The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1719
2014-04-30 12:58:19
. Kolorierte Radierung aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 36,5 x 27 cm.. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 61) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.
Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat
Check availability:
2014-04-27 11:55:38
Mallet, Allain Manesson:
Frankfurt a. M., Verlegts Johann Adam Jung, 1719.. Fünfter Teil (apart); Zweite deutsche, durch Johann Gottfried Gregorii (anonym) überarbeitet und erweitere Ausgabe Gest. Titel, 418 S., 64 (von XX?) nn. S. (Register), 137 ( von 140 ) Kupfertafeln Roter Ledereinband mit montiertem Rückentitel, ca. 18,1 x 20,1 cm. Buch wurde von einer Buchrestauratorin neu gebunden. Die alte Bindung wurde erhalten. Leder, Vorsätze und Buchdeckel wurden erneuert. Innen vereinzelt etwas fleckig, ein Kupfer mit ca. 3 x 4 cm lange, bräunlichen Fleck. Es fehlen die letzten Blatt des Registers. Ein Kupfer mit Ausriss im weißen Rand, 2 Blatt mit unauffälligem Wurmgang, ab S. 400 mit altem Feuchtigkeitsrand, die letzten 4 Blatt des Registers hinterlegt. Die letzten ca. 30 Bl. stärker fleckig. Es fehlen insgesamt 3 Kupfer und die letzten Blatt des Registers (endet bei Weissenhorn). Textseiten oben knapp beschnitten, die Kupfer breitrandig. Teilweise irrig paginiert, einzelne Kupfer ohne Paginierung. Insgesamt noch gutes Exemplar in einem schönen Handeinband.
Bookseller: Antiquariat, Kunst und Antik im OPUS
Check availability:
2014-04-27 11:55:38
Mallet, Allain Manesson:
Frankfurt a. M., Verlegts Johann Adam Jung, 1719.. Vierter Teil (apart); Zweite deutsche, durch Johann Gottfried Gregorii (anonym) überarbeitet und erweitere Ausgabe Gest. Titel, 519 S., 24 nn. Bl., 136 Kupfertafeln Roter Ledereinband mit montiertem Rückentitel, ca. 18,1 x 20,1 cm. Roter Ledereinband mit montiertem Rückentitel, ca. 18,1 x 20,1 cm. Buch wurde von einer Buchrestauratorin neu gebunden. Die alte Bindung wurde erhalten. Leder, Vorsätze und Buchdeckel wurden erneuert. Laut Anweisung für den Buchbinder 130 Tafeln , in diesem Exemplar sind 136 Tafeln (ohne Kupfer-Titel) enthalten. Es gibt verschiedene Vergleichsexemplare mit einer schwankenden Anzahl von Kupfer (zwischen 130 - 145). Innen vereinzelt etwas fleckig, ein Kupfer mit ca. 3 x 4 cm lange, bräunlichen Fleck, Titelblatt mit handschriftlichen Besitzvermerk. Buchschnitt etwas fleckig. Textseiten oben knapp beschnitten, die Kupfer breitrandig. Insgesamt gutes Exemplar in einem schönen Handeinband.
Bookseller: Antiquariat, Kunst und Antik im OPUS
Check availability:
2014-04-24 21:09:21
Anonyme (ESTOILE Pierre de l?)
A Cologne, chez les Heritiers de Herman Demen, 1719. 2 volumes in / 8 reliure plein veau du temps, dos à nerfs à caissons dorés et pièces de titres, dentelles intérieures et sur les coupes, tranches mouchetées, tome 1 : 6 ff. au lecteur et avertissement, 334 p., 23 ff. de tables, frontispice et 31 planches - tome 2 : 384 p., 28 ff. de table, frontispice, 30 planches. Coiffe manquante , mors partiellement ouverts, usures sur les coins ; coin de huit feuillets "grignotés" et 8 autre feuillets abîmés dans le coin inférieur sans manque de texte ; manque de papier en bordure d?une planche, manque d?une planche en tome 1. Pierre de l?Estoile (Paris 1546 - ). Son ouvrage (anonyme) donne de précieux détails sur les moeurs, les usages et la vie quotidienne de ses contemporains, à Paris du 16 et 17è. relié Bon état
Bookseller: Livres Anciens Lucas Philippe
2014-04-20 15:05:09
Daniel Defoe
W. Taylor, London 1719 - "The Life and Surprizing Adventures of Robinson Crusoe, of York, Mariner: Who lived Eight and Twenty Years, all alone in an un-inhabited Island on the Coast of America, near the Mouth of the Great River of Oroonoque; Having been cast on Shore by Shipwreck, wherein all the Men perished but himself. With An Account how he was at last as strangely deliver'd by Pirates. Written by Himself." First edition, third printing (referred to as "The Third Edition" on the title page). The first edition, first printing was published April 25th, 1719. The third printing was published just two months later on June 6th, 1719. Printed for W. Taylor at the ship in Pater-Noster-Row, London, 1719. Small octavo, measuring approximately 5"x 8" with 364 pages. Bound in its original full calf trade bindings with raised bands to the spine ends. The front board is detached but otherwise the book is in good condition. Minor wear and scuffing to the boards and spine. The gilt lettering and date on the spine is bright and clear. The textblock is largely clean and bright with tight binidng. Minor insect damage to pages 327 to the end. Light soiling to the fore-edge of the textblock. With the frontispiece of Crusoe dressed in goatskin knee breeches. Often considered the first English novel, Robinson Crusoe has been beloved by readers around the world since it was first published. A truly rare and beautiful addition to any antiquarian collection. Please view the many other rare titles available for purchase at our store.We are always interested in purchasing individual or collection … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Ernestoic Books
2014-04-08 07:50:59
Florinus, (Florin), F. P. (d. i. Franz Ph. v. Sulzbach),
. .. mit Rechtlichen Anmerckungen auf allerhand vorfallende Begebenheiten versehen durch Herrn Johann Christoph Donauern. Mit Abbildungen, Nürnberg, Franckfurt und Leipzig in Verlegung Christoph Riegels seel. Wittib und Erben. Gedruckt bey Johann Ernst Adelbulner, 1719, (7 Blätter), Seite (1) bis Seite 736, (richtig: 735, Seite 501 ist bei der Paginierung nicht vergeben worden), (Rest fehlt), Seiten 467 bis 470 mit falscher Seitenzählung, 35,5x23,5, geprägter Schweinslederband (auf Holzdeckeln) mit 2 Schließen, etwas fleckig, Ecken gering bestoßen, Vorsatzblatt fehlt, vereinzelt kl. Randaus- und -einrisse, Innengelenke aufgeplatzt, Seite 233/234 mit Einriß, Seiten stellenweise stockfleckig und gebräunt, möglicherweise etwas späterer Einband, dekorativ,.
Bookseller: Antiquariat Ingrid Degutsch
Check availability:
2014-04-04 13:50:17
Vitriarius, Phil[ipp] Reinh[ard]:
Lugd. Batavorum [Leiden], Sam. Luchtmans, 1719.. 18 n.n. + 662 + 54 + 90 S. OLd. der Zeit.. In. latein. Sprache. Titel in Rot und Schwarz gedruckt. ADB XL, 82. - Fl. V. fehlt, Besitzsign. a. V., Ebd. m. Gbrsp., etw. berieben, im Ganzen leichte Gbrsp. Gutes Expl. - Vitrarius, (1647 - 1720), studierte als Schüler Böcler's in Straßburg. Seit 1673 lehrte er in Genf Staatsrecht, von wo er 1682 auf die Empfehlung des Theologen Turretin nach Leiden berufen wurde, um der Universität nach dem Tode Böckelmann's eine neue Anziehungskraft zu verschaffen. Sein Sohn, Johann Jacob (1679 in Genf geboren, 1745 in Leiden), seit 1708 Professor in Utrecht, 1719 nach Leiden berufen, trat in die Stelle seines Vaters und genoß gleich ihm großen Beifall, namentlich auch bei den Deutschen, die damals noch häufig die holländischen Universitäten aufsuchten. J. J. Moser gedenkt des großen Ansehens, dessen sich Vater und Sohn in seinen jungen Jahren insbesondere bei den österreichischen Cavalieren erfreuten: noch viele machten damals die Karawane nach Leiden, und ein kaiserlicher Minister versicherte ihn, wer V. gehört, habe die Präsumtion für sich gehabt, etwas zu verstehen; wer nicht, nicht, ob er auch noch so geschickt wäre. Der Nachruhm des älteren V. beruht auf seinen "Institutiones juris publici", richtiger noch auf dem Commentar, den der Lüneburger Professor Pfeffinger (s. A. D. B. XXV, 630) dazu verfaßte. Die reichen Quellenauszüge, die er unter dem Titel: Vitriarius illustratus dem Lehrbuche des Vitriarius hinzufügte, sind von Juristen und Historikern bis auf die Gegenwart viel benutzt worden. … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Weinek
Check availability:
2014-04-01 12:06:58
. Kupferstich b. Pierre van der Aa in Leiden, 1719, 28 x 35,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. A - D, S. 1. - Zeigt die indonesischen Banda-Inseln im Archipel der südlichen Molukken. - Am unteren Rand Titelkartusche. - Oben rechts Kartusche mit Meilenzeiger. - Im Pazifik Segelschiffe und Windrosen.
Bookseller: Antiquariat Norbert Haas
Check availability:
2014-03-30 19:45:39
Florinus, (Florin), F. P., (d. i. Franz Ph. v. Sulzbach),
. Mit einer ausklappbaren Tafel (Falken) und vielen (fast halbseitigen) Abbildungen im Text, (nur Titelblatt zum 5. Buch, daher ohne Druckort, ohne Verlag und ohne Jahr), wohl Nürnberg, Franckfurt und Leipzig, Chr. Riegels seel. Wittib und Erben, 1719, Seite (161, aber 1. Capitel) bis 406 und 12 und 15 nicht nummerierte Blätter Register, 35x23, nur der Buchblock ohne Einband, nach Seite 273 springt die Seitenzählung, läßt Seiten aus, zählt andere doppelt, Seite 288 mit größeren Randeinrissen, letzte Seite fast durchgerissen, im Buch einige Randein- und Randausrisse (ohne Textverlust), stellenweise mit Stockflecken und gebräunt, beiliegt 5. Buch, Seite 939 bis 1042, mit Abbildungen, nur der Buchblock, stellenweise etwas stockfleckig,.
Bookseller: Antiquariat Ingrid Degutsch
Check availability:
2014-03-28 15:23:05
Geiß, Johann Michael:
Frankfurt, Balthasar Diel f?unner und Jung, 1719.. Frankfurt, Balthasar Diel für Zunner und Jung, 1719.. 14 S. Marmorierter Pappband des 19. Jhdts. 4°. Kaum war das Gerüchte in unserm Franckfurth außgegangen, daß in dem Dorff Grevewissenbach ... ein Wunder-Knab auffgestanden; so wurden alle Zungen rege, davon zu reden ... Einige meyneten es habe ... nichts anderst als den Aberglauben zum Grund: Andere hergegen stunden in denen Gedancken, dergleichen Söhne besässen eine Wunder-Krafft..." (Vorwort). - Der sechsjährige Johann Christian Born aus Grävenwiesbach im Taunus hatte einmal in einer Woche nicht weniger als 410 Kranke aus 199 Ortschaften "bestrichen". Vgl. dazu ausführlich: Domarus, Die Wunderkuren eines sechsjährigen Knaben zu Grävenwiesbach im Jahre 1719 (In: Mitteilungen des Vereins für Nassauische Altertumskunde und Geschichtsforschung. 16. Jahrgang, 1912). - Johann Michael Geiss (1681-1728) war evangelischer Prediger in Frankfurt. - Gering bestoßen. Titel verso gestempelt, obere Ecke beim Titel angerändet. Papier gebräunt.
Bookseller: Antiquariat Turszynski
Check availability:
2014-03-27 10:39:28
printed for D. Brown, T. Goodwin [et al, 1719. Second edition, "with the addition of above three thousand words not in the former," 8vo, unpaged; [*] a2 B-R7 R-2L8 2M4 2N-2Q8 2R4; a nice copy in recent quarter tan calf over marbled boards. In spite of the claim, Starnes & Noyes note that this edition contains "no important change... We should estimate that only about one thousand words and miscellaneous items have been added." Alston V, 90; ESTC T97585; Vancil, p. 99.
Bookseller: Rulon-Miller Books (rulonmillerbooks) [Saint Paul, Minnesota, US]
2014-03-26 19:13:17
Heister, Lorenz
Nürnberg, Johann Hoffmann seel. Erben, 1719. Vakatseite mit Widmung: Dem genialen Chirurgen, Herrn Dr. Burckhardt in collegialer Hochachtung - Dr. Debonter (?). - Mit Frontispiz und mit 22 Falttafeln mit jeweils mehreren Figuren. 8°, (12Bl., 753 S., 10Bl.), neugebunden in Pergament mit getuschtem Rückentitel; Titelseite in Rot-Schwarz; in passendem Karton-Schuber, , Letztes Blatt im Register fehlt und liegt als Kopie bei. - Schönes Exemplar mit sauberen Seiten und ordentlich gefalteten Tafeln..
Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel
Check availability:
2014-03-24 11:17:51
Hoffmann, Johann Moritz.
Nürnberg und Altdorf, Tauber, 1719.. (21 x 17 cm). (4) 288, 54 (12) S., 1 Bl. Anzeigen. Mit 1 gestochenen und 1 Holzschnitt-Titelvignette sowie 1 gestochenen Textvignette. Lederband der Zeit.. Einzige Ausgabe. - Der Anatomie- und Botanikprofessor Hofmann (1653-1727) errichtete 1685 das erste chemische Universitätslabor in Altdorf und wurde dort zum ersten Professor für Chemie ernannt. - Exlibris. Titel verso gestempelt. Stellenweise leicht gebräunt bzw. etwas stockfleckig. Vorderer Deckel leicht gewölbt. Oberes Kapital gering beschädigt, sonst gut erhalten. - Hirsch/H. III, 267; Poggendorff I, 1122; Partington II, 302; Ferguson I, 410; Blake 218; Brüning 3729 (gibt fälschlich ein Portrait an)
Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber
Check availability:
2014-03-17 19:30:24
. Kolorierte Radierung aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 37,5 x 27 cm.. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 64) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.
Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat
Check availability:
2014-03-17 19:30:24
. Kolorierte Radierung aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 36,5 x 27,5 cm.. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 63) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.
Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat
Check availability:
2014-03-17 19:30:24
. Kolorierte Radierung aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 37,5 x 27 cm.. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 62) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.
Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat
Check availability:
2014-03-17 19:30:24
. Kolorierte Radierung von J. Mulder aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 34 x 25 cm.. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 21) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.
Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat
Check availability:
2014-03-17 19:30:24
. Altkolorierte Radierung von J. Mulder aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 40 x 28 cm.. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 48) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.
Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat
Check availability:
2014-03-17 17:51:54
Pockh, Johann Joseph :
Brechenmacher, Augsburg, 1719.. Mit gefaltetem Frontispiz, 6 Blatt, 1095 Seiten, 4 Blatt, blindgeprägter Schweinsledereinband der Zeit mit 2 intakten Schließen, 17 x 10,5 cm,. (Der Politische Catholische Passagier - durchreisend Alle hohe Höfe, Republiquen, Herrschaften und Länder der gantzen Welt, Band 4). Einband etwas angestaubt, innen gleichmäßig etwas gebräunt, Name auf dem Titel, sonst gut erhalten. Beinhaltet eine ausführliche Beschreibung der italienischen Republiken Venedig (und der Besitzungen im Mittelmeer), Lucca, Genua, sowie der Schweiz und der Niederlande.
Bookseller: Antiquariat H. Carlsen
Check availability:
2014-03-13 07:57:05
. Kupferstich ( anonym ) aus Hoffmann, Scriptores Lusatiacorum antiqui, um 1719, 30 x 39. Gebräunt.
Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck
Check availability:
2014-03-11 03:52:47
1st Edition. Hardcover Hardcover. Very Good. Gauhe, Johann Friedrich. Des heil. Rom. Reichs Genealogisch-historisches Adels-Lexicon. Darinnen die heut zu Tage florirende alteste und ansehnlichste Adeliche, Freyherrliche und Grafliche Familien nach ihrem Alterthum und Ursprunge, Vertheilungen in unterschiedene Hauser etc. Lpz., Johann Friedrich Gleditschens seel, Sohn, 1719. Paper over boards. Very good nebst den Leben derer daraus entsprossenen beruhmtesten Personen, insbesonderheit Staats-Ministern. Mit bewahrten Zeugnissen vorgestellet werden, nebst einer nothigen Vorrede, Anhange und Register herausgegeben. (xii), (1016), (8) pages. Engraved frontispiece. Title printed in red and black ink. Tintle in ink at the top of the spine. Old Library Stamp on front free end-page and on title page. Spine slightly separating at the lower edge. A few worm holes, not affecting the text. Lightly rubbed.
Bookseller: Yeomans in the Fork
Check availability:
2014-03-10 10:51:42
Gundling, Jacob Paul :
Berlin, Gedicke, 1719.. 1. Geschichten und Thaten Kayser Conrads des Dritten, Aus dem Geschlecht der Hertzogen in Schwaben. Mit gestochenem Frontispiz, 70 Seiten (Seite 7/8 nicht vergeben), 216 Seiten, Halle, neue Buchhandlung, 1720 2. Geschichten und Thaten Kayser Conrads des Vierdten. Aus dem Geschlecht der Hertzoge zu Schwaben. Wie auch Geschichte und Thaten Kayser Wilhelms, aus dem Geschlecht der Grafen von Holland. Mit doppelblattgrossem Titel in Rot und Schwarz, gestochenes Frontispiz, 5 Blatt, 30 Seiten, 30 Seiten, Berlin, Nicolai, 1719. 3. Geschichten und Thaten Kaiser Richards. Aus dem Geschlecht der Könige in England. Mit gestochenem Frontispiz, 5 Blatt, 240 Seiten (recte 238, Seite 1/2 nicht vergeben),. Einband etwas angestaubt und berieben, innen teils etwas gebräunt.
Bookseller: Antiquariat H. Carlsen
Check availability:
2014-03-09 12:37:21
Paris; Carolum Robustel; 1719.. insgesamt ca. 6000 Seiten; Hardcover-Großformat;. Die hier angebotenen Bände stammen aus einer teilaufgelösten Bibliothek und tragen die entsprechenden Kennzeichnungen (Rückenschild, Instituts-Stempel...). Schnitt und Einband sind staubschmutzig; Papier altersbedingt angebräunt/ teilweise stockfleckig; ansonsten dem Alter entsprechend gut; KOMPLETTPREIS für 2 Bände; bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten; in LATEINISCHER Sprache!!
Bookseller: Petra Gros - Versandantiquariat
Check availability:
2014-03-08 16:25:55
Juan Bautista Corachan
Imp Juan Piferrer. Barcelona. 1719. Pasta española. Prologo(1h)+494Pág+indice(7h). Segunda edición de la Magnífica Obra de Bautista Corachan. Ref 10.2 Biblioteca A. Language: eng [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques [Sabadell, BCN, Spain]
2014-03-06 00:20:02
Berger, Johann Heinrich.
Leipzig, Friedrich Lanckischs Erben, 1719.. (6), 1228 (falsch: 1218), (200) SS., l. w. Bl. Titel in rot und schwarz. Mit gest. Portraitfrontispiz. Lederband der Zeit auf 4 Bünden mit goldgepr. rotem Rückenschildchen und hübscher Rückenvergoldung. Dreiseitiger gesprenkelter Farbschnitt. 4to.. Zweite Ausgabe (EA 1712; die von Stintzing/L. verzeichnete "zweite" Ausgabe 1713 dürfte nie existiert haben). - "Berger's Hauptwerk, eine systematische Darstellung des ganzen Justinianischen Rechts in der damaligen Geltungsform, mit Ausnahme allein des Staatsrechts [...] Berger's [Verdienst ist] darin zu finden, daß er [...] eine umfassende Darstellung in systematischer Ordnung geliefert hat; das ist umso anerkennenswerther, als er damit unter den Praktikern seiner Zeit ganz allein dasteht; die gleichzeitigen methodischen Werke der Thomasischen Schule, von Titius und Kreß, können daneben kaum in Betracht kommen [...] Weit mehr als bei Schilter und bei Stryk handelt es sich um eine eigentlich romanistische Leistung; im Gegensatz zu diesen ist Vollständigkeit beabsichtigt und regelmäßig erzielt" (Stintzing/L.). - Der herausragende Jurist J. H. Edler von Berger (1657-1732) lehrte in Wittenberg. 1711 wurde er sächsischer Delegierter im Reichsvikariatsgericht und 1713 evang. Reichshofrat auf der Gelehrtenbank (vgl. DBE). - Etwa zeitgenöss. hs. Besitzvermerk "Doering" am Titel (d. i. wohl der Erfurter Jurist Friedrich Ludwig Döring [1741-1813], Professor für die Institutionen und kurmainzischer Regierungsrat). Gut erhaltenes Exemplar in einem schönen zeitgenössischen Lederband. - Stintzing/La … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-03-04 19:47:27
. mit altem Grenzkolorit,, um 1719, 78 x 74 (H). Cartographia Bavariae, S. 98 und Abb. auf S. 99 (der großen Karte), Katalog Nr. 4.5: Stopp / Langel, S. 78 (GLA, Ab 12 schw. und GH7 = vorliegende Karte). - Oben rechts die Titelkartusche, oben links weitere Kartusche mit Widmung an Wilhelm Friedrich, Markgraf von Brandenburg. Unten links eine allegorische Kartusche (von J. Winter n. J.C. Sperling. ohne Datierung), unten rechts Zeichenerklärungen. - Verkleinerte aber im gleichen Jahr wie die "Grosse Vetterische Karte" erschienene Karte (siehe Cartographia Bavariae, S. 98). Hier vorliegend in 32 Segmenten auf Leinwand montiert. - Gebiet Kitzingen, Schlüsselfeld, Forchheim - Lauf, Neumarkt - Greding, Pappenheim, Mördlingen - Ellwangen, Weikersheim. - Mittig die Umgebung von Ansbach. - Ein Meilenstein in der kartograpischen Erfassung der Markgrafschaft Ansbach.
Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck
Check availability:
2014-03-04 05:29:17
[LA FAYETTE, Marie-Madeleine Pioche de la Vergne, Comtesse de].
Paris, Compagnie des Libraires 1719. Avec privilege du Roy.. 4 Tle. in 1 Bd. kl.-8°. Titelbl., 3 Bll., 207 S.; Titelbl., 209 (1) S. (Durchgeh. paginiert). HLdr. d. Zt. Mit Rückensch. Rü. leicht berieb.. "La princesse de Cleves stellt innerhalb der als nouvelle historique bezeichneten Form des zeitgenössischen Kurzromans eine Ausnahme gerade durch die einzigartige Darstellungskunst hinsichtlich seelischer Konflikte dar und darf als Anfang des psychologischen Romans in Frankreich gelten." (Kindler). - Erschien erstmals 1678.
Bookseller: Antiquariat Burgverlag
Check availability:
2014-03-03 17:18:40
Boehmer, Iust. Henningius:
Halae Magdeburgicae Impensis Orphanotrophei, 1719.. 739 S. geb.. Kanten berieben, Ecken bestossen, Deckel unt. re. beschädigt, aussen beschmutzt, Notizen a. V., gebräunt, in lateinischer Sprache, leicht gewellt
Bookseller: Bücherhof
2014-03-03 10:34:53
TOURNEFORT JOSEPH PITTON (de).
Bookseller: Studio Bibliografico Benacense [riva del garda, Italy]
2014-03-02 22:32:23
MEDRANO, Fr. Manuel
Oviedo, Por Francisco Plaza, 1719, 2 tomos en un vol. de 28x19,5 cm., pasta española moderna, 11 h.+97 y 392 págs.+8 h. Faltan 4 h. (de la pag. 205 a la 212)
Bookseller: Fábula Libros (Librería Jiménez-Bravo) [MADRID, Spain]
2014-02-27 20:14:09
Kästner Abraham Gotthelf
. . Poggendorff I, 1217.- Beide Bände selten.- Der Mathematiker u. Dichter A. G. Kästner (1719-1800) war ab 1756 Prof. der Mathematik u. Physik an der Univ. Göttingen u. ab 1763 auch Director der Sternwarte. Für die beiden Jahrzehnte 1760-80, waren Kaestner's Vorlesungen in Göttingen Epoche bildend.- Enth. u.a. Abhandlungen über logarithmische Tafeln, trigonometrische Untersuchungen, dioptrische Sätze von einzelen Gläsern, Mikrometer u. Fernrohre.- Nur leicht gebräunt, Vorsätze u. Titel gestempelt, die dekorativen Einbände etw. berieben.
Bookseller: Antiquariat Johannes Müller
Check availability:
2014-02-26 09:48:48
CHATELAIN, Henri Abraham:
Amsterdam, L' Honore & Chatelain, 1719.. Kupferstichkarte von H.A. Chatelain (1684 - 1743). Quer 38 x 86,8 cm.. Aus: Atlas Historique, Amsterdam 1719.
Bookseller: Antiquariat Gerber AG
Check availability:
2014-02-23 19:18:34
Nürnberg Verlegts Johann Leonhard Buggel und Johann Andreas Geitz
Druckts Melchior Gottfried Hein, MDCCXIX (1719),. 996 S., Durchgehends mit vielen Kupffern ausgezieret, mit chronologischen Annabilus der neueren Kirchen-Historie und mit gehörigen Registern versehen, Ledereinband, Format 13 x 18 cm, altersgerechter Zustand, fleckig, vergilbt, Namenszug im hinteren Deckel mit Kugelschreiber, Ecken gestaucht.
Bookseller: Versandhandel für Sammler
Check availability:
2014-02-22 19:46:40
DEFOE, DANIEL:
London: for T. Bickerton, 1719.. ...... for collecting at the same time the alms of the congregation. At the Assizes held at Rochester, on Wednesday, July 15, 1719. Offer'd to the consideration of the clergy of the Church of England. Engraved frontispiece showing the charity collection in progress. 8vo, pp. (4):72, disbound. Very good. Anonymous.
Bookseller: Bristow & Garland
2014-02-22 19:41:52
. Altkolorierte Radierung von J. Mulder aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 40 x 28 cm.. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 52) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.
Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat
Check availability:
2014-02-22 16:16:13
KÜHNE, Johann Gottfried:
Nürnberg, Adolphischer Verlag, 1719.. Andere Aufl. Kl. 8°. 79 S. Neuer HPrgt. mit goldgeprägtem RTitel. Deutsch;. Zweite Ausgabe (EA 1717), selten. - Mueller 122 - "Von derselben Ursprung, Nahmen, Ingredientien, Nutzen und Gebrauch." - Stempel der Firma Stollwerck auf Vorsatz, gebräunt, Titel mit Fleck und altem hs. Besitzvermerk, oben und unten teils knapp beschnitten (unten die Buchstaben zum Teil gering angeschnitten).1717 wies der Breslauer Arzt Johann Gottfried Kühne auf die spezielle ernährungsphysiologische Folge der Schokolade mit folgenden Worten hin: "Es stärket nemlich der Cacao den Magen, macht die Lebensgeister hurtig, verdünnt die Säfthe und Geblüht, hilft zur Venuslust, stärcket das Haupt, lindert die Schmerzen und ist sein Lob sowohl zur Bahrung wie als Medicament nicht genug fast zu beschreiben."
Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"
Check availability:
2014-02-22 12:56:25
N.N. - Perry, Jean:
A Amsterdam, Chez Fristch & Bomh, Libraires. 1719. Nouvelle Edition.. In -12, plein-veau de l'epoque, le dos a cinq nerfs, les entre-nerfs dores, piece de titre rouge, le dos au-dessus dechire au plat inferieur,avec des frottements. Premiere Partie: Histoire de la Moscovie , 76 p. avec portrait pl.page de Pierre - Alexeowitz, Czar et Grand Duc et une carte depliable de la Grande Russie gravee. Ensuite: L'Abrege chronologique, 83 p. avec vign.grav. Apres: Etat present de la Grande Russie, contenant La relation de ce que S.M. Czarienne a fait de plus remarquable dans ses Etats et une description de la Religion, des Moeurs &c tant des russiens, que des Tartares, & autres Peuples voisins. Par le Capitaine JEAN PERRY. Traduit de l'Anglois. (8)71 p. avec deux vign.grav. Ensuite: La seconde partie de l'Histoire de Moscovie, p.72-339 suivi d'une Table de Matieres 11 p. --- 16,5 x 10 cm. Braunes Ganzleder der Zeit, Rücken auf fünf Bünden mit rotbraunem Titelschild und Rückenvergoldung, diese leicht verblasst. Das Rückengelenk am Rückdeckel oben angebrochen, der Einband stärker berieben.. Enthält den 1. Teil der Geschichte Moskowiens, mit einem Portrait des Zaren Peter-Alexander und einer schönen gest.Faltkarte des russischen Reiches, 76 S. Beigebunden: Ein chronologischer Abriss mit 83 S. mit gest.Vign. Weiterhin beigebunden: Eine interessante Beschreibung Russlands und seiner Sitten vom Kapitän John Perry, aus dem Engl.übersetzt mit (8)71 S. und Vign. Sowie: Der 2. Teil der Geschichte Moskowiens auf den Seiten 72-339 zzgl. 11 Seiten Stichwortverzeichnis. Insges. noch gutes Expl. #M … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Carl Wegner
Check availability:
2014-02-21 21:22:31
. Kupferstich mit Barockrahmen v. Pieter van der Aa b. Michel Charles Le Ce' Ne in Amsterdam, 1719, 22 x 27,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).
Bookseller: Antiquariat Norbert Haas
Check availability:
2014-02-20 12:05:53
[ROUSSET DE MISSY, Jean].
Fft. u. Lpz., o. Vlg. 1719.. 8°. 9 Bll., 1192 S. mit 10 (v. 11) Portr. in Kupfer (inkl. Forntisp.). Pgmt. d. Zt. Etw. gebräunt u. fleckig.. Hayn-Got. VI, 175f. - Deutsche Übers. d. Orig.: "Histoire publique et secrete de la cour de Madrid", im selben Jahr erschienen. Das mit D. F. unterzeichnete Vorwort läßt auf die Autorenschaft von David Fassmann (1683-1744) schließen.
Bookseller: Antiquariat Burgverlag
Check availability:
2014-02-19 15:03:55
Wicquefort, [Abraham] de.
Den Haag, T. Johnson, 1719-1745.. 3 Bde. (14), 600 SS. (4), 680 SS. (2), 681-919 SS. 428 SS. Zeitgenössische Halblederbände mit zweifärbigen Rückenschildchen und reicher -vergoldung. Folio.. Erste Ausgabe. - Vollständige Reihe von Wicqueforts Hauptwerk; komplett wie vorliegend sehr selten, auch Hoefer kennt nur die ersten zwei Bände (bis 1743) der in mehreren Teillieferungen (ein Lieferumschlag beigebunden) erschienenen, dreibändigen Geschichte der Niederländischen Republik. "Unter seinen Schrifften hat die 'Historie von Holland' wohl das größte Aufsehn gemacht. Seine Gefangenschafft unterbrach den Druck des Wercks: wiewohl er auch in dem Gefängniß sich nicht hindern ließ, die Arbeit fortzusetzen; jedoch konte er bey den damaligen Umständen sich nicht enthalten, eine scharffe und beissende Schreib-Art wider die vornehmsten Bedienten des Staats zu gebrauchen; welches aber verursachte, daß erwehntes Werck in dem Drucke gehemmet wurde. Nach dessen Tode ist der erste Tomus 1719 in dem Haag gedruckt worden" (Jöcher). - Die Einbände etwas berieben und angestaubt, Bde. 2 und 3 teils ohne Bezugspapier auf den Decken. Innen unbeschnitten und sehr sauber. - Brunet V, 1442. Hoefer XLVI, 720. Jöcher IV, 1943.
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-16 03:37:47
O. O. oder Memmingen, meist o. Dr., 1719 - 1785.. HLdr. d. Zt. 4°.. Enthält im einzelnen: 1. Gerichts- und Process-Ordnung, Des Heil. Reichs-Stadt Memmingen erneuerte. 1751. 352 S. - 2. Reichs-Stadt Memmingische Appellations- und Revisions-Ordnung. 1784. 34 S., 3 Bll. (le. w.). - 3. Reichs-Stadt Memmingische Arrest-Ordnung in Causis Civilibus. 1761. 33 S. - 4. Raths-Decret die Einlösung der auf der Gant untergehenden Grundstücke betreffend. 1764. 2 Bll. - 5. Raths-Decret, Eines Wohllobl. Magistrats der Reichs-Stadt Memmingen, dd. 24. Nov. 1719. Die Limitirung der Jnteressen in Pfand- und Handels-Schulden betreffend. Einem Ehrsamen Stadt-Gericht zu insinuiren, und Jn allen Zünfften zu publiciren. 1719. 4 Bll. - 6. Trag- und Vormundschaft-Ordnung, Des Heil. Röm. Reichs freyen Stadt Memmingen erneuerte. 1756. 53 S. - 7. Decret an sambtliche Tragere, Wann dieselben wegen Ausgemächter bey Löbl. Tragschafft-Ambt erscheinen sollen, oder nicht. 1732. 1 unn., 1 w. Bll. - 8. Reichs-Stadt Memmingische Bauschau-Ordnung Erneuert, Vermehrt und Verbessert. 1747. 70 S., 1 Bl. - 9. Reichs-Stadt Memmingische Feuer-Ordnung Erneuert, Vermehrt und Verbessert. 1765. 60 S. - 10. Raths-Decret (wie 4). - 11. Raths-Dekret... (die sogenannten Verschollenen betreffend). 1777. 2 Bll. - 12. Obrigkeitliches Decret das Dorf- und Waasenbrennen, Bewahrung der davob abfallenden Asche und weiter dahin einschlagendes betreffend. 1783. 1 Bl. - 13. Müller- und Mühlen-Ordnung, Des Heil. Röm. Reichs freyen Stadt, samt angehenckten Articuln die Mühlen-Schau betreffend. 1740. 12 Bll. - 14. Waag- und Accis-Ordnung, i … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski
Check availability:
2014-02-16 00:30:12
Maria de Jesus de Agreda:
Augsburg, Bencard, Johann Kaspar, 1719.. Folio (32 x 21 cm). Enthält in jedem Band mehrere separat kollationierte Teile. Zs. ca. 1700 Seiten. Mit 2 Kupfertafeln. Halblederbände der Zeit (Deckelbezüge beschabt).. *Seltene, aus dem Spanischen ins Lateinische übersetzte Publikation mit den berühmten und bis heute umstrittenen mystischen Visionen "Mistica Ciudad de Dios" (deutsch: "Die mystische Stadt Gottes") der spanischen Franziskaneräbtissin und Mystikerin Maria de Jesus. - Teil 1 beginnt mit dem Prologus Galeatus des Josephus Ximenius, gefolgt von der Mystica civitas Dei mit den Annotationes des Frater Josephus Ximinez de Samaniego. Die Teile 2 und 3 ebenfalls mit umfangreichen Annotationes verschiedener Autoren. Am Schluß die "Vita venerabilis matris, sororis Mariae a Jesu". - Maria de Jesus de Agreda (1602-1665) war eine Visionärin und Äbtissin des Franziskanerinnenkonvents in der spanischen Ortschaft Agreda. Nachdem ihre Familie ihr bisheriges Wohnhaus zu einem Franziskanerinnenkloster umgewandelt hatte, wurde Maria nebst ihrer Mutter und Schwester Nonne dieses Konvents "Von der unbefleckten Empfängnis". Seit 1627 leitete sie diesen als Äbtissin. Bekannt wurde sie durch ihre Visionen über das Leben der Gottesmutter. Die erste Niederschrift hatte sie aus Angst vor der Inquisition vernichtet. Nach erneuten Visionen schrieb sie das Werk dann doch (in mehreren Bänden) auf. Es erschien 5 Jahre nach ihrem Tod 1670 unter dem Titel "Mistica Ciudad de Dios" in Madrid. Das Werk wurde bereits 1672 von der Inquisition beschlagnahmt, 1686 wieder freigegeben und danach bis ins 19. Ja … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Braun
Check availability:
2014-02-15 19:49:42
Lucas, Paul :
Rouen, Machuel, 1719.. Mit 2 gefalteten Kupferstichkarten, 32 Kupferstichen auf 31 teils gefalteten Tafeln, 12 Blatt, 384 Seiten, 3 Blatt; 1 Blatt, 384 Seiten, 3 Blatt; 1 Blatt, 345 (recte 347) Seiten, 4 Blatt, Lederbände der Zeit, 16,5 x 10 cm,. Einbände etwas berieben, innen sauber. Der Bericht über die dritte Reise von Paul Lucas nach Konstantinopel wurde von Antoine Banier verfaßt, dessen Namen man im Buch jedoch vergeblich sucht. Viele Denkmäler und Bauwerke werden hier das erste Mal behandelt; der Schwerpunkt liegt auf Ägypten. Die Tafeln zeigen zahlreiche ägyptische Tempel und Gebäude, Obelisken, Mumien, Gerätschaften, Götterfiguren, Hieroglyphen und eine Pilgerkarawane beim Zug gen Mekka.
Bookseller: Antiquariat H. Carlsen
Check availability:
2014-02-15 19:09:04
. Kupferstich v. Pierre van der Aa b. Michel Charles Le Ce' Ne in Amsterdam, 1719, 32,3 x 45,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Zeigt Goa aus der Vogelschau. - Oben mittig Girlande mit Vedutentitel u. Velegeradresse; oben rechts große Kartusche mit Erklärungen in 2 Spalten von A. - t.; oben links u. rechts je 1 Wappen; auf der Reede vor der Stadt zahlreiche Segelschiffe. - Dekorative Vedute in tadelloser Erhaltung.
Bookseller: Antiquariat Norbert Haas
Check availability:
2014-02-15 03:36:45
Webster, John:
Halle, Neue Buchhandlung 1719.. Mit gestoch. Frontispiz. 1 Bl., 56 (recte 60), 116 (recte 611) S., 48 Bll. HLdr. d. Zt. mit reicher Rückenverg. 4°. 22,5 x 17,5 cm.. Graesse (BMP) 60; Rosenthal 4153; Hayn-Got. III, 253. - Vgl. Caillet 11366 und Ferguson II, 532. - Erste deutsche Ausgabe. - "This work is an attack on the credulous views of Joseph Glanvill and Henry More. John Webster is among the enlightened of his age on the subject of witchcraft" (Mellon Coll. zur engl. Ausg. 1677). - Zur Vorrede des Hexenwahn-Gegners Christian Thomasius siehe Lieberwirth, Thomasius, No. 283, und FdF 1588. - Deckenbezüge stärker berieben. Wenig fleckig.
Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski
Check availability:
2014-02-15 03:19:56
Dresden, Krause 1719.. 2 Tle. in 1 Band. Mit gest. Frontisipiz und 13 (4 gefalt.) Kupfertafeln. 7 Bll., 232; 260 S., 5 Bll. HLwd. um 1900. 21,5 x 18 cm.. Vgl. Ave-Lallement I, 223; Huelke-Etzler 1262; Wagner, Die Litteratur der Gauner- und Geheim-Sprachen 10 und Hayn-Got. IV, 221 (alle Ausgaben 1716 bzw. 1726). - Wohl zweite Ausgabe, erstmals 1716 erschienen. Die Falttaf. zeigen die Richtstätte, 9 reuige Räuber und die 15 Verurteilten (in 2 Teilen, oben als 2 gezählt), die übrigen Tafeln mit Porträts. - Der Straßburg stammende Philipp Mengstein alias Lips Tullian (geb. 1673) organisierte eine weitverzweigte Räuberbande und hatte durch seine exzellenten Kontakte nach Frankreich und Holland auch einen guten Absatzmarkt für seine Beute. Das umfangreiche Werk bringt zu Beginn eine Geschichte der sächsischen Räuberbanden, dann die Schilderung der vielfältigen Gewaltverbrechen der Bande Lips Tullians, ausführliche Biographien der acht wichtigsten Spießgesellen und eine Beschreibung der Hinrichtungen. - Friedrich Schiller wurde durch die vorliegende Schilderung zur Figur des Karl Mohr inspiriert; auch in der Bibliothek von Bertolt Brecht befand sich eine Ausgabe des Werkes und mag auch zur Inspiration gedient haben. - Gebräunt. 3 Falttafeln geknittert und mit Randverstärkungen, 1 auch mit Wasserrand.
Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski
Check availability:
2014-02-13 20:50:54
. Kupferstich v. Nicolas Gueudeville aus Atlas Historique, ..., Tome V. b. L' Honore & Chatelain Libraires in Amsterdam, 1719, 36,5 x 42 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Koeman, Atlantes Neerlandici, Vol. II, S. 37, Cha 6, 12. - Zeigt die Länder Thailand, die Malakka Halbinsel mit Singapur, Kambodscha, Laos, Vietnam u. Indonesien mit den Inseln Sumatra, Java u. Borneo. - Oben über der Karte Titelkopfleiste in 2 Zeilen; unten links Kartusche mit 3 versch. Meilenzeigern.
Bookseller: Antiquariat Norbert Haas
Check availability:
2014-02-13 19:03:38
Scriver, Christian.
Magdeburg und Leipzig, Christoph Seidel, 1719.. 3 Bände (= 5 Teile) in 1 Band. Folio. (36,5:23 cm). 9 Bll., 897 S., 11 Bll.; 3 Bll., 706 S.; 1 Bl., S. (707)-1068, 28 Bll. Mit gestochenem Frontispiz, gestochenem Porträt, 3 (wiederholten) gestochenen Titelvignetten und einigen Vignetten in Holzschnitt. Schweinslederband der Zeit mit reicher Blindprägung auf 5 Bünden und auf Holzdeckeln, mit 8 gravierten Messing-Eckbeschlägen mit Buckeln, 2 schweren Messing-Schliessen und mehrfarbigen Kleisterpapier-Bezügen der Innendeckel; etwas angestaubt und gering berieben, stellenweise mit kleinen Wurmlöchern.. Hervorragend ausgestattetes und sehr gut erhaltenes Exemplar. Scriver (1629-1693) war Archidiakon an St. Jacob in Stendal, Pastor an St. Jacob in Magdeburg und ab 1690 Oberhofprediger in Quedlinburg. "S. war eine mehr als gewöhnlich begabte Persönlichkeit, von reicher Phantasie und offenem Blick fürs Naturleben. Mit Spener bekannt geworden und innig befreundet, schloß er sich den Pietisten an und hat ein reiches Innenleben geführt. [...] Als Prediger war er von besonders hervorragender Begabung. [...] S. weiß an jedem Blatt am Baum, in jedem Blümlein am Wege die Größe, die Herrlichkeit, die unendliche Liebe Gottes aufzudecken, in der ganzen Natur die Botin Gottes lehrend, tröstend, warnend vorzuführen, und alles so ungesucht, so kindlich, er ist ein rechter Hohepriester der Natur. Denn der Seelenschatz, aus überarbeiteten Wochenpredigten erwachsen, erschien zuerst 1675, der 5. Band 1688, [...] ist nachher häufig wieder gedruckt bis in die Gegenwart hinein und noch immer weit verbre … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat C. Rinnelt
Check availability:
2014-02-12 12:38:00
Bern, In Hoch-Oberkeitlicher Truckerey, 1719.. 25x20x13 cm. Gestochenes Frontispiz, 4 Bl., 362 Bl., 140 Bl., 117 Bl., 172 (recte 163) Bl. Blindgerprägter Schweinsleder über Holdeckeln der Zeit mit 5 (von 10) Beschlägen und 1 (von 2) Metallschliessen.. 2. Ausgabe nach der Erstausgabe von 1683/84 (in 4°) der kompletten Piscator-Überstzung (s. Lüthi 12). - (Vorderdeckel ohne die 5 Beschläge, obere Metallschliesse ausgerissen. Innendeckel fleckig. Frontispiz angerändert, etwas fleckig und mit einem Randausriss (ca. 1 cm). Viertes Blatt mit sauber hinterlegten Randausrissen, ohne Textverlust)
Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein
Check availability:
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     564 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2020 viaLibri™ Limited. All rights reserved.