viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1797

        Leçons Elémentaires des Ombres dans l'Architecture faisant suite aux Règles des cinq Ordres de Vignole. On donne dans cet Ouvrage les Notions préliminaires des différents effets des Plans et des Elévations et une idée de la perspective aërienne. On y enseigne par Principes Géométriques, la manière de tracer les Ombres dans l'Architecture, suivant les Règles de la Nature.

      Paris, Joubert, Graveur d'Estampes, 1797. - in-4. 2ff. 29pp. 1f. Broché, couverture muette de l'époque. Edition Originale, avec un titre de relais à la date de 1797 et première édition séparée. Cet ouvrage qui "manquoit aux Artistes" (Préface),qui traite pour la première fois de ce problème d'architecture, était paru à la suite d'une édition de Vignole donnée par L'auteur en 1786. L'illustration se compose de 25 planches gravées hors texte. Ce tirage séparé, paru après la Révolution, est resté inconnu de Quérard. C.M. de Lagardette (1762-1805), architecte membre de plusieurs académies, ancien pensionnaire de l'Ecole des Beaux-Arts de Rome, est l'auteur entre autres édifices importants, de l'Ecole de Médecine de Montpellier. Au moment de la parution de cette édition il était "Architecte pensionnaire de la République". Bon exemplaire. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Librería Comellas]
 1.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Ad conventum nationis Gallicae libellus paraeneticus ex Gallico.

      S.l. [Hongrie], 1797, - in-8, 86 pp., broché sous couverture d'attente bleue.Manques de papier au dos.Rarissime plaquette inconnue du CCF, traduite du français à l'usage des Magyars (dont la langue officielle, rappelons-le, resta le latin jusqu'au milieu du XIXe siècle) : le traducteur déclare dans l'introduction qu'une première édition en était parue à l'adresse de Vienne en 1793, mais l'original français ne se laisse pas restituer. Il s'agit d'une exhortation morale sur les excès de la liberté dégénérant en licence dans le contexte des événements révolutionnaires. À signaler notamment, une longue déploration sur la mort de Louis XVI. Absent de Holzmann-Bohatta. Exemplaire provenant de la bibliothèque du célèbre monastère de Prémontrés de Csorna (Hongrie occidentale), avec vignette ex-libris et cachet humide.

      [Bookseller: Librairie Historique F. Teissèdre]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Militairische ( Militärische ) Denkwürdigkeiten Unserer Zeiten, Insbesondere Des Französischen Revolutions-Krieges Im Jahre 1792 u.f.f. 6 Bände.

      Verlag Der Helwingschen Hofbuchhandlung, Hannover 1797 - 1805. Jeweils Erstauflage Goldgeprägte Lederbände Erfreulich Gut, Solide. Sechs Bände, so mit allen Plänen/ Tafeln vollständig. Aufwendiger schöner privater Einband der Zeit : Solide materiell gute Ganzlederbände mit sehr guten Bindungen, reiche Rückengoldprägung, goldgeprägte Rückentitel und Bandzahlen farbunterlegt, ebenso Inventarisierungsnummer, Deckel mit Goldrahmenprägung .Vor-/Nachsatz-Blätter schönes schweres Buntpapier. Buchblöcke materiell sehr gut, unversehrt und weitestgehend sauber. XIV , 398 - VIII , 402 -IV , 383 Seiten , beigebunden großer sauberer Faltplan " Schlachtfeld Mouscron " , Einriss im Falz ohne Materialverlust - 2 Bl., 344 Seiten, beigebunden großer sauberer Faltplan " Stadt Menin mit Befestigungen ", geringe Knickspuren ; kleine Läsuren Rückendeckel - 3 Bl., 358 Seiten , beigebunden 2 große saubere Faltpläne - und 4 Bl., 259 + 6 Seiten , beigebunden großer sauberer Faltplan " Die beiden Rheinübergänge " .LBH 10,5 x 18 x 14,5 Cm. 1.7 Kg.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung von Verordnungen, welche der Regierungs-Kommissär für die Länder zwischen Maas und Rhein, und Rhein und Mosel bekannt gemacht von dem Regierungs-Kommisär: 17 Teile (darunter 2 Dubletten) und 10 gefaltete Flugblätter (Extraits) in einem großen Sammelband.

      Mainz, Andreas Craß, im 6. Jahr der fränkischen Republik (1797-1798).. Format: 22 x 17,5 cm. Marmorierter Pappband der Zeit.. *Umfangreicher Sammelband mit einem Großteil der Verordnungen in der sogenannten "Franken-Republik", den von den französ. Revolutionstruppen eroberten und besetzten ehemals deutschen linksrheinischen Gebieten. Enthält in der gebundenen Reihenfolge folgende Publikationen, je mit einem Reihentitel und eigenem Titelblatt: - 1. Verwaltungsordnung (40 S.). - 2. Gerichts-Ordnung (68 S.). - 3. Peinliche Gerichts-Ordnung (22 S.). - 4. Suite de Reglement sur l'ordre judiciaire en matiere criminelle (20 S.). - 5. Verordnung über die Abschaffung der lehnsherrschaftlichen Rechte (52 S.). - 6. Suite du Reglement sur l'organisation de la Loterie Nationale dans les quatre nouveaux Departemens (12 S.). - 7. Die direkte Abgabe betreffend (28 S.). - 8. Verordnung welche die Art festsezt [sic], wie die Verwaltungs- und gerichtlichen Ausgaben aufgelegt und bezahlt werden können (11 S.). - 9. Die Stempelabgabe betreffend (28 S.). - 10. Die National-Regie der Domänen betreffend (18 S.). - 11. Die Abgaben von Patenten betreffend (38 S.). - 12. Sammlung der Beschlüsse in den Ländern zwischen Maas und Rhein ... (72 S.). - 13. Verordnung über die Abschaffung der lehnsherrschaftlichen Rechte (52 S.). - 14. Einregistrierungs-Gebühr (80 S.). - 15. Die Stempelabgabe betreffend (28 S.). - 16. Verordnung welche den Tarif der Zollgebüren [sic] enthält, die auf den Landstraßen erhoben werden sollen (23 S.). - 17. Den Zivilstand der Bürger betreffend (80 S.). - Hinten angebunden: 10 gefaltete Flugblätter mit Bekanntmachungen in französisch-deutschem Paralleltext. - Die Mainzer Republik war durch die französische Besetzung das erste auf bürgerlich-demokratischen Grundsätzen beruhende Staatswesen auf deutschem Boden. Der kurzlebige Freistaat mit freien Bürgerwahlen existierte von März bis Juli 1793. Die preußischen Truppen eroberten Mainz zurück und installierten eine Besatzungsarmee. Diese konnte aber die Stadt gegen die ständigen Angriffe Frankreichs unter Napoleon nicht auf Dauer halten und Mainz fiel 1795 endgültig wieder unter die Oberherrschaft Frankreichs. Das gesamte linksrheinische Gebiet wurde für 20 Jahre Frankreich angegliedert und führte mit dem französ. "republikanischen Kalender" von 1792 an eine neue Zeitrechnung des "Zeitalters der Republik" ein. Ferner wurden an 1797 die gesetzlichen Grundlagen für ein neues Staatswesen installiert. - Vorliegend eine umfangreiche Sammlung der ersten in dieser "Frankenrepublik" erlassenen Gesetzesvorschriften und Verordnungen, welche das bürgerliche Leben, das Zivil- und Strafrecht, die Verwaltung und die Steuern etc. der Fränkischen Republik regelte. - Sehr selten, insbesondere in diesem Umfang. - Mäßig gebräunt, insgesamt gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Posthumous Works, Consisting of a Reading On the Statute of...

      1797. Fearne, Charles [1742-1794]. [Shadwell, Thomas Mitchell, Editor]. The Posthumous Works, Consisting of a Reading On the Statute of Inrollments, Arguments in the Singular Case of General Stanwix, and a Collection of Cases and Opinions. London: Printed by A. Strahan, 1797. ix, [15], 468, [12] pp. Includes a twelve-page Subscriber list. Octavo (5" x 8-1/2"). Contemporary three-quarter vellum over marbled boards, lettering piece to spine. Some rubbing with minor wear to board edges, light soiling to spine, small chip to lettering piece, corners bumped. Annotations to one page, clean tear to a leaf with no loss to text. Occasional light foxing, interior otherwise fresh. * Fearne wrote an influential treatise on contingent remainders that was praised by Kent and Marvin. The present work was collected from his manuscripts by one of his pupils. Along with cases and opinions, it contains the reading of the Statute of Inrollments delivered in 1778 in Lyons Inn and the interesting case of General Stanwix. "Stanwix and his daughter had perished in the same shipwreck, and the question, as between their representatives, was whether either could be presumed to be the survivor; the case was compromised; but Fearne for his own amusement composed these two arguments for the two claimants.": Butler, preface to the seventh edition of Contingent Remainders cited in Holdsworth, History of English Law XII:374. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth of Nations I:338 (22)..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE COMPLETE ANGLER; or, Contemplative Man's Recreation: being a discourse on rivers, fish-ponds, fish, and fishing: in two parts. The first written by Mr. Isaac Walton, the second by Charles Cotton, Esq.,

      London, printed for F. and C. Rivington, and 7 others, 1797.: . London, printed for F. and C. Rivington, and 7 others, 1797.. with the lives of the authors, and notes historical, critical and explanatory by Sir John Hawkins. THE SEVENTH EDITION with additions 1797 ('sixth edition' on title page), 8vo, 195 x 115 mm, 7½ x 4½ inches, 3 black and white plates of tackle and fly tying, 2 plates of music, and 3 large illustrations and a very small one in the text, no frontispieces called for. 2 engraved frontispieces dated 1759 have been inserted from another edition, pages: viii, lxxvi, 262, (2); xxxii, 111, (11) - index, complete with half-title, attractively bound in full calf, double ruled gilt border to covers, gilt decorated raised bands to spine, richly gilt in compartments, gilt lettered morocco label, board edges gilt decorated, edges and endpapers marbled, armorial bookplate of Frederick Adolphus Philbrick (1835-1910), an English judge and one of the founders of the Royal Philatelic Society. Head and tail of spine very slightly rubbed, lower hinge just starting to crack at top, covers just lightly marked, lower corners slightly worn, occasional small light brown stains, small closed tear to 1 margin, pale offsetting onto last page of Part 1 from facing plate. A very good copy. See: Peter Oliver, A New Chronicle of the Compleat Angler, page 35 No. 16; Bernard S. Horne, The Compleat Angler 1653-1967, A New Bibliography, page 30 No. 16. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Naturgeschichte der Vögel. Aus dem Französischen übersetzt, mit Anmerkungen, Zusätzen und vielen Kupfern vermehrt, durch Bernhard Christian Otto. 25. Band.

      Bln, Pauli 1797;. (EA); 366 (8) S. mit gest. kolorierter Titelvignette, gest. koloriertem Frontispiz und 60 kolorierten Kupfertafeln; HLdr d. Zt. mit 2 farbigen R'schildern (Kanten stärker bestoßen, etwas berieben, bei wenigen Kupfern die obere Beschriftung geringfügig angeschnitten, Name auf Titel; gutes Exemplar); (EA);. Enthält Störche, Kraniche, Reiher, Wasservögel.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dissertatio inauguralis medica de methodo cognoscendi curandique animi morbos stabilienda.

      Jena, Maucke, 1797.. Kl.-8°, mod. Karton mit Buntpapierbezug, 68 S., 1 Bl. "Theses". die sehr seltene berühmte Dissertation von Langermann (1768-1832), die von Ideler als "Ausgangspunkt der wissenschaftlichen Seelenheilkunde" bezeichnet wurde. Ideler druckt sie aus Verehrung für seinen Lehrer in seinem "Grundriss der Seelenheilkunde" (Bd. I) fast vollständig neu ab. Reil erwähnte sie in seinen "Rhapsodien..." sehr positiv, und "im Verein mit diesem hat sie dann zur Einführung der psychischen Heilmethode wesentlich beigetragen" (KIRCHHOFF I, 42ff.). - In Capitel II geht Langermann ausführlich auf die damalige psychiatrische Literatur ein (Lorry, Arnold, Bolten, Krüger, Nicolai, Weikard et al.). An die eigentliche Dissertation angehängt ist eine "Beylage", in der L. auf deutsch (!) eine "Geschichte eines geheilten, von mir sympathetisch genannten, Wahnsinns" darstellt. - Langermanns Bedeutung liegt auch darin, dass er auf Einladung des Ministers v. Hardenberg sich in Bayreuth niederließ. Nach seinen Plänen wurde das dortige Irrenhaus St. Georgen umgebaut und in eine "Pychische Heilanstalt für Geisteskranke umgewandelt", die er selbst von 1805-1810 als ärztlicher Direktor leitete. Danach ging er nach Berlin und war als Staatsrat in der obersten Leitung der Medizinalangelegenheiten des preußischen Staates tätig.

      [Bookseller: Versandantiquariat Am Osning]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [FRAMED COLLECTION OF FIVE PROFILE PORTRAITS]

      [Various places, including New York, Philadelphia, & Richmond. 1797-1809].. [Various places, including New York, Philadelphia, & Richmond. 1797-1809].. Five engravings, matted and framed under glass. Four images are circular, with a diameter of approximately 2 1/4 inches; one image is oval and approximately 2 1/2 x 2 inches. Matting overleaf black with gold trim around each image. Gilt wood frame, 12 x 9 3/4 inches. Engravings in fine condition. A framed collection of five profile portrait engravings by Charles B.J.F. de Saint-Mémin. The engravings span nearly the entire course of Saint-Mémin's celebrated career as a portraitist in the U.S., represent at least three of the locations where he worked, and reflect an impressive range of portrait types, from the profile of a young girl to that of a founding father in middle age. Charles Balthazar Julien Févret de Saint- Mémin was a young, aristocratic military officer when he fled France during the Revolution in 1790. In 1793 he arrived in New York with his father and soon began pursuing a career in the arts. Applying early training he had received in drawing and an eye for precision, Saint-Mémin quickly taught himself the techniques of engraving and printing, and began producing plans and landscapes of New York. In 1796 he co- founded a business creating profile portraits with the aid of a physiognotrace, a recently invented drafting device that allowed portraitists to capture their sitters' profiles with extreme accuracy. After tracing a subject's profile with the physiognotrace, Saint-Mémin would complete a portrait in chalk, reduce and copy it to a copper plate using a pantograph, and finally engrave the plate and produce a series of prints. Each patron would receive the original drawing, the plate, and, typically, a dozen engravings. Saint-Mémin's business was wildly successful, and for fourteen years it sustained him as he traveled through the eastern U.S. capturing the likenesses of many leading American figures of the day. Ellen G. Miles' extensive work on Saint-Mémin, published by the National Portrait Gallery, describes every aspect of his career and lists nearly a thousand of his known portraits. Of the portraits in the present collection, the earliest is that of Jane Macomb Kennedy, drawn and engraved in New York in 1797. Jane Macomb was born in Detroit in 1776, and in 1794 married Robert Kennedy, a Scottish nobleman born in New Jersey. Ellen Miles devotes a full page to details of Lady Kennedy's engraving, using it to illustrate Saint-Mémin's use of the roulette in shading and in executing dark backgrounds. She notes that Saint-Mémin would engrave a background after making an image, rather than using a mezzotinting technique, in which the entire plate is textured before the image is added (pp.72-75). From 1798 to 1803, Saint-Mémin operated in Philadelphia, where Miles notes that he developed his own drawing style of lively, emphatic tones with strong black and white contrasts. Two of the present engravings come from that period, those of "Miss de la Grange" and Theodore Sedgwick. Miss de la Grange, probably no more than seven years old in her portrait, is a fairly uncommon example of a child subject in Saint-Mémin's work; she poses here in a princess-cut dress and a pearl necklace. Theodore Sedgwick was about fifty-five years old when his profile was made in 1801, the final year of his term as Speaker of the House of Representatives. Sedgwick was one of many prominent American politicians drawn by Saint-Mémin in Philadelphia. The final major phase of Saint-Mémin's career in the U.S. took place in Richmond and Charleston between 1807 and 1809. In 1808, while working in Richmond, he produced the portrait included here of Charles Everett, a Virginia physician and close friend of James Monroe. The latest portrait in the present collection is that of Frances Cadwalader Erskine, made in Philadelphia or Washington in 1809, one of the few portraits produced during Saint-Mémin's post-itinerant period. Mrs. Erskine, another American- born wife of a British aristocrat, is depicted here in an unusual oval- shaped engraving. The portrait was made after Saint-Mémin left Charleston in 1809, during or after his journey home to his family in New Jersey. In 1810, Saint-Mémin used the physiognotrace for the last time and returned to France for two years before moving back permanently in 1814. This fine and representative set of Saint- Mémin's American portraiture comes from the noted collection of Richard Townley Haines Halsey. Halsey, a Princeton graduate and stockbroker by trade, was an intense Americanist. He believed that by promoting the history of American craftsmanship, modern American industry would be better protected against the intrusion of foreign-made goods. Halsey began collecting in the 1890s and continued through the 1920s. His mission to advance modern scholarship in American decorative arts reached its zenith in 1924 with the opening of the American Wing of the Metropolitan Museum of Art. Halsey gave liberally of his expertise and his money to the project, the successful completion of which cemented his reputation as America's leading authority on the subject. Afterwards he pioneered a course at St. John's College in Maryland that explored the marriage between American arts and crafts, and American history, which became the model for a similar course taught by John Marshall Phillips at Yale University. Halsey ended his professional career as a research assistant with the Franklin Papers at Yale University. Miles, SAINT-MÉMIN (Washington, 1994) 242, 307, 312, 463, 739. DAB XVI, pp.549-51.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        LES FREDAINES DU DIABLE ou Recueil de Morceaux Epars pour servir a l'histoire du Diable et de ses suppots, tires d'Auteurs dignes de foi, par Mis en nouveau style et publies par J. Fr. N. D. L. R.

      Merlin,, Paris, 1797 - in-16, pp. 210 (su 216), bella leg. mod. p. pelle con tit. oro al d. con nervi. Contiene: La grande Diablerie de Louviers, L'abbé Brigalier presque sorcier, La Bourrique chrétienne, Le Loup-garou de Beauvais, La Possession du Diable devenue contagieuse à la Cour de France, Le Diable faux-monnoyeur, etc. Caillet, 9880. Mancano le ultime 3 carte che riguardano solo il catalogo dei libri in vendita nella libreria francese. Barbier II, p. 507. Bell'esempl. [MM13-170]

      [Bookseller: SCRIPTORIUM Studio Bibliografico]
 10.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Frankreich im Jahr 1797. Aus den Briefen deutscher Männer in Paris. Mit Belegen.

      Altona, 1797.. Tle. 1 - 12 (alles!) in 3 Bdn., gebunden in 2 Bdn. Mit 12 gefalt. Notenblättern. 3 Bll., 276 S., 192 S., 2 Bll., Anzeigen; 8 Bll., SS. 195 - 376: 376 S. Pappbde. d. Zt. mit Marmorpapierbezug.. Über KVK nur zwei Nachweise (Fürstlich Schaumburg-Lippische Hofbibliothek und Statsbiblioteket Aarhus, Dänemark, dort mit unsinniger Datierung). - Seltene Sammlung verschiedenster Beiträge zur Französischen Revolution, ihrer Protagonisten und die Wirkung auf die Gesellschaft sowohl in Frankreich wie in Europa. - Besonders bemerkenswert ist der Beitrag des Schweizer liberalen Politikers und Staatstheoretiker Benjamin Constant, "Von den politischen Gegenwirkungen", ein Rigorismusvorwurf gegen Kant, ohne diesen namentlich zu nennen. Kant antwortet daraufhin noch im selben Jahr mit der Schrift "Über ein vermeintes Recht, aus Menschenliebe zu lügen". - Der Beitrag von Joseph Despaze "Die fünf Männer (Im Auszug)" über die fünf Direktoriumsmitglieder Letourneur, Reubell, Lepaux, Barras und Carnot stellt eine Kurzfassung der im gleichen Jahr erschienenen Übersetzung von dem im Pariser Exil lebenden A. G. Rebmann dar. - Einige der vielen weiteren Beiträge: Ueber die Journale; Ueber La Fayette's Gefangenschaft; Über die Pariser Weiber (Beiträge von 3 verschiedenen Autoren); Was ist von einer Gegenrevolution für die kriegführenden Mächte zu halten?; Urtheil eines Jacobiners über die constitutionellen und reinen Royalisten; Lenoir Laroch über den Cercle constitutionel und über die Clubs überhaupt; Fragmente aus einem nachgelassenen Aufssatze von Malesherbes über die letzten Tage Ludwigs des 16ten; Erklärung an meine Comittenten von J. C. H. Bailleul; Ein kleiner Beitrag zur Jugend: Geschichte Buonapartes; Uber die Anschlage-Zettel an den Mauern von Paris, von Mercier. - Die Notenblätter mit revolutionären Liedern. - Tls. etwas fleckig, insgesamt recht gute Exemplar!

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, n. Güssefeld b. Homann Erben, "Charte des Fürstenthum Minden und den Grafschaften Ravensberg. Tecklenburg und Lingen vorstellend ..".

      . mit altem Flächenkolorit,, dat. 1797, 45 x 55. Seltene Karte bei Homann Erben. - Unten rechts die Titelkartusche. Unten links Erklärungen zum Fürstentum und den Grafschaften. Gebiet Lingen, Stolzenau/Weser, Bielefeld, Wahrendorf.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Tatler.

      London, Printed for Longman, Dodsley, Law, Johnson, Nichols, u.a. 21 andere. (1797).. 4 vol. 18x11 cm. Frontispiz, Titelbl., II S., 1 w. Bl., 300 S., (12) S. Index; Frontispiz, Titelbl., II S., 1 w. Bl., 336 S., (12) S. Index; Frontispiz, Titelbl., III S., 318 S., (14) S. Index; Frontispiz, Titelbl., VII S., 320 S., (11) S. Index; Ldr.-Bde. der Zeit mit je 2 Rückenschildern, Rücken- und Stehkantenvergoldung.. Dedication signiert mit Isaac Bickertoff bei Band 1-3, Band 4 signiert mit Richard Steele. - No. 1 April 12, 1709 - No. 271, January 2, 1710 (recte 1711). - "The Tatler" ist der Vorläufer vom "The Spectator", ebenfalls von Steele und Addison herausgegeben. - Mit gestochenem Wappenexlibris von "The Laird of Altyr's Arms". - (Rückenkanten etws berieben.Titeblätter und Frontispize im Rand fleckig, sonst innen sauber).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Alphabetum Arabicum una cum Oratione Dominicali, Salutatione Angelica et Symbolo Fidei.

      Rom, Sac. Congreg. de Propaganda Fide, 1797.. 15, (1) SS. Mit Druckermarke auf dem Titel. Moderner Halblederband. 8vo.. "The best known products of the Propaganda Press, apart from its missals, grammars, and dictionaries, are the Alphabeta" (Smitskamp 193). Das ist auch unmittelbar einleuchtend; denn die Glaubensboten, die die römische Kurie durch die 1622 von Papst Gregor XV. gegründete, für die Mission zuständige Zentralbehörde, die Sacra Congregatio de Propaganda Fide, zur Verbreitung des katholischen Glaubens in die Welt entsandte, brauchten natürlich zur Kenntnis der Schriften entsprechende Studiengrundlagen. Die Produktion derartiger Alphabete beginnt schon bald nach der Gründung der Missionskongregation um 1630 und endet in den ersten Jahren des 18. Jahrhunderts (1812 wurde ihre "firmeneigene" Druckerei aufgelöst). - Vorliegend eine Schrifthandreichung für den Missionar Arabiens, "an exact reproduction of the 1715 edition" (Smitskamp). - Gutes Exemplar. - Smitskamp 216. Vgl. Streit XVII, S. 351, Nr. 6551.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mücken- Almanach für das Jahr 1797. Leben, Thaten, Meinungen, Schicksale und letztes Ende der Xenien im Jahre 1797.

      Pest, (d. i. Neustrelitz, Albanus), 1797.. Kl. 8°. 3 Bl., 163, 1 S. Ill. OPp.d.Zt. Einband berieben und leicht fleckig. Besitzvermerk a.T. Papier tls. leicht fleckig. Gute Gesamterhaltung.. Zur Erklärung des Umschlags. Die Vorderseite eine griechische Mythe, Apollo im Lande der Hyperboreer beym Opferschmaus freuet sich des muthigen Spiels und des fröhlichen Gemäckers der Esel. Die Hinterseite eine Satyrenscene, die sich durch sich selbst erklärt. Goedeke V. 203, X. Hayn/Gotendorf V.186: "Berühmte, seltene Schrift, unter all den vielen Entgegnungen, welche die Xenien hervorriefen, sicherlich die tollste u. verworrenste, aber auch wohl die interessanteste u. gedankenreichste. Der Verfasser ist unbekannt geblieben. Goethe (Lykobas) u. Schiller (Artiopus) treten als Satyrn auf, die sich im Wettgesange messen wollen. Die Xenien erscheinen als Mückenschwarm u. berichten ihre Abenteuer (u.a. Abendkränzchen bei Goethe in Weimar)..." .

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mücken-Almanach für das Jahr 1797. Leben, Thaten, Meinungen, Schicksale und letztes Ende der Xenien im Jahre 1797.

      Pest (d. i. Neustrelitz, Albanus) 1797.. Klein-8°. 3 Bll., 163, 1 S. mit beigebundenen illustrierten Original-Umschlagblättern. Späterer Bibliotheks-Halbleinwand. Gestempelt u. nummeriert, Blätter teils leicht braunfleckig, Umschlagblätter etwas stärker fleckig u. am seitlichen Rand hinterlegt.. Goedeke V.203,X - Köhring 80 - Hayn-Gotendorf V.186: "Berühmte, seltene Schrift, unter all den vielen Entgegnungen, welche die Xenien hervorriefen, sicherlich die tollste u. verworrenste, aber auch wohl die interessanteste u. gedankenreichste. Der Verfasser ist unbekannt geblieben. Goethe (Lykobas) u. Schiller (Artiopus) treten als Satyrn auf, die sich im Wettgesange messen wollen. Die Xenien erscheinen als Mückenschwarm u. berichten ihre Abenteuer (u.a. Abendkränzchen bei Goethe in Weimar)..." - SW: Aufklärung, Klassik, Mückenalmanach, Anti-Xenien

      [Bookseller: Norddeutsches Antiquariat]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Elemente der Mathematik. Zweiter Teil: Die Angewandte Mathematik - Zweite Abteilung: Astronomische Wissenschaften, nebst Beilagen zur Trigonometrie. Zweite gänzlich umgearbeitete Auflage.

      Leipzig, Müller, 1797.. ( = Elemente der Astronomischen Wissenschaften, zweiter Teil, zweite Abteilung ) 8 n.n. Blätter ( Vorbericht und Inhaltsverzeichnis ), XXXII ( Beilagen zur Trigonometrie ), 342 Seiten mit 4 gefalteten Kupfertafeln. Pappband der Zeit mit handgeschriebenem Rückenschildchen, 8° ( 20 x 12,5 cm ). Inhalt u.a.: Beilagen zur Trigonometrie // Astronomische Wissenschaften: Die sphärische Astronomie: Erste Begriffe von der gemeinen Bewegung der Himmelskörper - Kreise am Himmel in Beziehung auf die gemeine Bewegung - Grundaufgaben für die gemeine Bewegung - Von der eigenen Bewegung, besonders der Sonne - Von der Ecliptik und den zugehörigen Kreisen - Vom Fortrücken der Sonne in der Ecliptik - Von dem Unterschiede der Zeit und dem Gebrauche der Uhren - Von der Lage der Fixsterne - Von der Kenntnis der Sterne oder der Astrognosie - Vom Vorrücken der Nachtgleichen - Von der Refraktion - Von der Parallaxe / Die theoretische Astronomie: Von der Sonne - Von dem Monde - Von den Planeten - Von dem Planetensystem - Von der Theorie der Planeten - Von den Verfinsterungen und den Durchgängen und von den Kometen / Die Geographie: Von der sphärischen Gestalt der Erde und den geographischen Längen und Breiten - Von der Größe der Erdgrade und der sphäroidischen Gestalt der Erde - Verschiedene Berechnungen und Abteilungen der sphärischen Erdfläche - Messungen auf der physischen Erdkugel / Die Gnomonik: Von der allgemeinen Beschaffenheit der Sonnenuhren - Von der Verzeichnung der Sonnenuhren / Die Chronologie: Von der Abteilung der Zeit - Von den Kennzeichen der Zeit - Von der Festrechnung. Einband berieben, Ecken und Kanten bestoßen. Innen einige Seiten gering fleckig oder stockfleckig, ansonsten guter Zustand. - sehr selten - ( Gewicht 350 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        GEORGIA SPECULATION UNVEILED; IN TWO NUMBERS.

      Printed by Elisha Babcock,, Hartford: 1797 - 39, [1 blank] pp. Disbound and lightly toned, mild wear. Else Very Good. On the Yazoo Land Fraud. The introduction states, "This Pamphlet is an.answer to the 'State of Facts,' published by the Georgia Companies. It contains the outlines of the present state of the Georgia business, and a brief sketch of the arguments on both sides, with such Commentaries as the compass of the work would allow." Georgia's Companies had issued their defense in 1795. See Howes G126. Georgia had granted four land companies the right to buy what later became Mississippi and Alabama, for a half million dollars. Virtually the entire Georgia legislature was bribed. Enraged, Georgia's Crawford-Jackson political faction spearheaded the election of a new legislature the next year which rescinded the grant. A State constitutional amendment ratified the rescission. Bishop says Georgia's land grant is void: in addition to the rampant fraud, Georgia had never acquired title to the lands, which belonged to the resident Creeks, Chickasaws, and Choctaws. But the Companies had nevertheless made many sales of the lands to settlers and speculators. These purchasers, known as the 'Yazoo Claimants', disputed Georgia's rescission. In 1810, after years of litigation, the U.S. Supreme Court decided Fletcher v. Peck, the landmark case construing the Constitution's prohibition on a State's impairment of the obligations of a contract. The Court held unanimously that Georgia's rescission was unconstitutional. FIRST EDITION. Howes B471. Evans 31830. 111 Eberstadt 227. DeRenne 278. Not in Field or Gilcrease-Hargrett. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: David M. Lesser, ABAA]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Iconographia Scotia, or, Portraits of Illustrious Persons of Scotland, engraved from the most authentic paintings &c. With short biographical notes

      London: I. Herbert, 1797 London: I. Herbert. 1797. First edition. Hardcover. Very Good. First edition, 1797. Hardcover tall 8vo, np. Replete with engraved portraits, several seals, and one folding plate. Bound in full red straight grain morocco with small Greek key border, gilt stamped spine compartments, gilt dentelles, silk moire endpapers with dotted gold border, all edges gilt. In very good+ condition with light rubbing to extremities. Contents bright and clean with minor wear to the title page, which was printed on a different paper stock. With multiple extra plates laid-in, including the folding frontispiece from Laing's 'History of Scotland'. Armorial bookplate on the front pastedown, name inked on the title page, else unmarked. Scarce.

      [Bookseller: Caliban Books ABAA-ILAB ]
 19.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Die fünf Männer. Lebensgeschichte der fünf jetzt in Frankreich regierenden Direktoren, Geschichte ihrer Regierung und Entwicklung ihres Systems. 184 S. Hübscher marmor. Lederbd d. Z. (gering berieben) mit Rückenschild und reicher Rückenvergoldung.

      Paris, im 5ten Jahr der Republik (d. i. Altona, Vollmer, 1797).. . Erste Ausgabe, äußerst selten. Wichtiges Werk zur politischen Lage in Europa, während seines Pariser Exils entstanden. Es handelt sich hier einmal um die Übersetzung des (nicht genannten) Werks von J. Despaze, 'Les cinq hommes' (vgl. Cioranescu 2391) mit den Biographien der fünf Direktoriumsmitglieder Letourneur, Reubell, Lepaux, Barras und Carnot und um zahlreiche ergänzende wie korrigierende Anmerkungen von Rebmann. Im Anhang (S. 149 ff.) folgen Rebmanns 'Allgemeine Ansichten', in denen die französischen Verhältnisse mit großem Scharfblick analysiert werden. In diesem Bericht schlagen sich auch Rebmanns Enttäuschungen über die Verhältnisse in Frankreich nach dem 9. Thermidor nieder, und es zeigen sich sozialistische Gedankengänge, besonders bei der Schilderung der ökonomischen Lage der Bevölkerung. Rebmann (1768-1824) gilt neben Forster als einer der bedeutendsten deutschen Jakobiner. Seine Entwicklung vom aufgeklärten Publizisten über den reformerisch gesinnten Satiriker bis zum Volkstribun zeigt exemplarisch die Situation der deutschen Intelligenz im letzten Jahrzehnt des 18. Jahrhunderts. Nach seiner Promotion war er ab 1789 als Prokurator in Erlangen tätig. Als Verfechter der Prinzipien der Französischen Revolution wie der Menschenrechte entlassen, wandte er sich der Publizistik zu und war nach 1792 wiederholt zur Flucht gezwungen als Redakteur und Herausgeber verschiedener politischer Zeitschriften (u. a. 'Das neue graue Ungeheuer') in Dresden, Erfurt, Altona und Paris. Nach der Annexion des Rheinlandes durch Frankreich wurde Rebmann 1797 Richter am Kriminalgericht zu Mainz, wo er 1803 den Prozeß gegen die berüchtigten Räuber Johannes Bückler (Schinderhannes) und Damian Hessel führte. Im Jahre 1810 wurde er Präsident des kaiserlichen Gerichtshofs zu Trier. Nach dem Sturz Napoleons wurde er in den Justizdienst Pfalzbayerns übernommen und war zuletzt Oberpräsident des Appellationsgerichtshofs in Zweibrücken. Neben Walter Grab und Kawa haben sich bisher nur Wadle und Sauder (Schriften der Siebenpfeiffer-Stiftung, Band 4) ausführlicher mit Rebmann und seinem Werk beschäftigt. - Seit 1950 können wir nur sechs weitere Exemplare im Handel nachweisen. - Etwas wellig, leichter Wasserrand im Außensteg. - Kawa 30. Jestädt, Vollmer, 213. Kayser IV 442 (abweichend). Nicht bei Borst.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. 2 Bändchen (in 1 Bd.).

      Wien, Thad. Edl. v. Schmidbauer u. Komp. 1797.. Tit., XVI (Vorr.), 280 S., 3 Bl. (Inh.), 1 w. Bl.; 338 S., 2 Bl. (Inh.) , Ppbd. d. Zt. m. hs. Tit. auf Rü. Einbd. berieben; RüDeckel m. kl. Braunfl., Kanten abgewetzt; Ecken bestoßen; beide Kapitale lädiert, oben m. Fehlst.; Buchrü. mittig m. berieb. Knickspur; 2 kl. Exlibris auf vord. Spiegel u. flieg. Vors.; hs. Bleistiftverm. auf vord. Spiegel u. flieg. Vors. verso; Name v. alter Hd. auf erstem Titel; vord. Gelenk beschäd., Deckel locker; vereinzelte Bleistiftunterstr. im Text.. Hirsch-Hüb. III, 329; ADB XIII, 286 ff. Erstausgabe von Hufelands Hauptwerk, das eines der erfolgreichsten populärmedizinischen Bücher des 19. Jahrhunderts war u. in alle Kultursprachen übersetzt wurde. Den Titel Makrobiotik, unter dem das Werk bekannt wurde, trägt es erst ab der 3. Aufl. - HUFELAND Ch. W. (1762-1836), Arzt u. Wissenschafter. Sohn einer Ärztefamilie. Übernahm die umfangreiche Praxis seines Vaters in Weimar, die er bis 1801 führte. Während dieser Zeit trat er in engen Kontakt zu den Dichtern Goethe, Herder, Schiller und Wieland, die ihn regelmäßig konsultierten. 1793 wurde H. durch den sächsischen Herzog Karl August als Professor f. Pathologie nach Jena verpflichtet. 1801 wurde er in Berlin königlicher Leibarzt, Direktor des Collegium medico-chirurgicum und Erster Arzt der Charite. H. machte sich um Maßnahmen der Sozialhygiene u. vorbeugender Gesundheitspflege verdient u. förderte die Einführung der Pockenschutzimpfung.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ländliche Gedichte. Uebersetzt und erklärt von Johann Heinrich Voss.

      Altona, Johann Friedrich Hammerich, 1797-1800.. 4 Bde. 8°. Mit 1 gest. gef. Karte u. 1 lithogr. Tafel. Pappbde. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. mont. Bibliotheksnummern (stärker berieben u. bestossen).. WG 1542, 19. Zweisprachige, reich kommentierte Ausgabe des bekanntesten Homer-Uebersetzers. Enthält Vergils Werke"Bucolicon" (Zehn erlesene Idyllen) u. "Georgicon" (Landbau). Die Karte von C. Jäck zeigt die "Erotosthenische Erdtafel", die Tafel verschiedene Pflugformen. - Vorsätze mit kl., zur Hälfte getilgtem Eintrag von alter Hand. Durchgehend gebräunt.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Gartenkunst oder ein auf vieljährige Erfahrung gegründeter Unterricht, so wohl grosse als kleine Lust-, Küchen- und Blumengärten anzulegen. Nebst einem Anhange, wie die in den Apotheken gewöhnlichen Pflanzen zu Arzneyen, in Gärten im Freyen anzubauen sind, für Gärtner und Gartenfreunde. Nebst einem Anhange, wie die in den Apotheken gewoehnlichen Pflanzen zu Arzneyen, in Gaerten im Freyen anzubauen sind, für Gaertner und Gartenfreunde.

      Leipzig, Voß, 1797.. 2., umgearb., verm. u. verb. Aufl. von J. L. Christ Erster und Zweyter Theil. 8°. 14 Bll, 262 S./ 11 Bll., 378 S. Original Pappband (Hardcover). Einband bestoßen und deutlich beschabt, Kapitale ausgefranst. Band 1 am Kopf enseitig eingerissen. Vorsatz mit alten Besitzvermerken, Reste von Siegellack auf dem Innendeckel. Titel ebenfalls mit alten Bibliotheksvermerken. Stellenweise leicht wasserrandig, leicht (braun)fleckig. Papierbedingt leicht gebräunt. - Abgesehen vom Einband recht ordentliches Exemplar dieses seltenen Buches!; 2. Dochnahl 19. Enslin/Engelmann 37.

      [Bookseller: Bibliotheca Botanica]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hindu Gesetzbuch oder Menu' s Verordnungen nach Cullucas Erläuterung,

      Industrie-Comptoirs, Weimar, 1797.. ein Inbegriff des Indischen Systems religiöser und bürgerlicher Pflichen. Verteutscht nach der Calcuttischen Ausgabe, und mit einem Glossar und Anmerkungen begleitet von Joh. Christ. Hüttner. XLVIII, 528 S., HLdr. der Zeit,. Einb. etwas ber., N. a. T., sonst gut. Vorliegend die erste deutsche Übersetzung von Jones "Institutes of Hindu Law, or the Ordinances of Menu", einem grundlegenden Werk über die traditionelle (Hindu-) Gesetzgebung in Indien. Sir William Jones, berühmter Sanskritforscher mit ausgeprägten juristischen Ambitionen, vertrat die Ansicht, daß die britische Justiz in Indien nur zu allgemeinem Ansehen und Anerkennung seitens der einheimischen Bevölkerung gelangen könnte, wenn die traditionelle hinduistische und mohammedanische Gesetzgebung in angemessener Weise in der (kolonialen) Rechtssprechung gewürdigt und berücksichtigt würden.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A SKETCH OF A JOURNEY from ZHE-HOL in TARTARY by land TO PEKIN AND from thence by water TO HANG-TCHOO-FOO IN CHINA.

      London. 1797 - Copper engraving. Hand coloured. Size: 49 x 67.5 cm. Fine condition. A Sketch of a Journey from Zhe-Hol in Tartary by land to Pekin and from thence by water to Hang-Tchoo-Foo in China. Engraved map from Sir George Leonard Staunton's "An Authentic Account of an Embassy from the King of Great Britain to the Emperor of China".

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 25.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Des Publius Virgilius Maro ländliche Gedichte ländliche Gedichte. Übersetzt und erklärt von Johann Heinrich Voss.

      Altona, Hammerich 1797-1800.. 4 Bde. in 2 geb. gr.-8°. 534 S., 10 Bll., 1 mehrf. gef. Kupferkarte.; 2 Bll., 924 S., 28 Bll. (Register). HLdr. d. Zt. Berieb., Kanten bestoßen. - (Des Publius Virgilius Maro zehn erlesene Idyllen übersetzt und erklärt von Johann Heinrich Voss). Goed. IV/1,1071,26f. - Erste Gesamtausgabe der Voss'schen Vergil-Übersetzung in latein.-deutscher Parallelausgabe. Sie enthält in jeweils 2 Bänden Vergils Bucolicon in zehn erlesenen Idyllen und sein Gedicht über den Landbau Georgicon. Die Tafel zeigt die "Erdtafel des Eratosthenes" sowie kl. Erdkarten nach Geminus und Dionysius. Ohne d. lithogr. Taf.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Notice des travaux de M. du Villard

      Académie des Sciences 1797 - In-4° cartonnage à la bradel moderne, 8 pp. Précieux texte rendant justice à Du Villard à la suite de la publication de sa statistique mathématique de la population. Une note expose la valeur de l'équation exponentielle illustrant les recherches sur les rentes, les emprunts et les remboursements qui avaient été présenté à l'Académie par Condorcet et Cousin. L'extrait des registres de l'Académie des sciences du premier décembre 1790 par Condorcet, Vandermond et Laplace est reproduit à la suite ; est joint également le rapport de Lagrange et Laplace sur l'établissement d'une caisse nationale d'économies [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: PRISCA]
 27.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A Series of Poems Containing the Plaints, Consolations, and Delights of Achmed Ardebeili,

      Bristol, Bulgin and Rosser, London: J Cottle, CG and J Robinson, 1797. Bristol, Bulgin and Rosser, London: J Cottle, CG and J Robinson, 1797 A Persian Exile, with notes historical and explanatory. In ugly modern red cloth. Spine, titles and tooling in gilt. Internally, new endpapers, title page with some light browning, sporadic foxing, [8], (xl), 276 pp. Long, interesting list of subscribers including Robert Southey. Rare and important. (ESTC T106291)Fox, poet and orientalist, whose weakness proved to be his eccentricity and a habit of working on ‘trivial and not very interesting matters’ (Hone, 1.762). See ODNB.

      [Bookseller: Madoc Books]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Discours preliminaire du nouveau dictionnaire de la langue francaise. Premiere partie [tout ce que publie]: De l'homme, de ses facultes intellectuelles et de ses idees premieres et fondamentales. [Suivi de] De l'Universalite de la langue francaise. Sujet propose par l'Academie de Berlin, en 1783.

      Paris, Cocheris, an V, 1797.. 2 in 1 volume. Sm.-4to. (4), XXXIV, (2), 240 p.; (2), 62, (2) p. Black half-leather, spine gilt and with gilt title (binding ca. 1830).. I: Original edition. One of two prins (the other in Hamburg by Fauche) from the same year, the present been forbidden to sell in France. Very important reflecion on the French language concerning phonetics, linguistics, philosophy of the language etc. II: Second edition (first in France) of this monument of glory of the French language through which the french writer, journalist and essayist Rivarol (1753-1801) became famous throughout Europe. "Cette edition, tres bien imprimee, est aussi recherchee que l'originale." (Tchemerzine). - Clean and well preserved copies; the errata beeing added to the text by corrections in ink. - Tchemerzine, V, 409 & 403.

      [Bookseller: Antiquariat C. Rinnelt]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuche über die gereizte Muskel- und Nervenfaser nebst Vermuthungen über den chemischen Process des Lebens in der Thier- und Pflanzenwelt. Erster Band

      Posen, bei Decker und Comp., Berlin, bei Rottmann, 1797.. 21 x 13cm, zeitgen. Halbleder, goldgeprägter Rückentitel, Rücken am oberen Kapital mit kleinen Defekten, marmorierter Deckelbezug, kl. Dubl.-St. auf Titelrückseite; 4 Bl., 495 S., 8 gefaltete Kupfertafeln, Lesebändchen. Erste Ausgabe (Bd. 1 von 2 ). Humboldts erstes größeres Werk, mit dem er zum Begründer der Nervenphysiologie wurde. HIRSCH/H. III, 337: "Durch die exaktesten Versuche erforschte H. den Einfluß von Licht, Wärme, Magnetismus und Elektrizität auf das Nervensystem und versuchte nachzuweisen, dass die Nerventätigkeit auf dem Galvanisnus oder einer ihm analoge Kraft, die aber mit der sog. Lebenskraft nicht identisch sei".

      [Bookseller: Versandantiquariat Am Osning]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vollständige Abhandlung der theoretischen und praktischen Lehre von der Elektricität nebst eignen Versuchen von... Aus dem Enguischen übersetzt. Dritte, mit einigen Zusätzen des Uebersetzters vermehrte Auflage. Mit 2 'Übersichtstabellen u. 7 gefalt. Kupfern auf Sondertafeln im Anhang. 2 Bände.

      Leipzig, In der Weidmannischen Buchhandlung, 1797,. HLDr.der Zeit mit Ledercken, [17], 344 S., [10]; xii, [1], 400 S., 8° ursprünglicher floral Rückenverzierung, zwei Rückenschilder, roter Schnitt, alte Vorsatzpapiere. Einbände gering berieben, abgegriffen u. beschmutzt. Besitzeranmerkungen mit Bleistift auf Vorsätzen u. Titeln. Titelblätter u. stellenweise auch Seiten altersgebräunt/-fleckig. Ansonst in sehr gutem Zustand. Sehr gut erhalten. Selten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Darstellung der Handlung in deren mannigfaltigen Geschäften (2 Teile in 1 Bd.) + Zusäze (Zusätze) zu seiner theoretisch-praktischen Darstellung der Handlung in ihren mannigfaltigen Geschäften (3 Teile + Register in 2 Bde.). KOMPLETT ! (3 Bände).

      Hamburg, Bei Benjamin Gottlob Hoffmann, 1797-1799-1800.. Zweite vermehrte und verbesserte Ausgabe. Bll. + XXII. + 368 S. + 446 S. + XIV. + 296 S. + 348 S. + XIV. + 452 S. 18 x 11,5 cm, O(Grau-Braun)Pappband der Zeit mit Goldgepr.-Rückenschildern, Einbände berieben (Rücken mit Schaden), etwas bestossen, staubige, mit Bibliotheksreststempel, Innen auf d. Titelbll. Stempeln der Bayer. Handelsbank. Innen eigentlich sauber. Gute Exemplare aber insgesamt u. Zustand im Preis berücksichtigt.. Zusätze Bd.1: 1797 - Bd.2 (mit dritter Teil): 1800. Register + Verzeichnis der Büsch-Schriften !. Verkauf: nur zusammen !. J.G. Büsch (1728-1800).

      [Bookseller: Antiquariat am Ungererbad]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Moralisch-politischer Kurier.

      Bern, im Selbstverlag, 1797-1799).. Blattgrösse: 26,5x20,5 cm. Plattengrösse: 21,5x16 cm. 24 Originalradierungen. Neuer Halbpergamentband.. Lonchamp 862. - Walthard 50. - Originalausgabe der wichtigsten Folge politischer Karikaturen Berns. Erschien in 6 Heften zu 4 Darstellungen. Dunker hat in seinen Karikaturen die wichtigsdten Ereignisse der bewegten Jahre 1797 und 1798 festgehalten und kommentiert. Die ersten 4 Folgen widmeten sich den aktuellen Fragen zur internationalen Lage, vor allem der Krieg in Italien und die Politik Napoleons wurden kommentiert. Themen aus der Schweiz wurden durch die Zensur konsquent verhindert. Die 5. und 6. Folge sind dann aber fast ausschliesslich der Schweiz und vor allem dem Untergang Berns gewidmet. Das wohl schönste Blatt der 6 Folgen ist die Darstellung der Montgolfiere, die über der Stadt Bern und dem Münster schwebt. Ob der Ballon die Freiheit bringt oder mit ihr davonschwebt? - 11 Tafeln innerhalb der Platte und 3 ausserhalb der Platte fleckig. - Die Erklärungen zu Heft 1-4 sind als Kopien beigegeben. Die Erklärungen zu Heft 5 und 6 erschienen im "Berner Tagebuch", Band III, S. 144. - Eine ausführliche Erklärung der 24 Blätter von Francois de Capitaini liegt in Kopie bei.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        No. 402: Polynemus Paradiseus / Der Paradiesfisch / Le Poisson Paradis / The Fish of Paradise.

      . Handcoloured engraving. Ca. 1797. 16,5 x 34 cm. * Bloch (1723-99), a German physician from Berlin. Bloch was one of the earliest students of fish to publish a series of fish prints, and his work remained a primary source for the next century. Nissen 416..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        darinn alle Städte, Flecken, Herrschaften, Schlösser, Landgüter, Edelsitze, Klöster, Dörfer, wie auch verfallene Schlösser und Städte unter den ehemaligen, und jetzigen Benennungen sammt ihren Merkwürdigkeiten beschrieben werden. Verfasset von Jaroslaus Schaller, a St. Josepho, Priester des Ordens der frommen Schulen, Ehrenmitgliede der königl. preußischen Gesellschaft naturforschender Freunde in Berlin und Halle, und wirklichem Mitgliede der gelehrten Gesellschaft in Jena. 4 Teile in 1 Buch: Dreyzehnter Theil: Budweiser Kreis. Mit einem Titelkupfer "Königl. Stadt Budweis". Vierzehnter Theil: Taborer Kreis. Mit einem Titelkupfer "Königl. Kreisstadt Tabor". Fünfzehnter Theil: Königgrätzer Kreis. Mit einem Titelkupfer "Königl. Stadt Königgratz". Sechzehnter und letzter Theil: Bidschower Kreis. Mit einem Titelkupfer "Königl. Stadt Neu Bidschow".

      Prag und Wien, in der von Schönfeldschen Handlung. 1797, 1790, 1790, 1790.. 8°. 203, 156, 250, 156 Seiten. Jeder Teil mit einem summarischen Inhaltsverzeichnis. Frakturdruck. Marmorierter Halbleinenband mit eleganter Rückenvergoldung und gesprenkeltem Ganzschnitt. (Deckel minimal beschabt. Farbige Familienplakette auf Deckelinnenseite "Freiherr von Schönau"). - Ein gut erhaltenes und sauberes Exemplar ohne Eintragungen.. - Ein Exemplar aus dem Besitz des Freiherrn von Schönau. Mit eingdruckter Widmung: Seiner Hochreichsgräflichen Exzellenz, dem Hochgebohrnen Herrn Herrn Franz Georg Karl des heiligen römischen Reichs Grafen von Metternich Winnenburg und Beilstein, Herrn der Herrschaft Königswart, Spurkenburg, Nannheim, Oberehe, Rheinardstein, und Poussenur, des hohen Erzstiftes Mainz Erbkämmerer, des heil. Stephansordens Großkreuz, Sr. k. k. apost. Majestät Kämmerer, wirklichen geheimen Rathe, und beollmächtigten Minister an den kurfürstlichen Höfen Trier und Kölln, wie auch an dem westphälischen Kreise, Grädigstem Herrn Herrn (12. Teil).

      [Bookseller: Antiquariat Tarter]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Moralisch-politischer Kurier.

      (Im Selbstverlag,, Bern. 1797 - 1.-6. Heft + Erklärungen. Bern. (Im Selbstverlag, 1797-1799). Blattgrösse: 27x20,5 cm. Plattengrösse: 21,5x16 cm. 8 n.n. Seiten Text und 24 Blatt Originalradierungen. In Losen Blättern, unbeschnitten. In neuer Leinwandkassette. Lonchamp 862. - Walthard 50. - Originalausgabe der wichtigsten Folge politischer Karikaturen Berns. Erschien in 6 Heften zu 4 Darstellungen. Die Erklärungen zu Heft 1 - 4 wurden beigegeben. Die Erklärungen zu Heft 5 und 6 erschienen im "Berner Tagebuch", Band III, S. 144. - Dunker hat in seinen Karikaturen die wichtigsten Ereignisse der bewegten Jahre 1797 und 1798 festgehalten und kommentiert. Die ersten 4 Folgen widmeten sich den aktuellen Fragen zur internationalen Lage, vor allem der Krieg in Italien und die Politik Napoleons wurden kommentiert. Themen aus der Schweiz wurden durch die Zensur konsequent verhindert. Die 5. und 6. Folge sind dann aber fast ausschliesslich der Schweiz und vor allem dem Untergang Berns gewidmet. Das wohl schönste Blatt der 6 Folgen ist die Darstellung der Montgolfière, die über der Stadt Bern und dem Münster schwebt. Ob der Ballon die Freiheit bringt oder mit ihr davonschwebt? - Vollständig umbeschnittene Blätter. Die einzelnen Folgen zeitgenössisch mit Bindfaden zusammengeheftet. Wenige Blätter leicht angestaubt. - Eine ausführliche Erklärung der 24 Blätter von François de Capitaini liegt in Kopie bei, ebenso eine ungedruckte Denkschrift von Balthasar Anton Dunker aus dem Jahre 1799 über die Aufgaben des Künstlers in einer freien Gesellschaft, geschrieben für Philipp Albrecht Stapfer, Minister der Künste und der Wissenschaften der Regierung der Helvetik. Sprache: Deutsch In Losen Blättern, unbeschnitten. In neuer Leinwandkassette. Blattgrösse: 27x20,5 cm. Plattengrösse: 21,5x16 cm. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 36.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Herzensergiessungen eines kunstliebenden Klosterbruders.

      Bei Johann Friedrich Unger, Berlin, 1797 - Berlin, Bei Johann Friedrich Unger 1797. 8°. 275 S. Mit einem gestochenen Portrait in Punktiermanier in Braundruck. Lädierter Halblederband der Zeit mit fragmentarischen Resten eines goldgeprägten Rückenschildes und wenig Rückenvergoldung. Goedeke VI,46,5. und VI,36,36. - Borst 797. - Deneke 1011. - Erste Ausgabe. - Eine der wichtigsten Veröffentlichungen der Frühromantik zur Kunst. - Das Porträt mit dem Bildnis Raphaels. - Durchgehend mit alten Bleistiftanstreichungen und -notizen eines eifrigen Lesers, mit bibliographischen Anmerkungen und Korrekturen zu den einzelnen Beiträgen. So ist das "Ehrengedächtniss unseres ehrwürdigen Ahnherrn Albrecht Dürers" durchgehend mit den Abweichungen zum Erstdruck in "Deutschland, Ein Journal" von Reichardt, versehen. - Einband stark beschabt, bestossen. Rücken mit Fehlstellen im Lederbezug und am Rückenschild. Sprache: Deutsch Lädierter Halblederband der Zeit mit fragmentarischen Resten eines goldgeprägten Rückenschildes und wenig Rückenvergoldung. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Regole armoniche o sieno precetti ragionati per apprender la musica. Seconda edizione corretta, ed accresciuta.

      Venedig, Aldolfo Cesare, 1797.. (4), 207, (1) SS. Mit 20 mehrf. gefalt. gest. Notentafeln. (Beigebunden) II: Asioli, B[onifacio]. Principi elementari di musica adottati dal R. Conservatorio di Milano per le ripetizioni giornaliere degli alunni. Mailand, (Carlo Dova für) Giovanni Ricordi, [1811]. 49, (3) SS. Mit 3 mehrf. gefalt. gest. Notentafeln. Halblederband der Zeit mit goldgepr. Rückentitel. Dreiseitiger gesprenkelter Farbschnitt. Lesebändchen. Gr.-8vo.. Zweite Ausgabe des prächtig ausgestatteten Schulwerks (EA 1775 bei Zerletti). Umfaßt "sowohl das gesamte Gebiet der Gesangs-Technik als auch die im Gesang und im Instrumenten-Spiel gebräuchlichen Verzierungen sowie die Regeln des Akompagnements und der Satztechnik. Außerdem gibt Manfredini Hinweise, wie man gewisse Stücke zu interpretieren hat" (MGG). V. Manfredini (1737-99) war Kapellmeister von Zarin Katharina II. und Lehrer ihres Sohnes Paul gewesen, bevor er sich 1768 nach Bologna zurückzog, wo er sein vorliegendes theoretisches Hauptwerk verfaßte. Seine Auffassungen zur Gesangspädagogik zogen die scharfe Kritik Mancinis auf sich. "The second edition (Venice, 1797) was much revised and enlarged with new sections on singing and counterpoint" (New Grove). - Beigebunden ist die (undatierte) "seconda edizione" (Kolophon) von Asiolis wohl wichtigstem Lehrwerk, den "Principi elementari de musica" (EA Mailand, 1809). "Als Lehrer erfreute [Asioli] sich großen Rufs, auch Mozarts Sohn zählte zu seinen Schülern [...] Asioli war neben Simon Mayr zu seiner Zeit einer der gefeiertsten Meister in Italien. Seine musiktheoretischen und methodischen Schriften [...] haben im 19. Jh. noch lange weiter gewirkt und seinen Ruf als Lehrer über die Zeit seiner persönlichen Wirksamkeit erhalten" (MGG I, 753f.). In allen Ausgaben selten; seit 1950 nicht auf Auktionen nachgewiesen. - Einband am Rücken etwas berieben; Vordergelenk geplatzt, innen papierbedingt leicht braunfleckig. Insgesamt schöner Sammelband mit zwei bedeutenden Schulwerken zur musikalischen Theorie und Praxis. - I: Hirsch I, 343. Eitner VI, 299. New Grove XI, 615. MGG VIII, 1580. RISM B/VI, 533 u. M-019b. ICCU CFIE\024653. OCLC 17704373. Vgl. Fetis V, 427. Slg. Wolffheim I, 800. Gregory/Bartlett I, 164. - II: Eitner I, 218. Vgl. MGG I, 754. New Grove I, 656. Nicht in der Slg. Wolffheim oder Hirsch.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Travels in Hungary, with a Short Account of Vienna in the Year 1793.

      London, G. G. & J. Robinson, 1797.. Mit handkolorierter gest. Faltkarte, 16 gest. Tafeln (mehrere gefaltet) und gest. Falttabelle. Moderner Halblederband mit goldgepr. rotem Rückenschildchen und marmorierten Deckeln. Dreiseitiger Marmorschnitt. 4to.. Erste Ausgabe des "best English work respecting Hungary" (Cox), bald ins Niederländische und Französische übersetzt. Mit einem Kapitel zu "Alpine Excursions", in welchem des Verfassers Jagd nach Pflanzenmustern geschildert wird. Das Wien-Kapitel, ein von der einschlägigen Forschung bislang kaum gewürdigter Reisebericht, äußert sich ausführlich zur lokalen Eßkultur und Völlerei - ein erstmals dreieinhalb Jahrhunderte zuvor von Aeneas Silvius Piccolomini eingeführter Wientopos, der seitdem Unsterblichkeit erlangt hat. Auch beschreibt Townson umfassend die kaiserlichen Palmenhäuser und den Tiergarten in Schönbrunn. Ferner ist das Werk "valuable to the natural historian, particularly the mineralogist; it also contains a very particular account of the Tokay wines" (Lowndes). - Der Naturforscher Robert Townson (1762-1827) aus Surrey pausierte ein Jahr während seines Studiums in Göttingen und machte in dieser Zeit eine Reise nach Wien und durch die Habsburgermonarchie. "He returned to Göttingen and published his first works, on reptilian physiology, in 1794 and 1795. He returned home in 1795 and was awarded the degree of LLD in 1796 by Edinburgh University. He settled again in Shropshire where his 'Travels in Hungary' (1797) was written. This contained pioneering botanical, entomological, and petrographic observations and spirited descriptions of his exploits, including those in the Tatra Mountains and in Slovakian caves" (ODNB). - Ausgezeichnetes Exemplar in ansprechendem modernem Einband. - Cox I, 168. Brunet VI, 20298. Nicht bei Nissen (BBI), Simon (Bibl. Vin.) oder Simon (Bibl. Gastr.).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Carte Des Decouvertes Faites en 1787 dans les Mers De Chine et De Tartarie, par les Fregates Francaises la Boußole et l'Astrolabe, depuis leur Depart de Manille jusqu'a leur Arrivee au Kamtschatka. 1.ere Feuille. - Gravee par Bouclet - Ecrit par Herault.':.

      . Kupferstich v. Bouclet & Herault aus Atlas du Voyage de la Perouse ..., 1797, 50,5 x 69 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm., S. 376 (La Perouse, Jean Francois Galoup, Comte de; 1741-1788). - Die Karte zeigt China mit Tawain und den südlichen Teil von Korea und Japan sowie die nördlichen Philippinen mit den Marianen. - Am unteren Kartenrand Titel.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lebenslauf von Ihm selbst abgefaßt und für seine Freunde herausgegeben von Johann Georg Pech, Oberpfarrer des Orts. Carl Rudolph Reichels, treuverdienten Oberpfarrers zu Reukirch am Hochwalde, Mit einem Schattenriß.

      Herrnhut und Leipzig : Gottfried Lebrecht Göthe, 1797.. 128 S. OPp., gebundene Ausgabe, Lesebändchen, Goldprägung am Rücken.. Einbd. etwas berieben, Eintragung / Exlibris auf Vorsatz, Seiten altersbedingt etwas gebräunt, ansonsten gut erhalten.

      [Bookseller: Druckwaren Antiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Goerzer Kreis und der Triester Kreis.

      Graz, Miller, 1797.. Kupferstichkarte von Chr. Junker nach Jos. Karl Kindermann, Bildausschnitt 50 x 59 cm, Blattgr. 55 x 64 cm. Austria Picta 32.2, Atlantes Austriaci Mil/Kind A/12, Dörflinger, Österreichische Karten des 18. Jahrhunderts, 110ff "ein Regionalkartenwerk von europäischem Rang". Zwischen 1789 und 1797 erschienen in Graz 12 Karten die häufig als "Atlas von Innerösterreich" bezeichnet werden. "Welches Ansehen und welchen Wert der Atlas von Innerösterreich besaß, zeigt sich auch darin, daß Napoleon bei seinem Aufenthalt in Graz 1797 Kindermann zu sich rufen ließ, um den Auto der Karten, die ihm bei seinem Vorstoß durch Krain und Kärnten durch die Steiermark so großen Nutzen gebracht hatten, kennenzulernen. Bei dieser Unterredung soll Bonaparte sehr erstaunt gewesen sein, "daß diese Karten nur die Frucht einer Privatunternehmung sey", also ohne staatlichen Auftrag oder wenigstens Förderung zustande gekommen seien." (Dörflinger, p. 114); breitrandig, etwas fleckig, sonst von guter Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Trois Memoires sur Les Affaires de France. Ecrits dans les Annees 1791, 1792 et 1793. Traduits de L'Anglois du Tres-Hon. Edmund Burke.

      A Londres, De L'Imprimerie De T. Baylis., 1797.. [1] Bl., XXVII, 4, 92, 35 S. [1] Bl., 99 S., [5] Bl. 8°, dekorativer Halbdlederband der Zeit mit goldgprägtem farbigen Titelrückenschild und goldgeprägter Verzierung.. ESTC N54161; Sehr seltene Französische Erstausgabe (wohl paralell zur Erstausgabe "Three memorials on French affairs" ebd., ebd.) von Edmund Burkes (1729-1797) - "dem ersten Kritiker der Französischen Revolution" (Ziegenfuß I, 160) - zweitem großem Werk über die Französische Revolution in sehr wohlerhaltenem Einband.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Suite complete des 13 portraits aquarelles des generaux de la Revolution et du Consulat graves en taille-douce, au burin et pointe seche, par Franz-Gabriel Fiesinger, Antoine Cardon, Elisabeth Herhan et Barthelemy Roger, d'apres les portraits de Jean Urbain Guerin, Ferreol de Bonnemaison et Egidius Mengelberg. [Portraits de: Andreossy, Bernadotte, Buonaparte, Desaix, Ferino, Gouvion Saint-Cyr, Kleber, Lefevre, Lecourbe, Massena, Mirabeau, Moreau, Regnier de Sainte Suzanne].

      Paris, Auguste Renouard rue Andre-des-Arcs n° 42., An 6 - An 11 (1797-1803).. Ensemble relie en un volume in-folio (taille de la planche 463 x 295 mm, taille de l'empreinte 325 x 240), plein veau acajou, dos double, plat orne de 7 dentelles d'encadrement dorees et a froid, grec et decor vegetal stylise, avec fleurons d'angle, roulette sur les coupes (rel. premiere moitie du XIXe.). Exceptionnel ensemble complet de cette suite de 13 portraits des generaux de la Revolution et du Consulat, en premier tirage, tres grand de marges tous parfaitement aquarelles a l'epoque, imprimes sur grand papier et montes sur onglet. Aucune suite complete de cette serie de portraits n'est recensee dans les bibliotheques francaises. Ces portraits, qui figurent individuellement au departement des estampes de la BnF, sont inconnus en couleurs. Lucien Monod ('Prix des Estampes', 1920, I, p. 171) ne localise qu'une seule serie complete en 1910, mais aucun exemplaire des portraits colories. Andreossy (An 11) par Ant. Cardon - Bernadotte (An 6) par J.-G. Fiesinger - Bonaparte (encore orthographie "Buonaparte") (An 7) par J.-G. Fiesinger - Desaix (An 7) par J.-G. Fiesinger - Ferino (An 9) par Elisabeth Herhan - Gouvion Saint-Cyr (An 9) par J.-G. Fiesinger - Kleber (An 6) par J.-G. Fiesinger - Lecourbe (An 11) par B. Roger - Moreau (An 9) Elisabeth Herhan - Regnier (An 8) par Elisabeth Herhan - Sainte Suzanne (An 9) par Fiesinger, tous les 11 d'apres les dessins de Jean Urbain Guerin. Lefebvre (An 6) par J.-G. Fiesinger d'apres Mengelberg - Massena (An 10) du meme d'apres Bonnemaison. Portraitiste de talent originaire de Strasbourg et eleve de David, Jean-Urbain Guerin (1761-1836) s'engagea dans l'armee du Rhin ou il devint l'ami de Desaix et le compagnon d'armes de Gouvion Saint-Cyr. De retour a Paris, il exposa, au salon de 1798, le portrait de son autre ami Kleber qui figure a cette suite. Joint un portrait de Mirabeau, grave par Fiesinger d'apres Guerin (Londres, 1793). Ex-libris grave au monogramme " MD " portant le devise "C'est mon amy le moins fol". Bel exemplaire, tres bien relie, tres frais, sans rousseurs, imprime sur grand papier, tres grand de marges..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.