The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1719
2017-03-01 21:43:54
ROEMER, Friedrich Adolph.
, . . BMC NH, p. 1719; DSB XI, pp. 501-502; Richter, p. 270; Ward 1894. First and only edition of a work on North-German oolite, written by the German geologist Friedrich Roemer. "It provided the first insight into the fossil riches (over 250 new species) and stratigraphic subdivisions of the northwestern German Jurassic, as well as a comparison with the southern German and English Jurassic" (DSB). In his extensive descriptions, Roemer distinguishes the oolite rock from other rocks in the area, and describes the different sorts of oolite, where they can be found and what fossils they contain.Friedrich Adolph Roemer (1809-1869) was a geologist, or geognosist as he called himself, and government official. Although an amateur geologist, his numerous monographs on the Jurassic and Cretaceous in north-western Germany "provided the foundation for knowledge of the faunas and for the present stratigraphy of these geological periods in northern Germany" (DSB).With library stamp. Binding worn at the edges, spine damaged at the head and foot; some browning and foxing; but still in good condition.
Bookseller: ASHER Rare Books [t Goy Houten, Netherlands]
2017-02-27 08:37:30
Henri Abraham CHATELAIN (1684 - 1743)
1719. Bella e accurata mappa delle Indie Orientali, che copre i territori della Tailandia, Cambogia, Vietnam, la penisola malese, il Golfo del Bengala, centrata sulla Malacca e Borneo. La mappa fu pubblicata nell'Atlas Historique di H. A. Chatelain, edito ad Amsterdam tra il 1705 e il 1720. L'atlante, in 7 volumi, è innovativo per la sua epoca perché combina le mappe geografiche con incisioni e informazioni di carattere geografico, storico, etnografico e araldico. Incisione in rame, finemente colorata a mano, in ottimo stato di conservazione. Interesting map of Southeast Asia, extending from Thailand, Cambodia, Viet Nam, and the Malay Peninsula and Gulf of Bengal in the North to Java and Sumatra in the South, centered on Malacca and Borneo. Taken from Chatelain's Atlas Historique, published in Amsterdam between 1705 and 1720. Copper engraving, hand-coloured, in excellent condition. Higly decorative. Amsterdam Amsterdam 445 390
Bookseller: Libreria Antiquarius
2017-02-26 16:00:39
Orlandi Pellegrino Antonio
per Costantino Pisarri, 1719. 8vo (cm. 23,8), 519(1) pp. con 5 tavv. n.t. (di monogrammi). Fregi e capilettera ornati. Legatura coeva in mz. pelle con fregi e titolo in oro al ds. (usurata). Firma di appartenenza al frontis. Note anticamente ms. sulla carta di guardia finale (relative ai pittori di Urbino). Pagine lievemente brunite ma buon esemplare. L’opera è soprattutto un dizionario degli artisti, alla fine è presente una bibliografia degli scritti riguardanti le diverse arti seguita da una spiegazione delle varie tecniche e da una discussione, con esempi, sui monogrammi. Brunet IV, 231
Bookseller: Libreria Antiquaria Ex Libris s.r.l.
2017-02-26 16:00:39
Orlandi Pellegrino Antonio
per Costantino Pisarri, in Bologna, 1719. Legatura coeva in mz. pelle con fregi e titolo in oro al ds. (usurata). Firma di appartenenza al frontis. Note anticamente ms. sulla carta di guardia finale (relative ai pittori di Urbino). Pagine lievemente brunite ma buon esemplare. L opera è soprattutto un dizionario degli artisti, alla fine è presente una bibliografia degli scritti riguardanti le diverse arti seguita da una spiegazione delle varie tecniche e da una discussione, con esempi, sui monogrammi. Brunet IV, 231 8vo (cm. 23,8), 519(1) pp. con 5 tavv. n.t. (di monogrammi). Fregi e capilettera ornati. [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: Libreria Ex Libris ALAI-ILAB/LILA member [Roma, Italy]
2017-02-23 18:34:40
Seip (auch: Seipp Seippius), Johann Philipp / Slare, Friederich (Frederick)
Hannover, Nicolaus Förster, 1719 / 1718. Die vollständigen Titel lauten: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Stahl-Brunnen, in welcher derselben Historie, wahrer mineralischer Inhalt, wie auch die Wirkung und Gebrauch dieses Stahl-Wassers, Beydes Im Trincken und Baden umständlich erörthert wird / Bericht von der Natur und denen fürtreffl. Eigenschafften und Tugenden Des Pyrmontischen Wassers . Gedruckt zu London in England, Anno 1717. Denen Herren Brunnen-Gästen zum Vergnügen und Veränderung ins Teutsche übersetzet durch Georg Ludewig Piderit, Anno 1718. Abhandlung des Fürstlich-Waldeckischen Leib-Medicus sowie Land- und Brunnen-Arztes Johann Philipp Seip (1686 - 1757) über die Heilwirkungen des pyrmontischen Brunnenwassers. Mit großformatiger, mehrfach ausfaltbarer Kupferstich-Illustration der pyrmonter Brunnenanlagen ("Prospect und gründliche Vorstellung des Pyrmontischen Thals und der weitberühmten Gesund-Brunnen daselbst") im Format 34 x 23 cm. Gliederung: I/II. Auszug historischer Nachrichten von der Grafschaft Pyrmont, den Stahl-Brunnen und mineralischen Quellen. III. Physikalische und natürliche Beschreibung des Pyrmontischen Thals.IV. Gründliche Natur gemäße und Chymische Untersuchungen und Proben.V. Kräffte und Wirkungen des Wassers im menschlichen Leibe, auch Krankheiten, welche .dadurch curiret worden. VI. Art und Weise das Pyrmontische Wasser Curmässig zu trincken.. VII. Aeußerlicher Gebrauch des Pyrmonrischen Wassers. VIII. Mißbräuche und Fehler . bey der Brunnen-Cur.Mit ausführlichem Register. Mit beigebunden ist die (noch seltenere) Abhandlung des englischen … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Anton-Heinrich
2017-02-18 18:45:54
CHÂTELAIN, Henri Abraham.
Amsterdam, 1719. 380 x 440mm. A fine, dark impression. A map of Japan based on Reland's landmark map of 1715, with Japanese script naming the sixty-six provinces. Under the map is a large cartouche with the shields of the noble families of Japan and a text describing the Japanese sources for his map (although not mentioning Reland). To the right is an inset chart of Nagasaki Harbour. The map was published in the 'Atlas Historique' a seven-volume atlas that is usually attributed to Henri Abraham Châtelain; however Hubbard and other recent writers posit that it was his brother Zacherie who compiled the work. HUBBARD: 73.
Bookseller: Altea Antique Maps [London, United Kingdom]
2017-02-17 23:55:57
CHÂTELAIN, Henri Abraham.
1719 - Amsterdam, 1719. Coloured. 410 x 525mm. Map of Texas, Florida and the Gulf Coast. Showing from Newfoundland and the Great Lakes down to northern South America. This is a derivative of Delisle's landmark map of the southern part of North America. The detailed map shows many English settlements along the East Coast and carefully notes the discoveries of D'Iberville along the Gulf Coast and Mississippi River. The vast region, later known as Louisiana, from Florida through present-day Texas is shown as the French possession of Florida. There is also a great amount of detail in Nouveau Mexique, particularly of the Spanish missions and Hopi mesas
Bookseller: Altea Antique Maps
2017-02-17 09:11:16
Seip (auch: Seipp; Seippius), Johann Philipp / Slare, Friederich (Frederick):
Hannover, Nicolaus Förster, 1719 / 1718. 8 Bl., 326 S., 17 Bl., 108 S. Halbpergament-Band der Zeit mit dreiseitigem Grünschnitt. Text mit mehreren gestochenen Kopf- und Schlußvignetten. Die vollständigen Titel lauten: Neue Beschreibung der Pyrmontischen Stahl-Brunnen, in welcher derselben Historie, wahrer mineralischer Inhalt, wie auch die Wirkung und Gebrauch dieses Stahl-Wassers, Beydes Im Trincken und Baden umständlich erörthert wird / Bericht von der Natur und denen fürtreffl. Eigenschafften und Tugenden Des Pyrmontischen Wassers … Gedruckt zu London in England, Anno 1717. Denen Herren Brunnen-Gästen zum Vergnügen und Veränderung ins Teutsche übersetzet durch Georg Ludewig Piderit, Anno 1718. Abhandlung des Fürstlich-Waldeckischen Leib-Medicus sowie Land- und Brunnen-Arztes Johann Philipp Seip (1686 – 1757) über die Heilwirkungen des pyrmontischen Brunnenwassers. Mit großformatiger, mehrfach ausfaltbarer Kupferstich-Illustration der pyrmonter Brunnenanlagen („Prospect und gründliche Vorstellung des Pyrmontischen Thals und der weitberühmten Gesund-Brunnen daselbst“) im Format 34 x 23 cm. Gliederung: I/II. Auszug historischer Nachrichten von der Grafschaft Pyrmont, den Stahl-Brunnen und mineralischen Quellen. III. Physikalische und natürliche Beschreibung des Pyrmontischen Thals…IV. Gründliche Natur gemäße und Chymische Untersuchungen und Proben…V. Kräffte und Wirkungen des Wassers im menschlichen Leibe, auch Krankheiten, welche …dadurch curiret worden. VI. Art und Weise das Pyrmontische Wasser Curmässig zu trincken…. VII. Aeußerlicher Gebrauch des Pyrmonrischen Wassers… … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Das Konversations-Lexikon [Garding, Germany]
2017-02-13 09:26:04
Breuninger, Friedrich Wilhelm
Tübingen Hiob Franck für den Verfasser, 1719. 16 Bl., 388 S., 16 Bl. Mit gestochener Faltkarte von J. G. Seiller. 8° (16,8 x 10,7 cm). Pappe der Zeit mit handschriftlichem Rückenschild. Erste Ausgabe. - Versuch, die Brigachquelle unweit von St. Georgen zur Hauptquelle der Donau zu erklären, außerdem Beschreibung des Donaulaufes und der wichtigsten anliegenden Orte. Die detaillierte Karte zeigt das Quellgebiet der Donau zwischen Furtwangen und Tuttlingen. - Breuninger (1690-1733) aus Nürtingen war zur Abfassungszeit Vikar in St. Georgen, später wurde er Pfarrer in Zell unter Aichelberg. - Gleichmäßig leicht gebräunt, Titel mit kleinem Stempel der Sammlung Fiala, Wien. Einband etwas fleckig und wenig bestoßen. Schönes Exemplar. *Heyd 10343. Jöcher I, 1374. Jöcher/Adelung I, 2255. Gewicht (Gramm): 350 [Attributes: First Edition]
Bookseller: Antiquariat Christian Strobel [Germany]
2017-02-10 10:06:50
2017-02-07 11:01:15
MOZART, Leopold.
Kl.4. Gest. Frontisp., Titelbl., 2 nn. Bll. (Vorrede L. Mozarts), 268 S., mit 3 Kupfertafeln, 4 nn. Bll. (Register), mit Kopfleisten, Kopfstücken, großen u. kleinen Schlußvignetten u. in den Text eingefügten kleinen Illustrationen (Notenzeichen, Geigenbogen), sowie zahlreichen Notenbeispielen. Halblederband d. Zeit m. neuem Rüschi., Buchschnitt rotgefärbt. Einbd. abgerieben u. bestoßen, Rücken und Vorsätze fachgerecht erneuert, Seiten kaum gebräunt, wenig fleckig. Frontispiz verso etwas fingerfleckig, mit e. kleinen Randausriss, (Brand?)fleck im Blattaussenrand ab etwa S. 200, die letzten 10 Blätter mit unterlegten Fehlstellen (wegen Papierzerfall) mit geringem Textverlust im unteren Drittel der Blattes. Mit e. Namenszug v. alter Hand am Titelblatt (Karl Wolf). ADB 22,421f. GV 99,320. Riemann, Personen,l-Z,265. Vgl. Wurzbach 19,287ff. - vorliegende dritte Auflage, gilt als letzte maßgebliche bzw. endgültige Fassung von L. Mozarts Violinschule. M. (1719-1787), geborener Augsburger, Vicekapellmeister am erzbischöflichen Hof in Salzburg, gab sein, für die damalige Zeit geniales Lehrwerk - etwas Gleichartiges hatte es bis dahin nicht gegeben und er hatte dafür keinerlei Vorbild - 1756, im Geburtsjahr seines Sohnes Wolfgang Amadeus, erstmals heraus. Das lebendige anschauliche Werk "..ward von kritischen Autoritäten als das erste seiner Gattung wegen seiner Vortrefflichkeit sehr geschätzt erlebte häufige Auflagen und wurde in..(mehrere) Sprachen übersetzt." Das gestochene Frontispiz zeigt den violinspielenden Leopold Mozart, die drei weiteren Tafeln Beispiele zur richtigen bzw. f … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Löcker
2017-02-05 09:36:59
ANSBACH:
- Kupferstich v. Michael Kauffer Kartuschen v. Sperling & Windter n. Johann Georg Vetter, dat. 1719, 150 x 160 Cartographia Bavariae K 4.5. - Seltene Karte von 4 Platten gedruckt von J.G. Vetter zur Markgrafschaft Ansbach. - Oben rechts Titelkartusche mit großem Wappen umgeben von zahlreichen kleineren Wappen mit Stadtplan und Stadtansicht von Ansbach sowie Putten. - Unten rechts große Kartusche mit Erklärungen, Maßstab, Putten und Messgeräte. - Oben links sehr große Kartusche mit Dedikation für Wilhelm Friedrich, Markgraf von Brandenburg-Ansbach von Johann Georg Vetter; darüber Darstellung des Markgrafs mit Allegorien. - Unten links weitere große dekorative Kartusche mit Allegorien. - Vorliegende "große Vetterkarte" sehr selten. - Faltkarte auf Leinen in 4 Teilen und 64 Segmenten in Bibliotheksschuber des frühen 19. Jahrhunderts. Cartographia Bavariae "Ein Beispiel einer für die damalige Zeit relativ genauen Landesaufnahme . Ihr Schöpfer war der Ansbachische Landmesser, Statistiker, Baumeister und Gartenarchitekt Johann Georg Vetter (1681-1745), der es aufgrund vielfältiger Verdienste bis zum Ingenierhauptmann brachte" . "Die künstlerische Gestaltung lag in den Händen des Hof- und Kabinettmalers Johann Christian Sperling (1690-1746), der hervorragende Stich erfolgte in Augsburg durch den Kupferstecher Michael Kauffer (1673-1766)". [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: Antiquariat Norbert Haas
Check availability:
2017-02-03 22:50:05
LA FAYETTE (Madame de)]
[LA FAYETTE (Madame de)] : La Princesse de Clèves. Paris, Par la compagnie des Libraires Associez, 1719, 3 tomes in-12, 4ff.n.ch.-103pp. - titre courant puis pp. 107 à 207 - titre-210pp. Reliés en 1 volume veau brun, dos à nerfs orné, pièce de titre, tranches rouges. (Reliure de l'époque).- Intérieur des volumes frais, cuir de la reliure un peu frotté, ors du dos fanés, coiffes légèrement frottées. - Au verso du premier titre figure la liste des 12 libraires associés à l'édition. La distribution des quatre parties en trois volumes est assez curieuse, les deux premiers volumes étant fort peu épais, le troisième contenant les troisième et quatrième parties, sans titre propre pour la dernière. (Tchemerzine p. VI p. 357 - "En Français dans le texte" 113 pour l'édition originale). - Livres du 18° siècle - LITTERATURE XVII° siècle - - FRAIS DE PORT NON COMPRIS. Merci de bien vouloir passer par l'option « demander le total au vendeur » avant de procéder au paiement. - Postal costs not included. Please select the option "demander le total au vendeur / ask the total amount to the seller" before proceeding to the payment.
Bookseller: Librairie Devaux [Moulins, FR, France]
2017-01-13 22:17:30
Marsolier, (Jacques) :
Hamburg, Wierings Erben, 1719. Ertz-Bischoffs von Toledo und Regentens von Spanien. Drinnen unter anderem gezeigt wird, wie der Grund zu der mächtigen spanische Monarchie geleget, . Nebst einer umständlichen Nachricht von der Eroberung der Königreiche Granada, Navarra und eines guten Theils von Africa. Mit 1 gestochenem Frontispiz, Titel, 6 Blatt, 422 Seiten, 23 Blatt, schöner Pergamentband der Zeit mit Rückenschild, 16,5 x 10,5 cm, Vermerke von alter Hand auf Titel, Titel verso mit montiertem Exlibris, etwas gebräunt.
Bookseller: Antiquariat H. Carlsen [kiel, Germany]
2017-01-13 15:09:58
Schaevius, Johann:
Ohne Ort und Drucker 1719 ...genöthtiget gefunden. Mit Beylagen von No. 1 bis No. 885 [recte 886]. Titelei, 66, 392, 761 Seiten. Moderner brauner Ledereinband auf 3 Bünden, Titel in Rot und Schwarz, Groß-Quart, 32 x 20 (Einband nur minimal berieben, innen in der zweiten Hälfte Bräunung der oberen Ecke, zum Ende hin stärker werdend und mit kleinem Papierverlust, aber ohne Beeinträchtigung des Textes, Titelblatt etwas gebräunt und mit kleinem Feuchtigkeitsrand) Im Ganzen ordentlich erhalten. - Johann Schaevius (geb. 25. März 1680 in Mölln; gest. 14. Mai 1743 in Lübeck) war ein deutscher Jurist und Syndicus der Hansestadt Lübeck. Der Verfasser wurde ermittelt. Der Inhalt des vorliegenden Bandes reflektiert in Verordnungen und detaillierten Berichten die Auseinandersetzungen des Herzogs mit den Ständen und der Stadt Rostock sowie den Nordischen Krieg, wie er in den Jahren 1713 bis 1719 das Herzogtum Mecklenburg betraf. \"Der Große Nordische Krieg war ein in Nord-, Mittel- und Osteuropa geführter Krieg um die Vorherrschaft im Ostseeraum in den Jahren 1700 bis 1721. Eine Dreierallianz, bestehend aus dem Russischen Zarenreich sowie den beiden Personalunionen Sachsen-Polen und Dänemark-Norwegen, griff im März 1700 das Schwedische Reich an, das von dem achtzehnjährigen König Karl XII. regiert wurde. Trotz der ungünstigen Ausgangslage blieb der schwedische König zunächst siegreich und erreichte, dass Dänemark-Norwegen (1700) und Sachsen-Polen (1706) aus dem Krieg ausschieden. Als er sich ab 1708 anschickte, Russland in einem letzten Feldzug zu besiegen, erlitten die Schweden in … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Bürck
2017-01-07 19:52:57
NEWTON, Isaac
1719. Twelve folding engraved plates. [1] leaf of ads, 1 p.l., xi, [1], 415 pp., [1] p. of ads. 8vo, 18th-cent. speckled calf (carefully rebacked by Aquarius), double gilt fillet round sides, spine richly gilt, red morocco lettering piece on spine. London: G. & J. Innys, 1719. Second edition in Latin and an influential book on the Continent. Newton published this edition in Latin to reach the Continental audience which had been little influenced by his optical experiments. The edition served its purpose and caused numerous demonstrations of his theory of colors to be performed in Paris. Newton's optical theories began to spread significantly outside Great Britain as a result of this book. See Westfall's Never at Rest, pp. 794-95. A very good copy with the signature, dated 14 Mar. 1822, of Stephen Peter Rigaud (1774-1839), historian of science, astronomer, and Savilian professor of geometry at Oxford. Stamp of the Radcliffe Observatory on verso of title. With the bookplate of William A. Cole, the distinguished collector and bibliographer of chemistry. ❧ Babson 138.
Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.
Check availability:
2017-01-07 15:04:51
Laurens, Henri Joseph du )
Kl.-8. XLVI, 1 Bl., 224 S. 1 Bl, 243 S. Ganzlederbände d.Z. auf 5 Bünden mit Rückenschild und reicher Rückenvergoldung. Edition originale . Très bon exemplaire, reliure decorative de lépoque en plein cuir . Traces dusage très légères. Gutes Exemplar , dekorative Ganzlederbände , innen im Rand bisweilen etwas gebräunt, minimale Altersspuren. Seltene Erstausgabe dieses Klassikers der französischen Aufklärungsliteratur . Wie alle Werke des Abbé und Schriftstellers du Laurens ( 1719 -1793 ) anonym erschienen. Schneller Versand auf Rechnung ( Vorauszahlung vorbehalten ) . Versand mit der Post bzw. DHL ( Lieferzeit : D ca. 3-5 Tage, EU ca. 5 - 12 Tage ) .
Bookseller: Kunsthandlung Primavera
2017-01-05 20:32:41
BLUMEN: MERIAN, MARIA SYBILLA:
Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck [Berlin, B, Germany]
Check availability:
2017-01-05 20:32:41
BLUMEN: MERIAN, MARIA SYBILLA:
Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck [Berlin, B, Germany]
Check availability:
2016-12-29 04:28:14
DESCRIZIONE DI ROMA ANTICA,
Roma, Nella libraria ed à spese di Michel'Angelo, e Pier Vincenzo Rossi, all'insegna della Salamandra, 1719. 8vo. 2 volumes: (XIV, including a frontispiece),643,(1 blank),(4 index); (VI, including a frontispiece),792 p., illustrations, 21 folding plates. Vellum 17 cm (Ref: ) (Details: Two thongs laced through the joints. Back with 5 raised bands. 'Second compartment' painted greenish, showing faded gilt lettering. Volume 1, 'Roma antica', and volume 2, 'Roma moderna' are profusely illustrated with numerous engravings and woodcuts in the text. The folding plates are after A. Alamanus, and in fine condition. The frontispieces depicts a monument on top of which sits 'Dea Roma'. On the pedestal is depicted the coat of arms of Pope Clement XI, pope from 1700 to his death in 1721. At the foot of the pedestal Tibur and the she-wolf with her famous twins. The monument is flanked by 2 obelisks. The woodcut printer's mark depicts a crowned salamander, that is surrounded by flames. The salamander symbolizes durability and stability, and was thought to be invulnerable to flames)(Condition: Parchment slightly soiled; remains of 2 small paper labels on the backs; right upper corner of the last 100 pages of volume 1 slightly warped by moist) (Note: This guide is a compilation of works of many classical scholars, antiquaries, archaeologists and historians who wrote about the city of Rome, ancient and modern, ever since the Renaissance. First mentioned on the title is the Italian classical scholar Bartolomeo Marliani, 1488-1566, who published in 1534 in Rome his 'Antiquae Romae topographia … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariaat Fragmenta Selecta
Check availability:
2016-12-23 01:25:59
DESCRIZIONE DI ROMA ANTICA,
Roma, Nella libraria ed à spese di Michel'Angelo, e Pier Vincenzo Rossi, all'insegna della Salamandra, 1719. - 8vo. 2 volumes: (XIV, including a frontispiece),643,(1 blank),(4 index); (VI, including a frontispiece),792 p., illustrations, 21 folding plates. Vellum 17 cm (Ref: ) (Details: Two thongs laced through the joints. Back with 5 raised bands. 'Second compartment' painted greenish, showing faded gilt lettering. Volume 1, 'Roma antica', and volume 2, 'Roma moderna' are profusely illustrated with numerous engravings and woodcuts in the text. The folding plates are after A. Alamanus, and in fine condition. The frontispieces depicts a monument on top of which sits 'Dea Roma'. On the pedestal is depicted the coat of arms of Pope Clement XI, pope from 1700 to his death in 1721. At the foot of the pedestal Tibur and the she-wolf with her famous twins. The monument is flanked by 2 obelisks. The woodcut printer's mark depicts a crowned salamander, that is surrounded by flames. The salamander symbolizes durability and stability, and was thought to be invulnerable to flames)(Condition: Parchment slightly soiled; remains of 2 small paper labels on the backs; right upper corner of the last 100 pages of volume 1 slightly warped by moist) (Note: This guide is a compilation of works of many classical scholars, antiquaries, archaeologists and historians who wrote about the city of Rome, ancient and modern, ever since the Renaissance. First mentioned on the title is the Italian classical scholar Bartolomeo Marliani, 1488-1566, who published in 1534 in Rome his 'Antiquae Romae topographi … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariaat Fragmenta Selecta
Check availability:
2016-12-17 21:43:17
Juan Bautista Corachan
Barcelona. 1719. Pasta española. Prologo(1h)+494Pág+indice(7h). Segunda edición de la Magnífica Obra de Bautista Corachan. Ref 10.2 Biblioteca A.
Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques
2016-12-17 16:12:03
Connor (O?Connor), Bernard
Mit gest. Titelvignette. Einband leicht berieben, bestoßen und beschabt winzige Fehlstelle am oberen Kapital Deckel mit winzigen Bezugsfehlstellen in den Ecken Titel etwas stockfleckig - ansonsten nur gering stockfleckig letztes Blatt mit ergänztem Abriss in der oberen Ecke (minimaler Buchstabenrandverlust auf der letzten Seite des Inhaltsverzeichnisses hier handschriftlich ergänzt) 2 Seiten (S. 111 u. 112) mit Tintenunterstreichungen und Marginalien von alter Hand 2. fl. Vordervorsatz mit kleinem Fleck und mehreren Einträgen von alter Hand bzw. alten Händen (meist bibliographische Erläuterungen zum vorliegenden Buch) Besitzvermerk von alter Hand auf dem Titel - trotz der beschriebenen kleineren Mängel ein schönes Exemplar. In der vorliegenden Abhandlung versucht der Verfasser sog. Wunderheilungen medizinisch zu erklären. Das Buch erregte seinerzeit großes Aufsehen - von kirchlicher Seite wurde es scharf verurteilt. Mit dem Dekret vom 16. Januar 1719 wurde der Titel auf den Römischen Index Librorum Prohibitorum gesetzt.Bernard Connor (1666-1698) bedeutender irischer Mediziner zeitweise Leibarzt des polnischen Königs Johann III. Sobieski er beschrieb 1693 als erster die Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew), eine krankhafte Veränderung der Wirbelsäule bzw. der Wirbelsäulengelenke. Wellcome II, 382/ Graesse II, 250/ Brunet II, 225/ vgl. auch Garrison & Morton (5. ed.), 4298.
Bookseller: Aix Libris
2016-12-17 14:42:48
Schlesien/Lauban - Hausdorffen, M. Paul Christian
Oder der Kurzgefaßte Poetische Lob-Sprüche löbl. Regenten, welche sich als sorgfältige Väter durch ihre weißliche Regierung um die königl. u. churfürstl. Sächs. sechs-Stadt Lauban, von einigen Seculis her wohl verdient gemacht allwo zugleich die beygefügten Historischen Anmerkungen von den vornehmsten Merckwürdigkeiten dieser Stadt/Als ein compendieuses Chronicon dienen können. Schillen, Lauban, 1719. 76 S. mit 1 gestochenen Stadtwappen., orig. Pbd. der Zeit. (Kanten berieben.)
Bookseller: Celler Versandantiquariat
2016-12-16 21:31:24
Kolorierte Radierung aus \"Metamorphosis Insectorum Surinamensium\", 1719, 37,5 x 27 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der \"Metamorphosis\" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der \"Metamorphosis\" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 64) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian. Versand D: 6,00 EUR Botanik, Blumen; Blumen & Pflanzen; Granatapfel; Pflanzen
Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat
2016-12-14 20:10:38
Defoe, Daniel
...(....). Band 1 (von 3). Mit dem Vermerk "seconde Edition". Mit einer Titelvignette von Bernard Picart, einem Frontispiz (ebenfalls mit B. Picart bezeichnet) sowie 6 ganzeitigen Kupferstich-Illustrationen. Es fehlt eine Karte. [Aus dem Englischen ins Französische übersetzt von Themiseul de Saint-Hyacinthe und Van Effen]. - (etwas fleckig und bestossen, Besitzvermerk von alter Hand auf der Titelei: "j'appartien au Comte CfK", innen sauber und nur wenig gebräunt, sonst nur sehr geringe Altersspuren, insgesamt recht gut erhalten) Zweite Auflage der seltenen ersten französischen Übersetzung des Klassikers in einem schönen Exemplar. In dieser Ausgabe erschienen noch zwei weitere Bände mit Übersetzungen von Romanen Defoes (nach "Further Adventures of Robinson Crusoe" und "Serious Reflections...), die berühmte, in England zuerst 1719 erschienene Robinson Crusoe Erzählung ist in unserem Band abgeschlossen. Nach Cohen / de Ricci fehlt in unserem Band eine gefaltete Weltkarte. - Cohen / de Ricci (1912), Sp. 404 f. - Rahir p. 393 - Barbier IV, Sp. 1010.
Bookseller: Versandantiquariat Bürck [Germany]
2016-12-13 17:39:07
Heisterus, Laurentius (Heister, Lorenz)
4to. Mit 40 gef. Kupfertaf. Titel in Rot u. Schwarz. VI S., 4 Bl., 1187 S., 22 nn. Bl. Pgt. d. Zeit m. RSchild. Rotschnitt. Hirsch/H. III, 141. - Zweite lateinische Amsterdamer Ausgabe. Korrigierte Ausgabe m. ersetzter Titelvignette u. 2 Texteinklebungen nach dem Index sowie am Ende des Vorwortes, das somit 2 Seiten kürzer ist. Statt des zugehörigen Portraits eines von Elias Friedrich Heister auf w. Seite montiert. Die Zwischentitel der 3 Teile sowie bisweilen vorh. Privlileg u. Bibliographie nicht beigebunden. - Heister gilt aufgrund dieses zuerst 1719 auf deutsch erschienenen Werkes als der Begründer der wissenschaftlichen Chirurgie in Deutschland. Seine nicht zuletzt durch die lateinische Ausgabe weit verbreitete Chirurgie besticht auch durch die vermutl. vom Autor gezeichneten detaillierten Kupfertafeln. - Pergament fleckig. 2 Bibl.-Stempel u. Sign. auf Titel sowie zw. 1.u. 2. Teil. (nachweislich ausgeschieden). Gelegentlich im Rande schwach stockfleckig. Einzelne Tintenanstreichungen meist zur Korrektur. Corrigenda u. Appendix lose beiliegend.
Bookseller: Antiquariat Düwal Berlin
2016-12-13 17:39:07
Heister, Lorenz
Johann Hoffmann seel. Erben, 1719. Vakatseite mit Widmung: Dem genialen Chirurgen, Herrn Dr. Burckhardt in collegialer Hochachtung - Dr. Debonter (?). - Mit Frontispiz und mit 22 Falttafeln mit jeweils mehreren Figuren.
Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel [Germany]
2016-12-13 16:35:25
Kolb, Peter:
Peter Conrad Monath, 1719. Von 24 Kupfer 20 vorhanden zum teil mit blesuren -Risse kleine fehlende Teile. Insgesammt, sind 10 Stiche betroffen Buchblock guter zustand,so,wie auf dem Foto zu sehen.Einbandkanten berieben ,vom Rücken einband fehlt das untere Stück6,5 cm Vorsatz fehlt -die Seiten von 307 - 442 sind herausgetrennt ebenso fehlt die Hälfte eines Faltstiches auf wunsch fotos 846 Seiten und ausführliches Register Folio-
Bookseller: troedel31 [Germany]
2016-12-12 19:36:51
STRAUCH, Aegid.
Ed. sexta. 8 Bll., 879, (16) S. (Index) Pgmt. d. Zt. m. hs. Rückentitel. Einb. etw. staublf., sonst tadellos. . Beigeb.: SCHRADER, Christoph. Tabulae Chronologicae a prima Rerum Origine ad Natum Christum, et inde ad nostra tempora olim a Gebh. Theodoro Meiero, nec non Caspare Cörbero. Helmstadt, Hermann Daniel Hamm 1719. 80 S., 14 w. Bll. - Vorl. tabulare Chronologie reicht von Anni Mindi 100.000 (Mundi et Adami) bis 1717. - Aegidius Strauch (1632-1682), lutherischer Theologe, studierte als erstes Geschichte, Mathematik und orientalische Sprachen, bevor er sich der Theologie widmete. Strauch entwickelte sich zu einem strengen Kritiker der Calvinisten, Synkretisten und Papisten nach seinem Umzug nach Danzig 1669 als Pastor an der Trinitatiskirche und Rector des Athenäums, wurden seine Druckschriften diesbezüglich immer polemischer. Die lokale Geistlichkeit sah sich gezwungen, Strauch zu entlassen, nach dem er folgendes Prädikat zum Tod des Königs von Polen formulierte: "den außerhalb der wahren Kirche Seienden, von deren Bekehrung man nichts wisse, dürfe man diesen Titel nicht geben." Strauß wurde gefangengehalten bis 1678, wo er wegen der Zerwürfnisse mit der Danziger Geistlichkeit einen "Friedens"-Vertrag unterschreiben mußte. (vgl. ADB XXXVI, 525ff.)
Bookseller: Antiquariat Burgverlag
2016-12-12 19:36:51
KÜHNE, Johann Gottfried
Nürnberg, Adolphischer Verlag, 1719. Andere Aufl. Kl. 8. 79 S. Neuer HPrgt. mit goldgeprägtem RTitel. Zweite Ausgabe (EA 1717), selten. - Mueller 122 - "Von derselben Ursprung, Nahmen, Ingredientien, Nutzen und Gebrauch." - Stempel der Firma Stollwerck auf Vorsatz, gebräunt, Titel mit Fleck und altem hs. Besitzvermerk, oben und unten teils knapp beschnitten (unten die Buchstaben zum Teil gering angeschnitten).1717 wies der Breslauer Arzt Johann Gottfried Kühne auf die spezielle ernährungsphysiologische Folge der Schokolade mit folgenden Worten hin: Es stärket nemlich der Cacao den Magen, macht die Lebensgeister hurtig, verdünnt die Säfthe und Geblüht, hilft zur Venuslust, stärcket das Haupt, lindert die Schmerzen und ist sein Lob sowohl zur Bahrung wie als Medicament nicht genug fast zu beschreiben.
Bookseller: Antiquariat Kochkunst Bibliothek [Switzerland]
2016-12-12 16:11:35
JOH. BENEDICTI CARPZOV II J. U. D.
Merckwürdiger Antiquitaeten des Marggraffthums Ober-Lausitz Leipzig und Budißin, Verlegts David Richter, Buchhändler Anno 1719 Leipzig, gedruckt bey Andreas Zeidlern
Bookseller: Gutenberg1468
2016-12-12 14:53:02
Driesch, Gerardus Cornelius.
8. 8 Bll., 342 (recte 344), 749 S., 1 Bl., Ldr. d. Zt. a. 3 Bünden m. dreiseitig gespränkeltem Farbschnitt u. 2 Schließen. Erstausgabe. - Bericht von der österreichischen Gesandtschaftsreise unter Damian Hugo Graf von Virmont nach Konstantinopel in den Jahren 1719-20. Die Reise ging von Wien zunächst zu Schiff donauabwärts über Ofen und Belgrad, später über Land nach Adrianopel und Konstantinopel. Der Reisebericht enthält neben Schilderungen der diplomatischen Empfänge vor allem auch unvoreingenommene Beschreibungen der orientalischen Sitten und Gebräuche (Griep-Luber). - Einband etw. berieben u. lichtrandig. Kapitale m. winzigen Fehlstellen. Durchg. etw. gebräunt. - Petrik I, 567 vgl. Atabey 362 u. Griep-Luber 364 nicht bei Blackmer.
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes
2016-12-11 20:15:46
MOZART, Leopold.
Kl.4. Gest. Frontisp., Titelbl., 2 nn. Bll. (Vorrede L. Mozarts), 268 S., mit 3 Kupfertafeln, 4 nn. Bll. (Register), mit Kopfleisten, Kopfstücken, großen u. kleinen Schlußvignetten u. in den Text eingefügten kleinen Illustrationen (Notenzeichen, Geigenbogen), sowie zahlreichen Notenbeispielen. Halblederband d. Zeit m. neuem Rüschi., Buchschnitt rotgefärbt. Einbd. abgerieben u. bestoßen, Rücken und Vorsätze fachgerecht erneuert, Seiten kaum gebräunt, wenig fleckig. Frontispiz verso etwas fingerfleckig, mit e. kleinen Randausriss, (Brand?)fleck im Blattaussenrand ab etwa S. 200, die letzten 10 Blätter mit unterlegten Fehlstellen (wegen Papierzerfall) mit geringem Textverlust im unteren Drittel der Blattes. Mit e. Namenszug v. alter Hand am Titelblatt (Karl Wolf). ADB 22,421f. GV 99,320. Riemann, Personen,l-Z,265. Vgl. Wurzbach 19,287ff. - vorliegende dritte Auflage, gilt als letzte maßgebliche bzw. endgültige Fassung von L. Mozarts Violinschule. M. (1719-1787), geborener Augsburger, Vicekapellmeister am erzbischöflichen Hof in Salzburg, gab sein, für die damalige Zeit geniales Lehrwerk - etwas Gleichartiges hatte es bis dahin nicht gegeben und er hatte dafür keinerlei Vorbild - 1756, im Geburtsjahr seines Sohnes Wolfgang Amadeus, erstmals heraus. Das lebendige anschauliche Werk "..ward von kritischen Autoritäten als das erste seiner Gattung wegen seiner Vortrefflichkeit sehr geschätzt erlebte häufige Auflagen und wurde in..(mehrere) Sprachen übersetzt." Das gestochene Frontispiz zeigt den violinspielenden Leopold Mozart, die drei weiteren Tafeln Beispiele zur richtigen bzw. f … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Löcker
2016-12-11 18:37:31
Schaevius, Johann
...April 1719 ergangenen Kayserlichen Execution, von dem Fürstl. Mecklenburgischen Ministerio, wieder die Mecklenburgische Ritterschafft und Stadt Rostock, gegen die Reichs-Constitutiones, Landes-Reversales, Erb-Verträge ... und andere ernstliche Verordnungen &c. Durch mannigfältige Violence, Arresta und Gefangenschaften / Erpressung unerträglicher Praestationum und Contributionum mit Rußisch und Teutscher Milice, und deren Excessus, Beschimpff- und Vergewaltigungen / auch endlich erfolgte Wegnehmung der Adelichen Güter ... Sonders beschwerlich und unjustificirlich vorgenommen worden. Welchen die Land-Räthe und Deputirte von der Mecklenburgischen Ritter- und Landschafft zum Engern Ausschuß / zu Beglaubigung ... zum Druck zu befodern sich genöthtiget gefunden. Mit Beylagen von No. 1 bis No. 885 [recte 886]. - (Einband nur minimal berieben, innen in der zweiten Hälfte Bräunung der oberen Ecke, zum Ende hin stärker werdend und mit kleinem Papierverlust, aber ohne Beeinträchtigung des Textes, Titelblatt etwas gebräunt und mit kleinem Feuchtigkeitsrand) Im Ganzen ordentlich erhalten. - Johann Schaevius (geb. 25. März 1680 in Mölln gest. 14. Mai 1743 in Lübeck) war ein deutscher Jurist und Syndicus der Hansestadt Lübeck. Der Verfasser wurde ermittelt. Der Inhalt des vorliegenden Bandes reflektiert in Verordnungen und detaillierten Berichten die Auseinandersetzungen des Herzogs mit den Ständen und der Stadt Rostock sowie den Nordischen Krieg, wie er in den Jahren 1713 bis 1719 das Herzogtum Mecklenburg betraf. "Der Große Nordische Krieg war ein in Nord-, Mittel- und Osteuropa g … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Bürck
2016-12-05 21:25:56
(Alle:) Berlin, Rüdiger 1719. - Mit 4 Kupfertafeln (1 gefalt.) 124 S., 2 Bll. - II.: Schmidt, Andreas: Die erwiesene Göttliche Zorn-Macht, in Offenbahrung und Heimsuchung heimlicher Sünden, Sonderlich: Des entsetzlichen Raubes, auf dem Königl. Preußis. Schlosse zu Berlin, Von zweyen frechen und untreuen Bedienten, dem gewesenen Castellan Runcken, Und dem Hoff-Schlösser Stieffen, Lange und vielmahls verübt . Historisch mit nützlichen eingeflossenen Theologischen so wol, als Historischen und Juristischen Reflexionen erzehlet. 220 S. (Faltkupfer in I verheftet). - III.: Wahrhaffter Theologischer Bericht, Von der Bekehrung und Ende Des Welt-beruffenen Maleficanten Valentin Runcks, Gewesenen Castellans auf dem Königlichen Schloß zu Berlin (Teilband von I; Porträtkupfer dort verheftet). 4 Bll., 52 S. Jeweils Rückenbroschur. 4°. Berlin-Bibliothek S. 672; Huelke-Etzler 1668, 1669 und 1665. - Der Kastellan des königlichen Schlosses in Berlin, Valentin Runck und der Hofschlosser Daniel Stieff wurden am 8. Juni 1718 wegen zahlreicher im Berliner Stadtschloss begangener Diebstähle in Berlin hingerichtet. Das Verzeichnis der gestohlenen Gegenstände enthält über 100 Positionen der verschiedensten Art. Zwei tafeln zeigen die Hinrichtung der beiden Delinquenten, die beiden anderen zeigen Runck und Stieff im Gefängnis. Das Faltkupfer mit dem Zug zur Hinrichtung vor dem Stadtschloss. König Friedrich Wilhelm war so aufgebracht über die Räubereien, dass er diese Schriften zur Abschreckung in Auftrag gab.
Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski
Check availability:
2016-12-04 21:30:46
SCHAEVIUS, JOHANN:
Ohne Ort und Drucker 1719 ...genöthtiget gefunden. Mit Beylagen von No. 1 bis No. 885 [recte 886]. Titelei, 66, 392, 761 Seiten. Moderner brauner Ledereinband auf 3 Bünden, Titel in Rot und Schwarz, Groß-Quart, 32 x 20 (Einband nur minimal berieben, innen in der zweiten Hälfte Bräunung der oberen Ecke, zum Ende hin stärker werdend und mit kleinem Papierverlust, aber ohne Beeinträchtigung des Textes, Titelblatt etwas gebräunt und mit kleinem Feuchtigkeitsrand) Im Ganzen ordentlich erhalten. - Johann Schaevius (geb. 25. März 1680 in Mölln; gest. 14. Mai 1743 in Lübeck) war ein deutscher Jurist und Syndicus der Hansestadt Lübeck. Der Verfasser wurde ermittelt. Der Inhalt des vorliegenden Bandes reflektiert in Verordnungen und detaillierten Berichten die Auseinandersetzungen des Herzogs mit den Ständen und der Stadt Rostock sowie den Nordischen Krieg, wie er in den Jahren 1713 bis 1719 das Herzogtum Mecklenburg betraf. "Der Große Nordische Krieg war ein in Nord-, Mittel- und Osteuropa geführter Krieg um die Vorherrschaft im Ostseeraum in den Jahren 1700 bis 1721. Eine Dreierallianz, bestehend aus dem Russischen Zarenreich sowie den beiden Personalunionen Sachsen-Polen und Dänemark-Norwegen, griff im März 1700 das Schwedische Reich an, das von dem achtzehnjährigen König Karl XII. regiert wurde. Trotz der ungünstigen Ausgangslage blieb der schwedische König zunächst siegreich und erreichte, dass Dänemark-Norwegen (1700) und Sachsen-Polen (1706) aus dem Krieg ausschieden. Als er sich ab 1708 anschickte, Russland in einem letzten Feldzug zu besiegen, erlitten die Schweden in d … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Bürck [Germany]
2016-12-04 04:44:02
Florinus, (Florin), F. P. (d. i. Franz Ph. v. Sulzbach),
.. mit Rechtlichen Anmerckungen auf allerhand vorfallende Begebenheiten versehen durch Herrn Johann Christoph Donauern. Mit Abbildungen, Nürnberg, Franckfurt und Leipzig in Verlegung Christoph Riegels seel. Wittib und Erben. Gedruckt bey Johann Ernst Adelbulner, 1719, (7 Blätter), Seite (1) bis Seite 736, (richtig: 735, Seite 501 ist bei der Paginierung nicht vergeben worden), (restliche Seiten fehlen), Seiten 467 bis 470 mit falscher Seitenzählung, 35,5x23,5, geprägter Schweinslederband (auf Holzdeckeln) mit 2 Schließen, etwas fleckig, Ecken gering bestoßen, Vorsatzblatt fehlt, vereinzelt kleine Randaus- und -einrisse, Innengelenke aufgeplatzt, Seite 233/234 mit Einriß, Seiten stellenweise stockfleckig und gebräunt, möglicherweise etwas späterer Einband, Gebrauchs- und Alterungsspuren, dekorativ, Versand D: 4,90 EUR
Bookseller: Antiquariat Ingrid Degutsch [Maulbronn, Germany]
2016-12-02 14:23:03
SANSON NICOLAS - JAILLOT HUBERT.
1719. Incisione in rame, colorata d'epoca ai confini, 457x642. Hubert Jaillot fu, insieme a Sanson e Duval, il più importante cartografo francese del '600. Fu socio dei figli di Sanson e quindi ripubblicò in formato e con stile diverso le carte precedentemente edite. Esemplare molto bello con traccia di tarlo e strappo alla piega centrale restaurati nel margine inf..Copper engraving, original outline colouring, 457x642. Hubert Jaillot was one of the most important frech cartographers of the Seventeenth century and, being associated with Sanson's sons, republished his maps, re-engraving them in a different style and size. A very good example with minor defects. <
Bookseller: Libreria Antiquaria Perini s.a.s.
2016-12-01 14:58:53
DEFOE Daniel
1719. DEFOE, Daniel. The Life and Strange Surprizing Adventures of Robinson Crusoe, of York, Mariner… WITH: The Farther Adventures of Robinson Crusoe… London: W. Taylor, 1719. Two volumes. Octavo, period-style full paneled black morocco gilt, red morocco spine label, raised bands, marbled endpapers. Housed in a custom clamshell box. $17,000.Third edition, first issue, of Defoe
Bookseller: Bauman Rare Books [US]
2016-11-27 15:14:56
Berger, Johann Heinrich.
1719. (6), 1228 (falsch: 1218), (200) SS., l. w. Bl. Titel in rot und schwarz. Mit gest. Portraitfrontispiz. Lederband der Zeit auf 4 Bünden mit goldgepr. rotem Rückenschildchen und hübscher Rückenvergoldung. Dreiseitiger gesprenkelter Farbschnitt. 4to. Zweite Ausgabe (EA 1712; die von Stintzing/L. verzeichnete "zweite" Ausgabe 1713 dürfte nie existiert haben). - "Berger's Hauptwerk, eine systematische Darstellung des ganzen Justinianischen Rechts in der damaligen Geltungsform, mit Ausnahme allein des Staatsrechts [...] Berger's [Verdienst ist] darin zu finden, daß er [...] eine umfassende Darstellung in systematischer Ordnung geliefert hat; das ist umso anerkennenswerther, als er damit unter den Praktikern seiner Zeit ganz allein dasteht; die gleichzeitigen methodischen Werke der Thomasischen Schule, von Titius und Kreß, können daneben kaum in Betracht kommen [...] Weit mehr als bei Schilter und bei Stryk handelt es sich um eine eigentlich romanistische Leistung; im Gegensatz zu diesen ist Vollständigkeit beabsichtigt und regelmäßig erzielt" (Stintzing/L.). - Der herausragende Jurist J. H. Edler von Berger (1657-1732) lehrte in Wittenberg. 1711 wurde er sächsischer Delegierter im Reichsvikariatsgericht und 1713 evang. Reichshofrat auf der Gelehrtenbank (vgl. DBE). - Etwa zeitgenöss. hs. Besitzvermerk "Doering" am Titel (d. i. wohl der Erfurter Jurist Friedrich Ludwig Döring [1741-1813], Professor für die Institutionen und kurmainzischer Regierungsrat). Gut erhaltenes Exemplar in einem schönen zeitgenössischen Lederband. Stintzing/Landsberg III, 155 u. Noten, 100.
Bookseller: Antiquariat Inlibris
2016-11-25 11:03:24
1719. Foglio completamente manoscritto su pergamena mm.250x345 Conservazione ottima eccetto minime marginali mende con piccola perdita di testo alle ultime due righe
Bookseller: Taberna Libraria
2016-11-23 12:01:16
JUAN BAUTISTA CORACHAN
Barcelona. Imp Juan Piferrer. 1719. Spanish pasta. Prologue (1h) + 494Pag + index (7h). Second edition of the Magnificent Work of Baptist Corachan. Ref 10.2 Library A.
Bookseller: Libreria Outlet Marc Antiques (artbookstars13) [SABADELL, ES]
2016-11-22 19:38:16
Scriver, Christian.
Magdeburg und Leipzig, Christoph Seidel, 1719. 9 Bll.; 897 S., 11 Bll.; 3 Bll., 706 S.; 1 Bl., S. (707)-1068, 28 Bll. Mit gestochenem Frontispiz, gestochenem Porträt, 3 (wiederholten) gestochenen Titelvignetten in Holzschnitt. Folio. (36,5:23 cm). Schweinslederband der Zeit mit reicher Blindprägung auf 5 Bünden und auf Holzdeckeln, mit 8 gravierten Messing-Eckbeschlägen mit Buckeln, 2 schweren Messing-Schliessen und mehrfarbigen Kleisterpapierbezügen der Innendeckel; etwas angestaubt und gering berieben, stellenweise mit kleinen Wurmlöchern. Hervorragend ausgestattetes und sehr gut erhaltenes Exemplar. - Scriver (1629-1693) war Archidiakon an St. Jacob in Stendal, Pastor an St. Jacob in Magdeburg und ab 1690 Oberhofprediger in Quedlinburg. \"S. war eine mehr als gewöhnlich begabte Persönlichkeit, von reicher Phantasie und offenem Blick fürs Naturleben. Mit Spener bekannt geworden und innig befreundet, schloß er sich den Pietisten an und hat ein reiches Innenleben geführt. [...] Als Prediger war er von besonders hervorragender Begabung. [...] S. weiß an jedem Blatt am Baum, in jedem Blümlein am Wege die Größe, die Herrlichkeit, die unendliche Liebe Gottes aufzudecken, in der ganzen Natur die Botin Gottes lehrend, tröstend, warnend vorzuführen, und alles so ungesucht, so kindlich, er ist ein rechter Hohepriester der Natur. Denn der Seelenschatz, aus überarbeiteten Wochenpredigten erwachsen, erschien zuerst 1675, der 5. Band 1688, [...] ist nachher häufig wieder gedruckt bis in die Gegenwart hinein und noch immer weit verbreitet [...] Es enthält derselbe die Beschreibung von … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Michael Solder
2016-11-21 18:46:15
Guillaume-Hyacinthe Bougeant puis Nicolas Grozelier
1719. Notre blog : https://librairie-trois-plumes.blogspot.fr/ Notre mail : benoit@troisplumes.fr Guillaume-Hyacinthe Bougeant puis Nicolas Grozelier, Observations curieuses sur toutes les parties de la Physique, Extraites & recueillies des meilleurs Mémoires. Paris, Claude Jombert, 1719-1726-1730. 3 tomes in-12, front-(16)+507+(5)pp, (12)+541+(11)pp & (11)+586+(14)pp. 2 planches hors-texte au tome 3 (page 68 et 72) Edition originale rare de cet ouvrage, réunissant ici les trois premiers volumes, qui furent longtemps les seuls. Le dernier parut en 1771 et manque donc souvent. Bougeant était un jésuite, dramaturge, engagé dans les polémiques avec les jansénistes sur le théâtre. Il est à l'origine du premier volume. Grozelier est un oratorien, fabuliste. Il est à l'origine des autres volumes. L'ouvrage fut traduit en allemand et publié entre 1753 et 1755. Cet ouvrage parle de la physique au sens large : physique, chimie, anatomie, science naturelle, astronomie, etc. Il est intéressant de noter que le privilège fut donné à Joseph Mongé, qui le partagea à égalité avec Claude Jombert et André Cailleau. De fait, si on trouve les trois noms pour les différents volumes, ceux de chez Jombert sont rares et ils semblent faire défaut à la BnF (d'après le CCfr). De plus, une particularité qui rend cet exemplaire UNIQUE est la présence de son frontispice titré "Observations curieuses sur toute la physique" par F. Chauveau et qui ne semble répertorié que sur l'exemplaire de la réédition, conservé à Toulouse. Reliures plein veau, dos à nerfs orné, manque la coiffe supérieure du tome 2, pet … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Librairie Trois Plumes [Angers, France]
2016-11-21 18:06:16
DE ROSSI Bonaventura
Tartini e Santi Franchi, Firenze, 1719. In folio (320x210 mm.), pp. (8), 236, (2). Antiporta calcografico raffigurante il castello di Silvano d'Orba (Alessandria), con ai piedi i giardini coronati dal profilo delle colline del Monferrato e sormontati dall'allegoria della Fama, da quattro putti reggenti il ritratto del dedicatario in ovale e, in cartiglio, due motti latini alludenti alla fioritura dell'albero della famiglia Botta Adorna. Testatine e finalini xilografici (un finalino risulta sostituito in antico dallo stemma della Repubblica di Genova, applicato a "collage"). Armi delle famiglie Adorno e Botta xilogr. nel testo. Legatatura in piena pergamena rigida coeva, dorso con nervi, titolo calligrafato al primo scomparto di testa. Raro. [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: AU SOLEIL D'OR Studio Bibliografico [ACQUI TERME, AL, Italy]
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     564 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2020 viaLibri™ Limited. All rights reserved.