The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1796

        Oeuvres choisies

      Paris 1796 - The Compact Edition of Condillac’s Works CONDILLAC, [Etienne Bonnot de]. Oeuvres choisies. Tome premier. Grammaire. Art d’écrire. Dissertation sur l’harmonie du style. [Tome second. Art de raisonner. Art de penser. Logique, ou premiers dévelopemens de l’art de penser. Traité des animaux]. Paris: 1796. Two quarto volumes. [6], 539, [1, blank]; [4], 559, [1, blank] pp. Nine folding engraved plates of diagrams. Contemporary mottled calf. Spines decoratively tooled in gilt in compartments with brown and black morocco gilt lettering labels, board edges decoratively tooled in gilt, edges stained red, marbled endpapers. Small hole (paper flaw) in 492 (pp. 387/388) in Volume I, just touching a few letters, a few minor marginal paper flaws, not affecting text. Occasional minor browning and spotting in Volume II. Early ink annotations on front flyleaf of Volume I. An excellent copy. "Condillac [1714-1780] entered into intellectual life at just the juncture when.French thought was, with some little affectation, disowning the legacy of Descartes and adopting that of Newton and Locke. In consequence of the junction between physics and the empiricist account of the mind, epistemology and psychology became virtually the same subject in the French Enlightenment. Condillac contributed to the synthesis more decisively than did any other writer. The development of Condillac’s thought is recorded in a very coherent way in his main works: L’essai sur l’origine des connaisances humaines (1746); Traité des systèmes (1749); Traité des sensations (1754); Traité des animaux (1755); La logique (1780); and La langue des calculs, which was left incomplete and published posthumously" (D.S.B.). This compact edition of selected works contains Grammaire, Art d’écrire, Dissertation sur l’harmonie du style, Art de raisonner, and Art de penser, which had formed part of the Cours d’etude. The second volume ends with works not included in the Cours d’etude: Logique and Traité des animaux, which the anonymous writer of the preface says have been edited with great care, while the orthography adopted in this edition is that of Condillac himself. HBS 66819. $2,500 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Heritage Book Shop, ABAA]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Handbuch für Kunstliebhaber und Sammler über die vornehmsten Kupferstecher und ihre Werke. Vom Anfange dieser Kunst bis auf genwärtige Zeit. Chronologisch und in Schulen geordnet, nach der französischen Handschrift des M. Huber bearbeitet von C. C. H. Rost. 9 Bände (vollständig).

      Zürich, Orell, Geßner, Füßli u. Comagnie, 1796-1808,. 8vo. Zusammen ca. 3.500 S. Pp. d. Zt. m. RSchild. Gelbschnitt.. Enthält biographische Artikel mit ausgewählten bekannten Werken zu jedem Stecher sowie die Monogramme der älteren Künstler, geordnet chronologisch innerhalb deutscher, italienischer, niederländischer, französischer und englischer Schule. - Einbände bestoßen, Rücken m. Fehlstellen an Rschildern. u. im Überzugspapier. Fleck am Unterschnitt, innen nur vereinzelt etw. stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mein Stambuch J. R. Mit folgenden handschriftlichen Einträgen unter anderen von Franziskus Wimmer (Geroldsche Buchhandlung), Teresia Edle von Römer, Catharina Römer, Joseph Luzac, Friedrich Sebastian Mayer (Schauspieler), Franciscus Römer, Ig. Rothmann (?), [Franz] Zaecherle, Friederike Salzer (nannte sich auch Friederike Susan), Francois Victorin, Viktorine (?) von Frankenburg, Michael Meixner.

      [Wien, -, um 1796].. o. Pag. Priv. HLd. der Zeit, m. RSchildchen.. Einige Blätter herausgeschnitten, am Ende fehlen ca. 3 Lagen ebenfalls herausgeschnitten, Reste von Siegel a. T. und einer Seite, im Ganzen leichte Gbrsp. - Fragment eines Stammbuches aus Mozarts Zeiten.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        GRAMATICA DE LA LENGUA CASTELLANA,

      La Real Academia, Viuda de Ibarra - Madrid. XXV + 479pág. 1796. 15x10,5. 4ª Edición corregida y aumentada de esta Gramatica de la Real Academia. Buen estado. Ref 9.7 Bilioteca A [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 4.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Briefe aus der Schweiz und Italien

      Lübeck und Leipzig, Friedrich Bohn und Compagnie, 1796. Jacobi, G.A. "Briefe aus der Schweiz und Italien von Georg Arnold Jacobi in das väterliche Haus nach Düsseldorf geschrieben." EA. 2 Bde. 8°. Lübeck und Leipzig, Friedrich Bohn und Compagnie (Johann Friedrich Bohn), 1796 und 1797 (gedruckt bei Johann Carl Wesselhöft in Chemnitz). VI S., 1 Bl., 358 S. 1 Bl. ; 1 Bl., 428 S., 1 Bl. Hldr. aus d. Zeit mit goldgeprägten Rücken und RSchildern. Rücken etwas berieben (2. Band mit kleinen Fehlstellen oben und unten) und Vergoldung dort beschädigt (siehe Foto). Titelbl. von Bd. 1 mit Stempel (Saal, Kasten, Nr. - ohne Provenienz) und leicht braunfleckig, ansonsten innen recht sauber und frisch - ungelesen.. Seltene erste Ausgabe. Georg Arnold Jacobi (1768-1845) - Sohn des Philosophen und Schriftstellers Friedrich Heinrich Jacobi (1743-1819).

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neue Reise in das Innere von Afrika während der Jahre 1783 bis 1785 zweiter Band

      Vossischen Buchhandlung 1796 Berlin. Pappeinband 442 Sprache:altdeutsch. Le Vaillants Neue Reise in das Innere von Afrika während der Jahre 1783 bis 1785 zweiter Band aus dem französischen übersetzt mit Anmerkungen von Johann Reinhold Forster, Professor der Naturgeschichte und Mineralogie in Halle, Mitglied der Akademie der Wissenschaften, In der Vossischen Buchhandlung Berlin 1796 mit zwölf Kupfern und einer Karte 442 Seiten Pappeinband mit Lederrücken und Ecken stärkere Gebrauchsspuren Innenseiten wellig Binding aber fest H20,5xB13x 3cm angestaubt auf Wunsch schicke ich auch mehr Bilder zu ---sz---

      [Bookseller: Antiquariat der buecherjaeger]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erster Bericht an alle Medizinalpersonen des deutschen Theils des Cantons Bern über die Medizinische Communbibliothek und zweyter Vorschlag zu Benutzung und Unterhaltung der Bibliothek d. Natur- u. Arzneykunde. - (Angebunden:) Erste Fortsetzung des ersten Bücherverzeichnisses der Medizinischen Communbibliothek, oder erstes Bücherverzeichnis der Bibliothek d. Natur- u. Arzneykunde in Bern auf das Jahr 1797.

      Bern, Hochobrigkeitliche Buchdrukerey (sic), 1796.. 2 Schriften in 1 Band. 8°. 55 S., 147 S. Pappband der Zeit mit Marmorpapierbezügen.. Seltenes Dokument zur Geschichte der Medizin in Bern. Teil eins mit dem Reglement der zu schaffenden medizinischen und naturwissenschaftlichen Büchersammlung sowie dem Verzeichnis der Geldgeber. Teil zwei mit dem zweiten Teil der Büchersammlung in der rund 500 Titel bibliographisch erfasst wurden. - Sehr selten.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theorie und Praxis des Bierbrauens. Aus dem Englischen von Christian Heinrich Reichel.

      Leipzig, Christian Gottlieb Rabenhorst, 1796.. XLIV, 239 S. 8° (22 x 13,5 cm). Moderne Pappe mit Rückenschild.. Erste deutsche Ausgabe des einflußreichen Werkes, erstmals 1762 nach zwanzigjähriger Erfahrung erschienen und übersetzt, "da es auch in England einstimmig für das beste in dieser Art gehalten wird" (S. XIX). - "Das Brauen der Malzgetränke ist bisher nach so schwankenden mündlichen Vorschriften behandelt worden, daß ein Versuch, dessen Praxis nach zuverlässigeren und bestimmteren Principien festzusetzen, natürlicher Weise, wie jeder andere Versuch mit Schwierigkeiten verknüpft ist" (S. V). Combrune unternahm nach 1758 erschienenen Vorarbeiten erstmals den Versuch in einem theoretischen und praktischen Teil das Brauwesen zu systematisieren und durch quantitativ-mathematische Methoden und den Gebrauch des Thermometers die Kostenkalkulation der Brauerei in den Griff zu bekommen und gleichbleibende Qualität zu erreichen. Im Detail zwar rasch überholt (auch Serviere kritisiert Combrune vehement), bleibt seine Arbeit doch ein Meilenstein in der Brauereiliteratur. - Unbeschnitten. Vereinzelt minimal fleckig, Titel mit kleinem Einriß im Bund (sorgfältig restauriert). Gutes Exemplar. *Engelmann, Bibliotheca mechanico-technologica, 68. Schoellhorn 271.

      [Bookseller: Antiquariat Christian Strobel]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ferme Ornee or Rural Improvements a Series of Domestic and Ornamental Designs Suited to Parks, Plantations, Rides, Walks, Rivers, Farms Etc

      Holborn: I and J Taylor at the Architectural Library, 1796. Holborn: I and J Taylor at the Architectural Library, 1796. Half Leather. Very Good. Half Leather. The first editon was 1795, London. Moderate to heavy wear to leather at corners and edges of boards. Bound in contemporary half leather with stamping and gilt to spine and marbled boards. Modest foxing throughout, heavier to margins but some on the plates as well. A lovely book. 38 aquatints with a 13 page explanation of the plates. Size: 4to - over 9¾" - 12" tall. Quantity Available: 1. Shipped Weight: 1-2 kilos. Category: Architecture; Inventory No: 033002.

      [Bookseller: Pazzo Books]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        THE AMERICAN COAST PILOT; CONTAINING, THE COURSES AND DISTANCES FROM BOSTON TO ALL THE PRINCIPAL HARBOURS, CAPES AND HEADLANDS INCLUDED BETWEEN PASSAMAQUADY AND THE CAPES OF VIRGINIA - WITH DIRECTIONS FOR SAILING INTO, AND OUT OF, ALL THE PRINCIPAL PORTS AND HARBOURS...ALSO - COURSES, DIRECTIONS, DISTANCES, &c. &c. FROM THE CAPES OF VIRGINIA, TO THE RIVER MISSISSIPPI, FROM THE LATEST SURVEYS AND OBSERVATIONS. (APPROVED BY EXPERIENCED PILOTS AND COASTERS.)

      Newburyport, Ma.: Blunt and March, 1796.. Newburyport, Ma.: Blunt and March, 1796.. [8],125pp. Original paper wrappers. Spine perished. Light soiling and wear to wrappers, some chipping. Minor foxing, faint dampstaining to outer leaves. A near fine copy of this fragile rarity. In a half morocco box. First edition of the primary American navigational guide, the first such book to be compiled and printed in the United States. Furlong's work includes detailed sailing directions to many of the east coast harbors and ports, listing courses and distances from Cape Cod and Cape Ann to the mid- Atlantic and all the way south to the Florida Keys. A section at the conclusion gives courses and distances between Passamaquoddy Bay and the Mississippi River. Not only a path-breaking American book, it was also crucially important in facilitating trade and commerce in the early years of the Republic. Publisher Edmund Blunt was the moving force behind the publication of Furlong's work, and he also published Nathaniel Bowditch's NEW AMERICAN PRACTICAL NAVIGATOR in 1802 and the first American edition of John H. Moore's NEW PRACTICAL NAVIGATOR in 1799. Furlong's work takes pride of place as the earliest and rarest of native American navigational guides. There are many who have proposed that Lawrence Furlong did not exist, but was instead a pseudonym for Blunt himself. Lawrence Wroth, however, showed that Captain Furlong (1734-1806) was known as a sailor as early as 1758. Others have asserted that Blunt wrote the majority of the work, and only used Furlong's name for credibility. John Campbell lays all questions to rest in his extensive study of Furlong's and Bowditch's works. Campbell writes that Furlong prepared the manuscript for Blunt in 1795, and in February, 1796 deposited the work with the Newburyport Marine Society for the approbation of respected navigators. "Whatever may have been the origin of the Furlong book, there is no question as to the degree of success with which it met, from the beginning, in its busy maritime world" - Wroth. "The first edition of the first book of sailing directions to be compiled and printed in the United States" - JCB. "A work whose influence upon American shipping is inestimable" - Rosenbach. All early editions of THE AMERICAN COAST PILOT are quite rare, and this first edition is superlatively rare. An important work in contemporary, unsophisticated condition. CAMPBELL 1. HOWES F421, "b." EVANS 30464. SABIN 26218. NAIP w037187. JCB MARITIME HAND-LIST 447. ADAMS & WATERS 1128. ROSENBACH 19:72. WROTH, SOME AMERICAN CONTRIBUTIONS TO THE ART OF NAVIGATION, pp.34-36.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Handbuch der Staatswirthschaft zum Gebrauche bey akademischen Vorlesungen nach Adam Smith's Grundsätzen.

      Berlin, Unger, 1796.. XXXXIX, 234 S., 1 Bl. kl.8° (17x11 cm), marm. Pappband d. Zeit, Farbschnitt. Erste Ausgabe. Zustand: Einbandkanten u. Deckel etwas berieben. Name auf Vorsatz. Titelseite u. erste Seiten nur leicht gebräunt bzw. braunfleckig. Farbe im Kopfschnitt etwas verblasst.

      [Bookseller: Antiquariat Basler Tor]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Charte von der Alten Mark.

      Nürnberg, Homann Erben, 1796.. Altkolorierte Kupferstichkarte von F.L. Güssefeld. Bildausschnitt 46,5 x 47 cm, Blattgr. 53,5 x 55,5 cm. Schöne und seltene Karte der Altmark, zeigt das Gebiet von Lenzen bis Magdeburg und von Wittingen bis Rathenow. Links oben Tabelle mit Angaben zur Häuserzahl und Bevölkerung. Die Einteilung in Kreise, Ämter und Städte ist sowohl typografisch als auch farblich gekennzeichnet; mit der üblichen Mittelfalz, Einrisse am unteren Rand alt hinterlegt.

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Caroli a Linné ... Systema Vegetabilium, Secundum Classes, Ordines, Genera, Species; cum Characteribus, Differentiis ... Cura Jo. Frid. Gmelin

      Lugduni,: Bernuset, Delamollii?, Falque et Soc.,, 1796.. Lugduni,: Bernuset, Delamolliière, Falque et Soc.,, 1796.. [ii],xl, 841; [ii], 885-2661, [i, blank] pp. 8vo (13 x 20,45 cm.). Uniformly bound in contempirary full marbled calf, in compartment richly gilt tooled, gilt lettered and numbered on red & brown morocco labels, gilt fillet on the outer edges of sides (top of very slightly worn). ¶ Soulsby 601. A reprint of the 1791 edition, and a [pirated] reissue of Tom.2 of the Lyons edition 1789-1796 of J.F, Gmelin's Systema Naturae. It was published without portrait and without a title for volume one, just a half-title. --(First and last quire of volume 2 with scattered light dampstain, but a very good copy).

      [Bookseller: Sylco bvba livres anciens - antiquarian ]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Augsburger Kochbuch.

      Augsburg, Wolff, 1796.. Fünfte vollendete Auflage. 8°. Gestochene Titelvignette, XVI S., 1 Bl., 668 S., 9 Bl. Mod. HLdr. Alter Besitzmerkmal auf Titel. Schönes sauberes Exemplar. Deutsch;. Weiss 4127.

      [Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        EPISTLES DOMESTIC, CONFIDENTIAL, AND OFFICIAL, FROM GENERAL WASHINGTON. WRITTEN ABOUT THE COMMENCEMENT OF THE AMERICAN CONTEST, WHEN HE ENTERED ON THE COMMAND OF THE ARMY OF THE UNITED STATES -

      New York: Printed. London: Re-printed, 1796. New York: Printed. London: Re-printed, 1796. (WASHINGTON, GEORGE) First English Edition. 8vo. [iii]-xvi, 303 pp. Bound without half-title. Contemporary three-quarter calf and marble boards, spine gilt with leather label. Spine rubbed; head chipped. Rubbed at extremities. Bookplate on front pastedown. Minor scattered foxing, but generally quite clean internally. Very good. Sabin 101743; Howes W133 . The first British edition, following the New York edition of the same year, of this printing of the seven forged Tory letters penned under Washington's name.€ "The spurious letters occupy pp.4-66, and are followed by an Appendix of miscellaneous letters" - Sabin.€ The forgeries were probably by John Randolph, the last royalist attorney-general of Virginia.€ The miscellaneous letters include correspondence with Clinton, Cornwallis, Carleton, Lafayette, and other military and political figures

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Ansicht von Mannheim". Blick von Süden unweit des rechten Rheinufers.

      . Altkol. Umrißradierung von J. Ziegler nach L. Janscha bei Artaria, Wien, 1796, 29 x 43,5 cm.. Schefold 30153. - Die Ansicht in der typischen reichen Linienumrandung. Wohl etwas späterer Abzug in tadelloser Erhaltung und frischem Altkolorit. Gerahmt. Die schönste Ansicht Mannheims vom Ende des 18. Jahrhunderts.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sämmtliche Schriften. Hrsg. von Karl Reinhard. 4 Bände. Mit Porträt, 3 Frontisp., 4 Titel- und 8 Textvign. von Geyser, C. Müller und Grape nach Johann Dominicus Fiorillo. Gr.-8°. Dekorative Pappbde d. Z. (Kanten teils beschabt) mit Rückenschild und Rückenvergoldung.

      Göttingen, Johann Christian Dieterich, 1796-1802.. . Erste Gesamtausgabe. Seltene Vorzugsausgabe in Antiqua auf starkem Velinpapier, von Reinhard nach Bürgers eigenhändigen Verbesserungen und Zusätzen nach dessen Tod besorgt. Der vierte Band, bei dieser Vorzugsausgabe erst 1802 erschienen, enthält die 172 S. umfassende Biographie Bürgers von L. C. Althof. Bürger galt als einer der bedeutendsten Balladendichter und Übersetzer der Sturm- und Drangzeit. Schillers Kritik in der 'Jenaischen Allgemeinen Zeitung' von 1791 sollte fortan der Maßstab für die Beurteilung Bürgers werden und führte zu seinem Vergessen. Goethe schrieb 1830 an Zelter: "Schiller hielt [Bürger] freilich den ideellgeschliffenen Spiegel schroff entgegen, und in diesem Sinne kann man sich Bürgers annehmen ... Bürgers Talent wird in der Geschichte der deutschen Literatur mit Ehren genannt werden". - Stockfleckig, wie fast immer bei Velinpapier. Gutes Exemplar. - Goed. IV 1, 1015, 72 Ca. Rümann 136.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Taje Mahel, at Agra

      - London: Robert Bowyer for Thomas Daniell, July 1796. Colour printed aquatint with hand-finishing by Thomas Daniell, on wove paper. 17 x 23 3/8 inches. 20 3/16 x 26 1/4 inches. Among the most famous image from the Daniells' Oriental Scenery, "the finest illustrated work on India" (Tooley): the view of the Taj Mahal from Agra. Thomas Daniell and his nephew William spent nine years in India making studies, sketches and drawings of the scenery, architecture and antiquities of that country and then devoted a further thirteen years to publishing their remarkably accurate aquatints. In Britain, the impact was explosive. A cult of Indian architecture, landscaping and interior decoration arose, with the Royal Pavilion at Brighton as its centerpiece. The Daniells gave the people of Britain their first accurate look at the exotic sub-continent. Their great achievement here lies in satisfying the European craving for the picturesque while remaining responsible and accurate to their subjects. The work was issued in seven stages: three sets of twenty-four plates titled Oriental Scenery with title dates of 1795, 1797, and 1801; twelve plates titles Antiquities of India with title date 1799; twenty- four plates titled Hindoo Excavations with title date 1803; twenty-four plates titled Views in Hindoostan with title date 1807; and twelve further plates of Antiquities of India published without a title page in 1808. All plates were engraved by the Daniells and all are taken from their drawings save the twenty-four plates of Hindoo Excavations, which are after drawings by James Wales. 21 January 1789: "Crossed the Jumna abt. 7 o.C. visited the inside of the Tage & were much struck with its Magnificent Workmanship" (Journal of William Daniell). Thomas Daniell wrote that he considered the Taj "the first example of Mahomeddan architecture in India. beheld with no less wonder by those who have seen the productions of art in various parts of the globe". Abbey Travel II.420 no.19; Archer I, pl.18 [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA)]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Der Todten-Tantz, wie derselbe in der weitberühmten Stadt Basel, als ein Spiegel menschlicher Beschaffenheit, gantz künstlich mit lebendigen Farben gemahlet, nicht ohne nützliche Verwunderung zu sehen ist.

      Basel, von Mechel 1796.. 8°. 44 nn.Bll. Mit Titel-Holzschnitt, 3 Kopf- und Schlussvignetten sowie 41 fast ganzs.Holzschnitten. Marmorierter Pappbd.d.Z.(Gelenke und Kapitale berieben, Ecken bestossen)., fester Einband. Hübsche, seltene Totentanzfolge nach der 1735 von Johann Conrad von Mechel aufgelegten Ausgabe herausgegeben. Georg Scharffenberg, ein zu seiner Zeit berühmter Formenschneider, soll die Holzschnitte getreu nach dem Original auf der Totentanzmauer im Jahre 1576 gefertigt haben. Vorallem diese von der Familie von Mechel besorgten Ausgaben trugen stark zur Popularisierung der Basler Totentanzfolge bei. Jeder Holzschnitt mit Titel und erklärendem Text. - Stellenweise leicht stockfleckig, 1 Rand (ca. 1/2cm) und 2 Ecken fachmännisch ergänzt, insgesamt gutes Exemplar. - Pfister 1131 u. 1133. Massmann 17ff. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Todten-Tantz (Totentanz) wie derselbe in der weitberühmten Stadt BASEL als ein Spiegel menschlicher Beschaffenheit , ganz künstlich mit lebendigen Farben gemahlet , nicht ohne nützliche Verwunderung zu sehen ist (Mit 44 Holzschnitt Abbildungen / 41 Abbildungen zu den Texten, Titelholzschnitt, Titelvignette und 1 Schlussvignette)

      / Basel, bey Gebrüder von Mechel, 1796. / Sauber und gut/sehr gut erhaltener Halbpergament Einband (schwarz/beige) mit schwarz geprägtem Rückentitel von E. Schroth (Auf Innendeckel hinten eingebundene Signatur Etikette des bekannten Buchbinders E. Schroth, Basel) (Im Inhalt zum Teil (vorwiegend aussenrandig) der Darstellungen Papier, Alters bedingt etwas stockfleckig (rückseitig der Tafeln zum Teil stärker), bei 15 Tafeln etwas, zum Teil schwach in die Darstellung übergreifend. Buchblock und Inhalt sonst satt, sauber und gut, dem Alter entsprechend sehr gut erhalten) ***Preis in SFR: 700.--***. (INHALT: Titelblatt; Todtentantz der Stadt Basel, auf der Predigern Kirchhof...; Der Prediger spricht: Dan. 12...; Vom Jüngsten Gericht...; Der Tod (spricht) zum Pabst. Des Pabsts Antwort; ...zum Kayfer (Kaiser); ...zur Kayserin (Kaiserin); ...zum König; ...zur Königin; ...zum Cardinal (Kardinal); ...zum Bischoff (Bischof) ...zum Hertzog (Herzog); ...zur Hertzogin (Herzogin); ...zum Grafen; ...zum Abbt (Abt); ...zum Edelmann; ...zur Edelfrau; ...zum Juristen; ...zum Rathsherren (Ratsherren); ...zum Chorherren; ...zum Doctor (Doktor); ...zum Kauffmann (Kaufmann); ...zur Aeptissin (Äbtissin); ...zum Waldbruder;...zum Jüngling; ...zur Jungfrauen (Jungfrau); ...zum Wucherer; ...zum Kilbepfeiffer; ...zum Schultheiss; ...zum Narren;... zum Krämer; ...zum blinden Mann; ...zum Juden; ...zum Heyden; ...zur Heydin; ...zum Koch; ...zum Bauren (Bauer); zum Kind; ...zum Mahler; ...zum Sauffer (Säufer); zum Spieler; ...zum Räuber; Adam und Eva;)

      [Bookseller: Antiquariat Basilisk]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Enroku (japanisch : Verrauchte Aufzeichnungen) (3 Bände).

      ohne Jahr (Vorwort: Kansei 8 (1796).. Mit 33 teils blattgroßen Illustrationen von Ishikawa Teiro plus umfangreicher Text, xylographisch bedruckte Doppelblatt in Blockbuchbindung, Originalbroschuren der Zeit mit je 2 Deckelschildern (bei Band. 1 fehlend), 27 x 18 cm,. Einbände teils fleckig, innen leicht gebräunt, einige Blatt in Band. 3 mit Wurmspur im Kopfsteg. Kerlen 377; Kraft V, 81 (beide Ausgabe Bunka 6 (1809)); Braumüller, Bibliotheca Japonica 120 (dieses Exemplar). "Tobacco: its cultivation, history and use" (Kerlen). "Tabak und Pfeifen in 68 Werken der chinesischen Honzo-Literatur, in sechs der niederländischen (Dodonäus, Chomel u.a.) sowie in einheimischen Schriften... Die Lesung soll an Tabaksrauchen erinnern... Die Druckrechte besaß die Schule des Autors" (Kraft). Die Abbildungen mit Rauchern, Tabakpflanzen und verschiedenen Pfeifen. Aus der Japonica-Bibliothek des vor allem durch Herausgabe medizinischer Werke bekannten Wiener Verlegers Wilhelm von Braumüller (1807-1884), mit dessen Bibliotheksschild auf den Vorderdeckeln und einmontierter Katalogaufnahme (falsch "Sen-roku"), einige ältere japanische Besitzvermerke.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Mathematik seit der Wiederherstellung der Wissenschaften bis an das Ende des achtzehnten Jahrhunderts. 4 Bände.

      Göttingen, Rosenbusch, 1796-, 1800.. 8°. Zusammen etwa 2400 Seiten Neuere Leinenbände. Pogg. I, 1217; NDB X, 735: "Verdienstvoll ist Kästners 'Geschichte der Mathematik'... (Sie) liefert eine Fülle von biographisch und kulturgeschichtlich interessanten Einzelheiten". - Erste Ausgabe des bis heute relevanten Standardwerkes, in dem auch Teile der Physik, Mechanik, Optik und Astronomie behandelt werden. Gerühmt wurde bereits von den Zeitgenossen Kästners eleganter Stil, wobei nicht ohne Ironie immer wieder darauf hingewiesen wurde, dass seine Originalität nicht ganz auf der Höhe seiner schriftstellerischen und kompilatorischen Fähigkeiten stehe. - Erschienen in der Reihe "Geschichte der Künste und Wissenschaften, siebente Abteilung". - Etwas gebräunt, teils leicht stockfleckig, insgesamt jedoch sauber und gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grundriss der Kayserl: Freien Reichs- und Handels-Stadt Bremen. Einem Hochpreislichem Senat gehorsamst zugeeignet

      Bremen, 1796. Kupferstichplan von Georg Heinrich Tischbein nach Carl Ludwig Murtfeldt. Bildausschnitt 62 x 95 cm, Blattgr. 66,5 x 99 cm. Seltener Grundriss von Bremen mit darunterliegendem Panorama der Altstadt, Kartusche mit allegorischer Staffage (Hermes, Neptun und Flussgottheit, das Bremer Stadtwappen von einem Löwen gestützt). Ausgezeichneter Druck, in sehr gutem Erhaltungszustand

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Italy, Generalmap,anno 1796, Schraembl, 2 leaves

      Italy, ,1796. Italy, Generalmap,anno 1796, Schraembl, 2 leaves Generalmap of Italy, edited by Schraembl, anno 1797, 2 leaves, each: 54x82 cm., not put together, printed on thick paper, coloured in outline..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TA., Alter Markt mit dem alten Rathaus und Obelisk. "Ansicht des Stadt Rathhauses in Potsdam".

      . altkol. Umrißkupferstich v. ( Joh. Friedr. Nagel), 1796, 17,5 x 27,2. Nicht bei Giersberg/Schendel, Drescher/Kroll und Berndt. - Aus der Serie: "Sammlung aller schönen und merckwürdigen Parthien in sämtlichen Preussischen Staaten für seine Majestät den König, 1788".

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. Neueste, mit einem Register vermehrte Auflage. [Und:] Critik der practischen Vernunft. Neueste mit einem Register vermehrte Auflage.

      Grätz, o. Vlg. 1796.. Kl.-8°. XVIII, 146 S., 10 Bll. (Inh., Reg.) u. 342 S., 12 Bll. (Inh.,Reg.), 1 w. Bl. HLn.bd. (19. Jhdt.). m. goldgepr. Rü.titel, Deckelbezug aus Marmorpapier u. umseit. Sprengschnitt. Einbd. berieben, durchgeh., z. Tl. stärker braunfleckig aber kaum abgegriffen.. Warda 95 u. 116 u. Adickes 67 (zu 2. Werk). Sammelband mit 2 frühen, noch zu Lebzeiten Kants (1724-1804) erschienenen Nachdruckausgaben. Enthält die 2 grundlegenden, erstmals 1785 und 1788 erschienenen Werke Kants zur Ethik. Die Argumentation der 'Kritik der praktischen Vernunft' ist in der 'Grundlegung zur Metaphysik der Sitten' bereits in Grundzügen entwickelt.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kurzer Inbegriff von dem Ursprunge der Wissenschaften, Schulen, Akademien, und Universitäten in ganz Europa, besonders aber der Akademien und hohen Schule zu Wien, In welchem alle von ihrem Ursprunge an bis auf den heutigen Tag vorgefallenen wichtigen Begebenheiten in chronologischer Ordnung, wie auch die alte sowohl, als dermalige neue Verfassung derselben vorgetragen wird.

      Wien, k. k. Taubstummen-Institut für Johann Thomas von Trattner, 1796.. 8°. Mit 5 Darstellungen auf einer gefalt. Kupfertafel. XVI, 540 S., 3 Bll. (die letzten beiden weiß), Ldr. d. Zt. m. Rückenverg., goldgepr. Rückenschild u. dreiseitigem Rotschnitt.. Erstausgabe. - Der umfangreichere Teil (ab Seite 142) ist der Geschichte des gelehrten Unterrichts in Wien gewidmet. Der Arzt Friedrich Colland war selbst Mitglied der medizinischen Fakultät. Die Kupfertafel zeigt verschiedene Siegel der Universität. Am Ende ein Verzeichnis aller Rektoren von 1365 bis 1795. - Einband etw. berieben bzw. bestoßen. Titel alt gestempelt. Durchg. etw. gebräunt bzw. stockfleckig. - Slg. Mayer 3493; Slg. Eckl IV, 630; Seemann 4360; Giese 2200; Gugitz 3914; Hirsch/H. II, 74; Slg. Schlögl 385.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        General-Reglement für alle Reichs-Collegien und deren Bediente, welches auf Befehl seiner Majestät Kaysers Peter des Großen 1720 in Rußischer Sprache durch den Druck bekannt gemacht worden.

      Mitau, Hofbuchdrucker J. F. Steffenhagen, 1796. - (1) weißes Bl., 70 S., (1) weißes Bl., blau-schwarz gesprenkelter Pappband im Stil der Zeit, kl. 8vo. "Im Nordischen Kriege hatte sich der Mechanismus des bürokratischen Handelsstaates, den die Romanows begründet hatten, herausgebildet und vervollkommnet. . Diese Verhältnisse hatten sich im Moskauer Staate schon während des 17. Jahrhunderts herausgebildet, sie befanden sich jedoch noch in einem chaotischen Zustande. Es bestand bereits eine starke Zentralgewalt, doch sie war noch von alten feudalen Institutionen umgeben, deren das Handelskapital nicht mehr bedurfte. Neben dem Zaren stand noch die Bojarenduma. Sie wagte zwar nicht, sich dem Zaren zu widersetzen, jedoch erschwerte dieses überflüssig gewordene Rad den Lauf der staatlichen Maschine. Während des Nordischen Krieges verschwindet die Bojarenduma völlig und an ihre Stelle tritt der Senat, der sich aus vom Zaren bestimmten Beamten zusammensetzte und widerspruchslos die zaristischen Befehle zu erfüllen hatte. Neben ihm und unter seiner Kontrolle wird aus der großen Zahl der Moskauer Kanzleien (.) ein geordnetes System von Kollegien, Vorgänger der späteren Ministerien, unter denen die Staatsangelegenheiten streng verteilt wurden." (Pokrowski, Geschichte Russlands, 1929, S. 90 f.). - Titelblatt mit alt hinterlegtem Ausschnitt ohne Textverlust, nur 5 Bl. leicht stockfleckig, schönes Exemplar dieses wichtigen Dokuments der Justizreform unter Peter I. Die hier vorliegende deutsche Übersetzung ist für uns in deutschen Bibliotheken in nur zwei Exemplaren nachweisbar (Niedersachsen und Berlin). [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Elvira Tasbach]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Camilla: or, a picture of youth. By the author of Evelina and Cecilia. In five volumes.

      London, T. Payne; and T. Cadell and W. Davies, 1796.. 5 Bde. 18,3x11 cm. VIII, 222 S.; 225 S., 1 S. Anz. Mit je einem gestoch. Frontispiz, gestoch. Titelvign. u. 1 gestoch. Tafel in Bd. 1. HLdr.-Bde. der Zeit mit Rückenschild.. Erstausgabe. - (Einbde. berieben. Rücken beschabt, Leder stellenweise eingerissen. Deckelecken fleckig. Vorsätze etwas leimschattig).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Musen-Almanach für das Jahr 1796.

      Neustrelitz Hofbuchhändler Michaelis 1796,. 260 S., kl.8°, HLdr. Dunkelbrauner Lederrücken mit schwach geprägter Rückenbeschriftung. Lederecken. Gestochenes Frontispiz. 12 n.n. Blätter Kalender. 6 mehrfach geflatete Notenblätter (Macht des Gesangs; Nähe des Geliebten; Minnelied; Frühling; Meeresstille; Gegenstück-glückliche Fahrt). 2 n.n. Blätter Verzeichnis der Gedichte. Deckel berieben. Ecken leicht bestoßen. 1 Notenblatt geklebt. Innen sauber.

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Auszug aus dem grammatisch-kritischen Wörterbuche der Hochdeutschen Mundart (4 Bände).

      Leipzig, Breitkopf und Härtel, 1796/1802.. Marmorierte Pappbände der Zeit, 22,5 x 14,5 cm,. Einbände leicht berieben, sonst gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grundriss der Kais: Königl: Residenzstadt Wien

      1796. Kolorierter Kupferstich, Darstellung: 35 x 26,5 cm. Seltene Karte von Wien mit Wappen oben und Legende links und rechts. Die Karte wurde heraugegeben in einer von Heinrich Wilhelm Blum von Kempen 1794 geplannten Serie von 37 Karten von Österreich, Galizien und Ungarn. Als Blum von Kempen drei Jahre später starb, wurde die Serie mit dem Titel 'Natur- und Kunst-Produkten Atlas' noch nicht vollendet. Die Karte von Wien ist eine verkleinerte Version des Stadtplanes von Max. Grimm. Leicht gebräunt und fleckig im Rand, auf Pappe aufgezogen. - Dörfinger, Österreichische Karten des 18. Jahrhunderts, 114-116. Rare map of Vienna with its surroundings and key in left and right margin. The map was issued in a series of 37 maps of Austria, Hungary and Galicia with the title 'Natur- und Kunst-Produkten Atlas' by Heinrich Wilhelm Blum von Kempen, planned in the year 1794. As advertised in the newspaper 'Wiener Zeitung' one map should be issued every month. Three years later, after Blum von Kempen's premature death, the work was far from finished. The map of Vienna was a small copy of a larger map by Max. Grimm. Slightly age-toned and stained in margins, mounted on cardboard. With original coloring. - Dörfinger, Österreichische Karten des 18. Jahrhunderts, 114-116.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Entwickelung des Ifflandischen Spiels in vierzehn Darstellungen auf dem weimarischen Hoftheater im Aprilmonath 1796. XVI, 407 S. Guter Pappbd d. Z. mit Rückentitel und Rückenvergoldung.

      Leipzig, G. J. Göschen, 1796.. . Sehr seltene erste Ausgabe. Beschreibt Iffland in vierzehn verschiedenen Rollen, vielfach in eigenen Stücken, u. a. auch als Franz Moor in Schillers Räubern bzw. Egmont in Goethes gleichnamigem Schauspiel. Böttiger (1760-1835), der gelehrte klassische Philologe, Archäologe und Berater Goethes, versucht, in dieser seiner ersten selbständigen Veröffentlichung "einem so schnell vorübergehenden, nur in der veränderlichsten Mannigfaltigkeit und in der stets wechselnden Aufeinanderfolge gegründeten Kunstwerke ein dauerhafteres Andenken" zu stiften (S. VI/VII), wie ja auch "Franzosen und Engländer ihre großen Schauspieler in einzelnen sehr interessanten Situationen abgebildet und vervielfältigt" haben. August Wilhelm Iffland war neben A. v. Kotzebue einer der erfolgreichste Dramatiker und Schauspieler seiner Zeit. Weimar erlebte unter Goethes Direktion mehr als 350 Aufführungen von über 30 Stücken Ifflands. Auf vier Gastspielreisen trat Iffland auch selbst in Weimar auf. So gab er im Frühjahr 1796 vierzehn Vorstellungen, die Böttiger aufmerksam verfolgt hat. In seiner Publikation bietet er dem Leser "einzelne Beleuchtungen und tiefer eindringende Zergliederungen" von elf Rollen Ifflands während seines Weimarer Gastspiels. - Gutes Exemplar. - Goed. IV 1, 678, 2. Füssel, Göschen, 367.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ou recueil des differents costumes d'acteurs des theatres de la capitale].

      (Paris, Martinet, 1796-1843).. 10 Bde. 1602 (statt 1633; 8 gefalt.) kolor. Kupfertafeln. Pp. d. Zt. mit Rsch. (Gebrauchsspuren).. Opulente Sammlung teils szenisch und humorvoll dargestellter Pariser Theaterkostüme in schönem Kolorit. - Von den von 1-1637 durchnumerierten Tafeln tragen die folgenden sechs gefalteten Tafeln jeweils zwei Nummern: 255/56, 261/62, 547/58, 514/15, 527/28 und 547/8. Zudem sind die "614" und "740" doppelt vergeben, so daß die physische Anzahl der Tafeln in Abweichung zu Colas 1633 beträgt. - Ohne die Titelei, die erst der letzten Lieferung beigegeben war. - Ohne die Tafeln 520-21, 525, 550-51, 557, 616-19, 794, 1020-39 und 1636-37. - Die Tafel 611 doppelt vorhanden, die Tafel 793 zerknittert. Insgesamt tls. in der Reihenfolge verbunden, stellenw. etw. gebräunt und vereinzelt stärker fleckig. - Dem vierten Band sind vier kolor. Lithographien sowie zwei kolor. Kupfer, dem fünften Band sechs kolor. Kupfer sowie acht kolor. lithogr. Tafeln anderer Kostümpublikationen beigebunden. - Wohlerhalten und selten so vollständig. - Colas 2328. Lipperheide Uce 4.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wanderungen und Kreuzzüge durch einen Theil Deutschlands, von Anselmus Rabiosus dem Jüngern (Pseud.). Zweite, ganz verbesserte, und umgearbeitete, und vermehrte Auflage. 2 Teile in 1 Band. Titel, 270 S., 1 w. Bl.; ("Zweyter Theil":) 100 S. Kleisterpapier-Pappbd d. Z. (berieben) mit rotem Rückenschild.

      Altona, in Commission bei der Verlagsgesellschaft, 1796.. . Erste Ausgabe mit dem zweiten Teil. Gesellschaftskritischer Reisebericht von einer fiktiven Reise durch Franken, Sachsen und Sachsen-Anhalt, von Nürnberg über Erlangen, Bamberg, Coburg etc. nach Erfurt mit Stationen in Jena, Naumburg, Giebichenstein, Dessau/Wörlitz, Leipzig, Meissen, Dresden etc. Mit dem gewählten Pseudonym signalisiert der Jakobiner Rebmann, dass er sich in der Tradition der 'Reise durch Ober-Deutschland' von dem radikalen Publizisten Wilhelm Wekhrlin sieht, der seine Berichte unter seinem Pseudonym "Anselmus Rabiosus" herausgegeben hatte. Seine, "die aufklärerische Tradition der Reisebeschreibungen fortsetzenden Reiseberichte sind nicht nur Dokumente der 'deutschen Misere', sondern sie sind wegen ihrer schneidenen Kritik an den deutschen Verhältnissen, ihrem analytischen Zugriff und ihrer Parteinahme für die Unterschichten vor allem Agitationsschriften im Interesse der unterprivilegierten Volksklassen" (Inge Stephan). Rebmanns 'Wanderungen und Kreuzzüge' sind sehr selten, weil in Kursachsen verboten ein großer Teil der Auflage in Leipzig, dem mutmaßlichen Druckort, beschlagnahmt worden ist. Der von der "Verlagsgesellschaft" herausgegebene zweite Teil stammt nicht von Rebmann und behandelt auschließlich die Leipziger Universität und ihre Studentenschaft. - Kawa 18b und 608. Jestädt, Vollmer, 124-125. Vgl. Hayn/Gotendorf IV 121 u. 130 und Griep/Luber 1130 (erste Ausgabe von 1795). Erman/Horn II 2700 (Erfurt), 6734 (Halle), 9098 (Jena), 11894 und 12283 (Leipzig), 19589 (Wittenberg).

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ludwig X., Landgraf von Hessen-Darmstadt (ab 1806 Ludewig I. Großherzog von Hessen) - Lehensurkunde für den Amtsschultheiß Philipp Theodor Goldmann über einen Garten in Grünberg. Auf Pergament, deutsche Handschrift, dat. Residenz Darmstadt 31. Mai 1796. Mit eigenhändiger Unterschrift. Roter Wachssiegel, in einer Holzkapsel mit Deckel an Seidenschnur angehängt.

      Residenz Darmstadt 31. Mai,, 1796.. Folio-Doppelblatt 2x gefaltet.. Mit Knickspur, aussen angeschmutzt, innen "Randverschmutzt" sowie fleckig entlang der Knickfalten. Text vorhanden, kann auf Wunsch zugeschickt werden. //..// Leipziger Antiquariatsmesse vom 13.-16. März 2014 lädt auch Sie ein //..//

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schwedisches Seerecht. Mit Anmerkungen welche die neuern dahin einschlagenden Verordnungen enthalten, nebst einer Nachweisung über die Obliegenheiten der Schwedischen Consuln und die ihnen gebührenden Consulat-Abgaben.

      Greifswald, bey Anton Ferdinand Röse,1796.. 21x15,5 cm. XXXII, 431 S. Halblederband mit Lederecken und gold. Rückenverzierung. Rückentitel auf Rsch. stärker abgeschabt. Kapitale abgestoßen, Ecken und Kanten berieben, ebenso die Deckel. Innen gebräunt, nur Vorsätze leicht gilbfleckig, sonst sehr guter Zustand. Roter Seitenschnitt.. Aus dem Schwedischen des Herrn Jacob Albrecht Flintberg, Advokat-Fiskal beim Königl. Commerz-Collegium in Stockholm, mit einer Vorrede von D. Emanuel Friedrich Hagemeister. Mit Verzeichnis der Herren Subscribenten auf Herrn Flintbergs Schwedisches Seerecht. Inhalt (Kapitelübersicht): I. Von den zum Schiffe gehörigen Leuten. II. Von der Schiffsfracht. III. Von der Rehderey. IV. Von der Bodmerey. V. Von den Seeschäden. VI. Von den Versicherungen. VII. Von der Admiralschaft. VIII. Von den Gerichten und rechtlichen Verfahren bey See-Sachen. Anhang von denen, den Schwedischen an fremden Orten befindlichen Consuln, ihrer Instruktion gemäß, obliegenden Pflichten und gebührenden Consulatabgaben. 393 bis Ende. Wo denn die Städte und Länder, wo sich Schwedische Consuls aufhalten, nach dem Alphabet zu suchen sind.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gothische Verzierungen der schönen alten im funfzehnten (!) Jahrhundert erbauten Kirche zu Lavenham in Suffolk, auf vierzig Blättern dargestellt, ausgewählt und gezeichnet zum Gebrauch für Architecte (!), Mahler, Bildhauer, Zimmerleute, Maurer, Tischler, Schlosser, Bronze- und Goldarbeiter etc. Mit 40 gest. Tafeln (inkl. Titel mit Vignette). Leipzig, Baumgaertner, [1820]. Kl.-4to. (25,3 x 21,9 cm). 2 Bll. Marmorierter Pappband d. Zt.

      . . Nachdrucke (wohl etwas verkleinert) von "Specimens of Gothic ornaments: selected from the Parish Church of Lavenham in Suffolk on forty plates" (London 1796). - Die gotische Kirche in Lavenham (zwischen Ipswich u. Cambridge gelegen) gilt als eine der schönsten gotischen Kirchen in England. Die Illustrationen wurden in den 90er Jahren des 18. Jahrhunderts von Isaac Taylor II. (1759-1829) aufgenommen u. gestochen. Taylor ist seinerzeit als Stecher sehr bekannt gewesen, war aber eigentlich als Geistlicher tätig. Seit 1786 wohnte er in Lavenham. - Die Tafeln zeigen Türen, Fenster u. den Kirchturm sowie zahlreiche Details des Bauschmuckes u. der Verzierungen. - Auf kräftigem Velin gedruckt. Engelmann S. 374 u. S. 412. - Malberg S. 52. - Vgl. RIBA 3251 u. Weinreb cat. 14, 273 (engl. Ausgabe). - Vgl. Grund F.2. - Nicht im Ornamentstichkat. Berlin u. im UCBA. - Ecken u. Kanten bestoßen, etwas beschabt. Einige Blatt mit Feuchtigkeitsrand (nicht in die Darstellung reichend), teilweise etwas stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neues Historisch-biographisches Handwörterbuch oder kurzgefaßte Geschichte aller Personen, welche sich durch Talente, Tugenden, Erfindungen, Irrthümer, Verbrechen oder irgendeine merkwürdige Handlung von Erschaffung der Welt bis auf gegenwärtige Zeiten einen ausgezeichneten Namen machten.

      Lpz., Baumgärtner 1796-99.. 7 Bde. (kompl.) 9°. gepr. Hldr. d. Zt. - Goldprägung teilweise ausgeblättert, sonst jedoch gutes festes und auch dekoratives Expl., Bd. 1 in Einbandvariante: dekoratives goldgepr. Hldr..

      [Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres completes.

      Leipsic, Gerard Fleischer, 1796.. Nouvelle edition. 7 Bde. 263, 311, 295, 205, 367, 293 und 227 S. 16x10,5cm, zeitgenössische Halblederbde. mit Lederecken und marmorierten Deckelbezügen. Montierte goldgeprägte Rückentitelschilder, die jeweilige Bandnummer in einem goldgeprägten ovalen Eichenlaubkranz.. Sehr dekorative Einbände! ZUSTAND: Einbände durchgehend leicht berieben. Band 2 mit Nagespuren im Leder (Vorderseite und an den Kapitalen). Papier innen in gutem bis sehr gutem Zustand. Mitunter allerdings etwas stockfleckig. Zustand siehe auch Foto. - Geschek - Geschenkidee ? Wir wünschen allen Bücherfreunden entspannte Lesestunden !

      [Bookseller: Antiquariat Olaf Drescher]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Gärten. Ein Lehrgedicht in vier Gesängen nach De Lille von C. F. T. Voigt. VIII S., 1 Bl., 406 (falsch 506) S. Mit gestoch. Frontispiz von Geyser nach Rosmaesler, gestoch. Titel, 2 gestoch. Vign und 1 Kupfertafel von Schule nach Rosmaesler. Halblederbd d. Z. mit Rückenschild und reicher Rückenvergoldung (unten durch Entfernung eines Signaturschildchens teils abgerieben). Marmorpapiervorsätze.

      Leipzig, J. B. G. Fleischer, 1796.. . Erste deutsche Ausgabe des berühmten Lehrgedichts über den Entwurf und die Ausgestaltung von Park- und Gartenanlagen aristokratischer Landsitze. "Das zierlichste, abgetönteste, vielfältigste Mosaikbild seiner Epoche" (Klemperer). Der Übersetzer Christian Friedrich Traugott Voigt (1770-1814) wollte sich nicht "von den wohlthätigen Fesseln des Metrums und Reims losmachen. Ich habe mir jedoch die Freyheit genommen, die durchaus sechsfüßigen Jamben des Originals mit ungleichen Jamben zu vertauschen" und zwar nach dem Muster der "unnachahmlich schönen Jamben Musarions" (S. VII). - Frontispiz und Titel verso mit Stempel. Frisches Exemplar aus der ehemals Apelschen Bibliothek in Schloß Ermlitz. - Goed. V 391, 23, 5. Rümann 1187. Dochnahl 33. Fromm 15289.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ARITMÉTICA ESPECULATIVA Y PRÁCTICA, Y ARTE MAYOR O ÁLGEBRA

      Oficina de Heras, Zaragoza 1796 - 8º mayor, (1) hoja, 382 p. Portada y primera página con pequeña señal de óxido. Pasta española época, tejuelo, lomo con florones y ruedas doradas. Cortes tintados. Manual aritmético escrito por un maestro de Calatayud, con una "clarissima instrucción dialógica", en lo que el autor define como "interlocución entre maestro y discípulo". Aritmética. Matemáticas. Ciencias exactas. Arithmetic. Mathematics. Exact sciences.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Studio]
 42.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Ansichten des herzoglich württembergischen Landsitzes Hohenheim (28 von insgesamt 37 Blättern), nach der Natur gezeichnet von V. Heideloff (1757 - 1817) und durch kurze Beschreibungen erläutert,

      Nürnberg, bey Johann Friedrich Frauenholz, 1796 - 1800.. 5 (von 6 Lieferungen) in ORIGINAL-BROSCHUREN, 28 kolorierte Aquatinta-Blätter 37 x 48 cm (Blattgröße), 25,5 x 31,5 cm (Motivgröße) mit je eine Seite Beschreibung, 37x48, grüne Original-Broschuren,. ÄUSSERST UMFANGREICHE SAMMLUNG DIESER SEHR SELTENE ANSICHTEN IN DEN ORIGINAL-BROSCHUREN MIT JE EINER EINSEITIGEN BESCHREIBUNG aus den 5 (von 6) Lieferungen sind folgende Blätter vorhanden: aus der 2. Lieferung: Blatt 7:"Die Meierei", (Schefold Nr. 3184), Blatt 8:"Das Römische Gefängnis", (Schefold Nr.3185 ), Blatt 9:"Das große Schweizerhaus", (Schefold Nr. 3186), Blatt 10;"Das Knabenhaus mit dem alten Thor und dem Wachthaus" (Schefold Nr. 3187), aus der 3. Lieferung: Blatt 13;"Das Gärtnerhaus", (Schefold Nr. 3190), Blatt 15:"Das Wirtshaus" mit dem Bogen einer römischen Wasserleitung, (Schefold Nr. 3192), Blatt 16:"Die Mühle", (Schefold Nr. 3193), Blatt 17:"Der Sibillentempel", bezeichnet C.K.F,, (Schefold Nr. 3194), 4. Lieferung: Blatt 18:"Der alte Thurm bey dem Wasserfall, (Schefold Nr. 3195), Blatt 19:"Das Schulhaus", l. Reste eines Aquadukts, (Schefold Nr. 3196), Blatt 20:"Die Militairstraße" mit dem geplanten Nordtor, (Schefold Nr.3197 ), Blatt 21:"Das Spielhaus und der Spiel Platz" (Schefold Nr. 3198), Blatt 22:"Die gothische Kirche mit dem Karthaeuser Kloster, (Schefold Nr. 3199), Blatt 23:"Der alte Thurm", (Schefold Nr. 3200), 5. Lieferung: Blatt 24:"Der Flor Tempel", (Schefold Nr. 3201), Blatt 25:"Der Bogen und das Fischer Haus", (Schefold Nr. 3202), Blatt 26:"Der Merkurs Tempel oder die drey Kuppeln", (Schefold Nr. 3203), Blatt 27:"Die Säule", (Schefold Nr. 3204), Blatt 28:"Der Feigensaal" (Schefold Nr. 3205), Blatt 29;"Die großen Römischen Bäder", (Schefold Nr. 3206), 6. Lieferung: Blatt 30;"Die drey Säulen des donnernden Jupiters", (Schefold Nr. 3207), Blatt 31;"Die Pyramide des Caestus", (Schefold Nr. 3208), Blatt 32;"Die Gothische Capelle beim Wasserfall", (Schefold Nr. 3209), Blatt 33;"Die Einsiedeley", (Schefold Nr. 3210), Blatt 34:"Conzert Saal in den Überbleibseln des Tempels der Cybele", (Schefold Nr. 3211), Blatt 35:"Das Laboratorium", (Schefold Nr. 3212), Blatt 36;"See mit einer Insel beim rothen Thurm", (Schefold Nr. 3213), Blatt 37:"Die Kaesküche", (Schefold Nr. 3214), die Einbände insbesondere an Rücken etwas lädiert, innen teilweise minimal fingerfleckig

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Litterarische Zusätze zu Johann George Sulzers allgemeiner Theorie der schönen Künste, in einzelnen, nach alphabetischer Ordnung der Kunstwörter auf einander folgenden, Artikeln abgehandelt, 3 Bände, Prachtausgabe in Ganzleder.

      Leipzig, Weidmannische Buchhandlung, 1796 - 1798.. Vollständiges Werk in drei Bänden. Braune Original-Ganzlederbände im Format 22 x 14,5 cm mit goldgeprägten Rückentiteln auf beigen Rückenschildern; Bandnummern auf grünen Schildern mit goldgeprägter Umrankung; farbig marmorierte Schmuckvorsätze; olivgrüne Lesebändchen. Erklärendes und ergänzendes Werk zur "Allgemeinen Theorie der schönen Künste" des Schweizer Theologen und Aufklärers Johann Georg Sulzer (1720 - 1779), dem ersten enzyklopädischen Werk in deutscher Sprache, in dem alle Aspekte der Ästhetik systematisch abgehandelt wurden. Friedrich von Blankenburg (1744 - 1796) wirkte als Literaturwissenschaftler und freier Schriftsteller in Leipzig. Gliederung: Erster Band: A - G; 2 Bl., 651 S.. Zweyter Band: H - R; 578 S. Dritter Band: S - Z. Mit einem Register über die in dem Werke vorkommenden Schriftsteller, Künstler und Schriften; 818 S.. Buchrücken partiell leicht berieben. Sonst sehr gutes Exemplar dieser bibliophilen Ganzleder-Ausgabe. Auch innen sehr guter Zustand; seiten sauber und nahezu fleckenfrei. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Liaisons dangereuses. Lettres recueillies dans une Societe, et publiees pour l'instruction de quelques autres. 2 tomes.

      Londres [d.i. Paris], o. Vlg. 1796.. 8°. 415 S. (einschl. Titelei) u. 2 Bll., 398 S. Mit 2 gest. Frontisp. und 13 Kupfertafeln (nach Monnet, Gerard und Fragonard gest. v. Baquoy, Duplessis-Bertaux, Dupreel, Godefroy, Langlois, Lemire, Lingee, Masquelier, Patas). Dekorative Lederbände der Zt. m. Titel u. Verz. in Goldpräg. auf Rü., schlichtem, goldgepr. Deckel- und Spiegelrahmen, marmor. Vorsätzen u. umseit. Farbschnitt (gebunden bei C. A. Schulze sen., Berlin). Einbde. stellenw. berieben u. fleckig, Ecken z. Tl. bestoßen, im Text sauber u. kaum abgegriffen.. Cohen-Ricci 235; Sander 356; Gay-Lem. II, 850. Die seltene und geschätzte Ausgabe des erstmals 1782 erschienenen Briefromans, der als einer der besten französischen Romane des 18. Jahrhunderts gilt. Erste Ausgabe mit den 15 großartigen Illustrationen nach Monnet (1732-1816), Melle Gerard (1770-1837) und Fragonard fils: "c'est la plus belle edition de cet ouvrage" (C.-R.). Vorliegend die Originalausgabe aus dem Jahr 1796 mit dem Titel in 8 Zeilen und nicht der unveränderte Nachdruck (reimpression contrefacon) mit demselben Jahr und übereinstimmender Kollation von 1812. Der Verlagsort und das Erscheinungsjahr sind durch zwei Striche getrennt (eine einzelne Wellenlinie ist bei der Ausgabe von 1812 zu finden). Die hübschen Kupfer in kräftigen Abdrucken. - Der Verfasser, der französische Offizier und Schriftsteller Pierre-Ambroise-Francois Choderlos de Laclos (1741-1803) wurde nach dem erfolgreichen, zugleich allerdings einen Skandal auslösenden Erscheinen des Buches auf einen wenig attraktiven Posten in La Rochelle versetzt.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite d'amitie, de commerce et de navigation, entre Sa Majeste Britannique et les Etats-Unis d'Amerique. Finalement ratifie par la legislature americaine, suivi d'un projet fraternel, adresse aux negocians francais, pour effectuer la compensation des pertes occasionnees par les lois americaines, pendant leur commerce dans les Etats-Unis. Par J.S. Eustace (...).

      Paris, Desenne, an 4 [1796].. In-8, broche sous couture, 68 p. Edition originale de cette rare publication autour du 'Traite de Jay', traite historique signe le 19 novembre 1794, entre les Etats-Unis et la Grande-Bretagne. Ce traite suscita une vague de mecontentement aux Etats-Unis meme, ainsi qu'en France, car il autorisait la marine britannique a confisquer les marchandises francaises transportees sur les navires americains, ce qui amena la Convention thermidorienne a decider de bloquer les bateaux americains dans les ports francais et d'autoriser la guerre de course. Le traite est suivi d'un projet de John Skey Eustace date a la fin du 8 juillet 1796. Apres une carriere militaire et juridique dans son pays natal, l'americain J. Skey Eustace (1760-1805) entra au service de la France ou il devint aide de camp de Dumouriez. (Chadenat, n°1846. Fay, 'Biblio. des ouvrages francais relatifs aux E.U.', p. 34 n°2. Martin & Walter, 12915. Manque a Sabin). Bon exemplaire, tres frais, entierement non rogne, tel que paru. ..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Substitut des Behemoth oder Leben, Thaten und Meinungen des kleinen Ritters Tobias Rosemond. Eine Geschichte aus uralten Zeiten. Erster (- dritter) Theil. (Band 3 mit dem zusätzlichen Titel:) Infernale. Eine Geschichte aus Neu-Sodim, meist dramatisirt. 3 Bände. 2 Bl., VI, 198 S., 1 w. Bl.; 1 Bl., 294 S., 1 w. Bl.; 2 Titel, 2 Bl., 334 S., 1 w. Bl. Mit gestoch. Front. und gestoch. Titel im 3. Teil. Alte Halbpergamentbde um 1900 und (Band 3) etwas späterer marmor. Pappd mit Rückenschild.

      Bagdad, gedruckt vor der Sündfluth (d. i. Hamburg, 1796-1798).. . Erste Ausgabe der Weiterführung des Behemoth-Themas: teils derbe Satire auf Friedrich Wilhem II und seine Geliebte, die spätere Gräfin Lichtenau. Das Frontispiz zeigt Wilhelmine Enke als barbusige Hyäne, die gierig nach Zepter und Krone greift. Dieser dritte Band wurde auch separat mit gestoch. Titel ('Infernale. Eine Geschichte aus Neu-Sodom, gedruckt in West-Indien') und 2. Drucktitel, ebenfalls 'Infernale', Mainz, Gottfried Vollmer, 1798, herausgegeben. Alle Titelvarianten sind hier vorhanden. - Saubere Exemplare. - Welker 72-74 (74.c). Jestädt, Vollmer, 143 und 144. Goed. IV 1, 618, 94, 4 und 95. Hayn/G. II 460 und IV 160. Weller, Druckorte, S. 167.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plutarchs moralisch-philosophische Werke. 7 Theile. [Komplett]. Übersetzt von J. F. S. Kaltwasser .

      Erschienen in Wien und Prag bey Franz Haas, in den Jahren 1796 bis 1797.. Erstausgabe, 1. Auflage, gedruckt in Wien bey B. Ph. Bauer (siehe Kolphon). Insgesamt: 1. Theil: [1] Bl., IV S., S. [5] - 470, [1] Bl. : Frontisp., gest. Tit. 2. Theil: [1] Bl., 458 S., [2] Bl. : Frontisp., gest. Tit. 3. Teil: [1] Bl., 421, [1] S. : Frontisp., gest. Tit. 4. Theil: [1] Bl., 459, [1] S., [2] Bl. : Frontisp., gest. Tit. 5. Theil: [2] Bl., 553 S., [3] Bl. : Frontisp., gest. Tit. 6. Theil: [1] Bl., 496 [i.e. 499], [1] S., [1] Bl. : Frontisp., gest. Tit. 7. Theil: [1] Bl., 489, [1] S., [1] Bl. : Frontisp., gest. Tit. Mit 7 gestochenen Frontispizen und 7 gestochenen Titelblättern. 8°(Oktav- Format bis 22,5 cm.) Torfbraune Original- Halbleder- Einbände auf 4 Bünden mit montiertem, goldgeprägtem Rückenschildchen auf hellbraunem Untergrund, schwarz- braune Deckelüberzüge mit Lederecken und umlaufendem weinrotem Buchschnitt und moosgrünen Lesebändchen.. Inhalt: Plutarchus (45-120 n. Chr.) zweite große Gruppe nach den biographischen Schriften sind seine philosophischen Werke, so werden in dieser Sammlung vor allem Fragen der Ethik, so zum Beispiel über Neid und Hass behandelt, sowie in den >Moralia< Fragen zur Politik und Religion. Diese 7-teilige Ausgabe stammt aus der Feder des deutschen Altphilologen Johann Friedrich Salomon Kaltwasser (1752-1813) welcher das gesamte erhaltene Werk Plutarchs erstmals ins Deutsche übersetzte. (Siehe Wikipedia). Die sieben Bände enthalten jeweils sieben schöne Frontispiz- Kupferstiche und Titel- Vignetten von F. Zitterer, inv. und L. Maillard sc. Zustand: Seiten teilweise berieben und beschabt, Ecken und Kanten wenig bestoßen: Innen; Seiten teils im Vorsatz und am Titel etwas gebräunt und staubfleckig, schönes gestochenes >Ex Libris< auf der Rückseite des Vorderdeckels, (Stadtpanorama, R. K. 1902 Veritati. Dr. H. Köbert), auch einige Wurmspuren sichtbar, sonst sind die Bände fest gebunden, sauber, wohl gepflegt und tadellos erhalten.

      [Bookseller: Galerie-Antiquariat Schlegl]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.