The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1716

        "Vorstellung der Kaiser Burg, gegen den Berg hinauf, zu Nürnberg". Belebte Ansicht der Burg mit Vestnerturm, Walburgiskirche und Freyung, am Fuß der Burg schöne Fachwerkhäuser.

      . Kupferstich von J.A. Delsenbach, dat. 1716, 21,5 x 31,5 cm..

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Der Roß-Marckt zu Nürnberg" mit dem Eberacher Klosterhof rechts.

      . Kupferstich von J.A. Delsenbach, dat. 1716, 21,5 x 31 cm..

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Berner Stadtrecht.- 2 Werke in 1 Band:- Der Statt Bern Chorgrichts Satzung. Umb Ehsachen: Hurey und Ehbruchs-Straff: Anstell- und Erhaltung christlicher Zucht und Ehrbarkeit, und was zur selben gehörig. Zu Statt und Land zugebrauchen.Bern, Georg Sonnleitner, 1667, Titelbl. mit schöner gest. Druckermarke + 2 Bl. + 58 S. + 9 Bl. (Index), vereinzelt etwas gebräunt, stockfl. Titel und sonst vereinzelt hauptsachlich am Rand.Angebunden:- Grosse Mandat der Statt Bern, wider allerhand im Schwang gehende Laster: Derselben sich zu entzeuhen: und dargegen sich eines Tugendsamen Gottseligen Lebens zu befleissen. Auss hievorigen Mandaten und Ordnungen, und nachdem es die Nothdurfft weiters erforderet: Erneueret. Jährlich von Cantzlen zu verlesen.

      Bern, in Hoch-Oberkeitlicher Truckerey, 1716,. gr. in-4to, 24 S., Titelbl. mit schönem grossem gest. Druckermarke, stark gebräunt, rezentes gestoch. 'Ex-Libris Dr. C. Perrochet' (mit Bildnis Erasmus), Pappband mit Buntpapier, hs. Titel auf dem Rücken, Vorderdeckel unten teils etwas braunfleckig, teils leicht berieben, Kapitel und Gelenke beschabt, Rotschnitt.. Zwei seltene Berner Ehegerichts-Ordnungen, "Der Chorgrichts Satzung" mit u.a. der Auflistung der Strafen für Ehebruch, Prostitution und Zuhälterei. Vom Werk "Grosse Mandat" gibt Barth eine verm. u. erneuerte frühere Ausgabe von 1661, wir begegneten ebenfalls eine Ausgabe von 1712. Vorliegende Ausgabe enthält ausser 7. Hurey und Ehebruch, auch noch einige anderen Artikel, sowie: 1.2. Abgöttische Sachen, 3. Fluchen und Schweeren, 4. Entheiligung dess Tags dess Herren, 5. Schuldigkeit gegen den Fürgesetzten, 6. Todtschlag, 8. Vom Stälen, 9. und 10. Verleumdung und Beschluss. Das letzte Artikel ist am Schluss datiert "den 4. Junij 1716". Hierauf folgen: Milterung und Erläuterung dess Hoch-Obrigkeitlichen Decrets vom 13. Septembris 1715. die Catholische Weiber ansehend. / Ordnung und Einsehen wider die Verheurahtung der Bättleren und sonsten wegen den Armen.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Barth 24266 (Chorgricht, 1667), cf. 24264 (Grosse Mandat, 1661).

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire des Juifs, depuis Jesus-Christ jusqu'a present. Pour servir de continuation a l'Histoire de Joseph.

      La Haye [Den Haag], Henri Scheurleer 1716.. Nouvelle edition augmentee. 9 Bde. in 15 geb. (compl.). 8°. zus. ca. 4000 S. Mit 9 tlw. wdh. gest. Titelvign., 3 gefalt. Kupfertaf. u. 4 gefalt. Tab. HLdr. d. Zt. m. Rückensch. u. Rückengoldpräg. Leicht berieb. EA.. Brunet I, 691; Graesse I, 307 - Erschien erstmals 1706-1, hier wesentlich erweitert. Der Verf. war hugenottischer Geistlicher. "His books are important as the first comprehensive and truly erudite history of the Jews in the Christian era" (Encycl. Judaica IV, 309). - Jacques Basnage (1653-1723) war hugenottischer Theologe, Historiker und Diplomat.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire des Sevarambes, peuples qui habitent . la Terre Australe, contenant une relation du gouvernement; des moeurs, de la religion, & du langage de cette nation . nouvelle edition, revue & corrigee.

      - Amsterdam, Estienne Roger 1716. Two volumes together in 12mo unlettered sheep (an old repair to the spine, some chipping but solid enough); frontispieces (the same in each volume as is normal) and 8 plates. Maybe the fourth or fifth French edition (there were translations into other European languages) of this fairly famous imaginary voyage and utopia; with new and more plates than earlier editions but I don't know what the advertised revisions and corrections are. Davidson called this "the very rare revised edition" but doesn't elaborate. At the end is a long publisher's catalogue of music. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Richard Neylon]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Histoire de Mr. Bayle et de ses ouvrages. Nouvelle edition augmentee des Pieces suivantes...

      Amsterdam, Jaques Desbordes, 1716,. 8vo. Titel in Rot u. Schwarz, 7 Bl., 576 S. Ganzldr. d. Zeit m. goldgeprägt. Deckel u. Rücken, RSchild. 5 Bünde.. Bernard de La Monnoye ist angebl. Verf., der wirkl. Verf. ist Abbe Du Revest. Verf. der "Exacte revue de l'Histoire de Mr. Bayle..." ist Jean Masson. Die Titel d. weiteren beigef. Werke lauten: "Dissertation, ou l'on decouvre le veritable auteur de l'Avis aux refugiez &c. par Mr. de la Bastide. Trois lettres critiques sur les editions, faites a Rotterdam, du Commentaire Philosophique, & des Lettres de Mr. Bayle; Avec un Apostille curieuse, &c. Factum des amis de Mr. Bayle, contre la nouvelle edition de son Dictionnaire, qui se fait a Rotterdam." - Einband stellenweise gering berieben. Stempel auf Vorsatz. Durchgehend leicht gebräunt, einige wenige Flecke im Rande. Schöner und wohlerhaltener Band.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De rebus gestis Antonj Caraphaei Libri Quatuor Excellentissimo Domino Hadriano Caraphaeo (...) inscripti.

      Neapoli (Napoli), Excudebat Felix Musca, 1716.. In-4, velin rigide de l'epoque, dos lisse, piece de titre de velin dore, tranches mouchetees, (2) f. de faux-titre et titre, (24) p. de dedicace, 501 p., titre noir et rouge, bandeaux, initiales, 2 portraits graves a pleine page. Edition originale, rare, de cet important ouvrage de Giambattista Vico, biographie d'Antonio Carafa (1642-1693) commande par le neveu de celui-ci. Imprime sur les presses de Felice Mosca, ce "superbe volume in-4° est le premier livre imprime a Naples dans le gout de la typographie hollandaise" (cf. la preface de Michelet aux oeuvres de Vico). Il est orne de 2 portraits graves sur cuivre par Giuseppe Magliar d'apres Giovanni Stefano Maia, de 6 bandeaux en tete et de 6 grandes initiales graves. Membre d'une puissante famille du royaume de Naples (alors administre par les Habsbourg d'Espagne), Antonio Carafa emigra a Vienne en 1662 pour servir Leopold 1er comme administrateur, diplomate, puis comme marechal de camp de l'empereur en combattant victorieusement les Turcs (prises de Pre ov, de Munkacz et de Belgrade en 1668). Chronique de la "geste" du grand personnage napolitain, cet ouvrage constitue egalement une source de premiere importance pour l'histoire politique et militaire de la periode, en meme temps qu'une etape decisive dans l'elaboration, par Vico, de sa reflexion novatrice sur la science de l'histoire, les sources de la connaissance historique et les lois du developpement des civilisations. Ces recherches aboutirent ainsi a etablir les principes qu'il exposa, en 1725, dans son ouvrage fondateur: 'Scienza nuova'. (Croce & Niccolini, 'Bibliografia vichiana', I, 77-79). Bel exemplaire, tres bien relie en velin a l'epoque, tres grand de marges..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De Spoliis Templi Hierosolymitani in Arcu Titiano Romae Conspicuis Liber Singularis

      Guilielmi Broedelet, Utrecht 1716 - First Edition. Hardcover (Vellum). Full contemporary vellum, discolored but sound, pastedowns detached from boards. With 7 plates, 4 folding, the plate of the arch of Titus with a tear in the gutter but no loss. Bright, clean copy, overall. Size: Octavo (8vo). Quantity Available: 1. Shipped Weight: Under 1 kilo. Category: Archaeology; Language & Linguistics. Inventory No: 044330. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Pazzo Books, ABAA]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Einleitung Zur Neuesten Geographie von Europa, Und Was mit demselben in denen übrigen Welt-Theilen eine Verknüpfung haben möchte. Zur Erkaentnis des Staats von Europa, Der Jugend zum Besten entworffen Von Giovanni Horrico Sperandri.

      Cölln, [Nürnberg], Bey Peter Marteau, [Johann Hofmann Erben], 1716.. 8°. 18,5 cm. Frontispiz, Titel in Schwarz und Rot, 4 Blatt, 422 Seiten, 39 Blatt Register. Pergamentband der Zeit.. Erste Ausgabe. Verfasser und Impressum ermittelt nach Weller I, 68. Der Verfasser, Drucker und Druckort wird im Impressum falsch angegeben, in den eckigen Klammern stehen die Daten nach KVK. Einband fleckig, Vorsätze teils vom Innendeckel gelöst, vorderer Vorsatz mit Ausriss, Eintrag auf Vorsatz und verso Frontispiz. Innen frisches Exemplar. First edition. Cover spotted, endpapers unfixed, endpaper with cut out, handwritten inscription on endpaper and verso frontispice. Inside fine copy.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Astraea judex asseclarum mundi ad coelestes agni nuptias admitti postulantium causas examinans & resellens; sive de coelo consequendo familiare colloquium.... Cui succedit,... Vertumnus vanitatis. 2 Tle. in 1 Band. Brünn, Fr. I. Sinapi 1697. 8°. 21 Bll., 302 S.; 4 Bll, 73 S., mit gest. Titel u. 12 Kupfertafeln, Ppbd. d. Zt.

      . . Nicht im VD 17 - Harold Jantz collection 1716 - vgl. Faber du Faur 691 u. Praz 414 - nicht in BM, German books and Adams.- Martinus a Sancto Brunone (1662-1733) war Mitglied des Piaristenordens und Musiker in Wien.- In Latein und Deutsch; der angeb. Teil "Vertumnus vanitatis" mit eigenem Titel.- Kaum fleckig, Ebd. etw. berieben, Rücken fachm. ergänzt.# Elegiac couplets; the prefatory Argumentum in 25 quatrains, the same number in the appended Vertummnus vanitatis, which later appeared as a separate work in enlarged form.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Matthaei Gohofr. Purmanni, Chirurgi und Stadt-Artztes zu Breßlau, Herausgegebene Chirurgia Curiosa. Darinnen Ein jedweder Chirurgus nicht allein auffs gründlichste sehen und finden kan, was in die gantze Wund-Artzney vor künstliche Operationes, richtige Cur-Vortheile, bewährte Artztney-Mittel, leichte und geschwinde Hand-Griffe, gehören, sondern auch solche, durch und durch, mit sehr raren und sonderlichen Observationen bewähret wird. Alles in drey Theil und 73. Capitel abgetheilet, Und mit vielen darzu

      Frankfurt - Leipzig: Michael Rohrlachs seel. Wittib 1716. 2. Auflage.. Halbleder der Zeit. Gr.-8°, 8 Bll., 746 (recte 744)S., 23 Bll., mit einem zweifarbigen Titelblatt und 14 Kupfertafeln.,. Das Widmungsblatt ein wenig knitterig. Handschriftlicher Besitzvermerk auf Titelblatt. Teilweise gebräunt, insbes. im Satzspiegel manchmal stärker. Auf der Innenseite des Hinterdeckels u. auf den letzten 2 Blättern ein kleiner Wurmgang. Insgesamt ein seh

      [Bookseller: Antiquariat Gallus GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Relation du voyage de la mer du sud aux cotes du chily et du perou, Fait pendant les annees 1712, 1713 & 1714.

      . Dediee a S.A.R. Monseigneur le duc d' Orleons. Nyon, Paris 1716. 1 Bl., XIV, 298 S., 2 Bl. mit 23 (16 gefalt.) Karten. u. 14 (2 gefalt.) Kupfern. Lederband der Zeit mit reicher Rückenverg. Etwas berieben u. bestoßen. Stempel auf Titel. Eine Karte mit kleinem hinterlegten Loch am Rand, Eine Taf. mit hinterlegtem Einriß. Vereinzelt stock- bzw. fingerfleckig. Insgesamt schönes breitrandiges Exemplar. - Sabin 25924. Graesse II/634. Erste Ausgabe. Amadee Francois Frezier, französischer Ingenieur, untersuchte auf Befehl des französischen Hofes Peru und Chile (1712-14). Die Tafeln mit Karten, Plänen, Kostümen, Pflanzen und Tieren..

      [Bookseller: Buchhandlung und Antiquariat Engel u. Co]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dissertation sur la glace, ou explication physique de la formation de la glace, & de ses divers phenomenes. Paris, Imprimerie Royale 1749. 8°. XXIX, 5 Bll., 384 S., XX, mit gest. Frontispiz u. 5 (gefalt.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit Rsch. u. reicher Rvg.

      . . Duveen 386 - Honeyman 2113 - Brunet III, 4298 - Poggendorff II, 17.- Erste illustrierte Ausgabe einer der frühesten Monographien zur Gletscherforschung (erstmals 1716 in Bordeaux erschienen) mit dem Verweise auf Johann Jakob Scheuchzers Beobachtungen über die Gletscher und den Schnee.- "The first edition of this book on the formation of ice appeared at Bordeaux in 1716, where it bore off the prize offered by the Royal Academy of this town ... The present edition ... is the first illustrated edition." (Duveen). - Mairan (1678-1771) war Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Paris und veröffentlichte zahlreiche naturwissenschaftliche Schriften, von denen mehrere mit Preisen ausgezeichnet wurden.- Die Kupfertafeln zeigen schematische Darstellungen von Eiskristallen, das Frontispiz eine Gletscherformation mit zwei Forschern.- Nur leicht gebräunt u. kaum fleckig, Vorsätze leimschattig, Ebd. etw. berieben u. fleckig, insges. ansprechendes Exemplar.# First illustrated edition.- Mairan Dissertation "sur la glace" is one of the earliest monographs on glacier research.- Overall good copy.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Untersuchungen Von dem Ursprung der Gesezze, Künste und Wissenschaften Wie auch ihrem Wachsthum bei den alten Völkern. Aus dem Französischen übersezzet Von Georg Christoph Hamberger. 3 Bände. Mit gest. Frontispiz von J. H. Meil, 9 gefalt. gest. Tafeln u. 3 (1 in der Paginierung) gefalt. Tabellen. Lemgo, gedrukt mit Meyerschen Schriften, 1760-1762. 4to. (23,4 x 19,1 cm). 1: XXII, 398 S. 2: 2 Bll., 372 S. 3: 2 Bll., 286 S., 8 Bll. Register. Schöne Halblederbände d. Zt. mit hellrotem Rückenschild u. etwas Rückenvergoldung.

      . . Erste deutsche Ausgabe. - Frühe und umfangreiche Geschichte der Wissenschaften von den Anfängen bis zur Rückkehr der Juden aus der ägyptischen Gefangenschaft. Goguet (1716-1758) behandelt alle Völker der damaligen Zeit, also die Assyrer, Griechen, Ägypter aber auch die Chinesen und andere asiatische Völker. Thematische Schwerpunkte bilden Gesetze u. Regierungsform, Künste u. Handwerke, Wissenschaften, Handlung und Schifffahrt, Kriegskunst sowie Sitten u. Gebräuche. Im Anhang jeweils einige speziellere Abhandlungen. - Die Kupfer mit Darstellungen von Pflügen u. Stelen sowie zur Baukunst. - In Bd. 3 mit kurzem Lebenslauf des Verfassers sowie Gesamtregister. Fromm 11236. - UCBA S. 695. - Deckel etwas beschabt, Ecken gering bestoßen. Nur leicht gebräuntes, insgesamt sehr schönes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Traurige Schaubühne,

      Frankfurt und Leipzig, Niedt, 1716.. Auf welcher Das gantze Menschliche Elend In Auserlesenen, raren und merckwürdigen Historien und Geschichten Erbaulich zu lesen, vorgestellet wird. Nebst nöthigen Registern ans Licht gegeben. Mit gestochenem Portrait, 7 Blatt, 686 Seiten, 13 Blatt, Halbpergamentband der Zeit, 17 x 11 cm,. Einband etwas berieben, innen unterschiedlich gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Reports Of Sir Peyton Ventris Kt. Late One of the Justices of...

      1716. This Copy Belonged To Royall Tyler Of Vermont Ventris, Peyton [1645-1691], Reporter. Richardson, Mr. Serjeant, Editor. [Tyler, Royall (1757-1826), Owner]. The Reports Of Sir Peyton Ventris Kt. Late One of the Justices of the Common Pleas. In Two Parts. Containing Select Cases Adjudged in the King's Bench, In the Reign of K. Charles II. With Three Learned Arguments, One in the King's Bench, By Sir Francis North, When Attorney-General; And Two in the Exchequer, By Sir Matthew Hale, When Lord Chief Baron. With Two Tables; One of the Cases, The Other of the Principal Matters. The Second Part. Containing Choice Cases Adjudged in the Common Pleas, In the Reigns of K. Charles II. And K. James II. And in the Three First Years of the Reign of Their Late Majesties K. William and Q. Mary; While He was a Judge in the Said Court: With the Pleadings to the Same. Also Several Cases and Pleadings Thereupon in the Exchequer-Chamber, Upon Writs of Error from the King's Bench. Together With Many Remarkable and Curious Cases in the Court of Chancery. Whereunto are Added Three Exact Tables; One of the Cases, The Other of the Principal Matters, And the Third of the Pleadings. With the Allowance and Approbation of the Lord Keeper and All the Judges. The Third Impression, Carefully Corrected, With an Addition of Several Thousands of References, Never Before Printed; By Mr. Serjeant Richardson. London: Printed for John Walthoe, 1716. Two volumes. [xi], 429, [25]; [xviii], 368, [20] pp. Folio (13" x 7-1/2"). Recent period-style quarter calf over marbled boards, raised bands and lettering piece to spine, endpapers renewed. Preliminary leaves browned and edgeworn, moderate toning and occasional light foxing to text. Early owner signatures to preliminaries, including that of Royall Tyler, interiors otherwise clean. * Third edition, the first to be edited by Richardson, of an important collection of reports covering cases in King's Bench, 1668-1684, and Common Pleas and Chancery 1669-1691. An interesting association copy, with the ownership signature of Royall Tyler on both front blanks. Also the contemporary ownership signature of "Rs. Newdgate of ye Middle Temple" on both titles. Royall Tyler was a distinguished American jurist, serving as chief justice of Vermont, a professor of law at the University of Vermont, and, as playwright and novelist,.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Art of Midwifery Improv'd Fully and Plainly laying down Whatever Instructions are requisite to make a Compleat Midwife. And the many Errors in all the Books hitherto written upon this Subject clearly refuted. Illustrated With 38 Cuts curiously Engraven on Copper Plates, representi

      London: E. Curll, J. Pemberton and W. Taylor, 1716. London: E. Curll, J. Pemberton and W. Taylor, 1716. First edition in English. Leather bound. Very good. [14], 328 p. 21 cm. 38 figures on 5 folding plates. Full leather. Respined. Blue marks on rear endpaper. Dampstains. Wormholes pp. 191-306 at bottom. Some tears to plates. Dutch physician Hendrik Van Deventer (1651-1724) wrote the first accurate description of the female pelvis (see first fold-out plate) and its deformities, and commented upon the effect of the latter in complicating labour. So valuable were Deventer's contributions that his text remained authoritative for 150 years. Deventer's wife was a midwife and much of his success in obstetrics should be attributed to her. English edition of G+M 6253.

      [Bookseller: Attic Books]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Le Jardinier Fleuriste et Historiographe - Der Historische Blumen-Gärtner. Oder Anweisung zur allgemeinen Anbauung der Blumen, Bäumen und Stauden, die zur Auszierung eines Gartens dienen. Nebst Der Art allerley Lust-Stücken, grüne Hecken und Wände, Bosquetten, Boulingrin bedeckte Gänge , Gänse-Pfoten, Säulen, und andern zu Ausputzung der bey den Lust-Häusern gelegenen Gärten dienenden prächtigen Stücken, mit vielen nöthigen Kupffer-Figuren und Abbildungen.

      Leipzig, Braun, 1716.. Teil 1 und 2 (in einem Band) und Teil 3 (von 5). 16 cm. Teil 1 und 2: Gestochenes Frontispiz (weibl. Allegorie, im Hintergrund Barockgarten), Titelblatt r&s, 6 Bll. Vorrede des Übersetzers, 5 Bll. Vorrede Ligers, 3 Bll. Inhaltsverzeichnis aller 3 Theile. 416 S. Mit 11 (von 12) gefalt. Kupfertafeln (Gartenentwürfe und Parterres) und 44 Holzschnitten, teils im Text, teils auf Tafeln. Teil 3: Tbl., S. 417--560, (32) S. Mit 5 Holzschnitten und Taf. 13-20. Original Halbleder (Hardcover) m. ggpr. Rücken und 2 RS, Vollrotschnitt/Halbleinen (Hardcover) des 20. Jhrdts. Band 1 mit handschriftl. Eigentumsvermerk von Robert Zander. Einbände betsoßen, Rücken von Band 1 an den Gelenken brüchig, teils eingerissen. Risse teils mit Japanpapier hinterlegt. Band 1 mit dezentem Wurmfraß, Papier der solitären Holzschnitte gedunkelt. Buchblock fest und überwiegend sauber. Band 2 im Satzspiegel gedunkelt, ebenso die Kupfer.. Teil 1 bis 3 bilden den gesamten von Liger verfassten Teil des Gesamtwerks. Die Kupfer zeigen Gartenentwürfe, die Holzschnitte Werkzeuge, Pflanzschemata, Blumen und Orangenbäume. Teil 4 ist eine Fassung von Gentil "Le Jardinier Solitaire", Teil 5 hat den Titel "Der Wohlerfahrne Kräuter-Meister". Sehr erfolgreiches und wichtiges Gartenbuch, das mit seiner Mischung aus qualifiziertem praktischen Gartenwissen und weiterführendem "historischen" Hintergrundwissen den Zeitgeist gut traf. Unter "historisch" wird hier z.B. auch die Erläuterung von Pflanzennamen verstanden. Wimmer/Lauterbach 212.

      [Bookseller: Bibliotheca Botanica]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblia, das ist: Die ganze Heilige Schrift Altes und Neues Testaments, Durch Doct. Martin Luther verteutschet: Mit Doct. Pauli Tossani Chur- Fürstlichen Pfälzischen Kirchen- Raths und Professoris Theologiae zu Heidelberg/ hiebevor ausgegangenen Glossen und Auslegungen, Welche fürnehmlich Aus der Niederländischen/ so dann auch hie und da aus Herrn Deodati und anderer hocherleuchteter Theologorum besten Annotationen ansehnlich vermehret/ und durch etliche der Hebrischen/ Griechischen/ Niederländischen und anderer Sprachen wohlerfahrne Diener Göttlichen Worts aufs neue gantz durchgangen/ und deutlicher gegeben worden / dadurch der Text / wo er etwas dunckel und schwer / nützlich erläutert und erkläret; Wie nicht weniger mit weitläufftigern Vorreden / Summarien / Concordantien und Registern/ überaus nützliche Haupt- und verbesserte Namen - so wol vor das alte als das Neue Testament/ jedem seine besondere/ und zwar meist aus dem Niederländischen verfertigte neue überaus nützliche Haupt - und verbesserte Namen- Register versehen / Register versehen/ welche so eingerichtet/ daß sie fast vor eine Concordantz dienen möge. Anitzo aber ist zum ersten mahl Diese Neue Edition mit unverdrossener Mühe und grössestem Fleisse auf's neue wieder durch und durch nach denen ältesten und neuesten so wol Niederländischen als Hochteutschen Editionen revidiret/ und daher von unzählig nach und nach eingeschlichenen Fehlern gereiniget/ als auch mit einer gantz neuen deutlichern Einrichtung in Anweisung der Erklährung/ im gleichen einen ausführlichen Bericht/ von Vergleichung der Jüdischen und Biblischen Monden/ Maaß/ Gewicht/ Müntz und Ellen mit den Unsrigen/ verbessert worden; So hat man auch Nebst nöthigen Land - Charten alle Jüdische Heiligthums - Antiquitaeten in dieser neuen Edition ( weil man von vielen Gelehrten als andern darum inständigst ersuchet worden ) in Kupffer - Stücken/ mit einer erbaulichen Betrachtung darüber/ jedes an seinem gehörigen Orte beygefüget. Unter einer Neuen Vorrede und Direction Hermann Pörtnern / Königl. Preußischen hochverordneten Consistorial - Raths und Hof - Predigern im Fürstenthum Minden. Mit Römischer Kayserlicher Majestät allergnädigstem Privilegio.

      Minden/ druckts und verlegts Johann Detleffsen, 1716.. 10 Bl, 48 S.( über das Alte Testament, Namen - u. Zeitregister, Biblischer Kalender ), 680 S. (AT), 320 S. ( Die Propheten), 104 S. ( Apocryphia), 422 S. ( NT " mit vier unterschiedlichen u. vortrefflichsten Registern", 1715), mit 16 ganzseitigen Kupertafel ( v. J.F. Esau, Minden). 6 doppelseitige Karten. Titel in rot - schwarz gedruckt, Titelvignetten. Ledereinband der Zeit. Folio, 42 x 28 cm. -Schrö1- ( Der Einband stark beschabt , Kanten abgewetzt mit Lederverlust, Rücken mit größerer Fehlstelle, Papier gebräunt, vor allem erste u. letzten Seiten sehr gebräunt u. mit Randausrissen, die Karten ebenfalls mit Randausrissen u. Textverlust, 3 Seiten u. 1 Kupfer mit größerem Ausriß u. Textverlust, kleinere Einrisse u. Eselsohren, dennoch respektabeles Exemplar, Bindung fest). Detailierte Fotos auf Anfrage [ Toussain- oder - latinisiert - Tossanus-Bibel, so benannt nach ihrem Glossator und Kommentator, dem reformierten Heidelberger Theologen Paul Toussain oder Paulus Tossanus. Die genannten "Glossen und Auslegungen" Toussains, die das wesentliche Kennzeichen dieser Bibelausgabe ausmachen, gehen auf dessen 1617 in Heidelberg erschienene Bearbeitung und Kommentierung der Luther-Bibel zurück. Paul Toussain (1572-1634) war der Sohn des reformierten Theologen Daniel Toussain. Nach dem Studium der Theologie in Heidelberg, Altdorf, Genf und Leiden sowie anschließenden Rektoraten in Deventer und Amsterdam erwarb er 1599 den theologischen Doktorgrad in Basel und versah Pfarrämter in Frankenthal und in Heidelberg, wo er zudem seit 1613 an der Universität Dogmatik lehrte; als kurpfälzischer Delegierter nahm er 1618 an der Generalsynode der reformierten Gemeinden der Niederlande in Dordrecht teil. Mit ihm begegnen wir einem typischen Vertreter der Kontroverstheologie seiner Zeit. Zwar legte er seiner Bibelausgabe die Übersetzung Luthers zugrunde, revidierte diese aber, wo ihm dies aus philologischen und interpretatorischen Gründen oder wegen nur in Kursachsen gebräuchlicher mundartlicher Formulierungen angebracht erschien. Entscheidend war jedoch die Glossierung im Sinne des reformierten Bekenntnisses, so erklärte er u.a. das Abendmahl als bloße Gedächtnisfeier, Brot und Wein als heilige Zeichen ("Siegel") für Leib und Blut Christi; scharfe Kritik von lutherischer Seite ließ in der Tat nicht lange auf sich warten. Obwohl um 1600 calvinistisch geprägte Bibelübersetzungen entstanden waren, von denen die sog. Piscatorbibel die bekannteste ist, favorisierten auch die reformierten Gemeinden den Luthertext; mithin erfreute sich gerade das Bibelwerk Toussains, das die Übertragung des Reformators mit Kommentierungen in reformiertem Geist verband, bei den Reformierten Deutschlands lange großer Beliebtheit. 1644 und 1665 erschienen Ausgaben in Basel, 1668 und 1693 folgten die beiden Frankfurter Auflagen und noch 1716 veranstaltete der preußische Hofprediger Hermann Pörtner in Minden [die hier vorliegende] letzte Ausgabe, die er dort bei Johann Detleffsen drucken und verlegen ließ. Bereits die Baseler Editionen enthielten erhebliche Zusätze aus den Auslegungen des Giovanni Diodati ( 1649), eines Genfer orthodox-calvinistischen Theologen, sowie aus der von den Generalstaaten autorisierten und 1637 erstmals erschienenen holländischen "Statenbijbel", deren Glossar teilweise den Umfang des Bibeltextes erreicht; in den Niederlanden ist sie bis heute die Standardübersetzung der reformierten Kirche geblieben. (Quelle Lippische Landesbibliothek, Die Toussain-Bibel des Grafen Friedrich Adolf zur Lippe aus dem Jahre 1693)]

      [Bookseller: St. Jürgen Antiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herrn Georg Psalmanaazaars eines gebohrnen Formosaners Historische und Geographische Beschreibung der Insul Formosa, nebst beygefügten Ursachen, warum sich derselbe zur christl. Religion bekannt. Mit verschiedenen Kupffern. Aus dem Englischen übersetzt von Philipp Georg Hübnern.

      Daniel Walder, Franckfurt und Leipzig (gedruckt bei Moritz Hagen, Coburg) 1716.. 1. deutsche Ausgabe, 8 Bl., 561 S. mit 1 gest. Faltkarte und 17 Kupfertafeln, 6 Bl. (Register), Halbleder der Zeit mit Lederrückenschild, Einband nur leicht berieben und bestoßen, vorderes Außengelenk auf 3 cm eingerissen, vorderer fliegender Vorsatz fehlt, Satzspiegel zuweilen leicht gebräunt, wenige Seiten mit Bibliotheks-Stempel, insgesamt außen gutes und innen sauberes Exemplar,. Vollständiges Exemplar in guter Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The True Amazons, or The Monarchy of Bees: 3rd Ed.;

      London, for John Pemberton,1716.. HARDBACK, calf, with blind-embossed rules on covers, frontispiece - engraving of Joseph Warder, pages: v-xiii, [ii], 120, 102mm x 170mm, (4" x 6.75"), former owners details on the top of title-page, frontispiece and verso of frontispiece, covers worn and used, corners rubbed, small split at head, small loss and damage to lower part of spine - repaired, lower hinge cracked at tail (but sound), no end-papers, light marginal browning to last page, some light occasional spotting, otherwise a very fine copy of a rare item. British Bee Books 74.

      [Bookseller: Baldwin's Scientific Books]
 21.   Check availability:     UKBookworld     Link/Print  


        M. Martin Grünwalds / Archi - Diaconi, Standhafftiger Lutheraner / Aus der unveränderten Augsburgischen CONFESSION, und den gewöhnlichen Sonn - und Fest - Tags - Evangelien Durch das ganze Jahr / dergestalt angewiesen / Daß I. Der Zweifel / der ihn irre machen könte, kürzlich angeführet, II. Die Antwort / die er dargegen setzen soll, gründlich gezeiget / und III. Der heilige Wandel / dessen er sich befleißigen muß, umständlich beschrieben wird; Im Jahr 1712. der Christlichen Gemeine in Zittau vorgestellet, Nunmehro aber, zu desto grösserer Befestigung ihres Glaubens / dem Druck überlassen.

      Budißin [Bautzen]: David Richter, 1716.. Gr.-8°. Brauner Ganzlederband der Zeit auf 4 Bünden mit 2 Lederschließen mit Metallbeschlägen und einem braunen Dreiseitenschnitt. (3 Bll.), 963 Seiten (zweispaltig), (+32 Seiten) mit 1 Porträt und einer Schlußvignette. Der Einband ist berieben und bestoßen. Das Leder am oberen Kapital ist am vorderen Außengelenk oben ca. 1cm eingerissen. Das vordere Innengelenk ist oben und unten 2-3cm angebrochen. Eine handschriftliche Anmerkung des Vorbesitzers befindet sich im vorderen Deckel und auf dem hinteren Vorsatz. Die Seiten 25-28 (obere Ecke) und die Seite 96 (untere Ecke) weisen leichte Knickspuren auf. Auf dem Porträt bis zur ersten Seite (oberer Rand) und die Seiten 413-417 befindet sich ein Wasserfleck. Mit minimalen Textverlust befindet sich ein kleines Loch von einem Zentimeter auf der Seite 191/192. Collationiert. Schön gebundenes und guterhaltenes Exemplar.. Vorderdeckel blindgeprägt "1720" und "CEVLGVH". #M09710

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Palaestina, ex Monumentis veteribus illustrata : in tres libros distributa, tabulis Geographicis necessariis, iisque accuratis exornata, et a multis insuper, quae in primam editionem irrepserant, mendis purgata.

      Norimbergae, Apud Petrum Conradum Monathum, 1716.. 8 Bl., 787 S., 42 Bl. mit einem Titelbildnis, (so vollständig, erstes bis drittes Buch) schlichter privater Halbleineneinband, gepunzter Schnitt. neu aufgebunden, Buchblock teils mit bräunlich gedunkelt,

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband von 17 medizinischen Dissertationen vornehmlich zur Augenheilkunde, praeside B. D. Mauchart (1-11) e.a.

      Tübingen, Mezian, Pflick, Bauhof, Erhardt, Roebel, Hering u.a., 1716-1748,. 4to. Mit zahlr. Vignetten. Pp. m. RSchild. Rotschnitt.. (1) Christoph Friedrich Fraas: Pupillae phthisis ac synizesis, 1745, 32 S. (2) Karl Ferdinand Bilger: De ungue oculi seu pure inter corneae lamellas collecto, 1742, 24 S. (3) Eberh. Frid. Blanchot: De indole varioque usu liquoris amnii, 1748, 39 S. (4) Theoph. Erhard Schmid: Luxatio nuchae, 1747, 24 S. (5) Philip Sigismund Palm: Epiplo-enterocele cruralis, 1748, 24 S. (6) Joh. Rudolph Camerer: De pulsu intermittente et de crepitante, 1748, 24 S. (7) Joh. God. Camerer: Coniunctivae & corneae, oculi tunicarum, vesiculae ac pustulae, 1748, 19 S. (8) Justus Gottfried Guinz: ...in cadavere foeminae circa cerebrum, sensuum organa et genitales partes... qua de entero-epiploocele observationem proponit, 1748, XII S. (9) Philip. Thom. Beger: Synechia, sive praeternaturalis adhaesio corneae cum iride, 1748, 24 S. (10) Phil. Frid. Beniam. Hoelder: Staphyloma vexatum nomen, affectusque oculi difficilis ac intricatus, 1748, 55 S. (11) Heinrich Gotthelff Rumelin: Capitis articulatio cum prima et secunda colli vertebra, 1747, 28 S. (12) Johann Matthaeus Brigel: De vitiis machinae humanae totum corpus praecipue affligentibus, 1745, 28 S. (13) Immanuel Weismann: Historia lithotocae mulieris ob morbum suum non incuriosum fascino inculpatae, 1716, 112 S., 1 Bl. (14) Theophil Ernst Theodor Rentsch: De insigni clysterum utilitate atque noxa, 1748, 24 S. (15) Kück, Johann Jodocus: De transpiratione insensibili, 1748, 24 S. (16) Johannes Andreas Tennstaedt: Aegrotum apoplexia correptum et sanatum, 1749, 24 S. (17) Johannes Eichel: De experimentis cum sanguine humano institutis, Erfurt 1749, 32 S. - Einband fleckig u. berieben, am Rücken stark gebräunt. Hs. Inhalt auf Vorsatzbl. Titelbl. mit Eckabriß. Hinteres Innengelenk etw. gelockert (evtl. weitere beigebundene Seiten entfernt). Stellenweise ein wenig stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vollkommene Wieder-Herstellung der bisher sehr in Verfall gekommenen gründlich- u. zierlichen Schreib=Kunst ... [und:] Der zierlichen Schreib-Kunst, Vollkommener Wiederherstellung Anderer Theil ... 2 Bände.

      Nürnberg, (J.E. Adelbulner für) Ch. Weigel, o.J. [1716] bzw. Bieling für Baurenfeind, 1737.. Quer-Folio. Mit 2 gest. Titeln, 125 Kupfertafeln, Falttabelle und 11 Textkupfern. 2 Bll., 39 SS.; 4 Bll., 88 Spalten. Moderner Halb-Pgt. in Pappschuber (Schuber etwas fleckig).. Bauer 38, 3. Bonacini 157 und 160. Doede 126 und 142. Ornamentstichslg. Berlin 4871 u. 4885. Rammensee 124.- Vollständiges Exemplar, mit dem erst 20 Jahre später auf Kosten des Verfassers gedrucken zweiten Teil selten! - "Grundlegendes Werk. Zusammen mit einem 1736 im Eigenverlag erschienenen zweiten Teil bildet es die Grundlage für die deutsche Schreibkunst der folgenden Generationen" (Bauer).- Die Kupfer zeigen Darstellungen von verschiedenen Initialalphabeten mit deutscher, griechischer und hebräischer Schrift, Kursive, Kapitale, ungegenständliche Schreiberzüge sowie Bibeltexte, Anekdoten etc.- Die deutsche Schreibschrift wurde im 18. Jahrhundert zum großen Teil von Michael Baurenfeind geprägt. 1710 legte er in Nürnberg seine Entwicklung der Buchstabenformen für den Gebrauch mit dem Gänsekiel fest. Die Großbuchstaben entwickelten sich weg von der Frakturform und bekamen eine schreibflüssigere Kurrentform. Das typische Kennzeichen der Kurrentschrift, der leichte Neigungswinkel der Auf- und Abstriche, fand allgemeine Verwendung.- Band 1 mit Besitzvermerk auf dem Vorsatz und kleiner Kritzelei a.d. (im rechten Rand fleckigen) Titel. Allgemeine Gebrauchsspuren, zumeist etwas finger- und braunfleckig. In Band 2 eine Tafel mit hinterl. Einriss, der Text und mehrere Tafeln stärker stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Lang-defendirte und endlich mit vil Verlust eroberte Stralsund ... wie es nach der nechst vorher gegangenen Bombardierung 1678 ausgesehen ..." Befestigungsgrundriss

      Altkolorierter Kupferstich 1716: . Altkolorierter Kupferstich 1716. 32.5x37.5 cm. - Fauser 13492 - Unten Legende 1 - 27 und a - l.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Works of That Eminent and Learned Lawyer, Sir George Mackenzie...

      1716. Collected Works of Sir George Mackenzie, With 30 Engravings Mackenzie, Sir George [1636(?)-1691]. The Works of that Eminent and Learned Lawyer, Sir George Mackenzie of Rosehaugh, Advocate to King Charles II. And King James VII. With Many Learned Treatises of His, Never Before Printed. Edinburgh: Printed and Published by James Watson, 1716, 1722. Two volumes. Copperplate portrait frontispiece in each volume, division title page and 30 plates. Folio (15" x 9-1/2"). Contemporary paneled calf, rebacked retaining spines, hinges mended. Light rubbing to extremities, corners bumped and lightly worn, a few nicks to boards. Woodcut head-pieces and tail-pieces, decorated initials and 30 copperplate engravings. Offsetting to margins of endleaves, light toning to text, somewhat darker in places, light foxing to a few leaves in each volume. A notably handsome set. * Only edition. Mackenzie was Lord Advocate during the reigns of Charles II and James II. He is best known for his leading role in the persecution of Scottish Presbyterians, which earned him the nickname "Bloody MacKenzie." (In many cases, he bent the law to secure a conviction.) He was an important jurist, scholar and author, and the founder of the Advocates Library, which is now the national law library for Scotland. This set collects all of his legal, historical and literary works except Aretina and The Discovery of the Fanatical Plot. The Science of Heraldry is preceded by a copperplate pictorial title page and is embellished with 30 copperplates illustrating heraldic devices. Unlike most sets, Volume II of our copy has a portrait frontispiece. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 5:74..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les oeuvres de Virgile. Traduction nouvelle. Avec des notes critiques et historiques par le P. F. Catrou, de la compagnie de Jesus. Les Bucoliques.

      Paris, Jean Barbou, 1716.. 6 Bde. 8°. Mit 1 gest. Frontispiz u. 17 gest. Tafeln von G. Scotin nach F. de la Monce u. 1 gef. gest. Karte. Halblederbde. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschildern u. einfacher Rückenvergoldung (leicht berieben).. Graesse 341. - De Backer/Sommervogel 884. - Thieme/Becker 7/8, 583. - Ferdinand Delamonce (1678-1753) war Zeichner, Kupferstecher, Maler und Architekt. - Mit Namenszug von alter Hand auf erstem leerem Blatt. Es fehlen die Seiten 15/16 in Bd. 3. Gebräunt u. vereinzelt leicht stockfleckig. - Nummernrückenschild von Bd. III abgeplatzt. (Sprache: Französisch / Francais / French)

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Landinge en inhalinge van de Pretendent tot Peterhead..., De vugt van de Pretendent gaande tot Montros..., De Rievier de Swynsond in Noorweegen..., Het Kraambed van de Kyserin die op den 13. April 1716..., Zee battaille tussen de Deense en de Sweedse schepen, by de rivier de Swynsond...

      ca 1716. Kupferstich in sepia gedruckt, Blatt: 66 x 55,5 cm, Druckplatte: 58,5 x 49 cm. Seltenes Blatt, in sepia gedruckt, mit neun Ansichten zeigt die Geschehnisse im Jahr 1716: (1) James Francis Edward Stuart (Jakob III. von England und Jakob VIII. von Schottland) in Peterhead in Schottland, (2) Küste von Schottland, (3) Küste von Schweden und Norwegen mit Svinesund, (4) Leopold Johann der erste Sohn von Karl VI. von Habsburg und Elisabeth Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel ist geboren, (5) Schlacht von Dynekilen, (6) die Schlacht von Slankamen in Serbien, (7) Karte von Korfu mit der türkische Belagerung, (8) Temeswar in Rumänien und (9) Pancevo in Serbien kommen unter die Herrschaft der Habsburger. Rand leicht stockfleckig mit winzigen Einrissen, ansonsten gut erhalten. Rare print with nine views, printed in sepia, shows important events of 1716: (1) The Old Pretender lands in Scotland, (2) map of the coast of Scotland, (3) map of the coast of Norway and Schweden with Svinesund, (4) Leopold Johann the first son of Charles VI. of Habsburg and Elisabeth Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel is born (died later in the year), (5) Battle of Dynekilen, (6) Battle of Slankamen in Serbia, (7) Map of Corfu being attacked by the Turcs, (8) Turcs surrender at Temeswar in Romania and (9) in Pancevo in Serbia. White margins slightly stained with tiny tears, otherwise in a good condition. There prints with historical scenes by P. Schenk were often cut to seperate scenes in the past decades and complete sheets are extremly rare.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Corfu/Kerkyra, siege of 1716, map, Homann 1720

      Corfu/Kerkyra, ,. Corfu/Kerkyra, siege of 1716, map, Homann 1720 Coppermap, edited by Homann J.B., Norimberg, circa 1720: "Plan de la place de Corfu avec ses environs assiege par ..." Size of the leaf: 50x58 cm., good condition, only little brownish. Situated the town of Kerkyra and its siege in the year 1716 on the island of Corfu..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Curieuser und Wohlerfahrener vormals Englischer/ ietzo aber Teutscher Hauß-Artzt in sich haltend Die aller raresten und nützlichsten Curen der Menschen in unterschiedlichen Theilen/ da der I. Das Haupt-Wehe dessen Ursache und unterschiedliche Nahmen/b] vieler Fieber/ c] Medizinische Lehr=Sätze für allerley Kranckheiten des menschlichen Leibes/ d] die Pest/wie solche vorher zu sehen und abzuwenden ist. II. Die Compositiones so denen Medicis gebräuchlich als Wassern/Syrupen/Wein/Oehlen/Electuarien/Conserven/Chymischen Salzen etc. III. Die nöthigen und nützlichen Regeln für die so sich ad Praxin medicam appliciren wollen. IV. Auserlesene Reguln welche die Würckung der Artzeney nach den Gliedern des Leibes angehen als Haupts/Brust/Magen/Leber etc. V. Auserleßene medicinische Recepten für allerhand Kranckheiten und endlich VI. Ungemeine und noch nie geoffenbarhrte Heimligkeiten etc. vorstellet sammt einen richtigen Register.

      . 346 S. 6 Bl. Kl.-8°, PpBd d. Zt.//Beigebunden: Bräuner, Johann Jakob: Unschätzbares Arzney-Büchlein zur Zeit der Noth, bestehend In einer Anzahl sicherer und approbirter Recepten. Wider vielerley täglich fürfallende inn- und äusserliche menschliche Leibs-Gebrästen, mit sonderbahrem Nutzen zu gebrauchen.Zur Ersparung vieler weitläufftiger Bücher...Auff Ansuchen treumeinender Freunde zu allgemeinen Gebrauch in eine ordentliche Abtheilung wohlmeinend außgestellet. Ulm, Wolfg. Schumacher, 1716. Kl.-8°, 7 Bll., 272 S. [enthält u.a.: Fercassi, F.J.: ...Wie man die Entsetzliche= und Erbarmungswürdige Kranckheit Epilepsia oder Fallend=Sucht mit Segen und Gnade Gottes radialiter und beständig curiren kan. Von D.J.J.B.M.P. 1711.]. Einband ein wenig berieben, Gelenk vorne innen aufgebrochen, Stempel auf vorderem und hinterem Innendeckel. 1. und 2. Blatt seitlich geklebt, durchgängig gelegentlich braunfleckig. Gutes Exemplar des seltenen Textes. Bei Bestellungen gegen offene Rechnung bitte Telefonnummer angeben. Danke!

      [Bookseller: Antiquariat Roland Moser]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Art of Midwifery Improv'd Fully and Plainly laying down Whatever Instructions are requisite to make a Compleat Midwife. And The many Errors in all the Books hitherto written upon this Subject clearly refuted. Illustrated With 38 Cuts curiously Engraven on Copper Plates, representing in their due Proportion, the several Positions of a Foetus. Also A New Method, Demonstrating, How Infants ill situated in the Womb, whether obligquely, or in a strait Posture, may, by the Hand only, without the Use of any Instrument, be turned into thir right Position, without hazarding the Life either of Mother or Child

      E. Curll, J. Pemberton and W. Taylor, London 1716 - [xiv], 328 p. + plates. 20 cm. Contains Plates 1 and 5, with Figures 1-3 and 29-38. Leather boards. Respined. Ink signatures and plates on endpapers. Hinge repairs. Chipped front free endpaper. Ink scribble and stamp on first pages and ink blot and notation on title page affecting page opposite. Plates 2-4 absent. Repairs to plates. Dutch physician Hendrik Van Deventer (1651-1724) wrote the first accurate description of the female pelvis (see first fold-out plate) and its deformities, and commented upon the effect of the latter in complicating labour. So valuable were Deventer's contributions that his text remained authoritative for 150 years. Deventer's wife was a midwife and much of his success in obstetrics should be attributed to her. Note bookplate for J. Y. Simpson, the Scottish obstetrician famous for introducing chloroform as an anesthetic. English edition of G+M 6253. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Attic Books (ABAC, ILAB)]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Oratio genethliaca [...] domini Caroli VI [...] et dominae Elisabethae Christinae [...] domino Leopoldo, archiduci Austriae, principi Asturiae, [...] auspicatissime nato.

      Altdorf, Jobst Wilhelm Kohles, 1716.. (42) SS. Mit gest. Kopfstück. Pappband der Zeit mit goldgepr. Wappensupralibros des österreichischen Kaiserhauses an den Deckeln. Dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. Folio (252:392 mm).. Verkündigungsschrift von der Geburt des Prinzen Leopold Johann, des letztgeborenen männlichen Habsburgers. Der ersehnte Kronprinz, am 13. April 1716 "auspicissime nato", starb nach noch nicht einmal sieben Monaten (4. November) als Säugling, so daß die Thronfolge - gemäß der 1713 erlassenen Pragmatischen Sanktion, welche die Unteilbarkeit der habsburgischen Länder sowie die sekundäre weibliche Erbfolge festlegte - auf Leopolds 1717 geborene Schwester Maria Theresia überging. Mit Leopold starb das Haus Habsburg im Mannesstamm aus. Da es sich bei dem jungen Prinzen um einen Erstgeborenen handelte, wurde sein Leichnam trotz des zarten Alters von den kaiserlichen Leibärzten seziert und einbalsamiert und in einem silberdurchwebten Kleid auf einem Paradebett aufgebahrt; Herz und Intestina wurden in zwei getrennten Behältern nach St. Stephan überführt. - Die vorliegende Altdorfer Feierschrift enthält zunächst die offizielle Verkündigung durch die Eltern, Kaiser Karl VI. und seine Gemahlin Elisabeth Christina von Braunschweig-Wolfenbüttel, anschließend die Festrede des Altdorfer Rektors Johann Heinrich Müller, und zuletzt die lateinischen und deutschsprachigen Huldigungsgedichte durch den Herausgeber, den Philologen C. G. Schwarz (1675-1751; vgl. ADB XXXIII, 227), welcher die Professur für Beredsamkeit und Poesie innehatte. - Teils minimal gebräunt. Rücken eingerissen, Ecken bestoßen, Wappen anoxydiert. Breitrandiges Exemplar. - Meusel XII, 586. Will III, 635.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Analyse des infiniment petits, pour l'intelligence des lignes courbes.

      Paris: François Montalant, 1716 - Seconde édition, in-4; xv (Préface), [i: Table], 181p., [1p. Privilège]; 11 planches dépliantes. Reliure d'époque en basane, dos à nerfs orné avec pièce de titre en maroquin rouge, gardes marbrées, tranches mouchetées. Plats de la reliure fortement épidermés avec petits manques de cuir au plat inférieur, autrement bon exemplaire à grandes marges. D'abord publié en 1696, ce célèbre ouvrage est le premier écrit en français sur le calcul différentiel. Cette seconde édition est corrigée des nombreuses fautes typographiques qui entachent la première, selon Quérard (V, 295).Guillaume de l'Hospital fut élève de Jean Bernouilli. Il a donné son nom à la "Règle de l'Hospital", qui permet de calculer la valeur limite d'une fraction dans laquelle numérateur et dénominateur tendent tous deux vers zéro. Exemplaire portant l'ex libris manuscrit de Louis-Henry-Georges Aubert du Petit-Thouars (1724-1794), ingénieur, qui fut lieutenant et commandant des ville et château de Saumur à partir de 1754.

      [Bookseller: LIBRAIRIE DES CARRÉS]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Relacam da solemne procissam de preces, que por ordem da Corte Ottomana fizerao os Turcos na Cidade de Meca, para alcancar a assistencia de Deos contra as armas do Augustissimo Emperador de Alemanha, & mais potencias Christaas.

      Lisbon, na Officina de Pascoal da Sylva, 1716.. 4to. 8 pp. Disbound.. Account of a pilgrimage to Mecca ordered by the Ottoman court to invoke divine assistance against the Christian forces in the Austro-Turkish War of 1716-18. In fact, the practical value of this pilgrimage turned out to be limited: in August that same year, Prince Eugene of Savoy defeated the Turks at Petrovaradin; in 1717 he recaptured Belgrade, defeating the Turkish forces with an overwhelmingly outnumbered army; in 1718 the Treaty of Passarowitz was signed, in which the Ottomans had to surrender large areas to Habsburg Empire, which now reached its greatest territorial expanse in history. - Translated into Portuguese and published by Jose Freire de Monterroyo Mascarenhas (1670-1760), the polyglot editor of numerous travel accounts and topical pamphlets. Rare; OCLC lists only two copies in America (Yale, Toronto). Occasional slight brownstaining. - OCLC 222370772. Cf. Apponyi 2402, 2405.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prospect, Grundris und Gegent der Königl. Schwed. Vestung Stralsund wie solche den 15 July 1715 von den Nordischen Hohen Allyrten ist belagert worden

      Homann, Joan Babtist, 1716. "Prospect, Grundris und Gegent der Königl. Schwed. Vestung Stralsund wie solche den 15 July 1715 von den Nordischen Hohen Allyrten ist belagert worden". Altkol. Kupf.-Kte. nach D. Heer von J. B. Homann, (1716). Umgebungskte. von Stralsund mit gr. Nebenkte. (Einzeichnung verschiedener Schiffsoperationen im Grieswalder Bodden) u. gr. Ansicht der Stadt (11:47,5 cm). 50:59 cm..

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The True Nature of Imposture Fully Display'd in the Life of Mahomet [...]. The Sixth Edition, corrected.

      London, for E. Curll, J. Hooke and T. Caldecott, 1716.. 8vo. XII, (2), 286 pp. Contemp. calf. All edges sprinkled in red.. 6th edition of this "often reprinted" (DNB) treatise, first published in 1697. Its scholarship depended in particular on Pococke. "Prideaux's literary reputation rests on his 'Life of Mahomet' (1697) [... of which] the story has been told that the bookseller to whom he offered the manuscript said he 'could wish there were a little more humour in it.' No sign of humour was ever shown by Prideaux, except in his proposal (26 Nov. 1715) for a hospital in each university, to be called 'Drone Hall,' for useless fellows and students. The 'Life of Mahomet' was in fact pointed as a polemical tract against the deists. [...] Some of its errors were noted by Sale in the discourse and notes to his translation of the 'Koran,' 1734" (ibid.). From the library of the British philosopher of religion, David Arthur Pailin (b. 1936), with his bookplate and notes laid in. - Chauvin XI, 658. Cf. DNB 46, 353. Gay 3623 (1st. ed.).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Perspectivischer Auffriss des Fürstlichen Schlosses zu C. Erlang von vornen anzusehen. (Erlangen).

      Augsburg. Wolff.1716.. Kupferstich. 27 x 41 cm.. -Blatt 26 aus " Decker - Fürstlicher Baumeister, oder Archtectura Civilis ". Das schöne Blatt breitrandig und tadellos erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Christian Gottlob Pitschmanns geographisch-natürlich-politisch-geistlich- und gelehrte Staats-Wissenchaft der Länder Portugall, Spanien, Franckreich, Lothringen, Franche-Comte, Schweitz, Italien, Sicilien, Sardinien, Corsica und Maltha.

      Leipzig Johann Ludwig GleditsMoritz Georg Weidmann 1716. I. Alte, mittlere und neue Geographie. II. Die natürliche beschaffenheit und Landes-Art. III. Deren nöthigstes aus der alt- und neuen Historie, und merckwürdigstes von dem Titel, nächsten Erben, Genealogie, regierungs-Art, vornehmen Colegiis, Staänden/alt- und neuen Gesetzen, staats-Interesse, Praetensionibus, Wappen, Ritter-Orden, Müntzen, macht und Einkommen hoher Häupter. IV. Ferner derselben remarquablestes von der alten und jetzigen Religion, geistlichen Gerichten, geistlichkeit, und Consiliis. V. Und curieusestes von denen Studiis, hohen Schulen, Bibliothequen Müntz-Cabineten, Antiquitaeten, Sprachen und gelehrten leuten, nebst einer Vorbereitung von der Geographie, Complexion der Elemente und des Menschen/der Historie/Genealogie, Chronologie, und Heraldica insgemein, wie auch nöthigen Kupffern vorgestellet wird, durchgehends auf das Zeugniß guter Autorum gegründet, und biß auf die Friedens-Schlüsse zu baden und Utrecht gerichtet. Mit einem gestochenen zweiseitigen Frontispiz (Brühl), Tafeln mit gestochenen Wappen, Ahnentafeln. Der aus der Lausitz stammende Schriftsteller und Theologe Christian Gottlob Pitschmann (1681-1746) unterrichtete ab 1709 am damaligen Gymnasium in Zittau. Pergament. 848 S. kl. 8°. Dem Alter entsprechend guter Erhaltungszustand, teilweise schmutzig. Eingeklebt ein Auszug aus den Statuten der Fabian-Volksbibliothek zu Mittel-Herwigsdorf von 1877

      [Bookseller: Versandantiquariat Wenzel]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unterricht von den tödtlichen Wunden des gantzen menschlichen Leibes, wie selbige ein Medicus und Chirurgus nach dem Grund der Anatomie erkennen, und darüber die Berichte und Obductions-Zedel vernünfftig einrichten soll.

      Dresden, J. J. Winckler, 1716.. Gest. Front., (1 Bl.), 482 S., (8 Bl.). Pp. mit RSch.. Erste Ausgabe. - Blake 495; Hirsch/H. V, 999. - Posthum erschienenes Werk des aus Elbing stammenden Johann Jacob Woyt (1671-170), der 1697 in Kopenhagen promovierte, 1706 Professor in Königsberg und 1709 Epidemiearzt wurde. Bekannt wurde er durch sein "Gazophylacium mediophysicum"; die vorliegende Monographie mit Beschreibung von Wunden an Kopf, Brust, Herz, Lungen, Zwerchfell etc. gilt als sein seltenstes Werk. - Sehr gut erhaltenes, gleichmäßig gering gebräuntes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gazophylacium rerum naturalium e regno vegetabili, animali & minerali depromptarum...

      1716. Leipzig and Frankfurt, Johann Herbort Kloss, 1716. Folio (386 x 264 mm). ff. 36, comprising title in red and black with engraved vignette, letterpress index leaf, and 34 engraved plates numbered (2-36, the title counting as plate one according to the index); a very good copy in contemporary sheep-backed speckled boards (skilful repair to hinges and edges worn). Second edition (first 1642). Basil Besler's Wunderkammer was inherited and added to by his nephew Michael Rupert, who here published a catalogue of his additions. This 'treasury of natural things from the vegetable, animal, and mineral kingdoms' exhibits such typical Wunderkammer contents as a unicorn horn, a hyoidal bone of a swan, a beak of a hornbill, a bird of paradise, a carved nautilus shell, an 'Arcimboldo' grotesque of shells, pyritised ammonites, asbestos, 'ruin' marble, engraved gems and antique coins, along with such unica as Johann Zizka's sword. Many rare plants and birds are figured, along with ethnographic objects such as a Brazilian Indian girdle made from the nuts of the Brazilian tree Cerbera ahovai. The image of this plate was used for the border of Valentini's Museum museorum, Frankfurt 1714. Michael Rupert (1607-61), a physician and pharmacist in Nuremberg, was a virtuoso scholar-collector, and also assembled an important collection of art and antiquities. These plates were first published in 1642, reissued in 1716, and again in 1733. The engraved title of the 1642 edition was replaced here by a letterpress title with engraved vignette. Apart from the index leaf there was no further text, and the plates were printed from the original coppers. Cobres p. 102 n 10; Nissen ZBI, 346..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Regni Norvegiae Accurata Tabula.

      [Nuremberg], c.1716.. Handcoloured Original Engraving (copper engraving). 49,5 cm wide x 59 cm high. Excellent condition of this beautiful original 18th century map.. Johann Baptist Homann (20 March 1664 - 1 July 1724) was a German geographer and cartographer, who made maps of the Americas. Homann was born in Oberkammlach near Kammlach in the Electorate of Bavaria. Although educated at a Jesuit school and preparing an ecclesiastical career, he eventually converted to Protestantism and from 1687 worked as a civil law notary in Nuremberg. He soon turned to engraving and cartography; in 1702 he founded his own publishing house. Homann acquired renown as a leading German cartographer, and in 1715 was appointed Imperial Geographer by Emperor Charles VI. Giving such privileges to individuals was an added right that the Holy Roman Emperor enjoyed. In the same year he was also named a member of the Prussian Academy of Sciences in Berlin. Of particular significance to cartography were the imperial printing privileges (Latin: privilegia impressoria). These protected for a time the authors in all scientific fields such as printers, copper engravers, map makers and publishers. They were also very important as recommendation for potential customers. In 1716 Homann published his masterpiece Grosser Atlas ueber die ganze Welt (Grand Atlas of all the World). Numerous maps were drawn up in cooperation with the engraver Christoph Weigel the Elder, who also published Siebmachers Wappenbuch. Homann died in Nuremberg. He was succeeded by the Homann heirs company, in business until 1848, known as "Homann Erben", "Homanniani Heredes", "Heritiers de Homann" abroad. (Wikipedia)

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia cicutae aquaticae, qua non solum plantae hujus venenatae structura naturalis... Adjectae sunt ad calcem dissertationes de thee Helvetico ac cymbalaria. Curante Th. Zvingero.

      Basel, Officina Episcopiana, 1716.. (20,5 x 17,5 cm). (16) 336 (8 (2w)), 24, 20 S. Mit gestochenem Frontispiz, 1 Textholzschnitt und 4 Holzschnitttafeln. Pergamentband der Zeit.. Zweite Ausgabe seiner berühmten toxikologische Schrift über den Wasserschierling, erstmals ergänzt durch die beiden Dissertationen über den "Schweitzer-Thee" und "De Cymbalaria". - Wepfer (1620-1695), einer der hervorragendsten Ärzte des 17. Jahrhunderts und ein scharfsinniger Diagnostiker, beschreibt hier sehr ausführlich die Ergebnisse von acht Versuchen mit dem Schierling an verschiedenen Tieren. Das Frontispiz zeigt eine Karte des oberen Donaulaufes und eine Ansicht von Donaueschingen. - Gestempelt. Vorsatz mit Notizen von alter Hand. Stellenweise etwas stockfleckig bzw. gebräunt. Teils schwach wasserrandig. Insgesamt wohlerhalten. - Hirsch/H. V, 903; Nissen BBI 2136; Pritzel 10186; vgl. Garrison-Morton 974.1 (EA)

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gründlicher unterricht von Erzeugung der Würmer im menschlichen Leibe, Anjetzo aus dem französischen übersetzt, nebst denen deswegen fürgefallenen Streitigkeiten.

      Leipzig, Thomas Fritsche, 1716.. 8°. 12 n.n. Bl., 326 S.,1 Bl. Register. Mit 5 (davon 1 gefalteten) gestochenen Tafeln. Interims-Pappband der Zeit.. Blake 15. - Waller 417. - Garrison-M. 2448.2 (für franz. Ausgabe von 1700). - Erste deutsche Ausgabe. Andry (1648-1742) verliess nach dem Studium der Theologie den geistlichen Stand, studierte in Reims Medizin und wurde 1697 in Paris Professor. "Er stellt in diesem sonst gelehrten Werke die absurde Theorie auf, dass jeder Körperteil seine ihm eigentümlichen Würmer habe und daraus die entsprechenden Krankheiten hervorgehen" (Hirsch). - Papier durchgehend stark gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mathematisches Lexicon, Darinnen die in allen Theilen der Mathematick üblichen Kunst-Wörter erkläret / und Zur Historie der Mathematischen Wissenschafften dienliche Nachrichten ertheilet, Auch die Schrifften, wo iede Materie ausgeführet zu finden, angeführet werden: Auff Begehren heraus gegeben von Christian Wolffen.

      Leipzig, Bey Joh. Friedrich Gleditschens seel. Sohn. 1716.. Gr.-8° (21 x 13 cm). Titel in schwarz/rot, (12) Seiten Vorrede, 1494 Spalten, (58) Seiten Register, das letzte weiß. Mit einem gestochenen Frontispiz und zahlreichen Textholzschnitten. Pergamentband der Zeit mit durchgezogenen Bünden, umgeschlagenen Deckelkanten, goldgeprägtem Rückentitel und rot gefärbtem Schnitt.. Poggendorff II, 1355. - DSB XIV, 482ff. - Cantor, Geschichte der Mathematik III, 270f. - Erste Ausgabe des Maßstäbe setzenden mathematischen Lexikons. - Einband gleichmässig gedunkelt, Kanten etwas stärker; gering angestaubt und fleckig. Bezug des Hinterdeckels im oberen Bereich leicht wellig. - Auf dem vorderen Vorsatz alter Besitzeintrag ("Ex Libris D.F. Feldmanni") und längere Widmung aus den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts. Vorsätze und Frontispiz verso etwas stockfleckig. Durchgehend gleichmässig gebräunt, ansonsten bis auf ganz vereinzelte kleine Braunflecken erfreulich sauber. - Das schöne allegorische Kupferstich-Frontispiz (Minerva-Athene mit Astronomia und Geometria samt astronomisch-mathematischer Instrumente) tadellos und in sehr gutem Abdruck. - Schönes und wohlerhaltenes Exemplar in einem guten zeitgenössischen Einband; in diesem Zustand selten. - Christian Freiherr von Wolff (1679-1754), neben Leibniz die überragende deutsche Gestalt der rationalistisch-teleologischen Aufklärungsphilosophie in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, war "der Sohn eines einfachen, wenn auch gebildeten Breslauer Handwerkers. Er widmete sich der Philosophie und der Mathematik. Letzerer hatte er große Lehrerfolge, ersterer sehr wechselnde Lebensschicksale zu verdanken. Seit 1703 lehrte er in Leipzig, von 1707-1723 in Halle. Religionswidriger Bestrebungen angeklagt wurde er 1723 bei Androhung des Stranges aus den preussischen Landen verwiesen. Der Vertriebene fand an der Universität Marburg bereitwillige Aufnahme, bis Friedrich der Grosse ihn bei Regierungsantritte 1740 nach Halle zurückberief. Dort bleib Wolf bis zu seinem Tode [ ] Das Werk [Mathematisches Lexicon] leistet annähernd dasjenige, was in dem weitschweifigen Titel versprochen wird. Die Kunstausdrücke sind erklärt. Verweisungen auf Nachschlagebücher, unter welchen Wolf seine eigenen bevorzugt, weil sie viel verbreitet, daher leicht zugänglich sind, wie er glaube, auch leicht verständlich seien, werden überall gegeben. Wo es um die neuen Theile der Mathematik, insbesondere um die Infinitesimalrechnung sich handelt, tritt die entschiedenste Parteinahme für Leibniz zu Tage" (Cantor). - "At Halle, Wolff lectured on mathematics and algebra, building and fortification, as well as experimental and theoretical physics; a glimpse of the kind of courses given may be obtained from one of the earliest writings of this period, his popular handbook 'Anfangsgründe aller mathematischen Wissenschaften', 1710" (DSB). - Das Lexikon ist über seinen mathematischen Gehalt von weiterem kultur- und wissenschaftshistorischem Interesse, da es (in der Breite der Anlage Walchs zeitnahem 'Philosophischen Lexikon' nicht unähnlich) Themen wie Astronomie, Astrologie, Ornamentik, Ingenieurswesen und Baukunst, Meteorologie, Bergbau und vor allem Fortifikations- und Kriegskunst behandelt und heute teilweise curios anmutende Artikel enthält wie beispielsweise "Cloaca, das heimliche Gemach oder Abtritt" (als bauliches Problem), "Characteres chronologici" (Prognostica), "Astrometeorologia" (Astrologische Witterungsvorhersage), "Ancker-Kugel" (Brandbombe mit Widerhaken) und "Laconicum" (Schwitz-Stube, nach Vitruv ein "Ort, wo man schwitzet").

      [Bookseller: Antiquariat Otto W. Plocher]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mathematisches Lexicon, Darinnen die in allen Theilen der Mathematik üblichen Kunst-Wörter erkläret, und zur Historie der Mathematischen Wissenschafften dienliche Nachrichten ertheilet, auch die Schrifften, wo iede Materie ausgeführte zu finden, ausgeführet werden: Auff Begehren heraus gegeben von Christian Wolffen..

      Leipzig bey Joh. Friedrich Gleditschens seel. Sohn 1716.. 8vo. Ganzpergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel und Dreiseitenrotschnitt. Frontispiz und 7 Bl. Titelei und Vorrede, 1494 Spalten zweispaltig gesetzt, 29 Bl. Register mit vielen Figuren. Im vorderen Vorsatz mehrere gelöschte Vorbesitzereinträge. Im Innenbereich ca. 10 (Hand-) colorierte Figuren. Gutes Expl.. Poggendorff II, 1355; Bibl. Dt. Mus., Libri rari 305; Cantor III, 271. #M10820

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.