The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1711
2014-02-24 09:57:42
Struve, Burkard Gotthelf:
Jena, Sumptibus Io. Felicis Bielckii, 1711.. 8°. 20,5 cm. Titelblatt in Rot und Schwarz, 3 Blatt, 624 Seiten, 30 Blatt. Ganzlederband der Zeit. 20 x 17,5 cm. Blindgeprägter Rückentitel.. Erste Ausgabe. Besitzerstempel auf Vorsätzen, Titel und letztem Blatt. Im Textteil wurde nach jedem Blatt ein Leerblatt eingebunden. Gutes bis sehr gutes Exemplar. First edition. Contemporary full leather binding. Few owners marks. Nearly fine copy.
Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR
Check availability:
2014-02-23 14:20:40
HEINECCIUS, Johann Michael. - TITIUS, Gerhard. - GERLACH, Stephan.
Lpz., Joh. Friedrich Gleditsch 1711.. 3 Tle. in 1 geb. kl.-4°. 12 Bll., 236, 422, 474, 84 S. 28 Bll. Tit. in Rot. u. Schwarz. Mit 1 Titelportr., 1 Textkupf. u. 16 Kupfertaf. Pgmt. d. Zt. Namenstempel am flieg. Vors. In sher gutem Zustand. EA.. vgl. ADB XI, 363 - "Die erste vollständige und geordnete Darstellung der griechischen Kirche". (Herzog-H. VII, 601). - Heineccius (ursprünglich Heinecke, 1674-1722), war evangelischer Theologe, der unter anderem den ersten wissenschaftlichen Beitrag zur Siegelkunde lieferte sowie eine Geschichte der Stadt Goslar. Als Dichter von Kirchenliedern stand er in Beziehung zu Bach. Das vorliegende Werk ist eine frühe Studie der griechisch-orthodoxen Kirche. Im ersten Teil wird die Geschichte der griechischen Kirche und das Schisma dargestellt, im 2. Teil die Glaubenslehren der orthodoxen Kirche. Der 3. Teil behandelt die Gebräuche der alten und neuen greichischen Kirche. Die Abbildungen zeigen unter Anderem die Tracht griechischer Kleriker, die Residenz der Patriarchen zu Konstantinopel, Grundrisse von Kirchenbauten, von Symbolen und Wappen, etc.
Bookseller: Antiquariat Burgverlag
Check availability:
2014-02-23 11:08:09
Hellwig, Christoph von:
. . Zweite Ausgabe, gegenüber der ersten Ausgabe von 1711 mit veränderter Vorrede u. ohne Widmungen, sonst wohl nur im Satzbild (mit kleinen Korrekturen) verändert. - Umfangreiches Lexikon des seit 1712 in Erfurt ansässigen Arztes Chr. Hellwig (1663-1721), das auch zahlreiche Rezepturen enthält. Ab S. 305 die Zusammenstellung der Wiener, Frankfurter, Leipziger u. Rinteler Apotheker-Taxen, die einen guten Vergleich der unterschiedlichen Preise ermöglicht. - Ohne das Frontispiz u. den vorderen Vorsatz. Ferguson I, S. 375. - Blake S. 205. - Hirsch/Hüb. III, S. 149. - Einband etwas fleckig. Kleine Wurmgänge, sonst sauberes Exemplar.
Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge
Check availability:
2014-02-21 14:26:54
Bonanni, P.
Nürnberg, Weigel, 1711.. Mit 2 gestochenen Frontisp., 249 Kupfertafeln, 3 Blatt, 243 Seiten, 2 Blatt, 13 Blatt, 174 Seiten, 2 Blatt, Pergamentband der Zeit, 17 x 10 cm,. Einband angestaubt, Stempel auf dem Vorsatz, innen leicht gebräunt. "Als Stecher der nicht signierten Tafeln muß sicher Christoph Weigel selbst gelten. Hierfür spricht neben seiner Vorliebe für kleinformatige Stiche die ihm eigene, feine Radierweise, die technisch und stilistisch mit den übrigen ihm zuzuweisenden Illustrationen übereinstimmt" (Bauer, Weigel, Sp. 938).
Bookseller: Antiquariat H. Carlsen
Check availability:
2014-02-19 21:10:55
Bluntschli, Hans (eig. Johann) Heinrich:
Zürich, Joseph Lindinner, 1711.. Zum andern mal aufgelegt, und um die helfte vermehrt und verbessert ... 8°. (7) Bl., 406 S. Mit 1 gest. Frontisp. und 16 Kupfertafeln. Lederband der Zeit.. Lonchamp 351. - Haller I, 763. - Zweite Ausgabe, erschien erstmals 1704 in kleinerem Format. Zusammen mit der ersten Ausgabe die Grundlage für die 1741 erschienenen dritten Ausgabe, welche stark erweitert von Johann Balthasar Bullinger herausgegeben und noch bis Ende des 18. Jahunderts mehrfach aufgelegt wurde. Johann Heinrich Bluntschli (1656-1722), Grossrat von Zürich "lehnt sich (in seinem Werk), was die Geschichte betrifft, an das fast 40 Jahre ältere 'Speculum Helvetico-Tigurinum' von Johann Heinrich Hottinger sowie an Johannes Stumpf und Josias Simler an" (e-HLS). - Mit altem handschr. Besitzereintrag auf dem fliegenden Vorsatzblatt. Seite 142 und die gegenüberliegende Kufpertafel mit Eckausriss (Bild- bzw. Textverlust). Die letzten 20 Seiten mit kleineren Eckausrissen (nur geringer Textverlust). Papier durchgehend, Vorsätze und Titelei stärker gebräunt. Einband stärker berieben und bestossen sowie mit Wurmgängen.
Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz
Check availability:
2014-02-17 12:39:30
(Frankfurt), Fehr 1711.. Radierung mit Plan und kleiner Stadtansicht. Blattgröße: 28,2 x 24,1 cm.. Nicht bei Drugulin, im Kat. Halle, bei Fauser etc. - Sehr seltenes Dokument zur Frankfurter Stadtgeschichte mit der Darstellung des sogenannten "Großen Judenbrands" im Jahre 1711, neben dem acht Jahre späteren "Großen Christenbrand" einer der schlimmsten Brandkatastrophen, die die Stadt je heimgesucht hat. - Oben eine panoramaartige Stadtansicht mit den Festungsanlagen, unten ein Plan. - Zum Frankfurter Kupferstecher und Verleger Peter Fehr (1681-1740), der auch das Krönungsdiarium Kaiser Karls VI. (1711) und Lersners Stadtchronik (1734) illustriert hat, siehe AKL XXXVII, 495. - Von mir kein weiteres Exemplar nachweisbar. - Stellenw. in Rot alt ankoloriert, bis an die Einfassungslinie beschnitten, etwas knittrig, rückseitig Bibliotheksetikett, etw. fleckig und gebräunt.
Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski
Check availability:
2014-02-14 11:33:55
Hamelmann, Hermann:
Lemgo, Meyer, 1711.. 8°. 21 cm. Titelblatt in Rot und Schwarz, [10] Blatt, 1464 Seiten, [50] Blatt. Pergamentband der Zeit.. Erste Ausgabe. Lateinische Ausgabe. Umfasst 19 Werke von Hermann Hamelmann, herausgegeben von Ernst Casimir Wasserbach, vollendet durch Heinrich Wilhelm Meyer. Unter den Schriften auch das umfangreiche "Verzeichnis der namhaften Männer" Westfalens (Illustrium Westphaliae virorum libri 1-6) von 1564/1565 sowie sein wohl wichtigstes Werk, die "Reformationsgeschichte Westfalens und Niedersachsens" (Historia ecclesiastica renati evangelii per inferiorem Saxoniam et Westphaliam) von 1586/1587. Frontispiz, 2 Blatt des Vorwortes vom Verleger Heinrich Wilhelm Meyer und die letzten 2 Blatt des Registers fehlen, Eintrag auf Innendeckel von alter Hand, der einfache Pergamentband leicht fleckig. Gutes Exemplar.
Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR
Check availability:
2014-02-13 19:03:38
Scriver, Christian
Leipzig, Süstermann und Seidel, 1711,. Folio. Mit gest. Verfasserporträt, gest. Frontispiz und gest. Titelvignetten und Initialen. 5 Bl., 896 S., 12 Bl. (Register); 3 Bl., 1068 S., 28 Bl. (Register). Pgt. d. Zeit.. Ein Hauptwerk protestantischer Erbauungsliteratur des Luther-kritischen Wegbereiters des Pietismus. Der Seelenschatz, aus überarbeiteten Magdeburger Predigten erwachsen, beschreibt in der Weise Johann Arndts den Heilsweg der christlichen Seele von ihrer ursprünglichen Würde über die Sünde zur Buße, Bekehrung und Vollendung und verweilt besonders bei Kreuz und Leiden. - Einband etw. speckig m. kleineren Quetschfalten, im Buchblock etw. locker, wenige Bl. am Rande rissig, kleiner Schaden am Schnitt, unauffälliger Wasserfleck auf den ersten S., hs. Besitzvermerk auf Vorsatz, insgesamt gut erhalten.
Bookseller: Antiquariat Düwal
Check availability:
2014-02-13 10:54:30
Flavius Josephus
Verlegt von Joh. David Zunners seel. Erben / und Joh. Adam Jung, Franckfurt am Mayn 1711. Pergament Sehr gut. Noch Titel: "Zwey von der Juden altem Herkommen wider Apionem Grammaticum. Eins von Meisterschafft der Vernunfft und der Maccabeer Marter, auch von Josephi Leben. Alles aus dem Griechischen Exemplar samt aller Bücher und Capitel Summarischen Innhalt / mit höchstem Fleiß von neuem verteutscht und zugerichtet / darzu mit Biblischen Concordantzen Jahr-Rechnung und ordentlichen Registern vermehret." Solider, auf Holz gespannter Pergamentbezug, fleckig, aber sehr ordentlich, Kapital/Kapitalband unverletzt, Titelblatt S/W gedruckt, hübsche Textvignetten, zweispaltig gedruckt, Papier holzig, jedoch sehr isolierte Stockflecken, klare Typographie, Vorrede von Conrad Lautenbach, drei Teile in einem Band, 1. Teil: 488 Seiten, 2. Teil: 284 Seiten, 3. Teil: 168 Seiten. Mit drei Registern "Das erste Register über die zwanzig Bücher Josephi von Alten Geschichten" (27 Seiten) +"Das zweyte Register über die sieben Bücher von den jüdischen Kriegen und endlichen Zerstörung Jerusalem etc." (12 Seiten) + "Das dritte Register oder Verzeichnis der fürnehmsten Historien so von Egesippo in seinen fünff Büchern beschrieben" (7 Seiten). Frankfurter Ausgabe der "Jüdischen Altertumskunde" und des "Jüdischen Krieges" des antiken Historikers Flavius Josephus (37 bis um 95 n. Chr) in der Übersetzung Konrad Lautenbachs aus dem 16. Jahrhundert, insgesamt sehr guter Zustand. 21,5 x 34 Cm. 2,6 Kg.
Bookseller: Antiquariat Clement
Check availability:
2014-02-12 10:55:58
Juvenalis, Decimus Iunius / Persius Flaccus, Aulus.
Padua, nella Stamperia del Seminario, 1711.. 910, (2) SS. Mit 5 gest. Tafeln und zahlreichen Textholzschnitten. Italienischer Interimspappband der Zeit mit hs. Rückentitel. Gr.-4to.. Erste Ausgabe dieser Rezension mit lateinischem Paralleltext und umfangreichem Kommentar. "Die Übersetzung wie die Erläuterung sind geschätzt" (Schweiger). Die schönen Tafeln zu S. 89, 206, 357, 695 und 697 zeigen antike Grabreliefs, darunter mehrere Pferdedarstellungen. Unbeschnittenes, breitrandiges Exemplar. - Schweiger II, 519.
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-12 07:07:42
RUMPHIUS, Georg Eberhard (1627-1702)
Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA) [New York, NY, U.S.A.]
2014-02-11 07:30:44
Peter I, the Great, Czar of Russia (1672-1725).
"Elbing", 6. XI. 1711.. 4to. 2 pp.. In the present letter to Field Marshal Count Sheremetev, Peter I shows the extent to which he involved himself in military affairs, giving both tactical and strategic orders. One order is for a small unit action and the other for the garrisoning of larger bodies; both were to be tied to international events to provide "disinformation" to the enemy. This demonstrates how Peter the Great was able to think both tactically and strategically at the same time. Peter I orders Sheremetev to move the Cossack troops to the opposite bank of the Dnieper and to destroy their dwellings. He instructs that seized troops are to be garrisoned at the fortress, but in order to misinform the Turks, rumors should be circulated that it is Menshikov's hired men who are settled there. The Polish senators should be told that the troops are garrisoned at the fortress provisionally until the King of Sweden is at Turkey. The Field Marshal is also asked not to stay in Poland too long. As to his request to be sent troops stationed at Riga for the winter, Peter advises that this will be impossible. - At the time this letter was written, Russia was at war with two countries - Sweden, since 1700, over Baltic territories, and Turkey, since 1710. Peter I directed most of the wars himself and also took part in some of the campaigns. Russia was victorious over the Turks in 1713, and over Sweden in 1721. - Numerals in red ink at foot of second page; browning, margin reinforced, some spotting. - Letters signed by Peter the Great are extremely rare.
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-10 18:52:15
Scheuchzer, Joh[ann] Jacob.
Zürich, Heinrich Bodmer, 1711.. Zweyte Verbesserte und vermehrte Auflag/ so mit nöthigen Kupferen versehen. 2 Teile in 1 Band. 8vo. 14 Bll., 275 S.; 8 Bll., 350 S. Mit 19 gefalteten Kupfertafeln. Pergamentband der Zeit mit Resten eines geprägten Rückentitels, berieben und gering fleckig.. Erste illustrierte Ausgabe. Die erste Ausgabe von 1701 war noch ohne Tafeln erschienen. Das erfolgreiche und frühe Lehrbuch der Physik erschien noch bis 1743 in weiteren Auflagen und führte den Begriff "Naturwissenschaft" im deutschen Sprachgebrauch ein. Der Schweizer Arzt und Naturforscher Johann Jakob Scheuchzer (1672-1733) hatte als erster Höhenmessungen mit barometrischen Instrumenten vorgenommen. Er gilt als Mitbegründer der modernen Kristallographie und bedeutender Klimatologe. Besonders bekannt wurde er durch seine paläontologischen Beobachtungen und seine Kupfer-Bibel 'Physica Sacra'. Vorliegendes Lehrbuch mit Tafeln zur Optik, Astronomie, Kinematik, Kristallographie, Paläontologie und Botanik. - Sauberes Exemplar; Teil 1 im Fußsteg mit schwachem Wasserfleck; Titel mit hs. Namenszügen (teils gelöscht) und sorgfältig restauriertem kleinen Eckabschnitt ohne Textberührung; eine Seite mit kleiner hs. Anmerkung im w. Rand. - Vgl. Poggendorff I, 793.
Bookseller: Antiquariat C. Rinnelt
Check availability:
2014-02-10 13:39:37
Homer.
Cambridge, Cornelis Crownfield, 1711. Format: 4°.. [8], 643 (recte 641), [1]; [2], 110, [90] S.. . Pergament der Zeit mit goldgeprägtem Lederrückenschild und blindgeprägtem Deckelornament Gelenke brühchig, nur leicht fleckig und etwas bestoßen.. . Erste Ausgabe des berühmten Cambridge-Homers*** Die berühmte Cambridge-Ausgabe der Odyssee Homers, herausgegeben von dem englische Altphilologen Joshua Barnes (1654-1712), der aus London stammte, in Cambridge am Emmanuel College studierte und 1695 zum "Regius Professor der griechischen Sprache" berufen wurde. Schon 1540 hatte Heinrich VIII. diesen Titel "Regius Professor of Greek" für den Inhabers eines Lehrstuhls für griechische Philologie an der Universität Cambridge gestiftet und damit einen der ältesten und honorigsten Lehrstühle Großbritanniens geschaffen. Seine Homer-Ausgaben gehören bis heute zu den wichtigsten Referenzwerken überhaupt. In auffallend ausgewogener, klarer und hinreißend schöner Typographie ist der griechische Urtext mit durchgehenden Zeilenzahlen gesetzt, flankiert von der lateinischen Parallelübersetzung Joshua Barnes' und dessen ausführlichen Kommentaren darunter mit Lesarten, Anmerkungen und Interpretationen. "This is the celebrated edition of Joshua Barnes, the well-known editor of Euripides and Anacreon" (Dibdin). Von wenigen, winzigen Fleckchen am Anfang und Ende abgesehen ein durchgehend sauberes, wohlerhaltenes und schönes Exemplar dieses einzigartigen Werkes von großem Umfang. Gebunden in einen zeitgenössischen, sehr schönen Einband. Brunet III, 273. Graesse II, 328. Dibdin II, 54. Ebert 9972. Hoffm … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Abaton GmbH
Check availability:
2014-02-08 16:14:18
Alessandro, Giuseppe d', duca di Pescolanciano.
Naples, Domenico-Antonio Parrino, 1711.. Folio (332 x 218 mm). With engraved frontispiece, portrait of the author, and 140 engravings, all but one full-page.. First edition of this rare Italian riding school, covering all aspects of horse breeding, training and care, lavishly illustrated with 140 engravings. A second, enlarged edition, also seemingly rare, was published in 1723 under the title "Opera". The work is divided into five parts: the first, "Regole di cavalcare" with one plate; the second, "[...] ove si tratta del difficilissimo mestiere dell' imbrigliare"; the third, "[...] dell' istesso", with 95 illustrations of bits, etc.; the fourth, "Disegni de' circoli" with 10 diagrams and "Ritratti d'uomini illustri" with 27 portraits, about half of which show mounted figures; the fifth, "[...] intorno alla preservativa, conservatione, e medicina per cavalli" with 7 plates, including other animals such as a rhinoceros. - Errata leaf at beginning, contemporary vellum, manuscript lettering on spine, some leaves browned or spotted. - No copy recorded in auction records for the last decades. - Brunet I, 159. Graesse I, 68. Huth p. 28.
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-08 14:57:06
Harley, Robert?]
London: Printed for J. Morphew, 1711 - One of several issues with no priority established. This issue has the first line of p. 7 "Consist with Liberty. This Double Task." Terrink lists this in the "doubtful" section of his bibliography and says: "Supposed to have been drawn up by Harley himself or Dr. Robert Friend, and revised by Swift."-Terrink, p. 318. "The preamble to the patent, recounting Harley's services in very glowing terms, is said to have been written in Latin by Friend, and to have been translated into English by Swift (Harl. Miscellany, 1808 I, 1-2)" (DNB) (SWIFTIANA) First edition. 4to. 8 pp. Text in Latin (pp. 3-5) and English (pp. 6-8). Folded sheet, unsewn and uncut. The conjugates A2 and A3 have been trimmed at the top by one inch, with no loss. Some browning, but an excellent copy with wide margins. Terrink-Scouten 849 [Attributes: First Edition]
Bookseller: James Cummins Bookseller, ABAA
2014-02-07 22:27:28
Mandeville, Bernard de:
London, Dryden Leach and W. Taylor, 1711.. 8°, Originallederband mit bildgeprägter Verzierung, neuer Rücken mit modernem Rückenschild, XXIV, 280 S.. Sehr seltene EA! First edition! NORMAN 1432: "Possibly the first psychiatric self-help book". HUNTER/MACALPINE 296: "the first book on minor mental maladies 'writ by way of information to patients' rather than 'to teach other practitioners', and to make what he had to say palatable". Mandeville (geb. 1670 in oder in der Nähe von Rotterdam, gestorben 1733 in London) ist sehr berühmt geworden wegen seiner "Bienenfabel" (1714). "Über M.s Leben ist nur wenig bekannt. Nach dem Besuch der Erasmus-Schule in Rotterdam schrieb sich M. 1685 an der Universität von Leyden als Student der Philosophie ein, legte 1689 seine Dissertation in Philosophie vor und erhielt 1691 nach der Abfassung einer medizinischen Studie den Grad eines Doktors der Medizin. Ende der neunziger Jahre faßte M. dann den Entschluß, sich in England niederzulassen, das seiner Meinung nach die Spitze der europäischen Zivilisation verkörperte" (Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. V, 1933). In diesem Buch wählt er den Dialog zwischen Arzt ("Misomedon") und Patientin ("Polytheca") als Darstellungsform. Amüsant der Dialog über die Frage, weshalb die Medikamente solche merkwürdigen Namen bekommen, die auch ein Latein- und Griechischkundiger nicht versteht: man kann sie dann leichter für mehr Geld verkaufen! (p. 231f.)
Bookseller: Versandantiquariat Am Osning
Check availability:
2014-02-05 23:59:07
(Frankfurt), Fehr 1711.. (Frankfurt), Fehr 1711.. Radierung mit Plan und kleiner Stadtansicht. Blattgröße: 28,2 x 24,1 cm. Nicht bei Drugulin, im Kat. Halle, bei Fauser etc. - Sehr seltenes Dokument zur Frankfurter Stadtgeschichte mit der Darstellung des sogenannten "Großen Judenbrands" im Jahre 1711, neben dem acht Jahre späteren "Großen Christenbrand" einer der schlimmsten Brandkatastrophen, die die Stadt je heimgesucht hat. - Oben eine panoramaartige Stadtansicht mit den Festungsanlagen, unten ein Plan. - Zum Frankfurter Kupferstecher und Verleger Peter Fehr (1681-1740), der auch das Krönungsdiarium Kaiser Karls VI. (1711) und Lersners Stadtchronik (1734) illustriert hat, siehe AKL XXXVII, 495. - Von mir kein weiteres Exemplar nachweisbar. - Stellenw. in Rot alt ankoloriert, bis an die Einfassungslinie beschnitten, etwas knittrig, rückseitig Bibliotheksetikett, etw. fleckig und gebräunt.
Bookseller: Antiquariat Turszynski
Check availability:
2014-01-03 20:26:40
Rabelais, François; Duchat (ed.)
Henri Bordesius, Amsterdam, 1711. First Edition. Hardcover (Full Leather). Very Good Condition. 6 books bound in three volumes, leather backed boards. Spines and spine labels rubbed but bindings sound. Scattered foxing but generally clean and unmarked. With an extra engraved title, portrait, 3 folding plates and a folding map - light wear to plate edges, tiny tear to one of the map folds in the margin. The first critical edition of Rabelais - Duchat, urged on by Pierre Bayle (author of the great Dictionnaire Historique), Duchat set out to correct the plague of errors in all the extant editions of Rabelais. "Voici le meilleure et las plus complete éd. de ce roman célébre" Graesse R 7. Size: Octavo (8vo). 6-volume set (complete). Quantity Available: 1. Shipped Weight: 2-3 kilos. Category: Literature & Literary; Antiquarian & Rare. Inventory No: 044419. .
Bookseller: Pazzo Books
2013-12-28 23:29:01
Hamelmann, Hermann
Lemgo, Meyer, 1711. 8°. 21 cm. Titelblatt in Rot und Schwarz, [10] Blatt, 1464 Seiten, [50] Blatt. Pergamentband der Zeit. Erste Ausgabe. Lateinische Ausgabe. Umfasst 19 Werke von Hermann Hamelmann, herausgegeben von Ernst Casimir Wasserbach, vollendet durch Heinrich Wilhelm Meyer. Unter den Schriften auch das umfangreiche „Verzeichnis der namhaften Männer" Westfalens (Illustrium Westphaliae virorum libri 1-6) von 1564/1565 sowie sein wohl wichtigstes Werk, die „Reformationsgeschichte Westfalens und Niedersachsens" (Historia ecclesiastica renati evangelii per inferiorem Saxoniam et Westphaliam) von 1586/1587. Frontispiz, 2 Blatt des Vorwortes vom Verleger Heinrich Wilhelm Meyer und die letzten 2 Blatt des Registers fehlen, Eintrag auf Innendeckel von alter Hand, der einfache Pergamentband leicht fleckig. Gutes Exemplar. Versand D: 4,90 EUR Genealogie, Familienforschung / genealogy, genealogical research; Sachsen / Saxony; Westfalica, Westfalika
Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR [Germany]
2013-12-24 09:25:41
Alessandro, Giuseppe d', duca di Pescolanciano.
Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH [Vienna, A, Austria]
2013-12-24 09:25:41
Alessandro, Giuseppe d', duca di Pescolanciano.
Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH [Vienna, A, Austria]
2013-12-16 18:47:23
Ohne Ort und Drucker, 1711 - 1714.. 5 Bll., 57 S., 1 Bl., 195 S., 8 Bll., 122 S. Lederband d. Zt. mit dezenter Vergoldung. 29 x 19 cm. Reinstein (Regenstein) war eine preußische Exklave bei Halberstadt, deren Besitzverhältnisse allerdings umstritten blieben und Anlass für allerlei Ränke und Fehden war. Ein diesbezüglicher Prozess zog sich bis 1806 hin. Um die gleichnamige Burg Reinstein rankten sich zahlreiche Legenden. - Einband bestoßen und beschabt, Deckel kratzspurig, Deckelbezug mit kl. Fehlstellen. Titelblatt gestempelt und mit alter Marginalie, gebräunt, gedruckte Marginalien teils etwas knapp mit kleinem Buchstabenverlust beschnitten, sonst ordentlich.
Bookseller: Antiquariat Turszynski
Check availability:
2013-12-09 15:53:42
HORATIUS FLACCUS
- 2 pts in 1. Cantabrigiae. 1711. 4to., calf w. gilt spine. Front bd. has torn patch, now repaired. Front hinge cracked. An attractive copy of the first edition of Bentley's famous work. Frontis. 14ff+310pp+2ff+460pp. See illustration. ST [Attributes: First Edition; Hard Cover]
Bookseller: The Classics Bookshop
2013-12-03 13:10:25
POPE, ALEXANDER
W. Lewis and sold by W. Taylor, T. Osborn and J. Graves, London 1711 - FIRST EDITION, FIRST ISSUE of Pope's first major poem; one of the most oft-quoted works in the English language. In fine 19th-century signed Riviere & Son binding. "To err, is human, to forgive divine" "Fools rush in where angels fear to tread" "A little learning is a dangerous thing" "First published anonymously on 15 May 1711 as a quarto of forty-eight pages. The main publisher was William Lewis, and 1,000 copies were printed? The Essay expresses for the most part orthodox neoclassic doctrine as this had evolved in France and England, but it performs this task with unparalleled brilliance and élan. Pope's aim lay not so much in novelty of ideas as in the sparkle and compression of their embodiment in poetry? Pope's treatment of topics such as wit has proved of lasting importance in the history and theory of criticism" (The Alexander Pope Encyclopedia). Griffith's first issue, with four booksellers' names on the title page. With the extremely rare half-title; without the ad leaf that is almost always lacking in first issue copies. (Griffith believed that the ad leaf was probably not issued with the earliest copies.) Provenance: From the library of John A. Spoor, Chicago railroad and banking magnate known as the "J. Pierpont Morgan" of the mid-west whose famous and extensive collection of first editions was sold at Parke-Bernet Galleries in 1939; with his bookplate. Also with handsome bookplates of the book collector Chares Lilburn and legendary art and antiques collector Mrs. J. Insley Blair. London: Pr … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Manhattan Rare Book Company, ABAA, ILAB
2013-12-03 13:10:25
POPE, ALEXANDER
London: W. Lewis and sold by W. Taylor, T. Osborn and J. Graves. 1st Edition. Hardcover. Fine. FIRST EDITION, FIRST ISSUE of Pope's first major poem; one of the most oft-quoted works in the English language. In fine 19th-century signed Riviere & Son binding. "To err, is human, to forgive divine" "Fools rush in where angels fear to tread" "A little learning is a dangerous thing" "First published anonymously on 15 May 1711 as a quarto of forty-eight pages. The main publisher was William Lewis, and 1,000 copies were printed… The Essay expresses for the most part orthodox neoclassic doctrine as this had evolved in France and England, but it performs this task with unparalleled brilliance and élan. Pope's aim lay not so much in novelty of ideas as in the sparkle and compression of their embodiment in poetry… Pope's treatment of topics such as wit has proved of lasting importance in the history and theory of criticism" (The Alexander Pope Encyclopedia). Griffith's first issue, with four booksellers' names on the title page. With the extremely rare half-title; without the ad leaf that is almost always lacking in first issue copies. (Griffith believed that the ad leaf was probably not issued with the earliest copies.) Provenance: From the library of John A. Spoor, Chicago railroad and banking magnate known as the "J. Pierpont Morgan" of the mid-west whose famous and extensive collection of first editions was sold at Parke-Bernet Galleries in 1939; with his bookplate. Also with handsome bookplates of the book collector Chares Lilburn and legendary a … [Click Below for Full Description]
Bookseller: The Manhattan Rare Book Company
Check availability:
2013-10-31 20:52:03
John Gale
London - Darby8 by 5; [xxx]547[12]pp., 1711 Book. Very Good. Hardcover. An ardent and diligent voice in the 18th-century theological debate on baptism. John Gale (1680-1721) was a baptist, educated at the Universities of Leyden (where he recieved a doctorate in philosophy aged 19) and Amsterdam (where he was a student of Limborch). After returning to England, Gale assisted various ministries but never took Holy Orders or led his own congregation. This work is a vigorious critcism of William Halls 'History of Infant Baptism,' in the form of 13 letters to a friend. The published compendium was widely acclaimed for its virtuosity (even by those who disagreed with it) and earned a baleful reply from Wall, who declared that 'Reproaches' would have been a more appropriate title than 'Reflections. 'Condition: Externally, bound inold calf with worn corners. Chipped spine with contrasting label and gilt '4' (though volume complete in itself), split frontjoint. Internally, firmly bound. Slightly grubby and foxed throughout, with bookplate of Professor David Arthur Pailin anddamaged label of T. Henneys Library in Cheltenham with rules and advertisement on front pastedown; small wormhole in bottom corner offirst four leaves; errata on p. [xxx]. Overall: GOOD ONLY..
Bookseller: Rooke Books
Check availability:
2013-10-24 14:42:35
LANCISI GIOVANNI MARIA.
Apud Fr. Gonzagam,, Romae, 1711. Cm. 22,5, pp. (16) 258 (20). Con grande incisione al frontespizio e molti, decorativi capolettera figurati nel testo. Solida legatura coeva in piena pergamena rigida con dorsi a piccoli nervi e titoli manoscritti. Esemplare fresco ed in eccellente stato di conservazione. Ottima edizione di quest'opera che prende in esame, per la prima volta nella storia della medicina, il soggetto relativo all'igiene ambientale; in questo caso riguardante la città di Roma. Cfr. Castiglioni: "Lancisi. fu forse il primo igienista moderno nel senso vero della parola.". Garrison-Morton: 'The greatest Italian clinician of the period.'. La seconda parte dell'opra tratta dell'influenza epidemica che, iniziata a Roma, interessò gran parte d'Europa. [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: Studio Bibliografico Benacense [riva del garda, Italy]
2013-10-19 21:53:45
OZANAM Jacques.
1711 - In-8 pleine basane havane de l'époque, dos à nerfs orné, tranches rouges, [10]-108 pages, 36 planches gravées hors-texte. (Sans pièce de titre. Quelques salissures.) Première édition séparée. Bel exemplaire. Ex-libris manuscrits anciens : RENAUD à Vannes ; Yves LEPILITZ à Vannes ; J. DUPARC. QUERARD, VI, 536. 284 g.
Bookseller: Librairie PICARD
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     564 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2020 viaLibri™ Limited. All rights reserved.