The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1799

        Dichter (1778-1842): Lieferschein mit eigenh. Quittierung und U. (voller Namenszug). Frankfurt, ohne Dat. K1.-4°. ¾ S.

      . . Lieferschein der Firma Sollen über eine Stofflieferung: "Notta Pour Monsieur Clemens Brentano in francfurt. 11 Aulnes Moussellines Blanches a 11 fl ...". - Mit der eigenh. Gegenzeichnung des Kaufmannssohns und Dichters: "Agnoscit [als richtig erhalten anerkannt] Clemens Brentano". - // - Unbeschnittenes Blatt (Büttenpapier), mit Klebespur a. der linken Seite, es war wohl in Kontobuch. - Auf der Rückseite ist wohl von der Buchführung des Handelshauses (teils unleserlich) vermerkt: "Conto Soller / Apesy [vielleicht ist gemeint apercu = Übersicht] 99 [eventuell 1799] / für ... [?] Clemens Brentano / Len [?] 2/2 [?]" Wegen Dienstreise kann ich Ihre Bestellung ERST AB 31. März versenden. - DANKE für Ihr Verständnis.

      [Bookseller: Antiquariat Richard Husslein]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Stadt Augsburg Raths=Calender, / Oder: Allmanach auf das Gemeinjahr nach der gnadenreichen Geburt Jesu Christi MDCCC" (1800). Ratskalender mit einer schönen Ansicht des Rathauses mit dem Perlachturm.

      . Kupferstich von Hieronymus Sperling nach Johann Georg Bergmüller, bei Hueber, Augsburg, (1799), 114 x 45 cm (von 2 Platten).. Vgl. Schefold 41306. - Prachtvoll gestochener, dekorativer Wandkalender. Im oberen Teil ein Porträt von Kaiser Franz II. (1768-1835), umgeben von huldigenden allegorischen Figuren mit vielerlei Insignien des Reichtums, des Handels, der Künste etc. Eine der Putten mit dem Augsburger Stadtplan. Rechts und links das Augsburger Wappenzeichen, der Pinienzapfen. Um den schwarz-rot gedruckten, montierten Kalender die eingeklebten 45 Wappen der Ratsherren. Im unteren Teile die schöne Ansicht des Augsburger Maximilianplatzes mit dem von Elias Holl erbauten Rathaus und der Kirche, mit figürlicher Staffage. Daneben zu beiden Seiten die allegorischen Figuren des Lechflusses. - Mit einem schmalen Rand um die Einfassungslinie, etwas gebräunt, unterhalb des Kalenders zwei (einer davon größer) Titenstriche (vermutlich ein Fehler im Druck).

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Jobsiade. Ein komisches Heldengedicht in drei Theilen von D.C.A.K.

      Dortmund, in der Buchhandlung der Gebrüder Mallinckrodt. 1799.. 8°. 8 Bl., 192 S.; 8 Bl., 191 S.; 8 Bl., 183 S., 1 S. Anzeigen. Roter Maroquinband mit goldgeprägtem Rückentitel, Rückenverzierung, dreifacher Deckel- und Stehkantenfiletierung, reicher Innenkantenvergoldung und Ganzgoldschnitt (sign. E[mile] Carayon).. Goedeke IV, 2, 638 2b. - Erste vollständige Ausgabe, 1784 erschien der erste Teil. - Die 3 Teile mit den drei Haupttitelbättern und den drei Teil-Titelblättern: Leben, Meinungen und Thaten von Hieronimus Jobs dem Kandidaten, und wie Er sich weiland viel Ruhm erwarb auch endlich als Nachtwächter zu Schildburg starb. Vorn, hinten und in der Mitten geziert, mit schönen Holzschnitten. Eine Historia lustig und fein in neumodischen Knittelverselein. Erster Theil. Zweite verbesserte und vermehrte Auflage. - Leben, Meinungen und Thaten von Hieronimus Jobs weiland Kandidaten, Der zwar als Nachtwächter zu Schildburg starb, Doch endlich die Ohnwitzer Pfarre erwarb. Ebenfalls so gut es konnte geschehen, Durchgehends mit Holzschnitten versehen, Zum Theil neu und zum Theil alt, Sauber gemacht und wohlgestalt. Zweiter Theil. - Leben, Meinungen und Thaten von Hieronimus Jobs, Erkandidaten, Ernachtwächter, Ohnwitzer Expfarrherr Und endlich zu Schönhain gar Herr. Abermals mit viel schönen Gebilden: Nachstücken, Porträten, Monumenten und Schilden; Verfertigt von des Autors eigner Hand Nach Poussin, Raphael, Rubens und Rembrand. Dritter Theil. - Illustrationen nach Holzschnitten des Verfassers. - Schönes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Charte von Ungarn und Siebenbürgen, Croatien, Slavonien, Dalmatien, Gallicien und Lodomerien. den Oesterreichischen Besitzungen in ehemal. Polen nebast vielen angränzenden Ländern der Türkey aus den besten und neuesten Hülfsmitteln A. 1797 in zwey Blättern ververtigt.

      Nürnberg, Schneider & Weigel, 1799.. Kolorierte Kupferstichkarte nach C. Mannert, Bildausschnitt 69,5 x 99 cm, Blattgr. 71,5 x 101 cm.. Szantai, Atlas Hungaricus, Mannert 1a. Seltene erste Auflage der Karte von Conrad Mannert, zeigt den Gebietsstand nach dem Frieden von Campo Formio; neben den Ungarischen Erblanden auch Galizien und das bei der 3. Polnischen Teilung zu Österreich gelangte Gebiet Kleinpolens, die Wojewodschaften Krakau, Lublin und Sandomierz, auch Westgalizien oder Neu-Galizien genannt; zeigt das Gebiet zwischen Fiume/Rijeka im Westen und der Donaumündung im Osten, Breslau und Lublin im Norden sowie Ragusa/Dubrovnik und Sofia im Süden, und somit neben Ungarn und Siebenbürgen auch Kroatien, Slawonien, Teile Dalmatiens, Galizien und Lodomerien, Die Bukowina, das Banat, Moldawien, die Walachei, Teile Bosniens, Serbiens und Bulgariens sowie die Slowakei und das Burgenland, mit einer Nebenkarte "Der Nordliche Teil von Neu=Galicien"; Karte alt auf Holzfaserplatte geklebt, die Ränder beschädigt, das Kolorit wohl nicht zeitgemäß, in Summe in schlechtem Zustand aber doch noch ordentlich für eine Karte dieser Größe.

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise der englischen Gesandtschaft an den Kaiser von China, in den Jahren 1792 und 1793. Aus den Papieren des Grafen von Macartney, des Ritter Erasmus Gower und andrer Herren. Aus dem Englischen übersetzt von Johann Christian Hüttner. Erster [UND: Zweyter] Band.

      Zürich, Heinrich Geßner 1799;. EA; 2 Bände; ca 20x12 cm; (8) 550 Seiten; (4) 712 Seiten mit 1 Tabelle [in der Paginierung mitgezählt aber falsch nummeriert, Seite 607 statt 707], 2 Karten, 9 Kupfertafeln (4 in Sepia); Halbledereinbände d. Zt mit Rückenschild und Rückenvergoldung (Einbände leicht bestoßen und geringfügig fleckig; Band 1 im Einband etwas abweichend und geringfügig kleiner; sonst gutes, nahezu fleckenfreies Exemplar); EA;. Enthält alle Karten, Kupfer und Beilagen des Gesamtwerkes!

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Description anatomique d'une tête humaine extraordinaire, suivie d'un essai sur l'origine des nerfs.

      Paris, J.J. Fuchs 1799 - In-8 de (4), 51, (1) pp., 2 planches h.-t. Broché à l'époque, couverture papier éponge. Première édition. L'essai sur l'origine des nerfs de la moelle épinière est illustré par une planche dépliante. "Je conçu l'idée de ce travail à l'occasion d'une paralysie que j'eus à traiter, étant médecin à l'armée." La tête humaine d'un taille "extraordinaire" a été trouvé sous terre, près de Reims, et elle était conservée dans le cabinet de Jussieu. Ele est illustrée aussi par une planche dépliante. Bon exemplaire. // Vous pouvez voir tous mes livres sur latude.net // // You can browse all my books on on latude.net [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Hugues de Latude]
 6.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Letter signed.

      Cairo, 29 thermidor an 7 [August 16, 1799].. Folio. 1 p.. An exceptional document, written in both French and Arabic, this complaint by the Divan of Cairo (consisting of five prominent Muslims and one Copt) is addressed to General Bonaparte and is signed by him as well as by General Michel and the French mathematician and physicist Jean-Joseph Fourier (1768-1830) who had accompanied Napoleon as scientific adviser on the Egyptian expedition in 1798 and was appointed secretary of the Institut d'Egypte. In the letter, the Divan reports faulty salary accounts of Sheikh el Belheri (?) and Muslim sheikhs el Azar and urges that Naopoleon make the General Administrator of Finances arrange for them to receive their former salaries: "Cy devant nous vous avons informe que le cheik el Belheri [?] & les cheiks des musulmans de el Azar ont une paye, de laquelle ils vivoient eux & leurs familles, les mamelouks leur en tenoient compte dans les [mises?] qu' ils devoient & payoient le restant, vous pouvez vous en assurer par les effendis & les ecrivains. Vous n'aimez pas a detruire les usages des Belheri & des Ulemas qui esperent en vos bontes & sont surs d' etre plus honores par vous que pour les mamelouks, nous vous prions de donner ordre a l'administrateur general des finances de leur continuer leurs anciens usages & de leur compter leurs payes sur le mire qu' ils doivent comme cela se faisait autrefois. Dieu ne detruise pour les usages des gens de bien dans notre gouvernement, & vous conserve [...]".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abbildungen und Beschreibungen der Schleimsäcke des menschlichen Körpers. Umgearbeitet und vermehrt herausgegeben von Johann Christian Rosenmüller.

      Leipzig, Breitkopf und Härtel, 1799.. Folio. XII, 108 S. Mi 15 Kupfertafeln. Pappband der Zeit mit erneuertem Rücken.. Hirsch-H. IV, 243. - Blake 309. - Erste deutsch-lateinische Parallelausgabe nach der englischen Ausgabe von 1788 "Description of all bursae mucosae of the human body". Gegenüber der englischen Ausgabe um 5 Tafeln erweitert. - Titel mit altgetilgtem Bibliotheksstempel. Die zwei letzten Tafeln mit Beschädigungen ausserhalb der Darstellungen. Buchblock und Einband stark bestossen.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An universal European Dictionary of Merchandise, in the English, German, Dutch, Danish, Swedish, French, Italian, Spanish, Portuguese, Russian, Polish & Latin Languages.

      London: For J. Johnson in St. Pauls Church Yard, J. Remnant in High Holburn, & W. Remnant in Hamburgh, 1799 - Octavo (269 × 210 mm). Contemporary plain calf, rebacked and recornered, flat spine ruled gilt, original spine label preserved. Surface wear to covers, occasional light foxing, leaf edges slightly faded. A very good copy. Engraved title page, printed on blue paper. First edition of a multi-lingual dictionary for merchants, the first part giving English words with their European translations, followed by a series of eleven dictionaries of European languages, together with Russian and Latin, and their English translations, compiled by the young German encyclopaedist, lexicographer and travel writer Philipp Andreas Nemnich (1764-1822), an adaptation of his Waaren-lexicon, publication of which began in parts in 1797. This edition for English markets was co-published by Joseph Johnson, the liberal publisher. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Hindostanische Denkwürdigkeiten. Ein Lesebuch zur Beherzigung für jeden Kosmopoliten.

      Nürnberg, Kaspersche Buchhandlung. 1799.. Mit gestochenem Titel und 8 kolorierten Kupferstichen im Anhang. XXIV, 392 S., 2 Bll und VIII Tafeln. Kl.-8vo. Marmor. Pp. d. Z. mit Rückenschild, goldgepr. Rückentitel und Rückengoldfileten.. Reisebericht über die indischen Bräuche, Kunst und Kultur sowie der Flora und Fauna des Landes. Beschrieben von Friedrich Ludwig Langstedt, ehem. Feldprediger in Madras und Arcot in Ostindien. - Vorwiegend in den Rändern minimal stockfleckig. Kleine Hinterlegung im Anhang (mit winzigem Textverlust).

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "A brief history of epidemic and pestilential diseases; with the principle phenomena of the physical world, which precede and accompany them, and observations deduced from the facts stated."

      Hartford:: 1799, "printed by Hudson & Go Hartford:: 1799. "printed by Hudson & Goodwin,". "First edition, 8vo, 2 vols., pp. xii, [9]-348; [4], 352; recent full speckled calf antique, new red morocco labels on gilt-paneled spines; 19th century institutional stamps on verso of the second title page and on the last page of text; very good and sound, with an early ownership inscription of Benjamin Welch, Jr. on the front free endpaper. Garrison- Morton 1675.1: ""The best general summary of epidemiological opinion at the beginning of the 19th century … and few works surpass it as a compendium of earlier speculations in the field."" Osler called the work ""the most important medical work written in this country by a layman."" Skeel 748, noting that only 950 copies were printed; Evans 36687; Sabin 102341; Austin 2023."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books ]
 11.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        New Pantheon of Democratic Mythology

      , 1799. 1799. first edition. First Copy in Ninety-One YearsGILLRAY, James. New Pantheon of Democratic Mythology. London: H[annah]. Humphrey, May 7, 1799. Folio (11 3/4 x 9 in; 298 x 228 mm). Hand-colored title and six hand-colored copperplate engravings. A fine set. Housed loose in a blue cloth portfolio with gilt-lettered crimson morocco spine label.OCLC records only one complete set in institutional holdings worldwide, at the Morgan Library. ABPC records only one copy at auction since 1923: this one.The Plates:1. Title."Another series of satirical representations of the [Whig] party, but which appears not to have been completed according to the author's full design. The attributes of the various deities thrown out of the fool's-cap of liberty before the democratic altar, need no explanation" (Wright and Evans 230).2. Hercules Reposing."The great leader of the Whigs [Charles Fox] had at this time seceded from his place in the political arena, and was iving in temporary retirement at St. Anne's Hill. Here has here hung his harp upon the willow, while the apples of discord are rotting at his feet. The political Hercules boasts the skin of an ass, instead of the lion skin of his prototype; and his supposed declining popularity is alluded to by te figure of Fame tottering on the summit of her temple" (Wright and Evans 231).3. Mars."On the fiery zeal of General Walpole, one of the warmest advocates of the liberal principles of the Whig Opposition. The crest of his helmet is a diobolical Sans-culotte, with a cap of liberty on his head" (Wright and Evans 232).4. Harpies Defiling the Feast."The three political harpies [Tierney, Sir J. Shuckborough, and Jekyll] defiling John Bull's favorite roast beef, plum pudding, and porter, with their democratic pollutions" (Wright and Evans 233).5. Cupid."Gillray has introduced Nicholls into his 'New Pantheon' in the character of Cupid. He was blind of one eye, and his features were remarkably plain. His elocution was ungraceful, and his action generally much too vehement. He exhibited the contortions of the Sybil, without her inspiration..." (Wright and Evans 234).6. The Twin Stars, Castor and Pollux."Two of the Whig politicians of the day [Berkly and Sturt], who were equally celebrated as opponents of the Ministry, and as brewers of ale" (Wright and Evan 235).7. The Affrighted Centaur, and Lion Britanique."The Duke of Bedford was celebrated for his taste for sporting - the turf as well as the chase. However, he is here represented under the form of the Centaur, half man and half horse. The roar set-up against him by the British lion, or at least put into the lion's mouth, was a sufficient subject for alarm" (Wright and Evans 236).Wright and Evans 230-236.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Lucinde. Ein Roman. Erster Theil.

      Berlin, Bey Heinrich Fröhlich. 1799.. (Alles was erschienen). Klein-8°. 1 Bl., 300 S. Pappband der Zeit mit Marmorpapierbezügen, rotem goldgeprägtem Rückenschild, wenig Rückenvergoldung und rosafarbenem Lesebändchen.. Goedeke VI, 21, 20. - Hayn-G. VII, 175. - Borst 847. - Seltene erste Ausgabe. - Einer der zentralen Texte der Frühromantik, der nachhaltig die Autoren des Vormärz beschäftige. - In der in weiten Abschnitten autobiographischen Darstellung der sinnlichen Liebe zu Lucinde, d.i. zu seiner Frau Dorothea, tritt Schlegel für die Befreiung des Individuums von den gesellschaftlichen Zwängen ein. Von Schlegel später verleugnet, fand der Text keine Aufnahme in die Werkausgabe von 1822. - Einbandecken und -kanten etwas beschabt. Ohne den fliegenden vorderen Vorsatz. Papier wie immer durchgehend leicht gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Kunst, Bücher zu lesen. Nebst Bemerkungen über Schriften und Schriftsteller. XVI, 416 S. Gr.-8°. Pappbd d. Z. (berieben, Kanten bestoßen).

      Jena, Hempel, 1799.. . Erste Ausgabe einer der unabhängigsten Darstellungen der deutschen Literatur des 18. Jahrhunderts, getragen vom Geist der Aufklärung. Bergk (1769-1834) lebte als Privatgelehrter in Leipzig und verfasste zahlreiche Schriften, u. a. über Kants Philosophie. In der 'Kunst, Bücher zu lesen' werden alle Bereiche und Gattungen der Literatur des 18. Jahrh. behandelt, nahezu alle Autoren besprochen, auch die erst jetzt "entdeckten", so dass dieses Buch, zumal mit seinem kritischen Raisonnement, als Kompendium für die Literatur des Jahrhunderts gelten kann. - Kaum stockfleckig. - Hayn/G. I 233. Heinsius I 254.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Almanach. - Helvetischer Almanach für das Jahr 1799 bis 1822. In 24 Bden.

      Zürich, Orell, Füssli, 1799-1822,. in-12mo, mit 24 gest. Titeln, 9 (4 alt-kol.) Aquatinta-Taf., 43 Kupfertafeln, 69 altkol. gest. Trachtentafeln, 96 gefalt. gest. Ansichten, 3 (1 gefalt., 2 altkol.) gest. Profilen, 5 gefalt. Tabellen u. 1 gefalt Musikbeilage, 24 altkol. gefalt. Kupferkarten, Bibl.-sign. Lassberg. Illustr. Orig.-Pappbde, teilw. fleckig u. berieben, Rücken v. Jg. 1799 ersetzt. Neu hergestelltes Papp-Ausstellkästchen.. Ausserordentlich seltene komplette Folge des unter verschiedenen Titeln erschienenen Almanachs, (u.a. Revolutionsalmanach). Nachfolger des in 19 Jahrgängen veröffentlichten 'Helvetischen Calenders'. Unter den vielen Almanachen und Taschenbüchern der Zeit fiel der 'Helvetische Almanach' durch seine sorgfältige Austattung und reiche Illustrierung auf. Dennoch scheint die Reihe, ihrer engen thematischen Ausrichtung entsprechend, nur in der Schweiz verbreitet gewesen zu sein. (HAB, Kalender 174). Die Texte geben meist eine geographisch-statistische Beschreibung der Kantone, ferner poetische Beiträge von F. Brun, C. Grass, J. Hottinger, H. Keller, J.R. Wyss u.a. Mit sauber kolorierten Schweizer Trachtendarstellungen u. Karten der Schweizer Kantone sowie fein gestochenen Ansichten von Basel, Bern, Biel, Genf, Neuchatel,Thun, Wintertur, Zürich, Freiburg und zahlr. kl. Alpen-Orten u. Landschaften. Unter den Künstlern Hegi, Hess, Koenig, Lips, J.H. Meyer etc. Meist leicht gebräunt u. ein wenig stockfleckig. Die vom Verleger nur lose beigelegte, und sehr seltene Kte des Kantons Luzern in Jg. 1822 hier auch vorhanden. Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Köhring 12, 15 u. 98; Goed. VIII, 51,13.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oekonomisch-technologische Encyklopädie, oder allg. System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirtschaft und der Kunstgeschichte in alphab. Ordnung: 76. Teil von Lein bis Leinzieher.

      Berlin, Pauli, 1799.. ( Sechsundsiebzigster Teil - Erste Ausgabe ) Mit einem gestochen Porträt ( Johann Christian Carl Loewe ), gestochener Titelvignette, 795 Seiten. Mit 15 teils mehrfach gefalteten Kupfertafeln ( so vollständig ), Ohldr mit farbigem Rückenschildchen und leichter Rückenvergoldung, 8° ( 20 x 12 cm ). Der vorliegende Band beschäftigt sich ausschließlich mit der Herstellung und Verarbeitung von Leinen und den Stichworten: Lein, Leinengarn, Leinengarnbleiche, Leinenkanten, Leinenlumpen, Leinenwäsche, Leinöl, Leinsame, Leinwand, Leindwandbleiche, Leinwandfärberei, Leinwandhandel, Leinwandmanufactur ( 135 Seiten ), Leinweber. Einband stark berieben, Ecken und Kanten bestoßen, Einbandrücken an den Kapitalen etwas beschädigt sowie mit Rest einer alten Bibliotheksmarke. Innen Titelblatt mit altem Stempel, Seiten teils gering stock- oder braunfleckig, desgleichen die Kupfertafeln. Hinterer Vorsatz mit handschriftlicher Nummerierung. - selten - ( Gewicht 650 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeconomische Enzyklopädie oder allg. System der Staats-, Stadt-, Haus und Landwitschaft in alphbet. Ordnung. Band 72. Von Leibesfrucht - Leibesübungen - Leibesumfang. Nebst 32 Kupfertafeln.

      994 Seiten, 13x21cm, HLeder, 31 von 32 dekorative Kupfertafeln, Taßler, Brünn 1799.. Äußerst interessantes Buch zum Thema Leibesübungen (Seite 441-994) mit Bibliographie zum Thema. Weitere Stichworte Leibesstärke (S. 252-349); Leibesgröße (S. 75-176); Leibesstellung (S. 349-441). Ausführliche Darstellung der Themen Leibesübung und der medizinischen und phisiologischen Grundlagen (Leibesstärke, Leibesgröße, Leibesstellung) aus Sicht des 18.Jahrhunderts. Die dekortaiven Kupfertafeln zeigen unter anderen folgende Darstellungen : Pyramide, Speerwurf, Stockfechten, Schwimmen, Akrobatik, Salto, Seiltanz, Jojo, Schaukel, Reifen, Armbrust, Kreisel, Ringkampf, Pferd (Turngerät), Hochsprung, Stabhochsprung, Pfeil und Bogen. Dekorativer Goldgeprägter Halbledereinband mit geprägtem Rückenschild. Innenr außerordentlich gut erhalten. Sehr selten! Zustand: B-C.

      [Bookseller: AGON SportsWorld GmbH]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ökonomisch-technologische [Oekonomisch-] Encyklopädie [Enzyklopädie] oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirtschaft wie auch der Erdbeschreibung, Kunst- und Naturgeschichte in alphabetischer Ordnung. Fortgesetzt von Friedrich Jakob Floerken. Sechs und siebzigster [76.] Theil von Lein bis Leinzieher.

      Berlin, Verlag Joachim Pauli 1799;. EA; ca 21x12 cm; (2) 795 Seiten mit gest. Frontispiz (Portrait), gest. Titelvignette und 15 Kupfertafeln; Ledereinband d. Zt. mit 2 farbigen Rückenschildern (Einband beschabt und bestoßen, vorderes Außengelenke eingerissen, Vorsätze etwas leimschattig und mit leichtem Feuchtigkeitsrand; sonst innen sauberes, wohlerhalten und festes Exemplar); EA;.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Munimenta Antiqua; or Observations on Antient Castles

      Pall-Mall, London: G Nicol, 1799. Pall-Mall, London: G Nicol, 1799 167 plates, (2 coloured, with 3 coloured views), 4 Volumes bound as 2. In contemporary full long grain red morocco by Staggemeir & Welcher(with their blue paper label to fpd Vol1), corners and edges bumped and worn, decorative blind tooling, also some edge gilt tooling. Spines, raised bands, decorative blind tooling, titles in gilt, some wear along joints, edges bumped and worn. Internally, gilt tooling along board edges, decorative gilt cabling to turn-ins, all edges gilt, bookplates of Edward Henry Scott and Sir AE Richardson to fpds, some light offsetting, but generally a very good copy. Vol 1, contains vol 1 & 2, half title, frontis, [4], [1], (ii-xxxii), [1], 2-345 pp, [1], [3] index, [1], [4] index, [2] pl list, [1] errata. [1], 29 plates (some folding), 1 vignette. Half title, frontis, 1801, G7W Nichol, [4], [1], (ii-iv), [1], 2-289 pp, [1], [2] index, [9] index, [2] pl list,[1] errata, 37 pls (some folding, 2 pls coloured showing 3 images), printed by W Bulmer and Co, Cleveland-row, St James's. Vol 2, contains vol 2 & 3, half title, frontis, 1804, [4], [1], (ii-vi), [1], 2-270 pp, [2] index, [8] index, [2] pl list, 41 pls (some folding and huge). Frontis, 1806, [4], [1], (ii-vi), [4], [1], 2-279 pp, [1], [12] index, [4], [1], 2-35 pp, [1], [10], index, [1], advert, [1], [1] index, [1], [2] l list, 60 pls. Contains the Appendix Containing the Answers to M.P.L. Dutens, in reply to his 2nd, 3rd, and 4th publications on the Subject of his Invention of the Arch, 1806. (Lowndes 1273. Avery AH42A59. Allibone 1030. Brunet 662). (34kg packed!). King, writer and antiquary, whose Munimenta antiqua is typical of his somewhat idiosyncratic approach to antiquarian studies but nevertheless makes a strong case for architectural history and the close analysis of form and style (if less successfully effected). King argued that antiquarianism was a science and that antiquarian research should therefore be conducted in accordance with scientific models of measurement and comparison rather than being concerned with picturesque views. Though many of his contemporaries were contemptuous of his ‘foolish theories’ (the Monthly Review was particularly critical of his obsession with concealed entrances and secret passages) his work was widely cited, and influenced, for example, George Chalmer's Caledonia (1810); the plans and plates are generally recognized to have had some lasting value. See ODNB.

      [Bookseller: Madoc Books]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Reise in das Innere von Afrika in den Jahren 1795, 1796 und 1797 auf Veranstaltung der Afrikanischen Gesellschaft unternommen.

      Hamburg, Hoffmann, 1799.. Nebst einem Wörterbuche der Mandingo-Sprache und einem Anhange geographischer Erläuterungen von Rennel. Aus dem Englischen. Mit gestochenem Portrait, 5 Kupfertafeln, 1 gefaltete teilkolorierte Karte, VI, 2 Blatt, 543 Seiten, Pappband der Zeit, 22 x 13 cm,. (Neuere Geschichte der See- und Land-Reisen. Zwölfter Band). Einband etwas berieben, ohne den Reihentitel, Vorsatz mit 3 Stempeln, Titel mit einem Stempel, sonst innen sauber und gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mungo Park's Reise in das Innere von Afrika in den Jahren 1795, 1796,und 1797 auf Veranstaltung der Afrikanischen Gesellschaft unternommen. Nebst einem Wörterbuche der Mandingo-Sprache und einem Anhange geographischer Erläuterungen von Rennell. Aus dem Englischen. Mit einer Karte und Kupfern. (= Neuere Geschichte der See- und Land-Reisen. Zwölfter Band)

      Hamburg, Benjamin Gottlob Hoffmann 1799. 8°, Halbledereinband - Titelei, 3 Blatt Inhalt, 2 Blatt Vorrede des Übersetzers, 543 Seiten. Von den Kupfern noch zwei vorhanden: Rhamnus Lotus (Pflanze). Die hängende Brücke über den Basing oder schwarzen Fluß. Von der Karte noch ein Fragment eingebunden: der ausfaltbare Teil fehlt. Der Einbandrücken von alter Hand mit Gewebestreifen und Papier überklebt (wohl weil die Bünde im vorderen Gelenk gebrochen sind). Das Faltkupfer der hängenden Brücke knitterig und angerändert. Der Inhalt vereinzelt braunfleckig - insgesamt ordentlicher Zustand..

      [Bookseller: Krull GmbH - Versandantiquariat -]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ueberflüssiges Taschenbuch für das Jahr 1800, dazu eine Vorrede von Friedrich Heinrich Jacobi.

      bey Friedrich Perthes., Hamburg, 1799 - Hamburg, bey Friedrich Perthes. (1799). 12°. Gestochenes Frontispiz und Titel, 8 n.n. Bl. Kalendarium, VIII S., 230 S. und 6 gestochene Tafeln. Pappband der Zeit mit schönen Marmorpapierbezügen, zwei braunen goldgeprägten Lederrückenschildchen und etwas Rückenvergoldung, einfacher Deckelfiletierung, Ganzgoldschnitt. Lanckoronska-Rümann 55. - Goedeke IV/1, 671, 53 (Jacobi) und VIII, 59, 49. - Köhring 107. - Einziger unter diesem Titel und bei Perthes erschienener Jahrgang. Jacobi gab von 1795 - 1799 bei Nicolovius in Königsberg das "Taschenbuch von J.G. Jacobi und seinen Freunden" aus dem Goethekreis heraus. Mit einem allegorischen Titelkupfer von J.W. Meil, sowie sechs Landschaftskupfern von Hamburg und Eutin nach Strack, Rosenberg u.a. von Lütke, Darnstedt und Veith gestochen. Mit literarischen Beiträgen des Herausgebers und seinem Bruder, Johann Gottfried Herder, Jean Paul, Johann Heinrich Voss, Jens Baggesen, Friedrich von Zinck, F.L. Stolberg, Pfeffel, Matthias Claudius, Klopstock. - Exemplar auf besserem Papier, sehr breitrandig und fleckenlos. Einbandecken minimal bestossen. Rücken mit 2 kleinsten Fehlstellen im Papierbezug. - So schön sehr selten. Sprache: Deutsch Pappband der Zeit mit schönen Marmorpapierbezügen, zwei braunen goldgeprägten Lederrückenschildchen und etwas Rückenvergoldung, einfacher Deckelfiletierung, Ganzgoldschnitt. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A Chart of the Western Coast of Sumatra from Touroumane to Indrapour with the Adjacent Islands

      London: Laurie & Whittle, 1799. London: Laurie & Whittle, 1799. unbound. very good. Sea chart. Uncolored copper plate engraving. Image measures 18 7/8" x 26.25". Beautiful chart of the central western coast of Sumatra. Includes rhumb lines, depths and shoals, the paths of previous explorations, a compass rose and three inset maps: "Se-Leaga Bay", "Tappanooly Bay" and "Plan of Nattal", the last of which includes sailing notes by Sampson Hall. The coast lines are further illustrated with with several topographical cross sections. Published in "The East-India Pilot, or Oriental Navigator, on One Hundred and Eighteen Plates: Containing a Complete Collection of Charts and Plans, &c..." (plate 90). Maps are based on the 1745 French "Neptune Oriental" by Jean Baptiste Nicolas Denis d'Apres de Mannevillette. The later English editions include additions by Captain Joseph Huddart and Sampson Hall. With its beautiful and unusual visual approach, this incredibly scarce sea chart is rarely available for sale. Minor dampstaining and offsetting with some stains to upper corners. Full original margins.

      [Bookseller: Argosy Book Store]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        No. 1. Prosessive Lessons sketched from nature by Laporte.

      London, John P. Thompson, 1799.. Original blue paperjacket with external paper label, jacket worn. Four sheets (57 x 42 cm) with soft-ground etching (Weichgrundätzung) on "J. Whatman 1794" paper; each sheet with a clear border of plate. The thread-stitching was opened to prevent the sheets from further damage. Few foxing, signs of folding and border of waterdamage on the sheets. Please ask for detailes pictures.. The drawings are subheaded as follows: 1.1 Elm in the second & third distance. Alh (Ash?) in the second & third distance. 1.2 Sand Bank in the second & third distance. Lime stone in the second & third distance. 1.3 Oak in the second & third distance. Beech in the second & third distance. 1.4 Cottages in the second & third distance. Barns in the second & third distance. All four sheets have the following subtitel : "London Published May. 25. 1799. by John P. Thompson. Gt. Newport Street. and No. 51. Dean Street. Soho.". Laporte was born 1761 in London, to a French family of Huguenot origins, and studied art under John James Barralet. He became a drawing-master at the Addiscombe Military Seminary, Surrey. He was also a successful private teacher, and Dr. Thomas Monro (patron of J M W Turner), was one of his pupils. From 1785 he contributed landscapes to the Royal Academy and British Institution exhibitions in London, and was an original member of the short-lived society 'The Associated Artists in Watercolours,' from which he retired in 1811. He published: 'Characters of Trees, (1798-1801), 'Progressive Lessons sketched from Nature (1799 - 1805), and 'The Progress of a Water-colour Drawing', and, in conjunction with W F Wells, executed a set of seventy-two etchings, entitled 'A Collection of Prints illustrative of English Scenery, from the Drawings and Sketches of Thomas Gainsborough' (1819). He also painted in oils. Laporte died in London on 8 July 1839, aged 78. Soft-ground etching uses a special soft ground. The artist places a piece of paper over the ground and draws on it. The print resembles a drawing. The process of etching as applied to printmaking is believed to have been invented by Daniel Hopfer (1470-1536) of Augsburg. Lithography shows on the first view an similar effect as soft-ground etching; but the technology of lithography shows no marks of plate border on an sheet of paper. It was introduced in England in 1801 by Senefelder himself. (Philobiblon 1967, 193)

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aussprüche des reinen Herzens und der philosophierenden Vernunft über die der Menschlichkeit wichtigsten Gegenstände. Zusammen getragen aus den Schriften älterer und neuerer Denker von J.H. Wyttenbach, Bibliothekar und Professor an der Centralschule in Trier und J. A. Nevrohr, der Philosophie, Medicin und Chirugie Doctor und praktischer Arzt zu Bergzabern im Nieder-Rhein.

      Leipzig (Bd. 3: Jena), Roch & Compagnie (Bd. 2: Fr. Gleditsch, Bd. 3: Hempelsche Buchhandlung)) 1799-1808.. Zweite, vermehrte und verbesserte Auflage (Bd. 3: Erste Auflage). XVI, 632; VIII, 216; VI, 488 Seiten. Uniforme zeitgenössische marmorierte Ganzlederbände mit Rückenvergoldung und Lederrückenschild.. Mischauflage, der dritte Band mit der Titel der Erstauflage "Aussprüche der philosophirenden Vernunft und des reinen Herzens über die der Menschheit wichtigsten Gegenstände, mit besonderer Rücksicht auf die kritische Philosophie". Seltene Publikation des Trierer Gelehrten und ersten Stadtbibliothekars Johann Hugo Wyttenbach (1767-1848). "Ueber die Jugend Wyttenbach's wissen wir nichts, er begegnet uns zuerst in der allerdings sehr erlauchten Gesellschaft Goethe's. welcher gelegentlich der Campagne in Frankreich, 1792, zweimal, auf dem Hinweg nach der Champagne und auf dem Rückzug von Valmy, Trier passirte. Hier besuchte ihn, wie er selbst (Camp. in Frankr. 28. Oct., WW. Stuttg. 1867 XXI 100) erzählt, 'ein junger Schullehrer, der ihm verschiedene Journale mittheilte und Gelegenheit gab zu erfreulichen Unterhaltungen. Er zeigte sich in der Kantischen Philosophie unterrichtet und Goethe glaubte ihm hier nützlich sein zu können'...In den langen Jahren zwischen 1795 und 1848 gab es Niemand in Trier, dem die Wissenschaft und Litteratur mehr als ihm geschuldet hätte. Nächst der Stadtbibliothek und dem Gymnasium war es namentlich die "Gesellschaft für nützliche Forschungen", welche, unter Napoleon gestiftet und bis heute blühend, seine Thätigkeit in Anspruch nahm. Er war sozusagen die Seele aller auf Erforschung der Trierischen Geschichte und Alterthümer ausgehenden Bestrebungen und der geborene Conservator unserer Denkmäler." (F.X. Kraus in ADB, Band 44 (1898), S 431ff.)

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Anatomy of the Gravid Uterus With Practical Inferences Relative to Pregnancy and Labour

      The University Press, Glasgow 1799 - xxi, 248 p. 22 cm. 2 fold-out plates. Bound in quarter leather with marbled boards. Bookplate in honour of Sir James Young Simpson on front pastedown. Signed binding. Moderate foxing. John Burns' original intention was to become a manufacturer, but a disease of the knee joint left him unfit to work at a loom. As a result, he studied medicine at both Glasgow and Edinburgh Universities. Upon graduation, he opened a private medical school in which he taught anatomy, surgery, and midwifery. Binding signed by Henderson & Bisset, a leading bookbinding firm established in Edinburgh in 1823. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Attic Books (ABAC, ILAB)]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Paris tel qu’il était à son origine, Paris tel qu’il est aujourd’hui. Ouvrage in-8 avec deux plans in-folio gravés et enluminés . avec un projet de l'auteur sur les divers embellissemens dont cette ville est susceptible. [A la suite :] Réfléxions impartiales sur l’Odéon.

      Paris, Chez l'auteur 1799 - de 48, (4), 48, 4 pp., 2 planches h.-t., 16 pp. Demi-basane brune, dos orné. (Reliure de l'époque.) Première édition. Elle est illustrée deux deux beaux plans en couleur dépliants. "Paris tel qu'il est aujourd'hui" a sa propre page de titre, qui est complétée par : " . ou embellissements de Paris d'après un sistème raisonné et impartial. Mémoire qui a concouru pour le prix proposé par le ministre de l'Intérieur pour l'embellissement des Champs-Élysées." Les réflexions sur l'Odéon contiennent un projet de reconstruction de ce théâtre, à la suite de sa destruction par incendie. Bon exemplaire. // Vous pouvez voir tous mes livres sur latude.net // // You can browse all my books on on latude.net

      [Bookseller: Hugues de Latude]
 27.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Erzählungen. Uebersetzt von Karl Spazier.

      Magdeburg, Keil 1799. Kl.8°. IV, 275 S. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild (berieben und bestoßen; Rücken mit 2 Schabstellen, oberes Kapital etwas eingerissen und mit kleinen Fehlstellen). - Seltene erste Ausgabe der Übersezung Spaziers. - Goedeke IV/1, 626, 130.3; Fromm 7183 (mit irriger Verlagsangabe). - Unbeschnitten, kaum gebräunt oder fleckig. Vorderer Vorsatz mit kleinem, alten Exlibris, hinterer Vorsatz mit alter Katalogaufnahme und kleinem Sammleretikett ("Unverkäuflich! Privatsammlung Wolfgang Luck"). Von sehr guter Innenerhaltung..

      [Bookseller: Antiquariat Christoph Sebald]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abbildungen und Beschreibungen der Schleimsäcke des menschlichen Körpers. Umgearbeitet und vermehrt herausgegeben von Johann Christian Rosenmüller.

      Folio. XII, 108 S. Mi 15 Kupfertafeln. Pappband der Zeit mit erneuertem Rücken. Hirsch-H. IV, 243. - Blake 309. - Erste deutsch-lateinische Parallelausgabe nach der englischen Ausgabe von 1788 "Description of all bursae mucosae of the human body". Gegenüber der englischen Ausgabe um 5 Tafeln erweitert. - Titel mit altgetilgtem Bibliotheksstempel. Die zwei letzten Tafeln mit Beschädigungen ausserhalb der Darstellungen. Buchblock und Einband stark bestossen.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 29.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Phantasien über die Kunst, für Freunde der Kunst. Herausgegeben von Ludwig Tieck.

      bey Friedrich Perthes., Hamburg, 1799 - Hamburg, bey Friedrich Perthes. 1799. 8°. (13 x 20 cm). Titel, IV S., S.5- 283. Späterer grauer Broschurumschlag. Goedeke VI, 36, 37. und 47, 6. - Borst 851. - Erste Ausgabe. - Von Tieck nach dem Tode Wackenroders zusammengestellte Essays zur Kunst und Musik. Als Fortsetzung der 1797 erschienenen "Herzensergiessungen" gedacht und wie diese auch mit einem Anhang musikalischer Aufsätze von Joseph Berglinger. - Einer der grossen Texte der deutschen Frühromantik. Gedruckt in der Ungerer-Fraktur - Die leicht stockfleckigen Vorsätze auf die Umschlaginnenseite montiert. Die ersten 6 Blätter mit schwacher werdendem Fleck am oberen Schnitt, sonst schönes, fleckenloses, und unbeschnittenes Exemplar. - Sprache: Deutsch Späterer grauer Broschurumschlag. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Über die Religion. Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern.

      Berlin, Johann Friedrich Unger, 1799.. 312 S., 1 Bl. "Druckfehler", 1 Bl. weiß. Schlichter Ppbd der Zeit mit handgeschriebenem Rückenschild (berieben, Kanten beschabt, Rücken an Kopf u. Fuß leicht abgerissen, 1 Ecke stärker bestoßen, Vorsätze u. Titel etwas stärker, sonst gering braunfleckig; auf dem fliegenden Vorsatz handschriftliche Notizen und Besitzvermerk).. Seltene erste Ausgabe.- "In dieser Erstlingsschrift, literarisch stilisiert als fünf fiktive, bekenntnishafte Reden, entwickelt Schleiermacher in Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Philosophie und Theologie ein frühromantisch geprägtes Verständnis von Religion und will zugleich die Unverzichtbarkeit religiösen Bewußtseins für das gebildete Selbstverständnis aufzeigen. ... Schleiermachers 'Reden über die Religion' waren von Anfang an umstritten" (Schlenke). Begeisterte Aufnahme fand das Werk bei Novalis, kritisch äußerten sich Hegel und Schelling, schroff abgelehnt wurde es von F. Chr. Baur und D. Fr. Strauß.- Die Reden sind überschrieben: I. Apologie. II. Über das Wesen der Religion. III. Über die Bildung zur Religion. IV. Über das Gesellige in der Religion, oder über Kirche und Priesterthum. V. Über die Religionen.- Ein handschriftlicher Besitzvermerkauf dem Vorsatz stammt von "C. F. Illgen", d.i. der Leipziger Professor der Philosophie und historischen Theologie und Domherr Christian Friedrich Illgen (1786 - 1844). Illgen war auch der Gründer der "Historisch-theologischen Gesellschaft" und der Zeitschrift für historische Theologie". Wie aus einem anderen Eintrag hervorgeht, hat der Theologe C(hristian) Holsten, u.a. Professor in Heidelberg, das Buch "antiquarisch erstanden Juni 2. 78 (für) 1 f 40".- Goed. VI,220,3; D. Schlenke (Lexikon theologischer Werke), S. 761 f.

      [Bookseller: Antiquariat Gabriele Klara]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Etrennes de Bonaparte aux Francais ou Constitution Francaise. Suivie des listes, des noms et demeures des membres du Gouvernement, du Senat, du Corps Legislatif, du Tribunat,des ministres et conseilliers d'Etat, avec leurs bureaux, et leurs audiences des menbres des principales Aministrations publiques; Banquiers et Notaires.

      Paris, Marchant, VIII an, (1799).. Kupferstich als Frontispiz. / Frontispiece en cuivre. 90 S. OBrosch. in einem einf. Umschlag und einem neuen Schuber mit kasch. kopierten Titelblatt. 16timo.. Sehr selten. "Geschenke Bonapartes an die Franzosen oder Französische Verfassung", gedruckter Text aus dem 8. Jahr der neuen Zeitrechnung nach der Revolution. Inhalt : Liste der Namen und Aufenthalte der Mitglieder der Regierung, des Senats, der gesetzgebenden Körperschaft, des Tribunals, der Minister und Räte des Staates, mit ihren Büros und die Sprechtage der Mitglieder der wichtigsten öffentlichen Ämter, Bankiers und Notare. Broschur angerändert, teils brüchig, Text jedoch vollständig./ Tres rare. Etat use. Papier aux bords dechire. Avec un cartonnage nouveau pour la brochure vieille. //..// 20. Leipziger Antiquariatsmesse vom 13.-16. März 2014 lädt auch Sie ein, wir sind am Stand Nr. 62 //..//

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Methode den grauen Staar sammt der Kapsel auszuziehen. Nebst einigen andern wesentlichen Verbesserungen der Staaroperation überhaupt. [Angebunden: 1. Derselbe; Ansicht der staphylomatösen Metamorphosen des Auges, und der künstlichen Pupillenbildung; Wien, Camersinaische Buchhandlung 1805; 146 (1) S. mit 1 kolorierten Kupfertafel. 2. Derselbe; Nachtrag zur Ansicht der staphylomatösen Metamorphosen des Auges, und der künstlichen Pupillenbildung. Wien, Camersinaische Buchhandlung 1806; 20 S. mit 1 Kupfertafel].

      Wien, Schaumburg 1799;. EA; 59 (3) S. mit 1 Kupfertafel (+ 1 nicht zum Werk gehörige Kupfertafel des kranken Auges als Frontispiz eingeklebt); Pbd d. Zt. mit farbigen R'schild (Name auf Vorsatz, wohlerhaltenes Exemplar); EA;.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Studi sopra le nazioni e sopra l'Italia. Turin, P. di G. Marietti 1862. 8°. 484 S., Goldschn., grünes Ldr. d. Zt. mit Rvg. und reicher blindgepr. Deckelverzierung

      . . Erste Ausgabe. - Geographische, historische und linguistische Untersuchungen wenige Jahre vor der politischen Einigung Italiens. - Leicht gebräunt, vereinzelt braunfleckig, Hinterdeckel mit Kratzspuren, ansonsten leicht beschabt, sehr dekorativ gebunden. # Contemporary green calf with gilt spine and richly blindst amped covers.-First edition.- Very decorative binding.Unica edizione di questa raccolta di studi relativi all'idea di nazione e alla nazione italiana in particolare, all'indomani della sua travagliatissima unificazione. Il Cavazzoni Pederzini (1799-1864), modenese fu letterato, storico e patriota, affronta temi storico-politici come quelli dell'origine delle nazioni e delle lingue nazionali, della nazionalita' geografica e politica, della liberta', della moralita' delle nazioni, della presenza del papato in Italia e dell'opinione del Machiavelli relativamente ad essa.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kurzgefaßtes System der gerichtlichen Arzneywissenschaft. Zweite verbesserte Ausgabe. ( angebunden: Derselbe: Gerichtlich-medizinische Abhandlungen. Ein Supplement zu seinem kurtzgefassten System der gerichtlichen Arzneywissenschaft, Wien, 1804....

      Wien, Mit v. Ghelenschen Schriften, 1799.. (... weiter angebunden: Auserlesene medizinische Bibliothek: 43. Teil, enthält: *Metzgers medizinische Abhandlungen, zweyter Band, ebenfalls v. Ghelensche Schriften, Wien, 1804 ). Mit 5 n.n. Blätter ( incl. Titel und Vorrede ), 355 Seiten, die beiden angebundenen Schriften der gerichtlich-medizinischen Abhandlungen mit 3 n.n. Blättern, 136 Seiten / 3 n.n. Blättern, 128 Seiten. Diese 3 Teile zusammen in einem Halblederband der Zeit mitt goldgeprägtem schmalen Einbandrücken und 2 farbigen Rückenschildchen sowie rotem Buchschnitt, 8° ( 19,5 x 13 cm ). Inhalt u.a.: Inhalt u.a.: Nötige Eigenschaften des gerichtlichen Arztes - Hülfswissenschaften der gerichtlichen Arzneywissenschat / Tödlichkeit der Verletzungen im Allgemeinen - Tödlichkeit der Verletzungen nach ihren verschiedenen Gattungen - Tödlichkeit der Verletzungen der verschiedenen Teile des menschlichen Körpers nach ihrer Lage und Verrichtungen - Kopfverletzungen - Halsverletzungen - Brustverletzungen - Bauchverletzungen - Verletzungen der Extremitäten - Erstickungen - Selbstmord und zweifelhafte Todesarten / Zweifelhafte Geburtsfälle: Mißgeburten - Unreife Geburten - Früh- und spätreife Geburten - Zwillingen und untergeschobene Geburten - Todgefundene neugeborene Kinder - Todesarten neugeborener Kinder / Zweifelhafte Krankheiten: Vorgeschützte Krankheiten - Ungeschuldigte Krankheiten - Vom Wahnsinn / Vom menschlichen Alter und Dauer des Lebens / Gesetzwidriger Beischlaf: Verlust der Jungfrauschaft und Notzüchtigung Schwangerschaft - Unnatürlicher Beischlaf / Zweifel über Zeugungsvermögen: Männliches Zeugungsvermögen - Weibliches Zeugungsvermögen - Hermaphroditen. In den Supplementen u.a.: ( Supplement 1 ): Über die verschiedenen in Leichnamen zu untersuchenden Todesarten - Über früh- und spätreife Geburten - Über Geistesverirrungen - Über die Lungenprobe - Über den Vagitus uterius - Über Löffler's Zeichenlehre: ob ein Kind lebendig, oder tot zur Welt gekommen sei - Über die Folgen des unehelichen und unnatürlichen Beischlafs - Über Hospitäler / ( Supplement 2 ): Über Arsenikvergiftung und ihre Folgen - Über Opiumvergiftung und ihre Folgen - Über Hospitäler - Über Irrhäuser und Behandlung der Wahnsinnigen - Über einige neu errichtete Medizinalanstalten zu Königsberg - Über Verbesserung der Anstalten zur Rettung der Ertrunkenen. Der Einband etwas berieben, der schmale Einbandrücken zum oberen Kapital hin etwas wurmstichig, Vorsatz leicht leimschattig, innen einige Seiten gering fleckig, erste Seiten schwach wasserrandig, einige Seiten etwas angeknickt. ( Gewicht 650 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hungarian & Highland Broad Sword

      , 1799 1799. first edition. The Most Attractive Copy In YearsComplete With Dedication Text And Subscriber's List[ROWLANDSON, T[homas]. Hungarian & Highland Broad Sword. Twenty Four Plates, designed and etched by T. Rowlandson, under the Direction of Messrs. H. Angelo and Son, Fencing Masters to the Light Horse Volunteers of London and Westminster dedicated to Colonel Herries. London: Published…by H. Angelo, February 12, 1799. First edition. Oblong folio (12 3/8 x 16 1/4 inches; 314 x 412 mm.). iii, [1, blank], [3, Subscriber's List], [1, blank] pp. Hand colored aquatint title-page and twenty-three hand colored aquatint plates with imprint date Sept. 1, 1798 (except plates 8 and 9, with no imprint). Plates watermarked "J. Whatman, 1794."Bound Riviére & Son (unsigned) for H. Sotheran in full dark red crushed morocco with single fillet and gilt corner-pieces. Gilt ruled and ornamented compartments. Broad turn-ins with single fillet and gilt corner-pieces. Marbled endpapers. All edges gilt. Original plain drab blue wrappers preserved. Small marginal paper flaw to upper edge (3/16 x 5/8 inch) of plate Sword Arm Protect. A clean, bright, and fine copy of this rare volume scarcely found in such condition."With foreign invasion threatening our shores, martial ardour was the keynote of the year 1799, and subscribers were readily found for the Hungarian and Highland Broadsword Exercise...The twenty-four plates in coloured aquatint show military exercises and movements of cavalry, but the single figures in the foreground, illustrating sword exercises, are relieved and animated by the introduction in the background of various skirmishes, assaults, and battle-scenes, so that the plates lose all sense of formality. In the general liveliness of the picture you forget that the two central figures illustrate 'cut two, and horse's off side protect, new guard,' and other formulae of broadsword exercise, just as for the nonce in a stage duel you forget that cut, thrust and parry are planned, rehearsed, and mechanical" (Hardie)."Valuable as a record of the military life and costume of the time" (Prideaux).Grolier/Rowlandson 10. Tooley 414. Colas, 2587. Hiler, p. 762. Martin Hardie, pp. 164-165 and 315. Falk, p.212. Prideaux, p. 225.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc. ]
 36.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Europens Götter im Fleisch. Ein Gemälde aus der politischen Welt. Vom Verfasser der Mirande und Saul's II. 2 Teile in 1 Band. 263; 132 S., 5 Bl. Mit gestoch. Titel und allegorisch-satyrischem Frontispiz. Kl.-8°. Hübscher Halblederbd d. Z. (leicht fleckig) mit Rückenschild und Rückenvergoldung.

      Paris und Leipzig (d. i. Erfurt, Hennings) 1799.. . Erste Ausgabe des gesellschaftskritischen Romans, vielleicht "der politischste, der in Deutschland zu dieser Zeit verfaßt wurde" (Beaujean). Zwei durch die Französische Revolution aus ihren Ländern vertriebene Fürsten unternehmen eine Reise durch die Fürstentümer ihrer Zeit. "Als dritter im Bunde begleitet sie ein naiver Mann aus dem Volke, dessen Fühlen und Denken im Gegensatz zu den Meinungen der beiden Hoheiten steht" (Beaujean). Albrecht hat in seinen politischen Romanen nicht ohne Sympathie für die Französische Revolution Europas Regenten kritisiert. - Titelei gering fleckig, sonst sauber und breitrandig. Frontispiz verso mit gelöschtem Stempel - Goed. V 503, 61. Hayn/G. II 209. Beaujean 78. Weller, Druckorte, S. 179. Kaminski, Hennings, 32.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Geister-Insel. Ein Singspiel in 3 Akten von J. F. Gotter, in Musik gesezt von J. R. Zumsteeg. Im Klavierauszug.

      Leipzig, Breitkopf & Härtel, ohne Jahr (1799).. Ca. 27,5 x 33,5 cm. Titelblatt mit gestochener Titelvignette, 2 Blatt, 264 Seiten. Pappband der Zeit.. Erste Ausgabe des Klavierauszuges. Noten in Typendruck, Druck größtenteils auf bläulichem Papier. Das Libretto von Friedrich Wilhelm Gotter ist eine Umarbeitung von Shakespeares "Der Sturm". Mit dem Widmungsblatt "Sr. Königl. Majestät Georg III. König von Grossbritannien und Irland Churfürsten zu Hannover etc." und dem Verzeichnis der Personen und der Gesänge. Die Vignette von Friedrich Bolt nach Kinninger zeigt eine Szene des Werks. Einband berieben und bestoßen, Rücken fehlt, die beiden letzten Blätter lose und mit Randbeschädigungen (im weißen Rand) und Knickspuren. Vorderer Innendeckel mit naiver Tuschezeichnung, hinterer Innendeckel mit altem Besitzvermerk (Sophie von Uslar-Gleichen, geb. Grf. Gronsfeld). Nahezu fleckenfreier Innenzustand.

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Perousen's Entdeckungsreise in den Jahren 1785, 1786, 1787 und 1788. Aus dem Französischen mit Anmerkungen von C.L.S. - [2 Bände in 1 Band]. -

      Leipzig: Reinicke und Hinrichs 1799,. 2 Bände in 1 Band, Porträt-Frontispiz, Titelblatt, vi, 256 Seiten, 3 Falttafeln; 254 Seiten, 2 Falttafeln, 1 Faltkarte, goldgeprägter HLdrbd. der Zeit, farbiger Blattschnitt, 19,5 cm. Zwei Bände in einem Band. - Das gestochene Frontispiz zeigt La Perouse, die fünf Kupfer zeigt typische Bekleidung der Einwohner von Conception, des Franzosenhafens, der Insel Paque [Osterinseln], der Stadt Manila und der Insel Tschoka. Die Karte zeigt die Welt (eingetragen die Reiserouten La Perouses. - Stärker berieben und etwas bestoßen, Besitzvermerk auf der Rückseite des Frontispizes, zum Teil etwas fleckig, Tafeln und Karte minimal randrissig. Sonst und insgesamt ordentliches, innen sehr gutes Exemplar..

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Plan de l'ancienne fortification et de la ville de Mayence" - telle qu'elle fut batie par les Romains sur la rive occidentale du vieux Rhin, ... .

      1799.. . Signierter Manuskriptplan mit großer Legende (1-31), Maßstab und kleiner Tuschzeichnung eines Reliktes des Aquädukts des Drusus (11 x 12,3 cm). Tuschezeichnung vom Adjutanten der Pioniere im Brumaire (Nebelmonat - Okt/Nov) 1799 (im 7. Jahr der Republik). 43,2 x 54,3 cm. - Dem Alter entsprechend leicht gebräunt, an den Rändern wenig stärker; lediglich minimal fleckig, einige unbedeutende Randeinrisse, einige ältere Einrisse fachmännisch restauriert, die Mittelfaltspur geglättet; der Plan besteht aus drei angeränderten Blättern (eines davon die Legende - 43,2 x 12,6 cm). - Der gewestete Plan zeigt in der Hauptsache die römische Fortifikationen und Infrastruktur im Raum Mainz (Weisenau, Gonsenheim, Kastel) mit der Brücke über den Rhein. Darüberhinaus wurde schwach die barocke Bastionslinie und der neue Verlauf des Rheins eingezeichnet. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Verlauf des Aquädukts bis zum "Lac de Drusus". Der vom Adjutanten eines Pionierbatallions angefertigte und signierte Plan wurde vom Direktor für Verteidigungsanlagen (Fortifications) gegengezeichnet. Die Angaben für den Plan hat angeblich J.Fusch aus einer Histoire allemande de Mayence 1771 herausgearbeitet.

      [Bookseller: Antiquariat Tobias Müller]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Travels in Africa, Egypt, and Syria.

      London, T. Cadell jr., W. Davies, T. N. Longman, O. Rees, 1799.. XXXVIII, 496 SS. Mit gest. Frontispiz, gest. Plan und 2 Kupferstichkarten. Lederband der Zeit von McKinnell & McKie (Rücken erneuert). 4to.. Erste Ausgabe. "Browne betrat als erster Europäer Darfur, das vorher nur dem Namen nach bekannt war" (Henze). Berichtet über Klima, Fauna und Flora, Sitten und Gebräuche der Einwohner u. v. a. "Browne arrived at Alexandria in 1792 and explored the antiquities at Siwah, Cairo and Kossier. He then decided to go with the great Sudanese caravan to Darfur, and his was the first European description of the area. He was detained there by the sultan but spent his time usefully in examining the country and 'solacing his ennui by the education of two young lions' (DNB). He returned with the caravan in 1796 having obtainewd remarkably accurate information on the course of the Nile and arrived in England in 1798 by way of Syria, Asia Minor and Constantinople. He later travelled in Turkey and the Levant generally, meeting an untimely end at the hands of Persian bandits in 1813" (Blackmer). - Einband fachmännisch restauriert. Durchgehend etwas gebräunt bzw. braunfleckig. Aus der Sammlung des Schweizer Industriellen Herry W. Schaefer. - Blackmer 219. Howgego I, B170. Ibrahim-Hilmy I, 91. Gay 43. Henze I, 372. Graesse I, 549.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lehre vom richtigen Verhältniß zu den Schöpfungswerken, und die durch öffentliche Einführung derselben allein zu bewürkende allgemeine Menschenbeglückung. 4 Bl., 632 S. (von 633, ohne das letzte, einseitig bedruckte Blatt). Mit 8 (2 gefalt.) Kupfertafeln von Chodowiecki. Moderner marmor. Pappband.

      (Braunschweig, Friedrich Vieweg), 1799.. . Titelauflage der 1792 erschienenen bedeutenden Gesellschafts- und Sozialutopie; für die Orig.-Bogen wurde nur ein neues, "aktuelles" Titelblatt gedruckt. Wichtiges, doch wenig bekanntes Werk der Aufklärung, zugleich ein frühes Hauptwerk des utopischen Sozialismus. Ziegenhagen (1753-1806), ein wohlhabender Hamburger Kaufmann, erkannte die Entwurzelung des enstehenden Industrieproletariats und forderte die Einrichtung landwirtschaftlicher Kolonien, die auf kollektiver Planung und kollektivem Leben aufgebaut sein sollen. Er beschreibt hier seinen Versuch, solch eine Kolonie als landwirtschaftliche Erziehungsstätte zu begründen. Diese Anstalt sollte später in ein Gemeinwesen mit kollektivem Eigentum überführt werden. Ausgehend von den Ideen Rousseaus forderte Ziegenhagen, das rechte Verhältnis der Dinge wiederherzustellen, um gut und glücklich zu leben. 1788 kaufte er in Billwerder bei Hamburg ein landwirtschaftliches Gut, um eine solche Institution zu begründen, die exemplarisch seine Ideen vom Gemeineigentum, dem Gedanken des Kollektivs und sozialer Sicherheit praktizieren sollte. Er appellierte vergeblich an wohlhabende Bürger, den Adel und sogar an den französischen Konvent, die Anlage ähnlicher Kolonien zu unterstützen und scheiterte schließlich mit seinem Projekt. Nach 12 Jahren verkaufte er das Billwerder Gut und kehrte 1802 in seine elsässische Heimat zurück. Vier Jahre später schied er freiwillig aus dem Leben. Mit den schönen Kupfern von Chodowiecki: 'Die Kolonie', 'Anatom. Lehranstalt', 'Die Schmiede', 'Werkstatt eines Drechslers', 'Eine Schulmeisterstube', 'Die Stube eines Naturlehrers' und 'Die Werkstatt eines Mechanikers'. Chodowieckis wunderbares großes Faltkupfer - "eine besonders interessante und lustige großformatige gefaltete Tafel" (Lanck./Oehler) - zeigt das Ideal einer solchen Anlage. Ziegenhagen, noch begütert, ließ sein Werk in der hohen Auflage von 6000 Exemplaren drucken, die aber, trotz einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit bei weitem nicht verkauft werden konnten. Friedrich Vieweg in Braunschweig übernahm die Restauflage, ohne sich aber auf dem neuen Titel zu nennen. Auf Blatt 2 verso ist das Wort "Straßburg" ausgestrichen. Nach Steiner (Z. und seine Verhältnislehre) S. 255-56 ist dies in "sechs von zehn bisher aufgefundenen Exemplaren" der Fall. In einem steht aber dazugetragen: "Hamburg auf meinem Landgute von welchem das große Kupfer ein Abriß ist". - Ohne die letzte Seite 633 und die 2 Blatt Nachschuss sowie ohne die 4 Bl. Noten mit der Musik Mozarts zu Ziegenhagens freimaurerischer Hymne der Bewegung. - Die Kartonblätter (55-59, 96, 165 und 211 liegen lose bei und sind noch nicht auf die vorhandenen Fälze montiert. Frisches, sehr breitrandiges, unbeschnittenes Exemplar. - Lanck./Oehler II 119-120 und 214. Rümann 1299. Schröder VIII 221-222. Bauer 1551-54, 1556-59. Engelmann 664-667, 672-675.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Salzburger Fürstenkalender 1800" [Ausgabe unter Erzbischof Hieronymus Graf Colloredo, Kalendarium, 92 Wappen und Erläuterungen: Städte, Bistümer und adelige Domherren.]

      (Salzburg, 1799).. Rot-schwarzer Kupferstich mit altkolorierten Wappen. ca. 110 x 48 cm.. Auf Leinen aufgezogen. Alt-Koloriert. - Gefaltet, einige Fehlstellen alt hinterlegt. - Äusserst selten.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.