The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1782

        Sammlung der neuesten Uebersetzungen der griechischen prosaischen Schriftsteller unter der Aufsicht des Herrn Kirchenrath Stroth/Sammlung der neuesten Uebersetzungen der römischen Prosaiker mit erläuternden Anmerkungen unter der Aufsicht der Herren Professoren Bergsträser und Ostertag. 15 Bände

      Johann Christian Hermann 1782 - - sehr schöne einheitliche Original-Einbände / Erste Ausgabe / Hoffmann III, 381 / Schweiger, 265/DBA 323, 388 und 1242 / KLL IV, 1510 / Enthalten: Dio Cassius. Römische Geschichte, 3 Bände. Aus dem Griechischen übersetzt von Johann Augustin Wagner,/Plutarchs moralische Abhandlungen. Aus dem Griechischen übersetzt von Joh. Friedr. Sal. Kaltwasser, 3 Bände (1 - 3)/ Diodors von Sicilien. Bibliothek der Geschichte. Aus dem Griechischen übersetzt von Friedrich Andreas Stroth. 5 Bände (1 - 5)/Xenophons Schriften (2 Bände): Xenophon`s Griechische Geschichte neu übersetzt von August Christian Borcheck/Xenophons Feldzug des jüngern Kyrus übersetzt und mit erläuternden Anmerkungen von Friedrich Grillo/Gallust`s Katilina und Jugurtha. Aus dem Lateinischen übersetzt von Johann Karl Hök/Herodian`s Lebensbeschreibung der römischen Kaiser von Kommodus bis auf Gordian den jüngern; in acht Büchern. Verdeutscht durch Johann Gottlieb Cunradi - Gewicht in Gramm: 4035 Johann Christian Hermann, Frankfurt/M., 1782/83/86. Zusammen ca. 6.000 S. mit einigen Holzschnitt-Vignetten, Halbleder-Einbände der Zeit mit je 2 goldgeprägten Rückentiteln, Rückenvergoldung, je 5 Schmuckbünden, Rotschnitt und marmorisiertem Vorsatzpapier (gering berieben und bestossen/kaum fleckig/3 Reihentitelblätter fehlen) [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Medicinisch-chirurgischer Catechismus: zum Nutzen und Gebrauche aller derjenigen Lehrlinge, welche sich der Arzneywissenschaft und Wundarzneykunst widmen wollen.

      8, XXXII, 727 Seiten und 86 Seiten Verzeichniß, Pappband der Zeit - Rücken fehlt ! Einband ber. und best. sonst guter Zustand - 1782 ! Sehr selten ! c78691

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht - Preis inkl. MwSt.]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Costumes Suisses des 22 cantons. Dessiné par L. Lasalle.

      Genf, S. Morel, o. J, 1782. Leporello mit 22 chromolithogr. Trachtentafeln 9,5 x5,5 cm) Kl.-8°, Pp. im OSchuber mit lithogr. Deckeltitel Schöne Farblithographien mit den Trachten der einzelnen Kantone. - Vgl. Lipperheide I, 913, und Colas 1782 (mit einer grossformatigen Ausgabe). - Pp. an den Kapitalen etwas bestossen, Schuber berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 3.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Der Schweizerbund.

      8. 127, 78, 194 S., Pappband der Zeit (Einbandecken leicht bestossen Einband leicht berieben sonst altersgemäss gut erhalten) Angebunden: [Wieland, Ludwig Friedrich August:] Das Liebhabertheater in zwey Aufzügen (=Lustpiele, 1) (irrtümlich Heinrich von Kleist zugeschrieben) - [Wieland, Ludwig Friedrich August:] Coquetterie und Liebe in drey Aufzügen (=Lustspiele 2) (irrtümlich Heinrich von Kleist zugeschrieben) - Wieland, C. M.: Comische Erzählungen. Johann Ludwig Ambühl bildete sich als Autodidakt und wurde als Nachfolger seines Vaters Lehrer in Wattwil. Literarische Anregung empfing er in der Toggenburgischen moralischen Gesellschaft", der auch Ulrich Bräker angehörte, mit dem Ambühl befreundet war. 1782 wurde Ambühl Hauslehrer der Stieftochter des J. L. Custer in Rheineck. Mit seinem Zögling reiste er 1786 nach Straßburg, 1788 nach Genf. 1790 begleitete er seinen Brotherrn auf einer Reise nach Italien. Seit 1796 weilte A. in Altstätten. In der Zeit der Helvetik war er Distriktstatthalter im Oberrheintal. Als Dichter steht A. stark unter dem Einfluß der Sturm- und Drang- Bewegung, zumal des jungen Goethe. Seine Werke sind großenteils von vaterländisch-freiheitlichem Gefühl getragen. Ludwig Friedrich August Wieland (1777-1819), Sohn des Dichters Christoph Martin Wieland, studierte in Jena und promovierte dort. Der bei einem Treffen zwischen ihm, Heinrich von Kleist, Heinrich Geßner und Heinrich Zschokke 1802 begonnene Dichterwettstreit führte zur Entstehung des Lustspiels "Der zerbrochne Krug" von Kleist. Zwischen 1809 und 1811 war er Bibliothekar bei den Fürsten Esterházy in Wien später ging er zurück nach Weimar und Jena.

      [Bookseller: Bücher Eule]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Religio et pietas sive, Vera veri Christianismi praxis, das ist: Das wahre Christenthumb und seine rechtschaffene Ubung, in hundert und zwolff Predigten gezeiget /darinnen gelehret Wird

      Pergament Sehr gut Noch Titel: " I.Wie ins gemein das wahre Christenthum/nach denen beyden Wesentlichen Stücken einer wahren Buß/und dero früchten zu führen Dabey auch von unterschiedenen merckwürdigen Neben-Puncten sattsamer Bericht geschiehet. II.Wie insonderheit ein rechtschaffener Christ Gottselig/ Züchtig und Gerecht leben solle: da denn in viel Puncten Weise und Weg gezeiget wird/wie er sich 1.vornehmlich gegen seinen Gott: 2.gegen sich selber: und 3. gegen seinen Nebenmenschen gebührend zu verhalten habe: Hiebevor in der Pfarr-Kirchen zu Geilndorff Lympurgischer Herrschafft/ an dem Wochentlichen Bet-Tag der Christlichen Gemein allda vorgetragen/ und nunmehr auff sonderbar inständig begehrren/ Gott zu Ehren/ der Christlichen Kirchen zur Erbauung und fernen Fortpflantzung der wahren Gottseligkeit in offentlichen Druck gegeben durch M. Johannem Mair von Augsburg/ vorhin Lympurgischen Pfarrern und Superintendenten zu Geilndorff/ anitzo Pfarrherrn zum Parsüssern und Seniorem deß Ministerii A.C. in Augsburg. Mit einem dreyfachen Register." Monumentaler, solider Pergament -Einband mit kalligraphierter Rückentitelei, 3 Bünde, angenehmste Patina. In Kupfer gestochenes Fontispiz-/Titelbatt, weiteres Titelblatt, Dedikation, 1782 Seiten mit 3 Registern, zahlreiche Initialen, gutes Papier zum Teil sanft altersgebräunt, insgesamt sehr gut erhalten. +++ Johannes Eck, eigentlich Johannes Mayer, auch Johann Maier, nach seinem Geburtsort Eck (Egg) genannt (geb.1486 in Egg a.d.Günz, gest.1543 in Ingolstadt), katholischer Theologe und Gegner Martin Luthers. +++ 17 X 21 cm, 2,01 kg.. +++ Stichwörter: Predigten Kirche Katholizismus Christentum Theologie

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Historico-chronologica series abbatum et religiosorum monasterii Cremifanensis [...]. Steyr, Abraham Wimmer, 1777-1782.

      1782. 4 Bde. in 2. (8), 134 SS. (2), 135-343, (1) SS. (2), 345-544 SS. (2), 545-931, (3) SS. Interimspappbände der Zeit. Folio. Einzige Ausgabe. - Der oberösterreichische Benediktiner Johann Georg (Marianus) Pachmayr (1728-1805) lehrte am Gymnasium des Stifts Kremsmünster, das er selbst besucht hatte, Philosophie, Mathematik, Physik und Geschichte. Seine Geschichte der Kremsmünsterer Geistlichen verfaßte er anläßlich der Feierlichkeiten zum tausendjährigen Bestehen des Stiftes. Auch für die Geschichte Oberösterreichs von großer Bedeutung. - Exemplar aus der Stiftsbibliothek Kremsmünster, ohne die beiden Tafeln, jedoch mit von einem fleißigen zeitgenössischen Benediktiner verfaßten handschriftlichen alphabetischen Register (Catalogus abbatum, Catalogus religiosorum, Index rerum memorabilium) am Schluß, durch welches das Werk erst recht benutzbar wird. - Papierbedingt etwas braunfleckig; einige alte hs. Marginalien, sonst wohlerhalten. Wurzbach XXI, 169. ADB XXV, 60.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 6.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Traité d'Architecture, comprenant les Cinq Ordres des Anciens, établis dans une juste Proportion entr'eux. On y a joint.un cours de Géométrie pratique.un Traité d'Arithmétique.un Traité de la Mesure des Surfaces.un Cours de Perspective.

      - 83 engraved plates. xxvii, 100 pp.; 175 pp.; 61, [2] pp. Three parts in one vol. Large 4to, cont. sheep-backed marbled boards (headcap & one corner a little worn), flat spine gilt, red leather lettering piece on spine. [Paris]: l'Auteur, la Veuve Hérissant, & T. Barrois, 1782. Final and best edition of one of the standard introductory textbooks of architecture of the time; it went through four earlier editions (with different titles) in 1762, 1766, 1768, and 1773. Dupuis (1733-92), was a practicing architect who wrote several other works on various aspects of the subject. He served as architect to the Elector of Cologne for many years. Very nice copy. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Revolutionary War ALS comprising elements of espionage, treason, and migration, documented by John Hancock and George Washington

      Philadelphia, Pennsylvania: , November 7, 1782. Philadelphia, Pennsylvania, November 7, 1782. 8" x 10.75". "One page ALS, 8"" x 10.75"". Expected folds, tape repairs to verso with pin points of paper loss. Lightly chipped to edges, red ink splot to upper portion of document. Signed ""Wm Jones"", and docketed on verso ""Letter to John Warden"".A fascinating letter written by William Jones to John Warder, both Philadelphia merchants (one of which, John Warder was a Quaker) from a interesting, transitory time in history during the British occupation of Philadelphia. During the four years preceding the date of the letter, the farms were being devastated and striped of crops, livestock and fences by the American and British armies creating scarce foodstuffs, high import costs, and rampant inflation. An attractive alternative to martyrdom in Philadelphia was emigration home to England. John Warder, along with numerous other Quakers followed this course thus creating an expatriate Friend community composed of Philadelphia merchants in England.The letter also refers to Mr. Galloway, the American politician and a disgruntled member of the First Continental Congress. Galloway's original intent was to propose a Plan of Union to avert a break from Britain but upon rejection he became a loyalist, and later effectively a spy for England. Galloway joined Howe’s army in New Jersey in late 1776. He arrived in New York City by 31 December 1776, and by 18 February 1777 he was plotting to raise a Loyalist militia in Pennsylvania, seize Congress, and destroy â€

      [Bookseller: University Archives ]
 8.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Catalogue des Livres de la Bibliotheque de feu François-César Le Tellier, Marquis de Courtanvaux, Capitaine-Colonel des Cent-Suisses, dont la Vente se fera.le Lundi quatre Mars, et jours suivans.

      - Woodcut arms on title. xvi, 352 pp. 8vo, attractive antique half-calf & boards. Paris: Nyon, 1782. This scarce sale catalogue describes the notable collection of voyages formed by Courtanvaux; it was one of the largest collections on the subject ever formed and practically amounts to a bibliography of the subject. The sections on natural history and the sciences are also very rich. Courtanvaux (1718-81), a member of the Académie des Sciences, performed research in chemistry, geography, natural history, physics, and mechanics. A man of considerable wealth, he sponsored the voyage made in 1767 by Pingré and Messier during which Pierre Le Roy's marine chronometers were tested. Fine copy. 3599 lots and priced throughout in a contemporary hand. With the half-title but lacking the author/subject index of 81 pages at end. ? Grolier Club, Printed Catalogues of French Book Auctions.1643-1830, 295. Peignot, p. 92-"Ce catalogue est précieux par la collection de voyages qui s'y trouve.". [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Peter Clare's, Wundarzts, Vermischte medicinisch-chirurgische Abhandlungen (.). Nebst Hrn. Cruikshanks Brief an Peter Clare über die Einsaugung des thierischen Körpers. [BOUND WITH:] Bemerkungen über die Einsaugung des versüssten Quecksilbers auf der innern Oberfläche des Mundes. Ein Brief aan Herrn Clare. Nebst einer vorläufigen kurzen Nachricht.

      Leipzig, Weygand 1782 - Two works bound in one. Paginated consecutively. Small octavo. Pp. 220; 221-415. Plus nice engraved plate, printed in reddish brown ink, bound at end. Hardcover, bound in contemporary plain pastepaper over boards, bit rubbed and thumbed, all edges red. In a very good ondition. Well preserved copy with ample margins. ~ First German edition. Very rare. Translation of Peter Clare's "New and easy method of curing the lues venerea, Essay on the cure of abscesses by caustic, Treatise on the gonorrhea, and Observations on the nature and treatment of variolous abscess and William Cruickkshank's Remarks on the absorption of calomel from the internal surface of the mouth". The full German title reads: "Peter Clare's, Wundarzts, Vermischte medicinisch-chirurgische Abhandlungen als: 1. Über seine neue Verfahrungsart, die Luftseuche durch Einreibung des Quecksilbers auf die innere Oberfläche des Wundes zu heilen. 2. Über die Heilung der Eitergeschwülste. 3. Über die Näthe [i.e. Nähte]. 4. Über den Gebrauch und Missbrauch chirurgischer Kertzen. 5. Über den Nieren- und Blasenstein. 6. Über die Brüche. 7. Über die Behandlungsart Zusammengesetzter Beinbrüche. 8. Über die Behandlung des Trippers. 9. Über die Natur und Heilung der Blattergeschwüre. Nebst Hrn. Cruikshanks Brief an Peter Clare über die Einsaugung des thierischen Körpers". ~ Peter Clare (1738-1786). William Cruickshank, (1745-1800).

      [Bookseller: Librarium of The Hague]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        REFLEXIONES IMPARCIALES SOBRE LA HUMANIDAD DE LOS ESPAÑOLES EN LA INDIA

      Madrid. 1782. 1 Edición. LII+315Pág. 21x15. Piel, tejuelo y dorados. Obra contra la supuesta leyenda negra de España en América. Raro Ejemplar.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tofu hyakuchin [trans.: 100 Tofu Delicacies [&] Sequel]

      Three double-page woodcut illus. & four full-page woodcut illus. 40; 63 folding leaves. Two vols. 8vo, orig. wrappers (first few leaves of Vol. I with a marginal dampstain), orig. block printed title label on upper cover of Vol. II, new stitching. Tokyo & Osaka: 1782-83. First edition of this rare and early work on preparing tofu, here with its sequel published a year later. This was an enormously popular work with many reprints up to the present day. "The author's name is given as Seikyodojin Kahitsujun…It is said that his real name was Sodani (or Sotani) Gakusen (1738-1797), a seal-engraver in Osaka. Maybe because the author was not a professional chef, this book is totally unique and different from previous recipe books. The author was such an entertainer that the book contains not only 100 tofu recipes, but also enjoyable contents such as their respective ratings, Chinese poetry and trivia about tofu. Amusing contents like this, and the word Hyakuchin (literally 100 delicacies) itself, must have been novel for the people of that time. This book had gained such popularity at the time that a follow-up, 'Tofu Hyakuchin Zokuhen' (A Hundred Delicacies of Tofu: Sequel) was published in 1783. 'Tofu Hyakuchin Yoroku' (A Hundred Delicacies of Tofu: Supplement) [not present here] was also published in 1784, though it had actually been already published under the name of 'Toka-shu' in Edo in 1782 and Fujiya Zenshichi, publisher of 'Tofu Hyakuchin,' bought the copyright of it to republish it as an addition to the series…In 'Tofu Hyakuchin,' the author assigns six grades from 'mediocre cuisine' to 'superb cuisine.' The author's pen name, Kahitsujun , means 'not only rich tasting cuisine but a simple dish also tastes great.' You can feel the author's spirit from the fact that 'Yuyakko,' very simple boiled tofu, is ranked as 'superb'."-online resource from the National Diet Library. The author also provides a history of tofu. The illustrations depict a tofu restaurant and the preparations and cooking of tofu along with pictures of tofu cutters. A total of 238 recipes are provided in these two volumes. Very good set. ❧ Rath, Food and Fantasy in Early Modern Japan, pp. 176-77.

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Beiträge zur Kriegsgeschichte der Feldzüge 1813 und 1814. Von einem Officier der alliirten Armee.

      8. 22,3 x 15,0 cm. VIII,294 Seiten, In gutem Zustand. die geheftete Broschur in schlichtem, wohl selbstgefertigten losen Pappumschlag, dieser in Schutzumschlag aus Packpapier, die Außenseiten gebräunt und leicht fleckig, an beiden Deckelnetwas knittrig, der Buchblock unbeschnitten und nicht geöffnet, in den Rändern etwas braunfleckig, ansonsten sauber und gut,. Adolf Wilhelm Freiherr von Lützow (1782-1834), preußischer Generalmajor, wurde durch sein Lützower Freikorps "Die schwarzen Jäger" bekannt, - Buch enthält: 1. Journal des Feldzuges im Spätjahre 1813, von einem Officier der Wittgensteinschen Armee-Abtheilung, S.1-126, 2. Journal der Avantgarde des Wittgensteinschen Armee-Corps in dem Feldzuge 1814, S. 127-294.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat e.K.]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Remarks on Dr. Johnson's Life, and Critical Observations on the Works of Mr Gray.

      Printed for the Author: and sold by J. Fielding. 1782 84pp. 8vo. Large uncut copy, stitched as issued; outer pages & fore-edges dusted, some sl. chipping to edges. Erratum corrected in a contemporary hand.ESTC T46762. First edition. Johnson's dismissive criticisms of Gray's odes were published ten years after the poet's death, pronouncing them 'glittering accumulations of ungraceful ornaments: they strike, rather than please; the images are magnified by affectation; the language laboured into harshness'. Tindall attempts to redress the balance, writing that 'it hath been of late fashionable to decry precedent, and to combat its influence on government and laws: human authority hath not been treated with more respect in religious controversy; proceedings which perhaps do not meet the entire approbation of Dr Johnson ... the author of these remarks hath ventured forth, not in defiance of that deservedly great name, but in defence of another, to which the decisions of the critic are in general thought injurious, and by some not well founded'. p.5.

      [Bookseller: Jarndyce Rare Books]
 14.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Bibliotheca Historica. - [11 Bände in 12 Bänden].

      11 Bände in 12 Teilbänden. - Die von 1782 bis 1804 in elf Bänden erschienene Fachbibliographie war von Struve und Buder begründet worden. Meusel machte sie zum wichtigen bibliographischen Werkzeug der Geschichtswissenschaft des ausgehenden 18. und des 19. Jahrhunderts. NDB 17, 274f. - Band I (Teile 1 und 2 in einem Band) Band II (Teil 1 und Teil 2 in zwei Teilbänden) Band III (Teile 1 und 2 in einem Band) Band IV (Teile 1 und 2 in einem Band) Band V (Teile 1 und 2 in einem Band) Band VI (Teile 1 und 2 in einem Band) Band VII (Teile 1 und 2 in einem Band) Band VIII (Teile 1 und 2 in einem Band) Band IX (Teile 1 und 2 in einem Band) Band X (Teile 1 und 2 in einem Band) Band XI (Teile 1 und 2 in einem Band. - Die Bände sind restauriert (die erneuerten Rücken harmonieren mit den erhaltenen ursprünglichen Deckeln die ursprünglichen Vorsätze wurden ebenfalls erhalten). - Die vorderen Spiegel jeweils mit einem Exlibris für C.J. Neurath gestochen von Johann Conrad Susemihl (1767-1846): "Ex libris assessorum C.J. a Neurath patris ac filii" in bücher- und blumenumranktem Bilderrahmen auf einem mit geometrischen Formen geschmückten Sockel. - Die Deckel berieben und bestoßen die Vorsätze und Nachbarseiten unschön leimschattig, teils etwas fleckig. Sonst und insgesamt gute Exemplare.

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Memoirs of the ancient Earls of Warren and Surrey, and their Descendants to the Present Time

      Fine frontis. port. of the author & 53 engraved plates (several are folding or double-page & folding and one is printed in sepia). With finely engraved head- & tailpieces & numerous engraved coats-of-arms in text. vi, 304, [16] pp.; 1 p.l., 245, [10] pp. Two vols. Large 4to, cont. English "Etruscan" binding of panelled calf, tooled in blind & gilt, a.e.g. Warrington: W. Eyres, 1782. First published edition and a most handsomely bound set of this richly illustrated work. Watson (1725-83), clergyman and antiquary, was curate in Ripponden, where he "embarked on research at the behest of Sir George Warren of Poynton Lodge, Cheshire, in order to prove that Sir George was the legitimate heir to the earldom of Warenne and Surrey. His Memoirs of the Ancient Earls of Warren and Surrey and their Descendants was published in a limited edition of six copies in 1776, with a second edition of fifteen copies following in 1779, and a third, larger, edition in 1782. Despite Watson's claim in the preface to the work, his researches were unable to establish Warren's right to the title, but this did not deter Sir George from pursuing that claim vigorously, if unsuccessfully, over the next twenty years."-ODNB. The plates depict historical portraits, notable houses, ruins, landscapes, and archeological artifacts. Fine set with the engraved armorial bookplate of George de Ligne Gregory (1740-1822), High Sheriff of Nottinghamshire. A few leaves with some foxing. Purchase inscription on front endleaf: "Bt. in London. Feb. 7 1818. Pr: 4 pd - 6 s - 0.".

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Joachim Christian Blums deutsches Sprichwörterbuch.

      Leipzig, in der Weygandschen Buchhandlung, 1780-1782. - 2 Bände in einem Band. Ca. 17,5 x 11 cm. 12 Blätter, 222 Seiten, 1 Seite Verbesserungen, mit gestochener Titelvignette; 12 Blätter, 248 Seiten. Erste Ausgabe. ADB II, 737. Rücken etwas gebräunt, Einband etwas fleckig, gestochenes Exlibris, Stempel verso Titel und auf letztem Blatt, vereinzelt gering fleckig. Schönes Exemplar. Pappband der Zeit mit 2 goldgeprägten Rückentiteln und Kopffarbschnitt. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 17.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        An Exposition of English Insects: Including the several Classes of Neuroptera, Hymenoptera, & Diptera, or Bees, Flies, & Libellulae

      London: Sold by Mr White & Mr Robson, 1782. (2), viii, (9-)166, (4), engraved title-page, hand-col frontis, 1 uncol + 50 hand-col plates. 4to. HB. Recent quarter calf, marbled boards; page edges rough-trimmed; marginal tear to one leaf neatly repaired; occasional light foxing/spotting. Page size 266x215mm. Includes the hand-coloured, allegorical frontispiece, one uncoloured and 50 fine hand-coloured, engraved plates. Several plates with mark to fore-edge (presumably from an earlier binding).. 2nd edition, 1st issue. Text English/French in parallel columns. As usual with this edition, the colour chart is not present, and according to Lisney (Bibliography of British Lepidoptera, 1960), referring to copies of this edition he had examined, '? None contains the colour chart which, in my opinion, only occurs in made up copies of this edition.'Lisney, 242..

      [Bookseller: Pemberley Natural History Books]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Essais historiques et politiques sur les Anglo-Américains.. [Tomo II:] Essais historiques et politiques sur la revolution de l'Amerique septentrionale.

      1782. Quattro parti in due volumi in 8vo, legatura coeva in piena pelle, dorso con fregi in oro, duplice tassello e titolo in oro, tagli rossi (minime spellature), pp. XVI, 198, XII, 199-441, (1), XII, 208, XIV, [209]-436. Con una tabella ripiegata fuori testo, 7 carte geografiche più volte ripiegate incise in rame e 2 tavole calcografiche (prima assemblea del Congresso e ritratto di G. Washington). Strappo restaurato ad una mappa, qualche macchia sul margine di alcune carte e tavole. Esemplare brunito, ma genuino.PRIMA EDIZIONE (una seconda edizione in 4to apparve successivamente) di questa importante opera sulla Rivoluzione americana e i primissimi anni dell'indipendenza degli Stati Uniti, corredata da tavole e carte geografiche. Contiene anche la traduzione della Costituzione e della Dichiarazione d'Indipendenza.Le copie di quest'opera presentano spesso un numero diverso di tavole e mappe, che molto probabilmente venivano acquistate separatamente ed in sottoscrizione, secondo le disponibilità del cliente. Gli esemplari più completi contengono infatti anche un'antiporta incisa, il ritratto di Hancock, Franklin e Pitt, altre due carte geografiche e tre tavole aggiuntive con scene eroiche della vita americana, che nella nostra copia non sono mai state presenti.Hilliard visse per un certo periodo a Santo Domingo e nel 1776 pubblicò un resoconto molto critico nei confronti dell'amministrazione francese dell'isola, che lo costrinse ad abbandonare la Francia e a rifugiarsi in Nord America. Fece ritorno in patria verso la fine della guerra di indipendenza, dando alle stampe gli Essais historiques, di cui aveva mandato in anteprima ampi stralci a Benjamin Franklin e Thomas Jefferson.Howes, H-493, Sabin, 31899.

      [Bookseller: Libreria Govi Alberto]
 19.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Hamburgisches Privatrecht erläutert von Christian Daniel Anderson. Teil 1 - 5 cpl.

      ( Erscheinungszeitraum 1782 - 1792 ) Hier alle 5 Bände vorliegend: Erster Teil: *Hamburgisches Privatrecht. welcher die Statuten von den Jahren 1270, 1276, 1292 und 1497, nebst einer Nachricht von der Bursprake und den Recessen enthält* mit XVIII, 524 Seiten / Zweiter Teil: *welcher das neueste Hamburgische Stadtrecht, und zwar des ersten Theils ersten und zweiten Titel, nebst einem Verzeichnisse der über dasselbe vorhandnen Abhandlungen, enthält* mit 1 n.n. Blatt, 457 Seiten / Dritter Teil: *Erster Abschnitt, worin des neuesten Hamburgischen Stadtrechts ersten Theils dritter Titel erläutert worden. Zweiter Abschnitt, welcher die Gerichtsverordnungen von 1560, 1622, 1632, 1645, das Concept einer Gerichts=Ordnung von 1711 und die sämmtlichen gemeinen Bescheide des Ober= Nieder= Admiralitäts= und Amts=Gerichts enthält* mit X, 1 Blatt, 350 Seiten / Vierter Teil: *. welcher des neuesten Hamburgischen Stadtrechts ersten Theil vom 4ten bis 13ten Titel I Art. erläutert* mit 2 n.n. Blättern, 434 Seiten / Fünfter Teil: *welcher des neuesten Hamburgischen Stadtrechts ersten Theils 13. bis 18. Titel erläutert* mit 2 n.n. Blättern, 426 Seiten. Jeweils mit einigen gestochenen Vignetten. Jeweils in Ohldr mit farbigen Rückenschildchen und marmorierten Buchdeckeln, 8 ( 18,5 x 11,5 cm ) Einbände stark berieben, Ecken und Kanten bestoßen, die Rückenschildchen teils beschädigt. Innen Seiten teils etwas fleckig, braunfleckig oder etwas fingerfleckig - insgesamt aber von guter Innenerhaltung. Zusammen 5 Bände. - zusammen sehr selten - ( Gesamtgewicht 1450 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Oeuvres Completes De Voltaire. Tome 1 bis Tome 10 Tome 11 bis Tome 37 und Tome 39 bis Tome 67 (somit 65 Bände von 70 Bänden).

      65 Bände. Je Band zwischen ca 400 und 600 Seiten. Band 1 und Band 16 jeweils mit gestochener Porträttafel. Zeitgenössische Ganzleder-Einbände mit Rückentitelvergoldung. (11 Einbände ohne Rücken bzw. stark beschädigt. Zahlreichen Einbände an den Kanten teils stärker berieben. Titel gestempelt. Innendeckel mit je einem Bibliotheks-Aufkleber versehen. Papier teils stockfleckig). 17x10 cn Bei: "Tome premier" vorgebunden: FLORIAN M. (Jean-Pierre Claris) de. "Voltaire et le serf du Mont Jura, discours en vers libres, qui a remporté le Prix de poésie de l'Académie française, en 1782" (Paris, Chez Demonville, 1782. 14 Seiten mit 2 Vignetten. Am rechten Rand knapp beschnitten mit Textverlust).

      [Bookseller: Antiquariat Heinzelmännchen]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Monumens de la vie privée des douze Césars, d'après une suite de pierres et médailles gravées sous leur règne

      chez Sabellus, A Caprées 1782 - 8°, pp.216, ex libris. Bella legatura piena pelle in stile neoclassico, piatti incorniciati con greche oro, fregi al dorso, tassello rosso, titoli oro, tagli oro. Antiporta e 50 tavole erotiche, alcune assai libere [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: i libri di Prospero (ILAB/LILA, ALAI)]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Versuch einer Anleitung zur Composition 3 Bände, SEHR SELTEN 1. Ausgabe

      Leipzig, bey Adam Friedrich Böhme Rudolf gedruckt mit Schriften der Löwischen Erben und Schirach 1782, 1787,, 1793. ---- Bd.1, 1782, Von der Art und Weise wie Töne an und für sich betrachtet harmonisch verbunden werden und Vom Contrapuncte Bd.2, 1787, Von der Art wie die Melodie in Rücksicht der mechanischen Regeln verbunden wird Bd.3, 1793, Fortsetzung 'Von den mechanischen Regeln der Melodie': Von der Verbindung der melodischen Theile, oder von dem Baue der Perioden ------------ Heinrich Christoph Koch (* 10. Oktober 1749 in Rudolstadt gest. 19. März 1816 ebenda) war ein deutscher Musiktheoretiker und -lexikograph. Sein Musiklexikon fand weite Verbreitung in Deutschland und Dänemark heute bedient man sich seiner Form- bzw. Syntaxtheorie zur Analyse von Musik des 18. und 19. Jahrhunderts. Koch wirkte in seiner Jugend als Geiger in der Rudolstädter Hofkapelle, seit 1772 als Kammermusikus. Er bekam Geigen- und Kompositionsunterricht von Christian Gotthelf Scheinpflug und studierte vorübergehend in Weimar, Dresden, Berlin und Hamburg. Danach verbrachte er den Rest seines Lebens in Rudolstadt. 1792 wurde er zum Kapellmeister ernannt, kehrte aber nach einem Jahr freiwillig zur ersten Geige zurück. Danach war er weiterhin als Komponist und Musikschriftsteller aktiv. 1818 wurde er von der schwedischen Musikakademie, die über seinen Tod nicht informiert war, zum Mitglied gewählt. Sein Musiklexikon (1802) war das einflussreichste nach dem von Johann Gottfried Walther (1732) und vor den Enzyklopädien von Schilling (1835-38) und Mendel/Reissmann (1870-83) es fasst den Wissensbestand des Barock und der Frühklassik zusammen. Sein "Versuch einer Anleitung zur Komposition" behandelt erstmals ausführlich und systematisch Harmonie-, Melodie- und Satzbau und ist damit der bedeutendste Vorläufer der (allerdings abweichenden) diesbezüglichen Theorien Hugo Riemanns. Abgesehen von den Notenbeispielen in seinen theoretischen Werken sind Kochs kompositorische Werke verschollen, darunter Kantaten, ein Singspiel Die Stimme der Freude in Hygeens Haine (1790), Instrumental- und geistliche Musik.

      [Bookseller: Antiquariat Eppler]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        FABULAS LITERARIAS

      Barcelona. 1782. 20x14. 2h+125pág+7h. Fabulas de Yriarte todo un clásico de fabulas en España. Ref 8.5 Biblioteca AD.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        British Family Bible

      1782 - WRIGHT, Paul. The Christian's New and Complete British Family Bible". London: Printed for Alex. Hogg, circa 1800. Folio (9-1/2 by 15 inches), contemporary full tree calf gilt, elaborately gilt-decorated spine, raised bands, red morocco spine label, marbled endpapers. $4500.Illustrated, early 19th-century family Bible (circa 1800), with the magisterial King James text and 82 copper-engraved plates including allegorical frontispiece, distinguished in full contemporary tree calf.First published in 1611, the venerable King James Version of the Bible has exercised an incalculable impact on piety, language and literature throughout the English-speaking world. It is probably the text most commonly found in Bibles such as this one, designed for use and display in the home. Extensive historical and theological commentary compiled by Paul Wright ("Vicar of Oakley and Rector of Snoreham") accompanies the scriptural text, as do an engraved allegorical frontispiece and 81 engraved plates depicting some of the Bible's most dramatic moments and memorable persons. Includes Apocrypha. First published 1782 as The Complete British Family Bible (Herbert 1278). Occasional light foxing. Short closed tear to leaf [E2], barely touching text; minor marginal loss to [6P2], not affecting text. Handsome contemporary tree calf with light rubbing to spine ends and joints, light abrasions to rear board, faint circular stain to front board, gilt bright. A most handsome illustrated Bible. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Bauman Rare Books]
 25.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        PROMPTA BIBLIOTHECA CANONICA, JURIDICA, MORALIS, THEOLOGICA. Nec non ascetica, polemica, rubricistica, historica. 1782-1794.

      Gasparem Storti, 1782. "De Principalioribus, & fere Omnibus, quae in dies occurrunt, nec penes omnes facile, ac prompte reperiri possunt, ex utroque Jure, Pontificiis Constitutionibus, Conciliis, Sacrarum Congregationum Decretis, Sacrae Romanae Rotae Decisionibus ac probatissimis et delectissimis Auctoribus". "Accurate collecta, adaucta, in unum redacta, & ordine alphabetico congesta, ac in decem tomos distributa". Testo latino. Opera completa in undici tomi (dieci di testo + uno di aggiunte e correzioni) raccolti in cinque volumi. Cm.38,5x23. Pg.2996 complessive. Legature coeve in mz.pelle con titoli e fregi in oro ai dorsi. Piatti marmorizzati. Vistose spellature ai margini. Tagli spruzzati. Cartigli e capilettera incisi. Codice libreria 56609.

      [Bookseller: Studio Bibliografico Pera]
 26.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Unterhaltungen in der Naturgeschichte zum nützlichen Gebrauch für die Jugend, sowohl aus verschiedenen Schriften berühmter Naturforscher zusammen getragen, als auch aus eigener Beobachtung verfertigt

      Selbstverlag, Lpz., 1782. 5 Bl./574 S./10 Bl. mit 44 Kupfertafeln, original Leder mit geprägtem Rückentitel und 5 Schmuckbünden (gering fleckig/Kapitale etwas eingerissen) - gutes, komplettes Exemplar -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        L'Art du Cuisinier.

      2 vol. in-8, XXpp., 388 pp., 3 planches dépliantes 2 ff, 376 pp., 6 planches dépliantes. Rel. demi-bas., identique, de l'époque. Couvertures avec coins et bords un peu frottés. ÉDITION ORIGINALE, PREMIER TIRAGE. Horn-Arndt 370 - Maggs 363 - Simon Gastr. 183 - Vicaire 78 - Cagle 66 - Löchner 50. Cet état est très rare. On trouve plus souvent des exemplaires de la 2e émission, avec la date corrigée à la plume (voir le n suivant). 2 illustrations sur les titres dessinées par Démarais et gravées par Jubin, montrant des intérieurs de cuisine. Antoine Beauvilliers inventa le premier restaurant de luxe. Voir :M. Toussaint-Samat et Lair. Grande et petite Hist. des Cuisiniers p. 179 et seq. :" Il est l'ancêtre d'une lignée de cuisiniers-restaurateurs encore florissante de nos jours. Il ouvrit la Grande Taverne de Londres au 26 rue de Richelieu en 1782. Né en 1754, et bien que roturier, il a été officier de bouche du Comte de Provence, futur Louis XVIII (...). Ce restaurateur nouveau est le premier à s'adresser à une clientèle riche et distinguée. Il ouvre des salons élégants, décore ses salles, se soucie du service, soigne sa cuisine et sa cave. Pendant 20 ans, il sera la coqueluche de la haute société parisienne.f...). Jusqu'à sa mort, le 31 janv. 1817, Beauvilliers connut le succès. La carte de Beauvilliers comprenant, à côté des tourtes de laitance de morue, des pâtés chauds de bécassine ou de grive dont nous avons perdu le goût, bien des dénominations qui nous sont encore familières : canard aux navets, fricandeau aux épinards, choucroute garnie, perdrix aux choux... Tous ces plats se retrouvent dans son livre ". Les 2 volumes sont complets et en bon état avec quelques rousseurs intérieures.

      [Bookseller: Antiquariat Kochkunst Bibliothek]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Revolutionary War ALS comprising elements of espionage, treason, and migration, documented by John Hancock and George Washington

      Philadelphia, Pennsylvania, November 7, 1782. 8" x 10.75". "One page ALS, 8"" x 10.75"". Expected folds, tape repairs to verso with pin points of paper loss. Lightly chipped to edges, red ink splot to upper portion of document. Signed ""Wm Jones"", and docketed on verso ""Letter to John Warden"".A fascinating letter written by William Jones to John Warder, both Philadelphia merchants (one of which, John Warder was a Quaker) from a interesting, transitory time in history during the British occupation of Philadelphia. During the four years preceding the date of the letter, the farms were being devastated and striped of crops, livestock and fences by the American and British armies creating scarce foodstuffs, high import costs, and rampant inflation. An attractive alternative to martyrdom in Philadelphia was emigration home to England. John Warder, along with numerous other Quakers followed this course thus creating an expatriate Friend community composed of Philadelphia merchants in England.The letter also refers to Mr. Galloway, the American politician and a disgruntled member of the First Continental Congress. Galloway's original intent was to propose a Plan of Union to avert a break from Britain but upon rejection he became a loyalist, and later effectively a spy for England. Galloway joined Howe’s army in New Jersey in late 1776. He arrived in New York City by 31 December 1776, and by 18 February 1777 he was plotting to raise a Loyalist militia in Pennsylvania, seize Congress, and destroy “the Bridge of Boats which Washington has thrown over the Schuylkill to effectuate his Retreat from Philadelphia” It was in conjunction with his efforts to aid the British that Galloway employed Molesworth “to procure Pilots for the Delaware at Philadelphia” (ibid., 206). General Howe on 1 July 1777 commissioned Galloway a colonel in the provincial forces, and on 4 Dec. 1777. From this point forward Galloway was effectively a spy, procuring intelligence, and offering consultation for British generals in addition to accepting an appointment as superintendent of police for British-occupied Philadelphia. This fascinating letter from the period refers to ""the Acct I have against the British Army whilst they Lay at Philad (phia) for keeping a number of horses for them which the Acct will more fully appear to the amount of £511-13-6 Proud"" and ""I did apply to Joseph Galloway but he is gone to reside in the country and can not Give his attendance in London and the desire me to imploy some Attorney in London, I must Request you to see or to send to Mr, Galloway, and get the Originall acct which I have wrote to them"" directly referencing Galloway's procurement of both guides, horses and magazines of forge for the British during this period of history, and now requesting that Galloway make payment for his efforts to keep the horses for the British. Galloways spy career ends in a historical letter from John Hancock to George Washington, dated April 4, 1777, stating:""Sir, (George Washington)General Gates having laid before Congress the Proceedings and Sentence of a Court Martial on a certain James Molesworth who was accused and found guilty of being a Spy, they immediately approved the same. He has since suffered the Punishment due to his Crime. From his repeated Confession, it appears, that Mr Galloway was extremely active in engaging him to undertake this infamous Business, and was the Person employed to make the Bargain with him. He says indeed, Lord Howe was present: but from the Description he gave of his Person, it is supposed he must be mistaken""Galloway's fate was sealed requiring him to flee to Britain in 1778 , never to return to the colonies, and became a leading spokesman of American Loyalists in London. In 1778 the General Assembly of Pennsylvania convicted him of high treason and confiscated his estates. The letter was written in 1782 with Galloway now residing in England.A fascinating letter from a interesting point in US history, one shrouded in espionage, American loyalists, and the movement of wealthy American merchants immigrating back to England"

      [Bookseller: University Archives]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Von der Onanie, oder Abhandlung über die Krankheiten, die von der Selbstbefleckung herrühren. Nach der dritten beträchtlich vermehrten Ausgabe aus dem Französischen L'onanisme ou dissert physique sur les maladies produites par la masturbation übersetzt.

      8 (18x10), (XXVI), 261 S., Pbd d.Zt. mit blauem Kamm-Kleisterpapierbezug, Kapitale Rückenkanten und Ecken bestossen, fest und sauber, [Hayn/Gotendorf, Bibliotheca Germanorum Erotica & Curiosa IX (Nachtrag Englisch) 585 für Ausgabe 1782].-VORGEBUNDEN: Tissot, [Samuel Auguste Andre David]: Von der Gesundheit der Gelehrten. Leipzig, Johann Gottfried Müllern, 1770, [2.], verbesserte und vermehrte Aufl.,(XVI), 192 S.- NACHGEBUNDEN: Gellert, [Christian Fürchtegott]: Consolations contre une Vie Languissante. A.Paris, 1766. 64 S.-

      [Bookseller: Antiquariat an der Stiftskirche : Bad Wa]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Reise des jüngern Anacharsis durch Griechenland, viertehalbhundert Jahr vor der gewöhnlichen Zeitrechnung. 6 Bände (von 7 Bänden)

      Neue wohlfeilere Ausgabe. F.L. Lagarde, Bln., 1782/1793. Zusammen 2495 Seiten mit 34 meist gefalteten Kupfertafeln, original Pappbände mit in Leder aufgezogenen original Rückentiteln (Kanten etwas berieben und bestossen/ohne Band 5) - Die gefalteten Tafeln, meist Karten, zeigen u.a.: Plan des Treffens bei Salamis/Versuch über das Treffen bei Plataea/Plan von Thermopylae/Plan vom BosporusThracicus/Der helle Spont/Plan einer griechischen Palaestra/Plan von Athen/Versuch über die umliegenden Gegenden von Delphi/Boeotia/Versuch zur Topographie von Olympia -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Costumes Suisses des 22 cantons. Dessiné par L. Lasalle.

      Leporello mit 22 chromolithogr. Trachtentafeln 9,5 x5,5 cm) Kl.-8, Pp. im OSchuber mit lithogr. Deckeltitel Schöne Farblithographien mit den Trachten der einzelnen Kantone. - Vgl. Lipperheide I, 913, und Colas 1782 (mit einer grossformatigen Ausgabe). - Pp. an den Kapitalen etwas bestossen, Schuber berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Chrysophirons Reden über einige Pflichten der Gold- und Rosen-Kreuzer alten Systems. Herausgegeben ohne Erlaubnis der Obern [und mit Anmerkungen versehen von Friedrich Münter].

      XX, 164 S., 1 Bl., Kl.-8, Schlichter Pappband d. Zt. Wolfstieg 42513 (Verf. Göhrung) Kloss 2655 u. Taute 865 (Verf. Wöllner). - Es handelt sich um einen Auszug aus dem Werk "Die Pflichten der G[old] und R[osen] C[reuzer] alten Sistems [...] nebst beigefügten Reden anderer Brüder." (Berlin 1782, XL, 232 S.), das nicht öffentlich gedruckt, sondern nur unter Brüdern verteilt wurde. Als Verf. wird auch Johann Christoph Wöllner angegeben, was Wolfstieg aber verneint. - Nach einem Vorbericht werden hier die 3. (höchste Verschwiegenheit), 5. (Gehorsam gegen die Obern) u. 6. Pflicht (der Verbrüderung kein Geheimnis zu verschweigen) abgehandelt, u. als Anhang ein "Sendschreiben des heiligen Ignatii Loyola. Von der Tugend des Gehorsams." - Die im Gegensatz zu den Illuminaten anti-aufklärerischen Gold- und Rosenkreuzer standen den Jesuiten sehr nahe, wenn sie nicht sogar von diesen begründet wurden. Die Mitgliedschaft in diesem Hochgradsystem mit seinen "unbekannten Oberen" setzte voraus, dass der Novize ein Freimaurer-Meister war. Relativ erfolgreich unterwanderten die sich auch mit Alchemie beschäftigenden G. u. R. die Strikte Observanz, gingen aber schon bald nach dem Tod von Friedrich Wilhelm II. (1744-1797) wieder ein. Wöllner u. Bischoffswerder hatten mit dem naiven König regelmässig "Geisterbeschwörungen" abgehalten u. so Einfluss auf die Staatsangelegeheiten nehmen können. - Einband ist bestossen u. fleckig Kapitale mit kl. Fehlstellen Nr. auf Rücken Aussengelenk geringfügig angerissen Vorsatz mit Nr. u. Stempel Titel mit Stempel ("R.V.") Seiten leicht gebräunt u. nur vereinzelt leicht fleckig, sonst ein gutes Expl. bei fester Bindung.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrations de Voyages autour le monde (Atlas).

      Paris, Moutard, 1782. Pierre Marie François de Pagès (1748 - 1793) war ein französischer Marineoffizier, Weltreisender und Schriftsteller. Nach Beendigung des Siebenjährigen Krieges und Entspannung der französisch-spanischen Rivalität in Nordamerika begab sich Pagès auf eine Weltreise, die ihn zunächst durch Texas führte im Juni 1767 segelte er nach New Orleans, befuhr den Mississippi und den Red River und durchquerte erneut Texas und Mexiko. Anschließend kehrte er über den Fernen Osten nach Frankreich zurück und schrieb einen Bericht über seine Abenteuer. Sein Buch "Voyages autour le monde", das auch ins Englische übersetzt wurde, kann als eine der ältesten europäischen Reisebeschreibungen über Texas gelten. Pagès, zwischenzeitlich zum korrespondierenden Mitglied der Académie des Sciences ernannt, begleitete in den Jahren 1773/74 und 1776 Expeditionen zum Süd- und Nordpol..Später zog er sich auf seine Plantage im heutigen Haiti zurück hier kam er 1793 bei einem Sklavenaufstand ums Leben. Der hier vorliegende Atlas zu seiner Weltreise enthält 9 großformatige, doppelseitige Karten: I: Carte reduite du globe terrestre. II. Carte d'une partie L'Amérique Séptentrionale. III. Carte d'une partie des Cotes de L'Inde. IV: Carte d'une partie de L'Asie. V: Carte d'une partie de la Syrie et de la Palestine. VI: Carte reduite d'une partie des Cotes des isles Australes. VII: Carte du Spits-Berg et partie de la Cote de Galles Hams-Kes au Nouveau Groenland. VIII + IX. Gouanga, ou espece de Pyrogue a trois rangs de rames. Pour servir aux Voyages au Tour du Monde. Da der Atlas als Ergänzung zum Buch "Voyages autour le monde" erschien, ist hier kein gesondertes Titelblatt eingebunden. Das Rückenschild teilweise abgeblättert eine Kante leicht angestoßen. Sonst tadelloses Exemplar dieses sehr seltenen Atlanten Seiten sauber und fleckenfrei (très bonne copie very good copy). Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Anton-Heinrich]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Friedrich Nicolai öffentliche Erklärung über seine geheime Verbindung mit dem Illuminatenorden Nebst beyläufigen Digressionen betreffend Hrn. Johann August Star[c]k und Hrn. Johann Kaspar Lavater. "Ernsthaft, mit unter auch ein wenig lustig zu lesen". Erstausg.

      174 S., 1 Bl., 8, Halbleder d. Zt. mit Rückenschild Wolfstieg 42783 Kloss 3262. - "Wie sich aus bisher unveröffentlichten Briefen Knigges an Friedrich Nicolai ergibt, wurde der Berliner Verleger durch Knigge für die Illuminaten geworben. Der von Nicolai auszugsweise abgedruckte Brief eines nicht genannten Verfassers, der ihm am 23. März 1782 einige sehr wichtige Papiere zu senden verspricht, stammt von Knigge." (Knigge-Ausstellungskatalog, Wolfenbüttel 189) - Christoph Friedrich Nicolai, auch Nickolai (1733-1811), deutscher Schriftsteller, Verlagsbuchhändler, Historiker u. Hauptvertreter der Berliner Aufklärung. Er führte einen regen Briefwechsel mit den Größen seiner Epoche. Als Freimaurer war er Mitglied der Berliner Loge "Zu den drei Weltkugeln". In der Philosophie war er Gegner Kants u. Fichtes, in der Literatur schrieb er gegen den "Sturm und Drang" u. die aufkommende Romantik. Da Nicolai seine Kritik in der Regel polemisch abfasste, folgten heftige Reaktionen der Betroffenen. Bekannt geblieben ist die Auseinandersetzung mit dem jungen Goethe, dessen "Werther" Nicolai unter dem Titel "Freuden des jungen Werthers" 1775 eine Variante mit "glücklichem Ausgang" gegenüberstellte, was Goethe veranlasste, ihn in dem bissigen Gedicht "Nicolai auf Werthers Grabe" zu verewigen. Später verarbeitet er ihn im "Faust", in der Szene Walpurgisnacht, als "Proktophantasmist" (Steißgeisterseher). Ein weiterer literarischer Streit, unter anderem mit Herder u. Johann Georg Hamann, über den "Baphomet" der Tempelherren, setzte im Jahr 1782 ein. Ein Jahr später wurde Nicolai Mitglied der Illuminaten. In diesem Zusammenhang wird Nicolai oft fälschlich der Gesellschaftsname "Diocletian" zugeschrieben richtig ist vielmehr "Lucian". Mitte 1785 ernannte man ihn zum Regenten u. Präfekten von Berlin. - Einband berieben, bestossen u. etwas fleckig oberes Kapital mit kl. Fehlstelle Innendeckel vorne mit Exlibris der dänischen Landesloge u. hinten mit kl. bibliografischer Angabe, sonst ein gutes Expl.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Curso nuevo de Cirugía para enseñanza de los que se dedican a esta utilísima Facultad. Mandado hacer por el Real Tribunal del Proto-medicato.

      Madrid, en la Imprenta de Joseph Doblado, 1782. - 8vo.; 8 hs., 468 pp. Ejemplar falto de las dos láminas. Encuadernación de época en pergamino.

      [Bookseller: Hesperia Libros]
 36.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Camper & Nicholsons - Two Centuries of Yacht Building .

      4, VI, 282 S., zahlr. farb. Abb., Kart m. OU., Tadell. Text engl. - Camper and Nicholsons are the oldest leisure marine company in the world, producing and managing yachts for the world's richest people. As Camper and Nicholsons was founded at Gosport, Hamps in 1782.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La Biblia Vulgata Latina traducida en Espanol. Y anotada conforme al sentido de los Santos Padres y exposito4res cathólicos por el Padre Phelipe Scio de san Miguel.

      10 Bände komplett. 30,5x22 cm. Leder d. Zt. mit Rückenvergoldung und 2 Rückenschildern. Stellenweise beschabt, Rücken gedunkelt. Innen stellenweise stockfleckig oder etwas gebräunt erste Bll. von Bd. 2 des AT mit kl. Wasserrand u. dort sporenfleckig. Band 5 zu Beginn mit Braunfleck, sonst gut. Palau 28948 Darlow-M. 8488. - Die erste Bibel in Spanisch, die in Spanien gedruckt wurde. Das Verbot des Konzils von Trient, die Bibel in Volkssprachen zu übersetzen, galt in Spanien bis 1782. Spanisch-lateinischer Paralleltext." - Primera traductión castellana de la Biblia Vulgata... Esta primera edición es magnifíca, y su corección honra a las prensas valencianas" (Palau). Zuerst erschien 1790 das Neue Testament, das Alte Testament folgte 1791-93. Der Übersetzer Felipe Scío de San Miguel (1738-96) wurde später Bischof von Segovia.10 volumes with 1 engr. front. "The first edition of a Spanish bible printed on Spanish soil" (Darlow-M.). Spanish and Latin text. - Foxing or some browning in places some waterstaining and traces of mildew to first leaves of vol. 2 of the OT large brownstain to first leaves of vol. 5. Contemp. calf gilt, rubbed with some exposure to boards in places, spines darkened.

      [Bookseller: P.u.P. Hassold OHG]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        SAMMELBAND. m. 6 kl. Schriften.

      Kl.-8. Dekorativer, marmor. HLdr.bd. d. Zt. m. Tit. (Seltenheiten) auf mont. Papierschi. u. reichen Verz. in Goldpräg. auf Rü., Kleisterpapierbezug u. umseit. Rotschnitt. Einbd. an den Rü.kanten etw. abgerieben Sign. v. alter Hd. auf vord. Spiegel erstes Titelbl. etw. fingerfl., ansonsten im Text kaum abgegriffen u. durchgeh. wenig gebräunt hint. Spiegel gestemp. Interessanter Sammelband mit nur selten nachzuweisenden Schriften vorwiegend polemischen Inhaltes: - (V)[ELTHUSEN, Johann Caspar]. Brief an einen Minister über das patriotische Verlangen nach einer Vereinigung der drey Hauptreligionsparteyen in Deutschland. Eine Heerde und Ein Hirt. (H)[elmstedt], ohne Vlg. 1782. 28 S. (einschl. Tit.). - Holz./Boh. I, 7478. Fingierter Brief an einen ungenannten Minister, verfasst durch den Pfarrer, Theologieprofessor und Generalsuperintendenten Johann Kaspar Velthusen (1740-1814). In Helmstedt war V. ab 1778 tätig, nachdem er einem Ruf an die dortige Universität gefolgt war. Ebda. wurde er durch Karl I. Herzog v. Braunschweig zum Generalsuperintendenten ernannt, was in ermächtigte Verbesserungen im Kirchen- und Schulwesen direkt beim Herzog in Vorschlag zu bringen. (vgl. dazu Bautz XXVII, 1433-1437 u. ADB XXXIX, 597-598). - Allgemeines Glaubensbekenntniß aller Religionen. (Dem gesunden Menschenverstande gewiedmet). 1784. 4 ungez. Bll. (einschl. Tit.). - Nicht bei Holz./Boh. Überaus seltene, in den dt.sprach. Bibliotheken nicht nachweisbare Schrift, deren Zensurierung die Kirche offenbar betrieb, da Papst Pius VI. (1717-1799) mit einer Gegenschrift im selben Jahr reagierte (Damnatio, et prohibitio Libelli Germanico idiomate editi, cui titulus Allgemeines Glaubensbekenntiss aller Religionen 1784 Dem gesunden Menschenverstande gewiedmet: Latine vero Universalis professio fidei omnium religionum 1784 sano hominis intellectui dicata). Papst Pius VI. konnte sich auf politischem Gebiet "im Abwehrkampf gegen die staatskirchlichen Ansprüche des aufgeklärten Absolutismus, die episkopalistischen und jansenistischen Strömungen der Zeit, gegen die Freimaurer und die Auswirkungen der Französischen Revolution nur wenig behaupten. Den staatskirchlichen Reformeifer Josephs II. ..zu dem uneingeschränkte religiöse Toleranz, die Beschneidung päpstlicher Eingriffe in die geistl. Sphäre sowie die allgemeine Unterwerfung der Kirche unter dem Staat zählte, vermochte P. selbst durch eine Reise nach Wien (1782) nicht zu mäßigen." (vgl. dazu Bautz VII, 667-670). - [BLUMAUER, Johann Alois]. Glaubensbekänntniss eines nach Wahrheit ringenden Mannes. Herrenhuth [d.i. Wien], o. Vlg. 1782. 29(1) S. (einschl. Tit.). - Wolfstieg 22922 Hol./Boh. II, 7541. Freimaurerisches Glaubenbekenntnis in Gedichtform (Zwo Kraefte sind es, die die Menschen lenken) des österreichischen Schriftstellers Alois Blumauer (1755-1798). B. schloß sich 1781 der durch Iganz von Born gegründeten Loge Zur wahren Eintracht an. B.s schriftstellerische Tätigkeit war äußerst vielseitig. 1785 gab er auch das Journal für Freimaurer heraus. (Vgl. dazu Czeike I, 403f.). - [FEZER, Johann Jakob]. Freymüthige Bemerkungen über das Verbrechen und die Strafe des Garde-Obristlieutnant Szekely. Von einem Freund der Wahrheit. Ohne Ort u. Vlg. [Wucherer] 1786. XXII S. (einschl. Tit.). - Holz./Boh. I, 5292. Fezer schrieb dieses anonyme Pamphlet im Auftrag des Verlegers Wucherer, der diesen cause celebre der josephinischen Rechtssprechnung, in welchem dem Gardeobristenleutnant Frhr. Ladislaus Szekely schwere Veruntreuung vorgeworfen wurde, in voller Breite publizistisch und literarisch auszuschlachten versuchte. "...die Szekely-Broschüre Fezers (wird) eines der wichtigsten Dokumente der Oppositionsliteratur des josephinischen Jahrzehnts" (Vgl. dazu. Bodi, Tauwetter in Wien. Ss. 283-288). - [PAULSEN, Nikolaus]. Bordelle sind in Wien nothwendig. Herr Hofrat von Sonnenfels mag dagegen auf seinem Katheder predigen, was er will. Ohne Ort [Wien], ohne Vlg. 1786. 31(1) S. (einschl. Tit.). - Nicht bei Holz./Boh. Lt. Wr. Stadtbibliothek verfasst durch Nikolaus PAULSEN. Unter Joseph II wurde Prostitution erstmals in der Rechtsgeschichte unter Strafe gestellt. In vorlieg. Schrift spricht sich der Autor gegen die Verurteilung von Freudenhäusern durch den Staatsrat Joseph v. Sonnenfels (1735-1806) aus. - [HOFFMANN, Leopold Alois]. Predigt vom Portiunkulaablaß gehalten von einem Pfarrherrn der Passauer Diöces. Hgg. v. L. A. Hoffmann. Wien u. Prag, J. F. v. Schönfeld 1782. Tit., 38 S. - Holz./Boh. VII, 8128. Von dem Schriftsteller, Aufklärer u. Freimaurer Leopold Alois Hoffmann (1760-1806) herausgegebene und wohl auch diesem zuzuschreibenden Schrift in Predigtform gegen den Portiunkulaablass, der am 2. August in Kirchen des Franziskanerordens als vollkommener Ablass gewonnen werden kann. H. wurde v.a. bekannt durch ebda. herausgegebenen Wöchentlichen Wahrheiten für und über die Prediger in Wien diese Predigtkritiken zählten zu den wichtigsten Erscheinungen der österr. Aufklärungsprosa. 1791 erhielt H. einen Lehrstuhl in Wien um diese Zeit entwickelte er sich zum fanatischen Reaktionär u. verfasste politische u. religiöse Schriften, in denen er sich gegen alle revolutionsverdächtigen Elemente wandte.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Monachomachia. Ein paar Tröpflein aus dem Brunnen der Wahrheit. Ueber Jesuiten ..

      (Krasicki, I. v.) Monachomachia, oder der Mönchen-Krieg Verfaßt von einem um die polnische Litteratur sehr verdienten Bischofe. Aus dem Polnischen übersetzt von ***. Herausgegeben von *** (Joh. Janus Jos. Carl Ecker von Eckhofen auf Berg) Matthiessen, Hamburg 1782 Erste Ausgabe. Sehr selten! Vorgebunden sind: II. (Bode, J. J. C.) Ein paar Tröpflein aus dem Brunnen der Wahrheit. Ausgegossen vor dem neuen Thaumaturgen Caljostros Am Vorgebürge, (Frankfurt am Main) ohne Druckort 1781 Erste Ausgabe. Sehr selten! III. (Knigge, A. F. F. L. v. pseud.:) J. A. Maier. Ueber Jesuiten, Freymaurer und deutsche Rosencreuzer. Ohne Druckerangabe, Leipzig 1781 Erste Ausgabe, einer von 3 Drucken 8. 84, 46 und 128 Seiten. Pappband Zeit mit handschriftlichen Titeln auf dem Rückenschild. Zustand: Sauber. Vorderer Spiegel gestempelt und mit Bleistifteintragungen von verschiedenen Auktionen. Einband berieben. Hinweis: Das angebotene Buch ist antiquarisch und keine Neuware. Dieses Buch kann in allen möglichen Umgebungen gestanden und gelegen haben, in denen Gerüche aller Art, wie Autoabgase und Tabakqualm u.a., die Luft bereicherten. Auch können die Waren auf dem Transportweg mit Abgasen und Rauch in Kontakt kommen (Logistikfahrzeuge und Lagerräumlichkeiten). Weiter besteht die Möglichkeit, daß das eine und andere behaarte Haustier sich in der Nähe der Ware aufgehalten hat, ja, sogar Menschen mit allerlei Parfümgerüchen. Offensichtliche Gerüche wie Moder- und Kellergerüche, falls vorhanden, sind beschrieben. Für alle anderen Gerüche kann ich keine Gewähr übernehmen. Wer Neuware verlangt, sollte sich auch Neuware kaufen!

      [Bookseller: peter-seidl@web.de]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MEMORIE DI MATEMATICA E FISICA DELLA SOCIETA' ITALIANA.

      Verona, per Dionigi Ramanzini, 1782-1799. In-4 p., cartoncino muto mod. bianco, tit. ms. al dorso, primi 8 voll. in 10 tomi, della ?Prima Serie?. Questa importante edizione, illustrata da numerose tavole inc. in rame f.t., contiene le "Memorie" dei seguenti autori: Tomo I - (pp. 853): Barletti C. - Boscovich R.G. - Fontana F. - Fontana G. - Landriani M. - Moscati P. - Lorgna A.M. - Conte Morozzo - Riccati G. - Conte Saluzzo - Spallanzani L. - Ximenes L. - Malacarne V. - Malfatti F. - Zeviani G.V. Tomo II - parte I e p. II - (pp. compl. LX,907): Barletti C. - Fontana G. - Lorgna A.M. / Malacarne V. - Ximenes L. - De Cesaris A. - Spallanzani L. - Bonnet C. - Volta A. - Bonati T. - Canterzani S. - Girardi M. - Malfatti G.F. - Paoli P. - Scarpa A. - De Cadenberg S. Tomo III - (pp. XXXII,723): Delanges P. - Lorgna A.M. / Malacarne V. - Fontana G. - Riccati G. - Slop G. di Cadenberg - Venturi G.B. - Ximenes L. - Arduino G. - Barletti C. - Cagnoli A. - Marino G.A. - Conte Morozzo - Spallanzani L. - Zeviani G.V. - Fossombroni V. - Girardi M. - Oriani B. - Pini E. Tomo IV - (pp. XLVI,595): Cagnoli A. - Giordano A. - Malacarne V. - Marino G.A. - Riccati G. - Rossi P. - Cigna G.F. - Lorgna A.M. / Malfatti G. - Salimbeni L. - Vassali A.M. - Zeviani G. - Barletti C. - Caldani L. - Delanges P. - Paoli P. - Spallanzani L. - Girardi M. - Maironi G. Tomo V - (pp. XXVIII,590): Cagnoli A. - Lorgna A.M. - Riccati G. - Canterzani S. - Delanges P. - Ferroni P. - Pini E. - Toggia F. - Zeviani G. - Malacarne V. - Pezzi F. - Salimbeni L. - Spadoni P. - Bonati T. - Stratico S. - Volta A. - Fontana F. Tomo VI - (pp. VIII,575): Bernareggi I. - P. Giovan Battista di S. Martino - Toaldo G. - Zeviani G. - Fortis A. - Girardi M. - Slop G. - Olivi G. - Cagnoli A. - Lorgna A.M. / Morozzo - Pezzi F. - Pini E. - Paoli P. Tomo VII - (pp. VIII,511): Cagnoli A. - Fossombroni V. - Zeviani G. - Caldani M. - Ab. Chiminello - Ferrari F. - Lorgna A.M. / Malacarne V. - Rosa M. - Spallanzani L. - Bonvicini G. - Rossi P. - Girardi M. - Barletti C. - Malfatti F. - Olivi G. - Salimbeni L. Tomo VIII - p. I e p. II - (pp. compl. XLVII,758): GiamBatista da S. Martino - Toaldo G. - Penada J. - Slop G. di Cadenberg - Soave F. - Delanges P. - Giovene G. - Rossi P. / Fontana G. - Cagnoli A. - Malacarne V. - Pezzi F. - Canterzani S. - Malfatti F. - Amoretti C. - Bonati T. - Caldani M. - Caldani F. - Chiminello V. - Savj G. - Mascagni P. - Vassalli A. - Zeviani G. - Zuliani P. - Paoli P. - Rubini P. - Venturi G.B. - Casselli G. Numerosiss. ?Memorie? sono in "edizione originale", come cita il Riccardi,I,?M?, p. 149 che precisa: "Prima serie di questa preziosa collezione, in 25 voll.". Con aloni interc. nel t. ma complessivam. buon esemplare con barbe.

      [Bookseller: Libreria Malavasi sas]
 41.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Veduta della città, e Rocca di Gibilterra assediata ......

      1782. Bella veduta dell'assedio della Rocca di Gibilterra movimentata da navi della flotta spagnola ed inglese che bombardano e vengono bombardate dalla difesa della rocca. In calce 59 rimandi divisi su 6 colonne mm 295x445

      [Bookseller: Libreria Trippini Sergio]
 42.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, v. Mathieu Albert Lotter in Augsburg "Mappe Monde ou Carte Générale de L'Univers sur une projection nouvelle d'une Sphére ovale, pour mieux entendre les distances entre L'Europe et Amérique, avec les tours du Monde du Lieut. Cook, et tous les découvertes nouvelles .".

      - mit altem Flächenkolorit, dat. 1782, 46,5 x 92 Weltkarte im oval, von 2 Platten gedruckt. Mittig Afrika, im Westen Australien. Mit Einzeichnung der Entdeckungsreisen von Cook.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Catalogue des Livres de la Bibliotheque de feu François-César Le Tellier, Marquis de Courtanvaux, Capitaine-Colonel des Cent-Suisses, dont la Vente se fera...le Lundi quatre Mars, et jours suivans..

      Woodcut arms on title. xvi, 352 pp. 8vo, attractive antique half-calf & boards. Paris: Nyon, 1782. This scarce sale catalogue describes the notable collection of voyages formed by Courtanvaux; it was one of the largest collections on the subject ever formed and practically amounts to a bibliography of the subject. The sections on natural history and the sciences are also very rich. Courtanvaux (1718-81), a member of the Académie des Sciences, performed research in chemistry, geography, natural history, physics, and mechanics. A man of considerable wealth, he sponsored the voyage made in 1767 by Pingré and Messier during which Pierre Le Roy's marine chronometers were tested. Fine copy. 3599 lots and priced throughout in a contemporary hand. With the half-title but lacking the author/subject index of 81 pages at end. ❧ Grolier Club, Printed Catalogues of French Book Auctions...1643-1830, 295. Peignot, p. 92-"Ce catalogue est précieux par la collection de voyages qui s'y trouve.".

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.]
 44.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Plan de la ville et des Faubourgs de Rouen, levé par M.M. les Ingénieurs des Ponts et Chaussées, et dédié par eux à M. Thiroux de Crosne; Maître des Requêtes Honoraire et Intendant de la Généralité de Rouen.

      Paris, Lattré, Graveur ordinaire du Roy, 1782. Grand plan en deux feuilles grand aigle de 58 x 80 cm chaque, avec le titre dans un cartouche en haut à droite, les armoiries du maire et des échevins dans un cartouche en bas à gauche. Petites déchirures et manques aux marges centrales du plan, quelques salissures. Premier tirage de ce rare plan, dans la tradition des plans dits de Trudaine, qui créa le Corps des ingénieurs des Ponts et Chaussées en 1750, véritable pépinnière d'ingénieurs, géomètres et dessinateurs de talent. Les copies nombreuses, sans grande modification, des plans de Belloforest, Gomboust et Lattré ne manquent pas de surprendre. En fait, du XVIe à la fin du XVIIIe, peu de changement, même si les faubourgs s'étoffent, si le pont de bateaux remplace le pont de pierre et si l'urbanisme périphérique modifie les abords de la ville. Ce plan de Lattré fut réimprimé en 1784, puis repris par Jean dans une taille plus reduite en 1809. par Jean Frère II/168.

      [Bookseller: Librairie Bertran]
 45.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        OPERE DEL SIGNOR ABATE PIETRO METASTASIO, POETA CESAREO. Giusta le ultime Correzioni, ed Aggiunte dell'Autore.:

      Antonio Zatta, 1782 - 1784, Venezia - (Codice AN/1965) Opera completa, sette volumi in 4° (28x20,5 cm) XX-191, IV-277, IV-267, IV-187, IV-302, IV-340, IV-246+223 pp. Sontuosa edizione veneziana illustrata con superbe incisioni in rame: ritratto dell'autore inciso da Zucchi, 114 tavole incise da Dall'Acqua, Zuliani, Damiotto, Alessandri, Novelli, De Gobbis e altri noti artisti del tempo, incorniciate con splendide composizioni architettoniche di squisito gusto neoclassico. Grandi marche tipografiche ai frontespizi, 117 testatine figurate, svariati capilettera ornati. Il tutto magistralmente inciso in rame. Nitida impressione su carta forte vergata, alcuni errori tipografici di numerazione. Qualche macchietta, lievissima gora alle prime carte del tomo I. Eleganti legature d'epoca, mezza pelle (piccola menda a una cuffia) con angoli, nervetti, filetti e titolo oro, doppi tasselli bicolori, tagli colorati. Magnifico esemplare di una delle più belle edizioni figurate del '700 veneziano. Euro 3500.00 All books are in stock in fine conditions or described meticulously. Very safe packaging

      [Bookseller: Bergoglio Libri d'Epoca]
 46.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Befestigungsplan ('Plan de Vesel A Paris chez le Sr. Jaillot Geographe ordinaire du Roy 1782').

      - Kupferstich b. Jaillot in Paris, dat. 1782, 48 x 51 Arand, Braun, Vogt; Die Festung Wesel, Nr.111.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Il Bergamasco diviso ne suoi distretti di nuova proiezione

      1782. Carta geografica tratta dal "Atlante Novissimo" dello Zatta, edito tra il 1776 ed il 1785. Incisione in rame, coloritura coeva dei contorni, in buone condizioni. Map from "Atlante Novissimo" printed in Venice between 1776 and 1785. The map was issued in Zatta's Atlante Novissimo a monumental 4 volume work and one of the last great decorative atlases. Copperplate, original outline colour, in very good condition. Venezia Venice 325 415

      [Bookseller: Libreria Antiquarius]
 48.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.