The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1750

        Berlin 24. 01. 1712 - 17. 08. 1786 in Potsdam). Tafelrunde Friedrich des Grossen in Sanssouci, (1750).

      - Radierung v. Franz August Börner n. Adolph v. Menzel, um 1890, 36,2 x 52,4 Blattgr. 64,7 x 50cm Probedruck. Rechts unten handschriftlich signiert. Links mit Künstlerremarque (Windmühle). Mit breitem Rand. Auf Bütten und mit unidentifiziertem Wasserzeichen. Unten rechts ein Blindstempel (Wappenschild mit Kleeblättern). - Durchgängig gebräunt. - Nuancenreiches, sehr schönes Blatt. - Selten Franz August Börner (1861 - 1929). Friedrich der Große hinten in der Mitte, links von ihm Voltaire. Weitere Anwesende im Marmorsaal des Schlosses Sanssouci sind Graf Algarotti (im Gespräch mit dem gegenübersitzenden Voltaire), Marschall Georg Keith, General von Stille, Marquis d'Argens, Feldmarschall James Keith, Graf Rothenburg und La Mettrie. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        KULMBACH. - Karte., "Tabulae Geographicae Principatus Brandenburg: Culmb: sive Baruthini Pars Inferior".

      Altkol. Kupferstich bei M. Seutter, um 1750, 50 x 57,5 cm. Vollet S. 152 f. und Abb. 118. Cartographia Bavariae 4.4. - Die Karte zeigt das Unterland der Brandenburgischen Fürstentümer Bayreuth und Kulmbach (Mittelfranken), mit dem Gebiet zwischen Würzburg, Bayreuth, Heilsbronn und Rothenburg ob der Tauber. Oben links figürliche Kartusche mit Wappen. BAYERN, Franken, Landkarten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, von 2 Platten gedruckt b. P. Schenk, "Geographischer Entwurff derer Aemter Meissen als Creys - Procuratur - Schul - und Stiffts - Ammt .".

      - mit altem Grenzkolorit, dat. 1750, 57 x 98 Koemann Sch. 12, 8a+b. - Rechts oben große Titelkartusche ( gest. von N. v. Franckendaal ) mit fig. Staffage, am linken und rechten Rand jeweils 4-spaltiges Ortsregister. Gebiet: Belgern, Dresden, Freyberg, Grimma. - Die Karte ist von 2 Platten gedruckt und bereits zusammengesetzt. - Alte Faltstellen geglättet und restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MEISSEN. - Karte. "Geographischer Entwurff derer Aemmter Meissen als Creys-Procuratur-Schul-und Stiffts-Ammt benebst denen Aemmtern Nosssen, Oschaz, und Wurtzen".

      - Altkol. Kupferstich von P. Schenk d.J., dat. 1750, 56,5 x 97 cm. Grenzkolorierte Gesamtkarte des Amtes Meissen. Zeigt das Gebiet zwischen Belgern (Norden), Dresden, Frankenberg in Sachsen (Süden) und Naunhof. Rechts oben große, dekorative Titelkartusche von N. von Frankendaal. Rechts und links ein umfangreiches Ortssuchregister. - Die Faltstellen alt mit Leinenstreifen hinterlegt, wenige hinterlegte Randeinrisse. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        AUGSBURG. - Trachten., "Sammlung Augspurgischer Kelider, Trachten. Collection de divers habits, usites dans la Ville d'Augsbourg". Titelblatt und 29 Augsburger Trachtendarstellungen.

      30 Kupferstiche teils von Helena Regina Rohbausch bei Joh. Michael Motz, um 1750, ca. 13,5 x 10 cm. Lipperheide Dfd 12. - Unter den Darstellungen u.a.: "Bräutigam von der Gemeind", "Braut von der Gemeind", "Hochzeit=Laderin vom Patriciat", "Catholische Hochzeit=laderin", "Handwercks Frau zur Leiche gehend", "Hebamme, Zur Kinds=Tauff gehend", "Scharwächter", "Magd, vom Marckt gehend", "Magd, mit dem Bräutigams=Krezen", "Kinds=Magd in die Kirche gehend", "Vornehme Frau im Winter in die Kirche gehend", "Handwercks Frau im Winter in die Kirche gehend", "Catholische Jungfer, Spazieren gehend", "Handwercks Tochter auf die Hochzeit gehend" usw. - Das Titelblatt knapp bis in die Darstellung beschnitten. Eine Darstellung alt hinterlegt, bei einer weiteren die rechte obere Ecke ergänzt und bei einer dritten die Ränder rechts und links ergänzt, alles außerhalb vom Bildbereich im weißen Rand. BAYERN, Schwaben, Trachten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Fouilles a Dahchour. Mars - Juin 1894. Avec la collaboration de Berthelot, G. Legrain, G. Jéquier, V. Loret, D. Fouquet.

      Folio. VI + 165 + 5 S. + XL Tafeln. Priv. Brosch. mit aufgezogener OBrosch. und leinenverstärkten Rücken. In franz. Sprache. Mit allen 40 Tafeln. Der erste von zwei Bänden. Apart. - Letzte Seite Text und 1 Tafel stockfleckig, leichte Randläsuren, leichte Gbrsp. - Selten. - Bei dieser Grabung wurde das Grab der Nubhetepti-chered, einer ägyptischen Königstochter der 13. Dynastie, welche um 1750 v. Chr. lebte, ausgegraben. Ihr Grab fand sich bei der Pyramide von Amenemhat III. in Dahschur direkt neben dem Grab von König/Pharao Hor und war unberaubt.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Verzeichniß der vornehmsten Kunstwörter zum Nutzen der angehenden und mancher nicht angehenden Maler/ aus verschiedenen Sprachen zusammengetragen.

      76 S. OHld. der Zeit. Das Widmungsblatt wurde herausgetrennt (S. 3/4). Mit zahlreichen handschriftlichen Ergänzungen, die auf kleinen Blättern zusätzlich eingefügt worden sind. - Ebd. berieben, fingerfleckig, tlw. etw. angestaubt u. etw. fleckig, kl. Reste von Siegellack im Bug, Gbrsp. - Langenhöffel, (1750 - 1807), studierte an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Lambert Krahe und spezialisierte sich auf die Radierung italienischer Meisterwerke. Zwischenzeitlich in Den Haag, war er ab 1782 Hofmaler zu Mannheim. Daneben war Langenhöffel Mitarbeiter der Chalkographischen Gesellschaft zu Dessau und zeitweise auch deren technischer Direktor. Zuletzt übernahm er jedoch das Direktorat an der Akademie der bildenden Künste in Wien, wo er auch verstarb. - Curiosa.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 7.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Institutiones Chirurgicae, in quibus quidquid ad rem chirurgicam pertinet, optima et novissima ratione pertractatur Opus quadraginta fere annorum

      1750 - 2 volumes, Amsterdam, J. Waesberg, 1750, in-4, 2 volumes, portrait-frontispice, [2]-VIII-56-[8]-8-599-1187-[53] pages en numérotation continue, 18 et 22 planches, basane marbrée de l'époque, dos à nerfs et fleuronné, pièces de titre rouges, Titre en rouge et noir avec vignettes gravées, portrait de Laurent Heister et 40 planches dépliantes, le tout gravé sur cuivre. Les planches représentent l'arsenal de la chirurgie du XVIIIe siècle et quelques figures de chirurgiens opérant en tenue de ville. Seconde édition latine d'Amsterdam de ce bon ouvrage recherché, souvent réimprimé et traduit tout au long du siècle, qui figure parmi les grands classiques de la littérature médicale du XVIIIe siècle. Anatomiste et chirurgien considéré comme le fondateur de la chirurgie scientifique en Allemagne, Heister (1683-1758) fut l'élève de Frederik Ruysch. On lui doit l'invention d'une orthèse du tronc, la première opération d'appendicectomie, post-mortem, et l'introduction du terme "trachéotomie". Ancien ex-libris manuscrit d'un médecin de Montpellier, Jul. Longueville, au titre. Ex-dono moderne sur une garde blanche. Petites rousseurs et des feuillets brunis, infimes galeries de vers au second tome, rares annotations anciennes partiellement grattées, sans que cela n'affecte les qualités de ce bel exemplaire. Reliure restaurée. Garrison & Morton n° 5576 pour l'édition originale allemande (1718). Wellcome III, 237. Waller, 4263. Blake 204. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Per inclyti circuli Suevici [...]. Hancce geographicam Sueviae universae descriptionem humillima subjectione et devotissima observantia dicat et consecrat Iohann Lambert Kolleffel [...]. Impensis Ioh. Andreae Pfeffel [...] August. Vindel. apud Homan[n]ianos Heredes.

      Grenzkolor. Kupferstichkarte (ca. 145 x 136 cm), in 6 Teilen mit zus. 90 Segmenten auf Lwd. aufgezogen. Gefalt. in Kart.-Umschlag u. Pp.-Schuber d. Zt. m. handschriftl. Titelschild. Monumentale, detaillierte Karte des Schwäbischen Reichskreises mit Vorarlberg und Teilen der Schweiz. - Links oben mit einer schönen gest. Kartusche mit elf Wappen und allegorischen Figuren (Rhein und Donau), rechts unten mit einer Kartusche mit Erklärungen. - Ihren Abschluß findet die Kartographie Schwabens in traditionellem Bild in der auch auf Michal aufbauenden Übersichtskarte von Lambert Kolleffel (ca. 1:250.000). Der Druck erfolgte zunächst bei Pfeffel in Augsburg, später nach Ankauf durch die Homännische Offizin in Nürnberg um 1750 (Cartographia Bavariae S. 116). - Der Schuber stark beschabt u. bestoßen (Einrisse u. Bezugsfehlstellen), die Karte jedoch wohlerhalten (nur die Rückseite tlw. etw. fleckig). - Tooley S. 502 Sandler, J. B. Homann S. 133.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kern des Bybels

      Hage: A. de Groot en Zoonen, 1750. 80pp. First edition. Illustrated with seven full-page engravings. Title, headers, and tailpieces printed in red. This miniature Dutch Thumb Bible, a fine example of the skilled craftsmanship of the de Groot family of printers, consists of a selection of six short Bible stories. Although often cited as being dated 1701, the proper date is 1750; the "L" can be mistaken for an "I" in some copies. Tastefully bound in contemporary gilt-tooled dark red morocco. A.e.g. This is the Houghton copy, with his book label on the inside front cover and monogram stamp to front fly leaf. Some gilt loss to edges, light wear to covers, and occasional foxing. A remarkably fine copy. (Adomeit "Thumb Bibles" no. 14). (1 3/4 by 1 1/8; 44x29mm).

      [Bookseller: Bromer Booksellers]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Anatomisch-Chirurgische Abhandlung über die Hermaphroditen. Aus dem Französischen übersetzt.

      Mit 6 gefalt. Kupfertafeln. 2 Bll., 116 S. Karton d. Zt. 4. Erste deutsche Ausgabe. - Hirsch-H. I, 205 Wellcome II, 58 (nur engl. Übers.) Libr. of the Karolinska Inst. 128f.: "Arnaud de Ronsil, a French surgeon of good reputation, is especially known for his operations of hernia. Already in 1750 he published a dissertation of hermaphrodites of 58 pages. The above work is considerably enlarged with an account of the defence of Anne Grandjean, also known by the name of Johann Baptist Grandjean, a case regarding a hermaphrodite which was discussed not only in Paris but all over Europe. This German edition was translated from the first volume of the authors memoires de chirurgie. And is illustrated with 12 figures on six folding plates. Even if fanciful illustrations of hermaphrodites had occured several times in books and prints, the figures in Arnauds work and the two copperplates by Moreau le Jeune seem to be the earliest depictions in printed form of this phenomena drawn daprès nature." - Einband mit Altersspuren, sonst recht gutes Exemplar!

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Reaumur, R.A.F. de. - Hühner - Enten - Tauben etc.

      Herrn de Reaumurs Anweisung wie man zu jeder Jahreszeit allerley zahmes Geflügel entweder vermittelst der Wärme des Mistes oder des gemeinen Feuers ausbrüten und aufziehen solle. Aus dem französischen übersetzt von Johann Christoph Thenn. 2 Bände. 6 Blätter, 272 Seiten 1 Blatt, 350 Seiten. Mit 16 gefalteten Kufpertafeln und 10 gestochenen Textvignetten. 17,5 x 11 cm, Halbpergament der Zeit mit Rückenschild. Erste vollständige deutsche Ausgabe, ein kurzer Auszug erschien bereits 1750. Wenig bekanntes Werk über Geflügelzucht, künstliches Brüten, Konservieren von Eiern. - Einbände etwas beschabt, innen leicht gebräunt oder stockfleckig insgesamt gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Letters on Greece being a sequel to letters on Egypt, and containing travels through Rhodes, Crete, and other islands of the Archipelago with comparative remarks on their ancient and present state, and observations on the government, character, and manners, of the Turks, and modern Greeks. Translated from the French.

      Tit., Nebentit., 407(1) S. u. 4 Bll. (Index). Mit 1 gef. Karte u. 1 gef. Taf. (Labyrinth of Cnosus) in Kupferstich. Alter zeitgen. Lederbd., von einem Laien unschön m. Papier bezogen. Einbd. stark angestaubt u. stellenw. wasserfleckig Ecken bestoßen u. berieben Karte u. ersten 2 Bll. im Falz z. Tl. ausgerissen Tit. etw. staubfleckig d. ersten 18 Bll. am oberen Seitenrand wasserrandig Karte etw. gebräunt. Vgl. dazu Peignot III, 348 (hier irrig Nicolas Savary) u. Graesse VI.1, 278 (nennen franz. Ausg.). Claude Etienne SAVARY (1750-1788), Orientalist u. Grammatiker, bereiste von 1776 bis 1781 Ägypten und das griechische Archipel. Das Ergebnis seiner Reisen waren die Lettres sur lEgypte (3 Bde.) u. die Lettres sur la Grece, die durch den vorzeitigen Tod des Verfassers nur in einem Band erschienen sind. Bei der vorliegenden Ausgabe handelt es sich wohl um die erste Ausgabe der anonymen Übersetzung in englische Sprache.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Johann Ludwig Gottfrieds Historische Chronick. Oder: Beschreibung Der Merckwürdigsten Geschichte, So sich von Anfang der Welt bis auf das Jahr Christi 1619 zugetragen, Worinnen Die wichtigsten Begebenheiten, Ursprung, Wachsthum und Untergang grosser...

      ...Monar chien, Königreiche, Chur- und Füstenthümer, Freyer Staaten, Länder und Städte, die Lebens-Umstände aller Kayser, Päbste, Könige, Chur- und anderer Fürsten, berühmter Cardinäle, Bischöffe, Helden, gelehrter Leute und Künstler, Sodann: Die seit Anbeginn der Welt in Europa und andern Theilen des Erdbodens, erfolgte Kriege, Schlachten, Belagerungen, Siege, Eroberungen, Niederlagen, Friedens-Verträge, Bündnisse, Crönungen, Einzüge, Freuden-Feste, Empörungen, Verräthereyen, Monrdthaten, Executionen, Feuers-Brünste, Wasser-Fluthen, Ungewitter, Schiffbrüche, Erdbeben, theure und wohlfeile Zeiten, Todes-Fälle, Exequien, Castra Doloris, Natur-Wunder, und andere seltsame Ereignungen etc. etc. [...] Mit 156 kleinen Portraits und 328 Merianischen Kupfer-Stichen gezieret. [...] Erster Theil. - Achte (und letzte) Auflage, "Nunmehro in vielen Stücken verbessert, und so wohl mit richtigen Marginalien, als einem neu-verfertigten vollständigen Register versehen". Ohne die separat erschienenen Fortsetzungen bis 1750 (Teile 2 und 3). - Stärker berieben und bestoßen, der Rücken im Gelenk rissig und an Kopf und Fuß mit Ausbrüchen. Insgesamt etwas fleckig. Sonst ordentliches, innen sehr gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Le masque de fer ou les avantures admirables du pere et du fils

      Chez Pierre de Hondt 1750 - - Chez Pierre de Hondt, A La Haye 1750, In-12 (9,5x16,5cm), (2) xij-84 pp.et (2) 72 pp. et (2) 82 pp. et (2) 60 pp. et (2) 67 pp. et (2) 66 pp., 6 parties en un volume relié. - Seconde édition, rare, après la première parue en 1747, chez le même éditeur. 6 pages de titre en rouge et noir. Paul Lacroix affirme que cet ouvrage est très rare. Reliure en plein veau brun marbré et glacé. Dos lisse orné. Pièce de titre en maroquin rouge. Frottements. Petit manque le long du mors supérieur. 3 coins légèrement émoussés. Bon exemplaire, frais. Ce roman fut l'un des plus grands succès de Mouhy. Ce masque de fer ne conte pas l'histoire éponyme sous Louis XIV mais l'histoire de Don Pèdre, vice roi de Catalogne, et son épouse secrète la soeur du roi de Castille ; le roi s'introduit dans la chambre et enferme le visage des deux époux sous un masque de fer. Dans la préface, l'auteur dénombre pas moins de 4 histoires de masques de fer en Turquie, en Angleterre. similaires à celle arrivée en France sous Louis XIV. Cette affirmation jette un certain discrédit sur la véritable existence du masque de fer, et donne prétexte à cette fiction. [AUTOMATIC ENGLISH TRANSLATION FOLLOWS] first edition. 6 title pages in red and black. Binding in full mottled calf and glossy brown. Back smooth decorated. part of title in red morocco. Friction. Small lack along the upper joint. 3 corners lightly bumped. (2) xij-84 pp.et (2) 72 pp. et (2) 82 pp. et (2) 60 pp. et (2) 67 pp. et (2) 66 pp., [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        MANNHEIM., "Plan der Gegend von Mannheim". Manuskriptkarte des Stadtgebietes zwischen Neckar und Rhein.

      Aquarellierte Tuschfederzeichnung, um 1750, 52 x 63 cm. Sehr detaillierter und ausführlich beschrifteter Plan mit der Stadtbefestigung und der Umgebung. Verschiedene Veränderungen sind neu gezeichnet und einmontiert. In 16 Segmenten auf Leinwand aufgezogen. Die Rückseite etwas wasserrandig und fleckig. Vorne sauber und frisch. Baden-Württemberg, Landkarten, Manuskriptkarte

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MANNHEIM. Um 1750. Kolor. Kupferstich mit Befestigungsgrundriß von Mannheim und darunter großer Gesamtansicht von der Rheinseite aus * (Prospect der churf. Residenz in Manheim). Nürnberg, Homann Erben um 1750. 47,5 x 57 cm.

      Alte Landkarte MANNHEIM. Hodierna sedes electoris Palatini Manheimium ... * Kolor. Kupferstich mit Befestigungsgrundriß von Mannheim und darunter großer Gesamtansicht von der Rheinseite aus * (Prospect der churf. Residenz in Manheim). Nürnberg, Homann Erben um 1750. 47,5 x 57 cm. - Im Rand u. geringfügig auch im Bild wasserrandig. - Schefold 30075 Wipprecht A 30.

      [Bookseller: aaa1]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tractatus de eo quod justum est circa stuprum. Von Schwäch- und Schwängerung der Jungfern und ehrlichen Wittwen. Worrinnen von der Obligation deß Stupratoris...

      1 Frontispiz, Titelblatt in schwarz/rot, VI, 918 Seiten (920 Seiten, S.95/96 wurde doppelt verwendet), 38 Seiten Index Hübsches Frontispiz von A. Nunzer zeigt eine hochschwangere Frau bei der Trauung, sowie und mehrere Advokaten bei einer Prozession, ähnlich einer Taufe oder Gerichtsverhandlung mit Zusehern. Pappband der Zeit mit Rückenschild (berieben & bestoßen, Rücken eingerissen), Block an den Gelenken angebrochen dadurch sind diese etwas locker, Textseiten vereinzelt leicht fleckig aber überwiegend sehr gut erhalten, letzte Seite mit kleiner handschriftlicher Notiz (um 1750) Ein gutes Exemplar dieses seltenen Buches!

      [Bookseller: Antiquariat Vozab]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tubinga. Gesamtansicht.

      - Kupferstich v. M. Engelbrecht, um 1750, 21 x 30,5 cm. Blatt-N° 91.-Sehr dekoratives Blatt. Im Vordergrund ländliche Volksszenen am Neckar. In der unteren Mitte dekorative Kartusche links mit Weinreben und rechts mit Insignien der Universitätsstadt. Unterhalb des Bildes 10 Gebäudebenennungen in Latein und Deutsch. JPEG-Bilder auf Anfrage möglich. Tuebingen.: Tubinga. General view. Copperplate engraving by M. Engelbrecht, ca. 1750, 21 x 30,5 cm. JPEG pictures upon request. Sheet-N° 91.-Very decorative sheet. In the foreground peasant scenes on the Neckar river. In the bottom middle decorative cartouche, on the left with grapevines and on the right with regalia of the university town. Below the image 10 building designations in Latin and German.

      [Bookseller: Gertraud Bracker]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hortus Nitidissimis..Narcissus tertius Matthioli - Pancratium I. Altkolorierter Kupferstich nach Georg Ehret von J. M. Seligmann.

      Blattgröße ca. 50,5 x 36 cm, unter Passepartout und Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 62 x 46,5 cm ). Der Rahmen gering bestoßen, das Blatt gering fleckig bzw. leicht stockfleckig. Insgesamt guter Zustand. From Christoph Trews magnificent HORTUS NITIDISSIMIS OMNEM PER ANNUM SUPERBIENS FLORIBUS published in three volumes over a 36 year period from 1750-1786. ( Bitte beachten: Hier nur Versand als ausgerahmtes Blatt ohne Rahmen, ansonsten bitte Selbstabholung ). ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ROM., "Veduta di Piazza Navona sopra le rovine del Circo Agonale". Schöner Blick auf die belebte Piazza Navona und den Vierströmebrunnen (Fontana dei Quattro Fiumi), links die Kirche Sant' Agnes in Agone.

      Kupferstich von Domenico Montaigu nach Jean Barbault, um 1750, 34,5 x 56 cm. Die prächtige Ansicht im Stil von Giovannia Battista Piranesi (1720-1778). - Gerahmt. Europa, Italien

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hortus Nitidissimis: Lilio - Narcissus VI Indian Lily-daffodil. Altkolorierter Kupferstich nach Georg Ehret von J. M. Seligmann.

      Blattgröße 50,5 x 36 cm, alt unter Passepartout und Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 61 x 46,5 cm ). Der Rahmen gering bestoßen, das Blatt gering fleckig bzw. leicht stockfleckig. Insgesamt guter Zustand. From Christoph Trews magnificent HORTUS NITIDISSIMIS OMNEM PER ANNUM SUPERBIENS FLORIBUS published in three volumes over a 36 year period from 1750-1786. ( Bitte beachten: Hier nur Versand als ausgerahmtes Blatt ohne Rahmen, ansonsten bitte Selbstabholung ). ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Türkische Gewänder und osmanische Gesellschaft im Achtzehnten Jahrhundert. Facsimile-Ausgabe des Codex Les Portraits des Differents Habillemens Qui sont en Usage a Constantinople et dans tout la Turquie aus dem Besitz des Deutschen Archäologischen Institutes in Istanbul. Vorwort von Rudolf Naumann. Herausgegeben und eingeführt von Klaus Tuchelt, Deutsches Archäologisches Institut in Instanbul.

      VIII + 120 S. und Tafelanhang. OLwd. m. OSch. Faksimilieausgabe. Mit insgesamt 210 Tafeln. - Exlibris a. V., OSch. m. leichten Gbrsp. - Schönes Expl. mit wunderbaren Abbildungen aus der Zeit 1750 - 1790.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        De Lesprit des Loix, ou du rappaort que les Loix doivent avoir avec la Constitution de chaque Gouvernement, öes Moeurs, le Climat, la Religion, le Commerce etc. 3 Bände

      Barrillot & Fils, Geneve, 1750. XXVII/447/XXIII/426/XXII/609 S. mit einer in Kupfer gestochenen, mehrfach gefalteten geographischen Karte, Leder der Zeit (bestossen und berieben/Kapitale ausgebrochen/Leder mit Wurmfraßspuren)

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Chirurgie d'armee ou traité des plaies d'armes a feu, et darmes blanches avec....

      8, VIII, 681 [fehlerhafte Pag. Richtig: 685], 7 Kupferstiche (davon eine verkehrt eingehängt)., OLdr. d. Zeit, m. Rückentitel, Rundumrotschnitt Lesebändchen., Besitzvermerk von alter Hand a. erstem Leerblatt. Etwas berieben, min. gebrauchspurig und wenig fleckig - sehr schönes Exemplar. (Garrison-Morton 2154). Erste Auflage dieses wichtigsten Werkes über die Behandlung von Schuss- Hieb-, Stichwunden während des 18. Jahrhunderts. 1750 erschien bereits ein Werk gleichen Namens. Dieses ist aber um 200 Seiten länger und überarbeitet, sodass durchaus von einer ersten Ausgabe gesprochen werden kann.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gregorius de Arimino in primo [et secundo] sententiaru[m] nuperrime impressus. Et q[uam] diligentissime sue integritati restitutus. Per venerabilem sacre theologie bacalariu[m] fratrem Paulu[m] de Genazano. 2 in einem Band.

      Fol. Mit zahlr. tlw. figürl. Holzschn.-Initialen, einigen schemat. Textholzschnitten u. 2 Holzschn.-Verlegermarken am Ende. 163 num., 9 nn. Bll. 118 num., 4 nn. Bll., Späterer Ldr.-Bd. (um 1750) a. 5 Bünden m. reicher Rückenverg., goldgepr. Rückenschild u. dreiseitig marmor. Schnitt. Erste vollständige Ausgabe mit beiden Bänden dieses Kommentars zu Petrus Lombardus Sentenzen (der erste Band erschien zuvor 1482 und 1500 der zweite 1494) herausgegeben von Paolo da Genazzano. - Der Philosoph, Theologe und Mitglied der Augustinereremiten Gregor von Rimini (um 1300 in Rimini - Ende 1358 in Wien) studierte nach grundständiger Ausbildung in Paris (von 1322/23 bis 1328/29). Als Dozent wirkte er in Bologna (bezeugt 1332, 1333, 1337), vermutlich in Padua, in Perugia und kam wohl zwischen 1340 und 1342 nach Paris, wo er seine Sentenzenkommentierung ausarbeitete und vermutlich 1343/44 vortrug. 1345 erwarb er den Grad des theologischen Magisters. 1346 war er in Rimini, 1347 in Padua bis 1351, woraufhin ihn das Basler Generalkapitel an das neu eingerichtete Studienzentrum in Rimini schickte. 1357 wurde er Ordensgeneral der Augustiner als Nachfolger des Thomas von Straßburg. Seine philosophisch-theologischen Werke verbinden Ideen Wilhelms von Ockham und Petrus' Aureoli. Neben seinem Hauptwerk, dem Sentenzenkommentar, verfasste Gregor Schriftkommentare und Briefe als Ordensgeneral sowie mehrere Traktate [...] (Wikipedia). - Einband etw. beschabt u. bestoßen. Vorderdeckel m. Nummernschild. Innendeckel u. der erste Titel gestempelt (Titel zudem mit zwei alten Besitzvermerken). Der erste Titel u. das letzte Blatt mit alt hinterlegten Ausrissen (ohne Textverlust). Tlw. leicht gebräunt, fleckig bzw. wasserrandig. - Wie alle frühen Ausgaben des Gregorius de Arimino sehr selten. - BM STC, Italian Books 313 vgl. Adams G 1084 (Ausgabe 1518).

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Vue du fameux Theatre de la Ville de Naples en Italie. A Paris chez Mondhare, rue S. Jacques a lHotel Saumur. Altkolorierter Kupferstich nach Mondhare.

      Schöner altkolorierter Kupferstich um 1750 mit einer Innenansicht eines Theaters in Neapel - wahrscheinlich des Teatro Augusteo. Bildmaß: 23 x 42 cm ( Höhe x Breite ), unter Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 45 x 61 cm: ). Das Blatt von guter Erhaltung, der Rahmen mit kleiner Bestoßung. ( Bitte beachten: Da unter Glas gerahmt hier bitte nur Selbstabholung ).. ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Universum der Kunst. 42 Bände (alles).

      4to (27,5 x 21 cm). Mit tausenden meist farbigen, teils gef. Abb., Grundrissen, Karten etc. Blaue OLwd. m. goldgeprägt. Deckelvign. u. Rückentitel sowie farbig illustr. Orig.-Schutzumschlag. Vollständige deutsche Ausgabe dieser bedeutenden Kunstgeschichte (LUnivers des formes) aus der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts mit zahlreichen berühmt gewordenen Einzeltiteln renommierter Kunsthistoriker. - Einige früh erschienene Bände in höherer Auflage. Einige Bände mit Bandzählung in Reihenfolge des Erscheinens. - Thematisch-chronologischer Inhaltsüberblick: 1. Vialou: Frühzeit des Menschen. 2-3: Ghirshman: Iran. 2 Bde.: Protoiraner, Meder, Achämeniden Parther u. Sasaniden. 4-5: Parrot: Mesopotamische Kunst. 2 Bde.: Assur Sumer. 6: Bittel: Hethiter. 7: Parrot: Phönizier. 8. Schiltz: Skythen. 9-11: Leclant: Ägypten. 3 Bde. 12: Kruta: Anfänge Europas.13-16: Demargne/Charbonneaux: Griechenland. 4 Bde.: Geburt der griechischen Kunst Das archaische klassische, hellenistische Griechenland. 17: Bianchi Bandinelli: Etrusker u. Italiker. 18-19: Ders.: Rom. 2 Bde. 20: Grabar: Frühes Christentum. 21: Ders.: Zeitalter Justinians. 22: Cutler: Ma. Byzanz. 23: Hubert: Frühzeit d. Mittelalters. 24: Ders.: Karolinger. 25: Grodecki: Ottonen u. Salier. 26-27: Barral i Altet: Romanik. 2 Bde. 28-30: Sauerländer/Erlande-Brandenburg/Recht. Gotik. 3 Bde. 31-34: Chastel/Heydenreich: Italienische Renaissance. 4 Bde. 35: Arasse: Manierismus. 36: Hofmann: Kunst zwischen 1750 und 1830. 37: Duval: Kelten. 38: Leiris: Afrika. 39: Baudez: Maya. 40: Lavallee: Andenvölker. 41: Bernal: Mexiko. 42: Guiart: Ozeanien. - Umschläge m. geringen Lagerspuren, wenige am Rücken etw. gebräunt. Sonst tadellose, frische Bände.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal Berlin]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Universum der Kunst - 25 Bände

      Sehr gute saubere Bücher, ungelesen, mit zahlreichen Abbildungen, Lesebändchen und sehr guten Schutzumschlägen. Vorliegende Bände: Band 01: Sumer und Akkad Band 16: Das Klassische Griechenland Band 18: Das Hellenistische Griechenland Band 23: Die Phönizier Band 24: Die Hethiter Band 26: Ägypten I - Das Alte und das Mittlere Reich Band 27: Ägypten II - Das Großreich Band 28: Ägypten III - Spätzeit und Hellenismus Band 29: Romanische Kunst I - Mittel- und Südeuropa Band 30: Romanische Kunst II - Nord- und Westeuropa Band 31: Die Maya Band 32: Die Andenvölker von den frühen Kulturen bis zu den Inka Band 33: Mexiko von den frühen Kulturen bis zu den Azteken Band 34: Gotik II - Triumph der Gotik Band 35: Gotik III - Ausklang des Mittelalters Band 36: Gotik I - Das Jahrhundert der großen Kathedralen Band 37: Frühzeit des Menschen Band 38: Die Anfänge Europas 6000-500 v.Chr. Band 39: Die Skythen und andere Steppenvölker Band 40: Das entzweite Jahrhundert - Kunst zwischen 1750 und 1830 Band 41: Das Mittelalterliche Byzanz 725-1204 Band 42: Der Europäische Manierismus 1520-1610 Band 00: Italienische Renaissance - Die großen Meister Band 00: Die Geburt der griechischen Kunst Band 00: Das Archaische Griechenland Die 00-Bände sind ohne Band-Nummer

      [Bookseller: Besuchow Versandantiquariat]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        LUXEMBURG., "Die Stadt u. Vestung Luxemburg in einem accuraten Plan entworfen, u. zu finden in der Homaenn. Officin".

      Altkol. Kupferstich bei Homann Erben, um 1750, 50,5 x 57,5 cm. Prächtiger Stadtplan mit Kopftitel und Erklärungen 1 - 60 und A - Y. In sehr kräftigem Kolorit und tadelloser Erhaltung. Europa, BENELUX-Luxemburg

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        14 Blätter zur Allchemie und zum Okkultismus.

      - Kupferstich v. F.A. Krebs, um 1750, 13,3 x 9,1 (H) ( Plattengr.) Seltene Zusammenstellung von okkulten Insignien aus dem 18. Jahrhundert. Die Blätter sind alt mit einem Faden oben in der Mitte in Blockart gebunden. Die Stiche stammen von dem Mainzer Kupferstecher Friedrich Anton Krebs. Es handelt sich um die 14 Illustrationen zu "Hermaphroditisches Sonn- und Mondskind", Mainz. Krebs, 1752. - Das letzte Blatt betitelt:"Caballistica Salomonis Sigilla - Expliciret auff die Philosophische Practic per L:C:S:", dargestellt sind auf diesem Blatt 44 Einzelzeichen. - Schöne Stiche auf weichem Bütten, die in klaren,guten Abdrucken vorliegen und sauber erhalten sind. Blattgröße: 19 x 11,2 cm. - Siehe Ferguson I, S. 380. - [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Commentaria Nicolai Gorrani in qvatvor evangelia, om(n)ibus qui a ministerijs sunt verbi dei (...). Hg. von Johannes Pessellius. 1. Ausgabe der Edition.

      8 nn. Bll., Fol. CCCCCLXXXVI. Mit großer Wappen-Titelvignette, zahlr. figürlichen Holzschnitt-Initialen und 4 großen Textholzschnitten (die Evangelisten). Folio. Schweinslederband um 1750. Schweinslederband um 1750 auf Holzdeckeln und mit 5 Bünden, intakten Leder-Messing-Schliessen, reicher Fileten- und Rollstempelprägung, 2 Lederrückenschildern, dreiseitigem Rotschnitt, dem goldgepr. Wappen-Supralibro des Abtes Beda Seeauer auf Vorder- und dem goldgepr. Wappen-Supralibro des Stiftes St. Peter (Salzburg) auf dem Hinterdeckel. Gering berieben Rücken am Fuß etwas fleckig gestochenes Bibliotheksexlibris des Stiftes (datiert 1767) auf Innendeckel Stempel und hs. Besitzvermerk des Stiftes auf Titelei. Insgesamt ein sehr sauberes Exemplar dieser Postinkunabel. Das Wappen-Supralibro Seeauers, datiert 1753, stammt vermutlich aus dem Beginn seiner Amtszeit im ältesten Klosters des deutschsprachigen Raumes 1756 wurde unter seiner Aegide der charakteristische Zwiebelturm der Stiftskirche in Salzburg errichtet. VD16 N 1536.

      [Bookseller: Antiquariat am Moritzberg]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Escrime (Alles was zum Thema Fechten erschienen ist. 53 Abb.). Kupferstiche (von Prevost u. Benard)aus Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers. (Abb. 117 -119).

      15 Bl. Beschreibungen, 15 Orig.- Kuperstiche (39,5 x 26 cm), Privat-Kart.-Mappe., Min gebräunt, tadellos Text. franz. Die edle Fechtkunst in vollendeter Ausführung. 1750 verfasste Diderot einen in ganz Europa verschickten Prospekt, in dem er Interessenten zur Subskription der Encyclopédie aufrief. 1751 erschienen die beiden ersten Bände der Encyclopédie.... Der buchhändlerische Erfolg des Werkes war enorm, doch die Jesuiten und die Sorbonne diagnostizierten eine unchristliche Tendenz und erwirkten beim königlichen Kronrat ein Verbot. Da aber Madame de Pompadour (die Mätresse von Ludwig XV.), einige Minister, viele einflussreiche Freimaurer und der Chefzensor Malesherbes auf der Seite der Encyclopédisten standen, konnten 1753-1756 trotz des Verbots vier weitere Bände erscheinen.Danach jedoch wuchs der Druck der Gegner. 1758 wurde das Verbot erneuert, 1759 setzte Papst Clemens XIII. das Werk auf den Index. Inzwischen hatte aber die Regierung die Deviseneinnahmen schätzen gelernt, die trotz des Siebenjährigen Krieges (1756-1763) durch den Verkauf der Encyclopédie aus ganz Europa hereinkamen, und man ermutigte Diderot unter der Hand zum Weitermachen. Er brachte die letzten zehn Bände samt fünf Bänden Abbildungen heraus (1765).

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Histoire Generale Des Voyages Vol. 8

      White Lotus, Paris 1750 - Histoire Generale Des Voyages Vol. 8 [Attributes: Signed Copy; Soft Cover]

      [Bookseller: SEATE BOOKS]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ambassades de Monsieur De Le Boderie en Angletrre Sous le régne de Henri IV & la minorité de Louis XIII depuis les années 1606 jusqu'en 1611

      Sans nom d'éditeur, Sans lieu d'édition 1750 - Petits manques de cuir sur les coins, quelques taches de rousseurs Très beaux exemplaires. 5 volumes [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Delirius]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Sammlung von 236 Druckermarken vom Anfang des 16. bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts. Angelegt und zusammengestellt um die Mitte des 18. Jahrhunderts.

      1750 19,5 x 16 cm. 143 Blätter mit 236 meist einseitig (vereinzelt auch beidseitig) aufgeklebten ausgeschnittenen Original-Druckemarken. Pappband des 19. Jahrhunderts mit handschriftlichem Rückentitel (\"Sammlung allter Buchdrucker-Zeichen\") auf grünem Schildchen. Einband teils berieben. Das Trägerpapier teils ein wenig gebräunt und stockfleckig, die Marken überwiegend sehr gut und sauber, teils aber auch durch die Leimung gebräunt. Die Druckermarken wurden aus Büchern ausgeschnitten und aufgeklebt. Zur näheren Erläuterung (Drucker, Druckort, Jahr) wurden teilweise die Kolophone mit ausgeschnitten und eingeklebt. Wo diese fehlen oder unvollständig sind, werden nähere Informationen teils durch zeitgenössische (also ca. Mitte 18. Jahrhundert), teils durch jüngere handschriftliche Erläuterungen gegeben, wobei letztere laut einer handschriftlichen Vorbemerkung (vermutlich eines Vorbesitzers) auf dem vordenen Spiegel \"1981 von Dr. Josef Benzing aus Budenheim\" gegeben wurden. Einige Marken sind ohne Beschreibungen. Mit Buchdruckerzeichen überwiegend von Druckern aus Basel, Straßburg, Paris, Amsterdam, Zürich, Leiden, einzelne aber auch aus Venedig, Florenz, Rom, Genf, Genua, Edinburgh, Leipzig, Köln, Frankfurt etc. 18. Jahrhundert, Buchwesen, Illustration 16. Jh., Illustration 17. Jh., Musterbücher, Ornament / Dekoration, Ornamentstich

      [Bookseller: Antiquariat Roland Gögler]
 36.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        \"Tabulae Geographicae Principatus Brandenburg: Culmb: sive Baruthini Pars Inferior\".

       Altkol. Kupferstich bei M. Seutter, um 1750, 50 x 57,5 cm. Vollet S. 152 f. und Abb. 118. Cartographia Bavariae 4.4. - Die Karte zeigt das Unterland der Brandenburgischen Fürstentümer Bayreuth und Kulmbach (Mittelfranken), mit dem Gebiet zwischen Würzburg, Bayreuth, Heilsbronn und Rothenburg ob der Tauber. Oben links figürliche Kartusche mit Wappen. Versand D: 6,00 EUR BAYERN, Franken, Landkarten

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 37.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Statuta Vallis Camonicae nuper ex deliberatione consilii generalis ipsiusu vallis, multis de novo additis reformata, et a serenessimo principe venetiarum confirmata; Privilegium a serenissimo venetorum dominio Communitati, Universitati & Hominibus vallis camunicae concessum salutis anno MCCCCXXVII

      Typhographia Joseph Pasini Impressoris Ducalis, 1750. Fondamentale testo statuario che regolava la vita sociale della comunità della Valcamonica. Molto raro. L'opera è divisa in due parti, la prima fino a pag. 180 comprende gli Statutorum civilium., la seconda parte comprende gli Statuta criminalia. Nel volume aggiunto documenti contenenti atti del Consiglio Generale della Valcamonica, atti di processi e tabelle di tasse e tariffe. (1428- 1755). In quarto

      [Bookseller: Di Mano in Mano]
 38.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Voyage à baye de Hudson, sait en 1746. & 1747 par les navires le Dobbs-Gallery & la California, pour la découverte d`un passage au Nord-Oüest...

      Leiden, Lucas, 1750. XXVIII + 413 + (7) s. Tittelbl. trykket i rødt og sort. Kobberstukket tittelvignett. Kobberstukket foldet kart. 9 kobberstukne foldede plansjer. Samt. helskinnbd. med 6 opphøyde bind. Rik ryggdekor i gull. Rødt tittelfelt. Liten slitasje ved øvre kapitél. Ex libris på forsats. Cont. full calf with 6 raised bands. Spine richly gilt. Red label. Title printed in red and black. Engraved title-vignett, Engraved folding map. 9 engraved folding plates. A little wear to top of spine. Bookplates on front endpaper.

      [Bookseller: Ruuds Antikvariat]
 39.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        A prospect of the city of Genoa.

      1750 c.. Incisione in rame, mm 180x365 la veduta della città, 225x365 la lastra compresi i 20 rimandi in nota.Piacevole veduta generale del capoluogo ligure preso come di consueto dal mare. Ben conservata.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Perini s.a.s.]
 40.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Carta Geografica del Capo di Buona Speranza

      1750. Decorativa carta del Sud Africa tratta dal "Atlante Novissimo" di Giambattista Albrizzi. Incisione in rame con rarissima coloritura coeva, in ottimo stato di conservazione. A nice map of South Africa, from "Atlante novissimo che contiene tutte le parti del mondo" published in Venice between 1740 and 1750 by Albrizzi. Venezia Venice Norwich pp.218. 445 355

      [Bookseller: Libreria Antiquarius]
 41.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Beschryving van Ysland, Groenland en de Straat Davis. (Bound with:) De tegenwoordige Staat of omstandige Beschryving van het groot Eyland Ysland.

      Amsterdam: Steven van Esveldt, 1750-1754 First edition. 2 books in 1 volume. Small 4to (20 x 15,5 cm). (16), 286, (6); (10), 158 pp. Contemporary vellum. With frontispiece and 5 (2 fold.) plates and fold. map. Titles printed in red and black. Fine copy. Two works in one volume on Iceland, Greenland and whaling. For a full description and more images please visit: www.zaalbooks.nl .

      [Bookseller: Zaal Books]
 42.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Tenkei Wakumon chukai [trans.: Questions and Answers on Astronomy]

      - 21 double-page and three full-page woodcut astronomical illus. & maps (three with volvelles). 68; 40; 45 folding leaves. Three vols. 8vo, orig. wrappers, orig. block printed title label on each upper cover, new stitching. Tokyo: Suharaya, [1750]. First edition in Japanese, translated, revised, and with additional commentary by Irie Osamu (1699-1773), of this important astronomical and geographical text which exercised a profound influence on Japanese astronomy and geography. There was an extremely rare edition printed in China - no copy seems to have survived in its native country - in 1672 (or 1675). The first edition to be printed in Japan, in 1730, was issued in four volumes of which the first three were in Chinese and the supplementary fourth was in Japanese. This edition contains several new maps and there are, for the first time, three volvelles (two with two moving parts and the third with three moving parts). "Irie reprinted the eight original maps and printed revisions of all except the star map of the region of constant invisibility. If the original illustration or explanation was incorrect, he showed a corrected one (or one he thought was correct), basing his revisions on Shibukawa's Tenmon seisho zu."-Miyajima, p. 591. "The Tianjing huowen, brought to Japan about 1672-79, combined ancient Chinese theories, the theories of the natural philosopher Zhu Xi (1130-1200), and the recent philosophical opinions of Fang Yizhi (1611-71) with knowledge that had been obtained from the Jesuits. Although the Tianjing huowen did not receive much attention in China, it was widely available in Japan and inspired many explanatory and critical books, especially after Nishikawa Masayasu (1693-1756) published the first Japanese version in 1730. Of particular importance was its illustration of the stars around the South Pole, which had not been shown on previous celestial maps; the book therefore provided the Japanese with their first knowledge of such stars."--Miyajima, "Japanese Celestial Cartography before the Meiji Period" in History of Cartography, Vol. 2, No. 2, p. 585. This treatise was allowed to be imported into Japan and printed by the censors "because of its purely astronomical nature. Although it is in effect a treatise on Western astronomy, it contains no elements of Christianity. During the Tokugawa period everyone with an interest in astronomy read it."-Nakayama, A History of Japanese Astronomy, p. 101 (& see pp. 101-04). "The Chinese text most influential in Japan was the T'ien-ching huo-wen?authored by Yu I, who studied under the prominent scholar Hsiung Ming-yü, a close friend of the Portuguese Jesuit Manoel Dias (1574-1648)?The T'ien-ching huo-wen was brought to Japan after its first printing in China and was already widely known before the first Japanese reprint appeared in 1730?Very popular among Japanese intellectuals, it was reprinted many times with commentaries and was viewed as a classic in astronomy - partly because of the scarcity of such works."-Sugimoto & Swain, Science & Culture in Traditional Japan, p. 261. Harumi Shibukawa (1639-1715), "one of the greatest astronomers to have lived in Japan" (Miyajima, p. 588), based his knowledge of Western astronomy entirely on the Chinese edition of the present text; he was "especially impressed by its clear explanation, using a geometrical model, of eclipses, which he had never found in Chinese calendrical writings."-D.S.B., XII, p. 404. Tienjing Huowen is partly based on the work of the Jesuit scholars in China, members of the Jesuit missions sent from Rome from the sixteenth century onwards. Matteo Ricci and Ferdinand Verbiest were the most notable of these missionary-scientists who brought western knowledge of astronomy and other disciplines to China. The identification of the South Polar stars, particularly the South Star (sigma Octanis), barely visible to the naked eye and sitting directly overhead the Earth's South Pole, is important. Knowing its location is the [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Antient and Present State of the County and City of Cork, in Four Books. I. Containing, the antient Names of the Territories and Inhabitants, with the Civil and Ecclesiastical Division thereof. II. The Topography of the County and City of Cork. III. The Civil History of the County. IV. The Natural History of the same...Published with the approbation of the Physico-Historical Society

      13 folding engraved plates (including maps, views, & plans). vi, [16] pp. (subscribers, directions to the binder (in duplicate), and table of contents), [ix]-xxi, [1], [23]-434 pp.; 429, [7] pp. Two vols. 8vo, cont. polished calf (foot of spine of Vol. I with slightest wear), double gilt fillet round sides, spines richly gilt. Dublin: Printed by A. Reilly for the Author, 1750. First edition and a lovely set in fresh contemporary polished calf. Smith (ca. 1715-62), topographer, wrote a series of county histories which were the first of their kind in Ireland. He founded, along with others, both the Physico-Historical Society and Medico-Philosophical Society of Dublin in order to cultivate Irish enlightenment. Smith provides here many details on the lifestyles of the gentry and economic life of County Cork and the city of Cork. Handsome set, preserved in a morocco-backed box. ❧ ODNB.

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.]
 44.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Portugalliae et Algarbiae Regna.

      Augsburg, 1750 - Incisione in rame, mm 500x580, coloritura originale d'epoca, tratta da Atlas Maior. Seutter, dopo un apprendistato presso Homann a Norimberga, trasferitosi ad Augsburg verso il 1720, aprì la propria attività superando il maestro sotto il profilo della bellezza: le sue carte hanno sempre colori brillanti e cartigli elaborati. Infatti è presente un bellissimo cartiglio decorato con gli stemmi delle due regioni e varie raffigurazioni allegoriche. In basso a sinistra è presente un riquadro che raffigura le regioni possedute dal Portogallo oltreoceano, ossia il Brasile. Esemplare in ottimo stato di conservazione.

      [Bookseller: libreria antiquaria perini Sas di Perini]
 45.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Beskrivelse over den ældste Kiøbstæd i Norge, Tonsberg, baade Som den har været, og Som den nu er. Med et Anhang om det Kongelige Salt og Tegl-verk ved Tonsberg. Kortelig forfattet og utgivet af 

      Kiøbenhavn 1750. Liten 4to (8) + 112 s. Fraktur. Tresn. vignetter. Moderne helskinns speilbind m. opph. bånd. Ryggen ubetydelig falmet. 2 sider beskåret med litt teksttap. Liten plett på tittelbl., siste bl. fuktskj. og m. skrift i gammel hånd under frise. Saltverket var på Vallø.

      [Bookseller: Norlis Antikvariat]
 46.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Antiquités romaines

      expliquées dans les mémoires du Comte de Bxxx contenant ses avantures. Un grand nombre d'histoires & anecdotes du Tems, très curieuses, ses recherches & ses découvertes sur les antiquités de la ville de Rome divisé en trois parties. In 8 demi-cuir marron à coins, pièce de titre cuir noir, roulette, palmette, filets dorés, titre 355 pages 105 gravures en 89 planches, certaines dépliantes, 15vignettes. A La Haye chez Jean Naulme 1750. Plats légèrement frottés, belles gravures Maémorieés réputés apocryphes de ClaudeAlexandre de Bonneval dit Kumaraci Ahmet pacha qui s'est illustré dans l'histoire des relations entre la France et l'Empire Ottoman au XVIIIème siècle. Véritable girouette diplomatique il servit la France l'Autriche puis l'Empire Ottoman

      [Bookseller: Charbonnel]
 47.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Atlas Silesiae: 4 Karten: Münsterberg Frankenstein, Ratibor, Oppeln, Liegnitz

      Homann Erben, Nürnberg 1750 - Vier alt kolorierte Landkarten des Atlas Silesiae,in 21 Segmenten auf Leinwand aufgezogen und gefaltet; die Segmente in ziemlich gutem Zustand obwohl einige mit kleinen Falten an den Kanten, aber viele Wasserflecken, besonders am Leinen sichtbar, Grösse: jede Karte 84x56; die vier Karten in einem alten Pappschuber der Zeit, stark berieben; Die Karten tragen das Datum 1736 obwohl sie erst 1750 von Homann veröffentlicht wurden; Titel der vier Karten: 'Principatus Silesiae Oppoliensis exactissima Tabula geographica, sistens Circulos Oppoliensem, Ober-Glogau Gros Strehliz, Cosel, Tost, Rosenberg, Falckenberg & Lubleniz. " "Principatus Silesiae Lignicensis in suos circulos, tres nempe Lignicenses Goldbergensem, Haynauviensem et Lubensem ." . "Principatus Silesiae Munsterbergensis . exhibens Circulos ejusdem Munsterberg et Frankenstein una cum adjacentibus Civitatibus Reichenstein et Silberberg ad Principatum Bergensem .". "Principatus Silesiae Ratiboriensis . comonstrans insimul Liberas Dynastias Ples et Beuthen, cum Statu minore Loslau .Principatus Silesiae Rattiboriensis-" [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Magnus]
 48.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        VIER ELEMENTE. Allegorische Darstellungen der vier Elemente.

      - Vier Kupferstiche von J. Wachsmuth bzw. J. Wagner nach Gottfried Eichler bei Johann Georg Hertel, um 1750, je 19,5 x 13 cm (Plattenformat). "Daß Feuer": Nadab und Abihu sterben durch das göttliche Feuer, im Vordergrund eine Putte mit Blitzen in der Hand. - "Daß Wasser": Das Heer des Pharao ertrinkt im Roten Meer, rechts eine allegorische Frauenfigur mit einem großen Schiff auf dem Arm. - "Die Lufft": Elias Entrückung gen Himmel, links im Vordergrund ein Engel mit einer Sonne auf dem Kopf. - "Die Erde": Gott öffnet die Erde, die Korah und seine Rotte verschlingt, rechts eine allegorische Männerfigur mit Weinreben an seinem Stab. - In den Rändern leicht fingerfleckig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dei Bagni di Pisa trattato di ANTONIO COCCHI Mugellano

      Antonio, Cocchi Mugellano. In Firenze nella Stamperia Imperiale, l' anno 1750. In - 4°, piena pergamena coeva, titolo e fregi impressi in oro entro tassello rosso. 1 f. bianco, 6 cc., 415 pp., 1 f. bianco, 7 grandi tavole ripiegate incise in rame da N. Mogalli da disegni di M. Piazzini, G. Ruggieri e G. Zocchi; vignetta incisa in rame al frontespizio stampato in rosso e nero raffigurante due medaglie, bella testatina con veduta dei bagni e capolettera con il Duomo e la torre a p. 1. Bell'esemplare. Prima edizione. Importante opera dedicata alle terme pisane. Pregio principale del volume sono le 7 belle tavole, finemente incise in rame e ripiegate, tra le quali vanno menzionate la pianta di Pisa e dei dintorni, le vedute dei Bagni con le fabbriche adiacenti, le illustrazioni di alcuni monumenti antichi delle vicinanze, e soprattutto la grande veduta a volo d'uccello posta in fine. Esemplare completo molto bello. Lozzi, 3645. Razzolini - Bacchi della Lega, Testi di lingua, p. 117.

      [Bookseller: Brighenti libri esauriti e rari]
 50.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.