le mot de 'seconde edition' ". (J. Levallois, 'Senancour', p. 201. J. Merlan, 'Biblio. des oeuvres de Senancour', p. 9. Clouzot p. 251 qualifie cette edition originale de "tres rare"). Tres bon exemplaire, bien relie a l'epoque, imprime sur beau papier..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung gothischer Verzierungen. Mit XLII. Tafeln. 42 lithographierte Tafeln (inklusive Titel mit Golddruck u. kolorierter Bordüre nach einer Bibel des 15. Jahrhunderts). München, J. C. Hochwind, [1840]. Folio (ca. 42 x 27 cm bzw. 33 x 25 cm). Orig.-Umschlag.

      . . Eggert (1802-1876) besuchte ab 1824 die Münchner Akademie der Bildenden Künste u. war seit 1829 auf Betreiben Friedrich von Gärtners in der Kgl. Glasmalerei-Anstalt angestellt. Diese war 1827 durch Ludwig I. gegründet worden u. spielte eine wichtige Rolle bei der Wiederbelebung mittelalterlicher Glasmalereitechniken. Ca. 1850 gründete Eggert eine eigene Glasmalereianstalt. Eggerts bekanntesten Werke sind die Bände über die Glasgemälde der Maria-Hilf-Kirche in München-Au u. der Salvator-Kirche in Kilndown, Kent. Die vorliegende Sammlung "bietet einen reichen Formenfundus für hoch- und spätgotische Ornamentik... Bildgegenstand ist das Ornament und nicht das vom Ornament verzierte Objekt als Ganzes" (Grund). - Die Beispiele stammen meist aus Bayern, Schwaben u. Franken. Grund: Vorlagenwerke 39. - Kat. Ornamentale Vorlagenwerke Berlin 148. - Engelmann S. 86 (alle mit Verlag Mey u. Widmayer). - AKL 32, S. 345f. - Umschlag mit leichten Randbeschädigungen. Tafeln auf unterschiedliches Format beschnitten, davon gut die Hälfte mehr oder weniger im Originalformat der Titelseite. Unterschiedlich stockfleckig (4 Tafeln stärker). Einige kleine Einrisse.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Op. 29]. Quintetto Pour 2 Violons, 2 Altos et Violoncelle [Subtitle]: compose et dedie a Monsieur le Comte Maurice de Fries... Oeuv. 29. [Set of parts]

      Leipsic Breitkopf & Härtel [PN 94] [December 1802]. Folio. Unbound, as issued. Preserved in a modern full dark green cloth folder with black leather label gilt to spine. [1] (title), 2-13; 9; 8; 8; 8 pp. Engraved. Early signature to title. Slightly browned throughout; repairs to spine of first violin part with slight paper loss.. First Edition. Rare. Kinsky-Halm, p. 71. Hirsch IV, 267. Dorfmüller- Weinhold, p. 211. Hoboken 2, 153. "Between the Op. 18 Quartets and those of Op. 59 lie about six or seven years and the 'Eroica.' A whole world, in Beethoven's terms... The bridge between the two worlds is built of works other than quartets, and the only piece of chamber music for strings belonging to this interim stage is the splendid Quintet in C, Op. 29 (with two violas), which lies nearer to the first than to the second period. This work, which may be in some ways regarded as a crown to Op. 18, is still shamefully neglected. As a whole it has greater breadth and economy of line than even the F major Quartet, Op. 18, No. 1... Although there is a sufficiency of accomplished five-part writing and one gets the strong impression for much of the time that the quintet is... an enriched quartet, Beethoven contrives also to create from time to time an almost orchestral richness and weight, especially in the vividly resourceful 'storm finale." Arnold and Fortune, eds.: The Beethoven Reader, p. 251.

      [Bookseller: J & J Lubrano Music Antiquarians]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An account of travels into the interior of southern Africa, in the years 1797 and 1798: including cursory observations of the geology and geography of the southern part of that continent; the natural history and sketches of the various tribes of inhabitants surrounding the settlement of the Cape of Good Hope

      G.F. Hopkins, for John Conrad, Philadelphia, New York 1802 - First American edition ("from the London quarto"), 8vo, pp. [4], 386, [1] ads; folding frontispiece map (miscreased and with a couple of insignificant tears); full contemporary sheep, red morocco label on spine; front joint cracked, extremities rubbed, text toned throughout; good copy, or better. Shaw & Shoemaker 1842. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 45.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        De la Suisse avant la Revolution et pendant la Revolution. Des bases essentielles a son gouvernement futur et a son independance.

      Lausanne, chez les Cit. Hignou et Comp., 1802.. In-8, cartonnage marbre a la Bradel, titre dore, tranches mouchetees (rel. Laurenchet), (4), 152 p. Edition originale et unique. Originaire de Morges, Jean-Jacques Cart (1748-1813) devint avocat, s'illustra comme patriote vaudois et dut s'exiler en France. Proche des Girondins, il effectua une mission aux Etats-Unis (1793) et il revint en Suisse au milieu de 1798, la Revolution accomplie. Jusqu'en 1802, comme senateur, il prit une position farouchement unitaire, combattant toute idee federaliste. C'est cette position qu'il defend et justifie dans cet ouvrage dont le retentissement fut important. Il dresse un tableau de l'histoire politique de la Suisse, fait l'analyse des troubles dans le pays de Vaud qui l'avaient oblige a quitter son pays en 1791, relate les principaux evenements de la Revolution et commente la situation politique et constitutionnelle en soumettant des propositions de reformes. Sur l'auteur, cf. Etienne Hofmann in Dictionnaire historique de la Suisse en ligne. (Martin & Walter, I, 6287. A. de Montet, 'Dictionnaire des Genevois et des Vaudois', I, 128-129)..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise durch Oestreich und Italien. 3 Theilen u. Anhang zum 2. Theil.

      Frankfurt am Main, bey Friedrich Wilmans, 1802,. gr. in-8vo, Frontispiz + 304 S. + 2 Bl. (Inhalt. Verbess.); Frontispiz: Aquatint in Sepia + 258 S. + 4 gest. Vignetten auf 2 Tafeln + S. 259 bis 279 (Anhang) (+ 1 weiss) + 2 Bl. ; Frontispiz + 376 S. + 3 Bl., gekrönter Monogramm-Stempel auf verso Titelblatt 'Erster Theil', Original-Pappband. Rotes Leder Titelschild auf Rücken. Hellgrüner Schnitt, schönes Exemplar.. Komplet mit 5 Kupfertafeln, die Reise gilt vorallem dem klassischen Italien, mit seinen Museen, Bibliotheken und Kunstsammlungen. Von Wien, Triest, Loretto, Ancona bis Florenz, Neapels, dem Vatican, Rom, Pompei bis nach Sizilien. Über Bilder-Gallerien, Künstler wie Hackert und seine Brüder usw. usw. Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De la generation des connaissances humaines. Memoire qui a partage le prix de l'Academie royale des sciences de Berlin, sur la question suivante : Demontrer d'une maniere incontestable l'origine de nos connaissances (...).

      Berlin, Imp. chez George Decker, 1802.. In-8, demi-basane de l'epoque a petits coins de velin, dos lisse orne de filets dores, piece de tire de maroquin rouge (coif. sup. usee), viii, 304 p. Edition originale et unique. " Le probleme pose par l'Academie de Berlin fait d'abord du philosophe un historien: voici donc testee, de l'Antiquite jusqu'a Kant (dont Gerando est l'un des premiers "grands" lecteurs francais), la valeur des hypotheses proposees sur l'origine des idees" (cf. G. Navet, Corpus des oeuvres de Philosophie en langue francaise, ed. Fayard). Le dernier chapitre de la premiere partie (p. 169-176): "Examen du systeme de Kant sur la generation des idees" contient l'une des premieres critiques francaises de la theorie de la connaissance chez le philosophe de Königsberg (cf. Francois Azouvi, 'Reception de Kant en France', p. 239 sq. et passim). Mme de Stael ecrit en octobre 1802 a Camille Jordan : "Je lis l'ouvrage de Degerando pour Berlin qui me frappe de verite et de clarte" (cite par Picavet, 'Les Ideologues', p. 542). Ex-libris ancien grave de Fernand Baldensperger, l'un des fondateurs de la litterature comparee. Bon exemplaire, imprime sur papier bleute. Rare..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Musikalisches Lexikon, welches die theoretische und praktische Tonkunst, encyclopädisch bearbeitet, alle alten und neuen Kunstwörter erklärt, und die alten und neuen Instrumente beschrieben, enthält : A - Z.

      Frankfurt am Main : Hermann d. J., 1802.. Erste Ausgabe. ORIGINALAUSGABE XIV, 1020 Sp. 21,5 cm, Pppbd der Zeit mit verblichenem rückenschild, EB stark berieben, Titelblatt stärker fleckig, Papier altersbed. durchgehen ggfg. fleckig. SEHR SELTEN..

      [Bookseller: Antiquariat Redivivus Reinhard Hanausch]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handwörterbuch der Seelenmahlerei. Zum gemeinnützigen Gebrauch, besonders für Zeichner, Mahler und Liebhaber charakteristischer und allegorischer Darstellungen. Nebst zwei und funfzig in Kupfer gestochenen Köpfen, die vorzüglichsten Gemüthsbewegungen und Leidenschaften betreffend.

      Leipzig, Kleefeld, 1802.. VIII, 326 SS. Mit 13 gest. Tafeln. Pappband der Zeit mit gepr. Rückenschildchen. 8vo.. Erste deutsche Ausgabe der "Expression des passions de l'ame" (bei Fromm: "Traite de la physionomie"). Seltenes Werk über allegorische Malerei; enthält ferner ein interessantes Lexikon mit Begriffen zur Malerei der Gemütsverfassungen, Temperamente etc., illustriert mit Zeichnungen nach Charles Le Brun (1619-90). - Teils wasserrandig; der schlichte Einband am Rücken ausgeblichen. - Fromm 14617.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 50.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.