The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1750

        Vue de la Fontaine des Eaux chaudes et de la place d' Aix la Chapelle. Guckkastenblatt.

      . Altkolorierter Kupferstich v. J. Chereau, um 1750, 27,5 x 43,5 cm..

      [Bookseller: Antiquariat Peter Babendererde]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        DICTIONAIRE NEOLOGIQUE. A l 'usage des Beaux-Esprits du Siecle. AVEC L 'ELOGE HISTORIQUE DE PANTALON-PHOEBUS Par un Avocat de Province

      ARKSTE ' E und MERKUS, Amsterdam und Leipzig, 1750. 6, 444, Papier teilweise leicht fleckig, Titelblatt lose, Bindung ansonsten fest, Vorsatz am Gelenk gebrochen, Abrieb am Einband, Einbandecken stark bestossen, Einbandkanten berieben, oberer Teil (1cm) des goldgeprägten Buchrückens fehlt, weitere kleine Fehlstelle am Buchrücken, handschriftliche Notizen auf der Vorsatzblattrückseite, Leder am Gelenk gebrochen, Vorsatz leicht wasserfleckig, Wasserflecken auf der Einbandrückseite, fünf Bünde, roter Schnitt , Zustand: gebraucht.

      [Bookseller: Antiquariat Weinbrenner - Der Bücherhof]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Getreue Charte für Spazierfahrten zwey Meilen um Wien. Kupferstichkarte von Rieder um 1750-1800.

      . Bildgröße: 39 x 36 cm, ( Höhe x Breite ), Blattgröße: 41 x 38 cm. Das Blatt mit Meilenzeiger und Windrose unter Angabe von Städten, Marktflecken, Pfarrdörfern, Dörfern, Schlössern, Ruinen und Mühlen. Wien ist noch im Festungsgürtel dargestellt, von den Toren der Stadt gehen 12 Linien in das Umfeld der Stadt ab. ( die Tore der Stadt und die Verkehrs- Linien sind oben links gelistet mit: Nussdorfer Linie - Währinger Linie - Hernalser Linie - Lerchenfelder Linie - Mariahülfer Linie - Gumpendorfer Linie - Hundsthurmer Linie/Schönbrunner Linie - Matzeldsdorfer Linie - Favoriten-Linie - St. Marxer (?)-Linie - Erdberger Linie - Tabor-Linie. ) Das Blatt mehrfach gefaltet, etwas angestaubt, teils etwas fleckig, stock- oder leicht braunfleckig, untere linke Ecke angeknickt, am unteren Rand ein Einriß verso hinterlegt, ein stecknadelkopfgroßes Loch in der Darstellung. ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ansicht des Roßmarkts mit vielen Reitern, Kutschen und Personen.

      . Altkol. Kupferstich (franz. Guckkastenblatt), um 1750, 26 x 43,5 cm (schön und farbfrisch!)..

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Stehende junge Frau mit einer Sonne und einem Buch in Händen, den Fuß auf der Weltkugel, in floraler und ornamnetaler Rokokoumrahmung, darunter Verse.

      . Kupferstich von J.G. Haid bei J.G. Hertel, Augsburg, um 1750, 29,5 x 20 cm.. Die Tugend der Wahrheit soll, wie die Sonne, überall aufscheinen. - Im breiten Rand minimal angestaubt.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Lagers der Königliege Pohlnische und Churfürstliegen sächische Armee in der Gegend Leipzig .. Anno 1745".

      . Kupferstich b. Schenk, um 1750, 47 x 58. Dargestellt ist die Gegend zwischen Leipzig und Skeuditz mit den Truppenstellungen im Jahr 1745. In der oberen Hälfte mittig schematischer Truppenaufmarsch mit Benennung der Obristen, rechts und links davon 3 Textkartuschen in 3 Sprachen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph manuscript, signed. 6 1/2 pages.

      1750 - Nollet, Jean-Antoine, Abbe (1700-1770). Autograph manuscript signed. Paris, July 13, 1750. 6-1/2pp., written on 2 half sheets folded to make 4 leaves (inner sheet made up of 2 quarter sheets pasted together). Creased horizontally where previously folded, negligible offsetting, otherwise fine. Nollet trained for the priesthood, but abandoned theology for science shortly after being ordained. He became famous in the 1730s for his cours de physique, a series of scientific demonstrations performed on some 350 different instruments, constructed for the most part by himself: "These were not mere shows, as one sees from their expanded syllabus, the famous Lecons de physique, which appeared in six volumes between 1743 and 1748 and was often reprinted. The presentations are lively, comprehensive and up-to-date, with full directions for realizing the effects under study and excellent illustrations of apparatus" (DSB). In 1739 Nollet entered the Academy of Sciences (where he would become one of its leading members), and a few years later he was appointed to the University of Paris's first professorship of experimental physics. In 1845 he developed a theory of electrical attraction and repulsion that supposed the existence of a continuous flow of electrical matter between charged bodies. Nollet's theory at first gained wide acceptance, but met its nemesis in 1852 with the publication of the French translation of Franklin's Experiments and Observations on Electricity. Franklin and Nollet found themselves on opposite sides of current debate about the nature of electricity, with Franklin supporting action at a distance and two qualitatively opposing types of electricity, and Nollet advocating mechanical action and a single type of electric fluid. Although Nollet's theory was eventually abandoned, the arguments between the two factions ended up strengthening Franklinian theory: "Under prodding from Paris the Philadelphia system was progressively refined into classical electrostatics. In particular, the need to come to terms with Nollet colored the reforms of Aepinus (1759); and Nollet himself, by spreading the dualistic theory of Robert Symmer in Italy, set in train developments that culminated in the invention of the electrophorus (1775), which in turn forced the excision of the last vestiges of the traditional theories (the 'electrical atmospheres') from Franklin's system" (DSB). The present manuscript is a lengthy analysis of a manuscript treatise on electricity submitted to the Academy of Sciences by one M. Martinenq of Hyers in Provence. Martinenq's treatise was based on the following three principles: (1) the existence of only four elements (air, fire, water and earth); (2) the unchangeable nature of these elements, which cannot be altered by chemical means; and (3) the existence of affinities between like elements that would allow, for example, the "fire" in one object to communicate with the "fire" in another. It was largely on the basis of this last principle that Martinenq proposed to provide explanations for ten electrical phenomena; however, according to Nollet's critique, "several [of these phenomena] resemble each other so much that one cannot help assigning them to the same cause; the majority are badly expressed; the author believes certain circumstances to be essential when in fact they are immaterial, and certain of these facts are so expressed as to make one believe that Mr. Martinenq has not been well instructed in this subject." In the course of debunking Martinenq's system, Nollet discusses electrical phenomena such as friction, the attraction between electrified bodies, the generation of sparks and noise, and brush discharge. He ended by recommending that the Academy of Sciences not publish Martinenq's treatise, since "quant aux phenomenes Èlectriques, il m'a paru que l'auteur n'etait pas suffisamment au fait de la matiere" (as for electrical phenomena, it seems to me that the author is not sufficiently grounded in the

      [Bookseller: Jeremy Norman's historyofscience]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        An Apology for the True Christian Divinity, As the same Held Forth, and Preached, by the People called, in Scorn, Quakers . . . The Sixth Edition in English

      Printed and Sold by T. Sowle Raylton and Luke Hinde. Printed and Sold by T. Sowle Raylton and Luke Hinde. Edges rubbed; some foxing; ticket somewhat foxed.. 8vo, contemporary calf rebacked, original morocco label preserved, gilt rules and lettering. On the front paste-down is the small (approximately 1 x 2 inches) bookseller's ticket of David Hall: ?Sold by / David Hall, / At the New Printing-Office, in / Market-Street, / Philadelphia.? The text is surrounded by a decorative border. See Miller, Benjamin Franklin's Philadelphia Printing, 722, for three variations of this bookseller's ticket. This one, which has two semi-colons in the top margin of the decorative border, is not recorded by Miller, who notes: ?These are three different settings of the bookseller's ticket which David Hall inserted into certain London-imported books which he sold in his bookshop . . . these tickets date from the late 1750's and early 1760's.? On the front free endpaper is the ink signature of Samuel Clark: ?Sam. Clark?s Book / Bt. 9th mo. 30th. 1762?. Above that is the ink signature of M. G. Richardson. The two signatures are possibly connected. Tentative research has found a Philadelphia carpenter named Samuel Clark (died 1802) who married Hannah Richardson, daughter of the silversmith Joseph Richardson.

      [Bookseller: The Brick Row Book Shop]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The works of Mr. Francis Beaumont, and Mr. John Fletcher : In ten volumes. Collated with all the former editions, and corrected [complete in 10 volumes]

      London : printed for J. and R. Tonson and S. Draper in the Strand 1750 - Description: 10v. 20cm. Frontispiece portraits to volume 1. Subjects: Drama -- English literature -- Works -- Collections -- Early works to 1800. Referenced by: ESTC, T139208. Finely bound in the original marbled boards. Professionally and period-sympathetically rebacked with a matching black leather spine. Gilt blocked titles, bands and spine compartments uniformly tooled; very impressively finished. Internally, pages somewhat age-toned with some tanning, particularly around the prelims and end pages of each volume. Remains particularly well-preserved overall. Further scans, images etc. and additional bibliographical material available on request. 10 Kg. 0 pp. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: MW Books Ltd.]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ein Prospect oder Vorstellung unterschiedener Elephanten, nach dem Leben gezeichnet.

      . Kupferstich von J.W. Heydt: Bildgröße 22,5 x 26 cm ( Höhe x Breite ). Gezeigt wird eine Herde von teils badenden Elefanten unter Kokospalmen. Wohl um 1750, unter Glas gerahmt. ( Rahmenmaß: 39 x 43 cm ). Der Kupferstich stark gebräunt, ansonsten guter Zustand. Am oberen Bildrand mit No. XCIV sowie pag. 280 bezeichnet - möglicherweise aus: Heydt, Johann Wolfgang "Schau-Platz von Africa und Ost-Indien....", Willhermsdorf, 1744. ( Bitte beachten: Da unter Glas gerahmt ist leider kein Versand möglich - hier nur Selbstabholung in meinem Ladengeschäft bzw. selbst organisierter Abtransport ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bucolica, Georgica, et Aeneis.

      . 2 vols. London: J. & P. Knapton & W. Sandy 1750. With 58 engr. plates. Contp. red full morocco, inner borders gilt, boards and spines richly gilt, all edges gilt..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dänische und Norwegische Staatsgeschichte

      . ins Deutsche übersetzt durch Ludolf Conrad Bargum. Mit Königl. Pohl. und Churf. Sächf. allergnädigster Freiheit. Copenhagen und Leipzig, verlegts Gabriel Christian Rothe 1750. (1) + (16) + 538 pp. With copperengraved titlevignette by Marcus Tuscher. Nice and clean copy on thick paper bound in contemporary full panel leather. This copy has been owned by Skougaards. * EM I, 145..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Drawings S. Banks

      ND [c.1750].. Full Calf. Very Good. A Rare Survival of Understated Elegance. A charmingly primitive miniature Lady's Drawing Book. Very Good, delicate condition. Rubbing to spine and tips. Small chip to head of spine. 12 mo. (4 3/8 x 3.25 inches). Speckled calf finely ornamented with gilt tooled trailing grape vines surrounding the perimeter with corner ribbon and floral spray pattern on both front and rear boards. In the center of the front board; gilt lettering "Drawings S. Banks." stamped on red panel set within a gilt stamped frame of triangle design. Gilt Grecian urn surrounded by Willow branch above the lettered panel, with urn below. The trailing grape vine & corners, gilt urn with willow pattern from front board repeated on the rear board. There is evidence of [period] gilt removal to the asymmetrical trailing portion and base of the gilt design on the rear board. Gilt trailing grape vine and fillet pattern to spine. Marbled end-papers with gilt turn-ins. The album consists of 41 unnumbered leaves; each block-printed around the perimeter to create an arabesque patterned border. Each leaf is printed in alternating colors of Prussian Green, Indian Red and Charcoal. There is evidence of seven leaves excised from the center of the book. The sole painting is on the final leaf; that being a delicate bouquet of rosebuds with withered leaves and silvered Jasmine spray. The overall tone of this tiny album is one of muted understated elegance. Perhaps this book was initially intended as a mourning book- thus the Grecian urn/willow motif in the tooling, and somber color palette. Although there is little information which leads us to definitive attribution of this small book; speculation concerning its origin is in our favor. The book is undoubtedly mid-eighteenth century British. The binding is elaborately designed yet primitive in execution; undoubtedly created by a novice- or apprentice- binder. The marbled endpaper pattering and laid paper with tear drops are indicators of eighteen century craftsmanship. And finally, as Sir Joseph Banks, Naturalist and Baron (British 1743–1820) clearly reigned in the world of eighteenth century botanical exploration, discovery and execution, one would like to find association. Sir Banks' mother was named Sarah, as was his sister; Sarah Sophia (1744–1818) who was a noted collector of antiquarian items; historic coins, metals, engravings and ephemera of historic significance- perhaps she painted flowers, as well. DNB.

      [Bookseller: Lowry-James Rare Prints & Books, ABAA]
 13.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Kst.- Karte, in 7 Blatt n. J.M. Hase bei Homann Erben, "Tabvlae IV. Imperii Francici, vel Romano -Germanici s. Romani occidentalis ..".

      . mit altem Grenz- und Flächenkolorit, dat. 1750, je 35 x 29,5 (H). Stadtarchiv Nürnberg, Der Verlag Homann in Nürnberg .., S. 156 und Farbabb.; Sandler, Homann Verlag, S. 133. - Zeigt Deutschland und die angrenzenden Länder in sieben Karten von Karl dem Großen bis zum Tode Karls VI, jeweils mit einem von seperater Platte gestochenem Erklärungsblatt für die Farben. Vergleiche dazu auch Johannes Dörflinger, "Geschichtskarten und Geschichtsatlanten des Verlages Homann" ( Stadtarchiv Nürnberg, der Verlag Homann, S. 150 ff.). - Johann Mathias Hase starb 1742. Die Karten erschienen 8 Jahre nach seinem Tode.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Empire du Japon divise en sept principales parties, et subdivise en soixante et six Royaumes.

      . Outline coloured engraved map of Japan. Paris 1750. 49 x 54 cm. * With decorative cartouche..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Pleißenburg in Leipzig.

      Kaiserl. Akademie, Augsburg um 1750.. Kolorierter Kupferstich - Guckkastenbild. Unter Passepartout. Blattner del. Hauer sc. quer-fol.. Im breiten Rand einige Einrisse oder Papierschäden, Mittelfalte. Kräftige Farben. - Die alte Burg wurde um 1900 abgerissen und an deren Stelle das Neue Rathaus gebaut. Himme

      [Bookseller: Plesse Antiquariat Minzloff]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beasts and birds

      Nürnberg ca. 1750. Buch mit 34 Tierdarstellungen von diversen Wachteln, Hühnern, Bachstelzen, Ameisenbären, Affen, Antilopen...., 1 Faltbaltt mit Alpenrabe, Einband in Hartkarton und Leder mit Goldprägung, altkoloriert, Kupferstich,. Zustand: Perfekt, dem Alter entsprechend

      [Bookseller: Antique Sommer & Sapunaru KG]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        BAD PYRMONT: Gesamtansicht und Teil von Lügde: um 1750, Kupferstich, selten, 28x41 cm

      . BAD PYRMONT: Gesamtansicht und Teil von Lügde - um 1750, Kupferstich, selten, 28x41 cm.

      [Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Annales Austriae ab ultimae aetatis memoria ad Habsburgicae gentis principes deducti. Res Austriae veteris sub Romanis, Austriae, Germaniaeque regibus, ac impp. Ac praecipue Babenbergicae stirpis in Austria marchionibus gestae [...]. 2 Bände.

      Wien, L. J. Kaliwoda, 1750.. Fol. Titelbll. in Rot. u. Schwarz. Mit einer gest. Vignette (v. Salomon Kleiner), einer gest. Initiale u. zahlr. Holzschn.-Vignetten u. -Initialen. 17 Bll., 566 S., 22 Bll.; 11 Bll., 590 S., 18 Bll., Ldr.-Bde. d. Zt. a. 6 Bünden m. reicher Rückenverg., goldgepr. Rückenschildern u. dreiseitigem Rotschnitt.. Erstausgabe. - Der Jesuit, Altphilologe u. Historiker Sigismund Calles (1695-1767) trat mit 15 Jahren in den Jesuitenorden ein und widmete sich dem Studium der Philosophie und der klassischen Sprachen. Er war Lehrer an den Gymnasien in Klagenfurt und Leoben (Steiermark), bis er 1737 eine Professur für Geschichte an der Univ. Wien übernahm. 1746 zog er sich aus der universitären Lehre zurück und unterrichtete erneut an Schulen. Calles veröffentlichte kirchen- und profanhistorische Werke über Österreich und Deutschland. Vorliegende, auf kritischem Quellenstudium beruhenden "Annales Austriae" sind die erste wissenschaftliche Darstellung der Geschichte Österreichs (Keltische Periode bis zum Beginn der Habsburgerzeit); lt. Coreth (S. 142f.) "die Wende vom reinen Sammeln zur Darstellung". - Die schönen, dekorativen Einbände nur leicht berieben bzw. bestoßen. Schwach gebräunt bzw. stockfleckig. - Schönes Exemplar. - De Backer/S. I, 562; ADB III, 708; Brunet I, 1477.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geometrischer Grundris der des Heiligen Römischen Reichs Freyen Stadt Nürnberg.

      Lotter oder Seutter um 1750. sculp Aug. Vind.. Altkol. Kupferstich. Gr. ca. 59 x 52 cm. -Bis zum Rd. beschnitten., oberer Rd. leicht wasserr. und kl. randeinrisse, min. fl..

      [Bookseller: Versandantiquariat Ottmar Müller]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ioannis Ab Indagine wahre und Grund haltende Beschreibung der Heutiges Tages weltberühmten des Heiligen Römischen Reichs Freyen Stadt Nürnberg in fünf Büchern abgefasset; Von dem wahren Ursprung dieser Stadt, und allem demjenigen, was in derselben von Jahren zu Jahren bis auf jetzige Zeiten merkwürdiges geschehen und vorgefallen. Alles aus bewährten alten Geschichtsschreibern und gesicherten Urkunden, mit Hinweglassung der angeblich ungegründeten Ursprüngen und andern fabulösen Erzehlungen, glaubwürdig und unwidersprechlich erwiesen; Auch sonsten mit Anführung und Erläuterung verschiedener Altertümer dieses Landes und einigen saubern Kupfern ausgefertigt. VORSICHT DIEBSTAHL ! Ein gleichwertiges Buch mit diesem Titel und Ganzpergamenteinband wurde uns im Mai 2012 gestohlen.

      Erfurt: Im Druck und Verlag Johann Heinrich Nonnens, 1750.. 12 Bl., 884 Seiten, 10 Bl., 8 Kupfertafeln, 1 Falttafel, Gr.-8°, Ledereinband. Ganzledereinband der Zeit mit 5 Bünden und wenig Rückenvergoldung. . Rücken mit kleiner Fehlstelle. Einband berieben. Insgesamt gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Heubeck]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'art de toute sorte de chasse et de pêche. Avec celui de guerir les Chevaux, les Chiens, & les Oiseaux. Et un Dictionnaire de la Chasse & de la Pêche, avec une explication des termes de la Fauconnerie, mis en Dialogue.

      A Lyon, chez Bruyset, 1750. 2 volume in / 12 reliure plein veau du temps, dos à nerfs à caissons dorés, tranches rouges, tome 1 : 7 ff., 393 p., tome 2 : 7 ff., 436 p. 3è édition. Joli petit ex - libris en page de garde. Petit manque de coiffe supérieure en tome 1 ; reste seulement un petit morceau de pièce de titre fauve sur le tome 2 ; un coin très usé et manque de peau sur un plat. Thiebaud 44, Souhart 523. Selon ces deux biblio, la première édition de cet ouvrage date de 1719, la seconde de 1730. Thiebaud précise qu?il s?agit d?une compilation des textes de Fortin, mais que cet ouvrage renferme également de nombreux chapitres sur la vénerie, la fauconnerie et le traitement des chevaux et des chiens ; de la chasse à la bécasse (au lacet), des ortolans, alouettes (avec ou sans miroir), renard, loup, fauconnerie, ... En partie pêche : anguilles, brochet, carpe, divers types de piégeage, garenne à poissons, écrevisses, épervier... relié Bon état

      [Bookseller: Livres Anciens Lucas Philippe]
 22.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        "Das Evangelische Waysenhauß in Augspurg von Abend her anzuschauen samt dessen Prospect". Blick von der Franziskanerkirche über die Dächer der Stadt bis zur Ulrichskirche. Im Himmel Spruchband, gehalten von zwei Putten.

      . Kupferstich von Matthäus Sigmund Sallomusmüller, um 1750, 37,5 x 42 cm.. Schefold 41531. - Seltenes Ereignisblatt mit drei Kartuschen im unteren Rand. - Alt auf Karton aufgezogen, die Ränder etwas berieben. Gerahmt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Jus canonicum secundum quinque Decretalium titulos Gregorii Papae IX. explicatum. Editio nunc primum secundo tomo locupletata in suo Decisiones casuum ad singulos Decretalium titulos explicantur.

      Venedig, Apud Nicolaum Pezzana, 1750.. Tomus primus (...secundus) Folio. (I. & II.:) Ttlbl. mit Vignette in Rot-Schwarz-Druck, (4), 730, (18) S.; Ttlbl. in Rot-Schwarz-Druck, (6), 371 S.; 2 Teile in zeitgenössischen Lederband mit sechs Bünden und rotem Buchschnitt.. PICHLER war Professor für Kanonistik an der Universität zu Ingolstadt. Das Werk war auf die Rechtspraxis ausgerichtet, mit vielen Entscheidungen der Rota Romana ausgestattet. Pichler hat die einzelnen Rechtsprobleme in "casus" (Rechtsfälle) aufgegliedert und sie dann wissenschaftlich-gelehrt mit praktischen Beispielen ausführlich behandelt. Folioband: 14nn.Bll., 720 S., 5nn.Bll.

      [Bookseller: Azo-Antiquariat]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The works of Mr. Francis Beaumont, and Mr. John Fletcher : In ten volumes. Collated with all the former editions, and corrected [complete in 10 volumes]

      London : printed for J. and R. Tonson and S. Draper in the Strand, 1750. London : printed for J. and R. Tonson and S. Draper in the Strand, 1750. New Edition. Finely bound in the original marbled boards. Professionally and period-sympathetically rebacked with a matching black leather spine. Gilt blocked titles, bands and spine compartments uniformly tooled; very impressively finished. Internally, pages somewhat age-toned with some tanning, particularly around the prelims and end pages of each volume. Remains particularly well-preserved overall. Further scans, images etc. and additional bibliographical material available on request. . Description: 10v. 20cm. Frontispiece portraits to volume 1. Subjects: Drama -- English literature -- Works -- Collections -- Early works to 1800. Referenced by: ESTC, T139208.

      [Bookseller: MW Books Ltd.]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Traité de perspective, à l'usage des artistes.

      Paris, Jombert 1750 - VI S., 1 Bl., 240 S., 26 x 20 cm, 116 num. Textkupfern, 55 Kopf- und Schlussvignetten von Soubeyran, Babel, Cochin und Marvye; Halbledereinband der Zeit auf 5 Bünden mit Rückenschild berieben, Rücken mit kleiner Fehlstelle, Rändr vereinzelt mit kleineren Blessuren und vereinzelt wasserfleckig, leicht gebräunt. Jeaurat (1725-1803) war Professor der Mathematik in Paris Sprache: fra Erstausgabe. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Wissenschaftliches Antiquariat Köln]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Traite de perspective, a l'usage des artistes.

      Paris, Jombert 1750. VI S., 1 Bl., 240 S., 26 x 20 cm, 116 num. Textkupfern, 55 Kopf- und Schlussvignetten von Soubeyran, Babel, Cochin und Marvye; Halbledereinband der Zeit auf 5 Bünden mit Rückenschild berieben, Rücken mit kleiner Fehlstelle, Rändr vereinzelt mit kleineren Blessuren und vereinzelt wasserfleckig, leicht gebräunt.. Jeaurat (1725-1803) war Professor der Mathematik in Paris

      [Bookseller: Wissenschaftliches Antiquariat Köln]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prospect dreyer steinerner Brücken zu Nürnberg über den Pegnitz Fluß gebauet. die Schuld-brücke, die Königs oder Barfüsser-brücke, die Fleisch-brücke, der Spital samt der heyl. Geist Kirche, die Barfüsser Kirche, die Findel, das Zuchthaus. Vue de trois ponts de pierres á Nuremberg, batis sur le Fleuve de Pegniz. ..." Blick aus dem Wehrgang der alten Stadtmauer flussabwärts auf Spitalbrücke, Barfüßerbrücke und Fleischbrücke mit Heilig-Geist-Spital und Barfüßerkirche. Seitenverkehrtes Guckkastenblatt

      Altkolorierter Kupferstich von Johann Friedrich Leizelt nach Johann Adam Delsenbach f?ie Academie Imperiale, Augsburg um. Altkolorierter Kupferstich von Johann Friedrich Leizelt nach Johann Adam Delsenbach für die Academie Imperiale, Augsburg um 1750. 29.5x41 cm. - Dekoratives Blatt in schönem Altkolorit. Als Vorlage diente die Ansicht von Johann Adam Delsenbach, die zu seinen schönsten Prospekten gezählt wird. Im Vordergrund auf der Brücke einige Passanten und ein Fuhrwerk. Schmale Rändchen, unauffällige Quetschfalte in der Mitte.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Prospect dreyer steinerner Brücken über den Pegnitz Fluß gebauet, die Schuld-brücke, die Königs oder Barfüsser-brücke, die Fleisch-brücke, der Spital samt der heyl. Geist Kirche, die Barfüsser Kirche, die Findel, das Zuchthaus".

      . Altkol. Kupferstich (Guckkastenblatt) von Leizelt nach Delsenbach, Augsburg, um 1750, 27 x 40 cm.. Farbenprächtiges Augsburger Guckkastenblatt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anatomia corporum humanorum... ab excellentissimis, qui in Europa sunt, artificibus... illustrata... Accedunt.... nunc primum supplementum ad appendicem latinitate donata.

      Utrecht, Muntendam, 1750.. (52,5 x 36 cm). 70 nn. Bll. Mit gestochenem Frontispiz, gestochener Titelvignette, 123 Kupfern auf 118 (3 gefalteten) Tafeln. Moderner Halblederband im Stil der Zeit mit dreiseitigem Goldschnitt.. Zweite lateinische Ausgabe, gegenüber der englischen Ausgabe von 1698 um das Supplement mit 5 Tafeln erweitert. "The most elaborate and beautiful of all 17th century English treatises on anatomy and also one of the most extraordinary plagiarisms in the entire history of medicine. Cowper purchased sets of the van Gunst copperplates used to illustrate Bidloo's book, and issued them under his own name with an English text and a new illustrated appendix" (G/M). - Papierbedingt gering gebräunt und vereinzelt leicht braunfleckig. Zwei gefaltete Tafeln im Falz etwas eingerissen. Die letzten Blätter stellenweise gering angerändert. Einband minimal berieben. Insgesamt schönes und gut erhaltenes Exemplar. - Blake 102; Russell 214; Eales I, 1114; vgl. Garrison-Morton 385,1 und Norman 529; (beide die Ausgabe 1698); Heirs of Hippocrates 725 (Ausgabe 1739)

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plans zur Kriegsschule.

      Aus der Stablowitzer Schloss-Bibliothek. Ohne Ort und Jahr. (um 1750).. 72 numm. Bl. mit gestochenen Karten, sowie 4 weitere als Addendum, davon eine mehrfach gefaltete Karte. Jeweils mit Erläuterung auf dem oberen oder unteren Plattenrand. 26:20 cm. Einband der Zeit, Papier auf Holzdeckeln.. Einband berieben, Längsseitenkanten bestoßen und mit teilweisen Randverlusten. Auf dem Vorderdeckel ein großer verwischter Tintenfleck. Innen von außergewöhnlicher frischer Erhaltung. Auf Innenspiegel ein Bibliotheksetikett und Reste eines anderen entfernten Etiketts. Kräftige Drucke auf sehr gutem, festem Papier. Büro

      [Bookseller: Plesse Antiquariat Minzloff]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Af-Beeldinge Van het mirakeleus Beeld van onse lieve Vrouwe tot Marien-Boom Gelegen in het Hertogdom van Cleve, door Mirakelen vermaert.'.

      . Holzschnitt b. Jacobus J. du Caju in Dendermonde, um 1750, 12 x 15 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Andachsbild beidseitig bedruckt. - Die vordere Seite mit dem Marienbild.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire des révolutions de l?Empire des Arabes

      A Paris, Gissey.., 1750 à 1752. 4 volumes petit in / 8, reliure plein veau moucheté du temps, dos à nerfs à caissons et pièce de titre fauve, tranches rouges, bandeaux, lettrines historiées, tome 1 : lij ff. de page de titre, table et discours préliminaire, 58 p. de table géographique des noms des royaumes, 489 p., 2 ff. de privilèges - tome 2 : page de titre, 1 ff. de table, 519 p. - tome 3 : xiv ff. de discours préliminaire, 540 p., 2 pages dépliantes sur les généalogies de gengiskhaniath et de Tamerlan - tome 4 : 4 ff. de page de titre et préliminaire, 525 p. 3 Coiffes abîmées, quelques mors légèrement ouverts, coins et bords inférieurs usés, tomaisons illisibles, tome 1 : dernier feuillet (p. 489) avec un manque de papier au centre (fin du texte et approbation), tome 2 : erreur de pagination (p.58 au lieu de 85). Rares taches et rousseurs. Contient une généalogie de Mahomet suivie d?une suite chronologique des califes successeurs du prophète et de celle des empereurs de Constantinople.Chadenat 1818, Querard T 5. Brunet Table 1583 / 84. 4 vol. small 8 vo, contemporary full mottled calf, ribbed spine with gilt panels and yellow labels, red edges, headpieces and initial letters, vol 1 : [52], [58], 489 p. [2] - vol 2 : [2], 519 p. - vol 3 : [14], 540 p. - vol 4 : [4], 525 p. Flaws : 3 headspine worn, some joint slightly split, corners & borders rubbed, 2 small wormholes on the binding, lack of paper on the last sheet of the vol. 1 (affecting text and approbation) - error of pagination : 58 instead of 85 of the vol.2 . Occasional foxing and spotting. relié Bon état

      [Bookseller: Livres Anciens Lucas Philippe]
 33.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Keller Amts Rechnung bey der Hochgräffl. Wilzeckischen Herrschaft Creuzenstein, und Wilhelmsbrunn. Von ersten January biß lezten Decembris Anno 1750. Ain Jahr. Deutsche Handschrift auf Papier in dunkelbrauner Tinte.

      (Leobendorf), 1750.. Fol. 24 num. Bll. Blattgr. 34,5 : 23 cm. Hpgt. d. Zt. mit marmoriertem Papierbezug und Schließbändern (minimal fleckig).. Rechnungsbuch des gräflichen Weinkellers Kreuzenstein und Seebarn (Wilhelmsbrunn), mit Auflistung der Ausgaben für den Neuen Keller, Brauhaus Keller, Schloßkeller, Seebarner Keller, "Rözer Keller" (= Kleinrötzer Keller) u. a. Entgegen dem handschriftlichen Vermerk für "Ain Jahr" 1750 auf dem Vorderdeckel, beginnen die Aufzeichnungen bereits mit 1741 und enden mit Dezember 1750. Am Schluß mit signiertem Prüfungsvermerk und kleinem rotem Lacksiegel.- Dekorative und saubere Handschrift.- Die Burg Kreuzenstein wurde im Dreißigjährigen Krieg von den schwedischen Truppen 1645 zerstört. Freiherr Heinrich Wilhelm Wilczek heiratete am 14. Dezember 1698 die Gräfin Marie Charlotte von St. Hilaire und kam dadurch in den Besitz von der Ruine Kreuzenstein. 1713 wurde er in den Grafenstand erhoben. 1701 erbte seine Frau das Gut und Schloss Seebarn von ihrer Mutter. Ab 1739 war Kreuzenstein im Besitz von Joseph Maria Kaspar Graf von Wilczek.

      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allegorische Darstellungen der vier Elemente, in reicher ornamentaler Umrahmung.

      . Vier Kupferstiche nach J.W. Baumgartner bei J.G. Hertel, Augsburg, um 1750, je ca. 30 x 20 cm.. "Daß Feuer": Eine Putte spiegelt das Licht der Sonne und leitet den Strahl auf den Umhang eines jungen Mannes. - "Daß Wasser": Eine junge Frau badet mit zwei kleinen Kindern, am Rand, halb von Muscheln verborgen, der Meeresgott Neptun. - "Die Lufft": Die Sonne, eine Putte und ein junger Mann blasen Lust in den Wolkenhimmel. - "Die Erde": Eine junge Frau klettert auf einen Felsen, um sich vor einem Reptil in Sicherheit zu bringen. - In den breiten Rändern gering fleckig.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Tabulae Principatus Brandenburgico=Culmbacensis sive Baruthini".

      . Altkol. Kupferstich von T.C. Lotter nach I.A. Riedinger, um 1750, 57 x 50 cm.. Karte des Fürstentums Kulmbach- Bayreuth und der Herrschaft Hof und Wunsiedel. Unten rechts große figürliche Kartusche mit jagdlichen Motiven.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Caribbean,Bermuda,map,Homann Heirs 1750

      Caribbean, ,1750. Coppermap, edited by Homann Heirs, Norimberg, Germany, approx.anno 1750, "Die ENGLISCHE COLONIE LAENDER Auf den Insuln von AMERICA, und zwar die Inseln S. CHRISTOPHORI, ANTEGOA, IAMAICA BARBADOS sampt den Ins BERMUDES..." Size of the leaf: 52 x 64 cm...

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ioannis ab Indagine wahre und Grund haltende Beschreibung der heutiges Tages weltberühmten Des Heiligen Römischen Reichs Freyen Stadt Nürnberg, in fünf Büchern abgefasset; Von dem wahren Ursprung dieser Stadt, und allem demjenigen, was in derselben von Jahren zu Jahren bis auf jetzige Zeiten merkwürdies geschehen und vorgefallen. auch sonsten mit Anführung und Erläuterung verschiedener Altertümer dieses Landes und einigen saubern Kupfern ausgefertigt.

      Erfurt, Johann Heinrich Nonne, 1750.. Ca. 23,5 x 18,5 cm. Gestochenes Frontispiz, 11 Blätter, 884 Seiten, 10 Blätter (Register), mit 7 Kupfertafeln (teils Faltkupfer), 1 Falttafel (Stammtafel) und Holzschnitt-Vignetten. Halblederband der Zeit auf 4 Bünden mit Rotschnitt.. Erste und einzige Ausgabe. Pfeiffer 29330. Vgl. ADB VII, 555 (zum Autor). Mit Ansichten des Rathauses, des Herren Marktes (Hauptmarkt), der Reichskleinodien und der Fleischbrücke u.a. Die Holzschnitt-Titelvignette mit Gesamtansicht von Nürnberg, das Frontispiz mit Karte des Nordgaus. Rücken berieben und mit Fehlstellen an den Kapitalen, Kanten berieben, Titelblatt am unteren weißen Rand 2 cm verkürzt (ohne Buchstabenverlust). Schönes und vollständiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Das Rath=Hauss und die Börsse in Leipzig". Blick vom Marktplatz aus, im Vordergrund reiche figürliche Staffage.

      . Altkol. Kupferstich (Guckkastenblatt) von Hauer, Augsburg, um 1750, 25 x 38 cm.. Farbfrisches und dekoratives, in der Kaiserl. Akademie in Augsburg erschienenes Guckkastenblatt. Ränder gering fleckig und rückseitig hinterlegt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, von 2 Platten gedruckt b. P. Schenk, "Geographischer Entwurff derer Aemter Meissen als Creys - Procuratur - Schul - und Stiffts - Ammt ..".

      . mit altem Grenzkolorit,, dat. 1750, 57 x 98. Koemann Sch. 12, 8a+b. - Rechts oben große Titelkartusche ( gest. von N. v. Franckendaal ) mit fig. Staffage, am linken und rechten Rand jeweils 4-spaltiges Ortsregister. Gebiet: Belgern, Dresden, Freyberg, Grimma. - Die Karte ist von 2 Platten gedruckt und bereits zusammengesetzt. - Alte Faltstellen geglättet und restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Geographischer Entwurff derer Aemmter Meissen als Creys-Procuratur-Schul-und Stiffts-Ammt benebst denen Aemmtern Nosssen, Oschaz, und Wurtzen".

      . Altkol. Kupferstich von P. Schenk d.J., dat. 1750, 56,5 x 97 cm.. Grenzkolorierte Gesamtkarte des Amtes Meissen. Zeigt das Gebiet zwischen Belgern (Norden), Dresden, Frankenberg in Sachsen (Süden) und Naunhof. Rechts oben große, dekorative Titelkartusche von N. von Frankendaal. Rechts und links ein umfangreiches Ortssuchregister. - Die Faltstellen alt mit Leinenstreifen hinterlegt, wenige hinterlegte Randeinrisse.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das von der Liebe handelnde Sinn- und Lehr-reiche Pastorellgedicht zum Nuzen und Vergnügen die da lieben und sich verheirathen. 107 S. Mit 40 halbseit. Kupfern von Johann Andreas Thelot. 4°. Schöner Halblederbd um 1880 im Stil d. Z. auf 4 Bünden mit Rückenschild und Rückenvergoldung.

      Augsburg, Johann Andreas Erdmann Maschenbauer, 1750.. . Schäferspiel im Stil von Tassos 'Aminta' aus Anlass der Hochzeit des Kaiserpaares 1673, hier mit den reizenden halbseitigen Illustrationen des Augsburger Kupferstechers Thelot. J. C. Hallmann (1640?-1716?) war eine von den Zeitgenossen hochgeschätzte Persönlichkeit, die bei festlichen Anlässen wie der Kaiserhochzeit stets zur poetischen Würdigung der Feierlichkeiten herangezogen wurde; über seine Lebensdaten ist dennoch wenig Sicheres bekannt. Gottsched stellte ihn als "vierten tragischen Dichter von besonderer Art" neben Gryphius, Opitz und Lohenstein. - Schönes, kaum fleckiges Exemplar. - Dünnhaupt 19. 4. Goed. III 223, 50, 5. Faber du Faur 652. Hayn/G. III 21.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cours d'ARCHITECTURE par J.F. BLONDEL (1750), continué par PATTE

      Armand Guérinet, librairie d'Architecture & d'Art Décoratif, Paris - Cours d'ARCHITECTURE par J.F. BLONDEL (1750), continué par PATTE Qui contient les leçons données en 1750 et les années suivantes, par J.-F. BLONDEL, Architecte Matériaux & documents d'art décoratif reproduction intégrale de l'Ouvrage du temps chemise porte-folio (41 cm x 31 cm), reliure demi-toile grenat, couverture cartonnée marbrée rose-gris, étiquette de titre art nouveau sur le premier plat, édité par Armand Guérinet, librairie d'Architecture & d'Art Décoratif, Paris (sd, vers 1913) Bon état (complet de l'ensemble des planches annoncées) [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Liseronsblancs]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Deiparae Virgini in coelum . prospectum Sacri Monasteri Vallisumbrosae .

      fine '800, Vallombrosa - Firenze - Bellissima e grande veduta del Monastero di Vallombrosa e territorio circostante, con scene di vita contadina. Stampata su quattro fogli poi uniti, 1750. In calce rimandi da 1 a 9. Edizione della fine dell'800 mm 552x1425

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gebetbuch. Deutsche Handschrift auf Pergament. 23 Zeilen in brauner Tinte mit gelegentlichen goldenen Initialen. Schriftspiegel 135 x 91 mm, umgeben von einem doppelten Rahmen aus brauner Tinte.

      Ohne Ort um 1750.. 52 Blatt. Ganzleder der Zeit mit reicher Vergoldung der Deckel und des Rückens, allseitigem Goldschnitt und marmorierten Vorsätzen (nur wenig beschabt und bestossen, innen anfangs auf zwei Seiten neue Bleistiftstriche von junger Hand, anfangs und am Ende Datierunge, 141 x 95 mm. (nur wenig beschabt und bestossen, innen anfangs auf zwei Seiten neue Bleistiftstriche von junger Hand, anfangs und am Ende Datierungen von alter Hand ('10.3.1757' resp. '1. Mart. 1763'), etwas fingerfleckig, wenige Seiten etwas gewellt, sonst sauber und w) Sehr reizvolle Zusamenstellung von Gebeten, Bibelabschnitten, Hymnen etc. Der Schreiber imitiert mit der von ihm verwendeten Schriftart das Schriftbild früher Bibeldrucke.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Naval Expositor, Shewing and Explaining the Words and Terms of Art Belonging to the Parts, Qualities, and proportions of Building, Rigging, furnishing & Fitting a Ship for Sea... Together with the Titles of all the Inferior Officers... With an Abridgement of the Respective Duties

      London, 1750. London, 1750. b/w engravings throughout. 4to. (8), 191 pp. An interesting and beautifully produced book, with a single vertical engraved impression in every margin, each with as many as a half dozen small engravings, plus the engraved entry words. The book predates Falconer’s Universal Dictionary by nearly 20 years, and was certainly a source for Falconer. Not in NMM Catalog. Roeding I, 118 calls it the best English nautical dictionary before Falconer. Scott p. 261. Craig pp. 12-13. Rare, being the first and only edition of Blankley’s only book. Rebacked in calf over old marbled boards, with spine label. A very nice copy.

      [Bookseller: Ten Pound Island Book Co.]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Korbflechtender Eremit" originales Ölgemälde auf Leinwand ca.48x37cm; um 1750

      . Das stimmungsvolle Gemälde mit altersbedingter Kraquelierung. Es wurde fachmännisch gereinigt und befindet sich in einem sofort hängbaren Zustand..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        3 quintetti pour flute, violon, deux altos et violoncelle. Dedie a son ami Bruun. Oeuv. 51 (No. [handschr.: 1-3])

      . Paris : Richault, PN 1750 R., [1827?]. - Stimmen. Gestochen. 10, 7, 7, 7, 7 S.; 10, 8, 7, 7, 8 S.; 7, 7, 7, 7, 7 S. Gr. 4to. Zusätlich handschriftlich paginiert. Rücken fransig. Leicht stockfleckig. Minimal randfleckig.. Kompletter Stimmensatz der 3 Quartette. Früher Nachdruck, nicht in Fog.

      [Bookseller: Musikantiquariat Paul van Kuik]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les animaux plus que machines.

      S.l. [Berlin], 1750. In-8, plein velin ivoire de l'epoque, dos lisse, piece de titre fauve (petite fente en tete d'un mors), 77 p. titre compris. (qqs brunissures). Rarissime edition originale, et unique edition separee, de cet ouvrage que Le Mettrie composa en reponse au medecin allemand Balthasar Ludwig Tralles et a sa refutation de 'l'Homme machine'. "La Mettrie y indique encore plus nettement que son materialisme n'est ni machinal ni epicurien mais un principe vital base sur la science medicale" (cf. Ann Thomson, 'La Mettrie ou la machine infernale' Revue Corpus n° 5/6, La Mettrie, 1987, p. 15-26). (Conlon, Siecle des Lumieres', 50:686. Stoddard, n° 44. Tchemerzine-Scheler, III, 951). On trouve relie a la suite : [DREUX DU RADIER. LE CAMUS, l'abbe LE BEUF et JAMET le jeune]. Essai historique, critique, philologique, politique, moral, litteraire et galant sur les lanternes, leur origine, leur forme, leur utilite, etc.- Dole, Lucnophile, 1755. xii, 156 pp.- Edition originale. [FAUQUE (Marianne. Agnes Pillement)]. La derniere guerre des betes. Fable pour servir a l'Histoire du XVIIIe siecle. Par l'Auteur d'Abassai.- Londres, Seyffert, 1758. 96 p., (2) p. de clef. Edition originale..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aufnahmebrief in die "Congregation der Unbefleckten Empfängnis bey dem Churfürstlichen Collegio der Societaet Jesu in München". Oben die Immaculata mit der Dreifaltigkeit, links Joseph, rechts Johannes d.T., in kniender Haltung die 4 Erdteile, zu beiden Seiten abwärts insgesamt 12 alttestamentliche Könige, im Unterrand der Stammvater Abraham, mittig ein herzförmiges Schild mit Beurkundigungen der Aufnahme, hier für Johann Hielber, Schlosser, 29. April 1781.

      . Kupferstich von F.X. Jungwirth nach Fr. Genter, um 1750, 45,5 x 35 cm.. Maillinger I,1010. - Mit papiergedecktem Siegel der Kongregation und den Unterschriften des Präfekten Weber und des Sekretärs Johann Kaspar Zeiner(?), "Edlgestein Scheider(?)". Verso hs. Vermerke über das Vorzeigen bei befreundeten Kongregationen: "Augsburg Praes(entirt) den 5. May 1785 Reist ab den 20. Juni 1785 Joseph Ferdinand Dorner Secretarius. Praesentirt zu Würzburg, den 3ten Juni 1787 Georg Eberth Secretarius". - Mehrfache Längs- und Querfalten, diese alt geglättet, Papierdurchbrüche alt hinterlegt, im breiten Rand links ein paar Fehlstellen.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 50.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.