The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1697

        An ANTIDOTE AGAINST The VENOME Of The SNAKE In The GRASS: Or, the Book so stiled. And the Christian People Called QUAKERS Vindicated from its most gross Abuses and Calumnies. In certain Reflections, detecting the nameless AuhtorÕs Malice, Outrage and Persecution against the said People. Unto which is AnnexÕd, A brief Examination of the AuthorÕs second Book, stilÕd, Satan Dis-robÕd. Also, Some Notice taken of his Discourse for the Divine Institution of Water-Baptism

      London: Printed for Tho. Northcott, in George-yard in Lombard-street., 1697.. London:: Printed for Tho. Northcott, in George-yard in Lombard-street.. 1697.. 8vo: A - S^8 (-S8, presumed a blank). 6-5/8" x 4-1/8" 1st edition (European Americana 697/188; McAlpine IV:p. 576; Sabin 103655 & 85363n; Smith 2, p. 902; Wing W1889). [4], xi, [1], 268, [4] pp.. 19th C half sheep over marbled paper boards.. General binding wear, with spine darkened. Front joint leather. split, with board held by cords. Period ownership signature of. Thomas Knight, with his extensive marginalia throughout. Usual. browning & staing to paper, with L3 having a flaw costing a few. letters. Withal, About Very Good.. Whitehead, an early Quaker leader, responds to three 1697 anti-Quaker works by the Irish cleryman, Charles Leslie [1650 - 1722], The SNAKE In The GRASS, SATAN DIS-ROBÕD From His DISGUISE Of LIGHT, & A DISCOURSE PROVING The DIVINE INSTITUTION Of WATER-BAPTISM, and in doing so, provides mentions of the Quakers in America, including Penn's Pennsylvania colony. The work also also includes verbiage by Whitehead defending the right of women to preach, if they are so inspired, responding to Leslie, "We do not institute Womens Preachings as he saith, but leave them free to the Gift and Call of God." Etc. & & A desirable copy, with much period marginalia, worthy of additional study. & & A work scarce in the trade, with ABPC & AmEx showing no copies at auction these past 30+ years.

      [Bookseller: Tavistock Books, ABAA]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        De Germaniae Phonascorum - Von Der Meister=Singer/ Origine, praestantia, Utilitate, et institutis sermone vernaculo liber. (Vorgebunden:) Johann Chirtsophorus WAGENSEIL, De Sacri Rom. Imperii Libera Civitate Noribergensi Commentatio.

      Altdorf (Altdorfi Noricorum), Typis Impensisque Jodoci Wilhelmi Kohlesii, 1697.. Quart. Ganzseitiges Kupferportrait von Wagenseil, Titelblatt mit Vignette in Rot-Schwarz-Druck, 576 (recte: 582) S. (Teil 1: S. 1-386, Register 387-391); (Teil 2: Urbs Norimberga, Carmine heroico illsurata per Helium Eobanum Hessum) S. 393-432) (Teil 3: Meistersinger) S. 433-576. 2 Teile in einem sehr schönen, zeitgenössischen Halbpergamentband mit Pergamentecken, drei durchgezogenen Bünden und Buntpapierüberzug auf den Buchdeckeln. Rückentitel als handschriftlicher Auftrag. Mit großem Portrait-Frontispiz gestochen von J. Sandrat, 1 großem gefalteten Stadtplan in Vogelschauperspektive von Nürnberg in Kupferstich, 14 Kupfertafeln (2 gefaltete), gestochen von Cronelius Nikolaus Schurtz, 4 Kopfvignetten mit topographischen Ansichten. Portrait von Wagenseil: geboren 1633. Seite 3: Ansicht von Nürnberg, Kupfer auf ein Drittel der Seite Seite 5: Landschaftsphantasie als Kupfer auf ein Drittel der Seite gestochen - Seite 6/7: gefaltete Foliotafel: Nürnberg aus der Vogelschauperspektive - Seite 64/65: Ganzseitiges Kupfer: Sakropharg Seite 66/67: Gefaltete Kupfertafel, abbildung aus der Basilika S. Laurentius - Seite 100/101: Gefaltete Kupfertafel: Nürnberger Gebäude: Arx Burggrafiorum - Seite 112/113: Gefaltete Kupfertafel: Marktplatz - Seite 114/115: Gefaltete Kupfertafel: Brücke in Nürnberg: Macelli Pons - Seite 138/139: Horologium Noribergensis - Seite 183(183: doppelseitiges Kupfer: Wappen Nürnberger Familien - Seite 234/235: ganzseitiges Kupfer: Reichsinsignien - Seite 240: ganzseitiges Kupfer: Abbildung Kaiser Karls des Großen - Seite 246/247: 2 gefaltete Kupfer: Münzen - Seite 274/275: 2 gefaltete Kupfer: Abbildung Nürnberger Patrizier (Urbs Norimberga) Seite 400: Ansicht der Stadt Nürnberg in Kupfer wie auf Seite 3. (Meistersinger) Seite 451: Phantasielandschaft in Kupfer gestochen, ein Drittel des Blattes Seite 554: 11 ungezählte Seiten Notenabdruck: Vertonung: Der Meisterliche Hort; Portrait von Wagenseil: geboren 1633. Seite 3: Ansicht von Nürnberg, Kupfer auf ein Drittel der Seite Seite 5: Landschaftsphantasie als Kupfer auf ein Drittel der Seite gestochen - Seite 6/7: gefaltete Foliotafel: Nürnberg aus der Vogelschauperspektive - Seite 64/65: Ganzseitiges Kupfer: Sakropharg Seite 66/67: Gefaltete Kupfertafel, abbildung aus der Basilika S. Laurentius - Seite 100/101: Gefaltete Kupfertafel: Nürnberger Gebäude: Arx Burggrafiorum - Seite 112/113: Gefaltete Kupfertafel: Marktplatz - Seite 114/115: Gefaltete Kupfertafel: Brücke in Nürnberg: Macelli Pons - Seite 138/139: Horologium Noribergensis - Seite 183(183: doppelseitiges Kupfer: Wappen Nürnberger Familien - Seite 234/235: ganzseitiges Kupfer: Reichsinsignien - Seite 240: ganzseitiges Kupfer: Abbildung Kaiser Karls des Großen - Seite 246/247: 2 gefaltete Kupfer: Münzen - Seite 274/275: 2 gefaltete Kupfer: Abbildung Nürnberger Patrizier (Urbs Norimberga) Seite 400: Ansicht der Stadt Nürnberg in Kupfer wie auf Seite 3. (Meistersinger) Seite 451: Phantasielandschaft in Kupfer gestochen, ein Drittel des Blattes Seite 554: 11 ungezählte Seiten Notenabdruck: Vertonung: Der Meisterliche Hort. ERSTAUSGABE des Hauptwerkes des Nürnberger Rechtsgelehrten, Historikers und Orientalisten Johann Christoph WAGENSEIL (1633-1705). Erste Ausgabe der reichlich illustrierten Beschreibung und Chronik der Stadt Nürnberg aus der Feder des seit 1667 in Altdorf als Professor der Geschichte lehrenden Wagenseils. Im Jahre 1697 wurde ihm auch der Lehrstuhl für kanonisches Recht an der Nürnberger Universität Altdorf übertragen. Wagenseils berühmtestes Werk "Buch von der Meister-Singer Holdseligen Kunst" ist bis heute ein unentbehrliches Quellenwerk zur Geschichte der Meistersinger. Es war auch ein grundlegendes und themenbildendes Grundwerk für den großen Opernkomponisten Richard WAGNER, der darauf das Libretto seiner großen Oper Die Meistersinger verfasste. Auch mitaufgenommen wurde das von dem Humanisten Eobanus Hessus (1480-1544) verfasste Gedicht "Urbs Norimberga Carmine Heroice illustrata". Sehr seltenes, weil mit allen Kupferabbildungen vollständiges Exemplar.

      [Bookseller: Azo-Antiquariat]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cases Argued and Decreed in the High Court of Chancery [bound with] The Second Part of Cases Argued and Decreed in the High Court of Chancery [bound with] Select Cases in the High Court of Chancery Solemnly Argued and Decreed [etc.]. Three Volumes in Two

      Printed by the Assigns of Rich. and Edw. Atkins [etc.] First editions of all three parts, with the last printing the opinion of Lord Nottingham (whom Holdsworth equates with Ellesmere and Bacon) in his most famous case, establishing the modern doctrine of the rule against perpetuities. Contemporary calf, rubbed, joints cracking, yet a good tall set. Printed by the Assigns of Rich. and Edw. Atkins [etc.], London, 1697-1702.

      [Bookseller: Meyer Boswell Books, Inc.]
 3.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Böhmische Chronik, vom Ursprung der Böhmen, v. ihrer Hertzogen u. Könige, Grafen u. Adels Ankunfft, von ritterlichen Übungen u. Turnieren, von innerlich- u. ausländischen Kriegen, v. Befestigung des Landes u. d. Städte... wie auch von Bergwercken und Salzbrunnen... von seltsamer Kleidung, von Natur-Wundern... In d. Teutsche aus der Böhm. Sprache... übersetzt v. J.Sandel.

      Nürnberg, B.J. Endter, 1697.. Folio. M.Holzschn.-Tit.-Vign.u. 3 weiteren Vign.,16 Bll., 882 S., 23 Bll. Prgt.d. Zt. (Etw. gebräunt u. erstes u. letztes Bl. ausgefranßt, ein Bl. m. Randausriß ohne Textverlust, Vorsätze erneuert u. ein Gelenk angeplatzt, insgesamt gut).. Graesse III,196. Exempl.m.Namenseintrag am Titelunterrand: Ludwig Bechstein (aus dessen Besitz ?).2. dt. Ausg. d. bedeutenden Chronik.

      [Bookseller: Antiquariat Seidel & Richter]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        CALLIMACHI HYMNI EPIGRAMMATA Et Fragmenta Ex Recensione Theodori J.G.F. Graevii Cum Eiusdem Animadversionibus

      Utrecht: Franciscum Halmam et Guilielmum Vande Water, 1697.. Utrecht: Franciscum Halmam et Guilielmum Vande Water, 1697.. 1 vol only. 8vo. Contemporary full vellum with gilt lettered spine label (vellum a little darkened on spine - otherwise bright VG). Pp. prelims + 496 + indexes and vocabulary (previous owner's engraved armorial bookplate on front paste-down; front and rear paste-downs lightly sprung; remaining pages bright and unmarked), illus with 2 full page engraved plates and vignettes throughout. .

      [Bookseller: Rothwell & Dunworth Ltd]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The History of Wales

      M Clark Printer, London: Author, 1697 Comprehending the Lives and Succession of the Princes of Wales from Cadwalader the last King, to Llewelyn the last Prince, of British blood. With A short account of the affairs of Wales under the Kings of England. Written originally in British, by Caradoc of Llancarvan and formerly published in English by Dr Powel. In full speckled brown leather, corners and edges a little bumped and worn, faint ink name to top cover. Spine has gilt lines and red leather labels with titles in gilt, edges bumped and worn, small loss at edges. Internally, top hinge loose, 2 small sales notes tipped onto ffep, title in black ink within double ruled box, [40], (xxiii), [1], 398 pp, [18], small water stain to last few pages of table at base margins.(ESTC R12980. Saabin 372. Allibone 336)The original work by Caradoc of Llancarvan is not known, but a version on which this edition is loosely based was published in 1584 as "The historie of Cambria". "It is .. more likely that Caradog wrote his work in Latin than in Welsh" (DNB). The 1584 English version was in fact assembled and translated by Humphrey Llwyd from various Welsh sources and expanded by David Powell. This seventeenth-century edition has been extensively rewritten and augmented by William Wynne. "A description of Cambria" (p. i-xxiii) is a revision, by Humphrey Llwyd, of a work by Sir John Price. Includes two appendices not found in the 1584 work. Wynne whilst at Oxford , he was one of the circle of Edward Lhuyd (q.v.). In 1697, he published a History of Wales — really a working-over of the Historie of Cambria (1584) of David Powel (q.v.); it was reprinted (unaltered) in 1702 , again (with some changes) in 1774 and 1812, and finally in 1832 (with topographical notes by Richard Llwyd of Llannerch Brochwel ). See NLW WBO for a full Bio.

      [Bookseller: Madoc Books]
 6.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Explicatio characterum aeneis uranometrias imaginum, tabulis, insculptorum, addita, & commodiore hac forma tertium redintegrata.

      Ulm, Beuerlein, 1697.. (20,5 x 15 cm). (14) 94 S. Lederband der Zeit.. Dritte Ausgabe des erstmals 1624 erschienenen seltenen Begleitbandes zur "Uranometria". Zu jeder Zeichnung eines Sternbildes aus dem Hauptband enthält er Tabellen der Sterne in der Reihenfolge ihrer Helligkeit sowie ihre Bezeichnung mit griechischen und lateinischen Buchstaben. - Rechte unter Ecke mit schwachem Wasserrand. Stellenweise mit Wurmspuren. Einband etwas berieben und bestoßen. Oberes Kapital mit Fehlstelle. Insgesamt ordentlich. - DSB 1, 530; VD17 14:073193E Slight waterstaining to right corner. With some wormholes. Contemporary calf, somewhat rubbed and bumped. Head of spine somewhat damaged, else a good copy

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lugenschmid, Das ist: Unter dem Schein der Warheit verborgener, anjetzo aber entdeckter Welt-Betrug. Dem günstigen Leser Zu dem Predig-Ambt, mit Biblischen Historien, neuen Concepten, Theologisch- und Philosophischen Discursen; Mathematisch- Juridisch- und Medicinalischen Anmerckungen, Politischen Staats-Reglen, seltzamen Begebenheiten, und denckwürdigen Sinn-Bildern, mit einer angenehmen Schreib-Art curios, annehmlich, und wohlmeinend vorgestellet, durch R. P. Rupertum Gansler

      Augsburg, Bencard 1697. Augsburg, Bencard 1697. 20 cm. (16 einschl. Frontispiz), 464, (16) Seiten mit gestochenem Frontispiz von Jacob Müller, Titel rot und schwarz. Festeinband, Ledereinband der Zeit mit Rücken-Blindprägung - Faber du Faur 1137 - Hayn / Gotendorf II, 500f. - Heitjan, Bencard Nr. 593 - VD17 12:108108L - Mit Namenverzeichnis der zitierten Autoren. "Es sind dies eine Anzahl Tractate im Geschmacke des Abraham a St. Clara und fast ebenso reich an Witz, Laune und Humor wie die Werke seines Vorgängers" (ADB VIII, 365). "This mixture of the learned and the burlesque is typically Southern German and found no parallel on the Protestant side" (Faber du Faur). Das Werk wurde später auf 3 Bände erweitert. Einband berieben, Kanten teilweise abgestoßen, Innendeckel Wurmspuren, teilweise stockfleckig -

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Manuscript American Colonial Tavern Recognition

      Massachusetts, 1697. Massachusetts, 1697. One-page manuscript recognition. [size cm]. A recognition or license, granting Messrs. Jabez Howland Inholder, John Cary Carpenter, and Jeremiah Osborn, all of Bristoll County, New England. Bristoll County was created by the Plymouth County, and at this time included towns now found in Rhode Island, including Bristol. The Tavern Recognition is granted by John Saffin Esquire, a legal representative of King William III, and describes the fees paid and conditions of operating a "Common Inn Alehouse or Victualling House and to use Common Selling of wine Beer Ale Cider etc:". The tavern was permitted to use the name "Bristoll Arms". Hours of operation, currency to be used, the nature of employees and more are all spelled out. Of particular interest are clauses forbidding "...any playing of Cards dice tables Quoits loggetts Bowles Shufflebord Ninepins Billards or any other unlawful Game or Games in his house...", and restricting the customer base; "Nor shall sell any wine Liquor or other strong drinks to any apprentices Servants Indians or Negros". The document has a small note on the verso, "For Osborn, his recognition, 1697". A bit of light staining, and edgewear, otherwise in very good condition. While late 18th century tavern licenses and recognitions are seen in the market with some regularity, 17th century documents of this sort are rare. This dates from just six years following the end of the Plymouth Colony.

      [Bookseller: Rabelais - Fine Books on Food, Wine & th]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Herrn von Hoffmannswaldau und anderer Deutschen auserlesener und bißher ungedruckter Gedichte anderer Theil.

      Leipzig, Thomas Fritsch, 1697.. (2), 384, (14) SS. Mit Holzschnittvignette am rot-schwarz gedruckten Titel. Marmorierter Halbpergamentband der Zeit mit verblaßtem hs. Rückentitel. 8vo.. Einer von mehreren Drucken des zweiten Bandes im Jahr seiner Erstausgabe (der erste Band war bereits 1695 vorangegangen). Bis 1709 sollte die Reihe auf sechs Bände anwachsen; 1727 folgte unter neuer Herausgeberschaft ein 7 Teil. Unter den Beiträgern befanden sich Benjamin Neukirch, J. B. Mencke, Chr. Gryphius, Gottsched, Simon Dach u. v. a. "Größte, nach der Zahl der aufgenommenen Gedichte wie der zu Wort kommenden Dichter umfangreichste Sammlung der späten Barock-Lyrik [...] mit großer Sachkunde unter möglichstem Ausschluß alles Zufälligen und Unbedeutenden angelegt" (Wolfskehl 200). "Umfangreichste und wichtigste Anthologie jener Zeit, welche von Obscoenitäten wimmelt" (Hayn/G.). - Papierbedingt etwas gebräunt; Zeitgenöss. hs. Besitzvermerk "B. P. Sahlfeldt mpr. 1705" am Titel; am vorderen Innendeckel ein hs., mit "23. Mart. 1756" datiertes 9zlg. Gedicht, überschrieben "Streitigkeiten einiger Gelehrten": "Sie streiten, ihn einander zuverstehen, | um Sätze, die die Einsicht übergehen [...]". - VD 17, 3:603388N. Dünnhaupt S. 2941, 1.II.4. Goedeke III, 269, 5. Hayn/Gotendorf III, 323. Faber du Faur 1345.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pantheum Mythicum, seu fabulosa deorum, Historia, hoc primo epitomes eruditionis volumine, Breviter dilucideque comprehensa. Edition Quinta priore correctior, & quamplurimis aeneis figuris ornata.

      Ultrajecti, Apud Guiljelmum van de Water 1697 - Reliure plein velin de l'époque en bel état, titre manuscrit en haut du dos; In-12°, 12 ff.n.ch. (dont le frontispice gravé), 298 pp., 7 ff.n.ch., 27 planches gravées hors-texte; bel exemplaire de cette édition de l'ouvrage du père Pomey qui est ornée d'un titre-frontispice gravé d'après J. Goeree, et de 27 planches en taille-douce dessinées et gravées par I. Van Vianen, accompagnées pour la plupart de reproductions de médailles ou de monnaies. Intérieur et planches en très bon état de fraîcheur et pratiquement sans traces d'usage; à noter une petite déchirure sans perte à la page 229 et un infime manque sur la marge de la page 269: [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Magnus]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "King Arthur. An heroick poem in twelve books...To which is annexed, an index, explaining the names of countrys, citys, and rivers, &c."

      London: "printed for Awnsham and John Churchil at the Black Swan in Pater-Noster Row, and Jacob Tonson at the Judges Head near the , 1697. London: "printed for Awnsham and John Churchil at the Black Swan in Pater-Noster Row, and Jacob Tonson at the Judges Head near the Inner-Temple-gate in Fleet-street". 1697. "First edition, folio, pp. [2], xvii, [1] errata, 343, [1], [8] index; full contemporary blind-ruled mottled calf, brown morocco gilt spine, all edges speckled red; edges a bit scuffed, upper joint cracked but sturdy; very good and sound.& & A sequel to the highly popular Prince Arthur (1695), this ""second Arthuriad opens with the Gallic lords (the Huguenots) imploring Arthur to intervene against the outrages of King Clotar (Louis XIV). Although Arthur is tempted by Lucifer, and his troops become temporarily dispirited, he finally returns and decapitates Clotar, and we see the beginning of an age of peace. Apart from the political allegory, Blackmore includes in this poem discussions of many contemporary themes, such as Lockean psychology and the Newtonian cosmology"" (The New Arthurian Encyclopedia). & & Wing B3077."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Africa vetus. Grenzkolorierte Kupferstichkarte in altem Kolorit, Kartusche, von zwei Engeln flankiert, mit Impressum.

      Paris, 1697.. 46 x 59,5 cm,. wenig gebräunt, an der unteren rechten Ecke zartes Wasserrändchen,

      [Bookseller: Antiquariat Werner Steinbeiß]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Capriccio - Landschaft mit Ruine eines arkadenartigen Baus. Radierung. Um 1742.

      . Links unten in der Platte signiert: "B.B. detto Canaletto fe.". Auf Bütten mit gleichmäßigem Rand um die Plattenkante. 18,5 x 25,6 cm. Papier: 19, 4 x 26,8 cm.. De Vesme 8. Kozakiewicz 115. Gratiger Druck in Schwarz. - Der venezianische Künstler und Neffe von Giovanni Antonio Canal, gen. Canaletto (1697-1768), ist vor allem für seine realistischen Veduten europäischer Städte, insbesondere Dresden, Wien, Turin und Warschau bekannt. Um 1740 bereiste er mit seinem Onkel u.a. die Gegend um Venedig und Padua, wo eine Vielzahl von Zeichnungen entstanden, die ihm später als Vorlagen für seine "Capricci" und Landschaften mit antiken Ruinen dienten. - Vereinzelte kaum merkliche Stockfleckchen. - Versandkosten auf Anfrage.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Barchinona

      The Hague: , 1697. The Hague, 1697. Copper engraving, 38.5 x 50 cms, black and white, blank verso. Blaeu’s townbook of Savoy and Piedmont was first published in 1682, but the plates were purchased and reissued (with Blaeu’s imprint erased) by Adriaan Moetjens in 1697. Barcelonette became French after the 1713 Treaty of Utrecht and has strong links with Latin America. Map

      [Bookseller: Tim Bryars Ltd]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Curieuser Geschichts-Calender. (Zehn Kalender in einem Band).

      Leipzig, Joh. Ludwig Gledtisch, Ernst Claudius Balliar, Friedrich Groschuff, Mart. Theod. Heybeyen, 1697 u. 1698.. O-Pergamenteinband der Zeit mit Titel in alter Tinte auf Rücken, Einband mit Gebrauchsspuren, Seiten etwas angestaubt, Buchblock gelockert. Wenige Blätter lose. Zehn verschiedene Geschichts-Calender in einem Band: 90 S., 78 S., 69 S., 104 S., 88 S., 102 S., 194 S., 78 S., 78 S. und 86 Seiten, 8°.. Die Kalender-Sammlung umfasst den Berichtszeitraum des 17. Jahrhunderts und ist geordnet nach Tagen, Monaten und Jahren. 1. Kalender: Koenige in Spanien. Frontispiz "Carolus II". 2. Kalender: Könige von Frankreich aus dem Hause Bourbon von Heinrich dem Grossen biß auf Ludwig dem Grossen von Du Londel, Frontispiz "Henricus IV Magn. Rex Galliae". 3. Kalender: Willhelms des II, Königs in Groß-Britannien / Franckreich und Irrland von P. Coronelli, Frontispiz " William the III". 4. Kalender: Königreiche Engelland Schott- und Irrland, Frontispiz " Jacobus II gewesener König von Groß-Brittannien". 5. Kalender: Könige in Schweden, Frontispiz "Carolus XII Rex Sueciae". 6. Kalender: Königreichs Dänemarcks und Holsteins, Frontispiz "Christianus V. König in Dännemarck". 7. Kalender: Römischen Päpste, Insonderheit Innocentii XI. Alexandri VIII. und Innocentii XII. Frontispiz Papstwappen. 8. Kalender: Republique Venedig, Frontispiz "Das völlige Wappen der Freyen Republic Venedig. 9. Kalender: Eyd-Genoßschafft in der Schweitz, Frontispiz "Wappen der Löblichen Cantons der Eydgenoßschafft in der Schweitz". 10. Kalender: Vereinigte Niederlande, Frontispiz "Wappen der HochMögenden Staten der Vereinigten Niderlande".

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Véritables devoirs de l'homme d'epée.

      Paris: Chez Jean Boudot, rue S. Jacques au Soleil d'or près S. Severin, 1697 - Edition originale (achevé d'imprimer du 7 décembre 1696), petit in-12; [viii : Table, Privilège, Fautes], 288p., Reliure d'époque en plein veau, dos à nerfs finement orné, coupes ornées. Quelques frottis aux extrémités mais un très bon exemplaire. Sur la dernière garde, une charmante note manuscrite de propriété: "Ce livre appartient à monsieur le chevalier de la guarenne capitaine dans le segond bataillon de Touraine a presant à dunquerque fait au risban ce 6 avril 1703. ?basniere son lieutenant gouverneur, maior, et commandant dans la fameuse ville du risban espere neantmoins que ce ne sera pas long temps?" Il s'agit probablement d'un des membres de la famille d'Héral de la Garenne - Marie-Antoine, Marc-Antoine ou Pierre - qui furent respectivement capitaine commandant du second bataillon du régiment de Touraine, capitaine au régiment de Touraine, et commandant dans le régiment de Touraine. Le "Risban" de Dunkerque était un fort construit par Vauban qui logeait quelque 600 hommes, et fut remplacé par le phare. Les "Devoirs" dont il est question sont: Qu'il faut répondre aux engagements ausquels nous assujettit notre naissance?; Se bien connaître, ne point tirer vanité de ses avantages?; Que notre vie soit si reglée, si suivie, que notre exemple presse ceux qui sont sous nous de remplir leurs fonctions; Que notre ambition, pour être louable, ne peut s'occuper qu'à servir utilement le Roi?; Qu'on doit aimer la tranquilité & le bonheur du Royaume, comme celui de sa famille? Une charmante note manuscrite de propriété occupe la dernière garde de cet ouvrage: "Ce livre appartient à monsieur le chevalier de la guarenne capitaine dans le segond bataillon de Touraine a presant à dunquerque fait au risban ce 6 avril 1703. ?basniere son lieutenant gouverneur, maior, et commandant dans la fameuse ville du risban espere neantmoins que ce ne sera pas long temps?" Il s'agit probablement d'un des membres de la famille d'Héral de la Garenne - Marie-Antoine, Marc-Antoine ou Pierre - qui furent respectivement capitaine commandant du second bataillon du régiment de Touraine, capitaine au régiment de Touraine, et commandant dans le régiment de Touraine. Le "Risban" de Dunkerque était un fort construit par Vauban qui logeait quelque 600 hommes, et fut remplacé par le phare. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: LIBRAIRIE DES CARRÉS]
 17.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kurtz gefaste Kirchen-Historie des Alten und Neuen Testaments. Mit einer allegorischen Titelvignette.

      Leipzig: bey Thomas Fritsch 1697.. Titelei, 7 Blatt, 523 Seiten, 24 Blatt Register. Ganzpergament der Zeit mit durchgezogenen Bindebändern und feinem handschriftlichem Rückentitel. (minimal beschabt, nur sehr wenig fleckig, innen nur minimal gebräunt resp. braunfleckig, insgesamt frisches Exemplar) Erste Ausgabe, anonym erschienen. Arnold (Annaberg 1666 - 1714 Perleberg) war einer der bedeutendsten Vertreter des radikalen deutschen Pietismus. Zwar hatte er in Wittenberg Theologie studiert, lehnte aber die lutherische Orthodoxie ab und sah die Kirchengeschichte als eine Geschichte des Verfalls. Das hinderte ihn allerdings nicht daran, 1702 Schloßpfarrer in Allstedt zu werden und damit ein offizielles kirchliches Amt anzunehmen. Er weigerte sich, den Eid auf die Konkordienformel zu leisten und wurde schließlich genötigt, das Amt in Allstedt wieder aufzugeben und in Werben das des Pfarrers und Superintendenten zu übernehmen. Seine anfangs radikalen Positionen, etwa im Hinblick auf die von ihm gepriesene Ehelosigkeit, modifizierte er dahingehend, daß er 1701 die Tochter des Werbener Superintendenten Sprögel heiratete. Ab 1707 wirkte er schließlich bis zu seinem Lebensende in Perleberg. Arnold suchte in seinem Werk nach den Wurzeln des "reinen Glaubens", den er vor allem im frühen Christentum sah. Deshalb publizierte er Schriften zu den frühchristlichen Texten, etwa die erste deutsche Ausgabe der dem Makarios zugeschriebenen Homilien (1696). Seine Gedichte und Lieder wurden 1698 gesammelt veröffentlicht, darunter befinden sich mit "O Durchbrecher aller Bande" und "So führest Du doch recht selig, Herr, die Deinen" zwei Lieder, die in zahlreiche protestantischen Liederbücher Eingang fanden. Sein "Vergiss mein nicht" wurde von keinem geringeren als Johann Sebastian Bach vertont. 1699 erschien sein Hauptwerk "Unparteyische Kirchen- und Ketzer-Historie". Arnolds Nachwirkung wird besonders im Werk von Pietisten wie Johann Konrad Dippel und Gerhard Tersteegen deutlich und reicht bis hin zu Johann Heinrich Jung-Stilling und August Neander. - VD 17 39: 143803 B.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Exercitationes sex varii argumenti. Editio Altera.

      Altdorf, Jodocus Wilhelm Kohles, 1697. Format: 4°.. [8], 244 S.. Mit 7 großen szenischen Kupferstich-Kopfstücken und ganzseitigem Textkupfer.. Brauner Halblederband um 1980 mit Rückenvergoldung und goldgeprägtem Rückentitel .. Editio Altera.. *** Zweite Ausgabe des außergewöhnlich seltenen Exerzitienbuch des Historikers, Rechtsgelehrten und Orientalisten Johann Christoph Wagenseil (1633-1705), teils in hebräischer Typographie und mit hebräisch-lateinischem Paralleltext, in dem auch Autoren wie Haijim Breit, Abraham ben Moise Maimonide und Petahia de Ratisbonne abgedruckt wurden. Die erste Ausgabe erschien noch ohne Illustrationen im Jahre 1687 bei den Erben P. Fürst in Altdorf bei Nürnberg. Von besonderem Interesse sind die außergewöhnlich fein gestochenen, herrlichen Kupferstiche, die als breite Kopfbänder der Widmung und den einzelnen Kapiteln der Exerzitien vorangestellt sind und die eine Schlachtendarstellung, ein Wappen, eine Landschaft, eine Höhle und entzückende zwei kleine Stadtansichten von Altdorf und Prag, zeigen. In Prag erkennt man nahezu alle berühmten Kirchen wie den Veitsdom, die Teynkirche, St. Nikolaus, die Karlsbrücke über die Moldau, Altstadtring und Kleinseite und vieles, vieles mehr. Wenige Blätter mit kleiner Randverstärkung, nur unwesentlich fleckig, gegen Ende der Rand ganz leicht wasserfleckig, sonst durchgehend sehr sauberes und wohlerhaltenes Exemplar. Vgl. Fürst III, 489. Caillet 11323.

      [Bookseller: Antiquariat Abaton GmbH]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Marquardi Gudii et Doctorum Virorum ad Eum Epistolae. Quibus accedunt ex Bibliotheca Gudiana Clarissimorum Et Doctissimorum Virorum , qui superiore & nostro fäculo floruent; et Claudii Sarravii Senatoris Parisiensis Epistolae Ex eadem Bibliotheca Auctiores curante Petro Burmanno.

      Utrecht ( Ultrajecti): Apud Franciscum Halmam Gulielum vande Water,, 1697.. 14 Bl., 388 Seiten, 288 Seiten , 8 Bl. Index 4°, Ledereinband, gebundene Ausgabe, Titel in rot und schwarz gedruckt.. Lederrücken und Einband berieben, innen gut erhalten. Titelblatt mit rückseitigen Dublettenstempeln und Bibliotheksstempel versehen. Längere handschriftliche Notizenvon alter Hand auf Vorsatzblatt. Collection of 27 letters by Marquard Gudius (pp. 1-35) and 60 letters directed to him (36-74). Interesting collection of 322 letters by scholars of the 16th and 17th centuries. The 275 letters written by Sarrau are here edited from Gudius's papers in second edition (first: Paris 1654). Gudius (1635-1689) was librarian at Copenhagen, and editor of Latin classics." Rücken etwas eingerissen und Leder stärker berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Heubeck]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nova Tabula Totius Frisiae Orientalis Emendata Auct. C. Allard. Altkolorierter Kupferstich bei Carel Allard in Amsterdam.

      Amsterdam: C. Allard, 1697.. Bildgröße: 46 x 55,5 cm, Blattgröße: 49 x 58.5 cm. Zeigt die Nordseeküste von Friesland mit Emden und den Friesischen Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wanderooge. Erst ist die letzte Frieslandkarte der holländischen Kartographen des 17. Jahrhunderts die auf der Emmius Karte basiert. Mit einer herrlich alt kolorierten figürlichen Kartusche und einer Windrose. Die Karte mit zusätzlicher Titelkopfleiste. Kräftiger Plattenabdruck, am Rand vereinzelt leicht braunfleckig, ebenso die Bugfalte minimal gebräunt. Vgl. Koeman, Atlantes Neerlandici, Vol. I, All 1, Nr. 47; Lutz Albers, Frisia Orientalis, 1-31. /landkarten

      [Bookseller: Altstadt-Antiquariat Nowicki-Hecht UG (h]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        CURIÖSER Geschichts-Calender Ihrer Catholischen Majestät von Spanien Caroli II.

      - Leipzig, Thomas Fritsch, 1697, 16,5 x 10 cm., holandesa pergamino, retrato calcográfico encarado con portada del Rey Carlos II + portada + 124 págs. (Rara historia cronológica del rey Carlos II publicada cuando todavía vivía. Según Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt el autor es Christian Juncker).

      [Bookseller: Librería Anticuaria Antonio Mateos]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Nieuwe Paskaart voor een Gedeelte van de Oost-Zee. Leicht ankolorierte Kupferstichkarte von Gerard van Keulen bei Johannes van Keulen. Amsterdam, um 1700. Mit 2 großen figurlichen Kartuschen, je 2 farb. Windrosen u. Segelschiffen sowie 4 Gebietswappen. 59 x 100 cm. Gerahmt.

      1697. . Koeman IV, S. 388, 26/[209].- Die westliche Ostsee mit dem Öre-Sund, Rügen u. der preußischen Küste, nördlich bis zur Südspitze von Gotland, ferner mit Kopenhagen, Stettin, Danzig u. Königsberg.- Der Kartentitel ist in fünf Sprachen angegeben: Niederländisch, Schwedisch, Englisch, Französisch und Italienisch.- Von 2 Platten gedruckt.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meteorologica philosophico-politica, in duodecim dissertationes per quaestiones meteorologicas & conclusiones politicas divisa, appositisque symbolis illustrata.

      Augsburg, Anton Nepperschmid, 1697.. (6), 297, (5) SS. Mit 83 halbseitigen emblematischen Textkupfern. Ohne das Frontispiz. Pergamentband der Zeit. Folio.. Seltene erste Ausgabe des schönen spätbarocken Emblembuchs, vom Grazer Jesuiten Reinzer (1661-1708) dem Kaiser Joseph I. gewidmet. Eine deutsche Ausgabe erschien erst 1712. Als Fürstenspiegel in der Nachfolge von Fajardos "Idea principis christiano-politico" fällt das Werk laut Praz in die Kategorie "elaborate and [...] strange": "political teachings are derived from meteorological phenomena" (Studies in 17th-c. imagery, S. 193). Die hübschen Kupfer, die nicht ausschließlich auf Naturereignisse, sondern auch auf Bergbau, Chemie etc. Bezug nehmen, sind nach dem Linzer Maler Wolfgang Josef Kadoriza (vgl. Thieme/B. 19, 412) von Johanna Sibylla Krauss sowie J. Müller und J. Stridbeck gestochen. - Etwas gebräunt und wasserrandig; mehrere kl. Randeinrisse. Einband etwas fleckig. Es fehlt A. M. Wolffgangs Frontispiz. Am Titel zeitgenöss. hs. Besitzvermerk "Ex Libris Martini Pecha". - VD 17, 39:120280D. De Backer/Sommervogel VI, 1640, 3. Landwehr V, 492. Praz 468.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Present State of England, as to Coin and Publick Charges. In Three Parts. Treating of the Necessity of more Money before Taxes can be effectual,

      London: Andr.Bell, 1697. Octavo, three parts on one volume, contemporary panelled calf, rebacked, red morocco label, xxviiipp + 340pp, with errata printed on p.xv, title within double ruled border, contemporary ownership in ink on the front blank leaf of Tho.Day .Kress 2029. Goldsmith 3427. Wing H2299. Ming-Hsun Li, p.245. Schumpeter, p.357.See Ming-Hsun Li, The Great Recoinage of 1696-9. London 1963 for a detailed examination of the contemporary debate.First edition. One of the books published during the debate on the recoinage of the English currency at the end of the 17th century in which Locke played such an important part in rejecting devaluation. John Locke?s contention that the old standard should be maintained was chiefly based upon his ?commodity theory? of money ? he regarded money as representing nothing but a quantity of silver. Hodges disagrees with Locke and argues for the raising of the value of money, together with calling in all the ?plate of the kingdom? to be melted down for coin. Schumpeter identifies that in this book Hodges explicitly recognises the fact that a policy aiming at persistent export surpluses must defeat itself through the rise in domestic prices that it would eventually produce. Hodges published a supplement to this work in 1698.

      [Bookseller: Hamish Riley-Smith Rare Books]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Symbolorum ac Emblematum... Centuriae Quatuor, prima Arborum & Plantarum, secunda Animal Quadrupedium, tertia Avium & Volatilium, quarta Piscium & Reptilium...

      1697. Mainz, L. Bourgeat, 1697. 8vo (167 x 95mm). With 1 folded engraved frontispiece and 400 engraved circular plates. 18th century mottled calf, spine with red label. The fourth collected edition, the first part concerns botanical emblems. 'These curious prints are of particular interest in that they precede even the first known botanical woodcuts. Almost a century and a half elapses before the publication of a small book of emblems by J. Camerarius the Younger, which contains about a hundred attractive little etched roundels of plants set against landscape backgrounds' (Blunt p. 99, for the first edition). The work is illustrated with metal engravings; the charming plates in part 1, all by Hans Sibmacher, are circular and depict plants in front of attractive landscapes. Joachim Camerarius, the Younger (1543-1598) was famous for his immense botanical knowledge and his fine plant collections and botanical garden. The remaining 300 plates show birds, snakes, amphibians, fishes, mammals and insects. Nissen BBI, 312..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De Germaniae Phonascorum - Von Der Meister=Singer/ Origine, praestantia, Utilitate, et institutis sermone vernaculo liber. (Vorgebunden:) Johann Chirtsophorus WAGENSEIL, De Sacri Rom. Imperii Libera Civitate Noribergensi Commentatio.

      Altdorf (Altdorfi Noricorum), Typis Impensisque Jodoci Wilhelmi Kohlesii, 1697.. Quart. Ganzseitiges Kupferportrait von Wagenseil, Titelblatt mit Vignette in Rot-Schwarz-Druck, 576 (recte: 582) S. (Teil 1: S. 1-386, Register 387-391); (Teil 2: Urbs Norimberga, Carmine heroico illsurata per Helium Eobanum Hessum) S. 393-432) (Teil 3: Meistersinger) S. 433-576. 2 Teile in einem sehr schönen, zeitgenössischen Halbpergamentband mit Pergamentecken, drei durchgezogenen Bünden und Buntpapierüberzug auf den Buchdeckeln. Rückentitel als handschriftlicher Auftrag. Mit großem Portrait-Frontispiz gestochen von J. Sandrat, 1 großem gefalteten Stadtplan in Vogelschauperspektive von Nürnberg in Kupferstich, 14 Kupfertafeln (2 gefaltete), gestochen von Cronelius Nikolaus Schurtz, 4 Kopfvignetten mit topographischen Ansichten. Portrait von Wagenseil: geboren 1633. Seite 3: Ansicht von Nürnberg, Kupfer auf ein Drittel der Seite Seite 5: Landschaftsphantasie als Kupfer auf ein Drittel der Seite gestochen - Seite 6/7: gefaltete Foliotafel: Nürnberg aus der Vogelschauperspektive - Seite 64/65: Ganzseitiges Kupfer: Sakropharg Seite 66/67: Gefaltete Kupfertafel, abbildung aus der Basilika S. Laurentius - Seite 100/101: Gefaltete Kupfertafel: Nürnberger Gebäude: Arx Burggrafiorum - Seite 112/113: Gefaltete Kupfertafel: Marktplatz - Seite 114/115: Gefaltete Kupfertafel: Brücke in Nürnberg: Macelli Pons - Seite 138/139: Horologium Noribergensis - Seite 183(183: doppelseitiges Kupfer: Wappen Nürnberger Familien - Seite 234/235: ganzseitiges Kupfer: Reichsinsignien - Seite 240: ganzseitiges Kupfer: Abbildung Kaiser Karls des Großen - Seite 246/247: 2 gefaltete Kupfer: Münzen - Seite 274/275: 2 gefaltete Kupfer: Abbildung Nürnberger Patrizier (Urbs Norimberga) Seite 400: Ansicht der Stadt Nürnberg in Kupfer wie auf Seite 3. (Meistersinger) Seite 451: Phantasielandschaft in Kupfer gestochen, ein Drittel des Blattes Seite 554: 11 ungezählte Seiten Notenabdruck: Vertonung: Der Meisterliche Hort. ERSTAUSGABE des Hauptwerkes des Nürnberger Rechtsgelehrten, Historikers und Orientalisten Johann Christoph WAGENSEIL (1633-1705). Erste Ausgabe der reichlich illustrierten Beschreibung und Chronik der Stadt Nürnberg aus der Feder des seit 1667 in Altdorf als Professor der Geschichte lehrenden Wagenseils. Im Jahre 1697 wurde ihm auch der Lehrstuhl für kanonisches Recht an der Nürnberger Universität Altdorf übertragen. Wagenseils berühmtestes Werk "Buch von der Meister-Singer Holdseligen Kunst" ist bis heute ein unentbehrliches Quellenwerk zur Geschichte der Meistersinger. Es war auch ein grundlegendes und themenbildendes Grundwerk für den großen Opernkomponisten Richard WAGNER, der darauf das Libretto seiner großen Oper Die Meistersinger verfasste. Auch mitaufgenommen wurde das von dem Humanisten Eobanus Hessus (1480-1544) verfasste Gedicht "Urbs Norimberga Carmine Heroice illustrata". Sehr seltenes, weil mit allen Kupferabbildungen vollständiges Exemplar.

      [Bookseller: Azo-Antiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De civitate Noribergensi commentatio. Accedit, De Germaniae Phonoscorum. Von Der Meister-Singer, origine, praestantia, utilitate, et institutis. 1 Bl., 576 (recte 580) S., 1 Bl. Erläut., 6 nn. Bl. Noten. Mit gestoch. Porträt, gestoch. gefalt. Ansicht von Nürnberg und 14 (3 gefalt.) Kupfertafeln. 4°. Pergamentbd d. Z. mit handschriftl. Rückentitel.

      Altdorf, Jobst Wilhelm Kohles, 1697.. . Erste Ausgabe des wichtigen Quellenwerkes zur Geschichte des Meistersangs. Ab S. 433: "Buch der Meister-Singer Kunst Anfang" mit dem Verzeichnis "Folgen der Meister-Thöne, welche dieser Zeit und sonderlich zu Nürnberg pflegen gesungen zu werden". Es folgt: "Der Meisterliche Horst in vier gekrönten Thönen" von Heinrich Mügling, dessen ersten Teil Richard Wagner beim Zunftmotiv seiner "Meistersinger" verwendete. Im "Bericht Von Der Meister-Singer-Kunst": "Von der Teutschen Sprach ... Vollkommenheit", "Was zu einem guten Ubersetzer, der etwas von einer Sprach in die andere bringen will, erfordert werde", "Von den Eigenschafften der Teutschen Poesie" usw. Ferner zur Geschichte Nürnbergs mit einem dekorativen Plan sowie Darstellung von verschiedenen Gebäuden, Münzen, Trachten und Wappen. Eine der beiden bei VD17 beschriebenen Druckvarianten mit dem großen Blumenstrauß als Titelvignette. - Einige Lagen im Druckspiegel gebräunt, wenige stärker, sonst gutes Exemplar. - VD17 12:134556. Faber du Faur 1513. Eitner X 151. Wolffheim II 891. Lipperheide Da 29.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vetus Testamentum graecum. Ex versione Septuaginta Interpretum, Cum libris apocryphis ... Accessit Novum Testamentum juxta Oxoniensem editionem recusum, Cum parallelis Scripturae locis, et variantibus lectionibus, quae e plurimis manuscriptis et impressid codicibus studiose collectae sunt. 2 gestoch. Frontispize (davon ein Porträt des Herzogs Friedrich von Sachsen) 2 gestoch. Ansichten (Altenburg und Schloß Friedenstein, Gotha).

      Leipzig, König 1697.. 8°. 3018 (richtig 1318!) ,186 S. 4 Bll. 447 S. Pergamentband d. Zt. mit durchgezog. Bünden, altes gepr. Rückenschild. - gutes Expl.!.

      [Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vetus Testamentum graecum. Ex versione Septuaginta Interpretum, Cum libris apocryphis [...] Accessit Novum Testamentum juxta Oxoniensem editionem recusum, Cum parallelis Scripturae locis, et variantibus lectionibus, quae e plurimis manuscriptis et impressid codicibus studiose collectae sunt. -

      Leipzig: König 1697,. (7), 56 Seiten, 1 Bl. mit gestochener Kopfvignette, 3018 (recte: 1218), 196 Seiten, 4 Bll., 447 Seiten (mit gestochener Kopfvignette auf erstem Blatt), Pgtbd. der Zeit auf Holzdeckeln, Deckel mit durch den Falz gezogenen Pergamentriemchen, Rückentitel von alter Hand, farbiger Blattschnitt, 20 cm. Die beiden gestochenen Vignetten zeigen Ansichten von Schloß Friedenstein und der Stadt Gotha, sowie von der Stadt Altenburg. Eine florale Schmuckvignette findet sich auf dem zweiten Nebentitel. - Ohne den Stich von Herzog Friedrich. - Einband berieben und bestoßen, der Rücken mit überaus dezenten Spuren eines entfernten alten Signets und mit sehr blassem Rückentitel, Vorsätze etwas fleckig, vorderer Vorsatz mit Notizen von alter Hand, hinterer Spiegel etwas gelöst, Haupttitel mit Namenszug von alter Hand, verso mit getilgtem modernen Besitzvermerk. Sonst und insgesamt guter, attraktiver Band..

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vom Alten und Neuen Jerusalem. Das ist Das alle Gläubige beydes im Alten und Neuen Testament mit ihren Füssen stehen müssen in den Thoren Jerusalem, das ist in der Stadt Gottes wandeln und nicht darneben.

      (Frankfurt am Main) Samuel Müller, 1697.. 24 Bl. (das letze weiß). Hübscher neuer Halbpergamentband mit Buntpapier-Deckelbezügen.. Von großer Seltenheit, zuerst 1619 erschienen. - Alle Schriften des Mystikers und Theosophen Weigel (1533-1588) wurden erst nach seinem Tode veröffentlicht. - Er hatte in Leipzig Theologie und Philosophie studiert und war zuletzt Pfarrer in Zschopau im Erzgebirge. - "On dit que Jacob Böhme fut un de ses disciples" (Caillet). "His writings are of mystical or philosophico-religious character" (Ferguson). - Alte handschriftliche Notiz im Unterrand der leeren Titelrückseite. - Sehr gutes und sauberes Exemplar, hübsch gebunden. - Nicht in den Geheimwissenschafts-Bibliographien, vgl. Caillet 11381 und Ferguson II 540.

      [Bookseller: Antiquariat Scheppler & Müller]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Opere di G. B. P. di Moliere, Divise in quattro Volumi, & arricchite di bellissime Figure. Tradotte da Nic. di Castelli. Tomo I. Mit gestochenem Kupfer in Frontispiz. Umfaßt folgende Werke: a.) Lo Stordito o vero il Contra Tempo. Comedia. Mit 1 Kupfer. b.) Il Dispetto Amoroso, Comedia. Mit 1 Kupfer. c.) Le Pretiose Ridicole. Comedia. Mit 1 Kupfer. d.) Sganarello, o vero B. Cornuto Imaginario. Comedia. Mit 1 Kupfer. e.) Gi Importuni overo Fastidiosi Comedia. Mit 1 Kupfer. f.) La Scuola de' Mariti. Comedia. Mit 1 Kupfer. g.) La Scuola delle Donne. Comedia. Mit 1 Kupfer. h.) La Critica della Scuola Delle Donne. Comedia. Mit Titelvignetten u. Textvignetten, Initialen u. Zierleisten.

      Lipsia, G. L. Gleditsch, 1697,. PGMt. der Zeit, [10], [3], 108 S.; [3], 100 S.; [3], 44 S.; [3], 44 S.; [3], 51 S.; [3], 74 S.; [3], 89 S.; [3], 50 S., 12° mit handschriftlicher Anmerkung auf Rücken. Einband gering berieben. Titelblatt gestempelt. Seiten leicht altersgebräunt u. stellenweise minimal -fleckig. Ansonst sehr gut erhalten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten * Seltener Exemplar..

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geographia Universalis

      Gleditsch u. Weidmann Erben , 1697.,. . de la Croix, Geographia universalis, Allgemeine Welt-Beschreibung, 1697- äusserst Rar, nach neuer Art und Weise... Tle. 3 u. 4 (von 4) in 1 Bd. Lpz., Gleditsch u. Weidmann Erben 1697. 4°. Mit 2 gest. Frontisp., 6 gefalt. Kupferktn. u. ings. 34 (tls. gefalt.) Kupfertaf. mit Trachten-Darst u. Ansichten sowie einigen Textholzschn. 358+384 S., 3 Bl., 420 S. in Schweinsleder d. Zt. gebunden, mit Eintragungen, Besitzerstempel, tlw. gebräunt, aber sonst gutes Exemplar Graesse IV, 65. Jöcher I, 2209. Vgl. Sabin 38504 (holländische Ausg.); nicht bei Lipperheide. Erste deutsche Ausgabe der umfangreichen Weltbeschreibung, übers. von H. Dicelius. - Das Gesamtwerk umfaßt 4 Frontisp., 17 Faltkarten, 7 astronimische Tafeln und 49 Trachtenkupfer

      [Bookseller: Alte Bücherwelt]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        State of the Trade of Great Britain in its Imports and Exports, progressively from the Year 1697 to 1773: also of the Trade to each Particular Country, during the above Period,

      progressively from the Year 1697 to 1773: also of the Trade to each Particular Country, during the above Period, distinguishing each Year. In Two Parts. With a Preface and Introduction, First Edition, 2, lxx, 79, 2, 91pp folio, modern calf backed marbled boards old style, a very good copy, London, Robinson, 1776. Goldsmith 11428 - the sole edition. Adam Smith had a copy of this book in his library - see Bonar, p.196. The present book is notable for its early descriptions of the various trading countries and the commodities they produced - a great deal of information is given on America. Photograph available on request.

      [Bookseller: Jeffrey Stern Antiquarian Bookseller]
 34.   Check availability:     UKBookworld     Link/Print  


        Deß Getreuen Eckharts unwürdiger Doctor, In welchem Wie ein Medicus, der rechtschaffen handeln will beschaffen seyn soll; Hernach bewährteste Artzney-Mittel in allerhand Kranckheiten und Zufällen Menschlichen Leibes zu gebrauchen. Dann sonderliche Philosophische, Politische, Chymische am meisten aber Medicinische Observationes und Anmerckungen wie auch eine gründliche Erörterung vieler zweifelhafter Vorträge; Endlich welcher Gestalt man sich auf Räisen und so wohl in frembden als einheimischen Zusammenkunfften verhalten solle. Mit Beyfügung Sin- und Lehrreicher erschröcklicher und lustiger Begebenheiten vorgestellet werden. Beigebunden, mit eigener Seitenzählung: Deß getreuten Eckarths Anhang. Vorstellendes Einen Rechtschaffenen und Gewissenhafften Medicum, Was solcher für Qualitäten und Tugenden so wohl ad esse, als auch absonderlich ad bene esse, an sich haben und besitzen; Hingegen was für Laster und Untugenden er fliehen und hassen solle..

      Augsburg & Leipzig. Lorentz Kroninger und Gottlieb Göbels seel. Erben.1697.. 16,5 x 9,5 cm. 6 Bl., 958 S., 1 Bl., 207 S. Original Pergamenteinband mit hs. Rückentitel. Fleckig. Einbanddeckel aufgebogen und wenig angerissen. Ecken und Hinterdeckel leicht bestoß. Rücken beschädigt und mit Fehlstellen.. Johann Christoph Ettner (15. oder 16. März 1654 in Glogau - 22. Dezember 1724 in Breslau) war ein deutscher Mediziner und Romanautor der Barockzeit. Über Ettners Jugend ist nichts bekannt. 1670 immatrikulierte er sich an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig, wo er 1674 promovierte. Neben der Medizin interessierte ihn auch die Alchemie und Pharmazie. 1689 ist er als praktischer Arzt in Breslau nachgewiesen, wo er vergeblich versuchte, eine Apotheke zu eröffnen. Seit 1693 nannter er sich " Kaiserlicher Rat ". Die Adelserhebung zu " Ettner von Eiteritz " erfolgte 1708. Obgleich er sich in seinen Romanen gegen die Kurpfuscherei wendet, steht er doch noch im Bann der alchemistischen Tradition. Seine von solidem Fachwissen zeugenden Romane bieten einen guten Einblick in die damalige medizinische Praxis.; - Mit 1 hübschen Frontispiz, Titelblatt im Rot-Schwarzdruck. - Papier etwas gebräunt und durchgehend etwas braunfleckig, einige Seiten jedoch stärker, Buchschnitt gebräunt und teils wenig fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Comical Revenge: Or Love in a Tub. As it is now Acted By Their Majesty's Servants. By Sir George Etherege

      London: Printed by T. Warren for Henry Herringman, and are to be Sold by J. Tonson, F. Saunders, T. Bennet, and K.Bentley, 1697: . 1634?-1691 Quarto, 8.75 x 6.5 inches. Seventh edition. This play first appeared 1664. A-I4, K2. This is a good copy, in boards. The first work of Etherege was The Comical Revenge, or Love in a Tub. It was published in 1664 and may have been produced for the first time late in the previous year. This comedy was an immediate success and Etherege found himself, in a night, famous. Thus introduced to the wits and the fops of the town, Etherege took his place in the select and dissolute circle of Rochester, Dorset and Sedley. On one occasion, at Epsom, after tossing in a blanket certain fiddlers who refused to play, Rochester, Etherege and other boon companions so "skirmished the watch" that they left one of their number thrust through with a pike and were fain to abscond. Etherege married a fortune, it is not certain when, and, apparently for no better reason, was knighted. On the death of Rochester, he was, for some time, the "protector" of the beautiful and talented actress, Mrs. Barry.?63? Ever indolent and procrastinating, Etherege allowed four years to elapse before his next venture into comedy. She Would if She Could, 1668. "The reputation of Sir George Etherege has risen considerably in the present century, and although there is now some danger of his being given an importance that he would have been the first to disown, he undoubtedly stamped his own unemphatic image on the Restoration theater. The comic world of his first two plays, although it is almost as unreal to the modern playgoer as the world of Edwardian musical comedy, is still young and fresh; it has the cool fragrance of those early mornings in the sixteen-sixties that Etherege knew so well as he went rollicking home after a night of pleasure. [.] His gentlemen never do anything that he and his friends would have been ashamed to do themselves. Whatever his moral standards may be, we have at least the satisfaction of feeling (as we do not with Dryden) that he is not consciously lowering them to make an English comedy. [.] (Sutherland)

      [Bookseller: James Gray Bookseller]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Nouvelle pratique d'arithmetique d'une methode tres-facile par ses abregez, & par la suppression des parties aliquottes. Embellie De quantite de Regles nouvelles & particulieres, pour les Payeurs des Troupes, pour les Vivres de Mer & de Terre, pour l'Algebre, pour le Toise, pour l'Arpentage, pour les Alliages, pour les Monnoyes, les Poids, les Mesures, la Guerre, les Finances, & le Commerce ... / Par le Sieur Monier de Clairecombe.

      Lyon, Chez Horace Molin, 1697. Kl.-8°, 8 Bl., 537 S., 9 Bl., OLdr. der Zeit, goldgeprägt., Kanten berieben, etwas fingerfleckig, Titelblatt u. Bl. 1 partiell hinterlegt, teilw. wurmlöchrig, nur wenige Buchstabenverluste. Preis in CHF: 990. Da Buch ist Jerome Phelypeaux, (1674 - 1747), Comte de Maurepas (1692-1747), Comte de Pontchartrain (1727-1747, ) Secretaire d'Etat, Surintendant de la Marine (1699-1715) gewidmet.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bibliotheque orientale, ou dictionnaire universel, contenant generalement tout ce qui regarde la connoissance des peuples de l'Orient.

      Paris, Compagnie des libraires, 1697.. (32), 1059 [recte: 1057], (1) SS. Titel in rot und schwarz gedruckt. Lederband der Zeit auf 6 Bünden mit goldgepr. Rückenschildchen und reicher Rückenvergoldung (stärker berieben). Folio (262:400 mm).. Erste Ausgabe des umfangreichen, mehrfach aufgelegten Lexikons zur Kultur und Geschichte des Vorderen Orients. "One of the landmarks in Arabic studies" (Hamilton 36). Nach dem Tod Herbelots fortgeführt von A. Galand. - Etwas braunfleckig, anfangs mit kl. Wurmgang im Unterrand. Exemplar aus der Bibliothek des Herrenhauses Ditton Park in Buckinghamshire (heute Berkshire), im frühen 18. Jahrhundert im Eigentum des Ralph Montagu, 1st Duke of Montagu (1638-1709), mit entspr. gest. Exlibris am vorderen Innendeckel. - Atabey 572. Hoefer XXIV, 283. Zischka 15. Fück 98. Graesse II, 376. OCLC 53777588.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Delineatio Schenographica Urbis Thoruniensis

      Nürnberg, 1697. 25,0 : 46,5 cm.. Holzamer 323, Fauser 13 913. - Aus "Sieben Buecher Von denen Thaten Carl Gustavs Koenigs in Schweden". - Herrliche großformatige Kupferstichansicht von Thorn in Kujawien-Pommern an der Weichsel in Polen. Grundriß mit Hauptgebäuden, Befestigungsanlagen und Belagerung 1658. Aus der berühmten Chronik von Baron von Pufendorf. Von zwei Platten gedruckt und zusammengesetzt. - Tadellos erhaltenes Blatt mit schönem kräftigem Abdruck und gut sichtbarem Plattenrand. Einriss im Rand der unteren Bugfalte. - Beautifully large copper engraved birdeye view of Torun in Kujawien-Pommern at the Vistula Riber in Poland. Outline with main buildings, forts and the siege of 1658. From the famous chronicle of Baron von Pufendorf. Printed from 2 plates and joined. - Very good and fresh impression. Strong print with visible plate mark on chained line paper. Centrefold with tear in lower margin.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Relation de ce qui s'est passe devant la Negotiation de la Paix a Rysvic, Avec quelques pieces authentiques. Volume Premier. Ou il est insere un exact recueil de noms & qualites les Plenipotentiaires, avec une representation & decription des Armes de leur Carosses, del'habit de leur Domestiques & une notice des Hotels. Volume seconde .... a Ryswic Ou il contenu tout ce quis s'est passe depuis le 20 juillet 1697 jusque a present. Avec des Projets authentiques, Responses , Memoires, Actes tous le Traites de Paix.... Suite de la Relation ... Paix Ryssvic.

      La Haye, Engelbert Boucquet, 1697.. 3 Teile in einem Band 75 S. 1 nn S. mit 19 Wappenkupfern; 12 S. mit 8 Wappenkupfern; zwei mehrfachfahc ausfaltbaren Kupfern ( Ansichten von der Stadt und dem Königlichen Schloß Rysvic) Kl.-8° etwas späterer Halblederband der Zeit mit farbigen Lederrückeschild mit goldgeprägtem Rückentitel. Extrem seltenens und gesuchtes Hauptwerk zu Geschichte des Friedens von Rijswijk, sehr reich illustriuert mit den 27 Wappenkupfern der Delegationen und zwei ausfaltbaren Ansichten von Rijswik. Außergewöhnlich wohlerhaltenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nouveaux memoires sur l'etat present de la Chine (2 Bände).

      Amsterdam, de Lorme und Roger, Troisieme ed. 1697.. Mit 2 gestochenen Portraits., 20 (2 gefalteten) Kupfertafeln, gefaltete Tabelle, 15 Blatt, 369 Seiten, 2 Blatt, 386 Seiten, Lederbände der Zeit, 15,5 x 10 cm,. Einband etwas berieben, Vorsätze etwas fleckig, sonst gut. Le Comte war als Jesuitenpater viele Jahre in China tätig. Die Abbildungen mit Landestrachten; besonders schön mehrere Tafeln mit Ansichten des von den Jesuiten in Peking erbauten Observatoriums sowie den darin verwendeten Instrumenten.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vel Liber Apocryphus de Infantia Servatoris. Ex Manuscripto edidit, ac Latina versione et notis illustravit Henr. Sike. 2 Tle. in 1 Bd. Utrecht, Fr. Halma, Gul. vande Water, 1697. 10 Bll., 161 S., 3 Bll. (Index), 94 S. Kl.-8°. Ldr. d. Zt. m. RVerg. (etw. beschabt).

      1697. . Editio princeps of a popular Arabic text, here published together with the translation in Latin. A rare and curious work, presenting at the one hand a critical text-edition for the Arabic language-student, and at the other hand it is de facto the editio princeps of a manuscript, very popular in the Near and Far East, and containing an Arabic Evangely of the Youth of Christ, belonging to the so-called apocryphe bible literature. Compiled from older apocryphe evangelies, like the Proto-Evangely by Jacobi and the Thomas-Evangely, and enlarged with all sorts of Western religious legends, it was especially popular with the Christian heretic sect of the Nestorians or Chaldeans at Syria, Persia, and Egypt. It also spread to the far East, to China, India and Japan. The editor, Henricus Sike, came from Bremen in Germany, and at the time he was a student at the Utrecht University, where he made a great impression on Reeland, a.o. Later he became professor in Hebrew at Cambridge, in England.- Our copy without title.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Typus Orbis Terrarum

      1697. Grenzkolorierter Kupferstich, Darstellung: 29,5 x 15,5 cm. Double hemisphere map of the World, with personifications of the four continents in the corners and Atlas in the middle, showing the knowledge of the geography in the late 17th century: Australia with undefined lines is joined with the South Pole, Korea is an island, Northwest coast of America is marked with Quivira and Anian,... California is shown correctly as a peninsula. Shirley (586) quotes two versions of this map, printed from two different plates: the map pictured in his publication carries lettering 'Oceanus Atlanticus'. See the other version of the map in our stock. Margins slightly age toned, soft folds, mounted under a mat, otherwise in a good condition. Double hemisphere map of the World, with personifications of the four continents in the corners and Atlas in the middle, showing the knowledge of the geography in the late 17th century: Australia with undefined lines is joined with the South Pole, Korea is an island, Northwest coast of America is marked with Quivira and Anian,... California is shown correctly as a peninsula. Shirley (586) quotes two versions of this map, printed from two different plates: the map pictured in his publication carries lettering 'Oceanus Atlanticus'. See the other version of the map in our stock. Margins slightly age toned, soft folds, mounted under a mat, otherwise in a good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Metallische Probier-Kunst. Das ist: Eigentlicher Bericht von dem Ursprung und Erkäntnüs derer Metallischen Ertze / wie sie bey der Probirung tractiret / und was vor Instrumenta darzu erfordert werden / ingleichen was zur Probier-Kunst nöthig seyn mag / Worbey zu finden Die Schmelz-Beschickung in Grossen / ferner das Goßlarische und Geyerische Victriol-sieden und Meßing-schmelzen / Alles aus guter Erlernung und eigener Erfahrung wohlmeynend auffgezeichnet. Erstausg.

      Dresden, bey Johann Jacob Winklern, 1697.. Frontispiz, 4 Bll., 271 S., 7 Bll. (Register), mit 1 weiteren Taf. u. Falttabbelle, wenige Textfig., Kl.-8°, Pergament d. Zt.. Nicht bei Ferguson. - Will ohne lange Umschweife einen "klaren deutlichen und kurtzen Begrieff / allerley Ertze / es sey Gold / Silber / Kupffer / Zien / Bley / Eisen oder andere Berg-Arth / der innerlichen Güthe nach durch gerechte richtige Regierung des Feuers / und die darbey zu beobachten nöthigen Graden desselben / vermittelst der darzu benöthigten Oefen und Instrumenten" erforschen u. ebenso aufzeigen "die allbereit geschmoltzenen Metallen von der Vermischung anderer abzusondern." (Vorbericht) - Der "Mathematicus et Mechanicus" Christian Carl Schindler ist v.a. bekannt als Instrumentenbauer, insbes. hat er versch. Sonnenuhren angefertigt, auch Armillarsphären von Schindler sind bekannt. - Einband etwas fleckig u. verzogen; Vorsätze angeschmutzt; Seiten gebräunt u. mit Feuchtigkeitsspuren, tlw. -rändern; einige Lagen etwas gelockert, sonst gut.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia Pacis Westphalicae.

      Gotha, Boetius, 1697.. Editio Tertia Prioribus emendatior atque aliquantum auctior, ex praesertim parte, qua de novo Electoratu constituendo agitur, pro Praesenti temporum Statu cognitu maxime utilis, imo necessaria. (28) Bl., 724 S., 13 Bl., 192 Seiten mit einem Frontispiz, angebunden: Justini Presbevtae Discursus De Jure Legationis Statuum Imperii, (Henniges, Heinrich) 1701, 316 Seiten,, Pfanneri, Responsum ad Caesaris Bonamici Epistolam Arcanorum Pacis Westphalicae Vindicem, 1699, 32 Seiten und Pfanneri, Epistola ad Amicum de Arcanis Pacis Westphalicae, 1698, 14 Seiten 16,5 cm, Pergamenteinband. Ex-Libris auf Spiegel, guter Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Five Books of Manilius. Containing a System of the Ancient Astronomy and Astrology: Together with the Philosophy of the Stoicks. Done into English Verse. With Notes.

      Printed for Jacob Tonson at the Judges Head near the Inner-Temple-Gate in Fleetstreet, London 1697 - Hardcover, Octavo. (iv) 68, 134, 88 ( +viiipp. index and errata), (+ 6 leaves of plates not counted in pagination). Full leather. Contemporary calf with blind stamp rules and decorations to boards, raised bands to spine. Numerals "811" (?) gilt stamped at bottom of spine. Diagrams etc. in text. Engraved frontis and five plates. Apparently the first English translation of all five books of Marcus Manilius' "Astronomicon," a landmark work in the history of astrology, said to be the first to outline the systems of houses which link human affairs with the circuit of the zodiac (an English translation of the first book only, which deals primarily with astronomy, was published in 1675). There is considerable debate as to the details of Manilius' biography, but modern historians suggest that whatever his origins he was almost certainly a resident of Rome around the first century CE. The "Astronomicon" comprises five books, written in poetic form the first on astronomy, and the remainder on astrology. Copies thus, complete with the half-title, frontispiece, and all five plates are genuinely scarce. Binding a little splayed, boards somewhat rubbed at edges, and at some stage the binding has been expertly (and almost invisibly) re-hinged with the original backstrip laid down, but still an attractive, authentic period binding. The text has a few light marks and creases of the sort to be expected in a book of this vintage, but there are no significant flaws, and over all it is a very handsome, VG + copy and rare thus. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Weiser Antiquarian Books, Inc.]
 46.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.